1908 / 245 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[57218]

Mühlenu- u. Maschinen-Bau-Aktien-Gesellschaft, in Lia.

vorm. in Kaiserslautern.

Aktiva.

1) Warenkonto nach Abschrift von 20 %/o

A 1) Verwaltungskoften 30 2) Abschreibungen

488/25]! 2) Gewinn und Verluft 1907/08 . . . .|

Gewinn.

1) Kontokorrentkonto 2) Liquidationtkonto

2 213/551]

Gewiun- und Verlustrechnung für 28. September 1908. Seblußrechnung.

2) Kafse 3) Mobilien . 4) Allg. Verwaltu

Bilanz für 31. März 1908.

1) Kreditoren 2) Liguidationskonto

1) Kontokorrentkonto

1) Warenkonto

[57875]

Aktiva. M S

447 167/51 4 990/92

An Grundstückekonto: am 30. 6. 07 Zugang Gebäudekonto : am 30. 6 07 6 1 985 160,11

Abschreibuna . 19 851,60

Zugang Hof- und Bahngleisekonto: am 30. 6. 07 . —— Zugang „4577,38 Abschreibung Mobilienkonto : am 30. 6. 07 Zugang Abschreibung Kraft-, Licht- und Trans- missionsanlagekonto : am 30. 6. 07 M 173 373,10 Abschreibuna „8 668,66

Sa Werkzeugmaschinenkonto: am 30. 6. 07 M 649 087,36

Abschreibung 32 454,37

Zugang Entroäfserungs-, Wasfser- leitungs- und Rohrleitungs- konto:

am 30. 6. 07 4 58 230,38

Abschreibung „_ 0 823,04

Zugarig Hens O llgemeines Gerätschaftenkto. : am 30. 6. 07 4 19 160 64

Abschreibung 19 160 64

Zugang

Werkzeugekonto Modellekonto Meaterialvorräte . 0A fertige und in Arbeit befind- lihe Fabriïate L Wechselkonto:

Bestand Kassakonto:

Bestand Kontokorrentkonto :

Debitoren Effektenkonto:

Bestand Versicherungsreservekonto :

vorausbezahlte Versiche-

Avalkonto

1965 308/51 27 941/74

4 578/33 4 577/33

4 159/92 4 158/92

164 704 18 578

616 632 263 507

452 158/43)

1 993 250

183 282

880 140

| 56 263/62

42 328

495 828 879 184

25 744 842 898 149 240

18 514/: 47 600|—

Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe, Karlsruhe i/Bd.

Vilanz vom 30. Juni 1908. M

Pasfiva. G S M u 1 750 000 175 000

Per Aktienkapitalkonto: 2500 Aktien à 6 700 Reservefondskonto: Bestand Konto für den Er- gänzungsfonds der Divi- dende : Bestand Delkrederekonto: Bestand L Reserveunkostenkonto : Bestand Unterslützungskonto: für Invaliden 147 235,69 für Unfälle 52 764.31

Beamtenpenfsionskafse : Bestand

Kontokorrentkonto: Kreditoren ein\{ließ- lich Barkschulden Vorauszahlungen für erhaltene Aufträge .

Sparkafsekonto

Lohnkonto:

Noch nicht verrehnete Löhne

Avalkonto

Gewinn- und Verlust.

kforto: M Vortrag aus

1906/1907 65 773,76

Reingewinn

pro 1907/08 478 509,82

340 545 8 633 15 752

200 000 207 118

2 624 473 |

61 428) 44 102

48 172| 47 600

T 544 283

L 1

671

allgemeine Unkoften: Unkosten für Verwaltung, Effektenkonto : Kursverlust Abschreibung für a Abschreibungen : Gebäudekonto ie L Hos und Bahngleisekonto . . Mobilienkonto . .

Werkzeugmaschinenkonto

Entwässerungs-, Wasserleitungs- und Rohrleitungskonto

Allgemeines Gerätshaftenkonto

Reserveunkostenkonto: Rüdstelung. . -

Arbeiterunterstügzungskonto : Zuschuß

Verfügbarer Uebershuß Saltovortrag von 1906/1907

[57876] Maschinenbaugesellshaft Karlsruhe, Karlsruhe i/Bd.

In der heutigen 56. ordentlihen Generalversamm- lung waren 1852 Aktien vertreten; es wurde be-

loffen: A Verteilung einer Dividende von 14 °/

mit 4 98,— für jede Aktie, welche bei unserer Kasse, sowie bei den Herren Sal. Oppenheim jr. & Cie.,

Cölu a. Nh., bei der e ien der Disconto-Gesellschaft,

Fraukfurt a. M.,

6 087 111/36 Gewiun- und Verluftkonto für 1907/1908.

Betrieb, Steuern 2c.

M 19 851,60 4 577,33 K 4158,92 Kraft-, Licht- u. Transmissionsanlagekto. 8 668,66 32 454,37

5 823,04 19 160,64

65 773,76

6 067 111

P

———

Mh Per Saldovortrag aus 1906/1907

e. Fabrikationskto.

Betriebs über-

(Qui Reserveunkosten- konto :

Uebers{chuß

1 424 303

399

94 694/56

15 752/05

1522/43 544 08

1490 432/21

21 1490 432

bei der Filiale der Rheinischen Creditbauk, Karlêruhe i. Bd., p! Herrn Veit L. Homburger, Karlsruhe

Bd.,

bei Herren Straus & Cie., Karlsruhe i. Bd. gegen Rückgabe der bctreffenden Coupons sofort er- hoben werden kann.

2) Eine Zuweisurg zur Beamtenpensionskafse von 4 20 000,—, eine Zuweisung zur Arbeiterunter- \tüßungskafse von 4 30 000,—.

3) Den verbleibenden Rest von 4 171 348,09 auf neue Rechnung vorzutragen.

Karlsruhe, den 14. Oktober 1908.

Der Vorftand. M. Kempf. P. Brun i\ch.

[57920]

[57

W

[57883

Laut

Tri

oder bei einem Notar 255 des 12. November, Abends s Uhr, im Bureau uuserer

“Aktiengesellshaft S Aktiva.

Liegenschaften . .

Maschinen und technishe Einrihtungen Utensilien und Betriebsvorräte . .. Kassa und Wechselbestand Verschiedene Debitoren

Effekten Abschlä Debet.

Generalunkosten Abschreibungen . Gewährter Rabatt Gewinnsaldo

[57882] Aktiva.

An Kassakonto Kontokorrentkonto Debitoren lt, Inventur Bankkonto ABechseltonio. . » « «o » » Geschäft3anteilkonto Immobilienkonto nah den Ab- TDCCIDHRO aa e Ce N Maschinen, Werkzeuge, Modelle, Mobilien nach den Abschrei- bungen

Gewinn- und Berlustkonto . f

An Vortrag aus 1906 « Unkostenkonto e Abschreibungen

Aktiva.

An Kassakonto. . S Kontokorrentkonto Debitoren lt. JIanventur Bankkonto Wechselkonto Geschäftsanteilkonto Immobilienkonto nach den Ab-

Maschinen, Werkzeuge, i Modelle,

Warenkonto, Inventur . . Gewinn- und Verlustkonto . . .

An Vortrag aus 1907 Unkofterkonto Abschreibungen

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur sech#undzwanzigften ordentlicheu

Generalversammlung

Tagesorduungt 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und des

Verlustrechnung pro 1907/08 und Beschlußfaffung über die

Bilanz pro 1907/08.

2) Feststellung der Gewinn- und erwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung. 4) Festsepung der Zahl der

mitgliedern. 5) Wahl von Rechnungsreviforen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung spätestens bis 12. November cr., Abends 6 Uhr, verzeihnifses deponieren entweder :

G Maden, den 14, November, Nahm. 54 Uhr, in „Schmidts Hotel“ in Haynau ergebenst ngeladen.

Berichts der Réhnungsrevisoren über die

Mitglieder des Aufsichtsrats und Wahl von Auffichtsrats-

ad diejenigen Aktivnäre berechtigt, welche ihre Aktien unter Einreichung eines Nummern-

in Haynau bei der Kasse unserer Gesellschaft, in Saynau bei den Herren Selle &@ Mattheus, in Breslau bei den Herren Gebr. Guttentag, in R bei den Herren Selle & Mattheus

andel8gefeßbuchs8).

Hinterlegungsschein eines Notars ist bis zum

Der Gesellschaft einzureichen.

Der Geschäftsbericht liegt vom 1. November ab in unserem Fabrikkontor zur Einsicht der Herren

Aktionäre aus.

Hayuau, den 10. Oktober 1908.

Der Vorftand

der Aktiengesellschaft Zuckerfabrik Haynau.

Bruno Postpi\chil.

M 124 830 55 6662 28 477

4 141 1C8 804 L LE SLEROE: C 147 948: glich bezahlte Dividende . 72 000

541 869

M A 423 053/09 17 553/02 76 861/82 105 499/22

622 967/15 Oberudorf a. N., 13. Oktober 1908.

chwarzwälder Bote in Oberndorf a/Near.

Bilanz am 30. Juni 1908.

Gewinn- und Verlusftkouto.

Georg Siegert.

asfiva.

Aktienkapital Reserve und Spezialreserve Ber schiedene Kreditoren Gewinn: Saldo vom 30. Juni 1907 M 7964,84

97 534,38 | 105 499

541 869 Kredit.

Mh 7 964

609 168/82 5 833/49

622 967/15

Saldovortrag vom 30. Juni 1907

Einnahmen an Annoncen und Abonne- ment3

Ertrag an Zinsen und Mietzinsen . .

Der Vorftaud.

Dr. Wolf.

vorm. Aug. Feuerftein,

164 492171 192 623/94

65 059 74

804 88779 ewinn- und

37 076/09 209 115/— 17 202/53

arenkonto: Inventur

Verlustrechnung.

263 393/62 Trier, den 10. Oktober 1908.

4 544/97

6 082/43 4716/92 E {reibungen . . 263 395/70 Mobilien nach den Abschrei- bungen 167 316/82 206 219 07

62 364 34

Der Vorftaud. Vilanz pro 30. Juni 1908.

| Per Aktienkapitalkonto 500 000, 144 ai - |

858 967|89

Gewivn-: uvd Verlustrechnung.

65 059/74 95 160/75

8 654/57

168 875/06

Trier, den 10. Oktober 1908.

]

Trierer Eisengießerei und Maschinen- fabrik vormals Aug. Feuerstein,

Actien Gesellschaft, Trier. Beschluß der heutigen Generalversammlung

seßt sich der Auffichtsrat unserer Gesellshaft nun- mar wie folgt zusammen : rr Or.

ug. Kneer, Rechtsanwalt, Trier, Vor- siterider, ee L, Rendant, Trier, stellv. Vor- ender, Stephan Studert, Weingutsbesitzer, Zeltingen, Johann Wahlen, Weingutsbesitzer, Conz, Jacob Friedrih, Weingutsbesizer, Wehlen, eter Douckel, Ingenieur, Trier, poden, Conz, R. Faust, Verbandsrevisor, Trier, Pfarrer Wower, Auw. er, den 10. Oktober 1908. Der Vorftand. Aug. Feuerstein. Jos. Prior.

Der Vorftaud. Aug. Feuer stein.

R. Schenk.

Bilanz der Trierer Eisengießerei und Maschinenfabrik Aft.-Ges. Trier pro 1907.

ol] Per Aktienkapitalkonto 500 000,—

Pasfiva.

462 E 285 197/50

52 468/71 2 101/92 3 007/15

Davon eingezahlt Hypotheken- und Anleihekonto Kontokorrentkonto Kreditoren lt. Inventur Akzeptenkonto Neservefondt konto

| ma E T E et

804 88779

867/50 197 466/38 65 059 74

263 393/62

Jof. Prior. Pasfiva.

Per Hausertraaskonto e Fabrikationskonto e Verlust

Aug. Feuerstein.

Davon eingezahlt 465 553/67

Hypotbeken- und Anleihekonto

Kontokorrentkonto Kreditoren lt. Inventur

. Akzeptenkonto

« Reservefondskonto

86 540/87 11 961/21 3 007/15

858 967/8%

316

106 195/72 62 364 34 168 875/06 Jof. Prior.

Per Hausertragskonto É D aartanto « Verlust

[57888] Frankfurter Hypotheken-Kredit-Verein. Mit Genehmigung der hiesigen Iman gelangen an Stelle der bisber zugelafsenen 4 0/0 bis 19138 unkündb. Hypothekenpfand- briefe uns. Jusftituts Serie 43 Litera J Nx. 6001—7000 die Litera H Nr. 1101 bis 1 200, . L Nr. 15 001 bis 17 400, . N Nr. 13 501 bis 15 000, und an Stelle der bisher zugelafsenen 4 0/0 bis 1908 unkündb. Hypothekenpfand- briefe uns. Justituts 0 Serie 46 Litera ü Nr. 41 901—42 e Litera L Nr. 38 001— 39 250 Litera M Nr. 31 001—32 0 die Litera H Nr. 1501 bis 1700 « J Nr. 7501 bis 7800 zur Ausgabe. Frankfurt a. M., im Oktober 1908. Frankfurter Hypothekeu-Kredit-Verein. Greß. Dr. Schmidt-Knaß-

291 904 95 :

zum Deutschen Neichsanzei

M 245.

1 eun s\achen.

2, Aufgebote,

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsa@en, Zustellungen u. dergl,

Dritte Beilage

Öffentlicher Anzeiger. i

KomanmdiigeseUsüaften auf Alien wu rwerDdß- Un ts e Niederkafsun L ág 9, Bankausweife.

ger und Königlich Preußischen Staaksanzeiger.

Berlin, Freitag, den 16. Oktober

908,

en auf Aktien und Aktiengeiellsch.

2c. von Rechtsanwälten!

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh. [58178]

Fahrzeugfabrik Eisenach.

Nadem die Aufforderuxg an unss-e Stamm- aktionäre zur Einreichung ihrer Aktien bebufs Zu- Tina im Verhältnis voa 2: l und Gleich- tellung der ¡usamwengeleat-n Bktien mit den der- malicen Vorzugsaktien das Resuïtat ergeben hat, daß bis beute St. 694 Stammaktien eingereiht find fouben AufsiStsrat und Vocstand, welSea dur

es&luß der Generalversammlung vo« 3. Juli 1908 die Entscheidung über die Durhführbarkeit über- lassen war, im Sinne dieses Mandats zu handeln, wenn fie nunmehr diese Ents&eidung der General- versammlung überlafsen. Zu diefem Bebufe werden die Aktionäre unserer Gesellshaft zu einer außer- ordentlichen Senueralversammluug berufen, welde am 12. November d. J. um 10 Uhr in Eisenach im Hot-l Rautenkranz stattfindet.

Tag28ordmwutg:

1) Herabsetzung des Srundkapitals um böchftens ÁÆ 443 000,— derart, daß von je 2 Stammaktien, welche von den Aktionären tnnerhalb zu be- stimmender Fristen eingereiht werden, je etne Stammaktie zurückbehalten und vernihtet wird, während die andere Stammaktie den Vorzugf- aktien, und zwar ab 1. Februar 1908, gleich- gestellt und, mit entspreGendem Stempelaufdruck versehen, zurückgegeben wird.

Der dur die Kapital herabsezung verfügbar werdende Betrag ift zur Beseitigung einer Unter- bilanz sowie ¿u Abschreibungen und Reserve- stellungen zu verwenden.

2) Die rückständicen Dividenden auf Vorzugsaktten sollen in der Weise reguliert werden, daß gegen Einreihuna von je “5 rückitändigen Dividenden- seinen, aleidniel welhen Jahrgangs, ein Ge- winnanteilsBein über 4 150,— autgefolgt wird. Diese Gewtnranteilsheine sollen aus den Ge- wirnüberschüssen nach 69/9) Dividende ax die Borzuasektien durch Auslosung oder Rückauf mit botfiez8s 46 50 090,— im Jahre und bei Aunflösuno der Gesells%aft aus dem nah Rück- zablung der Vorzugsaktien verbleibenden Uekber- \chuß; aetilat werd:n.

Künsftigbin, also zum erften Make vro 1908/09, follen die Rückstände von Vorzugsdividenden niht mebr an den Dividendenscheinen, soudern an den Aktien haften und zur Auszablung gelangen auf den Dividendenschein deljeniaen Jahres, aus dessen nad der Bilanz si ergebenden Reingewinn die Na%zabhlung dur die Generalversemn!lung bes{lofsen wird.

3) Die durch die vorstehenden Bes&klüfse unter 1 und 2 bedingte Abänderung der Statuten, ins- besondere der §S 4 und 29.

4) Beschlußfassung in gesonderten Abstimmungen der Vorzugs- und Stammaktionäre über sämt- lihe vorstehende Punkte.

5) Aenderung des § 27 Abs. 1 der Statuten: Ver- legung des GesSäftsjahres auf das Kalenderjahr.

Die Besitzer von Vorzugéaktien und Stammaktien unserer Gesellschaft, welche teilzunehmen wüascen, werden ersucht, ihre Aktien bis zum 9. November zu hinterlegen, und zwar

in Eisenach bei der Gesellschaftskasse und bei der Bauk für Thüringen, Filiale

Eisenach.

in Berlin bei der Firma C. Schlefinger-Trier & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien,

in Frankfurt a. Main bei den Herren Gebrüder Sulzbach,

in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkaus.

Diejenigen Stammaktien, die infolge früher er- lassener Bekanntmachung bereits eingereiht sind, werden gemäß der erteilten Grmächtignng seitens des Vorstands in dieser Generalversammlung vertreten werden. Es ergebt insbesondere die dringende Auf- forderung an die noch ausstehenden Stammaktioräre, soweit sie nit persönlich an der Seneralverfamm- lung teilnehmen wollen, si ouch ihrerseits den seitens der überwiegenden Majorität bereits er- griffenen S@hritten anzuschliefen und ihre Stamm- aktien unter Zustimmung zu der geplanten Kon- solidierung zur Vertretung durch den Vorftand ein- zureihen und damit zur Durchfübrbarkeit der Operation beiiutragen. Bis zu dem COeRge nannten Termin vom 9. Novèmber können weitere Aktien im Sinne der Konsolidterung zur Fee ns eingereiht werden. Ueber die eingereihten Aktien werden Einzelquittungen ausgestellt.

_Je zwei diefer Quittungen berechtigen nah Durh-

führung des Planes gemäß alsdann zu erlafsender Bekanntmachung zur Gmvfangnahme je einer S aktie; bei Nichtzustandekommen des Planes berecht gt jede Quittung zum L LIGA der darin bezet neten Aktie. Die Gesellschaft it nicht verpflihtet, die Lezitimation der Quittungsvorzeiger zu prüfen.

Bei obigen Stellen sind die Beschlüsse der Œeneral- versammlung vom 3. Juli d. I., welche sub 8. Juli d. J. im Wortlaut veröffentliht worden sind, erbältlih. Aus diesen Beschlüssen sind alle Einzel- heiten des betreffenden Planes eins{hließlich der Re- gulierung der rückständigen Dividendenscheine auf die Vorzugsaktien ersihtlich. Auch die Formulare für die Beitrittserklärung der Stammakticnäre, worin au die erforderlichGe Ermächtigung an den Vorstand enthalten ift, find bei den oben erwähnten Stellen zu erheben.

Eisenach, den 6. Oktober 1908.

Fahrzeugfabrik Eisenach. Rauh. Schwarz.

[58181] : Geljenkichener Gußstahl- und Eisenwerke

vormals Munscheid & Co.

Die ‘Herren Aktiouâre unferec GesellsGaft werden bierdur zu der am Saustag, deu 14. November 1908, Bormittags 114 Uhr, in Essen a. d. Ruhr, im Sizungssaale der Sfsener Credit-Anftalt statt- findenden 19. ordentlichea Seueralversammiung" ergebenft eingeladen.

Tago3ordtung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verluft- rechnung sowie des Feschäftsberihts des BVor- staaz8 und Prüfung®berichts des Aufsichtsrats.

2) Bes&lußfafsnng über die Bilanz und die Ge- wiaaverteilung.

3) Beschlußfaffung über die Gatlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die Hinterlegungsfcheine eines deutshen Notars, aus denen die Nunemern der Aktien ersihtlih find, bis spätestens den 11. November ds. JS8. zu hinterlegen, und zwar

in Gelsenkirthen bei der Gesellschaft,

ia Berlin bei der Firma C. Schlesinger-Trier «A Co. Comm.-Ses. auf Uktien,

in Fraukfurt a. Maia bei den Herren Baß ck& Sera,

in Frazkfurt a. Main bei den Hecren Ge- brüder Sulzbach,

in Efseæ a. d. Ruhe bei der Essener Credit- Anstalt,

wogegen ibnen Gintrittskarten bei den vorgenannten Stellen ausgefolgt werden.

Nach beendigter Generalversammlung können die deponierten Aktien wieder erboben werden.

SGelieufkfirheu, den 14. Oftober 1908.

Der Auffichtsrat.

Alfred Weinschenk, Vorsitzender.

[58175] L8 Berlin-Neuroder Kunstanstalten

Aktiengesellschaft.

Hiermit werden die Aktionäre der Gesellschaft zur Abhaltung der ordeutlichen Generalversammlung auf Sonnabend, deu 14. November cr., Vor- mittags 10 Ughr, nah dem Architeltenhause zu Berlin, Wilhelmstr. 92/93, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung1:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das S vom 1. Susi 1907 bis 30. Junt 1908 sorvie des Berichts des Vor- stands und Aufsichßtsrats. Beratung und Besch{luß- faffung zu diesen Vorlagen, insonderheit über Berwendung des Reingewinns und Feslseßung

2 DET Dividende.

2) Grteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sr#tsrat.

3) Ermäthtigung zum Verkauf von Geschäfisanteilen.

Die Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung ist davon «abhängig, daß die Aktien oder die über dieselbea lautenden Depotscheine der Reichsbank spätesten am dritten Werktage vor der En T, und zroar vor 6 Uhr Abends, entweder bei der Geschäftskasse der Ge- sellschaft in Werlin W., Köthenerstr. 28/29, oder bei einer der folgenden Bankstellen :

WVauk .für Haauadel uud Juaduftrie (Darm- städter Bank), Berlin, infelplay 1/2, Deutsche Bauk, Berlin W., Behrenstr. 9/13,

Schlefischer Bankverein, Bre3lau, deponiert werdsu; auch ift die Hinterlegung bei einem deutscheu Notar zuläsfig, jedo muß der Gesell- schaft die Hinterlegung bis zu dem zuvor be- ftimmten Zeitpunkt nahgerwtesen werden.

Berlin, den 16. Oktober 1908.

Der Auffichtsrat der Verliu-Neuroder Quastanftalten Aktiengesellschaft. Schrader, Vorsizender.

[58173]

Mühlenbauanstalt und Mashinenfabrik vorm. Gebrüder Seck, Dresden.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur zwedimdzwaazigsten ordentlichen Generals

versammlung die Douuerstag, den

5. November d. JI., 94 Uhr Vormittags, im Saale der

„Dresdner Boese“, Waisenhausstraße 23, hier abgehalten werden foll, ecgebenst eingeladen.

Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt von 9 Uhr an.

Wegen der Berechtigung hierzu wird

auf § 13 des Siatuts verwiesen und können die Aktien außer bei der Gesellschaftsfaf}se au bei der

Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt, Abtheilung Dresden,

Bau? in Dxesden und Berlin deponiert werden.

in Dresden und bei der Dreêsdaecr

Tage8ordunung: 1) Vorlage des Jahresberichts mit Bilanz, Sewinn- und Verlustreaung und den Bemer-

kungen des Aufsichtsrats hierzu.

2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Jahresbilanz über die Entlastung des Vorstands und des Der Seshéft3beriht mit Bilanz, GVewinn-

Gesellschaft, DON ea eeEe 4, vom 21. Oktober ab nahme für die Aktionäre bereit. Dresden, den 15. Oktober 1908.

und ter Gewinnverteilung sowie Aufsichtsrats.

und Verlustrechaung liegt im Geschäftslokal der zur Einsicht, und vom 30. Oktober ab zur Empfang-

Die Direktion.

Derschow.

Korigtzki.

Neinhard.

[57878]

Actien-Gesellshaft der Sthiltigheimer Eisenbahn

Bilauz per 30. Juni 1908.

Aktiva.

Immobilien-, Srundstücke-, Utensilten-, | Gleitanlagenkonto 408 324/87 Bierwagenkonto 87 914/65 Fubrnesenkonto 24 856/50 Nan. 16 812/07 Debitorenkonto 289 971/76 |

| 827 879/85 GVewinu- und

Betriebsausgaben und Amortisationskonto 59 787/59 Dividende 1907/08 = 4 9/9 16 000 '—

Aktienkapitalkonto :

Gewinnvortrag 2 127/17 77 Tr Die Dividende wird von heute ab an unserer Kafse hier sowie bei der Allgemeinen Elsäsfiscven

EBIRLENREN Straßburg und deren Filialen ausbezahlt.

[57877] Debet.

Grundstücke, Immobilien u. Mobilien, Gleiwiß, Pshyshowka, Brieg und Uerd L a a0 0e

Gffekten und Kassenbestände . .

Guthaben bei Banken und Debitoren

Beteiliguvge

Bestände an

1 000 314/99 65 248/15 944 660/90 286 000 96 988

2 393 212/04

M 1d 103 578|— 70 000|— 224 615/07 398 193/07 Gleiwis, den 10. Oktober 1908.

Laufende Abschreibungen . Patent- und Lizenzgebühren Gewinn

Sthiltigheim. Pasfiva. L 400 000 i

Me ¿s S ¿

Neservekonto für Immobilien-, Grunds ftüde-, Utensfilien- u. Gleisanlagen- oa G4

Neser vekonto für Bierwagenkonto . .

Reservekonto sür Fuhrwe)enkonto . .

Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

188 324/87

69 914/65 24 356/50 87 156/66 18 127/17 827 879/85 Haben.

77 559/10 355/66 j

Verluftkonto. Betriebseinnahmen . Gewinnvortrag 1906/07 77 TTT Schiltigheim, den 12. Oktober 1908. Actiengesellschaft

der Schiltigheimer Eisenbahu. F, Lippmann.

Kredit. Mh 4 1 750 000|— 250 000|— 73 158/85 9% 438/12 70 000|— 224 615/07

2 393 212/04 Kredit.

“A

4 678/95

65 578/75 327 935/37

398 193/07

Aktienkapitalkonto . Refervefonds . Rückstellungen für Diverse Kredttoren Unterstüzungekorto Gewinn- und Verlustkonto

Bortrag aus 1906/07 . Einnahme für Zinsen, Miete 2c. ; Gewinn auf Fabrikationskonto . . .

Oberschlesishe Chamotte-Fabrik fter Arbeitsstätte Didier Aktien-Gesellschaft. er Vo

W. Hartmann.

rftand. A. Grügzner.

(531881

Einladung zu der *Dienêstag, den 3. Novembfx 1908, Nahm. 3 Uhr, im Speisesaale des Hotels Wetiiner Hof hier stattfindenden auftersrdentlihen Generalversammlung der

Gasbeleuhtungs - Gesellschaft zu Altenburg in Liqu.

Tagesordunaug: Vergleihvorschlag der Stadt Altenburg zur Beilegung des Rechtsstreits, betreffend die Nets forderung der Gesbeleuchtungs - Gesellschaft für Lieferung von Gas, Materialien 2c. ¿ur öffent- lien Beleuchtung in Höhe von 27 618 4 4 und Zinsen; Beschlußfassung.

Gine Sachdarstelung wixd in Druckexemplaren den Aktionärcn, soweit deren Adressen bekannt find, übersendet und kann bet unserer Hauptkasse (Firma Bus Thurm hier) jederzeit in Gmpfang genommen werden.

Ulteuburg, den 14 Oktober 1908.

Gasbeleuchtungs- Gesellschafst zu Altenburg

" ch2

iu B P. Thurm. d. A. Rothe.

[52427] Pfanudbriecfverlosung der

Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen am Rhein. Bei der heute in Gegenwart des K. Notars Herrn Justizrat Ludwig Wenner hier stattgehabten Ver- losuag dér 324 9/cigen Pfandbriefe der Serien L, 3, 4, 5 und G6 und der 4 °/gigen Pfandbriefe der Serie 21 wurden gezogen von den 34 %igen Pfandbriefen der Serien L und 83 die Gadaummern: 67 97, von den BF %/tigen Pfandbriefen der, Serien 4, 5 und 6 die Exduummernu: 06 42, von den 4 °%/%igen Pfandbriefen der Serie 21 die Suduummerz: 298. _Es gelangen somit ohne Unterschied der Literas \sämtlihe Pfandbriefe der Serien 1, 3, 4, 5 und 6, welhe mit den gezogenen Endnummern endigen, also beispielsroeife D Serie 1 und 3, Nr. 67 97 167 197 267 297 usw., Serie 4, 5 und 6, Nr. 06 42 106 142 206 242 usw., Serie 21, Nr. 98 198 298 usw. jur Heimzablung. x Die Einlösung der gezogenen Pfandbriefe findet kostenfrei gegen Rückgabe derselben nebst den nicht verfallenen Zinsscheinen und den Erneuerungs- seinen ftatt: : an uuserer Kaffe ix Ludwigshafen a. Nh., außerdem : bei der Königlichen Hauptbauk in Nürubexg und den Königlichen Filial!banken in Am- berg, Ansvach, Aschaffenburg, Augs- burg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hof, JFugolstadt, Kaiserslautern, Kempten, Landshut, Ludwigshafen am Rhein, München, Paffau, Regen8burg, Rosen- heim, Schweinfurt, Straubing und Würz-

burg,

bei der Bayerischen Filiale der Deutschen Bank und der Bayerischeu Verciusbank in München,

bei dem Bankhaus Sebr. Klopfer in Augs-

burg,

bei der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen a. Nh. und deren Zweigausftalten,

bei der Filiale der Dresdner Bauk, der Deutschen Bauk Filiale Nürnberg und der Bayerischen Vereinsbank Filiale Nürnu- berg in Nürnberg,

bei der Filiale der Dresdner Bank in Fürth,

bei der Deutschen Vank, der Dresduer Bauk,

der Direction der Disconto-Gesells@aft und dem Bankhaus S. Bleichröder in Verlin, bei der Fraukfurter Filiale der Deutschen Bank, der Deutschen WVereinsbauk, der Direction der Disconto-Sesellschaft und der Dresdner Bauk in Frankfurt a. M.,

bei der Rheinischen Creditbank in Maunheim

und dereu Zweiganftalten,

bei der Württembergischen Vereinsbank in

Stuttgart sowie bei unseren Pfandbriefoertriebsstellen.

Die coupon8mäßige Verzinsung der heute gezogenen Pfandbriefe endigt am L. Januar 1909, von welchem Tage an 1 9/69 Depositalzins vergütet wird. Die Beträge fehlender Zins'heine werden am Kapitalk in Abzug aebraht. Vinkulierte Pfandbriefe flad von dem betreffenden Eigentümer mit notariell oder bürgermeisteramtlich beglaubigter Unterschrift abiu- quittieren. Stiftungen und andere kfuratelmäßige Korporationen haben zur Einlösung und, soweit er- forderlih, auch zum Umtaush der Pfandbriefe die Ee Genehmigung der zuständigen Kuratel-

ehôrde vorzulegen.

Verlosungslisten find an unserer Kasse sowie bet L Pfandbriefvertrieb3s- und Zinz s{einzahl-

elen kostenlos erhältlich.

Der Umtausch der verlosten Stücke in 4 oige vor 1917 nit rüdckzahlbare Pfandbriefe, die wir zum je- weiligen Tageskurs erlassen, kann an unserer Kasse und bei unseren Vertriebéstellen hon von heute ab

erfclgen. d

Zufolge Allerhöchster Gntschließungen genießen unsere Pfandbriefe seit Bestehen der Bank in Bayern das staatliche Privilegium der Mündelsicherheit und find zur Anlage von Gemeinde- und Stiftung9-

geldern zugelaffen. Ludwigshafen am Rhein, den 24. September,

1908, Die Direktion.