1908 / 258 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i ungen - ifelhafte Firmen in Bukarest (Handels- und - Vertiefungen - plaftishe Relief- und Figuren Ueber z¡we Oa eutschlands Ein- uns Tusfihs bus Eteintoylem Sas | ter irg a O w'e j. B. geme tse fungen, Arabesfen, Se E reu S Bs Se n | Anr von sren S Zannar bis September rfte i O e Mae Vnfach, profilierte und Belehnung von Waren aller Art und Rohprodukten, Errichtung

und L Tteft 2 Septbr. Septbr. Januar bis Dumm Lis A ie i fee Betten und Erhöhungen, die keinerlei | von Handels- und Induftrieunternehmungen usw.) find déa Ae G en

2 s y pla orruf ein ptes oder rinnen- | der Kaufmannschaft von Berlin Mitteilungen pugegangen. i it d E E altiGe Sie ) “vi e ne MAief L ierungen | trauen9würdigen Interessenten wird im Zentralbureau der Korporation, 5 5 h 2 N gelten, aleipiel ob die aren mit genden dee wollenföemißen Neue Friedricsira e 51 I, an den Werktagen zwishen 9 und 3 Uhr i 1

| r kunft gegeben. : Sea d als mit Reliefs verziert | mündli oder schriftlich nähere Aus i tein ahr . . 1373271 192089917 10005238 8774420 ial Gegenstände e e einzelne gewöhnliche S De e , E, rata ed Zeitung S fn E Iu Davon aus: ; h un y, ein . ies 1018 vi E B | den H qum Gebeause dienen, 4- B.” einfat proflierie Teile | 1 änder Hosofenwerke eine Verkaufsver einigung für die von M 7 1066 4 Sale it usw., wenn hie n nen er erzjeu A { erlauben s "139722 Mo M D p gon u wait metriz dae arum n erwähnten Art aufweisen. | bilden und den noch außen stehenden Werken den Beitritt anzubieten Selterrei „Ungarn . 63773 55621 596371 9546402 (Srpske Novine.) In - dér geskrigen Generalversammlung s El Mette Ausfuhr . . 1818714 2008534 14840 124 15 501 967 Bergwerksvereins wurde, laut Meldurg des Rtfanbene Ine ci Amn 369 826 2 269 674 2 369 952 Chile. S dene genchaciat und Nenwabien in dex Bo e T j 93891 2187» 13449 33 875 Verfahren in Zollsahen. Laut Verfügung des General- E E uier. " Betreffs der Ergcbnisse des ersten anfreih . . . - 102566 163159 dio A R zolldirektors vom 25. Au d T R (on e E pin Viertel jahres des laufenden Set E Ee 5 E Ge ü e e JEHA rwaitungéêloilen s S oltawa . e 10 las 188166 Ll 90S Detnatene d E flenatar auf die Gmpfangsbesheinigunz dah na I g e für 1907/1908 oder 524 503,83 4 E A So Mtiederlanbea . 355213 520757 3266 O 3 i i einen Vermerk (Visto Bueno) geseßt hat. (Vergl. Ark. 20 des Zoll- G pa Ier erzlelt worben sind, wobei E A s j i as be A aa auimane L Reb 813958 736 909 6247707 6576 547 R Tcauifiéinng von Waren. Elektrishe Bogen- tab E E t ber Aorsiaad die Mitteilung machen, daß C Dees y 63549 621136 603053 S@warßz') unterliegen einem Wertzoll von 25 v H. y Bess in den Arbeiterverbältnissen eingetreten- ist . dem Europ. Rußland 68 385 lampen (System „Sh : nunmebr eine Besserung le Lee uben den 10S 111797 1192089 1116286 | und find mit 1 Peso für 1 kg Rah Plätte isen find zollfrei. Ihr | und daß im laufenden Trimester sh die erwarteten Grfolge der « 150822 111797 Gußeiserne Untersäge für Platte lle ; Neueinrihtungen geltend machen. A ; e 30 Centavos Iul Bismarckhütte*“ zu Bismarck- wendig ist. ¿ z x A _— 4780 1058 | gert ift na Nr. 3115 des Wertschäßungstarifs mit Nah dem Bericht der , : i i j 1695 12678 | fi Robgewicht zu bereGnen. itte, O-S, für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1907 bis 89. Jun : e Gegen 41/2 Uhr wird die weitere Beratung auf Soun- » _Tomsk E E 1650 für 1 kg Robgewi isGes Zedernholz it | bütte, O..S,, CUrGaft 98,3280 ha mit einem und kapitalisiert ein Wert von 94 Milliarden si ergibt. An Steuern abend 10 Uhr vertagt. (Vorher Antragfdes Abg. Hoffmann, Stadtbezirk Kerts{ch-Jenikale j 735 072 6 687 729 6 505 442 ear De eres werte t g my A 1908 umfaßte der Mem dee M ar Meingetatin des Ger tet boüberschüfi g ina 4 E 38 Milli A B e Vie das Haus zu befragen, ob es die ihm erteilten drei Ördnungs- Bak é ( E a a volfre Le Theitetes ‘weißes Kiefernholz if ¡ollfrei (Art. 7, E gen Werte eei pfctigurig des Vortrages aus 1906/1907 von Bieuert Blergselteaie Lal Leg î “Milliarden Sulder rufe fir gerechtfertigt hält.) Z 735 072 6687 676 6 505 418 S Us Dtarifs), während das zu Bauzwecken dienende Hickory- | |chäftiahr nd nach Absetzung der Tantiemen für den Vorstand und Steuern. Vergleihsweise hat das Reich über 4 Milliarden Schulden ( Oesterreit-Ungarn . 734354 Nr. 72 des Zo ) bearbeitet, | 143563 H u d nah Absegur i Jani d [vabütte und 160 Millionen Schuldenzinsen, aber die reinen Betriebseinnahmen Eg Ausfubr . . 1396 2430 15164 20459 holz einem Wertzolle von 60 v. H. unterliegt, S S S auc Angestellte beträgt einshließlich der Erträgnisse tr TILO08 blie des Reiches betragen nur 110 Millionen und reihen nidt zur Deckung Ter S A 4 Davon nah: 895 3887 | und einem solhen von 35 v. H., wenn es ynbearbeite 2 423 575 46. Von diesem gp ete] 2e E p Lies E Lier 10G, vos e a D S alsägen leuten Fa : s 10 S E a - 168 1904 1406 10001 | O E ex dber Gegeugewihte für Wasserbebälter in nebmen den Folifand beantragt, für die Bitmardhütter Arbeiter, agen ¿edtglit on den aitve rien reußl|chen rundiagen Zeiten e ergyanag . a D A R L R ° Oe erreiW-Ungarn a p L s urz. 0 Pat H Vez t laffen. ; ; ; Land- und Forstwirtschaft. Die Gefamtzabl der an Cholera während der Berich Steinkoblenkofks. 3 417688 | Aborten unterliegen als Zubebör von Röhren einem Wertzolle von pensionskafse 35 000 46, für das S Den Tao ä liche ewillis I Seen lage für des Giutfa2 1008 ee Grtrankten (Gestorbenen) wird auf 1571 (819) angegeben, es find E E E A Bak lder. Laut Entscheidung des | 25 900 , für Gratifikation S iabe in Shwientoclowiß 1500 S, träglihe Bewilligung eines Steuerzushlages für den Etat für 1908 würden Deutsche Kolonisation in Patagonien. darnah also 639 Personen weniger als in der Vorwotde erkrankt 42327 279599 322323 Leuthtfeuer- uny Suli d'& Séleeliegen aud Vergnügnngs- | für die {mgrtiige K in S S A-1000. 46 ur Ves e ee E LEE U L U gon a TOE Dan Vis: Die argentinishe Regierung hat nunmehr der vor einiger Zeit in | Und 263 weniger gestorben. “A Eo 4210 52731 35 290 General ore 9 F Fors@anas weFen dienen, den Leuchtfeuer- und | für die kathol Si 15 dischen Frauenverein in Beuthen O.-S. und Koniunktue dieses. Sahres gerade ie He Saite d gtgebenden } Le A De V Deuts-Argentinishen Kolonisations, | - Zufolge einer Mitteilung vom 23. Oktober find im Hafen der ien 0 264 6619 25009 36096 | Iaten und solde, die Forsungäween pienen, drn lets in Val, | willigen, dem * ‘1000 4 und dem Königlichen Landrat in Beuthen Konjunktur dieses Jahres gerade für die mittleren Haushalte eine esell haft eine K onzefsi on für die Anlage von Viehzuchtskolonien | finnländishen Stadt Tornea auf einem von Kronstadt gekommenen roßbritannien . . 2544 1366 40949 23263 | Bakengeldern. (Nah eine Bismarckhütte Fa O S iL ton im Kreise: Beuthen O-S. zu (n 20 N Mae Tin A pag etE ua E Patagonien unter den folgenden Bedingungen bewilligt. englishen Dampfer 5 Cholerafälle, darunter 2 tödliche, festgestellt Deses -: gin s 398 608 299 692 2799729 2720186 paraiso.) arn ads e Bib von 18 °/% zur Verteilung zu bringen und wenn damit in Wirklichkeit das Gleichgewicht in dem Etat für 1908 Es werden in dem Territortum von Santa Cruz fünf der Vieh- worden. Gelbfieb G id: E Absatz von Wellblech zum Dahdecken in Cuba. den na Abzug der Tantiemen für den Auffichtsrat verbleibenden hergestellt würde. Aber davon kann gar keine Rede sein. Ganz ab- | tcht dienende Kolonien abgefteckt. Diese Kolonien werden ‘in Lose PLLIGSON rat Î 20154 13808 201511 160984 as der Insel Cuba herrshte im ver- | Restbetrag von 284 074 4 auf neue Rehnung vorzutragen. Der gesehen davon, daß die Möglichkeit gar niht ausgeshlofsen ist, daß Von je B ha aufgeteilt, die In emeinen Les HURR Megeait 1 Todt A S E 20. uguft bis, 12 September 10 Gre Däe: E, 2 528 2 390 S 1 1 Aer s Lm og na fie Nacbfreos nach verzinktem eisenen } Absatz der verkauften Produkte R im ersloffenen Mee j 1 5 w D ¿ er . . s E 2 angen Z itte 21 82 ü egen 2 f A Va di fee 5 N A n O E Sine Von Davids Aires laufet ‘Je 50 ‘biefee drôßei Sbie Der, krankungen (und 9 Todesfälle), aus Fort de France auf Marti- gran Fey S e AALIOS E , gt 945 208 Mellblech. Sie wurde bervorgerufen durch die Lebhaftigkeit im Bau- | bei der Bismarckhütte 21 823 ges viel höhere Beträze aus Anleihen werden bewilligen müssen, um den | in jeder Kolonie in Lose von je 2500 ha -aufgeteilt, sodaß also in | nique vom 6. bis 12. September 5 (—), aus Merida am 17. und

u.) vom m is n beträ n R i ü 12 4; außerdem hat die Falva- a L ä lech in be i aße den einheimishen | jahre) und bei der Falvahütte 9 110 3 i; :

acru v September b 9 6 67 23 62 666 eschäft, da das Wellblech eträhtlihem M imis{ l ; außerdem ie Fal

usgabeetat für 1908 zu balancieren. Es teht fest, daß die Voraus- | feder Kolonie 200 solcher kleinen Lose von je einer Legua Oberflà 18. September 2 (1), aus Veracruz (f. u.) 9%. Septe L 223 11 687 7237 N ne N S E E Nabe (ew liefert den bei | kün Hei der Falvahütte 9 110 3

Sale s 1eseßlicen Wohlfahrtskafsen r i e den. . 19050 830330 149272 i Distrikt verbrauhten Wellblechs. | 2528 000 # abgegeben. Die Res A ä i is Mil- | li vorfinden. Von diesen kleinen Losen wird die Hälfte freihändig | 7. Oktober 7 (1), aus G uayaquil vom 23. August bis 12. Sep- den Niederlan 20988 15876 | weitem größten Teil des in jenem f in Summa einen Betrag von in dge Ä den Gicitan Mine "Mrilladen wie fb dedr lis Preije von 1,50 Doll. Papier pro Hektar für das Land und | tember (2) und aus Cei ba (Honduras) am 24. September 1 (—). Uo Maea 2 e e 67 690 525761 717188 | Das englishe Blech ist nach Angabe der Händler dem a ER LE Sn T4: 66 &# im Vorjahre). Auf den [8 erfüllt hat. Dieses Minus wird jezt auf 120 Milli 10 Centavos8 pro Hektar für die Vermessung an Kolonisten verkauft; In Veracruz sind im September 44 Personen an Gelbfieber D A 21794 24712 163931 174396 | an Güte und Billigkeit überlegen. Die Abmefsungen, bat: fen in Bismarckhütte und Falvahütte waren im abgelaufenen als erfüllt hat. Diese nus wird jeßt auf illionen ge- 1 7 ¡ | und 30 an „anderen Fiebern“ gestorben dem Europ. Rußland 68342 | Bl handelt wird, und die Preise im Kleinhandel find die folgenden: | Werken in m l 56 weibtilie Hisamuien {ägt. Müssen wir aber zum Ausgleih für 1908 fo wie so | die andere Hälfte bleibt für denselben Zweck später sich meldenden andere geltorben. S4hweden . . . . 13327 10 319 65 234 e E 96 K 72 engl. Zoll, Nr. 29 engl., werden verkauft | Geschäftsjahre 7249 männlihe und F w Tbe Ì aciamt erhebli@e Anleihen bewilligen, so entfällt jeder Grund, den | Kolonisten vorbehalten. Die übrigen Lose von je 4 Leguas Ober- Podcken. der Schweiz . - . 19461 19685 144706 163551 B e i 100 Pfund engl. (auf 100 Pfund geben 10 Bleche); | 7505 Arbeiter durhschnittlich beschäftigt, welche inf O eflich Steuerzahlern noch nahträglich diese 30 Millionen aufzuerlegen. fläche (50 in jeder Kolonie) werden begeben, nachdem die kleinen Lose Deut Ges Neis. In der Wote vom 18. bis 24. Oktober Spanien A L E Ta s tres e. LE 32 K 72 Zl Nr. 23, werden verkauft zu 4,90 Doll. für 8 419 508 A verdienten, fo daß ih E Fahretverbienlte EufE ut mh Sei El ee ti de mrigung ren E E e Etiivee welhe sh für die forstlihe Ausbeutun eignen, werden | Wurden 2 Erkrankungsfälle aus Bremen mitgeteilt. Merisi L ap e GI0D E E 100 Pfund (10 Bleche wiegen 136 Pfund). (Nah Daily Consular | der gige gn ms g im Betriebsjahre durhsnittlih S eceiben bas TE08 Gnariaoee E eas L E Lan die B vertan: E uu ps Ferbau géeiquete Fleckfieber. u D S E 3090 23592 16086 19500 | and Trade Reports.) ba bäftict N ‘Mirbeitern anden: ei À gs Alter n E en übergehend Zuschläge der Steuer als notwendig oder angängi treden werden gefondert für Ackerbaukolon eitmmt, und en i ¿ . Okto : n, 1728 im Alter von E A aveilea sollten die Vermögens- h Einkommensteuer, aber feines: uz s Stellen Lose von je 2500 ha zur Anlage von Ortschaften | der S Meine 9 Eefanfunges, f ber in Galizten 21, in Bran eres i 3 152 73 921348 527 Formelle HorsSetsten [he Offerten an die chilenische L JIEE 2 Jahren, ) 006 Da Alter don bis 60 Iabren, j i j effsen. i ung. : 1 ren. e i Pamaligen Verhandlungen ging gans deni hervor daß Len se | serven von je 200 Losen ju je Us Bib eils a | Genickstarre. E E a aeCHN Naiceiiungen ‘ber @ilenishen | 210, jm Alter ven über, 20 Fahren Oie Sm hee nebs thren ole vorübergehenden Besteuerungszushläge eine Progression aus- | \chließlich für solhe Familien bestimmt, welhe die Sociedad Germano- Preußen. In der Wote vom 11. bis 17. Oktober find 5 Er- Ausfuhr . . 116 163 1465 1258 Regi (n besonders solhe der chilenishen Staatsbahnverwaltungen, Familienangehörigen beträgt etwa 16 753. R chliefen wollte. Jeßt, wo man zum ersten Mal zu folhen Zu- | Argentina de Colonización ins Land bringt, und denen fie zu dem FraŒungen (und 1 LLNES angezeigt worden in folgenden Re- Davon nat: E s den sind, scheint es am Plate, die formellen Voraus- Laut Meldung des „W. T. B.“ ergab der provisorische Aus- chlägen schreitet, sheint es mir daher geboten zu fein, nit ohne | oben namhaft gemachten allgemein gültigen Preise von 1,50 Doll. ierungs8bezirken sund Kreisen]: Landespolizeibezirk Berlin Oesterreich-Ungarn . 88 153 1 268 1040 | bekann ge E etfalareldie Beteiligung an derartigen Offerten- | weis der Bruttoeinnahmen der Warschau-Wiener Eisenbahn zwingende Not von den damals vereinbarten Grundsätzen abzuweichen, apier für das Land und 10 Centavos für die Vermessung für das (Berlin), Cöln 1 [Cöln Stadt], Magdeburg 1 [Wolmirstedt Preßkohlen aus leynigen cat cammensalseub mitzuteilén. für September 1908 eine Gesamteinnahme von 2039 553 Rubel gegen in denen auch ein erzieherishes Moment für die Bevölkerung ektar verkauft werden. Es wird zur Bedingung gemacht, daß die ünster 1 [Recklinghausen Land], Oppeln 1 (1) [Beuth Steinkohlen. verden ferten müssen stets durch einen in Chile etatlierten Ver- | 5 007 767 Rubel im Vorjahre. Die Einnahmen Januar-Septem liegt. Zurzeit kann man auch niht annähernd übersehen, wie | Familienhäupter niht über 50 Jahre alt seien, ausgenommen, daß Stadt]. / Einfuhr . . 11006 10196 97328 80223 I B Bevollmächtigten der betreffenden Fabrik, der mit den | betragen 16 824 958 Rubel gegen 17 100 016 Rubel im Vorjahre. der Etat für 1909 wird balanciert werden können, und wie die | fie mit zahlreicher Fomilie kommen; au wird ein Leumundszeugnis Schweiz. Vom 11. bis 17. Oktober 2 Grkrankungen in einer Davon aus: E n rbältnifsen wohl vertraut ift und womöglich mit den Re- New York, 30. Oktober. (W. T. B.) Der Wert der in künftige Entwi@lung ih gestalten wird. Wir werden mit einem | verlangt. Der Preis der Vermessung und ein Zehntel des Werts des Ortschaft des Kantons Waadt. Belälem c 20 S 8 529 7733 77 170 63 726 m Gr isen Fühlung hat, am festgesetzten Tage und zur bestimmten der vergangenen Woche eingeführten Stoffe betrug 2606 000 höheren Bedarf für Befoldungszwecke zu rehnen haben. Wenn wir den auutes Wesel der f E, ee Ga ien L E N a Verschiedene Krankheiten. den Niederlanden . Ae 4s M §30 n unde einger cht werden, da der Gisenbabn oder er bt Bulurs grgen 2 433 000 Dollars in der Vorwoche. L s M De Ene S en E mere | o Se mee De n L e | Mo" g Earl L ferslenuel (fie 11 Dit 0, Ÿ Bn S 1 | Musen B nade eth dente fan 20 Millionen mehr für die Lehrerbesoldung aufzuwenden haben. Wenn Die Kolonisationsgesellschaft verpflichtet sid, in den ersten | Moskau 7, New York 1, St. Petersburg 3, Warschau 4, Kalkutta 7 Ausfuhr . . 79004 74085 587874 863757 | tverden. E C5 te muß die jeweilig vorgeshriebene Kaution in die gewünschte Erhöhung der Unterbeamten in die Wirklichkeit über- | 18 Monaten 50 Familien, in dem folgenden Jahre 80, im dritten | (13. bis 19. September) 3 Todesfälle; Chriftiania, E E, Davon nah: rig r Anweisung auf ein ilenisches Bankinstitut beiliegen. Berliner Produktenmarkt be- eführt werden soll, werden au erhebliche Mehrmittel erforderlich. | 160 und im vierten Jahre 100 Familien europäisher Herkunft ein- | Paris 2, St. Petersburg 10, Warshau (Krankenhäufer) 3 Er- Ben 2 9273 10797 88757 122607 | Form einer Anweisung anf ein lenihes Lan oa, Die Preisnotierungen vom Ber Der Bemefsungsbedarf für 1909 i aber außerordentli anfehtbar. | uführen ; im Falle der Nichteinhaltung dieser Verpflihkung erlischt | krankungen; Vartzellen: Wien 53 Erkrankungen; Fleck fieber. t Pie E 310 335 3 566 4058 | Die Preisstellung ), aber auch bäufig, wo dies speziell vor- | finden si in der Börsenbeilage. Ih halte es für ganz ausgesclofsen, daß die Eisenbahn den auf sie | auch das Vorrecht auf die Landreserven. Ein solhes eventuelles Er- | Moskau, St. Petersburg je 1 Todesfall; Odessa, St. Petersburg FURE a 4 S0 C20 M106 - W168 4} SiMilpesen, Ane, usw. lso au inklusive Aus\iffungs-, Zoll-, entfallenden Betrag der Neuanforderungen wird tragen können und | lösen der Konzession beträfe aber niht die bereits vorhandenen An- | je 2, Warschau (Krankenhäuser) 5 Erkrankungen ; Rückfall- Lt derlanden. . 10065 10 749 71 749 87864 | geschrieben, loko A Sa und sonstiger Spesen) zu lauten; die ; darüber hinaus noch eine weitere Steigerung des Reinertrages | siedler, welhe später ihre Gigentumstitel erhalten, sofern fie die ver- | fieber: Moskau 4 Todesfälle; Odessa 7, St. Petersburg 82 eltztrekßlngarn . - 5 159 5066 8375456 117819 S pmtiond-, Zanptán E ldvesos zu 18 Pence umgerehnet anzu- Berlin, 30. Oktober. Marktpreise nach Ermittlungen des bringen wird. Ein Mehrergebnis von etwa 100 Millionen halte ich | einbarten Abzahlungen regelmäßig leisten. Erkrankungen; Genickstarre: Gla8gow 1, New York 8, Wien 1 Dele u 4126 832016 297786 335048 | Preise find in ilen ieb ‘Pläne und Zeichnungen der angebotenen | zniglichen Polizeipräfidiums. (Höchfte und niedrigste Preise.) Der bei den Eisenbahnen nah der ganzen Entwicklung für geradezu Während der erften beiden Jahre nah ihrer Besigergreifung | Todesfälle; New York 8 Erkrankungen; Milzbrand: Reg.-Bezirke D E Sidwestafrika 2e 5 714 1909 | geben. Die vorgeschrie n Materialien müfsen der Offerte beiliegen. Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte f) 20,30 #4, 20,24 4. ausgeshlossen. Ih vermag auch nicht abzusehen, daß die anderen | können die Kolonisten aus den refervierten Forstländereien Holz für | Cöln, Wiesbaden je 1 Erkrankung; Influenza: Berlin, Amsterdam Deuts Ten p aschinen oder sonftigen Bs Handelsmuseum, Wien.) Weizen, Mittel sorte f) 20,18 4, 20,12 46. Weizen, geringe Sorte F) Verwaltungen 32 Millionen mehr für die Befoldungszwecke | den Hausbau und für Zaunpfoften fällen. K London 5, Motkau 2, Odessa 1, St. Petersburg 3 Todesfälle; Pala oblen. pes j 20,06 4, 20,00 4. Roggen, gute Sorte f) 17,00 4, —,— werden liefern können. Ein weiteres Moment der Unsicherheit, auf ie Kolonisationsgesellshaft kann die Wasserkräfte des Ge- dessa 35 Grkrankungen; Ankylostomiasts: Reg-Bez, Arnsberg Einfuhr . . 4668 6481 836778 57680 Roggen, Mittelsorte f) —,— #, —,— 4. Bdggen, ames das son der Abg. Herold hingewiesen hat, liegt darin, daß wir | biets induftriel na einem mit der Regierung zu vereinbarenden Tarif | 1 Erkcankung. Mehr als ein Zehntel aller Datión aude Ausshreibungen. Sorte |) —,— #, —,— 4. Futtergerste, gute Sorte *) 18,20 4, beute noch nit übersehen können, in welchem Umfaige die | auf hödstens 50 Jahre Dauer nußbar verwerten. Mit der Küste | Gestorbenen starb an Scharlach (Durhshnitt aller Oesterreich-Ungarn 4613 6431 3662 57479 Belgien. Lieferung von 16000 t VignolesGienen | #590 %. Futtergerste, Mittelsorte *) 16,80 4, 15,50 4. Neichsfinanzreform Anforderungen an Preußen stellen wird. | hat die Gesellschaft einen Automobilverkehr in der Weise zu | deutschen Berichtsorte 1895/1904: 1,04 %/0): in Königshütte, Reckling- Ausfuhr 32893 31222 8304871 294576 | qus Stahl um Normalgewiht von 40,650 kg pro 1 m. Mindest- | N e gerirge Sorte) 15,40 #6, 14,20 #. Hafer, gute Wir hoffen allerdings auf allen Seiten des Hauses, daß eine Reichs- | unterhalten, daß von der Aukunft der ersten Kolonisten ab monatli | hausen, Zabrze Erkrankungen wurden gemeldet im Landespolizei- Davo ah: ngebot : 1000 t. Kaution: 10 Fr. pro t. erS 18,30 4, 17,80 4. Hafer, Mittelsorte®) 17,70 4, finanzreform zu stande kommen wird, die dauernd der Finanzmisere | mindestens je eine Rundreise bewerkstelligt wird. bezirk Berlin 134 (Stadt Berlin 97), in Breslau 28, in den Reg.- Bel E: 1039 i 1074 B E Gaud Saint- | 17,20 4. Hafer, geringe Sorte*) 17,10 46, 16,60 4. Mais im Reich ein Ende machen wird. Ueber die Mittel zur Erreichung Für die Vermessung der fünf Kolonien ist je ein besonderer Feld- | Bezirken Arnsberg 287, Düfseldorf 127, Oppeln 254, Wiesbaden 109, DILA M 738 545 3 287 3482 Bau einer neuen Bahnstrecke ieh 000 Fr Cahier | (mired) gute Sorte —,— #, —— 4. Mais (mixed) dieses Zieles gehen aber die Meinungen weit auseinander, und | messer ernannt worden. (Buenos Aires Handelszeitung.) | in Hamburg 97, Budapeft 45, Edinburg 73, Kopenhagen 33, London S L S0 2184 23394 26465 | Pierre nach Bruxelle8-Midi. Kaution: E i E Ele r l v d, Mais (midi) qu s ift sehr wohl mögli, d iddaeari h l Krankenhäuser) 502, New York 143, Odessa 57, Paris 113, St. ean ee 16 942 15150 1619688 157213 des charges spécial Nr. 237 für 2,10 i ia Verhandlung: 11. E ng 18 00 e Richtsiroh 4,66 #, 4,32 #6. Heu Ln Viouibvea, v6 jet die “Buraliaiten as, As r g tersburg 28, Prag 45, Rotterdam (14. bis 20. Oktober) 30, Stock- gen Mever 128 14s 991 8652 | vember 1908, 12 Uhr, Börse in Brüffel. Gingeshriebene Angebote 650 4, ‘4,30 6. —— Grbjen, gelbe zum Koen 50,00 #6, 28,00 6. der Form von Matrikularbeiträgen erhöhte Beiträge an das Reih | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- | holm 32, Wien 119; desgl. an Masern und Röteln (1895/1904: ST G nor o40 9878 9240 83818 | zum 7. November. , | Speisebohnen, weiße 50,00 4, 26,00 4. Linsen 70,00 6, zu leisten sind! Hoffentlich wird diese Eventualität vermieden maßregeln. 1,10 1/0): in Halberstadt Grkrankungen gelangten zur Anzeige in T rf Torfkoks y Ausführung von S&leusen- und Kanalarbeiten in | 2500.4. Kartoffeln 8,00 4, 4,00 4. Rindfleish von der aber dafür kann niemand eine Garantie übernehmen. Aus allen Hamburg 42, Budapest 37, New York 54, Odessa 24, Paris 26, (T: ablen Belgien. Verhandlung: 4. Dezember 1908, 10 Uhr, bei der Direction | File 1 kg 200 4, 140 4; dito Bauthfleish 1 kg 1,60 4, diesen Gründen ift die Höhe dieses finanziellen Bedarfs für 1909 und Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. St. Petersburg 37, Wien 84; desgl. an Diphtherie und °& : 1800 1397 10181 12316 nts et chaussées, 22 Rue Bafse des Champs in Gent. Shweinefleisch 1 kg 1,80 4, 1,30 6. Kalbfleish auch für die Folge nit annähernd 4s [ha A G Es würde is i « | Krupp (1895/1904: 1,62%): in Ulm Erkrankungen wurden gEEEe E Arsblag : 239 604 Fr. Kaution: 19 000 Fr. Cahier des charges S Q E Hammelfleish 1 kg 2,104, 1,204. dauernde Vermehrung unserer Einnahmen unter Umständen in wenigen | (148 den „Veröffentlichungen des Kaiserlichen Gesundheitsamts* | angezeigt im Landesvol{zeibezirk Berlin 142 (Stadt Berlin 85), in oa aus: 140 112 7115s 6536 | Nr. 97 und Pläne für 90 Cts. bezw. 15,10 Fr. in der Rue des | L Ls 2,20, 1,20 4. Hammel E 520 4 36 Jahren -aus der natürlichen Steigerung der biöheriger (ingen Nr. 44 vom 28, Otober 1908,) Breslau 30, in den Reg.-Bezirken Magdeburg 109, Merseburg 151, in gen T 91 4 141 1719 | Auzuftins 15 in Brüffel erhältli®. Eingeshriebene Angebote zum Ci Le 24 4, 140 M. Role 1: bn 290 46, L die Deckungsmittel für die Besoldungserhöh li F5 amburg 29, Budapest 22, Christiania, Kopenbagen je 29, London(Kranken- esterrei-Ung 2475 2 497 18 984 19 953 g be 1 ke 3,60 4 L H-chte 1 kg 2,40 # Es wäre daher au junächft noch von einer Damen Berlins E äuser) 161, New York 255, Paris 51, St. Petersburg 108, Wien 79; Ortes tak e i a Laeken bei Brüssel | cike 1 Kg 2,00 , 0,80 4. Séleie 1 kg 3, von Mehreinnahmen abzusehen. Mit dieser Frage aber steht und ft Aegypten. Vom 9. bis 16, Oktober e in Sohag der Prov. | ferner wurden Erkrankungen gemeldet an Keuchhusten in Ham- den Nied rlanden 1833 1436 15 903 15 479 Lieferung von Wassermessern nas Gahío i charges | Blèie 1 kg Ï 60 M 0,80 4. Krebse 60 Stud die ganze Besoldungsvorlage. Jn der Erklärun 0, die Staatsregierun Girgeh 7 Personen an der Peft erkrankt und 6 daran gestorben; | burg 29, Kopenhagen 26, New York 25, Wien 32; desgl. an Tyvhus der S E E 397 638 1187 1579. | während drei Jahre vom 1. Januar 1909 ab. g 91 Ubr, “ra art Ab Bahn. 2 könne si niht auf die Bewilligung vorübergebender Einnabmen e weitere Pestfälle wurden aus Aagwten niht gemeldet. in Budapest 31, Tnen LEannendäujer) 23, New York 127, Odeffa Yw T für 1 Fr. Verhandlung: 9. November 1908, 23 - î Frei Wagen und ab Bahn. lassen, liegt ein Mißtrauensvotum für das Abgeordnetenhaus, als Sabiet P tdien, M e 2 in ber Pet in | 72, Paris 37, St. Petersburg 120. communalse. E ride N E anz Indien rirantungen un ode e an der Pest zur 2 ; î ile dürften folgen on- an Tol et I Gn Ge L E Änjeige elangt. Von den Todes*ällen kamen 1100 auf die Präsident- Liefery kgen ft Shsatoe und Lolalbatteren.in Bpanien citteden Geg en) Sn ‘Emilio Saciuges (Wohnort nit genannt) M viebhof in Staatshaushalt durch Bewilligung dauernder Mehreinnahmen im | [haft Bombay (tarunter 27 auf die Stadt Bombay und 17 Handel und Gewerbe, Die „Gaceta de Madrid“ vom 29. September d. J. veröffent- Lis Bau einer Eisenbahn von der Caleta de Chimba (Provinz Amtl Marti ertss V Geflüg [markt für Gleicgewiht zu halten. Während wir ein dringendes Interesse | auf Karachi), a auf die Da rE T ovi nens Ia u deñù (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengeßellteu M lit eine Nahweisung von Prettei. fir Ra LHeE Stande als ntofagasta) über den Salas del Carmen nah der Ae Friedri E S agender E bom SestUgetm t y Pbacta s 7 Ms 1 E i dectid, Dire hi an Madras B Pa z ia bebe je rid p | fre ga «Nachrichten für Handel und Industrie *.) spanishen Ministerien der Wettbewerb der a Grenze in der Rihtung Salta mit Abzweigungen nah der Agu die Zeit vom 23. Y , erforderli), hinauszuschieben, i f E

notwendig erscheint. tas-Bahn, El Boquete. 2) An Florian Roman in Mejillones Frishe Zufuhren:

die Zeit zu kurz, sih über eine grundleg-ende Reform unserer D ApRtan a, E y S CETTRLULEN Provinzen, 10 auf Rußland. Ein die M EEHER Ln O o bee aden ine, Anldte eider Mole daselbst für das Löschen und Ten. N uy Freitag Sonn Sonn- Mon- Diens- Mitt- Ms sor aber witd i Sine Cbe E cet undläbliGe Me} Se L Sn de A D Socck A L Gatte i. MROGE Vie mit B G G l'Woden im Bureau der „Nahridten für Handel und | Juan Francisco Latorre in Calbuco für eine 60 m lange Röhren- E E E EO form aber wird im Sinne ausgleihender Gerechtigkeit erforderli sein. coinbeu aut Kas Insel 9 nene Wrléunbilaea und 7 Todesfälle an der | gereihten Fakturen. Das Zolldepartement hat auf Befehl des 4 Wochen im DETLaT r 6, Luisenftraße 33, im Zimmer | leitung im Kanal Caen-Caen und die age : Ich konstatiere mit Befriedigung, daß der Finanzminister dem Ge- Pest festgestellt. b Finaxzailaisices erläutert, daß die Originalfakturen, die von den dustrie, E ssenten zur Einsihtnahme aus und | Länge in Calbuco. icidide A a Laod ällena do | Siuse danken einer sorgsameren Scheidung zwischen demjenigen Teil der ein- Venezuela. In Caracas sind gegen Mitte September nach | Kaufleuten zur Erleichterung der Besichtigung mit den Eingangs- f r. 241 ree ? diefer Frift auswärtigen Interessenten auf Antrag Ferner die Kavitaler T Million auf 4 Millionen Pesos. | Snten . . . - E 0 EET maligen Ausgaben der Eisenbahnverwaltung, die auf den Etat ge- einer kurzen seuchefreien Zeit wieder mebrere Pestsälle beobachtet anmeldungen eingereiht werden, bis zur völligen Beendigung der sann nach au dt werden. Die Anträge find an das Reichsamt | Fundiciones on Valparaiso M S R n -Zud Tongey, eite Anderes Geflügel at C R nommen werden follen, und demjenigen, der auf Anleihen zu verweisen worden, wogegen die benahbarte Hafenstadt La Guayra seit fast Besichtigung der Waren, auf die sie beziehen, bei den Zollftellen e kurze Zeit S 64, Wilbelmstraße 74, zu rihten. (Nah | Die Gesellschaft betreibt Kupferw e M Aa beegwerte in Len owie Gesamtauftrieb: 106 730 Gänse U ‘ise gedrückt: bter Ueberftand. ist, jeyt selber näher treten will. Er hat früher Anregungen, die 3 Monate g itfrei sein soll. aufgehoben werden müfsen und den Kaufleuten auf Verlangen erst es Innern, Berlin W. 64, Konsulats in Madrid.) Schwefelsäurefabrik in Guayacan un ß t des Kaiserlichen Verlauf des Marktes: Geschäft teilweise g E von anderer Seite in dieser Nihtung gegeben wurden, sehr onaten pestfrei sein fo dann zurückgegeben werden können, wenn die Zollstellen ihrer nicht einem Bericht des Kaiserlichen den Handel mit Metallen und Erzen. (Berich G Es wurde gezahlt in Posten niht unter 300 Stüdck : urrifl rigs g ég Mb y R S t Be Pest und Cholera. mehr bedürfen. Von den zurückzugebenden Originalfakturen müssen Generalkonsulats in Valparaiso.) Bais E A n ae

; ent. r alle

a. die o ‘jollamtlich beglaubigte Abschriften bei den ten zurückbehalten rimagänse bis e 4, - haben Grund, an unsere Brust“ zu \{lagen, denn wir British-Ostindien. In Kalkutta starben vom 13. big den, und di rift ent rift in Serbien. Í * 6 a e oe A0 LcO—BIO alle haben die Regieruna stets zu Ausgaben gedrängt, die niht immer | 19. September 7 Personen an der Pest und 5 an der Cholera. C3 der Regeln rfe Ard Septenber 1504 über die Besichtigung der und zur Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts b. die Gnte t E

ä , ü ü ü è Abänderun 1908: E. «s ao 6 P notwendig, in manthen Fällen ' sogar überflüssig waren. Wir müssen dv ktu d kati d die Zolltarisierung von Waren. In : am 30. Oktober é E e | uxs immer klarer werden, daß wir Vertreter auh der Steuerzahler Gbolera. l Üniecsbeitt bee Dea A R E die Fett r S elt Grläuterung des Erlasses vos N 1 gg [dh E Aud Rubrrevier Oberschlefishes Revier d. das Huhn (ung i ) e 298 find, und das kann nur g-\{hehen, wenn der unmittelbare Zusammen- Rußland. In der zeit vom 11. bis 17. Oktober sind folgende | baben, oder der Wareneigentümer, die die Abschrift einreichen, zu 3. Nr. 25 555, hat der \ ar K Anzahl der Wagen

; R dnet, daß bei den Porze 5 aiiadiigias ang zwischen Ausgabeerböhung und Einnahmeerhöhung wieder her- | Erkrankungen (und Todesfälle) an der C olera angezeigt worden. [aubi ickular des Zolldepart vom 20. August 1908, (a. St.) 1908, Z. Nr. 18 338, angeor Tarif-Nr. 504 , Geslelt „M411 9 232 / gestellt wird. Aus der Einkommensteuer Mehreinnahmen zu erzielen, "Stadt Si. beau G : E 41 (1) beg! 24 722.) (Zirkular des Zolldepartements vom waren und überhaupt bei den Waren der Tarif-Nr iffer 2

N t geftellt . ps wird nur mit der größten Vorsicht in Angriff genommen werden E 20 (12 als Reliefs und Reliefverzierungen nur solhe anzusehen find, die Nicht geftell

E

leugnen, daß besondere ReSte dur die gesellshaftliche Organisation | können. Man wird prüfen müssen, ob nit au der anderen Seite gewährt werden, und dadurch auch eine höhere Besteuerung gewährt | auch Minderausgaben möglich find. Dem Gedenten einer Erweiterung werden kann. Wesentliche Bedenken ergeben si aber daraus, daß | und Ausdehnung des Kinderprivilegs stehe ih dagegen durhaus sym- die Aktien si fast sämtlih niht mehr in der ersten Hand befinden, | pathisch gegenüber. Es wird ¡u erwägen sein, ob man bei der Er- ondern von den Besißern mit hohen Aufshlägen erworben worden | böbung der Einkommensteuer eventuell bis 3000 j ind. Die B-fürchtung freilich, die Herr Friedberg hegt, daß die In- | foll. Die vorgeshlagene Gesellshaftsfteuer fat in weiten en dustrie dadurch in ihrer ganzen Entwicklung aufgehalten werden Industrie und des Handels lebhafte Beunruhigung egel, Wir könne, ift ganz unbegründet; es fragt \ich nur, ob die Steuer ge- } werden sorgsam zu prüfen haben, inwieweit diese ürchtungen rechten Grundsägen entspriht. Auch eingetragene Genoffenschaften | auch wirklich berechtigt a r me werden, und Konfumvereine sollen dieser Steuer unterworfen werden ; daß gegen Höhe und Form der Steuer e Reihe von das halte ich für außerordentli bedenklih. Diese letzteren | Bedenken besteht, die nit ohne weiteres von der Hand zu haben doch Verwandtschaft mit den Gesellshaften mit beshränkter | weisen sind. Vielleiht könnte als Ausgleih für die Doppel- Pastung die von der Gesellshaftssteuer befreit bleiben sollen. besteuerung erwogen wer ob man nicht er Len. Massen uh die Vorlage gibt das in gewissem Sinne zu, zieht aber niht | könnte, wie wir es bei dem Gesez über die - euerung die Konsequenzen. Finanziell ist es ziemlih gleihgültig, cb diese | der Gesellfhaften mit beschränkter Haftung durhgeführt haben. Die Vereinigungen der neuen Steuer O werden Tra oder nit, | Mehrbesteuerung der Aktiengesellshaften würde egen jeßt bis zu denn es handelt sih hier nur um einen Jahresgewinn von 21 Mill. | 10 9% betragen, wenn man- die kommunalen Zusbläge mit in Be- Mark, da liegt doch keine Veranlaffung zu irgendwelhen Vers- tracht zieht. Das würde für die Aktiengesellshaften namentlich in änderungen na diefer Richtung vor. Um den Antrieb zur Sparsam- Rheinland und Westfalen sehr füblbar sein, es würde deshalb geprüft keit in den einzelnen Ressorts und beim Finanzminister zu er- } werden müssen, ob die Säße der Regierungévorlage niht doch zu halten, müfsen wir auf eine Kontingentierung der Einkommensteuer | ändern sind. Auf die unglück@liche Fahrfkartensteuer will ich heute drängen, fo bestimmt und entschieden sich der Finanzminister au | niht näher eingehen; auch wegen des preußischen Wahlrechts dagegen Gg ldroGen hat. Wenn aber der Abg. Friedberg fo sehr | brauchen wir uns heute kein graues Haar wachsen zu lassen, nach- für eine feste Begrenzung zwischen den Betriebseinnahmen der Eisen- | dem die Staatsregierung bereits feierli erklärt hat, daß im bahnen und den allgemeinen Staatseinnahmen eintritt, so steht das | Laufe der Legislaturperiode eine Vorlage kommen wird. Dann wird doch im Widerspru mit seinem Verlangen, die neuen Steuern nur für | die Zeit gekommen fein, zu erwägen, inwieweit eine stärkere Heran- ein Jahr zu bewilligen. Der Etat für 1908 sieht aus den Betriebs- ziehung der Leistungsfähigen in Beziehung auf das Wahlrecht not- einnahmen 708 Millionen Einnahmen vor ; die Verzinsung der Staats- huld beträgt 329 Millionen, sodaß ein Reinübershuß von 379 Mill. Mark

s 00 0.4 S6 A S E

00.9 8 1.9 2 e 0 S 0 S0 99ck D S-W D S d o §5.0 2. T 04.0...9-0.S S: ch9 / ck20 N s 0 0,00. 0 0 s S. 0% 0 d

0 #S.& #0 §96 S S ch6 . e o Ea E Le

L Q E U E E U U qu nau uu 9+ D: ®

C 1

ü ck: e Ma 8800 18180 18700 8800 25850 14300 p 2400 1100 2400 5200