1931 / 165 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Zentralhandelsregisterbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 18, Juli 1931,

S. 2

daß mit einer Gutsiandenen Forderung auf albaidige, Anse

u ausgeshütteten winns gegen die tammeinlage- n e f “s Damit hat der Gesellschafter die unächst zur eigenen freien

orderung aufgerechnet wurde. a ur Aufrechnung verwendeten Beträge Berfügung erhalten und dann wieder sellshaft eingelegt. teiligten

der Durhführung der Kapitalerhöhung

dem Erhöhungsbeshluß, während sich doch durch die Leistung der Stammeinlagen oder die Einlageverpflichtung ein um den Er- höhungsbetrag höheres Vermögen der G

ergeben müssen. Unerheblich 1st dabei, Gesellschaft hon durch die Erhöhung

worden ist; auf die Frage des Wertes der Gesellshaft oder der Stammanteile kommt es bei der Einzahlung auf übernommene Stammeinlagen niht an; Erwägungen über die inneren Wert- veränderungen müssen daher hier ausscheiden.

l. Handelsregister.

Alicena, Westf. [35750] Handelsregistereintragungen vom 3. Juli 1991 unter

1. B Nr. 193 (Hammerwerk Brüning- haus, G. m. b. H., Werdohl): Direktor Dr. Otto Lutla zu Krefeld ist als Ge schäftsführer ausgeschieden „und an seiner Stelle Dr.-Jng. Konrad Morschel zu Remscheid zum Geschäftsführer be- stellt.

2. B Nr. 142 (Joh. Moriy Rump Aktiengesellschaft, Altena): Kaufmann Otto August Winter junior, Altena, ist zum stellvertretenden Vorstandsrniitglied bestellt; damit ist die dem Genannten erteilte Prokura erloshen. Dem Jn- genieur Herbert Winter umd dem Kauf- mann Georg Lülsdorf, beide in Altena, ist saßzungsgemäße Gesamtprokura er- teilt.

3, B Nr. 40 (Fulius Klinke, G. m. b. H., Neuenrade): Die Witwe Fulius Klinke, Frieda geb. Heutelbeck, Neuen- rade, ist als Geschäftsführerin ausge- schieden,

4. A Nr. 498 die Firma Central- Theater Walter Wicke, Altena, und als deren FJnhabexr dex Gastwirt Walter Wicke, Altena.

Amtsgericht Altena (Westf.).

Altena, Westf. [35749]

Handelsregistereintragung vom 6. Juli 1931 zu B! 160 (Selve-Kronbiegel-Dorn heim Aktiengesellschaft, Altena): Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2. Juni 1931 ist § 24 der Satzungen (Gewinnbeteiligung usw. der Aufsichts- ratsmitglieder) geändert.

Amtsgericht Altena (Westf.). Altenkirchen, Westerwald.

Jun unser Handelsregister A Nr. 106 ist heute bei der Westerwälder Zünd- holzfabrik in Altenkirhen folgendes eingetragen worden:

Der bisherige persönlich haftende Ge- ellschafter Friy Hassel ist Komman- itist geworden mit einex Einlage von 10 000 Reichsmark.

Die Kommanditisten Oswald Nöll und Ehefrau Friy Hassel sind ausge- schieden.

Altenkirchen, den 30. April 1931.

Amtsgericht. [35751]

Altona, Elbe. . [35452] (Nr. 19,) Eintragungen ins Handels- register.

1, Juli 1931

H.-R. B 691: Buttergroßhandlung

„Germania“ Gesellshafst mit be- schränkter Haftung, Altona. Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 5, Juni 1931 is die Gesellschaft auf-. gelöst. Kaufmann Arthur Oelkers, Altona, ist zum Liquidator bestellt. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers Wolf ist beendet. 2. Juli 19831.

H.-R, B 110: Westholsteinische Bank Altona in Altona. Die §§ 7, 13, 14 Saß 4, 31, 32, 19a des Gesellschasts- vertrags sind durch Beschluß der General- versammlung vom 26. März 1931 ge- ändert. Durch denselben Beschluß ist der § 20 gestrihen. Durch den Wegfall des F 20 ändert sich die Numerierung der bis- herigen §8 21 bis 35 in 20 bis 34. Die Bezugnahme im bisherigen § 28, jeßigen § 27, in den Absäßen 1, 2 und 3 auf die bisherigen §§ 22, 27 und 33 ändern sich entsprechend der Aufreihung der bis- herigen §§ 21 bis 35 in die §§ 21, 26 und 32. Im bisherigen § 31, jeßt § 30, ändert sich die bisherige Unterteilung mit den Num- mern 2 bis 7 infolge Wegfalls des bis- herigen Unterabsayes 1 in 1 bis 6,

H.-R, B 919: H. Fuzelmann Gesell- chaft mit beshränkter Haftung,

ltona, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesellschaft ist am 30. Juni 1931 errichtet. Sie hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so is jeder für sich zur

Dies wird dadurch bestätigt, daß die Be- die Kapitalerhöhung als durchgeführt zum Handels- register angemeldet haben und demnach die Kapitalerhöhung ein- etragen worden ist, so daß angenommen werden muß, daß die ezahlung durch eine Vereinbarung über Gewinnausshüttung und Aufrechnung mit der Gewinnforderung erfolgt ijt (vgl. Ent- scheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen Bd. 54 S. 389). Eine andere Art der Bewirkung der Einlageleistung ist im vorliegenden Falle geseßlich nicht denkbar und nah der völligen Durchführung der Kapitalerhöhung seitens aller Beteiligten wirtschaftlich weder als gewollt noch als vollzogen anzunehmen. Es müßte andernfalls bilanzmäßig die Einlageshuld der Gesellshafter noch unter den Aktiven der Gesellshaftsbilanz enthalten sein. é auch bilanzmäßig eine Verminderung des Gesellshaftsvermögens durch Gewinnausshüttung vor der Leistung der neuen Stammein lagen anzunehmen, da tatsählich das Gesellshaftsvermögen nah

esellshaft als vorher hätte

worden ist.

i des iese Summen in die Ge-

Es Es ist deshalb

28 19, 55

niht höher war als vor

) eine daß der innere Wert der der Haftsumme gestärkt

VI. Unbegründet

stellungsreserve dabei blei

kann auh ni zelnen Gesells

haft stehengeblieben wäre.

aus der Goldmarkumstellung herrührende Rüdcklage verwendet D sogenannten Unrstellungs- reserve, des nicht in Eigenkapital umgewandelten Uebershusses Reinvermögens über das bisherige Eigenkapital nah § 5 Abs. 1 der Goldbilanzverordnung, zur Deckun neue Geshäftsanteile war nur insoweit zulässig, als sie bis zum 31. Dezember 1929 zum Handelsregister angemeldet war (Artikel I Nr. 2 der 5. Durhführungsverordnung zur Goldbilanzverordnurg vom 23. Oktober 1924 Reichsgeseßblatt 1 S. 717). aber nit der Fall. Es kann deshalb dahingestellt bleiben, ob die weitere Vorschrift, daß die Deckung von neuen Einlagen aus der Umstellungsreserve nur insoweit zulässig ist, als die Umstellungs- reserve den zehnten Teil des Grundkapitals übersteigt, auch auf Gesellshaften mit beschränkter Haftung anwendbar 1st, was im Hinblick auf das Fehlen eines geseßlihen Reservefonds bei den Gesellschaften mit beshränkier Haftung zweifelhaft sein könnte. muß deshalb auch PRBOE der Verwendung der Um-

en, daß die gewöhnlihen Regeln der L 57 des Geseves betreffend die Gesellshasten mit be- schränkter Haftung anzuwenden sind, da die Vorausseßungen für die Schaffung von Uebershußanteilen aus der Umstellungsreserve bei der Kapitalerhöhung vom 20. Oktober 1928 mangels ent- sprehenden Eintrags im Handelsregister niht gegeben sind. Nachholungsfrist war am 3 Nachholung beshwerde nit mehr in Frage.

Eine Verwendung der

käme auch in der Rechtsstufe

von Einlagen auf

. Dezember 1929 ebenfalls abgelaufen;

VII. Unter diesen Umständen t eingewendet werden, daß der Gewinn den ein- aftern im Ergebnis gar nit zugeflossen sei. Die Anteilsübernehmer haben zunächst den Gewinn ausgeschüttet er- halten und diesen dann auf Grund einer Vereinbarung mit der

/ redclit v zur Bezahlung ihrer Einlagen verwendet. ist ferner die Annahme des Beschwerdeführers, die Gewinnaus- | rehtlich und wirtshaftlich nit so, daß der Betrag in der Gesell-

shüttung sei insoweit steuerfrei, ols zu der Kapitalerhöhung die Sondern der Betrag ist zweimal

- uSdru

Das ist hier | Vorbehörden dahin ret shafter im vorliegenden haben.

handelt. Damit ist Ausschüttung bei den Ges

vermögen niht bloß Div welche auf Anteile an Ge Die | Stelle gewährt werden.

der Rehts- | nah § 37 Abs. 2 Ziff. 1 von Freianteilen ermögli

Es ist also

den Büchern der Gesellschast per Einlageverpflihtung und an Einlageleistung zum usdrud kam. Denn es kommt steuerlich auf den rehtlihen und wirtshaftlihen Jnhalt der Vorgänge und nicht auf die äußere Form vereinfahter Buchungen an.

Bestimmungen des Gesehes betreffend shränkter Haftung, namentlich aber aus den hier zu den tatsählihen Vorgängen ergibt, daß die ‘bete! igten Gejell-

fommensteuergeseßes gehören zu

eigenen Vermögens zu erwerben. anteilen ist daher auch bei der Gesellshaft m. b. H. als Ein- fommen der Gesellshafter aus Kapitalvermögen steuerpflichtig. (Urteil vom 13. Mai 1931, VI A 925/31.)

——_

umgeseßt worden, von der Gesellshaft an die Gesellshaft Gewinnausschüttung und von File selschaster als sellshaft als der Gesellihast

wieder zurüdck an- die Ge- Unerheblih is, daß dies nit in t durch die Buhung an Gewinnaus-

VIII. Hiernah muß den gegeben werden, daß sich auch aus den die Gesellschaften mit be- runde liegen-

Falle vor ihrer Einlageleistung einen

Gewinn aus dem Gesellschaftsvermögen ausgeschüttet erhalten l Unerheblich ist dabei, ob es s1ch winnausschüttung aus Anlaß der Feststellung der Jahresbilanz aber auch die Einkommensteuerpfliht der

um die regelmäßige Ge=

ellshaftern gegeben. Nach § 37 des Ein- i den Einkünften aus Kapital- idenden, sondern au sonstige Gewinne,

1 t Gesellshaften m. b. H. entfallen, namentlih auch besondere Vorteile, die neben den Dividenden oder an deren

Auch wenn man also tatsählich und

rehilich nicht eine Gewinnausshüttung feststellen könnte, würde

des Einkommensteuergeseßes Einkommen

aus Kapitalvermögen shon darin liegen, daß im wirtschaftlichen Endergebnis die Gesellschaft den Gesellshaftern durch Gewährung

t hat, neue Anteile ohne Aufwendung Die Gewährung von Frei-

\schränkungen des § 181 B. G.-B, befreit. Gegenstand des Unternehmens i} der Handel mit Kartoffeln und anderen Landesprodukten. Das Stammkapital be- trägt 20 000,— NM. Geschäftsführer ist Kaufmann Heinrich Junzelmann, Altona. Nicht eingetragen: Die Bekanntmachun- gen der Gejellschaft erfolgen nux im Altonaer Tageblatt, Der Gesellschafter Wilhelm Peters bringt in Anrechnung auf seine Einlage nachfolgende Gegen- stände in die Gesellschaft ein, nämlich: 2 braune Stuten, 2 Fuchswallache, 1 Blau- schimmelwallach, 8 Rollwagen, darunter 4 Einspänner und 4 Zweispänner, 2 Blok- wagen, 1 Kartoffelsortiermaschine, 7 Dezi- malwwaagen, 4009 Kartoffelsäcke, 2 Geld- \chränke, 2 Stöwer-Schreibmaschinen mit Tischen, 1 Adler-Schreibmaschine mit Tisch, 6 Schreibtischsessel, 2 Wanduhren, 8 Stühle mit Lederbezügen, 2 Roll- \chränke, 1 Aktenschrank, 1 Kopierpresse, 2 Tische, 1 kleiner Tisch, 7 Gebrauchs- pferdegeschirre, 1 Luxuspferdegeschirr, 1 Klippmaschine zum Haarschneiden der Pferde, 1 schottische Karre, 2 Schieb- karren, 7 Sacfkarren, 8 Persennige. Der Gesamtwert dieser Einlage wird auf 10 000, RM festgeseßt. Damit ist seine Einlage in dieser Höhe voll geleistet. 3. Juli 1931.

H.-R. A 614: F. W. Henry Name, Altona. Firmeninhaber ist jeßt Elektro- techniker Marcus Heinrih Hans Ramcke, Altona. Die Prokura des Kaufmanns Steen is} erloschen.

7. Juli 1931.

H.-R. A 3061: Carl Schütt & Sohn, Altona. Persönlich haftende Gesell- schaster dieser offenen Handelsgesellschaft, die am 1. Januer 1924 begonnén hat, sind die Kaufleute Carl Schütt und Otto Schütt, beide Altona.

H.-R. B 920: Grundstück3vertwwal- tung Norden Gesellschaft mit be- schränkter Hastung, Altona. Ge- jellschaft mit beschränkter Hastung. Die Gejellschaft ist am 27, Juni 1931 errichtet. Sie hat einen oder mehrere Geschäfts- führer. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist jeder für sih zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt. Die Geschäfts- führer sind von den Beschränkungen des § 181 B. G.-B. befreit. Gegenstand des Unternehmens ist die Verwaltung von Wohn- und Geschäftsgrundstücken. Das Stammkapital beträgt 20 000,— RM. Geschäftsführer ist Bücherrevisor Paul Fischer, Altona. Nicht eingetragen: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur im Hamburger Fremdenblatt.

9. Juli 1931.

H.-R. B 921: G. Hammer & Co, Gesellschaft mit beshräunkter Haf- tung, Altona. Gesellschaft mit be- schränkter Hastung. Die Gesellschaft ist am 22, Juni 1931 errichtet. Sie wird vertreten durch einen oder mehrere Ge- \chäftsführer. Sind mehrere Geschästs- führer bestellt, so ist jeder berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten und für sie zu zeihnen. Der Widerruf der Be- stellung eines Geschäftsführers is nur zulässig, wenn wichtige Gründe vorliegen. Zum Geschäftsführer wird zunächst der Kaufmann H. Hammer zu Wandsbek bestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der Handel mit Waren im Jmport und Export sowie Handelsgeschäfte aller Art, soweit solche geseßlich zulässig sind. Das Stammkapital beträgt 20 000,— RM. Nicht eingetragen: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger.

10. Juli 1931,

H.-R. A 579: R, Noske Nachfolger, Altona-Ottensen. Die offene Handels- gesellschaft ist in eine Kommanditgesell- schaft, die am 1. Oktober 1930 begonnen hat, umgewandelt. Es sind drei Kom- manditisten beteiligt.

Altona, das Amtsgericht, Abt. 6,

Arnsberg. t [35752] Jn das Handelsregister A ist heute bei der Firma Franz Funke in Sundern eingetragen:

Vertretung der Gesellschast ermächtigt. Die Geschäftsführer sind von den Be-

«Fn das Geschäft ist der S zoller Friy Funke in Sundern als persönlich

offene Handelsgesellshaft Hat am 1. Fanuar 1981 begonnen und führt die bisherige Firma fort. Arnsberg, den 8, Fuli 1931. Amtsgericht.

haftender andelsgejeli eingetreten. Die

Bad Kreuznach. [35753]

Auf Erund des § 31 Abs. 2 H.-G.-B., und § 141 F.-G.-G. soll die Firma P. Gaul zu Bad Kreuznah im Han- delsregister A unter Nr. 15 von Amts wegen gelöscht werden.

Den Gesellschaftern der Firma wird eine Frist von drei Monaten gestellt, binnen welcher sie gegen die beab- sihtigte Löshung Widerspruch erheben können.

Am 6. Juli 1981 sind folgende Fir- men von Amts wegen im hiesigen Handelsregister gelösht worden: H.-R. A 399, 416, 469, 516, 547, 687, 718 und H.-R. B 72, und zwar: Jean Ehren- hardt, M. Süßmann & Co., Karl Ehr- mann, Nathan Levy & Co., Friy Alt- hausen Sohn, Knapp '& Hamel, sämt- uich in Bad Kreuznach, Park - Keller2? Fnh. F. Pieroth, Weingroßhandlung in Bad Münster am Stein, und F. A. Eschbaum A.-G.,, Zweigniederlassung Kreuznach.

Amtsgericht Bad Kreuznach.

Berlin. . [35459]

Jn das Handelsregister Abteilung B des unterzeichneten Gerichts ist am 10. Juli 1931 folgendes eingetragen: Nr. 46 057. Femina-Palast Aktien- gesellschaft, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: 1, Der Betrieb des Femina-Palastes und der Femina-Unter- nehmungen im Hause Nürnberger Straße Nr. 50/55, 2. die Befriedigung der Forde- rungen der Gläubiger der Femina Be- triebe G. m. b. H. nach Maßgabe eines vom Vorstande im Laufe der Zeit fest- zulegenden Planes im Rahmen der wirt- schaftlichen Möglichkeit herbeizuführen. 3. die Gesellschaft darf sich an Unterneh- mungen ähnlicher Art beteiligen. Grund- kapital: 50 000 RM. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. Mai 1931 festgestellt und am 19, Juni 1931 abgeändert. Der Vorstand besteht aus zwei Personen; die Gesellschaft wird durch die beiden Vorstandsmitglieder gemein- schaftlich oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit cinem Prokuristen vertreten. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: 1, Kaufmann Heinrih Liemann, Berlin, 2, Jngenieur Dr. Max Lewy, Berlin. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Berlin W, Nürnberger Str. 50. Das Grundkapital zerfällt in 500 Namens- aktien zu je 100 RM, die zum Nenn- betrage ausgegeben werden. Die Vor- standsmitglieder werden vom Aufsichtsrat bestellt und abberufen. Die Bestellung und die Abberufung erfolgt zu notariellem Protokoll. Die Berufung der General- versammlung und die sonstigen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanze ger. Die Grün- der, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Kaufmann Paul Wulff, 2. Architekt Paul Scheufler, 3. Kaufmann ea Hahn, 4. Kaufmann Hans Kary, 5, Vürovorsteher Reinhard Sahl, 6. Dr. Max Lewy, alle in Berlin. Die Gesell- schaft tritt in die Rechte und Pflichten des zwischen der Märkischen Bau- und Grundstücksverwertungs Aktiengesellschaft, Berlin W 8,- Behrenstraße 17, als Eigen- tümerin einerseits, und der Femina, das Ballhaus Berlin, Restauration-, Tanz- und Barbetriebs-Gesellschast m. b. H. sowie Herrn Heinrich Liemann, beide Nürnberger Str. 50, andererseits ge-" schlossenen Miets- bzw. Pachtvertrages vom 10. Dezember 1929 über das Haus Nürnberger Str. 50 (Femina-Haus) ein und übernimmt insbesondere die Zahlung des Miets- bzw. Pachtzinses von 340000,— Reichsmark (Dretihundertvierzigtausend Reichsmark) jährlich an die Märkische Bau- und Grundstücksverwertungs-Aktien-

mann Hugo Hahn, 4, Kaufmann Felix Calmon, 5. Rechtsanwalt Dr. Hans Nuhemann, 6. Kaufmann Willy Ernst Respondek, 7. Kaufmann Alfred Nossek, alle in Berlin. Die mit der Anmeldung eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der Jn- dustrie- und Handelskammer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungsbericht der Revisoren auch bei der Jndustrie- und Handelskammer ein- geichen werden. Nr. 46 058. Frieß

ktiengesellshaft für Film- und Tongeräte, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: 1. Die Herstellung und der Vertrieb von Ton-, Tonfilm- und Filmapparaten und hiermit in Zusammen- hang stehenden Apparaten aller Art sowie von Erzeugnissen optischer, akustisher und feinmechanischer Art, 2. die Errichtung folcher Anlagen, die zur Erreichung und Förderung dieses Zwecks geeignet sind, 3. der Erwerb von Patenten oder Lizenzen oder Beteëiligungen bzw. Uebernahme von Firmen oder Firmenanteilen oder Vertretungen im vorgenannten Gesch#fts- zweig. Grundkapital: 50 000 NM. Aktien- gesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24, April 1931 festgestellt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstands- mitglieder gemeinschaftlih oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zu Vor- standsmitgliedern sind bestellt: 1. Kauf- mann Günther Jhlo, Berlin, 2. Jngenieur Hans Frieß, Berlin. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Die Geschäfts- stelle befindet sich in Berlin SW 48, Friedrichstraße 232. Das Grundkapital zerfällt in 50 Fnhaberaktien zu je 1000 RM, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Dex Vorstand besteht je nah den Be- stimmungen des Aufsichtsrats aus einem oder mehreren Mitgliedern. Der Auf- sichtsrat hat das Recht der Ernennung und Abberufung der Vorstandsmitglieder. Ueber die Bestellung und Abberufung ist ein notarielles Protokoll aufzunehmen. Die Berufung der Generalversammlung und die sonstigen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: Ì. Jn- genieur Dr. h. c. Max Glaser, 2. Kauf- mann Gustav Kirsch, 3. Patentanwalt Hermann Fecht, 4, Kaufmann Günther Jhlo, 5. Jngenieur Hans Frieß, aile in Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden die Gründer zu 1, 2 und 3, Die mit der Anmeldung eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsicht8rats und der von der Jndustrie- und Handelskammer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht,“ der Prüfungsbericht der Revi- soren auch bei der Jndustrie- und Handels- kammer eingesehen werden. Nr. 1084 Deutsche Kabelwerke Afktiengesell- schaft: Die Prokura des Konrad Neu- mann ist erloschen. Nr. 4427 Gustav Genschow «& Co. Altiengesellschaft : Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Juni 1931 geändert in § 34 Abs. 1 Ziff. 7 (Ver- teilung des Reingewinns). Nr. 11446 Emil Brandt Nachf. Attiengesell- schaft: Die Prokura des Berthold Schmid isst exloshen. Nr. 21 517 Afk- tiengesellschaft für Hyvotheken und Fmmobilienverkehr: Die Firma ist erloschen. Nr. 24 590 altische S): Durch Be lGUG dee (Tran- sito): Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 8. Juni 1931 is die Ge- sellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt: Jngenieur Kalman Kljatschko, Berlin, -— Nr. 36 244 „Deutsche Luft Hansa Aktiengesellshaft“ : Der Ge- sellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. Juni 1931 geändert in § 26 (Aktienhinterlegung), § 32 Abs. 4 (Prüfung durch Treuhand- gesellschaft). Nr. 40 594 Goldsiegel Kafkao- und Schokoladenfabrik Af- tiengesellschaf}t : Die Prokura des Erich Wolf ist erloschen.

Berlin. . [35460]

Jn das Handelsregister Abteilung B des unterzeihneten Gerichts ist am 10. Juli 1931 folgendes eingetragen: Nr. 30L Vereinigte Märkische Tuchfabriken Aktiengesellschaft: Die Generalver- sammlung vom 18, Juni 1931 hat die Herabseßung des Grundkapitals um 1100 000 RM beschlossen. Die Herab- seßung ist durhgeführt. Das Grundkapital beträgt jeßi 2500 000 RM. Der Gesell- schaftsvertrag ist durch Beschluß derx Generalversammlung vom 18, Juni 1931 geändert in § 3, § 4, § 13, § 14. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Bei Abstimmungen gewährt ein Stammaktien- betrag von RM 100,— sowie jede Vor- zugsaftie eine Stimme. Die Vorzugs- aktien erhalten vor den Stammaktien eine Dividende, die dem Durchschnitt des in dem abgelaufenen Geschäftsjahre je- weils von der Deutschen Reichsbank fest- geseßten Diskontsaßes entspricht, min- destens aber 6%; der verbleibende Rest des Reingewinns entfällt auf die Stamm- aktien. Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt in A. Jnhaberstammaktien 1700 zu 1000 und 7000 zu 100 RM, B. 5000 Namensvorzugsaktien zu 20 RM. Nr. 722 Niederbarnimer Eisenbahn=- Aktiengesellsha}t : Der Gesellschafts» vertrag ist durch Beschluß der General- versammlung vom 27, Juni 1931 ge- ändert in § 25 (Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder). Nr. 1664 Selas Aktien- gesellshaft: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Juni 1931 geändert in § 23 (Aktienhinterlegung). Nr. 21 234 Klöckner-Werke Aktiengesellschaft : Die Prokura für Ernst Neuvians is} er- loschen. Ne. 26 260 Gustav Lohse Aktiengesellshaft : Der Gesellschasts- vertrag ist durch Beschluß der General- versammlung vom 26. Juni 1931 geändert in §8 16 und 19, § 21. Nr. 39 609 Wochenend Haus und Boden Ak- tiengesellschaft : Der Gesellschaftsver- trag is durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 16. Juni 1931 geändert in §8 6 und 10. Nr. 41 109 North British& MercantileVersicherung®s- Aktien-Gesellshafst: James Currie, Charles James Cater Scott und Charles Cornelius Maconochie sind nicht mehr Mitglieder des Verwaltungsrats. Sir Charles Cheers Wakefield heißt nunmehr The Right Honourable Lord Wakefield of Hythe. Er is zum stellvertretenden Vorsißenden des Aufsichtsrats erwählt, Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 89 Þ,

Berlin. : [35756] _JIn das Handelsregister Abteilung A ist am 10, Fuli 1931 eingetragen worden: Nr. 77226. Orazio Bru- \chetto, Verlin. Fnhaber: Orazio Bruschetto, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 4065 Gebr. Friedländer, Berlin: Die Gesellschafter Betty raus geb. Pincsohn und Friß Strauß sind aus der Gesellschaft a G Die (Be- samtprokura des Wilhelm Lebek ist er- loshen. Nr. 63 159 Carsh «& Co. Kommanditgesellschaft, Berlin: Die Gesamtprokuren des Bruno Wienecke und des Bruno Niedcke sind erloschen. A 645 ag » vg M Getreide- geschäft: ie hiesige eignieder- lassung is aufgehoben. Nr. 69 219 Alpha Ee Anstalt Radsack «& Co. Komm. Ges.: Die Gesellschaft ist aufgelöst; die Firma ist erlo*chen. rloshen: Nr. 27 321 Richard Koehler. Nr. 53 843 Paul E Nr. 73 645 Verliner rings - ndelsgesell- schaft Grund & Co.

[mtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 90,

Berlin, y [35757] Jn das Handelsregister Abt. A ist am 10. Fuli 1931 eingetragen worden: Nr. 77 227. T, Stein, Berlin. Jnhaber: Ludwig Stein, Kaufmann, Berlin. Bei Nr, 2029 Pompe

Freyni: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Emil Freyn!

gesellschaft. Den ersten Aufsichtsrat bilden die Gründer zu 1 und 2, ferner 3. Kauf-

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89a.

ist Alleininhaber der Firma, Die Pro- türa des Rudolf Pompe is erloschen

29 S N 4 Q dd I) Y N U F) b t by B a U , N N x M Ey E » y E A A b j _# R Î V EN n N N P u E N N p ? N K N f E D E E E E E E E E E E E E E D C O A M A D M D A T A A A A D A T A I A M A S AEADTA E Dde TAMTIT T E EIEEEE E EE E EE E ETS

Ersie Zentralhandelsregisiterbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 18, Juli 1931. S. 3

Nr. 13 302 Otto Reichel: Der Ge- jell Halter Otto Reichel ist aus der ellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ilt ma Reichel, geb. Friedri, verwtw. offrn, Berlin, in diese als persón- lih haftende Gesellschafterin eingetreten. gur ertretung der Gesellschaft ist mma Reichel, geb. Fried, nur in Gemeinshaft mit dem Gesellschafter Dr. Otto Reichel ern Ine, Nr. 20 004 Adolf Ludwig Verlagsbuch- handlung und Großbuchß3inderei: Die Firma lautet jeßt: „Adolf Ludwig Kommanditgesellshaft Großbuchbindere! und Papierverarbeitung,“ Der persón- lich haftende Gesellshafter führt die Vornamen Adolf Heinrich Hans. Nr. 58 687 Stoeßer & Meister: Die Firma lautet jeßt: Stoeßer & Meister Nachf. Fnh. Gottfried Loos. Fnhaber: Gottfried Loos, Kaufmann, Berkin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Er- werbe des Geschäfts durch Gottfried Loos ausgeschlossen. Nr. 67 213 Jo- haunes NReitkneht: Offene Handels- acsellschaft seit 1, Fanuar 1931, Henriette Reitknecht, unverehel. Kauffrau, Schön- eihe (Post Fichtenau), ist in das Ge- chäft als persönlich haftende Gesell- schasterin eingetreten.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 91. [35760]

Berlin. i

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 46052, Autovertrieb Westen Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Dex An- und Verkauf von Kraftfahrzeugen allex Art und deren Zubehörteile, der Betrieb von Garagen, Autoreparaturwerkstätten sowie aller einschlägigen, in die Automobile fallen- den Geschäfte, Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kauf- mann Josef Cremer, Berlin-Halensee, Kaufmann Albert van den Boogaart, Berlin-Halensee, Gesellshaft mit be- \{chränktex Haftung. Dex Gesellschafts- vertrag ist am 3. Fuli 1931 abge- schlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: ODesfentliche ekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durŸ den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr, 17 643 Carl Alexander Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist erloschen. Bei Nr. 43 853 Femina-Betriebe Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Laut Be- {luß vom 16. Juni 1931 ist dex Gesell- schaftsvertrag. bzgl. der Firma 1) ab- geändert, Die Firma lautet fortan: Alte Hausverwaltungs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Alfred Nossek ist niht mehx Geschäftsführer. Kauf- mann Johannes Rumpelt in Berlin- Friedenau ist zum Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 45 972 Elektro- Super-Wärme-Gesellshaft mit be- schränkter Haftung: Dem - Erich Kaemmel in Bexrlin-Stegliy ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Ge- \chöftsführer oder mit einem anderen Proturisten zu vertreten.

Berlin, den 10. Fuli 1931,

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 92.

Berlin. i . [35761]

Fn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 46 055 Kabar Kleinhaus-Vau auf Raten Gesell: schaft mit beschränkter Haftung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: der Bau und - die Finanzierung von Kleinhausbauten sowie alle Geschäfte, die mit dem Erwerb, dem Bau und der Verwertung von Kleinhäusern in Ver- bindung stehen. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: 1. Archi- tekt Wilhclm Partey, Berlin, 2. Fabrik- leiterin Fräulein Emma Florian, Ber- lin. Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. Juni 1931 abgeschlossen. Sind meh- xere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer odex durch einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Nr. 46 056 Oscar Strauß && Co. Gesellschaft mit a Haftung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Wein, Spirituosen und verwandten Artikeln u Berlin. Stammkapital: 20 000 RM. Veschäftsführer: Kaufmann Oscar Her- mann Strauß, Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gejellschafts- vertrag ist am 25. Funi 1931 abge- s{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch wei Geschäftsführer oder durch einen Geschästsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zu Nr. 46 055 und 46056: Als R einge- tragen wird veröffentlicht: ekannt- machungen der Gesellschaft erfolgèn nur durch den Deutschen “Reichsanzeiger. Bei Nr. 2113 Krupp-Druckenmüller Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Robert Rudolph ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 5066 Preu- fische Verlags-Anstalt, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. jur. Heinrich Selle ist nicht mehr Geschäfsts- R. Kaufmann Leonhard Elbel in

erlin ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 30 891 Vereinigte Hochspannungs - Jsolatoren - Werke Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch Beschluß vom 5. Juni 1931 sind die §8 9 Abs. 5 (Stimmrecht) und 13 Abs. 1 neu gefaßt. Die Gesell- \chaft dauert - bis zum 31, Dezember 1936, verlängert sih aber nah Maßgabe des § 13 des Beschlusses vom 5. Juni

1931 (Bl. 116 d. A.). Bei Nr. 35 325

Koks-Vereinigung Berlin 1925 Ge- !

sellschaft mit beschränkter Haftung K. V. B.): Dur Ls vom 4. Juli 1931 ist § 8 des Gesell haue vertrags (Aufsihtsrat) geändert. Bei Nr. 43018 Judanthren-Haus Jo- hannes Lauersen Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Durh Gesell- schafterbeschluß vom 18. Juni 1931 ist der Gesellshastsvertrag in § 6 wie folgt ergänzt worden: Sind mehrere Ge- shaftsführer bestellt, so kann ein jeder von ihnen die Gesellschaft allein ver- treten. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kaufmann Friß Fisher, Bad Homburg v: d. H. Bei Nr. 43102 Lager- waren-Zentrale deutscher Wollhut- fabrikanten Gesellschaft mit ve- schränkter Haftung: Die Gesellschast ist durch Beschluß vom 6. Mai 1931 auf- gelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Geschäftsführer Richard Brandt und Hermann Schlesinger. Bei Nr. 43 468 Werkstätte vereinigter Malermeister Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Gesellshaft is aufgelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Ge- shaftsführer. Bei Nr. 44311 Ruilos Knoblauch Verwertungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- {luß vom 3. Fuli 1931 ist ein neuec Gesellschaftsvertrag errichtet. Sind meh- rere Geschäftsführer bestellt, so vertritt jeder allein. Zum stellvertretenden Ge- schäftsführer bestellt ist: Frau Marta Eppenstein geborene Bertram, Berlin. Bei Nr. 45 347 Risfs Transport=- versicherungsgesellschaft mit be- schränkter Haftung: Hans von Maltiß ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 45 993 Ostdeutsche Hypotheken- umschuidungs- und Vausparkasse Gejellschaft mit beschränkier Haf- iung: Dem Eberhard Wenzel in Bunz- lau ist Prokura erteilt derart, daß er be- rechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Nachstehende Firmen sind erloschen: Nr. 16559 „„Universitas8“/ Handels- gesellschaft mbH. Nr. 35262 „Sur- govit‘“’ Chemische Produkte GmbH. Berlin, den 10. Fuli 1931. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 983.

Berlin. [35754] Fn das Handelsregister Abteilung B des unterzeichnetew Gerichts ist am 11, Fuli 1931 folgendes eingetragen: Nr. 17613 Dr. Casfsirer & Co. Aktiengesellschaft: Dex Gesellschasts- vertrag ist durch Beschluß der General- versammlungen vom 29, Funi 1931 ge- ändert in: § 8, §8 11 und 12, § 13, 8 16. Nx. 23051 Carl Flohr Aktiengesellschaft: Fohn Lewin 1st nicht mehr Vorstandsmitglied, Nv. 24 681 Chemische Fabrik Dr. Hein- rih Haller Aktiengesellschaft: Hel- muth Hoppe und Karl Schindler sind nicht mehr Vorstandsmitglieder. Nr. 32 299 Aktiengesellschaft für Eigen- tumschutßz: Berthold Braun ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Nr. 33 925 Deutsche Versicherungsbank Aktien- gesellshaft: Durch Beschluß der Ge- neralversammlung vom 28. Mai 1931 ist der Gesellshastsvertrag iw § 2 ge- ändert. Der Gegenstand des Unter- nehmens ist auf die Kraftfahrzeugver- siherung ausgedehnt. Nr. 43 343 „Frieden“ Deutscher Bestattungs- und Versicherungs8verein auf Gegen- seitigkeit: Der Gesellschaftsvertrag ist dur Beschluß der Mitgliederversamm- lung vom 28, April 1931 geändert in 8 8 (Aufsichtsrat). Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89a.

Berlin. : L [35755] Jn das Handelsregister Abteilung B des unterzeichneten Gerichts ist am 11. Juli 1931 folgendes eingetragen: Nr. 22 912 Kessel « Röhl, Granit- und Marmorwerke Berlin-Wolgasft, Aktiengesellschast: Durch U der ie Geo S vom 2, Full 1931 ist die Gesellshaft aufgelöst. Zu Liquidator ist bestellt der bisherige Vorstand Arnold Gelfmann. Nr. 29 048 Wohnhaus-Grundstücks-Ver- wertungs - Aktiengesellshaft am Lehniner Platz: Otto Boese ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Kaufmann Walter Zacholowski in Berlin ist zum Vorstandsmitglied bestellt. Nx. 42 685 E. Kümmel Aktiengesellschaft: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 11. Funt 1931 in § 12 (Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats) geändert. Emañuel Kimmel ist niht mehx Vorstand. Zum Vorstand bestellt is Rechtsanwalt Lothar Peisach, Berlin. Nr. 42 708 Oberon Grundstücksverwertungs- Aktiengesellschaft: Dr. Paul ee mann Á niht mehx Vorstand. Kauf- mann Alfred von Below in Berlin- Stegliß ist zum Vorstand bestellt. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 89 b.

Berlin. : [35758]

Jn das Handelsregister Abteilung A ist am 11. Juli 1931 eingetragen worden: Nr. 77229. Hollerbaum «& Schmidt, Berlin. Fnhaber: Friß von Lindenau, Kaufmann, Berlin- Schlachtensee. Friy von Lindenau hat das Geschaft mit dem Firmenreht von der unter 2 H.-R. 39381 ein- getragenen gleihnamigen Gesellschaft mit beschränkter Ba erworben. Der Uebergang der 1m Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist beim Erwerbe des Geschäfts durch

um

; | ist Prokura derart erteilt, daß sie die Ge-

77230. Bruno

Treptow. Nr. Jnhaber: Bruno

Kneifel, Berlin. Kneifel, Kaufmann, Metgethen bei Königsberg tpr. Einzelprokuristin: unverehelihte Helene Nagel, Berlin. Nr. 77231. David Bochner, Berlin. FJunhaber: David Bochnexr, Kaufmann, Berlin, Bei Nr. 17 974 H. E. Buße, Berlin: Fortan sind beide Gesellshafter nur gemetinschaftlich miteinander zur Vertretung der Gesell- haft berechtigt. Nr. 24 645 Johaun Cölln, Berlin: Die Prokura des Otto Griebel ist erloshen. Dem Robert Heinrich Brumm, Berlin, und dem Friedrich Schulte, Nowawes (Bz. Pots- dam), ist derart Gesamtprokura erteilt, daß jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem anderen Gefamtprokuristen zur Vertretung der e ermächtigt 1. Nr. 38840 Pauíi Vaumaunn Buchhandlung, Leihbibliothek und Verlag, Berlin: Die Prokura der Käthe Schmalz is erloschen. Nr. 56 752 Brandes & Schöning Nachf. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung «& Co.: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma ist erloschen. Nr. 68059 Hans Flatau: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Nr. €6 734 Paul Dahmen Dahmens Auto Rundfahrt: Die Zweigniederlassung in Berlin ist auf- gehoben. Erloshen: Nr. 56 520 Heinrih Arem. Nr. 70792 Kurt Joachimsthal,

Abt. 90.

Berlin, [35759] Fn das Handelsregister Abt. A ist am 11. Fuli 1931 eingetragen worden: Bei Nr. 33316 Gustav Winkler: Die Ge- samtprokura des Johannes Flehmig ist erloschen. Nr. 73 384 Schröter & Co.: Die Gesellschaft is aufgelöst, die Firma ist erloschen. Gelöscht: Nr. 46 345 Hans Taets von Amerongen, Nr. 46 859 Albert Merz, Nr. 49704, Same Wittenberg, Nx. 61 449 Hein- rich Schad, Nr. 64314 Ernsr Ort- man! Inh. Franz Baume und Nr. 70 225 Paul Ohlendorf.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 91.

Amtsgericht Berlin-Mitte

Bernburg. . [35457] Jn das Handelsregister ist eingetragen: Abt. A Nr. 1447 am 1. 7. 1931 die Firma „Albert Richter Textilwaren- Großhandel“ in Bernburg und als Jnhaber der Kausmann Albert Richter daselbst; dem Diplomkaufmann Dr. rer. poi, Kurt Richter in Bernburg ist Prokura erteilt,

Abt. A Nr. 1448 am 1. 7. 1931 die Firma „Franz Bertram Textilwaren- Großhandel“ in Bernburg und als Jnhaber der Kaufmann Franz Bertram daselbst.

Abt. A Nr. 1446 am 9. 7. 1931 bei der offenen Handelsgesellshaft in Firma eGebr. Korbmacher““, Zweignieder- lassung in Bernburg der unter der gleichen Firma in Köthen bestehenden Haupt- niederlassung: Die Gesellschaft ist auf- gelöst; der bisherige Gesellschafter Wil- helrn Korbmacher führt das zur Haupt- niederlassung erhobene Geschäft als Einzel- faufmann unter unveränderter Firma fort,

Abt. B Nr. 193 am 9. 7, 1931 bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma „Anhaltische Vertriebs gesell- shafst für akustishe Apparate m. b. H.“ in Leopoldshall: Die Ver- tretungsbefugnis des Max Kirschmann ist beendet; der Direktor Adolf Steindorff ein ist zum Geschäftsführer be- tellt.

Abt, B Nr. 12 am 3. 7. 1931 bei der Aktiengesellschaft in Firma „Chemische Werke vormals P. Römer & Co,“ in Nienburg a. S.: Die Vertretungs- befugnis des Vorstandsmitglieds Penszl ist beendet; dem Otto Rabenau in Oranien- burg bei Berlin und Ernst Dinse in Stettin

sellschaft nah Maßgabe des Gesellschafts- vertrags vertreten. Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 28. 5. 1931 soll das Grundkapital auf 500 000 RM herabgeseßt werden. :

Abt. B Nr. 76 am 1. 7. 1931 bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma „M. Klestadt G. m. b. H.“ in Bernburg: Durch Beschluß der Gefsell- \chafterversammlung vom 27. 6. 1931 ist die Gesellschaft aufgelöst; Liquidatoren sind dié Kaufleute Albert Richter und Franz Bertram, beide in Bernburg.

Folgende Firmen sind gelöscht: Abt. B Nr. 185 am 30. 6. 1931 die Gesellschaft mit beschränkter Aelt in Firma „Jdas Chemiïalien-Vertriebs-Gesellschaf}t m. b, H.“ i. Liquid. in Leopoldshall. Abt. A Nr. 1352 am 9. 7. 1931 „Dirk- Ms & Tangermaun“ in Leopolds- hall.

Amtsgericht Bernburg, 11. 7, 1931.

: [35762] Bischofswerda, Sachsen. EN Blatt 557 des Handelsregisters für die Firma Paul Zschippang, Zigarren- und Zigaretten-Groß- handlung mit dem Siy in Bischofs- werda, ist heute eingetragen worden: Der - Kaufmann Paul Otto Zschip- pang in Bischofswerda is als Fnhaber ausgeschieden. Die aufmannsfrau Marie Martha Sshippang eb. Boru- cinski in Bischofswerda ist Fnhaberin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten : Macrey Erwerb des Geschäfts arie Martha

schlossen. Dem Kaufmann Paul ippang in Bischofswerda ist Pro- ura erteilt. Amtsgericht B peiverda,

am 11. Juli 1931.

Braud-Erbisdorf. [35763] Jm hiesigen Handelsregister ist heute auf dem die Firma Vereinigte Brander Tafelglashütten mit beshränkter Haf- tung in Brand-Erbisdorf betr. Blatt Nr. 160 eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Ser Brand-Erbisdorf,

en 11. Juli 1931.

Î

| Braunsehweig. [35764] | In das Pr greoner ist am/| 13. Juli 1931 bei der Firma Voigt- ; länder & Sohn, Aktiengesellshaft in ! Braunschweig, eingetragen: Dem ! Günther R. Guth und dem Dr.-Fng. i Walther Forstmann, beide in Berlin, ist Gesamtprokura erteilt. Ein jeder kann die Gesellshaft in Gzmeinschaft mit einem Vorstandsmitglied, einem Prokuristen oder einem Zandlungs- ; bevollmächtigten vertreten. Amts- ! geriht Braunschweig. | Burgdorf, Hann. [35765] Fn unser Handelsregister B ist heute untex Nr. 44 bei der Keramischen ! Hütte, Aktiengesellschaft in Sehnde, folgendes eingetragen : Nach dem Beschluß der Generalver- sammlung in Hannover vom 23. Funi | 1931 sind die 100 Aktien zu je 200 RM i erseßt durch 20 Aktien zu je 1000 RM ! im Wege der Zufammenlegung von 5 Aktien zu je 200 RM in 1 Aktie zu | 1000 RM. Das Grundkapital von | 160 000 RM besteht danach aus 109 Aktien zu je 1000 RM. Amtsgeriht Burgdorf, Hann., den 11. Juli 1931.

Burgderf, Hann, [35766] | Jun unser Handelsregister ist heute unter Nr. 290 bei der Firma Nord- deutshe Wegebauindustrie Hermann Ruhkopf, Hannever, Siy Dollbergen, folgendes eingetragen: Offene Handelsgesellshaft, Clemens Hunger ist in das Geschäft als persön- lih haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1931 begonnen. - Der Uebergang von Ver- bindlichkeiten, die vor dem Tage seines Eintritts in die Gesellschaft vorhanden sind, auf den Gesellshafter Clemens Hunger ist ausgeschlossen. Amtsgeriht Burgdorf, H.,

den 14. Fuli 1931.

Detmold. [35767] | Jn das Handelsregister ‘A Nr. 259 ist zu der Firma Friedrich Brand, ! Lebensmittelgroßhandlung in Detmold, heute eingetragen worden: Das Geschäft ist vom 1. Juli 1931 ab dem Kaufmann Friy Meise zu Det- mold verpachtet worden, der es unter der bisherigen Firma mit dem Zusatz Funhaber Friß Meise weiterführt. Der Vebergang der im Betriebe des Ge-! schäfts von dem früheren Fnhaber be- ründeten Verbindlichkeiten is ausge- schlossen. Detmold, den 13. Fuli 1981. Das Amtsgericht. T.

Döbeln. [35768] | Auf Blatt 859 des hiesigen Handels- | registers ist heute die Firma Hugo | Schiffer in Döbeln und als deren Fn- | haber der Fabrikaat Hugo Schiffer in Lüdenscheid i. W. eingetragen worden. | Angegebener Geschäftszweig: Metall- | und Lackierwarenfabrik, Geschäftslokal: | Waldheimex Straße 1—3, | Amtsgericht Döbeln, den 14. Fuli 1921

j j j

[35769] |

Duisburg. : : | Jn das Handelsregister ist einge- ! tragen: j Am 7. Juli 1931: j

Untex B Nr. 1416 bei der ens J. H. W. Dieß Nachfolger Gesellschaft | mit beschränkter Haftung, Zweignieder- |

lassung Duisburg: Die hiesige Zweig- | niederlassung ist aufgehoben. |

Unter B Nr. 1487 bei der Firma De- | mag Alktiengesellshaft in Duisburg: | Die Prokura des Rudolf Berger ist er-

loschen. Am 8. Fuli 1931: j Unter B Nr. 90 bei der Firma | R Mise Baugeräte Manufaktur Ge- | sellschaft mit beschränkter Haftung in Duisburg: Die Firma ist erloschen. L Am 9. Juli 1931: Unter B Nr. 1648 bei der „Derutra“ Deutsh-Russishe Lager- und Transportgesellshaft mit be- Pier nd, Zweigniederlassung uisburg-Ruhrort: Die Zweignieder- H ung in Duisburg-Ruhrort ist aufge- o

en. Am 10. Fuli 1931: i

Unter A Nr. 4206 die Firma Ham- Dorner DY iene-Reform- u. Kräuter- geschäft Leodor Pothmann in Ham- orn. older ist der Kaufmann Theodor Pothmann in Hamborn.

Unter B Nr. 399 bei der Firma All-

irma

Haftung in Dal: Durs) Gefell- . Juni 1931 ist

i chafterbeschluß vom ie » *Beidalt aufgelöst. Der bis- er B Gejchä s P 1st Liquidator. ie Firma ist erloschen. Unter B Nr. 1623 bei der Finna Jos nn Orts & Söhne Gesellshaft mit eschränkter Haftung in uisburg: Durch Gesellschafterbes ne vom 26. Juni 1931 is der Gesell bere trag geändert. Der Geschä “g vi Friv E "Besellschaft arc er retung der Gese t erehtigt. Dr. Hans Orts hat sein Amt als Ge: schäftsführer niedergelegt, Amtsgericht Duisburg.

Eberswalde. [35770]

Die Firma Nr. 464 unseres Handels- registers A. Hermann Säzler, Ebers- walde, soll na §8 31 Abs. 2 H.-G.-B. gelösht werden. Der eingetragene FFn- haber Hermann Sâäzler, Aufenthalt un- bekannt, kann hiergegen binnen dret Monaten Widerspruch erheben.

Eberswalde, den 1. Fuli 1931,

Das Amtsgericht.

Elsterberg.

Auf Blatt 210 des hiesigen Handels- registers über die Firma Elsterbergec Textilgesellshaft mit beshränkter Haf- tung in Elsterberg ist heute eingetragen

: worden, daß die Prokura des Heinri

Albin Feter und des Friß Albert Ru-

dert erloshen und der Kausmann Friß

Albert Rudert in Elsterberg zum Ge- schäftsführer ‘bestellt ift. Elsterberg, am 11. Fuli 1931. Das Amtsgericht.

Erfurt. N [35772] Fn unser Handelsregister B Nr. 466 ist heute bei der „Beyer & Co., Gesell-

| haft mit beshränkter Haftung“, hier, ! eingetragen: ; ! als Geschäftsführer abberufen. Neu zum | Geschäftsführer bestellt

Alfred Schnabel, hier, ist

ist Kaufmann Hans Pokorny in Hamburg.

Erfurt, den 8. Fuli 1931.

Das Amtsgeriht. Abteilung 14.

Erxleben. E [35773]

H.-R. B 1. Atienzuckerfgbrik Aller- ingersleben: Die Prokura des Willi Gehrke ist erloschen,

Erxleben, den 13, Fuli 1931.

Amtsgericht. Fallersleben. Bekanntmachung.

Jn das hiesige Handelsregister A Nr. 41 ist heute bei der Firma Lon- und Ziegelwerke Ehmen Sally Wolf, Ehmen bei Fallersleben, folgendes ein- getragen: Die Firma ist erloshen.

In das hiesige Handelsregister A ist heute unter Nx. 42 die Firma Ton- und Ziegelwerke Ehmen Carl E. Fan, Ehmen bei Fallersleben, eingetragen, Bezeichnung des Einzelkaufmanns: Carl Ernst Fan, Fabrikbesiber, Bad Freien- walde bei Berlin. Amtsgericht Fallersleben, 12, Mai 1931,

Frankfurt, Main, _[3: 5] Veröffentlihung aus dem Handels- register:

A 9890, Car[ Liecßenmayer: Die

| Firma ist erxloscten.

A 11 165. Mörgen «& Pittroff: Die

| Gesellshaft ist aufgelöst, Die Firma ist | erloschen.

A 13280. Hermann Rüffer, Holz- großhandlung in Höchst a. M.: Die Prokura des Ludwig Pfeffer ist er-

! loschen.

A 2514. Schirmer «& Mablau: Der Buchdruckereibesißer Julius Schirmer, Offenbach a. M,, ist aus der Besellschaft ausgeschieden. 0

A 12334. Stadtbild Dr. Frit Dietz, Kommanditgesellschaft: Die Kaufleute Hans Schaefer und Gustav Kopriva, Frankfurt a. M., sind als per- sönlih haftende Gesellsbaster einge- treten. Zur Vertretung der Gesellschaft sind diese nux gemeinsam berechtigt. Der Kaufmann Dr. Friß Dieß is aus der Gesellshaft ausgeschieden. Ferner ist ein Kommanditist ausgeshieden. Die Prokuren der Kaufleute Hans Schaefer und Gustav Kopriva sind erloschen.

A 8931. S. Hirsch: Der Kausmann Moriß Hirsh zu Worms ist aus der Ge- sellschaft ausgesckieden. Die Prokuren der Kaufleute Nikolaus Wissenbah, Groß Auheim, und Karl Sthneiders,

| Frankfurt a. M., sind erloschen.

A 6410, Goldschmidt «& Stern: Die Prokura des Benny Marx, Frank- furt a. M,., ist erloschen.

A 11571. Frankfurter Trommel Groß dampfwäscherei Rudolf Hin- teler Nachf.: Die Firma ist erloschen.

A 9975. Dr. S Paschen: Die Firma ist erloschen.

A D 254. R. Hönigsberger & Co.t

Die D BEN ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. A "s 1048, Hugo Meyer: Die Firmä ist erloschen. n Ao Edox Schuhhaus, Erich Levi, Frankfurt a. M. nhaber Kaufmann Erich Levi, Frankfurt a. M.

Frankfurt a. M,, den 11. Zuli 1931.

Amtsgericht. Abteilung: 41.

Frankenstein, Schles. [35776]

emeine Comnmiissionsgesellschaft mit_be- shränkter Haftung in Duisburg: Otto Zimmermann ist nicht mehr Geschäfts- führer. Der Kaufmann Ernst Lehmann in Duisburg is zum Geschäftsführer bestellt. i : Inter B Nr. 429 bei der Firma

den Erwerber ausg&äschlossen. Einzel- prokurist: Bruno ‘BVenish, Berlin-

t Zschippang geb. Borucinski ausge-

Westdeutsche Ga au und Kies- baggerei-Gesellshast mit beschränkter

| Jn unser Handelsregister Abteilung B | Nx. 25 i} am 8. Juli 1931 bei der ! Buckerfabrik Frankenstein, Aktiengesell- | haft, Zadel bei Frankenstein i. Schles, eingetragen worden, daß der Fabrik- direktor Heinrih Ahlers aus dem Vor- stand ausgeschieden und an seine Stelle der Fabrikdirektor Herbert Rübekeil in