1931 / 165 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n 100 kg-Säden br.-f.-n. 45,50 bie 49,50 A, Weizenauszuamebl,

feinste Marken, alle Packungen 49,50 Tleine —,— bié —,— A4, Speiseerbien,

Speiseerbsen, Viktoria Riesen 39,50 bis 42,00 4, NBobnen, weiße Langbobnen, Linsen, kleine, leßter Ernte 30,00 bié 35,00 #4, Linen, mitte! letter

große, letiter 31,00 bis 32,00 A, Hartgrießware, loje 76,00 bis 90,00 4, Mekblschnittnudeln, lote 64,00 biz 68,00 Æ, Eierschnittnudeln, lose 82,00 bis 88,00 A, Brucbreis 20,90 bis 21,50 „e, NRangoon - Reis, unglasiert 22,00 bis 23,00 A, S1am Patna-Neis glasiert 37,00 bis 45,00 A, Java-Tafelreis, alasiert 50,00 his 62,00 4, Ringäpfel, amerikan. extra choice 136,00 bié 144,00 4, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpacktungen 75,00 bis 79,06 Æ, Sultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 116,00 bié 124,00 A, Korinthen

mittel 31,00 bie 33,00 M,

Ernte 37,00 bis 45,00 M, 80,00 Æ, Kartoftelmehl,

Linsen, suverior

choice, Amalias 86,00 bis 88,00 (4, Mandeln, süße, courante, in 163,85, Ballen 260,00 bie 280,00 A, Mandeln, bittere, courante, in | 132,73, Ballen 250,00 bis 270,00 Æ, Zimt (Cassia vera) ausge- wogen 215,00 bié 225,00 Æ, Pfeffer, schwarz, Lampong, aus-

Cemwone!

bis 1100,00 Æ, 70,50 bis 72,00 A, Buder, 82,00 bis 102,00 M,

Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von

in Eimern von 124 und 15 kg 72,00

Säcken 7,40 bis 8,60 A, Steinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 4, Siedefalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 f, Bratenscbmalz in Tierces 106,00 bis 108,00 46, Braten-

{malz in Kübeln 106,00 bis 108,00 nordamerik. 110,00 bis 114,00 Æ, amerik, 110,00 bis 114,00 Æ,

Handelsware, in Kübeln,

E bis E M,

bis —,— H, Speck, inl, ger.,

Allgäuer Stangen 20 9% 84,00 bis 100,00 (4, Tilsiter Käse, vollfett 160,00 bis 175,00 Æ, eter Holländer 40 9% 158,00 bis 172,00 Æ, eter damer 40 9% 158,00 bis 175,00 Æ, eter Emmenthaler, voll- fett 280,00 bis 308,00 e, Allgäuer Romatour 20 9/4 100,00 bis 124,00 4, ungez. Kondensmil 48/16 per Kiste 20,50 bis 22,00 M,

8,00 bis 31,00 Æ, Speiseöl,

gezuck, Kondensmilh 48/14 per Kiste auêgewogen 130,00 bis 140,00 4.

221,00 bis 241,00,4, Pfeffer, weiß, Muntof, ausgewogen 275,00 bis 325,00 Æ#, MNobfaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 334,00 bié 372,00, Nobfaffee, Zentralamerifaner aller Art 406,00 bi 556,004, YNösifaffee, Santos Superior bis Extra Prime 430,00 bis 462,00 4, Jtöstfaffee, Sentralamcrifaner aller Art 510,00 bis 688,00 A, Nösftroggen, glaîert, in Säcken 36,00 bis 38,00 Æ, Nöstgerste, glasiert, in Säcken 37,00 bis 39,00 Æ, Malzkaftee, glasiert, in Säcken 50,00 bis 56,00 , Kakao, stark entölt 170,00 bié 240,00 Æ, bis 300,00 M, Tee, chines. 750,00 bis 840,00 M, Tee, indisch 850,00 Zucker, Melis 68,20 bis 69,50 A, Zucker, Raffinade Würfe! 74,50 bis 81,00 4, Kunsthonig in # kg-Packungen 76,00 bis 78,00 4, Zucersirup, hell, in Eimern, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 72,00 4,

Purelard in l Berliner bis 112,00 6, Corned Beef 12/6 lbs, per Kiste 86,00 bis 87,00 Æ, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 Æ, Margarine,

! : I 132,00 bis 136,00 Æ,

126,00 A, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 156,00 bis 162,00 4, TI 138,00 bis —,— M, Moslkereibutter 1a in Tonnen 284,00 bis 302,00 Æ, Molkereibutter Ta gepackt 306,00 bis 314,00 H, Molkerci- butter II a in Tonnen 274,00 bis 278,00 .Æ, Molkereibutter 11 a ge- packt 286,00 bis 290,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen Auslandsbutter,

Reichs: und Staatëanzeiger Nr. 165 vom 18, Juli 1931. &. 2

i z 100 Deutsche Neibsmark 12263 G., 123,07 B.,, Amerikanische

bie 57,0 M Speiseerbien, (5 - bis 100-Etüde) —— G. —— B. Sceds: London 100,05, Rom 19,60, Prag 11,10

Viktoria 35,90 bis 39,50 4, | 25,21 ($, —,— B. Auszablivngen: Warschau 100 Zlotv 58,14 G. Mosfau, 17. Juli. ‘(W 98,26 B, Telegrapbishe: London 25,214 G. —— B, Paris 1

ausl. 37,00 bis 39,0 M 20,38 G.,,

Ernte 47,00 bis Ylaffkaroni

\slowafi!che

20,56,

Kakao, leicht entölt 280,00 sand —,—, 124 kg 74,00 bis 79,00 Æ,

bis 76,00 Æ, Steinsalz in

Á, Purelard in Kisten, Nobschmalz

Tierces, nord- 110,00

IT 114,00 bis | Warsch

dänische,

gepackt —,— 130,00 bis

150,00 M,

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 17. Juli, (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnische Loko 100 Zloty 58,14 G., 58,26 B,

122,78 G., Wien,

Paris, Deutschland

Paris, England 123,60, New York 25,494, Belgien 354,75, Jtalien 133,00, Schweiz 495,25, Kopenhagen 679,79, Oslo 680,00, EStockholm 680,75, Wien 35,80, Belgrad —,—.

Amsterdam, 17. Juli. London 12,04}, New Vork 248!/,

24,95, New 48,00, Berlin —-,—, Kopenhagen, New York 3747/5, Berlin —,— ges 72,83, Nom 19,65, Am élo 100,05,

L Öffent

20,42 B. 123,02 B. 17. Sul,

(W. T. B.) Amsterdam

Budapest —,—, Kopenbagen 189,60, London 34,47, New York 709,95, Paris 28,00, Prag 21,025 Zürich 138, 168,10, Lirenoten —,—, Iugoslawiide Noten 1

; Noten —,—, Polnishe Noten —,—, Dollarnoten 712,00, Ungarische Noten 123,84*), €chwediscke Noten —, *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 17. Juli. (W. T. B.) Amsterdam 13,62,60, Berlin Zürich 656!/,, Madrid 325,00, Mailand 176,40, New York 33,762,

Stockholm Polnisce Noten 376,00, Belgrad 59,59, Danzig 657,50.

Budapest, 17. Juli: Geschlossen.

London, 18. Juli. 123,60, Amsterdam 1204,25, Brüssel —,— Echweiz —,—,

Oslo 9021/4, Kopenhagen

90400, Wien 475,

(W. T. B.)

Bukarest 15,12x, Prag 75,00,

hagen 679,00, Oslo —,—, Stockholm 682,50, Belgrad —,—.

Berlin 600,00, Spanien 239,00, Holland 1026,00, Prag 75,00, Numänien 15,15,

18, Juli. (W. T. B.) (11 Uhr.)

Wien 72,25, JIstanbul 243,50. 17. Juli,

(W. T. B.) London 18,161,

New York 5,18,98 G., 5,20,02 B., Werlin

9021/, Marknoten y

(W. T. B.) New York —,—, Paris | A.-G E , Italien 92,85, Berlin : Spanien 51,80, Lissabon 110,05, Kopen- hagen 18,163, Wien 34,65, Istanbul 10,25, Warschau Aires 34,62, Nio de Janeiro 350,00. 17, Juli. (W. T. B.) (Anfangs®notierungen, Freiverkehr.) chland —,—, London 123,65, New York 25,49, Belgien 354,50, Spanien 239,00, Italien 132,75, S{weiz 494,00, Holland 1026,50, Oslo 680,00, Stockholm 681,00, Rumänien 15,00, Wien 35,80, Belgrad —,— Paris, 17. Juli. (W. T. B.

Kopenhagen 680,00,

, Warschau T M

) (S{lußkarse, amtlih.) Deuts{- ien —,—, 25,47, England 123,70, Belgien 394,50, Holland 1026,00, Stalien Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 ks 86,00 bis 92,00 #4, Erd- } 7°, Schweiz 494,00, Spanien 238,50, Warschau —,—4 Kopen-

beerkonfiture in Eimern von 12} kg 142,00 bis 150,00 , Pflaumenmus,

(W. T. B.) (Amtlich.) Verlin 58,85, 1 8, Paris 9,733, Brüssel 34,584, Schweiz 48,29, Italien 12,972, Madrid 23,25, Oslo 66,30, Kopenhagen 66,30, Stockholm 66,40, Wien 34,90, Budapest —,—, Prag 735,00, au —,—, HeUingfors —,—, Bukarest —,—, —,—, Buenos Aires —,—.

Amsterdam, 18. Juli. (W. T. B.) Berlin 12,033, New York 248,05, Paris 9,731 48,29, Italien 12,95, 66,25, Stockholm 66,30, Wien 34,86, 622,00, Budapest 43,20, Bukarest 114,00, 121,50, Buenos Aires 76,00.

Züri, 18. Juli. (W.T. B.) (Amtlich.) Paris 20,18, London York 014,50, Brüssel 71,65, Mailand 26,90, Madrid

Madrid 23,20, Oslo 66,25, Kopenhagen rag 732,00, Helsingfors arschau —,—, VYokohama

(W. T. B.) London 18,162, , Paris 14,80, Antwerpen 52,23, Jom sterdam 151,20, Stockholm 100,23, Helsingfors 944,00, Prag 11,10, Wien 52,50. Stockholm, 17. Juli. —, Paris *14,72, Amsterdam 150,85, Kopenhagen 99,9214, 374,00, Helsingfors 9,42, Rom 19,54, Osl o, 17, Zuli. Paris 14,75, New York 374,50, Amsterdam 151,20,

(W. T. B.) London 18,144, Berlin Brüssel 52,80, Schweiz. Plage 72,75,

Oslo 99,92}, Prag 11,10, Wien 52,50.

licher Anzeiger G

194,53

286,50, Berlin London 05, Viarfknoten 2,97, Tscbecbo-

Belgrad 12,54. Wien, 17. Iuli.

London Paris

1 s 27

Scheidemandel —,—,

43,40, Buenos rente V

Prag 75,00,

155,00, Deutsche

7 9/0

Amerika

Kreuger u. Toll

1000 N Pfund 940,64 G., 942,52 B., B., 1000 Reichsmark 45,88 G.,, 45,98 B,

; 17, Sult, Silber auf Lieferung 1215/6.

Wertpapiere.

bundsanleibe 116,00, 4 0/

——

Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,35, Stockholm 100,20, Kopenhagen

Wien 52,60. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 1000 Dollar 194,15 G,

(W. T. B.) Eilber (Kasse) 13,00,

(W. T. B.) (In Schillingen.) Völker-

o Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Nudolfe- bahn —,-—, 4 9/6 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbabn —,—, Türkenlose —,—, Wiener Bankverein 14,50, Oesterr. Kreditanstalt —,;—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 15,65, Dynamit l. , A. E. G. Union 17,45,

Siemens-Schuckert 144,25, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 14,85, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 168,50, Krupp 9 -, Prager Eisen Werke (Waffen) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. 54,00, i Leykam JIosefstbal 2,00, Aprilrente —,— Mèairente 0,46, Februarrente —,—,

Brown Boveri 120,00,

—,—, Nimamurany —,—, Stevr.,

s

Silberrente —,—, Kronen-

Amsterdam, 17. Juli. (W. T. B.) 70/9 Deutshe Neiche- anleibe 1949 (Dawes) 888/,, 53 % Deutsche Neichsanleibe 1965 (Voung) 57?/g, 79% Bremen 1935 —,—, 96,00, 7 %/ Dresden Obl. 1945 —,—, 79/9 Deutsche Nentenbank Obl. 1950 —,—, 7 9/6 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7 % Cädhs. E Tee: 1953 —,—, Amsterdamsche Bank

ei n —,;

6 9/6 Preuß. Obl. 1952

——, T% Arbed 1951 —,—,

A.-G. für Bergbau, Blci und Zink Obl. 1948 52,00, 8 % Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 82,00, 6 9/6 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 79,00, 7 9/0 Mitteld. Stablwerke Obl. m. Op. 1951 59,00, 79/4 Rbhein-Elbe Union Obl, m. Op. 1946 67,50, 7 9% Giemens-Halske Obl. 1935 89,00, 7 9% Verein. Stahlwerke Obl. 1951 57,00, Norddeutsche Wollkämmerei —,—, 7 %% Rbein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 83,00, 6 9/% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 80,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 377,00, i A. G. B. Ant. 371,00, Montecatini —,—, 6 °/g Siemens u. Halske Obl. 2930 119,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt, (Berl. Emission) —,—.

okohama

—,—, London

Besuch

Croßbreds dagegen klein.

ashingten böber als gestern bezahlt. gute Berlin 88,70, Zürich 72,85,

behauptet.

nahm die vierte diesjährige auktionsserie heute ibren zum Angebot, die Auswahl in

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

__ Manqgester, 17. Juli. (W. T. B.) Brüssel 34,57, Schweiz Bir Gewebe besteht weiterhin gute Nachfrage, jedoh bleibt die Abz

chlußtätigkeit noch unbefriedigend. Water Twist Bundles notierten 84 d per 1b, Printers Cloth 21/0 sh per Stü.

London, 17. Juli.

Garne lagen fester.

(W. T. B,) Bei wiederum gutem Kolonialwoll- ain ean Es famen 6187 Ballen erinowollen war ziemlich gut, in

Bei lebhaftem Absaßz, inébesondere an den

heimishen Handel, wurden innerhalb der Auktion 5168 Ballen zu- geschlagen, zumal auch die Schweiz und Deutschland in zunehmendem Maße Interesse bekundeten. Austral Merino Spinnerfleeces feine und mittlere, Austral Merino Handelsfleeces gute und geringe sowie Austral Merino Spinner- und zielten gelegentlih weitere Preisbesserungen. robe ließen gleichfalls recht feste Tenderz erkennen und wurden noch

andelspieces tagen sehr fest und er- (euseeland Croßbreds

Puntas feine und mittlere, Spinner- und

Kammzugqualitäten waren gegen die Montagöpreise um 24 vH gebessert. Für andere Sorten war das Preiéeniveau im allgemeinen

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien 2. mangWersezgeruügeu, 9, Deutsche Kolonial clelfdaften: : 3, Aufgebote, 10. Gesellshaften m. E Ô,, 4. Oe entliche Zustellungen, Ij 11, Genossenschaften, H. Berlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 13, Bankausweise 7. Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. Effelder (Eichsfeld), c) dex Landwirt Rech, geborene Petry, in Breitscheid ] Gr. 10 Nr. 50598 über 100 RM u 17: [ [36217 Clemens Pfafferott in Weißenborn- (Dilikreis) 216 F. 229. 31 —, 28. der |a) Nr. 1839788 über 12,50 M l Aufgebot, Der Kaufmann Nobert

3. Aufgebote.

[36214] Sammelaufgebot

und Zahlungssperre.

1, Der minderjährige Güntex Bort- hen, vertreten dur D Vormund, Frau Katharina Hering, geborene Güthz ling, in Berlin - Pankow, Brenner- [traße 26 216 F. 316. 31 —, 2. der andwirt Kaspar Hartmann in Klassen-

hardthof bei Oberfahlheim, B.-A, Neu Ulm, vertreten durch die Gewerbebank Ulm, E. G, m. b, H. in Ulm, Frauen- straße 60 216 F, 336. 31 —, 3. Frau Martha Alex in Brieg (Bezirk Bres- lau), LONEEE: 42 216 F. 295. 31 —, 4. der Generalleutnant z. D, von Kluge in Kolberg, 1. Pfannshmieden 25 216 F, 392, 31 —, 5. der Landwirt Paul Keßner in Brandshüß, Kreis Neumarkt 216 F. 341. 31 —, 6. dex Schachtmeister Gabriel Cleto, Duis- burg-D. Meiderich, Albrechtstraße 833 216 F 8324, 31 —, 7. der Kaufmann Richard Wolter, Berlin, Krügerstraße 1 216 F. 306. 31 —, 8, a) dex Land- wirt August Degen in Waldgrehweiler, NIGUNGE b) Frau Elisabetha Weber, ge orene Degen, in Gerbach 216 F. 52. 31 —, 9. die Frau Theresia Winter-

halder in Reute, Amt Stockach, Baden 216 F. 360, 31 —, 10. der Landwirt AODRS Sellesk in Kolkwiß, Parzellen- traße 2 216 F. 62. 31 —, 11. die verw. Frau Auguste Koch, geborene Stenzel, in Breslau, Arletiusstraße 19, vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrat Rogosinski in Breslau, Alt- büßerstraße 6/7 216 F. 318, 31 —, 12. die verw. Frau Marie Selling, ge- drene Radeck, in Leubus, Kreis Wohlau, vertreten durch Frau Marie aase, geborene Selling, ebenda

16 F. 393. 31 —, 13. A, die Anni

Pfafferott in Weißenborn - Lüderode, B. die Erben der verstorbenen ledigen Anna Pfafferott in Weißenborn-Lüde- rode, nämlih: a) der Pfarrer Her-

Lüderode, Kreis Worbis, d) der Land- wirt Franz Pfafferott in Weißenborn- Lüderode 216 F. 197. 31 —, 14. der Landwirt Gustav Loof in Wehre, Kreis Goslar 216 F. 395. 31 —, 15. a) der Kaufmann Hermann Bartsch, Berlin, Oranienstr. 110, b) die Frau Gertrud Karpinski, geb. Bartsh, Berlin, Frieden- straße 17, c) die Frau Maraarete Merey, geb. Bartsch, Berlin, Lichten- berger Str. 4, 4) die Frau Hedwig Oberender, geb. Bartsch, Berlin-Pan- kow, Berliner Str. 24, sämtlich ver- treten durch den Rechtsanwalt Harry Brückmann in Berlin S 42, Oranien- straße 145/146 216 F. 398. 31 —, 16, der Schmiedemeister Friedrich Wegner in Glückstadt, Namenlosestraße 216 F. 430. 31 —, 17. der Bernhard Krohn in Leichlingen, Rheinland, ver- treten duxch Richard Krohn, ebenda, Hülstrunk 216 F, 359. 31 —, 18. das räulein Auguste Uecker, Düsseldorf, Dorotheenstraße 3 216 F, 413. 31 —, 19. die verw, Frau Bertha Lübcke, ge- borene Kohnert, Hamburg 5, Borgesch- straße 67/69 part. 216 F. 377. 31 —, 20. der Friedrih Becker-Rieb, Mülheim, Mosel 216 F, 234, 31 —, 21. die frau Luise Münchmeyer in Hannover- Kirchrode, Altersheim Salem 216 F. 455, 31 —, 22. die Bäckermeisterswitwe Frau Dorothea Küblex in Markgrö- ningen 216 F, 387. 31 —, 23. der Friedrich Knauer jun. in Geradstetten —— 216 F. 384. 31 —, 24. der Kaspar Reinhart in Mühlheim a. M., Friedrich- agf de 7 216 F. 442. 31 —, 25, der Rentner Herrmann Fulius Neubert in Colmniv, Amtsh, Freiberg i. Sa., Niedercolmnibstraße 28 216 F. 446. 31 —, 26. A. der Arbeiter Seen August Graap in Althof bei riedland, Ostpreußen, B. dessen Ehe- frau, Martha geborene Werner, ebenda, vertreten durch ihren Ehemann, den Antragsteller zu A, beide vertreten durch den Prozeßagenten Emil Dawi-

Mathias Müller in Singen-Hohentwiel —- 216 F, 481, 31 —, 29. der Katholische Arbeiterverein Bamberg e. V, in Bam- berg, vertreten durch deren Präses Dr, Klopf in Bamberg 216 F. 397. 31 —, aben das Aufgebot folgender Ur- unden beantragt: a) der Schuldver- U der Anletheablösungsshuld des Deutschen Reiches von 1925, b) der Auslosungsscheine zu diesex Anleihe: zu 1: a) Nr. 23828999 über 25 RM, b) Gr. 382 Nr. 32999 über 25 RM, zu 2: a) Nr. 1767194 über 25 RM, Nr. 1365556 über 50 RM, Nr. 1556350 über 100 RM, þb) Gr. 9 Nr. 46194 über 25 RM, Gr. 5 Nr. 56056 über 50 RM, Gr. 6 Nr. 59550 über 100 RM, zu 3: a) Nr. 1090594 übex 12,50 RM, b) Gr. 31 Nr. 29594 über 12,50 RM, zu 4: a) Nr. 1457738 überx 12,50 RM, b) Gr. 2 Nr. 36738 über 12,50 RM, zu 5: a) Nr. 1431452 über 12,50 RM, b) Gr. 1 Nr. 40452 über 1250 RM, zu 6: a) Nr. 236112 über 500

zu 7: a) Nr. 1167551 über 25 RM, b) Gr, 35 Nr. 16551 über 25 RM

zu 8: a) Nr. 54831 über 100 RM, b) Gr. 2 Nr. 24831 über 100 RM, zu 9: a) Nr. 1244045 über 12,50 RM, Nr. 1323657 über 25 RM, bþ) Gr. . 37 Nr. 3045 über 1250 RM, Gr. 40 Nr. 22657 über 25 RM, zu 10; a) Nr. 1108761 über 25 RM, bÞþ) Gr. 33 Nr. 17761 über 25 RM, zu 11: a) Nr. 1411152/54 über je 100 RM, b) Gr. 2 Nr. 34352/54 über je 100 RM, zu 12: a) Nr. 1784289 über 25 RM, þ) Gr. 10 Nr. 33289 über 25 RM, zu 13: a) Nr. 1566542 über 50 RM, b) Gr. 14 Nr. 42042 über 50 RM, zu 14: a) Nr. 1967475/77 über je 12,50 RM, Nr. 1503254 über 50 RM, Nr. 1868752 über 100 RM, b) Gr. 19 Nr 36475/77 über je 12,50 RM, Gr. 12 Nr. 38754 über 50 RM, Gr. 19 Nr. 38952 über 100 RM, zu 15: a) Nr. 2236947 über 100 RM, b) Gr. 30 “Nx. 44147 über 100 RM, u 16: a) Nr. 1428037 über

mann Pfafferott in Effelder (Eichs- feld), b) die ledige Luise Pfafferott in

dowski in Friedland, Ostpr. 216 F. 378, 31 927. die Witwe Hermine

50 RM, Nr. 1667398 über 100 RM, b) Gr, 7 Nr. 58537 übex 50 RM,

b) Gr. 14 Nr. 58788 übex 12,50 RM, au 18: a) Nr. 1477812 über 12,50. RM, b) Gr. 2 Nr. 56312 übec 12,50 RM, zu 19: a) Nr. 4726 über 25 RM, b) Gr. 16 Nr, 22686 über 25 RM, zu 20: a) Nr. 2202940 über 25 RM, b) Gr, 27 Nr. 57940 zu 21: a) Nr. 1610900 über 100 RNM, b) Gr, 8 Nr. 54100 über 100 RM, zu 22: a) Nr. 325217 über 25 RM, b) Gr, 11 Nr. 25217 über 25 RM, zu 23: a) Nr. 412788 über 25 RM, b) Gr. 14 Nr. 22788 über 25 RM, zu 24: a) Nr. 473647 über 12,50 RM, b) Gr. 16 Nr. 23647 über 12,50 RM., zu 25: a) Nr. 1248179 über 12,50 RM, b) Gr. 37 Nr. 7179 über 12,50 RM, zu 26 A: a) Nr, 404234 über 12,50 RM, b) Gr, 14 Nr. 14234 über 12,50 RM, B: a) Nr. 1292994 über 25 RM, Nr. 1252115 übex 100 RM, b) Gr. 39

Nr. 21994 über 25 RM, Sr. 23 Nr. 25315 über 100 RM, zu 27:

a) Nr. 1711012 über 25 RM, b) Gr. 7 Nr. 50012 über 25 RM, zu 28: a) Nr. 6804 über 12,50 RM, Nr. 6819 über 100 RM, b) Gr. 1 Nr, 6804 über 12,50 RM, Gr. 1 Nr. 6819 über 100 RM, zu 29: a) Nr. 1522661 über 25 RM, b) Gr. 1 Nr. 41661 über 25 RM. Der Fnhaber der Urkunden wird aufgefordert, späteltent in dem auf den 17, Februar 1932, 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Stra- lauer Straße 44/45, V. Stockwerk, Zim- mer 92, anberaumten Aufgebotstermin seine Rete anzumelden und die Ur- kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- felgen wird. Zugleich wird der Reichs- chuldenverwaltung in Berlin wegen der oben zu 1, 3, 5, 8, 12, 13, 14, 17, 18, 21, 22, 23, 24, 26, 27 bezeichneten Papiere verboten, an einen anderen «Fnhaber als die dabei angegebenen An- tragsteller irgendeine Leistung zu be- wirken, Gen. II. 58. 31. Amtsgeriht Verlin-Mitte. Abt. 216.

über 25 RM, |i

Baecx in Graben (Baden) hat das Aufs- gebot folgender Urkunde beantragt: Vor- kriegspfandbrief (Mantel) der Rhein.

ypothekenbank Mannheim über 1000 PM

erie 62 Lit. B Nr. 3703. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens n dem auf Donnerstag, 24. März 1932, vormittags 8} Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, II. Stock, Zim- mer 264, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, andernfalls wird die Urkunde für kraftlos erklärt werden. Mannheim, 10. Juli 1931. Bad. Amtsgericht. B.-G. 3.

[36215 Aufgebot.

1. Der Professor Otto Pankow in eorg De, Stadtstraße 14, X ckder Pastor Hermann Pankow in Berlin- Pankow, Schulstraße 4, zu 1 und 2 vertreten durch den Rechtsanwalt Ko- shinsky-Strencioh in Fehrbellin, haben das Aufgebot des verlorengegangenen Hypothekenbriefes über die für die Antragsteller im Grundbuh von Fehr- bellin Band 11 Blatt Nr. 232 und Band 111 Blatt Nr. 271 in Abtei- lung ITT unter Nr. 5 bzw. 45 einge- tragene Hypothek von 4800 Mark (1200 Goldmark) beantragt. Dèr d e der Urkunde wird au gelaldert, pätestens in dem auf den 17. Februar 1932, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeih- neten Geriht, Zimmer Nr. 1, anbe- raumten Aufgeþotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde i f legen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wivd,

Fehrbellin, den 10. Juli 1931.

Das Amtsgericht.

[362227 Ausf\chlußurteil. Im Namen des Volkes!

Jn der Aufgebotssache des Reichs- bankbeamten Dr. Alexander Graf von der Schulenburg in Berlin-Zehlendorf- Mitte, Sophie-Charlotten-Straße 37 a, hat das Thüring. Amtsgericht in Ru-

Neichs: und Staatsanzeiger Nr, 165 vom 18, Juli 1931. S, 3

dolstadt dur dew Amtsgerihtsrat doisia fe Fie Bedi erkannt: Der Hy- pothekenbrief vom 24, Fan. 1913/ 19. Februar 1920 über die für den Reichsbankbeamten Dr. Alexander Graf von der Schulenburg in Verlin-Zehlen- dorf-Mitte, Sophie-Charlotten-Straße Nr. 37a, im Grundbuche von Rudol- stadt Band XVII Blati 1051 einge- tragene Hypothek von 30000 Papier- mark 7500 Goldmark toird für fraft- los erflärt. Die Kosten des Ver- fahrens hat der Antragsteller zu tragen. Nudolstadt, den 11. Juli 1931, Thüring. Amtsgericht.

[36218] Aufgebot.

Der Produktenhändler Hermann Heyde in Bielefeld, Buddestr. Nr. 1, hat be- antragt, Ernst Heyde, geboren am 11. April 1889, zuleßt wohnhaft in Herford, für tot zu erklären. Der bezeihnete Ver- hollene wird aufgefordert, sih späte- stens in dem auf den 9. Februar 1932, vormittags8 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anveraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge-

rit Anzeige zu, machen, 4. F. 5/31. | Kläger

4 Le q, LUAA / Vormundes, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht hier auf

Herford, den 11. Juli 1931. Das Amtsgericht.

[36219]

Das Amktsgeriht Vremen hat am 9, Juli lassen: „Die am 14. September 1917 vom- Amtsgericht Bremen erteilte ge- rihtlihe Vescheinigung, daß sich das Samtgut der Eheleute Thölke Wä&hmann und Metta, geborenen Wähmann, die in bremish-rechtliher Gütergemein- schaft gelebt - haben, nahdem dex Ehe- mann am 22. Oktober 1916 gestorben ist, in Vermögen der überlebenden Witwe Wähmann verwandelt hat, wird für kraftlos exrflärt.“

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[36220]

Durch Aus#schlußurteil vom 14. Fuli 1931 a) ist der am 12. August 1858 in Groß Lieskow, Kr. Cottbus, geborene Bruno Max Nückert für tot erklärt worden. Als Todestag is der 31. De- zember 1911 festgestellt; b) ist die am 15, August 1864 in Niemaschkleba, Kr. Guben, geborene Auguste Krüger für tot erklärt worden. Als Todestag ist der 31, Dezembex 1900 festgestellt; e) sind alle diejenigen unbekannten Per- sonen, welche das Eigentum an der in der Grundsteuermutterrolle des Ge- meindebezirks Guben eingetragenen Parzelle Nr. 64, Kartenblatt 1 Weg von 4 a 10 qm Größe beanspruchen, mit ihren Rechten darauf ausgeschlossen worden.

Guben, den 15. Juli 1931.

Das Amtsgericht.

[36221] i : Durch Ausschlußurteil vom 13. Fuli 1931 wird der vexschollene Schuhmacher Friedrih Sölter, geboren am 13. 2. 1877 in Oberhausen, für tot erklärt, Amtsgeriht Oberhausen (Rhld.).

4. Vessentliche Zustellungen.

[36227] Oeffentliche Zustellung.

Dis Ehefrau Sophie Hansen, geb. Hinz, bei Bahnarbeiter Claus Hinz in Espers- toft, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte Justizrat Scheffer, Dr. Hansen und Dr. Scheffer in Flensburg, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Hans Hansen, früher in Flensburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dem Ir aoe auf Scheidung der Ehe aus $ 1568 B. G.-B und Schuldigerklärung des Beklagten, ilf8weise den Beklagten zur Wieder- herstellung der häuslihen Gemeinschaft E Die Klägerin ladet den

klagten zur mündlichen Verhandlung des ehtsstreits vor die dritte Zivil- kammer des Landgerichts in Flensburg auf den 12. Oktober 1931, vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, fih durch einen bei diesem Gericht zu- geen Rechtsanwalt als Proze}- bevollmächtigten vertreten gu afen, G. R. 134/31.) i i

Flensburg, den 10. Juli 193i. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[36228] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Helene Vonhof geb. Krannih in Langewiesen i. Thür., Hauptstcaße 135, vertreten durh den Rechtsanwalt Fahns in Gehren, klagt gegen ihren Mann, den Klempner Erich onhof aus Langewiesen i. Thür., 3. Zt. unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, die Ehe der Streitteile u scheiden, den Verklagten für den ulbigen Teil zu erklären, ihm auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- treits vor die Zivilkammer 3 des

mittags 10/4 Uhr, forderung, einen bei dem gedahten Ge- D zugelassenen Anwalt zu bestellen.

um wird dieser Auszug der gemacht.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

mann, geboren am 27. Dezember 1926, 2. Werner Karl Heitmann, geboren am 5, Juni 1924, Kinder der ledigen Wil- O Heitmann zu Dortmund-Berg-

städtishe Fugendamt in Lagen gegen den Arbeiter Karl Sie- i s Y i ic ce

den verschollenen + Friedrich teihsträße unbetainten unter der Beklagte der minderjährigen Kinder während der ge- seblichen beigewohnt und dahe gelte, einer im voraus zahlbaren Unterhalts- rente von vierteljährlich je 90 RM (in Worten: je neunzig Reichsmark) je vom | [ Tage der Geburt an bîs zux Vollen- dung des

1931 folgenden Beschluß er- | n

L. S. als Urkundsbeamter der

‘1 [36225] Oeffentliche Anstellung,

mit der Auf-

eck der öffentlihen Zustellung lage bekannt-

Gotha, den 13. Juli 1931. Die Minderjährigen: 1, Ruth Heit-

fen, Kläger, vertreten durch das

] Dortmund, früher in Dortmund-Sölde, Bor- Nr. 109 wohnhaft, z. Zt. Aufenthalts, Beklagten, Behauptung, daß der

Mutter der beiden

Empfängniszeit geshlechtlich t 1 x als ihr Vater | i mit dem Antrag auf Zahlung

16, Lebensjahres an die zu Händen ihres jeweiligen

Zur Güte-

8. Oktober 1931, mittags Dortmund-Hörde, 6. Fuli 1931. Schleime, Pu gservetät, \ x Geschäftsstelle | # des Amtsgerichts.

[36224] Oeffentliche Zustellung.

Die geschiedene Ehefrau des Steinmeh- gchilfen Fohann Sauerborn in Essen, Niederstr. 9, klagt gegen den Stein-

[36541]

tigte: Sach. Kirchenstr. 24/25, sind die 9 % Goldpfandbriefe A 258 zu 50 M4 und C 357 abhanden gekommen. unter Hinweis auf $ 367 des Handels- des Thür. Landgerichts, gesezbuhes zwecks demnächstigen Aufgebots

—— und Kraftloserklärung der“ Pfandbriefe [36223] Oeffentliche Zustellung. hierdurch bekanntgemacht.

[36230] t i, Lebens-Versicherungs-Aktiengesellschaft.

Lebensversicherung des Herrn Dr. Alois Oeller, Tal 69, und Police Nr. 3 812 603 (Ger- mania) Herrn Karl Braunsdorf, Zerbst, sind angebli

Kraftloserklärung zweier Policen,

burgischen / a. G, in Schwerin, späteren Lübeck- Schweriner Lebensversiherungs-Aktien- Gesellshaft auf das Leben des jeßt ver- 124 Uhr, Zimmer 17, geladen. storbenen Herrn Georg Karl Freise in Hersfeld ausgefertigten Papiermarkver-

2 Monaten kein Einspruch bei uns er- ————— [aok werden die Versicherungsscheine

Vekauntmachung. Frau Kieselbach, Illinois, Bevollmäch- Fräulein Schmidt, Königsberg,

zu 100 4 mit Zinsscheinbogen Dieses wird

Königsberg, Pr., den 15. Juli 1931, Ostpreußische General-Landschafts-Direktion.

Jduna-Germania

Kraftloserklärung von Policen.

besteht

[36392] Hessische Lichtspieltheater A.-G.,

Darmstadt.

tuttgart.

aus folgenden

abrikant

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist Herr Rechtsanwalt Ernst heimer, Darmstadt. An dessen Stelle wurde in der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 20. Juni 1931 gewählt Herr Direktor Erwin Schmid, Der Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft Mitgliedern: Bankdirektor Heinrich Kredel, Darn1- stadt, Vorsißender; Direktor Friedrich Hedderich, Darmstadt, stellv. Vorsißender; Adolf Riesterer, . Da.; Direktor Erwin Schmid, Stutt- gart; Direktor Walter Zix, Darmstadt.

Sond

berstadt

-

Police Nr. 836493 (Jduna) zur

Drogeriebesivzer, München,

zux Lebensversicherun des abhanden gekommen. Sie reten außer Kraft falls Berechtigte sich nnerhalb zweier Monate niht melden. Berlin, den 15, Juli 1931, Der Vorstand.

36231] Aufgebot. Lübeck-Schweriner Lebensver- sicherungs- Aktien - Gesellschaft

in Liquidation. Die

von der früheren Mecklen-

Lebensversicherungs - Bank

tiherungssheine Nx. 25 179 und 38 409 ind verbrannt worden. Falls binnen

ür fraftlos erklärt. Lübeck, den 16. Juli 1931. Die Liquidatoren.

mebgehilfen Fohann Sauerborn, LeEper in Essen, Zollstr. 22, unter der hauptung, daß der Beklagte sih seiner Unterhaltspfliht gegenüber der Klä- gerin entziche, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung zu einer Unterhaltsrente von monatlich 40 RM und das Urteil für vorläufig vollstreck- bar zu erklären, Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vorx das Amtsgericht hier, Zimmev 143, auf den 29, Oktober 1931, vormittags 10 Uhr, geladen. Essen, den 11. Juli 1931. Das Amtsgericht. [36226] Oeffentliche Zustellung.

Der Bürgermeister Arthur Herrlex in Seebenish, als best. Pfleger f. d. mdj. Ferdinand Werner Opel in See- benish, Kläger, klagt gegen den Hilfs- arbeiter Arthur Opel, früher in Leipzig, Gneisenaustraße 10, Herberge zur Heimat 11, jeßt unbekannten Auf- enthalts, Beklagten, bei dem Amts- jene Leipzig unter der Behauptung, daß der Seer das am 20. 7. 1925 ge- borene eheliche Kind des Beklagten aus dessen jeßt geshicdener Ehe mit Klara Milda Opel geb. Krause und daß er dem Beklagten gegenüber unterhalts- berechtigt sei, mit dem Antrag, den Be- klagten zu verurteilen, an den Kläger

zu Händen seines Pflegers seit dem Tage der Klagzustellung wöchentlich 5 fünf RM im voraus Unter-

haltsrente zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar, Dex Kläger ladet den Beklagten zux mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vorx das Amtsgeriht gu Leipzig, Petersstein- weg 8, Zimmer 147, auf den 8, Sep- tember 1931, vormittags 94 Uhr. Dié Sache ist als Feriensache bezeichnet worden. Leipzig, den 14. Juli 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht Leipzig. (L. S.) Schäfer, Amtsgerichtssekretär,

Der Fabrikbesißer Max Weßlau zu Damm, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte Justizrat Dr. Beckex und Ernst Becker zu Jüterbog, klagt gegen den Fabrikbesißer Franz Reinholz, früher in Damm, jeßt in Amerika, wegen 500 RM mit dem Antrage, den Be- klagten Franz Reinholz kostenpflichtig u verurteilen, an den Kläger 500 sünfhundert RM nebst 8 % Zinsen eit 1. September 1930 zu zahlen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- gericht in Jüterbog auf den 29, Ofk- tober 1931, 9 Uhr, geladen.

Jüterbog, den 24. Zuni 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[36542] Die von uns ausgegebenen 4 % Vor- kriegs-Pfandbriefe Em. 16 Lit. B Nr. 5949 = 1/3000, Lit. C Nr. 8603 = 1/2000 sind dem Eigentümer abhanden gekommen. Meiningen, den 16. Juli 1931.

6. Auslosung ufw. von Wertpapieren.

Auslosungen Fchasten,. auf Aktien, gesellschaften, Gesellschaften m. b. S. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften beftimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent: licht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile. s

32 °/ [36232] Amortisation der von der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft,

Samburg, im Jahre 1902 übernommenen Anleihe der Stadt Gothenburg sind von

Ser. C 44 St. à Kr. 1600 = Kr. 70400 Ser. D 103 St. à Kr. 800 = Kr. 82 400

angekauft.

11.

findenden

[36577] Bayerische Metallwerke Aktien-

gesellschaft Dach August 1931,

Tagesordnung

und Verlustrehnung.

Aufsichtsrats. L Wahl des Aufsichtsrat

ot go

erfolgte

Der Vorstand.

ai.

Die Aktionäre der Gesellshaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den vormittags 10 Uhr, im Büro des Herrn Handels- gerihtsrats Carl Buschmerer, Berlin W 35, Potsdamer Straße 121 e, statt- ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

. .

1. Bericht des Vorstands und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung per 31, Oktober 1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn-

Entlastung des Vorstands und des

s,

Beschlußfassung übex eine Kapital- erhöhung um bis zu RM 100 000,—. Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien resp. Jnterimsscheine oder einen Depotschein über die bei einer Bank oder öffent- lihen Behörde l spätestens 3 Tage vor dem für die Ge- neralversammlung bestimmten Tage bei der Gesellshaft oder bei Herrn Rechts- anwalt und Notar Curt Kaiser, Berlin W 57, Potsdamer Str. 67, hinterlegen. Dachau, den 17. Juli 1931,

Wolf.

Hinterlegung

der Aktiengesell- | Kommanditgesellschaften deutshen Kolonial-

o Gothenburger Stadtanleihe von 1902, Zur Ausführung der vorges{hriebenen

Kr. 232 800 losung nicht statt.

Im Auftrage für Die Stadtkämmerei:

Aktiengesellschaft, Hamburg.

7. Aktien- gesellschaften.

[36424] i

Luxuria Grundstück8-Aktiengesell- schaft in Liqu. Unsere Gesellschaft f aufgelöst. Die Gläubiger werden auf- gepowtert, sih bei mir zu melden. Der

iquidator Johannes Faeger, Berlin, Lippehner Str. 33,

[35865] S Schlesische Textilwerke Methner «& Frahne, Aktiengesellschaft,

jeßt: Ostdeutsche Textilindustrie

Aktiengesellschaft, Lande®Lhut i. Schl. Fn der außerordentlichen General-

versammlung unserex Gesellschaft vom

25. Juni 1931 ist u. a. die Herab-

sezung unseres Stammaktienkapitals

von nom. RM 8800000 auf nom.

RM 440 000 und die Det mit der

Aktiengesellshaft für Schlesische Leinen-

Fndustrie (vormals C. G. Kramsta &

Söhne) beschlossen worden. Nachdem

die Eintragung der Generalversamm-

lu n R E in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir hiermit gemäß

S 289 bzw. $ 297 H.-G.-B. die Gläu-

biger unserex Gesellshaft [also der frü-

heren Schlesishe Textilwerke Methner

& Frahne, Aktiengesellschaft, Landeshut

i. Schles, und der früheren Aktien-

gesellschaft für Schlesishe Leinen-Fn- ustrie (vormals C. G. Kramsta &

Söhne), Freiburg i. i zum

dritten Male auf, ihre Ansprüche anzu-

melden. i Lande8hut in Schlefien, 18. 7. 1931.

Oftdeutsche Textilindustrie

vom 20. Mai e worden, das Grundkapital zusammen- ulegen durch Einziehung von 23 800,— usam- rund-

Als Termin, bis

Es findet deshalb eine Aus- (o

Gothenburg, den 26. Juni 1931. Za nicht Commerz- und Privat-Bank f

[35889] i Jn der ordeutlichen Genevarverigmm.

ung der unterzeihneten

teihsmark Stammaktien

menlegung des verbliebenen kapitals im Verhältnis von 100 zu 1.

zu dem die Aktionäre pätestens ihre Attien zum Zwecke der Zusammenlegung ei i ist der 1. September 1931 bestimmt, Die Beschlüsse sind ins Handelsregister ein- getragen.

Die Gläubiger

werden gemäß $ 289 H.-G.-B. meldung ihrer Ansprüche aufgefordert. unserer Cesellsha

Die Aktionäre

rsaÿ durch neue Aktien zur Verwertung zu

lart.

1931 ist

einzureichen

Gesellscha beshlosse

und

unserer Gesellschaft zur An-

den Obligationen: werden gemäß $ 290 H.-G.-B. au Ser. A 10 St. à Kr. 4000 = Kr. 40000 | gefordert, ihre Aktien nebst Gewinn- Ser. B 20 St. à Kr. 2000 = Kr. 40000 | anteil- und Erneuerungssheinen bis

spätestens 1. September 1931 bei dem Vorstand einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist niht eingereiht werden, wie eingereichte Aktien, welche die f

iche nicht erxeihen und der Gesellschaft x Verfügung estellt werden, werden für kraftlos er-

erforder

Frankfurt am Main, 14, Juli 1931 Der Vorstand der Nußtzholz Aktiev- gesellschaft zu Frankfurt a. M.

haben,

ft n

ft [-

m

[36240] gesellschaft.

und Aufsichtsrats.

gung der und Verlustrechnung

ungsgegenstände. Diejenigen Aktionäre, Stimmrecht wollen ihre Stellen hinterlegen: 1. derx Gesellschaftskasse, lassungen, Berlin, in Berlin,

Breslau, einem deutschen Not

stand einzureichen.

hüringishen Landgerihts in Gotha auf den 9, Oktober 1931, vor:

Deutsche Hypothekenbank,

D Ta. Der Vorstand.

Der Vorstand.

A. « W, Willmann Aktien-

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu dex am Mittwoch, den 12, August 1931, 16 Uhr, in

Breslau, Nord - Hotel, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

ie Tagesordnung ist folgende: 1. Berichterstattung des

welche

ar,

orstands

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

ilanz und der beh ais

ür das Ge- schäftsjahr 1930 sowie Fndemnitäts- erteilung wegen verspäteter haltung der Generalversammlung,

3. Beschlußfassung über | des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Beschlußfassung über sonstige, recht- zeitig vorher angemeldete

Ab- ntlastung

erhand-

ihr

auszuüben beabsichtigen, Aktien bis spätestens 10. August 1931 bei einer der folgenden

2. der Niederlausizer Bank A.-G. in Cottbus oder deren Zweignieder- der Berlinex Handelsgesellschaft in

3,

4. der Darmstädter und Nationalbank 5. der Commerz- und Privat-Bank in 6.

Der Hinterlegungsschein ist dem Vor-

sten

[36430]

Wir laden hiermit die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am 7. August 19321, 13 Uhr, in unseren Geschäfts räumen, Berlin W 8, Friedrichstr. 58, stattfindenden ordentli versammlung ein.

General-

Tagesordnung: j

1. Vorlegung des Geschäftsberichts

und der Bilanz für 1930 nebst

Gewinn- u. Verlustrechnung und

Genehmigung derselben.

2. Erteilung der Tenn an den Vorstand und die itglieder des

Aufsichtsrats. : -

3, Beschlußfassung über die Ver-

wendung des Gewinns.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats,

5. Verschiedenes.

Bau-Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

[36239]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Montag, den 10. August 1931, vormittags

9 Uhr, in das Verbandshaus des Ver-

bandes der Baugeschäfte von Groß-

Berlin E. V., Köthener Straße 38,

„Grüner Saal“, zur dreiundvierzig-

ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. Tage®Lordnung:

1. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. :

2. Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands. i

3, Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge

neralversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien bis spätestens Don- nerstag, den 6. August 1931, nach- mittags 6 Uhr, gemäß $ 25 des Statuts bei der Kasse der Gesellschaft, bei der Bank des Berliner Kassen-Vereins

(nur für Mitglieder des Giroeffekten-

depots) oder bei der August Thyssen-

Bank A. G., Berlin W, Behrenstraße 8,

zu hinterlegen. ;

Berlin SW 19, den 15. Juli 1931.

Vereinigte Verliner Mörtelwerke.

Curt Lilge. Richter. Spieß.

36439

‘Earl Nübsam WachEwarenfabrik Aktiengesellschaft, Fulda. :

Die Aktionäre werden zu der in

Berlin-Shöneberg in den: Geschäfts»

räumen der Deutshen Evdöl-Aktiens

gesellshaft, Martin - Luther - Sivate

Nr. 61/66 11, Sitzungssaal, am Diens-

tag, den 4. August 1931, mittags

12 Uhr, stattfindenden ordentlichen

Generalversammluug eingeladen.

Zux Teilnahme an der Generalver-

sammlung und Ausübung des Stimm-

rechts sind diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welhe ihre Aktien spätestens am dritten Werktag vor der anberaumten

Generalversammlung, also am 31. Juli

1931, bei dem Vorstand der Gesellschaft

oder bei der Dresdner Bank, Berlin

W 56, oder einer ihrer Filialen hinter-

legen. Diesem Erfordernis kann auch

durch Hinierlegung der Aktien bei einem deuishen Notar aenügt werden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Berichts des Vors stands und des Aufsichts8vats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Vexrlustrechnung für das Geschäfts jahr 1930. Z S j

2. Beschlußfassung über die Genchmis ung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver=- lustrehnung.

3. Beschlußfassung lastung des Vorsta:1d8 Aufsichtsrats,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Fulda, den 17. Fuli 1931.

Der Aufsichtê2rat. Carl Rübsam, Vorsißender.

[36419]

über die Ent- und des

Rheinische Stahlwerke. Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen. Zu unseren Aktien Nr. 49 201 bis 53 200 und Nr. 129 201—169 200 über je nom. RM 500,— wird eine neue Reihe Gewinnanteilsheinbogen mit den Gewinnanteilsheinen Nr. 55—63 auss gegeben. Die neuen Bogen können gegen Einreichung der Erneuerungs- heine bei unserer Gesellschaftskasse oder bei einer der nachstehend benannten Stellen angefordert wevden: Deutsche Bank und Disconto-Gesell- haft, Berlin : : Barmer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Comp. K. a. A., Düssel-

dorf, L : Bediker Handels-Gesellschaft, Berlin, S. Bleichröder, Berlin,

Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Berlin, : Deutshe Länderbank A. G., Berlin,

Deichmann & Co., Köln, Dresdner Bank, Berlin, i A. Levy, Köln, Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, Nagelmakers fils & Co. Lüttich, Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, B. Simons & Co., Düsseldorf : Wilhelm und Conrad Waldthausen, Essen, sowie bei den O IER N der vors- enannten Banken în x Aachen, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfuxt a. M., Hamburg, Han=- nover, Köln. li 1931.

Luthrötha bei Sagan, 15. Juli 1931. Ñ C. an Haack.

f Essen veini}te Stahlwerke.