1908 / 239 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Butter 1 L 2,80 4, 2,40 4. : rleans 8/,6, | Wetterberiht vom- 9. Oktober 1908, Vormittags 9 Uhr. ; Z Iw E î Î e W Ç Ï Í Q Q e Si runs per Februan Ho e ———— R zum Deulshen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Karpfen 1 kg 2,40 #, 1,40 4. Aale 1 i . 1K . | 8,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Dil L e ander 1, kg He e, R L LÂlcie 1E 1.78, Shmalz Western Steam 10,50, do: Rohe u. Brothers 11,05, | Name der S h: 1088 S e - e der Tepten ¿ 239. E Stunden __ Berlin, Freitag, den 9. Oktober i 1, Unter uhungdsaten : G08, eT.

4 e 9 . Barsthe 1 kg 2,00 4, 0,80 . i. ) 6 | Getreidefraht na< Liverpool 1{, Rio Nr. 7 64, do. Rio | Beobahtungs-|L7 z7 : Bleie 1 kg 1,50 46, 0,80 4. Krebse 60 St ms L ht nah e O o, per Januar 5,40, Zuder 3,43, ins = Di. Nam. Niederschl. 2. Aufgebote, st- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Ö 6. Kom 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. i e ; - manditgesellshaften auf Aktien und Aktien itemlih heiter 4. Verkäufe, Verpachtungen, Vecdinandar ar / entli Cr Au er B arten und Wirt enofsenshaften. gesells{, vorwiegend heiter 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. : + 9. Aderimfsun pr 2x. von Rechtsanwälten.

F Ab Bahn. Zinn 29,40—29,60, Kupfer 13,374—13,624- meist bewölkt 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Frei Wagen und ab Bahn. Verdingungen im Auslande. Beifun SSO 1/Dunst Kursberithte von den auswärtigen Fondsmärkten. Oesterrei<-Ungarn. Feit S 2lbededt 4 1) Untersuhungssachen. : : STT ) Ÿ g | É Aufgebote, Verlusi- U. Fund- T die Kraftloserklärung der Urkunde er- | über 636,20 4, ausgestellt am 30. Juni 1908 von

z i 12. Oktober 1908, Mittags. K. K. Generaldirektion der Tabak- f 1 at vas K AS 1000 Bro 2 2784 G Éilbee in D jen. g von Holzstoffde>elskarten. Näheres Hamburg___ OSO 1 Nebel ¡ziemli beiter [66051] _Stekbriefserledigung. ache A. Laumann in Dülmen; : j / Brauuschweig, den 3. Okt E N Dülmen,* gezogen a. Weftfäli vorwiegend heiter Der in Nr. 291 des Deutschen Reichsanzeigers < Nl, Zustellungen U. dergl, Der Gerichtsfchreiber Soz ogli N Bio: ridhts, 16 : Ret n „Münller, O cs ZA Gottfr. Ber o S f er Urkunde wird auf»

Barren das | regie in Wien. Veräußerung Swinemünde | 767,1 W 1Nebel Kilogramm 70,75 Br., 70,25 Gd. 84 Lee ver vorgenannten Behörde 1X, Porzellangaffe 51, u bein | ügenwalder- önigl. Preußischen Staatsanzeigers vom 8 ' vorwiegend heiter und K ¡eigers vom 8. De- | [55858] Zwangsverfteigerung. Hilgendag, Skt Ge jener 1892 unter Ne. 52 404 gegen den Arbeiter | Im Wege der Zwangovollftreung soll das in | l E IPÓD, telttags RAL Ube, dée: hes tee s Vor unter-

liemli heiter Paul Albert Louis Wörwag, geboren 22. Februar | Berl 55504) Aufgeb 5 i N i in, Ratbenowerstr, 59, bel nevot. vorwiegend heiter 1859 in Berlin, wegen 4 Po t Ce , egene, im Grund- Der Pfarrer Theodor Vo i E} A lg dee Sat Edt Mi 82 e Omtapr e Senne R 2 | Bs t B derse seaargeen dee ebefenmin ein Nase anpimiten and e fande vorwiegend h eta. E 13 1e Fee Retung vom 9. Mai 1898, | den Namen des Kaufmanns Emil Theodor Sai briefes der Meiéeubank für cl orvörenben Renten- urfevag din widrigenfalls deren Kraftlo8erklärung er- vorwiegend heiter Berlin, den 2. Oktober 1908. a Si in Berlin, Friedrichstr. 208, eingetragene | und die Rheinprovinz Lit. D Nr. 11 r T Münster den 27. S rundstü>, a. Vorderwohnhaus mit Vorgarten und | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- , Sönieliches Aas E

ernen, Le Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 135. | teilweise unterkellertem Hof, b. Seitenwohnhaus rets, | gefordert, späteftens in dem auf den 24, April | [55151] Z S Y Aufgebot.

e beisee 156095] Im Namen des Königs! c. Stall und Remise mit Abtritt links, am 10 1909, Vorm. 11 vorwiegend heiter In der Etrajsatde gegen den Kaufmann Robert Ee ieh 08, Vormittags 11 Uhr, eds neten Gerihte, ie 250 oablat o ren Aufgebots: imer: T t E Ae Le: mt deen, vorwiegend heiter Hvörhner in Halle a. S., geboren am_ 3. April e Geriht, Neue Friedrichstraße 13/15, | termine seine Rechte anzu ngenen am 10, Juni 1804 fällig gewesenen, von 1855 in Herrenhof, evangelis< Zimmer Nr. 113/115 Ta heren Kraftloserklärung er: | hm ausgestellten : (Wilhelmshav.) 8 14 des Geseyes m 12, Mai 1! Vergebens | werden. Das 5 a 56 qr IIL. Sto>werk, versteigert | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- | ihm ausgestellten edsels übe "408 5-6 welher vorwiegend heiter gegen yes vom 12. Mai 1894, hat die | 8/9 a 56 qm große Grundstü> Parzelle | folgen wird. f den Kaufe n uard Gustav Richard Kanne Kiel E L Siralaes des Königlichen Landgerichts in h fin qs Kartenblatts 14 der Gemarkung Berlin | Münster, den-27. September 1908 gieß L 10. Miles, ibeitu: S AST Ee r: te eine kurze Grhol die jedo< von | bei den genannten Direktionen. S 6 halb bed d S d beit Halle a. S. in der Sizung vom 7. März 1908, a er Grundfteuermutterrolle die Artikelnummer Königliches Amtsgericht. W ise fe E babe S G. B Ia kräftiger Interventionen erfolgte eine Turze rholung, die jedo 00 K. K. Betriebsleiiung in Czernowiß: Leferung folgender Malin Head ed. orwiegend Heiter an welher teilgenommen haben: Landgerichtsdirektor 9202 und in der Gcbäudefteuerrolle die Nummer | [55824] “BesGlus. ieler A RUREE arer einer neuerlichen Abs<wähung abgelöst wurde. Als Grund ben Materialie: für das Jahr 909: 1) Diverse eleu<tungs-, Puß- und (Wustrow i. M.) Reuter, als Vorfigender, Landgerihtsrat Erler, 26 435 und ift bei einem jährliGen Nußzungswert | Die Zahlungsspe a D A De De: cs GR A R Briduders de aa | E e aiaAttien, ire Dihtungsmaterialien, als Asbeste, Dohte, Faeln Jutefäden, Hanf, | Valentia S 4\wolkig meist bewölkt S ee R E e SC Rai RPAN E A Landesfeeditkafse iu Caffel Serte 19 Lik C Ne. 29 957 A Bod ie Narmbnea Q ae 2 Pmpclge Akai elonder L cific- un s , u f s 1 ' r =— er T. üller, a 2d iht ó er Bersletgerun 8vermerk ift l i i | j at das Aufgebot d i s . 3) Seilerwaren. (Königsbg., Pr.) gende Richter, 0 00 0 10; Mei 1 AOUNTEENEE Ser o aus gevo s angeilib per: im Zusammenhange mit Verkäufen für ausländishe Re<nung. Stahl- Pugde 2c. 2) Posamentier- und Schnittwaren 7) Dextrin und | Scill WNW 1 |bede>t iemlich heit Gerihtsafsefsor Klemm, als Beamter der Staats- 1908 in das Grundbuch eingetragen. 87. K. 64. 08 Jad dier Uetunde eina. 02 | Joren gegangenen Hypothekenbriefs von, 18. werte tendierten dagegen auf bedeutende Stüßtungskäufe fest. Nach- 4) Kautshukwaren. 5) Lederwaren. 6) B, ia extrin v S —— / i er anwaltshaft, Referendar v. Dschenfzig, als Gerichts- Berlin, den 26. September 108 verfaBran, bezüglich dieser Urkunde eingeftellt. loren gegangenen Hypothekenbriefs vom 18 Mai mittags gaben die Kurse weiter nah. Infolge von De>ungen konnte Spiritus. 8) Bürstenbinderwaren und Pinsel. 9) Diverse Inventar- - (Cassel) reiber, für Recht erkannt: h Königliches Amtsgericht „Mil Se e nicliches Atatsceiat fels a. Saale Band d elfen: s{ließlih eine leihte Grholung Play greifen. Shluß stetig: Für gegenstüeee, Au Listu S Sai R Ci Wagner venen, Mheres Aberden ___ 2 SSW 1 bede>t vorwiegend beiter Der Angeklagte wird wegen Vergehens gegen geridh Berlin-Mitte. Abt. 87. Königliches Amtsgericht. Abt. VIII. fels a. Saale Band 59 Blatt 226 Abteilar I Rechnung Londons wurden per Saldo 40 000 Stü> Aktien verkauft. bei (och usrüs ungs- und Delle g8geg ; i (Magdeburg) 8 14 des Geseßes vom 12. Mai 1894 zu 150 # [49664] Zwangsverfteigerung. [55820] 1907 verzinsliche Darlehn von 11 500 4 beantragt Aktienumsay 730 000 Stü>. Geld auf 24 Stunden Durhschn.-Zins- M anzeiger“. Shields SW 2\RNegen vorwiegend heiter Geldstrafe, falls diese ni<t beizutreiben find, zu Im Wege der Zwangsvollftre>ung soll das in Der D a. D. Michaëly in Surburg hat C Gie Kars tee Sia E (Grünberg Schl) 10 Tagen Gefängnis verurteilt. Bezüglih der no<h Berlin ‘belegene, im Grundbuche von den Um- das Ausgebot as der Braunschweiger 20 Taler- Carl Löwe, E E unte Ar Semer i zu rgreißlau, baben das Auf-

, Zinsrate für legtes Darlehn des Tages 14, Wesel Aegypten.

uf Lo Tage) 4,84 95, Cable Transfers 4,86,80, Silber, Finanzministerium in Kairo. 21. November 1908 : Lieferung von 1 L Bofike des Angeklagt ) | abungcir Berlins im K | das Aufgebot bezüglich i

Sanger L, V Pltolee. (V. L weise r ber Küsienw Tate et bendrien. 20, Nov R 5 Ain 03 polierblods mit dem Namen Blatt r Li Blatt Nr. 248 "inr Bit ben Sluteaina ves Ba genommen und ist der ut oe 26 Arril 19609 agr gebot des angebli< verloren gegangenen für Anna erm ca Beseitigung der widerre<tli<en Kennzeihnung er- steigerungêvermerks auf den Namen der verw. raumte Aufgebotstermin daher aufgehoben. Die Marie Kurze, jet verehelihte Tapezierer Gustav

iht. Nenttere A rf Loses 3 Bn K Mio de Janeiro, 8. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf Verwaltung der Küstenwahe in Alexandrien. 20. November ; s B Berlin ei <te Müller G j 1908: Lieferung und Aufstellung einer Wasserpumpe in Sidi Barani. Isle d’Aix SSO 3\wolkig fannt. Dem Dr. Lehmann in Berlin wird die Be- tiere Auguste Jaffs, geb. Bahr, in [lin eín- He Ten ofes angeordnete Zahlungserre jevt vercheli te Mül G ista E A e Müller Gustav Hertrih, zu Frey-

London 15/22. —— 4 Lastenheft beim „Reihtanzeiger“. (Friedrichsnat.) fugnis zugesprochen, die Verurteilung des Angeklagten | ‘etragene Grundstô> am 27. November 1908, | ift wieder aufgehoben.

St. Mathieu 2\NW s\Nebel Ea G dessen REN vier Wo$en na< Zustellun L be e R x0 Uhr, dur< das unterzeihnete Ge- g E <weig, den 3. Oktober 1908, wi 4 Uuat gebildeten Hypothekenbriefs vom ri f 2M a n gen Entscheidung einmal im Reichsanzeiger | 5h gu der Gerichtsftelle —, Brunnenplag, | “*" Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts. 16: pes ns B E A das im Grundbuche von Ober- ziem r annt zu machen. : Me A I, verfteigert werden. Das in Hilgendag, Sktr. blatt 16 T I pa 58 auf den dort Titel-

[55737] Beschluß. 2. J. 1232/08 bettebeud Na erstraße Nr. 83, gelegene Grundstü, | [55843] i E T in Abteilung E Se Een Grundstü>en laftende L N der Königlichen Staatsanwaltschaft ebäude, enthält ray mere Lag q f afer _= Most V api er F anle ¡u Berlin, Sau Band V Blatt M IOE E gen den Bäergesellen Car x, geboren | Flächenabshnitt 531/4, 5632/4 ; eingeleitete Verfahren - ¡we>s Auf- | Titelblatt B 5 verzeichneten Grundstü> : am 20. September 1883 in Dumbac, zuleßt wohn- | 548/4 2c. v , 5632/4, 583/38, 54/4 2c | gebot der angebli$ verlorenen Urkunde Lit. L | Abteilung 111 Nr. 2 ! E En baft in Homberg, obne Vermögen, katholis, welher | Es ist ir v Fgmnen 1 ha 27 a 65 qm Größe. | Nr. 9034 über 1000 4 der 34 °/oigen Berliner | ember 1855 einget meh cir ci n Metal fra binreihend verdächtig ersheint, als Wehrpflichtiger | Berlin Stadt äudesteuerrolle des Gemeindebezirks | Stadtanleihe von 1876 is aufgehoben ® | nannten Hypotbete Club Muttererbe für die ge- ael Dea e I V1 Ten Nutmaneet va Lid i Ic | U S bt Berlin, E L SUS O) M De E e / h - g8wert von 310 z up o 04 aler (243 4) beantragt. Die : stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne | Nr. 2033 der Grundsteuerm M VER s SuA Amage a Meder Abt. 9. P cas g es aufgeforder?” spätestens . + Pr - Vormittags

Erlaubnis das Bundesgebiet verlassen zu haben und | Reinertrag von 2,67 E crreictem utilitärisben Alter (b: außerhalb | tlgernnaNiermert ri alern Eingetragen. Der Ver- | Das unterm 27. August d. Irs. als abhand Gnemte ter E L . . . , t E des Bundesgebiets aufzuhalten Vergehen gegen | Grundbu ANS a R Des Nähere ergibt ps: kommen ausgesWriebene Ungarische 100 fl - £008 A Urt e e ‘idre Kedbte anzumelden e

8 140 ! des Strafgeseßbu<s das Hauptverfahren | Aushan Ser. 4303 N g an der : r. 33 ift wieder gefunden worden. unden vorzulegen, meder L Saffamme, des Ariliden fanbgeride | Berlin, den, 12 Eigene 1908. Éabingen, den d Slleser (e | Ruftlofertirung der Wfnanntin Ütanden erfolgen : 1 elung nah: | Kön j adtpolizeiamt. : Pbares einzelner Vermögensftü>e das im Deutschen O E A: Snung L. (Ünterschrift.) Weifeufels, den 1. Oktober 1908, Dn A R R e e Ie E TRE: E fönialides Amiggeribi 325, 326 St.-P.-O. mit Beschlag belegt. „D., 480, cs Ae A loangsvóilinidtuna soll das in| Gemäß $ 367 H.-G.-B. wird bekannt gema>@t s „, Aufgebot. Kleve, den 30. September 1908. S Vel Cene On ean e vou den Amgebaiges | ZN Ms ta BUiE SMGUAA I TONE | eer E E LMERUAS angeileltlen ( CUCTA Landgericht. 2. Strafkammer. Nr. 5680 As acry Bay “uvedernen e R da Blatt | Q Pod a E S Nimptsch, die Ra V BoGaaLe Boe Le bur Ber z lthen Fen C ez. d ) j . E De erfteigerungs- | < sischen Pfandbriefe Lit. niglihen Negierungs- g dee Ri keit der Abschritt bec vermer auf den Namen der offenen Handelsgesell- - zu 34 9% Serie II Nr. 3916 über 2000 46 Ene ¡u Düsseldorf von der Versiherungs- (L. S.) KirGboff gt: 0a) Sámolke & o. zu Berlin eingetragene Grund- | ! ‘zu 3 °/ Serie 1V Nr. 7727 über 500 4, / get {aft Thuringia zu Erfurt hinterlegten Sicher- Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts 10 ubr . November 1908, Vormittags | ! Serie V Nr. 1068 über 200 4 Re leb E T DENT Le Det Vorstehender Beshluß wird in G (e tags hr, dur< das unterzeihnete Geriht —- an | sestoblen worden sind. egierungspräsidenten zu Düsseldorf werden die un- n Gemäßheit des | der Gerihtsftele —, Brunnenplag, - linker Flügel, Breslau, den 7. Oktober 1908. bekannten Gläubiger der vorgenannten Kasse auf- as

Kleve, den 5. Oktober 1908 markung Berli : : Koloniestr. 8. Es besteht S ü Der Erste Staatsanwalt. fe Rania Laus der | N Ca nesen ntrag de x A8 Ee Pee R: Ur E „Fenaliuitt witwe Magdalene Collignon Emser E 2 tenen iy E Graben- BejgSarnison 1 m. ke R E E due qm groß und | Aspa<, auf Aufgebot des angebli< verloren ge- | bleibt die Anmeldun so si d Tie ibrer Ansprüche D Beschlag i erfügung. e e indebeztrts Berl u euermutterrolle des gangenen Hinterlegungs\<heins Nr. 78 774 über den | an die Kasse verl ü T R EloA E a E ungssahe gegen den Reservisten dèm Grunditi 23 erlin eingetragen. Die auf | Versicherungsshein Nr. 406 783 der Gothaer Lebens- | Pers d E E oe d. Ke “eder ya gem aen gs am E E 1883 in Gebäudesteuer L Ee Ma ares find far zur | versiherungsbank a. G. in Gotha, ausgestellt über Doatéablert| bitt, E E ] , O.-A. ngen, ein Former, wegen at, die Veranlagung ift aber | ein Kapital v | S ttibwerter unerlaubter Entfernung, wird, da er bin, es nit abgeslofsen. Der Verstei Seaugobetaerk eines S bo (100 U us E ae Bean en De, ene 10A, chend verdächtig ift, si der ers<werten unerlaubten am 31. Auguft 1908 in das Grundbuch ein- | gebotstermin auf den S Dez 1908 Vorm. [55818] R, 6 . ° , s Aufgebot.

Entfernung Vergehen gegen £8 64, 66 M.-S getragen. O 1 .St,- = 11. , G.-B. \{hultig gema<ht zu haben und er im Berlin, den 13. September 1908. Gotha, den 2. Oktober 1908. i Der Barbier Karl Anders in Sonnenburg hat

Sinne des $ 356 Militärstrafgerihtsordnung als ab- Köntgliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abt. 7. Herzogl. S. Amtsgericht. 7. beantragt, die am 1. August 1855 zu Jamaika (Neu-

wesend anzusehen ift, auf Grund des $ 360 Militär- | - 0 Sehninger, verwitwete Trouilas, di

seafgeriGtbordnung das im Deutschen Reiche befind- D ; Aufgebot. Der : Max Paul Emil Betb i von Berlía na Amerika ausge eim Se fu

e Vermögen des Beschuldigten hierdur< mit ) Der Direktor Otto Krauel in Hamburg, Plan 5, Auguftusbrücke 2, hat ‘das Aufgebot eir vodr Ua veollen if E R laren D cia é , für tot zu erklären. Die bezeihnete

Beschlag belegt. vertreten durh die Re<htsanwälte Dres. A. Woll Den 6. Oktober 1908. O. Dehn, M. Sthramm und O. Wolffsor f fon, Kraftloserklärung des von der Deutschen Lebens- ] Verschollene wird aufgefor! ä É E Ot der 27, Divifion. berg: Meuzall 77 T: olffson in Ham peri@erun ge Selct1Vast zu Lübe> am 6. Dezember | auf ea 29. Mai "1909. Vormittags A1 Uhr, [55723] Verfügung. 2) der Pfarrer Johann Heinrich Efser in Düfsel- | legun a P A tens über die Hinter- | vor dem unterzeichneten Gericht, NeueFriedrichstr.13/14, pt pee Untersuungssae wider den Musketier arung Jultender T dur Kraftios- Urkunde wird ‘infeetordert “ie Rehe späteftens oltIErR inge Pu spne anberaumten Auf- edrih Reifser der 12. Komp. Inf.-Regts. Nr 142 : s in dem Termin am 19. April L ; ne zu melden, widrigenfalls die Todes- wege : , | zu 1: des 50 Talerloses der 34 prozentigen Lübe>t- . April 1909, Vormittags | erklärung erfolgen wird. An all f P Be enl e | er, ginmie- Eule 18 fi. 208 | Ly, mgniao e Kalabellcara e fan | grd, i doe d Veridglenta 1a, reie ubtserklärung wieder aufgehoben, da die Gründe 9: i erfolgen wird : gen, ergeht die Aufforderung, spätestens im derselben weagefall | ' ründe | zu 2: der am 31. Dezember 1872 von der Deutschen i; Aufgebotstermine dem Gericht Anzsige 60. . ggefallen sind. Lebensversiherungs - - Lübe, den 23. September 1908. ps ge ¡u mahen. 20, L O i, g. Oktober. (W. T. B.) Raps Anguft —,— Gd. | heitere Tonmalerei zeigten, die der geshäßte Klaviervirtuose meisterlih | Dunroßnez | 755,6 WSW3 Dunft TL7 E E: G deo, Ode P, Tee des C E M. Llbliten o Das Amitsgeriht. Abt. VIII. Rote lies Aenioceriht BalinMitte. É iitaió 04 Bt n, 8. Oktober. (W. T. B.) 96%, Javazu>er prompt, wiederzugeben n Eenuß bereitete am Mittwo<h der Liederabend Portland Bill| 762,9 [W 4|bede>t 15,0| ar es [55732] Wefücune, » on. E s Zoo, L e j (55140) SergafsefFor Mute vot, Ffen bat f [55819] “Aufgebot. s stetig, 10 sh. 9 d. Verk. Rübenrohzu>er Oktober fest, | des Herrn Arthur van Eweyk im Beethovensaal. Die Das Hochdru>kgebiet hat abgenommen und hat fi südoftwärt# In der Untersuungssahe wider den Musketier | ihre Rechte spätestens in dem Termin K Vertre, und namens seiner Mutter, der Wit m Bei fh F 361/08. Die Sofie Müller, geb. Stieß, 9 \h. 63 d. gehandelt. biegsame, wohllautende Baritoustimme des bewährten Künstlers sien verlagert ; sein Maximum über 770 mm liegt über der Balkanhalb- August Schaer der 1. Komp. Inf.-Regts. Nr. 142, | 1909, Vormittags 10 Uhr, hi - April | einholt Wiebe Hulda geb. Schulte a E rats | Shmiedsehefrau in Habershlaht, hat beantragt, London, s. . (W. T. B.) (Séluß.) Standard- | an Klangshönheit und Farbenreihtum no< gewonnen zu haben. insel, ein Keil hohen Dru>s über 765 mm erstre>t \ih, oftwäris wegen Fahnerflu<t, wird die în Nr. 188 pro 1901 | und die Urkunden vorzulegen ‘widri anzumelden | Ffsen sowie seiner Shwestern Elfriede Wiebe Ebe- ibren vers<hollenen Ehemann, den Schmied David Kupfer ruhig, 594, 3 Monat 602/s. Sein Vortrag zeigte au< diesmal Wärme, Janigkeit und ergreifende | verlagert, nah Mittelskandinavien. Eine Depression unter 745 mm des Deutschen Reich8anzeigers veröffentlichte Fahnen- | Kraftloserklärung der Urkunden erfol genfalls die | frqu des Dr. med. Wilhelm Bütt 4 Bi e, She- | Wilhelm Müller, geb. 19. Sept. 1828 in Weins- Liverpool, 8. Oktober. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: | S<h!ichtheit. Das Programm enthielt Kompositionen von Schubert, | zieht über Nordrußland ab, eine andere unter 735 mm befindet ih fluhtéerklärung und Beschlagnahmeverfügung wied r | Lübe>, den 23. Septemb 1908 M E: und Louise Wiebe zu Essen, unt ‘Beitritt urtehude, | berg, zuleßt wohnhaft in Habershlaht, für tot zu 3000 Ballen, davon für Spekulation und E port 200 B. Tendenz: | Loewe van Eyfen und Behm, der selbst am Flügel saß. Von | \üdli< Island und entsendet Ausläufer nah dem Westen Irlands aufgehoben, da die Gründe derselben weg Piallen f s * Das Amtsgericht Tatbt VI Büttner, das Auf ebatMerfabee Q tt des Dr. med. | erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- Träge Amerikanis@e good ordinary Kieferun en: Kaum ftetig. | den zum ersten Male vorgetra enen beiden Tondihtungen Bebhms | und nah der Biscayasee. In Deutschland ist das Wetter tro>en- Freiburg i. V., den 6, Oktober 1908 iva ; : VIL. gangenen Kurscheins Nr 237 e Si peroren ge- | gefordert, s< pätestens in dem auf Donnerstag, Oktober 466, Oktober - November 4,56, ovember-Dezember | hinterließ die Ballade „Helges ochzeit*, infolge ihres ziemli farb- rubig und heiter oder neblig bei dur<s{nittli< wenig veränderter Königliches Gericht der 29 Division [55821] G Ln Kobold, gelegen E L n B enberg- | den 15. April 1909, Vormittags 9 Uhr, vor 4,51, Dezember-Januar 4,51, Januar. Februar 4,50, Februar- | losen Tongeklingels nur ge:ingen Eindru>, während „Das Lied* den | Temperatur. Deutsche Seewarte. (55735) Verfügung. i s Herzogliches Amtsgeriht Braunschweig hat heute | lünen und Maltrup, beantra Bg P bin Pra LE i nterzeichneten Geriht anberaumten Ausgebots- März 4,51, März-April 4,51, April-Mai 4,52, Mai-Juni 4,52, | bekannten Komponisten auf der Höhe seines Könnens zeigte. Am Z Die wider den Musketier Karl Friedri nachstehendes Aufgebot erlaffen : des Kurxes steht der Direktor N. Wieb ermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung 4,52 l dem Sänger die Loeweshen Kompositionen, von Mitteilungen des Königlichen Aöronautisen Kluge 2/99 etier Karl Friedrih Wilhelm | Der Küfermeister August Riedmüller, die Witwe | im Gewerkenb ebe zu Hamm | erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben JFuni-Zuli 4,52. besten gelangen, dem Sänger ten, Gens hei Beeskow Fabnenf: unter dem 19. November 1907 erlaffene | Ursula Ihl ; r, die Witwe ; nbuche eingetragen. Es ergeht an den | oder Tod des Verschollenen zu erteil Glasgow, 8. Oktober, (W. T. B.) (S<hluß.) Roheisen | denen „Das Gtkennen“ m sterhaft wiedergegeben wurde. Nur Observatoriums Lindenberg 2e ceskow, nenflu<tserklärung wird aufgehob [1 e und der Zimmermann Joh. Georg Inhaber des Kurxscheins die Aufforderung, svätest j eilen vermögen, er- flau, Middlesborougb warrants 49/9. geringen Zuspruh hatte der leiczeitig gegebene Klavierabend des veröffentliht vom Berliner Wetterbureau- trafiburg. den 6. Oktober 908 Me, sämtli in Pfuhl (Bayer. Bezirksamt | im Aufgebotstermine, den 15. April r Ry eee geht e l Mnceio h imi aas im Aufgebotstermine Paris, s. Oftober Cd Zut" WWeiher Zu MAO Ae 1 | Eoczene é Salewöki im Saa S bes Können ur so mebr zu | ODratenaufftieg vom 8, Oktober 1908, 9 bis 11 Uhr Vormitia;6: en Geridt der 30. Division. Tp a), erren Dur, V aan lie Zan L mittags 104 Uhr, seine Rechte beim Gerite | Brackenheim (Württ), den 3. Oktober 1908 fet O e nene Koubition 28/8 a ant p 28" /s Cer ieacpiit G e T N éine ee Tndige Auffassung besiut. S Die e Verfügung. des Braunschweiger 20 Talerlofes l LOa alis falls die Fraftivc 2 ursehe=verzulegen, widrigen- Königliches Amtsgericht. : Mir Junt Wil L ' | Ao baten gelang ihm na jeder Richtung hin die Phantasie in 122 m | 500 m | 1000 m | 1500 m | 2000 w [2380 2 ter wider den Musfetier Alexander Bauer 4/99 | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird r: | Euüdinghaufen, 28. Fein S S in G. A. Holzer. msterdam, 8. Oktober. (W. T. B.) Java-Kaffee good | F-Moll von Chopin. Bei der zu Anfang gespielten „Zonats | Femperatur (C0%)| 9,2 117 | 10,7 | 12,8 | 12,8 9,9 nahmeverfügung b : g- | fordert, estens in dem auf den 11. Mai Körigl. Amtsgericht. Aufgebot. ; ¿ti j 2e , / ! auf ezw. Fahnenfluchtserklärung wird | 1909, Vormittags 10 ——— Der Kolon Her [ Bankazinn 824 Pathótique“ von Beethoven \{ien bisweilen die erforderlihe | Rel. Stg, O 75 70 73 9H 17 17 geho g Uhr, vor dem Herzog- | [55838] beantragt, den Hermann Boblmany in Guniglod bat

ordinary 35. : ben, lien À Aufgebot.

Antwerpen, 8. Oktober (W. T. B.) Petroleum. | Sicherheit zu fehlen. Lebhafter und verdienter Beifall seyte aber 5 | sr | WSW | SW bis S8W | WSW WwSW traßburg, hen Amtsgerichte Braunshweig, Am Wendentore | Die Bayeris i E

Naffiniertes Type Wind-Richtung | - g, den 6. Oktober 1908. Nr. 7, Zimmer Nr. 31, anberaumten Aufgebotstermine aeigi denk, ta Nürnbera, dat das Mufgebol Ble bezeiinete BersGollene U anfeesabet, b ert,

„bruar 8,36, Baumwollepreis in New O Lieferung per Froruar orf 8,50, do. do. in Philadelphia

tunden

o|o|o [1 Me

0 50 (W. T. B.) | „Reichsanzeiger“. L O H e Einh, 49/9 L R U, N i R os Rente in 25, Oftober 1908, Mittags 12 Uhr. I. K. K. Staatsbahn- münde _766,9 S 3\Nebel Kr.-W. p. ult. 95,75, Ungar. 4 °/o Goldrente 109,70, Ungar. 40°/ | direktion in Lemberg: Lieferung der nachstehend aufgeführten Materialien | Neufahrwafser Windit. [wolk enl. Rente in Kr.-W. 91,50, Türkische Lose per M. b. M. 177,50, | für das Jahr 1909: 1) Diverse Beleuhtungs-, Puß, und Dichtungs- | Fel + [Windst [Dun

Buschtierader Gisenb.-Akt. Lit. B ——- Nordwestbahnakt. Lit. B per | materialien (exkl. Petroleum und Oele). 2) osamentier- und e [7681S beiter ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 682,50, Südbahngesells<aft Sénittwaren. 3) Seilerwaren. 4) Kautshukwaren. 5) Lederwaren. en 768 S E : Ult o égiener Bankverein 510,50, Kreditanstalt, Oefterr. per ult. | 6) Sl 4 Bürstenbinderwaren und Pinsel. 8) Dextrin. | Hannover S wolken. 630,00, Kreditbank, Ungar. allg. 733,00, . Länderbank Ln, Brie 9) Spiritus. 10) nventargegenftände u. zw. Möbel. Näheres beim | Berlin Windst. \wolkenl.

Soklenbergwerk —,—, Montangesellsaft, Oesterr. „Reichsanzeiger“. ; Dresden SO 1\wolkenl. K. K. Staatsbahndirektion in Krakau: ierung de nastehend | Fresïau W 1[Duanst

Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,55, Unionbank 543,50, Prager : l i rten Materialien für das Jahr 1909: 1) Diverse Beleuh- j D ; Eiseninduftriegesel\@N viagd aufge ug Lad n E ialsen. 2) Schnittwaren und Wachs- | Bromberg Windft. \wolkenl.

London, 8. Oktober. (W. T. B.) (S@&luß.) 2# 9% Eng- | tungs-, P 1 / rivat . * | ju, 3) Dosamentierwaren. 4) Seilerwaren, 5) Kautshukwaren. | M N 5 Nebel lishe Konsols 85, Silber 23/16, Privatdiskont 11/16 Bankaus A, E R E E baren und L isl, 8) Wlodwaren. Mes M 12 R A

gang 50 000 Pfd. Sterl. ierter Spiritus und Dextrin. 6 S E Paris, 5. Oftover. (S. T. B) (Sélußi) 39% Frans, | ?) Der S iaatsbahndirektion in ‘Stanislau. Lieferung der nach Karlsruhe, B. SENE leiter t

Rente 95.12 Sur ber: L (W. T. B.) Wesel auf Paris 11,70. stehend aufgeführten Materialien für das Jahr 1909: 1) Be- | München

Lissabon, 3. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 175. leu<tungs- und Pußmaterialien. 2) Schnitt- und Posamentier-

New York, 8. Oktober. (W. T. B.) (Sc<hluß.) Die Haltung | waren. 3) Seilerwaren. 4) Kauts{ukwaren. 5) Lederwaren. 6) Glas- | Stornoway SSW 6 halb bed. der Börse war anfangs im Ans(luß an London shwach. Snfolge | waren. 7) Bürstenbinderwaren. 8) Dextrin und Spiritus. Näheres

L

o [O

Kursberihte von den auswärtigen Warenmärkten. Theater und Musik. Griênez 2 |\SSW 1 Nebel

1908. Amil Kursberi<t Dad er milicher < Konzerte. Paris SSO 2\wolkenl.

oblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinis- : T eeffälishen Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) I. Gas8- Ein Neuheitena [Saal Ae Sen det er DERs h Vlissincn ( 764,4 (S 2 halb bed. und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,50—15,00 6, h. Sas M. Reger und Volkmar Andreae ra L Nusührende konnten f S —2Duns förderkohle 11,50—12,50 #, c. Flammförderkohle 11,00 bis einen glänzenden Verlauf. Tondihter un usführende konnten Helder un fam e Stüdtoble 13,50—14,50 #4, e. Halbgesiebte 13,00 bis “lei Tlangvoller Namen rühmen, Den Beginn mate Regers De | Bodoe ‘0 [Windft. |Regen U n f Nußk i ew. Korn 1 und 11 13 50—14,50 4, | in G-Moll, das wieder Aufmerksamkeit erregte durch die geistvolle | Fhristiansund DSO 3 halbbev. e Tr 13,00= 13,50 #, do, do. IV 12001200 -&, g Mus | hes Sabed. der Tien O zwar tiuostit in der De Mert | Skudednes | 762 2 [SSD 6 bede>t T S h 0—9,50 : i es es. e e wir S uan F No e 020 E do. 0--b0i E Frted etwas unruhig, zuweilen au bizarr; voll köstlihen Humors war jedo< | Skagen 0 |SSW 1/\Nebel kohl t 0—1150 4, b. Bestmelierte Kohle 12 le e | das zierliche Allegretto, dem f gleihwertig ein tief empfundenes | Vestervig SSO 2 |bede>t | e Stüdtohle 13,50—14,00 #, A. Nußkohle, gew. Korn 1 13,50 bis | Farao anslos Leihtslüssiger ree ungeswnngeger Tad, Volkmar | Fopenbagen R 11G j; s 45 : ndrea -Dur-Trio, : 14,60 &, do. do, 11 1E A gd9; bo. IIT 13,00 1650 e: | als vielmehr Liebendwürdigkeit Un) Fromm) ‘lles gab si< jedo | Karlstad Windit. |Nebel ss A Koble: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, b. do | s<wungvoll und voll {ôner Empfindung. Da das, Trio ebenso | Sto>kholm 6[W Î2lheiter I a5 1225 #4, c. do. aufgebefserte, je nah dem Stä>, | wie die Regersche Komposition eine klassishe Ausführung fand, | Wioby NNO 2 [wolkenl. eat ‘9 e 00 4, d. Stüdfohle 13 00—15,00 4, e. Nu mußten alle Hörer ohne Widerrede gefesselt werden. Frieda Kwa st- Hernösand - Winvft, [wolkenl. gen S und IT 14,50—17,50 A: ba: Vil TED 16.00 bis | Hodapp bewährte ihre geniale Kunft am Klavier; die Geige spielte N S Tcaï v Es T IV 12,00—13,50 4, f Anthrazit Nuß Korn 1 | Gustav Havemann und Johannes Hegar das Violoncello. Haparanda , wollen. '50—20 50 / H do. 11 21,00—24,50 4, g. Fördergrus 9,50 bis Das Zusammenspiel der Künstler war an si \{on ein hoher Genuß | Riga 3,6 [NW 1swolkenl. 1000 "h. G uet ble unter 10 mm 6 50—8,50 46; 1IV. Koks: | und würde au< minderwertige Tondihtungen geadelt haben. Das | Wilna W 1lbededt E gei foks 16 50--18,50 4, Þ Gießereikoks 19 00—21,00 4, Philharmonische Orchester ift wieder heimgekehrt und gob, ges Pink WSW 1 [wolkent. L PoS ets 1 und IL 21,00—24,00 4; V. Briketts: Briketts | alls am Dienstag, sein erstes populäres Konzert unter Dr. Ernst | Fer nl je G Qualität 11 50— 14,25 6. Die nä<hste Börsenversammlung Kunwalds bewährter Leitung im großen Saal der Philharmonie. Petersburg \wolkenl. findet Montag, den 12. Oktober 1908, Na@mittays von 34 bis Die Mens u Besuger Helene cler de B ae Wien W 1bede>t E 2 7.0 G obe er ung, welche die Kun 9, y 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Gingang Am Stadtgarten) ftatt. ver t fy Auf hem D s ogramm standen ie DOnr-Sunp dee von Frag E dst E | —— ecthoven, R. Volkmanns Serenade ür Streichorhester mit obli- Le Dia Violoncello und Brahms? C-Moll-Symphonie. Die Frische und | Florenz 769,0 OSL 1 wolkenl. Magdeburg, 9. Oktober. (W. T. B.) Zu>erberiht. | Zntensität des Gefühls, das die Künftler für die Winterspielzeit mit- | Cagliari 766,3 |DSO 3\woskenl. Kornzu>ker 88 Grad o. S. 9,15—9,30 Nachprodukte 75 Grad o. S. | gebra<t haben, leuhtete klar und durhsihtig aus dem Vor- | Warschau 766,6 [WNW 1|beoe>t 7,17 7,55— 7,65 Stimmung: Fest. Brotraffin. T0. F. 19,50 | trag der Brahmssymphonie heraus, die in ihrer ganzen | Fßorshavn 746 9 (SSW 6 roolfi Kristallzuker 1 mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,25—19,374 | Kraft und Schönheit 1u Gehör gebra<t wurde, Die Freude or 19 | Ä g e Gem. Melis mit Sa> 18,79. Stimmung: Fest. | der Hörer kennzeihnete \ih in der stürmishen Anerkennung, Seydisfjord | 737,1 |D 8\Regen Robzu>er 1. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Oktober | die den Künstlern dankbar entgegengetragen wurde. | Cherbourg 763,1 |S T lbededt 19,60 Gd., 19,65 Br, —— bez, November 19,60 Gd., 19,65 Br., | Der begabte junge Geiger Florizel von Reuter interessierte an | Tlermont 767,3 [SW 1|wolkenl.| 5,0 —,— bez.,, Dezember 19,75 Gd., 19,85 Br., —,— bei, Januax- | demselben Abend im Blüthnersaal wieder lebhaft dur die Biarri 7614 |SSO 4 heiter März 20,05 Gd., 20,15 Br, —,— bez., Mai 20,40 Gd., 20,45 Bk. | Virtuosität seines Spiels. Das umfangreihe Programm bot rei<li< P —,— bez. Fest. Wohenumsay 215 000 Zentner. Gelegenheit, des Künstlers tehnishe Gewandtheit, den Wohllaut Nizza 768,7 |Windft. |beiter H.) Rüböl loko 69,00, Mai | seines Tons und die Wärme seiner Empfindung zu be- | Krakau 768,2 W 1|heiter 8,3

"Cöln, 8. Oktober. (W. T. B.) ( 64,09, wundern. Dagegen hinterließen die Vorträge der mitwirkenden | Lemberg 767 7 |[SSW 2|wolkenl. 83

remen, 8. Oktober. T. B) Görsens&lußberiht.) | Sängerin Glsa Karith kaum bemerkenswerte Eindrü>e. | a trat S@hmalz. Ruhig. Loko, Sbs und ietin 55. | Gin Uederabend, den Frau Käte Neugebauer-Ravoth, gleich- Hermanstadt | 770,1 [SSO 1\wolkenl. 64 oppeleimer 56. Kaffee. Unverändert. Offizielle Notierungen | falls am Dienstag, im Beethovensaal unter Mitwirkung von Trieft 768,5 |[Windft. \wolkenl.|__12,7 der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland loko middl. | Herrn Bruno T old (Klavier) veranstaltet hatte, gab der | Brindisi 769,4 |Windft. |wolkenl.|_15,3 47ì S bekannten Künstlerin Gelegenheit, zu zeigen, daß ihre glo>enhelle Sopran» | Livorno 768 2 |ND 2 beiter 150 Hamburg, 8. Oktober. (W. T. B.) Petroleum. Standard | stimme an Wobllaut nichts eingebüßt hat. Von den gewählten Kompo- | 57 L besonders erzielte sie mit Belgrad

white loko unregelmäßig, 7,70. tionen lagen ihr die von Shubert am besten; e

Y Hambur e 9. Dfiober. (W. T. B.) Kaffee. (Veemtags 2 Lede „Der Shmetterling“ großen Erfolg. Unter denjenigen von Helsingfors |_ 761,6 FNW 3\wolkenl.| 6,5

beriGe) , Good g Santos Oktober 28 Gd., Dez Brahms trat nur die Wiedergabe von „An die Nachtigall“ hervor. | Kuopio 760,3 [NW 1 \wolkenl.| 4/2

284 Gd., März 284 Gd., Mai 284 Gd. Ruhig. Zu>er- | Eine gewisse Unsicherheit machte sich bei dem Vortrag der Gesänge Zürich 769 2 D 5 Nebel 8,7

markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzu>er I. Produkt Basis 88° | von Woyrsd bemerkbar Von den zwischendur< gebotenen Klavier- Fs 5 WNW lt i S

Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Oktober 19,45, | soli von S rattenholz und Kaun wies das erste (Manuskript) Gent E S T Fei 6 ugano , | 3,0

November 19,50, Dezember 19,60, März 20,05, Mai 20,35, Augufl | eigenartig ansprechende elegishe Weisen auf, während die leßteren, | Menuett und Humoreske (neu), im Gegensaß dazu eine duftig- | Säntis 569,5 [NW 2\wolkenl.|__3,9

| ol o|ololololo

—,— Br

weiß loko 22 bz. Br., do. Oktober 22 Br., do. | glei< darauf na der einwandfreien Wiedergabe von ozarts Geshw. mps L O 8 bis 9 7 bis 8 Gericht der 30. Division i

November-Dezember s Br., do. Januar-März 224 Br. Fest. | „Pastorals varióe“ ein, Himmel wolkenlos. Bis zu 500 m Höhe T emperaturzunahme seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, ! des angebli verloren gegangenen Sche>s Nr. 184 178 | späteftens in dem auf den 28. April 1909 New York, 8 Oktober. (W. T. B.) (S@{luß. Baumwollepreis S PEAET E R E bis 11,7, de8gleihen zwishen 1000 und 1540 m von 10,7 bis 12, ° in New York 9/05, do, für Lieferung per Dezember 8,62, do. für bei stark abnehmender Feuchtigkeit.