1908 / 250 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 Wagengeftelluxng für Nobre, am 21. Oktober 1908:

Ruhrrevier Oberschle Tube e C Flefisches Revier

21 304 8 425

Einfuhr und Ausfuhr während der Jahre 1902 1906 stellten fih, wie folgt: Tut Ats

P 3 428 283 3 703 97 1 3 783 380 3 857 753 4 357 338 4 066 639 1905 . 4329 151 5757 350 - 1906 . 4 999 046 5 788 567.

Was das Jahr 1907 anbelangt, so werden weder Einfuhr noch Ausfuhr das Zahr 1906 erreichen. Genauere Angaben li-gen erst für die ersten 6 Monate vor; es erreiht die Einfuhr 2418 141 2p gegen 2654831 £p im ersten Halbjahr 1906 und die Ausfuhr 2 509 925 Lp gegen 2788 375 2p im erften Halbjahr 1906.

Ausfuhr. Mit Ausnahme von Gummi, defsen Preis in Europa hôzcer war, ist die Ausfuhr von folgenden Artikeln gegen das Vorjahr zurückgeblieben. Es liegt vorläufig nur die Statistik für die ersten 6 Monate des vergangenen Jahres vor, die, mit dem gUleien Zeitraume der vergangenen Jahre verglichen, folgendes Resultat

ergiebt: : Januar bis Juni 1904 1905 Wert in Sp 483 704 850783 201 392 305 548 167146 219 487 98 893 159 985

e Koks und Brkketts Fe 220A 1504 Hammr.clfleisb 1 Eg Î Z0 5 O 1TCi t! KS Y

Butter 1 kg 2,83 (6, 2,40

D ,8I A, 2,40 4. Gier 60

S Karpfen 1 kg 2,40 Hi, 1,40 4. Aale T ander 1 kg 3,69 4, 1,40 4. Hechte 1

s 1

mit 27 000 000 Lire, robe Häute mit 25 500 000 Lire, Kupfersulfat ! mit 15 700 000 Lire, Samen mit 15 500 000 Lire, Pferde mit 15 309 000 Lire, mineralishe Oele mit 15 000 000 Lire.

Im Vercaleih mit dem Vorjahr ift die Einfuhr e een: ¿in Weizen um 58 000 000 Lire, in Baumwolle um 24 000 000 Lire, n Kokons um 12 000 000 Lire, in rohen Häuten um 8 500 009 Lire, in Eisenbahnwagen um 6009090 Lire, in Seidengeweben um 5 900 000 Lire, in roher Jute um 4 300 009 Lire, in Metallen um 3 900 000 Lire, in altem Eisen um 3 800000 Lire, in roher Perl- mutter um 3 300 000 Lire, in Automobilen um 2 800 000 Lire, in festem Paraffin um 2 300 000 Lire, in Zucker um 2 000 000 Lire. Wegen des Rückgangs der Getreideeinfuhr in eran mit dem ungünstigen Ausfall der Ernte in Süditalien maht fich eine Bes wegung zu Gunsten einer Ermäßigung der Einfuhrzölle auf Getreide eltend. s Dagegen zeigen in der Einfuhr gegenüber dem ersten Halbjahr 1907 eine Vermehrung: Maschinen und ihre Teile um 17 500 000 Lire, Bauholz um 9 700 000 Lire, Pferde um 7 500 000 Lire, Kupfersulfat um 600 000 Lire, mineralische Phosphate um 5 300 000 Lire, Natur- wolle und gewaschene Wolle um 4 500 000 Lire, baumwollene Gespinste, Gewebe und Spigen usw. um 4 400 000 Lire, gedrehte und rohe Seide um 4 000 000 Lire, Eisen und Stabl um 4 000 000 Lire, Kupfer um 3 800 000 Lire, Schiffe um 3 090 009 Lire. Was die Ausfuhr betrifft, so erlitten eine Verminderung: gedrehte Robseide um 22 400 000 Lire, gefärbte Seide um 5 900 000 Lire, Seidenabfälle um 4 000 0090 Lire, so daß der Nückgang für Seide allein 32 300 000 Lire erreiht, ferner Wolle um 5 000 000 Lire, Hüte um 4500 000 Lire, Rindvieh um 4 400 000 Lire, Käse um

4 300 009 Lire, Früchte und Gemüse um 4000 000 Lire, Stroh- Ï geflechte um 3 800 000 Lire und Olivenöl um 3 400 000 Lire. Koblen. Die Einfuhr von Kohlen hat in den legten 6 Jahren

Eine Vermehrung in der Ausfuhr zeigen nur Eier um | bedeutend zugenommen; fie betrug: 9 500 000 Lire, Wein in Fäfsern um 5 000 000 Lire, frishe Früchte h i Sab fi k N im Jahre um 3 601 C00 Lire, Schwefel um 3 300 000 Lire und Automobile :

um 3 200 0060 Lire. l Eine Zusammenstellung der ein- und ausgeführten Warzn nah

den Kategorien der Zollstatistik ergibt folgendes Bild: Einfuhr

I. Halbjahr 1908 1907

Wert in | Wert in 1000 Lire | 1000 Lire

New York? 21. Oktober {(W. T ) nebmender Geshäftstätigkeit war die Börse beute Qt e beute Î ients ere n Werren n Prt tors del Grófaung 1 f : T Le Lt n U E La H Komm ante tet” Bon e Ao sent d f j, 6 bei. on der Annahme aus; Frei Wagen und ab Bahn. R ti rie gesihert gelten könne, nabm die Sperlat G greiwe Käufe vor, die im Verein mit Manipulation ilen erbeblichen Kursöbefserungen führten. Au für Rechen teren E d urin fanden Käufe statt, die in der Erwar N en Befsering der Bahnausweife erfolgten. S

der Stahlwerte ftand in Zusammenhang mit der Sade Cg tus

demnächst zur Veröffentlichung 4 ung * gelangende Quart i

fertinglien, Sor, Beneehendrrte Aoarcen erfbre neter

der Chicago, Milwaukee und Sf“ Paulbabr, Von r, die, Werte

wurden Amalgamated Copur Sb: Paulbahn. Von Industriewétten

‘Rechnung Londons wurde e E wesentlich höher. Für

Séluß O Ad Ae Saldo 20 009 Stück Aktien gekauft.

um, § 910 000 Stück. G

Be ga Enten (09 Eugenie des Erg 1 e ,99, [ i

Commercial Bars 512/,. Tendenz für Geld: Lei E

io d j c i, London 15/5, Janeiro, 21. Oktober. (W. T, B,) Wesel auf

S 685 867) Oelsaaten, Nüsse, Dele, Feite, Gummi 19 266 585 Mei zue

21 183 798) Häute u. rohe Felle 6 064 196 (7 362 347) Papier- bereitung8material 2 948 029 (2 649 129) Eisen und Stahl sowie Waren daraus 4 877 406 (4 515 769) Andere Metalle und Metall- waren 16 380 600 (20 162 896) Mess -rshmiedewaren, Eisenkurz- waren, Geräte (ausgenommen Werkzeugmaschinen) und Instrumente 2 404 796 (2 549 623) Elektrische Artikel und Apparate, ausgenommen Maschinen, Telegraphen- und LTelephondraht 786 524 (844 386) Maschinen 3 373 675 (3 706 498) Neue Schiffe 17 763 (22 751) Waren aus Holz, eins{l. Möbel 1 333 286 (1 273 645) Garne und Gewebe aus Baumwolle 6 419 559 (6 747 419) Desgl. aus Wolle 6 637 436 (7 574 487) Desgl. aus anderen Stoffen 13 136 188 (14 608 422) Kleider 2767 550 (3131958) Chemikalien,

ogen, Färbemittel und Farbstoffe 6787 518 (7 769 890) Leder und Lederwaren eins{chl. Handschuhe, ausgenommen Stiefel und Schuhe

7 428 074 (6 989 004) Töpferwaren und Glas 2 432 096 (2 659 937) Papier 3 910 716 (3 615 585).

Ausfuhr: Getreide und Mehl 2 325 311 (1 976 471) Fleis und Shhlachtvieh 677 977 (856 800) Andere Nahrung3mittel und Getränke 9 445 373 (10 115 934) Tabak 885 493 (801 953) Kohlen, Koks und Preßkoblen 27 931 715 (26 581 661) Eisenerz, Abfalleisen und -Stahl 276 079 (449 279) Andere metallische Erze 55 674 (143 336) Bau- und Nugzholz 71 133 (76295) Wolle 1 695 278 (2 164 334) Andere Textilstoffe 183 358 (166 683 Del- saaten, Nüsse, Oele, Fette, Gummi 2 026 050 (2 155 134) Häute und rohe Felle 888 805 (1 336 484) Papierbereitungsmaterial 343 431 (531 035)— Eisen und Stahl sowie Waren daraus 25 381924(31 958221) \— Andere Metalle und Metallwaren 5 784088 (8 386 600) Messer chmiedewaren, Eisenkurzwaren, Geräte (ausgenommen Werkjeug-- mai{inen) und Instrumente 3 703 595 (4 257 754) elektrische Artikel und Apparate, ausgenommen Maschinen, Telegraphen- und Telephon- draht 1 193 692 (1 426 454) Maschinen 20 791 607 (20 534 324) Neue Schiffe 5 981 915 (7 014 164) Waren aus Holz eins{l. Möbel 788 986 (862 727) Garne und Gewebe aus Baumwolle 67 183 701 (74 048 653} Desgl. aus Wolle 20 195 426 (23 902 486) Desgl. aus anderen Stoffen 8 084 769 (11281 609) Kleider 5 912 734 (6 457 404) Chemikalien, Drogen, Färbemittel und Farbstoffe 11 102 267 (11 730 801) Leder- und Lederwaren eins{chl. Handschuhe, mit Ausnahme von Stiefeln und Schuhen 2459 012 (3 034 209) Töpferwaren und Glas 2 497 081 (2674 777) Papier 1 551 238 (1557 995) (Accounts relating to Trade and Navigation of the

United Kingdom.)

1902 . 1903 . 1904 .

Gestellt Nicht gestellt

Ueber zweifelhafte Firmen im (uter (Air gund Kommisfion in Textilwaren), in Wilen a A erfabril, SHuhwarenerzeugung, Handelsmann Poftkarten- ag, Automobilbändler Fouragehändler), in Bad Gaftein, sowie Lit n Hall (({Dd.-Oest.] Buchhändler), in Lember rc E enbändl E Pen ee g ngara] Anfihtskarten und Berlin Mitteilungen zugegangen Ma i Kaufmannschaft von wird im Zentralbureau der Korporation, Ner würdigen Inferefsenten den We:ktagen zwi - Neue Friedrichstraße 51 1, Autfunft gegeben. is 9 und 3 Uhr mündlich oder schriftli nähere i n der gestrigen Aufsihtsratsfizung der Ce E B ar Gta {n gelell [Gast bekdtete laut Meldung Y aED Aa IOe lau, der Vorstand, d - n d BITeNAngen genügend? Beschäftigung dies tial Hefen, Seis E Tee iert Al aber de, Preise kaum einen Nugen Ee auf der Friedenshütte 1 N Na, l 2 2e ; A E ibrer t: is j richtunzen den modernen Hüttenanlagen des Westens hen Ein- S R Salangen (Norwegen) wücden im deute b errihtete Anlage in Betrieb kommen. Die Werke in Sonne es näthsten Jahres in Been erwerte aub hae ou "en ge, ole r an Hive Se s des russishen Marktes eintrete bestellungen ab. auptsahe vom Eingange der Regierungs- iifolde N ag tinisde Hypothekenbank Mannheim beruft Generalversamm fs eine außerordentliche bebufs Grhô nüre auf den 14. November d. J. ein g rb Be M Zu 9 400009 4, deren Begebung 2 —laßgabve der Zunahme des Pfandbri vorgesehen ist. (Näheres \. die Anzeige in d : riefumlaufs Die württembergi 9 er vorliegenden Nummer.) nahmten im Monat Spt L tos S8 IG e NER Veteige def. weniger 47 114 4). Einnahme vom 1. April E: 25 Vol, Dttabe n E def. gwniger 24425 M Staat und der Staatseisenbahn as dem beute ¿wishen dem kommen übernimmt der Staat die aneist gelWlofsenen Ueberein- flaatliung sind die Jndustrieanl en atgenommen bon der Ver- fabrik in Wien und dîe Koblenwerte L Gers, die Maschinen- der Valutabeshaffung für den Dienst de esellschaft. Die Kosten Staa'feisenbahn aus der ibr n e LdrciiSe, ae L

Berli Gebr. G. Ln;

feinsten,

21. Oktober. Berit über S c Butter: Die kleinen Giliesernngm lette Fi L ats ei Menden Qualitäten konnten zu erböhten Preisen D allen ausländisGen è Stimmung des Marktes bleibt angesfihts d S iat Sox, “ugen steigenden ctt agf Die beutigen Notie- 22 vis 131 e, Ila Qualität 122 bis 198. Sth, 125 bis S wied Leciitee f L D 0 t: N qls im Vorjabre, infolge der hohen Maispreise vorzeit mangelhaft ist, da die Tiere ig und nit 1 ErE auf den Markt gebracht werden, Die Au T erd ausgemäftet

; . sbeut

war dle Teadeny “pa, andererseits über guten Konsum beridtet with, Notierungen sind: Choice West isen fest. Die heutigen s ern S is 5 gen E bis gu mals (Borussia) 59 , Berliner Stadtscberl, N ues: Vai erliner Bratenschmalz (Kornblume) 594 bis 64 pi * Dei Tnappen Vorräten mußten die Preife erhöht werden.

1906

931 452 391 482 352 201 167 589

1907

883 496 926 350 170 740 152 520

1903

9510 934 165 572 187 164 113 396

1902

. 619 870 Gummi . 184 464 Wolle . . 114738

Baumwolle 157 073 GCocain 51880 49833 55897 65957 38876 37320

Coca 14466 39265 834203 44060 51508 11270

Zucker .

KursberiGte von den auswärtigen War?nmärkten.

Magdeburg, 22. Kornzucker 88 Grad o. S. 9.95--10,05. Nab e DattS t Grat L G:

8,25—8,50. Stimmung : Ruhi; ' : Ruhig. Brotraffin. le 21124 "Gen: Mi i Qu SO tg O Roffntde m S 178 L / mit Sack 19,25—19,621. E D Gh, 2e Tranfito fref an Dord Hamburg” Dftote: —,— bez. Dezember 20,85 Gd,” 20,90 Be ch Sd., 20,85 Br., Märi 21,20 Gd.. 2125 B, _— F Dr, —, i Januar- T 17 Vila Dry —r— bez, Mai 21,50 Gd, 21,55 Br., 8400, "/ 21. Dftobere (W. T. B.) Rübsl [oko 68,00, Mai

Bremen, 21. Oktober, (W. T. B i beri

Ditalalierunge, Sémali, Rubig. L arte albe T4 D - Ruhig. Offüielle Notierungen A He iwollbörse. Baumwolle, Ruhig. Upland [ofs middl,

Hambur E

white loko nom: esdtalos, 110 Petroleum. Standard urg, 22. Oktober. (W. T.

B, Sin Lb, On ibe 1 Gor Bene + s e d, Mai 274 Ed. E

Reubeieit g Eide) gtübenrotzueer L Prcbit Bafis “Ba

Nerember 2395 Digceber 21 06" Mg „unbarg, Olober 2989

us Behauptet. März 21,35, Mai 21,60, August 14,30 gzpapest, 21. Oktober. (W. T. B.) Raps Auguft 14,20 Sd,

London, 21. Oktober, (W. T. fest, , j; . T. B.) 96% Javazuck fel ne h. 3 d. Verk. Rübenrohzudcker Oktober rubia:

d. Wert. London, 21. ® Kupfer Ron 59a, 3 Monat 80}. B.) (Sdluß.) Standar do erpool, 21. Oktober. (W. T. B.) B L 2000 Ballen, „Habon für Spekulation und (Erport 200 B.“ N: Oktober 4,77, Oktober - Mevember 48, Rate R I

Ausweis über d Ve

SHlaGtvieb markt vom 21. Oktcher 1908 “Zur Lee liner : 1908.

preise Tg 46 Külber ¡2210 Schafe, 14.422 Schwein fn tis

Bezahlt wurden für 100 Pfunt or r Preidfefts ungskommifsion.

(bezw. für 1 Pfund in Pg. Ger 20 kg Shlachlgewicht in Mar?

Kälber: 1) feinste Mastkälber à Voll R Me le T 2 2) lere Mean mast) qute C zering genäbrte glle i ge S igtälber 50 bis 60 4; 4) ältere : e: aftlämmer und ; 73 aat J E Mastbammel 69 wg Paal A e uud Schafe ¿(Merzschafe) 55 bis 61 4; 4) " Solsteinee D #, für 160 Pfund Lebendgewiht

Schweine: Man zahlte für 100

d Ra 2 n Taroabing de A Me end (eber feines bon 220 bis 280 Pfund 65 bis Mh; A 280 Pee Savidht

Käser) bis 4; ; entwidelte 60 bis 62 E Se E 63 bis 64 4; gering

112 913 100 384. Die Abnahme im Jahre 1907 gegen 19096 hat zum Teil ihren Grund in der Erschließung der . Kotlengrube ,Gollariè?quisga*, aus der die amerikanische Gesellshaft Cerro de Pasco Mining Company in Cerro de Paëco ihre Kohlen bezieht. Dieses ist bis j-t die einzige Koblengrube, welhe arbeitet; aber es gibt in Peru diverse Kohlendistrikte, und man beschäftigt fih mehr und mehr mit ihrer Erschließung. Notwendig dazu is die Fertigstellung der geplanten

Eisenbahnen. Banken. Die Banken arbeiteten Ende 1907 mit folgendem £

Kapital, Reservekonto mitgerehnet : P 769 125

261 078 200 000 193 228 171 546

Ausfuhr I. Halbjahr 1908 1907

Wert in | Wert in 1000 Lire/1009 Lire

Warengattung

# (gegen Vorj bis leßten Sep-

Ackerbau-, Gewerbe- und Industrieausstellung in Valencia (Spanien).

Während der Zeit vom 1. Mai bis 31. Juli 1909 foll in Valencia in Spanien eine Ackerbau-, Gewerbe- und Industrieauz stellung statt- finden. Nach einer Mitteilung des Vorsißenden des vorbereitenden Komitees sollen in erster Linie Erzeugnisse der drei Provinzen Valencia, Castellón und Alicante vorgeführt werden; doch werden außer Wettbewerb auch solche ausländische Produkte zugelassen, die dem Lande von Nuten sein können, und das Komitee gibt der Hoffnung ARLIG, daß Deutschland sich in einer Geaberiaiosieiing beteiligen werde. Das Programmbheft, wonach der König von Spanien den Ehren- vorsiß übernommen hat, enthält einen fummarischen Plan des Ausftellungs8programms. Es liegt nebst anderen auf die Ausstellung sich beziehenden Formularen usw. während der nächsten 4 Wochen im Bureau der „Nahh- rihten für Handel und Industrie“, Berlin NW.6, Luisen- straße33, im Zimmer 241, für Interessenten zurEinsicht- nabme aus. Nach dem Programm sind permanente und zeitlih beshränkte Ausftellungen geplant. Die Zulaffung zu den permanenten Ausftellungen erfolgt bis zum 28. Februar k. I., zu den Spzzial- aus\tellungen bis 14 Tage vor ihrer Eröffnung. Die Anmeldungen find an den Seneralsekretär der Ausstellung, Don Joss Ribera, Atenzo Mercantil, Valencia, zu richten unter gleihzeitiger Entrichtung einer Gebühr von 2,50 Peseten. Der Transport und die Einrichtung erfolgen auf Kosten der Aussteller. Die leztere muß bis zum 20. April k. J. beendet sein. Ein Quadratmeter Ausftellungsgrund soll 5 Peseten, in den Ausstellung8gebäuden 10 Peseten kosten. Die Ausstellung soll doppelt so groß werden, wie die zur Zeit in Zaragoza stattfindende, und sowohl Frankreich wie England sollen die Absicht haben, sich in Sonderausstellungen zu beteiligen. (Nah einem Bericht des Kaiserlichen Generalkonsul 1ts in Barcelona.)

Banco del Perú y Londres Banco Italiano . S U Banco Alemán Transatlantico Banco Popular . S Banco Intérnacional « e e Bank für Depots und Konsignationen . 101 350 o 22 456.

Die Aktien der Banco del Perú y Londres werden feit dem

12. Juli an der Pariser Börse notiert und gehandelt.

Peruvian Mining, Smelting& Refining Company.

Diese Gesellschaft hat sich in den Vereinigten Staaten gebildet, um

speziell die Mine „Churruca® in Morococha zu bearbeiten. Das

Kapital beträgt 1 000 000 Doll. Aktien und 1 250 009 Doll. in Obli-

gationen à 7 9/0, zahlbar in 10 Jahren. Hiervon find 403 000 Doll.

in Aktien und 950 000 Doll. in Obligationen gezeichnet.

Gold. Die Einfuhr von Gold betrug im leßten Jahre etwa

550 A R A Me eee aag E E 2p, cer dl 3 dur er Goldbesiand im Lande um eiwa p verme iaster i Y gegen 900 000 wurde. Man gibt die Ausfuhr mit ungefähr 700 L an, wobei aber Piaster in der gleihen Periode des Vorjahres.

jedenfalls zu niedrig gegriffen und nicht berücksihtigt ift, was die é

Fremden, die über Peru binau3gehen, als Reisegeld in Pfund Sterling Die Preisno M mitnehmen. i tierungen vom Berlin Casa Nacional de Moneda (Münze). Es find im leßten faden ih in der Börsenbeilage. iner Produktenmarkt be. Jahre gesTaoen worden: - n Lp, !/2 £p und !/; £p Bold . 204 667 §£p

in 1/2, s, 1/10 und 1/20 Sol Silber . . 85 405 Wo Kurs. Der Kurs auf London 99 Tage Sicht variierte im v2r- flofsenen Jahre zwishen !/2 bis 21/2 9% Diskonto; auf Hamburg 90 Lage Sicht ¡wischen 20,30 4 bis 20,70 #4 pro Lp. Der Trust Eléctrico, welcher die eleftrishen Bahnen

1) Spirituosen, Getränke

und Oele

2) Kolontalwaren, Drogen und Tue.

3) Chemische Erzeugnisse,

Medizinalwaren, Harze

und Parfümerien

4) Farben, Farb-

Gerbstoffe

5) Hanf, Flachs,

und andere pflanzliche

Spinnstoffe aus\{[.

Baumwolle

6) Baumwolle

7) Wolle, Noß- und andere Haare

8) Seide

9) Holz; und Stroh. . .

10) Papier und Bücher

11) Häute

12) Erze, Metalle und Metallwaren . …. ..

13) Fahrzeuge

14) Steine, Erden,Geschirr, Glas und Kriftall . .

15) Gummi, Guttaperha

und die daraus her-

gestellten Waren . . .

16) Getreide, Mebl, Teigs-

waren, Pflanzenerzeug-

niffse, die in den anderen

Kategorien niht inbe-

griffen find

17) Tiere, tierishe Erzeug-

nifse und Abfälle i:

Zusammen eeins{ließlich anderer Waren . . 19) Edelmetalle

Gesfamtsumme . .

67 950 3411

70 470 3416

24 726 27 762

28 093 25 219 35 697

3722

34 927 3030

61 017 18 805

60 390 18 820

und

Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhof in

riedrihsfel Mittwoch, d El erte Mweine- und Ferkelmarkt am Ueberstand

Auftrieb Stüdck

Shweine . , 3800 Stück ti r O 4030 V lee M Mittelwähiges Geschäft, Preise unverändert.

an ur :

Läufershweine : 6—7 Monate alt, E N Stück 40,00—60,00 46 E 3—5 Monate alt. , , , 28/00—39'00

: mindestens 8 Wohen alt. , , / 19/00—2700 * unter 8 W ¡ - 13/00—1800 :.

durch Universalsukzession übernommen,

den Umtausch der wobei die Staatsverwaltung

vornimmt. Aftien dieser Bahnen in Staatssuldvershreibungen

Konstantinopel, 22. Oktober. (W nahmen der Türki\@ . - (W. T. B.) Die Ein- im Monat September 1908: 19 10060 Se fell saft betrugen

36 884 67 780

15 512 328 695 30 746 11732 20 822

27 405 11 070

42 650

38 830 49 272

10 382 301 254 24 985 11 599 25 155

29 123 14 809

43 237

27 893 215 191

77 331 103 073 64 131 22 782 953 190

331 072 38 316

167 768

25 216 195 493

80 003 89 028 76 568) 23 354 45 200

349 004 33 533

169 162

zen alt,

Kursberithte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Berlin, 21. Oktober. Markt W

Ebnialihen Polizeipräfdinng. ( Bob cil e nach Ermittlungen des Hamb i / Ñe nab eei möourg, 21, Oktober. i: S&l

Doppelientner für: Weizen, gute Sorte f) 20.40. 20 F Ber rut 79 Br. 7025 G. t, 204 Ed Silber in Ny , T4 1 d.

, x 9g , g ! , , ® f t .

ima—Callao und Lima—Chorrillos und die elektri fterze Roggen, Mittelsorte f) 17,

mg Pt 0 fee Qa na ari rand g pu» gO S in Sorte 7) 17,08 4, S P E gute Sorte i gge Res © Þ. ult. 96,00, Ungar. 40/ Goldrente 109,75, U

s / - | Rente in Kr.-W. 92,05, Türkishe Lo 75, Ungar. 49/, P e per M. d. M. 180,50

16512) 13507 4899) 83233

de (W. T. B. Rente i

117 417 92 126

116 614

166 235 93 649.

71 622

| 110 932) 88 128]

Einfuhr von Glüh- und Bogenlampen über Sevilla. Glüb- und Bogenlampen werden faft auss{ließlich aus Deutsh- land bezogen, auch die in legter Zeit in den Handel gebrahten Metall- fadenlampen deutshen Ursprunges find bevorzugt. Die vor einigen Jahren in Sevilla eröffnete Glühlampenfabrik

hat ihren Betrieb wieder eiageftellt, da ihre Fabrikate wahrscheinli infolge der geringen Schulung des Personals nicht mit anderen konkurrieren konnten. Die Besiger dieser guteingerihteten Fabrik beabsichtigen, sie an ein ausländisches Fabrikationshaus zu verkaufen oder zu v-rpabten. Deutsche Firmen würden diese zum Fertigmachen der in Deutschland angefertigten Glühlampenteiie benußen können. Da der Zoll auf fertige Lampen sehr hoch it, so würde es mögli sein, damit einen niht unbedeutenden Gewinn zu erzielen, zumal der Absaß von modernen Metallfadenlampen in Spanien in bedeutender Zunahme begriffen ist. (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Konsulats

in Sevilla.)

944 697 2814

897 a0) 5 888

923 348, 947 511.

1458 944) 1502 336 6134| 37286

1465 078| 1 539 623

461, ber-Januar 4,60

Märi 4,59, März. ' Fanuar, Februar 4,59, Februar-

D 458, irb-April 4,58, April-Mai 4,58, Mai-Juni 4,58,

aSgow, 21. E x —_ rubig, Middlesborougb warrants B B.) (Shluß.) Roheisen , paris, 21, ktober. W, E y d Le neu Kondifion 24-27, Weser uter fett Nes 6/ c s

für die städtische und Privatbeleubtung usw. umfaßt, hat DRDI zl, er 29/4, November 29, Januar-April 30/4, ür die städtishe und Privatbeleuhtung usw. umfaßt, ha msterd 21,

Europa vergebens nah weiteren Fonds umge sehen, um noiwendige Ec- E Si Futtergerste, Mittelsorte %:1670 4, 1550 B ordinary S Agtata Ban Toemey 89. (W. T. B.) Java-Ka ffee good weiterungen zu mahen und das Material teilweise zu erneuern. Es Î rile, geringe Sorte*) 15,40 4, 14,20 ushtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,— Antwerpen, 21

bleibt abzuwarten, wo und wie später diese neuen Kapitalien gefunden E ) 18,30 , 17,70 A. Hafer, Met lsort „Hafer, gute | ult. —,— at ordwestbahnakt. Lit. B per | Raffiniertes Type weiß E Nee: (W. T. B.) Petroleum.

werden, die haup!sählich zur Auffrishung des Materials notwendig “aa Es Tas geringe Sorte*) 16,90 4, 16.30 4 ae, ¿SidbahngeselsSafi November-Dezember 224 as E S E 22 Br., do.

s e E E E E R ringe Sorte —— @ L a S rig Mais (mixed) | Koblenbergwerk Montangesells& 50, “Mim Doe 21 Di M

Compaßia Nacional de Tranvia Eléctrico á game 18,00 , 17,00 4. Richtftroh 5,164 4 L a gute | Deutsche Reihsbanknoten pr ult 17 E do eaD. 662, in New York 9,30, L E AD.T-B) (SSluß,) Baumwoll-preis

Chor Io O O Mal von rund 200 000 Lp und zwar : E nir de Bang A R gelbe zum Kochen 50,00 4 L T Giserindustriegesellschaft 9650. #9, nbank 543,00 Lieferung per Februar 867 E E M 06, do. für

( tien, , j T ore; V . on i z L j E e 15/

60 000 Z Obligationen 1. Ausgabe, 200 L gdes fïn 8,00 Pr wan Rie E E lische Konsols Sf, ne age g fe i CBdluß,) 24 9% Eng- E e anband Ag) e Boe A e do. in Phila 4 bia

ca S L 110 ,«. = Sáwelnefleish 1 Lx dio Baudbfleish 1 kg 1,60 4, Rente 9568, Sl pOrtober, (W. T. B.) (Séhluß.) 80% Franz, | Gehreibwt (teen Steam 1000, do. Rode u. Brothers 10,30

, 1,20 M. albfleisch Lissabon, 21. Oktober. (W. T. B.) G oldagio 224 2E fer November 5,95, he e e. E La: 7 Gie da e

: ' inn 29,50—29,70, Kupfer 13,50 —13,624 R

Ershließung der nationalen Territorien Argentiniens.

Der Ackerbauminister hat in Ausführung des kürz;liGß vom Kongreß genehmigten Gesetzes, betr. Förderung der National- territorien, nunmehr angeordnet, daß unächst der Bau der folgenden Bahnen: 1) von Formosa nach Embarcación (Provinz Jujuy); 2) von Barrarqueras nach Metán; 3) von San Antonio nah Nahuel Huapi und 4) von Comodoro Rivadavia nah Valle Hermoso auf dem Verwaltungswege in Angriff genommen werden soll. Die

nahm im vorigen Jahre den Betrieb einer elektrishen Bahn nah dem 15 km entfernten Badeorte Chorrillos auf, mußte aber im August dieses Jahres die Fahrten wieder einstellen, da die Einnahmen die Betriebskosten niht deckten. Man versacht_ jeßt dur Preis- L ate

ae des | reo L R Mes and E 9 E LNN paden. A

apital zu finden, um meÿr agen einzustelen und dadur z 1 ust- und Fun en,

Unternehmen rentabler zu machen. (Bericht des Kaiserlichen Konsulats G Ran und Invaliditäts: 2. Be Sia u. dergl. in Lima.) fe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

6, Kommand i Seri af Wade artet tee t8anwälten.

Außenhandel Italiens im ersten Halbjahr 1908,

Aus der vom italienishen Finanzministerium veröffentlichten Statistik über die Handelsbewegung ‘wäbrend der Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni d. I. ergibt sich, daß sowohl die Einfuhr nah Jialien wie die Ausfuhr aus Italien gegenüber dem gleichen Abschnitte des Varjahres erheblih har BS gegangen sind, eine Tatsahe, welche der Tagesprefse Anlaß zu lebhaften Eröcterungen bietet, Die Ginfuhr erreihte nämlich nur einen Wert von 1 459 000 000 Lire gegenüber 1 502 400 010 Lire im gleihen ZeitabsHnitte 1907 und weist somit eine Verminderung um 43 490 003 Lire auf. Die Ausfuhr erlitt einen Rückzang um 47 200000 Lire gegenüber dem ersten Semester 1307. Sie belief sih auf nur 897 590 000 Lire gegenüber 944 790 000 Lire in den ersten 6 Monaten d:s Vorjahres. Hieraus ergibt sich, daß die italieaische Handelsbilanz eine immer mehr passive wird, „da die Einfuhr die Ausfuhr um 561,5 Millionen Lire übersteigt. Falls die gleihe Entwicklunz auch in der zweiten Hälfte dieses Jahres an- halten sollte, würde die Diff-renz die beträhtliße Höhe von 1 Milliarde und 123 Millionen oder von 200 Millionen Lire mehr als im Vorjahre erreih-n. Es ist jedoch nach dem Ucteil von Fahh- kennern wie nach der Ansicht des früheren Ministers Luzzatti zweifelhaft,

beiden ersten Linien sollen mit {maler Spur von 1 m, die beiden andern in breiter Spur (1,66 m) gebaut werden. Gleichzeitig sollen die Pläne der anderen im Chaco und in Patagonien in Autsiht ge- nommenen Bahnen hergestellt und das für den späteren V-rkauf be- stimmte Land zu beiden Seiten der Bahnen vermessen werden. Für den Rio Bermejo sollen einige Fahrzeuge angekauft sein; das Bett soll von Hindernissen gereinigt und die größten Kurven sollen korrigiert werden: n Puerto San Antonio, Puerto Deseado, Comodoro Rivadavia und auf der Barre von Chubut sollen Studien für spätere Hafen- anlagen gemaht werden. Ferner sollen die endgültigen Pläne für die Regulierung des Rio Negro aufgenommen und Kontrakte für die Anlaje von regulierenden Sperren am Río Neuq16n und dem See Nahuel Huapí ausgearbeitet werden. 5 Für alle diese Arbeiten soll das Finanzministerium zunächst 6 Millionen Pesos dem Bautenministerium bereititellen, die dann später durch Landverkäufe dem erfteren wieder zurückerftattet werden sollen. (Buenos Aires Handels-Zeitung.)

Philippinen.

Verbot der Einfuhr von Waren in Schiffen von weniger als 30 Tons Raumgehalt. Ein Gese vom 1. Juni d. I. verbietet die Einfuhr von Waren, die von einem Hafen oder Plate außerhalb der Philippinen kommen, in Schiffen von weniger als 30 Tons Raumaechalt. Zuwiderhandlungen haben Einziehung des Schiffes und der Ladung zur Folge. Das Gese ist am 15. August d. I. in Kraft getreten. (Nah The Board of Trade Journal )

Aus\chreibungen.

Lieferung gußeiserner Kandelaber nach Madrid für die öffentlihe Straßenbeleuhtung der Stadt während der Zeit vom 1 Januar 19:9 bis zum 31. Dejember 1912. Vorläufige Kaution : 1250 Pesetas, endgültige: 2590 Pesetas. Verhandlung: 9. November 1908, 12 Uhr, beim Stadtrat von Madrid (Ayuntamiento con- stitucional de Madrid), Plaza de la Villa Nr. 5. Frift für An- gebote: 8. November 1908, 2 Uhr Nahmittags. Näheres in spanischer

4. Ve And Verlosung 2c. von Wertpapieren.

| Öffentlicher Anzeiger.

. Niederlassung 2c. v 9. Bankausweise. E

10, Verschiedene Bekanntmathungen,

l)

9569]

den,

Auldigte bierdurch für then Reiche

29 belegt,

Cöln, 19. 10. 1908. Gericht der 15. Division.

1:71) a der Unter

IMnf..N

Untersuchungssachen:

Fahnuenfluchtserklärun und B g In der ÜUnterseL

ars ¡Sernhard Heilmann, 10/65, geb. 24. 12. 1887

anteristen K

lagnahmeverfügung. hungsfahe gegen den Musketier wegen Fahnerfluht, wird der Be- fahnerflühtig erklärt und sein befindlihe3 Vermögen mit Bes-

Wrede dep ngsfache gegen d inj. urt Hiller E 8. U gei

[53003]

Wege der

Nr. 4021

Vorderhaus, 2 Seitenflügeln

2) Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. A

Zwan cperier erung. wangsvollftreckung soll das i Berlin belegene, im d 5 lata Berlins im Kreise Niederbarnim Band es age jur er Eintragung des V- - auf den Namen der - Tant E br. Schulße & Wusterack in eragene Grundftück am 19. November 1908; Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Brunnenplat, linker Flügel, Zin A e 0 steigert werden. Das Grund

immer Nr. 32, ber- ffück, Hofraum mit und 2 Quergebäuden,

gesellschaft „Berlin“ Gesellshaft -mi ä # t be L zu SWhöneberg eingetragene Guiéia ter durdh das unterzeinete Gener "tta88 114 Uhr, stelle Brunnenplagz immer N! E LE i Ì E 30 « Peigert werden. Das in Bete angeblich Nord Tieunstick en undftück, Acker, umfaßt das ten a 119/2 2c. von 5 37 qm Größe. Es ift in der Gru Y p Nr. 26 162 adipemeindebezirks bis E S F nem Neinertrage v j P Zur“ Gebäudesteuer i vas L ETS An cht veranlagt, Der Versteigerungsvermerk ist ge Dis eer 1908 in das Grundbuch einge- Ser ibtotar eitere ergibt der Aushang an der Berlin, den 26. September 1908.

1c2 Blatt

Handelszesell- Berlin einge-

[59803]

in Ansehung

l) des

Kaufmanns Edmund S

2) des Kaufmanns Otto E gleihen Rechten und Ante \sttückd8s besteht, soll dieses ¿ember 1908, V

unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle

nicht veranlagt. Der Verstei 12. Oktober 1908 in das Grundbuch rere iff an Berlin, den 16. Oktober

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteil ung 6,

Zwangsversfteigerun Zum Zwecke der Aufhebung d ß. L s des in Berlin bele cinschaft, die

buche von den U l barnim Band 13 Blut Me uns im Kceise Nieder-

tragung des Versteigerung8vermerks

rundbuch einget E ngetragen.

egenen. im Grund-

¿ur au

eit der Eins den men zu Berlin, Schöneberg, zu

tragen Grundstück n A e ormittags 11 Uhr, dur

s

ob die Statistik, was die Ausfuhr betrifft, als eine zuverlässige be- eichnet werden kann, und ob die Ausfuhr in Wirklichkeit nicht eine beträchtlich hôhere ift, da eine ordentlihe Registrierung der aus- geführten Wuen kaum ftaithaben dürfte. Jedenfalls gestaltet sich die italienishe Volkswirtschaft troy der passiven Handeisbilanz, wie dies der Wechselkurs zeigt, fortgeseßt günstiger Gs muß daher ein Ausgleich stattfinden, der, wie bekannt, für Italien hauptsächlich auf den Fremden- verkehr, die Geldsendungen von ausgewanderten I alienern nah dem Mutterlande sowie auf die Erwerbungen von Gcundbesig und anderen Wertobjekten dur Au®länder in Italien zurückzuführen ist. Infolge der wirtshaftlihen Krisis ia den Vereinizten Staaten und anderen Ländern baben allerdings die Geldsendungen aus dem Auslande ihre frühere Bedeutung lethin verloren. A Wasz die Eiafuhr im einzelnen betrifft, so waren die wichtigsten Artikel : robe Baumwolle mit 171 490 009 Lire, Maschinen und Et'en- bahnwagen mit 149 409 000 Lire, Steinkohle mit 125 303 000 Lire, Weizen und andere Setceidearten mit 83 000 000 Lire, Holz mit 61 500 009 Lire, gedrehte rohe Seide mit 59 200 003 Lire, Wolle und Haare mit 52 200 000 Lire, a!tes Eisen und Gußeisen in Stücken

liegt in der Gemarkung Berlin, Oud ; enárderst Ar eeht e 1804/19 SMenabsnitt Se 22 . 1804/ n E le G e ¿t 600 4 Sebi gorob. 7 zur Sedbaudefsteuer by e Nr. 18 188 der Grundfieuermuttaralle ler Br 33 338 der Gebäudefteuerrolle des Stadtgemeinde- A, gp / eingetragen. Der Versteigerungs- am 18. S bu cingetragen. eptember 1908 in das Grund- erlin, den 25. September 1908. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

[53002] Zwangsverstei gerung. Bn Wege der Zwangévollitreckung soll das in Bent Dae Bie D i p von den Umgebungen Nr. ur Zeit i des Versteigerung8vermerks auf S NT der Bin

Königliches Amtsgeribt Berlin-Wedding. Abteilung 6.

[59856] Zwangsversteigerun ) g Ä tes T e der Zwangövolltreckung soll das in e in belegene, im Grundbuche von den Um- ge eaen im Kreise Niederbarnim Band 148 Blatt S 26 zur Zeit der Eintragung des Versteige- Wilbelm Giveo. u E Oa des Baumeisters B eni eingetragene - D a 14, Dezember 1908, T eemitis Serib e E e AmferzeiGnete Gericht an der j Ens unnenplaßg, i 3 ( ä SEPPE versteigert werden. Daus B, D iraße und Straße 308, belegene Grundstüdck ein Frau Kartenblatt 21 Parzelle 941/35 S von L Stadlartte det A E i M ONe [59148] Ladung Be. 2 10 E E unter ctikel In Immobilizrzwangsvollstceck: i f dem Grundstück er- | leute elm Barth Zweiter. Arhütett Lee rihteten Baulichkeiten find zur Gebäudesteuer noch Biatt Moceaccts lar E i , 9e

Sprache beim „Reichsanzeiger“ (von 9 bis 3 Uhr) und an Ort und Stelle (Secretaría del Excelentisimo Ayuntamiento, Negociado

de Subastas).

Lieferung von Uniformtuch usw. nach Brüssel für Polizei- und andere Beamte. 3 Lose. Cahieor des charges 6,50 #r. Berhandlung 10. November 1908, 14 Uhr, Hôtel de ville, Brüssel. Angebote zum genannten Tage vor 11 Uhr Vormittags.

Lieferung von weißem und farbigem Papier na Kairo an das Finanzministerium. Verhandlung 21. November 1908. (Oesterrei. Zentral- Anzeiger für das öffentl. Lieferungswésen.)

Lieferung von drei vollständigen Säßen von Prü- fung8instrumenten für Seefabel nach Australien. Ver- bandlung: 8. Dezember 1998 beim Deputy Postmaster General, Melbourne. Näheres beim „Reich3anzeiger“ (von 9 bis 3 Uhr).

"22 aceats., weaen FahnenfluHt, wir )

68 k d auf Gru M des M.-St..G..B, fowie der §8 356, G-O. der Beschuldigte bie: durch „erflärt und fein im Deutschen

Vermözen mit B:\dhlag belegt.

20. Oftober 1908. Day. Gericht der 1. Division.

; Verfügun

Æ am c g.

erde Bio D 07 geaen den Unteroffizier der

Ätbezirf Freiburg erlas Rer aus dem Land-

N) L; e L V ‘blagnahmeverfüzugg e aBtderfläruzg

Ds In jei g 262 arer Nr. 292 vom 9. 19 Golmar M.eSt.-G..O. erledigt.

Könt “its den 19. 10. 1998.

glihes Gerißt der 39. Division,

Brunnenplaßtz 32 i

y „r, 32, T Treppe,

Dei, Das rundftück liegt in as E erlin an der Christianiastraße und besteht aus den arzellen: I. Kartenblatt 24 Flächhenabschnitt 2537/209 garten, Wiese, 1a 4 qm groß, 0,14 Taler Rein-

C rag, L, Kartenblatt 24 Flätenabschnitt 2538/209

i ar en, Wiese, 23 a 77 qm groß, 3,56 Taler Rein-

T rag. Beide Parzellen find in der Grundsteuer- rone des Gemeindebezirks Berlin Stadt unter

Ae N n He Ea eingetragen. Der Versteigerungs-

at tober 1908 in das Grundbuch Verliu, den 17. Oktober 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7-

Handel Perus 1907.

Das Jahr 1907 hat für Peru im allgemeinen nicht fo günstig abgeshlofsen, wie die vorhergehenden Jahre.

Der große Rückzang der Metallpreise in der ¡weiten Hälfte des Jahres hat die Minenindustrie lähmend beeinflußt, und viele kleinere Minen, welhe den Betrieb der gönstigen Preise wegen auf- genommen hatten, waren durch den Preisfall gezwungen, die Arbeit wieder einzustellen. Die Erzausfuhr hat daher in den leßten Monaten des Jahres abgenommen.

Die Landwirtschaft hat au kein gutes Jahr gehabt, da viele Distrikte unter Dürre zu leiden hatten; in der Gegend von Chiclayo ist dadur die R-isernte ¡um größten Teil verloren gegangen. Die Baumwoll- und Zuckerdistrikte haben ebenfalls, wenn auch nitt in gleichem Maße, dur Wafsermangel gelitten.

Von besonderer Bedeutung war die Verständigung der Regierung mit der Peruvian Corporation, dur die leytere auch in den Stand gesetzt worden ist, das Eisenbahnneß weiter auszubauen.

veröffentlißt im 1907, ift gemäß