1931 / 154 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutsche Tautxcederei A.-G. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Vermögen. Kassenbesiand .… . Diverse Debitoren

Gewinn- und Verlustkonto

Generalversammlung der Cen- tral-Lloyd Verwaltungs- sicherungs - Kontroll - A schaft zu Köln vom 3. F beschlossen, das Grundkapita 1 000 000, 5 000 RM herabzuseßen.

ftien - Geseli- Juni 1931 hat

1 186 014/83 Die Her be

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 154 vom 6, Juli 1931. S. 4

32392

Herr

Oppeln, den 3. Juli 1931. Schlesische Kalk-Judusfirie Aktiengesellschaft.

Kufner & Sohn Dampfwatte- und Kunstibaumwollfabrik A. G. Hierdurch laden wir unjere Aktionäre zu der am 28, Juli 1931, nachmittags 24 Uhr, in der Kanzlei des Notariats

Generalbevollmäthtigter Ludwig Kneller in Berlin i Aufsichtsrat unserer Gefellshaft aus- geschieden. ,

Shiffahrt Vil

München L, Karléplatg, statifindenden Generalversammlung ein. Tagesordnung:

des Geschäftsberihts, der

ung erfolgt zum Zwecke, die Aktio- 1000-RM-Aktien von“ den rüdckständigen Einzahlungen zu befreien. Dieser Beschluß isk am 16. Juni 1931 HandekSregister eingetragen. Die Geubiger der Gesellshaft werden aus- ger roert, hre Ansprüche bei der Ge- jell’chaft anzumelden.

Köln, den

1 190 869/02 E erenavetiinfenes Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . . Reservefondskonto

Diverse Kreditoren . findenden 1 190 869.02

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

27 Juni 1931.

Der Vorstand. Direktor A. Camphausen. r M. Odenbreit.

Direktor E. Camphausen. Geschäfstsunkosten und Zinsen

C

sehe Dampfschiff s=

E li Dentfch-Australi FeLUFH a,

Gesellschast Aktienge Gewinnvortrag 1929 .„

Bruttoüberschuß . « -

[32147] Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 29. Juli d. J., nachmittags Geschäftslokal ordentlichen Generalver- fammlmeng eingeladen. Tagesorduung:

des Nübenpreises

Uhr, im

. Festseßung 1930/31.

Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- Verluftrehnung ihäftsberihtes 1930/31. Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

Der Borftand der Neinftedter Zuckerfabrik.

U.

Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. Dezember 1930.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Aufsichtsrats und des

. Anzeige nah§ 240H.-G.-B., Beschluß- fassung über eine etwaige Liquidation. Verschiedenes.

Kassakonto . -

Außenstände . Beteiligungen Warenbestand

Aktienkapital . . Rückstellung Hypotheken

Unabgerechnete

an der Generalver- fammlung sind diejeaigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien bis spätestens 23. Juli 1931 bei unserer Gesellschaft, München, Zielstattstraße 37, hinter- legt haben oder einen Nachweis beibringen, daß die Aktien bei einer Bank oder einem

und des Ge-

Gewinnvortrag

Gewinn 1930

Gewinn- und Verlnstre per 31. Dezember 19

.

[32148].

Ansgabe. Hanudluags3unkosten Gewinnvortrag auf das Jahr

1931 . .* «

Hamburg, den 30. Juni 1931. Der VorstauD.

C: S I E E E L C E

Schütte-Lanz Holzwerkte A.-G., Mauuheim-Rheiuau. Bilanz per 31. Dezem

T i Ie 2 MORErS t E R E C 5A: S P L O A R L E E E

v R A

Einnahme. Gewinnvortrag aus 1929 , Gesamterträguis « « - + *+ -

ver 1930.

Sp

Grundsftüdcke

Éz A Wt l

Maschinen u Einrichtungen Wertpapiere

Vermögensaufstetlnng

per 31. Dezember i930. 1176

S: S0 0 S M M

Wechsel und Scheck83. . . Außenstände trnd Bankgut-

1479

F TTTH T

Besitz Noch uicht eingeforderte 75%

des Aktienkapitals . « 1907

Warenvorräte

I

Schulden. Aktienkapital . Gewinn- und Ve

Aktienkapital . Reservefonds . « Sonderrücklage . Verbindlichkeiten Anzahlungen « « - Rückstellungen - : Gewinn- und Verlustkonto

rlustfonto °

e 4.6 0s S: E: N

Hamburg, den 30. Juni 1931, Der BorstandD.

T S

[Ie SAB||H

Dentsehe fffahrts-Gesellschaft Kosmos Aktiengesellschaft. Geioinn- und Verlustrechnuug

31. Dezember 1930. Ausgabe.

Handlungsunkosteu .

Gewinnvortrag auf das J

Dampfschi Gewinnu- uud Verlustrechuung

Geschäftsunfkosten Abschreibtungen Reingewinn

Bruttogewinn

293 490

Manuheim-Rheinau, 18. Juni 1931. Der Vorstand.

U IIPC 6E O E S C D: E I S

Einnahme. Gewinnvortrag aus 1929 , «

Gefamterträgnis « « »« « « Christians.

Vermögensaufstellung ; \ch per 31. Dezember 19 Petroleum-Attien-Gesellschaft.

Bilanz am 31k. Dezember 193

Besitz. Noch nicht eingeforderte 75% des Aktienkapitals « « . |

. . . o. .

sit Beteiligungen 8533 7809,56 Abschreibung * Betriebe . «

9 162 570,94 1268 570,94

Schulden. Aktienkapital

Gewinn- und Kesjelivagen -

Abschreibungen 6 418,12 Mobilien . « « Abschreibungen I]. 169,30 Bargeld, Wechsel, Wert-

Verlusikonto °

den 30. Juni 1931, r Vorstand.

Sa

pap ._ Warenbestände « « « . « Betriebsmaterialien « » « Schuldner: Konzerngesellschaften 10 249 970,20

[ } Aktiengesellshaft für See Gewinn-.und Verlustreéhnung per 31. Dezember 1930.

Ausgabe. Verlustvortrag aus 1929 . Handlungsunkosten u. Zinsen; Betriebsertrag per 1930 '

83

Schuldner 11 145 090,93

Vürgschaftsschuldner 11 591 511,—

abzügl, Verlust- vortrag aus

Vervindlichteiteu. Ordentliche Rüdlage - - « Gläubiger:

Konzerngesellschasten

1841 468,90

Zu folgender Verwendung vorgeschlagen: Abschrei- 86

abzügl. Verlust- vortrag auf das Jahr 1931 .

Gläubiger 2775 072,63 Nicht erhobene Dividende Bürgschaftsgläubiger

11 591 611 Gewinn lt. Gewinu- und Verlustrechnung - + . +

Einuahme. Gesamterträgnis

Vermögensaufstellun

per 31. Dezember

Gewiun- r DEL Gro Gans

Handlungsunkosten

gaben. .. ooo. Abschreibungen . « « e -

Vorirag « « 257 208,13 Gewinn iu 1930. . . 105 832,09

Vesig. Hilssfahrzeuge und Jnventar é

Wertpapiere und Bete

H : anleihe

Grundbesiß Schuldner .....«- Verlustvortrag auf das Jahr

11 448 |

Schuüden. Aktienkapital . « « Gläubiger «+ «e « 5

Gewinnvortrag « « « « « Getvinn aus Beteiligungen und Geschäftsbetrieb . .

5 000 000

| 6 448 _— 11 448 900 Hamburg, den 30. Juni 1934, Der Vorstand.

Berlin, im Juni 1931. Der Borstand. Lehner.

folgende

worden : 397 Obligationen unserer 334% Pri- oritätsauleihe, und zwar die Nummern 14 44 106 119° 123-138 141 152 216 256 302 303 322 330 347 349 373 376 400 465 473 502 515 555 658 660 703 704 736 970 971 989 999

410 420 436 464 6556 594 595 610 810 847 881 949 1074 1116 1228 1245 1380 1385 1411 1499 1514 1712 1735 1748 1958 1962 2034 2040 2117 2224 2229 2263 2331 2373 2396 2571 2591 2675 2693 2709 2893 2907 2998 - 3104 3tt1 3162 3320 3330 3360 3488 3493 3513 3579 3582 3585 3705 3718 3744 3868 3922 3923 4109 4206 4221 | 4321 4346 4378 ) | 4458 4475 4489 467TT 4T11 4756 4891 4895 4927 112 Obligationen’ unserer 4% Þ orität3auleïhe (1I. Emission 1, und 2. Abteilung), und zwar die Nummern 15 70 191 200 342 380 410 446 448 454 477 606 617 627 634 642 727 729 761 770 796 961 999 1023 1097 1211 1255 1319 1523 1541 1550 1676 1697 1725 1992 2041 2103 2228 2246 2275 2442 2490 2533 3089 3117 3126 3281 3341 3428 3652 3662 3726 3958 4068 4073 4252 4284 4326 4519 4615 4642 4994. ; 80 Obligationen unserer 4% Pri- oritätsanleihe (111. Emission), und zwar die Nummern 35 233 304 305 306 318 357 358 393 394 497 503 513 569 612 615 786 1029 1279 1291 1321 1330 1531 1533 1652 1813 1897 2511 2564 2730 3356 3394 3518 3565 3623 3638 4205 4206 4236 4554 4589 4806 5112 5202 5229 5570 5810. Restanten: die Nummern 129 170 1165 1168 1682 2286 2815 3201 4400} 4613 unserer 3%% - Prioritätsanleihe, 3771 3772 4253 4887 unferer 4% Pri- oritätsanleihe (IL Emission 1. und 2. Ab- teilung), 2841 5659 5797 unserer 4% Pri- oritätsanleihe (I1IL. Emission). Die Rückzahlung findet vom 1. Ok- tober d. J. ab statt, und zwar für sämt- liche ausgeloste Obligationen zu Reichs- mark 150,— þro Stück mit Ausnahme der Nummern 5001—6000 der 4% Prioritäts- anleihe (IIL. Emission), welche einschließ- lih Zinsen mit RM 5,— pro Stück ein- gelöst werden. Die Obligationen sind im Couponbüro der Norddeutschen Bank in Hambuxg, Filiale dec Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, zur Einlösung ein- zureichen. Bei dieser Gelegenheit weisen wir darauf hin, daß für unsere gemäß Ver- öffentlihung vom 15, März I. Juli 1925 gekündigte 412% Prioritäts- Serie A und 5% Serie B dié Rückzahlung der Serie A mit RM 4,— untd dér Serie B mit RM 1,— je M 1 000,— Nennwert stattfindet, womit zugleich der anspruch abgegolten w| zahlung diefer gekündigten Schuldver- schreibungen erfolgt durch die Norddeutsche Bank in Hamburg, Filiale der Deutschen -Gefellschaft, wo die Stücke Mäntel und Zinsscheinbogen züsammen mit einem nach der Zahlenfolge geordneten, doppelt ausgefertigten Num- mernverzeichnis einzureichen fi Hamburg, den 3. Ju Der Vorsta

Bank und Disconto

Schiffekonto 2 460 441,08

deutschen Notar während der Dauer der Generalversammlung hinterliegen. München, den 2. Juli 1931. {32560] Der Vorjtauds. H. Orthmann. F

Hamburger Freihafen-Lagerhaus-Gesellschaft. Am k. Juli d. F. find per 1. Oktober

Gewinun- und BVerlustrehuung

ri & seidous aft. u am 31. Dezember 19360.

NM ¡[F Grundstückde und Gebäude I}— 239 000,— } 2 699 441/08 * . - . 4 011/26 « «e « o 1 2629 042/04 G S S B 10; d 0 140 524/49 5 473 029/87 o. 6 S 1 200 000|— . * . . 390 0900| « + e oL L207 T0 . 2 564 633/3L

Schiffs- L 29 829/79

j

8 822,13 { 72 001,34 80 823/47 5 473 029/87

Obkigationen ausgelost GAEESTICE C ZE D E

€. Müller Gummiwaarenfabrik

Actien-Gesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Grundstück „Weißensee“ Gebäude „Weißensee“ 455 700,—

Gewinnvortrag 1929 Betriebsergebnis .

Zugang - «

540 430,26 Abschreibung Maschinen « - 424 900,— Zugang «- «

179 142,22 Abschreibung 47 942,22

Betrieb8einrich-

Abschreibung 12 826,94 Formen « . -

“vird

am 31. Dezember 1930.

Verwaltungsunkosten ein-

\{ließlich Steuern « - 498 967,47

. E P . . . . 80 823

RM |H

47 579 790/94 j 8822/13 . | 570 968/81 579 790/94

Gleichzeitig geben wir bekannt, daß Herr Direktor Dr. Werner Krasle von der Wirtschaftlichen “Vereinigung: Deut- her Gaswerke, Gaskoks-Syndikat Aktien- gesellschaft Berlin, neu in den Aufsichtsrat wählt worden ist. 7 Königsberg i. Pr., den 1. Zuli 1931.

Der Vorstaud. Müller.

biliengefellfsha}ft

für Grundbesit; Aktien-Gesellschaft.

Bilauz am 31. Dezember 1930.

Vermögen.

Nicht eingezahltes Aktien- fapital . 6 C T: C E f 750 000\—

f a os iei P 248 964/51 Guthaben bei Banken « - 213 879/17 ; ee G P N LELTOLIE iere und Beteili- j ci s 1 OBOSOS Hinterlegte Sicherheiten - Hypothekenschuldner- « « « 860 024 Schuldner in lfd. Rechnung | 6.069.568 . . . . . . 3 862 379

Abschreibung 10 834,82 Kraftwagen

Abschreibung . 8 249,— Elektrische Aulage

Abschreibung . 3 076,93 Werkzeug - «+ « 9 600,—

Grundbesiß schäftseinrihtung, Bücher und Kaxten « « I

17 076,83 | Abschreibung . 8 576,83 j Kataloge und Musterschußz- rechte « « - 1 Zugang - + «

Abschreibung - 1 409,22

Schulden. Grundkapital: : Stammaktien. « « « « | 5475 000 Vorzugsaktien « » - « 25 000

ff d i Bankguthaben Wechsel . «e ++ +

ferti e e . . 154 969,— halbfertige ° Rohmaterialien 88 123,—_

Außenstände . « « « - +

Aktienkapital . . «e.» Reservefonds . « « - . « 157 500,—-

257 500,

Gesebliche Rücklage » « « |: 550.000) Be c f S 0 100 000 Unterstüßungsfonds f. BDe- eo 9 ih . . s . . 10 000

pothekengläubiger s Siber in lfd. Rechnung | 8 398 682/63 Strgßenbauliche Verpsflich-

tungen

rechnungsfäh. Geschäfte 12 319/50

Unerhobene Dividende 50

Ueberschuß des Jahres 1930 j einschl. Vortrag aus 1929 206 484/70

RM [H

Hl S

16 202 862

111

5 500 000

Fa L

l :

1 423 715/26

r

.| 1660

16 202 86259

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

ab Amorti- sation 1930 .

Lieserantenverpflich 98 53

Bankschulden . 226 285,86 /

Aklzeptverbindlichkeiten . -

Reingewinn: Gewinnvortr, von 1929

Gew. p. 1930 . 4 805,69

j Erträgnisse. Vortrag aus 1929

Grundbesiß Erträgnisse eig. Grundstücke 46 Dauernde und vorüber-

gehende Beteiligungen

und Wertpapiere . « - 92 788/06 Zinsen und Provisionen « 495 565/98

Gewiun- und Verl am 31. Dezember

Fabrikunkoste

rungsprämien usto. Steuern . . « + Abschreibungen

heine Nr.

mark 1000,— je unter Kürzung ipzig sowie emeinen Deutsche

Reingewinn « +

Gewinuvortrag aus dem

Gewinn an Waren - - -

Aus dem Aussichtsrat sind die Herren Bankier Otto Cars Dr. jur. Willy Tiktin, Berlin; neugewählt wurden die Herren Geheimrat Dr. Hans Wangemann, Berlin, Direktor Dr. Heinz Hemeyer, Laubach ï. Hessen.

Berlin-Weißensee, 30. Juni 1931,

Der BorstanD.

\ ieden f

y ge d, Berlin, unserer Gesellschaft a Leipzig, den 2. J Leipziger Jmmobili ant für G Aktien-Gesellschaft. Schloßbanuer.

s Geschäftsunkosten und u Es « s S. G. 0: S E 634-062 62

Ueberschuß des Jahres 1930 | 206 484/70

Der Sewinnanteil f

F

RM |JŸ

840 54732

E . « 33 916481 Gewinn aus verkauftem|

C Gi 171 940)

442

2/47

840 547/32

ür das Jahr 1930 Rückgabe der Gewinnanteil-

RM 4,— für die Aktien über RM 1090,—, RM 40,— für die Aktien über Reichs

der Kapitaleriragsteuer Schillerstraße Nr. 5 in an den Kassen der All- ‘ischen Bank und Dis ipzig und der Deu

conto-Gesell ae in p zah und deren

weiganstalten ausgezahlt. B Gleichzeitig geben wir bekannt, daß Herr Generalfonsul Alfred Thieme in Leipzig Ablebens aus dem Aufsichtsrat u3geschieden ist.

uli 1931

rec» e, agb

Friedrichs.

C i Bail V ZMRSORT T; 207€ S O INTT S0 R Tae? 7 T 5B} 7

Zweite Anzeigenbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Irr. 154.

7. Aktiengesellschasten.

erungs-Aktien

[30387].

Providentia Allgemeine Versich Zas Vilanz für den Shluß des Geshäftsjahres 1

Berlin, Montag, den 6. Fuli

TIT. Kraftfahrzeug- (Kasfo-) Versicherung. A. Einnahmen.

1931

Tuchfabriken Aktiengesellschaft, Bilanz per 31. Se 5

ü

. Uebernommene Ueberträge: Prämienüberträge . Prämieneinnahme abzüglich der Rückbuchungen . . Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . . . . Kapitalerträge: Zinsen und Mietserträge . . +

Kassakonto . , + Warenkonto Div. Außenstände « Mobiliar G S

geselidait

A. Aktiva.

I. Forderung auf nicht eingezahltes Aktienkapital . Il: Weribabieie ee o ove oon

ITT. Guthaben:

a M 2, bei Versicherungsunternehmungen aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr .

IV. Rückständige Zinsen. . . . . +

V. Außenstände bei Generalagenten 1 VI, D Kassenbestand einschließlich Postscheckgut- e s 9E C T VII. Jnventar und Drucksachen « » . s « «- VIII. Sonstige Akkiva « « ..ooo2..

B. Passiva.

L, Aktienkapital S d G-A es Po

IT. Prämienreserven:

1. De&ungskapital für laufende Renten! a) Unfallversiherung . . « « « b) Hastpflichtversiherung . .

2. Sonstige rechnungsmäßige Reserv

ITI. Prämienüberträge für:

1. Unfallversiherung « « o.

2. Hastpflichtversicherung

3. Kraftfahrzeug- (Kasko-) Versicherung 4. Maschinenversicherung « « - . o

IV. Schadenreserve für:

1. Unfallversicherung « « - «o o.

2. Hastpflichtversicherung

3. Kraftfahrzeug- (Kasko-) Versicherung

4. Maschinenversicherung - - « « «. «

V. Guthaben von Versicherung8unternehmunge dem laufenden Rückversicherungsverkehr

L: ae Le oen 6 6 d VII. Sonstige Passiva S... 6.0.0 0.400 T. Gu +06 0066 0,6 010

E _Gewinn- und Verlustre für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1930. I. Unfallversiherung.

Fabrikanlagen

Maschinen « - « »

Verlustvortrag 51 382 19 830,

__B. Ausgaben. Schäden im Geschäftsjahr, abzüglih des Anteils der Rüversicherer: L geleistet. . 2. zurügestellt. . .

. Rückversicherungsprämien . . e «. «-.- . Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rückversicherer: 1. Provisionen und laufende Bezüge der Agenten 2. Sonstige Verwaltungskosten . 3. Steuern und öffentliche Abgaben . « « - -

. Abschreibungen . Prämienüberträge,

iere

269 600|— Verlust 1930 .

. . . . . * * I: ch0 - i 0 M * .

P Aktienkapital . « Hypothekenkonto Afzeptenkonto.' « Div. Kreditoren «

2 119 869/76

ind Agenten . 347 346 36

s G. O 00. E E «R

a

t

583 570

295

T7 262 122 000 800

192 000 120 000

1411S

71 213

|&1a

300 000|/— 105 100/—

23 569/45

154 901/13

583 570158 Gewinn-- und Verlustfonto.

124 281/15

5 926 858/80 R ¿0e o po Ee

IV. Maschinenversicherung.

A. Einnahmen, Uebernommene Ueberträge: 1. Prämienüberträge . 2, Schadenreserve Prämieneinnahme, abzüglih der Rückbuchungen . Nebenleistungen der Versichherungsnehmer . « « Kapitalerträge: Zinsen und Mietserträge « - «

E E S Ee

326 574 20 ; , | Warengetwvinn

Verlustvortrag Verlust 1930 .

1 900 353/28

S. oe... e... e...

2 250 458/34

B. Ausgaben. im Geschäftsjahr, RM 17 485,42 betragenden Schadenermittlungs- kosten, abzüglich des Anteils der Rückversicherer: 1. geleistet . . 2. zurüdgestellt. . . Rückversicherungspräm Verwaltungskosten, Rückversicherer:

einschließlich der

271 457/10}

“h

ee...

ien . . . . . * . . e 4‘ bzüglich des Anteils der

G O e ee. O

Generalunkosten G ; Löhne und Gehälter. « Div. Abschreibungen « « « |

Em S M: Q: M

51 382,84 19 830,21

do N Sn

Q a pi

Wo

Go 00 N

R | F A

G RÊn t

pu L »ck ck

353 650/52

————

282 437 47

71 213/05

353 650/52

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus: William Leibholz, Stadtrat, Berlin-Grunewald, Vorsißender, Walter Caminer, Direktor, Charlottenburg, Dr- Hans Puttkammer, Amts3gerichtsrat i. R.s Sommerfeld N. L. Der Vorstand.

G H I O L S E R I I

Leibholz.

Boden u. Bau A.-G., Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1930.

1. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten

2. Sonstige Verwaltungskosten . « - - . - « 3. Steuern und öffentliche Abgaben « -

Abschreibungen „, - Prämienüberträge,

abzüglich des Anteils der

A. Einnehmen. I. Uebernommene Ueberträge: 1. Prämienreserven:

a) Deekungskapital für laufende Renten b) sonstige rechnungsmäßige Reserven « « « 2, Prämienüberträge. . « - e. - ooo o

T. Prämien für:

a) selbst abgeschlossene Versicherungen « « « b) in Rückdeckung übernommene Versicherungen TIT. Nebenleistungen der Versicherung8nehmer IV. Kapitalerträge: Zinsen und Mietserträge V. Vergütungen der Rückversicherer « « « e. -

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäfts- jahr aus selbst abgeschlossenen Versicherungen:

Unfallversicherungsfälle:

4) GEIGIIICT: e «6e 0 É C N D) MNIGGIEI © s oa a0 o s

IT. Rückversicherungsprämien .

IIT. Verwaltungskosten (unter Auss{luß der Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen);

1. Agenturprovisionen . . »

2. Sonstige Verwaltungskosten . i s 3. Steuern und öffentliche Abgaben

IV. Abschreibungen. « « « - «e o o o

V. Prämienreserven:

1. Deekungskapital für laufende Renten 2. Sonstige rechnungsmäßige Reserven VI. Prämienüberträge « « «e ooo VII. Gewinn . . . . e . . . . . . . . .

IT. Haftpflichtversicherung.

Rückversicherer S-ck S #ck §2 Sck S S S 0-6: 9A

ck D: ck. E. & S

2 250 458 34

Gewinn- und Verlustrechnung für sämtliche Versicherungszweige.

A. Einnahmen, I; Ueberschuß aus der

Aktiva. Guthaben aus Hausverkauf .

Passiva. ill. « o a 6

RM |\H 45 000'— 2 482 50

17 482 50

j

5 000|—

42 482/50

| 47 482/50 Gewintt- und Verlustrechnung.

Unfallversicherung Kraftfahrzeug- (Kasko-) V Maschinenversicherung « « « - - . - IL. Kapitalerträge « « - « abzüglih der auf die einzelnen V ziveige verrechneten Anteile

ersicherung

ersicherungs-

630 780/76

B. Ausgabetrt.

L. Verlust aus der Haftpflichtversicherung « « «+ + IT. Gewinn und dessen Verwendung:

1, an die Aktionäre (6% des eingezahlten Aktien-

fapital3 . . . . . ® . . J

2, Zuweisung an den Reservefo

3. Zuweisung an den Sonderreservefonds . « «

4. Errichtung einer Abschreibungsreserve

5. Tantieme an die Mitglieder des Aufsichtsrats

6, Vortrag auf neue Rechnung

Berlin, den 20. Juni 1931. Der Vorstand. S E A E

[32561] Leipziger Messec-Hotel Aktiengesellschaft in Leipzig.

Die Aktionäre unserer werden hierdurch zu der am den 10. August 1931 5 Uhr, im

nds 262 H.-

[32120] Teutonia Misburger Portland-Cementwerk, Herr Dipl.-Jng. Kurt Lange ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. l erren Direktor Otto Schaefer und Justizrat Dr, Stehman Hannover, sind laut G

Gesellschaft

nachmittags der Leipziger Bank für

n, beide ¿n

Verlust. Verwaltungskosten Handlungsunkosten « a/Grundstück. « «

Gewinn. Vorträàg von 1929 Mietseinnahmen « « «

u . .

RM |Y 4 820 40 1 274/02 7 500/—

13 594 42

983/05 7 939/72 3215

4 639/50

13 594/42

Boden- u. Vau A.-G,. Der Aufsichtsrat. Karl Blum, Vorsißender, Der Vorstand. Willi Wilsnack. Frieda Fahn. Die saßungsgemäß ausscheidenden Auf- sichtsratsmitglieder Karl sißeader, Robert Bernheim, Ferdinand Sviegel wurden in der Genera!versamm- lung vom 26. Juni 1931 einstimmig wiedergewählt. a A

Blum, Vor-

Bilanz per 31. Dezember 1930.

mmobiliengese h vom 25. 6. 1931 in den Aufsichtsrat neu

"A. Einnahmen. T. Uebernommene Ueberträge: 1. Prämienreserven:

a) Deckungskapital für laufende Renten b) Sonstige rechnungsmäßige Reserven . 2, Prämienüberträge . « « + o e oe

IT. Prämien für: :

a) selbst abgeschlossene Versicherungen . . «

b) in Rückdeckung übernommene Versicherungen

TIT. Nebenleistungen der Versicherung3nehmer . . IV. Kapitalerträge: Zinsen und Mietserträge « - V. Vergütungen der Rüversicherer « « -

E O c S

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäfts- jahr aus selbst abgeschlossenen Versicherungen:

1, Haftpflichtversicherungsfälle:

a). geleistet . « « » « . « » « «222 0569,52 b) zurüdckgestellt .. «« «+ « + « 235 191,16

2, Laufende Renten:

a) abgehoben... b) niht abgehoben. . . . « + «

IT. Rückversicherungsprämien . . « « - III. Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen): 1. Agenturprovisionen ...« « .- 2. Sonstige Verwaltungskosten . « . « - 3. Steuern und öffentlihe Abgaben .

TV. Abschreibungen. - e e - e e o o o

V. Prämienreserven:

1. Deckungskäpital für laufende Renten 2. Sonstige rechnungêrnäßige Reserven VI. Prämienüberträge « « «o.

rundbesiy Aktien-Gesellshaft, Leipzig, stattfindenden dies- ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnun 1. Vorlegung

Schillerstraße

29

Grundstückskonto

Herr Direktor Berthold Lange Realgemeinde Vahrenwald

durch Tod aus dem Vorstand ausge-

tsratsbeschluß von 24. 6.

\chäftsberichts [hastberi@ itgliedern des Vorstands

Vorstands und des Aufsichts- rats sowie der Bilanz und der Ge-

1931 sind zu

[S ||

Debitoren L ; ; : : : 2 Verlustvortrag « 9081,67 Verlust in 1930. 3 011,18

263 419

1 15 000 4 118

12 092

1, Herr Dipl.-Jng. Kurt Lange, bis- heriges Mitglied des Aufsichtsrats,

2, Herr Louis Baier, bisheriger Pro- kurist der Gesellschaft.

Herr Dipl.-Fng. Lange ist zum Vor- stand, Herr Baier zum stellvertretenden Vorstandsmitglied bestellt.

B den 1, Juli 1931.

winn- und Verlustrehnung für das

L

lußfassung über die Genehmi-

ilanz und der Gewinn- und Verlustrechnu g.

3. Erteilung der Entlastung an Auf-

ihtsrat und Vorstand der Gesell-

Liquidationskonto . + « - Liquidationskonto T « « s Kreditoren « « - o o.

294 631

ISIS Gl ll

288 000

294 631 Gewinn- und Verlustkouto.

1 800 4 831

SIS 1

l

chtsratswahl.

eilnahme an der Generalver- sammlung sind alle Aktionäre berechtigt, ur Ausübung des Stimmrehts nur ( , die die Lieferscheine zu ihren Aktien spätestens am 7. Au e unserer Ge chillerstraße 5, oder

er JFmmobiliengesell- schaf ür Grundbesiß Aktien-Gesellschaft, Leipzig, Schiller- straße 5, oder

Effektengirobank eines deut- _ hen Wertpapierbörsenplaßes hinterlegen.

Bezüglich der Hinterlegung bei einem Notar wird auf die Vorschrift in § 13 Absay 5 des Gesellshaftsvertrags ver-

L, Baier,

[I S ächsische Versicherungs- Aktiengesellschaft in Dresden. Die Dividende für das Fahr 1930 qe- langt von heute ab des Dividendenschein M 15,— für die alte Aktie (Nr. 1—666), mit RM 7,50 für Nr, 6679—8012 in Berlin bei der Disconto-Gesellschaft, in Dresden b der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellshaft, Filiale Dresden, in Leipzig [gemeinen Deutschen Credit- Anstalt und an den Kassen der Gesell- [haft in Dresden und Berlin zur Aus-

zahlung. ; Dresden/Berlin, 27. Funi 1931. Der Vorstand.

Reparaturen h Steuerrücklagen « Etnli Verlustvortrag per bei der Leipz n Einlieferung

Hannover, Hannoversche Terrain Aktiengesellsha

Der Vorsitzende

bei der A Leipzig, den 4.

Akti \ G E iengese t. Friedrichs.-

ale E

Haben. a und Mieten « « + + Hypothekenzinsen » « . » outschen Bank und | V

Verlust in 1930 . . 3011,18

G2 » o s do 29

bs

7 605 1936

70 4 555 9 081

S pas G

&1IS

23 249

10 083/41 286/07 787/50

12 092/85

be

23 249/83.

den 27, März 1931.

esellschaft

in Liquidation.

s Aufsihtsrats t

Hermann Gumpel, Kommerzienrat, Der Liquidator: Rabe.