1908 / 247 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Wiesbaden eingetragene Pfandre<ht von 271,18 4 im Grundbu< gelös<t wird. Die Klägerin ladet die Beklagten zu 3 und 4 zur mündlihen Ver- bandlunz des Rechtsftreits vor das Königliche Amts- gerit in Wiesbaden, Gerichtsstraße Nr. 2, Zimmer . 19, auf den 23. Dezember 1908, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<t. Aktenzeichen 2 4. C. 1555 08. Wiesbaden, den 12. Oktober 1908. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerihts.

R E T R C E, E E E

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, L Verdingungen 2.

Verkauf von ungefähr 180 Dienstpferden am Frei- tag, den 23., und Sonnabeud, den 24. Ok- tober 1908, jedesmal um LO0È Uhr Vorm., vor der Reitbahn in Altdamm gegen glei<h bare Bezablung.

Trainbataillon Nr. 2.

5) Verlosung x. vou Weri- papieren.

[58514] Bekanutmachung.

Auf Grund des $ 40 des Börsengeseßzes (Reichs- eseßblatt 1908 Seite 215) hat der Kgl. Preußische Minister für Handel und Gewerbe dur< Erlaß vom 1. Oktober 1908 angeordnet, daß es vor der Ein- führung der von der Stadtgemeinde Aug#burg heuer au8gegebenen 4 %%igen Sc<huldverschrei- bungen auf den Inbaber im Gesamtnennwerte von 4 Millionen Mark an der Börse in Frankfurt am Main der Einreichung eines Prospektes nicht bedarf.

Die Arleibe ift geteilt in

150 S<huldverschreibungen à 5000 #4 Lit. A Nr. 1 bis 150, SHuldvers®reibungen à 2600 4 Lit. B Nr. 1 bis 500, Schuldverschreibungen à L000 4 Lit. C Nr. 1 bis 1800, Schuldverschreibungen à 500 #4 Lit. D Nr. 1 bis 800, Sc<hultverschreibungen à 200 #4 Lit. E Nr. 1 bis 250.

Die Zinsscheine sind halbjährli<, am 1. Januar und 1. Juli jedes Jahres, fällig.

Die Tilgung der Anleihe ges<hieht vom Jahre 1915 an in 42 Jahren auf Grund eines staats- auffihtlih genehmigten TIilgungeplanes, wobei jähr- lie Verlosungen die Reihenfolge bestimmen, in welcher die einzelnen Schuldverschreibungen mit ihrem vollen Rennwerte eingelöf werden.

Die Stadt Augtburg hat fih tas Recht vorbes- halten, vom Jahre 1915 an die Tilgungêquoten zu verstärken oder den jzweiligen Anlebensrest mit drei- monatiger Frist zur Heimzablung zu kündigen, oder au die Tilgung durch freibändigen Rüd>kauf zu be- werkstelligen. Seiters der Gläubiger find die Schuld- vershreibungen unkündbar. /

Die Einlösung der Zinéscheine und der zur Heim- ¡ablung bestimmten Schuldverschreibungen, die Aus- gabe neuer Zinsscheinbugen, dann im Falle einer Konvertierung die Konvertierung selbft erfolgt in Frankfurt am Main kostenfrei bei der dortigen Filiale der Bank für Haude! und Juduftrie.

Alle auf die Anleibe sowie auf deren Kündigung und Heimzahlung bezüglihen Bekanntmacungen, insbesondere die Nummern der gezogenen und der in früberen Ziehungen au2gelo*ten, aber no< nit ein- gelösten Schuldverschreibungen werden alsbald im Deutschen Reichês- und Kgl. Preußischen Staatsanzeiger, in der „Augsburger Abendzeitung“, in der „Frankfarter Zeitung® und den „Münchener Neueste Nachrichten“ veröffentlicht.

Die Verlosungen erfolgen jeweils im Monat März, erstmals im Jahre 1915, jur Rü>zzhlung am 1. Ivli des gleichen Jahres.

Die Kördigung der zur Heimiablung kommenden Is geschieht jeweils im Monat

Tj.

Augsburg, im Oktober 1908.

Stadtmagiftrat Augsburg. Wolfram.

Avf Grund des $ 40 des Börsengesetzes (Reichs- geseßbl. 1908 S. 215) ordne i< an, daß s vor der Einführung der von der Stadtgemeinde Augsburg au8zugeb-nden 4 °/gigen Schuldverschreibunaen auf den Inhaber im SGesamtnennwerte von 4 Millionen Mark an der Börse in Frankfurt a. M. der Ein- reihung eines Prosrektes nit bedarf.

Berlin, den 1. Oktober 1908.

Der Köuiglich Preußische Minifter für Handel und Gewerbe. Im Auftrage:

(L. 8.) v. d. Hagen.

[58515] In der am 2. Oktober 1908, Nachmittags 4 Uhr, in Gegenwart eines Notars vorg?!-nommenen Aus- losung von F 26000,— unserer Schuld- verschreibungen sind na<hsichende Nummern ge- zogen worden : 261 270 248 450 438 42 253 149 340 588 466 256 459 257 308 57 278 591 380 49 31 154 481 321 181 10. Die S{uldvershreibungen werden þ. L. April 1909 eingelöst: "4 bei der Kasse tes Halleschen Bankvereins von Kulis<b, Kaempf & Co., Halle a. S.,

bei der Kafs- der Laodschastlichen Bauk der Proviuz Pommern Stettin,

bei der K-fe der Zuckerfabrik Greifeuberg i, Pomm.

Zur Einlösung find no< nit eingereicht :

Nr. 227 p. 1. 4. 1907, Nr. 140 238 p. 1. 4. 1908.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<h.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fih aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

[58505]

EnglisheWollenwaaren Manufactur (vorm. Oldroyd & Blakeley).

Wir machen bierdur< bekannt, daß Herr Bank-

direktor Max Wiebach aus dem Auffichtêrat unserer

Gesellschaft ausgeschieden ist.

Grünberg i. Schl., den 15. Oktober 1908. Der Vorftaud.

[58520] Aktiengesellschaft fuer landwirtschaftliche Maschinen vormals Gebrueder Kuxbaum

Wuuerzburg. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit ¡u der am Samêtag, den 21. November ds. Irs., Vormittags 10 Uhr, in Würzburg in den Geshäftträumen der Gesellschaft stattfindenden 9, ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung: 1) Vorlaçce des Geschäftsberihts, der Bilanz und des Gewinn- und Verluftkontos zur Genehmigung. 2) Erteilung der Entlaftung an Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Verteilung des Reingewinns. 4) Aufnahwe und Ausgabe einer 44 °/oigen, zu 103% rüdiablbaren Obligationsanleibe. Aktionäre, wel<he in der Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben ftellen wollen, müfsen ihre Aktien oder die über deren Hinterlegung bei einem deutshen Notar au?geftellte Bescheinigung spätestens am 5. Tage vor der Senueralver- sammlung bei der Gesellschaftêkafse in Würz- ‘burg oder bei der Bayerischen Bank für Handel «>& Industrie, Würzburg, oder bei dem Effener Bankverein in Efsen a. R. hinterlegen, woselbft ibnen Eintrittskarten zu der Generalversammlung ausgefolgt werden. Würzburg, den 14. Oktober 1908, Der Vorftand.

[58818]

Porzellanfabrik Fraureuth Actiengesellschaft.

Am 11. November 1908, Nachmittags 2 Uhr, findet in Fraureuth im Geschäftslokal unserer Gesellschaft eine außersrdeutliche General- versammlung der Aktionäre unserer Gesell- saft ftatt.

Zu dieser werden die Aktionäre unserer Gesellschaft biermit eingeladen.

Den Gegenftand der Tagesorduung bildet :

Herabseßung des Grundkapitals um 320 000 #4

a. dur< Zusammenlegung der Stammaktien im Verhältnis von fünf zu eins (5 : 1) gegen Beseitigung der den Stammprioritätsaktien na< $ 5 des Statuts bezüglih des Kapitals und der Dividende eingeräumten VBevor- zugungen und Verzicht der Inhaber der Stammpriorität8aktien auf die rüd>ständigen prioritätishen Dividenden ;

. dur< Autgabe von se<jehn auf den Inhaber lautenden neuen Aktien zum Nennbetrag von je 1000 4 ¡um Ausgleih des dur die Zu- sammenlegung unter a gegenüber dem Betrag von 320 000 4 si< ergebendes Plus von 16 000 é 9

und dementsprehende Aenderung des Gesell-

\aft8vertrages.

Ueber dea Gegenstand der Tagesordnung baben die Inhaber der Stammaktien und der Stamm- prioritätsaktien au< in gesonderter Abstimmung Bes{luß zu fafsen.

Diejenigen Aktionäre, welGße an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien mindeftens drei Tage vor der General- versammlung, also bis eins<ließli< 7. No- vember 1908, bei der Gesellschaftskasse in Fraureuth ju binterlegen.

Die Hinterlegung bei einem Notar genügt.

Fraureuth, den 12. Oktober 1908.

Der Auffichtsrat

der Porzellan-Fabrik Fraureuth A. G.

von Kommerfstädt, Vorsitzender.

] Aktiengesellschaft Kronenbräu vorm. M. Wahl.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordent- lichen Generalversammlung auf Dienêtag, den 17. November, Vormittags LOè Uhr, in das Café Kernfto>, 1. Sto>, dahier geladen.

Tagesorduung:

Vorlage der Jahresbilanz und Beschlußfaffung

über die Verwendung des Reingewinns.

Verlosung von Sguld\cheinen und Partial-

obligationen.

Eintrittskarten werden in unserem Bureau am 13., 14. u. 16. November gegen Nachweis des Aktienbesitzes verabfolgt.

Augsburg, 17. Oktober 1908. Aktiengesells<haft Kronenbräu vorm. M. Wahl.

EjA. F. But sh, Vorstand.

“Badische Gesellschaft für Zucter- fabrikation Waghäusel.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der auf Donnerstag, den 19. November 1908, Vormittags 11 Uhr, im Lokal der Rheinischen Kreditbank zu Mannheim anberaumten ordentlichen Generalversammlung hiermit ein-

¡uladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geshäfts- und Revisionsberichts fowie Beshlußfaffung über die Jahresbilanz und die Verwendung des Reingewinns. :

2) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Wablen zum Auffichtsrat.

4) Wabl der Nevisiontkommisfion.

Der Geschäftsbericht und die Bilanz werden vom 1. November a. c. ab auf unserem Bureau zur Ein- fiht der Beteiligten bereit liegen.

Die Eintritts- und Stimmkarten sind späteftens am dritten Tage vor der Seueralversammlung gegen Vorzeigung ter Aktien oder gegen schriftlichen Nachweis ($ 24) in Empfang zu nehmen

in Maunheim bei der Rheinischen Kreditbank,

bei der Süddeutschen Discouto- Gesell-

schaft A. G., in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause E. Ladenburg. Waghäusel, den 16. Oktober 1908. Der Vorftand.

[58796] Schloßfabrik-Actiengesellschaft

vorm.Wilh.SchulteShlagbaumbeiVelbert.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Samstag, den 14. No- vember 1908, Nachm. 37 Uhr, im Hotel Monopol in Düffeldorf stattfindenden elften ordentlichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesordnung :

1) Berit des Vorstands über die Lage der Ge- äfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und des Verlustkontos und des Geschäftsberichts für das verfloffene Geschäftsjahr und Bericht des Auffichtsrats.

2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Gntlaftung des Vorstands und Auf- Aidtgrats.

3) Wabl von zwei Revisoren.

4) Abänderung des $ 27 Akf. 5 des Statuts.

M OLLDEN eines Auffihtsratsmitgliedes. tejenigen Aktionäre, welhe sfih an der General-

versammlung beteiligen wollen, baben die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars über die Aktien späteftens am dritten Tage vor der Generalversammlung, den Tag dieser nicht mitgerehuet, bei

dem Bankhause C. G. Trinkaus in Düfsel-

dorf,

dem Bankhause C. Schlefinger-Trier & Co. in Berlin,

dem Bankhause Credit - Verein Neviges in Neviges,

dem Bankhause Velberter Bank Zweiguieder- la}ung des Creditvereins Neviges in Velbert,

der Kasse der Gesellschaft in Schlagbaum bei Velbert

zu binterlegen. Schlagbaum bei Velbert, ten 15. Oktober 1908. Schloß fabrik Actiengesellschaft vorm. Wilh. Schulte. Der Auffichtsrat.

Dr. Schweitzer, Jastizrat, Vorsitzender.

[58516]

Aktiva. E : A A Grundstüd>fkonto 120 000 Gebäudekorto 92 688 28 Maschinenkonto 48 332/15 Gerätekonto 1 950’ Fastagekonto 917622 Fuhrparkkonto . 3 500 Hypotkbekenkonto 41 560’ Kontokorrentkonto 150 928 03 Bank, Kafse und Wechsel 20 257 48 Vorrätekonto 63 397|—

551 790,03

Gewinu- und Verluft?outo pr. 30. Juni 1908.

G?e\{<äft3unkostenkonto Zinsenkonto Sbs<reiburgen i Bilanzreservefondékonto Spezialreservefondéfkonto

Die>hoff’she Korn u. Wahholder-Brennerei Actien - Gesellshaft Neuenkirhen-Rietberg i. W.

Vilanz am 30. Juvi 1908.

Tantiemenkonto 6 9/9 Dividende

Die Divideude gelangt an d Neuenkirchen, den 15. Oktober 1908

der Ge\chäftäkafe zu Neuenkir<hen jur Auszahlung.

Der Vorftand. Winkelhausen.

Pasfiva.

E 1A 300 000|— 110 000|— 1738/38 58 366/15

Aktienkapitalkonto . . Hypotbeken und Darlehnkonto L Branntweir.steuerkonto Kontokorrentkonto 48 458/90 Reservefondekonto 2 £00|— Gewinn- und Verlusikonto : |

Gewinn 30 426/65

551 790/03 Kredit. T6 [S

48/01 450|— 88 505/26

Vortrag aus 1906/07 Zinsenkonto Betriebtkonto

Ordentliche Generalversammlung der Jels

Bauk Aktiengesellschaft in Jels im Birkedal!chen

Gasthofe am 7. November, Nachmittags 2 Uhr. Tagesordnung :

1) Genebmigung der Jahresbilanz.

2) Entlastung des Vorftands und des Aufsi>tsrats.

3) Verteilung des Reingewinns.

4) Wabl des Auffichtsrats. [58807]

[58506] Bei der am 6. Juli 1908 ftattgebabten notariellen Auslosung unserer nah Maßgabe des Tilgungs- plans im Jahre 1908 einzulösender 4 °/oigen Schuldverschreibungen sind die folgenden Stü>ke gejogen worden : Nr. 36 123 129 138 147 217 249 295. Diese Stü>ke werden den Inhabern hierdur< zum 31, Dezember 1908 mit dem Bemerken ge- kündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Ver- zinsung aufhört. Die Auszablung der Kapitalbeträge erfolgt vom Fälligkeitstermine ab gegen Rü>gabe der aus- gelosten . Schuldverschreibungen sowie der Zinsscheine und Zinsékeiften bei der Allgemeinen Deutschen. Creditauftalt in Leipzig oder deren Filialen, bei der Vereinsbank Abt. Sentschel & Schulz in Zwi>kau sowie bei der Kafse der unterzeih- neten Gesellschaft. l Von den früher gelosten S<uldvershreibungen find no< ni<t zur Einlösung vorgelegt worden :

vom Sabre 1905 Nr. 148 231,

x ë 1906 ë 281,

ú L LOO 2ON we>s Vermeidung weiterer Zin8verlufte werden diese Nummern hiermit in Erinnerung gebracht. Zwickau, den 16. Oktober 1908.

Chemische Fabrik von I. E. Devrien#i Aktien-Gesellschaft. [58812]

Kerkerbachbahn-Aktieu-Gesellschaft. Die ordentlihe Generalversammlung zu Limburg bom 26. September 1908 bes{lcß: Genebmigung der Bilanz, Gewinn- und Verluftre<nung, Ent- [astung des Vorstands und Auffihtêrats, Wieder- wabl der Herren Lydw. Roth zu Wiesbaden und Dr. Ingenobl ju Langenshwalba< ¿zu Auffichts- räten, Abänderung des GSesellschaftêvertrags wegen Einbeziehung der Roll- und Seilbahn von Heckholzhausen nah Obertiefenba< in das Unter- nehmen und damit zusammenbängender Erböhung des Grundkavitals bis zu # 100 000,—. Vilanz per 31. März 1908,

M [S 1711 430/03 867 247'88 24 910/46 47 61911 9935 11

23 080/47 22 872/57

2 707 095/63

SIAONARAGAS für Neubau . .

Kontokorrents{uldner Verlust

Aktienkapital: a. Vorzugsftammaktien A b. Stammaktien B, alte c. Stammaktien B, neue, aufgezeihnete #4 58 000,— gezogen | 49/6 Anleibe von 1903 vom Bezirksverband gez. 250 000

250 000 ein-

¡urüd>gekauft 25 000, | Nükständige u. p. 1. April 1908 fällige Anleihe- iinsen

NRüdlftänd. Gewinnanteil- E a, Grneuerungsfondsrüdlage Spejialreservefondsrüd-

lage

Bilanzreservefonds . . Tilgungsfonds, Abshrb. Arbeiterunterstüz.-Fondéë Kontokorrentgläubiger . |

725 000

14 540/—

1 900 29 923/64

29 069/05 2 037/57 99 813/17 746/32 _213 465,88 | 12707 095/63 Gewinn-und Verlustkonto Þþer 31. März 1908, I. Vortrag aus dem | | E R | 1 826/78 IL. Ausgaben lt. Be- | | trieb8re<hnung : | a. Betrieb8ausgaben 96 798/19 b. Aukgaben für | | Rechnung des Gr- | | neuerungsfonds | | regulativmäßige | Zuweisung / 7 427 47 ITII. Regulativmäßige | 6 687/53

104 225/66 j

Zuweisung ¡um Er- | neuerungéêfonds für verkaufte Ma-

terialien

Ausgaben für Re<- nung des Er- neuerungsfonds

IV. Regulativmäßige

Puweisung ¡um Ne-

CTCTORIS 4 V, Verzinsung von An-

2 553/84 1711/43

| 62 699/06 172 816/77 _LZLIEN

}

|

Haben.

I. Einnahmen lt. Be- triebsre<hnung: a. Betriebteinnahmen]| 149 650/42 b. Einnahmen für

Rechuung des Er- |

¿ 9937 neuerungéfonds 293 T8)

T1. Verluft

149 944/20 22 872/57 | 172 816/77 Die Gewinnanteilscheine Nr. 4 pro 1906/07 und Nr. 5 pro 1907/08 der Vorzugéaktien A behalten Süktigkeit für eine spätere Nachzablung. Kerkerbach, den 30. September 1908,

Humann.

BDuckerfabrik Greifenbergi/Pom.G. m.6b. S.

Der Vorftand. C. Bana.

Wuderfteuerkonto

(87% Alkalitverke Sigmundshall Aktiengesellshaft in Bokeloh.

Königlich Preußischen Staat3anzeigers*

Die in Nr. 241 des „Deutshen Reihsanzeigers e E Oktober cr. erschienene Bekanntmachung P S entbält

Feit beißen E: 0 1 , 1 à A 1000 (nit 4 < h Bokeloh, den 16. Oktober 0 HdAs Alkaliwerke Sigmundshall A.-G. Der Vorstand. v. d. Heyde. Dr. Ko.

Deutsche Verlagsactieugesellschaft Leipzig.

Bilauz per 30. Juui 1908.

7] Tartevitar

: 5 467,50 49 207/50} Gläubiger . Platten und Klishees . . 32 170.21 | h Aljepte . Abschreibung 3210.24 Dis E uldner 136 494,86 Rü>ftellung . . 7 009 Inventar Abschreibung Wesel E. Verlust

wegen der

Silberberg. [57531] Aktiva.

Verla rehte Abschreibung

28 960|— 167 518/25

129 494/86

1 250|— 37 648/42 414 337/27 Gewinn- und

Verluftkonto.

Verla Verlu

Debet.

Abschreibungen :

Verlagsrechte

e E

Platten und Klischees Rúdkstellung a. Debitoren Unkosten

. sen

Der Vorftand. Tb: Rudolph.

[58800]

43 512/14

__ Vorstehender Ab\<luß ift genau geprüft, mit glihen und richtig befunden. G gepruft, mil den Rich. Meitzendorff.

Actien-Zuckerfabrik BVauerwig.

Vilanz am 31. Juli 1908.

S |

# S

531 780/24 Sea 205 147/06 79 862/30 99 387/50 2 200|—

1 953/29 41 846/65 16 260/05 607 144 06

1541 581 15

Aktienkonto

Kreditoren . . .

Reservefondskonto

Hypothekenkonto

Dividenden- und Tantiemenkonto . .

Gewinn- und Verlustkonto: vorgetragener Gewinn diesjäbriger Gewinn

Bau-, Anlagen- und Maschinenkonto Grundftüdéfkonto . . ., ¿A Pathikonto

Gfektenkonto

Kautionskonto

Diverse Materialienkonto Fabrikationskonto

Verluftkouto.

j 42> 407/16 73 642/48 123 541/72 30 763/77 80 741/04 18 824/25 167 650 6

920 571/08

Der Auffichtêrat. Spiller. Meese. Zupigza. A. Hollaen der. : Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- tprüften Büchern übereinstimmend und richtig Bauerwigtz, den 14. August 1908. : Borrmann, Bücherrevisor.

„__ Die Generalversammlung bes$loß, 12S 0/6 Dividende a verteilen, T s A Pivendeus@eins e Dreslauer Diëcontobank in Ratibor vom 1. Dezember cr. ab erbobe

Der Auffichtsrat beftebt aus den Herren: Alfons Spiller, Seionit, Bete enplob, ftellvertretender Vorsigender; Wilbelm Dittrich, Leobs{ütz; Julius trt Hollaender, Leobs<üt; Anton Zupitza, Ratibor; Iohann Willisch, Zauchwig.

3487] Soll.

Rüben-, Rübensvesen- u. Frahtenkonto

Ibter- und Wbackouto Fabrikationskonto

Pachtkonto Unkostenkonto

Dinsen- und Provisionenkonto Bilanzkonto, Gewinn

Dittri$. ernte E Bernard. G. Holl

und Verluftkonto habe ih ad ele befunden.

3

Gewinn- und Verluftkonto am 31. Mai 1908.

A Al | Per Gewinne der drei gesell shaftlihen Betriebe abzügli< vertrags- mäßiger Gewinnanteile . Zinsen für Bank- und andere Gutbaben

1 Abschreibungen : Zu>erfabrik Sarstedt

M 45 617,57 Zu>erfabrik

SGehrden . „, 23 966,20 Wirtschaft Gebrden 75 753/77 172514'18 248 267 95 Vilanzkonto am

Aftiva. 31. Mai 1908.

2 d“ 1A Zu>erfabrik Sarstedt 2150 339/75 (davon Immobilien und An- [agewerte . , #4 2 091 574,47 é abzügli nebens stehender Amortisation

Amortisationskonto : der Zuckerfabrik Sarftedt é 1 457 02447 der Zu>erfabrik 490 320,01

Se, 70 724,69

„1457 02447 7 6 634 990,— ) Zu>erfabrik Gebrden davon Immobilien und An- agewerte. .# 811 100,01 abzüglich neben- ebender mortijation , 490 320,01 D M 320 780,— )| Virtshaft Gehrden abon Immobilienwerte ¡ugliG Amortisation Kafsekonto H 122 000,

Vank, und sonftiges Guthaben . %auttontkonto

der Wirtschaft Gehrden . . , Kautionskonto af E UnerbobenePrioritäts8anleibezinsen Dividendekonto Gläubiger

Beo Mie... Gewinn- und Verluftkonto . . ,

916 889/53

786 713/73

2 194/25 292 319/70 51 800|—

Oktober cr. rückständigen 6 9/4 Sypothekfenobligation ein Versehen, indem es in Wirklich-

Setwvinune.

verlosten und

Pasfiva.

200 000'— 142 371/27 67 765,95 3 400|— 800/—

414 337/27 Kredit.

5 863/72 37 648/42

j j | |

43 512/14 Büchern ver-

Pasfiva.

h 655 200 N 991 830/19 62 969/80 62 600 133/52

1196/98 167 650 66

154158115

Schhrame k. geprüft und mit den rehneris<

und kann dieselbe gegen Ein-

Nr. 5 mit 4 72,— bei der Geschäftskafse oder der Commandite

ernard,

2 018 069/17

4 200 256/96 imizt D" gder beute abgebaltenen Generalversammlung der Aktionäre wurde die Afiie aso Aubzablung der Dividende für das j Banf oen, Dividendensbein Nr. 10 findet sofort statt bei

“aause der Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannover. Hannover, 15, Oktober 1908. y

Actien-Zuckerfabrik Neuwerk bei Hannover,

Fr. Meyer.

4 200 256 96 ber: vorstehende Bil

Seschäftejahr 1907/08 mit 9% = 135 A ant der Gesells<hastskafse in Gehrden und

Adolf Meese, Königsdorf ;

Saben. R

243 196/71 5 071/24

248 267/95 Pasfiva.

F 1g

1 500 000|—

337 000|—

| beutigen Tage ist die Dividende für das Geschäfts, | jahr 1907/1908 auf LO °/, festgeseßt; dieselbe wit vom 14. d. Mts. ab an unserer Kasse in Harburg,

Hamburg und das B >& Sohn in H as Bankhaus Ephraim Meyer

Î

51 800! 3481/25 138 112/50 17 763|— 65 467/46 28 563/68 [

Auffichtsrats, Herr wurde wiedergewählt.

Barmer Stadttheater Aktien-Gesellschaft

tag, ! 6; Uhr, im Hotel „Vogeler“, Barmen.

é Aktiva. 1) Grundftü>konto inkl. Aptierungskonto 2) Fabrikanlage: a. Sebäudekonto Abgang b. Maschinen- und BetriebseinriGtungskonti Neuanschaffungen

Á#é 910 782,18 x 363,41

h 3 194 673,26 56 998,62

T j j

c

3) Kontormobilienkonto

4) AOiDeischautlo S

O O S2

6) Ee lo: / nde an Jute, Betrie Í |

7) Wedselkonto {Bestazd) bsmaterial und Fabrikaten

8) Kafsakonto (Bestand)

9) Kautionskonto für Bah

10) Debitoren

1) Aktienkapitalkonto 2) Reservefonds 3) T N ondotonto für reibung gemäß $ 12 des Statuts Abschreibung pro 1907/1908 s 4) Reservekonto für Unfallver diesjährige Zuweisung E

ab Umlage per 1907 5) Woblfahrtis- und Unterftütungs 6) Dividendenkonto: O unerbobene Dividende aus 1904/1905 unerbobene Dividende aus 1906/1907 7) Tantiemen und Gratifikatio j S nen an Beamte 9) Gewinn- und Verlustkonto Gewinnübertrag aus 1906/1 Davon entfallen auf: a. Dividende 49/9 auf #4 3 000 000,—

b. Tantieme an den Aufsi$ts A Statuts). . ufsiGtsrat (gemäß $ 13 des

c. Superdividende 6 9/9 auf 46 3 000 000,— . . d. Gewinnübertrag auf 1908/1909, als nit verteilbar

« 180 000,— e L

20 150/50 13 150/50]

2 568/95

|

|

2 560 000|— |

140 000|—

7 000|— 13 150/50

329 321'—

| | 331 999/96

1

910 418/77 3 251 669/88

Pu e“ 103 588/28

t 4 162 088/65 7 867136 25 793/04 28 000}

| 1389 254/74 61 956/64 7 758/79 13 725|— 868 178/77 2 010/57

6 670 219/85

3 000 000:— 300 000|—

2 700 000|—

Î 7 000/— 100 000|—

825 |— 35 009|— 195 504/90

331 889/95 | |

| |

Der Auffichtsrat. n S aesches gele Zorsigendet: a<gesehen und m n Büchern übereinsti f Harburg, den 25, * arthivngg By Ms sie,

Gewinn-

1) Betriebsunkoften :

a. Arbeitslöhne inkl. t i b. Koblen nkl. Gehalte an Betriebsbeamte

3 Se Cs ias Kontorpersonal) ndlung8unkoften für Porto, Reise i G ferate und sonstige Porto, Reisespesen, Kontorutenfilien, Dru>sachen,

i 4) Steuern und Abgaben sowie unvorhergesehene Ausgaben

9) Kranken-, Unfall- und Invaliditätsvers.-Beiträ 5 Afsekuranz: Prämie für Meaerveriiltecans E 7) Erneuerungtfonds 8) Woblfahrts- und Unterftützungskonto 9) Tantiemen und Gratifikationen an Beamte 10) Gewinnsaldo Gewinnübertrag aus 1906/1907 Davon entfallen auf : L Stende 49% auf 4 3 000 000,— . Tantieme an den Aufs äß 3 Se sihtsrat (gemäß $ 13 des c. Superdividende 6 °/6 auf 4 3 000000— d, M IRRRDerIag auf 1908/1909, als nit ver- ar

eh 120 000,—

e 29118,52 « 180 000,

6 771,43

14 504/08

2 568/95

(L. S.) Der beeidigte Vücherrevisor: Fr. Busse.

1172 063/44 107 378/45 140 487/66 149 695/76

329 321|—

331 889/95

6 670 219/85

JFute-Spinnerei und Weberei Hamburg-Harburg in Hamburg. Der Vorftand. j

Ferd. Ri>el. H. Feist.

1584 129/39 52 113/89

46 106/89 25 438/— 42 302/80 10 833/28 140 000|— 100 000/-— 35 000|—

331 889/95

î

S K 1) Gewinnübertrag aus 1906/1907 2) Zinsen . 3) Bruttogewinn

Der Auffichtsrat. E nes, E Ferd. Ri de J zelehen und mit den Büchern übereinsti Harburg, den 25. September 1908. R A,

(L. S.) Der beeidigte Bücherrevisor : Fr. Busse.

[57530] JFute-Spinnerei & Weberei

Hamburg-Harburg. Dur Beschluß der Generalversammlung vom

[58521]

uom.

und bei

dur< die Norddeutshe Bauk in annover ausgezablt. Das nah dem Turnus aut s{eidende Mitglied des

Max Schin>el, Hamburg,

JFute-Spinnerei und Weberei Hamburg-Harburg in Hamburg.

Der Vorftand.

2 367 814/20

2 568/95 266 25

2 357 979|—

2 367 814/20

l. H. Feist

wel<he

„Concordia“ Bergbau-Aktiengesellfhaft,

: Oberhausen.

Wir bringen bierdur< zur Kenntnis, daf die _#&_1 250 000,— neuen Aktien unserer Gesellschaft in definitiven Stücken erschienen sind | denjenigen Stellen, quittungen augestellt baben gegen Auslieferung der leßteren in Empfang genommen werden Oberhausen, den 17. Oktober 1908. „Concordia“ Bergbau-Aktieugesell schaft.

die Kafsa-

können.

Harburg, den 13. Oktober 1908. [58316]

Der Vorstand.

Ferd. Ri>el. H. Feist. Fleishwaaren-Fabrik,

58817] am Donnerstag,

: in Liquidation.

Einladung zur Generalversammlung auf Mon- den 9. November 1908, Abends 3 1) Beshlußfafsung über E Tagesordnung M Jahresbilanz. 1) Vorlage der E: öffnungebilanz für die Liquidation. 2) E von 2 Revisoren für die Zeit der Liqui- ation. 3) Wabl von Aufsichtsratsmitaliedern. 4) Verichiedenes. N iei

Barmen, den 17. Oktober 1908. Notar zu binterlegen.

Der Liquidator : Otto Budde.

Die Aktionäre unserer Ges

2) Entlastung des Vorstands

3) Neuwahl des Aufsihtsrats. Die Aktien sind bis zum 10. November 1908 in dem Kontor der Gesellschaft oder bei einem

Dene>e's BGraunshweiger Wurst- und

%

Actien-Gesellschaft.

die

ellshaft werden zu der den 12. November d. J,,

Mittagë 12 Uhr, im Geschäftslokale des Herrn

Notars Dr. Alfred Jürgens in Braunschweig,

weg 36, ftattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung hierdur< eingeladen.

Tagesorduung : Genehmigung der

und des Auffichtsrats.

ohl-

Brauns<weig, den 15. Oktober 1908. Der Vorfizende des Auffichtsrats: Otto Dened>e.