1908 / 257 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aufforderung, spätestens im Auf gebotstermine dem | [62211 Rae E n maren. h Die Frau Surae Tee E Cg ar e ind cefentliche Zustellun des g L dee 4 d deu D Perm L | tbe vat ur B SrtgS geen | i E oe iches Amtsgeri . ozeßibevollmä j : 4 urch seinen Vormund, d E 1 Í [62136] Aufgebot. zu Berlis, ia Reutacwalt Dr. ow | Zanik in Klutschau, Proze ara: Syrtoue Franz Berlin, den 27. Oktober 1908. de Ra anwalt De TIOR in Berlin hat | mann, den Kaufmann Friedri Bibra Gbe- van a. ci Zurkowski in Groß-Strehlißz klagt ANSNPIINEIEE veS Al rige. Kammer 2. : : ram 15. , en t j ust. Häbeuin Sto Chillane Loui fai 1908 verstorbenen | tuleBt n Sbörebera jebt unbekannten Aufenthalts, | in Groß Streblig, iebt anbekannten Aafentalis | 62177] . Oeffentliche Zustellung. | Dritte Be ila g.C der Ausscließun Ba Nen um Yoefte EITad: die Ghe der Parteien zu trennen und den ehelihten Marie Ae t STute E VAPeD- Ne Zen Thalheim O Lrrgeln b. Pirna : | N dla gläubigern bean- agten für den {huldigen Teil zu erklären. Die | geseblichen Empfängnigzeit, d E e g O in Dresden n q Fur e PaEer j Um c en ci Î U öni i teU i en ada an ci cT di “gat drien en Kasfmann Kat zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preuß schen Staalsanzeig ® 1908.

tragt. Die ßgläubiger werden dah y er auf- | Klägerin ladet den Bekl 5 it gefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß der | bandlung des Redtsftreits vor die 7. Zivilkammer des | habe, mit dem Anb ge. doe mar 1908, beigewohnt | August Franz Indevau, früber zu Dresden, jet bex QD a Gruutwvald spätestens in dem auf | Königlihen Landgerichts 11 in Berlin 8 e e, mit dem Antrage, den Beklagten tostenpflichtig unbekannten Aufenthalts, unter der Behaupt q, da “ca uad Jaan 1909, Vormittags 11 Uhr, | Hallesches Ufer 29—31, Zimmer Pie E ves verurteilen, 1) dem Kläger von seiner Geburt an, | der Beklagte als früberer Inhaber der a es WwW : : 30 straße 13/ 14, U Cid Vier 108 add wet a fberu f Fa R 2 uhe mit sediebnten Lebensjahres als f iter halt 45 e bei dem Ko ann Bruno R De in Decêben Planes M2 Berlin, Freitag den E beraumten Aufgebotstermine bei dies , an- ufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | undvierzig ¿äbrli® N A TOGo LINO, TORNE In AFeODan-DAANeN iesem Gerichte | zugelafsenen Anwalt zu bestellen. A S 1 ark vierteljährli, und zwar die | am 7. März 1900 und 17. Mai 1 Koman

Samen. Vie Lunctdure bet de Tngete Le | Menden Zusluro wics Ves Vora T Mate | Hol tot lufenden in erie eiden | Bie ge e? eten fe, De f en Bsafols Beis nd Sudiades Sufietnu n ded | So rtsicher Anzeiger * Gewecda, unb Wittsäaftägenofler a enthalten. Urkundlihe Beweisftücke {ind ng zu B ema. ¡u tragen, falls "ae Rlâgez te Degräbniskosten Bellaaten i andet worden feien, daß aber dem 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. ntli YA 8. Niederlaffung 2c. von tsanwälten.] schrift oder in Abschrift beizufü nd in Ur- erliu, den 26. Oktober 1908. sechzehnten Lebentj âger vor dem vollendeten | 5 agien infolge voller Befriedigung wegen seiner 4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. + 9, Bank e. laßgläubi zufügen. Die Nach- Meinke, 5 néjahre versterben follte, 3) das Ur- | Ansprüche ein Recht an den Pfandstücken bez. i i rtpap tmahungen. Stg Due 12 18 Ti t nie | Gitter d Kali dvr 1 | lge Ld 1 Sia r pi d S | Saat traci Da Di! Van P 7 Marcebote De E

; : , d L 625 n tre n, da orrecht des ä \ Pidttellsrechten, Vermädtnissen und Auflagen be- | Die Ghefrau Barthe Cal batte Gcrfine Petersen, | rit Groß-Streblig, Zimmer Nr. 2, auf ben quf den Guts aus dein am 7. Miri 1900 und 9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | 4). Verkäufe, Verpachtungen, E pro Su vers es nit MWeilerthaler Baumwollspinnerei weit Befriedigung verlangen, als #ch nach Be- geb. Nielsen, zu Flentburg, Schulgaffe 7, Prozeß- | 13. Januar 1909, Le Ur N 17 J rderungen bon 568 4 63 S / 4 : ; Gia i E :

e / hz : l : . ¡eß , Vormittags 9 Ühr. Zum \. A. von 37.6 20 S \. A. auf Grund s ? stattgefunden; der planmäßig zu: tilgende Betrag ift . . Fiedgung de nid auvgeiBiofenen Gli qob | bere! Se: Yobtbautatt De, Vedte n Aen | Lr 'Kiaze befr Sen 2 ing Wi), diese Mag | o ibeiat e tes zugehörigen Kofienfest sachen, Zustellungen u. dergl. Verdingungen X. [egi dde wee A I Ee «xonando) h 4 i e E LBeIi ' o N —— e Q, 3 é n den Beklagten bei d E wog u va © V1 s L Grbteilentspredenden Zeil der Verbindlichkeit für die s fenthalts, früber zu lensburg, auf Grund er Der Gerichts reiber des Königlichen Amisgerits: Verden Geenläede riet P lauen gee Ver Y ent Paul Dittrich in Freibers Prozeß- (6H ufolge ines ier cilidhen Bergleihs soll tur Bu stabe B über 2009 V Ne. 138 139 140 141. Weiler (Unter-Elsaß). : Mftages sowie Me die Gltudi N en und | dem Antrage die Ce ber Brf B. G.-B., mit Bennek, Amtsgerichtssekretär. i LRSEe Befriedigung des Klägers aus Tem ‘bei beus s ps Wictrid E Tul actes be L N t M N 30. Ravens BusSstabe © über 1000 4 Nr. 512 513 514 515 | Die t tee am pferer Selecihant neen unbeschränkt haften, tritt, wenn fie si nicht melden, | Geagten für den sGuldigen Teil zu ertlâren Die | 61932] Oeffentliche Zustelluu seie dicie PUNRAE ven ite T A Me bro Gmma verehel. Dittrich, geb. Haase, früher | 1908, Vormitiags 10 Uhr, auf dem ‘Amts: | S diabe D über 500 Nr, 1176 1177 1178 L008 Vormittags AL Uhr. zu Mülhausen nur der Rehtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen nah Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- | „Der minderjährige Emil Adrion L 21. Max | sferten Ansprüche ilen unter 3 der Klage be- in Freiberg, jest unbekannten Aufenthalts, unter der | z¡mmer des Unterzeichneten, Frankfurt a. M., | 1179 1180 1181 1132 1183 1184 1185 1186 im Bureau des H. Diemer-Heilmann ftattfindenden s La des Nallafses nur für den seinem Erb: aren ep Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer A in Oberndorf am Neckar, becteten E Kosten des Rectastreits O 5 O TILLE Behauptung, daß die Beklagte am 25. August 1908 | Hochstraße 29, öffentlich versteigert werden: : Buchstabe E über 9200 6 Nr. 1834 1835 1836 | ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein-

B S der Verbindlichkeit haftet. | 30. Deze Es At zu Flensburg auf den Le B Andreas Adrion, Oelhändler in Obern- | 8esen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar s env A z baut li gebd ige Sat ren 1 L Gn Gescsttanteil resp. ein ARei tg L U 120g 1e ISLL T8 1888 TBL LUD E g T ONeT IINS, mit der Aufforderung ara bei pem 10 Uhr, R E: Rechtsanwalt Thomas, | U. Cen, Der Kläger ladet den Beklagten zur Met otCliden Wohnung habe wegl@asten Tinte E Daf L E eaetsüat M - E D S1 ck Salcaredetng p / em gedachten Ge- , agt gegen den Obergärtner Franz biet chen Verhandlung des Rechtsftreits vor die und bei der Firma F. F Gertten in Freiberg ein- Ben 5 C O f Fre D zi n | Budsiabe 7 über 1004 Nr. 2682 2682 2684| Y Geichift E

erte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu stellen lasen, mit dem Antrage die Beklagte zu I ns M D uan C 1s eus 20n E 2287 2000. 9099, 2000, 2004 A0IS O 3 Sei leber i ais A O ats L 2 e is L 5 e er uffichisrats. die in dem Vertrage vom 8. August 1906 ent- Aus früheren Verlosungen find no$ rückftäudig : 4) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- ur.d Verlustrehnung per 30. September 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abtei Ti Dertin- Pte, eilung 84. [62149] Bekanntmachun rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweck Kaltenbach, früher in Mülhausen i. E Dur Aus g- der öffentlichen Zustellung wird di | ohne bekannten Wohn- en G, N vom 3. Oktober 1908 it der Secsebre. Gel Ecgue | Lage bekannt gemadt d wid DiriEr Ae Ther Bebauptung, de Bn ie enthalizori, unker | mittags 9 Ude, mit der Anssorverang cines T verurteilen, die bem Mäger elgentimns geben, geboren am 15. September 1847 in Buse bei Gan C a den 24. Oktober 1908. Klägers Maria drion in der geseßlichen Empfängnis- diesem Gerichte zugelaffenen Rei eD u ¿- Zt. bei der genannten Firma eingeftellten Gegen- | haltenen Rechte und Pflichten, und die in einem A. von den 49/5 Schuldverschreibungen a. Rg., zuleßt wohnhaft in Buse, für tot erklärt er Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. zeit 23. Juli bis 21. November 1907 bej, | stellen. Zum Zwecke der öffentliche E tände, nämli 2 Gardinen mit 5 Gardinenstangen, | Abkommen vom 19. Februar d. Is. verbrieften von 1901 Ausgabe 1: : 5) Gntlaftung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Als Zeitpunkt des Todes wird ber 31. S [62181] Oeffentliche Zuste! Auen gewohnt hat und Vater des Klägers sei, mit (ria diefer Audzug der Klage bekannt rand Bubeluag wird 1 Gaßzofen, 5 Körbe, 1 Blechash, 1 Reisekorb, | Rechte des Herrn Arthur Heimann zu Berlin und Zum 1. April 1903 gelost: Weiler, den 26. Oktober 1908. 1882 festgestellt. Die Frau Marie Schulz, geb. Knöpke, in M ntrage, den Beklagten zu verurteilen, an Kläger | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 2 Küchenrahmen, 2 Sthreibtishe, 2 Wafsereimer, | Herrn Fred. Chanier zu Frankfurt a. M., ein Ganzes | Buchstabe B Nr. 193 über 2000 #. Weilerthaler Bauwmwollspiunerei, Aktiengesell- Bergen a. Rg., den 10. Oktober 1908. burg, Hamburgerskrañe 7 VDrozbbevait tande: v Que Geburt an bis zur Vollendung seines Dresdea, am 27. Oktober 1908 g 2 Waschtische, 5 Bettstellen, 4 Matrazen, 8 Keils- | darstellend.“ Buchstabe C Nr. 480 über 1000 4. \schaft (Filature de coton du Val de Villé, (62152) Königliches Amtsgericht. Eulrat Feist in Magdeburg, klagt gegen ihren Vierteljahres fällige Gold voraus am Fristen jedes | [62162] Oeffentliche Zuftellung. i o Eisenteps, L Fieabank 1 SreiadlRa E Versteigerung erfolgt gegen sofortige Bar- | "Buhsiabe 1 Nr. 1202 ber 200 „t SELIES O). emann, e eldr : 4 ' / j | zablung. : 4 : er Vorstand. Durch Aus\{lußurteil vom 21. Oktober 19 unbæanien “Ti a e una Geis, 90 4 fünfzig Mark I DeaA die T TAE die S Henzel zu Obbornhofen, vertreten durh l Spiegel, 1 Sofa, 1 Ausklopfer, 1 Vertikow, vier | Die Barzahlung hat zu erfolgen nab Genehmigung } Buchstabe E 1173 über 2 ay Paul Marchal. Séuest Mar{al. der am 30. November 1821 in Zim o e 08 ift | wegen Gbescheidung. Die Klägerin 1 e: a. S., | Beträge sofort, zu zahlen, und das Urteil für vor- | Gi ß aat Justizrat Kaß und Kaufmann in Bilder, 1 Regal, 1 Waschbrett 2 Stehlampen, | des Zuschlages dur die Deuts e Beck-Bogenlampen- 6 Zum 1. April 1905 gelost : [62247] Adam Köhler für tot erklärt 1 mersrode geborene | klagten zur mündlihen Verbandl; L adet den Be- | läufig vollftreckbar zu erkliren. Der Kläger ladet de Obk en, Tagt gegen den Albert Nezulak, früher in 1 Wringmaschine, 1 Rau@tisbchen, 1 Nähmaschine, | Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu Frank- | Buchstabe © Nr. 479 über 1000 H, B B im (A thes L Sanne, 1900 ffen iben. Als Todeëtag | por die vierte Zivilkammer des 5 es Rechtsstreits | Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechts- *bbornbofen, jeßt unbekannt wo abwesend, wegen 92 Plüschsessel, 1 Schrank, 1 Nähtish, 1 viereckigen | furt a. M. und ist inzwischen dur Hinterlegung des Zum 1. Avril 1906 gelost : ayer. Brauhaus Pforzheim (A. G.) Fesdeoz, den 28. Olt ge N erichts in Magdebur Sib öniglihen Land- | streits vor das Kaiserliche Amtsgericht in Mülhaus j Fu Nestforderung für Verköftigung desselben vom Tisch, 2 Gebett Betten herauszugeben, die Koften | Steigpreises sicherzustellen. Für diese Genehmigung | Buchskäbe B Nr. 195 über 2000 #. Zu der nah $ 17 der Gesellshaftsftatuten am Königliches E C8. imer 148 aueh 4 S erstädterstraße 131, | i. Els. auf Dounersiag, den 24. De O en | 1. Oktober 1906 bis 31. Januar 1908, laut Sculd- des Rechtsstreits einshließlich derjenigen des Ver- | wird jedoch keine Gewähr übernommen. Bughstabe E Nr. 1628 über 200 4. Moutag, den 23. November d. J., Nach- [61398] gliches Amtsgericht. mittags 9 Uhr, mit der Nufforde 1909, Vor- | 1908, Vormittags 9 Uhr, Saal g 8 er Ae RIN vom 31. Januar 1908, mit dem An- fügungsverfahrens zu tragen und das Urteil gegen um Bieten sind nur solche Interessenten zugelafsen, Zum 1. April 1907 geloft : mittags 45 Uhr, im Kontor der Brauerei in Dur Ausl y i dem gedahten Gerichte zu ofen erung, einen bei | Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird diefer A nas Urt den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- } welche zur sofortigen Hinterlegung ihres Gebotes im- | Buchstabe © über 1000 4 Nr. 408. Pforzheim stattfindenden ordentlichen General- Anita Ae chlußurteil_ des hiesigen Königlichen | stellen. Zum Zwecke E öffentli Anwalt zu be- | der Klage bekannt gemacht. uézug | Urteil koftenfällig \chuldig zu erkennen, an Kläger zu klären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- | ftande und bereit sind. Buchstabe D über 500 # Nr. 1086 1104. versammlung werden unsere Herren Aktionäre A A G é L 16. Oftober 1908 if der am | wird dieser Auszug der Kl r Een Zustellung | Mülhausen i. Els., den 24. Oktober 1908 anen 176 4 34 S nebst 4% Zinsen seit 1. Fe- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte | Die versteigerten Werte gehen in demjenigen Zu- | Buchstabe F über 100 4 Nr. 1929 2095 ergebenst eingeladen. Wilbel o G 27 zu Dauborn geborene Schneider | Termin am 21. Novemb Los annt gemacht. Der | Der Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgeri ruar 1908, und ladet den Beklagten zur mündlichen Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Freiberg | stande auf den Grsteher über, in welGem sih die- Zum 1. April 1908 gelost: : Tagesordnung : N eorg Pfeiffer für tot erklärt. Magdeburg Gu 0 g Ott 6 ist aufgehoben. L gerichts. | Verhandlung des Rechtsftreits vor das Großberzogl. auf den 14. Jayuar 1909, Vormittags | selben am 1. November 1908 befanden. Bustabe À über 5000 4 Nr. 50. i 1) Empfangnahme des Geschäftsberichts des Vor- urg E den 17. Oktober 1908. 2 7A ober 1908. [62171] Oeffentliche Zustellung Amtsgericht zu Hungen auf Freitag, den 18. De-" 7:10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem | Im einzelnen sind für die Versteigerung maßgebend: | Buchstabe B über 2000 46 Nr. 247. itands nebst Gewinn- und Verlustcechnung und , öniglihes Amtsgericht. Gerichtsschreiber des KS gli Der Kaufmann Gustav 9îacy zu München, Land zember 1908, Vormittags 9 Uhr. Zum Gerichte zugelassenen Rehtsanwalt zu beftellen. Zum | 1) der Gesellschaftsvertrag der Deutschen Beck- | Buchstabe D über 500 4 Nr. 983 1088 1097. Bilanz sowie des Prüfung9berichts des Auf- E Im Namen des Köuigs! este niglihen Landgerichts, wehrstr. 43, Prozeßbevollmäßtigter: Justizrat Gébrs Ne der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird diefer Aus- | Bogenlampen-Gesellshaft mit beshränkter Haftung Die Einlösung der gelosten Stücke erfolgt außer fichtsrats. _ E L ES : i A N Aulgedetlane der Frau Anna Gelsborn | © On L. „Bene Zustellung. Deus zu Berlin, Unter den Linden 41, klagt ege g oro a A ¡ug der Klage omr ei gem Gi, Sauidans 998 23. Dezember 1905, bei Unserer Stadthauptkafse hinfichtlich der | ? Beschlußfaffung iber die Bilanz und die Ge- Nebbtanita A E sbüttlerstr. 1, vertreten dur den | vertr des d rw olaus Weiß zu Groß-Moyeuvre, Be rafen Nikolaus Hahn aus Bafedow, zuleßt in | Der Gerichts ibe: tober 1908. \ Der Geruhtonde M Mualaligen Lendgerns p der Vertrag (Interefsengemeinschaft) vem Lade x von non Ti dén Vorfiand und ben f ffs “eat das Königliche Amtogecii t Wu Le Wie bat | Nagt gegen seine Ghescau Elisabril Weid, f beiptug al der Mtgee UDALIS, unter der De- | (ag O Amtgeritis. | E °- V4 dibton 19. Februar 1908 in Berlin bei der Commerz- und Disconto: | ,) (Frgänzungowaßl jum inr aan ¿ n . . r U i , a ä , v . 08. Ï - . Amtsgerihtsrat Brockmann für Rei e Ds D Wings, früher in Gros. Movenves g r A a 4 ¿elnen Raten bis. U e Io in ein- | Der Sve Slfentlieve Zuftellung. A Mertieigerung: E diese Verträge bei “aid law den Baurianfern S. BEtS ges ur Teilnahme an der Seneralversammlung find Aktien Nr. 00260 und 03239 der Akti : e | kannten Wobhn- und Aufenthaltsort, we *- | Summe von 5500 46 . Dezember 1903 die taat ¡ereihändler Theodor Quirin in Lörchingen der Deutschen Beck-Bogenlampen-Gefellschaft mit R g diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, deren Aktien En E Horft-Emscher über je ogelels@ast M ind böowilligen Verlassens, mit ders Antiite: pflichtung der Bitte IeEO I R, des Per: Lörchingen, Lte Ver Betntteae E fen H p 9) Unfall- und nvalidiiats- A. besränkter “Beide Peitfurt a. M.,, Blücher- pr Direction der Disconto - Gesell- | \äteftens am 19. November bei der Gesell- PEE g : j en de j ' f tei ' 6 f m Be- E: 4 e , ; 2 Anspruch zut den nah n Le os G L t e die Bellagie für. den allein : Buden rednet und der Beklagte damals shristlid) zuertan ct fetten as vortäfig voltftrothene USA S Versi erung. di: Ae Aeg laren 27. Oktober 1908. oden dei den Bens ne ee E (A G) in “Porzheim ode: beim Bankhause U er 2 5 ; : osten- - A » fallen dem Antrastelter qut “r ian Die Kosten Rechtsstreits Gnfaiezes De i E T 5 0) Pre voi R Die E n b En Mile Li SDIER n a Uen Betrag nebst 40/9 Keine. R Ee h Feste L, Der Magistrat. E ren Aae S s. O L {62150] E Eee zur mündlichen Verhandlung des Rechts, | 3 Monaten zu zahlen, mit dem Antrage: Ee Täger ladet den Geflaglen mir melde as (ERMO E M E E" E A S N G E lhre Allem dei eina MECao, wil M In der Aufgebotssahe des Bergmanns Friedrich U bts ¡u Me IV. Zivilkammer des Kaiserlichen Land- em zur Zahlung von 5500 46 nebft Zinsen zu | bandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amis: : a ee 28. Oktober fe vez De G EE m vertreten dur mittags 9 Uhr, Mete eis Sn Kosten des Rebtsiiccii Lth preis via s 1908, V en auf Freitag, den 18 ‘De: [61931] G { g T Î [ S a la e Por Borst ende bes Auffichtsrats: Hed)tec . Pöppinghaus in L G, - m erung, einen : reits einschließli , | zember , Vo L 2 H Ne rate deo n uer La La Kae bestellen. Zu Ta Aan Ci Manet zu Utteil obne Ins Wt rail caR bas ar een iseig Did dieser L L api a n g n En at Drocdmann für Recht erkannt : h ; entlihen Zustellun l , eventuell gegen Sicherheitsl g age bekannt gemacht. : : T ° thekcnbrief über die im Grundbuche e yPOe —— S uszug der Klage bekannt gemacht. 8 | vorläufig vollstreckbar R atz Der Rläger Tati Lörchingen. I Ee Oktober 1908, Von meinem Bestande eines JFndustriepapieres, welhes Kurs- 61902 Se L 4 s Band 32 Blatt 24 Abteilung 111 Nr. 2 eingetragene et, den 22. Oktober 1908. den Beklagten zur mündliGen Verhandlung des K. Amtsgericht schwankun en nicht unterworfen ist möchte ih 10 000 É verkaufen. Bi18s- Lee ] C Amsterd ist aus dem Auf- Eisengießerei & Maschinenfabrik Darlebnshypothek von 800 aththundert Mark GeriWisscreib Schneider, Rechtostrelts vor die 10. Zivilkammer des König- | [62166] Oeffenliche Zuftell Ls S ; i / ; 5 errt sichtsrat Meter Geselischaft ausgelhiedea. ge vorm. Heinr. Horlohé Duisburg-Ruhrort. Antrac tee gAH Die Kosten fallen dem (61214) Oefen p a erien Landgerichts. p ogerivts T 0 Berlin, Grunerstraße, | . Der Bauunternehmer Areaudus Königer in Saal herige Dividende 10 9] 0/ die au fernerhin zul erwarten 1st. Interessenten Hamburg, den 27. Oktober 1908. : ie 9 * ordentlióhe Generalversammlung am Buer, 21. Oktober 1908 In der Prozeßsache der verbelichten Marie Schulze 1909, Vormittags 10 Ubr, mit der emar daf agt N L Hg ea Fran Squbert belieben Ausragen unter M. i Fn D E 1 L S Nee E. E Ube, i Srhäfiolokale d r Gesells f u Duis Königliches A) geb. Rudolph, i ä : | rung, einen bei d ) ‘lin S en Sartner Franz Ament, früher E r, im Geschäftslokale der Gesellschaft zu Duis- (62174) Oeffeailige Fasiluns tlägerin, vertreten dur den ReStzonwalt Teste [Fawalt zu bestellen. «Zum Zwede der lage | Hupothelenforderung, mit dem Mt M a ciner E =—=—==| Kohlensäure-Werke Charlottenburg | turs-Rubrork Die Ehefrau des Kupferschmiedes jet M r. Martinius zu Naumburg a. S, wider ihren | Le ung wird diefer Auszug der Klage bekannt ge- | Der Beklagte ift \uldig: E E ; : Johann Jacob Christica Feamees lebt Monteurs | Chemann, den S&lofser Andreas Schulze, frü mat. E A. bardt illicen doe bi - 7 _| bet der Bauk für Haudel und Industrie, in Aktien-Gesellschaft in Charlottenburg. i i Di deride ad. Glers, in Bremen, Se Mugns ase 95 | lage, ie bte r Am erbt, Be | ern deng, mne, Kia aud der für den luer unter Dec Ie Ei 5) Verlosung 2e. von Wert- | Weiss Lte Bauk tir baude Und duteie | g Die Geell f Liauidation Free L | » (ttise 1907/18 eris 2s Waser reten dur 5 ' N 1 gebellaglen, w ann, uar, irag8ziff. : ; , M ? U em Bantkbau]e endelsjoyn Uu. E., in a er en aufgefordert, Ihre AnÞru e : “A ; pati P apendie Bu G E t Bes Mut R ade rofe arie gegen „das ihre Cbeschetbur ropa als Gerihts\{hreiber des Königlichen Landgeri®ts 1 Teiltotags dereltae agenen Hypothet wegen eines papieren. Franksurt a. M. bei der Bank für Haudel und hz „Unterzeithneten gemäß $ 297 des Handels8gesehz- 2) Bectubiling ber E Se E - : e . i ; y E E Le M e A E L L j P f G 2 ; Ce d. En. Us . : o Cnibalie wege G R jeßt unbekannten Auf- | lichen Landgerichts f Ca deg Derioge [62172] Oeffentliche Zustellung 08 E, % L Edckardtéanger, Plan Nr. 4106 Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- Os A eiten N A Det E TEOD. M. C. Heyl, Liquidator. s{lußfa}sung über die Verwendung des Rein- mit dén Anirage: bie Els 4 R L ILE Ls A fn N Antrage: unter Abänderung straße Sn DouSta ac in Berlin Meyerbeer- 4,4549 ha Hpt „Nr aa D UT T: “Ps e papteren befinden si aus\{ließli in Unterabteilung 2. heimber in Empfang genommen werden. 6217] ne us Sten der Gntlastung an Auf- und den Beklaaten 4 angefohteren Urteils die E ; —4, Prozeßbevollmächtigter: Justi j p N / er Porte, lende Zinsscheine werden an dem auszuzahlende u ; 5 A Loi erflären, evt. den Beklagten jur Herstellung der | T’ zu eclärer Se Dien e dee Parteien Wu | in Berlin, klagt gegen den Kaufmann Leopaly | trieben wh, as Bleie. H0H be (2681S Bekanntma U cs andes jur | Sebfsibeit age gefü, Die Verzinsung ver aus | Bierbrauerei Durlaher Hof A, G. | ® pi ä ; En l ren. , er in A s n der 2 a ? : L S ; y ; E e iedalt zu „verurteilen, ihm auch die | mündlichen Verhandlung über die Birnen, e halts, unter der pie K g uns Mi U Ar R ne Netostreits ¡u tragen, auch das Regulierung der oberen Unstrut von Mühlhausen bis g Tes EADA L RIEs D E IE MeRTs vorm. Hagen Mannheim. Diejenigen Aktionäre, welhe ihr Stimmre@t in Beklagten zur mündlichen Nerbartle a ladet den | V. Zivilfenat des Königlichen Oberlandesgerichts L dem Hause der Klägerin, Neue Königstr. 12, eine | und ladet ren Bn R zu erklären, Merxleben vom 10. Juni cr. sind von den zu Rücfftäude aus früheren Verlosungen: In beutiger, dur Großh. Notariat I vorgenommenen der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre L ie rditnd dee Mali, | Habu (acl Je 94 Perm Welt a | Wett en t E Meri 0 e | L d NeVN do das Pen age 34 1 verzinslichen Verbandöanleihen folgende | qus 1997 : Nr. 18, über 200 4. zruslofung unserer Partialobligationen wurden | eer b! uns, dei ter Reichsbank oder be) einem i ; 2H , + Febr ñ a i HRV ata Gt Gaalí er n ausge : 5 ¿ : t Dienstag, den. 19, enne nvoo Oh au Seide Aufforderung, einen bi ieN atis My 1908 fällige Mielorats ‘vot zue N 1909, Vorm Sue N AILS Januar X: Emission An A 1500 e die E ee Sliegermeistevei Mainz. ntr 24 127 133 138 147 262 271 356 377 379 de E O E ALAA 9} Uhr, mi : : gs | Gerichte zugelaffenen A owie 93,25 4 Prozeßkost i 3 » Et wecke der öffent- ummern 3 4 und 67, . V.: ; 387 à 46 1000 -—, erfolgter WENeR am ung u ae, L E Geridite wugelassenen Aufforderung, einen bei diesem | Zwede der öffentlichen Zuftellung wird diefer g um | trage, den Beklagten Toftenpflihtiee g War eg fnex Baliebung wird“ diefer Auszug der Klage be- Lit. W über 300 4 die Nummern 105 118 E Ss Nr 412 14 445 165 492 527 559 à 4 #00,—. | Hinterlegung bei der Reihsbank oder einem deutshen Zwecke der öffentlichen Zustellu ie en. Zum | der Berufungs\crift bekannt gemacht. ¡ug | darin zu willigen, daß von den am 18. August d. Js. | Saalfeld a. S., d 167 211 221 222 231 254 286 299 318 326 334 | [61933] Die Auszahlung geshieht am 2. Jauuar 1909 Notar erfolgt, müfsen die darüber ausgestellten, die dée Mage bekannt Qn wird dieser Auszug | Naumburg (Saale), den 21. Oktober 1908. | Wrch den Gerichtsvollzieher Engelmann in der e Deo Den ZE, Lttober 1008, 336 340 342 367 371 423 425 436 und 480. Tilgung von 4proz. Brandenburger Stadt- | mit einem Zuschlag von zwei Prozent mit 1020,— | Nummern der Aktien enthaltenden Hinterlegungéscheine Bremen, den ot Oktob Hentschel, E : Zwangsbvollstreckungssache Gottschalk eibe Er Geri Bart ch, A.G.-Sekretär, TL. Emisfion Lit. A über 1500 # die | shuldvershreibungen Ausg. l von 1901 bezw. # 510,— an der Kasse unserer Gesell- späteftens am 20. November d. J. bei uns Der 'Gerihts\chreib wies A Gerichts\{reiber des Königlichen Oberlandesgeri zum Kafsenzeichen Nr. 2247 bei der Kasse de Ren erihtssreiber des Herzogl. Amtsgerichls. Nummern 16 22 27 60 und 68. und von 32 proz. Braudenburger Stadtschuld- | haft oder bei der Rheinischen Creditbauk in niedergelegt sein. (L. 8.) Sein pfluc S germg: [62184] Oeffentliche Zuste esgerits. | Jihen Minifterial- Militär- und Barikom H ge | (62183) „Oeffentliche Zuftellung. Diese Schuldverschreibungen werden den Befißern | verschreibungen Ausgabe [Ul vou 1902. Manuheim und deren Filialen. Duisburg-Ruhrort, 29. Oktober 1908. {62210] Oe E19, Setreiär, Die Ebefrau des Storr Frit Bs hinterlegten 1949,19 4 ein Teilbetrag von 418, 2 4 Die Karoline Leonie Wals, Witwe des Kauf- ¡um S. Januar 1909 gekündigt mit der Auf- Bei der diesjährigen Verlosung von 4 proz. | Die Verzinsung dieser Stüdcke hört mit dem Der Auffichtsrat. Auguste Hannes, geb Stolo, he M eborene Budinger, in Frankfurt & M. Kaiserhof, | au ara r biervon aufgelaufenen Hinterlegungszinsen als J cadwig Alfons Wilm, eigenen Namens und forderung, die Kapitalbeträge von diesem Tage ab | Schuldverschreibungen der Stadtgemeinde | 1. Januar 1909 auf. A, MiGleze Dorihenzer. furterstraße 18 N b ip „in Berlin, Frank- | straße Nr. 6 1, Prozeßbevollmätigter : Re Hto serhof- | an Klägerin ausgezahlt wird. Die Klägerin ladet | 3 wte der elterlihen Gewalt über ihre bei der Verbandskafse zu Großengottern gegen | Brandenburg a. Ÿ. vou 1901 Ausgabe 1 | Maunheim, 28. Oktober 1908. : [62230] Cobn in Berit, Sa ih evo mädßtigter: Justizrat | Justizrat Dr. Jünger, Wiesbaden klagt anwalt den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | Wilm, ¡4 Stei) Kinder Karl, Johanna und Lina Rückgabe der Schuldvershreibungen und der daiu | find folgende Nummern gezogen worden: De Mena, Füterboger Straßenbahn A. G Ébeinann ben Meta erade 0, klagt gegen ihren | Ehemann Shlofsser Frit Bölling, s grgen hren | Rechtsstreits vor die 40. Zivilkammer des König- anwält Ia E eraBenrg: Prozeßbevollmächtigte: Rechts- gehörigen, nach dem 1. Januar 1909 fälligen Zins- Buchstabe 4 über 5000 4 Nr. 26. Ph. Bohrmann. Ö! g va D ¿ in Berlin, jegt unbekannten eilte! ¿let | Aufenthalt abwesend, früher in Nied bet Höchst | Granecsir. 11 Step e Neues Geriht8gebäude, ott digen dee Meutneai Dc SUEEE p noi ag Ar Dey Flens e me.) Me D Lie LIO L die, 910. [62248] e 1e Beicia. u AG Mo eiber Atten 4. R. 332, 08, unter der Behauptung, daß | baß 1 derselbe fic rof mh Grund der Behauptung, 17, Dezember 1908, Vormiticgs! 10 ul | G, rraDeris Straßburg, jevt in Bombai (Boden) Drangensalka e Gerbandes zur Negulirung | Buchstabe D über 500 Ne. 966. Die Herren Aktionäre unserer MeseBaat eres p E ends S Ub, im Hotel Herold ju agter während der Ehe nie gearbeitet babe andle, fie bedroht hat, ihr | mit der Aufford r, | unter der Behauptung, daß ihr d der oberen Unstrut. 7 972. zu der am Dieustag, deu S. Tezembver - | Jüterbog stattfindenden 11. ordentlichen General- fast stets betrunken sei und daß er Zuhält und | den Hals abzuschneiden, sie zu erstehen und „kalt“ | Gericht ufforderung, einen bei dem gedachten | Zession einer Forder| N ee SCLGCIE aR, VET Wiebeck Buchstabe D über 500 „& Nr. 972. Vormittags 11 Uhr, im Gasthaus z. Kohlen- g E geleistet habe, mit d ubälterdienste | zu machen, und daß er in den leßten 6 Mo erichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. um E rderung 1290,85 #4 nebst 5 9/o C Buchstabe Æ über 200 4 Nr. 1289. stadel, Frauengraben 5, in Ulm a. D. gemä 5 versammlung eingeladen. agg redi matt aa en eld t E Ehebruch getrieben hat, mit dem Raeade, die Ge Ste Öffentlichen Zustellung wird dieser Audju ted bex Bcagie R e Es [57557] 2, E A E S feeibán E Ati zuf -gétilat | 2E Gesellschaftöftatuten stattfindenden Generalver- 1) Vorlage des Sa bäfiaberichis, der Bilanz pro r | der Streitteile dem Bande nach zu trennen, den Be- | Berlin, den 24 Ditaber 1908 Klägerin 1290,85 4 nebst 5 0/9 Fine eit bem Auslosung pag Verme amtes der E Ga. freihändigen Ankauf getilgt | sammlung berufen. 8 d 1907/ 1908 und des Gewinn- und Verlustkontos. ¿ 21. November 1904 zu bezablen, demselben die Bei der heute Soria pGÓnen Auslosung von | Butstabe B über 2000 6 Nr. 163 166 167 168 | 1) Bericht iee U S eioang reli Beendigung 2) MNE e e und 8 34 °/o igen Anlehens | 165 H A über 1000 6 Nr. 434 593 594 59 | 9) BeSluf über die Verwendung der ei 3) Genehmigung der Bilanz. i ) Beschluß über die Verwendung der eingehenden H) Walen p des Vorstands und des Aufsichtsrats.

a Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktienges \ch. [82245] Act.-Ges. „Emscherhütte“

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie

Scheidung zu erklären. Die Klägerin lad L Î Dag Oen Verbandlung des Kehtoshreits La Taue bie Kosten des Ber sabieris n T Ca Müller Kosten des Reh i ammer des Königlichen Landgerits I ens aufzuerlegen. Die Geri{hts\ch{rei / ojlen des Rechtsstreits zu x weBeiin Grade 1 E Bu 1s | Bata L M On e m De | e 2 Men BandgeiQa T, | P ee Ce V fe e Lit M gu dem Babe 184 men Me 190 A6 be, mif der Auffotderung, 9 er Sormitiags | des Königlichen LandgeriYts in Wiesbaben auf den | Der Kürscnergeselle Otio Strebl zu Berlin tagt den, Beklagten jur - mündlicßjen Verbanblung des jur Rüchahlung zum Nennwerte am 1. April 1909 | H, Hsiabe 1 über 200 Nr, 1373 1392 E eie ung eil Genecaloeesamlumg | L, Wahlen zum Aussbttent, en Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | mit d , Vormittags 9 Uhr, | wider den Kürschnermeist erlin klag tsstreits vor die zweite Zivilkammer des Kaiserli L ae über j ; Buchstabe F über 100 4 Nr. 1847 1848 1849 ehufs Teilnahme an der Senera eran r ur Teilnahme an der Generalversammlung sind um Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser riéite zu Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | zu Berlin, jetzt einr Ernft Bartsch, früher | Landgerichts in Straßburg auf d er des Kaiserlichen a. Nr. 42 63 197 und 236 über je 200 M; A A: TEE Bs ersuGen wir die Herren Aktionäre gemäß $ 6 des | „7 diejenigen Aktionäre berehtigt, welche lt. $ 13 uszug der Klage bekannt eser | rihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. , jeßt unbekannten Auferthalts, mit dem | 1908, g auf den 21. Dezember b. Nr. 653 690 738 1192 1207 1354 1417 1683 1875 1876 1993 1994. Statuts, ihre Aktien späteftens 3 Tage zuvor Jentg Ee L e E E bien Bulg wi vie Lana Le | Le Zeleitbutch, n von (01.00 /| dnn He dem gedaften Gere ugafeney Val mla De Wis er L 268 i n cs ares | Sale E eer 89 | Ll irh, Situidaiee der Gesorsagast f U | Uher Lo fuglena den Bf Mere Bobo es üngßenberger f mündlihen V n. Zur | zu bestellen. Zum Zwecke d G T 4 û : ündigt. / gt rarcigg an Abends 6 Uhr, bei dem Bankhause Appouius Wiesbaden, den 26. Oktober 1908. Beklagte n Ls G DRS e der | wird diefer Marth ens Klage L agd ns 3706 S208 RLRL BEN E T 00S ua ‘5267 detit den Schuldverschreibungen sind die nah dem Ulm, den 29. Eee e d & Sohn hier vorgelegt haben. + Dezember 08 | Strafburg, den 26. Oktober 1908. . A , 1. April 1909 fällig werdenden ZinsWene 1: | Acti erei zum Strauß ir Norór d, Jt. ab bei der Firma Apporius & Sohn über je d. mnen vom L. April | die Zinosheinanweisungen zurück zugeben. Der Be- Actienbrauerei! u Diran in Ulm a/D. |5. Novbr: L Js. ab bei der Firma Apponius & Sohn n uidation. ur Gin ur die nare ofen. den Zinsscheine wird von dem q 3 Jüterbog, den 28. Oktober 1908.

Gerichts\hreiber des Königlichen Land gerichts8 I. Geri i erihtsshreiber des Königlichen Landgerichis. 10 Uhr anberaumten Termin vor die [II. Kammer Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Landgerih aijerlien Landgerichts. Die Kapitalbeträge , 1909 ab gegen Rüdckgabe der Sculdver schreibungen | trag der etwa fehlen d Der stellvertretende nebff| Erneuerungssheinen und nit fälligen Zins- Einlösung8werte in Abzug gebracht. Mit dem er fte rete Der Liquidator: A Mary 31. März 1909 hört jede Verzinsung der gelosten G L Friedr. Böhringer. Der Bi.

ei bei der Stadtkasse und dem Bankhause Soudeezes u. Cie., in Darmstadt Schuldverschreibungen auf.

J