1908 / 254 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Theater und Musik. er S Marienkirche veranstaltet niglihe Musik- | un esuGten Verbrecher zu stellen. um \o anter | : Mu vird M aar rien Bai Miiwos, das dite pa eco al gate jest Ea Zie Dr L E r t e B E i l i g e

S zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzei

en Staalsanzeiger

c 4D E Orgelko nte lein Th Mita t) and Herr Alera der Alt ihr Gegenstüdck, der „Kri H Eine neue Operette von Leo Fall, „Der fidele Bauer“ opran), Fräulein There]e Hur und Herrn Alexander mann r Gegenstüd, der , Kriegs und", n betitelt, uen E seit einigen E den Spielplan des Theaters (Violine). Der Eintritt ift frei. Programme mit Text kosten 10 S. feinen Nase und des großen Orientierun des Westens. Als so erfinderisch wie in der beliebtzn „Dollar- als Gehilfe des Mens(en eigt: „John“ ist ein Wolfsspiiz von tadel- ; prinzessin“ hat si der Komponift in diesem Werke zwar nicht er- : 2 loser Drefsur und großer Klugh beinahe Intelligenz wiesen, aber er p ven der Reize einer trefflichen Inten, Die Biblioth el bera E serven n s cht E ge p i en auf seinen E Berli i mentierung, dur die von sttà teils n nD, und ma ron e, wle (R G Ha E R Ea D u menter is allerdings etwas rührfelige Harelees und last not äst. der Allgeme! ir ena Ht werden, | dies innerhalb des Zirl Herrn und Mei ; i L erlin, Dienstag, den 27. Oktober E run den E 2e N darstelle S. ausgezei ca E deNu Vorbild X Hâher grn Be dek pee ch in R Spannung balten GULINEY eres Weingesetzes nebst Erläut s “lf azu ü v y voraus v j - : iei va O in d Sa vollen dele Bauer“, voran eines N ram, geltlih M lieben werden können von jedermann, der in Sro n einen kleinen Kriminalroman fi bs Dem Reichstage is der nachstehend ves i S 12. vollen Sohnes, den er studieren läßt Berlin wohnhaft ift und der Verwaltung durch Ausweis- ielen sehen. Nähstdem bietet auf dem biet s Weingeseßes zugegangen: ende Entwurf eines | {l Die Einfuhr von Getränken, die nah $ 11 einigen Jahren ein gesuhter Arzt und efi d, ist papiere oder Empfehlungen die Gewähr bietet, daß das EGnt- eine gan eigenartige Ne heit die Vorführung des asfrikani- , “4 KMoNen sind, ferner von Traubenmais{he, di E Verkehr ausge» Die Irthabe $ 21, ein weiberziger, nichts wentger als ; d liehene pünt i E zurüdgelietert s L ar ats S s romedars „Muffa“. Es ift geradezu erftaunlih, wie Wein is das durch_alkoh Ì be pan des $ 3 Abs. 1 oder des $ 4 niŸt z uläfsie nah den Bestim- | bestellten Betri far im $ 20 bejeihneten Räume sowie di Freude eben diefer Sohn ist. 7 eines Empfes ungsf e y gs g \ E es ere j ie Be- C S Reiter, Herr Florio, diesem so lQwierig zu behandelnden frischen Weintraube hergestellte Geträn Gärung- aus dem Safte der "V verboten. äsfigen Zusaß erhalten | zuftändigen Bo leiter und Aufsihtspersonen find ve e von ihnen Leo, l man Hn d (Oie vanchmes Mee, In dete anne D Ge Beteili | math gin de ehen n Pade “in feiner Act nid Wt 1e D Bertcht 1 emb, Votéefies ne ider dec | Wi Len BLE d „2nd, Sade oigen auf Ecortern die eu zu e, in denen , d ° l j nt ca . eT i erun : re e der Profefsor er si auch eine Frau holte, erforderliG. Man kann aus dem a t nahsteht. Es übertrifft dieses sogar noch insofern, als das „Schiff Ser E A Wein aus Erzeuanissen verschiedener BEO Traubenmost 1s R e die Einfuhr voa Talon: Drei e vertraute Personen begleiten E EN oder dur nit hineingehört. Durch scine Bescheidenheit und Güte hat der Alte das Entliehene sogleich mitnehmen. Die Bibliothek befindet ih _i : gerade mit be- Lrrf jeboch min V en (Verschnitt). Dessertweia (Süd- inf D r ug geltenden Vorschriften Siwid n, die den am Orte der | Umfan N das Verfahren “bei Herfellung der e afsen und ihnen indessen das Herz der Schwiegertochter gewonnen und darf zuleßt do der Geschäftsstelle des Tonkünsilervereins (Bülowstraße 81, Hof | sonderer Grazie und Anmut auêg tattet ist. e ershneiden von weißem Weine andere üßwein) orden find. er hergestellt oder behantelt iuspesond es Betriebs, über die zur Verwendun rzeugnifse; Kber den das Ansehen und den, Wohlstand seines Sohnes mitgenießen. Treppe), unmittelbar am Bahnhof Bülowstraße der Loh- | Darbietungen sind größtenteils erft unlängst bier gewürdigt worden. ; erer Art nicht die gel aid über deren Menge und E La Stoffe, Damit ans. ein S Paar nicht fehl, „Els nd Js E Sie wu gIIR S Sonntags) geöffnet sein, vorläufig von S N a p A g a 7A Jongleurkünfte hervorgehoben, die Bei ungenügender Reife A 3. e aus Héeftell Personen, die nal pg Findhtbriese d BÂS E e ¿f au seine Tochter Annamirk m em in Wien zum itär ° * : dem Weine, bei Herstell rauben darf dem Trauben ; ellung von weinhaltigen Setränk } ig Geschäfte über Traubenmaiste, ut it eingezogenen Sohne des ihm befreundeten Grofßbauern und Ss Ta H ellung von Rotwein a most oder | niht verwendet g änken, Schaumtrwei d ; nmaische, Trauben- isters seines Heimatsdorfe®. Dieser Stoff , der an (Der K onzertberiht befindet si in der Dritten Beilage.) E L LAE oder Zukerwafser 2 N Fe es Trauben- | nur mit S D V lien Zwecken darf die E P as find verpflichtet, Auskunft üb h: Nolksstücke erinnert, ist für den Operetten- Pfaffenhofen, 27: ettober. (W. T. B) Ju der vere nd Slucé d ein zu erzielen, der nach feinem Gehalt bere zuständigen Behörde erfolgen. d anb Geschäfte zu erteilen sowie di Aber Lee Dou thuen sonderlich ergiebig; ein reizucller Gingang8- gangenen Nacht entgleifte Lei Pfaffenhofen infolge eines T em aus Trauben gleicher Art und an Alkohol nungen und Büche?"vorzulegen. Die E ie geshäftlihen Auficih- :, nd mehrstimmige Gesangê- Mannigfaltiges Achsenbruhßs ein Güterzug mit fünf Wagen, wodur der Reife ohne Zufay erzielten Weine tp Herkunft in Jahren Der Bundesrat ist eit Le jedo verweigert werden, soweit d ie Grteilung von Auskunft kann aer liches Se ; G gf es. die Strede Münhen—Tr euchtling en— Würzburg längere Zur var „Jedot b in keinem Falle ee Un e Aa L Gn Cioile bei der Herstellung von E iten Sens bestimmter N oder einem der im & 51 Nr. L S sie verlangt und getanit wurde) igens von dem fine BiEniviel ind ael Vie as Der a O W008. 8 ast “Minuten ISA indien E L TEN bis Die Zuerung darf nur in der Zeit o N e D Deciuae von ces T gu untersagen o i SBUA g folgung ice mae ngehörigen die Gefahr ftrafzccidtliher Ber und 9e musikalische ula er zum Teil ro Ht lustige Dialog Es Ege fin Ara ZM München— Berlin unterwegs umfkehren und über Auasburg L d vide des folgenden Fahres ea Weinlese Mete Verwendung finden dürfen, ee B iet welhe Stoffe S T 8 22 nimmt einen um so breiteren Naum ein. Um die Darstellung | mälden und P ; aünftler übernommen geleitet werden. Menschen sind nit verunglüdckt, der wee er Frist bei Wein früherer Jahrgänge erden; fie ung zu erlafsen. schriften über die Ver- | widri e Sathverständigen sind, vorhaltlih macht si in erster Linie Herr Moyner verdient dur® | wele die Gesell Haft zur E T e Gug s: Materialshaden ist laut amtlicher Meldung nit unbeträchtlih. DU ilen beit ir f ge nahgeholt : s En verpflihtet, über die Eincichtunger Fete von Geseßz- les Weichlichen, gemütvolle und gesanglih | sterblihkeit im Zusammenhang mit einer Verkaufsausstellung Meißen, N. Oktober. (W. T. B.) In Anwesenheit Seiner gea werden, aus E E Weinbaugebiets vor- inni N e „der gewertaahig verkauft oder feilgehalt l schwiegenheit URLIE U zu ihrer Eaette Doe Ber der künstlerischer Frauenarbeiten in der Zeit ves L Majesle des Königs von Sachsen, seiner drei Söhne und tee A T Weinbaugebiete e Ga ie S ai Flaschen Gefált M L Land erkennbar de Tig hic gge E elte, oder “armes i e Marr Agio Mas und Verwertung hrer Königlichen Hoheiten R Tw L und der Perle E Absicht, E atc "Moi Ren bewilligt ees, Se Lies / bergen ift, unß die E ibieng bie Hertel m E as alten. Sie sind hierauf E zuständigen Behörde anzuzeigen L y ein zu zuckern, ist der | ¿einung aa em Schaumwein ähnliche Seträ veritelungSart Der Vollzi S : ' igen, welhe erkennen etränke müssen eine Be- Der Vollzug des Gesetzes liegt den Set t, wel Es, QUE D 8 liegt den Landesregi ränke zu ibrer Herftellung verwendet E E R O Vollzugs ra wtr Mois Rog p ori wi ver Cinbeitlickeit des f geeigneten Sachverständigen und di ondere für die Beftellu die Gewährleiftuna ihrer i eig nab-

seine, bei NBVermeidung aüe feine Au3gestaltung der Titelrolle. Nollwertige Leistungen find ferner | hervorragender d von Albert Kußner als | his 21., November in den Kunstsalons von Keller und R

lich dieser Aus- | Johann Georg, der Prinzesfin

usliegenden Katalog wählen und . n | der Wüste" für solhe Leistungen von der Natur nicht Die anderen trefflichen verwendet werden. Getränke, die nach $ 11 Ly ' vom Verk ¿ erkehr ausgeshlofsen sind, dürfen | mot, Wein, Schaumwein, weinhaltige od ; oder dem Weine ähnliche

Bürgermeisters die oberbayerishen

e dog L Page 0 R bg ce a fes e E eren Liebhaber. Den Studenten UL päteren Professor g! y. 5 Korte ret gut; \chade nur, daß sein \chônes stimmliches Material noch Ennas E t 1A) S Mo mittagstees ; ; Z so wenig Kultur aufweist. In Rollen, die nur \hauspieleris hervor- it musikalis-dekl torishen Vorträ talt D abe D minister, des Domkapitels, der Spigen der Behörden fand heute Auf di treten, bewähren ih die Herren Matscheg und Peer, wie stets, als en ait t Aber ichen Vorträgen fir Tee bat die Prinzesfin O. die fetexttse ele „der Domglocken und damit Écanmrciusudriken ai Bi zur Schaumweinbereitung in d Norscrif gewandte und humorvolle Darsteller. Bilk L m zu Wi S über den eiten ; am 15 November, Freifrau ues S E eihe der beiden Türme des Meißner ars L A en die Vorschriften der Abs. 2, 3 Feine An- or eilten tritt Ju E t p eishach, geb. Prinze n von ibor, übernommen. e Abend- O ällen darf zur Weinbe in die Preis[is: at vorgeschriebenen Bezei 5 ängigkeit fest und besti ; N aa am rial und 18 Ms 8 g M statt. Friedrihshafen,, 27. Oktober. (W. T. B.) Kurz not AUOE ONEENES Nüben-, ‘Rohr-, L E technisch reiner lihen Bt n Rebe sowie in die inen sud eut Weinbaugebiete. “Fr E Bt Frs und die Bezeichnung der Im Königlichen Opernhause wird morgen, Mittwoh, ae E iciaag L anes ‘9 gee s a 10 Uhr fuhr Seine Königliche Hoheit der Prinz Heinrich von . : ezucker verwendet gebote mit Tufzunehmen. sts Lg der Traubenernte favie rag v rad - für die jährlidhe R. Wagners „Tannhäuser“, mit Herrn Grüning in der Titelrolle, aufs i 8 g; gea Ee reußen zum Aufstiea mit de Grafen von Zeppelin nah Unbe 9 4. i S 16 er na Ÿ 3 Abs. 4 vorgeschrieb eupunts, Form und Jubalt ührt. Die übrigen Part! j en-Gkeblad (Elisabeth) Artur van Eweyfk, Gisela Gro8z, Meta Geyer, Emanuel Reiter, anzell. Scine Mojesiät der König von Württemberg be- nbeshadet der Vorsriften des $ 3 c Trinkbranniwein, def Korf Die weiter erforderlich enen Anzeige zu erlaffen geführt. g l ) Déeren Frene Sanden, Professor Xaver-Scharwenka, Carloita Stubenrauh. | gleitete den Prinzen zur Reichthalle. Um 10 Uhr 36 Minuten stie Art dem Weine bei der Kellerbehandl $ 3 dürfen Stoffe irgendwelher | L ibvet 1 ist, darf im en Alkohol nit auss{ließli@ aus Wein werden dur die E a ichen Vorschriften zur Sicerun g des Völ n | Drenlte zum Besuch der e g (L /),_zu den N hmittagdtees, en Pre ut deichehalle n iglichen Hoheit dem B ‘8 als diese es erfordert. Der Zusatz Ua nur inscweit zugeseßzt werden zeihret werden. geshäftlihen Verkehre niht als Kognak E Lantesbebörden erlas zentralbehôcden oder die von diesen ecm ugs (Biterolf) beset it d meister Blech hen 2c. (5 G) und zu dén Konzerten (10 4) sind an | Heinri und dem Erfinder an Bord, in die Höhe und ahm gärung franken Weines is nur mit Ver 3 uer zum Zwecke der Um- Trinkbranntwein, der nebe id : E 23 Sm Kön d iben Shausp rel bause wird R der Kasse der Firma Keller und Reiner, in der Musikalienhandlung feine Richtung nah Konstanz. Gs is eine mehrstündige S der zuständigen Behörde mlásfia. Bar einzuholenden dârf als S E NecRiit Taae w Alkohol anderer Art enthält Mit Gefängnis bis zu st A ya grubers G'wissenswurm“ aufgeführt. In den Hauptrollen iele 1 JFonasson Eckermann (Potsdamer Str. 103 a) und m Bureau der | Fahrt geplant. Das Lufts%iff flog zunächst na Meer sburg dürf rat ermähtigt, zu bestimmen, welhe Stoff m übrigen ist der Trinkbranntwein, der in gs ' | dreitausend Mark od ¡u sechs Monaten und mit Geldstr grben ren Vollmer, Po 19e! Sommerstorf, Zimmerer, Nesper, Gesellshaft zur Bekämpfung der Säuglingsfterblichkeit (Frobenstr. 26 T) | und dann landeirwärts. Um 11 Uhr 35 Minuten passierte es Mark - a Vorschriften über die Sea verwendet werden | der _Bezeihnung Kognak g T (er ähnlihen Gefäßen unter 1) wer v oder mit einer dieser Strafen wird Ce bis zu Mannstädt Geisendörfer und die Damen May, von Mayburg und erhältlich. dorf in 200 m Höhe in der Richtung nah Heiligenberg. Herstellung E o ai Gewinu i i r Mieten Ee A cine BERBEEE Then eelcbe E A wird, | Abs. 1 bis 3, NTGS ee Ter des $ 2 Saß 2 ‘bes 83 uge mit. N i an den Verb urihtung des Weines bi e | Vorschri ür den Verbrauch fertiggestellt and erkennbar | der den gemäß S 10 für die 9 -Abs. 4, der $8 Das Berliner Theater veranstaltet am Sonnabend, Nah- „Ein Sommertag in Heidelterg“ ift der Grundgedanke des (B e Ag 26 (B. L B) t i Vewohner A E L E : is zur Abgabe orsasristen tri ns Bundesrat. worden ist. Die näheren | Traubenmoît es Lrcenmaiióe Es und iiaEiris ‘ven mittags 3 Uhr, eine Schülervorstellung- Aufgeführt wird „Der Trahtenfeste s, das der Verein der Badener in diesem Jahre | Qandecks in Shrecken. Die Ersütte E Gb H r been stelt werden, unterliegen dief Bef der zuständigen Bebörde ar die Preisliften u d Weir vorgeschriebenen Bezeihnungen sink auf Grund des $ 4 Abs. 1 Sag 3 geltenden Vorschriften oder den Téaum ein Leben® von Grillparzer. Subskciptionslisten für die | in den Gesamtraumen des Neuen Königlichen Operntheaters | stehen blieben und Woh L S war so stark, daß Vhren en Beschränkungen nitt. ge | Berkehr übliche "7 nkarten sowie in die sonstigen Ï inb au in oder des $ 14 vom Bundesrat erl E S 8 Abs. 2, des $ 9 Abs 2 Schulen werden bis Sonnerstag, Mittags 12 Uhr im Bureau des | am Sonnabend, den 14. November, feiern w d. Nachdem dieses e en und Wohnungsgegenstände vom Play gerückt wurden. P r R R E 8 5. n Angebote mit aufzunehmen. m geschäftlichen ESB 2) wer wifsentlich unrichtige a Borschriften zuwiderhandelt ; Berne T Peiléas id G na E i T ett vorigen Jahre mi Neei0gs Fri ben S des langjährigen Paris, 27. Oktober. (W. T. B.) Der neue Militär- feiliubalten oder 9, gean erien En (S 3) unter einer Bezeihnun / 8 17 C Sr macht oder die ah Mobgabe die nah $ 17 zu E je v übrung it uE i ane Los ebufsy ü e E ors det es A8 Pre artes rie t . von Baden, hatte | geroplan stürzte hei seinem leßten, im Lager von Satory unter besondere Sorgfalt bei der G e auf Reinheit des Weines oder Sa ¿Nnee Wein berstellt oder S Gen bt Z © N e usfunft wifsentlih unrichtig tellt: e des $ 21 von ihm Di ua a en Dpererks sind folg ioabe Pag 7 G eas: ase e imtver t öhertem f E G Zuspru® | nommenen Flugversuch p lôulich zu Boden. Dur den Anprall es verboten, in der Enn lation der Trauben deutet, auch ist Gers e s Traubenmost oder Wein S tverbömäßi einbereitung, Trauben- | handlun n my “c arr Verwendung bei der Sean Nadolovit; Meslisande : Bert Vaetfen; Golo: udolf Hof für die end, Le ngofafe 8 fowie ‘für ben Ss ware die Shraube zerbrochen. Die Versuche scllen demnähsi Per den M eines Eder ded 5 TWeinbergölage V) melde ‘Me pu. (R E denen A lche M ierau weinähnlihen Getränke d on E _Shaumwein, weinbaltigen bauer; Arkel : Karl Armster ; Fnold: Ilse Lorenz; Genevitève: FriedriG O det be bestimmt. Vorverkauf der Eintrittskarten wieder aufgenommen werden. Wer Lee a drr r als gezuckert E E wonnen oder vos O N Stoffe er aus eigenem Gewädse ge et O verkauft Ker e N des E diefen Feen an- Vika Engel. i L zu 2 é) findet bei Wertheim (Leipziger Straße) und im Albrecht- Antwerpen, 26. Oktober. “T. B) Der Stadtrat bir Abnehmer auf Verlan pte ßig in Verkehr bringt, ift vert. flitet, d abgegeben oder welche Sra ber f, welhe Mengen er an andere Mes enes dienenden Verkauf solher Cel de8gleihen wer einen i E Se L N afiait f Generali Ti i E Ae Dürer-Haus (Kronenstraße) statt. willigte für die Arbeitslosen einen Kredit von 100 000 Fr ges ift, und sh a vorx der NehetgeBe mitzuteilen, ob der Wein beba 2) wende Mengen von Zucker je Stoffe er vermittelt hat; | der Meni [uh nah den Umständen S IeS Les s g : nd ür di z u E a am Bußtag (18. November), Abends 72 Uhr im König- die unter ftrenger Kontrolle verteilt wetden sollen. uéfunft erforderlie Kenntnis zu bes. ein die zur Erteilung diefer fder Befe ¿C Lede ¡ur Herftellung E E (s E lomienden Stoffe, e all Qs ber Segalsenhelt dor in Betrag lichen Opernhause sein diesjähriges Konzert. Aufgeführt Im Zirkus Shumann sind wiederum verschiedene neue Im gewerbsmä 8 6, Stoffen zum Zuckern t s welden Gebrau er v eis E bis zu zwei Sofie : Aggtl: gin dar, so tritt Gefängnis- woerden Abs aus , an Wagner, R der E Spielplan, einge worden, die eine starke Anziehungs- E Bezeieiaumtes I ßigen Verkehre mit Wein dürfen matt hat; zur Herstellung von Haustrunk ge- j a detend Mark erkannt werden kann er auf Geldftrafe bis zu Leitung des: 20s ) L Den E von Straufi, eas ast ausû m b a. die Vorführung des mehrfach, prämiiecten ehe- (Fortseßun des Amtlichen und Nictamtlich ¿n ‘der Ersien Die E e Es der Herkunft e R G 3) welche Mengen der im $ 8 bezei is M die im Abs. 2 vorgesehene Strafe ift x e A reti A D pte m gen. Pa E s i früher in Belgien als „Fahne: g Zweiten n S an Ó sj in der Erjten, Wareúbetet tva mange deg F T S des Gesetzes zum Eibe dee L Fereges 1 E me eigenem Gewächse G D R ähnlihen | mit Stenfe bed E Zeit der Tat bereits Ls Faun gu erkennen, it: ( i, i ; 100 l 1 1 n sein : . 2. Va ogen un nnen rod! : f 5 : s Der Billettverkauf_ beginnt am 29. Oktober bei Boîte u. Bol eros Ines 5 % \ ch Eures Gues e I E: A dee eiryes ( gte S L über lBE Stoffe p er an andere abgegeben her welde Ge: E A aen Haoviangrn Hen E Diese Bestimmung chen, auf dessen ck Detfclaen bewerbs vom 27. Mai Meibagesebbl S 145) finden « tt Die Zeit des Geshäftsabs{1 j e- | oder ganz oder teilweise erlafsen ist, bleibt i nur teilweise verbüßt Megebos a van Wein keine Anwendung. S stattet bl nden auf die soweit es fih um Ab abe i blufses, die Namen der Lieferanten ü seit der Verbüßunag oder dem Erlaf eibt jedo au8ges{lofsen, wenn Es ( eise die Namen ei estattet bleibt jedo, in | einem Hektoliter i g m Fafse oder in M en S | gebung der neuen Straftat drei affe der leßten Strafe b : um ql einzelner Gem Ml toliter im ein engen von me uen Siraftat drei ten Strafe bis zur Be- ps Eeortaa u Eer Szenguiise O E a den Büdjern einzatcagen Falle handelt, au der Abrciaee find In den Fällen des Abs. 1 gu der Versu beftraf zeiwnen. Ls u e s L Us a züglichen S E chen auf M Miragenden Geschäfte be- Mit Geldsirafe bis zu B ft, utragenden Geifäft be: | Weie Be Hi uu infaserdnfhurdert art oder it i , wer den Vorschriften

(Leipziger Straße 37). der mehrfach prämiierte RVolizeihund, dressiert Ein Vers i ; cerschnitt aus Erzeugni l (der Ver na dem für die Art eee ice Let en E if S De R E U i ie näheren Bestimmungen über des $ 22 zuwider Vers@wi ; L Wartung ‘un hi teil ider Vers@wiegenheit niht b die | teilung oder Verwertung von Gef E E T E

- n Geshäft3- oder Betriebs t

8geheimnifsen

S E S Mittwo$ S B W erhalb we m Inkrafttr es

Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57/98.) Lustspielhans. (Friedrithstraße 236.) MilhwoW i en en N Wein bergsbesi en deuten. | F B den Büch

Mittwoh: Ninou be Ln Anfang 8 Uhr. | Abends 8 Ubr Die Tür ins Freie. und vorgefidrt estellt von Herrn Bonel 1) verbot

z D 8 8 S end: Di Z : Der Liebhaber onnerstag bis Sonnabend Die Tür ins Freie. | Muffa, das afrifan. Dromedar, iu der hoh d E g gg arne s vi V arik gugantbec vedigo wm Wei Schule dresfiert und geritten von Mr. Florio. Dieses Verbot trifft nicht d ers anzugeben oder E Eee Zeise g Gt Bücher trifft der Bundesrat; er besti i sih ni d das boxeude Kän- Trauben oder Traubenmost mit S durch Vermishung von eseßes vorhand n Bestände in den 1 E ie Drfeaf L Uu: Aug - E eler Fr b n Infraftt ten dies Die Verfolgung tritt nur auf Antrag des Unternehmers ei : n i e m, ent Traube den Mit Geldstrafe bis Rae | 8s zu sechshundert Mark oder mit mit Haft bis zu

Königliche Ychauspiele. Mittwod, Opern- | Donnerstag: haus. 223. Abonnementsvorstellung. Dienst: und E Ry go Fe uebtós Een lea aufgehoben Tann u mantisde onnabend und Sonntag: Der Liebhaber. A (Direktion: Kren und S(önfeld.) | Clown Armando, und i i ) 5 : ittwoch, Abends 8 Uhr: Gast jel Alexauder | KUru9- riginal-Marokfauer. Direktor Wertes - Oper in drei Aen ver p-Umeisier Bled. O Berliner Theater. Mittwoh: Der Clown. | Girardi: Bruder U: dinaee. Operette in | Albert Schumann mit seinen 16 Relruten, des natürlichen Sehr einer benahbarten Gemarkung und d Herr Regisseur Braunschweig. Ballett: Herr Ballett- Aglavi A Dex Clown 3 DE “t bis ä t Gub C di Ferner : Die hier vollftändig neuen Spezialitäten lichen Mein. wundes des im Fasse lagernden Meins pen Sab i C6 Aen Nail, bes ; s , Anfang 74 Uhr. nnerêtag: . onnerétag reitag: Vrudber Straub?uger. D » T are Ti Ll f zur tellu M : | bis Dele Gie cinarg, P emerttzoriling | Éorntbend! De Cem Þ nts S catmahs cher in dem Wale ‘tum Jute des Verfadso gefagri with in Ge: | & g g! Vorfrfin det 5/4 1, des þ 8 hf 2 Der G’wifsenswurm. Bauernkomödie in vier f : Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhcf Familiennachrihten- 88 : m Een „dert Getränke als fs ae A On Wein verwendet 8 8 Abs. 3 oder des $ 16 1 L 1, des $ 6 Abs. 3 Saß 2, des Aufzügen von Ludwig Anzengruber. Regie: Herr : Friedrichstraße.) Mittwo: Die Liebe wacht. t B Unter das Verbot des $ 7 llt nit eben: F c Gefäße mit einer teutlihen Be ubenmost verwahrt, so 2) den Vorschriften des $ 6 L: f Regisseur Patry. Anfang 74 Uhr. Cessingtheater. Mittwoh: Gespenster. An- | Donnerstag bis Sonnabend: Die Liebe wacht. Verlobt: Frl. Grete Arndt wil Hrn. Oberleutnar Male ährlihen Getränken aus F nicht die Herftellung von dem Bei F] Augen fallenden Stelle versehen gung des Jnhalts an | 990 Wein eine der Herkunft ni bs. 1, 2 zuwider bei der Benen g Neues Operntheater, (Unter Leitung des Direktors fang 8 Uhr. Hans Race (Steing a. D nik Azaudeg ruhtsäften, Pflanzensäften oder Daa E Sr genügt die air iun d zeihnung verwendet ; fstt nicht entsprehende atratevbiide Bes ; ? ' : : n - i f u L nen, S I - í eater. Zun weiten Male: é Dorsg'hoamuis. De Wer Raub Anfang binerinnen Fiager (abn mh cttenburg): ftl. Hanna bei der Deritelleng f 1d ermächtigt, die Verwendung bestimmter S oder zu einer Sesäncciafirafe véractei Pie diejes Geses wiederb cha baß Ra oder Kognak gewerb3mäßig verk uernkomödie mit Gesang und Tanz in 3 Akten ! ° Konzerte. }raune mit Hrn. Alexander von Freyhold (Win- Die - fis M ae fer E zu beschränken oder zu bier toe wahrung G Stoe al Nee Res find, kann die Ber nügt if; orshriften des $ 15 und des $ E E, Von, Hand Werner eenhaus E dúpcinciodi Schill ertheater. 0 (Wallnertheater.) Philharmonie (Oberlichtsaal). Mittwoch Ring Magdeburg—z- Zt. Winningen, Vel E in foldhen M E e Tnldat i e Verkebr gen umen dur die zuständige Polizeibehörde E in solchen 62 außer dem Falle des $ 24 Nr. 2 d S . 3, 4 ges i us: 224 On U : i : ! urg). 2 enn we ; : nach E d Nr. : A yorstellung. Bohème. Szenen aus Henry Murgers Mittwoch, Abends 8 Uhr: Ein Teufelskerl. pr D Uhr: Robert Note: „Lieder zur Verehelicht: Hr. MWaldemar Frhr. von Stosd zeichnen, aus denen sie hergestellt sind. rden, welche die tg 8 19. 28 S 17 zu führenden Büher Raa Gia E über die E doe FepEE in Me Bildern von Historische Kom Bir in a Aen o S Cla. E at: Fil. Sus Q (Frankfet a. M). hlen va Auf die Herstellung von weÏ N mit der Data Le arj@eilten dieses Gesetzes ift dur Der i S 27 . Giacosa und L. Îica. eu von Ludwig onnerstag, Abend3 r: Zum ersten Mae: . : ti Zeboren: Gin Sohn: Hen. rupp von B02 uêt ein oder weinä ng der %aßhru urch di r im $ 26 i Straf» y Siacomo Puccini. (Gewöhn- Die Zwillingsschwefter. Le Gl Mo S Mittwoch, Abends s Uhr: | und altes Q R Hügel. al Dr. jut keine Anwendung, die Vorschriften des $ C E E i und Sverltandigen ju überwa gn P betrauten Behörden u „wer vors mten Strafe unterliegt ferner ¿: - Der - Samliliiiäg.| 2 M nd Bala Dr. Her: | „von Stulse-Bülow L kicher Eehein e Vorschrift ® PDed nbau wesentli beteiligten E E be Sia G N H A u etUent : Gestorben: Wülkkti mer Ober en des $ 4 finden i e oder Bezirke, in d Tei igten Gegenden g 9) wer vorsätli di g erteilt; ellente a t, e Bal Y rf ia i uf de Gefes ree Sue P I i Hang 20 D Be E A enêt (Berlin). Si er¡uftellenden Men zuständigen Behörde unter Angab hat, besti u bestellen; inwieweit dies im üb acversländige 3 erlassenen polizeilichen Anordnungen zuwi auf Grund des $ 9 ge und der zur Verarbeitung Deftimiten Stoffe Relchskanzler. Ie Lande EREIIrden N Miicanea Da die C 18 Ab 1 2 unterläßt, "n Gesüben Ter Fefe ftapel. oder einem ne orgeshriebenen Bezei nftapeln L aaa da E ringen Decbede taetter:

Hartmann. Musik von Liche Prei Anfang Uyr, t Freitag, Abends Sau pie at . A4bonnementsvorstellung., | Charlottenburg: Mitiwoch, Abends 8 Ukr: Die Jungfrau wotzorspiel und Eine La Der Graf vou Charolais. Trauerspiel in 5 Akten ¿ i Hr Generalmajor Fran Sciller. Anfang 74 Uhr. s von Richard Beer-Hofmann, Saal Bechstein. MittwoŸ, Abends 74 Uhr: Dr. med. ee Mis Raban Frhr. von Can anzuzeigen ; Neues Operntheater. Unter Leitung des Direktors Donnerstag, Abends 8 Uhr: Julius Caesar. | 2. Konzert des Fionzaley Quarteits (gegr. v. stein (Siittkehmen). Kerw. Fr. Anna Gráfin Moe ¡E kann dur polizeiliche Anordnung b V Xaver Terofal : Gastspiel des Schlierseer Bauern- Freitag, Abends 8 Uhr: Julius Caesar. Mr. E. J de Coppet, Nero York). Adolfo Vetti, von Lüttichgu geb. Hampel (Görliß). Fr- Die Jen gestellt werden. ng bes{chränkt oder unter theaters. 's Dorfg’hoamuis. Anfayg $8 Uhr. Alfred Pochou, Ugo Ara, Jwan d’Ur- Antonie Giäfin von Pfeil und Klein-CUg geb. Haushalt 8s Haustrunk hergeftellten Getränke dürf Die Beamten der Polizei und di Sah Theater des W ; chambeau. Gräfin Breßler (Nieder-Dirsdorf). É! 0 die in eir des Herstellers verwendet oder ohn bes, en nur im eigenen | befugt, außerhalb der NaWhtzeit und fall verftändigen (S 19) sind 4) wer vorsägli ; C K ftr ß ae; E fia Korn, geb. von Lübbers (Bredlau). dden Wade M beshäftigten Personen * ae ciguies Wett a Vote Zeit Mnn, day Mx Nastzeit bee vorliegen, welGe | Lon diesen ermätigten Landedbe den Landeszentralbebörden oder den Deutsches Theater. Mitiwoh: König Lear. | Y E antstraße 12.) woh: Der fidele PKecthoven-Saal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: periebs kann die ändig Bebs des Haushalts oder E d weinhaltige ume L A ay Trau n, mtd s während erlassenen Vorschriften tete Tcabeit auf Grund des $ 23 Abs. 3 Anfang 74 Lie Donnerstag bis Sonnabend: Der fidele Bauer. Klavierabend von Conrad Ausorge. Verantwortlicher Redakteur: andenen Vorrats von E E des etwa vor- ae rem feilgalien oder E E Ma u die BefiStiguen g nig “in der S5 20, 21 zuwider das Betreten oder i : i Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburs Die V 8 10 z En Betrieb auch in die zugehöri n, und bei gerberbs- Sachverständigen bei äumen, die Begleitung der B 2 j g j 0, e, C aen Lagers 1 der B eamten oder Komische Oper. Mitiwo, Abends 8 Uhr: | 9 Klindworih ZScharwenka Sagl. Miitwot, | %.71ag der Expedition (Hei rit) in B erli: Vors Frifieoriflen der $8 2, 4 bis 7 finden auf Trauben urry Sagir May Se Geschäftsräume von P. eg und Geschäfts- Ver die Dur(sicht von Mis der Räume, die Vorlegung Abents 8 Uhr: L. Licderabend von Hertha 8&8 4 bis 7 auf Traubenmaishe A most, die | weinhal raubenmaishe, Traubenmost, W e gewerbsmäßig | Der die Entnahme von Probe n oder -papieren, die Abgabe Gabriel Borkman. Anfang d Uhr. Dehmlow. Druck der Norddeutshen Bu druckerei und Berlagh S 8 11 e Anwendung. tbvedei tige oder dem Weine ähnlihe Geiträ mig Schaumwein, | 9m geforderte Auekunft nit Ranges ert, desgleichen wer die von Donnerstag: Gastspiel Eleonora Duse: Hedda Freitag: Tiefl Ta Anstalt Berlin SW-, Wilhelmstraße Nr. 32, (esiellt M die den Vorschriften der 88 2, 3, 4 R, "Fab Besichtigungen vorzunehmen N E reti ein- 6) wer eine der im $ 24 Abs qu ahbrlässigkeit unricktig erteilt ; Gabler. ra Freitag: Tiefland. e Lescaut. Nlüthner-Saal. Mittwod, Abends 8 Uhr: Zehn Beilagen nah den D worden find, ferner Trauben de g unólber he: | Proben: qum Mo efe und einzusehen, au na fie Aufzeih, aus Fahrlässigkeit begeht. . 1 Nr. 1 bezeichneten Handlungen i i Abschi:-dskouzert zu populären Preisen von g Wag erbalten kae va des $ 3 Abs. 1 oder des $ L idi die einen | nehmen. Ueber die Prob ntersuhung zu fordern oder felbst G Mit A Neues Schauspielhaus. Mittwoch: Fauft. | , Alexander Petschuikoff, unter Mitwirkung von (eins{ließlih Börsen-Beilage): les aile O se dürfen nit in den Bertee t zulässigen | erteilen. Ein Teil der Penggme ift eine Empfangsbeseinigur ent- | wird b Geldstrafe bis zu einbundertfünfzig Mark esidenziheaier. (Direktion: Rihard Alexander.) Ella Jonas. sowie die Inhaltêan gabe zu Nr. 6 des ofen $ 3 Abs. mae ausländische Erzeugnisse, die den ras werden. | zurückzulassen. Auf Verla obe ift amtlich verschloffen er Ag t F RR L wer eine der im $ 27 Nr. 1 bis T Ia Bex mit Haft _ | lichen Anzeigers (einsch icßlich der ermächtigt, binn E 8 une entspcaden: Gas arken, d angemeflene nt/cbêdigung_ ju leisten. die entnommene nige po gen aus Fahrlässigkeit begeht. zeihneten Hand- en für G or n des $ 4, $ 8 Abs. e Nachtzeit umfaßt y e etränke und Traubenmaische zu bewilligen, Le gy us 30. September die Cb ad A L SIRe vom 1. April bis | Ei In den Fällen des $ 24 a. 1 Nr 1 ift neben v, Et cite un Due Be dlr dhe Wau | uta Vei laeleat eint dl J s e Stunden riften zuwider hergetellt, eingefü Verkehr gebracht worden sind, obne Nate Sie o fe E M E

Erster Teil.) Anf 8 Uhr. :

(G Pornersiag: Faust: (Gries Tel mittwodh, Abents 8 Ubr: Fem (4 Dilbern) von v e nta

S en ildern) von : L s r. 2 veröffentlichten efauntni E e Mittwoch, Abends präiise | betreffend rfen aaditgesel schaften aufe p06 Ursprungslande teen Trauben je zu bet z e en entsprechend hergestellt find : von 9 Uhr Abends bis 6 Uhr M orgens, urteilten gehör : en oder niht; au kann die Vernihtung ausgesprochen

Freitag: Das Fräulein in Schwarz. end: Zum ersten Male : Julius Caesar. Georges Feydeau. Donnérstag und folgende Tage: Kümmere Dich Galaprogramm und zum | und Aktiengesellschaften, für ersten Male der Oeffentlihhkeit vorgeführt : JFohu, | 19. bis 24. Oktober 1908.

Sonnab um Amelie.

Plaichinger (Venus), Li Knüpfer (Landgraf), Bron olfram ( d Krasa | ¿ins{l. Tee, Ku

a

É

Ein Sommernachtêtraum.

Fgammerspiele.

Mittwoch: Gasispiel Eleonora Duse: John | Tieflaud. Donnerêtag: Mauou Lescaut.