1931 / 156 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Í Wi - A h ( S5 D 19 PzA B) B4 ff L s

A E etn

32807] erlin - Borsigwalder Metallwerke Löwenberg Aktiengesellschaft, Berlin. :

Die Spruchstelle beim Kammergericht in Berlin hat durch Entscheidung vom 9%. Juni 1931 (6G. B. 4/31) den Ab- lösungsbetrag der zum 31. Juli 1931 ekündigten 5 %igen Anleihe unserer

esellschaft. aus dem Jahre 1920 auf 6,40 für 1000 Papiermark Nenn- wert festgeseßt. Außer diesem Ab- lösungsbetrag werden noch die Zinsen und Zinsesziñsen für“ die rückliegende

eit mit Sedu: ‘RM'’ 239 für 1000 Sapiermark gezahlt," sóweit die Zinsen niht bereits beáli{hén sind. Es kommt also in der Regel ‘für je 1000 Papier- mark ein Beträg von RM 8,79 zur Auszahlung. *

Die Obligationen nebst Couponbogen und Talons sind zur Rückzahlung bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bank- Wule Hardy & Co. G. m. b. H., Berlin

56, Markgraferistr. 36, einzureichen.

Berlin, den 3. Juli 1931.

Berlin - Borsigwalder Metallwerke Löwenberg Aktiengesellschaft, Berlin.

(O * Mitteldeutsche Flanschenfabrik Uktiengesellscha#t, Lebendorf. Die geehrten -Aktionäre unserer Ge-

ellschaft laden wir hierdurch zu der am reitag, den -31. Juli 1931, nachm.

4 Uhr, im Sibßungssaal der Anhalt-

Dessauishen -Landesbank - zu Dessau

stattfindenden - ordentlichen General-

versammlung unserer Gesellschaft ein. Tagesordnung:

. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und des Revisions- berihts des Aufsichtrats.

. Genehmigung der Bilanz und der “Gewinn- und Verlustrehnung.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Ausfsichts- rats.

. Beschlußfassung über Herabseßung des Grundkapitals durch Zu- sammenlegung der Aktien im Ver- hältnis 10:1. Die Zusammen legung soll zur Deckung des Ver- lustes und zur Vornahme von Ab- schreibungen und Rüclagen er- folgen. Beschlußfassung über die weiteren Modalitäten und Er- mächtigung des Aufsichtsrais und Vorstands zur Durchführung der beshlossenen Maßnahmen.

. Beschlußfassung über Wieder- erhöhung des Grundkapitals um bis zu nom. RM 270 000,— Vor- zugsaktien, die mit 8% nach- zotungsp lter Vorzugsdivi- ende und bevorrechtigtem Anteil am Liquidationserlös ausgestattet werden sollen. :

Ermächtigung der Verwaltung zur Durchführung der Kapital- erhöhung und der im Zusammen- Ln damit stehenden Maßnahmen.

. Satzungsänderungen:

8 3: Höhe und Zusammenseßung des Grundkapitals und Aufnahme der auf die Vorzugsaktien bezüg lichen Bestimmungen betr.

L 17: Stimmrecht der Aktien betr. j

L 26 Hier 9, 4, 9: verteilung betr.

& 29: Auflösung der Gesellschaft betr.

7. Aufsichtsratsmahlen.

Zur Teilnahme an der Generalver sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am vorleßten Werktage vor der Generalversammlung bis 6 Uhr abends ihre Aktien odex die Bescheinigung über eine beim Notar er- olgte Hinterlegung bei der Gesell- chaftskasse oder bei der Anhalt-

esjauishen Landesbank, Dessau, und deren Filialen hinterlegen.

Lebendorf, den- 6. Fuli 1931,

Mitteldeutsche Flanschenfabrik

Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Richter, Vorsißender. E S I

[31669].

Zwirnerei und Nähfadenfabrik

Kirchberg Aktien-Gesellschaft.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. M Anlagewerte . 209 377 Wertpapiere , 10 Schuldner « « « 767 242 Karen «. « « « 8 530

985 160

Gewinn-

Passiva. Aktienkapital . . Geseßliche Rüdcklage Gläubiger « « « »

ypotheken « « « ewinn . . . . .

600 000|— 60 000|— 310 639/91 4 130/06 10 390/03

985 160|— Gewinn- und Verlustrechnung. _

An Soll. F wi Unkosten . . e.“ e s 92 201 85 Abschreibungen . 4 34 342|— Gewinn . « o 10 390/03

136 933|88

Per Haben. Vortrag aus1929 Ertragskonten i « -

6 514/12 130 419/76

136 933|88

Kirchberg, den 2. Juli 1931. Der Vorstand, E. Sachs.

Erste Auzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 156 vom 8. Juli 1931. S. 2

[32112]. Waren-Vertrieb Aft.-Ges. Wilhelmshaven. Bilanz vom 31. Dezember 1930.

I, Werte. Nicht begebene Aktien Barmittel , Grundbesiß. . Betriebsmittel . Angelegte Werte Außenstände . -

| 3 600/—

1 686/16 215 930/18 47 697 79 34 494 62 7 269/35

310 678/10

11. Verpflichtungen. Mltienlawilial ; . o. « Reserven Aufgenommene Mittel Wechselschulden . . « Laufende Schulden Rückstellungen. « « Reingewinn

¿ 36 000!— ä 115 878/01 B 116 550/81 ¿ 10 057/06 é 91 596/19 s 9 709/08 . 886/95

310 678/10 Gewinn- und Verlustrechnung 1930.

Einnahmen. | Hauserträge 12 163 42 Aus Aufwertungsumschuldung 530/33 Warengewinn . « + 50 051/75

62 745/50

Ausgaben. E Geschästsfosten . Steuern. » » ‘e Betriebskosten * Abschreibungen. Reingewinn ,

Î 2 039 54 3 409/17 5 946/91 48 430/84 2 032/09 886/95 62 745/50 Aufsichtsratmitglied Kausmann Gustav Lorenz, Wilhelmshaven, wurde wieder- gewählt. S [32835]. Rheinishe Kohlenbürstenfabrikt

A.-G., Ahrweiler. Bilanz per 31. Dezember 1930.

A. Besitg. RM Anlagevermögen : Grundstücke Gebäude . « Maschinen . Geräte und Werkzeuge 4700,— 5 000,

19 700,— 89 100,— 50 200,—

Einrichtungen 168 700

Betriebsvermögen : Bankguthaben 15 356,58 Schuldner « 152 422,21 Waren . 109 900,— Beteiligung 809 000,—

Verlustvortrag 1929 421,54

Verlust 1930 . . 1481,87

307 678/79

1 90341 478 282/20 B. Verpflichtungen. Gläubiger S S 0 6.0 33 400/08 E C 6 C 17 882/12 Hypothekén e ce é ö « 200 000|— Fremdfapital j 0 251 282/20 Eigenkapital ü 200 000|— Rückstellungen 6 15 000|— Delkrederekonto è 12 000/— 478 282/20 Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1930. E RM [D 372 164/70 27 922/35 5 500/32 405 587/37

404 105/50 1481/87

405 587/37 Herr Direktor Wüsten, Köln, legte sein Amt als Aufsichtsrat nieder. S L E E E C I S

[32847]. Dresdner Hof- Aktiengesellshaft. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Vexmögen, RM Grundstück . . . + - e «+ | 1448 930/34

Debitoren u. Bankguthaben 415 162/32 1 864 092/66

Fabrikationsunkosten Abschreibungen , «4 « DEITICDELE 6 qa)

Fabrikationsüberschuß Verlust 1930 . . « «

Schulden, Grundkapitalkonto « Reservefondskonto « Hypothekenkonto . «

. 785 000 Kreditorenkonto . « «

80 000 709 137 16 561 1 404 120 000 41 000

Unerhobene Dividende Rüdlagekonto . « « « Abschreibungskonto . Konto bedingter Verbind- lichkeiten. „o o Eon «(oe €02

13 502 97 486

1 864 092 Gewinn- und Verlustrechnung.

Sokl. RM Unkosten und Zinsen . . 88 433 Zuführung zum Abschrei- bungskonto. « « + . « 20 000 Gewinn « o o ooo 97 486 205 920

Vortrag aus dem Jahr 1928 1 022/12 Verfallene Divideride 1924 90|— Grundstücksverwaltungskto. 204 807/97

205 920/09

Vorstehende Bilanz ist in der General- versammlung vom 14. April 1931 end- gültig genehmigt worden.

Leipzig, den 1. Juli 1931. Der Vorstand: Schieblich.

[33090]

Eisenbahngesellschaft Greif&ëäwald - Grimmen.

Zu der am 6. August 1931, 13,45 Uhr, im Kreishause in Grim- men stattfindenden ordeutlichen Ge- neralversammlung werden die Aktio- näre hierdurch eingeladen.

Behufs Teilnahme an der General- versammlung sind die Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bei der Reichs-Kredit-Gesellshaft, Ak- tiengesellshaft, Berlin, oder dem Bank- hause Mendelssohn & Co., Berlin, odex bei öffentlihen Geldinstituten oder einem Notar nebst einem doppelten, von dem Aktionar unterschriebenen Nummernverzeilnis iu geordneter Reihenfolge spätestens 2 Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaft oder spätestens am 3. Tage vor der Versammlung bei dem mit der An- nahme betrauten Bankhause zu hinter- legen. An Stelle der Aktien genügt auch die amtlihe Bescheinigung von Staats- oder Kommunalbehörden und Kassen über die Hinterlegung.

Tage®ordituing:

1, Bericht über ‘den Vermögensstand und die “Verhältnisse der Gesell- schaft sowie die ‘Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

. Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Aenderung des & 33 des Gesell- schaftsvertrags (Erhöhung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder um 2).

5. Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern. . Anträge von Aktionären, welche gemäß 88 254, 256 des Handels- geseßbuchs rechtzeitig angekündigt ind.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsbericht liegen vom 6. Juli 1931 ab in den Geschäftsräumen der Gesellshaft zux Einsicht aus. l

Greifswald, den 3. Juli 1931, Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

Der Oberbürgermeister.

[31545] Die Generalversammlung unserer Ge- sellschaft vom 20. April 1931 hat be- ¡Glossen, das Grundkapital auf 14700 Reichsmark herabzuseßen. Es wird hier- nah in 131 Vorzugsaktien zu je 100 Reichsmark und 16 Stammaktien zu je 100 Reichsmark en. : Nachdem die Eintragung dieses Be- {lusses in das Handelsregister erfolgt ist fordern wir die Jnhaber unserer Vorzugsaktien und unserer Stammaktien hiermit auf, ihre Aktien nebst den dazu- gehörigen Gewinnanteilsheinbogen uit eine gahlenmäßig geordneten Num- mernverzeihnis bts zum 19. Septem- ber 1931 einschließli bei den Herren Rehtsanwälten Ober- justizrat Dr. Popper, Dr. Thieme, Dr. Fischer und Dr. Künzel, Dres- den-A., Marschallstr. 311, einzureichen, . Die Kapitalherabseßung soll dergestalt erfolgen, daß für je 10 000 Mark Nenn- betrag der bisherigen Vorzugsaktien und je 100 000 Mark Nennbetrag der bis- herigen Stammaktien eine Aktie mit dem Vevmerk: „umgestellt auf 100 Reichs- mark“ zurückgegeben wird, während die übrigen Aktien zurückbehalten und ver- nichtet werden. ; Die Aushändigung dex neuen Aktien erfolgt nah deren Abstempelung gegen Rückgabe der über die eingereichten alten Aktien erteilten Empfangsbeschei- nigungen bei der oben bezeihneten Ein- reihungsstelle. Die Bescheinigungen sind nicht übertragbar. Die Einreichungsstelle ist berechtigt, abex niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Emp- fangsbescheinigungen zu prüfen. Soweit die Aktien unserer Gesellschast nit rehtzeitig, also bis zum 19, Sep- tember 1931, oder niht in einer Zahl eingereiht werden, die zur S cue des QUj Eme g g Se es aus- reichen und unserer Gesellschaft nicht für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt werden, werdeu die Ak- tien für kraftkos exklärt und die auf sie entfallenden neuen Aktien unserer Ge- sellschaft nah Maßgabe der geseßlichen Be Runen versteigert. er Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für M hinterlegt. eidenau/Dresden, am 2. Fuli 1931, Bodengesellschaft Heidenau A.-G. in Liquidation. Dr. Seiring, Liquidator,

[31546]

Die S RE unserer Gesellshaft vom 20. April 1931 hat be- eilen das Grundkapital auf 14 700

eihsmark zu ermäßigen, zerfallend in 131 Vorzugsaktien zu je 100 Reihsmark und 16 Stammaktien, ebenfalls zu je 100 Reichsmark.

Nachdem die Eintragung dieses Be- {lusses in das For sregistex erfolgt ist, fordern wir hiermit die Gläubiger der Gele auf, ihre Ansprüche bei der Gesellshaft anzumelden.

Heidenau/Dres®sden, am 2. Juli 1931,

Bodengesellschaft Heidenau A.-G.

in Liquidation.

Dr. Seiring, Liquidator.

[33184] Vekanntmachuug.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am Dienstag, den 4. August 1931, vorm. 9,30 Uhr, im Theaterrestaurant zu Passau (Nebenzimmer) statt.

Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsihtsrats, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung per 30, April 1931.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung.

. Beschluß über die Gewinnverteilung. , Bescbluß, über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschluß über die Genehmigung von Aktienübertragungen.

6. Wahl zum Aufsichtsrat.

Passau, 6. Juli 1931.

Der Aufsichtärat der Buchdruckerei Aktiengesellschaft Passavia. Domkapitular Garhamme r.

[32117]. Kat & Michel Textil Aktien- Gesellschaft, Bielefeld. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Grundstücke, Gebäude, Um- bauten

Jnventar, Auto, Maschinen

Aktien und Guthaben Hirschseld «ao a o

Warenlager ú 902 110/13

e E 52

Kasse und Guthaben ° 15

Hypothekendisagio . « +

Nicht eingezahltes Aktien- kapital . . . . . . , .

1748 160/66 264 109/12

160 553/68

Aktienkapital . Reserve . « « Delkredere « Hypotheken « Kreditoren «- « Valle «o Gewinn einschl.

Gewinn- und Verlustkonto.

1 551 970 132 489 99 249

1783 710

1085 484 697 858 367

1783 710

[32365]. Actien-Zucterfabrik Delsburg. Vermögensaachweis am 30. April 1931.

Soll, RM [N Anlagewerte « « «» o o 403 910|— Betriebswerte .1 001 988/76 Ausgaben u. Anschaffungen

für Rechnung der neuen

Kampagne . - 11 540/60 Geleistete An- und Voraus- |

zahlungen. « « « « o 2 130/50 8 Bürgschaftsdebitoren -

Unloslen + + ¿e «a0 Abschreibungen . « « «- «

Gewinn einschl, Vortrag .

Umlage - « « Bruttogewinn Gewinnvortrag

. . . . . . . . s . . . . . .

d S

1419 569 86

|

330 000 /— 33 000

1 039 091/35 17 465 42

Haben. Aktienkapital . o o « Ma +5 4 6 0600 Betriebsschulden . « « « Aufgewertete alte Anleihe . Getwwinn- und Verlustrech-

NUNA 4 N

; 13/09 14 Bürgschaftskreditoren

1 419 569 86

Gewin n- und Vecrlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930/31.

Soll, RM |H Rübenankauf . - « « « 443 890/28 Betriebskosten « «s. 348 423/49 Abschreibungen « «e « - 42 910/09 Jn die Rüctlage E 3 000|— Ausgaben für Rechnungen

früherer Geschäftsjahre. Saldovortrag auf neue Rechnung « « + . o - 13

“877 124

38 887/27

Haben.

Vortrag aus dem Vorjahre 101 Einnahmen für Zucker und

Melasse . , . . . e . 846 646

Sonstige Einnahmen «+ 30 376

877 124

Delsburg, den 30. April 1931, Der Aufsichtsrat. Mäneke, Vorsibßender.

Der Vorstand. H. Aselmann 11. W. Möllring.

Genehmigt in der heutigen General- E

Jn den Aufsichtsrat wurde der aus- \cheidende Herr R. Hesse, Delsburg, wieder- und für den ausscheidenden Herrn G. Möll- ring, Gadenstedt, Herr H. Ebeling, Gaden- stedt, Hs. Nr. 18, neu gewählt. Jn den Vorstand wurde für den ausscheidenden Herrn W. Möllring, Gadenstedt, Herr L. Hesse, Gadenstedt, Hs. Nr. 83, gewählt und Herr W. Grote, Kl. Bülten, zum Stell- vertreter des Vorsißenden des Vorstandes gewählt.

Delsburg, den 30. Juni 1931,

Der Vorstand.

[30400]

Die Generalversammlung der Cens tral-Lloyd Verwaltungs- «& Vers ficherungs - Kontroll - Aktien - Gesell- schaft zu Kölu vom 3. Juni 1931 hat beschlossen, das Grundkapital der Ge- sellschaft von 1 000000— RM auf 325 000 RM herabzuseßen. Die Her 1b- seßung erfolgt zum Zwecke, die Aktio- nâre der 1000-RM-Aktien von den rückständigen Einzahlungen zu befreien. Dieser Beshluß ist am 16, Juni 1931 in das Handelsregister eingetragen. Die Gu” ubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, ihre Ansprüche bei der Ge- jell’chaft anzumelden.

Köln, den 27. Juni 1931.

Der Vorstand.

Direktor A. Camphausen. Direktor M. Odenbreit. Direktox E. Camphausen. U S

[31668]. Zwirnerei und Nähfadenfabrik A.-G., Dietenheim. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Sokl. RM [H Flüssige Mittel, Buchforde- | rungen und Waren . . 963 281/62 Maschinen und Einrichtung 206 023/32 Grundstückde und Gebäude, H: Turbinen 383 000

1 552 304/94

Haben.

Aktienkapital . . . 5 Geseßl. Rücklage . Verbindlichkeiten . Gewinnvortrag 1929 Gewinn 1930 „,

425 000|— | 42 500|— 1082 527/75 1 696 37 58082

1 552 304/94

Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1930.

Soll. RM |H á 564 083 87

1 696/37 580'82

566 361/06

Aufwand Gewinnvortrag «- s Gewinn « « « o

Haben. Gewinnvortrag . » Ertrag . -

1 egan 564 664/69 ° 566 361/06 Dietenheim, im Juni 1931. Der Vorsitzende des Aussihtsrats: J. Roßmann. Der Vorstand. Adolf Müller.

A P P} [32396]. Bilanz am 31. Dezember 1939.

Attiva. RM [H 2 570/29

9 860

4 759 95

9 000 207/23

3 633/80 310 638/24 34 550|— 38 142 81 11 199/86 7 178 44 42 815 46 15 800 |—

C F

Kasse E D #6 Wertpapiere s + «. ° Wechsel“. o Beteiligungen. 0 B c s # è Guthaben bei -Sparfkass Kontokorrent - B Hypotheken . « « Darlehen. « 5 ° Kausfschillinge . s Zessionen. «- « + - - Aufwertungsforderungen « Immobilien - © s o Jmmobilien 11 . - 6 000 |— Mobiliar 1 100|— Rückkaufswert aus Lebens | versicherung . « « 1 700 Rückständige Zinsen . « 8 499 60 Rückständige Kosten « 290 66

507 946/34

e eo... M: S S S M A

Passiva. | Aktienkapital . . . « 50 000 ad: E 21 549/75 Aufwertungsspareinlagen 49 834 07 Kontokorrent » « « « T1 955/51 Spareinlagen « « « + « 183 455/09 Bank 4 123 299 01 Ueberzahl. Darlehen « « 25 Postscheck. « « + - - os 920/33 Noch nicht gezahlte Zinsen 2 515/12 Noch nicht gezahlte Divi-

denden u. rüdckst, Kosten | 1 550/7L 505 104/59 2 84175

507 946/34

Der Ueberschuß soll auf neue Rechnung vorgetragen werden. Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM "H Zinsen und Provisionen. « « 38 707/88 Verwaltungskosten . « « « « |21 618/94 Abschreibungen auf: Immobilien d G E . 300,— Mobilien „…._. ._+ 201,— 701 1 335 2 841

65.204

Ueberschuß « - - - -

Rückst. Verwaltungskosten « Gewinn

Haben. Gewinnvortrag a. 1929 und

Dekanatsbettrag « + «. . - 293 Zinsen . « « .- .. « «e 50376 Hausmiete. « « «.- - o. 480 Provisionen .._+ + « « e e | 8 293 Gewinn aus Wertpapieren. | 4 060 Rückaufswert der Lebensver-

siherung «‘« « - « - « «- |_ 1700

665 204/08

Genehmigt În der Generalversammlung vom 27. Mai 1931,

Ortenberg, den 3. Juli 1931. Vorschuß- & Creditverein A.-G., Ortenberg (Hessen).

Dr. Andrae Wehner. Schember;,

H. Aselmann 11. W. Grote,

Erfte Anzeigenbeilage zum RNeichs8- und Staat8anzeiger Nr. 156 vom 8, Juli 1931. S. 3

[32836] Ziegelei Malliß Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. E. ese E s a6 06 Geor . e. o. o e Kasse und Bankguthaben Wechsel . . . . . . . . Debitoren D eo

erlustvortrag: Vortrag aus

1929. . . 21 721,33 Gewinn 1930 19 866,90 4 512 809/12

Passiva, Aktienkapital . . Reservefonds . Delkrederefonds

ypotheken. . reditoren « » «

400 000|— 40 000|— 10 000|—

2 010/—

60 799/12

512 809/12

Ziegelei Mallifz Aktiengesellschaft.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll. RM Mot. s.0 ck 262 771 KRittien » » 6 o 4 712 Abschreibungen . 19 874 Verlustvortrag 1929 21 721

305 079

Haben. Bruttoübershuß. « « « + Einnahme aus Vermietun-

gen . . . . . s, . . . Verlustvortrag:

Vortrag 1929 21 721,33

Gewinn 1930 19 866,90

300 125/80 3 099/63

1 854/43 305 979/86

Der Vorstand. Alb. Lüdtke jun. Friß Köller jun. Wir haben vorstehende Bilanz und Ge- wini- und Verlustrechnung geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung ge- funden.

- Hamburg, den 19. März 1931. Deutsche Waren-Treuhand- Aktiengesellschaft. ppa. Dr. Koob. Dr. Weiß.

E E S [32834].

Röchling’she Eisen- und Stahl- werke Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1930 in französischen Frankten.

Aktiva. | Grundbesiß, Gebäude, Werksanlagen . Rohstoffe und Fabrikate | Beteiligungen Effekten Barbestände u. Wechsel Debitoren . « «

82 699 202 11 32 246 581 35 58 099 006 06 15 691 369 70 1492 694/44 131 395 654 64 321 624 508 30

179 OTI 07821

Avale und Bürgschaften Hiervon durch fremde Rückbhürgschasten ge- det 75 308 125 02 103 702 953 19 Passiva. Aktienkapital 10 000 000|— Reservesonds und Rück- D S e v0 v 41 609 000 |— Hypothek . . .. . „-| 588-250|— d du C 147 686 957/49 Getoinnvortrag a. 1929 353 241/85 Gewinn in 1930. , 6 446 058/96 321 624 508/30 Avale und Bürgschaften | 179 011 078 21 Hiervon durch fremde | Rückbürgjchaften, ge-. | deckt . E 75 308 125/02 103 702 953/19

Gewinn=- und Verlüstrechnung.

Soll, Unkosten . § « « «. o «o « [23374 855/77 Abschreibungen « « « - «e | 8913 161/36 Reingewinn:

Vortrag aus 1929. . Gewinn in 1930. .

353 241,85

6 799 300 39 087 317

6 446 058,96

Haben. Betriebsüberschüsse . .

i . 138 734 076/09 Gewinnvorirag aus 1929

353 24185

39 087 317/94

__Aufsichtsratsmitglieder der Röch- ling’she Eisen- und Stahlwerke Aktien- gesellschat, Völklingen, nach der General- versammlung vom 4. Juki 1931:

1. Kommerzienrat Dr. rer. pol. h. e. Dr.-Jng. e. h. Hermann Röchling, Vorsibßender,

2. Konsul Ernst Röchling,“ Duisburg,

3. Are. Friß Röchling, Gut Ribbe- ardt,

4. Dr. jur. Carl-Arthur Pastor, Aachen

ö. Alfred Bally, Basel, R

6, Bankier Eduard ‘Röchling, Saar- brüden, A

7, Diplom-Jngenienr Albrecht Röchling, Berlin,

8, Geheimer Kommerzienrat August Röchling, Mannheim,

9, Max Röchling, Heidelberg,

10, Bankier Max Werner, Hamburg, 11, Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. M. von der Porten, Berlin,

D Reservefonds eo.

[32118].

Casseler Basalt-Fndustrie Aftien- gesellschaft. Geschäftsabschluß am 31. Dezember 1930.

Bestand. RM Grundbesiß und Gerecht- same 249 000|— E 164 000 Bahnanlagen - « « - « - 394 000|— Betriebsinventar einschl. Wagen u. Lokomotiven Steinbrecheranlagen einschl. Antriebsmaschinen. . Basaltinwerk .-. ‘4 Ee 6E Noch nicht abgerechnete Neubaukonten . . Beteiligung bei anderen“ Gesellschaften. « » - « Warenvorräté s É Wertpapiere - És Schuldner . « « a Kassenbestand G Avalshuldner 477400,—

188 000

486 000|— 315 000 B

205 614

32 000 216 021 782 713 755 5 158

2 969 333

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . « « + » 1 675 000 135 000 1115 347

Gläubiger © 0408-00-06 39 429

Sparverein S P S S Avalgläubiger 477400,—

Gewinn- und Verlustkonto 4 556

2 969 333

Gewinn- und Verluftrechnun am 31. Dezember 1920, E

Soil. : RM Allgem. Verwaltungs- u, F Geschäftsunkosten « - « 574 232 Abschreibungen « « « « « [+251 522 Reingewinn 4 556 830 311

Haben. Vortrag a. alter Rechnung Uebershuß a. allgemeinem Betrieb . . . . . . .

4 556

825 754/98

830 311/79

Aus dem Aufsichtsrat schied aus: C. Ritgen, Direktor, Göteborg. Kassel, den 24. Juni 1931, Der Vorstand. C E [32556]. Rheinschiffahrt L M vorm. Fendel, Mannheim. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM [F

Schiffspark: Stand a. 1.Ja- nuar 1990» « « o è « 1 2 708 271/75 45 164|—

Zugang F813 43575 160 489/80 1 652 945/95

D. Mr O

Abschreibung e d. @ É

Gebäude: Stand am 1. Ja-

nuar 1930 , 530 708,67

Zugang . 575 273,— 11095 981,67

Abschreibung 57 832,16

Kranen, Geräte u. Waagen: Stand am 1. Januar 1930 . ., 38892,—

Zugang 73 623,61 112 515,61 Abschreibung 26 041,28 Jnventar: Stand am 1. Fa- nuar 1930 . 4456,56 Zugang 19 665,— 24 121,56 ? Abschreibung 19 141,56 4 980

Dekkleider 1

Mobilien 1

Material u. Kohlenbestand 110 351

Beteiligungen und Wert- papiere

Kasse und Einfuhrscheine .

Debitoren

1 048 149

780 775 42 471 2 049 557

5 775 706

——

« 1 4 000 000 . 200 000 . 20 000

Passiva. Aklienlapital . « « « ° Reservefonds . . . « « Unterstüßungsfonds . « Neben +4 ee ee Dividenden (unerhoben) Vortrag von 1929 ;

20 412,23 Ueberschuß 1930 . . 490 811,76

511 223,99 . . 263 504,80

M S

1 305 657 2 330

247 719 5-775 706

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Soll. .--RM Unkosten - . «+ + + » «66 414273 Abschreibungen auf: L

Schiffspark . 160 489,80 Gebäude. . 57 832,16 Kranen, Geräte

und Waagen 26 041,28 Inventar . 19141,56

Vortrag v.1929 20 412,23 | Gewinn 1930 . 227 306,96

Abschr.

263 504

247 719/19 926 497/44

Haben. Vortrag von 1929. . Bruttoüberschuß 1930 . .

20 412/23 905 085/21

925 497/44

Die Gesamtsumme der zu den Teilschuld- verschreibungen unserer Gesellschaft von 1913 noch im Umlauf befindlichen Genuß- rechte hat am 31. Dezember 1930 Reich3-

12, Diplom-Jngenieur Drx.-Jng. e. h. E. Bintgraff, Frankfurt a. M.

5 Unkosten .

[32390]. Waldhof.

Papyrus Afkt.-Ges., Mannheims- Bilanz zum 31. Dezemberx 1930.

Attiva. Grundstückfe und Fabrik- G a a O Abschreibungen 1930 . ,

3 832 225/51 380 378/89

3451 846/62

RM À

Passiva. Aktienkapital si ä Rücklagen « « - Gläubiger « + » Gewinn « .“«

ctt:

| 3451 846/62

Gewinn- und Verclustrechnung am 31. Dezember 1930.

17 301/50 432 103/49 2 441/63

Soll. Abschreibungen 1930 aus Fabrikanlagen « s » - Gewinn . .- . E P: E

Haben. 1, Januar 1930; Gewinnvortrag « . « . 31. Dezember 1930; Pachteinnahmen 1930 „….,

[29577].

Vad Cleve.

382 820

Hotel Mahwald A.-G.,

Bilanz per. 31. Dezember 1930.

RM

380 378! 2 441

2 820

380 000|— 382 820

Aktiva. Grundstück und Gebäude . E

168 870|— 36 794/85

Abschreibung «- « « - «

205 664/85 2 064/85

Einrichtung. « 84 669,— Zugang « . 29 933,31 “T4 602,31

Abgang « » 400,— | T14 202,31

Abschr. « 12 286,31

Umbaukonto . 8498,77

Zugang . + 892 935,63

41 34,40. Abschreibung 8 286,40 Debitoren « «¿i é Bankkonto . Ae a p. Postscheckonto Borrüte . » 6 Verlust aus 1929 Verlust aus 1930

. , . * . 0

Passiva, Aktiénkapital ¿ è Rüdlage « « «e Hypotheken. «.. é Kontokorrent « »

Gewinn- und Verlustrechnung das Geschäftsjahr 1930.

203 600|—

101 916

Soll. Generalunkosten . Steuernì « ¿c 6 dos Abschreibungen «

Haben. Bruttogewinn « « Verlust

Der Vorstand. Dr. Girkes,

[32125].

Hotel Maywald A.-G.

W. Pauls. C T

Vilanz per 30. April 1931.

Aktiva. Fabrikanlage . . Kasse und Effekten Debitoren . « O «be 4

RM 523 830 65 151 655 570 210 761

1 455 314/17

Passiva. wie Reservefonds Kreditoren . Reingewinn

909 900|— 67 030|— 404 374/91 74 009/26

Gewinn- und Verlu

1 455 314/17

echnun per 30. April 931. s

An Soll,

Abschreibungen . « Reingewinn . « «

RM |H 394 916 105 838

74 009

574 764

Per Haben. Vortrag - « « Rohgewinn

558 574 205

Serra f er Vorstand. Der

hagen,

gewählt:

mark 27 300,— betragen,

Stavenhagen, den 5. Juni 1931. Stavenh/ gen A.-G. ufsihtsrat. Vekanntmachung. Jn den Vorstand wurden wiedergewählt: Sr. Exzellenz Wahnschasse, Rottmanns-

Herr Rittmeister von Oerßen, Briggow. Jn den Aufsichtsrat wurden wieder-

Herr Baron von Maltzahn, Schossow, err Rittmeister Lemcke, Gr. Dratow,

574 764/22

[32158]. Gemeinnüßige Heimstätten Aktiengesellschaft Magdeburg. VermögenSsaufstellung.

Vermögen: Beteiligung 2 050,—, Schuldner 7 534,10, unbebaute Grund- stüde 47 366,80, Neubauten 550 813,62, Mietshäuser 9 559 175,—, Jnventar 1,—, Kassen-, Bank- und Postscheckbestand 8 711,21. Shulden : Aktien 25 000,—, Gläubiger 254 741,72, Zwischenkredite 168 893,47, Hypotheken 5 230 022,14, Hauszinssteuerhypotheken 8 963 735,—, Eigenzuschüsse und Mieterdarl. 288741,70, Mietssicherheiten 1 409,51, geseßl. Rüd- lagen 5 000,—, Rüeklagen für Bau- erneuerung 215 910,46, Reingewinn 22 197,73.

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll: Abschreibungen 153 334,93, Be- triebsunfosten 54 849,51, Verwaltungs- kosten 6557,22, Hypothen-, Darlehenszinsen 299 485,80, Sonstiges 108 962 72, Rein- gewinn 22 197,73. Haben: Mieten 625 717,57, BZinsen- und Beteiligungs- erträge 761,53, sonstige Einnahmen 18 908,81.

Magdeburg, den 31, Dezember 1930/

29. Juni 1931,

Jn der“ Generalversammlung am 29. Juni wurde beschlossen, das Grund- fapital der Gesellshaft von 25 000,— RM auf 50 000,— RM zu erhöhen. Es werden 25 neue Namensaktien überje’1 000, —RM ausgegeben, die voll einzuzahlen sind. Eine Umwandlung der Namensaktien in Jnhaberaktien is ausgeschlossen.

Tie ame Heimstätten Aktiengesell ars Magdeburg. Der Vorftand.

Dr. Bordihn. Wahlmann. | non O O OIEITIITT. OOTD, D HOTDTDTD O O(DCDODDO DODD O (DOD I ODODT—T—T DT—H—TTOTOUN

[31014]. „Depi“ Petroleum- Aft.-Ges.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva, M 5

Kasse, Bankguthaben, | Een . (9, ° 32 720/16 Debitoren . . ° 100 928/78 Warenbestände ° 8 939/64 Inventar « s 2 461/65 Fuhrpark . 0 21 658/60

u

SATROS à + o. 0. 5 075|— Tankanlage Spanda 32 961/72 204 745/55 assiva, ttienlavtia s

Metten «i... L ° Gewinn von 1930

100 000 101 79385 2 951/70 204 745 55

Gewinn- und Verlustrechnung. Sóll, K [5

Generalunkosten . « 82 365/03 Gewinn von 1930 2 931/70

85 316/73

Haben. Gewinnvortrag 1929 Bruttogewinn . .

2 333 15 82 983 58

85 316/73

VBerlin-Grunewald, d: 29. Juni 1931, „Depi“ Petroleum- Aktiengesellschaft. Nagel. A E E C E [32842]. Aktiengesellschaft für Fudustrie und Grunderwerb, Breslau. Bilanzkonto per 31. Dezember 1930.

Aktiva, O Nalalonid = &©« 353/69 Bankkonto . » « » 127|— Gutsfonto . .- « + 120 000/— Debitoren . « 4 » 11 979/05 Erneuerungsfondskonto 8 766/98 Effektenkonto . . « «- 136 69 Aufwertungsausgleichskto, abzgl. Abschreibung « «

| 4 148/51 145 511/83

Passiva, Aktienkapital . Hypothekenkonto Reservefondskonto Kreditoren . . « -

100 000|— 35 686/51 32/02

9 793/30

145 511/83

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Soll. M Unkostenkonto . .. . + + 2 611/52 Zinsenkonto . . .. . e 1 376 Erneuerungsfondskonto . . 500|— Aufwertungsausgleichskonto,

Abschreibung 2074 Dubiokonto - . 1 000 7T 561

aben. Gutsertragsfonto « ch « « 4 887 Reservefondskonto . « «. . 2 674

2 7 561

Breslau, den 2. zue 1931, Der Aufsichtsrat.

Dr. Casimir Pillarsky.

Der Vorstand. W. Rudschißky. Die vorstehende Vilanz und den Auszug aus dem Gewinn- und Verlustkonto habe ih mit dem Hauptbuch und den anderen Büchern sowie Belegen geprüft und in allen Teilen richtig befunden.

Breslau, den 18. Juni 1931.

P. Kühne, Bücherrevisor. s Gleichzeitig geben wir bekannt, daß err Alois Zimmermann aus dem Auf- sichtsrat durch Tod ausgeschieden und an

SII1 S ISIIS

[32157].

L. & J. Hirshseld A.-G. Bilanz per T Dezember 1930.

eo Gu Ag 4 885/06

Debitoren S S 0 D 180 188/61

E an a h

Inventar- und Maschinen- | E ie S 45 400/12

Autokonto . . . . . .. s

Licht- und Krafstkonto . 4 607|—

288 660/84

50 000|— 111 397/70 16 709/46 110 553/68

288 660/84 Gewinn- und Verlustrechnung.

Unkosten und Abschreibung 150 335/47 Bruttogewinn. « e « »- 150 335/47

D P 2 E [32367]. Actiengesellshaf}t Charlottenhütte, Düsseldorf. Bilanz am 31. Dezember 19390.

Aktiva. RM [5 Grundstücke und Gebäude 302 600\— Beteiligungen und Wert- papiere Su e C 6 Kassenbestand « « Jnventarkonto ,

53 579/05

Aktienkapitalkonto . . , Kapitalkonto Hirschfeld. a 4 68 Guthaben Katag « «

57 583 655|— « 110 280 524/93 . 14 395/95 . 1—

68 181 176

Pafssivá. Aktienkapital :

Aktien T. Gattung Aktien T1. Gattung

20 000 000 483 000 20 483 000 20 000 000/—

Geseßbliche Reserve . Langfristige Verpflich- tungen Gläubiger Reingewinn: Vortrag 1. Juli 1930 397 655,78

17 369 525 8410 377!

S E

Gewinn ab 1. Juli 1930 1 520 618,68

1:948 27446

—————

68 181 176 88

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930,

Soll. “RM H

Reingewinn: j Vortrag 1. Juli 1930 , 397 655/78 Getvinn ab 1. Fuli 1930| 1 520 618/68 1918 274/46

Haben. Vortrag 1. Juli 1930 Reingewinn nach- Abzug aller Unkosten, Steuern U e o e C 6 E

397 655/78

1 520 618/68 1918 274/46

Düsseldorf, den 31. Dezember 1930, Der Vorstand.

Vorstehende Bilanz und Getwinn- und Verlustrechnung für das Zwischengeschäfts- jahr 1930 hade ih geprüft und die Ueber- einstimmung mit den Gescäftsbüchern festgestellt.

Düsßselvorf, den 3. Juni 1931. Wilhelm Demandt, von der Jndustrie- und Handelskammer Siegen öffentlih angestellter und beeidigter- Bücherrevifor,

Treuhändec- V. D.-K. Jn der heute statigehabten Generalver- sammlung is die Dividende für das Zwi- schengeschäftsjahr vom 1. Juli bis 31. De- zember 1930 auf 72% = RM 70,— für je nom. RM 1000,— Aktier. T. Gattung Nr. 1—20 000 festgeseßt worden. Der Betrag ermäßigt sih um die Kapitaler- tragssteuer auf RM 63,— je Aktie. Die Auszahlung erfolgt gegen Abgabe des Dividendenscheins für das Geschäftsjahr 1930/31 bei folgenden Einlösungsstellén: in R Darmstädter und National- ant,

Deutsche Bank und Disconto-Gesell- schaft,

Dresduer Bank,

Berliner Handels-Gesellschaft,

Bankhaus Carl Cahn,

Bankhaus Delbrück Schickler & Co,,

in Köln : Bankhaus J. H. Stein,

Darmstädter und Nationalbank,

Delbrück, von der Heydt & Co.,

Dresdner Bank,

A. Levy, Bankgeschäft,

A. Schaaffhaujsen'sher Bankverein, Filiale der Deut Gen Bank und Disconto-Gesellschaft,

in Elberfeld : Darmstädter und Natio- nalbank,

Bergish-Märkische Bank, Filiale dec Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft,

in Essen : Darmsiädter und National- bank, ¿

Dresdner Bank,

Essener Creditanstalt, Filiale der Deut schen Bank und Disconto- Gesellschaft,

Simon Hirschland, Bankgeschäft,

in Siegen : liest, Bank und Dis-

conto-Gesellschast, Filiale Siegen, sowie bei den Gejellschaftskassen. Der Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen Genußrechte unserer aufs gewerteten Obligationen für den Schluß des Zwischengeschä A res am 31. De» zember 1930 beläust sih auf RM 19,98, Düsseldorf, den 3. Juli 1931. Der Vorstand.

ge Stelle Herr Generaldirektor Dr. Schmekel neugewählt worden ißt,

S R! Sie D ti SSCUNS or ada mr i T R v R Lt, R ch cat p e E aaa E N E R E S E

E SORA E: