1908 / 244 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

dem am 13. Oktober 1904 von der Witwe | Bremen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- | des Königlichen Landgerichts zu Kiel auf den 19. De- | bekannt ge nat. drihstraße 12—15, Il T , Zi oa Auguste geb. Spobr, zu Polzin errichteten | sheidung auf Grund des $ 1568 B. GLB, mit L 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der | Altena, den 29. September 1998. Pr e LODA, ca T A Ua: E f Protestes bom 9. September 1908, ; Königlich G p. und am 2. Juni 1908 verkündeten Testament ijt der | dem Antrage: prcincipaliter: die Ehe der Parteien | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Der Gerichts[hreiber des Königlichen Landgerichts, Zum Zweckte der öffentlichen Zustellung wird dicfer | streckbare Ner rbil auf kostenfällige, vorläufig voll- | ® Lit. L ¡zu 3000 4 3 Stück Nr. 76 395 510. 9 Besen aae rgolidhe Eisèubahn-Aktieu- Sobn des zu Erfurt verstorbenen Zeughauptmanns | zu scheiden und den Beklagten für den allein \hul- | gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke der | [57670] Oeffentliche Zustellung Auszug der Klaze bekannt gemacht. Das Akten- | von 100 4 We f Pu des Beklagten zur Zahlung | Lit. M zu 1500 4 1 Stück Nr. 187. Die am A Nov Se M-Buxemburg. a. D. Oito ¿Spobr, der Kaufmann Olto Spohr. digen Teil zu ae Oen ad Es z F Beklagien N Bee nd wird dieser Auszug der Klage | Der Rehtsanwalt Aufrecht in Berlin, Jerusalemer, [| eien aare t old, M unkoften nebst 6 Zinserr Ga O4 fit 5 Ti 306 Z73 434,500 „6 6 Stúck Nr. 141 202 226 | der 8 °/gigen ‘Obligationen Picer GaeliL der am 1. März 1905 v tuttgart unbekannt | zu verurlellen, die eheie Demein mit der nn . traße 2 i erlin, den 9. o : ; eil 9. : s w wohin verzogen ift, zum Nacerben des Fräuleins | Klägerin wieder herzusteller, und ladet den Beklagten Kiel, den-10. Oktober 1908. frlitoe n Ge A jet een Behrerdt, Gerichtsschreiber des Sr I E s von 3,35 # seit dem Klagetage. | Lit. © zu 75 4% 5 Stück Nr. 170 174 240 E u e R Ba Gis. zum jeweilig notierten Emma Müller zu Lambeck als Vorerben eingeseßt. | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor Königliches Landgericht. auf Grund der Bekauytung, daß er den Beklagter, Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 112, | handlung des R en Beklagten zur mündlichen Ver- | 261 291. an bei unse E eiglen vom Fälligkeitstage Polzin, den 9. Oktober 1908. das Landgericht, Zivilkammer 1, zu Bremen, im mit tir andrer g ves on A Leib E en [57657] Oeffentliche Zuftellun “T ericót i0 Or echtsftreits vor das Königliche Amts- | Lit. P zu 30 4 7 Siück Nr. 121 156 167 170 Berlin im Okt ouponsfafse zur Einlösung. ; Königl. Amtsgericht Gericht8gebäude, 1. ODbergeshoß, auf Sounabeud, [57656] Oeffentliche Zuftelluug. Ln 1 Klagenachtrage aufgeführten Pro bfad e n Saten ter Frau Anna Spell f den L D üfseldorf, am Königsplaß, Saal 9, auf | 183 190 207. N, tig ober 1908. [57649] : i den 12. Dezember 1908, Vormittags 94 Uhr, | - Der minderjügtige Daus Erich Peinz Zarges zu beoiueten Tbe Ls der Kla eanspruch ehen Friedrihstraße 28 Prozefbevollmächti cs Ds Pari, um Dives g 1908, Vormittags 9 Uhr. Stettin, den 20. August 1908. 97 atioualbauk für Deutschland. “Durch Ausschlußurteil des unterzeichneten Gerichts | mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu-.| Berlin, vertreten durch [einen Vormund, Lehrer | £305 6 erhöhe, mit dem ntrag: 1) den Beklagten Salomon zu Hermsdorf, gegen den Kaufma W'E. Rug ée Klage pfentlichen Zustellung wird dieser Königliche Direktion der Reuteubauk. P Bekauntmachung. vors L OUS ih S, Las gelaffenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke Willy Schulz in Es Weinstraße 12, Angi ¡# veructeilen "L ibn 936 S 2 nebst 4.9% Zinsen Wolff, früher in Dacraodoit Friedrichstraße ‘98 Düff clbort, Les 6 Sa VEMODI, : (25811) A S: „O i Pal ¡tkr der nah dem Tilgungéplan zu Breitsheid, Kreis St. Goar geborene Schneider- E E E wird dieser Auszug der Berlin, G Zbstraße 2E S grdbs den Veilenten leit Klagenistellung L zahlen, E L auÿ jest Le Aufentbalts (16. C. 574. 08), S S Cut Rubus$ E las n A R Anleihescheine. | stimmten Anleihescheine E des Auna E eselle Wilhel eidri ir tot erklärt. Als i: : 7B 2) e Kosien des Rechtsstreits eins{lief er beide ader die gerin den Beklagten von neuem eriht8\chreib h ; L 4 E uslosfung vom 13. Juni 1908. Stadt f gese ilhelm H ch für tot er Bremen, den 12. Oktober 1908. Len Steuuulat, früher in Berlin, jeßt unbekannten Arrestverfahren 76 6. 450. 08 und 79 Q. 15. 08 2 mündlihen Verhandlung des Nechtsfireits vor uo: (57363) Ÿ Def Bp eris, Einlöfung zum 2. Jauuar 1909 bei der Stadt- | 1. emeinde R e S E

Todestag ist der 31. Dezember 1907 festgestellt. ufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- St. Goar, den 2. Oktober 1908. Der Gerichtsshreiber des Landgerichts : : h aufzuerlegen, 3) das Urteil gegen Hinterlegung deg Königliche Amtsgericht in Berlin - Wedding, N. 20, Das Eh hauptkafse in Voun. worden: E (L. S) Rodewald, Sekretär. klagte der außereheliwe Vater des Klägers sei, mit jedesmal beizutreibenden Betrages für vorläufiz voll Brunnenplaßz, auf den 4. Dezember 1908, Vor- | furt E M Biene Ma reie 0 Bro r qo i Seite E Ea S s Lit. A Nr..4 24 88 126 145 157 172. 1 , ¿ E - n Á. |

Königliches Amts3gericht. | Antrage, den Beklagte verurteilen, dem 7 [57348 E TEUSET M C E dem Antrage, den Deklagiea u verur streckbar zu erklären, Der Kläger ladet den Be- Lit. B Nr. 84 93 156 164 285 330 361374.

675 eutliche Zustellung. mitiags L0 Uhr, Zimmer 50, I1 Treppen. Zum | mättigier: : ° i [57675] Oeff he Zust sg Kläger von seiner Geburt an bis zur Vollendung flagtei zur mündlihen Verhandlung des Rets- wede der öffentlihen Zustellung wird diese R Fen a. C fee vén A, ie Lit. “a Mie PENETUE va Ri Nit E 2 Zit. © Nr. 70 156 210 292. d s . . i M. c Ei

Dur Aut s{lußurteil vom 1. Oktober 1908 is | Der Maurer August Klare zu Leopoldsthal, ver- | seines sehzehrten Lebensjahrs als Unterhalt eine im j Red j p i l Rechtsanwalt Schulz in Det , klagt 7 streits vor die 38a. Zivilkammer des Königlichen ekannt gemacht. m Í L D Die ß nleibefdei i der verschollene Seefahrer Reinhold Papenfuß, Sohn | treten durch Rechtsan chulz in Detmold, klagt | voraus zu entrihtende Geldrente bon vierteljährlich, Landgerichts 1 in Berlin, Grunerstraße, L. Sto@werk Berlin, den 18. September 1908. e dard E eng nnlen L et M Es das 8 S O M jr 2000 /. mit 2 Sai Rai ia eon

B egen die Ebefrau Sophie Klare, geb. Müller, (D im 1. Lebensjahr, 63 M i l des Bauern Albert Papeufuß und dessen Ehefrau | geg h g und zwar Æ im ebensjah 5, | Zimmer 31a, auf den L2. Dezember 1908, Vor- Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 16. | daß fie dem Beklagten Darlehen im Gesamtbetrage | 437 478 530 601 629 659 ¡u 1000 4 Verzinsung nur bis zum Einlösungstermin, 81. 12,

Wilhelmine geb. Kaußz in Tbyn, geboren am 26. De- | früher in Leopoldethal, jeyt unbekannten Aufenthalts, | 2. und 3. Lebensjahr, 60.6 im 4. bis 6. Lebens- (8 é ; mittags #0 Uhr, mit der Aufforderung, einen [57661] Oeffentliche Zustellung. von 1175 4 gegeben habe, mit dem Antrage: König-| Lit. D Nr. 762 zu 500 4 Verfallene be tet Et M Beg ade bai L | b adtkafse Ems oder

ember 1868 in Thyn, Kreis Schlawe, für tot erklärt. | wegen Ehes&eidung, mit dem Antrage, die Ebe der | jahr, 63 4 im 7. bis 16. Lebensjahre zu zahlen, l z y d Der Kl bei dem gedaten Gerichie zugelassenen Anwalt zu Der Georg Reumann, Bauer in Gröningen, ver- | liches Landgericht wolle den Beklagten kosterfällig | Lit. E Nr. 811 850 855 858 860 912 926 939

Als Zeitpurkt des Todes ift der 31. Dezember 1897 | Parteien zu scheiden, die Beklagte für den {huldigen | abjüglih der bizher gezahlten 43,40 4. Der Kläger m öffentlichen i s dts r Teil zu erklären und ihr die Kosten des Rechtsstreits | ladet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des beligüen, Zu Prene Dex lan Zustellung treten durch Rechtsanwalt Keppler _in Crailsheim, dur gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstreck- | 947 965 974 998 ¡u 200 M der Dresduer Vank zu Frauffurt a. M. gegen wird dieser Au3zug der Klaçe bekannt gemacht. klagt gegen den Friedrich Gall, Müller, früher in | bares Erkenntnis verurteilen, an die Klägerin 46 1175 TL. 3} 9% Anleihe von 1888 87 örigen g es i gp pi E a 6: A brs 13ez N ns]@eine erhoben werder können. Aus

Königliches Amtsgericht zu Schlawe. aufzuerlegen, und ladet die Beklagte zur münd- | ‘Rechtsstreits vor das Königliche Amt3gericht Berlin- e e E lichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die erfte | Mitte, Neue Friedrichstraße 12/15, Zimmer 170/472, Berlin, den 10. Oktober 1908. der Taubermüßle, Ede. Wettringen (Bayern), jetzt | nebft 4%/o Zinsen aus 175 4 seit 1. Ayri | C. (Durch Ausschlußurteil des Köntalichen Amtsgerichts | Zivilkammer des Fürstlichen Landgerichts zu Detmold | 11. Treppen, auf den 17, Dezember A908, | (iz tgshreiber des Königlichen Landgeright mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen einer | aus # 1000 seit 17. September 1906 ju zahlen, Die | (Allerbbchstes Hriniteen e er 0 000 &- | früheren Äuslosungen ist nocch nicht zur Einlösung ¡u Altena vom 3. Oktober 1908 ist der von der | auf den 18, Dezember 1908, Vormittags | Vormittags 104 Uhr. Zum Zwecke der öffent- erichts\hreiber des Königlichen Landgerichts 1. Forderung aus Darlehen vom 27. August 1909 und | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver-| Lit. A Nr. 1 zu 5000 D INETEL D.) 1 orie: AuBige M 256, Firma Gebr. Knipping G. m. b. H. in Altena i. W. | 2 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | lien Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt | [57359] Oeffentliche Zustellung. 13. September 1900, mit dem Antrage auf Erlafsung | bandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- | Lit. B Nr. 84 93 ¡u 2000 A Ems, den 19. Juni 1908. am 10. August 1907 für Walker Dahlmann in | daten Gerichte lugetoenen Ao zu bestellen. | gemacht. Der Ingenieur A. JIezewski in Berlin, Pots, D Den Ia evange Vos Beo ¿Aiager des Königlichen Landgerichts in Frankfurt | Lit. © Nr. 273 275 303 346 zu 1000 46 Der Magistrat. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Berlin, den 6. Oktober 1908. damerstr. 103, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt S lon 3 D L D E s. A E me Mcilics 4s ms, 14, Dezember 1908, Vor- Lit. D Nr. 481 zu 500 6. E R

Altena autgestellte Sheck Nr. 995 481 über 153,70 ] : g Auszug der Klage bekannt gemacht. Block, Gerichtsschreiber Bittermann in Berlin, Königgräßerstr. 17, klagt vom 27. August 1900 und aus 10904 vom 13. Sep- | gedachten Geri Bde mod I eung, A s L “i E Nr. 504 516 581 583 588 613 618 zu ; : D T n Anwalt zu ellen. h

auf die Reichsbanknebenstelle in Altena für kraftlos i L E L Detmold, den 12. Oktober 1908. des Königlichen Amtsgerich1s Berlin-Miite. Abt. 67. 1) di I __ frü j : R Begemann, Landgericht sekretär, E E C gg 1) ie Fran Pee Mgr Ee tember 1900 zu bezahlen, und ladet den Beklagten | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser TIL, 34 0/6 fonv. Anleihe von 1891 6) Kommanditgesellschaften

Altena, den 5. Oktober 1908. - Berlin, Paulftr. 34,- jeßt unbekannten Aufentbalts, „O königlides Amisgerich Geidltfheler és Sirsfiden Eamngécett, 51 Felde Bo N ns in Cts, | ft, de Fa Sgra Bora, 18 erin, Paul F du Ahiglihe United! p Cealiógeies 2e | Seautsuct a Wre L Lte 1008| LIL feSeirade vou 2900 00d «. | quf Aftien u. Mftiengesellsch [57646] [57677 effentlihe Zustellung. vertreten durch den Vormund, Bureauassistent E e MNEES A ERG S, 9 N en Montag, den 7. Dezember 1908, Vormittags | Der Gerichtssreiber des Königli : ' eres Privilegium vom 27. Juli 1891.) N d Dur Ausschlußurteil von heute ist der von der | Frau Magdalena Boll, geborene Horbach, zu | Wilhelm Müller in Cöln; große Telegraphenstraße 31, | Vertrage vom 28. Dezember 197, der Beklagten 10 Uhr. Zum Zwedcke der öfentlichen Zustellung | [57668 2er des An glichen Landgerichis. |} Sit, A Nr. 28 44 73 97 136 zu 5000 #. | [57528] | irma F. Thörl’s vereinigte Haarburger Oelfabriken | Frankfurt .a. M, Windeckstraße 50, Prozeßbevoll- | klagte gegen den Ingenieur Wilhelm Senger, ohne | S 1 500 6 geliehen und die Beklagte zu 2 diese F wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ung j ] Oeffentliche Zuftellung. Lit. B Nr. 212 238 259 348 399 zu 2000 4. | Wir bringen biermi A llee-Geseldaft- autgetelie, vos dec Birma | maliger: Mabitanmalt Stfgmans 19, Fran | betarnier Ausntfallior eider in ält Aaenet, | leck Lericbredi Berber mit 4 D M 9, Gecinigeeec 2 a | W-M, Tage gege fen fefhezae Sultan Giene | 28 G T T 108 10 198 B20 du 1000 ‘e | Pat S, de, Gererlgerammbn von I A L Df über. e | LEQUE S E E : iden Raten zurückzuzablen. Be- e r des Königlichen Amtsgerichts. | Ochsenbein, früher in Wasselnheim, u Lit. D Nr. 871 956 1002 101 y . Januar 1907 Herr Kaufmann Walter Born 15. April 1908 fällig gewordene Wesel über | früher zu Franksurt a. M., jeyt unbekannt wo. Sie | Mutter der Klägerin, der gewerblosen ‘Margareta os und in monatli@en Na Lzuzant e - [l asselnheim, unter der Be- èr. 56 1002 1018 1028 1034 ju ö ; mann n x : - / x : 4 | Flagte find mit 65 46 Ratenzablungen im Rüdstande, [57660] Oeffentliche Zustellung. bauptung, daß ibm d N 500 A. in Sorau N.-L. neu in unsern Auffichtsrat ä e I e E | A je Vat D Wale Ge | 2B E n E s | ub ems Klee, Va tigten, es Grat eber Ceto eon e le ot e | a ee Wen aven n A | Be Battgreg gutefn Strie | Fon g Ba Bein n Bais ven Königliches Amtsgericht. Abt. 11. meinschaft ferngehalten und die Voraussetzungen für habe und zur Zablung eines Unterhaltsbeitrages ver- | L uldnerinnen zu verurteilen : o_ Zinsen von : x n er in Crailsheim, utde, mit dem Antrage auf Verurteilung des Be- | Lungen werden vom 2. Januar 1909 ab nit mehr Ur. tellt, Berlin. ———————— : : ñ i : s 500 & vom 23. Dezember 1907 bis 1. März 1908, agt gegen den Friedrich Gall, Müller, frü Flagten zur Zablung von 130,6: / verzinst. Ferner ist lt. Beshluß der Generalversamml. IOIN E INE K, a Vit Lea Ansage éestünden felt Sabresiri, pflichtet sei, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | 5) 4 %/, Zinsen von 445 6 vom 1. März 1998 bis der Taubermühle, Gde. Weitringen (Bryern), iets | seit “Morde mog Rléger abet ter Wofleen | Die Einlösung erfolgt gegen Rügabe der Anleihe | 228 27; Januar 1908 Herr Bankier Paul ‘Kade, Durch Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts scheiden, auszusprechen ‘daf Beklagter die Sculd an fällig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, der | Juli 1908, 3) 65 #4 nebst 4 9% Ziusen seit mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen einer | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor [ [heine und r N h nie verfallenen Anni Weitre, Sorau N.-L., neu in den Aufsichtsrat gewählt worden. po September 1E U d Sühn. ju: Velbert | der Scheidung trägt, und thm ‘die Kosten des Rebis- | ab bis zum vollendeten 16, Lebensjahre eine viertel: | 1g 1h 1 A) rom L Augu 1gNS Vis Le B Forderung aus Darlehen vom 27. Auguft 190, mit | das Kaiserlie Amtsgericht in Wasfelnbeim auf den | Feblende Zinsscheine werden am Kapitalbetrage ge- | E- Fetner Aktiengesellschast Sorau U/L. i , ab v! Le : ; den Mo 2 4 0/ olgenden, vo voll- . Dezember ; ür ¿ ausgestellte, am 2. Februar 1908 bei der Velberter E O ere ea Se une Vas! Mode. jährlihe Rente von 60 #4 im voraus, die rück- Zinsen seit g "Suli 1908. 5) Je l f Sl strebaren Urteils: Der Beklagte ift Tostexfälli- Zum Zwar der öfentlihen Zutiell ete wirk dige s Rückstände aus früheren Jahreu: Dey E Banf zabibar gewesene Wesel über 159 6 füx | Laien gur inen erben ia liher Len | (ndigen Betrkge sofort, zahlen. Die Klagerin | Hl nebfi 42e Zinsen selt 1: Zuli 1908 zu jaiie«e F sSulbig dem Klôger die Summe von 300 nebfi | Augyus der Klage befarnt geradit 1. 24% foub. Anleibe von L888, | [57555] . L : d das Urteil gegen Hinterlegung des jedesmal bei- 0 us vom 2. Augu - afeluheim, 10, 2 Aus V. : ; . Velbert, den 9. Oktober 1908. r d E T ed ube, 3. De» | des Rectsstreits vor das Königliche Amtsgericht in | \utreibeaten Betrages D d Les Ie L zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlidhen Vee- Strudel, N Lit. C Nr. 342 vas t E rüdzablbar seit | Mützerei-Actien Gesellschaft in Hamburg. Königliches Amtsgericht. Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- Cöln, Abteilung 6, Saal 67, App hon, Huuv!- flären. Der Kläger ladet die Beklagte zu 1 zur handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Lit. E Nr. 848 zu 200 #4, / 2. Januar 1908 Von unserer Prioritätsanleihe zweiter Emission 57647 Bekanntmachun celafenen Ruwalt zu bestellen, Zür Mbelse der | inde, guf den 29. Dezember 1908, | nündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die geriht zu Crailsheim auf Montag, den 7. De- TL. 31 9/6 Anleihe von 1888, Ausgabe Y. [ wurden heute zur Auszahlung am L. April 1909 [ ] a g. fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Vormittags 9 Uhr. L Zwecke der öffentlichen | ( Zivilkammer des Königlichen Landgerichts I in ember 1908, Vormittags 10 Uhr. Zun | E} Lit. C Nr. 283 zu 1009 46, rüdckzahlbar seit 2. Fa- | bei der Vereinsbauk in Hamburg die Nummern“ Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts | öffenticen 8 ¡ug 08€ | Zuftellung wird diefer Auszug der Klage bekannt | Z,{{in, Neues Gerichtsgebäude, Grunerstraße, I. Stet, wedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug nuar 1902. E : * 90° | folgender Obligationen gezogeu:

vom 29. September 1908 sind die über die Hypo- | bekannt gemacht. 4 v 21. Oliober 1908, S L E f, N theken der Gheleute, Tiefbauunternehmer Luigi | Fraukfurt a. M., den 10. Oktober 1908. S be wi Sclotn. En Zimmer z D aut den En De ember A008, Vor, der Klage bekannt v pre O 3) Unfall- und nvaliditäts- Mr Lit. e Nr. 387 zu 1000 4, rückzahlbar seit 2. Ja- a at e s v e E Es 187. ioratti und Rosalie (eborene Prager f Faltowiß, Bickel, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Cöln, den 6. Oktober 1908. O 2E Slb e 1 For neo é ¡54 b H -Gerichtssreiber des Königlichen Amtsgerichts. Ve tsi rut E e Aidiy i400 26) igdhnDIEk feit 2, da mburg, “8 gber 120 i

bt. ITI Nr. 2 von 182 ÁÆ un t. II r. 3 [57678] Oeffentliche Zusftellun . 7 Robe, Aktuar, stellen. A Zwette der o entliSen Zustellung [57659] E L R E c ng. nuar 1908. P : [57867]

von 7820 4 auf dem Grundflücke Blatt Nr. 552 | Die Louise Noack, geb. Grote, in Dortmund, ver- Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. INI. 340 ] A 4 L f ————— DRES I Nt, Dee“ MLOLE - NEIAE Uri, In Sahen der Firma Heinri Eernemann Aktien- Keine. e L E Sr mo Maschinenfabrik & Eisengießerei

SwienloWlon-s (Ie 8 Oen: A R genen E LAPEDE E Mera [57682 tend 19. O. 373. 08 esellschaft für Kamera-Fabrikatio Dresden-A M eTSe Uen, LBET ' et, lagt gegen thren Shemann Zohannes oa, her : ; | Berlin, den : en ¿u Areêden-., | S ; für Lastios ertlärt eten Le M Kaufmann, vriaa Garienbüushülér, leut Hiriv | Moden de Kuls@ersohnes Friedri Schröppel E E E Sra Moers. dertreten durch Rehid | eit A gr. 126 zu 5000 4, rüdzahlbar seit 2. Ja Saaler A. G, Teningen. Baden. nig e, den 29. ember p jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen esheidung, j îin FUrtd, ers, verireten dur nwa e refeld, gegen den Pau " ; T o i e Herren Aktionä Königliches Amtsgeriht. it dem Antrage: die zwishen den Parteien be- | K. Herold in Nürnberg, gegen den Kutscher Johann Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts I. Toffutti, ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- 4) Verkäufe, Verpachtungen Ae E n 2e S O i d 9 Aar Jett ic zu einer E S N werben

[57648] Im Namen des Königs! stehente Ehe ¡u scheiden, den Beklagten für den Scchröppel, zuleßt in Nürnberg, nun unbekannten [57653] Oeffentliche Zuftellung. arb ruht das Verfahren. Die Klägerin nimmt das r p? Lit A Nr. 161 ¡u 5000 4 wi Lablbar rie versammlung eingeladen, welche Samstag, den

Fn der Aufgebotssahe 1) des Nentiers Valentin | allein {huldigen Teil zu erklären und ihm die Kosten | Kufenthalts, Beklagten, wee Unterhalts, wurde die | Der Rentier Eduard Heinri zu Belgern klat esen wieder auf und ladet den Beklagten zur Verdingungen M, Lit. B Nr. 347 zu 2000 L 9 Ja ais 1907 7. November 1908, Nachmittags 8 Uhr, im Kofsendei in Rößel, 2) des Arbeiters Josef Stalineki | des Rechtsftreits aufzuerlegen. Sie ladet den Be- öffentlihe Zustellung bewilligt und ist zur Ver- gegen den Invaliden Wilhelm Sehleinitz, früher zu E Verhandlung des Rechtsstreits vor das Lit. B Nr. 386 zu 2000 | rüdck abb seit Hotel National in Freiburg i. B. ftattfinden wird. jun. in Bodzianowo hat das Königliche Amtsgericht | klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits | handlung über die eingereichte Klage die öffentliche | Neußen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der nigliche Amtsgeriht in Crefeld auf den 9. De- | [57495] Pferdeverkauf. Lit. D Nr. 937 959 zu 500 46 / 9 S T 908 Tagesorduung : in Rößel durch den Tertdgeritante: Viebeg für oor Le IT. D e e lr g Laus d det A Daa den E, Cs DeYaupwonge daß m Fan i Dou, deu. m, Mum, Sea ne, 2007 Rae Ee s e eigaal ae E Mt G A fie Seh La Ube F Mé, ben 13. It S ar : y Rededoarnene gegen g. Aufsihtsrat.

kannt: Di [läub d Atk erihts zu Gera (Reuß) auf den L6. Dezember } XAurnver , . - | buhe von Neußen Ban att 82 über den dem : entlihen Zu- ‘, n auf dem Schießplaße Wahn etwa j z iderruf der Bestellung des tsrats.

Molbd. extannt: Dis. Meacciges ver an Bs 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | Vormittags $4 Uhr, Sißungssaal Nr. 126, be- | Beklagten gehörigen Grundbesiß für den Kläger ein- stellung wird dieser Auszug des Schriftsaßzes vom 65 ausrangierte Reitpferde Dex Egerton 2 i) Kapit und Bestellung cines neuen Auffididrats.

Nr. 10 Abteilung IIT Nr. 10 und Cabienen Nr. 93 ) : Abteilung T1 : r. 12 eingetragenen Posten von | einen bei dem gedahten Gerichte zugelafsenen Anwalt stimmt, wozu Klagspartei den Beklagten geladen | geiragenen 1500 4 für die Zeit vom 1. Juli 1907 5, Dftober 1908 bekannt gemacht. und 75 ausrangierte leite Zugpferde _Spirilus._ 4) Kapitalerhöhung. [57558] Bekanntmachung. iejenigen Herren Aktionäre, welhe an der außer-

400 Talern und 100 4 werden mit ihren Rechten | zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | hat mit der Aufforderurg, rechtzeitig einen beim | his 1, Oktober 1908 75 # Zinsen zustehen, mit Crefeld, den 6. Oktober 1908. gegen Barzahlung versteigert werden. uber oen und sind die Posten zu löschen. Die wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. K. Landgerichte Nürnberg ir bg Rechtsanwalt | dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an den (L. S.) Bellinger, Sekretär, Kommandantur Schieß;-plaz Wahn. Zur Auslosung der am 1. Juli 1909 ein- | ordentlichen Seneralversammlung teilnehmen wollen, Kosten haben die Antragsteller zu tragen. Gera, den 10. Oktober 1908. zu bestellen. Ren Ger nwalt wird beantragen, | Kläger bei Vermeidung der PwangvollsteeEaa in Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. zulösenden Anleihescheine der Stadt Elberfeld | werden ersucht, ihre Aktien exkl. Dividendenscheine er Ee hat an den Kläger | das im Grundbuche von Neußen Band ŸY Blatt 82 [57676] Oeffentliche Zustellung. É n P-RS G S E I R N A T | V1 Jahre L889, nämli: und Talons bei der Reichsbauk oder Gesellschafts- 90 000 #4 in 18 Stück Buchstabe A, kasse bis längfteus 3. Nov. 1908 zu hinter-

G 1. Oktober 1908. Der Gerichtsschreiber des gemeinschaftlihen Land- | zu erkennen: I. Röfel, den Königliches Amtsgericht. gerihts: Rau, Landgerichtssekretär. eine vierteljährlih vorauszahlbare, am 10. März 1908 | eingetragene Grundstück und in sein sonstiges Ver- Die Fabrik Stolzenberg Deutsäle Bureaueinricd- 5) Verlosung x von Wert 90 000 af A : . E E e - y n.

————— - ï luna. beginnende Unterbaltsrente von wöchentlich 5 #4 iu | mögen 75 4 zu zahlen und die Kosten des Rechtt- tungsgesellshaft m. b. H. in Baden - Oos, a leihe it cene B edes * ju Jacobs- V Die Intartie Cie e R geb. Vor- | entrichten und die Streitskosten zu tragen. IT. Das | treits zu tragen, sowte das Urteil für vorläufig voll- bevollmäthtigte: Rechtsanwälte Brandhoff u. Werke ° O 0 G C, Teuingen, den 13. Oktober 1908. dorf i. d. Mark, vertreten dur Rechtsanwalt Broh | berçec, zu Zeulenroda, Prozeßbevollmächtigter: Rehts- E soweit geseßlich zulässig, vorläufig voll- Pre zu E D dger E A E e U ip: egen den Kaufmann Hermann papieren. d E Ls E D E s Der Vorftand. in Berlin, Alexanderplaß 2, klagt gegen ihren Ehe- | anwalt Dr. Kiesling in Greiz, klagt gegen ihren Rau agten zur mun n Verhandlung , t n Dortmund, z. Zt. unbekannten L , . emöver » ' a g, den 10. Oktober 1908. eits vor das Königliche Am t zu Belgern Aufenthalts, unter der B t Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- | ds. J8., Nachmittags 5 Uhr, im hiesigen Rat- maun, den Arbeiter Wilhelm Buth, früher hier, | Ehemann, Mechaniker Emil Hönilch, früher in} Gericioshreiberei des K. Landgerichts, s La Dezember 1908, Vormitiags ihr an veruntreuten Gegenständen ben bia g papieren befinden fih auss{ließlich in Unterabteilung 2 Ret S Dherge N. S E sen : in Meppen.

jeßt unbekannten Aufenthalts, in den Akten 34. R 321.08 | Zeuleoroda, jeßt unbekaniten Aufenthalts, wegen 4 : Fe der öffentli 0 77140 A4 Titbe mi unter der Behauptung, daß Beklagter während der | bôswill gen Verlassens ($ 1567? B. G.-B), mit | 757664 E 10 Uhr. Zum Zwecke der fffentlihen Zustellung / hulde, mit dem Antrage, den Beklagten 2 Se es E Ala, VERLLEI Rabe 5 ae Ln den Etaulen E er orikr at po tro f In Saten der miinberiäheigen Se fasi wi E ina T-tioiee 1E gemat. bie pi via ia Sea detin TULE fe anen mnd Sei e beute aaf Be, Ver & 39 und 47 witkciden Autlosuag ver itk Sr Mao O e n an. Arenberg- THELLENETDIENTT FESTLNN ; z | und Ludwig Urbaneki in Thale, verireten dur 1ckren erihts\chreiber des Königlichen Amtsgerihts. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar | des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung } gationen und Anleihesheinen anderer Jahrgänge en WErSeT NEOADY ZOMEA, 5: M ANYEP- seine Familie habe Not leiden lassen und die Klägerin | kräftiges bedingtes Gndurteil vom 11. Juli 1908 fleger, üttenarbeiter Adolf Schlüter daselbst, Wolf, Ge eiber des XOntg L I Die Ax 8. r vor ung bo streckbar von Rentenbanken sowie des $ 6 des Gesetzes g wird besondere Bekanntmachung erfol gang ordentlichen Seneralversammlimg am Mitt- regelmäßig schwer mißhandelt habe, mit dem Antrage, auferlegten Eides sowie zur weiteren mündlichen Ehe er, gegen den Arbeiter Josef Urbanski, früher [57654] Oeffentliche Zustelluug. mündlichen V e di gerin ladet den Beklagten zur 7. Juli 1891, betreffend die Beförd e f vem Elberfeld, den 7. Oktober Loe gen. woch, deu 4. November d. J., im Hotel Kerck- die Ehe der Parteten zu trennen und den Beklagten | Verhandlung des Rechtsftreits vor die I. Zivil- ên hale jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, Die Firma Degen & Hanfen in Hamburg, 2. Zivilk erhandlung des Nechtsstreiis vor die ridîung von E T E E r- Der Oberbürgerm eifter Die ftädtis hoff, hierselbst, Nachmittags 4 Uhr, mit folgender als \{uldigen Teil zu erklären. Die Klägerin ladet | kammer des Fürsilihen Landgerichts zu Greiz auf | faden Kläger den Beklagten anderweit zur münd- | Repsoldstraße 112/116, Pp azeübevollmädhtigie: ZoEp Doi per N E öniglihen Landgerichts in E ee aalen der Provinzi E Zieles f n F, V.: * Schüldentil ae Tagesorduung: den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des | Sonnabend, den 12. Dezember 1908, Vor- lichen SVerdendlung des Rechtsstreits in Quedlinburg | rat Or. Wilh. Bernstein und Rechtsanwalt Frani mliés A as en 14. Jauuar 1909, Vor- gehabten öffentlichen Auslosun Po ng statt- Der Beigeordnete : from ion E Beschlußfassung über ein Angebot der Dsna- Rechtsstreits vor die 17. Zivilkammer des König- | mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet | quf den 2, Dezember 1908, Vormittags | Landsberg in Berlin, Dorotbeenstr. 69/66, klagt gegen wies Ht cor. s der Aufforderung, einen bei | nd Schleswig-Holfteinscher S1 0 C iee Pfeiffer. _ Sa man Weder brüder Band in Osnabrüdck, betreffend Ueber- lichen Landgerichts 1 in Berlin, Grunerstraße, | dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- | 26 Uhr. Sie werden den in der bereits zugestellten den Zigarrenhändler Adolf Wi.ke, früher zu Berlin, stell Kg aiten e zugelaffenen Anwalt zu be- briefe sind die in natfolgende lo B emen, 57557 —— h AERE Se nahme der Volksbank Arenberg-Meppen in II. Stock, Zimmer 13, auf den L9, Dezember | stellen. Zum Zwecke der durch Gericht8beshluß be- î teda stellen. Turmítr. 4, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der - Zum Zwecke der öfentlißen Zustellung s gendem Verzeichnifse | [ ] Mevven. 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- | willigten öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug E tiiabaea der 20 Sepirmbez 1908. Behauptung, daß thr derselbe für die in dea Monaten V DLE Juttna T Floge EM gemadt. n E Befißern “mit dee Ausliletn D E v Eta S M Die Herren Aktionäre, welhe an der Generalver- nd Pmealt qu bestell, Bum Zwette der | Grelg, den 10. Oktober 1908 | E Amitgretis. (2A s alcien es a7 f reriduite, mt Radeeman n, Alu fündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und | Bei der heute vorgenommenen AuGlosung von | (efers Leere ter Ger ea O i gelaffenen Anwalt zu ellen. um Zwecke der ,, . 208. 4 i i s 8. Lde, e ' f ; ens am Tage vor der Generalv Nette Sufelara wies deter Anti dee Klage | Der GeciCissdraler des Fürfihen bantgeritts, | Geritsrnier des Winden Attgtridis, (Fay Hage N des: Befiagten fosieniGt n F ugger cane Fan orde | gehórlgen Heolbeinen- Nele 1 t. 118 ned | K-M pus fem Zube 1204 warten folgte Sti | ren LedimalireiE M Set term annt gema. 57680 Oeffentliche Zuftellung. 57358 Oeffentliche Zustellung. erurtelien, an erin F une g. i *P7 er Auffichtsrat der Berlin, den 8. Oktober 1908 [ Die ) ibefraz Me Mon geb. Bornscein, in [ Der Biehkre ions 3 f ins@ ¡u Hamburg, | Zinsen seit dem_ 1. Januar 1908 zu zahlen, 2e gener neider Owald Msx Michael in Dresden, E E „Jas 19 Ube A E N ICGAun0 ¡um Nennwerte am 1. April 1909 Volksbank Arenberg-Meppen. Müngenberger, i Danzig, Hübnergasse 1, Klägerin Frerchbel, Prozeßtevollmädtigte: Sustir je Lassen u, Dr. Gngel- | Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Sev anwalt De Ll e pysoteßbevollmäctigter: Rechts- | unserem Kafsenlokale, Augustapla Nr. 5, oder | a. Nr. 42 63 197 und 236 über je 200 4; Heiur. Wegener, Vorsihenden Werd: Menne, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. | mächtigter: Rechtsanwalt Dr Reese in Kiel klagt | bret in Altona, klagt gegen die Ehefrau Clara | Kläzerin ladet den Beklagten zur mlnts en i den At Dr Kurt Philipp in Dresden klagt gegen | bei der Königlichen Rentenbaukkafe zu Berlin, | b. Nr. 653 690 738 1192 1207 1354 1417 1683 | [57871] 7e DefiSe Bats ee (Lon Me N M O nbetirbale | Franasa Eule, geh, Liner, fie e Lot, | Due Hin Mine Pelang 1s, 1 Bert, fee f L anfefumnen Auserthelit lee fer Bebauung, | eie d Che Tf "res Von | 1788 nb 2018 Ler 1 290 6 Eisengießerei & Shloßfabrik A.-6 Die Ehefrau des Arbeiters Wilhelm Otto, Marie | Augu! elau, früher in , leßt un egt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Be- riedrihitr. 12/15, 11 Trepp., Zimmer 158, auf den daß er dem Beklagten auf Bestellung am 14. April oar vai cie H gp ns hôrt au die Verzinsung dieser E M: R TE E 2602 3725 Velbert. S

eb. Freitag, in Braunshweig, Prozeßbevollmähtigter : | Aufenthalts, Beklagten, auf Grund s{hwerer Ver- | hauptung. daß die Beklagte dem Kläger laut Schuld- Uhr 07 ustizrat Gerhard zu Braunschweio, klagt gegen ihren | leßung der durh die Ehe begründeten Pflichten | urkunde vom 23. November 1907 aus Dazlehen und | 16. Dezember 1908, Vormittags 94 Uyr £ zu welcher Zeit der Beklagte in Dresden | Fnhaber von ausgelosten und gekündigt - . Nr. ch z

genannten Ehemann, früher in Braunschweig, jeßt | (grobe Mißhandlung), mit dem Antrage, die Che der j für geliefertes Vieh 1300 6 s{uldig geworden sei | Zum Zwecke der M palten Zustellung wird dieser LEen ps, Res E e einen Sommer- j briefen können die S P eatelb nie über es Mas 4964 4973 5182 und 5267 u Abtloulxe serer Geielidalt werden hier- Un Sanne E er gee apt as E M egn Pre den Oettogien ua e und fi verpflidtet habe +- Sinne vom 1. He: A es Los anal anes - 56 M E ut wnen fte E E n Neilhgung einer vorsriftmäßigen Quittung durch | Die Kapitalbeträge können vom L. April | versammlung auf reitag, den 27. ete der Beklagte tie dur die Ehe begründeten en | \{uldigen Teil zu erklären. e Klägerin lade zember ab m /o jähriich zu verzinsen un e E ; its Köni . e Post an unsere Kaffe einfenden, worauf auf Ver- | 1909 ab Rückgabe d f r ; Diese Ver- | Loska, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerih niglihen Ami3gerihte Dresden am 1. Juni 1907 langen die Uebersendung des Barbetrages auf gleichem | nebft larunatibeinen e She llc aB& E Guse p E, pt S E

\{hwer verlegt und si unsittlih verhalten habe, mit | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | jederzeit auf Verlangen zurückzuzahlen. / J dem Antrage, die Ghe der Parteien zu scheiden und | streits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen } pflihtungen sind ins Grundbuch als Hypothek einge- Berlin-Mitte. Abt. 75, eien Arrestbefebl erwirkt habe, für den ihm 12 Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- | sheinen in Mainz bei der Stadtkasse und dem | geladen.

e ' ; L Kosten erwachsen seiea, mit dem Antrage, d den Beklagten für den {uldigen Teil zu erklären. | Landgerichts in Kiel auf den 19. Dezember 1908, | tragen. Die Rückzahlung des Kapitals ist gefordert, | [57655] Oeffentliche Zuftellung. / B m zur | O D bel bes D aE E 6 t ) afen ges Die Firma Paetel & Pohlmann zu Berlin, Plan Seflagten “in E S T 2ER Li Auslosung am 20. August 1908. Ret be E e Seer R Privi g 1) Vorlage der Bie li Junt 1908 mit

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen j jedoch ist weder dieses, noch sind jemals Z e y s . Sustizräte Dr. Dienstag h Die Beklagte ist verzogen und deren Auf- | Ufer 1, Prozeßbevollmächtigte : Justizräte Dr. Lien dem 1. Mai 1907 von 128 46 zu verurteilen, Der | Auezahlurg vom 2. Januar 1909 ab bei den | Verlin bei der Vank für Handel und Judustrie Gewinn- und Verlustrechnung und Berichten.

S he Aaüidoe chts n D, E Li ; best fen a e age "fentlichen Bustell 18 e bek K b t, 1) die Beklagt d B Berlin, Mohrenstr. 37, klagt gege! K kammer des Herzoglichen Landgerichts in Braunschweig | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | enthalt unbekannt. Kläger beantragt, 1) die Beklagte | und Berzmann, Derlin, Liohrenitr. 2, 796 Kläger ladet L öniglichen Rentenbankkafsen zu Stettin und | und dem Bankhause Mendelssohn u. Cie., in | 2) Genehmigung der Bil d inn- & et den Beklagten zur mündlichen Ver- Verlin Frankfurt a. M. bei der Bank für Haudel und ) Verlustre ian Diitfcas bes bete

auf den 17. Dezember 1908, Vormittags | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. u verurteilen, an den Kläger auch aus dem Grund- | den Bädermeister Ernst Würfel, früher in erlin, n ün! |

10 Uhr, mit der ufforderung, einen bei dem ge- | Kiel, den 10. Oltober 1908. stüde der Beklagien Grundbuch von Lokfitedt | Liebenwalderstr. 39, jeyt unbekannten Aufenthaln ride ‘M A gg die Baug IL n e AEEE 1) Nentenbriefe der Provinz Pommern. | Industrie, der Deutschen Effekten- und Wechsel- und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats

dachten Gerihte zugelassenen An ] : ' g ' mer 101, Lit. L zu 3000 4 17 Stück Nr. 83 594 773 | Bauk und dem Bankhause L. und E. Wert- | Diejenigen Aktionäre, welhe das Stimmrecht in

“pr ag p et L a gp 40 ¿Meier | Isaes, Oest Bs: in Kiel Ürteil Tas Süherboitsleis d Tg [f As ol, 1 Sack Aus bl à 34 4 gefauft bezw. auf bor r 3124 3162 3750 3894 402 :

Auszug der Klage bekannt gemat. _ Die Ehefrau Wilhelmine Stümer, geb. Evers, in Kiel, j Urteil ev. gegen Sicherheitsleistung für vortAufig vol- uSzugme e : Der Ge ; ; 2 2 4025. Fehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlen li Braunschweig, den 9. Vktober 1908. Hansastraße 68, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: | streckbar zu erklären und die Sequestration des | berige Bestellung geliefert erhalten babe, daß ee VerihislHrelber des Königlichen Amttgerichts Lit. M ¡u 1500 4 $8 Stück Nr. 861 1095 gapitalbetraze v e Die Verzinsung p Versand na. dee der GSesellschaftötafe ee bei

Kükel han, Sekretär : NRecht3anwalt von Hielmccone in Kiel, klagt gegen ihren | Grundftücks anzuordnen. Der Kläger ladet die Be- | Preise vereinbart seien und daß die Ware ohne L (57662) V LRL , 1218 1343 1567 1599 1796 2024. geloften Schuldverschreibungen hört mit Ende März | der Bergisch-Märkishen „Bauk in Elberfeld

Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. Ehemann, den S&lachter Heinrih Stümer, früber flagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits | wendungen angenommen worden sei, mit eia L De Oeffeutliche Zustellung. Lit. N ¡u 300 #4 7 Stück Nr. 2320 2327 2340 | 1909 auf. oder Barmen oder bei der Firma Abraham

[57673] Oeffentliche Zuftellung. zu Kiel, jet unbekannten Aufenthalts, Beklagten, | vor die vierte Zivilkammer des Königlichen Land- | trage, den Beklagten Totenp geg [J verurteLen i Rei De Oren in Mörs, Prozeßbevollmächtigter : | 2362 2377 2395 2407. _ Rükftäude aus früheren Verlosungeu: Schlefinger, Berlin W. 56, Oberwallstr. 20, zu

Die Ebefrau des Gaîtwirts (Arbeiters) Wilhelm | auf Grund bözli@er Verlassung, mit dem Antrage, | gerihts zu Altona auf Souuabend, den 12. De- | Klägerin 213,10 nebst 5 9/9 Zinsen seit 15. voll en F nwalt Dr. Carl in Düsseldorf, klagt gegen Lit. O zu 75 (6 10 Stück Nr. 58 141 253 529 | Aus 1907 : Nr. 18 über 200 4. hinterlegen. i f

Gustav Otto Arudt, Marie Friederike Auguste geb. | die Ehe der Parteien zu scheiden und ten Be- | zember 1908, Bormittags 10 Uhr, mit der | 1908 zu zahlen, und das Urteil für voranNa Be ea B van Lückerath, früher in Düsseldorf, Jordan- | 540 622 635 661 724 837, Mainz, den 1. Oktober 1908. Velbert, den 15. Oktober 1908.

Mix, in Zahna bei Wittenberz, Postbezirk Halle, | klagten für den {huldigen Teil zu erklären. Die | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | streckbar zu erklären. Die Klägerin ladet Srtreits haltsort, jeyt ohne bekannten Wohn- und Aufent- } Lit. P zu 30 .6 8 Stúck Nr. 103 191 243 262 | Erofßh. Bürgermeifterei Mainz. Der Auffichtsrat.

vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Otto Cohn * Klägerin ladet den Beklogten zur mündlichen Ver- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der * klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechis! rtî, auf Grund des Wechsels vom 5. September * 279 316 327 331. F, V.: Haffner. Hans S (hlesinger, Vorsigender.

walt zu bestellen. Königliches Landgericht. Band 4 Blatt 185 1300 46 nebst 6 9/0 jährlicher | unter der Behauptung, daß der Beklagte am 15. 2 L E T 2, E 1908 von ihr 6 Sack Weizenmebl à 29,85 # „un 9 U6 Dezember 1908, Vormittags | 827 960 1511 1809 2372 2393 2538 2782 3108 | heimber in Empfang genommen werden. der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre