1931 / 163 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 163 vom 16, Juli 1931. &. 2

[34254]. Universitas Deutsche Verlags- Afktiengesellschaft, Berlin. Eng per 31. Dezember 1930.

Vermögen. K Kasse, Postscheck, Bank . Außenstände Vorauszahlungen an Ver- fasser usw Papiervorrat . .

Einrichtungsgegenstände Umbaukonto

Schulden. | Aktienkapital . . .

Guthaben bei Kunden . 2 174/01

: [9 34 317/40 156 109/08 63 931 28 2 879/85 241 475/02 12 240|/— 9 764|—

520 716/63 j . 150 000/—

252 955/40

Bremer Bulkan Schiffbau und Maschinenfabrik Vegesad.

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1930.

Einladung zu der am Mittwoch, den 12, August 1931, nachmittags 3 Uhr, im Gebäude der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Bremen, Un!er Liebfrauen-Kirchhof 4-7, stattfindenden 38. ordentlichen Generalversaämlung. Tagesordnung: 1. Geshäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschluß- fassung über die Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Wahlen în den Auffichtsrat. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 9. August d. J. bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. in Bremen oder in Berlin oder der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin oder der August Thyssen-Bank A -G. in Berlin oder bei der Bank voor Handel en Scheepvaart N. V. in Notterdam Eintritts- und Stimmkarten abfordern und, falls die Aktien auf den Inhaber lauten,

A. Aftiva.

+ Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein-

gezahltes Aktienkapital - Hypotheken und Grundschuldforderungen . . . - Schuldscheinforderungen gegen öffentlihe Körper- E S E E E - Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . . - Beteiligungen an anderen Versicherungsunter- nehmungen . Guthaben: 1, bei Bankhäusern usw. 2s mw L H 2. bei anderen Versicherungsunternehmungen aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr , .

m. D 9.60 F E O S S

„is A E E A S S s E E E

RM

511 418/: 680 417

H

bei genannten Bankfirmen ihre Aktien hinterlegen oder den Hinterlegungéschein

eines Notars einliefern. Vegesacck, den 16. Juli 1931. [35730] Der Aufsichtêrat.

. Gestundete Prämien .„ . + E e a pa . Außenstände bei Generalagenten und Agenten . - Kassenbestand einshließlich Postsheckguthaben

V. Nawaßtßki, Vorsiter.

Gläubiger

58 959/53

. Sonstige Aktiva:

RM [2

1 500 000|— 2 988 876/83

80 628/42 640 896/62 948 705/80

312 535

1191 836/30 425 804/55 52 758/20 372 157/76 44 22675

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 163 vom 16, Juli 1931. S. 3

[35424].

Bilanzkonto per 31. Dezember 1930.

Aktiva : Kontokorrentkto. ITT 4773,65, Kontokorrentkonto III Equitable Finance Comp. 190 000,— RM. Passiva : Kapitalkonto 20 000,—, Omnia-Kto. 18,94, Kreditkonto American Eagle Jmp. Comp. 13 442,—, Resercvekonto 153 119,50, Ge- winn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag

11 934,92, Verlusr 3741,71, 8 193,21 RM.

zusammen:

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1930. Soll : Betriebskostenkonto 561,71, Um-

saßsteuerkonto 2 215,75,

fonto 997,25, Gewinn 8 193,

Vermögensteuer-

21 RM.

Haben : Gewinnvortrag 11 934,92, Kör- perschaftstenerkonto 33,— RM.

Rosenthalerstr.

4

Grundstücks-Verwertungs - Aktien- gesellschaft, Berlin.

[13054].

Einladung zur ordentl. Genera(l- versammlung der Nordischen Han- dels-undEffekten-Bantk A.-G.,Ham- burg, am 11. August 1931, 15 Uhr, im Büro der Notare Dres. v. Sydow, Remé, Bartels, Crasemann, Hamburg, Gr. Bäerstraße 13/15, Aktienhinter- legung bis zum 25. Juni für Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen.

Tagesordnung :

. Vorlage der Bilanz per 31. 12. 1929

nebst Bericht.

2, Entlastung des Liquidators.

3, Verschiedenes.

Vilanz per 31. Dezember 1929. RM 33 092/70

46/50

Vermögen. r A Jnventar . «

Ah

[35430]. Steatit-Maguesia Afktiengesellschaft, Berlin. Vilanz zum 31. Dezember 1930.

[33933].

Aktiengesellshaft des Pforzheimer Töchterinstituts. Bilanz per 15. Februar 1931.

Aktiva. RM [5 Grundstüde 1031 911,— Zugang « 18 336,30 } 1 050 248/14 Gebäude und Oefen . 2695 000,— Zugang « 58 386,42 | 2 753 386,42 94 486,42 880 002,— 141 773,08 TOE T Abschr. . 103 574,— Betriebsanlage, Werkzeuge u. Utensilien 200 000,— Zugang « 105 543,84

Abíchr. Maschinen Zugang

2 658 900

918 201 |—

Aftiva. RM |9, Liegenschaftskonto J 48 000|— Mobilienkonto . 2 000!|—

Passiva.

E Hypothekenkonto . Reservekonto .…. .-

26 000|— 10 742|— 13 258|— 50 000|— Pforzheim, den 6. Juli 1931,

Der Vorstand. Bernhard Förster.

[35170].

Hanseatishe Dampsfschiffohrts-

50 000|— | f

[35703] Braunschweigishe Landes-Eisen- bahn Gesellschaft. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus: dem Finanzpräsidenten Dr. Oskar Stübben, - Braunschweig, Vor- sißenden, dem Kommerzienrat Max Gut- kind, Braunschweig, - stellvertr. Vor- ißenden, dem Rechtsanwalt und Mit- inhaber der Fa. Gebr. Sulzbach Heinrich Kirchholtes, Frankfurt a. M., dem Großkaufmann - Gustav Poll Braun- s{hweig, dem Bankier Carl Solmit, Hamburg, dem Bankier Oswald H. Thomsen, Hamburg, dem Lademeister Max Plieske, Braunschweig, dem Dreher Hermann Meinecke, Braunschweig (die zwei leßten vom Betriebsrat der Gesell- haft entsandt). Braunfchweig, den 13. Fuli 1931. Die Direktion der Braunschweigi-

Kollmar & Zourdan A.-G., Pforzheim.

Generalversammlung Samstag, den 12, September, nachmittags

43 Uhr, im Geschäftslokal, Bkleichstraße 77.

: Tagesordnung :

14 735,23 | 1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

13 346 69 2. Vorlage der Bilanz und, Beschlußfassung über dieselbe. 720 716/63 des Vorstands und des Aufsichtsrats.

gs . Bestellung von Neviforen.

Dedcungskosten . . Wertberichtigungskonto- Rückstellungen Gewinnvortrag: L 1, 1090 «

Verlust 1930 . 1 388,54

schen Landes-Eisenbahn-Gesellschaft.

E R R E I P D S E E e E El

[33504].

Wüäschefabriten Gevrüder Simon Aktiengesellschaft, ‘Aue i. Sa. Bilanz am 31. Dezember 1939.

Aktiva.

Prämienreservedepot bei Rüversicherern . Schadenreservedepot bei Rüversicherern . Vorschüsse auf aufgewertete Versicherungen Rüalände der Versicherten « +ch #566 Sonstiges .

212 636/70| 524 325/78 156 892/18 69 330/18 64 64747

305 543,84

Gewinu infl. 1 598/45

34 737/65

Gesellschaft, Hamburg. Abschreibung 105 543,84 Gewinn- und Verlustrecnung Büroeinrichtung 1,— per 31. Dezember 1930. Zugang 14 132,21 —— j 14 133,21 An Soll, RM [5 14 132,21 Saldovortrag . „, 51 934/72 s Handlungsunkosten 5 SEUELR + » 90

36 221/25 7 05975

[35176].

Mathies Reederei ÆÆtien-Gesellschaft,

Hamburg. Gewinn- und Verlustrechnung

D S A

v1 fa §0 bo jm

Schulden. Aktienkapital Kreditoren

1 027 832/31 9 586 258/54

. . . .

Entlastung . | 5000

29 737 34 737

Abschreibung Laboratorium

und

Vi: M

B, Passiva. . Aktienkapital Í

2 000 000|— 47 276/55

E . .

M

Verlust. [5 Geschäftsunkosten . « Abschreibungen . « « Rückstellungen …. «

Gewinn, RNohgewinn Delkredere . Reinverlust. . «

Aufsichtsrat ausgeschieden.

Herr Dr, jur. Konrad Langetvort, Ber-

lin-Lichterfelde, ist neu in den Aufsichtsrat

gewählt. Berlin, den 6. Juli 1931. Der Vorstand.

[35448]. Westerwaldbrüche Aftien-

gesellsha}ft, Boun am-Nhein. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Grundstücke u.Gerechtsame Zugang E E

1 664.000 86I

1 664/861 31 861 1 633 900

Abschreibung . « « « s

Gebäude . Zugang -

1155 000,— 16 045,60 1171045,60 | Abschreibung 23 045,60 Ma({chinen - e 4 Zugang « « 52 304,37 1010 304,37 | Abschreibung 47 304,37 . Bahnanschlüsse 770 000,— Zugang 1928,02 | 771 928,02 Abschreibung 14 928,02 Gleis- u. Seilbahnanlagen, Wagenpark . 605 000,— Zugang « . 29231,59 634 231,59 | Abschreibung 832 231,59 Betriebsinventar 74 500,— Zugang - . 10500,— 85 000,— | Abschreibung 5 000,— Mobiliar . . « « 0977,54 Abschreibung . 1977,54 Materialienvorräte Í Wertpapiere und Beteili- gungen O s U Bank- 11. Postscheckguthaber Debitoren . . 280 773,05 Abschreibung 83.117,46 Warenvorräte Kautionen RM 350 130,— Verlustvortrag 1929 .

| 1 148 000

963 000 757 000

602 000

80 000

4 000 188 260/8-

55 9268: 4 086 16 691

277 655|5( 288 5969:

146 47418 6 164 683

Passiva. Aktienkapitel E Kapitaleinzahlungskonto Me e G p S NLEDITOLEN s » « a6 60 MONIE v u 64 Rückständige Löhne, Frach- ten und Berufsgenossen- \chaftsbeiträge . . « « Avale RM 350 130,—

2-970 000 261 479 800 000 1.950 909 39 929/(

142 3646

| 6-164 683 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930. -

Soll. RM ' [D Verlustvortrag 192 146 474/84 Generalunkosten « 141 955/32: Uen «s (ic 175 145/17 1 P 48 423/73 Kassen- und Versicherungs-

110 488/03

VOLAE es 666 ‘781 953/47

E

Haben.

Gewinn- und Verlustrechnung. 4 Wahl des Aufsichtsrats.

254 716/26 24 936/69 7059/75

286 712/70

99/89

286 712/70

Herr Dr. Josef Weisbart ist aus dem

M - (5,

- Reservefonds 262 H.-G.-B., § 37 V.-A.-G,)

. Prämienreserven für: 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall , Ma 9: LOUTEUDE TIICISEEN » «e eas .

É, Un fativeri eri « é co

Jeder Artionär, welcher an der Generalversammlung teilnehmen will, hat spätestens am dritten Werktag vor der Versammlung vor 6 Uhr abends seine Aktien bei den Bankhäusern Hardy & Co. G. m. b. H., Berlin, J. Loewenherz, Berlin, Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Pforzheim, oder Bank des Berliner Kassen-Vereins, bei letzterem jedoch nur für Mitglieder des Giroeffettendepots, oder im Büro der Gesellshaft oder gemäß § 9 Abs. 2 der Statuten bei einem Notar

7 812 135 486 30 377

4 035 78709!

4 209 462

. Prämienüberträge für: 1. Kapitalversichherungen auf den Todesfall 2: Unserer « e o S

- Reserven für s{webende Versicherungsfälle: L, BEDERSVELLELUN E e e o a e 65 Wi E

. Sonstige Reserven und Rücklagen, und zwar: 1, Nicht abgehobene Gewinnanteile der Lebens- versicherten E 2 AUfiertunaBnol e s eo a o C4 S Une a 4 A 4. Nicht abgehobene Rückkaufswerte « « « « «

. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen aus den: laufenden Rüversicherungsverkehc « . Sonstige Passiva, und zwar: 1, Gutgeschriebene Gewinnanteile der Ver- L 2e GoËUsiiges,..-5:0-0-0-6 06d è . Gewinn. °

gegen Aushändigung einer Eintrittskarte zu hinterlegen. [35562]

Pforzheiin, den 11. Juli 1931. Der Aufsichtsrat. Dr. Friedrich Weill.

E A T E E P R A P R I E E S E E R I E E E S A I P E V E R E I I E A A E Neuer Atlas Lebensversicherungsbank Aktiengesellschast, Ludwigshafen am Rhein.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

Lebens- Unfall- Versicherung] Versicherung RM P RM |5

569 944 03

Gegenstand A. Einnahmen.

I. Ueberträge aus den Vorjahre: 1, Vortrag aus dem Ueberschusse 2, Prämienreserven:

a) Lebens- und Rentenversicherungen «» « « b) Unfallversicherungen: a) Deckungskapital für laufende Unfallrenten 6) Prämienrüdckgewährreserven

3 543 242

27 073 29 351

® . M 0 O. E S S Ÿ 0E "0 D ck04: S

: 76 043

507 935

345 644 167 692

85 815 772 949 85 007 94

33 665 248 670

14 973

7) Sonstige rechnungsmäßige Reserven . 73 437

3, Prämienüberträge A C 4. Reserven für s{chwebende Versicherungsfälle 5, Nicht abgehobene Rückkaufstverte 6, Ausfwertungsstock

507 060 216 695 15 094 829 625

1 694 318

1 919 399 10 568 346 446

429 781 15 774

292 088 08)

und Verlustrechnung und seßte den Gewinnanteil

9.6 §9 9

eee. 24 7. ‘Sonstige Reserven und Rücklagen « « « TE, Prämien für: 1, selbst abgeschlossene Versicherungen « » « «5 2. in Rückdeckung übernommene Versicherungen TIT. Nebenleistungen der Versicherungsnehmer « « « TV. Dapitalorträno (Qinson) BELOR V. Gewinn aus Kapitalanlagen (Kursgewinn) VI. Vergütungen der Rückversicherer für: . 1, Prämitenreserveergänzung gemäß § 67 V,-A,-G, 2, Eingetretene Versicherungsfälle . « « 6 3. Sonstige Leistungen . . . Sonstige Einnahmen . « « . Verlust 0%

S der 10%igen Kapitalertragsteuer gegen

790 527

4 461

3 799 31 515

3 ‘TUU 12

sammenseßung unseres Aufsichtsrats bekannt. - Ausgeschieden ist infolge in Potsdam.

Non: aomählt miürhon his Gorron* Dr

in Berlin, Anton Wopperer, Direktor beim Deutschen burg i. Br.

Ludwigshafen a. RhH., den 11. Juli 1931,

Rheinisher Atlas Transport- u.

25

53 299 105 333 75 736 1 254 158 735

1 548 330

1 870 566/08 « f 1 596 29587 68 875/53 4

. F. DE F S Α ‘. .. o. a

23 630 0553/97

B. Ausgaben. , Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen: 4 U, ev a e E 2. zurüdgestellt . A . Zahlungen für Versicherungsverpflichtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche- rungen: 1, Schadenzahlungen: A) QEIRIICE » + e) Ea D) Uet ¿2 d 2. Rentenzahlungen E i S . Vergütungen für in Rückdeckung übernommen Versicherungen: 1, Prämtienreserveergänzung gemäß § 67 V.,-A,-G, 2, Eingetretene Versicherungsfälle : a) geleistet . . ., b) zurückgestellt S C00 3. Sonstige Leistungen Ls .+ Zahlungen und Rückstellungen für vorzeitig auf- eg selbst abgeschlossene Versicherungen (Rüdck- au d. E E E 56 Gewinnanteile an Versicherte: 1, aus Vorjahren: a) abgehoben D C D) O GURPDOUOR «s oe C 2, aus dem Geschäftsjahr; a) abgehoben S E44 213 336/70 - X S CDOEUSDON «e o e Eide 85 774/59 VI. Rückversicherungspräntien . , ,. . .«« « « [3809 249/59 VIL, Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen): L MLOVIONeEn (Unfal) Ce 2. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) .. . « 3. Sonstige Verwaltungskosten. . « « «5 4. Steuern und öffentlihe Abgaben . . «+

A. Einnahmen.

1, Vortrag aus dem Ueberschuß des Vorjahrs , 2, Ueberträge aus dent Vorjahr:

a) für laufendes Risiko (Prämienüberträge) b) für noch nicht erledigte Schäden 3, Prämien abzüglich Ristorni . . 4, Policegebühren . 56, Kapitalerträgnisse « « D S S a a

198 242 29 624

d 0.0 T. #4

1 000

6.

527 571 17 500

e 358 088 i 990 e

137 245 1 135/23

94

e B. Ausgaben, 53 664 1, Rückversicherungspräraien

3, Rückstellungen:

a) für laufendes Risiko (Prämienüberträge) b) für noch nicht erledigte Schäden . « 4, a) Provisionen .

b) Steuern und sonstige Unkosten c) Abschreibungen auf Forderungen « 0, Kürsverlust c e 0, Gen « «e

5 011 618 327 144 4 959 914

S4 7.0 9 0-60 E

. -. 6-99 209 36515 2 ® in

. s . . 6 . . . E

. . . . . . Ap: . o . . .

93 664/90 40/52

; 5 Aktiva. 1. Einlageverpflichtungen der Aktionäre . . « „, 2. Wertpapiere É E E

162 137 E L 3. Hypotheken- und Grundschuldforderungen , ,

4, Kassenbestand einschließlich Postscheckguthaben

5, Sonstige Forderungen:

a) Rückstände der Versicherten. ...„,...,, b) Außenstände bei Generalagenten bzw. Agenten . c) Guthaben bei Vanleü eee eo d) Guthaben bei and. Versicherungsunternehmungen

225 272/44 374 625/77 52 304 24 45 281/90

248 126

121 249 12 268 10 621

VAIL Abende ees IX. Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust) ,

(&ens Rrahloe,

2, Schadenzahlungen abzüglich des Anteils der Rückversicherer ; °

9 586 258 175 130 Die heutige Generalversammlung genehmigte die vbige Bilanz nebst Gewinn-

1 für jede Aktie der Serie A auf RM 1,50, der Serie B und C auf RM 15,— fest. Der Gewinnanteil kann abzüglich L y | Einreichung des Dividendenscheins für 1930 bei unserer Kasse in Ludwigshafen am Rhein erhoben werden. Gleichzeitig geben wir gemäß § 244 H.-G.-B. die Aenderungen in der Zu-

112 900/—

583 978

513 337

943 865

559 059/78

282 335/50 381 321/03

5%

Ablaufs der Amtsdauer Herr Pastor D. Paul Cremer

Obörrogiecrungsrat a. D.z

Caritasverband in Frei-

Die Direktion.

*.ck 6.0 P

148 079,49 38 186,83

R 2E S

2 278 353/37

RM |H

9 352 396 136 78 400 103 185

é 22 691/40 5 322168 | 6, Sonstige Aktiva .

X. Ren am Schlusse des Geschäftsjahre ür: e M Lebensversicherungen: a) Kapitalversichecungen auf den Todesfall . | 4035 787 09) b) Rentenversicherungen 7 812

Passiva. L Aktienkapital #4 S S Mil E S S Y 0-0 § €40 2. Geseßlicher Reservefonds

P E 0E E S

2, Unfallversicherungen:

a) Deckungskapital für laufende Unfallrenten

a) aus Vorjahren . .

b) Prämienrückgewährreserve . . ,

B) aus dem Geschäftsjahr „. ...,.

a) Prämienüberträge .

4, Sonstige Passiva: a) Guthaben anderer

b) für noch nicht erledigte S

3, Ueberträge auf das nächste Fahr:

F... S S

Versicherungsunternehmungen

äden

e)- Sonstige rechnungsmäßige Reserven . . .

S, (a. E, A 15: S E E C e

241 270 315 280

82 523 1 238

1 717 058

1 000 000

556 550

H u. Rückversiherungsbank Aktiengesellschaft, Ludwigshafen am Rhein.

__Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

RM [H 778275 289 700l—

340 420

1 620 863'56

726/02 14 951/03 3910 /0L

|

157 159/53

1 137 901 43

241 270!

315 280/|— |

375 843 02

17 801/6L

33 097/78

y 5 2 278 353/37 Vilanz für den Schluß des Geschäfstsjahrs 1930. rh

RM |

750 000|—

33 559

I 660

per 31. Dezember 1930.

An Soíl, Handlungsunkosten Steuern . « . C A Klassifikationskosten . « An N. D. L. abgeführt

und

Per Haben. So 2 696 Betriebsergebnis abzüglich

Abschreibungen .

477 914

RM 64 638 94 581

88 982 229 712

1 628 476 285

Vermögensaufstellung 1930.

am 31. Dezember

477 914

An Besitz. Buchwerte Kontoreinrichtung . « « « Bankenguthaben u. Kassen-

bestand La Schuldner und Vorträge

E Ea D

Per Schulden, Kapital Ae ¿ e «c 000 Schwebende Reisen « « Gläubiger und Vorträge

1 361 500

1 837 268 79

"1837 268

RM 1 550

96 370/19 377 848/60

100 000 |—

1 175 000|—

234 454 |— 327 814/79

79

Hamövurg, den 31. Dezember 1930,

Der Vorstand.

C. Puck. F. Mathies. Mathies Reederei Atftien-Gesellschaft.

Jn der heute stattgehabten

ordentlichen

Generalversammlung wurden die Herren Carl Mathies, Hamburg, Hermann Meier, Bremen, als Mitglieder des Aufsichtsrats

Toiedergewählt.

Herr Oskar Mathies ist infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Hamburg, den 9. Juli Der Vorstand.

1931,

C. Pu. F. Mathies. Ez E E E S R T R S E

[35447].

Dortmunder Aktien-Gesellschaft für Gasbeleuhtiung, Dortmund. Bilat:z am 1. Fanuar 1931.

Aktiva. Grundstückskonto « « « Gebäudekonto Anlagewerte « « . « « Lagerbestände í Bankguthaben und Kassen

bestand SMUlONEL » o e a9 Wertpapiere C0 E60 0_È

. a‘ ,

Pafßsiva. Aktienkapital . . « Reservefonds A. « Reservefonds B , « « Obligationen s E Gläubiger . « « Gewinn einschl, Vortra

g

6 895 902

2 400 000

432 310 47

1 127 398/99 3 219 950/78

417 630/50

| 656 500/63

1 013 227/74 28 882/99 10

240 000|— 49 025|— 600|—

3 902 922/54 303 354/56

Gewinn- und Verlustrechnung.

6 895 902/10

Soll,

Gasbezug « « è «o « « Pacht u. Konzessionsabgabe Unterhaltungsfkosten und

Reparaturen « « » « « Abschreibungen , « « « « Betriebs-.inkosten « « « « Stadtbeleuchtung « . « « Jnstallationen u. Verkaufs-

geschäft Zinsenkonto Geo + « «42e

1 139 679/44 318 104/78

383 977/13 341 813/35 1 276 648/51 114 354/54

628 753/23 155 637/89 105 707/18

Haben, Abgesebtes Gas « « Verschiedenes « «

4 464 676/05

3 564 95879 899 717/26

4 464 676/05

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

Soll. RM N Geschäftsunkosten und Zinsen 1755|75 Gewinn 1 020/53

2 776/28

9

Haben. Einnahmen .

A T A TBR Hamburg, den 31, Dezembex 1929, Der Liquidator: Ernst Maier. Nordische Handels3- und Effekten- Bank A.-G., Hamburg: (Unterschrift) CAPTERZZ R I E E R L T E T [35175]. Udo Neuerburg, Weinbrennerei A.-G., Linz a. Rh. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |5 Gebaude los ¿S 40 960/45 Maschinen- und Utensilien- fonto . . . . * . . . Emballagenkonto . . « « O I Wechsel- und Scheckonto Bankkonten , Warenkonto ,

6 132/22 1480/11 1 470/90 158|—

. 1 262/61 ° 97 992|— , 21 347/92 ° 31 282/89 202 087/10

Debitoren Vortrag «-

Passiva, Aktienkapital . « Réservefonds . , lu E

160 090|— 24 672/65 17 414/45

202 087/10

Gewinn- und Verlustrechnung pro 1930.

RM [D 124 322/39 9 113/29 5 595 87 139 031/55 ira itimtiine | wis Per | Fabrikationsertrag 107 748/66 VANLLOA « « « + # 31 282/89

An Generalunkosten , Abschreibungen Wee + a e 60

| 139 031/55 E S R a S A [32803]. Felix Werkzeugfabril Aftien- gesellschaf}t, Solingen. Bilanz am 30. Dezember 1930.

Aktiva, RM |5 Anlagen e 214 531 e «4s 122 23570

Schuldner « « « 69 916/40

. 4 Flüssige Mittel « 768|5 Hypotheken « « « 1 9945 Wertpapiere ° 1 890 Verlust 1929 , 116 142,27

Verlust 1930 30 097,80

. h; 146 240

557 576

Vassiva. Aktienkapital “Akzepte 6 S0 Gläubiger « s Rückstellungen

. 300 000 0 11 164 . 237 732 ° 8 679

557 576 Gewinn- und Verlustrechnung am 39. Dezember 1930.

Aufwand. RM [5 Verlustvortrag 1929 , , 116 142/2 Verkaufs- und Vertoal-

tungsfosten. « « - « Abschreibungen auf An- lagen

81 101/95

14 892 212 136/22

Ertrag.

Betriebsgewinn . « « + 5 Besondere Einnahmen « Verlustsaldo

1929. . . . 116 142,27 Verlustsaldo 1930 30 097,80

146 240 07

60 720 15 5 176/—

212 136/22

Zugang « . 12 858,54

12 859,54 Abschreibung 12 858,54 Fuhrpark Zugang

É ¿+ 1607830 16 679,30

16 678,30

Abschreibung Patente Se A Wertpapiere und Beteili- gungen 1 240 664,96 Zugang «- . ‘99 307,12

1539 972,08 Abschr.

260 856,75 Kasse

Wechsel . D Bank- u. Postscheckguthaben Außenstände (darunter Tochtergesellschaften G Aufwertungsausgleih

30 000,— Abschreibung 15 000,— Vorräte: Fabrikate dar- unter 238908,88 Halb- fabrikate , 906 028,62 Materialien. 549 031,42

Avale 148 171,—

1079 115/ 38 622| 119 397 254 5694:

3 659 435

15 000

1 455 060

11453 cas

Vajssiva, Aktienkapital: Stammaktien. » 7 000 000 Vorzugsaktien 6 000 ; 7 006 000 700 600 100 000 1412 280 696 416

Gesebliche Rüdckage . e 6 598

Delkrederefonds « « - Hypotheken Me D e 0 E 6 Nicht erhobene Dividend Verbindlichkeiten , « Uebergangsposten « «» « Avale 148 171,—

(Gewinn . G. M 2 j

698 882 480 167

353 0206: 11453 9657:

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1929.

Soll. RM Handlungsunkosten « « 1346 488 Soziale Laien , ¿ « + s 381 010 Hypothekenzinsen u. Skonti | 109 997 SIEULL + ase 393 277 Abschreibungen anf: Anlagen . . 347 278,39 Effekten und Beteiligungen260 856,75 Ausfwertungs- ausgleih . . 15 000,—

eon s e n

623 130/14 353 020/63

3 206 924/66

Haben. Gewinnvortrag. Fabrikation8gewinn . , « Sonstige Einnahmen

61 287/23 3 103 758/91 41 878/52

3 206 924/66

Die Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung wurde in. der 10. ordentlichen Generalversammlung am 10. Juli 1931 einstimmig genehmigt und der Verwal- tung Entlastung erteilt. Nach Abzug der saßungsgemäßen Tantieme und eines Vortrages von RM 17 660,63 für neue Rechnung wurde die Dividende auf 10% auf die Vorzugsaktien und 4% auf die Stammaktien festgeseßt.

Die Dividende is gegen Einreichung des Dividendenscheines für das Geschäfts- jahr 1930 sofort zahlbar bei der Ge- sellshafstskasse, bei dem Bankhaus Gevr. Arnhold, Dresden/Berlin, bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, Nürnberg, und bei der Adler & Co, Komm. Akt. Ges., Zürich.

Der Aufsihtsrat besteht aus folgen- den Herren: Bankier Hans Arnhold, Berlin, Dr. Nikolaus Jungeblut, Berlin- Charlottenburg, Friß Merzbach, Berlin, Bankier Albert Adler, Zürich, Komm-.Rat Curt Gretschel, Triptis, Bankdirektor Stephan Hirshmann, Nürnberg, Dr. Hans

z | Verlust

| Havarie, Bürgschaften, |

E Abschreibungen „, -

151 210/76 193 693/55 444 115/58 P 393 168/49 50 947/09

444 115/58

Vermögensaufstellung am 31. Dezember 19309.

An Vesis. RM |5, Buchwerte « «+ + » « + » 1 2687 000|— E ac eid 48 750 |— Effekten und Beteiligungen 1 |— Bankenguthaben . „., 7 961/97 Schuldner und Vorträge 637 548/83 Havarie, Bürgschaften

RM 90 300,— |

Per Haben. Betriebsergebnis E 4 6s

50 947/09 3 432 208/89 ————

Per Schulden.

E Geseßl. Reservefonds , » Hypotheken und Bankver- E Reparatur- 1. Erneuerungs- O «e s Gläubiger und

| 1 208 000 120 000/—

1 754 438|—

“n e M SSOIE Vorträge . 207 420/54 Aval RM 90 300,— | 3 432 208/89 Hamburg, den 31. Dezember 1930.

Der Vorstand.

C, PUC. D: STruC ix,

Hanseatische Dampfschiffahrts-

Gesellschaft. Jn der heute stattgehabten ordentlichen Generalversammlung wurden die Herren Geheimrat C. Stimming, Bremen, Di- rektor W. Tobel, Lübeck, als Mitglieder des Aufsichtsrats wiedergewählt. Hamburg, den 9. Juli 1931.

Der Vorstand.

C. Pud. - H. Struck jr.

E r [35421]. Vilanz per 31. Dezembver 1930.

Aktiva. RM |N Grundstück und Gebäude | 277 484,85 | Abschreibung | a. Gebäude 3 484,85 274 000/— Maschinen . « 126 607,60 Abschreibung 13 007,60 BOLLUE e o 0 E P Wertpapiere: Eigene Aktien 40 000,— Sonstige « 5 000,— 45 000|-— Wechsel « « è ê 262 Kasse o... . 2 883 . ° 235 447

Debitoren . 876 889

113 000|— 206 295/39

78

Passiva. Aktienkapital , Reservefonds , , Hypotheken « « Aufwertung « « Delkredere « « « Rückstellung für M & ebe Kreditoren « « Akzepte « « « Gewinnvortrag

Verlust 1930 .

375 000 37 500 185 943 10 000 12 a

9 422 199 542 37 5782

9 902

876 889 Getwinn- und Verlustkonto.

Soll. RM [D Handlungsunkosten 197 119/94 Fabrikationsunkosten 221 136/12 Abschreibungen . « « 16 492/45 Delkredere « « « « o 1 938/41 Ueberschuß . - «.. « 9 902/69

446 58961

aben. Vortrag 1929 . Fabrikationsüberschuß

13 889/38 432 700/23

Betriebsanlagen. . . . | 1 260 747 Barbestände u. Wertschristen| 131 337/64 e e. 66 588 534/44 E «ea 440 430/22 Verlust. 0 0 §0 D 6. O-S 270 612/34 2 691 661 64 Passiva. Aktienkapital Hypotheken .

. Kreditoren . « Akzepte °

500 0090 '— i; 521 460 . 601 944 69 ° 68 256/95

2 691 66164

Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1930.

Debet.

Steuern, soziale Lasten M a An Abschreibungen « « « - 5

m

310 039 83 63 971/75 374 011/58 Kredit. Getvinnvortrag von 1929, 1 064/92 Geseßl. Reservefonds. « 10 000 /— Betriebsergebnis L G 92 334/32 Verlustvortrag a. 1931 | 270 612/34

S * 374 011/58

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Bankdirektor Kurt Werrmarin, Zwickau i. Sa., Vorsißender, Rechtsanwalt und Notar Georg Moser, Leipzig, 1. stellv. Vorsißender, Theodor C. Friedeberg, Ber- lin, 2, stellv. Vorsißender, Apotheken- besißer Paul Zergiebel, Zwickau i. Sa., Walter Scherk, Berlin.

Aue i. Sa., den 6. Juli 1931,

Dex Vorstand.

(G E I R R S A S E 1527 I 735426]. Bilanz per 31. Dezember 1930. RM [H 2 171 006|— 32 000|—=- 4 000/—

Aktiva. Bahnanlagen . « « Triebwagen 6 E E E Effekten des Spezialrese S a esd 8 Oberbaumaterial Betriebsmatrerial Debitoren

15 125|-—-- . 23 645/96 ä 12 990/95 ° 222 565/40

2 481 333/31

E rve- * v

Passiva.

ALienlabiilal . « +6 Schwebende Schulden 435 590,06

Tilgung 1930. 11 782,59

Bilanzreservefonds

Erneuerungsfonds

Spezialreservefonds Dispositionsfonds . Abschreibungsfonds . Fonds für Grunderwerbs8=- steuer . Kreide. e e662 Ueberschuß: 2% Dividende

31 760,—

« 1 588 000|

423 807 . 73 198 . 40 352 . 21 509 . 86 000 . 40 000

16 000 156 109/2

0+ m D_ck D

Uebertrag auf neue Rechnung 4 596,48 36 356/48 2 481 333/31

Getwinn- und Verlustrechnung 1. Fanuar bîs 31. Dezember 1930.

Debet. RM |H Betriebsausgaben . « « « 295 992/99 Verzinsung der Schulden 13 067|7L Tilgung der Schulden . . 11 782/59 Rücklage in den Erneue-

rungsfonds. « . . . » Rücklage in den Spezial- reservefonds « .. Rücklage in den Abschrei- bungsfonds . .. Rücklage für Grunderwerbs8- NCUEL + o 5 o 60e Abschreibung auf: Triebwagen Auto .- « Ueberschuß . «

35 000|— 2171

20 000|— 4 000-——

8 331 1 000|— 36 356/48

427 702/16

b) Versicherungssteuer JnderGeneralversammlung vom11. Juli

. Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahres

Lewenz, Charlottenburg, Oberstleutnant Kredit.

Ueberschuß a. allgemeinem

DETLICD ¿6%

e E 635 478/63 Verlustvortrag 1929 . . ,

146 474/84

781 953/47

, Herr Landrat Dr. Schencking in Reck- linghausen ist aus dem Aufsichtsrat aus- geschieden.

onn, den 13. Juli 1931.

Der Vorstand. Klein.

für: 1, Lebensversicherungen:

a) selbst abgeschlossene . .

b) in Rückdeckung übernommene

2. Unfallversicherungen . .

Vit «e o

. Sonstige Reserven und Rücklage . Sonstige Ausgaben .

1734 753/14

472 372 35 563

773 199 |—

540 056/96

23 630 553 97| 1 548 330/23

c) Sonstiges « 5, Gewinn ..

und Verlustrechnung und Der Getwvinnanteil kann ab

hoben werden.

Die heutige Generalver

a f, s E 15 E e E S E s n E

e Do F P G0: 06.0 M

41 988

125 750/42

33 097/78

1 717 058/20 sammlung genehmigte die obige Vilanz nebst Gewinn-

seßte den Gewinnanteil für jede Aktie auf RM 1,25 fest; züglich der 10% igen Kapitalertragssteuer gegen Einreichung

Ludwigshafen am Rhein, den 11, Zuli 1931,

- [ Die Direktion.

des Dividendenscheins für 1930 bei unserer Kasse in Ludwigshafen am Rhein er-

5444]

1931 wurden die aus dem Aufsichtsrat aus- geschiedenen Herren: Direktor Rohrbach, Stadtbaurat Bronner und Stadtrat Voll- mer wiedergewählt. An Stelle des durch Tod ausgeschiedenen T Kamrath wurde Herr Stadtverordneter Hase ge- wählt, Dortmund, den 11. Juli 1931, Der Vorstand.

Dr. Meyer. Dr. Kaiser.

Die vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung ist in der heutigen ordentlichen Generalversammlung geneh- migt worden. An Stelle von Herrn Generaldirektor Dr. Schröter wurde Herr Generaldirektor Paul Hager, Remscheid, in den Aufsichtsrat gewählt.

L den 30, Juni 1931,

Max Pfannenstiel, Stegliß, Sigmund von Schwarz, Nürnberg, Dr. Dr. Felix Singer, Charlottenburg, Bernhard Thurnauer, Nürnbergz als Delegierte vom Betriebsrat : Carl Guse, Pankow, Hans Rößer, Lauf. Berlin, den 11. Juli-1931. Der Vorstand.

446 589/61

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden: Herr Oskar Freiherr von Kohorn zu Kornegg. ;

Neu in den Aufsichtsrat gewählt: Frau Johanne Gertrud Döge geb. Fischer, Chemniß.

Ernst Fischer junr. A.-G,

5 333/06 422 369/10

427 702/16

Uebertrag a. d. Vorjahre Betriebseinnahmen « » « |

Berlin, den 7. Juli 1931. ODsterwieck-Wasserlebener Eisenbahn- Aktien-Gesellschaft. Die Direktion.

er Vorstand. Gott,

Der Vorstand. Dr. Döge.

Ahrens, Racer.