1908 / 248 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der 18. Div., in den Seneralstab der Armee, Buchfinck, Rittm. und Géfadr. Chef im Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Osipreuß.) Nr. 8, unter Ueberweisung zum Großen Generalstabe, als Hauptm. in den Generalstab der Armee.

v. Schroeder, L. im Gardedrag. Regt. (1. Großherzogl. Heff.) Nr. 23 und kommandiert zur Dienstleistung als Ordonnanzoffijier bei des Großherzogs voa Hefsen und bei Rhein Königl. Hoheit, zum Oberlt. befördert und zum Flügeladjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Großhz7zogas ernannt.

Als Komp. Chefs verseht: die Hauptleute: Koeppel, Adjutant der 69. Inf. Brig., in das 3. Schles. Inf. Regt Nr. 156, v. Grote, Adjutant der 78. Inf. Brig., in das 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, v. Tresckow, Adjutant der 79. Inf. Brig, in das Gren. Regt. König Wilhelm I. (2. Wesipreuß.) Nr. 7, Schwerdtfeger, Adjutant der 82. Inf. Brig., in das Meter Inf. Regt. Nr. 98.

Ernannt: die Hauptleute: v. Behr, Komp. Chef im Gren. Regt. König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, zum Adjutanten der 9. Div., v Grolman, Komp. Chef im 4. Niedershles. Inf. Regt. Nr. 51, unter Beförderung zum überzähl. Major, zum Atjutanten des Generalkommandos des VI. Armeekorp5; die Oberleutnants: v. Fuchs im Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm IV. (1. Pomm.) Nr. 2, unter Beförderung ¡um Hauptm., zum Adjutanten der 78, Inf. Brig., Engelien im Inf. Regt. Herzog Kari von Mecklenburg- Strelit (6. Oftpreuß.) Nr. 43, zum Adjutanten der 79. Faf. Brig., Cron im 2. Nafsau. Inf. Regt. Nr. 88, zum Adjutanten der 82, Inf. Brig., Weniger im 2. Oberrhein. Inf. Regt. Nr. 99, zum Adju- tanten der 69. Inf. Brig. : l

v. Arnim, Rittm. und Eskadr. Chef im Kür. Regt. von Driesen (Westfäl.) Nr. 4, zum Adjutanten des Generalkommandos des 1V. Armeekorps, v. Guenther, Rittm. und Eétkadr. Chef im 9. Großherzozl. Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 18, zum Adjutanten ves Generalfommandos des VII. Armeekorp8, ernannt. Frhr. v. Brandenstein, Rittm. und Adjutant der 6. Kav. Brig., aïs Eskadr. Chef in das 2. Ie, ecklenburg. Drag. Regt. Nr. 18 ver- set. v. Meßlin g, Oberlt. im Kür. Regt. Graf Wrangel (Oftpreuß) Nr. 3, zum Adjutanten der 6. Kav. Brig. ernannt.

v. Eickftedt, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Regt. von Boyen (5. Oitpreuß.) Nr. 41, mit der geseßlihen Penfion zur Disp. gestellt und zum Beiirksoffizier beim Landw. Bezirk Belgard ernannt. Loerbroks, Major ¿. D. im Landw. Bezirk Meschede, zuleßt Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Rendsburg, zum Bezirks- offizier beim Landw. Bezirk Soest ernannt.

In Genehmigung ihrer Abschied?gesu&e mit der geseßlihen Penfion zur Disposition gestellt und ¿zu Bezirksoffizieren ernannt: Petrenz, Hauptm. und Komp. Chef im Meyer Inf. Negt.

r. 98, beim Landw. Bezirk Hersfeld, Arret, Hauptm. und Komp. Cbef im 5. Großberzogl. Heff. Inf. Regt. Nr. 168, beim Landw. Bezirk Limburg a. L. :

v. Dewall, Hauptm. und Komp. Chef im Meyer Inf. Regt. Nr. 98, jum Plaßmajor in Spantau ernannt.

Versegt: die Hauptleute und Komp. Chefs: Maas im Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, in das 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, du Vignau im 2. Unterelsäf. Inf. Regt. Nr. 137, in das 7. Lothring. Inf. Regt. Nr. 158, Rosenow im 7. Lothring. Inf. Regt. Nr. 158, in das Inf. Regt. von Alvensleben (6. Branden- bura.) Nr. 52.

Als Komp. Chefs verseßt: die Hauptleute: Muencke im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, in das Meter Inf. Regt. Nr. 98, Karst im Füs. Regt. General-Feldmarshall Prinz Albrecht von Preußen (Hannov.) Nr. 73, in das 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. 136, v. Freyhold im Füs. Regt. von Gersdorff (Kurhefs.) Nr. 80, in das Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, Naumann im 9. Hannov. Inf. Regt. Nr. 165, in das 2. Unterelsä}. Inf. Regt. Nr. 137.

Zu Komp. Chefs ernannt: Weidenhammer, Hauptm im Inf. Deut, Hefsen-Homburg Nr. 166, Klein (Wilhelm), Oberlt. im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, unter Beförderung ium Haupim und Versetzung in das Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westf.) Nr. 17, chr. v. Hoiningen gen. Huene, Oberlt. im 5. Großherzogl. Hess. Inf. s ge 168, unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne

atent. Shlenther, Oberlt. im 3. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 129, um überzähl. Hauptm., Karge, Oberlt. z. D. und Bezirksoffizier cemd Landw. Bezirk Hohenfaljza, zum Hauptra.,, befördert. b. Merkat, Oberlt. in der Gardema/’cinengewehrabteil. Nr. 2, vom 1. November 1908 ab zur Dienstleistung bei der Gewehrprüfungs- kommission kommandiert.

Versezt: Kötsbote, Oberlt. im 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, in das 4. Unterelsäfs. Inf. Regt. Nr. 143, v. Wurmb, Oberlt. im Jaf. Regt. Lübeck (3. Hanseat.) Nr. 162, in das 2. Ober- elsäf. Inf. Negt. Nr. 171. :

Remelé, Oberlt. im 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. 136, in Genehmigung seines Abschiedsgesuhs mit der geseßlihen Pension zur Disp. gestellt und zum Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Meclsheim ernannt.

Zu Oberlts. befördert : die Lts.: Thümmel im Inf. Regt. von Goeben (2. Rbein.) Nr. 28, Schimrigk im Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, Liebmann im Inf. Regt. von Manstein (S{hlewig.) Nr. 84, Wehmeyer im 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, Naumann im 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. 136, Paetzold im 3. Unterelsäfs. Inf. Regt. Nr. 138, Fchr. v. Linstow im 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, kommandiert zur Dienstleistung bei der Gewehrfabrik in Danzig, Morré im 7. West- Ma Inf. Regt. Nr. 155, Gerlah im 4. Hannov. Inf. Regt.

r. 164,

Zu einer vom Kriegsministerium zu bestimmenden Militärintend. vom 1. November 1998 ab kommandiert: die Lts.: Nitschke im Gren. Regt. König Friedrih 1. (4. Ostpreuß.) Nr. 5, S(reiner im 3. Magdeburg. Juf. Regt. Nr. 66, Pinther im 3. Sélef. Inf. Regt. Nr. 156, Hahn im Feldart. Regt. General-Feldzeug- meister (2. Brandenburg.) Nr. 18. j

Hintersat, Lt. im Inf. Regt. von Stülpnagel (5. Branden- burg.) Nr. 48, vom 1. November 1908 ab auf ein Jahr zur Dienst- leistung beim 2. Westpreuß. Fußart. Regt. Nr. 15 kommandiert. Hering, Lt. im Pomm. Jägerbat. Nr. 2, in das 3. Unterelsäff. Inf. Regt. Nr. 138 verseyt. v. Schroeder, U. im Westfäl. Jäger- dat. Nr. 7, vom 1. November 1908 ab auf ein Jahr zur Dienst- Leistung bei der Sre kommandiert. Gr. v. Königs- dorff, Lt. d. Res. des Gardeshüyenbats. (1 Cafel), früher im Bat., als Lt. mit Patent vom 10. Februar 1902 im Leibgardeinf. Regt. (1. Sroßherzogl. Heff.) Nr. 115 wtiederangestellt.

Versetzt : die Lis.: v. Wartenberg an der Unteroff. Schule in Eiilingen, in das Gren. Regt. Prinz Carl von Preußen (2. Branden- burg.) Nr. 12, Rothe an der Unteroff. Vorschule in Weilburg, in das 4. Sles. Inf. Regt. Nr. 157, Scheffler im IJ:.f. Negt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, zur Unteroff. Schule in Ett- lingen, Joahimi im Inf. Regt. General eidmarschall Prinz Friedrih Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, zur Unteroff. 3orschule in Weilburg, v. Reckow im Inf. Regt. Hefsen-Homburg Nr. 166, zur Unteroff. Schule in Biebrich. :

v. Bären sprung, Major beim Stabe des Gardekür. Regts., unter Versetzung zum 1. Gardedrag. Regt. Königin Viktoria von Großbritannien und Irland mit der Führung dieses Regts. beauftragt. v. Bosse, Major und Adjutant des Kriegsministers, zum Stabe des Gardekür. Regts. versezt. v. Albedyll, Major und Adjutant des Generalfommandos des VII. Armeekorps, zum Adjutanten des Kriegs- ministers ernannt. Frhr. v. Schauroth, Major im Leibdrag. Iegt. (2. Großherzogl. Hef.) Nr. 24, unter Enthebung von der Stellung a!s Esfadr. Chef in dem Kommando zur Dienstleiftung bei Seiner Königlichen Hobeit dem Großherzog von Hefsen und bei Rhein bis auf weiteres belafsen. _v. Zeschau, Rittm., aagreg. dem Ulan. Regt. Graf zu Dchna (Oftpreuß ) Nr. 8, zum Œsfadr. Chef im Regt. ernannt. v. Westrell, Rittm im Wesifäl. Ulan. Regt. Nr. 5, als Eskadr. Chef in das Nr. 4 versetzt.

Zu Eskadr. Chefs ernannt, unter Beförderung zu Rittmeiftern, vorläufig ohne Patent: Frhr. v. Landsberg, Oberlt. im Kür. Regt. von Driefen (Westfäl.) Nr. 4, v. Haeseler, Oberlt. im Thüring. Hus. Regt. Nr. 12. ,

Zu Oberlts. befördert: die Lis.: v. Düring im 1. Gardeulan. Regt, Sr. v. Helmstatt im 2. Bad. Drag. Regt. Nr. 21, Ried- esel Frhr. zu Eisenbach (Hermann) im Leibdrag Regt. (2. Großberzogl. Heff.) Nr. 24, v. Gabain im Hus. Regt. Landgraf Friedis II. von Hessen-Hombura (2. Karhefs.) Nr. 14, Köhler im

raunschweig. Huf. Regt. Nr. 17, v. Vopelius im Ulan. Regt. Großherzog Friedri von Baden (Rhein.) Nr. 7. *

Versetzt: die Lts.: Gr. v. Hohenau im Regt. der Gardes du Corps, in das Leibkür. Reat. Großer Kurfürst (Schlef.) Nr. 1, Gr. v. Plettenberg im Oldenbura. Drag. Regt. Nr. 19, in das Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, v. Petersd orff im Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, kommandiert zur Dienst- leistung beim 2. Westfäl. Hus. Regt. Nr. 11, in dieses Regt.

Angestellt: v. Ferber, Lt. der Res. des Ulan. Regts. Graf zu Dohna (Oftpreuß) Nr. 8, kommandiert zur Dienstleiftung beim Ulan. Regt. von Kaßler (Schles.) Nr. 2, als Lt. mit Patent vom 9. März 1903 im lettgenannten Regt, Buchfinck, Lt. der Res. des Ulan. Regis. Graf Haeseler (2. Brandenburg.) Nr. 11, kommandiert zur Dienstleistung beim Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Oftpreuß) Nr. 8, als Lt. mit Parent vom 5. April 19€6 im leßtgenannten Regt., Frhr. v. Danckelman, Lt. der Res. des Inf. Regts. Keith (1. Ober- \{le\.) Nr. 22, kemmandiert zur Dienstleistung beim 2. Hannov. Ulan. Regt. Nr. 14, als Li. mit Patent vom 22. Dezember 1899 im leßtgenannten Regt.

Lange, pens. Wachtm., zulegt im Leibgardehuf. Regt., dér Charakter als Lt. verliehen.

Cleve, Oberstlt, aggreg. dem 2. Bad. Feldart. Regt. Nr. 30, zum Kommandeur dieses Regts. ernannt. v. Wilmsdorff, Major und Lehrer an der Feldart. Schießshule, als Abteil. Kommandeur in das Feldart. Regt. Prinz August von Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, Dahms, Hauptm. und Battr. Chef im 2. Oberschles. Feldart. Regt. Nr. 57, als Lehrer zur Feldart. Schießschule, Herold, Oberlt. im 2. Niedersh!es. Feldart. Regt. Nr. 41, unter Beförderunz ¡um Vaupiun, au Battr. Chef in das 2. Oberschles. Felbart. Regt. Nr. 57, verletzt.

Verseßt: Frhr. Göler v. Ravensburg, Hauptm. und Battr. Chef im Ostfries. Feldart. Regt. Nr. 62, in das 3. Bad. Feldart. Regt. Nr. 50, Frhr. v. Dincklage, Hauptm. im 3. Gardefeldart. Regt., mit dem 1. Dezember 1908 als Battr. Chef in das Oftfries. Feldart. Regt. Nr. 62. : i Î

Brennhausen, Hauptm. und Battr. Chef im 2. Westpreuß. Feldart. Regt. Nr. 36, in Genehmigung seines Abschiedsgefuches mit der geseblihen Peybon und der Ausficht auf Anstellung in der Gen- darmerie zur Diép. gestellt und zum Beiirktoffizier beim Landw. Bezirk Nawitsh ernannt. Scheunemann, Hauptm. im 2. Pomm. Feldart. Regt. Nr. 17, als Battr. Chef in das 2. Wesipreuß. Feld- art. Regt. Ne. 36, Kahl, Lt. im 5. Bab. Feldart. Regt. Nr. 76, in das 2. Oberelsäf Feldart. Regt. Nr. 51, verseßt.

Zu Oberlts. befördert: die Lts.: Mantell im Feldart. Regt. von Peucker (1. Schlef.) Nr. 6, Volmar im Feldart. Regt. von Poluenvor} (1. Rbein.) Nr. 8, v. Hänish im 1. Kurbeff. Feldart.

egt. Nr. 11, v. Kamlah im 1. Thüring. Feldart. Negt. Nr. 19, Wischer im Trier. Feldart. Negt. Nr. 44

Schaede, Lt. im Masur Feldart. Regt. Nr. 73, vom 1. No- vember 1908 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Kür. Regt. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8 kommandiert. |

O xé, Major und Bats. Kommandeur im Nieders{les. Fußart. Regt. Nr. 5, mit der gesezlihen Pension und der Erlaubnis zum Tragen seicer bisherigen Uniform zur Disp. gestellt und zum Zweiten Vorstande des Art. Depots in Mey, Berlin, Major und Bats. Kommandeur im Bad. Fußart. Regt. Nr. 14, zun Inspizienten des Fußart. Geräts, ernannt. Paasch, Major und Direktions- mitglied an der Militärtehnishen Akademie, als Bats. Kommandeur in das Bad. Fugart: Regt. Nr. 14, Suasius, Major beim Stabe des Sthletwig-Holstéin. Fußa:t. Regts. Nr. 9, unter Belaffung seiner bisherigen Uniform, tehnishen Akademie, versezt. Bruchmüller, Hauptm. und Komp. Chef an der Oberfeuerwerkershule, zum überzähligen Major

Fußart. Regt. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, Schuke, Hauptm. on, versetzt. No th-

Chef in WLehrbataillon zur Kriegs\{ule in

glied ¡ur Art. Prüfungskommi nagel, Hauptmain und Komp. der Fußart. Schießshule, als Lehrer nover, Kern, Hauptmann und Komp. Che L Regt. Nr. 7, in das Lehrbat. der Fußart. Schießshule, Gleiß, Oberlt. im Bad. Fußart. Regt. Nr 14, unter Pert ¡um T vorläufig ohne Patent, als Komp. Chef in das Westfäl. ußart. Regt. Nr. 7, versezt. Knöspel, Oberlt. im Fußart.

verliehen. Hasdenteufel, Mickel, Lts. im Schleswig-Holstein.

grades vom 17. September 1906 R2r 1 verliehen. Auler, Oberst z. D.,

Art. und Ingen. Schule, in der Armee und zwar in der 1.

angestellt und zum Infpekteur der 1. Feftungsinsp. ecnannt. von Rabenau,

zum Major, vorläufig ohne Patent, befördert.

Ingen. Offizier vom Play in Glogau, Köster, Mitglied des Ingen. Komitees, zum Stabe des Samländ. stein in der 4. Ingen. Insp., als Gebhardt in der 1. Ingen. Insp, Rüdcktbeil, Lehrer an der Kriegs1hule in Engers, in die 4. Ingen. Insp., Kayser im 1. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 17, als Engers, Kranz, Komp. Chef im 1. Westfäl. P

in die 1. Ingen.

ion. Bat. Nr. 7,

der 4. Ingen. Insp., als Komp. Chef in das Niedersächs. Fußart.

Regt. Nr 10; Schmidt, Oberlt. in der 3. Ingen. Insp., kom-

diesem Komitee; die Lts.: Hellwig im 2. Westvreuß. Pion. Bat.

Kowalski im Pion. Bat. Furst Radziwill (Ostpreuß.) Nr. 1, in das 2. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 23.

Zu Komp, Chefs ernanyt, unter Beförderung zu Hauptleuten, vorläufig ne Pavens; die Oberlts.: Marguerre im Pomm. Pion. Bat. Nr. 2, Vogel im 1. Elsäfs. Pion. Bat. Nr. 15. Schütte, See in der 1. Ingen. Insp., ein Patent scines Dienstgrades verliehen.

Zu Ovberlts., vorläufig ohre Patent, befördert: die Lts.: Kor sch in der 1. Ingen. Insp, Vorwerck im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, Linnebach im Bad. Pion. Bat. Nr. 14, kommandiert bei der Militärintendantur.

Schulze, Hauptm. und Komp. Chef im Gisenbahnregt. Nr. 3, als Mitglied in die Versuchsabteilung der Verkehr8truppen, Mals- brandt, Oberlt. im Telegraphenbat. Nr. 1, unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig obne Patent, als Komp. Chef in das Eisenbahn- regt. Nr. 3, Maudck, Oberlt. im Inf. Regt. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 116, kommandiert zur Dienstleistung beim Telegraphenbat. Nr. 1, in dieses Bat, verseßt. v. Guaita, Lt. im 2. Pomm. Ulan. Regt. Nr. 9, von dem Kommando als Lehrer an der Kav. Telegrapbenschule ent-

hoben. v. Seydliß-Kurzbah, Lt. im Kür. Regt.

Kür. Regt. von Driesen (Westfäl.) | Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, als Lehrer zur Kav.

| Telegraphenshule kommandiert. Voit, Lt. der Res. des Telegraphen-

als I EIGE) zur Militär- ?

befördert. Müller, Hauptm. und Mitglied der Art. Prüfungs- |

kommission, mit Pat. vom 29. März 1899 als Komp. Ghef in das :

und Komp. Chef im Niedersächs. Fusarl. Regt. Nr. 10, als Mit- | |

f im Wefifäl. Fußart. }

Regt. von Lnger (Oflpreuß.) Nr, 1, ein Patent scines Dienstgrades ;

Croare, Regt. Nr. 9, zu Oberlts., vorläufiz ohne Patent, befördert. unverlih, Lt. im Gardefußart. Regt., ein Patent scines Dienst- ;

i früher Major à la suite des damal. ; Westfäl. Pion. Bats. Nr. 7 und Direktionsmitglied an der D DOR |

ngen. Jusp. als Oberst mit einem Patent vom 10. April 1906 R 1 wieder- j Hauptm. beim Stabe des 1. Elsäf|. Pion. Bats. Rr. 15, ;

Verseßt: die Hauptleute: Nauschü beim Stabe des Samländ. ; Pion. Bats. Nr. 18, in die 2. Ingen. Insp., unter Grnennung zum ;

ion. Bas. Nr. 18, Boden- | titglied zum Ingen. Komitee, i ehrer zur Kriegéschule in |! Insp, Schöber, Mitglied des Ingen. Komitees, | als Komp. Chef in das 1. Westfäl. Pion. Bat. Nr. 7, Häu fer in | mandiert zur Dienstleistung beim Ingen. Komitee, als Mitglied zu | Nr. 23, in das Pion. Bat. Fürst Radziwill (Ostpreuß.) Nr. 1, |

Kaiser

bats. Nr. 3, kommandiert zur Dienstleistung bei diesem Bat., als Lt, mit Pat. vom 18. Novewber 1905 im genannten Bat. angestellt. Ohrtmann, Hauptm. a. D. in Grunewald, zuleßt Oberlt. im 10. Rbein. Inf. Regt. Nr. 161, als harakterisierter Hauptm. bei den Res. Offizieren der Kraftfahrtruppen angestellt und vom 1. November 1908 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der Versuhsabteilung der Verkchrstruppen kommandiert.

Baerwinkel, Oberlt. und Adjutant der 1. Traindirektion, in das Kurhbefs. Trainbat. Nr. 11, Schwerd tfeger, Oberlt. und Ad- jutant der 2. Traindirektion, in das Hannov. Trainbat. Nr. 10, verseßt. Wronsky, Oberlt. im Brandetburg. Trainbat. Nr: 3, zum n ag iy der 1. Traindirektion, Ad am, Oberit îim Hannov. Trainbat. r 10, ¿zum Adjutanten der 2. Traindirektion, ernannt. Kindervater, Oberlt. im Westpreuß. Trainbataillon Nr. 17, von dem Kommando als Führer der Bespannungstabteilung des Telegravhenbats. Nr. 2 enthoben. Edzardi, Lt. im Brandenburg. Trainbat. Nr. 3, als Führer der Bespannunggabteilung des Telegraphen- bats. Nr. 2 kommandiert. Brettner, Oterlt. im Inf. Regt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, kommandiert zur Dienstleistung beim Pomm. Trainbat. Nr. 2, in dieses Bat. verseßt.

Versetzt: die Hauptleute und Lehrer: Wille an der Kriegs\chule in Neisse, als Battr. Chef in das 2. Posen. Feldart. Regt. Nr. 56, v. der Burg an der Kriegsschule in Engers, zum Stabe des 2. Bad. Feldart. Regts. Nr. 30, Wehl an der Kriegsschule in Engers, als Komp. Chef in das 8. Lothring. Inf. Regt. Nr. 159; die Hauptleute : Winterfeldt, Batir. Chef im 2. Posen. Feldart Regt. Nr. 56, als Lehrer zur Kriegsihule in Neisse, Kleemann, Komp. Chef im Inf. Regt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 52, als Lehrer zur Kriegs\{ule in E gets.

v. Roeder, Hauptm. und Lehrer an der Kriegss{ule in Arklam, zur Vertretung eines abkommandierten Militärlehrers zur Haupt- fadeitenanstait, Stenbler, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. von Lützow (1. Rhein.) Nr 25, zur Veriretung eines abkommar- | dierten Lehrers zur Kriegsshule i Anklam, kommandiert.

Oldenburg, Lt. im Inf. Regt. Pcinz Carl (4. Großherzogl. Heff.) Nr. 118, von dem Kommando als Insp. Difizier an der Kriegs|hule in Engers enthoben. v. Brietzke, Lt. im Kaiser Franz Gardegren. Negt. Nr. 2, als Insp. Offizier zur Kriegsshule in Engers komman- diert. Wagner, Königl. sächs. Hauptmann und Battr. Chef im Ti GNUeS Regt. Nr. 77, zum Lehrer an der Kriegs\{ule in Engers ernannt.

Nawhgenannte Abiturienten der Hauptkadettenanstalt in der Armee als Fähnrihe angestellt, und ¡war: die Porlepeeunteroffiziere: Rocholl, im 3. Ober\chles. Inf. Regt. Nr. 62, Gr. v. Schlig { gen. v. Görßt u Wrisberg, im 3, Garderegt. z. F ; Madlung, Hauptm. und Mitglied des Bekleibungsamts des X19. Armeekorps, zum Bekleidungsamt des XVY. Armeekorps, y. Zangen, Hauptm. und Mitglied des Bekleidungsamts des rh Armeekorps, zum Bekleidungsamt des XlV. Armeekorps, versest.

Ehmdcke, pens. Oberwachtm., bisher in der 8. Gend. Brig., der Charakter als Lt. verliehen.

Befördert: Kappes, Zeugoberlt, beim Art. Depot in Koblenz, Leibkücler, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Marienburg, zu E Huppert, Zeuglt. beim Art. Depot ia Posen,

Fau, Zuglt. beim Art. Depot in Straßburg i. E. ju Zeuge oberlts.

Verseßt: Schüttauf, Zeughauptm. beim Art. Depot in Neu- breisach, zum Feuerwerks[aboratorium in Spandau, Schultz (Friedrich), Zeughauptm. beim Art. Depot in Oldenburg, jum Feuerwerkslaboratorium in Siegburg, Wandel, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Erfurt, Verwalter des Nebenart. Depots in Naum- burg a. S., zum Art. Depot in Neubreisach, Appold, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Ludwigsburg, unter Enthebung von dem Kommando nach Württemberg, zum Art. Depot in Olden- burg, Püschel, Zeugoberlt. beim Art. Depot in Breslau, unter Grnennung zum Verwalter des Neb-nart. Depoks in Naums- burg a. S, zum Art. Depot in Erfurt, Zimmermann, Zzuzfeldw. bei der Feldart. Shießshule, unter Beförderung zum Zeuglt., zum Art. Depot in Straßburg i. E, Henjes, Zeugfeldw. bei der Ari, f R E unter Beförderung zum Zeuglt. ¡um Art. Depot in 7 Breslau.

Bindert, Zeugoberlt.- beim Art. Depot in Straßburg i. E,, nach Württemberg b:hufs Verwendung beim Art. Depot in Ludwigs- è burg kommandiert. | Versetzt: die Festungsbauhauxtleute: Dechandt bei der Fortifi- ! kation in Mez-West, um Ingen. Komitee, Schin\chky Fei der ; Fortifikation in Metz-Oiît, zur Fortifikation in Mez-West; Lüdtke, ! Festungsbault. bei der Fortifikation in Breslau, zur Fortifikation in | Met-Ost. Graß, Festungsbauoberlt. bei der Fortifikation in Neu- { breisah, zum Festungsbauhauptm. befördert.

l Zu Festungsbauoberlts. befördert: die Festungsbaults.: Kölle j bei der Fortifikation in Danzig, Moslen er, kommandiert bei dem Gouvernement in Kiautshou, Bals bei der Fortikation in Neu-

breisach. die Festungsbaufeldwebel: Rofin

Zu Feftungsbaults. befördert : bei der Fortifikation in Danzig, Bastian bei der Fortifikation in

Königsberg i. Pr., Bethke bei der Festung8bauschule.

v. Bendemann, Oberlt. in der Stammbattr. für das ITI. See- bat., scheidet am 31. Oktober aus der Marine aus und wird mit dem 1. November 1208 im 2. Rhein. Feldart. Regt. Nr. 23 angestellt.

Aus der Schußtruppe für Südwestafrika scheiden am 31. Oktober aus und werden mit dem 1. November 1908 im Heere angeftellt : Tiedemann, Oberlt., im Inf. Regt. Lübeck (3. Hanseat.) Nr. 162, Smidt, Lt., im 1. Ermländ. Inf. Regt. Nr. 159, Dr. Frani, | Stabsarzt. unter Beförderung zum Oberstabsar¡t mit einem Patert vom 18. Oktober 1908 als Regts. Arzt des 2. Garderegis. iz. F- Dr. Scchiepan, Stabsarzt, als Bats Arzt des 11. Bats. ©. Westfäl. Inf. e Nr. 53, Dr. O bly, Oberarzt, beim Niederschles. Trainbat. Nr. 5, Dr. Oblemann, Oberarit, bei der Unteroff. Vorfchule în

i E : | v. Wiese u. Kaiser3waldau, Lt., sckeidet am 31. Oktober | aus der Schußtruppe für Deutsh-Oftafrika aus und wird mit dem 1. November 1908 unter Beförderung zum Oberlt. im Großherzogl. | Medcklenburg. Gren. Regt. Nr. 89 angeftellt. v. Gagern, Rittm. im Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, unter Gnthebung von der Stelluzg als Eéfadr. Chef, vom 15. Oktober 1908 ab auf ein Jahr beurlaubt. Befördert: zu Lts. mit Patent vom 18. September 1906: die

| Fähnrihz: v. Helldorf im Regt. der Gardes du Gorps, Gragen im Inf. Regt. von Boyen (5. Ostpreuß.) Nr. 41, Kappe m | 2, Maur. Inf. Regt. Nr. 147, v. Brederlow im 1. Brandenburg, Drag. Regt. Nr. 2, Bergmann im 2. Westfäl. Feldart. Regt. | Nr. 22, Rottenburg im Telegraphenbat. Nr. 1; aber, | Fähnr. im Inf. Regt. von Courbiöre (2. Posen.) Nr. 19, i zum Lt. mit Patent vom 17. Oktober 1906; zu Lts.: die | Fähnriche: Mehl im Inf. peat Herzog_ Karl von Mecklenburg- | Strelitz (6. Oftpreuß.) Nr. 43, Grund im s. Lothring. Inf. Regt. | Nr. 159, v. Repyert im Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, Fuchs im | Kür. Regt. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8, Hille im 4. UÜnterelsäfs " Inf. Regt. Nr. 143; zu Fähnrichen: die Unteroffiziere: v. Wedel, j Brar: v. Bodenhausen, Gr. v. Schlieffen im 1. Gardereg!. | j. F, Gr. v. Spee im Leibgardehus. Regt., v. Kunheim im | 2. Gardeulan, Regt, Markus im 2 Masur. Infanterieregiment | Nr. 147, du Bois, v. Hagen im Gren. Regt. König Friedri Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, Meinhold im Inf. Regk. v. der Golß (7. Pomm.) Nr. 54, v. Platen im Drag. Regk. | von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12, v. Kunheim, v. Jagow | im Ulan. Regt. Kaiser Alexander 11. von Rußland (1. Brandenburs-) | Nr. 3, Schallehn im Inf. Regt. Fürft Leopold von Anhalt-Defsau | (1. Magdeburg.) Nr. 26, Schirmer im 4. Thüring. Inf. Reg! Nr. 72, Müller im Füs. Regt. von Steinmeß (Wefipreuß.) Nr. 3, | Sholtß im Inf. Regt. Graf Kirhbach (1. Niederschles.) Nr. 46, euerstein im 7. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 155, v. Woikowsky- ! Biedau im 2. Shles. Feldart. Regt. Nr. 42, Backhaus L 5, Westfäl. Inf. Regt. Nr. 53, Pieron im 5. Rhein, Inf. Regl.

Nr. 65, Ahren im 6. Rhein. Inf. Regt. Nr. 68, Manderscheid im 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69, Lengeling im 10. Bein et Regt. Nr. 161, Hoenmanns im Inf. Meg Bremea (1. Hanseat.) Nr. 75, v. Kühlewein im Großherzogl. Mecklenburg. Gren Regt. Nr. 89, Graefe im Füs. Regt. General-Feldmarschall Pcinz Albrecht vonPreußen (Hannov ) Nr. 73, Friese im 2. Hannov Inf. Regt. Nr.77, Lrog Inf. Negt. Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Offfries.) Nr. 78, Hoffmann im 4. Hannov. Inf. Regt. Nr. 164, Ruhbftrat, v. Rauchhaupt im Braunshweig. Hus. Regt. Nr. 17, Klemm im 2. Kurhefs. Inf. Regt. Nr. 82, Grimm im Inf. Regt. von Wittich (3. Kurheff) Nr. 83, Raehlmann im 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, Stever im Jägerregt. zu Pferde Nr. 2, Matbhy im 5. Bad. Jnf. Regt. Nr. 113, Achilles im 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedrih IIT. Nr. 114, Hoppe im 1. Oberrhein. Inf. Regt. Nr. 97, Bäker im 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. 136, Röder im Ulan. Negt. Gr. Haeseler (2. Brandenburg.) Nr. 11, Theisen im 4. Lothring. Feldart. Negt. Nr. 70, Hammer im Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, v. Reichel im 1. Leibhus. Regt. Nr. 1, Wehbber im Jägerregt. ju Pferde Nr. 4, Madlung im Inf. Regt. Kaiser Wilhelm (2. Großberzogl. Hefs.) Nr. 116, Willich gen. v. Pöllniß, v. Hammacher im Cibdrag. Regt. (2. Großberzogl. Hess.) Nr. 24, Ittmann, Tittel im Fußart. Regt. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, euerherdt im Fußartillerieregiment von Dieskau (Shles.) r. 6, Cordes im Westfälishen Fußartillerieregiment Nr. 7, Bünte im Shleswig-Holsteinishen Fußartillerieregiment Nr. 9, Saurbier im 1. Westpreuß. Fußart. Regt. Nr. 11, Mensching im Gardepion. Bat., Binneboes im Magdeburg. Pion. Bat. Nr. 4, Breun im Kurhbess. Pion. Bat. Nr. 11, Seehagen im 1. Elfäf. Pion. Bat. Nr. 15, Uehlin g im 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, Kuehn im Telegrapbenbat. Nr. 2; die Oberjäger: Raben im Magdebura. Jägerbat. Nr. 4, Leuer im Rkein. JIägerbat. Nr. 8.

Zu Fähnrichen ernannt: Schubert, Vizefeldw., im Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, Livonius, Vizewahtm., im Hus. Regt. Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Neues

Palais, 18. Oktober. Jn Genehmigung ibrer Abschiedsgesuche mit der gestlihen Pension zur Disp. gestellt: v. Hartung, Gen. Major à 1a suite der Armee und militärisGes Mitglied des Reichs- militärgerihts, Gr. v. Hardenberg, Gen. Major und Komman- deur der 14. Inf. Brig., beide unter Verleibung des Charakters als Gen. Lt, Ballenberg, Gen. Major und Inspezient des Fußart. Geräts, Haverkampf, Oberst in der 1. Jngen. Insp. und Inspekteur der 1. Fesiungsinsp., mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 1. Gl\äff. Pion. Bats. Nr. 15, Frhr. v. Heimrod, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewi (6. Westfäl.) Nr. 55, mit der Erlaubris zum Tragen der Uniform des 8 Nbein. Inf. Regts. Nr. 70, Fischer, Major im 3. Unterelsäf. Inf. Reut. Nr. 138, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Inf. Regts. von Wittich (3. Kurbeff.) Nr. 83. _ Auf ihr Gesuch zu den Res. Offizieren der betref. Truppenteile erge die Lts.: v. Eickstedt im Gardefüs. Negt, Wasmans- dorff im Inf. Regt. Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, Zänkert im Inf. Regt. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, Mathby im 6. Nbein. Inf. Regt. Nr.68, Krannhals im Danziger Inf. Regt Nr. 128, v. Glasow (Leberecht) im Kür. Negt. Graf Wrangel (Oftpreuß.) Nr. 3, v. Wédel im 1. Brandenburg. Drag. Regt. Nr. 2 Griebel im SHhleswig-Holstein. Drag. Regt. Nr. 13, Be cker (Auguft) im Ulan. Regt. von Shmidt (1. Pomm.) Nr. 4, v. Stutterheim (Hermann) im 3. Gardefeldart. Regt., Praga E, Am Sclbart- Regk, l li Dieumellier (1. Branden- urg. . 3, Cosa üt L. uring. Feldart. Negt. Ö A gal 4 Be, Tia 5 M 6 ohde, L. im es. Pion. Bat. Nr. 6, auf sein Gesu me Nes. Offizieren des 2. Lothring. Pion. Bats. Ne o ees geführt.

Der Abschied mit der gesetlihen Pefsion bewilligt: v. Ri Oberstlt. und Kommandeur des 1. ‘Gardedrag. Mrs. Raa Viktoria von Großbritannien und Irland, Stubenrauch, Oberftlt. und Kommandeur des 2. Bad. Feldart. Regts. Nr. 30, beiden mit der Grlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform; den Majoren : Frhr. v. der Gol, Adjutant des Generalkommandos des 19. Armee- korps, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 1. Branden- burgischen Dragonerregiments Nr. 2, Deinert in der 2, Ingenieur- inspektion und Ingen. Offizier vom Plat in Torgau, mit der Er- saubnis zum Tragen der Uniform des Pion. Bats. Fürst Radziwill (Oftpreuß.) Nr. 1, Fabricius beim Stabe des Kolberg, Gren. Regts. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, v. Feldmann beim Stabe des 1. Hannov. Inf. Regts. Nr. 74; den Hauptleuten und Komp. Chefs: Kögel im Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, mit der Auésicht auf Anstellung in der Gendarmerie und der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Salzmann im 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. 136, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Klefeker im 3. Shles. Inf. Regt. Nr. 156, mit der Aus- iht auf Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Inf. Regts. Markgraf Karl (7. Branden- burg.) Nr. 60, Melchior im 8. Lothring. Inf. Regt. Nr. 159, mit der Ausfiht auf Anstellung im Zivildienft und der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Giovannini im Inf. Regt. Hefsen- Homburg Nr. 166, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Krusemarck im Füs. Reat. Kaiser Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn (4. Württemberg.) Nr. 122, unter Enthebung von dem Kommando nah Württemberg, mit der Erlaubnis ¡inm Tragen der Uniform des Inf. Regts. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16; den Hauptleuten : v. Alvensleben, Plaßmajor in Spandau, mit der Grlaubnis zum Tragen der Uniform des 2. Garde- regts. z. F., v. Waldheim beim Stabe des 2. Bad. Feldart. Regts. Nr. 30, urter Verleihung des Charakters als Major, mit der Aussicht auf Anftellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 3. Bad. Felda:t. Regts. Nr. 50, v. Deimling, Battr. Chef im 3. Bad. Feldart. Regt. Nr. 59, mit der Erlaubnis zum ragen der Uniform des Feldart. Regts. Großherzog (1. Bad.) i r. 14; dem Zeughaus, : Geitmann beim Feuerwerks- aboratorium in S epburg unter Verleihung des Charakters ne Zeugmajor, mit rlaubnis zum Tragen seiner bisherigen gasorm; den ODberlts.: v. Jobnston im 1. Garderegt. j. F., v. der Nen im Gren. Regt. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.)

r, 12, beiden mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Heres im Hinterpomm. Feldart. Regt. Nr. 53, mit der Erlaubnis ¡ium Tragen der Uniform des 2. Bad. Feldart. Regts. Nr. 30, allen dreien unter Verleihung des Charakters als Hauptm. ; den Lts. : prr, v. Reishach im 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, v. Gries- (A im Kür. Regt. Herzog Friedriß Cugen von Württemberg

estpreuß.) Nr. 5, beiden mit der Erlaubnis zum Tragen der

Ver Abs

; schied mit der geseßlihen Pension aus dem aktiven Heer bewilligt : Frhr. v. Oa, Oberlt. im Feldart. Bee Df p arnhorst (1. Hannov.) Nr. 10; zugleih ift derselbe bei den heaeren der Landw. Feldart. 2. Aufgebots angestellt, v. Velt- T, Oberlt. an der Hauptkadettenanstalt; zugleich ift derselbe bei (l quel. Offizieren des Inf. Reats. Fürft Leopold von Anhalt-Defsau Zuf gaüdeburg.) Nr. 26 angestellt, v. Kitzing, Lt. im Braunschweig. Juf egt. Nr. 92; zuglei ift derselbe bei den Offizieren der Landw. "Der Abit bercitlat: den 8

ed bewilligt: den Lts.: Henning im Inf. Rgt. Gra

Gauen ien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. Pas N abs a Train L rit L A gy f B Bethe im Niederschles.

. Nr. 5, letzteren en s R. 9 E

on ibrer Dienststellung auf ihr Gesuch enthoben : die Oberstlts.

A: v. Vallet des Barres, Kommandeur des Landw. Bezirks Reainah, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Füs. y 8. von Gersdorff (Kurhefs.) Nr. 80, Manske, Zweiter Vorstand

Riese, Kommandeur des Landw. Bezirks Neustadt, mit der Er- laubnis ¡um Tragen der Uniform des 6. Thüring. Inf. Negts. Sr. De __ Der Abschied mit ihrer Pension bewilligt: den Oberftlts. z. D.: I äger, Kommandeur des Landw. Bezirks 1 Braur\chweig, «nit der Erlaubnis ¡um Tragen der Uniform des Braunshweig. Inf. Regts. Nr. 92, Klapp, Kommandeur des Landw. Bezirks 1 Trier, mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Füs. Regts. Fürst Karl Anton von Hohenzollern oben n) Nr. 40; den Majoren ¿. D. und Bejzirksoffizieren: thr. v. Eshwege beim Landw. Bezirk Herétfeld, mit der Er- [laubnis zum Tragen der Uniform des Kaiser Franz Gardegren. Regts. Nr. 2, v. Dewitz beim Landw. Bezirk Met, mit der Er- [laubnis zum Tragen der Uniform des Litthau. Ulan. Regts. Nr. 12; den Hauptleuten z. D. und Bezirksoffizieren: Buch beim Landw. Beiirk Limburg a. L., unter Verleihung des Charakters als Major, mit der Erlaubnis ¡um Tragen der Uniform des 2. Naffau. Inf. Regts. Nr. 88, Kellermeister v. der Lund beim Landw. Bezirk Belaard, Hallier\ch beim Landw. Bezirk Elberfeld, diesem mit der E R E E S der Erlaubnis ¡um Tragen i es Inf. Negts. Graf Barfuß (4. Westfäl.) 9 Igel beim Landw. Bezirk Molsheim. S im Auf ihr Gesu mit ihrer Pension zur Disp. gestellt: Deith- mann, Gen. Major a. D. in Hannover, zuletzt Oberst und Kom- mandeur des 1. Oberrhein. Inf. Regts. Nr. 97, Kothe, Oberst a. D. in Wilmersdorf, zulegt Oberstlt. und Kommandeur des Kadettenhauses Unie d mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen seiner bisherigen Hellberg, Fähnr. im 1. Unterelsäf. Inf. Regt. Nr Í Brodkorb, charakteris. Fähnr. im 5. Westpreuß. Inf. Reat Nr. 148 E T L g eng . nr Nes. beurlaubt: die Fähnrihe: Born im 2. Ermländ. Inf. Regt. Nr. 151, Fritsch im 9. Rhein. Inf. Regt. Nr. Tas b. Pt: im 1. Oberelsäfs. Inf. Regt. Nr. 167, Jobst im 2. Bad. Drag. Regt Nr. 21, Roy im Elsäfs. Trainbat. Nr. 15.

_Im Sanitätskorps. Neues Palais, 18. Oktober. Im aktiven Heere. Zu Gen. Oberärzten befördert: die Oberftabsärzte : Dr. Vollbrecht, Regts. Arzt des Königin Augusta Gardegren. Regts. Nr. 4, unter Ernennung zum Div. Arzt der 37, Div., Dr. Schmidt, _Chefarzt des Garn. Lazaretts T Berlin. unter Ver- seßung jur Kaiser Wilhelms-Akademie für das militärärztliche Bildungéwesen, dieser vorläufig ohne Patent.

__ Zu Regts. Aerzten ernannt unter Be‘örderung zu Oberftabs- ärzten: die Stabsärzte: Dr. Helm beim Bejzirkskommando 1 Ham- burg, bei dem Jägerregt. zu Pferde Nr. 3, Dr. Schuster beim Bezirkskommando I1 Berlin, bei dem Feldart. Regt. General, Feld- zeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18; die Stab3- und Bats. Aerite : Dr. Friedlaender des Telegrapbenbats. Nr. 2, bei dem 9. West- preuß. Inf. Regt. Nr. 176, Dr. Nicolai des Il. Bats. Königin Mugulia Ben ais, as S bet Gee Regt., Dr. Andereya . Bats. Inf. Regts. Hambur . Hanseat.) Nr. i FENE Detaart Drege: Nr. 45. N N (E _ Zu Bats. Aerzten ernannt unter Beförderung zu Stabsärzten : die Oberärzte: Meinshausen beim 1. Westpreuß. Fußart. Regt. Nr. 11, bei dem Telegraphenbat. Nr. 2, Dr. Dörrien beim 9. Lothring. Inf. Regt. Nr. 144, bei dem II1. Bat. Inf. Regis. Herzog p Wilbelm von Braunshweig (Oftfrief.) Nr. 78, Dr. Sah2-Müke beim Magdeburg. Trainbat. Nr. 4, bei dem ITT. Bat. Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, Dr. Voigt beim Inf. Regt. Bremen (1 Hanseat.) Nr. 75, bei dem IIl. Bat. “H e GUE, an E DOR enn (Hobenzollern.) . 40, Krüger beim 3. Garderegt. z. F, bei dem III. Bat. Juf. Reats. r d. 7 gt. z. F Bat. Anhalt.

_Dr. Win ckelmann, Oberarzt beim 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedri IIL. Nr. 114, zum Stabsarzt befördert und mit bea E No vember 1908 zum Abteil. Arzt der reitenden Abteil. Feldart. Regts. von Podbieleki (1. Niederschles.) Nr. 5 ernannt.

__ Zu Assist. Aerzten befördert: die Unterärzte: Soldan beim Füs. Regt. Graf Roon (Oftpreuß.) Nr. 33, Starke beim 1. Masurischen Inf. Regt. Nr. 146, dieser unter Verseßung zum 2. Masurishen Inf. Regt. Nr. 147, Dr. Funk beim Anhaltischen Inf. Regt. Nr. 93, unter Versetzung zum Kadettenhause in Naumburg a. S., Oesterheld beim Gren. Regt. König ais Wilhelm Il. (1. S(hles.) Nr. 10, Dr. Schweikert beim 8. Lothring. Inf. Regt. Nr. 159, Silbersiepe beim Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39, dieser unter Verseßung zum Inf. Regt. Graf Barfuß (E Westfäl.) Nr. 17, Dr. Hentschel beim Inf. Negt. von Voigts-

1 Bua R I Bar is bas Set Ra fe f

elm Nr. L er beim 5. Bad. . Regt. Nr. Ea) beim 2. Lothring. Pion. Bat. Nr. 20. E E S Ein Patent ibres Dienstgrades verliehen: dem Oberstabsarzt : Dr. Thöôle beim Militärreitinstitut; den Stabs- und Bats. Aerzten : De D t M e Es K Losen, Inf. Regts. Nr. 58,

r. Pie es II. s. Gren. Regts. Köni e j é

Q Stiel) Nr 110 j g g Friedrih Wilhelm 11

erseßt: Dr. S@hlacke, Gen. Oberarzt u. Div. Arzt der 37. Div., zur 1. Div. ; die Oberstabs- und Regts. Aerzte : Dr. Ri chter des Lauenburg. Feldart. Regts. Nr. 45, zum 5. Garderegt. z. F., Dr. He ck- mann des 2. Garderegts. z F., als Chefar¡it ¡um Garn. Lazarett I Berlin, Dr. Nion des Feldart. Regts. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, zum 4. Garderegt. z. F.,, Dr. Srüder des 9. Westpreuß. Inf. Regts. Nr. 176, zum Eisenbahnregt. Nr. 2, Dr. Blau des 5. Garderegts. z. F., zum 2. Gardefeldart. Regt. ; die Stabsärzte: Dr. Boßler an der Kaiser Wilhelms- Akademie für das militärärztlihe Bildungswesen, als Bats. Arzt zum I1. Bat. Königin Augusta Gardegren. Regts. Nr. 4, Dr. Heller beim Füs. Negt. General-Feldmarschall Graf Moltke (S(hles.) Nr. 38, als Bats. Arzt zum II1l Bat. Infanterieregimen1s Markgraf Ludwig Wilbelm (3. Bad.) Nr. 111, dieser mit dem 1. November 1908; die Stabs- und Bats. Aerzte: Dr. v. Haselberg des 11. Bats. Inf. Regts. Ppmourg (2. Hanseat.) Nr. 76, zum Diaiititoucmaiko I Hamburg, Dr. Kutscher des Il. Bats. Inf. Regts. von Grol- man (1. Posen.) Nr. 18, zur Kaiser Wilbelms-Akademie für das militärärztlithe Bildung8wesen, Dr. Ablen ftiel des 111. Bats. Inf. Regts. Herzog Friedri Wilhelm von Braunschweig (Oftfries.) Nr. 78, ¡um I1. Bat. Inf. Regts. Hamburg (2. Hanseat ) Nr. 76, Dr. Boerner des Ill. Bataillons Inf. Regts. Markgraf Ludwig Wilbelm (3. Badischen) Nr. 111, zum Ill. Bataillon 3. Tbüring. Inf. Regts. Nr. 71, Dr. Kurth gen. Steckmey des ITT. Bats. Inf. Regts. Keith (1. Oberschl.) Nr. 22, zum II. Bat. Inf. Regts. von Grolman (1. fels r. 18, Dr. Braun des ITT. Bats. Anhalt. Inf. Regts. Nr. 93, pin IT. Bat. Eisenbahn- regts. Nr. 2, Dr. Hecker des 11. Bats. 5. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 53, zum Bezirkskommando 11 Berlin; die Ober- ärzte: Dr. Schlemmer bei der Unteroff. Vorshule in Weil- burg, zum 2. Naffau. Inf. Regt. Nr. 88, Dr. Harriehausen beim Per Regt. Pabdgra! Friedri II. von Hefsen-Homburg (2. Kurbefs.)

r. 14, zum Hus. Regt. Kaiser Nikolaus II. von Rußland (1. Wesft- fälisden) Nr. 8, Ursprung beim Inf. Regt. Graf Barfuß (4. West- fälishen) Nr. 17, ¡um 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedri IIL. Nr. 114, Dr. v. Lagiewski beim Kadettenhause in Naumburz a. S., S riE Met F F., M: E E. Inf. Regt. Großherzog

r ranz IT. von edlenburg-Sck@werin (4. Bran y É au zum A S 1 s ¿Ard r. Hammer, rarzt der Reserve (ITT Berlin), als Odber- arzt, vorläufig ohne Patent, beim Feldart. Regt. Prinz - Regent Luitpold von Bayern (Magdeburg.) Nr. 4 aeiTE, Dr. Nose, Stabsarzt beim Feldart. Rect. von Podbielski (1. Nieder\{hle\.) Nr. 5, unter Enthebung von der Stellung als Abteil. Arzt der reitenden Abteilung vom 1. November 1908 ab ein einjähriger Urlaub be- willigt. Dr. Timann, Sen. Art, Insp. der 4. Sanitätsinsp., in Genehmigung seines Abschied8gesu8 mit der gesetlihen Pension fa det Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform zur Disp. ellt.

?3 Art. Depots in Metz, mit der Erlaubnis f x : ¡um ferneren Tra Æ Uniform des Fußart. Regts. von Linger (Oftpreuß) Nr. 1,

Der Abschied mit der geseßlihen Penfion und de ¡um Tragen ibrer bisherigen Uniform bewilligt: a Sea, Doe

Prof. Dr. Pfubl, Vorstand des bygienish-Gemishen Laboratoriu 2 bei der Kaiser Wilbhelms-Akademie für das militärärztliche Bildungs- es: den Oberftabs- und Regts. Aerzten: Dr. Spilling des Eisenbahnregts. Nr. 2, unter Verleibung des Charakters als Gen. Oberarzt, Dr. Hüttig des 2. Gardefeldart. Negts, Dr. Schaefer des 4. Garderegts. z. F.; den Stabs- und Bats. Aerzten: Dr. Tan Ei Mens SER R E Nr. 2, Dr. Cremer des . Vats. Füs. . Fu arl Anton - zollern.) dir r4 g von Hohenzollern (Hohen r. Moenninghoff, Oberftab3- und Regts. Arzt des Jäger- a u Pferde Nr. 3, der Abschied mit der eselben Poefioo o Im Beurlaubkenstande: Befördert: zu Stabsärzten: die Ober- ärzte der Ref. : Dr. Br öckerhoff (Schweidnitz), rof Dr. Henkel (Anklam), Dr. Woltersdorf f (Rendsburg), Hero Dr. Frese (Halle a. S.), Dr. Pert (Karlsruhe), Dr, Wolter (Vetmold), Dr. Strauß (Crefeld), Dr. Hauffe (IIl Berlin), Dr. Shnaaie (Marienburg), Lorenz, Dr. Hinze (Neuwied), Dr. Ofteë (Deus), Dr. Sybrecht (Il Dortmund), Dr. Schreiner (Weimar), Dr. Vogel, Dr. Schulz (Karl) (Ill Berlin), Prof. Dr. Bruns (Gelsenkirhen), Dr. Mandowski (Ill Berlin), Dr. Schmidt (Gotha), Dr. Kaußsch (l Darmstadt), Prof. Dr. Wandel (Kiel), Dr. Firchau (Waldenburg), Dr. Wodarz (Natibor), Dr. Wolfers (Crefeld), Dr. Wilke (Bruchsal), Dr. Ibliß (Saarlouis), Dr. Schuchardt (Limburg a. Lahn), Dr. Hesper N Dr. Holm (Gelsenkirhen), Dr. da Fonseca-Woll- eim (T Altona), Dr. Sarrazin (Paderborn), Dr. Kn ospe LONrowo,, Dr. Bach (Offenburg), Dr. Embacher (Inster- urg), Dr. Liman (Brandenburg a. H.), Dr. Landsberg (ITT Berlin), Dr. May (Opp:ln), Dr. Delkeskamp (Landsberg a. W.), Dr. Königsberger (Ill Berlin); die Oberäuite der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Leitner (Woldenberg), Dr. Vers- mann (I Hamburg), Dr. Fuer (Marienburg), Dr. Heins- heimer (Rastatt), Dr. Buege (Deus), Dr. PaGpel (Ratibor), Dr. Pfannmüller (Frankfurt a. M.), Dr. Koh (Wiesbaden) ; zu OVberärzten: die Assift. Aerzte der Res.: Dr. (Brieg), Dr. Hirschbera (Ill Berlin), Dr. Bröking (Düfseldorî), Klose (1 Effer), Dr. Eversheim (Heidel- berg), Dr. Ahlers (Münster), Dr. Boeckelmann (Posen), Sandvoß (1 Braunschweig), Dr. Sch ulz (Oppeln), Dr. Maschke, (Straßburg), Dr. Loew'ensberg (Duisburg); der Assist. Arzt der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Lehmann (I Caffel); zu Assist. Aerzten : die Unterärzte der Res.: Dr. Rosenstern, Dr. Ohm (Ill Berlin), Dr. Halle, Dr. Alsberg (Cöln), Dr. Sant (Frankfurt a. M.), Dr. Rofenthal (Gießen), Dr. Kirstein (Göttingen), Dr. Schneider (Halle a. S.), Dr. Fette, Poftel (Il Hamburg), Dr. Utendörffer (Hersfeld), Dr. Schivper (Recklinghausen}; der Unterarzt der E A Anaedeis. Ar. Albert (Kreuznach). r. Maier, . Arit der Landw. 1. Aufgebots ( d den Sanitätsoffizieren der Res. versetzt. Gtr a _Der Abschied mit der Grlaubnis ¡um Tragen ihrer bisherigen Uniform bewilligt: dem Oberstab3arzt: Dr. Schreckenberger der Landw. 1. Aufgebots (Celle); den Stabtärzten der Res.: Dr. Bommers (Crefeld), Dr. Merttens (Düffeldorf), Dr. Grüttner (Gelsen- kirhen), Dr. Seer (Hannover), Dr. Rindfleish (Weimar); den Stabtäriten der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Kamni zer (Allenstein), Dr. Schöôps (Ill Berlin), Dr. Bauer (Bruchsal), Dr. Henrichs (Hameln), Dr. Nesemann (Mirden), Dr. Quint (Solingen) ; dem Stabtarjt der Landw. 2. Aufgebots: Dr. Müller (Hildesheim). Der Abschied bewilligt: Dr. Schroeter (II1 Berlin), Stabsarzt der Nes, Dr. Rosenkranz (Infterburg), Dr. Kiel (Weimar), Stabsärjte der Landw. 2. Aufgebots, Dr. Schulz (Beuthen i. Ob. Sthles.), Dr. Hengsberger (Frankfürt a. M.), Oberärite der Res, Dr. Fleischer (II[l Berlin), Dr. Netter (Hameln), Oberärite der Landw. 1. Aufgebots, Dr. Lentze (Lauban), Oberar¡t der Landw. 2, Aaron G r. Wagner, Stabsarzt der Landw. a. D. in Berlin, zuletzt von der Landw. des damal. Ref. Landw. Regts. (Berlin) Nr. | Charakter als Oberftabsarzt verliehen. Be d ) E

Königlich Sächfische Armee.

Baugzen, 17. Oktober. Seine Königliche it Großherzog von Baden zum Cbef des 4. Se Sis Ne. 163

ernannt. Kaiserliche Schußtruppen. _Neues Palais, 18. Oktober. v. Glasenap Inspekteur der Marineinf., aus der Marine R a p Kommandeur der Schußtrupven im Reichékolonialamt angestellt. Bender, Hauptm. in der Shußtruppe für Südwestafrika, unter Beförderung ¡um Major in das Kommando der Schußtruppen im E Set. es v. Sogone E, Oberlt. in der Shußz- ruppe für Südwestafrika, zur Diensftleif: bei uvern Bes C. R IE A E B us Schugztruppe für Südweftafrika heiden am 31. Oktober 1908 aus: Reuß, Waguer, Dberlts., behufs Rücktritts in Königl. bayer. Militärdienste, v. Döhn, Lt., behufs Rüdcktritts in Königl. wür er. R E ehufs Nütritis in igl. \ächs. Militärdienste seid 7H Ee Ta E ias Séugtruppe für Det Dep ner L ober y aabe, Lt, aus der Shusßtr lidweft- afrika, am 10. November 1908. E E E

Sorgas

Nichkamtliches. Frankreich.

Der König der Hellenen, der gestern in Paris ein- getroffen ift, Va „W. T. B.“ zufolge, den russishen Minister

des Aeußern Jswolski in längerer Audienz empfangen. i Die Deputiertenkammer beriet gestern Mitine- (Ier De at oe.

e das „W. T. B.*® berihtet, erklärte der Marineminifter Thomson, es seien seit 1906 ernsthafte Maßnahmen getroffen, E Kataftrophen, wie die auf dem Panzer . Jna* künftig zu vermeiden. Man habe das \schwarze Pulver nah und nach von Bord entfernt und die Temperatur in den Munitionskammern hber- abgemindert. Der Minister \sprach dann von den Unfällen auf der „Couronne“ und der „Latouche Tröville" und erklärte, ein intensiver Unterricht in der Schießshule sei notwendig, felbst auf die Gefahr bin, daß dadurch Unfälle hervorgerufen würden. Auch Deutshland und England betrieben diefe Uebungen, man müfse eben nur jede möglihe Vorsicht anwenden. Das neue französische Material ftebe auf derselben Höhe wie das des Auslandes. Der Minifter {loß mit dem AuëdruckX des Bedauerns über die un- gereren Angriffe gegen das Marineminifterium, in dem Ehren- E und Aufrichtigkeit walte. Delcasss, der Präfident

Kommission zur Untersuhung der Katastrophe auf der „Ina“, erklärte, das Unglück bätte vermieden werden können, wenn der Minifter auf Warnungen gehört und die von dem Kommandanten der „Jóna® selbst beantragten Maßregeln getroffen hätte. Eine wirflihe Untersuhung werde die fstaunenerregende Sorglofigkeit dartun, mit der das s{warze Pulver in unmittelbarer Nähe des ulvers B aufbewahrt worden sei. Eben dieser Umftand abe die Ausbreitung des Brandes auf der „Jóna“ verursacht. Der Redner ¡ählte unter Bewegung des Hauses die Unfälle auf, die, wie er sagte, dieser Sorglosigkeit zuzuschreiben seien. In seiner Antwort LREe sich Thomson darüber, daß man ihm Vorwürfe mache, die seine Vorgänger träfen, und verteidigte seine Mit- arbeiter. Von Zwischenrufen und Lärm unterbrohen, {loß er mit der Erklärung, daß seine Verwaltung alles, was im Be-

reih der Möglithkeit liege, zur Besserung der Verhältnisse in der Marine getan babe und er alle Verantwortung auf #sich