1931 / 163 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

d E g Teil Gi

j

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 163 vom 16. Juli 1931. S, 4

[35564] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahn-A. G. Könnern-Rothenburg werden hiermit zu einer auf Donnersêtag, den G6. August 1931, nachmittags 5,30 Uhr (17,30 Uhr), in Halle a. S.

im Hotel „Hohenzollernhof“ s\tatt-

Eo ordentlichen auptver-

ammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Bericht über die Prüfung der Rech- nung für das Geschäftsjahr 1930/31 und Genehmigung des Abschlusses und der Gewinn- und Verlustrech- nung vom 31. März 1931.

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat der Ge-

sellschaft für das Geschäftsjahr 1930/31. 3. Wahl von Mitgliedern des Auf-

sihtsrats. 4. Verschiedenes. Wegen Teilnahme an der Versamm- lung und Ausübung des Stimmrechts wird auf §8 19 und 20 des Gesellschafts- vertrags verwiesen. Merseburg, den 14. Juli 1931. Dér Vorsitzende des Aufsichtsrats: Voigtel.

[357

715] DVov L

r Aufsichtsrat dec Gesellschaft be- steht aus: Fabrikdirektor Karl Schlie- mann, Hannover, Kaufmann Ludwig Peine, Hildesheim, Reg.- und Baurat Curd Bühring, Hannover. Saxonia chemische Handels-Aktien-

gesellschaft, Berlin-Nudow.

l e

[35563]

Eisenmöbelfabrifk Lämmle A.-G., Stuttgart- Zuffenhausen. Einladung zur Generalversammsung.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge

¿Gas hiermit zu der am Freitag, en 7. August 1931, mittags 42 Uhr, im Sitzungssaal der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Stutt- gart, stattfindenden 9. ordentlichen Seneralversammlung ein. Tagesordnung : 1. Dea der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustcechnung sowie des Ge- shäftsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1930. 2. Genehmigung der Bilanz und Ver- wendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands un© des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- EOEUNS ist jeder Aktionär berechtigt, er seine Aktien ohne Gewinnanteil- und Erneuerungsschein spätestens am 4. August 1931 bei der Gesellschaft oder der Deutschen Bank und Disconto-Ge- JaIGast in Stuttgart oder bei einem otar gemäß § 20 der Satzung hinter- legt und während der Generalversamm- lung beläßt.

Stuttgart-Zuffenhausen, 14. 7. 1931.

Der Vorstand. W. Lämmle.

[35748]. j Betrifft: Zulassung von Reichs- marf 150 000 000,— 6%, Schatzan- weisungen Reihe T der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft, rüctkzahl- bar am 1. September 1935.

Die 6 %Gigen Schaßanweisungen Reihe T der Deutschen MReichsbahn-Gesellschaft, fällig 1, September 1935, sind zum Handel an der hiesigen Börse auf Grund eines Prospektes zugelassen, der dem bereits in Nr. 291 des Deutichen Reichsanzeigers vom 13, Dezember 1930 veröffentlichten im wesentlichen entspriht. Der zwecks Einführung der genannten Schaßantvei- sungen an der hiesigen Börse verwendete Prospekt enthält den Abschluß der Deut- schen Reichsbahn-Gesellschaft für das Fahr 1930 und die neue Zusammen- dna des Verwaltungsrats und des Vor- ands der Deutschen Reichsbahn-Gesell- haft. Die Bilanz der Reichsbahn-Gesell- schast per 31, Dezember 1930 is im Reichs- anzeiger Nr. 104 vom 6. Mai 1931 ver- öffentlicht worden.

Hamburg, im Juli 1931.

Reichsbankhauptstelle.

[33193] f

Vaunkhaus L. Waißtßfelder A. G,, i München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 10. August 1931, vormittags 10 Uhr, in den Amtsräumen des Notariats Mün- chen II, München, Necuhauser Straße 6, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung unserer Gesell- shaft eingeladen.

Tagesorduung:

1. Beshlußfassung über einen Ver- A der Bankhaus L. Waißfelder l. G, München, mit den Theodor

Waißfelder Erben.

Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Liqui- dation der Bankhaus L. Waißfelder

A. G., München.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens 3 Werktage vor der General- versammlung bis 16 Uhr bei der Layer. Gemeindebank (öffentlihe Bankanstalt), München, Brienner eon 49,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen

b) ihre Aktien oder die darüber laui:n- den Hinterlegungsscheine eines deut- shen Notars hinterlegen.

München, den 6. Juli 1931.

Co Do

[35740] Süddeutsche Leder- & Niemenfabrik A.-G., Freimann b, München. Fn der ordentlichen S, lung vom 17. 6. 1931 ist an Stelle des ausgeschiedenen Aufsihtsratsmitglieds Herrn Aufhäuser neu in den Aufsthts- rat gewon worden: Herr Fosef Dipl. - Kaufmann, München, straße 62. München-Freimann, den 13. 7. 1931. Der Vorstand. Arthur Borges.

[35708] Elsnerhaus Aktiengesellschaft, Berlin.

Jn der Generalversammlung vom 8, Fuli 1931 sind folgende Herren in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ge- wählt worden: Herr Dr. W. Bayer, Herr Adolf Kruse, Herr Dr. Gustav

auer, Agenes-

R, Herr Wolfgang Elsner, Herr Eberhard Elsner, sämtlich in Berlin.

Berlin, den 14. Juli 1931. Der Vorstand. Erich Els ner. Wilhelm Elsner.

[35556]. Vereinigte Berliner Kohlenhändler Aktiengesellschaft zu Berlin. Einladung zur Generalversamnm- lung am Freitag, den 7. August d. J., mittags 12 Uhr, in den Geschäft8- räumen der Firma, Berlin W 57, Pots- damer Straße 75. Tagesordnung : 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1930. 2. Feststellung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. 3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands für die Geschäftsführung. Aufsichtsratswahl. . Verschiedenes. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien nebst doppeltem Verzeichnis bis spätestens 5 Uhr abends des dritten Werktages vor der General- versammlung bei der Kasse unserer Ge- sellschaft oder bei der Deutschen Kredit- sicherungs A.-G,, Berlin W 8, Mohren- straße 10, hinterlegt haben. Ebenda und bis zu demjelben Zeitpunkt muß auch die Einreichung von Bescheinigungen über die notarielle Hinterlegung von Aktien erfolgt sein. Berlin, den 14. Juli 1931,

Der Vorstand der Vereinigte Berliner Kohlenhändler Aktiengesellschaft.

Drees, Charton. U E [35698].

Vilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |

U o +# «6 4 20 000|—

Gebäude . « « 348 372,46

2%, Abschr. . 6968,46 | 341 404/—

Maschinen . . 228 986,30

25% Abschr.

von Neuan-

shaffungen

87 657,80. . 21 914,90 207 071,90

10% Abschr,

v, 141 329, 14 132,90

Utensilien . « , 7370,—

25% Abschr. von

25 068,60. , . 6 270,—

Formen . « « « 3 570,—

50% Abschr, . « 1 785,— |

Fuhrwerke . . 21 472,—

20% Abschr. v.

34 840 —., . 6968,—

Debitoren S a6 00

Kassenbestand . « « « «

Wechselbestand . , . « «

Warenvorräte . 222 533,15

10%, Abschr. . 22 253,35

n

192 939|—

1 100|/—

1785

14 504|— 650 311/86 4 974/49

2 584/02 200 279/80

1 429 882/17

Passiva.

Altiénlapilal ¿c e o e o 266 400|— Reservefonds . . « 30 000|— Reservefonds IL. . + 230 000|— Aufwertungshvypothek « « 37 166/12 Delkredere . T E G. S P 122 166/93 h 660 182/03 DIvIbEndeitck « o o o e 256/30 Gewinnvortrag aus 1929. 11 926,53 Reingewinn1930 71 784,26 83 710/79 1 429 882/17

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

Debet. RM Abschreibungen . « « + « 58 039/26 Reingewinn 1930 . « « 83 710/79

141 750/05

Kredit.

Generalwaren. . « « « 129 823/52 Gewinnvortrag aus 1929. 11 926/53 141 750/05

Gubener Hutfabrik Act.-Ges. vorm. Steinke & Co., Guben. Der Aufsihtsrat. Górard Clacys. Der Vorstand. Martin Rosenthal.

[35699]

Aus dem Aufsichtsrat ist durch Tod aus- geschieden Herr Rechtsanwalt Unger, Guben. Laut Generalversammlung vom 17, Juni 1931 neu in den Aufsichtsrat gewählt Herr Geheimrat Bodenstein,

Berlin. utfabrik Act.-Ges.

Gubener

[31960] Fn der Generalversammlun der Leder- u. Riemenwerke Gebr. Reerink A. G. zu Vreden vom 25. April 1931 ist be elfen worden, das Grundkapital der Le chaft um RM 200 000,— da- Verb erabzuseßen, daß die Aktien im Verhältnis von 3 zu 1 zusammengelegt werden. Dieser Beschluß ist am 4. Juni 1931 in das Handelsregister eingetragen worden. Unter Domguahee auf den vorstehend erwähnten Beshluß werden hiermit die Gläubiger der Gesellshaft gemäß § 289 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesellshaft anzumelden. Die Aktionäre werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Ernenerungsscheinen bis spätestens zum 15, Oktober 1931 einschließlich bei dem Vorstand der Gesellschaft einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf dieser Frist nit eingereiht werden, sowie ein- gereihte Aktien, welche die zum Ersaß durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für fkraftlos erklärt

werden. Vreden, den 2. Juli 1931. Der Vorstand der Leder- u. Riemen- werke Gebr. Neerink A. G.

W. Reerink.

E p p

[35420]. Bilanz am 31. Dezember 1930. ! Aktiva. RM [H Grundstückskonto », « « « 954 145/13 Gebäudekonto. 434 210,—

Abschreibung 13 158,— 421 052|— Kassa- und Bankkonto , « 5 013/90 Debitorenkonto » + » o 863 419/10 SHClienionio . s e. 756 134/50 Hypothekenkonto , + . 150 000/— Verlustvortrag 18 415,91 Gewinn 1930. 15 898,81 2 517/10

3 152 281/73 Passiva. Aktienkapitalkonto , « + e | 1000 000|— Reservefondskonto + » « 100 000|— Goldhypothekenschulden 236 136/73 Aufgewertete Hypotheken-

culden , » «e o. 410 000/— Kreditorenkonto . , « « « | 1376 475|— Grunderwerbsteuerrücklage 29 670

3 152 281/73

Gewinn- und Verlustkonto

am 31. Dezember 1930. Debet. RM Unkosten und Steuern , « 176 004/33 M C4 64 511/66 Abschreibungen » 9 e 0 4 13 158|— Gewjvinn 1930 «e 15 898/81 269 572/80 Kredit, E Bruttoeinnahmen « « « « 269 572/80 269 572/80

Verlin, im Juni 1931, Elsnerhaus Aktiengesellschaft. Der Vorstand, Erich Elsner. Dr. Georg Elsner. Wilhelm Elsner,

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto sind in der Generalversamm- lung am 8. Juli 1931 genehmigt worden. U S

[35422]. Martin Brinkmann Aktiengesellschaft, Bremen. Bilanz per 31. Dezember 1930,

Aktiva. RM |H Grundstücke und Fabrik-

anlagen einshl.Maschinen

und Fnventar. « « « » | 1 907 000/— Außenstände und Bankgut-

haben «. - « « « « «o + [15 797 414/01 Kassa, Postsheck, Wechsel,

Schecks und Steuerzeichen| 211 876/31 Warenvorräte. . . « « « |12 206 226/72 Avale RM 25 000,— 1

30 122 517/04 Passiva. Aktienkapital #0. 0-0-0. G § 8 000 000/— Rücklagen: geseßliche Rücklage 800 000,—

Rülage IL . 550 000,— ! 1 350 000|— Witwen- und Waisenkasse 56 284|— Kreditoren, Banken, gestun-

dete Zölle u. Verbrauchs-

abgaben . . « « « «+ « [18 180 742/12 Vortragskonten . « « « « | 1007 865/95 Akzepte . « « .. . « e | 1458 731/95 Gewinnvortrag

aus 1929. , 11 122,03 Reingetwinn1930 57 ‘770,99 68 893/02 Avale RM 25 000,—

30 122 517/04

Gewinn- und Verlustrechnung.

An RM |N Abschreibungen, Handlungs-

unkosten, Rückstellungen

und Steuern . « « « « | 6 682 589/26 Gewinnvortrag

aus 1929. . 11 122,03 Gewinn 1930. 57 770,99 68 893/02

6 751 482/28

Per Vortrag aus 1929. . 11 122/03 Warenbruttogewinn . « « | 6 740 360/25

6 751 482/28

Bremen, im Juni 1931. Der Vorstand.

Der Vorftand. Ernst Schörry.

vorm, Steinke & Co., Guben,

[35565] Elefkt-ozweckverbaud Mitteldeutschland, Caffel. Auf die am 1. August 1931 fälligen E. eme unserer 95 9% Kohlenwert- anleihe bringen wir folgende Beträge zur Auszahlung für Zinsscheine eines 1 t-Stüdes NRM 0,14,

e 9 . C " 10 ts Stüdes . 1,44, 20 E T0

Zahlstellen lt. Anleibebedingungen,

[35729]. Schlesische Textilwerke Methner «& Frahne, Aktiengesellschaft,

jeßt: Ostdeutshe Textilindustrie

Aktiengesellschaft, Landes huti. Schl. Jn der außerordentlichen Generalver-

sammlung unserer Gesellschaft vom

25. Juni 1931 is u. a. die Herabseßung

unseres Stammaktienkfapitals von nom.

RM 8 800 000 auf ncm. RM 440 000,

und die Fusion mit der Aktiengesellschaft

für Schlesische Leinen-Jndustrie (vormals

C. G. Setne & Söhne) beschlossen wor-

den. Nachdem die Eintragung der General-

versammlungsbeschlüsse in das Handels- register erfolgt is, fordern wir hiermit gemäß § 289 bzw. § 297 H.-G.-B, die

Gläubiger unserer Gesellschaft (also der

früheren Schlesische Textilwerke Methner

& Frahne, Atftiengesellschaft, Landeshut

i. Schles, und der früheren Aftiengesell-

haft für Schlesishe Leinen-Jndustrie

(vormals C. G. Kramsta & Söhne),

Freiburg i. Schles, zum zweiten Male auf,

iher Ansprüche anzumelden. Landeshut in Schlesien, 16. 7. 31,

DRLOIEO Textilindustrie Aktiengesellschaft. Der Vorstand. p e ]

[35431]. De Bert

Thüringer Aktiengesellschaf}t, Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

[35741]

Herr Geh. Regierungsrat Feli is mann ist mit dem 1. Yuli 1931 us dem Vorstand der Reichs-Kredit-Ges- sellschaft Aktiengesellschaft, Verlin, ausgeschieden und in der am 6. Zuli 1931 Patigehabhan außerordentlichem Generalversammlung unserer Gesell- schaft in unseren Aufsichtsrat gewählt worden.

Der Vorstand der Reichs-Kredit-

Gesellschaft Aktiengesellschaft.

[35446]. Vilanz per 31. Dezember 1930. Aktiva. RM Grundstücke und Gebäude 157 171/45 Maschinen und Mobilien . 66 319|— Kasse, Wechsel, Postscheck 10 260/28 MOLDELURGEN + a o 664 340 715/34

Vorräte . * . . . * . . Verlust: Verlustvortr. 249 425,57 Gew, p. 1930 72 946,08

492 419/63

| 176 479/49 1 243 365/19

Passiva. Aktienkapital C D 500 000'— Darlehen . .«« . . « | 448 644/45 SGUIDeR s o é 0 365 294 720/74

1 243 365 19 Gewinn- und Verlustrechnuna.

RM Handlungsunkosten « « 5 255 328|77 Abschreibungen . « « « 21 714/44

Reingewinn pro 1930 . 72 946/08

349 989/29 349 989/29 349 989 29

LederfabrikenWilhelmSimonA,.-G. Kirn a. d. Nahe. ppa. Wilhelm Simon. ppa. Kassa. Schorn. Genehmigt: Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Adolf Krawinkel.

Die Vilanz wurde von uns geprüft und in allen Teilen mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend gesunden.

1. Juli 1931,

Treuhand Aktiengesellschaft Frankfurt. Zweigniederlassung Oberstein-Fdar.

Dr. Worreschke. C E

Bruttogewinn

[35428].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Vermögen. RM Kasse, Wechsel und Bank-

o 19 379/26 Hypothek S E T 20 000|— Grundstücke und Gebäude 550 511/60 Jnventar S0 D: S S: S E e Maschinen und Geräte « « 325 898 Warenbestände . . « « - 907 046/— Debitoren « « « « « « « | 1571 050/36 Beteiligungen « « « «- 5 000|— Verlust . . « « « « «o | 102 087/19

3510 702/41

Lasten.

Aktienkapital .. . « » « 1 1500 U Reservefonds ..… « . e 150 000 Wohlfahrtsfonds . « « « 45 000'— DUPotbelen ¿e ces 291 390/39 L 666 158/18 MreIotet » e 66 e T6 823 153/93 Rückstellungen « « « - « 35 000

3 510 702/4L

Gewinn- und Verlustkonto.

Aktiva. Kassenbestand Es 246 86 Veteiligungen « þ « + « 38 100|— Sömmerdaer Zeitung G. m.

b. H., Rückerstattungen . 9 000|— Att p oe oe 3 250|— Waren . S 06 ch6 1911/70 Schriften G ck-§. S . S 1 420|— Maschinen und Druerei-

einrihtung E Sa 700/— L E 1|— Matrißen, Buchbinderei,

O A 3|— Debitoren . «9... 49 120/52 Vet 1900 5 340/18

109 093/26

Passiva.

Aktienkapital « « «o e 90 000|— Reservefonds « « e o o 417/44 Kreditoren « „eo 6 «6 16 975/82 Steuerrüdkstellung « + + « 500|— Delkredere d 0000 1 200/—

109 093/26

Gewinn- und Verlustrechnung. Vortra 1029 ¿504 2 194/38 Abschreibungen « » + + 38 480/90 A a5 H 16 083/59 Gehälter und Löhne , « 36 839/55 S G04 8 359/65 Unkosten und Steuern « 18 191/92 Delitéderé 04 94 3 963/36

124 113/35 Kapital E. E # G 40 000/— Abonnement, FJnserate, |

Drucksachen E 78 773/17

Verlust 1930 « » « o o 5 340/18 124 113/35

33936].

C. Hugo Eidner & Co. Aktiengesellshaf|ft, Göppers dorf bei Burgstädt i, Sa. Vermögens übersicht für den 31. Dezember 1930. Vesitzwerte. RM Grundstücke G. d: 9 4-8: 0 17 112 80 Gebäude . . S: D M. D. » 355 000 Betriebsanlagen , « «. « 365 302 Wertpapiere « - « - . « 3

Kassa, Scheck und Wechsel | und Postsheck . . « « 24 94776 Außenstände . . . « « 496 704/75 Waren- u. Materialbestände | 565 672/02 E e a en e 190 154/48 1 924 89581

Schuldwerte.

Aktienkapital 7 e E E E _ 1 240 000|— Geseßlihe Rücklage « « « 124 000|— Sonderrüdcklage . « « « « 40 000|— Hypotheken .. 14 887/25 Verbindlichkeiten « « « 506 008/56

1924 895/81 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM [H Geschäftsunkost. u. Steuern | 592 392/75 Abschreibungen . « « « « |__167 083/83

759 476/58

Haben. Getwvinnvortrag . « « 2 555/01 Bruttoübershuß . « «- 656 767/09 E «0+ 506 06 100 154/48 759 476/58

Das reihegemäß ausscheidende Mitglied unseres Aufsichtsrats, Herr Direktor i. R. Wilhelm Bösselmann, wurde einstimmig wiedergewählt.

Göppersdorf bei Burgstädt, im

Wolfgang Ritter. Feindt.

Soll. RM |5 Handlungsunkostenkonto . 611 124/45 Umsaßsteuerkto. 33 878,35 Sieuerkonto . 135 786,23 169 664/58 Abschreibungen auf:

Forderungen 35 000,-—

Gebäude. « 18 293,—

Maschinen u.

Geräte . 32 306,03 Inventar 2530,50 | 88 129/53 868 918/56

Haben.

Gewinnvortrag v. 1. 1. 1930 11 568/55 Bruttogewinn .. « . - 743 093/68 Verschiedene Gewinne . 12 169/14 L e o e 102 087/19 868 918/56

Luckenwalde, 31. Dezember 1930. Friedrih Steinberg, Herrmann & Co., A.-G. Felix Steinberg. Gustav Herrmann.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ih auf Grund der von mir geprüften Bücher und Bilanz- unterlagen aufgestellt. Jh beziehe mich auf meinen Bericht.

Luckenwalde, im Juni 1931, Hermann Bolßze, öffentlich angestellter, beeidigter Bücherrevisor für den Kreis Jüterbog-Luckenwalde im Bezirke der Jndustrie- und Handelskammer zu Berlin,

Verantwortlih für Schriftleitung i, V.: Weber in Berlin.

Verantwortlih für den V-rlag und Angeigenteil i. V.: Oberréntmeister M e y e r, Berlin,

Druck der Preußishen Druckerei_ und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin. ilhelmstraße 32.

Drei Beilagen inshließli

Juni 1931. Der Vorstand.

e zwei gentrathenbelenegi terbeilagen)

zum Deutsche Nr. 163.

Srste Ænzeigenbeilage n ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Be

rlin, Donnerstag, den 16.

7. Aktien- gesellschaften.

C Qu

[1931] Vilanz der

Schaeferwerk A.-G., Dassel/Solling,

für das Geschäftsjahr vom 1. bis 31. Dezember 1929.

[34878, 2. Betanntmachung. Aktiva, RNM |- Unter Bezugnahme auft die in der Grundstü. ... .,, 20 000| Generalversammlung unserer Gesellshaft Gebäude . . . 77 009,— s r L D beschlossene Herab- | Abtchreibungen 1 546 75 460] egung des Afktienkapita1s fordern wir - Maschi j i gemäß § 289 H.G.B, die Gläubiger E A T qu unferer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche Zugang . .. 3200— N E [T] TTI iebau i. Schlesien, den 11. Juli 1931. i S H. & F. Wihard Aktiengesellschaft. Fc gen 1207,— Nichter. Lichtanlage 800 : [35411] E | Abscbreib, 50 750, Haunoversche Bodenkredit-Bank. ! Pferde und Zweite Bekannimachung. Wagen . 498 Abfiundvungs°8angebot an die Juhabex | Ab}chreib. 98 400, 57 To2| von S btigatonen er Vatedos . . 2 930, ahrung. \chrei „Gemäß Artikel 85, 92 der Dir: | eie d L) "E führungsverordnung zum Aufwertungs- | Fasse E n n geseß vom 29. November 1925 in E: ala bindung mit der Verordnung über die Mar e A LUSSA E von Pian der Aufwérkung E 65115 »on Pfandbriefen und vetwandt ta Ems 24 - S E E E O Betriebêmaterial 634,501 65 750|— zember 1929 bietet die Hannoversche | Aufw-1tungshypothek . . 400 Bodenkredit-Bank mit Zustimmung der { Letlutvortrag 1928 , , 28 064/89 Aufsichtsbehörde den Gläubigern ihrer | Verlust 1929 . . „«« * 21 635/04 “B Ae Kommunal-Obli- 291 187/05 gationen alter Währung eine Abfin- Ó E dung in Höhe von 19 % des Gold-|., Pasfiva, markbetrages ihrer Kommunal-Obli- | Aktienkapital . . , « , ,| 160 000|— gationen an. Bei sämtlichen Kommunal- Hypothek. «e 5 000/— Obligationen is der Goldmarkbetrag Akzepte E 83 989/91 dem Nennbetrage gleich. R e 5 42 197/14 Die Abfindung von 19% wird 291 187105

in bar geleistet. Daneben werden den Empfangsberechtigten gemäß Abschnitt 2 S 3 Biffer 4 der Verordnung über die

Gewiun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

stehen Kommunal - Obligationen von nom. GM 1039 800, —, so daß die Auf- wertungsquote rd. 15,1% beträgt. Durch die Aufwertung mit 19 % in

[33629].

weitere Durchführung der Aufwertung | von Pfandbriefen und verwandten Handlun R T igolt Schuldverschreibungen vom 11. Funi Gebälter E M Ss 14 763 1931 Gutscheine ausgehändigt, die die S 2 018/95 Empfangnahme etwa nachzuverteilender Si 417701 Anteile, die infolge Nichteinreichung Scovilionen T Ss i us Fommuna-Omigalionezn bis zum Sara El a E L S 3619/93 een s L frei werden, ficher- Bersicherungeu « «e os es E Dei ie Teilungsmasse für die Kommunal- | -, 36 616 Obligationen alter Währung sett sich Zinfen ooo oe a o) 17 188/62 berechnet mit Zinsen bis zum 31. De- | Abschreibungen auf: gember 1931 zusammen aus einem Gebäude 1 o s T O40,— Varbestand von RM 39 846,23, Kom- | Maschinen und Ein- munaldarlehensforderungen eingeseßt | richtungen « « « « 3 600,— mit dem vollen zlufwer ungsbetrag | Lichtanlage . » « « 50,— von RM 77 979,49 und Deulshèr Kom- Moneb E T A munal-Sammel-Ablösungs8anleihe mit | Wegebau « «« —— L Auslosungsscheinen Serie T von nom. 59 223/24 RM 15 168,50 eingeseyt zum Mittel- Haben, s turs des ersten Viertelsahres 1931 Bruttogewinn » « « « « « «(37 588/20 E RM 39 180,—. Dem Gesamtwert Verluft per 1929 , « « « » « [21 635/04 der Teilungsmasse von RM 157 005,72 | o oos gegenüber teilnahmeberechtigte 99 223/24

Dasfsel-Solling, den 31. Dezember 1929, Schaeferwerk A.-G. Marx Bilchoff.

Dor EEpE

bar E einem Werk von A 15,1% leistet die Bank aus ihrem 7 p j eigenen Vermögen einen Zuschuß gem. | _Vilanz per 31. Dezember S Artikel 76 der Durhführungsbero dnung Akti Z ck Mea ais 0) R A: -99 ‘Neg iva, p ern S Ugo Immobitietomto , « - « | 8106 80982 Nachdem eine * etngehendé Prüfung A R “u ergeben hat, daß sih “eine höherèé Auf- U Ren E “1 A wertungsquote als die von der Bank Utensi S S A angebotenen 19 % in bar nicht erzielen De E E A und eine qünsticere. Verwertung -des -in. brit Auch C E S0 9 6 075634 der Teilungsmasse befindlihen Be- nb y A E 375 635135 standes mit Rücksiht auf die Art und Es e fisatio è | Höhe der Verzinsung und den Zeitpunkt Lo Jelen, Snrorttation 44 062|30 der Rückzahlung der Kommunaldarlehen E Cifackecictiat 14 988/78 sowie der Deutschen Kommunal-. Pypothe euie GLIIEIE e 5 07454 Sammel-Ablösungsanleihe niht ermüg-- aUS estan D 1 440i lihen läßt, stellt die Hannaversche Dun enwesel . . „- 777 136/70 Bodenkredit-Bank, um die Barabfindung | Debitoren . « « « . .-

u ermöglichen, der 5 RM 197 562,— in bar zur Verfügung und übernimmt hierfür den in der Teilungsmasse befindlichen Bestand. Das Abfindung3angebot gilt als an- genommen, wenn es dreimal im Deut- \hen Reichsanzeiger eingerückt wordem 1a und seit der leßten Einrückung sechs Monate verstrichen sind, ohne daf; ein Teil der Gläubiger, dessen - Goldmark- ansprüche mindestens 15 vom Hundert der Goldmarkansprüche sämtlicher bei der Verteilung zu berücsihtigenden Gläubiger beträgt, schriftlich bei der Aufsichtsbehörde, zu Händen des Herrn Regierungspräsidenten zu Hildesheim,

Wider E erhoben hat. Ein solcher Widerspruch ist nur dann wirksam, wenn ihm eine Bescheinigung eines

deutshen Notars oder einer amtlichen Hinterlegungsstelle, als welhe. nah dev Verordnung zur weiteren Durchführung des a die Rade s vom 3, Fanuar 1928 auch die Reichsbank gilt, über die erfolgte Hinterlegung der Kommunal- Obligationen alter Währung beigefügt ist; die Bescheinigung muß den Nenn- betrag sowie die Nummern der, Kom- munal-Obligationen alter Währung enthalten. Die Hinterlegung muß mit der Bestimmung getroffen sein, daß eine Rückgabe der hinterlegten Wert- papiere vor Ablauf der Widerspruchs- frist nicht statthaft ist, Hildesheim, den 13, Fuli 1931. Hannoversche Bodenkredit-Bank. Dr. Meyer. Astor. Kühneck.

Teilungsmasse,|

Verlustvortrag aus 1929 218 567,68

Verlust 1930 66711,91 285 279/59

9 615 646/87

Passiva.

Aktienkapital... « « | 1000 000 E ib S E E Hypothekenshulden . « - Pensionsfonto . « « . » 29 677/25 Kreditoren . « « « « «- « | 1043 015/77 i 9615 646/87 _Gewinu- und Verlustkonto. Verluste. Verlnstvortrag aus 1929 218 567/68 Generalunkosten « » « 34 025/28 Zinsen s ch6 v #9 64 886/63 E 317 479/59 Gewinne. Gewinn aus Beteiligung 32 200|— o E E 285 279/59 i 317 479/59

Berlin, den 1. April 1931,

J. C. Pfaff Atktiengesellfchaft, : M l Vorstand. [33630]. : Wir geben hiermit gemäß § 244

H.-G.-B, bekannt, daß aus dem Auf- fichtêrat unserer Gesellschast Herr E. L. Friedmann, Berlin, und Herr Julius Perlis, Berlin, ausgeschieden sind. J. C. Pfaff Aktiengesellschaft. Der Vorstand,

anuar

[35727]. Vayernwerk A.-G. Mittlere Fsar A.-G. Walechenscewerk A.-G.

Erste Auslosung der 5%igeu Bayer.

Elektrizitätsanleihe und der 5 %,igen

Vayer. Großwasserkraftanleihe. | Bei der am 13, 7, 1931 in unserem

Auftrage durch die Bayer. Staatsschulden-

verwaltung vorgenommenen Verlosung

der Schuldverschreibungen

A. der 5% Bayer. Elektrizitätsanleihe

der Bayernwerk A.-G, vom Jahre

1921 und

der 5% Vayer. Großtwasserkrast-

anleihe der Mittlere Jsar A.-G. und

Tganenseewer? A.-G. vom Jahre

D,

sind folgende dreistellige Endziffern gezogen worden: ;

Zu A: 013 029 031 040 050 061 074 088 093 096 103 109 110 111 136 145 146 152 162 164 178 180 197 201 203 | 232 242 247 249 250 252 271 287 308 | 312 341 343 354 386 391 393 401 404 /| 415 420 446 449 476 500 503 513 518. 521 530 540 553 555 556 573 583 590. 592 604 605 622 625 627 639 643 657. 659 660 663 668 669 672 706 712 721 740 748 751 753 757 758 790 791 802 805 814 820 851 862 871 896 939 966 | 967 974 986.

Zu B: 012 014 020 042 055 094 096 097 118 144 150 152

j

064 084 163 174

Fuli

[35862] eE Vom se{chzehnten Juli d. J.

Waren 15 lo.

Verlin, den 15. Juli 1931.

1931

F eTaunéintthung, g ab beträgt bei der Nei Lombardzinsfuß für Darlehen E Verpfändun,

Reichsbant-Direktorium.

Bernhard.

Dreyfse.

sbank der Diskont 10 %, g von Wertpapieren und

[35449].

Ernst von den Steinen - Aktien

gesellschast, Remscheid.

Aktiva. a) Vilanz zun: 31. Dezember 1930. Passiva. J R? [5 RM Grundsck 4400 T «s 66s 41 000/2 Gebäude 5 906 00ck H ees » » ., T Aas Fabrikeinrichtung * . * «+ « 119 548/83} Kreditoren .. .. .,. , , [19499 97 E L « « « | 1616/10] Schwebende Schulden . . - | 234346 Kasse und Postsheck . , . , 1049834 Hypothek... ....,., 10 000|— Vorräte und Waren . . . , 146031 /56|| Gewinn 1930 d e. e .. TIROISHS

90 991/59 | 90 991/59 b) Gewinn- und Verlustrechnung.

i RM [H RM [5 BOLeGanson und s u Fabrilationdüberfchnß i 128 849/67 Dein Siten E MA s S 048 16 arenverkaufsüberf{chuß S

129 713/52 129 713/52

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- Generalversammlung genehmigt, sichtsratsmitglied Kaufmann Remscheid, am 30, Juni 1931,

t In die Max Putsch

zu

Remscheid wiedergewählt,

und Verlustrechnung wurde in der heutigen ser Generalversammlung wurde das Auf-

177 182 193 194 219 232 235 239 243 Der Vorstand, Max En l3, Eri Stei 253 268 286 293*) 294*) 323 331 339 341 E L R Lon Cteinem 346 349 353 354 358 377 389 394 395 | R R R N R T I 307 409 414 432 435 440 444 446 467 | (85442]. 99 500 504 509 517 520 523 546 j 562 567 601 608 617 627 ea 2 ces Deutscher Atlas Allgemeine Versicherungsbank da io 206 004-700: 08 770 778 700 Aktiengesellschaft, Ludwigshafen am Rhein. 907 932 956 957 958 966 967 970 972 Gewinn- ano Verlusirechuuug für das Geshäftsjahr 1930 s. 987 996. für sämtliche Versicherungszweige. Verlost sind sämtliche Schuldverschrei- ; Taten zu N A 49,—, 24,50, 9,80,| 7, Vortrag aus ane So, N R EA 7 006d) anleit C enc ayer. Elektrizitäts-| 17, Gewinn aus nachstehenden Versicherungszweigen: | bungen ‘qu N 126 E | 2, Slim «n Tos ouis | 13,— und 6,50 der Bay: s Ee 2. Autounfallversiherung ..„...,,, « « « 132 805/28 krastanleihe, welche artinars e K ck Tov etn eee eo se e e « [8855593 | denen die vorstehend aufgeführten Ziffern ij G zin ruhdiebstahlversicherung ‘ee ooo ee |_28312/50| 190 209/27 als Endziffern enthalten sind oder welche e Ses aus Kapitalanlagen (Kursgewinn) « « « | 30 033/42 nur diese Endziffern als Nummern tragen “E apitalerträge: | | (Nr. 1—999), Es sind also d. B, verlost: . Zinsen A Dn 06 325 6+ S e. 13 328 11 j S, E reg R 13 29 31 103 A Mieten . S m M06 T9 00 e S S 24 867/63 38 195/74 2013 2029 uff. | mas zu B. die Stüde Ne. 12 14 20 Is A aa | | 296 435/37 : 2012.2 . en, | Die „Verpnf"se Gti GtR I, Verlust aus der SeuerveciiGeruna lad «6 Us | 25 371|77 Dic t Ren t 111. Abjchreibungen: L | E ie verlosten Stücke werden vom 2, Ja- 1. Auf Grundbesiß . . . L o 00% 6 P Me E 8 O, L aren 2. Auf zweifelhafte Forderungen. « «e o, . 47 24347 124 118 82 Elektrizitätsanleihe und zu RM 130,—, | IV. Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust) » »« « « « | 3 394 23 65,— und 32,50 der Bayer. Großwasser-| V- Gewinn und dessen Verwendung: téasiaulelhe werden mit dem Nennbetrag L a €29 E S A L Sr a0 Der Rützahlungbetrag für die kleinen 3, Tantiemen an den Aussichtsrat « «+ + « + : } 1388/70 d Stücke errechnet sih unter Einbeziehung 4, Vortrag auf neue Rechnung « «os: [4 877/64 107 232/27 von 2% Zinsen für N 20 fe A | 296 435137 und je 5% für 1927 bis 1 owie der ; z: -. / Zinseszinfen Hieraus bis 31. 12, 1931 Bilanz für den Schluß des Geshäftsjahres 1939 ivie R: i A. Aftiva. RM [2] RM Nom. RM 9,80 der Bayer. Elektrizität L, Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- ante cte Ren BACIAIIRRIRE gezahltes Aktienkapital 1 500 000 L E T L aae 750 000 om. M E,0V der Vayer. Clellrizua IIIL. Hypotheken und Grvadschuldforderungen « « « 1 000 E Os Rückzahlungsbetrag IV, ertpapiere 0 S R Dm D 0 E 269 155 von N 6,09, ‘7; : ù | Nom. NM 2,45 der Bayer, Glektrizitätsa| - "* eiaangen an anderen Versiherungtunter A A CeTe Men Rückzahlungsbetrag VI, Guthaben: | von RM 3,35, 1. Bei Bankhäusern usw. .. « .. . « , | 125 725/86 Nom. A E der B T 2, Bei anderen Versiherungsunternehmngen aus ae E S NM T 6E ÆŒÆ| dem laufenden Rückversicherungsve-kehr « . | 117 221/46) 242 947 32 Nom. RM 6,50 der Bayer. Großtwasser-| .VIL Rückständige Zinsen und Mieten . . ... 5 157/39 fraftanleihe ergeben Rückzahlungs- | VIIL. Außenstände bei Generalagenten und Agenten . 1 331 221/93 betrag von RM 8,85. IX. Rückstände bei Versicherungsnehmern . - , » - 21 804/70 Die Einlösung der verlosten auf den | X. Kassenbestand einschließlich Postscheckguthaben . 15 953/40 ckcchu. t) Al Gomilige Alla a Sra 182 488/50 Fuhaber lautenden Schuldverschrei- |— E S L ouun lie ven nes 4 476 424/24 eträgen bei sämtlihen Niederlassungen T der Bayer. Staatsbank und an- der-Ge- 1, Aktienkapital B. Passiva, 2 000 000'— Milnhen 29 Blutenbueose 6 fiatt. So: | IL Neservefonds § 262 H.-G.-B,, § 37 V.-A,-G,t | en CTLTDEE N On e 1, Bestand am Schlusse des Vorjahres 10 804 07 weit zu den einzulösenden Schuldver-- E im Gercbarts; } S 1730 1253407 schreibungen Zinsscheinbogen mit Er-|- - . Zuwachs un E jahe « «e... f _1730— neuerungsschein ausgegeben sind, find die | IIL, Prämienüberträge für: R ieine (Ne S von L L E M A R sl E E etne r. om 1. 1 . | o e004 L. 7, 1946) nebst dem Erneuerungsschein 3. Autokaskoversicherung « « «e004 S r e P zurückzugeben. Fehlen Zinsscheine, -so 4, Feuerversicherung . «e000 75 Jes 611 684l-— wird der Gegenwert an dem Einlösungs- 5. Einbruchdiebstahlversicherung «d-o 5 betrag der Schuldverschreibungen - ab-| Ly, Schadenreserven für: gezogen. S 1. Haftpflichtversiherung « « «ooooo. 686 488 |— Die auf Namen umgesehriebenen 2. Autounfallversiherung « « - e «oe. 49 320|— Schuldverschreibungen iverden nah Prü- 3. Autokaskoversicherung ‘e A E 28 385|— fung des Verfügungsrechts des Zahlungs3- 4. Feuecvrepeerana ¿0am B 61 586 27 9 empfängers nur bei der Hauptkasse der 5, Einbruchdiebstahlversiherung « « . -. .- 8944/22] 834 723 4 Bayer. Staatsschuldenverwaltung in Mün-| y, Prämienreserven für laufende Haftpflichtrenten , T} 379 001|— chen, Lenbachplab 7, eingelöst, Saß 2 |- yT. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen und 3 des vorhergehenden Absayes findet aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr . . 51 318/36 Anwendung. Schuldverschreibungen dieser | y17, Sonstige Passiva: Art find unter Beifügung cines ordnungs- |- * 1, Hypothek auf Vankgrundstück . . . « « + « | 300000 gemäß ausgefertigten Freischreibungs4| - 2. Sorices aae oe e odd é el O RIO VORTS antrags unmittelbar an die genannte VIIL. Gewi E l 107 232/27 Hauptkasse einzusenden. A S S E S s *) Von den Stücken mit der Endziffer 4 476 424/24

293 und 294 sind die Schuldverschreibungen Nr. 13293, 13294 zu 10 000 PM (ab- gestempelt auf 65,— RM) durch Aus- shlußurteil des Amtsgerichts München für fraftlos erklärt. München, den 14. Juli 1931, VBayernwerk Aktiengesellschaft. Mittlere JFfsar Aktiengesellschaf}t.

erhoben werden.

Ludwigshafen am Rhein, den 11. Juli 1931, i Die Direktion.

Walehenseewerk Aktiengesellschaft.

Die heutige Generalversammlung genehmigte die obige Vilanz nebst Gewinn- und Beriiscaiumg und seßte den Gewinnanteil für jede Aktie auf RM 1,875 E Dér Getwoinnanteil kann abzüglih der 10%igen Kapitalertragssteuer gegen Eir reichung des Dividendenscheins für 1930 bei unserer Kasse in Ludwigshafen am Rhein