1908 / 248 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Außerdem: Rauschbraud:t Oesterrei 7 Be 7, eat i Dez, 9 Gem., 16 Geh. - : L überhaupt vecseuhi; Jtalien 3 Bez., 4 as üben A (hol T Vez-, 119 Gem, 141 Geh. überhaupt verseußt; Kroatien-Slavonien 2 Bez, 5 Gem Tollwut: Oesterrei 13 Bez, 26 Gem., 29 Eeb. überhaupt verseht; Un dag “n i T, f neu ver'euHt; Belgien 7 B14., 15 Sem. neu verseucht. A indeffen den kaufmännishen Standespflihten unterzuordnen. Die Ei ; :

überhaupt verseucht; Serbien: 2 Bez, 2 Gem überhaupt verseuSt; D ini é T ae 3 E, _Seh. überbaupt verseu@t; Kroatien-Slavonien 4 Bez., 7 Gem. 9 a. Annahme von Seswenken oder anderen Borteilen für die NBerbrettun it E Gruppe belgifcher Kapitalisten Beatsibtigt in Verbindung ? breiten Landstreif : Sit E O n POTCUME; ui n_3 Bez, 3 Gem. neu verseucht. - 1 Dez, 3 Gem., 6 Seh., b. 3 Bez. 4 Gem., 9 Geh: überhaupt verseuht; Jtalien 6 Bez. 7 G Säle S E T ter l@weigen wahrer Tatsachen, die béwulte D fav Da B N N ¿ohn Cjenstohau—Sieradz Salvelertaerk aid n) E enes Zwelggleises nab dem f g ti, 90 Gem. 83 Geh. üderhaupt verjeuht; Serbien 1 Gem. üb f : L F - ; : on Nachricht-n, die Bestehung kaufmänr- isr ngeftellter j $ projelt Uegt zur Zeit der Regierung zur Begut- | Valparai S n die Firma Inglis Lomax u. Co. in baupt verseucht. ; Sem. überhaupt verseußt; Rumänien a. 7 Bez., 20 Gem., 43 Geb., b. 78 5 u. a. m. würdet zweifellos V O r ngeftellter | atung vor. Ì egu alparaifo zur Benußung ron 4 Bauvierteln tn Meji Geflügelchoiera: Oesterrei 11 Bez, 26 Gem., 271 Geh. überhaupt b: n / J, Bez, 21 Gem, 37 Geh. üb, Wahrung dem Journalisten beil Bg E arden e Ehre gen, deren Cin Herr Chelmicki hatte beabfihtigi, Plozk, die einzige G lage von Salpeter- und Kohlenlagern nebst E 0 T überhaupt verseucht. : «Aer eut; Ungarn 14 Bez., 18 Gem., 48 Seh. überhaupt verseußt; Kr ien-S ; der Vertreter einer Z-it 0 5 legt. Aver wenn | vernementsstadt Nussich-Polers, die : „die einzige Gou- | die Cia de Salitres de Antofagafta in Valparaî dr pa ; cht; Kroatien-Slavonien 1 L : Zeitung oder Korresponde Ls : , die nech ohne Eitsenbab : g alparaiso zur Verlänaerun Vüffelseuhe: Italien 1 Gem. verseucht Bez, 1 Gem, 3 Gz bestrebt, chn- Anwendurg unlauterer Urs ena, iu S A O eine elektrishe Bahn mit der preußishen Grenze N aus na us eines dortigen Wellenbrehers um 50 m Ï ängerung Beschälscuhe: Kroatien-Sla j I, R Xnen äu der Bei : terer P n den preisbilderden Vor- | Bahn follte an tem Srenz: Nen S u verbinden. ie _ Ferner ist die ¡wecks Fabrikation. Ai S r Llovanien 1 Bete 1 Sem, 9 Say A beriea eiterzuverbreiten, jo Hin mus lie ie He Qn n maten und | “Sierpee nas 4 A ree QUMEe und | griindete Aktienge ellshaft „Sccietad Aróniwa übler Le ) S iz: Stäbchenrotlau S@weinese S S@wei bloß um deswillen zur Last legen, weil - Rang ver THre | oder Nofielsk erhaiten. Die Genehmigun B E S adri in Temuco genehmigt worden. Ihr Kapital beträg ) Shweiz: Siäbchenrotlauf und S{weineszuhe. ?) Serbien: Schweinepest; Großbritannien: Schweinefieber; Italien : Sweineseuhen (allgemein) E Cs R si@ gleichfalls E Bi S aura M9 Babn frei oie Dagegen lol E L VAA Shzele S $. (Bericht des Kaiserlichen Gene1alkonfulats m m n L ntwidlungS.ang an der einzelnen Börse solange g Zal ¿[t, 4 —#omtechGowka oder o¡k—Nowo-Gieorgiews? 4 ieferung von Kranen n b Cbil ihren unmittelbaren Geschäftsbetrieb in der Hand g b möglih für | nebmigen, falls fie rufsishe Spurweite erbält, für Dampf Eer V eat S ac Sdtle, und ¡war von a. 2 be- E SeRE t eri j / pfbetricb ein- glihen Handfranen, Spu:weite 5 Fuß 6 Zoll, Hektekraft 10 T-

—— verwerten, in Konflikt gerät, weil er mit nd zu behalten und zu | gerihtet wird und noch einige andere Forderunge fül Durchmesser 16 ° , Vekefraft 10 Tonnen, Handel und Gewerbe. die Maklerkammer das Vorg-hen der Beschuldigten für anbebóti@ | fins v ih ausdrüdt, den Börsenbetrieb bels A wie einer der Zeugen Kleinbahnen werden projektiert : gen ersu. i 25 Fuß; b. 2 de E Ec E Pre (pluma) über der-Schiene d hielten. Diese mußten wissen, daß d T g von Formvlaren) anpaßt, obne daneben noch et Gegen Bruno B i z von Skierniewice nah R , e 1 m, Hebekraft 7 Tonnen; *Durch-

Am Mittwoch, den 21. d. M, N : ; daß fie das kaufmännische Vertrauen | sonderen Änreiz für die Begeh s nen ke, 10 Buhwald und William Karfunkelstein hat nach Nawa, _| meffer 16 Fuß, Höhe der Feder über der SHiene 2 nen, e Ditrcana uno Rolida (00, E D dpiten grricglen, apa Ne boa Angenetten berichtet haben wollten, was der Daß die Beschuldigten die Abs it gehebt bätte enthalten, ene Dae der zulegt gescilderten L1t festgestellt werden y aria , Ls / Handkranen, Hebekraft 10 Tonnen, Durmefser s Suh; Sol festen i i E 0E a8 Selcasts, oder Derufsgeheimnis betrat eyavt Hatten, Angesftelli nnen. Sie find deshalb ei 5 rawa « Tomaszow, der unt i G ene ch, e von stattfindenden Einzugsfeier wegen geschlossen. Se A E Ct e flar n daß die Markmublir den s uet e R “chie Ls Cy Á B ange ju e gesees nih: schuldig und müssen Siatlvcen Me A De Sulejow - Opocino, 28 Fuß. Angebote aim be e GiIoU) 6 Buß Pian Pag r rgellelten die Berichterstattung untersagt hätten, wenn fie gefragt erwie: 1 ] ' e erste Instanz nit gl: : dom , Konék und bahnen bis zum 21. Novemb E nten Staats8- worden wären.“ ' g n an. Dagegen is nicht klar ersihtli, inwieweit das E Wermuth. Konsk über Prjedborz bis ® at . ‘covember 1908, 2 Ubr, entgegen. -

i : geriht als fest„estellt ansehen will, d ' Shren, rzedborz bis Nowo-Radomsk. Die näheren Bedingungen (in \panis a fe (tes Dlesangen Berge, erodet bat Shrengeriht | dén Besudlalen Material jugeübrt "baben, meldes wos eg fabren der nédsien 2 Wochen, im Bureau der i | ‘im K à S wi ° ie ; „t nde Od :

Auf die Berufung von Bruno Buhwald und William pit zu welhe im Kursmaklergeshäft standen, für die | eidung Vit rv gp rf über ti DALE fi?2l. Die angefohtene Ert, (Aus den im Reichsamt des J : Vereinigte Staaten von Amerika. LZuisenstraße 331, im Lilie S E ¡Berlin NW. 6,

E T e nens Setiin gegen die Entscheidung des Ehren- rata AELOE E Ee vertr (20 daß sie kauf- | nah $ 25 der Maklerordnung für dié Betlitee Soudelere eute eNachrichten für Sabel s A n aut Ema ¿ollfreier Muster obne Gebühren G nsichtnahme aus.

pr ur die Berliner Börse vom 19. Mai 1908 hat die | mit einer inter dem Nücken threr Prinzipale | Inkrafttreten dieser Vors s Und bor ? : itrihtung. e Gebühren, die früber in Verbi :

Á - j . e d Î M r chrift obla en. Ab !e Es n erbindung mit der L :

erufungsfammer in ihrer zu Berlin am 18. und 19. Sep- Nach ei A. A, _ | Auseinanderseßungen unmittelbar aue im Se Einfub Frankreich. U an aren oder mit ihrer Zollabfertigung erboben wurden, Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts

E 1908 abgehaltenen Sißung, an welcher teilgenommen | Berufungskamm r in beiden Richtungen eine Sghuld nid als datoctax C Amann L Pein wie bedenklich es sei, S fäiicfiung des L iten leid. ¿O Mrand iner Ent- | gesehenen Lagergebübren, L Abschnitt “ew Ms E T

: : anzusehen. Angeslelte in einen Konflikt mit ihren Berufépfliht s A E om ezember 1879 (Lettre | geseges vom 10 s S de ollverwaltungês Nußbrrevier Oberslefis j

1) als Vorsißender: Ueber die Art, wie der Beschuldigte Bu bringen. Auh den am 24. Januar 1908 vorgek N une Nr. 463 vom 12 Dezember 1879) kann die Eir.fuhr von | Geb e Junt 1890 abgeschafft. Es sind daber auch keinerlei er/Mlefishes Revier aats ; 8 F gte Buchwald sein journaliftisches | den Nürnb orgetommenen Fall mit frishem Fleis ohne gesundbeitzpoltieili r von | Gebübren bei der Abfertigung und Auslief frei 5 : Anzahl der Wagen

der Unterstaatssekretär i Unternehmen ins Werk seßt dle A n Nürnberger Herkulesaktien, wegen dessen der Hil s itzpoltieilihe Untersuchung erfolgen, wenn andels ; serung zolfreier Muster ohne Ge |

Wirklicher S a Ran des Jnnern, die ergänzende L e V g wet range D Ee Maklerkammer, | eines Kur8maklers rechtskräftig mit einem Beri angestellt vers Hon S der U--tersuhungsftelle des Eingangsamts an den Tagen a S die e baz: aim ¿u erheben. (Treasury Decisions Nide ceflot E Ls 8 392

2) alé Beisiger: ermuth; hn und die glaubhaften Ancaben der Belelvigiee R O lr ss Ruge. das Gbrengeridt gegenüber BuSwah sind, *ufällia cam SuRiCAT telt UOcitIbHE Besichtigung festgesetzt oms ete. laws.) , 2:

a. der Kommerzienrat ; evor Bruno Buchwald die „Börserberihhte“ erscheinen li iy i N _AUT E erstärlung dieser Darlegung, Unterm 10. Juni 190 e, S H : b. der Kaminerzienrat, an n aag A Gorte zu agt dahin gehende AbsiHt sowohl dem Staatsfommifiar E nit “Gat M beit r ag ae 7 ou hat Belastenderes daß diese Ericidieng RIB v T Giniser Les, Argentinishe Republik, Wagengestellung für Kohlen, Koks und Briketts München, Bankier Lebrecht y d Vo: E t e erliner Börse mit. Sein Brief an | angesehen werden, daß die Beschuldi r nen ats feistebe Vorausfegung, daß von den auf diese Weife zugelassenen Fleis L Zablung der Zölle. Weitererheb c vom 1.—15. Oktober 1908 / 1908: 13 Arbeitstage E 4 / S en Borstand der Maklerkammer vom 27. Dezember 1905 lautet, wi: Zirkul : ' e]uidigten sch an das in ibren die Untersuhung8gebühren!) entrichtet g en Fleischmengen zentîigen ZollzusSlag erdebung des 2pro- er 1907: 13 ge, c. der Stadtrat, Vorsigender des Börsenvorstandes zu | folgt: E ularen niedergelegte Programm, nur das zu erfabren und zu b fubren baben die Zollci eniri@lel werden. Von derartigen Gin- | unterm 3. Atauf ¡uschlags. Laut des der Nationalversammlung ; - :

de 00, Dane Sas Meyer, 1, g: Wie aus beifolgendem Zirkular hervorgeht, beabsihtige ich, vom Kuofestsiellan0 eat cen Scenigen Bôrfenbesuer, die bei de derselben Weise in Kenntnis un seher, ene trtlGastsverwaltung in | poransclags auf das Zabr 1909 find que Dee Saa! Sbaushalts- S

. der Kaufmann Michaelsen zu Bremen . Januar ab eine Korrespondenz erscheinen zu lafsen, die aut ließ. in Wirkli er rante steben, nit entzieht“, aug den nämlichen Umständen l , wie es bezüglih des unter Ausgaben folgende Ei Und zur VeCung der ordentlichen j . der Kommerzienrat Stoddart zu Dan i lich an Banken und Bankiers abgegeben wi erei Jes j n Wirklichkeit gehalten baben. Inebesondere ift in keinem zugelafsenen lebenden Viehes angeordnet ist. ea folgende Einnahmen bestimmt: | D | zig : itiers aogegeben wird und deren Zweck darin | nachgewiesen, d e Falle ; es a. in Gold: en Zechen der Kaufmann Warburg zu Hamburg : / besteht, tägli einen ausführlichen Börsenberiht über die einzelnen durctuescitt bes Tie T ialeipersonals ¿ugemutet und bei ibm ravet C nd deitopolizeilihe Untersuchung von einge- Einfubrzölle nebst 2 prozentigem Zusclage, Lac 4 rehtieitig | nit | rfte diefen Fahkreisen zugänglih zu machen. Es ift, w!e fi Aufträge oder chwebende Verbandluncen E leh und frischem Fleish außerhalb de l pat ¿entig age, Lager- und Lade- | angefordert geftellt estellt | s tit, i aus | Information zu geben. Allerdings bekundet der Zeuge Carl LasG mäßigen Beschauzeiten. - Gemäß ei 1 r regel- gebühren, Leuttturm- und Bafkenabzaben, Gebübren mal gef

i (G, er j j G E ß einem seitens des Landwirts- San!tätsvisiten, Hafen- ¿ E [UT 1908| 290 999 Wg. \haft3ministers unterm 24. Juli 1908 an die Veterinärinspektoren L, tiftis@e und Ge de Dock-, Kran-, Konsular-, fta- | à 10 t

: Stempelgebühren, unvorhergesehene Einnahmen M 287 751 Wg.

290 881 22 375 Wg. à 10 &

| e 290941 0 | 21611 Wg. s | j

| | | j | | |

3) als vereideter Protokollführer: j eler S dem Sinne des Zirkulars ergibt, nur beabsichtigt, über ¿ D s h N 1 L, 1 ol o i i Mey pr 2 Rgorat im Reichsamt des Eu “e E die aid Döcsenbesucher erfahren a E s ht dpa r Aeg ¡tr bea am Bet M E gangenen Erlaffe kann die gesundhei Í N | inge zu beridten, die jeder Börsenbesu i ne i c en BeridtssSema aus «i igen ( ann die gesundhettspolizei s : = E 4) der Staatskommissar bei der Berliner Börse, Wirk- | nur folche Mitteilungen Vie leciain, lere E g Ou tp E e den DIMER von usern und Verkäuseut erthalien ie E ctinbetrge a E Mais Qu arherhalb, der für dies in Landedwäbrung! N liche Geheime Oberregierungsrat Hemptenmacher, | Zweifel steht, halte ih es für ratsam, die Auskünfte nah Mögli elen sel, Zunächst ift indes nit ausgeschloffen, daß bierbei ei Funtersuhur gen festgeseßten Tage und Stunden gegen Zahl “Abgaben für Branntwe E nach mündl'her Verhandlung der Sage entscteden : / | bon denjenigen Personen einzuholen, die am ebeften dazu et g wi Mißverftändnis obgewaltet urd es si tat/ächlich um die zufällige und Ae Srrahres exiolgen. S suherungsges dase, fie Eplcleciee H B BE 1508 | ne g E E S i wabrbeitögemäh: ce e Mi a8 ebessen dazu Ls: PERREO Arien E Tags ans lat Im weiteren A Sarge 2 pr s r einen Tag vor der gewünschten Gewerbes, Gleec E irten, fünstliße Getränke, geg Ra Ld Sa aid A ôórse vom 19. Mai 1908 wird, i R O : ursmaflern. bt nah d i zeugen Emi en und nah den | a Vieh oder Fleish die Veterinäri 3 Dis as Na 2 E E l —- 6 692 | +764=3,50/ Beschuldigten Buchwald M insoweit fie sich gegen die Ich gestatte mir daher, die ergebene Anfrage an Si i bon diesem benußten Z-tteln, welhe der Berufungsk1mmer vorgele rihtigen. Le-gtere haben im Ginvernehmen tens N DaE R nah dem Zollgeses einem Einfuhrzolle von 10 v H und Die Zufuhr von Kohl i inbaäf E E E e AT au die | i 2 oeftatte mix daber, die Gie pu; cléhten, | baben! tebenfalili foi zule Zweifel, daß seit d rgelegen Tag und Stunde Tür die Üagtecf mit den Antragstellern | mehr unterworfenen Waren und Etzeugnifse sollen ch en nah den Nbeinbäfen betrug: Beschusdigien BuHwalò und Ka rfun i c ht der Mallecfaremer die Fa e M erien, } haben, jedenfal , daß seit dem ErsWeinen dez e Uatersuhung, die jedoch während der | Jahr 1909 einem Zuschlagz : auch für das l. M Duis L g freigesprochen. Substituten R Hub, mir auf Aaftaoe cut cdrie Reat Dee i E it tis ae Rubrik q tag worden sind E des rers stattfinden muß, festzuseßen und davon | Die in Gold zu ènt Ee Er Es D. art Wertes unterkiegen. 1908! E | Ds | Hohfeld | : Î : teilen. Es handelt sih bierbei solche Mi i i ematishe Erfragung der Namen ein genügender m Zolleinnehmer Mitteilung zu mahen. Die Veterinärin O zu entri@ternden Einnahmen sind in effektivem Golde S 2a | S 448 286 | zuf. 506 Gründe. 4 eue d terbei um folde Mitteilungen, die | Beweis nicht erbracht genügender e agen. Die Veterinärinspektoren | oder in Landezwährung wit esch! 15 Gef - 1907| 19 187 7 E 56 : jedermann erfahren würde, der si s ' / erbraht. ônnen die Zahlung ibres Honorars i forde 7 ¡Fei deewahrung wit geseß!lihem Kurs gemäß Gesetz Nr. 3871 ed 9187 | 10 774 1425 _ Der Beschuldigte Bruno Buchwald gibt seit dem 1. Januar | L Moaklerschranken aufhält. A L EGUekane der Aurse E Die Zeugen aus dem Kreise der Makler (Kursmakl, subti jedoch den Betrag dem Ginbriagee eéTadies d s L s E aper zer alle hiermit in Widerspru stehenden Bestimmungen S | Ea 1906 die gedruckie Korcespondenz „Buhwald's Börse 'berite“ Angabe der ungefähren Höhe der Umsägze in Frage E aen die | Rofenbera, Kursmaklerangestellte Shapira, Meißner Aufl, freie: Far Grunde die Untersuchung nit ausgeführt wird. Ju diesem Ferner soll pie Meernns pa 1907 mit dem Untertitel „Vertraulihe Miiteilungen für Banken und Indem ih Sie bzflihst ersuch-, mir über diese Punkte freund Makler Las, Maklerkammervorsizender Lehmann u. a.) waren be Falle kann der Zolleirnebmer an Stelle des Veterir.ärinsvekt Kaffee, Verba, Taba? egterung ermähtigt werden, die Einfubrzölle für geg. 1907| + 12770 +7674 | —1139 | +4 19305 g rae C Das Blatt „ersGheint börsentäglih. Na den La e E Meilen ¡u wollez, gestatte ih mir zu bemerken, L etn e Lage, eine völlig sichere Grenze anzugeben, 1 n E. v E 1879 das Vieh. und das { anfzuheden für den Fall dag n zu C s Die Zufubr zu dem Dortmunder Hafen betru ner Smpsehtunz versandten cospekten , runter lon die uber mein Bordbhaden in den letzter Tag ¡ f L ZNOELEaNDEr UAYZ Ang Entg, Was fi jede eingeführte Vieh von de: j ; s a (Balstin ofeial) E am 25. Dezember 1905 ebr Rundschreiben Mole ‘fine Gerüchte größtenteils auf irrtümllchen E De E personal nag außen bin mitteilen dürfe. Veberwiegend geht die Meieng E Dies pon deim im Artikel 3 A/58 der E E n eat e E See eee 400 verbreiteten NundsGreiden sowie | einer | e beab u ic E cite Ea Lung Aa ran dabin, es sei zulässig, die ungefähre Höbe der Gelaintiuläge n U Verordnung vom 11. Juni 1905?) vorgesehenen Brfpennn u is ITL. In Oberschlesie Bankiers übermiitelten Broschüre Jebermenn Sorte ter nd „Allen | die einem Müller oder Substituien Traft seines Amtes. bats s bestimmten Kurse (wieviel „umgegangen ist“) zur Kenntnis Dritter begleitet ift. : gSzeugnt Die Freihafenzone bei La Plata n. folgt des Bleie tes Hue i Meran Börsenbesuehe A (die Bezeichnung der Käufer oder Verkäufer eines Papiers mit Natnp zu bringen. Aber auch die Ansicht ist vertreten, wan dürfe die Höhe _ Die Zablung des Honorars an den Veterinärins\y-:ktor entbindet Die Kommission, die mit dem Entwurf L, | Bon den | Den Zeche 5 i tialihas Verte e Lcfuchen, über die Vorgänge und den folie Von mir His crfolgen), not habe ih wie äl'licherweise be- fac ea dófse, ja unter Umständen av die Namen der Ver- s U Eee gemäß den Verordnungen vom 26 Mai | Bestimmungen zur Errichtung einer Freibafenzone bei L Pluto Len E ichen Verkehr an der Börse, soweit jeder Börjenvesuher si | 2auptet worden ist, jemals versucht, „hinter dem Rüen“ eines Maklers läsfigkeit foldber rüber Mare wird bon verschiedenen Seiten di bühren. Das Ho vie die Unter suchung8gebl E gelegt. Darna sollen für die ge E E : táglien Verkehr an der Börse, soweit jeder vesud L | Mitviluin ros Seer q in atiers f Zulässigkeit folher räheren Auskünft Nov i eiten die Gebühren. Das Honorar fowie die Unters : E Iu ELYEVERDR f T Mar E E ihre Arbeit der Regierung vor- A : aeftelt | geftellt gestellt Balibtelt an vie und pu esen, bie Br rpergè ae thig 5e | (9 Iberbatdt ircenb melde Seite iy Weser Mitarg urter ommen | eet, SMdiäniers gbbóngia gemaßt und ein Unse: died ganz beimbea Y fahr Haucaer teien venn das Beh oder 088 Reith nidt je a E E R E E | wo uro SE | m | row |ceaD AEI o ton r Eig Srlenvorgdage rig dite einigen der bérufentien Beri Kli A E darin gefunden, ob ein an dem Werte interessie: uhr zugelafsen wird. / Gefrieranstalt und dem Ca nre O n ats Ee I | z gesteler Beschuldi,te William Karfunklitein ift E. S terncbmens Mitizilues en iee lebt i Stad S ha: R, ibequdere ein Vertreter der Presse, die Aut Tarif des von den Einbringern an den Veterinä fl sola Srmweltizurg, de Palens vorgesehene: Zone wilden i s (16 y E S t : und an der Sammlung von Nathrichten für das Blatt | £rbraht, daß jede Hrimlichkeit meinerseits gan; autgeschlofsen if nft verlangt. Giner Bark z. B. würden mehrere der ver: i kt ih “aaa Und Sue wCE Salmages Stirnfron Dods, A | eteiligt. aas Diese Absiht, die Auëkünfie nur auf völli auége!tofen Ul. | Zeugen unbedenklih die weitergebenden Mittel E L n1p: Tor zu entrihtenden Honorars. und endl e 2votagefanal und der Stirnfront des Dos, Mithin | ite besuen als DBerléhterflatter der Presse mit einer Ein- Pen, unt 1 S darau?, daß E S E hae O E von Zeugen (Bantbeautee Sau L B drit E a eas der Bosuzbheis g g können die westlich los ban Mecitit N auf der Jusel Santiago geg N +4961=46 | | rittskarte für solbe die Berliner Börse. nfrage von Angestellten immer betont habe, daß mir eine vorberige | engelleliler lo u. a.) bekundet in nahdrückliher Allzemei di » Pn na dem folgenden Tarif eine Sebühr fordern Die Freibafenzone soll in vier Sekti ingetei E A R Sie sind beschuldigt, zur Erlangung des Materials für die | Rüdsprahe mit dem Chef oder der J E : OTSeTIge } beit, man fönne bei ge'chicktem - ; y SUgCemeil- ie ohne Rücksicht auf die Zahl der Tiere oder die Me Dea | denen fe et E E eil er Sektionen eingeteilt werden, von i E Börsenberichte Angestellte von Metal as E fe Me sondern geradezu erwünscht fel he E M üur genehm, Börse fo gut wie alles Eee a ge a henteile E E für jeden Einbringer mindestens 5 Franken betragen foll. S dusteitèr Valatel ter S jf pi igt lid tee A E N e id e n Sara Aidbt ol Borteilen zu Mit eil tngen, clfo Ae, A das Gegenteil behaupten, nit ‘vigg Miev ama E bat E oder derea Personal zu wenden. Eine biefige Vieh lage besonderer Aufsicht bebicftiger Aabrilte ect U der e] 1908| 36 010 r 35 928 | 82 | 2764 Wg en Preisgabe gegen die Amitpilibt oder das Anste S lite | Ihren gesdbätten Na rite- e M l ; 7 s n al au rund der ihr ohne S iertgtoi Rind - î é ¿ De 1éführ li E je : s n ou. L M t J ° Mitteal: S ju peranlassen gesucht E imo. ch Up zeihne ih, mit peitón Danke für Abe Geib ¡Baigentrzenk, Dertu A E ¡ur Sforalation fe ihre i ‘oa iein g L S Si ua ane e E strative Bestimmungen ber die Salt E U adaRP C G A0 eza L V, Ml veran at oder zu veranlaffen gesuht und derartig cxlangfe E Ls Weposltentaffenvorsteher intime Börsenberihte berausaegeben, dies SDÞwei: e. 1 Frank ; S eile von 5 Stück. die in der Freibafenzone verk-bren, be; cen und Schiffen, à t Da 2 10 e sich auf diesem Wege über die von den Kursmaklern verrutitel. tung aber später wieder eingestellt, tei iT di ; gegeben, diese ck— . 1 Frank für 1 bis 25 Stück oder Bruhteile davon. | sowie 5 die allgemeines Bat v us derselben anstreten Mithi | i j n e _Kursm: 1 vermiitelten B B a geltellt, teils weil die Berichte nicht zuverlä' sig Schafe und Ziegen. 1 F - io 7E cr . } lowie über die allgemeinen B-dingungen, be j 1 i 1908 | E iei T E den Sara rn veri i l runo Buchwald. genug waren, teils wobl auch, weil einige Mak Ü tei 9 &ranc für 1 bis 75 Stück oder Brut$- | Industrien in tem Frei C S tr. die Zulaffung von 1908! | Uysâge unterridtet und Tais aden verdfe; lit bal n, ju deres @cheim- Dié üstattertantince Mbiiceete bse Bat ft ém 1 fe 1 werta Gs B y ige Makler zurückhaltender eile davon. ihrer von n dem Freibafengebiet und die zollamtliche Bebandlung 1907| 4- 2 3592 7 0 97 an l ; i vgR N ¡erordnunz vers à A E 1fcage . F ( e y - rer von dort in den freien Verkehr zu bringend De geg. 1907| —+ 2352 = 7 %/o] + 2 724=8,20%/%0| 372 |+210=8; pfliht-t find, soweit niht das Segenteil dur die in S " nung be bruar 1906 (als Buehwalds Unternehmen bereits einen Monat im Das Ehrengericht bebt i ü i i ade Aa nos Altes Dandels- Zeitu Be S Geschäftsparteien zugestanden oder dur die Natur T Ne nden Gange war), und ¡war dahin: 5 ; Handlungsweis pidioe g E und zwar foweit es auch über die Ganze Tiere oder Zungen. 1 Frarc für die Besichti L ile au E Os boten M Ge wie He ite AA RA T A S Geschäfte ges x «Infolge Ihres gefälligen Sthreibens vom 27. Dezember | Rechte g e N A maleme Gen ¡u befinden hatte, mit vollem 1 bts 450 kg oder Brucßteile davon igung von 1908| 439 638 W 2 ¡irken. 2 ¡ : E Is LEPLL S S H Citi, 00 DLILICHUNnggen 19 zat die lerfam ra vei Il ine Ve t ftellte E ; i y c fi e t s die te!lweise nur auf Sckàä D tltleitun en, 1905 bat die Maklerkammer beschlossen, daß keine Veranl: : E ahe eraus, daß mebrere andere Kurêmakler- Filets und Rütenstücke. 1 Fran : 5 ; 4 | fachen befanrt Mor M Enten peru hien, obne weiteres als Tal- vorliegt, den Kursmaklern irgendwelhe S neteon ns Bacdteri ian ebonbeit atte E e t E bebe, I VE dle O ilde Firn baben K d t [9 | S) zen Fâll in ener zum Ihrer Wür ch2? - eri ersta tung verhandelt hatte ihre M! A 6 iti s ende e t s N l it s s Mursmaiern | var Wlan dr pr mee m GI L Cleiceills und , t ilenishe Firmen haben K ; ; i 9 Dies ist, wie die Vernehmung vor der Berufuncsk ben b bringers gleizeitig und für Rechnung eines und desselben Ein- Caffarino u Co. in Santiago: Lines angemeldet: L e funcskammer ergeben bat, gers vorgenommenen Beschau verschiedener Arten von Vieh oder Combvaií Ls in Santiago; 4 Mitbin | ompefiia Vadera é Irdustrial de Castro in Castro (Chiloe) 1908!

| i | |

mindesten grob fahrlässsigen Weise unrichtige, unter Umständen sg F Brief für die an den fra.lihen Geshäiten beteilicten Perfor E 0 „Dn dem Briefe vom 27. Dezea:ber 1905 bat Buhwald set inf iner i i 1 Ge ten Personen und da:über | AbsiSten vollkommen STIEH ) i eine } zum Teil infolge einer internen Einwirk e ei äri i s s f Ea den Leserkreis \chädliche Darstellungen veröffen‘liht Hätten; ih ai Kürdmaller Tad Sa C A dahin klargelezt, daß er auf sie aus8übten; aber es ift auch obne ine Ey inen ma reo 1 Mde E Eee Es A E Ie e Mecwalter Daniel Bansillees: | ejer Teil der Beschuldigung ist jedoch bereits in erster Inftanz aus. | Und ta die Maklerkammer ib Mlulen zu wenden beabsichtige. } Dic Kurêmakler und deren Personal \ : Vieh 0a Ea. Toll bei bee Bete ter QLIER Art Lon Ammazanti in Santiago | Konkurs D A fue ien R gesMedeh und in den Verhandlungen vor der Berufungs immer nicht bea dén E “Die E Be Ta s Unterrehmen rubig | kreises der Kaufmannschaft Le Miet vie L D des Aen Weie e Pris Gs foll bei der Berehnung der Gebühren in der S Mman Sive ie es i / Fonkursverwalter : O O iee fi mcicng t E ven wieder aufgenommen worden. e Lm? i eginne! d 1Þater tur hre Antwort in feicer Weise erkennen | se ihre Kenntnis von d gem? er Frage, in elle _bersagren werden, daß die Besichtigung eines Pferdes ode Aus einem Berid Qaiserlice, R O veda, ns In anders M) Das Ebrengericht für die Berliner Börse hat am 19. Mat 1908 ließ, fie balte die Inansprunahme der Kursmakler oder au | sy?ematish on den Gesh-hnifsen des kaufmännischen Getriebes tines Stückes Rindvieh gleih gerehnet wird d De {e Veriss des Nusserlihen Eeinmmtbnsulats. in Balparais : / ‘ai 1d0s | 8, (Ne | halle die Jus hnal d ] d \ytematish und gegen Entgelt nach außen b ten k3 b 15 Sgaf e , r l rd der von 5 Schweinen, Valparaiso.) Im Direktionsbezi S nah Zffentliher Hzuptderbandlun un A S U Les | Dres æerfonals für grundsäßlich unzuläsfig, so kann dem n ibrer S Herzubandela: Sep Ke Relwant “Filet oder RüdensihE dem Slel | nit T N nad dfentlider 4 upterbandlung B Gwald und Ka-fantl ieh Beschükdigten ein Vorwurf nicht Son T, enva tas E rer ahtgeber zuwiderzubandeln; und die Antwort 270 kg Filet oder Rüdenstüd. Sleisch oder Zungen oder j Ziéu Vie hie nud ben Ae eA e U rer TGgb Es dele S lreits u Saindigus entspreend, sol&e Perscnen ia den | Geichehnisse den betde E ausfallen, wenn die 6 ate diesem Honorar, das, wie oben erwähnt, mindestens ; Neufundland. | angefordert nes Í | d. st. arbeits- fioben zu baben, Und becbalb jeden auf eun Mes ertra Ver: s U, linternE Äberhaupt hineingezogen Ga benfo- Wegen, aber dann mit größerer Shwierigkeit wrännd qui S Es ee e Les g können die Veterinär- | fe f Ca des Wertes von Waren für die Zoll | geso gestellt | gefehlt | t& lid s ant gptopa CeiR estraft ibn ley bie Kosten é ) an, na i l Q riretung aler urs- die Bertreter de Mm oi - Y ° @ y L E nn8 medDr a 2 km vom Zollamt entf t S: y S U n g. WGemat et er Verordnung bom T Iult 1908 soil bet —— | geite 5 L ' en } makler ganz ofen informiert i z t Presse: Bei dem überaus ftarken Einflusse, welchen ist, noch Rei 2S Fr. für 1 km | r, Srmittelur irilichen f6preises v genstärden, e em aus Ss e Said een die Beschuldigten for2- und frift das Kursmaklerper\onal v gge ite His Aus: Lebens R a 8 ti dir Bes Kreise des MWirts&aft- Elsenbahn und 0,40 C ar Os 0,125 Fr. für 1 km Gtzenguissen und ae Ver B E, wut Fe oculläaden, E E t | 7 LSURP E E ay tf etnge lu aór aer gf: * acgfieic Mh ete w- und frift- unsten verleitet. Jn diesem Zusammenhang ift es auch ohne Be- | Werkze V zu udt, 1 e Prefse ein ganz unentbehrlihes . liegen, der wirklihe Verkaufspreis oder der Großhandels E 1997| 50 748 Wag. 50 655 | 93 | t inen Mirdtatlee der Bectinee Biere A a igtex, weicher bei | deutunz, daß der Brief Buhwalds nur von Kurömaklersubstitut ertzeug zur Verbreitung der Kenntnis von den Vorgängen an der gedachien Waren, wie sie in d:m Herkunfte] andetêprets der | à 10 | 3 897 Wg. Berliner Börse Aushilfsdienste verrichtet hat | und nibt voi dem fo tar tan e jubitifuten j Börfe, zur Herftelung einer sahgemäßen Wehselwirk bensowobl Betra r e Herkunftslande bergestellt find, den S | à 10 t cinem Kuréwakler der Berlizer Börse Ausdilfsdienste verrichtet b i on dem sonstigen Miimpersonal der Nurérmatier, Cecne e D o gemäßen Wechselwirkung ebensowo Projektiert : 7 Vetrag der Verbrauch8s!euern oder irneren Abgaben, d L 8 Mithin und von dem Ebrenge:i&t in de Ver bren ebenfalls zit Allerdings: haben, wie Gebt Aubtagen der Denen Sea l en verschiedenen Börsen des În- und Auslandes, wie zwichen jektierte Bahnbauten in Rußland. diese Waren in dem Heimatlande entrichtet ift, nit“ der etwa für 1908] pelegt, diese ober wieder Hit A. die Entscheidung Berufung ein- mann, Rosenberg, Sh pira, Las, Caben und Ruf l beroorgebt, Mit gs o Beta A hg roy r es TRSN fee Lde Staermlonsulai in Warschau berichtet über M (Uonitode Oie y Mod geg. 1907| +1 880= 3,7 9%! +1 973=3 9% 93 | +151=3,99/ e anzefobtene Entschcidung sieht niht als vollkommen ertif, giieder der L-reammer vel den Kursmallern und Kursmaller bei ihren | arbeiten. Z1 A üb ser ie : ese : émalspurige Streckte ton ver Great M verden: | E | z E an, e anagfobtene Entséritung fiebt nidt als voltfo. nen erwiesen | Angestellien dea Best bencea E vate Sia mate | en j arbeiten. Zur Auëübung dieser Funktionen wird die Presse an der Die s{chmalspurige Strecke von d zul en: A Ligen Du d un suniellleta, als sie H | n e o Ce E E geg il; aber es it } Börse nicht él T s i i i A e, e N OiTy 89 N an Angestellte und Substitulen von Kursmaklern wendetea, um e pa t L e R Ginwiikung gegenüber den Beschuldigten } deutichen Börsen, als Leresiiaig See E an s r pen stohau lon n eine breitspurige Bahn mit russischer Normal: i N enc nr in im Hotel Adlon eine Versen sung der Delceickt di ini mag v M EREE Ves für „Buchwald's Börsenberite“ | an dén Tia neireter L C warten sein sollte derart | Im Sinne dieses Hineingreifens der Oefer Tlidteit wird ma N bgt ten Dal B E r Slenstocan bis Kielce ver- | enten d “Déepublif von! L Auguii de Bergduung des Präft Zentralv rbandes d iss r “Sndastieller fili de fd n, di 1 batten, durch Uebertragung der B2:t-5 G 1g getreien ift, daß ne Xlüertaußerung der | verschieden auch die Zulaffung A E L rojekt ist von der Regierung genehmigt | dtnken der Republik vom 1. Auzust d. J ist Welten in Kbeuera, j dileflaguzetace ter N Ou rieller un, di erstattung gerade an folche Personen auch die Kenntnis N ite | Kursmafkle: haft und, im Unterschiede von dem Schreiben der Maftler- regelt is ier po ie M Den einzelnen deuis@en Böclen cianen, vi die Stutt Cd, Kielce joll bei at m be Sie n 00D, je Let L Bolivar fûe ke und einem | und ©- L Bued) felfüttigen 1 lube | E l e Kenntnis der unte aner, el s n E e stt, do keiner von ihnea den Cha j ftes i E l oll beim Dorfe Stradom be- Y der 2. Klasse des Tarifs mit 0,10 Bolivar für 1 kg 1 ; regt (NReserenten Regierungsrat Dr. jur. Bartels erftattang gerade an folde Personen au die Kenntnis de unter kammer, eine klare Greuzziehung für ihre Stellung zu dem Kurs alt - thnen den rakter cines cffenen Mar ginnen, um die Stadt Cz-nstohau b h s Zuslage von 5 G 4 i: | g und einem | und H. A. Bueck) besckäftigen wi L : z 8mafler falle gänge zu erlangen. | mafklecper! h: L - i 4 G sprehen können. Damit ist nich ( Börse Koni erumführen, dann über Mstow ‘age von 9 v. Y. zu verzollen. (Gaceta Ofici ie S 4 des Bentraldaciade S Ten T Amtsver)wiegenheit der Karsnakler fallenden Vorz ze zu er! raklecpersonal erkennen konnten und mußten. Ein Ankalt | s ezen, 1 nit gesagt, daß alle an der Dôr niecpol, Przyrow, Wlos¡czowa, N j Mer ' aceta Oficial.) ordnung die Stellung des Zentralv ; g Í ; engeihtlibe Ahndung | Gergertei 16 f _ ait fur das | fi betätigenden Beziehung d V ben; ' Diebe 1008 E O PRMOROIIEI | ns Vereinigungen (Referent Landrat a. D. Koete, um deswillen am Playe, weil Buchwald er duns 7 Segenteil ergibt sich aus der Aussage des Zeugen Emil Cahen T eziehungen und Verhandlungen der Börsenfirmen gehen; der Bau soll im Frühjahre 1909 in I cenom und wirtschaftlichen Vereinigunge f L 2 Bard Ein But al und Karton. rin fi plbm reidtid eia, halbes ‘Jahr lang der Kuzémale Gee eili Aufi S O “Ret N g od ver e ne Bau einer schwalfpartzen Sabe van Rats Verwendung von Leinstrob zur Papierbereitung."z d Tes des Direktoriums). T ia e E an Perfönlideiten gewendet hätten, die veredze id'er Stellun; wbirtle de des Berichts an Buchroald anstandslos ex- | maarshast o Semet ¿ tg, , e evlant. Sie oll über Borkow, Tykadlow und Der in dem gçleihnamig-n Arti : r eine vorbereitende Sizung des Ausshufses abgehalten mit ihren Berufépflihten kommen fkönren und sogar unter U K-rflikt | teilt hat. went Sectecies b er Befugnis mangelt, das Hausreht anzuwenden, Stawiszyn bis Zbiersk führen und si hier teilen. Ein Strang soll | Staatzanzeigers“ O rtifel (Nr. 246 des „Reichs und Nach dem Geschäft2beriht der Vereini ten LI igs kommen müssen. „Die Eefährdurg der Angestellten dur U-b-rt-oguan Nachdem das Unternehmen auf die gesilderte Art eingeleitet an Bertreter der Prefse die Ordnung des Geschäftsganges ftören, über Grodziec und Ryhwal n2ch Konin / Strang soll | Saattanzelgers* vom 17. d. M, fte Beilage) angegebene Preis | Laurahütte, Aktiengesellchaft für Berz i: ättenbetrieb, r aleeiei Bahn Bee Be Ha NE L 0t | Da 0 Sei Held tet MYIE me nondtt | Eldena Tas Siu E E d D ffe g bert Bi, Den Eut d Wi Lg | Ie L t fe Tig o 0 mathe Io Be f Her Bud | Wer 108 Gelatua LSo7 las desen ti Bauttn der Bars verstoße (so führt das Ehr-nger:cht aus) gegen Ghre und kauinänni: os | pr r Se Furömatlertum zum Träger der Berichterstattung gemat, t: Î 4 l, die Strecke später bis Kolo zu verlà j ] j E i 5 7430 Vertrauen. Es sei nit akgá gig, 4 s ul rol pt S vielmehr gehören nah Buchwalds nit widerlegten, Toideri Va die GCIA Mete Hausrechts geten die mit Genehmigung der Landes» Berlizer Kapitalisten È der Kosten a Bérianna a A vonn an Sselakohlen . . 2630 403 27408 Cnene L A suung ju bringen, Geld iegeblmpühe prefjugeben vet dnn ter | ene enlnte Angestellten Surel botêt gten Angaben die | konfurrlcrerden entliken ‘Juterefia "erlaenen Barsenorennges | Lede Britel der Kosten überbehanen dingen, 0b die ulieger dad Aus sSreibungen, : Pobeien » - - 24201 229241 (mebr 14 320 „j ändie zu E 2 t A 0b in Vo E L gn E auêge â en onen nur zu einem igen rozentsa - diesem an di G iy l L e el der Koften ü rnehmen. Absfa gele ; É ° uBwaren A 22 545 19818 g 95 4 geheimnis des Kurdmaklers falle oder nicht. Das Abhäogigkei.boe- bäluuig | Beeile befudiera cue E E Tate uad fozstigen | Börsengesezes kann! ivdt ax E O ad F reit ax R A E a ge N ia tio 1 I (medt 5081 2) er in Frage kommenden Personen bätte diz Beschuldigten oon der Wer“ ung | pee uern zulammensegt. Dhne Unter]ied, ob sie dem Kurs- | der Bêrse vorliegt, das ng L 1) D. b. 5 y 1) An die Fi ubart Herman i i „F „Sewalzten Röhren 17 424 E ( ). Lee E N es Ae ihnen aber Sd im pi daß bs R ibe | S E Tee t p SMeTen L eet slatler ein festes | fdliee: ‘aub ie diele Vercins i der STEL i S lin, et (Irtifa 2 hes R E hey elaen o Ie Telegrapkenftan “i Pn Anlage etner T ee Absas der Produkte. Zum Verkauf an Fremde “gelangten Stein von Personen die Berichterstattung mit ihren Pflichten ni&t verei Ks Fa i n On Ds Ì o im Mconat sur jede Gruppe, über die | glei eitig ten allg un i s archiv 1848 I S. 465 E eutllches Dandels- | quna nach C._fete (P: ovinz Arauco). 2 L Gin tes N S TRE o LMEYe T2 ILO) Q MOYEsen 7145 (BenTIe UEN hielt. Dabei sei es gleichgültig, ob anfänglih die Kuremakler ber | ler een, Mäc, Ee nit allzu bedeutende Bergütung, welche si | ( orectfl:Gten Vel Soummalifee O On SMee E ib p ?) Deutsches Sei EtacóSiv 1905 I S. 1222 Amelia in Antofagasta zur Berußung Ad s pt lia C E Gußwaren 7676 (mehr 999) t, Walzwaren 170 301 (mebr 6320) 6 eftiven Mübewalt ung (Heranztehen von Auskünften und tägliche | dem kaufmännischen Ébrbegriff im weitesten Umfange dedckt ohne si 9 Seide Pandelsarhiv 1888 1.S. 465. *) Vergl. Artik-l 55 b j S bierfür sowie für die Verkäufe v n G et iffen aggr mean ito ' en F ca s Bergl. Artikel 55 bis 59 des zee N 3 D d E L da 1905 I S. 1222,| E Deutsches Handelsariv 1899 I e lgefepes vom 30. März?1898 | struktions- und Verfeinerungsinduftrie und für die a E . verkauften Nebenprodukte und Materialien aller Art betrug