1931 / 156 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Lf E E

mien l - «297 MIEEN c iti En e E

e Ar T

E ial E

B

“agi tro Bar Nis

E U Ee R ONE Ra i

E E aen ite

ot a Fett

LEEA

E E

Se

L E

v2 E L 5

Amsterdam, 7. Juli, (W. T. B.) 12,0813/,6, New Bork 248/16, Paris 9,731; ifi 48,1634, Stalien 13,014, Viadrid 23,79, Oslo 66,974, Kopenhagen 66,55, Stockholm 66,65, Wien 34,99, Oadaen —,—, Prag 736,50,

ukare —,

Warschau —,—, Helsingfors —,—,

—,—, Buenos Aires —,—

95,09, New York 515,70, Brüssel 71,9

49,00, Kopenhagen, 7. Juli.

New York 3735/z, Berlin 88,68,

slo 100,05, Helsingfors 942,00, Prag

Stodckholm, 7. Juli. 88,55, Paris 14,63,

373,00, Helsingfors 9,394,

Oslo, Paris 14,69,

Moskau, 7. Juli.

1000 engl. Pfund 944,57 G., 946,47 B,, 194,53 B., 1000 Neichsmark 46,05 G., 46,15 B,

E A Juli. Silber auf Lieferurg 13/g.

Wertpapiere.

(W. T. B.) ‘Frankft. Hyp.- Aschaffenburger Buntpapier

ch. Gold u. Silber 122,29,

Frankf. Masch. Pok. 9,50, Hilpert Armaturen 48,25, Ph. Holz-

Frankfurt a. M., 7. Juli. Bank 125,75, Oesterr. Cred.-Anst. 45/s, 86,00, Cement Lothringen —,—, Dtf

mann 76,00, Wayß u. Freytag 23,25.

Zürih, 8. Juli. (W. T. Lor, are 20,214,

Berlin 122,35, Wien 72,94, Istanbul 244,90. (W. T. B.) Paris 14,73, Antwerpen 52,18, üri 72,45, Rom 19,65, Amsterdam 150,50, Stockholm 100,22,

(W. T. B.) London 18,14}, Berlin R 99,924 O 99924 Amsterdam 150,15, Kopenhagen 99,924, Wslo 99, I22, R om 19,56, Prag 11,08, Wien 952,50. 7, Juli. (W. T. B.) London 18,16#, Berlin 88,75, New Vork 373,50, Amsterdam 150,40, Zürih 72,495, elsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,20, Kopenhagen 00,05, Rom 19,60, Prag 11,10, Wien 52,65. (5. L. V) (Zi

(W. T. B.)

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 156 vom 8. Juli 1931. S. 4

Berlin 58,93, London Hrüssel 34,69, Schweiz

NYokobama

London

ciland 27,01, Madrid

London 18,164,

11,10, Wien 52,59.

Plätze 72,30, ashington

rente —,—-.

Tscherwonzen.) 1000 Dollar 194,15 G,

Silber (Kasse) 135/sg,

7 9%, A.-G.

Hamburg,

amerita T —,—,

Wien,

Werke (Waffen) Scheidemandel —,— Mairente 0,51,

Amsterdam, 7. Juli.

(Voung) 68,29, —, 7 9/0 Dresden Obl. 1945 —,—, Obl. 1950 86,00, 7 9/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7 9% Câchs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amsterdamsche Bank 172,00, Deutshe Neichsbank 136,00,

Cont. Caoutsh. Obl. 1950 94?/g, 7 9% j 1956 90,00, 6 9% Gelsenkirhen Goldnt. 1934 88,50, 7 9/6 Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 74,00, 7 9/ Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 84,50, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. 1935 100,50, 7 9/9 Nerein. Stablwerke Obl. 1951 75,00, Norddeutshe Wollkämmerei —,—, T7 9% Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 95,00, 6/6 Eschweiler

7. Sa M O)

7. Tul,

(Schlußkurje.) Kurse der mit „T* bezeichneten Werte find Terminnotierungen.] (Sommerz- u. Privatbank T 100,50, Vereinsbank T 82,90, Lübed- Büchen 32,00, Hamburg-Amerika Pafketf. T 47,25, Hamburg-Süd- Nordd. Llovd T 48,50, Harburg-Wiener i 33,00, Alsen Zement 80,00, Angkïo-Guano 40 B., Dynamit Nobel T 65,00, Holstenbrauerei 106,00, Neu Guinea 210,00, Otavi Minen 19,50. Freiverkehr: Sloman Salpeter 63 B.

(W. T. B.) (In Sillingen.) Völker- bundéanleibe 113,00, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °/o Rudolfs- bahn 3,07, 4 °%/ Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,—, Türkenlose 12,00, Wiener Bankverein 15,00, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank 68,55, Staatsbahnaktien 16,30, Dynamit A. „G. 465,00, A. E. G. Union 17,25, Brown Boveri 124,00, Siemens-Schuckert 148,25, Brüxer Koblen —,—, Alpine Montan 15,52, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 172,90, Krupp Prager Eisen —,—, NRimamurany 46,75, —,—, Sfkodawerke —,—, Steyrer Papierf. 55,75, , Leykam Josefsthal —,—, Aprilrente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—,

(W. T. B.) 7 9/9 Deutsche Reichs- anleihe 1949 (Dawes) 97,75, 54 9% Deutsche NReichsanleihe 1965 7 0/9 Bremen 1935 90!/z, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 7% Deutsche Rentenbank

7 9% Arbed 1951 104,50, für Bergbau, Blei und Yat S e S 8 9% ont. Gummiw. A.

[Die

umm1

Bergw. Obl. 1952 90°/14, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 433,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 419,00, Montecatini 159,00, 6 2/9 Siemens u. Halske Obl. 2930 133,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

London, 7. Juli.

Stevr. diesjährigen

Kronen- Handels. Locks stellten fich 5 vH, folgende Preisabshläge:

fleeces gute 7 74 vH, Austral

5. vH nkedriger.

Kolonialwollauktionsfherie guten Besuch. Insgesamt kamen 10020 Ballen in ziemlih guter Auswahl zum Angebot, jedoch wurden häufig Lose zurückgezogen und innerhalb der Auktion wurden nur 7020 Ballen zugeshlagen. Es zeigte si lebhafte Nachfrage, insbesondere seitens des heimischen Gewaschene und |chweißige Merinos waren für heimische und deuts%e Rechnung ziemlih gut gefcagt. Gute Merino Scoured

are als auf der vori

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 6. Juli. züge und Garne bewegte \sih in ruhigen Bahnen, die Grund- stimmung ist jedoch als fest zu bezeihnen.

Manchester, 7. Juli 1931. gemein zunehmenden Nachfrage entwidelte Gewebemarfkt lebhafteres Geschäft.

(W. T. B.) Der erste Tag der vierten

(W.T. B.) Das Geschäft für Kamms-

(W. T. B.) Infolge der all- sich am Garn- unh

brachte

mittlere 5 bis 74 vH, geringere 10 vH en Aufktionéserie. Außerdem ergaben \ih 8 notierten niedriger Austral Merino

Spinnerfleeces feine 24 vH, mittlere 74 vH, Austral Merino Handels- 4 vH, geringe 10 vH, Austral Merino Spinnerpieces erino Handelspîieces 10 vH, Neuseeland Croßbred feine waren annähernd 5 vH und mittlere 10 vH abgeschwächt. Die G. Obl. reis für Neuseeland Croßbred grobe gaben um 10 bis 15 vH und ür feine Puntas ebenso wie für mittlere um 10 vH nah. Austral Scoured geringe büßten 74 bis 10 vH ein. Geringe Cap Whites notierten ebenfalls 10 v ur mittlere Abjläge im Vergleich zur dritten Auktions\erie 5 bis 7} vH.

Snow und feine Merino Waschwollen erino Waschwollen betrugen die

E

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2, Zwangsversteigerungen,

3, ulge ote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

7 Verlust- und Fundsachen,

7.

Auslosung usw. von Wertpapkeren,

Aktiengesellschaften,

8. 9.

Kommanditgesellschaften auf Aktien, Deutsche Is

10. Gesellshaften m. I 11. Genossenschaften, 12. Unfall- und Jnvalidenversicherungen,

13. Bankausweise 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

3. Aufgebote.

[33003] Aufgebot.

Dex Justizangestellte Hermann Lüder in Greifswald hat beantragt, seinen verschollenen Bruder, den Matrosen Wilhelm Friedrich Hermann Lüder, gelb. am 4. Fuli 1874 in Pasewalk, zu- eyt wohnhaft in Stargard i. Pomm., ür tot zu exflären. Der bezeichnete

erschollene wird ausgefordert, } [\pâ- testens in dem auf den 10, Februar 1932, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wicd. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Ausforderunag, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- richt Anzeige zu machen.

Amtsgericht Stargard i. Pomm.,

den 3, Juli 1931,

[33004]

Jn dem Ausshlußurteil vom 6. 12. 1931 bezgl. Berggrundbuch Königsee muß es unter 1 heißen: „Emilie“ stait Cäcilie. L

Nudolstadt, den 3. Fuli 1931.

Thüring. Amtsgericht,

E C T

4. effentliche Zustellungen.

[33007] Oeffentliche Zustellung.

Dex Hausdiener Franz Jonas, früher in Kriescht, jeßt in angendbielau i. Shl., Uferstraßze 7, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Engelmann in - Frank- furt a, O., klagt gegen seine An, Margarete Jonas geb. Salomon rüher in Groß Kreuß i. Mark, auf

hesheidung aus § 165 B. G.-B. und SALRSIUEE der Beklagten gemäß ÿ 1674 Abs, 1 B. G.-B. Der Kläger

det die Beklagte zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in e s a. O, auf den 18. Septem-

r 1931, 9 Uhr, mit der Auf- forderung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten gzu

lassen. Frankfurt a. O., den 2, Juli 1931. ie Geschäftsstelle des Landgerichts.

[33042] Oeffentliche Zustellung.

Die Fa. Verkaufsniederlage Deutscher Webstoffe G. m. b. H., Berlin N 24, ger straße 118/119, klagt gegen den

ally Wollheim, früher Lübeck, Breite Straße 29, mit. dem Antrag auf Zah- [lung von 1663,82 RM nebst 8 % Zinsen seit 1, 10. 1929. Zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vorx das Arbeitsgericht in Berlin, Wilhelmstraße 85, auf den 30. Juli 1931, vormittags 9 Uhr, Zimmer 103 I, geladen.

Verlín, den. 4. Funi 1931.

Die Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts. [33005] Oeffentliche Zustellung.

Jn R des Kaufmanns Walter Lange in Berlin W 62, Lübowplaß 16, gegen Frau Elfriede Vergeer gseb.

Warnecke, zuleßt Berlin-Wilmersdorf, Wittelsbacher Str. 22, wegen 498 RM wird die in Nr. 138. 31 des Reichsan- zeigers 17. 6. 1931 veröffentlichte Klage betreffs des Namens der Be- klagten dahin berichtigt, daß die Be- klagte jeßt verehelichte Hartmann heißt, nicht Moschi. Zur mündlichen Ver- prt es des Rechtsstreits wird die Be- lagte vor das Amtsgericht in Berlin- Charlottenburg auf den 17. Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Zimn- mer 101, geladen.

Berlin-Charlottenburg, 6. 7. 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [33006] Oeffentliche Zustellung.

Der Rudolf Loreny Verlag, Char- lottenburg, Kaiserdamm 238, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt ‘Dr. S, Brandt in Berlin-Charlottenburg 9, Kaiserdamm 38, klagt gegen den Wil- helm: Wolfgram, frühex in Bad Freien- walde, Königstraße 32, wegen For- derung aus Lieferungsvertrag, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an die Klägerin 554,50 RM nebst 2% Zinsen über Reichsbankdiskont seit dem 14. 11. 1930 zu zahlen, dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen und das Urteil, evtl. gegen Sicherheits- leistung, für vorläufig vollstreckbar gzu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recht §- streits vor die 24. Zivilkammer des Land? gerichts II1 in BVerlin-Charlottenburg, Tegeler Weg Nr. 17—20, I. Stockwerk, Zimmer Nr. 110, auf den 10. Septem- ber 1931, 10 Uhr, mit der Auf- forderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zZU lassen und etwaige gegen die Be- hauptungèn des Klägers vorzubringende Finwendungen und Beweismittel un- verzüglich dur den zu bestellenden An- walt in einem Schriftsap dem Kläger und dem Gericht mitzuteilen. Akten- zeichen: 34 O. 14 061. 30,

Verlin-Charlottenburg, 27. 6. 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts III.

[33008] Oeffentliche Bekanntmachung.

Folgende bei dem Kulturamt in Neu-

stettin anhängige Verfahren: N

a) Begr von Rentengütern aus dem Rittergut Kl. Mellen, K, 16, Kreis Dramburg, è

b) Begründung von Rentengütern aus Teilen des Ritterguts Kleboto, K. 17, Kreis P, p

c) Begründung von entengütern aus dem Gut Münchowshof, M. 8, Kreis Neustettin,

d) Begründung von Rentengütern aus dem Gut Oberkalenzig, 0. 3, Kreis Neustettin,

e) Begründung von Rentengütern aus dem Gut Hohenfelde, U, 11, Kreis Neustettin,

f) Begründung von Rentengütern aus dem Rittergut Wurchow B, W, 16, Kreis Neustettin,

g) Begründung von Rentengütern aus dem Gut Linde, ‘L. 23, Kreis Neustettin,

h) Begründung von Rentengütern aus dem Gut Bernsdorf, B; 23, Kreis Neustettin,

werden zur Feststellung der Legitimation der Beteiligten gemäß § 109 und Ar-

tikel 15 der Geseße vonu 2. März 1850 G.-S. S. 77 und 139 und zur Er- pititung unbekannter Teilnehmer nah den §8 10—12 des Aus M h g vom 7. Zuni 1921 G.-S, S. 83

und den 88 24 bis 27 der Verordnung vom 30, Juni 1834 G.-S, S. 96 Alle noh

hierdurch bekanntgemacht. niht zugezogenen Berionbn, die bei den erwähnten Verfahren, den dabei be- teiligten Grundstücken und Berechtigun- gen Eigentums- und Besizansprüche oder sonstige Rechte zu haben vermeinen, iverden aitsgetoDert, ihre Ansprüche binnen 6 ochen ra in dem am 20. August 1931, vormittags 10 Uhr, im Amtszimmer des Kultur- amts Neustettin, rin pollrade 17, I1 Treppen, anstehenden Termin anzu- melden und zu begründen. Neustettin, den 3, Juli 1981. Kulturamt in Neustettin.

5. Verlust- und Fundsachen.

[33009] Aufgebot.

Der Versicherungsschein M 258 744 auf das Leben des Herrn Johann Ruiter in Hurl ist in Verlust geraten und wird hiermit in Gemäßheit der „Allgemeinen Versicherungsbedingungen“ für kraftlos erklärt.

Berlin, den 6. Juli 1931.

Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs- Aktiengesellschaft,

6. Auslosung usw.

von Wertpapieren.

Auslosungen der Afktiengesell- schaften, Kommanditgesell schaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellshaften m. b. S. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—L11 veröffent- liht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[33010] Der Landwirtschaftliche Kreditverein Sachsen. Die Bekanntmachung über die am 29. und 30. Juni 1931 gelosten

5 94 Aufwertungs - Goldpfandbriefe-

Serie 1 A—28, 6 % Goldpfandbriefe Reihe 3 und der Aufwertungs - Reichsmarkkreditbriefe Serie 4 A—832, sämtlich fällig und einlösbar am 1. Jauuar 1932, ist in Nr. 153 der Sächsischen Staatszeitung vom 4. Juli 1931 ershienen und wird in Nr. 28 der Allgemeinen Verlosungstabelle vom 11, Juli 1931 abgedruckt.

Die Losungslisten können an unserem Schalter sowie bei Banken, Bankiers und unseren Vertretern eingesehen oder kosienlos entnommen werden.

Dresden, den 4. Fuli 1931.

Das Direktorium,

7. Altien- : gesellschaften.

7331 Unsere Gesellshaft ist durch einstim- migen Beschluß der Generalversammlung vom 24. Juni 1931 aufgelöst. Unter Hin- weis auf § 297 des Perdeldgclegnet fordern wir etwaige Gläubiger unserer Gesellshaft auf, ihre Ansprüche anzumelden. Luckenwalde, den 29. Juni 1931. Carl Goldschmidt - Silber & Brandt Hutfabriken Aktiengesellschaft Luckenwalde, in Liquidation. Die Liquidatoren: Heinrih Goldschmidt. Nichard Brandt.

[33091] j 85! Hierdurch laden wir die Aktionäre unjerer Sea zu einer am Mitt- woh, den 29. Juli 1931, vor- mittags 10,30 Uhr, in einem Saal des Kaufmännischen Vereinshauses zu Leipgig stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein. Tage®Lordnung:

Anzeige gemäß § 240 H. G, B. Leipzig, den 4. FXuli 1931, Eisenbetonbau-Aktiengesellschaft

vormals Vetterlein « Co

Begach. W. Sholz.

Tauchaer Rauchwaren - Zurichterei und -Färberei Aktiengesellschaft in [33030] Taucha. Frits

Die Aktionäre unserec Gesellschast

werden hierdurch zu der am 31. Juli 1931, nachmittags 4 Uhr, im Ge- schäftslokal der Rechtsanwälte Dr. Breit, Tschopik, Dr. Löwenheim, Dr. Denk in Leipzig © 1, Brühl 4, statt- O ordentlichen Generalver- ammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhältnisse der N sowie über die Ergebnisse oes verslossenen Geschäftsjahres. R

2. Berichterstattung -des Aufsichtsrats

. über die Prüfung des Geschäfts- berihts und der Jahresrechnung

1930.

3. Beschlußfassung über Genehmigun der Bilanz und der Gewinn- un Verlustrechnung 1930.

4. Beschlußfassung über SUNa nus der Mitglieder des Vorstands un des Aufsichtsrats. :

5. Beschlußfassung über Gewinnver- teilung für das Geschäftsjahr 1930.

6. Sonstige rehtzeig gestellte Anträge.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind

nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bei der Gesellschafts- kasse in Taucha, bei der Dresdner Bank in ipzig, Leipzig C 1, Goethestraße Nr. 3/5, oder bei einem deutschen Notar spätestens am zweiten Werktag vor der Generalversammlung Verjamm- lungs- und Hinterlegungstag nit ein- gerehnet hinterlegt haben und dies durch Vorlegung des Hinterlegungs- scheins vor Beginn der Generalver- sammlung nachweisen. :

Taucha-Leipzia, den 6. Juli 1931.

Tauchaer Rauchwaren - Zurichterei und -Färberei Aktiengesellschaft. Bollmann. Stecher.

[3

33186] Moriß Krause, Aktiengesellschaft, Chemnitz.

P Hugo Sthreiter ist durch den Tod aus dem Aufsichtsrat geschieden. Der Aufsichtsrat D! aus den Herren: Rechtsanwalt und Notar Dr. Robert Müller, Chemniy, Fabrik- besiger Kurt Heymann, Großolbersdorf,

Baurat i. R. Dietrich Folkerts, Chemniß.

Der Vorstand. Hofmann. [33169]

Mannheimer Versicherung®gesell-

Herr H. Haltermann, Generaldirektor i. R. in Zürich, i aus dem Aufsichts rat unserer Gesellschaft O ir

An Stelle des Herrn - Fosef Krug, Mannheim, ist dás Betriebsratsmitglied Herr August Litteës, wohnhaft in Mannkeim, in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Mannheim, den 4. Fuli 1931.

[33170] E F. W. Moll -Aktiengesellschaft, Brieg, Bez. Breslau. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donner®- tag, den 20. August d. Js., vorm. 114 Uhr, in den Büroräumen der

| Herren Justizrat Riemann, Dr. Fries

densburg, Dr. Koch, Breslau, Juns- fernstraße 1, stattfindenden ordent» lichen Generalversammlung eîin- geladen. Tages8ordnung: | 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. De- zember 1930 sowie der Berichte des Borstands und des Aufsichtsrats über das Bean: 1930.

9. Geuehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930. E

3. Entlastung für den Vorstand und

den Aufsichtsrat.

4. Auf ihtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalvers sammlung sind nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche ihre Aktien oder Hinietguu Gens der Reichsbank oder eines deutschen Notars, aus wel- Sn die Nummern der hinterlegten

tüde genau ersichtlih sind, spätestens bis zum 17. August 1931

bei der Gesell scchaftskasse, i

bei der Darmstädter und National-

bank Fil. Breslau ‘in Breslau,

bei der Commerz- und Privat-Bank

Fil. Breslau in Breslau Been und bis zum Schluß derx

Generalversammlung daselbst belassen. Brieg, den 8; Juli 1931. Der Vorstand.

Karl Moll. Friedr. Wilh. Moll.

Verantwortlih für Schriftleitung i. V.: Weber in Berlin. Verantwortlich für den Verlag “und Anzgeigenteil i. V.: Oberrentmeister M e y e r, Berlin, Druck der Preußishen Druckerei und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin. Wilhelmstraße 82.

Sieben Beilagen (einshließlich Börsenbeilage und

drei Zentralhandelsregisterbeilagen).

ITr. 156.

7. Aktien- gesellschaften.

L. G. Wallersteiner A.-G., Ulm. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Soll. RM |5

Flüssige Mittel . . « . - 26 616/42 | Buchforderungen u. Waren 571 312 38 Maschinen und Einrichtung 44 000/— Gebäude « G D S E E P 90 500|— 732 428/80

; Haben,

Aktienkapital . . o o. 200 000|— Rüdlage . . - +2 o. 20 000/— Verbindlichkeiten o... 511 721/09 Vebershuß . « «o o «« 70771 732 42880

Gewinn- und Verlustrechnung

T

Erste Anzeigenbeilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 8. Fuli

[33031 Aufforderung des Vorstands der

Afrikanishe Frucht - Compagnie Aktiengesellschaft, Hamburg, zur ordentlichen Generalversammlung

am 31. Juli 1931, 12 Uhr mittags, im Büro der Firma F. Laeisz, Ham- burg, Troftbrücke 1. Tagesorduung: 1. Vorlage der Biianz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das am 31. Dezember 1930 abgelaufene

Geschäftsjahr. den Aufsichtsrat

2. Entlastung für und Vorstand. 3. Wahl des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre

berechtigt, die spätestens am 28. Juli

1931 f Aktien oder die Hinter- legungssheine der Vereinsbank in Hamburg bei den Notaren Dres. von

zum 31. Dezember 1930. Sydow, Remé, Bartels, Crasemann a und Biermann-Ratjen, Hamburg 1, Soll. RM |H | Große Bäerstraße _ 13/15, hinterlegt Unkosten und Steuern « « | 186 512/15 haben und bis zum evi der General- Löhne und Gehälter « « | 228 392/12 | versammlung daselbst belassen. Abschreibungen . « « « « 4 120/68 Der Vorstand. Vebershuß . « 2... T0771 419 732/66 | [33185] Aktien-Gesellschaft Haben e le asen E O DELER * orm. Johann Ca}jpa rkort Ertrag S ck_ S 0E 419 732 66 in Saar Ha 419 732/66 | Dritte und leßte Aufforderung zum

Ulm, im Mai 1931. Der Vorstand. Leopold Wallersteiner. Der Aufsichtsrat. [31667] Dipl.-Kfm. J. Roßmann. Ee

[32854]. i Geschäftsbilanz per 31. März 1931. E Ev é 351/47 Postscheckkonto . « « « « 68/68 Forderungen . « « + 1 829/74 Hypothekenforderunge 88 479/26 L O 1|— Wunde „(e 878 682/60

214 899/38

340 988/25 16 602/91

1 541 903/29 . [1000 000

Verlustvorträge « «

Aufwertungsausgleich : . Verlust 1930/31 . » « «

Stammkapital . . «

Hypothekenschulden « » « 221 935/49 Vorschüsse « + + « 5 e 319 967/80 1541 903/29

Gewinn- und Verlustrechnung.

Handlungsunkosten « « « 24 066/82 Mt « e 906 29 394/17 Steuern . ee ooooo 101 887/64 Abschreibungen « « e * « 21 761/60

177 110/23 Hausertrag . + » o o o 153 650/47 Grundstückskonto » + » « 6 856/85 O » ea e o C6 16 602/91

177 110/23

Wuppertal-Barmen, d. 29. 6, 1931, Grundkredit-Bank A.-G.

Umtausch der Stammaktienäuteil- scheine und Prioritäts8aktienanteil- scheine über je RM 6?/2.

Mit Bezug auf unsere im Deutschen Reichsanzeiger vom 11. Mai 1931 und im Berliner Börsen-Courier vom 10. Mai 1931 veröffentlihte Bekanntmachung n wix hierdurch gemäß § 17 Ab- ay 5 der 2./5. Durhführungsverord- nung zur Goldbilanzverordnung die Fn- haber zum dritten und leßten Male auf, ihre Stammaktienanteilsheine und Pri- oritätsaftienanteilsheine über je nom.

RM 624 spätestens bis zum 17. Auguft 1931

einschließlich bei den in dev erwähnten Bekarnt- machung genannten Stellen zum Um- taush in Stammaktien bzw. Prioritäts- aktien über je. RM 20 einzureichen.

Sämtliche Anteilscheine, die nicht bis zum 17. August 1931 ein- gereicht worden sind, werden nach Maßgabe der geseßlichen Bestim- mungen für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von sämtlichen Anteik- scheinen, die die zum Ersaß dur eine Aktie über RM 20 erforderlihe Zahl nicht erreißen und den Stellen bis zu dem genannten Zeitpunkt nicht zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Anteilscheine entfallenden Aktien werden nah Maß- gabe des Geseßes verkauft; der Erlös wird nah Abzug der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt oder für fie hinterlegt.

Duisburg, den 6. Fuli 1931,

Akrien-Gesellschaft

Zeyen. für Eisen-Judustrie und Brückenbau T (vorm, Johann Caspar Harkort [30692]. s in Duisburg).

Papierfabriï Krampe Afktien-= Dr. Lawbrecht. Dr. Hoening. gesellschaft. S) Bilanz am 31. Dezember 1930. [30384] :

Aktiva. “1 RM Rhein. Textil-Werke Aft.-Ges., Grundstü « « « + «5 Ta 00a Monschau (Rhld.). Gebäude ._. 21 000,— Vilanz per 31. Dezember 1930.

bschreibun 420,— 20 580|— eits. : Wi Soll, RM |5, Men ¿e e e 6a 1 Kasse 888/29 |- S Oas 26 1/— | Debitoren - - « » » «., | 4305738 S a eo 1\— | Warenbestand. « « « « | 76 802/90 Personenfahrzeuge « « « 1¡— Rechte an: Grundstücke Pachtwerk As Wassergerechtsame, Ge- - Abschreibung 8 40781 | 10 000/—| bäude und Maschinen . | 144 020/— Einrichtungen - s L i. CEIunges an Aktionäre LE 62 Kasse, Scheck, Wechsel - - | 183 297/08 | Mobilien, andsveränd, | 2 146|— Bank- und Postscheckguth. . 12 332/33 | Einrichtung. « « » « - 5 824/85 Forderungen « « 79 266/11 | Neugründungskosten und Geschäftsanteil T E 1 700 |— Gebühren E aa B 5 631175 Vorräte ck06 S S D S @ 57 791/81 Verlust. A E T R 43 70989 Neue Rechnung « o s « 1 546/45 Verlust E S E 59 064/03 326-404/36 270 582/81 Haben, Passiva N E bi G fe V E: 125 000|— y J N ankverbindlihkeit « » - 183 331/31 Aktienkapital . . „o. 100 000 | Kreditoren - « « 18-073/05 Geseßl. Rücklage o... 10 000|— Verbindlichkeiten «_» « «.| 114 788/31 326 404/36 Rückstellungen « + o. 45 794/50 | _Gewinn- und Verlustrechnung. 270 582/81 Soll. RM |\Ÿ Se und Verlustrechuung Allgemeine Unkosten. . « 22 316/32 visionen « «o o. 68 561/87

Soll. RM [H ;

Handlungsunkosten « « « | 117 171/79 N s E E A S a - Steuern und Abgaben « , 36 883/87 | Berufsgen. u. Versicherung. 2 357/61 Abschreibungen A E E 8 827 81 Delkredere R E U 1 952 51 Rückstellungen « « « « «+ |__35 458/28 | Verlustkonto »„ « « - « - 11 642/82 | __198 341/75 128 615/34

___Haben. 2 Haben. M OQUE eo ooo} 139 277/72] Rohgewinn auf Waren « 84 905/45 er ust E E M B V s e ___59 064/03 Verlust . . . . . . - * 43 709 89 198 341/75 128 615|/34

Der Aufsichtsrat. M. Eichhorn, Vorsißende.

Der Vorftand. Karl Eichhorn.

[33028] 20 i r g bung vom . Jun wählte Herrn Dr. Hans Scharf, Trter in Bel ed in den Aufsichts-

Dahlem, als Mitgl rat unserer Gesellichaft: Berlin, den 4. Juli 1931. Victoria Feuer-Versicherungs- Actien-Gesellschaft, Dr. Ut ech, Generaldirektor.

[32376] Donau-Rhein A.-G. für Handel & Schiffahrt, München. Bilauz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

Aktiva. RM [5 SGINEE «a6 E66 92 98011 E cas 969/29 Beteiligungen + o.» 9 986 Mobiliar . . « «S ck45 5 417/35 Fuhrpark ooooo. 8 616|—

117 868/75 Passiva. Atticutari 5:0 +6 S 20 000|— Gläubiger «e S #9 95 351/08 Gewinnvortrag 1929 . . » e 1967,56 Gewinn 1930 , 550,11 2 517/67 117 86875 Gewinn- und Verlustrechnung. Einnahmen, RM Gewinnvortrag 1929 , e e » | 1967/56 Betriebsübershuß « s o e + 128 547/20 30 514/76

Ausgaben.

Unkosten 9 0 0. E E E 25 557/94

Abschreibung r E 2 439/15

Gewinnvortrag 1929 1 967,56

Gewinn 1930 . . . 550,11 } 2517/67 30 5141/76

GBSTE C E C I E T

[31666]. Strickwarenfabrik A.-G., Ulm. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Soll, RM [H

Flüssige Mittel - q 9 þ . 850/35 Forderungen, Waren, Ma- schinen, Einrichtung u,

Anteile 9-ck. §4 P î 0 124 431 07

Verlustvortrag 1929 , ¿ à 1 661/28

126 942/70

. Haben, Aktienkapital 4-9: 94 d: 20 000 Rücklage ‘e 9 4 2 000 Verbindlichkeiten | 104 641 Gewinn » «ooo 301

126 942

Geivinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1930.

S14&1 |

Soll. RM |H Verlustvortrag 1929 , 5 - 1 661/28 Aufwand b á p ü 66 o - 4 |75 374/23 Gewinn «ooooo 301/37

77 33688

Haben, Ertrag » e‘ 2 (ooo e 175 675/60 Verlustvortrag 1929 ,„ « s 1 661/28 T7 33688

Ulm, im Juni 1931, Der Vorstand. Karl Bergmann, Der SRTNGER, Dipl.-Ksm. J. Roßmann. U S

[32395]. Westendorp & Wehner Aktien:

[33525] 2A

Ergänzung der Tagesordnung zu der Generalversammlung der Deutsche Werk- stätten Aktiengesellschaft, Rähnitz- SHellerau, vom 20. Juli 1931, vor- mittags 11 Ubr, in den Geshäftsräumen der Gesellschaft.

Punkt 7. Aufsichtsratwahlen.

Punkt 8. Teuerung des § 21 der

Satzung über Mehrstimmrecht.

Punkt 9, Verschiedenes.

Rähnit-Hellerau, 7. Juli 1931,

Deutsche Werkstätten Aktien-

gesellschaft. Der Vorftand.

E t

[32380]. VBraunkohlen-Produkte-Aftien= gesellschaft.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM [D Schußrehté «o. o 154 056/80 Verlust * ck00 ck S 21 039/70 175 096/50

Passiva, Aktienkapital . . « - 150 000|— Kreditoren «- - o o 25 096/50 175 096/50

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll. RM \HŸ Verlustvortrag « « » 15 618/82 Unkosten , « «o o 10 668/01 Steuern 1 853/20

28 140/03

Haben, Betriebsmittelkonto s « « E Cs o 2006s

7 100/33 21 039/70

28 140/03

Der Aufsichtsrat seßt sih wie folgt zu- sammen: Reichsjustizminister a. D. Ex- zellenz Eugen Schiffer, Berlin, General- direktor Ernst Braetsch, Breslau, Rechts3- anwalt Paul Elb, Berlin, Direktor Dr. Karl Krauch, Ludwigshafen, Direktor Dr. Nathanael Brlickner, Berlin.

Berlin, den 30. Juni 1931.

Der Vorstand.

P r 4 Vi E E M e E F P

[32122].

Bilanz per 31. Dezember 1930. Aktiva. RM Penig a. d, Aktionäre 186 000¡— uthaben bei anderen Ver- sicherungsunternehmung. 81 198/22 Guthaben bei der Bank ; 1115/85 Wertpapiere ¿»e s. 2 969/95 Grundbesiß e ¿ooo 22 000\— Jnventar E E E E E 875/10 s «I CT 2 214i— Autogarage ¿é 1 943|— DALIEUR + a 6606 3 000|— 295 316/12 Passiva.

Aktienkapital ‘09209 240 000|— Et Eonträgeo o. 18 950|— adenreserve « » 11 830/50 Reservefonds « « + o 55 8 387/83 Spezialreservefonds « « « 6 000|—

Gewinn:

a) 10%, Modena b) zum Re- Sn

ervefonds j 4147,79 |__10 147/79 295 315|12

Aus dem Aussichtsrat ist Herr Architekt Hans Doerry, Hildesheim, ausgeschieden. Hildesheim, den 12. Februar 1931, „Niedersächsischer Lloyd“ Rückver- sicherungs-Aktiengesellschaft.

esellschaft, Köln am Rhein. Vilanz am #1. Dezember 1930. | umma Guthaben. GM |9, | [82397]. | Grundstücke und Gebäude | 139 665 —| rit Attiengesela Ties u. Einrichtungen 1|— Hemelingen ge Bremen ? Éfietten E S 1—| Vilanz per 31. Dezember 1930. E o e 6:9 6A 65 204/80 Aktiva. / Kontokorrentkonto . « « 9 617— | Gru ndstücke und Gebäude | 320 700|— |Maschinen und Apparate 4 501 |— R E 70 000|— Kasse u. Bankguthaben. . 3 691/86 Rüfstellungsreserve « « » | 12234/05 Debitoren . «+ ae 380 S Steuerrüdftände. . . . » | 8 21700 | Gewinm» und Verlusttonto | Kreditorentwvarenschuldkonto 65 204/80 i 737 403/15 Maschineneinrihtungskonto 50 000|— iv A Gewinn per 31. 12, 1930 8 833/35 üttientapit a. d anil 214 489/80 Reservefonds . » « « «+ « 23 000|— Gewinn- und BEEERLEHANS Konto nicht erhobene Divi- per 31. Dezember 1930. E L E AELS GM , S 09. O Unkosten. .. « « + + 246 070181 737 40315 Abschreibungen . . 51 410|— Gewinn- und Verlustkonto Gewinn per 31. 12, 1930 8 833/35 per 31. Dezember 1930.

: 306 323/16 Bortrag aus 1929 . . . , [12 692|56 Gewinnvortrag v. 1, 1,1930 4 951/93 Abschreibungen in 1930. « | 7 100|/— Waren. . .. . . « + 297 541/23 Handlungsunkosten . « - « « 129 054/87 Miete und Sonstiges « « 3 830|— 18 847143

306 323/16 ' E pra

Ih bestätige hiermit die Ueberein- Si m5 Sdeinnas ai 20 TH _ stimmung der vorliegenden Bilanz sowie ps der Gewinn- und Verlustrechnung mit den | 48 847/43

| Vüchern der Gesellschaft. Frantfurt am Main, den 5, 6, 1931. Haus Ulmer.

| Hemelingen, im April 1931,

Der Vorstand, Kraus, W. Kirchner,

Unkosten . . . . . . . . 7 603 459 54 _| Abschreibungen « - + + + | 2098 328/31 Reingewinn: Vortrag aus 1929 , 28261 160,62 Gewinn in 1930 1078214,47 | 1339 375/09 11 041 162/94 Haben. Betriebsüberschüsse « « « [10 780 002/32 Gewinnvortrag aus 1929 . |__261 160/62 11 041 162/94

1931

[28906]. Rexroth-Lynen, Aktien-Gesellshaft

Vilanz per 31. März 1931. =y Aktiva, RM E o 6-0 6-4 ma Gebäude . m0 S 6 223 997|—e Maschinen S ck E S 105 712s/— Mobilien 0-90 00S 0 1—s Fuhrpark S Q. S 0-9-0. 0 14 Anschlußgleis . , . » « « 1|— Betriebs3materialien « « « 2|— Holzvorräte S #9 0-0 152 965/20 Fertige und halbfertige Warenvorräte « « « - 82 809/27 E 1+ o 002 88 642/58 Wertpapiere +940 7 657/50 Kasse, Postscheck » - - 693/65 Verlust o ck ck40 60 182/80 T54 965|— Passiva. Stammaktien . . . « » « |. 460 000|/— Mehcstimmrechtsaktien « » 40 000|— 500 000|— Rücklagen eee ooo 25 405/4L Hypothek „eo. 145 000|— Verbindlichkeiten « « « » 60 230/16 Zündwarensteuer « « « - 16 320|— T 4 010/5L Gewinnvortrag 1929/30, 3 998/92 754 965|— Gewinn- und Verlustrechnung. Soll. RM 9 Generalunkosten u, Steuern] 223 217/45 Abschreibungen « + « . - 30 538/08 253 775/53 Haben, Bruttoüberschuß « » « - 193 592/73 Verlust T E E 60 182/80 253 775|53

Michelstadt, den 26. Mai 1931, Der Vorstand. L. Rexroth. Otto Rexroth.

Der Aufsichtsrat hat vorstehende Bilanz nebs|stt Gewinn- und Verlustrechnung ge=- prüft und erklärt sich damit sowie mit dem erstatteten Geschäftsbericht einverstanden.

Michelstadt, den 26. Mai 1931,

Der Aufsichtsrat.

J. A.: Alexander Erbgraf zu Erbach Ernst Franz. Dr E E E E P Ds Br ASEe E L N22

[32848]. Edelstahlwerk Röchling

En teen e Völtlingeu.

Bilanz per 31. Dezember 1930

(in französischen Franken).

e Î

Afktiva. | Grundbesiß, Gebäude, | Werksanlagen « « « « |19 289-211/98 Rohstoffe und Fabrikate . [10 689 989/53 Beteiligungen . « « « « | 8654 730/94 Varbestände und Wechsel 69 763/29 Debitorea « « + «. « «. « [20077 800/93 Avale und Bürgschaften 35 000,—

58 781 546/67 Passiva. Aktienkapital » + « . » - Reservefonds u, Rüdllagen ypothek . 6 . . 0 . . reditoren « s . «. . . « Gewinnvortrag aus 1929 Gewinn in 1930 , « e Avale und Bürgschaften

35 000

1

2 000 000|— 5 026 000|— 24 260 000/— 26 162 171/58

261 160/62 1078 214/47

58 781 546/6T Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll.

Aufsichtsratsmitgliedexr der delstahlwerk Röchling Aktiengesellschaft, Völklingen, nah der Generalversammlung vom 4, Juli 1931,

1, Kommerzienrat Dr. rer, pol. h. os Dr.-Jng. e. h. Hermann Röchling Vorsibender,

2, F a. D, Dr. Oscar Mügelz

erlin,

3, Geheimer Justizrat Dr, Carl Röchlings Saarbrücken, M

4, in S oe Friß Röchling, Gut Ribbe-

5, Diplomingenieur Dr.-Jng. e. h. Ernsi Röchling, Mannheim,

6, Generalmajor a. D, Kurt von Rex» Berlin,

7. Bankier Eduard Röchling, Saars brüdcken,

8, Diplomingenieur Albrecht Röchlingz Mannheim,

9, Geheimer KommerziKrat August Röchling, Mannheim, z

10. Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. M. vort - der Porten, Berlin,

11, Diplomingenieur Dr.-Jng. e, h, Es

l Zintgraff, Frankfurt a, M.