1908 / 244 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Länder, welche an der Lieferung von Bahnmaterial und Ackerbaumaschinen bejonders ftark beteiligt find, wie England, Deutschland, Belgien und die Vereinigten Staaten, haben entsprehend der erbeblihen Einschränkung diejer Bezüge au eine Abnahme ihrer Wertziffer aufzuweisen, währe folhe Länder, die mehr bei der Lieferung von Nahrungsmitteln ‘und Getränken beteiligt sind, wie Frankrei, Italien und Spanien, böbere Zahlen aufweisen. Das Mehr bei der Einfuhr aus Oesterreih-Ungarn beruht wohl auf der E. Ferlhiffung mit der seit Jahresfrist eingerihteten Linie Die Ausfuhr aus Argentinien während des 1. Halbjahrs 1908 batte einen Wert von 223 000 000 Doll. Gold oder F aahrs Doll.

Verhältnissen Varna sehr ersGweren wird, mit denjenigen D die nah den Stationen der Zentralbabnlinie Beciven Pee

in Wettbewerb zu treten. stellten sich im September für den

- Die Getreidepreise Doppelzentner fob: bei Hartweizen (Kavarna, Baltsik) au 20,00—22,00 Fr. M s dz B s x 19,00—21,00 s 3080 * Roggen ., Í « 17,00—18,25 9 110 afer, ge O 11,60—12,00 ler: arnaer, befsere Güte 14,40 r e . . . * - . * . 13,50—15,25 Mais, alte Ware

15,00—16,00 B eue Ware 11,00— 14,00 Gold mehr als im 1. Halbjahr 1907.

; e O 2300 Mengen und Werte der wichtigeren A 8 j Die Neubefstellung der Felder ist nah den lesten ergiebigen Nieder- | id, wie folgt : e E

= 312, Gerste = und englisch angeseßt. 1 Bushel Weizen UebersitgGt = 60, 1 Bushel Mais 56 Pfund englis; 1 ors english = | über die Ein- und Ausfuhr von Getreide und Kartoffeln 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, Mais = 2000 kg. in Antwerpen im Monat September 1908.

Fen der punrenung der Preise io Nekhowährung sind die | (Nat einem Bericht des Kaiserlihen Generalkonsulats in Antwerpen.) aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten Ei eführt wurven: monatliGen Durtschnittswechselkurse an der Berliner Börse zu na : c Grunde gelegt, und ¡war für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, | Roggen: aus Deutschland . ür London und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Rußland . ._» Neu ork die Kurse auf Neu York, für Odefsa und Riga die Kurse Argentinien . . auf St. D für Paris, Ante T B Kurie Les. PDetiauben

res un erÜü ung Biene abe S Quenos Bulgarien Berlin, den 15. Oktober 1908.

Konkurse im Auslande.

¿ Finnland, Inställelfedag (Termin zur Anmeldu d Prü Forderungen: Verlust der Forderung bei nichi Roma Se

meldung). Die Annahme gen Vertreters, Anwalts, ist für ausländishe Gläubiger nit ju E Ns

Sghul’dner Inställelse- Geritht ag

Antti Wilbelm Wesander, Gasthaus- vorstand .

SaunaOsuuskuntar.l.

Matts Sastamoinen, Kaufmann

Eero Wiljaranta, E

Karl Fredrik Larsson, Kaufmann

WBroßhaudelspreise vou. Getreide an deutschen und fremden VBörseupläten für den Monat September 1908

nebst entsprechenden Angaben für den Vormonat. f S 1000 kg in Mark.

(Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.)

Das gegen im Vor- monat 172,40

Monat Septbr. 1908 172,30 203,00

155,40 168,60

9,11.08 Kotka Râdstufvurüß:

Königsberg. 16. 11. 08

er, gesunder, 714 g da81 .., Weggen, guter gelte 749 bis 754 g das 1... er, guter, gesunder, 447 g da8 1... ...

Brenn-, 647 bis 652 g das 1...

Breslau.

DeutsGländ - « ck Z

Kaiserliches Statistishes Amt. R : / S 198,10 van der Borght. ben Bexcinicdén Staaten von {lägen flott in Angriff genommen worden. Eine iäbine Ler Auge aae c P S fle von Weichweizen zum Nahteil von Hartweizen ift bemerkbar, ' i a s a legterer in dem geschwähten Boden von Jahr zu Jahr geringeren s Ertrag abwirft und au mangelhafte Qualitäten liefert. Für die Personalveränderungen. Bulgarien Rapsfaaten war der Den nußlos; die Felder wurden größtenteils O wieder umgeackert und neubesät in der Hoffnung, daß {ih vor Eintritt Königlich Preußishe Armee. Großbritannien . der Kälte genügend starke Pflanzenköpfe entwidetn a H Offiziere, ähnrihe usw. Jagdhaus NRominten, 5, Often v. Tr, Major a. D., zuleßt Rittm. und Eskadr.

Rußland . Luzernefelder wurden 2—3 mal gemäht, der Ertrag ftellt

den Niederlanden 500-550 kg für den Dekar. Junge Luzernefelder liefern. eyt Auf Chef im Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10, die Kommandantenstelle des Invalidenhauses in Carlshafen verliehen.

British-Indien . Sgnitt mit \chwadhem Ertrag. Die Wein Feto N l Schweden . die Menge der Trauben in Betracht kommt, e g De fegmcit Beamte der Militärverwaltung. Durch Allerhöchstes Patent. 5. Oktober. Are, Ge-

1 Hige eingetrockneten Beeren find nach dem Regen aufgeschwollen, es heimer Registrator im Kriegsministerium, der Charakter als Rehnungs-

3. 12,08 Karttula s0cKens Härada-

Gegen das rätt.

1. Halbjahr 1907

+ oder $ Gold 31 307 962

5 847 920 8 483 731 4 704 963 323 925 160011 400 127 291 164 14 228 198 2 908 484 219 423 893 473 622 398

1 926 305 81 703 24 000 655 418 7 234 290 79 790 116 650 256 724.

i L E nteil Jer enommen werden, da sie bei einer

447 9/0 des Gesamtausfuhrwerts keine zuverlässige

(Nach der Buenos Aires Han delszeitung.)

L Halb- jahr 1908 Gold

98 167 371 35 482 026 16 499 294 7 621 451 2 673 629 2 081 123 1418 882 1031 800 24 532 100 8 937 220 2 800 828 3 606 496 2783 781 1 802 085 328 461 360 287 2791 654 1143 478 515 243

1. Halbjahr 1908 Va 1907 Tonnen

. 2863 976 2273 360 781820 634788 712700 388737 351603 119856 62 798 69 109 98 104 99 006 127 609 138 426 16 531 11815 92 720 98 342 89 372 60 287 35 101 32 268 17 600 17 036 9 674 7 800 8 434 10 077 928 782 3 302 2916 20 999 64 921 Angabe fehlt Angabe fehlt Angabe fehlt 321 364 Knoten. 10 320 7626 . 577686 Von der Veröffentlißung der Nactweise über Bestimmungsländer muß Abstand «ittig Ordervershifung von Vebersiht gewähren.

23, 11.08 Lahti Râdstufvurätt. 19710 17, 12. 08 AUSors E 166.50

164,30 204,10 147,50 172,00 145,50 171,00 164,00

Weizen . Leinsaat. ais

Hafer Mehl Mlle O eroNo A Quebrachoextrakt . Wolle Gefr. Rindfleisch. Gefr. Hammelfl. . Ges. Rindshäute rodene , Shaffelle . Denis rrfleisch. S leishextrakt . i O Margarine .

Oskar Dißtler, Kapitän Solhems Blomster- handelAKktiebolag

16.11.08 Wasa Râdstafvurätt,?*

a6. 11.08 Helsinge sockens Härads- rätt.

en anischer

Berlin. n B gesunder, mindestens t

Mais { Aron Besprosvanni,

Kaufmann . . , , , ,:-25, 11.08 Wib : Hjalmar Gallén, iborgs Râdstufvurätt

Ingenieur 28. 11. 08

JIaakko Janttonen, / h Restaurateur 95. 12, 08 ¿

Otto Lucander, Oberst, i leutnant 30, 11. 08

16, 12,08 Kiuruvesi sockensHärads- rätt.

21. 12.08 Hangö Râdstufvurätt. 16. 11. 08

Rußland . Rumänien. der Türkei Bulgarien . . den Niederlanden SaiaE Argentinien rankrei sterreih-Ungarn . Großbritannien .

176,47 206,46 163,66

341 770 dz wird somit ein geringer Zuckergehalt des Mostes erwartet. R E 161,78 | rat verliehen. O

Durch Verfügung des Kriegsministeriums. 23. Sep- 9 570 tember. Kosmad, Andersch, Remontedepotwirtschaftsinspektoren 2200 in Ros biw. Liesken, zum 15. Oktober 1908 gegenseitig 6 860

T Oktober. Wurl, Dettmar, Bekleidungsamtsassistenten R beim VII. bezw. XVII. Armeekorps, zu Kontrolleuren, Ueberfeld, 0 Stein, Haase, Offer, Kunz, Bekleidungsamtsunterassistenten beim ——— XYVII. bjw. V., VIL, X. und XVII. Armeekorps, zu Assistenten, Ï ernannt. Besler, Intend. Sekretär von der Intend. der 9, Div.,

¡u der des V. Armeekorps zum 1. Januar 1909 verseßt. . Oktober. Geue, Oberintend. Sekretär von der Intend. der Anilitärishen Institute, zum Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator im Kriegsministeriuum, Walter, Garn. Verwalt. Oberinsp. auf Probe in Krotoschin, Stecher, Garn. Verwalt. Insp. in Hildburghausen, unter Verseßung nach Gleiwiß zum 1. Januar 1909, zu Oberinspektoren, Köbrig, kontrolleführender Kasernens- insp. in Berlin, zum Garn. Verwalt. Kontrolleur, ernannt. errmann, kontrolleführender Kaserneninsp. in Lahr, als Garn. erwalt. Insp. auf Probe nah Hildburghausen, Müller, Kasernen- insp. in Oldenburg, als Kontrolleführer auf Probe nach Lahr, E O rtoben Ziemann, Damms, Proviantamtsrendanten in Hohensalza bzw. Verden, zu Proviantmeistern, Berndt, Proviant- S amtékontrolleur auf Probe in Königsberg i. Pr.,, zum Proviantamts- E kontrolleur, ernannt. ' 5. Oktober. Zum 1. November 1908 verseßt: Klauer, 133,67 Proviantmeister in Wesel, als Proviantamtsdirektor auf Probe s Königsberg i. Pr.,, Volkmann, Provtantmeister in Weißenfel8, na Bromberg, Klinkow, Proviantmeisler in Oblau, nach Lyck, Lange, roviantamtsrendant in Demmin, als Proviant- meister auf Probe nach Wesel; als Proviantamtsrendanten die Proviantamtskontrolleure: Hanke in Trier nach Ohlau, 153,11 S rchao in Küstrin nach Weißenfels, Häuseler in Posen nah 175,97 archim, Bieliß in Spandau nah Demmin; als Kontrolleure auf Pari die Provtantamtsassiftenten: Werk in Gumbinnen nach Spandau, Wilming in Rastatt nach Trier, Kroll in Magdeburg nach Küstrin; Welsch, Proviantamtsafsist. in Düffeldorf, nah nnen. on Borcke, Proviantamtsafsist. in Posen, die Kontrolleurstelle beim Proviantamt daselbst probeweise übertragen.

Durch Verfügung der Feldzeugmeisterei. 26. Sep- tember. Lüdke, Meister (Reichsbeamter auf Kündigung) bei der Art. Werkstatt in Spandau, mit dem 1. Oktober 1908 zum etatmäß.

ernannt. Ee Oktober. Mit dem 1. Januar 1909 werden verseßt : Laschke, Oberrevisor bei der Art Werkstatt in Danzig, zum Feuer- werkslaboratorium in Spandau, Rosenberg, Revisor beim Art. Konstruktionsbureau, zur Art. Werkstatt Danzig.

Königlich Sächfische Armee.

Beamte dex Militärverwaltung.

ur Verfügung des Kriegsmintisteriums. 6. Ok- tob e e u is i er Garn. Verwalt. Kontrolleure in Großenhain und Döbelo, leßterer unter Versezung nah Leisnig, zu Garn. Verwalt. Inspektoren, Kunze, Hänel, kontrolleführende Kaserneninspektoren in Zittau und Wurzen, zu Garn. Verwalt. Kon- trolleuren, ernannt. Viererbe, Garn. Verwalt. Insp. in Leisnig, nach Zwickau, Dämmig, Bufe, Kaserneninspektoren in Dresden, als Kontrolleführer auf Probe nach Döbeln bezw. Kamenz, verlei. Die vorstehenden Veränderungen treten unterm 1. November d.

ti Oktober. Allerdt, Unterapotheker der Reserve im

Handel und Gewerbe,

(Aus den im Reichsamt des Innern zusam : „Nachrichten für Handel und Suden gfellten

Außenhandel Argentiniens im 1. Halbjahr 1908.

Die Einfubr nach Argentinien im 1. Halbjahr 1908 bewerte sih auf 131 273 361 $ (Pesos) Gold (zu 4,05 4) und überstie f des 1. Halbjahrs 1907 um 711 676 Doll. Gold. Sie verteilt sih auf die von der argentinischen Statistik unterschiedenen Warengruppen folgendermaßen: nee Ing Gegen das Vorjahr

—+ oder

$ Gold é Gold 997 503 173 854 12 082 607 + 2 876 078 2 792 652 640 810 6 230 822 901 483 23 452 009 655 5 178 202 631 175 4 638 951 061 386 825 624 143 061 3018 328 544 766 2 934 494 589 172 1046711 12 154 14 366 233 124 365 911 083 2 502 856

Hafer, E s z Mannheim.

gen, Pfälzer, russisher, bulgarischer, mittel . . E

| \ 175,62

206,56

145,49

192,20 236,33 178,47 203,75 143,75

Weizen, Pfälzer, russischer, amerik., rumän., mittel Hafer, badis russischer, mittel

Vabdiihe: Dal A ooo Gerfte \ russische, Futter-, mittel

München. gen, bayerischer, gut mittel . . zen, o "

fer, E O arishe, mähri mittel . M aae M miitá L n Wien. lex Bodên „2 i cis deß: 7 R e

L Ge L és

t De 26 ae Mals, avantiséer Budapest.

Roggen, Mittelware . jen,

Gerfie, Mais,

IohanEdvardKuronen, D Die Firma Kagarlse

Myllys Efterträ-

dare akka, Kauf-

Hafer: nichts. Mais:

177,00 Wiborgs Râdstufvurätt. 169.00

69, 223,00 211,00

183,00 224,50 179,00 224,50

E + E E E L TE + ZE 4 E E E

760 dzs 861 630 149 870

36 660 31 110 9 860 30

1089 920 dz.

10 ds 2340 , 90

Deutschland . den Niederlanden Argentinien . Naa. RNumänten Rußland-. Großbritannien .

aus 9. 11. 08 Ï

Lebendes Vieh i Nahrungsmittel Tabak, Schafkräßzemittel. . .

Getränke

i E

Wasili Karepin, Kauf-

23. 11.08 Willmanstrands Râdstuf- vurätt.

169,39

213,23

145,98

176,62

151/51

170,28 211,15 148,82 180,50 144,74

23. 11.08 Wiborgs sockens Härads- rätt.,

9. 11, 08 N

++++

S British-Südafrika. eplante Ausfuhrverbote für An oraziegen. Negierungen der Kapkolonie, Transyaals und S nic haben ibren Parlamenten See tanfe vorgelegt, wonach die bi8- herigen Bestimmungen über die usfuhr von Angorajziegen abgeändert werden follen. An Stelle des Prohibitivzolls von 100 Pfd. Sterl. für das Stü soll ein Ausfuhrverbot treten, dessen Uebertretung mit 1 bis 2 Jahren Gefängnis oder Zuthaus bestraft wird, Das Verbot soll auf benaSbarte Kolonien oder Staaten, welche die Ausfuhr unter aleich bober Strafe verbieten, keine Anwendung finden. Für NRhodesia besteht bereits ein entsprechendes Ausfuhrverbot. In der Oranjeflußkolonie und Transvaal ift das Gese ebenfalls bereits in Kraft getreten, in der Kapkolonie dürfte es in der nächsten

Zeit veröffentliht werden. (Na ei ¿t un Generalkonsulats in Kapstadt 9" ch einem Berichte des Kaiserlichen

R

Aleksander Bastman, neider

ele Kartoffeln: aus Deutschland . Chemikalien den Niederlanden

Frankreich .

Ausgeführt wurden :

Roggen: nach Deutschland .

Spanien . .. i den Niederlanden

Die Oranjeflußkolonie

23.11.08 Jyväskylä Râdstufvurätt, -

9. 11.08 Helsingfors rätt.

T 2440 dz. 158,83 196,46 141,04 132,62 141,81

159,21

E Râdstufvu-

1890 , 200

6 090 dz, 366 670 dz

70530 , 1940 ,

439 140 dz, 20 110 dz 8350 , 3900 , 32 350 dz,

| ++ 1 ++++

Karl Viktor Mäkinen, Hausbesitzer Kusto Kolari, Kaufmann

David Pesonen, Kauf-

2. 11.08 Âbo Râastufvurätt. 16, E 08 Tammerfors Râdstufvu- rätt.

E Keramische Artikel, Koble . Baumaterial

16 110 305 12 382 601 11 292 058

1718 836

Weizen: nach Deutschland . i Y den Rand d

E

145,23 173,55

146,52

71 bis 72 kg das l .., 179,09

Bfaen ita, 75 bis 76 kg bas hl, Riga.

n E E Gs

O E Dle Paris.

Beogaen / [lieferbare Ware des laufenden Monats {

Antwerpen. Donaus-, mittel E SNs D Kansas Nr. 2 La Plata E o

Amsterdam. Asow Roggen S: etersburger 2 2ER Weizen | gmerikanisher Winter- . Mais bunt

955 070

E 12. 12. 08 Rautalampi och Vesanto

socKknars Häradsrätt. 30. 11.08 Jakobstads Râdstufvu- rätt.

Heikki Halme, Maler .

Johannes Wilbelm Norrgäârd, Holzbändler

131 273 361 + 711 676.

Der größte Ausfall ist demna bei der Einfuhr von Eisenbahn- material eingetreten, die allerdings auch in den leßten 18 Penn eine ganz ungewöhnlihe Steigerung erfahren hatte. Außerdem ift die Mindereinfuhr von Artikeln für den Ackerbau bemerkenswert. Aber auch „bershiedene Warenklassen, welche in der Tabelle einen Veberschuß über die entsprehenden Zahlen des Vorjahres aufweisen, haben im Laufe des zweiten Quartals eine au8gesprohene Neigung zur Abnahme gezeigt; so hatten z. B. die Textilwaren in dem ersten Quartal noh einen Uebershuß von 3+ Mill. Doll. Gold über den entsprehenden Zeitraum d. F. 1907 aufgewtesen. Auch bei den Eisen- waren (aus\chl. Bahnmaterial), die im ersten Quartal noch einen Vebershuß von 12 Mill. Doll. Gold aufzuweisen hatten, ist dieser Vorsprung während des zweiten Quartals faft ganz verloren gegangen, und eine ähnli: rückläufize Bewegung ließ si, in eringerem Um- fange, auch bei Baumaterial und elektrishem Betriebsmaterial be- obahten. Dagegen weisen auf der anderen Seite die Nahrungsmittel und die Oele, wie au die anderen Metalle Bs Eisen eine nit unerheblihe weitere Steigerung niht nur im erhältnis zum Vorjabre, sondern auch gegenüber dem ersten Quartal auf. Von den Einf uhrartikeln Argentiniens, an denen Deuts- land beteiligt ift, find die nahstehenden hervorzuheben (Wert in Dollar Gold; die eingeklammerten Zahlen bedeuten das + oder gegen das 1. Halbjahr 1907) : Wollenzeuge 2 463 984 (— 82 338), Halb- wollenzeuge 1 446 905 (+ 251 081), Plüsch 502 903 (— 42 296), Wollengarn 117444 (— 139 263), Baumwollengarn 661 782 (— 69498), Baumwo enzeuge, ungefärbt, 2118193 (— 9311), dal. mit Wolleinshlag 591 698 (— 283 010), dgl. mit Seideneinschlag 346 128 38 408), dgl., gefärbt, bedruckt 5 386 515 (— 71 093), Strümpfe 443 949 (+ 81 043), Taschentücher 394 787 (+ 70 807),

146,13

173,92 Gerste:

nach Deutschland . D den Niederlanden .

Norwegen Oranjeflußkolonie. o i

Ausfuhrverbot für Strauße und Straußeneier. Die Regierung der Oranjeflußkolonie hat ein Ausfubrverbes für Strauße

und Straußeneier unter Androhung der gleichen Strafe wie bei Angoraziegen erlassen.

11.11.08 Sastmola och Siikais socknars Häradsrätt. Zablungseinstellungen liegen vor von: Georg Böhm, Barbier, Kotka;

Grönlund & Kröger, Helsingfors. Rumänien.

143,83 187,99

142,27

184,69 Hafer: nichts,

: 24 300 ds Mais 15330 , 2810 ¡ 100. ; E 42 560 dz, 1 000 dz

650

230

120

120

90

2210 dz.

nach Deutschland . M den Niederlanden Spule. Großbritannien .

Irland .

ab Ala G4 « Großbritannien . dem Congo Brasilien . Cuba Ï

U ° Kapland

176,87| 178,47

Auss\chreibungen.

Lieferung von 67 Stüscks Lokomotivahsen und 964 Stück Waggonachsen nach Wien an die Direktion der K. K. priv. öfterreichischen Nordwestbahn. 1908, 12 Ubr. „Reichsanzeiger“.

Lieferung von 2 Cornwalldampfkesseln na Triest für das Maschinen- und Kefselhaus der K. K. E Triest jowie Aufstellung und Einmauerung derselben. Kostenanshlag: 32158 Kr. Das Projekt is bei der technishen Abteilung (mea- nisher Betrieb) zum Selbstkostenpreise erbältlih. Angebote mit Be- scheinigung über das bei der K. K. Finanzlandesfkafse in Triest erlegte Reugeld von mindestens 1600 Kr. sind bis zum 30. Oktober 1908, 6 Uhr Nachmittags, bei der K. K. Lagerhausverwaltung in Triest einzureichen. (Oesterreichisher Zentral inzeiger für das öffentl. Liefe- rung8wesen.)

Lieferung einer Turmuhr für die Kirche in Károly- falva (Ungarn, Komitat Temes). Angebote sind bis zum 25. Oktober 1908 an den Gemeindevorstand zu tei, (Oefterreichischer Zentralanzeigen für das öffentl. Lieferung8wesen.)

167,30 176,52

172,66

| Anmeldung Sé&luß der 179,70

|

i l q der “P Verbandlung : 24. Oktober [R S orderungen , Deriieran | |

Näheres bei der erwähnten Direktion und beim Maier Bernstein,| 29. Oktober/

Bukareft, 7. Nov. 1908 [Calea Victoriei Nr. 72|

Weizen

Kartoffeln:

158,68 155,26 159,26 187,07

152,56 152,76 158,29 186,43 147,61| 146,89 132,41| 123,04

London. * Produktenbörse.

engl. Ben (Mark Lane) ...

¿0 La Plata an der Küste é S feutiee | (Baltio) . |

Ilfov

10./23. Nov. (Dukarest) L

1908,

amerikan. La Plata

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 14. Oktober 1908:

Nuhrrevter Oberschlesishes Revier Anzahl der Wagen

22 022 8718

Ernteergebnisse, Saatenstand und Getreidehandel in Bulgarien.

Der Kaiserliche Konsul in Ruft\chGuk berichtet unterm 8. d. M. In der zweiten Hälfte des Monats September begann die Mais- ernte, die zur Zeit als in der Hauptsahe beendet angesehen werden kann. Das Ergebnis ift im nördlihen Bulgarien sowohl der Menge * J als auch der Beschaffenheit nah günstig. er Anbau der Winter- saaten ist, begünstigt durch die gegen Ende September in ganz Nords

159,55 153,23 177,54 181,44

146,62 124,57

155,93 150,16 173,25 177,93

146,33 129,22 | in

Gestellt

Weizen | . Nicht gestellt.

Nah den Ermitilungen des Vereins Deutscher Eisen- und

che E f y E Stablindustrieller betrug, laut Meldung des „W. T. B.* aus Berlin,

(Gazette averages)

@ Liverpool. russischer .. roter Winter- Nr. 2 Kalifornier

Manitoba

L Australier

e O

Hafer, englischer, weißer

te

Wetzen

DeNE v4 amerikan., bunt La Plata, gelber

Chicago.

September Dezember Mai

Mais |

Weizen, Lieferungsware | Mais Ü

roter Winter- Nr. 2...

î 8- Nr. 1 A. BERIIOIE September

Weizen Dezember . M

Lieferung8ware

Mais « Buenos Aires. 1 Durhshnittsware

Bemerkungen,

Imperi ter ist für die Weizennotiz von engl. Weiß- und Notweizen == Lo F Se Bata und Australier (Baltic) = 480 gerechnet; für die aus den Umsägen an 196

Ki nigreichs ermittelten Durchschnittspreise

Weizen | es Getreide, |

M Gd s 65s September . ..

146,09| 134,50

191,05 170,09 178,46

176,89 181/05

147,76

172,58 179/94

180,60 184/96

154,92 138,02

164,72 135,22

136,38 166 76 134/97

152,61 152,55 157,33 130,02

144,43 146,80 153,18 126,66

164,41 172,27 165,77 165,77 167,77 144,90

156,69 189,57 156,90 159,44 163,41 142,05

161,92 108,25

158,58 106,47.

und arktorten des für einheimishes Getreide

Landw. Bezirk Il Dreéden, zum Oberapotheker des Beurlaubtenstandes befördert.

Allerh öchsten Beshluß. 6. Oktober. Lauter- bas Siababoboif Ln Inf. Regts. Nr. 133, der Titel Militär- musikdirigent verliehen.

Kaiserliche Schußtruppen.

igung des Reihskolonialamts (Kommando der Sch A CIUDEN. 16. September. Kunß, Obermilitärintend. Sekretär, Rechnungsrat, in der Schußtruppe für Südwestafrika, und Lehmann, Geheimer Sekretariatsaf\sist., mit einem Dienstalter vom 1. September 1908 zu Geheimen Registratoren ernannt.

S{uzttruppe für Südwestafrika. 26. September. Fontaine, Oberveterinär, am 30. September d, Io bebufs Wiedecanstellung im Bereiche der Königl. preuß. Heeres- verwaltung - (beim 3. Gärdeulan. Regt.), aus der Schußtruppe aus- geschieden.

Land- und Forftwirtschaft.

Ernteergebnisse in Norwegen.

aiserlihe Gesandte in_ Christiania berihtet unterm 10. t Ea Bel N iti Seite wird die diesjährige Ernte Norwegens als die beste bezeihnet, die das Land seit langer Zeit t. R Einbringen des Heues und des Korns ift im ganzen ohne Schwierigkeiten vor sich gegangen. Erbsen und Gerste liefern zwar ein weniger günstiges Ernteergebnis, doch spielt dies der übrigen großen Grnte von Halmfrüchten gegenüber keine Nolle. Auch ist ein ungemein reiher Ertrag an Rüben und Kartoffeln zu verzeichnen. Man ift der Ansicht, daß der Ernteertrag auf etwa 20 9/6 über den Ertrag eines Mitteljahres angeseßt werden könne. : Im allgemeinen rechnet man den Geldwert einer Ernte in Nor- wegen auf 200 Millionen Kronen —s dies ist eher zu niedrig als zu hoh gerechnet und man glaubt, daß die norwegishe Landwirtschaft in diesem Jahre 40 bis 50 Millionen Kronen mehr verein-

nahmen wird. id

ulgarien gefallenen Regenmengen, nunmehr in voller Gange. s V Die ai zu den Donauhäfen waren auh im September anhaltend lebhaft. Aus8geführt wurden aus sämtlichen Donau- hâfen etwa 7000 t Weizen, 10000 t Roggen und 5000 t Gerste. Die Preise standen am 1. Oktober d. J., wie folgt: Weizen 18—19 Fr. Roggen 16—16,50 Fr. Gerste 13,30—13,70 Fr. Mais 13,50 Fr.

Das Kaiserliße Konsulat in Varna berichtet unterm 8. d. M. : Im Monat September wurden Mais und Hirse bei günstigem Wetter eingeheimst. Von Mais können hier nur F Teile des Ernte- ergebnifses sowohl der Menge als auch der Güte nah als zufrieden- stellend betrahtet werden; der übrige Teil hat gelitten und ift minder- wertig. Auch in Hirse soll der Ertrag nicht so glänzend ausgefallen sein, wie man ursprünglih angenommen hatte; es ftellte sih heraus, daß die Pflanzen im Hochsommer durch die Hitze stark mitgenommen

d. E ‘Plagges@äft war im Ce guten Zufuhren recht i auf folgende Mengen : lebhaft, die Zufuhren beliefen si Waggons Wagen i x auf 1 M Gele ü 111 1 534 Hafer . 59 1 089 Noggen . 218 388 Mais

i 36 e L Bebnen. S 7 1128

M S e L Ms s P s

Die Ausfuhr rihtete sh vornebhmlich nach der Türkei; Mübler besiber as Getreidehändler kamen selbs nach Varna u zahlten für hiesiges Getreide Preise, die den Wettbewerb E europäisher Marktpläße zeitweise ausgeschlofssen haben. An j it Stelle ftand vg tei d s ee nee ost auch nach No d, Marseille un en verladen.

E der gear n Hälfte September ausgebrochene Mtrert der Hafenlastträger und Fuhrleute hat auf kurze Je fa Handel unterbunden und denjenigen Ausfuhrhäusern, die E Dampfer im Hafen liegen batten, empfindlihen Schaden ves mos Schließlih wurde der Streik zu Gunsten der Arbeiter erledigt, len

für den Doppelzentner.

(Gazette averages) ift 1 Imperial Quart

ter Weizen = 480, Hafer

durch die Verladungskosten eine Höhe erreichten, bie es unter norma

Spigen

(— 103 755), Medikamente 836 462 (+ 295 586),

(+ 741), Glaswaren 488 403 y N (— 284 977), Zement 1 217 059 (— 532 063), D (+ 103 409), Shreibpapier 201 973 (+ 8490),

Mefserwaren 129 221 (— 86 026), Ver|iedene Maschinen 2 086 989 (— 136 091), Lokomoti (— 2757 3951), shiedene Eisenbahnmaterialien 2 402 180 (egen 3264 334 (— 1139751), Automobile 283 585

lektrische Rabel 713 129 (— 305 225), Dynamos 367 174 (+ 190 139),

râger, Säulen 754 956 (+ 48 359),

Eiserne Röhr (+ 191 348), Material für Brückenbau y

438 145

113371 (— faat 1 008 913 (— 1 299 002). Entsprehend der ungleichen Bewegung in den

Importzweigen weist auch die Beteiligung der Herk widersprubsvolles Bild auf, ade bea

teiligung der wichtigsten Herkunftsländer ergibt : J E t anuar— Jun

Herkunftsländer 1908

@ D

l+++1+1++1 11S

É

45 193 816 19719 920 16 252 512 12 732 256 12 483 174 6 509 175 4 128 627 3087 451 1 697 085 1 697 590 1038 680 1 298 424

Großbritannien

euts{land

Vereinigte Staaten E a4 Frankreich

talien Belgien Al ra\iiien Britische Oesterreih-U Niederlande

1

1

ngarn

468 605 (— 12 801), Sadleinwand 1 576 604 Faden für Mähbhmaschinen 151 251 (— 348 791), Näbfaden 167 690 arfümerien 482 828 (+ 105 212), Tafelglas 674 832 Wellblech 2 673 544 ] ellble 944 (+ 394 594), Glatter Draht, verzinkt 821 440 (+ 125 234), Statel- draht, verzinkt 603 059 (+ 98 589), Glatter Draht, unverzinkt 266 887 (— 90 148), Nägel 178 747 (— 105 647), Shhrauben 747 332 (— 1668), Nähmaschinen 271 048 (— 8360),

L Stahlshwellen 2125115 (— 1443 900), 658 043 (— 266 114), Stablschienen 3 671 365 (— 1 024 502), Ver- (— 2814 294), Eifenbahn-

: 3926), Pflüge 362 906 (— 338 888), Sämashinen 174698 (+ 32 640), Mäb malte 59 882), Dreshmaschinen 119 099 (— 242 432),

wie folgende Uebersicht über die Be-

Gegen das Vorjahr + oder

ven 1 950 587 Laschen

(+ 11 420), en 1150895

Luzerne-

verschiedenen ftsländer ein

979 425 317 956 769 627 444 405 284 514 653 048 925 645 107 763

64 406 724 113 328 965

__ Lieferung von Gebrauchsgegenständen, Kleidungs- stüden, Bettzeug, Bürssten usw. nach Mons (Belgien) an die Hospices civils, rue du Gouvernement 24, G&s handelt fi

um den Bedarf für 1909. Verhandlung: 29. Oktober 1908, 3 Uhr.

Ausführung von Kanalisationsarbeiten in Arlon (Belgien). Verhandlung: 6. November 1908, 11 Ubr, beim Gouvernement provincial in Arlon. 2. Verdingung. Anschlag: 162 300 Fr. Kaution 16 000 Fr. Cahier des charges Nr. 73 und ugut für 40 Cts. bezw. 9,80 Fr. in Brüffel, Rue des Augustins 15. ingeshriebene Angebote zum 2. November.

l . Medikamenten für vershiedene belgishe Gefängnisse. Es handelt sih um den Bedarf für 1909. Verhandlung: 23. November 1908, Börse in Brüssel.

Lieferung von Eisen und Stahl für die bel Staatsbahnen. Verhandlung: Demnähft, Börse

Lieferung von hydraulishen rohren aus Stahl nach Belgien. 2 Lose zu je 20 Säulen. Kaution: 1000 Fr. Avis spécial No. 236. Verbandlung: 28. Ok- tober 1908, 12 Uhr, Börse in Brüfsel. Eingeschriebene Angebote zum 24. Oktober.

Lieferung von 50 eisernen Ladejohen nach Belgien. Verhandlung: 28. Oktober 1908, 12 Uhr, Boe f Bd. Kaution: e d spécial No. 248, Eingeschriebene Angebote zum

i ober.

Lieferung von 80000 kg

Lieferung von

ischen in Brüffel.

Säulen und Auspuff-

Hafer nach Belgien. 2 Lose. Verhandlung: 30. Oktober 1908, 1i Ubr, Hôtel de ville ir Brüfel. Lastenheft 50 Centimes. Angebote zum genannten Tage vor 11 Uhr.

Eine öffentlihe Versteigerung von etwa 539 Tonnen Kautschuk in Antwerpen wird am 20. Oktober d. J. unter den üblihen Bedingungen stattfinden. (Informations et Renseigne- ments de l’Office national du Commerce extérieur, Paris.)

Lieferung von 220 eisernen Betten mit Metallunter- lage nah Kairo an das Ministère doe l’Instruction Publique. Verbandlung: 31. Oktober 1908. Vorläufige Kaution: 49 S E. (Journal Officiel du Gouvernement 1gyPtien.)

204 303,

die Nobeisenerzeugung in Deutschland und Luremburg während des Monats September 1908 in8gesamt 928 729 t gegen 935 445 t im August 1908 und 1091020 t im September 1907, Die Erzeugung verteilte sich auf die einzelnen Sorten, wie folgt (wobei in Klammern die Erzeugung für 1907 angegeben i) Gießereiroheisen 181 964 (194 744) t, Befssemerrobeisen 27 637 (38 345) t, Thomasrobeisen 603 575 (719 210) t, Stabl- und Spiegeleisen 71 951 (82105) t, Puddelrobeisen 43 £02 (56 616) &. Die Erzeugung während der Monate Januar—September 1908 stellte sih auf 8 924 665 t gegen 9688 484 t in dem gleichen Zeitabschnitt des Vorjahrs. Der Geschäftsberiht des Verwaltungsrats des Bochumer Vereins für Bergbau und Gußstablfabrikation für das Rechnungsjahr 1907/08 bemerkt u. a.: Der Robgewinn beträgt 6 095 511,10 4 (gegen 6 043 382,53 4 im Vorjahre). Hierzu haben beigetragen: Stablindustrie 199 800,— (v. I. 299 700,— A) Carolinenglück 806 006,87 # (v. I. - 742 067,42 M), ent 912 063,01 (v. J. 662 893,18 46). Zubuße haben erfordert: ngelI8- burg 146 427,90 4 (v. I. 271 857,20 4 Gewinn), die Quarzitgruben die Siegener Eisenfteingruben

14766,70 #4 (v. J. 13 139,25 4),

1 754,74 M4 (v. F. 1090,80 46). Betreffs Zeche Engelsburg ift zu beriten,

daß Mitte Mai d. I. im jeßigen Fördershachte von der 4. ¡ur 5. Sohle verschiedene Brüche vorgekommen sind. Abgesehen von den bisher entstandenen Koften der Ausbefserungs8arbeiten, hat diese Betriebs- fôrung au eine bedeutende Verringerung der Förderung zur Folge ar: Hierauf ist im wesentlichen der ungünstige Abshluß der als ür das abgelaufene Jahr zurückzuführen. Wenn auch jeßt der Betrieb bon der 5. Sohle mit Hilfe der Nebenförderung wieder aufgenommen ist, so wird das Ergebnis des laufenden Jahres dot dur das Ereignis noch __ in Mitleidenschaft gejogen werden. Nat Abzug der Abschreibungen im Gesamtbetrage von 1 326 687 4 (v. J. 1 186 681 4) und der 332 324,30 # betragenden Kosten der in der außerordentlichen Generalversammlung am 2. April d. A beschlofsenen und inzwischen begebenen Anleibe von 10 Millionen Mark verbleibt eia Reingewinn von 4436 900,17 4 (v. F, 4 856 701,32 4). Der Generalversammlung wird vorgeschlagen, aus diesem Reingewinn nah Abzug der Gewinnanteile eine Dividende von 15 9/6 zu zablen, 50 000 M de: Beamtenvensionskafse zu überweisen und den verbleibenden Rest zu Gratifikationen, Unterftütßzunrgen und anderen besonderen Ausgaben zu verwenden. Der Gesamtabsag der Gußstah[-

fabrik, einshließlih des verkauften Noheisens, betrug 245 715 t (v. F, 293 954 t) und die Gefamteinnabme dafür 44711 205,— #Æ# (v. F,