1931 / 167 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[36764]

D. S. Levy «& Söhne A.-G.

in Die Gesellschaft

Liq ift

“dur Beschluß

der L ada vom 30. Xuni 1931 aufgelöst. Zum Liquidator ist be-

stellt der Kaufmann Leo Rosenbacher, r der Gesell-

mburg.

Die Gläubi schaft werden au

gefor prüche bei der Ge

ellsihaft anzumelden.

de

ihre An-

Hamburg, den 17, Juli 1931. Der Liquidator: L. Rosenbacher.

35402]. arpathia - Marmorwerke, A.-G., Dresden-A. Vilanz per 31. Dezember 1930. Aktiva. RM [5 E 40ck 0 66 650/42 Wechsel . Ä S 1 785|— Außenstände E 192 629/83 Waren. . 158,93 Abgang . 458,93 1 700|— Muster —— L— Zugang .. 149, 150 |— Utensilien 413,— Abschreibung 370|—

Beteiligung. « « Anlage Dolomit

Verlust

Passiva. Aktienkapital . . Bankschulden . . «

Darlehen

Sonstige Gläubiger . . Schwebende

keiten Dolonfit “. .

Akzepte

Veébindlich-

4 - 113 867/20 - 310 348/01

26 477/86

647 978 32

j 218 000|— 48 692|— 287 629/08 56 645/07

1 17 912/17 19 100

647 978/32

Gewinn- und Verlustrechnung.

Gehälter

Reisespesen . Waren « Zinsen und Diskont Allg. Unkosten . . s Abschreibung Utensilien

MustéL «s «

A p

Verlust i: Giu e 6 a.

Badische Landeselektrizitätsversorgung Aktiengesellschaft (Badenwerk).

Vilanz per 31. März 1931.

[36400].

P: S: 0 S ck._P R R E A E

RM |5 10 380|— 1415/95 458/93

7 568/19 6 760/79 43|—

26 626/86

S

26 477|86

26 626/86

Ersie Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staat8anzeiger Nr. 167 vom 21. Juli 1931. S. 4

[35154]. Deutscher Versiherungsbund für die Veamienshaft ae Wedomasé Sachv U S, in

iquidation.

für das Geschästsjahr 1930 vom r da

1. Januar bis 31. Dezember 1930.

RM A. Einnahme . . + « - . |

B. Ausgabe E E P R

IT. Bilauz für den Schluß des Geschäfts jahrs.

A. Aktiva. RM [D I. Forderungen . . « « + « | 561631 2. Einzahlung a. Aktienkapital | 27 383/69

Gesamtbetrag [33 000)—

B. Passiva. 1. Aktienkapital . . . + » « |30.000|— 2, Organisationsfonds « « « | 3000|—

Gesamtbetrag {33 000|— Berlin, den 15. Juni 1931. Der Aufsichtsrat. Schulze, Die Liquidatoren : Seiffert. Holst. Lorber.

E A [34322].

Eisenwerk Ohligs Aft.-Ges., Ohligs. Bilanz per 31. Dezember 1930.

I [12%

RM |5 Kasse A4. 00. S E 508/35 E e000 47/60 Reichsbank .. + « » e « e | - 179/40 Deutsche Bank » « - « o 147|— Warenbestand « « «+ e « « e |81 983/39 Debitoren «oe tesr1 8 IVOINE Verlustvortrag d S A 2 407/30 Verlust E E 45/45

90 517/03

E

Kapital

Reserve T C 713/83 Kreditoren « « - o. o o. 184 803/20 90 517/03 Gewinn- und Verlustrechnung. RM |5 Unkosten T0000 L 638/75 35 6387 Bruttogewinn « + « e o o » [35 593/28 Verlust. „eo oe ooo) 45/45 35 638/73

E E N L Ne E Disagio aus der 6% Schweizerfrankenanleihe IT von 1930 Guthaben eins{chl. bei Banken

Kontokorrentschuldner

Aktiva. RM H E Ee E S N H L U 650 169/91 Gebäude É RT . d E S T 0.0 S S S Â 6 254 451 T4 WETLIEVSANINAEN + + + . o o e 9900 0000/0000.0,00 66 463 989/69 Im Vau befindliche Anlagen « «e a odo e oda 18 851/58 Zähler S S A S S S De M . E. D E S E E: E G 2 470 041 03 Inventar, Apparate, Werkzeuge und Fahrzeuge. « « « «o 6 1 U 0 Epe A E P Beteiligungen. . « . « E Ee E N Effekten E E C d E T0 Q. S S +2 o 0: 9

Vorausbezahlte Versicherungsprämien . «

Anmerkung: Fremde Kautionen RM 114 587,82

Passiva. Aktienkapital E S S S Saone B 27 000 000|— | Rückgabe die Aushändigung der Aktien- Kohlenwertanleihe 26 521 t à RM 18,50 Kohlenwertanleihe auf Reichsmark umgestellt ... C 215 503/75 6% Schweizerfrankenanleihe T von 1928 Schw. Frk. 49000000,— 39 795 350|— | beträgen wird durch die Umtauschstelle

6% Schweizerfrankenanleihe IT von 1930 Schw. Frk. 12000000,— Anleihezinsen Kohlenwertanleihe + nicht eingelöste Zinsscheine . . Anleihezinsen 6% Schweizerfrankenanleihe T von 1928

M D 4.0 E: 0 E 6 @ 0-9

+ nicht eingelöste Zinsscheine ._.

Anleihezinsen 6% Schweizerfrankenanleihe von 1930

E S

Kontokorrentgläöubiger Ruhegeld- und Hinterbliebenenversorgung

Reservefonds I (geseßlicher) . . Reservefonds IT Erneuerungskonto . . . Gewinn- und Verlustkonto .

Anmerkung: Fremde Kautionsgläubiger RM 114 587,82 Solidarbürgschast für die Schweizerfrankenanleihe von 1929 der Schluchsee- werk A.-G., Freiburg i. Br., laut Mitteilung im Bericht des Vorstands für das Ge- schäftsjahr 1928/29, Seite 5. Sonstige Bürgschaften RM 1 941 000,— Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1931.

e

Vetriebsausgaben, Versicherungen, veriraglihe Zuwendung für die Ruhegeld- und Hinterbliebenenversorgung, Disagio, Fremdstrom- J . . . . . . . . . . . . . . 7 080 891

V «e «a e Verwaltungsunkosten und Steuern... eee ee e [1534638

-- niht eingelöste Zinsscheine A Darlehen . . .

o. 0. 0 6 L 0

Soll.

Anleihen- und sonstige Zinsen . . . ..

Abschreibung von Jnventar, Apparate, Werkzeuge und Fahrzeuge Erneuerungskonto .

Verteilung des Reingewinns:

Gesebliche Rücklage in den Reservefonds

9% Gewinnanteil aus RM 27 000 000,— . Vortrag auf neue Rechnung . . .

Vortrag aus 1929/30

Haben.

Stromeinnahmen . ..

Verschiedene Einnahmen . ..

Karlsruhe, im Juli 1931.

Der Vorstand.

. . . .

G D E G 128 625,—

Dr. O. Helmle. R. Fettweis.

7 195/21

L I G 490 638/50 | urkunden zu gegebener Zeit erfolgt. Der An- und . Verkauf von Spigzen-

___RM 5895,—- ._RM 792 575,—

N RM 194 100,—' A 2 494,43 196 594/43

11 100 000

110 643 907/85

RM

29

1788 800 89 416 2 000 000

LETS

“_RM . . . . . 2 430 000,—

o 13.868,81 | 2572 483/81 15 066 230/11

14 988 656/43 42 197/15

15 066 23011

E E ..

Aktienbrauerei Union, vormals C, Ueberlé « E. Charlier, Aktiengesellschaft in Liquidation. Unsere Aktionäre werden hierdurch zu der ordentlichen Hauptversammlun eingeladen, die am G6. August 193 um 16,30 Uhr in unserem Anwesen Trier, Olewigerstr. 1, stattfindet. Tagesordnung :

und Genehmigung Bilanzen zum 30. September 1930 und 30. Juni 1931. 2. Entlastung des Aufsihtsrats und des Liquidators. 3, Aufsichtsratswahl.

4, Beschlußfassung

Liquidation. Diejenigen Aktionäre, Hauptversammlung - teilzunehmen beadb- sihtigen, haben. den- Nahweis über den Besiß der S Sazßungen zu liefern und die Aktien spätestens drei Tage vor der Hauptver- jammlung in die auf dem Geschäfts- zimmer der Brauerei aufgelegte Liste eintragen gu lassen und die Éintritts- farte daselbst in Empfang zu nehmen.

Trier, den 15. Juli 1931, Der Aufsichtsrat. OliverFaeger. Der Liquidator: Dr. Schmeßtzer.

1. Vorlage

Beendigung

f

Lederfabrik vorm. H. Deninger «c Co. A.-G., Lors bach i. Ts, 2. BVekauntmachung. L. Kapitalherabseßzung.

Die ordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 25. April 1931 das Grundkapital von RM 8320 000,— im Verhältnis von 5:1 auf RM 64 000,— herabzuseßen.

Die Generalversammlung hat ferner beschlossen, das h-rabgeseßte Grundkapital von RM 64 000,— um RM 256 000 durch Ausgabe von Stück 2560 neuen Jn- haberakftien zu je RM 100,— mit Ge- winnberechtigung für das Geschäftsjahr 1931 zu erhöhen. Das geseßliche Bezugs3- recht is ausgeschlossen.

Nachdem der Beschluß über die Kapital- herabseßung und die durchgeführte Wieder- erhöhung in das Handelsregister ein- getragen sind, fordern wir gemäß § 290 H.-G.-B. die Fnhaber unserer Aktien auf, ihre Stücke über RM 100,— und RM 20,— nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs- scheinen zum Zweck der Zusammenlegun s pm 23. September 1931 einschließli

ei der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft Filiale Frankfurt (Main) in

Frankfurt a. Main während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen. Hierbei ist ein Verzeichnis in doppelter Ausfertigung beizufügen, aus welchem sich der Nennbetrag, der Aussteller und die Nummern der Stücke

hat beschlossen,

Gegen eingereichte je 5 Aktien zu 556 956/85 | NM 100,— oder gegen je 25 Aktien über 956 956/85 | RM 20,— wird éine „gültig gebliebene“ 14 144 366/50 | Aftie über RM 100,— und gegen je 1883 532/21 | 5 Aftien über N 20,— eine f gebliebene“ Aktie über 405 213 98 gegeben. Die Aktien zu RM 100,— sind 14 993 477/35 | mit Gewinnanteilscheinen. Nr. 1 u. fffff., 2768 800/50 | bie Aktien zu RM_20,— mit Gewinn- 26 860/30 | anteilscheinen per 1931 nebst Erneuerungs-

110 643 907/85 | scheinen versehen. —| Ueber die zum Umtausch eingereichten Beträge erhalten die Einreicher nicht über- tragbare Kassenquittungen, gegen deren

M 20,— zurüdck-

9 737 400|— | vermittelt. Der Umtausch exfolgt provisionsfrei, H 14 361,25 20 256/25 | sofern die Aktien am zuständigen Schalter N der vorgenannten Stelle während der üb- lichen Kassenstunden eingereicht werden; E 12 108,96 804 683/96 | andernfalls wird die übliche Provision in | f SEERS S S E A I Anrechnun e troß dieser Aufforderung nicht E Ee rectzeitis zum ia Ca eingereiht werden, werden gemä 4035 557115 | Abs. 1 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Das ilt D Un E A E ie die zum Ersaß durch neue 1 568 136/— | Aftien erforderlihe Zahl nicht erreichen 900 000|— ] und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechuung der Beteiligten zur Ver- 2 572 483 81 | fügung gestellt sind. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien wer- den für Rechnung der Beteiligten durch die Gesellschaft zum Börsenpreis3, in Er- mangelung eines solchen durch öffentliche Versteigerung verkauft werden. Erlös wird den Beteiligten unter Abzug der entstandenen Kosten ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt. Aktien, welche die zum Ersaß durch | A neue Aktien erforderlihe Zahl nicht er- reichen, der Gefellshaft aber zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten ur Verfügung gestellt sind, werden für raftlos erklärt, und mit den an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszu- gebenden neuen Aktien wird gemäß § 290 Abs. 3 verfahren werden.

11091 724/77 | ‘le: 1 115 579/23 Cte,

Wir fordern gleichzeitig die Gläubiger der Gesellschaft hiermit auf, ihre TON S e E Juli 193 or3bacch i. Taunus, d. 21. Juli 1931. Le SUINE Lederfabrik vorm. H. Deninger & Co. A.-G, Der Vorstand. Martin Straßburger.

Bergisch-Märkische Zundustrie-Gesellschaft.

[36775]. Vilanz am 31. Dezember 1939.

Aktiva.

Bargeld, Reichsbank- und Postscheckguthaben Guthaben bei Banken und Bankfirmen . . . Wechsel E: M E E S E S E a Eigene Wertpapiere:

E e o 20066

E S oa Beteiligung an Gemeinschaft3unternehmungen Dauernde Beteiligungen bei anderen Firmen Schuldner in laufender Rechnung:

E

O P e oe oe E Ea Grundbesitz:

E s nos

E eaen BUPoelarforderugen ¿ s ¿eco s E E U _ C

Passiva. C E s Gläubiger in laufender Rechnung: Guthaben deutscher Banken . . .. Einlagen auf gebührenfreier Rechnung:

darüber hinaus bis zu 3 Monaten

1 884 417/19

R innerhalb 7 Tagen fällig . . . . 58 243,66

fällig O S E. 4 D S 10 000,— nah 3 Monaten fällig . . . . . 10 450,—

Sonstige Gläubiger innerhalb 7 Tagen fällig Langfristige Anleihen bziv. Darlehen „. -». + D «0:6 4 ed a C

Gewinn- und Verlustrechnung

RM 4 993 2 3237| 1499/20

S L

30 518/10 1— 10 750|—

463 541/37

70 000|—

872 075/7L

129 276178 1/ 299 422187

1 000 000|—

487 886/69 396 530/50

188441719

Wuppertal-Varmen, im Juni 1931.

Der Vorstand. Eberhard Ascher.

Deutsche Ton- & Steinzeug-Werke Aktiengesellschaft.

Soll. für das Geshäftsjahr 1930. Haben. RM |5 RM [H

Vortrag aus 1929 310/67} Gewinn aus industriellen Beteili- ] Verwaltungs- E 7 169/90 unkosten « , 70 927/93 Suien und Provisionen . 33 019/15

Abschreibungen auf ewinn aus Wertpapieren

Wertpapiere und Gemeinschaftsgeshäften . . 51 726/02 Beteiligungen 638 263/87} Miet- und Pachteinnahmen . 66 735|75 Steuern . « « e 40 110/07} Verschiedene Einnahmen . . . 41 538/85 i E 250 900|— Be s ooo Cv tien 749 612154 T49 612/54

[36778]. Vilanz zum 31. Dezember 1930. Aktiva. N RM |Y Brn s und Tongruben » « « oe 600 44 M 4 ca oa CT 40j 04 Abschreibung auf Tongruben « s deo —/| 601 891/04 Gebäude und Brennöfen « « «e q de c E 3 398 944 Abschreibung Q TOÉEY 3 215 892|— Maschinen und Utensilien « «ao Zugang . « « o o o o oa 00d Abschreibung « C. 729 259/59 Gleisanlagen «eee ei 00 Zugang + «e eo ee o a a 9000 T0 Abschreibung « E. T0000. 15 450|/— Patente. .. «aso o 00e dd 000 H Vüroeincichtung » a zee eet S BULANg s - 04 400 daTitecoo m: Abschreibung « S P 0 E E S O [ E 0 1|— Automobile und Fuhrpark. e « «¿oe 0 15 000|— Zugang « - o o ee o E S3: O: oe o 0 0E U E 9 150|/— Kassenbestand G0 00 0ST T0 6 729/40 Wechselbestand . . G E ES T 114 540|— Wertpapiere und Beteiliguagen « «e «¿o 6 679 838/85 Misensinde (daruiler V Htergesellschaften 100 863,70) 1 166 54564 ußenstände (darunter Tochtergesellschaften s rate DoA 2 Se E Z A ) 1 525 931/48 Noch nicht eingezahltes Aktienkapital «ea. 64 500¡— e E L E E TI S Ll 114 389 123/32 Passiva. Aktienkapital: Stammaktien . 0 8 #0 -6 9. B 9 .‘ 80 . 10 000 000! A Vorzugsaktien E C Ee 10 165 000|— M ea e 1 693 732/68 Teilschuldverschreibungen « « eso eee eo 3 005/46 Hypothekenschulden E000 T E e 6 60 376/21 Betriebsumstellungsreserve. « «oe e o ooooo 381 131/44 Delkredererüdcklage Sm. D: O0. E E S. 100 000|—- Dividende, unerhobene .. e... eo ooo 10 410/75 Verbindlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . 883 842 12 Uebergangsposten nebst Rücklage für Steuern . « « « 400 818/48 Bruttogewinn einschl. Vortrag « «e «eso —= Abschceibungen .. « oooooooo Reingewinn . . . . . « . . . . 6 o . . * . o . . 690 806 18 E E E Ee Ee

Gewinn- und Verlustrechuuug.

Handlungsunkosten .... s Soziale Lasten und Wohlfahrt3ausgaben Steuern und Abgaben ...... Abschreibungen . . « «o ooo DIEINGCIOINI, « « «avo q ooo

G. S-M V G Q: S

Haben. Gewinnvortrag aus 1929 Fabrikationsgewin . . „eo

P S-M S. 0M _ R N e. ckch- ch.WM S-M É e G S P: E: S G S E.@ S G. E S E S Q E §

Sonstige Einnahmen .... eo ooo

Verlin-Charlottenburg, den 16. Juli 1931. Der Vorstand.

\_ 114 289 123/32

RM |2

910 977/09 240 275/33 434 082/36 372 011/55 690 806/18

2 648 152/51

104 621/17 1 751 447/41 792 083/93

"2 648 152/51

Ir. 167.

Zweite Anzeigenbeilage zum Deutschen ReichSanzeiger und

Verlin, Dienstag, den 21. Fuli

7. Aktiengesellschaften. Rudolph Karstadt Aktien

Vilanz per 31. Januar 19

[35399].

i Aktiva. 3, Grundstüde!): Bestand aur 1, 2, 1930 , „, Zugang . - . . . . . . , . . .

Abgang « »

2, Gebäude?): Bestand am Zugang « - »

¿2% 1000 . o.

S: E O:

L

Abgang S T9000 0 Abschreibung S 3, Jnventar u. Maschineu?): Bestand am 1.2,1930 Zugang E ck06 S A

L. T

O ¿s oa S i 4, Vorauszahlungen sür Neubauten und Ein-

E a C e en 5, s und Wertpapiere (einschl. Guts- E E E 0 m S

6, Hypothekenforderungen)) „......, 7, Forderungen für verkauste Grundstücke , . E O 9. Ee oe e Cs 9 10, Sonstige Debitoren und transitorische Posten?) 11. O a e S A

12, Daneben) e 6e 0% 13, Kassen-, Postscheck- und Reichsbankbestände 14 E a 26 As 0 po

-- Gewinnvortrag aus 1929/30 «

1, Aktienkapital... ., E U 060 2, Gesetlicher Reservefonds „....,.,., 3. Hypothekarish gesiherte 6% Dollar-Obliga-

tionsanleihe § 14341 000— . . .., ä 4, Lindemann-Amerika-Kredit § 882 326,40 , 5, Hypothetken?®) . s, s . . . . . . . . e. 6, Pensionsfonds „eue G d 7. Sonstige langfristige Verbindlichkeiten . . . s. Guthaben der Geschästssührer u. Angestellten 9, Restschuld für gekaufte Grundstüde . . .. 10, Warenkreditoren ......, Es 11, Sonstige Kreditoren und transitorische Posten 125 Ba o o beo 6) Vas a E N

| 14, Vebernommene Bürgschaften RM 9136600

mark 28 013 308,60,

4) 47 Posten, von denen 9 über RM 100 000 lauten; verzinslich zu 3%—12% mit durhschnittli

5) Hiervon: Rohware Halbfertigware Verkaufshäuser . . —,— —,—

Fabriken und Werk-

s 4 464 536,97 2 353 533,08 Î Zentralläger u. diverse 142 124,15 321 137,10

4 606 661,12 2674 670,18 66 835 732,31

__®) Seßben sich wie folgt zusammen: Debitoren bei den Filialen RM 4 678 497,77,

Debitoren bei den Fabriken RM 2 725 689,95, Debitoren bei der Zentrale Reichs- | mark 9 692 346,14, LPA RM 656 732,57, zusammen RM 17 753 266,43.

7?) Tochtergeseilschaften einschl. EPA, ferner Vorstand und transitorische Posten.

s) Laut Anleihebedingungen is von dem Bankguthaben ein Betrag von Reichs-

mark 12 999 231,52- lediglih für die Neubauten des V

zweier Epahäuser in Berlin und des Warenhauses in

9 a) Aufwertungshypotheken RM 1 621 465,

zu 515%, 1936 fällig, RM 6 000 000,—, c) weitere 54 Goldmarkhypotheken und

Rentenschulden mit rund 7,6% Durchschnittszins RM 18 239 915,58 (davon fällig

in 1931 GM 830 000,— und kündbar rund GM 3 850 000,

barkeit der übrigen Hypotheken erstreckt sich bis 1942); a)

shnittlich 8% RM 10 175 312,50 (davon etwa je zur Hälfte am 1. 10. 1931 und

1, 11, 1932 fällig), zusammen RM 36 036 693,56.

10) Vom Gesamtbetrage entfallen 2/; auf Reichsmark und ?/, sind kurzfristig und ‘/; haben eine Laufzeit von 9 bis 12 Monaten.

Verlust, Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Januar 1931. Gewinn.

gesellschaft.

6565 547 126 5 042 9426

60 590 068 86 489 549 21 460 412 106 919 962 90 798 058

26 663 619

47 559 930

31 429 174

32 152 572

steuer aus Anlaß 74 117 063

1 514 600/29 23 745 592) 23 186 137/83

355 545 119/56

80 000 000 23 421 633

60 232 200 36 036 693 26 212 350

355 545 119

?) Wovon entfallen auf: Verkaufshäuser RM 32 563 266,72, EPA Reichs8- mark 3 993 985,50, Fabriken und Werkstätten RM 707 764,08, Sonstige mark 10 294 914,48, zusammen RM 47 559 930,78.

?) Wovon entfallen auf: Verkaufshäuser RM 63 400 211,33, EPA Reichs- mark 4 585 099,22, Fabriken und Werkstätten RM 5 687 055,62, Sonstige mark 14 732 250,36, zusammen RM 88 404 616,53.

9) Wovon entfallen auf: Verkaufshäuser RM 19 855 511,—, Werkstätten RM 6 800 850,36, Sonstige RM 1 356 947,24,

Fabriken und zusammen Reichs-

¡— und 38 unter RM 100 000,— riger Lausfzeit, 53 243 249,89 53 243 249,89

6 136 777,69 7 455 704,73

12 954 847,74 7 918 965,98

74 117 063,61

36084] Alfred Gutmann

ctiengesellschaft für Maschinenbau.

3. Aufforderung

zum Umtausch der alten Aktien in

neue zusammengelegte Aktien.

Jn der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 22. April 1931 ist u. a. die Herabjezung des Grundkapitals von RM 1400 000,— auf RM 560 000,— durch Zusammenlegung der Aktien im

Verhältnis 5 : 2 beschlossen worden.

Nachdem der Beschluß der Generalver- sammlung in das Handelsregister ein- getragen 1st, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihrs Aktien mit Divi- dendensheinen Nr. 1 u. ff. und Er- neuerungscheinen unter Beifüqung eines nah der Reihenfolge geordneten Nummernverzeichnisses, wofür For- mulare bei den Umtauschstellen zu be- e sind, zum Umtausch in neue zu- ammengelegie Aktien unserer Geseil- chaft mit Dividendenberehtigung vom 1, Januar 1931 ab bei der M

t in Hamburg und Berlin bis zum 15. September 1931 während der

und Privat-Bank Aktiengesellcha

üblichen Geschäftsstunden einzureichen, Gegen je RM 5000,— bzw. Reichs- mark 500,— alte Aktien werden zwei

neue zusammengelegte Aktien über je

RM 1000— bzw. je RM 100,— gewährt.

Die Siena vom Börsenumsaߧ- 6 s Umtausches komint niht in Frage.

Aktien, die nicht spätestens bis zum 15. September 1931 eingereiht sind,

werden gemäß § 290 H.-G.-B, für krajt-

los erklärt; ebenso Aktien, die eine zum

Ersap durch neue zusammengelegte Aktien unserer Gesellshaft erforderliche Zahl nicht erreichen und nicht bis zum vorstehend genannten Termin zur Ver-

wertung für Rechnung der Beteiligten

zur Verfügung gestellt werden.

Die gegen die für kraftlos erklärten

Aktien validierenden neuen zusammei- gelegten Aktien unserer Geselischaft wer- den für Rechnung der Beteiligten ver- kauft. Der Erlös wird unter Abzug der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt werden.

Ueber die eingereihten Aktien wird

eine Kassenquittung erteilt, gegen: deren Rückgabe die dagegen auszureichenden neuen Aktien unserer Gesellshaft von den Einreichungsstellen ausgegeben wer- den. Die Einreihungsstellen sind be- rechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassen- quittung zu prüfen.

Für Aktionäre, die ihre Aktien

nebst Dividendensheinbogen und Er- neuerungsscheinen an den Schaltexn oer Umtauschstellen na der Reihenfolge ge- ordnet mit einem Nummernverzeichnis einreichen, erfolgt dex Umtausch ae- bührenfrei; im übrigen wird die übliche Gebühr berechnet.

Die Einreichungsstellen sind bereit, nach Möglichkeit den An- und Verkanf

von beim Umtausch sich evtl, ergebenden Spithen zu vermitte

n. Hamburg, den 12. Funi 1931. Der Vorsrand.

[35405]. Deutsche Johnson Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1930.

erwaltungsgebäudes in Berlin, Münster i. W. zu verwenden. 48, b) eine Goldmarkhypothek

—; die Fälligkeit bzw. Künd- 5 Valutahypotheken zu durch-

2/, auf Devisen;

RM Unkosten: Gehälter, Fabrikations- löhne, allgemeine Unkosten usw. 78 937 726 sen und Bankprovisionen!) . 12 987 738 E Cas 60 6 6 13 100 015 Abschreibungen auf Gebäude, Jn- ventar und Maschinen . . . « 5 172 834

Vortrag -

111 684 539 23 186 137

110 198 314 Außerordentliche Abschreibungen 25 231 817

135 430 131

1) Bankzinsen RM 5 805 752,60, Anleihezinsen RM 4 051 254,71, Hypotheken-

¿insen RM 3 130 730,73, zusammen RM 12 987 738,04,

2) Verkaufshäuser RM 101 507 795,53, Fabriken und L Erträgnisse aus Effekten RM 369 885,78, Erträgnisse aus marf 457 375,72, EPA A. G.*) RM 720 000,— *ck Verlust Zentrale RM 78 355,26, bleiben RM 111 684 539,17,

*) Dividende aus dem Geschästsjahr 1930/31,

Vorstehende Bilanz für das Geschäftsjahr 1930 nebst Gewinn- und Verlust- rechnung wurde in der Generalversammlung vom 27. Juni 1931 genehmigt. Herr Dr.-Jng. e. h. Friy Opel, Rüsselsheim a. M.,

rat gewählt. Hamburg, den 27. Juni 1931.

Rudolph Karsiadt Aktiengesellsha ps R Doris IIeTS

135 430 131

Valtische Textil- Aktiengesellschaft (Transito), Berlin. V

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Preußischen Staatsanzeiger

1931

Süddeutshe Erholungsheim A,-G, \ch äfts jahr 1930. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Kassakonio. . Postscheckonto . . Kautionskonto . . Inventarkonto . . . Kontokorrentkonto . .. Gewinn- und Verlustkont

-. 4 D: S S S

E:

Pas Aktienkapitalkonto

Kontokorrentkonto ,

Soll. Haus- und Grundbesitz

Fremde Rechn Gewinn- u. Verlustrehng.

ungen ..

Haben. Aktienkapital . L

E O

RM 217 809

110 64 993 11 485

294 400

I 1558S

200 900 94 400

Ei

294 400 Gewinn- und Verlustrechnung.

|

Gewinu- und Verlustkonto.

Vortrag aus 1929 „, Kontokorrentkonto Unkostenkonto . Warenkonto . « .

Verlust 1930

Kontokorrentkonto . -

V Bilanz am 31. Dezember 1930.

Grundstücke und Gebäude am 1, 1, 1930

1 854 453,—

T 895 418,49

Abschr, « +

Maschinen, Werkzeuge und

Jnventar am 1, 1, 1930

| 1866 775

« . 277 812,17

§ 0:0

Abschr. « « « 277 812,17 Angestelltenpensi

Wertpapiere. und Beteili- [

g z Kassenbestand, und Bankguthaben

Verlustvortrag von 1929 Betrieb der Häuser - N s «064 E

Vortrag auf neue Rechnung: Verlust 1929

S W A G M

P. D

Betriebsmittel u. Schuldne

! Passiva, Aktienkapital . Reservekonto I Reservekonto Il ,

* . . , -

onsfonds

RM [2 4 055/69 3 291/40 1 444/27 2 694/29

11 485/65

4 055/69 7 429/96

11 485/65

Süddeutshe Erholungsheim A.-G, Dr. A. Stoeckle.

Schuhhaus M. Samson Aktiengesellschaft in Essen. Vilanz per 31. Dezember 1930.

312 464 60 280 596 04 96 448'— 646 980/49 336 489 13

300 000 161 092 68 584 652 03 10005099

42-743/10 147/950 33

[1336 489 13 Gewinn- und Verlustrechnung.

S. 0.4 D S

Abschreibungen Unkosten , « « Gewinn « « «e

Debitoren . « « « 6 649 722/16 Warenbestand

Avale 45 100,—

14 934 239/20 Pass Bruttogewinn

Aktienkapital . . .

Geseßl. Reservefonds

Reservefonds

Hypotheken Bankschulden Kreditoren .

400 000|—

2 925 494/96

N , Lj e *

-_-

, . o. . .

Der Vorstand. S S S E S S V A E i t D

47 679/54 762 418 78 147 950/33 958 048 65

958 048 65 958 048/65

Bilanz per 31. Dezember 1929,

e... o. 46.0 §+ S -P

9.0 S. S Q. P Vi: S S S: S G

Steuerreserve .

Avale 45 100,—

Gewinn- und Verlustkonto: Vortraga.1929 6 535,68 Getvinni. 1930 800 510,65

Reinc-ewinn

Waren . , E s id dh Sis Bankguthaben und Kasse Verlust einshl. Vorirag

Gewinn- und Verlustrechnung.

Aktienkapital

Steuern und soziale Lasten Vertriebsunkosten . «

Á D 5 420 6 041/30 1198/93 3 578 07

[18 238 30

3 238/30

15 000 /—

18 238/20

Auswand und Ertragsrechnung per 31. Dezember 1929.

Abschreibungen au Abschreibungen au bilien und fabrikatorische Anlagen . + « «- o o 5

Reingetvinn » » » o. Bruttoertrag .

Verlustvortrag

Gewinnvortrag vom 1, 1, Fabrikation. » « » » » Grundstückeertrag « » e. -

0 960 s G §0 Go

Auf- wand L

| 3208 | 2601

75 971.

5 810\72| 5 810/72

Südd. Wetsteinwerke A.-G. i. Liqu. Ulm a. D Der Liquidator.

ESr-

trag

4M 5 232 65

5 578 07

Aronwerke Elektrizitäts sellschaft.

[ ] Vilanz per 31. Dezember 1930.

Gottschalk.

n der Generalversammlung unserer Gesellschafi vom 30. Juni 1931 wurde

Aktiva. M H E e Ce Cs 151/88 Postscheck ¿5 ca R 24 D E 974199 Bankguthaben » « « « - 1 740|— Et «6-0 000€ 1 520/05 Ee « . 6 o Ge 338 545/68 Warenbestand 0.0 #0 4 162 542 83 Jnventar A E 6 16 500|— S a ee e600. 17 000|— L uventar G-@ # T 5 800|— aboratorium « - « 4 500|— 179 491/51 onto der Aktionäre « 5 187 000|— Verlust O e 60 0B 103 647/45 B s ¿0&2 60S d 199 458/03 1 218 872/42

assiva. Ban Ba 0 G 2 835/92 Kreditoren « « « - o o 458 231/61 Alzepte « «ooooo 7 804/89 Kapital 5.0.00. @ E 750 000|— 1 218 872/42

Gewinn- und MELENBLEINAAZ per 31. Dezember 1930.

beschlossen, den Reingewinn des Ge- | V \chäftsjahres 1930 inkl. des Gewinn- vortrages aus 1929 wie folgt zu ver-

er RM 8 707 837,40, eteiligungen Reichs- zusammen RM 111 762 894,43,

wurde neu in den Aussichts-

Erhöhung des geseblichen Re- servefonds auf RM 500000 RM durch Zuweisung von

Erhöhung des Reservefonds IT auf RM 500 000,— durch

. . 100 000,—

Debitoren. + » .. «s Bankguthaben uud Kasse

Darlehen .. . . . Aktienkapital

iveisung von . «- « « « 200 000

Dividende auf die aus- gegebenen A-Aktien . . „- 358 900,—

Vortrag auf neue Rechnung « 148 146,33

807 046,33 | Bruttoertrag . «

Die turnusmäßig ausscheidenden Auf-

sichtsratsmitglieder Ludwig Berliner, Dr. | Verlustvortrag

Verlust. Æ Ti Rei e a 6066 102 31570 Verkaufsspesen « - » « 116 804/33 MELlâNE e « + « o o 6 63 773/85 Gründungsspesen « « « - 17 66782 Abschreibung auf

E 4 6 6e o 2 565/80 Laboratorium eo. 550|— Jnventar »« ooo 1 608/69 Fabrikinventar « « o « 256/45

305 542/64

Gewinn,

Warengewinn « « « « + 106 084/61 Verlust 1930 , + « « « « | 199 458/03 | West 305 042/64

Verlin, den 6. Juli 1931, Der Vorstand,

E

Wallih wurden wiedergewählt. Manfred Aron,

Verlin-Charlottienbur

GottlGalte Seidel

Vorsißender: : Südd, Weystein Mei

E ————

Aktiva, M S eo ogs as e e i0le P S ._. | 5678/41 .| 754/34 . . . e . . . . 6 218 14 18 070 89 assiva. | LAN « « | 307089 . . . M . ® 15 000/— 18 070/89 Aufwand und Ertragsrechnung o 31. Dezember 1930, Auf- Er- wand trag K 9] M s á 1230/90 ¿s «f 187007 . « | 6578/07 E | | 6218/14 : E 7449/04] 7449/04 werke A.-G, i, Liqu. m a. D. Dex Liquidator,