1908 / 245 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

des Königlichen Landgerihis in Aachen auf den 28. Jauuar 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedahten Ge- rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zrwoedke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

Aachen, den 12. Oie [O

ert, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[58016] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Paetel & Pohlmann zu Berlin, Plan- Ufer 1, Prozeßbevollmächtigte: Justizräte Dr. Dienstag und Bergmann daselbst, Mohrenstraße 37, klagt

egen den Bäckermeifter Ernst Würfel, früher in Berlin, Liebenwalderstr. 39, jet unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 5. April 1908 10 Sack Weizenmehl à 28 H und 1 Sack Au?zugmehl für 31,80 46 gekauft bezw. auf vorherige Bestellung geliefert erhalten habe, daß die Preise vereinbart seien und daß die Ware ohne Einwendungen angenommen worden sei, daß darauf bisber aber nur 181,80 4 gezahlt seien, mit dem Antraa, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin 130 4 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 9. April 1903 zu zahlen, und das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu erflären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Necbtsfireits vor das Königliche Amtsgericht Berlin- Mitte, Nzue Friedrichstraße 12—15, Il Treppen, Zimmer 159—161, auf den 11. Jauuar 1909, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemaht. Das Aktenzeichen lautet: 112. C. Be lin, den 6. Oktober 1908

erlin, den 6. ober ;

Behrendt, Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerichts Berlin-Miite. Abteilung 112.

[58015] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Paetel & Pohlmann i Plan - Ufer 1, Prozeßbevollmächtigte : Justiuräte Dr. Dienstag und Bergmann, Berlin W., Mohren- straße 37, klagt gegen den Bäckermeister Ernst Würfel, früher in Berlin, Liebenwalderstr. 39, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte von ihr, am 15. Mai 1908, 5 Sack Roggenmehl à 27,50 4 gekauft, bezw. auf vorherige Bestellung geliefert erhalten habe, daß die Preise vereinbart seien, und daß die Ware ohne Cinwendungen angenommen worten sei, mit dem Antrag, den Be- klagten fkostenpflihtig zu verurteilen, an Klägerin 137,50 46 nebst 5 9/9 Zinsen seit dem 15. Mai 1908 zu ¡ablen und das Urteil für vorläufig vollftreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlide Amtsgerit Berlin-Mitte, Neue Friedrich- straße 12—15, 11 Treppen, Zimmer 159—161, auf den 11. Januar 1909, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Das Aktenzeichen lautet: 112. C. 1330. 08.

Berlin, den 9. Oktober 1908.

Behrendt, Gerichtsschreiber des

Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 1 12,

[58014] Oeffentli&e Zuftellung.

Die Firma Paetel & Pohlmann zu Berlin, Plan- ufer 1, OJEN eng m Se: Justizräte Dr. Dienstag und Bergmann hier, Mohrenstr. 37, klagt gegen den Bâckermeister Ernst Würfel, früher in Berlin, Liebenwalderstr. 39, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 10. Junt 1908 von ibr 2 Sack Weizenmehl à 28,25 M, 2 Sack Roggenmehl à 27,10 4 und 1 Sack Aus- zua8mehl à 334 4 gekauft, bezw. auf vorherige Be- stellurg geliefert erhalten habe, daß die Preise ver- einbart seien und daß die Ware ohne Einwendungen angerommen worden sei, mit dem Antrag, den Be- klagten kostenpflihtig zu verurteilen, an Klägerin 145,20 4 nebft 59/9 Zinsen seit dem 10. Juri 1908 zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vellstreckbar za erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Friedrih- straße 12—15, II Treppen, Zimmer 159—161, auf den 11. Januar 1909, Vormittags 11 Uhr. E Zwecke der öffentlihen Zußellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht. Das Aktenzeichen autet: 112. C. 1328. 08.

Berlin, den 9. Oktober 1908.

Behrendt, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung 112, 58027] Oeffentliche Zuftellung. ( Der Sthiffseigner Richard Kosack zu Alt-Wilkav, Kreis Glogau, Brozesbevortmäcligter: Rechtsanwalt Dr. Julius Cohn in Breslau, klagt gegen den Sberstraße 1 Gustav Korn, früher in Breslau,

zu Beilin,

Dderstraße 15, unter der Behauptung, daß Kläger im April dieses Jahres von dem Beklagten defsen Kahn zum Preise voa 6090 #4, von dem 400 bar gezahlt, 2000 46 im Schiffsregister eingetragen worden seien, auf Grund seiner Versicherung käuflich erworben habe, daß der Kahn in seinem unteren Teile ebenso gut sei, wie im oberen, ket der später erst möglich gewordenen BesiHtigung dieses unteren Teils aber festgestellt worden sei, daß der Kahn unter der Wasserlinie mehrfah verfault sei, dea für diesen Mangel hergeleiteten Anspruch auf Minderung des Kaufpreises um 1090 46, mit d-m Antrage: 1) Den Beklagten zu verurteilen: a. prinzipaliter an den Kläger 1000 4 nebst 4/6 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, b. eventualiter in die Löschung des am 18. April 1909 fällig werdenden Teilbetrages von 1000 4 nebst 4F 9% Zinsen bon dem für den Beklagten im Binnenschiffsregister Nr. 41 des Amt3gzerihts Slogau unter Nr. 1 ein- getragenen Restkaufgelde von 2000 4 zu willigen. 5) Dem Bellagten die Kosten des Rechtsstreits auf- zuerlegen. 3) Das Urteil ohne, eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- klären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits yor die fünfte Zivilkammer des Köniulichea Landgerichts zu Breslau auf dea 23. Dezember 1908, Vormittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zun Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Breslau, den 10. Oktober 1908. Der Gerichtsschreiber des Könitalichen Landgeri@hts.

[57674] Oeffemliche Zustellung.

Der Rentier Eduard Drechéler in Scchmarger dorf, Zoppoterstraße 17, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Kunze in Charlottenburg, Kantstraße 120/121, Tagt gegen den Bildhauer Hermann Drechsler,

jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in margens- dorf, unter der Behauptung, daß er dem Beklagten ein Darlehn von 18 000 4 gegeben, wofür der Bes klagte ihm mit seinem Einverständnis an dem ihm gehörigen, im Klageantrage näher bezcihneten Grund- stück » Darlehnsbypoth.k bestellt habe, und. daß ter hierüber gebiidete Hypothekenbrief jedo mangels Eintragung der Aushändigungsbewilligung an den Kläger nicht ausgebändigt werden kann, mit dem Antrag, 1) den Beklagten kostenpflihtig zu- ver- urteilen, den Hypothekenbrief über die Hypothek Abteilung II1 Nr. 7 des Grundbuchs von Schmargen- dorf Band I Blatt Nr. 31 an den Kläger heraus- zugeben, beziehungsweise darein zu willigen, daß dieser Biuief an den Kläger ausgehändigt werde, 2) das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu erklären. Dér Kläger ladet den Be- klagten zur mündlichen Drt yaauns des Necht3ftreits vor die sechste Zivilkammer des Königlichen Land- gerihts III Berlin, zu Charlottenburg, Tegeler- Weg 17—20, Saal 45, auf den 17. Dezember 1908, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt emacht.

5 Charlottenburg, q 13. Oktober 1908.

other, Gerihts\chreiber des Königlichen Landgerichts IIT.

[58028] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Modelltishler Ambrosius Hämmerle zu Berlin, Wilhelmsharenecstraße 8, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Mendel in Cöln, klagt gegen den Ingenieur Charles Schmidt, ohne bekannten Wohnsiß und Aufenthalt, früher in Cöln, am Bayenturm 3, unter der Behauptung, daß Be- flagter ihm aus baren Darlehen, welche der Beklagte am 16. September 1907 in New York in Höhe von 400 Dollat S Le 0 O ROO 06, darn in Côln am 12. Januar 1908 in

Höhe von E O e von ibm erbalten habe, den Betrag von

anme s E A6 vershulde, Beklagter auch disse Schuld anerkannt habe, jedoch Befriedigung niht zu erlangen fei, mit dem Antrag auf Zahlung von 2080 4 nebst 4 0/9 Zinsen seit dem 16. September 1907 von 1689 #4 und von 400 4 seit dem 12. Januar 1908 unter Tragung der Kosten des Rechtsstreits einschließli der Kosten des voraufgegangenen Arrestverfahrens. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die elfte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts in Cöln auf den 26. Januar 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dahten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. gum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Cöln, den 12. Oktober 1908.

Graef, Aktuar,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[5029] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Agentur Kirstein in Berlin SW., Kommandantenstraße 79, Prozeßbeyollmättigte : Rechtsanwälte Dr. Ascher und Dr. Weber in Deffau, klagt aegen den Getreidehändler Gustav Kuhnau, fiüher in Dessau, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des Wechsels 4. d. Daniig, den 10. April 1908, über 590 4, und der Protesturkunde d. d, Dessau, den 22. Juli 1908, im Wechselprozesse, mit tem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, der Klägerin 590 4 nebft 6/9 Zinsen darauf vom 22. Juli 1908 sowie 15,85 4 Wechselunkosten zu ¡ahlen und die Koften des Rechtsstreits zu tragen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- kammer des Herzoglichen Landgerichts in Dessau auf den 11. Dezember 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Des}au, den 12. Oktober 1908. :

Schmidt, Landgerichtssekretär,

Gerichts\hreiber des Herzoglichen Landgerichts.

[58011] Oeffentliche Zustellung,

1) Dreher Heinrih Krebs, 2) losser Albert Sthorn, 3) Dreher Friedri Dupke, 4) Schweißer Richard Hesse und 5) Klempner Ludwig Trein, sämt- lih in Düfjeldorf wohnhaft, Prozeßbevollmächtigter : Perus Krebs zu Düsseldorf, Moltkestraße Nr. 104, lagen gegen die Firma Shweiß- Aparate Bauanstalt Franz Lückerath, früher in Düsseldorf, Bruchstraße Nr. 55, zuleßt ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort, unter der Behauptung, daß Beklagte ibnen an Lobn \{chulde: ad 1 M 63,00, ad 2 4 54,00, ad 3 Æ 52,00, ad 4 #4 19,50 und ad 9 #4 20,00 und H 75,60 für 14 Tage wegen Eat- lassung ohne Kündigung, mit dem Antrage auf Ver- urteilung zur Zahlung vorstehend angegebener Be- träge. Die Kläger laden die Beklagte zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Gewerbegeriht in Düfseldorf, im Justizgebäude, Saal Nr. 36, auf den A1. Dezember 1908, Nachmiitags 3 Uhr, mit der Aufforderung, zu diesem Termine zu ersheinen, oder einen geseßlich zulässigen Vertreter zu bestellen. Qs Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Düfseidorf, den 13. Oktober 1908.

(L 8.) Kreuzer, Gerihtsshreiber des Königlichen Gewerbegerichts.

[58017] Oeffentliche Zustellung.

Der Restaurateur F. Eikes in Borkum, Prozeß- bevollmähtigter: Rehtsznwalt Metger in Emden, klagt gegen den Bautechniker C. Friedrih Meyer, früher zu Augsburg, auf Grund einer Wechsel- forderung über 20) 4, mit dem Antrage auf Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von 200 # nebst 69/9 Zinsen seit dem 16. August 1908. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Köntgliche Amtsgeriht zu Emden auf den 2. Dezember 1908, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Emden, den 10. Oktober 1908.

Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerihts. TV.

[58019] Oeffentliche Zuftellung.

Der Bruno Friedrih Wilhelm Anderssen in

C:llerstraße 138, klagt gegen den Böttcher Karl Himmelstoß, zulegt in Kleefeld, Dometersweg 13, wohnhaft, unter der Behauptung, daß derselbe als

‘früherer Vormund des Klägers diesem gehörige

27 46 Vormundschaftsgelder innebehalten habe, mit dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlung von 27 4. Der Kläger ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- treits vor das Königliche Amtsgericht, 5D, in Han- nover auf Dienstag, deu 22. Dezember 1908, Vormittags 10 Uhr, E 20, Hallerstraße 1. Fun Zwecke der öffentli Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

HSauuover, den 7. Oktober 1908.

Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 5D.

{58032] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Louis Kay jun. in Frankfurt (Main), Mainzer Landstraße 191, Mtcbevole, mächtigte: Justizrat Pfeiffer und echtsanwalt Wachsmuth hier, klagt gegen den Kaufmann Alfred Poock, zuleßt wohnhaft in Waldhausen bei Han- nover, jeßt unbekannten Aufenthalts in Asien, auf Grund der Behauptung, die Handeltfirma Kaß Brothers, Limited in Singapore habe dem Beklagten ein bares Darlehn von 2863,08 A gegeben, diese orderung sci an die auf ihn übergegangene Firma . Kaß L Frankfurt (Main). abgetreten, der Bes klagte habe \hriftlich und mündlih anerkannt, den angeaebenen Betrag nebs 5 v. H. Zinsen seit 25. März 1906 zu Vulbén. Kläger ftellt den An- trag, den Beklagten, unter Auferlegung der Koften, zu verurteilen, ihm 2863,08 4 nebst 5 v. H. Zinsen seit 25. März 1906 zu zzxhlen, auch das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- kammer des Königlichen Landgerihts in Hannover auf den 18. Dezember 1908, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem ge- dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Jun Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

Hannover, den 9. Oktober 1908. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[58033] Oeffentliche Hufelung, h E

Die Fleischermeisterfrau G. Bonacker in Königs- berg i. Pr., Prozeßbevollmäßtigter : Justizrat Stein daselbst, klagt gegen den Oberleutnant Kurt Spangenberg, unbekannten Aufenthalts, früher in Goldap, auf Grund des Wechsels vom 10. Oktober 1905 über 7:0 4, zablber am 10. Januar 1906, und des Protestes vom 11. Januar 1906 im Wechsel- prozeß, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 750 4 nebft 6 9/6 Zinsen seit dem 11. Januar 1906 und 5 4 30 $ Wecselunkoslen an die Klägerin zu verurteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Kammer für Handelssachen des König- lihen Landgerichts in Königsberg auf den 11. De- zember 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaŸt.

Königsberg i. Pr., den 10. Oktober 1908.

Przykopanski, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[58034 Oeffentliche Zustellung.

Kaufmann Karl Dobberstein in Dübringshof, Prole bevollm.: Rechtsanwälte Justizrat Meyer u.

É eyer hier, klagt gegen Architekt Gustav Drewa, früher in Landsberg a. W,, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen gelieferter Bau- materialien, mit dem Antrage, Beklagten zu ver- urteilen, an Kläger 379,80 46 und 4 v. H. Zinsen seit 1. Juli 1908 zu zahlen, das Urteil auch gegen Mderh ete Rung für vorläufig vollftreckbar zu er- klären. Kläger ladet Beklagten zur Rechtsftreits- verhandlung auf den L7. Dezbr. 1908, Vorm. 10 Uhr, vor die 2. Zivilk. hies. Landgerichts mit der Aufforderung, einen bei demselben zugelafsenen Anwalt zu bestellen.

Landsberg a. W., den 8. Oktober 1908.

Gerichtsschreiberei des Königl. Landgerichts.

[57681] Oeffentliche Zustellung.

Der Schiffseigner Andreas Martens in Hamburg, Projeßbevollmättigte: die Rehisanwälte Gutsche und Dr. Eberhard in Magdeburg, klagt gegen die Grben des am 14. Juli 1908 verstorbenen Schiffs- eigners Karl Marsch zu Malch i. Schlesien, als: 1) seine Ghefrau Marie geb. Mohr, 2) scine minder- jährigen Kinder Willy und Hedwig und ein noch zu erwartendes Kiud, unter der ang, daß ihm aus einem am 27. Januar 1907 ftattgehabten Schiffszusammenstoß ein Anspruch auf Schadens- ersoiz gegen die Beklagten zustehe, mit dem Antrage, die Beklagten als Gesamischuldner kostenpflihtig zu verurteilen, an den Kläger 1461,62 4 nebst 4 °/ Zinsen seit dem Tage der Klag-zustellung zu zahlen, und zwar bei Vermeidung der Zwangbvollstreckung in den ihnen gehörigen Kzhn und in ihr sonstiges Vermögen. Das Ucteil auch gegen Sicherheits- [leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Recbtoftreits vor die 3. Kammer für PandelmaGen des Königlichen Landgerichts in Magde- urg, Halberstädterstr. 131, auf den 16. Dezember 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- runa, einen bei dem gedachten Gerihte zugelafszren Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen ZusleLung wird dieser Auszug der Kla,e bekannt gemacht.

Magdeburg, den 7. Oktober 1908,

chwerin, Aktuar, als ESerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[57663] Bekanntmachung.

In Sachen Nut, Alban, Privatier hier, Kläzer, vertr. d. die Au8geherswitwe Anna Matl hier, gegen Matkl, Joseph, Eisendreher, zuleßt hier, z. Zt. un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Löschung, wird leßterer nah erfolgter Bewilligung der öffent- lichen Zustellung der Klage und nah Festseßung der Ginlafsungsfrift auf zwei Wochen zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits in die öffentliche Sitzung des Kal. Amtsgerichts Neumarkt i. O. vom Freitag, deu 18. Dezember 1908, Vorm. 9 Uhr, im Sitzungssaale geladen. Klägerishe Ver- treterin wird beantragen, zu erkennen: 1) der Be- klagte bat in die Löshung der im Grundbuch für Neumarkt i: O. Band 18 Seite 474 für ihn ein-

Hannover, vertreten durch seinen gerichtlih bestellten VormuniW den Gastwirt H. Herbst in Hannover,

etragenen Hypothek von 100 46 zu willigen, 2) der- selbe habe die Kosten d:8 Rechtsstreits zu tragen

bezw. mir zu erstatten, 3) das Urteil sci vorläufig vollftreckbar.

Neumarkt i. O., 12. Oktober 1908. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerihis Neumarkt i.O.

(L. S) Bürfkmiller, Kgl. Obersekretär.

57665]. Oeffentliche Zuftellung.

s Der Restaurateur Adolf Reitter in Hagendingen, vertreien durch Rechtsbeistand Barthel in Romba, flagt gegen den Bauunternehmer Joseph Remy, früher in Büssingen, jeßt an unbekannten Orten, aus Lieferung von Ziegelwaren in den Monaten Mai und Juni 1908, mit dem Antrage auf koften- fällige vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Be- klagten jur Zablung von 268,16 #4 zweihundert- ahtundsechzig Mark 16 Pfennig nebft 4 9/6 Zinsen seit d:m Nag e On nage, und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Nombach, Lothr , auf den S, Dezember 1908, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Autzug der Klage bekannt gemacht.

Rombach, Lothr., den 12. Oktober 1908,

Der Gerichtsschreiber des Kaiserl. Amt3gerizts. [57666] Oeffentliche Zuftellung.

Die verwitwete Baumeister Elise Kornfeld zu Schöneberg, Freisingerstraße 18, Projeßbevollmächtigte : Justizräte Dr. Dienstag und Bergmann, Berlin, Mohrenfir. 37, klagt gegen 1) den Johannes Steudel, 2) dessen Ehefrau Elsbeth Steudel, geb. Günther, früher in Schöneberg, Barbaroffastraße 36, jetzt un- bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Beklagten von dem Dr. Julius Pick auf Grund des schriftlichen Mietsvertrages vom 30. Juli 1907 die im Klageantrage aufgeführten Räume auf die Zeit vom 1. Januar 1908 bis 30. September 1910 gemietet und übergeben erkalten haben, fie sich ver- pflichtet haben, den Meietszins mit 412,50 4 viertel- jährlich im voraus am 8. Tage jedes Vierteljahres an den Vermieter zu zahlen, aber von dem am 1. Juli 1908 fällig gewesenen Mietszins für die Zeit vom 1. Juli 1908 bis 30. September 1910 mit 137,50 4 bis jeßt im Rückstande geblieben sind und der Klägerin für das Grundstück Barbarofsaftr. 36 von dem Eigentümer das Nießbrauchsreht bestellt worden ist, mit dem Antrage, a. die Beklagten kosten- pflichtig iu verurteilen: 1) die von ihnen im Hause Cg arossalirane 36 in der IL1. Gtage inne gehaltene Wohnung, bestehend aus 1 Grtree, 4 Stuben, 1 Kammer, 1 Küche und 1 Bodenraum zu räumen, 2) als Gesamtshuldner 137,50 4 nebst 49/9 Zinsen seit 1. September 1908 an Klägerin zu zahlen, b. des Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht Berlin-Schöneberg in Schöneberg kei B rlin, Grunewaldstr. 94/95, Zimmer Nr. 34, auf den 24. November 1908, Vormittags 9 Uhr. ges Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Schöneberg, den 8. Oktober 1908.

Schneider, Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerihts Berlin-Schöneberg. Abteilung 27.

[57683] Oeffentliche Zustellung.

Die gu I. W. Zander & Co. in Efsen a. d. Ruhr, Prozeßbevollmächtigte: Rehtsanwälte J. & B. Dyck- hoff, hier, klagt gegen den Techniker Franz Semer, früber in Osnabrück, jet urbekannten Aufenthalts, im Wegtselprozesse, unter der Behauptung, daß der Beklagte ¡wei von ihr auf thn am 1. Oktober 1907 bezw. 5. November 1907 gezogene Wechsel über 2000 6 bezw. 8000 6 angenommen habe, mit tem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 9579,50 4 nebst 6 9/9 Zinsen 1) 8000 4 seit 5. Februar d. Js., 2) 1579,50 4 seit 1. Juni d. Js. zu verurteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivil- kammer des Königlichen Landgerikts in Osnabrüdck auf den 23. Dezember 1908, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Osnabrück, den 8. Oktober 1908.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. [57667] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Karl Wilde zu Berlin, Köthener- ftraße 45, klagt gegen den Leutnant der Landwehr Karl Lindemanu in Steinhude, z. Zt. im Auslande, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zur Zahlung vcn 276 4 75 4A nebst 49/9 Zinsen seit 1. Oktoker 1901 zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Ve- klagten zur mündlihen Verbandlung vor Fürstliches Amtsgericht Stadthagen. Termin ist auf D7. No- vember 1908, Vormittags 10 Uhr, anbe E Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung be- glaubigt.

Stadthagen, den 6. Oktober 1908.

Grohe, Gerichtssekretär, Gerichtsschreiber Fürstl. Amtsgerichts.

O D E I N R E Ei l M

3) Unfall- und Fuvalidiïäts- x. Versicherung.

Keine. S SIEDE C E E E S A 4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[57537] Pfaudbverkauf. : Am Montag, den 19, Oktober 1908, Nach mitiags L Uhr, werde ih in Berliu, Behren straße 58, im Bureau des Herru Justizrat Piuner für nominal 1000000 # Aktien der Allaemeiuen Petroleum Judustrie- Aktien MELLTOBaL Ber- unter der Bedingung, daß Käufer die von dem d: pfänder der Aktien eingegangenen Konsortialverpfli s tungen erfüllt, öffentli meistbietend gegen sofortig Barzahlung versteigern. ial- Eine Abschrift der zu erfüllenden Konsort = verpflihtungen liegt in meinem Geshäftszimm zur Cinsicht aus. Berlin, den 13. Oktober 1908. Bergknecht,

Gerih!svollzieher i. Berlin, Urbanstr. 88, Hof l-

5) Verlosung x. von Wert- __ papieren.

Keine.

b) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsch. papieren befinden fi auss{lielih in Unterabteitung 2

[58179] s Portland-Cementfabrik „Germania“

_ Aktiengesellschaft zu Lehrte. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am 9. November 1908, Nachmittags 34 Uhr, zu Berlin, Behrenstraße 62/63, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- [lustrehnung, Bericht des Vorstands und Auf-

dhtsrats. Verteilung des Neins

2) Beschlußfassung über

3) Cat f Decargeerteil

ntrag au echargeerteilung an Vorstand

Aufsichtsrat. N M m

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5) Wabl von Rechnungsrevisoren.

6) Beschlußfassung a. über den Antrag eines Aktionärs, den Besißern der noch vorhandenen 46 562 000,— Stammaktien zu gestatten, die- felben durh eine bare Zahlung von 50 °/6 glei 46 500,— für jede Stammaktie in vollberech- tigte Vorzugsaktien umzuwandeln, b. im Falle der Annahme des Antrags: über die näheren Modalitäten der Ausführung des Beschlufses zu a sowie über die dadurch bedingte Aenderung des $ 3 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags in bezug auf

die Zusammenseßung des Grundkapitals (neben

der Abstimmung in der Generalversammlung : getrennte Abftimmungen der Fnhaber der Vor-

¡ugsaktien und der Stammaktien).

Diejenigen Aktionäre, welhe in der General- versammlung das Stimmreckt ausüben wollen, haben die Aktien ZUTTORE am 5. November cr.

bei der Kasse der Gesellschaft in Lehrte, oder bei dem Bankhause S. Bleichröder in

e Ri Vergi

oder bei der Bergisch Märkischen Bauk in

Elberfeld dis n Se Akti k?

n Stelle der en können auch Hinterlegungs- scheine der Reihsbank oder eines dai 5 p hinterlegt werden.

Berlin, den 15. Oktober 1908.

Der Auffichtsrat der Portlaud - Cemeutfabrik

„Germania‘’ Aktien-Gesellschaft. Dr. Springer, Vorsitzender.

[57892]

Stahl & Nölke Act.-Ges. für Zündwarenfabrikation in Cassel.

Die 12. ordentliche Generalversammlun unserer Gesellschaft findet am Dienstag, R 10. No: ember ds. Js8., Nachmittags 5 Uhr, im hiesigen Verwaltung8gebäude statt und werden hierzu die Herren Aktionäre ergebenft eingeladen.

1) GeshäftöberiGt Aber dus atb

e eriht über das abgelaufene Gesckäfts- jahr 1907/08. Ene R 2) Bilanzvorlage und Beschlußfaffung üker die Ver- 3) Beschluß über die Guilaft eschluß ü e Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. s f Bean eines Aufsichtsratsmitgliedes. er zur Teilnahme an der Generalversammlung nah $ 19 der Statuten erforderliße Ausweis über den Aktienbesiß is dadurch zu erbringen, daß die Aktien mindefteus 3 Tage vor der Versamm- lung bei einer der nahstehenden Stellen niedergelegt werden, und zwar :

5 7 Mr eee Sea ei dem Bankhaufe » erthauer jr.

3) rzg ren m Carl Kalb S i : em Bankhause Carl Ka ohn Nachfl,

Wiesbaden, u Gu 4) bei dem Bankhause Emil Ebeling, Berlin, 5) bei einem Notar,

Be der Reich8hauptbauk, Berlin.

ael, am 14. Oktober 1908.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: Frieß, Justizrat.

[58187]

Actiengesellshaft Freiburg i/Bgau.

der am Tounuerêtag, den 26. November c., Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Löwenkellers in Freiburg i. Bg,,

ergebenft ein.

neralversammlung teilnehmen wollen, haben gemä $ 19 der Statuten ihre Aktien spätestens a

Ablauf des dritten Tages vor dem Versamm- lungstage

oder im Sinne des $ 255 des D. H.-B. bei einem Notar zu hinterlegen, wogegen eine Eintrittskarte zur Generalversammlung utgeioiat wird.

Löwenbrauerei Louis Sinner

Hierdurch laden wir unsere Herren Aktionäre zu

laraftraße Nr. 71, stattfindenden 20. ordeutlichen Generalversammlung

Tagesorduung:

1) Sai bericht und Rechnungsablage über das Geschäftsjahr 1907/1908 unter Vorlage des Revisionsbefundes.

2) Bestimmung der Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorftands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl eines Aufsichtêrats und der Revisoren.

Diejerigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge-

bei der Filiale der Rheinischen Creditbank in Freiburg i. Bad E ° n

bei der Filiale der Deutschen Bauk in Frauk- furt a. Main

bei dem Vorftande unserer Gesellschaft

Freiburg i. Bg., 15. Oktober 1908.

[58189]

zu der am Dienstag, den 10. November 1908, Nachmittags 5 Uhr, in der Börse zu Emden stattfindenden sammlung eingeladen.

sind die $S 16 und 18 des Statuts maßgebend.

lie Reichsbank oder von

Hinterlegunassheine muß späteftens am 7. No- vember 1908 bei der

erfolgen.

führung des Betriebs bezw. die evtl. Liquidation der Gesellschaft.

[57234] i Keats Maschinen-Gesellschaft

Aktien-Gesellschaft Frankfurt a. M.

Nachdem die Generalversammlung vom 22. August 1998 beshlofsen hat, das Grundkapital um é 170 000,— herabzusezen und dieser Beschluß in das Handelsregister eingetragen is, werden die Gläubiger der Gesellshaft hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Fraukfurt a. M., den 10. Oktober 1908.

Der Vorftand. D. Heinsohn. F. Stoll.

[58186]

Brauhaus Essen. Act. Ges.

in Essen a/d Ruhr.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur 2. ordentlichen Generalversammluug auf Donnerstag, den 12. November d. J., Vor- mittags 11 Uhr, im Lokale der Herren Baß & verz, Frankfurt a. Main, große Gallus\traße 21, er- gebenst C.

agesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

Oas gur Das des Maur 1907/08 und des eschâftsberi es Borstands sowie Prüfungs- berichts des Aufsichtsrats. | Drbins

2) Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung

über die Verteilung des Reingewinns.

3) Enilaftung des Vorstands und des Aussiterats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Nachweis der Hinterlegung der Aktien kei einem Notar spätestens deu 9. No- vembe d; J. Cs L n en a. d. r bei der Gesellschaft oder in Frauffurt a. Main bei den Sreres Ma &

Herz zu hinterlegen, wogegen ihnen Emypfangsbes(eint- gungen und Eintrittskarten ¡ur E ausgefolgt werden. Frankfurt a. M., den 15. Oktober 1908. Der Auffichtsrat. Conrad Binding, Vorsitzender.

[58176] Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu der am 16. November 1908, Vor- mittags L0è Uhr, im Architektenhaus, Berlin W., Wilbelmstr. 92/93, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagésorduung: 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Liquidationsrehnung. 2) Genehmigung derselben, Entlastung des Liqui- dators und des Aufsickt3rats. 3) Aufsihtsratswak[. Zur Teilnahme an dieser Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, die ihre Aktien lt. $ 20 des Gesellshaftsvertrages spätestens am dritten Werktage bis Abends 6 Uhr vor dem Tage der Generalversammlung bei Herren Oscar Heimaun «& Co., C., Gr. Präsidentenstr. 9, niedergelegt haben. Berlin, den 16. Oktober 1908.

Cartonnagen-Maschinen-Industrie und

Façonschiniede, Aktiengesellschast in Liquidatioua. Der Auffichtsrat. Franz Siele.

(58169)

Die Herren Aktionäre der Steingutfabrik Grün-

stadt A. G. in Grünstadt i. Rheinpfalz werden

hiermit zu der am Mittwoch, den 11. November

1908, 4 Uhr Nachmittags, in dem Geschäfts-

[okal der Gesellshaft stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung erg. eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Ver- [ustrechnung, Beriht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Erteilung der Gntlastung.

3) Aufsichtsratëwahl.

Diejenigen Aktionäre, welhe sh an der General -

versammlung beteiligen wollen, haben ihre Akiien

beziehungtweise den -ocdnung8mäßigen Hinterlegungs- schein eines deutshen Notars hierüber nebst einem doppelten Nummernverzeichnis der Stücke spätestens am sechsten Tage vor der Generalversamm- lung während der üblihen Geschäftsstunden bei der

Gesellschaft oder bei der Pfälzischen Bauk,

Ludwigshafen, oder einer ihrer Niederlassungen

zu hinterlegen und bis zum luß der Generalver-

sammlung daselbst zu belaffen.

Grüusftadt i. Pfalz, den 14. Oktober 1908,

Der Auffichtsrat

der Steingutfabrik Grünstadt A. G. G. Lehmann.

„„Nordseewerke“’/, Emder Werft & Do, A. G., Emden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit

[57889]

4 %/ Anleihe der früheren, jeßt mit uns fufionierten Actien-Gesellschaft Schalker Gruben- und Hütten-Verein

von 1899,

gelangenden 4 °%/%9 Schuldverschreibungen

obiger Anleihe find folgende Nummern im Gesamt- betrage von 183 000 4 gezogen worden:

300 333 337 341 343 373 393 417 426 449 493 990 562 571 597 608 609 614 636 643 701 727 734 772 775 841 897 916 979 983 1065 1067 1096 1097 1120 1170 1172 1205 1230 1231 1313 1348 1364 1401 1422 1430 1463 1464 1507 1563 1597 1613 1643 1646 1659 1668 1727 1794 1853 1890 1934 1975 1993 2033 2121°2196 2235 2274 2296 2380 2420 2426 2448 2455 2508 2513 2533 2541 2545 2594 2624 2651 2662 2665 2687 2708 2715 2766 2773 2790 2806 2808 2860 2890 2911 2917 2985 3000 3014 3096 3111 3165 3176 3218 3249 3252 3303 3368 3372 3378 3388 3410 3418 3444 3538 3600 3627 3644 3700 3815 3829 3929 3950 3968 3973 3980 3985 3989 4028 4038 4083 4094 4183 4220 4236 4325 4326 4328 4329 4332 4389 4410 4453 4459 4501 4520 4521 4550 4582 4584 4604 4618 4625 4631 4638 4651 4661 4667 S E s Laie p 4779 4784 4811 4872 4988, im ganzen 183 Stück über j 1000 4. ganz Stück über je e Auszahlung des Nennwertes dieser ausgelosten Schuldverschreiburgen erfolat vom S. 1909 ab G E E bei der Kasse unserer Abteilung Schalker E und Hütten - Verein zu Gelsen- rchen, bei der Direction der Disconto - Gesellschaft zu Berlin, bei dem A. Schaaffhausen’ schen Baukvereiu ¡u Berlin egen Auslieferung der Stücke und der dazu gehörigen infcoupons, die später als an jenem Tage verfallen. er Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von dem Kapitalbetrage der Schuldvershreibungen ge- R Fre Verzinsung hört mit dem 31. Deztuider . « aufs. Von den früber ausgelosten Schuldverschreibungen sind die nachstehend angegebenen Nummern bisher nicht zur Einlösung eingereiht worden : 736 931 1285 1356 1359 1360 1535 1592 2058 2071 2142 2203 2392 2592 2969 3917 3988 4006 4620 4621 4929 4948 4951, Gelsenkirchen, den 10. Oktober 1908.

Gelsenkirhener Bergwerks-Actien-Gesellshaft.

. Burgers. Erdmann.

[58177] i G. Sauerbrey Mashinenfabrik, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur zu der am Mittwoch, den 11. November d. J., um 11 Uhr AELORaas, im Sizungs- saale der Nationalbank für Deutschland zu Berlin W., Behrenstraße 68/69, abzuhaltenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Erstattung des Geschäftsberihts seitens des Vorstands. 2) Erstattung des Berichts des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geshäftsberihts und der Jahresrechnung. 3) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verfloffene Geschäftsjahr 1907/08. 4) Beschlußfaffung über Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5) Beschlußfaffung über die Gewinnverteilung. 6) Genebmigung der Vergütung an den erften Auffichtsrat. 7) Wablen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, die in der eloemmlung ihr Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen wollen, haben späteftens am 9. November cr. bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse oder bei folgenden Anmeldestellen : Natioualbauk für Deutschland, Berlin, Bankhaus Wiener Levy & Co., Berlin, Essener Credit-Anftalt, Essen-Ruhr, Hildesheimer Bank, Hildesheim, cue Aktien nebst einem arithmetisch geordneten ummernverzeihnis oder die von der Deutschen Reichsbank oder einem deutshen Notar ausgestellten Depotscheine zu hinterlegen und daselbst bis zur Be- endigung der Generalversammlung zu belaffen. Im übrigen verweisen wir auf die $8 21 bis 23 unseres Statuts. Staffurt, ten 14. Oktober 1908. G. Sauerbrey Maschiueufabrik, Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Carl Hagen, Vorsitzender.

aufterordentlicheu Generalver- Für die Beteiligung an der Generalversammlung

Die behufs Ausübung des Stimmrechts erforder- Hinterlegung der Aktien oder der ton der einem Notar ausgestellten

Kasse der Nordseewerke, des

Barmer Bauk-Vereins, Hinsberg, Fischer «& Co. in Barmen, des

Dortmunder Bankvereins, Zweigansftalt des Barmer Bankvereins, Hinsberg, Fischer «& Co. in Dortmund, oder der

Rheinisch - Wefifälischen Discouto - Gesell- \schaft A. G. in Bonn

Tagesorduung : Herbeishaffung der erforderlihen Mittel zur Fort-

Emden, den 16. Oktober 1908. Der Auffichtërat.

Der Vorftand.

[58174]

ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welche am Mittwoch, den 11. November 1908, Nachmittags 3; Uhr, im Geschäftslokal ¡u Mül- hausen i. E., Carl Hackstraße Nr. 14, ftattfinden wird.

zunehmen wünschen, haben späteftens am dritten Werktage vor Abhaltung derselben bis 6 Uhr Abends ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen.

Kullmann & C2 A. G. in Mülhausen i/E.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der

Fagearbunng : 1) Bericht des Vorstands. 3 Bericht des Aufsichtsrats. Genehmigung der Jahresrechnung. 4) Verteilung des Gewinns, 5) Entlastung des Vorftands und des Aufsichtsrats. 6) Teilweise Erneuerung des Aufsichtsrats. Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teil-

Sie erhalten dagegen namentliche Zutrittskarten. Mülhausen i. E., den 14. Oktober 1908.

C. H. Metger, Vorsitzender.

*

Bei der heute in Gegenwart eines Notars in Berlin ftattgehabten Verlosung der am 2. Januar 1909 gemäß den Anleibebedingungen zur Rü@jahlung

19 21 27 33 52 76 84 115 117 179. 268 274

[57890]

M3ri Gesellschaft geschieden ift. Eschershausen, den 10. Oktober

Gesellschaft. Die Dice G

Im Verfolg des $ 244 H.-G.-B. bringen wir biermit zur Kenntnis, daß Herr Oberamtmann Susftay Grohnde, aus dem Auffichtsrate unserer

1908.

Vorwohle - Emmerihaler Eiseubahu- Griebel.

[57919] Gewinn- und Verlustkonto pro 15. Juni 1907/1908.

A dl tof ftenkont n Vandlungeunkostenkonto . ._. Ditaeauto Nete- und Zukehörkonto. , Netze- u. Zubehörinstandhaltungs- konto MUBetlonto Warenbetriebkonto Een [lgemeine Betriebunkostenkonto Krankenkafse-, Inv.- u. Alters- vers.-Konto

Gagenkonto Ausrüstungkonto Loggerbetriebkonto Afffsekuranzkonto Steuernkonto :

Vortrag vom vorigen Jahre

7.1 Bezahlte Staats- und Kommunal- ll 4 S S

s

2 840,37

E Bestand . . Immobilieninstandhaltungkonto . bshreibung : 1) auf Netze- u. Zubehörkonto

M 68 002,83 2) auf Logger- kapitalkonto. . , 26958,15 3) auf Immobilten- 819,03

O A 4) auf Betrieb-

1 263,19 34,80

inventarkonto . , 5) auf Mobilien- h 97 078,— Nettogewinn : . 99% dem gesezlihen Reserve- fonds 959,82

. 1) 209/% Dividende auf alte Aktien S

16 000 2)19/6 Divi- dende auf junge Aktien 2000 ,„ . Tantieme dem Botstan ¿“5 . Saldovortrag . . ,

18 000,—

720,— 507,56

Kredit. Saldo aus leßter Rehnung Warenkonto Negtreservefondskonto Interessentenkonto Neich8szuschußkönto Alte Materialienkonto Mietekonto

# S 16 229/13 85 877/13 30 000/—

3805918 13 906/07 19 783/20 12 341/62 1008310

2 660/40 4 238/08 162 073/15 49 008/83 52 300/74 17 012/64

2 159/63 376/73

j

|

| 117 265/38 631 215/38 E S

990/90 592 386/70 21 000/— 3 514/54 12 000|— 815/84 507/40

wird gegen Einlieferung

unserer Kasse ausgezahlt.

Kaufmann Theodor

Carl Mengen, Bremen.

Aktiva. Loggerkapitalkonto Dampfloggerkapitalkonto Netze- und Zubehörkonto Nege- u. Zubehörinftandhaltungskonto Tauwerkkonto Bôöttchereikonto Salzlagerkonto Auëêrüstungkonto Gagenkonto Reserveinventarkonto Betriebinventarkonto Immobilienkonto Pumpwerkanlagekonto Mobilienkonto Effektenkonto Zolldepotkonto Kassakonto

Diverse Debitorenkonto

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Netzreservefondskonto

Gefeglicer Reservefondskonto. . . . Nebenreservefondskonto Dividendenkonto

Tantiemekonto

Steuernkonto

Diverse Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

Elsfleth, den 15. Juni 1908.

Gesellschaft. Der Vorstand. Der Auf J. I. van der Laan. Dr. St

Geprüft und rihtig befunden: Für den Auffichtsrat: Theodor Schiff. Carl Me

Elsfleth, den 23. September 1908.

Die Direktion.

H. Gramberg, beeid. kaufm. Büch

631 215/38

Die Dividende if per 15. Oktober fällig und des Dividendenscheins Nr. 10 beim Elsflether Baukverein, Elsfleth, Spar u. Vorschuß Vereiu, D sowie an besteht aus den Herren F E Dr. reot , Kaufmann H. G. D Navigationslehrer C. Fesenfeld, Glo, Raa

teenken,

Vilanz per 15. Juni 1908.

e 4 271 500|— 382 100|— 278 000|—

2 400|—

6 650|— 132 900|—

4 800|—

6 600|—

7315|—

9 400—

82 200|— 1 Sis

Hi

12 204/95 831190

3 636/01 46 310/26

1246 851/12

1 000 000|— 33 500|— 14 282/99 20 000|— 18 840 |—

720|—

2 159/63 156 840/94 507/56

1246 851/12

Elsflether Herings-Fistherei-

fichtsrat. eenken,

Vorsitzer.

enen.

Mit den Büchern verglichen und übereinstimmend befunden.

errevifor.