1908 / 258 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62528] Brauerei Lorenz Stötter

Altiengesellshaft. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, den 24. November 1908, Vor- mittags 10 Uhr, im Börsengebäude dahier statt- findenden Generalversammlung eingeladen. Ta E ELRU g:

1) Vorlage der Bilanz und Berichterstattung der Bee chaftsorgane.

2) Be lußfaffung über die Verwendung des Reins

ewinns.

5 ntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Genehmigung der Tantieme des Aufsichtsrats

e das erfte Geschäftsjahr.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zum Zweck der Legitimation für den Besuch der Generalversammlung sind die Aktien \pätesteus am 21. November 1908 während der üblichen Geschäftsstunden bei dem Dananie Friedr. Schmid «& Cie. in Augsburg oder der Bayer. Handelsbauk in Miinchen vorzuweisen.

Augsburg, den 29. Oktober 1908.

Der Auffichtsrat der Brauerei Lorerxz Stötter Aktiengesellschaft. Der Vorsizende: Friedrich Schmid.

[62544]

Londgüter-Actien-Gesellshaft Cöln.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der am Montag, den 23. November ds. Js., Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftshause des Bankhauses Deichmann & Co. in Côln statt- findenden Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschluß- faffung hierüher und über die Verteilung des Reingewinns.

2) Enilastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

4) Verlegung des Siyzes der Gesellshaft nah Godesberg und dementsprehende Aenderung des Gesellschaftsstatuts.

In der Generalversammlung sind Aktionäre nur auf Grund derjenigen Aktien stimmberehtigt, welche reten am dritten Tage vor dem Tage der

eneralversammlung im Aktienbuch auf ihren Namen eingetragen oder zu solcher Eintragung mit den erforderlichen Unterlagen dem Vorftand an- gemeldet sind.

Cöln, den 30. Oktober 1908.

Der Vorftand.

[61574]

Porzellanfabrik Stadtlengsfeld, Aktiengesellshaft, in Stadtlengsfeld.

Vilanz am 30. Juni 1908.

# S 91 182/52 421 801/88 32 000|— 100 474/77 40 460|— 5 000|— 37 450/01

Aktiv Grundstückskonto Gebäudekonto Arbeiterkolo niekonto Maschinerkonto Elektr. Aulagekonto Bahnanschlußgleiskonto Inventarkonto Modelle- und Formenkonto M6 20 153,49 Abschreibung . . . 5038,37 Geschirrkonto 6 1721,50 bschreibung . . . , 573,83

Kantinenkonto Warenkonto Materialienkonto Debitorenkonto Darlehnskonto A Wechselkonto Kautionskonto

15 115/12

1147/67

1973/58 210 287/20 69 331/26 273 365 17 000 5 795 16 091 9 000

3 469

1 310 946

650 000 181 407 249 473 40 000|— 9 000

104 924/37 14 343/49 30 000|— 21 344/55

120|— 10 334/40

1310 946/86 1907/08.

Pasfiv Aktienkapitalkonto PMULE Imo editorenkonto Akzeptekonto Avalkonto ¿is Amortisations- u. Erneuerungsfonds- konto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . [krederekonto. . . . Dividendekonto

[62527] Arienheller Sprudel- & Kohlensäure Aktiengesellschaft,

Arienheller-Rheinbrohl.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Mou- tag, den 30. November 1908, Nachmittags 87 Uhr, in den Geschäftsräumen der Rüeinisc Westfälishen Diéeconto-Gesellshaft Cöln A.-G. in Cöln, Unter Sachsenhausen 5—7, stattfindenden agufßerordeutlichceu Generalversammlung hier- dur eingeladen.

Tagesorduungt Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welhe an der Versammlung unter Aus- übung des Stimmrechts teilnehmen wollen, haben ihre Aktien \pätesteus bis zum 24. November E Nes bei einem deutschen Notar oder gem der Rheiuisch- Westfälishen Disconto-Gesell- schaft Cölu A.-G. in Cöln nebst doppeltem Nummernverzeichnis zu hinterlegen.

Arienheller-Rheiubrohl, den 29. Oktober 1908.

___ Der Vorstand.

[62525] i | Actiengesellschaft Gierbrauerei zum Löwen,

Heilbronn.

Einladung zur elften ordeutlichenu Genueral- versammlung am Dienstag, den 24. November ds. Jhr., Vormittags 107 Uhr, im Saale des Gasthauses „zum Löwen“, Paulinenstraße 1.

Tagesorduunag :

1) Bericht des Vorstands nebst Vorlage der Bilanz

und Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

 Bericht der Revisoren. 4) Beschlußsassung über die Bilanz und Gewinn-

verteilung. t 5) Erteilung ter Entlastung für Vorstand und

Aufsichtsrat.

A ents der Revisoren pro 1908/09.

) Neuwahl des Auffichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind die Aktien ohre Couponsbogen bis zum 21, No- vember ds. Js. bei der Gesellschaftskasse, bei der Filiale der Württbg. Vereinsbank, hier und bei dem Bankhause Kahn & Cie. in Frauk- furt a. M. bis nah der Generalversammlung zu interlegen, wogegen Eintrittskarten ausgegeben werden. Heilbronn a. N., 29. Oktober 1908. Der Auffichtsrat. Vorsitzender: Ernft Drau t.

[62274]

Kammgarnspinnerei Wernshausen.

Bei der heute stattgefundenen 22. Verlosung der 4 0/9 Prioritätsobligationen der Kammgarn- spinnerei Wernshausen find folgende Nummern ge- gezogen worden :

Lit. A zu Á 500,— 2 3 46 124 128 132 196 198 207 210 242 258 288 316 347 391 420 429 466 478 482 490 505 511 549 563 606 607 642 647 651-665 698 703 710 713 740 755 767 834 840 842 857 873 905 912 972 986 1006 1011 1022 1097.

Lit. B zu 100,— 16 17 25 36 58 80 87 111 114 131 178 212 220 263.

Bei der gleichzeitig vorgenommenen 14. Ver- losung der 43% Schuldscheine der Kammgarn- pinnerei Wernshausen über je 500 #4 sind folgende ummern gezogen worden:

9 12 21 45 47 48 63 87 115 133 151 154 156 160 178 200 239 251 279 340 353 355 359 378 424 429 452 454 495 516 522 540 555 572 587 590 592 608 697.

Die Prioritätsobligationen sowie Schuldscheine Ee vom 81. Dezember 1908 ab rüdckzahlbar.

it dem Rückzahlungstermin hört die Verziasung auf. Die Einlösung der ausgelosten Prioritäts- Kasse und bei der Bank für Thüringen vormals V. M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen sowie deren sämtlichen Filialeu. Die am 24. Oktober v. Js. ausgeloste Prioritätss obligation: Lit. B Nr. 242 über 46 100,—, per 31. Dezember 1907 rückzahlbar und von dem- elben Tage ab unverzinslich geworden, ist noch nicht zur Einlösung vorgelegt worden. Wernshauseu, den 27. Oktober 1908.

Der Vorfizende des Auffichtsrats: Dr. Gustav Strupp.

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschaften.

Keine.

A S 87 161/38 6 477/25 2 124/92 91 502/73 10 762/68 573/83

5 038/37 26779 10 334/40

174 243/35

Unkostenkonto Skontokonto Messekonto injen- und Provisionskonto . . .. raturenfonto Geschirrkonto GesEreibung) d a1 Modelle- u. Formenkonto (Abschrbg.) Konto pro Dubio Reingewinn

170 676/84 1257/38 2 309/13

174 2431/35

Warenkonto . .. Meietekonto Vortrag aus 1906/07

Zum Auffichtsrat gehören : j Kaufmann Guftav Seiffert in Eisenach, Vorsitzender, - Herr Bankdirektor Hans Büchner in Artern, stellvertr. Vorsitzender Derr pi 0 atthäus Hofmann in Sonne- rg W.-D., Herr Kammerherr Freiherr Curt von Boyneburg in Weimar, Herr Baron Heinrich von Eichel-Streiber in Stadtlengsfeld. Stadtlengsfeld, im September 1908. Der Vorftaud.

8) Niederlassung 2. von A Rechtsanwälten.

In die Liste der beim Landgericht T in Berlin zu- gelassenen Rechtsanwälte it der Rechtsanwalt r. Ludwig Holländer in Berlin, Alexanderstr. 63, eingetragen worden. Berlin, den 24. Oktober 1908. Der Präsident des Landgerichts I. [62239]

Der Recht3anwalt Wilhelm Tenholt in Boum ift am 21. Oktober 1908 in die Lifte der bei dem Amtsgeriht in Bohum zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. ochum, den 28. Oktober 1908. Königliches Amtsgericht. e f Vekauntmachung. In der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zu- elafsenen Rechtsanwälte ist heute der Rechtsanwalt on Kottenhoff gels\{cht worden. Duisburg, den 26. Oktober 1908. Königliches Landgericht. [62240

In die Liste der bei dem unterzeihneten Ober- [andesgeriht daglalenen Nechtsanwälte ift heute segetragen der Nehtsanwalt Gmil Bilda in Königs- rg i. Pr. Königsberg i. Pr., den 28, Oktober 1908.

er Wilh. F. Schreiber.

Königliches Oberlandesgericht.

8 des Statuts bet der Gesellschaft oder | 13\cht

obligationen und Schuldscheine erfolgt an unserer | l

[62276] In die Rechtsanwaltslifte des K. LandgeriYts

Nürnberg wurde heute eingetragen der Nechtsanwal Dr. Georg Gabriel Lang. Derselbe hat seinen Wohnsiß in Nürnberg Ce Nürnberg, den 29. Oktober 1908. Der Präsident des K. Landgerichts. [62242

6

Der Retsanwalt Dr. Alfons Bandmaun ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Land- get I in Berlin zugelassenen Nehtsanwälte gelös{cht worden. :

Berlin, den 26. Oktober 1908.

Königliches Landgericht 1.

[61907

] Der Rechtsanwalt Egon Kottenhoff zu Duisburg- Meiderich if auf seinen Antrag in der Peiigen F IGNE zugelafsenen Rechtsanwälte ge- worden.

Duisburg-NRuhrort, den 28. Oktober 1908.

Königliches Amtsgericht. [62275] Bekanntmachung. -

Die Eintragung des Nechtsanwals Wilhelm Klarenaar in Gießen in die Liste - der bei unter- zeihnetem Gericht zugelassenen Rechtsanwälte ift wegen Aufgabe der Zulaffung zur Rehtsanwalischast gelöscht worden.

Gießen, den 27. Oktober 1908.

Der Präsident Gr. Landgerichts: Dr. Güngerich.

BPALA S L S B O S E CEREC O I R 9) Bankausweise.

Keine.

E)

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [62238

MOSRLMSOE, Die Bayerische Handelsbank dahier hat den Antrag eingebracht,

a. / 100 000,— neue Aktien, Nr. 1026 bis 1125 à 4 1000,—, dividendenberechtigt ab 1. Oktober 1908,

b. 6 700 000,— 41 %ige, ju 102 9% ab 1. Oktober 1918 rückzahlbare Sehuldverschrei- bungen, und zwar:

Nr. 1—600 à #4 1000,—, e 601—800 à , 500,—, der Lithographisch - artistischen Anstalt München (vormals Gebrüber Obpacher), Aktiengesellschaft in München, jum del und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. München, den- 28. Oktober 1908.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München. Lebrecht, Vorsißender.

Bekanntmachung.

Die Hamburger Filiale der Deutschen Bank hat

den Antrag gestellt, nom. 4 10 500 000,— auf den Inhaber lautende Aktien der F. Thörl’s Vereinigte Hamburger Oelfabriken Aktiengesellschaft zu Harburg (Elbe) Stück 10500 über je 46 1000,— Nr. 1 bis 10500

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Hamburg, den 29. Oktober 1908.

Die Zulassungsstelle an der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

[62526]

62541]

Als Ges{äftsführer der Dampfschiffsgesellschaft „Ulla Boog“, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Gehlsdorf bei Rostock berufe ih eine aufierordent- liche Gesellschafterversammlung auf Donner®s- (og, den 12. November 1908, Nachmittags 4 Uhr, in das zu Gehlsdorf, N OMLS Se eons Nr. 108, belegene Geschäftslokal.

Als Tagesorduung steht an:

Belastung des Dampfers „Ulla Boog" mit einer

weiteren Hypothek von ungefähr 15 000 #6 Gehlsdorf, den 29. Oktober 1908.

Dampsschiffsgesellshast „Ulla Boog“

. m. b. H. Otto Zelck.

[62542]

Als Geschäftsführer der Dampfschiffsgesellschaft „George Harper“, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Gehlsdorf bei Rosto berufe ich eine außerordentliche Gesellschafterversammlung auf Donnerstag, den 12. November 1908, Nach- mittags E Uhr, in das zu Gehlsdorf, Friedrih- Franz-Straße Nr. 108, belegene Geschäftslokal.

Als Tagesorduung f\teht an: Belastung des Dampfers „George Harper" mit einer

weiteren Hypothek von- ‘ungefähr 4 15 000,—. Gehlödorf, den 29. Oktober 1998.

Dampfschiffsgesellschast „George Harper“ G. m. b. H. Otto Zel&ck.

[61897]

Die „Julius Roseuthal Buchdruckerei, Gesell- schaft mit beschräukter Haftung‘ ist aufgelöst. Die Gläubiger wollen sih bei mir melden.

Der Liquidator : Eugen Huber, Rungestraße 22.

[61578]

Bekanntmachung.

Die Aendalt mit beschränkter Haftung Iosef Hôtte & Co. hat sich aufgelöst.

Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, ih Ae Gesellshaft mit ihren Ansprüchen zu melden.

Münster i. W., A7 Okt. 1908.

Josef Hötte& Co.

G. m. b. H. in Liquidation.

Hermann Noters.

t | des Deuts

ste der beim.

[62540]

Die 9. ordentl Mitgliederversammlun Verficherten-Verbaudes, E, V findet am Montag, deu 16. November 1908, Nachmittags {1 Uher, im kleinen Saal des Hotels

Neichshof in Leipzig, Thomasring 4, ftatt.

Sons: :

1) Vorlegung des Sabredberió und Abnahme der Jahresrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Ok- tober 1907 bis 30. September 1908 auf Grund des Berichts des Rehnungsprüfungsaus\{ufses3.

2) Vorlegung des Haushaltplans 1908/09 und

Wahl eines O agbaussQuiles für die Jahres.

rechnung 1908/09. 3) Ergänzungswahlen für ausscheidende Mitglieder und Zusaßwahlen des Verbandsaus\{hufsses. 4) Etwaige Anträge ($ 7 Abs. 6 und 7 der Satzung). 5) A TNRngen (Vorgeschlagene Fassung ehe unten. Als Ausweis der Mitglieder in der Versammlung

dient die Mitgliedskarte.

Stimmenübertragung zur Vertretung von Einzel- mitgliedern ist ausgeschlofsen. Firmen üben dur einen zur selbständigen Firmenzeichnung handelsrecht- lich bevollmächtigten Vertreter ihr Stimmrecht aus ($ 9 der Satzung).

Im. Ansch B an die Mitgliederversammlung:

1) Bericht über die- geplante Penfions- und Hinterse

bliebenenversiherung der Privatbeamten.

2) E über die geplante Reform der Arbeiter-

erficherung.

Die zu ändernden Paragraphen der Saßzung in der vorgeschlagenen neuen Fa ung:

Der Verbandszweck soll insbesondere erreicht werden: 2 dur kostenlose Auskunftserteilung an die Mit- lieder über die für sie in jedem dig bestgeeignete

erfiherungsart, -anstalt, -zeit, über die Höhe der Prämie und dergleichen ;

6a wie bisher;

5) durch As von Verträgen oder durch Ver- handlungen mit Versicherungsgesellschaften und anstalten über die zur Anwendung zu bringenden Versicherungébedingungen und Prämien ;

6) wie bisher 5) fg.

Abs. 1 wie bisher.

Die Aufnahme êriolas durch Ausstellung und Ueber- gebe der Mitgliedskarte. Der Aufnahme soll in der

egel \{riftliße Anmeldung vorausgehen.

Abs. 3, 4 wie bisher.

Abs. 1, 2 wie bisher. Der Ausscheidende verliert alle Ansprüche an das Verbandsvyermögen.

D;

Abs. 1—3 wie bisher.

Bei Aufnahme von Vereinen, Verbänden und Körperschaften als Mitglieder find die Jahresbeiträge besonders zu vereinbaren; zuglei sind Bestimmungen f treffen über die Ausübung der Mitgliedsrechte.

uch sind bezüglich der Mitglieder dieser Vereine usw. besondere Abmachungen über die Benußung der Verbandseinrihtungen zulässig. Zuständig für die Festsezung ist der Vorftand.

Der Vorstand kann auch für Se perlonen, Firmen u. a. m. den Jahresbeitrag abweichend regeln und Sonderbestimmungen wegen der Mitgliedsrechte vereinbaren.

Abs, 6, 7 wie bisher.

Bei größeren Brandschadenregulierungen, die eine Beratung an Ort und Stelle notwendig maden, hat aber der Verband mindestens einen Teil der da- durch entstehenden Kosten zu tragen. Der Betrag dieses wird durch den ey festgesevt.

Abs. 1 wie bisher.

Die Amtsdauer der Auss{hußmitglieder wird auf drei Geshäftsjahre bestimmt, wobei das Jahr der Wahl als erstes Amtsjahr gilt. Bei zum Ersatz für vorzeitig au9geshiedene Mitglieder Ge- wählten ($ 10 Abs. 4) zählt das Jahr der Wahl als erstes Amtsjahr.

Die Auss\cheidenden find wteder wählbar.

Der Verbandtausshuß hat das Recht der freien

uwahl sowohl zwecks Ergänzung während der

mtsdauer aus\cheidender Mitglieder, als zwecks Er- höhung seiner Mitgliederzahl überhaupt. bs. 5 wie bisher 6.

Die Beschlußfassung über sofort wirkenden Aus- {luß von lediglih dem Ausschusse ob. Dem Vorstand hingegen steht es zu, unter Einhaltung der im $ 4 Abs. 1 os den Austritt aus dem Verband überhaupt get eßten Frist Mitgliedern die Mitgliedschaft beim Verbande aufzukündigen.

Abs. 7 fg. wie Mover s Iw

Abs. 1 wie bisher.

Die Wahl erfolgt auf die Dauer der Zugehörigkeit des gewählten Vorstandsmitglieds zum Ausschuß. Vorzeitig aus dem Vorstand ausscheidende Mitglieder scheiden damit auch aus dem Aus\huß. Die tus mäßig ausscheidenden Vorstandsmitglieder bleiben auch über die Dauer ihrer ordentlihen Amtszeit so lange im Amt, bis der gemäß $ 10 neugewählte Aus\chuß die Borftandowahl vorgenommen hat.

Abs. 1 wie bisher.

Er wählt hierzu aus seiner Mitte neben dem vom Aus\{chuß gewählten Vorsitzenden einen ersten sowie einen zweiten Stellvertreter des Vorsizenden und einen Schaßmeister sowie einen Stellvertreter

desselben.

Abs. 1 wie bisher.

Den zugezogenen Sachverständigen, Vertretern usw. können Vergütungen für ihre gkeit vom Vor- fonte zugebilligt werden, während die Mitglieder des

orstands, des Ausshusses und der Rechnungs- Prüfungeeomm on nur Anspruch auf Entshädigung

ü ahrnehmung threr Funktionen ihnen owie E en Aufwand

ür den durch

erwachsenden Zeitverlust

E L E festgeseßten Säßen haben. Diese Saßung tritt an Stelle der am 4. De-

E vereinbarten für alle Mitglieder sofort

n

Leipzig, den 16, November 1908.

Leipzig, 30. Oktober 1908. Der Vorsitzende des Vorstandes: Edmund Wirth, Kgl. Kommerzienrat.

itgliedern aus dem Verbande liegt

- zum Deutschen Reichsan

M 258.

Der Inhalt dieser Beilage, in w Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die

die Bekanntmachungen aus den Hand

Sechste Beilage zeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 31. Oktober

els-, Güte -, Vereins-, G ’, if- und Fahrplanbekanntmachungen der Eil erbehern Mtballen find, Ee h

em besonderen

1908,

eihen-Fund Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, latt Unter dem Titel Gun

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (0. 2584)

: Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersGeint in der Regel tägli. -- Der

Das Zentral- Selbstabholer auch dur Staatsanzeigers, SW.

die ilbelmstraße 32,

delsregister für das Deu Reich kann dur alle Postanstalten e: inialitte Crpedition N See Bea m und Königlich Preußischen

in Berlin für

ezogen werden.

Bezugspreis In|

eträgt L 4 80 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 $.

ertionspreis für den Naum einer Drucfßzeile 30 K.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 258 4. und 258 ß. ausgegeben.

Handelsregister.

Angerburg. [62531]

Die in unserm Handelsregifter Abteilung A unter

Nr. 34 eingetragene Zwetgniederlafsung in Roseu-

arten der Firma M. Tannen, B

haber Kaufmann Magnus Weinberg in Dreng-

furt, ist heute in unscrm Register gelöscht.

Angerburg, den 23. Oktober 1908. Königliches Amtsgericht.

Berlin. 62394]

Im Handelsregister B des unterzeihneten Gerichts ist au 23, Oktober 1908 folgendes eingetragen worden:

Nr. 5743. Emil Richter, Verlag8buchhandt- lung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siy: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Die Herstellung und der Vertrieb von Büchern eigenen Verlages.

Das Stammkapital beträgt 20 000 46.

Geschäftsführer: x

Buthändler Emil Richter in Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter

na. f e Gel ellschaftsvertrag ist am 24. September 1908 estgeftellt. Aufierdem wird hierbei bekannt gematht: Ocffentliße Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Der Gefellshaftéx Kaufmann Paul Pittius bringt in die Gesellshaft folgende Bestände ein : I. an Büchern: 1200 Exemplare, Stuhrmann, Schwert und Kelch, Band T—III. 200 Gremplare Stuhrmann, Vorwärts! Aufwärts! Heimwärts! 480 Exemplare Stuhrmann, Rankende Rosen, 1100 Exemplare Smith, Lebenswahrheiten, 450 Exemplare Thomas, Wahn oder Wirklichkeit, 750 Exemplare Ulbrich, Gedanken eines Gottsuchers, 300 Excmplare, Aus Höhen und Tiefen, 50 000 Exemplare, Heckenrosen, 14 000 Exemplare, Heimatsklänge, 3750 Serten, Wandsprüche von Schnorr von Carols-

feld, 3000 Serien, Wandsprüche von Profefsor Dr. Pfann- \{chmidt.

T4 erner bringt er nabfolgende Verlagsrechte au: tuhrmann, Schwert und Kelch, Band 1—Il1,

Stuhrmann, Vorwärts! Aufwärts! Heimwärts!

Stuhrmann, Rankende Rosen,

Frank Thomas, Wahn oder Wirklichkeit,

Smith, Leben8wahrheiten,

Ulbrich, Gedanken eines Gottsuchers,

Aus Hsöben und Tiefen,

Heckenrosen in Heften und Bänden,

Heimatsklänge in Heften und Bänden,

Pfannschmidt, 12 religiöse Wandsprüche mit Tert zum festgeseßten Gesamtwert von 18 000 4, welcher Betrag auf seine Stammeinlage angerechnet wird.

Nr. 5744. Vou Nügen’sche Vakuum-Funda- ment-Vertriebs-Sesellschaft mit beschräukter Haftung.

Siy: Berlin.

Geyenstant des Unternehmens:

Die von dem Freiherrn v. Rügen aus Moskau gemachte Erfindung, Maschinen und sonstige Gestelle aller Art ledigli durch Aufstellen auf Gummi- platten oder ähnlihen Stoffen ohne Verankerung oder weitere sonstige Mittel zu befestigen und die er- teilten Patente auszunuzen.

Das Stammkapital beträgt 30 009 6.

Geschäftsführer :

Kaufmann Rudolf Winter in Friedenau.

Die Gesellschaft is eine Gejellshaft mit be- \chränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Oktober 1908 festgestellt.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Der Gesellshafter Adolf Freiherr von E in Moskau bringt in die Gesellshaft ein die ihm für die oben erwähnte Grfindung für die Länder Deutsch- land, Oesterreih, Ungarn, Shweiz und Argentinien erteilten Patente sowie die Nechte aus den Patent- anmeldungen zum festgeseßten Gesamtwerte von 20 000 4, wovon 10000 46 auf seine Stamm- einlage angerechnet werden.

Nr. 5745. Deutsch-Oeftexreichische Petroleum und Oele Jmport Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Der Kauf und Verkauf von Ps und Oden sowie Artikeln verwandter

ranchen.

Das Stammkapital beträgt 100 000 46.

Geschäftsführer :

Maurycy Apfelbaum, Kaufmann, Friedenau,

Moses Koffler, Kaufmann, Charlottenburg. oe Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter

aftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. September 1908 festgestellt.

Prokuristen vertreten die Gesellschaft derartig, daß ein jeder derselben mit je einem Geschäftsführer ge-

rechtigt ist.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: S n nen erfolgen im

en anzeiger.

Nr. 5746. Bibliothek Auguft Scherl Gesell- \ch=ft mit beschränkter Hastung.

Siz: Berlin.

Gegenftand des Unternehmens:

Erwerb und Fortbetrieb des von dem Verlags- buhhändler Auguit Sherl in Berlin unter dem Namen „Bibliothek August Sche:rl“ begründeten und betriebenen Bibliothekunternehmens

Das Stammkapital beträgt 2 000 000 4.

Geschäftsführer :

Kaufmann Moriß Tochtermann in Berlin,

Kaufmann Iosef Windeck in Berlin,

Kaufmann Adolf Hertling in Groß-Licht-rfelde. S IA Gesellschaft ift eine Gesellshaft mit beschränkter

aftung. fesigcii M en sGaltecns ist am 19. Oktober 1908

este

Sind mehrere Geshäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gematt:

Oeffentliße Bekanntmahungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. 4

Der Ge ivar * Verlags%buhhändler August Sterl in Berlin bringt in die Gesellshaft ein sein in zahlreihen deutschen Städten bestehendes Bi- bliothekunternehmen mit allen zu demselben ge- bôrigen Beständen, Einrihtungen, Verlags- und Urbeberrechten nah dem Stande vom 15. Oktober 1908 zum festgeseßten Werte von 1490 000 E Anrechnung dieses Betrages auf seine Stamm- einlage. i

Nr. 5747. Grüder, Blank & Co. Gesell- schaft mit beshräukter Haftung.

Sig: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Die Fabrikation und der Vertrieb von Lampen und Metallwaren und die gewerbliche Verwertung der mit Bezug auf die Branche erworbenen Patente und Schutrechte.

Das Stammkapital beträgt 120 000 4.

Geschäftsführer:

Ernst Grüder, Ingenieur in Friedenau,

Eduard Lehr, Ingenieur in Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter

Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 31. August 1908 festgestellt.

Jeder Geschäftsführer ift zur selbftändigen Ver- tretung der Gesellshaft berechtigt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafter

1) Ingenieur Ernst Grüder in Friedenau,

2) Ingenteur Eduard Lehr in Berlin bringen in die Gesellschaft ein:

a. das von ihnen unter der Firma „Grüder, Blank & Co." betriebene Handelsgeschäft mit allen fertigen und halbfertigen Waren, Zubehörungen, Serä!schaften und allen Aktivis und Pafsivis zum festgeseßten Wert von 5000 4 unter Anrehnun dieses Betrages auf die Stammeinlage des Ernst Grüder,

b, die gesamte Vermögensmafsse, welche der jeßt aufgelösten Gesellshaft für Metallkeramik m. b. H. an Maschinen, Gerätschaften und fonstigen Utensilien, fertigen und halbfertigen Waren, Patenten, Schutz- rehten und Außenständen gehört, zum festgeseßten Gesamtwert von 95 0090 4, wovon 85 000 4 auf die Stammeinlage des Gesfellshafters Grüder, 10:000 6 auf diejenige des Gefellshafters Lehr an- gerechnet werden. °

Nr. 5748. Amerikain - Elastik (Hufeisen- einlage) Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Der Erwerb und die gewerbliche Verwertung der auf den Namen des Gesellshafters Paul Edmund Freudenberg zum Patent eventuell zum Mustershu gsub 1651 des Patentregifsters, Gegenbud Nr. 27 313 angemeldeten Erfindung des Gesell- schafters Wilhelm Wolf Kronheim, betreffend eine Taueinlage für Hufeisen, im Jn- und Auslande.

Das Stammkapital beträgt 23 000 .

Geschäftsführer :

Kaufmann Paul Edmund Freudenberg in Schöne-

berg.

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- s{ränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. Oktober 1908 festgestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Oeffentlithe Bekanntmahungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Der Gesellshafter Ingenieur Wilhelm Wolf Kronheim bringt in die Gesellschaft ein die Erfindung, betreffend Taueinlage für Hufeisen, der Gesellschaft übereignet, insbesondere auh die auf den Namen des Gesellshafters Paul Edmund Freudenberg zum Patent eventuell zum Mustershuß angemeldete Erfindung Nr. 1651 des Patentregisters, Gegenbu Nr. 27313 zum festgeseßten Wert von 160009 .4 unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 5749, Berliner Theater Café Gesell- schaft mit beschräukter Haftung.

Siy: Schöneberg.

Gegenstand des Unternehmens: i

Der Grwerb und Fortbetrieb des zu Schöneberg,

Nollendorfplay 6, von den Herren Schubert und

[ meinshaftiliß zur Vertretung der Gesellshaft be-

etersen betriebenen, nit eingetragenen Berliner

heater Cafó und Restaurant Pai allgemein der Betrieb von Cafós und Restaurants.

Das Stammkapital beträgt 20 000 46.

Geschäftsführer :

Emil Schulz, Kaufmann in Berlin,

Isidor Schubert, Kaufmann in Berlin.

Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit ke- {ränkter Haftung.

Met AolMverizag ist am 6. Oktober 1908 err i

Sikñd mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft entweder durh zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Der Gesellshaster Kaufmann Eugen Boissier in Berlin bringt in die Gesellschaft ein etnen Geschäfts- anteil von 10 000 4 an die Firma Gugen Boissier jr. (Ebi) Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin, und zwar zum Nominalwerte von 10 000 #, unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

r. 5750. Wettlegehof, Nutzgeflügel - Lehr- austalt, Triukeier Ceutrale mit beschräukter O ns,

Sitz: Groß-Lichterfelde.

Gegenstand des Unternehmens:

Veranstaltung von Konkurrenzen z¡wecks . Fest- stellung der Legetüchtigkeit von Nuzgeflügel und Auf- zucht von Nut- und NRafsegeflügel, ferner der Be- trieb einer Nutgeflügellehranstalt, ferner der Ver- trieb von Trink iern und die Fabrikation und der Vertrieb von Brutmaschinen und anderen der Hebung der Nutgeflügelzucht dienenden Apparate und Ein- richtungen.

Das Stammkapital beträgt 21 000 #6.

Geschäftsführer:

Ladwig Schorling, Kaufmann in Schöneberg.

Die Gesellschaft ifl eine Sesellshaft mit beschränkter

aftung.

Der Gesellschaftsvertrag ift am 11. September 1908 5 ribaggs

ind mehrere Geschäftsführer bestellt, so fteht jedem Geschäftsführer die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Oeffentlißze Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Der Gesellschafter Kaufmann Ludwig Schorling in Schöneberg bringt in die Gesellshaft ein die von ihm zu Groß-Lichterfelde-Ost, Steinstraße, unter dem durch NReich8gebrauh3musterschuß geshüßten Namen "Wettlegebof“ betriebene Nußgeflügellehranftalt und Trinketerproduktionganstalt nebst allem lebenden und toten Inventar mit Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 11. September 1908 zum festge- seßten Werte von 15 000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 5751. Jhring «& Fahreunholß Sesell- schaft mit beschräunkter Haftung.

Sitz: Berliu.

Gegenstand des Unternehmens:

Der Betrieb eines Buchdrudkerei- und Verlags8- geschäfts, insbesondere der Fortbetrieb des hierselbst unter der Firma: Ihring & Fahrenholy beftehenden, bisher den Herren Golf und JIhring gehörenden Buchdrukerei und Verlagsgeshäfts.

Das Stammkapital beträgt 120 000 4.

Geschäftsfübrer :

Hilmar Golf, Buchdruckereibesizer in Berlin, Adolf Ihriag, Buchdruckereibesizer in Berlin. Die Gesellshaft ist eine Gesellichaft mit be-

schränkter Haftung. ist am 12. Oktober

Der Gesellshaftsvertrag 1908 errichtet.

Außerdem wird hierbei bekannt gemaht :

Oeffentlihz2 Bekanntmahungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Die Gesellschafter :

1) Bucbdruckereibesißzer Hilmar Golf in Berlin, 2) E eere Adolf JIhring in Berlin bringen in die Gesellshaft ein das von ihnen unter der Firma Jhring & Fahrenholtz zu Berlin betriebene Bucdruckerei- und Verlagsge]chäft nebs Zubehör mit allen Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 1. September 1908 zum festgeseßten Gesamt- wert von 120 000 #4, wovon je 60000 4 auf ihre

Stammeinlagen angerechnet werden.

Nr. 5752. Baumtwvollcentrale Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Sitz; Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Der Handel mit Baumwollsaat und landwirt- \chaftlihen Gerätschaften : sowie Errihtung und Be- trieb von Plantagen in den .deutshen Kolonien.

Das Stammkapital beträgt 90 000 4.

Geschäftsführer :

Max Selke, Kaufmann in Südende.

Die Gesellschaft if eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Oktober 1908 errichtet.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch

ch | einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Bei Nr. 1936 Boswau «& Kuauer Gesell- schaft mit beschräukter Haftung:

Die Prokuristen Julius Peters und Robert Teske find berechtigt, ein jeder in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder cinem Prokuristen die Gesell» schaft zu vertreten.

Bei Nr. 3724 Victoria Bootswerft, Gesell- schaft mit beschräukter Haftung :

Die Prokura des Max Rengies und des Georg Stolt sind erloschen.

Bei Nr. 4202 Deutsch-Ueberseeische Handels- Centrale Gesellschaft mit beschräufter Haftung : rg ges Gustav Schüler ist nicht mehr Geschäfts- ührer.

Der Kaufmann Gustav Eberl in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt mit der Berechtigung, in Ge- meinschaft mit dem Geschäftsführer Georg Koppe zu vertreten. :

Bei Nr. 4542 Schallplatteu Vertrieb. Gesell schaft mit beschräukter Haftung :

Arthur Claus ist nicht mehr Ge|chäftsführer.

Durch Beschluß vom 17. Oktober 1908 sind die besonderen Bestimmungen über die Vertretungs befugnis aufg?boben.

Bei Nr. 5559 Juternatiovales Reklame- bureau Union Gesellschafr mit beschräukter Haftung :

Rolph Pasdach ist nicht mehr Geschäftsführer.

Frau Clara Patda, geborene Seyfert, in Char- lottenburg ist zur Geshäftssübrerin bestellt.

Bei Nr. 2838 Berth. Siegismund Gesell- schaft mit beschräukter Haftung : i

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

__Liguidator ist der Kaufmann Carl Ludwig Metzner in Berlin.

Bei Nr. 5492 Kreidewerke Greifenhagen Gesellschaft mit beschränkter Hafiung :

Dur Beschluß vom 30. September 1908 ist der g nach Sreifeuhagen verlegt.

ie Firma ift bier gelö\ckt.

Bei Nr. 96 „Phönix“ Maschinenbau Sesell- schaft mit beschränkter Daftunug:

Die Ligutidation ist beendet. i

Die Firma ist gelös{t.

Bei Nr. 262 H. DHirshwald Secsellschaft mit beschränkter Haftung :

Die Liquidation ift beendet.

Die Firma Ut gelöscht.

Bei Nr. 2649 Verlag „Die Yacht“ Gesell- schaft mit beschränkter Haftung :

Die Liquidation ist beendet.

Die Firma ift gelöst.

Berlin, den 23. Oktober 1908.

Königliches Amt3gericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregifter [62391] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung A.

Am 26. Oktober 1908 ist in das Handelsregister eingetragen worden :

Nr. 32932 offene Handel2gesells haft: Guftav Richert & Co., Berlin. Gesellschafter die Kauf- leute zu Berlin: Heinri Nichert und Gustav Richert. Die Gesellschaft hat am 22. Oktober 1908 begonnen. (Geschäftslokal: Alexrgndrinenstr. 119/120.)

Bei Nr. 30 380 (Firma: Norddeutsche Maf- ftabfabrik Paul Rofmanunu & Co., Nixdorf): Inhaber jeßt: Carl Schwenke, Kaufmann, Berlin, und Julius Ansorge, Ingenieur, Charlottenburg. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1908 begonnen. Der Uebergang der in dem Betri-be des Geschäfts begrürdeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist aus- gesMlossen. Die Prokura des Carl Schwenke ift er- oschen.

Bei Nr. 30667 (ofene Handelsgesellschaft : Schreiber & Beusfter, Charlottenburg): Die Gesellschaft ist aufgelöt. Der bisherige Gesell)hafter Dr. jur. Hans Schreiber ift alleiniger Inhaber der Firma.

Gelöscht die Firmen : L

Nr. 12281 Eugen Laufer, Schöneberg.

Nr. 23 147 Auguft Raddatz, Berlin.

Berlin, den 26. Oktober 1908.

Könugliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 86.

Berlin. Handelsregifter [62392] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A.

Am 27. Oktober 1908 ist in das Handelsregister

eingetragen worden:

Nr. 32936. Offene Handels3gesellshaft: Laeisz « Singer, Charlotteuburg. Gesellschafter : 1) Walter Laeisz, Kaufmann, Hamburg, 2) Friedrich Carl Singer, Kaufmann, Charlottenburg. Die Gesellshaft hat am 1. Oktober 1908 begonnen.

Nr. 32 937. Firma: Paul Steinbach, Milcch- häudler, Berlin. Inhaber: Paul Steinbach, Milchhändler, Berlin.

Bei Nr. 4234 (Firma Meyer & Co., Berlin): Die Gesamtprokura des Paul Dilthey ift erloschen.

Bei Nr. 16 146 (Firma Herm. Schmidt & Co., Berlin): Die Prokura des Hermann Schmidt ift erloschen.

Bei Nr. 21468 Firma Hermann Marcus, Berlin): Niederlaffung jeßt in Wilmersdorf C(Ddalensee). E

Bei Nr. 29 839 (Firma Benedictus Schleip, Pianoforte Fabrik gegr. 1816, Berlia): In- haber jet: Carl Herrmann Hintze, Pianoforte- fabrikant, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Fabrikanten Hintze ausgeshlofsen.

Bei Nr. 31 197 (ofene Handelsgesellshaft Lux «& Co., Berlin): Die Gesellschaft is aufgelöt. Die Firma ist erloschen.

Gelöscht die Firma zu Berlin :

Nr. 28 249. Carl R. Wagner.

Berlin, den 27. Oktober 1908.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 86.