1931 / 159 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[33496] Portlandcement- ; und Kalkwerke Wülzburg Aktien- geiellshaft, Weißenburg (Bayern). Herabsetzung des Aktienkapitals. Gemäß Beschluß der ordentlichen Gene- ralversammlung vom 20. Juni 1931 ift das Grundfapital unserer Gesellshaft von bisher NM 2 500 000 auf NM 2 000 000 herabgeseßt worden. Die Kapitalherab- sezung ist in das Handelsregister einge- tragen. In Erfüllung der geseßlichen Be- stimmung des § 289 H. - G. - B. fordern wir hiermit unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Weißenburg in Bayern, 7. Juli 1931. Der Vorstand. Th. Klehe.

[34246] „Württembergische Eisenbahn- Geselischaft.

Das bisher vom Betriebsrat in den Aufsichtsrat entsandte Mitglied Eisen- bahnassistent August Zeh in Neuffen ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Neu in den Aufsichtsrat wurde vom Betriebsrat gewählt: Oberlokomotiv- führer Karl Herrmann in Ohrnberg.

Stuttgart, den 8. Fuli 1931.

Der Vorstand.

(34299]

Bad- und Salinenverein Dürkheim A.-G. zu Vad Dürkheim, Einladung zur ordentlichen Ge- neralrersammlung am Samstag, den 1. August 1931, abends 2014 Uhr, im Nebenlokal des Ko-

lonnaden-Restaurants. Tagesordnung: . Geschäftsbericht. . Beschlußfassung über Genehmiaung der Bilanz pro 1930, über Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern. . Bekanntgabe des Vertrags wegen Maxquellwasserlieferung an den Verein für Volksheilstätten in der Pfalz zu Speyer a. Rh.

5. Wünsche.

Stimmberechtigt sind diejenigen Ak- tionäre, welche bis spätestens 29. Juli 1931 ihre Aktien oder den Hinter- legungsschein eines Notars bei der Direktion unserex Gesellschaft einge- reiht haben.

Der Vorsißende des Aufsichtèrats: Barth, Rechtsanwalt.

Nachschrift: Diejenigen Besißer von Aktien unserer Gesellshaft, die ihre Dividendenbogen (Ausgabe 1927) noh niht abgeholt haben, werden gebeten, die Dividendenbogen unter Vorlage ihrex Aktien anzufordern.

34239]

Scblavit - Werke, Aktiengesellschaft, Dresden. Kraftloserklärung.

Auf Grund der Generalversamm- lungsbeschlüsse vom 9. Dez. 1930 werden die troß dreimaliger Aufforderung im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 293 vom 16. 12., Nr. 294 vom 17, 12. und Nr. 295 vom 18. 12, 1930 zur Zusammenlegung nicht eingereihten Stammaktien un}erer Gesellschaft über RM 80,— und Glo- balaktien über Stck. 6 Aktien à Reichs- mark 80,— hiermit gemäß § 290 des H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt von eingereichten Aktien, die niht in einer zur Durchführung der Zusammenlegung ausreichenden Zahl eingereiht und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung fir Rechnung der Be- teiligten zux Verfügung gestellt worden ind. bie auf die für kraftlos erklärten Stammaktien auszugebenden neuen conv. Stammaktien über je RM 100, werden für Rechnung der Beteiligten versteigert und dex Erlös den Be- teiligten nah Verhältnis ihres Besißes an Stammaktien nah Abzug der ent- standenen Kosten in bar ausgezahlt bis auf weiteres

in Dresden bei Bankhaus

Gebr. Arnhold. i

Später wird der Erlös für Rehnung der Beteiligten beim Amtsgericht in Dresden hinterlegt werden.

Dresden, den 9. Juli 1931. Schlavitz - Werke, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

dem

[34307] j

Vereinigte Lothringer Licht- u.

Wasserwerke Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung unserer Gesellschaf auf Freitag, den 31. Juli 1931, vormittags 10 Uhr, in unserem Ge- schäftslokal Bremen, am Seefelde.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1930/31 sowie Ent- lastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

. Aufsichtsratswahl. ;

, Statutenänderung: Streihung des

6a, betr, Uebertragung von Ar- eiten, Streihung des Sabes 2 des

11, betr. Vergütung an den Auf- chtsrat, Aenderung des Sabtes k1 des § 15, betr. Generalversamm- lung8ort, Aenderung des Absayes 1 des § 22, betr. Verteilung des Reingewinns.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien bis spätestens fa 27, Juli 1931 in unserem Ge- \häftslokal Bremen, am Seefelde, hin- terlegt haben. :

Bremen, den 7. Juli 1931.

Erfte Auzeigenbeilage zum

[34304] „Industrie“ Versicherungs - Aktien - Gesellschaft, Dresden-A.

Jn den Aufsichtsrat wurde neu ge- wählt: Herr Direktor Rasmussen-

Zschopau. [34250]

S

Bremer Hansa-Bank Aktiengesellschaft. . Hierdurch zeigen wir an, daß Herr Hermann aanvede, Kaufmann 13 Vremen, mit dem heutigen Tage aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ift Bremen, den 8. Juli 1931. Der Vorstand.

[31060] Agrarinduftrie A.-G., Freiburg i. Br,

In der ordentl. Generalversammlung vom 27. Juni 1931 wurde die Auf- lösung unserer Firma beschlossen. Wir fordera deshalb alle Gläubiger unjerer Gesellschaft auf, ihre Ansprühe um- gehend bei uns anzumelden.

Rastatt, den 29. Juni 1931. Agrarindustrie Aktien-Gesellschaft i. Ligu.

Die Liquidatoren. Hurrle. Mayer.

[34325] Geis#weider Eisenwerke Aktiengesellschaft. Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen. Die neuen Gewinnanteilsheinbogen zu unseren Aktien Nr. 1—3100 können gegen Rückgabe der Erneuerungsscheine bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Berlin und Köln,

bei der August Thyssen Bank A. G,,

Berlin, : in Empfang mes werden. Die Erneuerungsscheine sind arithmetisch ge- ordnet mit einem doppelten Nummern- verzeichnis einzureichen.

Geisweid (Krs. Siegen), im Juli 1931. Geisweider

Eisenwerke Aktiengesellschaft.

[34248]

Aus dem Aufsichtsrat scheidet aus: Eugen Apostulopulos, Stuttgart, Sene- felderstr. 1.

Neu in den Aufsichtsrat wurden ge- wählt: Baurat Ph. Pforr, Berlin- Nikolas\ee, Burgunder Str. 9, Re- gierungsrat Ernst Vollert, Berlin- Spandau, Hohenzollernring 120,

Vico-Automobil-A.-G., Stuttgart-Cannstatt. Der Vorstand.

[34324]

Einladung zux ordentlichen Gene- ralversammlung

dex Gas-, Wasser- und Elektrici- täts-Werke Mörchingen A.-G. auf Freitag, den 31. Juli 1931, vorm, 10,15 Uhr,

der Gaswerk Vorbrücken (Metz) Aktiengesellschaft auf Freitag, den 31. Juli 1931, vorm. 10,25 Uhr,

der Gas- und Elektricitäts-Werke St. Avold A.-G. auf Freitag, den 31. Juli 1931, vorm. 10,35 Uhr,

nah dem Geschästslokal in Bremen, am Seefelde Nr. 22. TagesLordnung:

1. Vorlage und Genchmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1930/31 sowie Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

2. Aufsihtsratswahl.

Stimmberechtigt sind nux diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien bis spätestens gum 27. Juli 1931 in unserem n. okal, Bremen, am Seefelde, hinterlegt haben.

Bremen, den 7, Juli 1981.

Der Vorstand. R. Dunkel,

[33509] Oscar Nosner Schuhfabriken A.-G., München.

Die Us Aktionäre werden hier- mit zu dex am 30. Juli 1931, vor- mittags 11 Uhr, in Berlin, in den D roraunen des Notars Justizrat Eduard Goldmann, Berlin, Potsdamer Straße 118, stattfindenden zehnten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Jun Teilnahme an der Generalver- sammlung und zux Ausübung des Stimmrechts in derselben L ersorder- lih, daß die Aktionäre ihre Aktien oder einen von der Reichsbank oder von einem deutschen Notar ausgestellten, die Nummern der Aktien enthaltenden Hinterlegungsshein spätestens am dritten Werktag vor det Generalver- sammlung bei der Kasse der Bea oder bei der Darmstädter und National- bank, Filiale München in München, hinterlegen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäfts- jahr 1930.

2. Genehmigung der per 31. Dezember 1930.

3. Entlastung des Vorstands und des

Aut tsrats.

Bilanz

4. Aufsihtsratswahlen.

i München, den 30, Juni 1931. Maul.

Der Auffichtsrat.

Der Vorstand, R. Dunkel,

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 159 vom 11. Juli 1931. S. 2

[34326] Kraftloserklärung.

Da die Frist für die Einreihung un- serer Aktien zur Zusammenlegung mit dem 15. April 1931 abgelaufen ist, er- klären wir nunmehr die noch nicht zur Zusammenlegung eingelieferten nom. RM 132 000,— Aktien gemäß § 299 H.-G.-B. für kraftlos.

Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Abschnitte ausgegebenen neuen Aktien werden gemäß § 290 H.-G.-B. öffentlih meistbietend versteigert.

Grünberg i. Schles., m! Fuli 1931, Deutsche Wollwaren Manufaktur

Aktiengesellschaft. Hanak.

[34252]

Wir laden unsere Herren Aktionäre hierdurch zu der am Sonnabend, den 25. Juli cr., nachmittags 4 Uhr, in der P. Maßberg'shen Gastwirtschaft zu Broistedt stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung unter Hinweis auf nachstehende Tages- ordnung ein.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht und Erteilung der Entlastung.

2. Aktienübertragungen.

3, Verschiedenes.

Broistedt, 9. Fuli 1931.

Aktien-Zucker fabrik Broistedt. Der Aufsicht8rat. A. Meyerding.

[34298] Barbarino «& Kilp— Otto Psfaecffle A. G., München. Wir laden hiermit die Herren Aftio- näre zur Teilnahme an der am Mon- tag, den 27. Juli 1931, vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Gesell- haft, München, Unteranger 15, statt- indenden 10. ordentlichen General- versammlung ein. Gegenstände der Tagesordnung: 1. Aenderung des § 4 Abs. 1 der Satzungen. 2 Vorlage der Pans und des Ge- winn- und Verlustkontos per 31, Dezember 1930; Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. , Beshlußfassung über die Verwen- duns des Bilanzsaldcs. . Bes EE assung über die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- ihtsrats, 5. Vergütung an den Aufsichtsrat ge- mäß L 11 der Saßzungen., Zur Teilnahme aa der Generaliver- sammlung sind alle Aktionäre bereŸ- tigt, welche spätestens am Tage vor der perpten! ihten Einberufung der Ge- neralversammlung ihren Aktienbestß 1m Aktienbuch auf thren Namen haben umschreiben lassen und solor. spätestens zwei Werktage vor dem Tage der Generalversammlung : bei dem Bankhaus Merck, Finck & Co., München, odex | bei der Bayerishen ypotheken- un Wechselbank, München, oder im Büro dex Gesell haft, München, Unteranger 15, zur Generalversammlung hoben. E München, den 9. Zuli 1981. : Der Vorstand. Otto Pfaeffle.

ang meldet

[34449]

Sächsische Broncewarenfabrik

Aktiengesellschaft in Wurzen,

Die Herren tionäre und Vorzugs- aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den

9, Juli 1931, mittags 124 Uhr, in Wurzen, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft abzuhaltenden ‘ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Gemäß § 9 der Saßzungen sind zur Teilnahme aa der ordentlichen Gene- ralversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten ordent- lihen Generalversammlung während der üblichen Gescäftsstunden bei der Gesellschaftskasse in Wurzen oder bei der Darmstädter und Nationalbank Filiale Leipzig, Leipzig, oder bei der Darm- städter und Nationalbank Filiale Dres- den, Dresden, oder beim Bankhaus Vetter & Co., Leipzig, oder bei der Sächsishen Staatsbank, Leipzig, oder bei ciner Effebtengirobank hinterlegen.

Die Hinterl-gung ist auch dann ord- nungsgemäß ersolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Im Falle der Lite dex A- tien bei einem Notar, ist die escheini- qung des Notars über die erfolgte Hin- terlegung in Urschrift oder in spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Tagesordnung: i 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Jahres- sowie der ee L Gewinnrehnung für das Ge]chäfts- jahr 1930 und Beschlußfassung über deren Genehmigung. :

i: Bess faituna über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1930.

3. Aufsihtsratëwahlen.

4. Verschiedenes.

Wurzen, den 9. Juli 1931. Sächsische Broncewarenfabrik

Aktiengesellschaft.

Unter den Linden 75—76, oder bei der

(bscrift F

[34249] Franffurter Veríags-Austalt A.-G., Verlin.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm- lung für Montag, den 3. Augusft 1931, nachmittags 3 Uhr, ein. Sie findet statt in den Räumen des Verlags, Berlin W 15, Ludwigkirhplaß 7.

Tage®ordnung :

1. Vorlage des Jahresberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsihtsratswahl.

Aktionäre, welhe an dieser ordent- lichen Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien bis zu der den Statuten der Gesellschaft L 23 bestimmten Frist bei der Gefell- schaftskasse, Ludwigkirchplay 7, zu hinter- legen oder die erfolgte Hinterlegung bei einem Notar nachzuwe!sen.

Der Vorftand. Alfred Schuster.

[34300] Ford Motor Company Aktiengesellschaft, Verlin.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am 6. August 1931 um 11 Uhr vor- mittags. im Gebäude der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Deut- her Saal, Eingang Kanonierstr. 22/23, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung einzuladen.

Tage8ordunung: Bayunglänrerung:

a) § 4: Siyvverlegung nach Köln,

b) § 11: entsprehende Aenderung des Gerichts\standes,

c) 88 14, 16: Aenderung dahin- gehend, daß Generalversammlungen auch in Köln abgehalten werden fönnen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts O diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis spä- testens 3, August 1931, 3 Uhr nah- mittags, an der Kasse der Gesellschast in Köln-Niehl oder derjenigen dzs Ausstellungsraumes in Berlin NW 7,

und Di®Lconto:-

Deutschen Vank Berlin, Mauer-

Gesellschaft,

straße 26—27, National Provincial Bank, Lon-

don, oder der E

Rotterdam’ sche Bank, Notterdam, hinterlegen und bis nah der General- versammlung hinterkegt N :

Die dem deutschen als tengirover=- kehr angeshlossenen Banksirmen können Hinterlegungen auch bei ihrer Effekten- girobank vornehmen.

Köln-Niehl, den 10. Fuli 1931.

Ford Motor Company A.-G.

Edm, C. Heine, Vorstand.

[34251]

Bielefelder Aktien-Gesellschaft für

Mechanische Weberei in Bielefeld.

Zu der am Donnerstag, den 6, August 1931, 12 Uhr, in der pete 'aéatiit zu Bielefeld stattfindenden außerordentlichen Hauptversamm- lung werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft unter Hinweis auf die §8 28, 29 und 30 unserer Saßungen eingeladen.

Tagesordnung:

1. Abänderungen der Satzungen dur Einfügung eines § 6a, der die Amortisation (Einziehung) eigener Aktien gestattet (siehe Puúukt 2 dex Tage§ordnung). i

erabsezung des Grundkapitals um bis RM 500 000,— im Wege der Einziehung von Stammaktien nah Erwerb durch freihöndigen Ankauf zum Höchstkurs von 50 % gur Vor- nahme von Rückstellungen.

. Ermächtigun es Aufsichtsrats, nach durhçefsührter Kapitalherab- eßung die 'Saßungen entsprechend dex verminderten Höhe des Grund- fapitals zu berichtigen.

Zu Punkt 2 dex Tagesordnung bedarf es neben dem Beschluß der Hauptver- ane eines în gesonderter Ab- Ang zu fassenden Beschlusses der Stammaktionäre und eines solchen der Vorzugsaktionäre. E

Diejenigen Herren Aktionäre, welche in der außerordentlichen Du elèn sammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, müssen spätestens Montag, den 3. August 1931, bis zum Ende der Schalterkassenstunden bei der Gesell- shaftskasse odex bei einer Effekten- icobank oder. bei der Dresdner Bank, iliale Bielefeld, ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungs- heine einer Effektengirobank nebst einem doppeltem Nummernverzeichnis hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle E sie bei einer anderen Bankfirma is zur Beendigung der Hauptversamm- lung im Sperrdepot gehalten werden. Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen,

Bielefeld, den 8. Fuli 1931. elfcen-Geellsgasi sle Mecbenihe

n-Gese r Mechan

34323] Grundfstücks&-

verwaltungs Act.-Ges. Düfseldorf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

laden wir hiermit zu der am 30. Jult 1931, nachmittags 4 Uhr, zu Düssel- dorf, Achenbachstraße 34, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung erg. ein, Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands. Bericht des Aufsichtsrats. 2. Baan der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr vom 1. April 1929 bis 31, März 1930.

. Beshlußfassung über diese Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr vom 1. April 1930 bis 31. März 1931,

. Beschlußfassung über diese Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

. Aenderung des § 3 derx Saßungen, betr. den Gegenstand des Unter- nehmens, Der Gegenstand des Unternehmens soll in Zukunft sein der An- und Verkauf, die Bebauung und Verwertung von Grundstücken sowie die Beteiligung an Unter- nehmungen ähnlicher Art.

. Aenderung des § 21 der Saßungen, betreff. Bestimmung des Gewinn- anteils des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Vorstand.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals auf RM 500000, durch Ausgabe neuer Aktien in Nominalbetrag von je RM 100, —, Die Durchführung der Kapital- erhöhung wird dem Aufsichtsrat übertragen. Vornahme entsprechen- der Sabßungsänderungen.

Zur Teilnahme an der Generalver-

A ist jeder Aktionär be e 1m in der Versammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre ihre Aktien so bei der Gesell- schaftskasse oder bei der Darmstädters und Nationalbank, Düsseldorf, hinter- legen, daß ¿zwischen den Hinterlegungs tag und dem Generalversammlungstag ohne Einrehnung dieser Tage drei volle Kalendertage liegen. Dex Nachweis dex rehtzeitigen und noch andauernden Hinterlegung ist spätestens bei Beginrk der Versammlung zu erbringen. DiE

Hinterlegung der Aktien kann auch be

einem deutshen Notar erfolgen nah

Maßgabe der geseblihen BestimmungesF. Düsseldorf, im Juli 1931.

Der Vorstand. Dr. Paul Teiglerx, Ernst Denzel,

[284323]

[34253] Afktien-Zuckerfabrik WisS8mar in Wismar. Einladung zur i ordentlichen Generalversammlung. Arm Dienstag, den 28. Juli 1931, nahmittags 3 Uhr, findet im Hotel

„Stadt Hamburg“ in Wismar die dies

jährige ordentliche Generalversamms

lung statt wozu wir unsere Herren

Aktionäre hierdurch einladen.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht. 2. Vorlage und Genehmigung deu Bilanz für den 30, Funi 1931. 3, Gntlästunag des Vorstands und Aufs sihtsrats.

4. Aenderung des § 12 der Sazungen (Höherbegahlung der Dezembers Rüben kommt 1n Fortfall).

Zusay zu § 12 des Anhanges dex Sazungen (Minderwertige Rübert fönnen entsprechend gertnger bes S werden).

. Wahl dreiex Mitglieder in den Aufsichtsrat an Stelle des vera Q Herrn Oekonomieräk

. Blanck-Rostock und der sazungs= gemäß ausscheidenden Herren

ammerherr v, Stralendorff-Gas mehl und F. C. Ziemsen-Steffin, owie eines Mitglieds in den Vor- tand an Stelle des saßzungsgemäß ausscheidenden Herrn Ritterguts- imp C. Bachmann-Hof, Mecklens

Ug,

, Aktienübertragungen. . Verschiedenes. Der Aufsichtsrat. J. A.: v. Stralendorff, Kammerherr,

S

[33536].

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Jmmobilien

assiva. Altienkapltal E E A Hypotheken e 0:99 44 Versteuertes Vérmögen (Grundstück Menzelstr.25) Gewinn per 31. 12, 1930

140 0

5 000 80 000

54 803

196

140 000 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, Unkosten E 0g o f

LI8# Li

l

52 058 196

E E

Haben. Ma Mietseinnsfmen Rüeage usw. [52 754

S1S157

Dex Vorstand. A. Burckhardt.

Berlin, ben 8. Juni 1931, stü _Angustus, x Vorstand. Georg Lehre.

: Allgemeine Unkosten

Erste Anzeigenbeiloge zum Neichs- und StaatLanzeiger Nr. 159 vom 11. Juli 1931.

S. 3

[82402] C. Grosch Aktiengesellschaft, Berlin O 17, Koppenstr. 77/78. Bilanz am 31. Dezember 1930. Besißz: Kassa 163,15, Postiheck 85,02, Bank 8,—, Maren 679,84, Debit. 3268,99, Inv. 7000,—, Verlust 6620,—. Schulden: M.-K. 16 000,—, Gläubiger 1825,—, Sa. NM. 17 825,—. Gewinn-- und Verlust- rechnung. Debet: Unterbilanz 5220,82, MBetriebsb. 16 003,92, Handl.-Unk. 9089,09. Kredit: Waren 23 693,83, Verlust 6620,—, Sa. NM 30 313,83.

Berlin, den 31. Dezember 1930.

Der Vorstand. Oskar Link. P [33647].

Sechrobsdorff Grundftücks- verwaltung Aktiengesellschaft, Berlin.

Lilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. M [15 Debitoren . 342 384/71 Gewinn- und Verlustvor-

tragsfonto « 1129,33 Getwinn- und Verlustkonto

. 1501,91 | 2631/24

345 015/95

Passiva. Aktienkapitalkonto . « s « Mizètsicherheitskonto « « e |

50 000|— 295 015/95

345 015/95 Gewinn- und Verlustkonto.

j

Debet. RM [N Jndustriebelastungsabgabekto, 315|— D bgt oben oneo 697/86 ohnsummensteuerkonto 260/55 Vermögenssteuerkonto 1929 16|— Vermögenssteuerkonto 1930 , 200|— Vermögenssteuerkonto 1928 , 12/50 1501/91

Æ

E

. .

Kredit.

Di aw 1 501/91

1501/91

E F [33927].

Rudolph Kahn Attiengesellschaf}t, Ledertwwarenfabrit, Offenbach a. M, Bilanz per 31. Dezember 1930.

lo

Aktiva. RM [1H Inne . «6 4s 253 304/26 Fabrik- und Geschäftsein- |

LDHINO (6 « è Warenbestände « « « . - Debitoren R

13 239/74 342 831 |— 793 984/91 276 174/42 194 699/81

| 1874 234/14

Baxr- und Bankguthaben Verlust in 1930

Pasßsiva. Aktienkapital » » Reservefonds « Kreditoren

1 200 000 550 000 124 234

1 874 234 Gewinn- und Verlustrechunung.

Haben. Saldo auf Warenkonto Gewinnvortrag p. 1.1.1930 Verlust in 1930

949 621 31 1 867/53 194 699/81

1146 188/65

Soll. 1 092 520/39 53 66826 1146 188/65 Die am 30, Juni 1931 stattgefundene Ge- neralversammlung genehmigte die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. Von der Verteilung einer Dividende wurde Abstand genommen.

E E i [33626]. Bilanzkonto 31. Dezember 19530.

Attiva. “A LA WEtoLen « 142 039/88 ia e

° 5171 Postscheck ú 1 326/39 Bänken «+ + 8 620 |— Mobilien und 9 832 |— Jmmvobilien 2 170/30 Waren s 86 017/50 Verlustvortrag . « « »

80 932/59 Neuer Verlust . « « ° 57 700/87

388 691/24

Abschreibungen « « - o.

.. ck00 # 9 D: S.-G

Pajßsiva, Aktienkapital . . « Reserve Lieferanten Diverse Kreditoren

*) 200 00d. 237/43

46 821 63 141 632/18

388 691/24 Gewiunn- und Verlustkonto.

An é R Bilanzkonto 80 932/59

Betriebsunkosten 118 286/93 Konto Dubioso . 26 135/56

225 355/08

Per Warenkonto L « Bilanzkonto ,

86 721/62 138 633/46

225 355/08

*) Das Aktienkapital wurde laut Be- chluß der Generalversammlung im Ver- hältnis 2:1 zusammengelegt und um 50 000,-— M durch Ausgabe neuer Aktien zu pari wiedererhöht, die von den bis- herigen Aktionären übernommen worden

sind, Gebrüder Schmidt Aktiengesellsha}ft, München,

[33649]. Schrobsdorff Baufpar- Afktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1939,

Aktiva. RM [5 Aktienkapitalkonto . . . : « [50 000/— Alfred Schrobëdorff Komman- |

ditgesellschaft Auslagenkonto | 3 300|—

53 300|—

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Lit. A Aktienkapitalkonto Lit. B Gewinn- und Verlustkonto

é T . 125 000|— «l #200|—

53 300|— Gewvinn- und Verlustrechnung.

Debet. RM Bilanzkonto G0. E E 3 300‘

p— 3 300|—

Kredit. Zinsenkonto „. . o o o.

Charlottenburg, den 12. Juni 1931, Scchrobsdorf}f} a Aktiengesellschaft.

Emil Oppermann.

Rudolf Herrmann. M [33648].

Schrobsdorsf Normenbau- Aftieugesellshaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1930.

H | Aktienkapital . .

Gebrüder Abel Aft.-=Gefs., [33994]. Grüna i. Sa. Vilanz zur Juventur vom 31, Dezember 1939.

Soll. Kaisebestand : Außenstände und Bankgut-

E 2 9 i Weribaäpiere .„-»-. “0 o‘. Waren aller Art ._. Fabrikat.-Einrichtungen.

RM

Haben. Schulden aller Art Baureserve . . - Reservefonds T « Reservefonds IT

114 031/53

1 572 389/77

Grüna bei Chemnitz, 3. Juli 1931, Gebrüder Abel A.-G, Karl Abel sen.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bi- lanz mit den von mir geprüften, ordnungs- gemäß geführten Büchern bescheinigt.

Chemnis, den 3. Juli 1931.

Steuersyndikus Dr. Wachler. E A E E E A „Providentia“ Aktiengesellschaft für Braunkohlen-Fudustrie, öbern, N.-L. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Reingewinn 1930 -, -

Aktiva. RM |5, Debitoren. zva o TELSTEDS Getwinn- und Verlustvortrags- |

E s ac L A | 2 732/81 50 607/17

Passiva. Aktienkapitalkonto . , « o Gewinn- und Verlustkonto « }

50 000 |—

607/17 50 607/17 Gewinn- und Verluftkonto.

Debet. RM |5 Handlungsunkostenkonio « | 1870/33 Jndustriebelastungsabgabekto, 302/40 Vermögenssteuerkonto 1930 , 193/20 Bilanzkonto (Gewinn 1930) 607/17

2 973/10

Kredit. Zinsenkonto «„ 3 0 ooo.

2 973/10

2 973/10

Charlottenburg, den 12. Juni 1931, Schrovsdorf} Normenbau- Aktiengesellschaft.

E Q: 0027 2 S T C E T E S [33907].

Fn dustrielle Disfontio- Aftien- gesellschaf}t (Judisk), Berlin [NW 40, Roonsiraße 3. Bilanz per 31. Dezember 1930.

C 18 272/95 Dei o 0a 916 420/08 Debitoren . 5 701 492/08 R 290 990/57 Effekten und Beteiligungen 16 337 |— Hypotheken 76 987/64 Ersteigerte Grundstücke. . 11 911/24 Ersteigerte Automobile 8 900|— Jnventar D: 0M M 1|— E S 1 286 647/94

8 327 960/50

4 000 000/—

17 38977

587 909 43

482 257/17

1 172 305/30

1 927 00031

141 098/52

8 327 960/50 Der Aufsichtsrat.

H. D. M. van Peski, Vorsißender. Der Vorstand. Wm. Bekker.

Wir haben vorstehende Bilanz per 31. Dezember 1930 geprüft und ihre Ziffern mit den ordnungsgemäß geführ- ten Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 28, März 1931. Deutsche Treuhand- Aktien- gesellschaf}t für Warenverkehr. Humpert. ppa. Korn.

Gewinn=- und Verlustrehuung per 31. Dezember 19309.

Sol. e e S Verivaltungsunkosten. Steuern

Speziale Reserve . Delkrederereserve « «

a a Reservefonds . Speziale Reserve Delkrederereserve Banken . .

Kreditoren A Noch zu zahlende Steuern

e...

230-809/03 270 003/48 168 455/62 587 909/43 482 25717

| 1739 234/73

Haben. Zinsen, Diskont usw. . . Verlust. .

452 58679 1 286 647/94

1739 234|73

Der Verlust wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Der Aufsichtsrat.

H. D. R. van Pesfki. Der Vorstand, W. Bekker.

Wir haben vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung per 3L. Dezember 1930 geprüft und deren Ziffern mit den ord- nungsgernäß geführten Büchern der Ge- sellschaft übereinstimmend gefunden, Verlin, den 28. März 1931. Deutsche Treuhand- Aktien- gesellschaft für Warenverkehr,

G S Se

Aktiva, RM |H Immobilien . « s 468 543 Mobilien ¿»d 662 500 |— Tagebauanlage « 100 000 |— Tiesbauanlage « 220 000 |— Abraumgerätepark “s 75 000 /— Konto für freigelegte Kohle 41 691/91 Vestände- u. Materialien-

E 119 864/01

Landwirtschastsbetrieb (Dominium Döbern) 93 260/99 Mobilienkonto « «4. 1 Kassakonto , - « àè 3 864 Effektenkonto e. o80 3715 Kontokorrentkonto » s 127 041 o 8 000

Verrechnungskonto | 1 923 481

Passiva, Aktienkapitalkonto » é e - Reservefondskonto ‘. Dye Deerroure o. ontokorrentkonto è , Dividendenkontoz oh niht eingelöfte vi- dendenscheine , + » . Gewinn- und Verlustkonto

I 000 000 17 013 472 884 405 849

1151/52 26 582/73

[31931]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Deutschen Raiff- cisenbank A.-G. i, Liquid., Berlin, am Freitag, den 31. Juli 1931, vorm. 11 Uhr, im großen Sißungs- saal des Raiffeisenhaufes, Berlin W 9, Köthener Straße 40/41.

Tagesordnung :

1. Erstattung des Geschäftsberichts

durch den Vorstand. 2. Feststellung der Vilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Feststellung der Liquidationsbilanz per 1. Januar 1931.

. Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle der Deutschen Raiff- eisenbank A.-G. i. L. angeschlossenen Aktionäre berechtigt.

Die Aktionäre üben ih: Stimmrecht gemäß § 28 der Saßzung aus.

Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung müssen spätestens am dritten Werktag vorher, also am Dienstag, den 28. Juli 1931, in Berlin eingehen, wenn das Recht zur Aus- übung des Stimmrechts gewahrt bleiben. soll. Später eingehende Anmeldungen bleiben unberücksichtigt.

Berlin, den 2. Juli 1931.

Die Liquidatoren. Dr. Ehlevmann. Wiglow. L L p L À [33910]. JFsraelski & Robinson A,-G,, Berlin. Bilanz vom 31. Dezember 1930.

Aftiva. A [S Warenlager. 472 817/10 Außenstände 693 367/61 Kassenbestand . E 212/28 Bankguthaben 37 055/32 Wechsel . « » 300 Devisen « «. « 968/45 Mités » oos 43 500 Inventar 1|— Verlust. « « 18 647/45

1 273 869/21

Passiva. | Aktienkapitalkonto . - « « 600 000 Geseßlicher Reservefonds , 54 123/56 Außerordentlicher Reserve- |

fonds Kreditoren « » «- o o.

eo... S Q S9: G S E. 0. D

284 883/72 334 861/93

1273 869/21 Geivinn- und Verlustrehnung.

1 923 481/45

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930.

Soll, RM | Unkostenkonto: » » 9 ee 20 255/07 Gehälter- und Lbhnekontd | 463 389/19 Versicherungskontó » + » 9 394/78 Soziale Lasten, Steuern-

und Zinsenkonto s d 173 393/69 Abschreibungen «- e * è d 194 071/19 Reingewinn » » o e d 6 26 582/73

Pm 887 086/65

Haben. Vortrag aus 1929 o. 15 327/40 Betriebsüberschuß « « « 5 871 759/25

887 086/65 | mm E C E L A D A T [33922].

Papierfabrik Weißenstein A.-G., Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Aktiva. M Grundbesiß und Gebäude 303 221/78 Maschinen u. Einrichtungen | 450 909/85 Kasse und Wechsel 6 531/14 Wertpapiere È Er 2 000|— Debitoren « - e-r ec 739 039/93 Vorräte . « e ee o. 494 007/39

1/995 710/09

e F

Passiva. - Aktienkapital .. . - Reservefonds . - Obligationsanleihe Kreditoren . - - - Rückstellungen Gewinn . « - ++

F 1 000 000|—

30 305/79 2 019/21 + 824 146/34 109 283/03 29 955/72

1 995 710/09

Gewint- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1930.

Soll. M D Herstellungsunkosten . « 106 078/44 Handlungsunkosten 0 129 660/79 Verkaufsunkosten . . «+ « 72 841/51 Soziale Versicherungen 47 730/20

S

Steuern 84 500|— Abschreibungen 1930 137 049/68 Gewinn 1930 - 29 955/72

607 816/34

Haben. t Ueberschuß auf: Papierkonto | 607 816/34 607 816/34

Pforzheim-Dillweißenstein, den 15, Juni 1931.

Papierfabrik Weißenstein A.-G.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Direktor Dr, Otto Clemm, Mannheim, Direktor Günther Albrecht, Mannheim, Kommerzienrat Franz Dessauer, Mann- heim, Direktor Berthold Deutsch, Mann- heim, Direktor Gustav Nied, Mannheim, Kommerzienrat Emil Kollmar, Pforzheim,

(Unterschriften.)

Humpert, ppa. Korn.

Bankdirektor Max Loeb, Sagen Di- rektor Julius Voß, Pforzheim.

[A

571 103/32 571 103/32 Gewinn. “iat ines

Gewinn aus Warenkonto. 5602 455/87 Verlust für 1930 » - - 18 647/45

571 103/32

Handlungsunkosten. « « »

Berlin, den 29. Juni 1931. Jsraelski & Robinson Aft.-Ges. Dex Vorstand.

Michaelis J3raelski. Arno Jscaelffi.

[33908].

Heinrih Kaufmann & Söhne ndiawerk A.-G., Solingen.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Jmmobilien! Maschinen » Werkzeuge « « Mobilien . « « Fuhrpark. « « Ee A asse, Postscheck, Debitoren . « Beteiligungen. Vorräte . « » Verlustvortrag aus 1929. . 52 526,96 Verlust 1930 . 783 387,34

535 907 241 744 133 903 24 665 4 455

6 257 T46 310 181

1 760 098'

*.. o ® ® .

L

Reich

m S D, 4

e

125 913 2 143 874

P Aktienkapital . . . . . « | 1 000 000 Hypotheken und langfristige Darlehen. « « G 749 506 Kreditoren « + 62 076 Akzepte …… « « 5 25 503

assiva.

Bankschulden 294 287 Rückstellungen. 12 500

2 143 874/09 Gewinn- und Verlustrehnung.

Soll. Unkosten . . « - Steuern .-. . « Soziale Lasten « Abschreibungen . Verlustvortrag 1929

393 599/72 34 655/54 27 700/87 24 151 |—

52 525/96

532 633/09

Haben. Rohgewinn. . . « + «-

Verlustvortrag 52 525,96

1929. . . 6 Verlust 1930 . 73 387,34

406 719/79

125 913/30 532 633/09

Der Aufsichtsrat besteht zur Zeit aus den Herren Rechtsanwalt Dr. Karl Rasche, Düsseldorf, Vorsißender, Bankdirektor Hermann Ziegemeier, Düsseldorf, stell- vertr. Vorsißender, Kaufmann Ernst Wild, Bremen, ferner vom Betriebsrat Franz Ger3meier und Oskar Schaof, Solingen.

Solingen, den 30. Juni 1931.

Der Vorstand, Braß. Windmöller,

[33923]. Fürther Spiegelglas-Aktien- Gesellshaft vorm. Leopold Vüchenbacher Fürth i. Bayern. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Grundstücke, Gebäude, Ma- shinen und Jnventarien 32 090 ee M ¿vos 473 741 Debllvren « s e 66 515 244 6 331

E c 1 027 408

Passiva. Aktienkapital . . . Geseßlicher Reservefonds Reservefonds IT Delkrederefonds ° Kreditoren T « « Kreditoren Il „. + Gewinnvorträge 1927

1928

390 000 39 000 105 000 45 000 23 009 349 527 n

b ü

6 o 60ck S

75 871 1 027 408

Fürth, den 31. Dezember 1930. Fürther Spiegelglas- Aktien-Gesellschaft vorm. Leopold Büchenbacher. (Unterschrift.)

Das aus dem Aufsichtsrat turnusgemäß ausgeshiedene Mitglied Herr Direktor Paul Bohne, - Eckamp, wurde wieder gewählt.

[33481]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

———————————————————————— x

RM [H

Grundstücke, Gebäude und j Wasserkrafstanlage . . 473 425'50

Maschinen, Geräte | Fuhrpark 369 342¡— Kasse, Wechsel und Effekten 3 488/13 Warenvorräte s 387 429/55 Forderungen ch« » « « e « 417 626/81 E 4 509/58

1 655 821/57

S-M M

Aktiva.

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds . . Dispositionsfonds Delkredere Schulden

1 000 000|— 10 000|— 18 200— 18 547/91 609 073/66 1 655 821/57 Der Aufsichtsrat seßt sich nunmehr aus folgenden Herren zusammen : 1, Direktor Otto Clemm, Vorsitzender, 2, Direktor Günther Albrecht, Mannheim, 3. Direktor Berthold Deutsch, Mannheim, 4. Direktor Oskar Lenz, Mannheim, 5. Dr.-Jng. Rudolf Hdas, Berlin. Obertsrot, den 6. Juli 1931. Bad. Holzstioff- & Pappeufa brik, Der Aufsichtsrat. O. Clemm.

[33480].

Bilanz per 31. Dezeutver 1930, An Aftiva. M Debitoren é 239 310 E . a9 6 024 Wechsel 19 914 Maschinen 279 080 Mobilien « 25,821!

270 2735|

Mannheim,

29 212

869 648 Per Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds T .

Reservefonds II, Kreditoren .

209 000 45 000 35 000

589 648

869 648

Chemnitz, den 31, Dezember 1930. Wolf Blumberg Söhne A.-G. (Unterschrift)

Chemnitz, den 31. Dezember 1930, Der Aufsichtsrat der Wolf Blumberg Söhne A.-G. J. A.: Blumberg, Vorsißender. Jch bestätige, daß vorstehende Bilanz per 31. Dezember 1930 mit den Geschäftê- büchern der Wolf Blumberg Söhne A-G.

in E übereinstimmt.

Chemnitz, ‘den 27. Juni 1931, Ernst Dürrschnabel. Gewwinn- und Verlufirec;itung

Þper 31. Dezember 1939.

An Soll. j Verlustvortrag 1929 . . . ! Spesen : Steuern

S H 6 753/31 264 804/01 1 634/50

273 191/82

pre ———

243 978/91

Per Haben. abrikationskonto . . - « erlustvortrag 1929

6 753,31

Verlust 1930 . 22 459,60 |

29 212/91 273 191/82

Chemnitz, den 31. Dezember 1930. olf Blumberg Söhne A.-G. (Unterschrifst.) Chemnitz, den 31. Dezember 1930. Der Aufsichtsrat : der Wolf Blumberg Söhne A.-G. J. A.: Blumberg, Vorsizender. Jch bestätige, daß vorstehende Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. De- zember 1930 mit den Geschäftsbüchern der Wolf Blumberg Söhne A-G, ir Chemnihß übereinstimmt. Chemuigtz, den 27, Juni 1931

Ernst Dürrshnabe