1908 / 250 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gearn den entlaffenen Geschäftsführer Ka:l Bauer,

früher zu Erfurt, jegt unbekannten Aufenthalts, aus |

¿wi am 19. Oktober 1907 und 12. Februar 1908 gewährten Darlehen von 200 4 bezw. 8009 4, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an ihn 1099 4 nebst 49/9 Zinsen seit dem 1. April 1908 zu zahlen, und dem Beklagten die Kosten des Rechts- streits zur Last zu legen, auch dieses Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- flären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münds lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf den 7. Januar 1909, Vormittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zw-cke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Erfurt, den 15. Oktober 1908.

Waldmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[59490] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Landwirt Heinr. Weber in L len a. W., Prozeßbevollmächtigter: der Rechtsanwalt Burkhard in Erfurt, klagt gegen i 1 1 Lie Witwe Christine Marie Groß, geb. Weber, n Falken,

2a) den Arbeiter Heinrih Hoffmann, früßer in Faiken, jeßt unbekannten Aufenthalts,

2 þ) den Handarbeiter Friedr. Hoffmann in Falken,

2c) dea Arbeiter Ernst Hoffmann in Falken,

z s Nas Ebefrau Karoline Edling, geb. Hoffmann, aselbst,

2e) den Arbeiter Wilh. Hoffmann daselbst, unter der Behauptung, daß er und die Beklagte zu 1 Kinder, die Beklagten zu 2a bis 260 Enkel der verstorbenen Eheleute Hufshmied Friedrich Weber und Dorothea Elisabeth Weber, geb. Fernau, aus Falken seien, daß diese im Jahre 1869 ihre e, Feldgrundstücke an ihre 3 Kinder, d. i. den

läger, die Beklagte zu 1 und Sabine Hoffmann, geb. Weber (Erblafserin der Beklagten zu 2 a bis 2 e) dur das Loos verteilt hätten, G aber die Aufs laffung der biéher von der Mutter bez. Großmutter Gt esenen Grundstücke noch nicht erfolgt sei, mit dem

ntrage,

1) die Beklagten kostenpfliGtig als Gesamtshuldner zu verurteilen :

a. an den Kläger aufzulassen die im Grundbuche von Falken

8 N Blatt 4120 (W. 45) Abteilung T

r 9 1s S 4b D. 1470 f am Falfenberge,

Nr. 7 als K. 12 P. 463 Lindenberg,

Nr. 9 als K. 2 P. 665 unterm Wachsholze,

Nr. 13 als K. 1 P. 289 unterm Fischerloh,

Nr. 19 als K. 5 P. 604/129 Dorfgarten verzeihneten Grundstüde,

p. an den Kläger und sämtlihe Beklagte als Gesamteigentümer aufzulassen das im gleichen Grundbuche Abt. 1 Nr. 17 verzeichnete Grundstück K. 2 P. 1142/506 Holz unterm Wachsholze, und demgemäß folgende Erklärung abzugeben: Wir sind mit dem Kläger, Landwirt Heinrich Weber aus Falken, darüber einig, daß das Eigentum der im Grundbuch _ Pes L n Aa (W. 45) Abt. 1

r. 6 als K. 4a P. als K. 4b P. 1470 | am Falfkeaberge,

Nr. 7 als K. 12 P. 463 Lindenberg,

Nr. 9 als K. 2 P. 665 unterm Wachsholze,

Nr. 13 als K. 1 P. 289 unterm Fischerloh,

Ir. 19 als K. 5 P. 604/129 Dortgarten

: eingetragenen Grundstücke an diesen Heinrih Weber a!s Alleineigentümer, sowie das Gigentum der daselbst Abt. T Nr. 17 verzeichneten Parzelle K. 2 P. 1142/506 Holz unterm Wachsholz auf ihn und uns als Ge- famteigentümer übergehen soll, und beantragen und bewilligen, die vorgenannten Grundstücke auf den Namen der dabei vermerkten Personen im Grund- buche einzutragen; / :

2) das Urteil gegen Siherheits[eiftung für vor- läufig vollstreckbar zu erklären. L

Der Kläger ladet den Beklagten zu 2a zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Erfurt auf den 14. Januar 1909, Vormittags 9} Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Erfurt, den 15. Oktober 1908.

Waldmann,

[59479] Oeffeutliche Zustellung.

Der Schreinermeister Josef Fl-ck in Frißlar, Prozeßbevollmächtigter: Rechttanwalt Ließmann da- selbst, klagt aéëgen den Barbier Gustav Rüdiger, unbekannten Aufenthalts, früher in Fritzlar, unter der Behauptung, daß Beklagter dem Kläger für am 22. Junt 1908 käuflih gelieferte Waren und ge- [eistete Arbeiten 72 4 80 4 schuld?, mit dem An- trage, den Beklagten zu verurteilen, dem Kläger 72 4 80 S nebst 49/9 Zinsen seit Klagzustellung zu zahlen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recbtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Friylar auf den 18S. Januar 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öfentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fritzlar, den 16. Oktober 1908. s

Ackermann, Amtsgerichtssekretär,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[59830] Oeffentliche Zuftellung.

3 C. 549/08. 14. Die unverehelihte Anna Ede hier, Delitscherstraße 6, klagt gegen den Privat- mann Alfred Arnim Heinecke, früber hier, Ludwig- straße 9 I, unter der Behauptung, daß im Auftrage des Beklagten die in der Klageschrift näher be- zeihneten Gegenstände gevfändet seien, daß an den bezeihneten Sachen der Klägerin ein die Veräußerung binderndes Net zustehe, da fie diese Gegenstände laut Testament von ihren Eltern geerbt und dem Sguldner, ihrem Bruder, nur ¡ur Benußung über- lassen habe, mit dem Antrage: die Zwangsvollstreckung in die bezeihneten Gegenstände für unzulässig zu er- klären, die Gegenftände freizugeben und dem Be- klagten die Kosten aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündliGen Verhandlung des ? Nechts\treits vor das Königliche Amts3gericht in Halle ? a. S., Zimmer 118, auf den 5. Januar 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlien Zufeuung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht.

Halle a. S., den 16. Oktober 1908. Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[59493] Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Fritz Hufeld in Darmftadt, ver- treten durch Rechtsanwälte Dres. Semler, Bitter, Sieveking, Bing u. Mestern, klagt gegen den Kauf- mann Max Mierisch, Inhaber der Firma F. Huch ÆWwe., früher in Hamburg, jeßt unbekannten Auf- enthalts, aus vier Wechseln vom 9. März 1908 im Wehselprozesse, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zur Zablung von 1000 46 nebst 6 ?/o Zinsen von je 250 4 seit dem 15. Juni 1908, 15. Juli 1908, 10. August 1908 und 30. August 1908 sowie 51,62 4 Wechselunkosten zu verurteilen, au das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor die Kammer 4 sür Handelssaden des Landgerihts Hamburg (Zivil- justizgebäude vor dem Holstentor) auf den 18. De- zember 1908, Vormittags 94 Uhr, mit der Auffordecung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaŸt.

Hamburg, den 19. Oktober 1908.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts : A. Sander, Gerichtssekretär.

[59818] Oeffentliche Zustellung. 4 5 B. C. 1509/08. Der prakt: Arzt Broking zu Stift Quernbeim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Appelius in Bünde i. W,, klagt gegen die Witwe des Päthters Ellermaun, früher in Quernheim, jeßt un- bekannten Aufenthalts, auf Grund ärztliher Be- bandlung, mit dem Antrage auf Verurteilung zu 70 M4 50 S nebst 4°/0 Zinsen seit 4./9. 08 mittels vorläufig vollflreckbaren Urteils. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht in Hannover auf den 21. Dezember 1908, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer 14, Hallerftraße Nr. 1. um Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

Haunover, den 17. Oktober 1908. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[59592] Kgl. Amtsgericht Laufeu. Vekanntmachung.

3) Das Urteil- wird ohe oder gegen Sicherkbeits- leistung für vorläufig vollstreckbar erklärt. München, am 20. Oktober 1308. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts i ünchen 1.

Hartmann, K. Kanzleirat. [59844] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Josef Köhl-Rosch in St. Io- hann-S., Großherzog-Friedrihstraße 85—87, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Steegmann tin St. Fohann-S,., klagt gegen den Stukkateur Jakob Becker, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, früher in Saarbrüdcken-St. Arnual, Humboldfir. 22, mtkt dem Antrag: Königliches Landgericht wolle den Beklagten im Wechselprozefse kostenfällig und vor- läufig vollstreckbar «verurteilen, an Kläger oder defsen Proießbevollmächtigten, Rechtéanwalt Steegmann: I. 510 6 fünfbhundertzehn Mark Wecßsel- hauptsumme nebst 69/9 Zinsen seit dem 25. August 1908 und II. 10 A zehn Mark Wechsel- unkosten nebft 59/6 Zinsen seit dem Klagezustellungs- tage zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen LandgeriBDts in Saarbrücken auf den 30. Dezember 1908, Vormittags D9t Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerihte zugelassenen Antoaït zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@t. Saarbrückeu, den 17. Oktober 1908,

(L. 8.) Thinnes, /

Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[59827]

Der Stellmacher Lorenz Lorenzen in Silberstedt, Prozeßbevollmächhtizte: Rechtsanwälte Justizrat Marx Sieg und E. Sieg in Schleswig, klagt gegen den Tishler Ernst Rusch. früher in Silberstedt, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus käuflicher Lieferung von Waren, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 90 4 nebst 59/6 Zinsen seit dem 1. August 1908 zu verurteilen, auch das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Bes fiagten zur mündlihen Verhandlurg des Nechtstreits vor das Königliche Amtsgeriht in Schleswig auf Dienstag, deu 29. Dezember 1908, Vor- mittags 93 Uhr.

Schleswig, den 13. Oktober 1908.

Der Serichts]chreiber des Königlichen Amtsgerichts. [59854] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Sandlieferant Stefan Meyer in Meitenbeim, Prozeßbevollmächtigter: Geschäftsogent Linty in Ensisheim, klagt gegen den Peter RKosfi, Bauunter- nehmer, früber in Gebweiler, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß er ihm für in diesem Jahre käuflih gelieferten Sand F 151 \chulde, mit dem Antrage auf kostenfällig vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 4 151 nebsi 49% Zinsen feit Zustellung diefer Klage. Der Kläger ladet den Beklagien ¿ur münd- lichen Verhandlung des Recbtsftreits vor das Kaiser- lihe Amtsgericht in Sul¿, O.-E., auf Doanerêëtag. den 17. Dezember 1908, Vormittags 9 Uhr.

Auszug der Klage bekannt aemacht.

Sulz, O.-E., den 20. Oktober 1908.

Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. [59496] Oeffentliche Zustellung.

Der Schultheiß a. D. Martin Leibßte in Begingen- Reutlingen, vertreten durch die Rechtsanwäite List und Haid in Reutlingen, klagt gegen den Bauern Fohannes Mayer oon Nübgarten, zur Zeit in Amerika mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen Forderung aus Darlehen, mit dem Antrag, durh ein gegen angebotene Sicherheitsleistung für vorläufig vollitreckbar zu erklärendes Urteil für Net zu erkennen, der B eklagte ist kostenfällig s%uldig, an den Kläger den Betrag von 473 #4 24 & Z nebst 4X 0/0 Zinsen hieraus seit 22. Mai 1906 zu bezahlen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Recbtsstreits vor die Zivilkammer des Königlichen Landgerichis zu Tübingen auf Mittwoch, den 30. Dezember 1908, Vormittags Sz Ußr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rit zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öôffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekanrt gemacht.

Tübinge=z, den 17. Oktober 1908.

Hornber ger, Gerichts\{reiber des K. Landgerichts

[59855] Oeffentliche Zustellung mit Labung.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser |

wird. Kläger wird im Termin beantragen: T. den Beklagten zu verurteilen, an den Mde 298 M6 55 zweihundert at urd neunzig Mark fünf urd fünfzig Pfennig Hauptsae, nebst 59/5 Zinsen hieraus vom 1. Januar 1908 an zu bezahlen I. dem Beklagten die Kosten des Nehtsstreits zur Last zu legen, III. das Urteil für vorläufig voll, streckbar zu erklären. :

Waldfischbach, den 20. Dktcber 1908,

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts :

(L. S.) Trautmann, Kal. Sekretär. [59824] :

Die Firma „B. Ackermann“", Kleiderges{äft in

w-ibrücken, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Schuler allda, klagt gegen den Julius Fuchs, früher Eisenbahnassistent, aus Winnweiler z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltéort abwesend, mit der Bebauptung, daß Beklagter ihr für Waren, Zinsen und Kosten den Betrag von 81 46 50 4 \chuldig geworden fet, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurieilen, an Klägerin den Betrag von 81 4 50 S$ nebst 4 9%/% Zinfen aus 80 4 vom 1. Oktober 1906 an ju bezaylen, und das ers aehznde Urteil für vorläufig vollftreckbar zu erklären, Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand, lung des Rechtsstreits vor das Kgk. Amt3aeriht ju Zweibrücken auf den 5. Dezember 2908, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke dex öfentlichen Zu- ftellung wird dieser Au3zug der Klage bekannt gemat,

Zweibrücken, 17. Oktober 1208.

SerihtssGreiberei des Kgi. Amtegerits,

Unfall- und Zuvaliditäts-xe, Versicherung.

Keine.

rkänfe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Qeize. B E R S E R E 7 P T I E E

5) Verlosung 2. von Wert papieren.

Die BekanntmaBHungen über den Berlust von Wert- papteren befinden fi aus\&lteßlich in Unterabteilung 2.

[59568] Nummerxcnuverzeihzis& der anm 1./14. Okiober 1908 gezogenen Obligationen deë 43 ©‘/6 Bukarester Kommunalanlcheuë von L888, 140 Obligationen à 500 Lei.

Nr. 83 101 271 392 420 455 534 608 722 760 792 1037 1072 1245 1395 1468 148i 1589 1707 1724 1731 1804 1956 2094 2185 2202 2255 2419 9845 2850 2889 2945 3051 3193 3399 3568 3630 3669 3709 3731 3863 3887 4194 4336 4346 4408 4714 4736 4751 4839 4860 4914 4976 5017 5090 5327 5409 5494 5603 5656 5764 5955 5984 6221 6421 6489 6498 6500 6615 6873 6879 7091 7168 7171 7172 7195 7227 7360 7399 7509 7614 7673 7687 7739 7779 7793 7948 8131 8270 8312 8364 8463 8498 8522 8566 8978 9059 9262 9499 9613 9731 9777 9840 9912 10118 10194 10205 10284 10380 10425 10511 10559 10761 10769 109% 11182 11210 11315 11415 11488 11536 11572 11622 11631 11678 11705 11788 11836 11856 11925 11807 11970 12122 12343 12392 12650 12698 12765 12772 12843.

28 Obligatiouer à 2500 Lei.

Nr. 14 104 114 243 339 366 495 591 606 657 729 1169 1227 1253 1266 1303 1336 1352 139 1565 1589 1620 1658 1894 1959 2004 2148 2562,

Die Auszahlung der Obligationen fowie der Couvons bom 1./14. Dezember 1908 erfolgt vom 1./14, Dezember 1908 ab

in Vukareft bei der SBemeiudekosse,

bei der Bank of Ronumania Limited, in Berlin bei der Dresduer Bauk,

in Dresden bet der Dreëduer Vauk,

in Frankfurt a. M. bei der Dreëduer Bauk

Bei der gemäß $ 8 des Gesetzes vom 18. April | d Vormittags ; .+ ., 1T e 1909 (Nr. 9 der Goth. Gesegsamml.) am 10. dieses | der bveintihen Dureh pee e

Monats vorgenommenen Ausiosung von Schuld- | findend verschreibungen der Staatskasse des HDerzog- S t Da rad

tums Gotha vom Jahre 1900 sind folzende Tagesorduung :

Nummern gezogen worden - Erbshun l a des Aktienkapitals 20 100 000 Lit & E e 1210, auf # 25 500 000 iter Beschlußfassung über L D A is P 6 [59515] die näheren Bestimmungen. L 3 2 L h Iede Aktie gewährt das Stimmrecht. Dasfelbe M - n Mg dieser Schuldverschreibungen, deren | kann auch vertretungêweise dur einen anderen mit er-infung am L. April 1909 aufhört, erfolgt | schriftlicher Vollmatt versehenen Aktionär ausgeübt von lesterem Tage ab bei der Herzoglichen | werden. 9 G ORN Etn in Gotha. Eintrittskarten zur Generalversammlung erteilen : Cs ‘Süd Scantóminticähen s M Mere Baut, : F n Maunheim und d i Departemeut für ¡Muaugen und Forsten. Rheiniste Creditbane e llen L erling. in Frankfurt a. M. die Deutsche Vereins- r bank, die Direction dexr Discoutogesell-

) Kommanditgesellschaften | bart, tic File e ee us Be fel auf Aktien u. Aktiengesellsh.

und Judustrie und die Frankfurter Filiale [59546})

der Deutschen Bauk, (6) i in Stuttgart die Württembergische Vereins- RheinischeŸypotheken-BankinMannheim. Seneralversammlung.

bank,

in Berlin das Bankhaus S. Bleichröver und Die Herren Aktionäre der Nheinischen Hypotkeken- Bank werden auf Samstag, den Ta E

die Direction der Discoutogesell t. Manuheim, den 17. Oktober E P Die Direktion.

Gas - Aktien- Gesellshaft zu Herborn.

Vilanz vom 30. Juni 1908.

[59883] A#tiva.

Pasfiva. M 1A 186 365/66] Aktienkapitalkonto 1 00 s Reservefondskonto 4 720/40

41 456/49} Erneuerungsfonto 3 307/03 6 610/90} Abshreibungskonto . .... 20 500| - 157/471] Personenkonto . 1721/98

1 884/85} Kautiontkonto 300|— Anleibekonto 65 000|— Zinsenkonto . R 753/75 Gewinn- und Verlustkonto 21 772/21

236 475/37- SZewinne.

G:undstück und Gaswerksanlage . Kassenbestand, Wertpapiere, Außen- E a I S

Lagervorräte . . Vorausbezahlte Versierung . . Utensilien und Werkzeuge

236 475137 und Verluêrechnung vom 30, Funi 1908.

Verlufte.

Abschreibungskonto: Abschreibung pro 1907/08 Reingewinn, wie folgt, zu verteilen : Reservefonds A 6 9/0 Dividende auf 4 118 400,— . Tantieme und Vergütungen Vortrag auf neue Nechnung . .

E [4 1 668) -——

2010421

K a ortrag aus 1906/07 . 6 500/—|| Gewinn aus SBagsabgabe,

. 461 072,21 Waren, Mieten . .

s 2 L , 3 468,40 3627,60] 15 272 21 E

Paras, en K de 1908. 21 77221 er Zuffictêrat. Birkendahl, BVorsigender. Dee Boritand..

Die Dividendeuscheia 7 5ft f für die alten und: 4 60, E «d E O Rae: werben auf unserem Bureau eingelöst mit # 10,26

Herborn, den 17. Oktober 1908. Der Vorftand. Carl Treupel.

[59553] Gas- und Elektricitäts-Werke Eberftadt A..G.

Vilanz ver 30. April 1908.

Pasfiva.

Grundflück und Gaswerksanlage . . Kassenbestand und Debitoren . . Lagervorräte .

Vorausbezablte Versicherungeprämien

S Hypothekarische Anleihe awc 2e E S orträge für Unkosten, Saläre, Reparaturen, Zinsen 2c Wh Reservefondskonto Erneuerungtkonto Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1906/07 . # 217,38 |_}} Gewinn in 1907/08 . , 6613,59 229 52116: Verluste. Gewinn- und Verlustrech{unung ver 30. April 1908.

M | 27 224/35 2 3959|—

5 000|—

Kosten des Betriebes

Anleihezinsen

Abschreibungen : Erneuerungsékonto . ia e

Reingewinn wie folgt zu verteilen : Reservefonds M 4C0,— 9 9% Dividende e 6 000,—

Vortrag aus 1906/07 Bruttoerträgnis

[59852] Akftivso.

Maschinenkoato Warenkonto Debitorer konto Kafsokonto

Neichsbankkont9

Kautionenkonto

Soll.

Generalspes - Interessen

Stutt

[59552] ÆA?tiva.

Kassenbestand Lazervorräte Außenstände Effekten

Verlufte.

Anleihezinsen . . Abschreibungen :

Vortrag auf ne

[59594]

Aktiva.

Srundstückorto Hypothekenkonto (hiervon 390 009 46

auf eig:znem Gr

Gebäudekonto . . , Maschinen- und Utensilienkonto . Elektrische Beleuchtungsanlagekonto Bahngleiékonto Nieselwiesenkonto PüblengrundftüdÆforto S{nizeltrocknuncçs8anlagekonto . . Gespanakonto Wegebaukonto

S Kassakonto, Barbestand . . Versicherungékonto, vorausbezahlte

Immobilienkonto

Feuerversiherungékonto

An Gebalie und Löbne

Grundstück und Gatwerksanlagen .

Kosten des Betriebes,

Erienetung A

Reingewinn, wie folgt zu verteilen : | 5 9/0 Reservefonds . . .

4 9% Dividende . ….

tw?berei Brennet in Stuttgart.

ilanz þr. 30. Juni 1908.

t [S 1167 347/79 1116 232|ck5 2 178 606/70] 1175 796/76

31 457188

266 407/18

10 192/72

8 100|—

92 0CcO0! “_—ckck 1 5 976 141/58 Sewivn-: und Verlusfkonto.

E 1A 1195 766/96 en 968 691/57

v S045 437 2x4!0€E

2 210 546/09

Per Warenkonto

Als Aufficht8rat8mitgli: der sind gewählt:

Aktienkapita!konto Anlebenkonto . . Reservefondskonto I Reservefondskonto II Arbeiterunterstüßungskonto

C. A. Hippsches Stiftungskonto Sewinn- und Verlustkonto

Herr Ernst Majer-Kym, Schopfheim, als Vorsitzender,

Herr Alfred Krafft, St. Blasien, Herr B. M. Hipp, Birsdorf, Herr Dr. B. Denk, Stuttgart, Derr Adolf Zipfehli, Stuttgart, Herr Otto Schenz, Wehr,

err Hermann Hipp, Staufen, Herr

gart, den 19, Okiover 1908.

Mitglieder,

Hermaun Denk, Stuttgart, | Ersaßmänner. Der Vorftaud.

C. A. Hipp.

Gaswerk Gifhoru A.-G. Bilanz per 30. April 1908.

M 1A

187 271/49

1 249/37

7 038/69

2416/57

1000 302/50

Aktienkapital

Kreditoren

199 278/62

Hypotbekarische Anleihe

Gewinn- und Verlustkonto : Vortr2g aus 1908/07

rtr2g . M 88,80 | Reingewinn in 1907/08 377967

: Getvinu- und Berluftrech=ung ver 39. Avril 1908.

M [A 23 063/32 1 725|—

2 000'—

Bruttoerträgnis

. A 209,— 0d | ueRehnuna , 68,47] 3863/47

30 65678

Bremen, im Mei 19083 Der Auffichtsrat. Fritz Frande, Borsißtzer.

Der Vorftand. Johs. Brandt. H. Theuerkauf.

Aktienkapitalkonto . . undfiück) ..

Kautionskonto Delkrederekonto Dividendenkorto:

dende aus 1903/04

Kontokorrentkonto : Avalkredite

Vortrag au8 1906/07

Revidiert und mit Büchern stimmend bef H. A.°“Rede der, beeidigter Büherrevisor.

SEDE T LRIRLEUR eigenem Reservefondskonto it. : q: Nicht abgehobene Divi- Nicht abgehobene Divi-

dende aus 1996/97 .

Sonstige Schulden .

Passiva. Mh 5 4 000 000|— 900 0 0|— 400 000|— 160 000|— 40 000|— 3% 858/52 437 283

Ls 976 141: 7 Saben.

M 2210 546

2210 546

Pasfiva.

M 1A 90 000|— 37 000|— 28 201/54 _23 109/61 1 159|— 40|— 14 800 1 100'—

j

3 868/47 199 278/62 Sewinne.

30 65679

den ordnungsmäßig geführten unden.

NVasfiva.

Prämien Betriebskostenkonto, beftär de Feverungsfonto, Bestände

3 658/35

36 581/13 6 488/30

in Frankfurt a. M. Folgende in früheren Verlosungen gezogene Obligationen sind noch nicht zur Einlösung vorgelegt worden :

In Sachen Spar- und Darlehbenékafsenverein Merzalben e. G. m. u. H., mit dem Siz? in Merzalben, vertreten dur die Vorstandsmit „lieder äFohannes Matheis, Georg Anton Härig, Josef

In Sachen Oellinger, Therese, Mühl- und Säg- werkfsbesizerswitwe in Großmüblthal, Post Titt- moning, Klageteil, vertreten durch Rechtsanwalt Wochinger in Laufen, gegen Görecke, O:kar,

Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn pro 1997/08

Verteilung des Reingewinns :

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52478] Oeffentliche Zustellung. Der SHneidermeister Heinrih Eiffert in Friglar,

Tantieme a. d. Aufsichtsrat , 212,04 Vortrag a. neue Rechnung , 218,93

6 830/97 41 410/32

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Ließmann da- selbst, klagt geg-n den Barbier Gustav Rüdiger, unbekanuten Aufenthalts, früher in Frißlar, unter der Behauptung, daß Beklagter ihm für in 1907 und

Sägweifkspächter, früher in Laufen a. S., nun un- bekannten Aufenthalts, beklagter Teil, wegen Forde- rung, wird legterer, nawdem die öffentliche Zustellung der Klage vom 16. Oktober 19038 bewilligt ift,

Gruft, alle in Merzalben, Kläger, vertreten dur seinen Prozeßbevoilmächtigten Rechtsanwalt Eugen Baschab in Zweibrücken, gegen Andrecs Kleiu aus Merzalben, jetzt ohne bekannten Wohnort, Beklagten,

per 14. Dezember 1922: Nr. 1927 à 2500 Lei, per 14. Dezember 1905: F. 9723 à 500 Lei, ver 14. Dezember 1906: Nr. 8268 8651 à 500 Lei per 14. Juni 1967 : Nr. 2092 à 500 Lei

Bremen, im Mai 1908. Der Aufsichztsrat. Der Vorftand. SeT Braune, I ohs. Brandt. o: fißer. H. Theuerkauf.

41 410/32

Revidiert und mit dea ordnungsmäßig geführt Büchern stimmend befunden. g8mäßig geführten

Zudckerkonto, Bestände

inkti. 8192,35 M

Melafsekonto, Bc stände Rükständekonto, Bestände

Reservefonds TT

E 101 4 9/9 Dividende

29 732/25 9 834/50 2 930|— Tantiemen

Statutens u. vertragsmäßige

20 000|— 60 000|—

32 026/77

Konfervenkonto, Bestände . . ..

Kontokorrentkonto :

G -thaben b:i Bankiers A 551 211,65 |

Kautionen bei Be-

gol Jf, enes Das Nr. 37 3101 7120 H. À. Redecker, beeidigter Bücherrevisor.

8 ti,

per 14. Juni 1908: Nr. 317 990 1704 215

2683 3908 4917 5030 6974 7065 8093 9598 9736

126680 à 500 Let, 1188 à 2500 Lei. j Die Verzinsung dieser Obligationen hat mit de

beirefenden Verfalltage aufgehört.

wegen Forderung, hat das K. Amtsgericht Walt fisch- bah die öôffentlihe Zustellung der Klaze vom 1s. prâf. 14. Oktober 1903 bewilligt und Verhandlungs- termin auf Mittwoch, deu 9. Dezember 1908, Vormitiags {9 Uhr, im Sißhungesaale des K. Amtzegerichts dahier, anberauwt, wozu der Be- klagte Andreas Klein von der Klagspartei geladen

[59850]

Nestlé and Anglo-Swiss Condensed Milk Co. Cham & Vevey-.

Coupoueinlösung-

_Laut Beschluß der Generalversammlung vom 28. April a. c wird der am 1. Novembe

1908 fällige Coupon Nr. 6 ab Aktien unserer Gesellschaft mit Fr. 25,— eingelöst und können S mit Nummernverzeichnis begleiteten Coupons vom Verfalltage au bki folgenden Zaßzlstellen zur Gin

lôsung präsentiert werden : Cham: Kasse der Vesellschaft, Vevey: Kasse der Gesellschaft, Loudon : Kaf}e der Gesellschaft, al Zürich: Schweiz. Kreditanftalt, Schweiz. Baukvereinu, Zürcher Kanton “Teralea bauk, Eidgeuössishe Vank A. G,, de Abschreibungen : : Basel: Schweiz. Kreditaustalt, Schweiz. Baulvezcin, Eidgeuösfil Erri ? Baus A. S D chtungskonto M nn: C a S ean, Eidgenösfische Ban? A. G.- 4 9/9 Dividende pro rata temporis Montreux: Wanque de Montreux, : Genf: J. Diodati & &Co., Banque Fédérale S. Luzern :

Crédit SuÍsse, Schaffhausen: Bank iu Sczaffhaus Der Auffichtsrat. Der Vorstand affhausen: Vank iu affhausen, i er and. Paris: Eanque Suisse et Françaîise, OfflMroy Guiard & C0- Weber, Vorsizer. Johs. Brandt.

Einlösung zum Tageskuzse. Shuin, 20. Oltéfer 1h, g, dine Tage e n Generálbiverticn I

iur mündlihen Verbandlung des Rechtsftreits in die öffentlihe Sitzuna des Kgl. Amtsgerichts Laufen als Prozeßaeriht auf Samstag, deu 5. De- zember 1908, Vormitt. 9 Uhr, Sißungssaal, geladen. Klageteil wird beantragen, zu erkeunen :

I. Beklagter sei \{uldig, an Klägerin 178 Hauptsache nebst 6s 9/6 Zinsen hieraus seit 29, Sep- tember 1907 zu zahleu, :

II. Beklagter habe die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. iu erstatten. J

eh Das Urteil werde für vorläufig vollstreckbar erklärt.

Laufen, den 17. Oktober 1908.

(L. S8.) Sch mitt, K. Sekretär.

1908 auf Besiellung käuflich gelieferte Waren und 58 192/25 elcistzte Arbeiten den Restbetrag von 43 # 495 F fhulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urteilen, dem Kläger 43 46 45 S nebst 4 9/0 Zinsen [it Klagzustellung zu zahlen, die Kosten des Nechts- tr:its zu tragen, auch das Urteil für vorläufig voll- \treckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- Flagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- streits vor das Königlihe Amtageriht in Frißlar auf den 18. Januar 1909, Vormittags 10 Uhr. H e wede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fritzlar, den 16. Oktober 1908. Ackermann, Amtsgerichtssekretär,

Gerichisshreiber des Königlichen Amtsgerichts. [59591] Bekauntmachung.

[59477] Oeffentliche Zustellung. In Sahhen des Kaufmanns Emil Weiß in Dort- Der Uhrmacher Louis Haas in Frißlar, Proze mund, Köntg8wall, Klägers, vectreten durch Rechts- bevollmäthtigter: Rechtsanwalt Ließmann daselbst, j anwalt Adolf Ler hier, gegen den Grafeu Hugo klagt gegen den Barbier Gustav üdiger, unbe- j von Benzel - Sternau, früher in München, kannten Aufenthalts, früher in Frißlar, unter der | nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen For- Behauptung, daß Beklagter ihm an Miete für die | derung, wurde die öffentlihe Zustellung der Klage Monate Juni, Juli, August, September und Oktober bewilligt. Ée Verhandlung über diese Klage ift die 1908 145 46 schulde, mit dem Antrage, den Beklagten j öffentlihe Sizung der V. ivilkammec des K. Lands zu verurteilen, dem Kläger 145 4 nebst 4/0 Zinsen | gerihis München 1 vom Dienstag, dea 22. De- seit dem Tage der Klagzustellung zu zahlen und die j zember 1908, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Kosten des Rehtsftreits zu tragen, auch das Urteil | Hierzu wird Beklagter durch den Vertreter des Klägers für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger | mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei ladei den Beklagten zur mündlihen Verhandlung | dem K. Landgerichte München I zugelafsenen Rechtss des Rechtsstreits vor das Königliche Amtagericht in | anwalt zu bestellen. Der Anwalt des Klägers wird Fritzlar auf den 18. Januar 1909, Vormittags | beantragen, zu erkennen : x0 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung 1) Der Beklagte ist schuldig, an Kläger 320 H wird dieser Au8zug der Klage bekannt gemacht. Hauptsache nebst 4 9/9 Zinsen hieraus seit dem Tage Fritzlar, den 16. Oktober 1908. J der Klagezustellung zu bezahlen. : Ackermann, Amts3gerichtssekretär, 2) Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. zu tragen und zu erstatten,

Remunerationen an Beamte und für wohbltätige Zwecke

5 9/9 Superdividende.

Gewinnvortrag pro 1908/09

10 000|— 75 000|— 9 980/14 207 006/91|

|

[59550] Aktiva.

Gaswerk Königshofen i. Gr. Aktien Wilazia, dev S Acne AEEA Msi,

__böôrden i; e E 606.90 Sonstige Forde- rungen .

Aktienkapital .

Hypothekarische Anleibe

Kreditoren . , s

Vortrag für Salär, Steuern und

Grundftück und Gaswerk3anlage . Kassenbestand und Debitoren . . Vorartbezablte Verfithe oraußtbezablte Versiherungsprämte: Anleibebegebungskosten S

i j

203 547,08 | 907 365/53

OUO|- 2 106 t 48 294/76 2510 745/06 2 510 745/06 rag era ad cl Gewinn- und Verluftkonto. Kredit.

; Gewinn- und Verlusikonto 2 006/40 O Zushußkonto An Provisionskonto Z: Ö Per Gewinnyortrag . G T A L GAE —| e Zinsenkonto . 17 Ackervachtkonto . . 155 666/56 Betriebskoftenkonto 1998 119/10 RNückständekonto Gewinne. Konservenkonto 9 835/86 Melafsekonto S -BRPE P O T Abschreibungen 83 495/11 Zuckerkonto Gewinn pro 1907/08 . . 207 006/91

2 304 324 85 Breslau, den 17. September 1908.

Trachenberger Zuckersiederei.

Der Vorstand. Gia me D. Mattenklott. orstebende Nettobilanz sowie das Getbinn- | ü lies ub S A N Le Getvinn- und Verluftkonto haben wir mit den Büchern ver- Breslau, den 29. September 1908.

Die Revifionskommisfion: B. SHimbke. S. Jultiusburger.

Die von der Generalversammlung am 19. Oktober 1908 festgeseßte Dividende von S °

1907/08 wird vom 20. Oktober ab gegen Au3händigung des Dividentenstheiues Nr. 23 avtgrindie é: g in Breslau bei der Breslauer Discoutobauk,

in Breslau bei Herrn S. L. ?‘audsberger,

in Berlin bei der Vank für Handel und Judustrie,

in Berlin bei Herrn S. L. Landsberger.

25 000/—

Debet.

S 487/90 3 698/61 53 439/97 81 938/89 2 164 759/48

Bruttoerträgnis Zushußkonto

| 2 304 324/85

431/52

. |_2 006/40 9 110/80

9 110/80

A., Société du Bremen,

Königshofen, im September 1908.

Revidiert und mit den ord g î SRRNE L ea desinden, Cg amibia gefiyen « A. , beeidigter Bücherrevisor.

n der am 19. Oktober 1908 stattgefundene éd Ad v Sieler, Röômbild, in den Aufsichtsrat unsere: Geselshaft erge ammuung ist Herr Sparkaffendirektor

Gaswerk Königshofen i. Gr. Aktieugesellschaft.