1931 / 168 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a: E E

E

ean 0O i E C E Ag t ep R

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 91. Juli 1931: Nuhrrevier: Gestellt 16446 Wagen.

(W. T. B.) Ausweis der Polni- \schen Bank vom 10. Juli 1931: Goldbestand 567759, Gut- Faben im Ausland 205 275, Wechselbestand 570 §863, Lombard- darleben 78 950, Zinélose Darlehen 20 000, Notenumlauf 1 187 400, Depositengelder 232 749,

Warschau, 21. Juli.

Berlin, 21. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Einfkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert dur öffentli angestellte beeidete Sachverständige der SFndustrie- und Handelskammer zu Berlin, Preise in Neichsmark : Gerstengraupen, ungeschliffen, grob 39,00 bis 41,00 M, Gersten- iraupen, unges{liffen, mittel 43,00 bis 49,00 Æ, Gerstengrütze 36,00 bia 37,00 M, Haferflocken 43,00 bis 44,00 A, Hafergrüte, gesottene 46,00 bis 47,00 f, MNoggenmehl 0—709%/g 34,50 bis 3550 Æ, Weizengrieß 49,00 bis 50,00 Æ, Hartgrieß 47,00 bis 48 00 e, 000 Weizenmehl 35,00 bié 42,00 A, Weizenauszugmebl in 1900 kg-Câden br.-f.-n. 45,90 bie 49,50 Æ Weizenauszugmebl, feinsie Marken, alle Packungen 49,50 bis 57,90 #, Speiseerbsen, leine —,—- bis —,— #&, Speiseerbsen, Viktoria 35,50 bis 39,50 Æ, Svpeisecerbsen, Viktoria Riesen 39,50 bis 42,00 4, Bohnen, weiße mittel 31,00 bis 33,00 Æ, Langbohnen, ausl. 37,00 bis 39,00 Æ, Linsen, kleine, letzter Ernte 30,00 bis 35,00 4, Linsen, mittel, leßter Grnte 37,00 bis 45,00 A, Unsen, große, letzter Ernte 47,00 bis 80,00 „4, Kartoffelmebl, suverior 31,00 bis 32,00 4, Makkaroni Hartgrießzware, lose 76,00 bis 90,00 A, Mehlschnittnudeln, lose 64,00 bis 68,00 M, Eierschnittnudeln, lose 82,00 bis 88,00 4, Bruchreis 20,50 bis 21,50 , Rangoon - Neis, unglasiert 22,00 bié 23,00 M, Siam Patna-YNeis. glasiert 37,00 bis 45,00 A, Java-Tafelreis, glasiert 50,00 hi8 62,00 , Ningäpfel, amerikan. extra choice 136,00 bis 144,00 Æ, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 75,00 bis 79,00 A, Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 116,00 bis 124,00 Æ, Korinthen doice, Amalias 86,00 bis 88,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 250,00 bis 270,00 X, Zimt (Cassia vera) ausge- wogen 215,00 bis 225,00 Æ, Pfeffer, s{warz, Lmpong, aus- ocwogen 221,00 bis 241,00.,4, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 275,00 bis 325,00 M4, Nobkaffee, Santos Supertior bis Extra Prime 334,00 bis 372,00, Nobkaffce, Zentralamerikaner aller Art 406,00 bis 556,004, Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 430,00 bis 462,00 4, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 510,00 bis 688,00 4, Nöstroggen, glasiert, in Säckten 36,00 bis 38,00 Æ, Nöstaerste, glasiert, in Säcken 37,00 bis 39,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 50,00 bis 56,00 4, Kakao, stark ent6lt 170,00 bis 240,00 Æ, Kafao, leiht entólt 280,00 bis 300,00 M, Tee, chines. 750,00 bis 840,00 Æ, Tee, indisch 850,00 bis 1100,00 X, Zucker, Melis 68,50 bis 69,50 (, Zucker, Raffinade 70,50 bié 72,00 Æ, Zuder, Würfel 74,50 bis 81,00 A, Kunsthonig in # ke-Padckungen 76,00 bis 78,00 M, Zuckersirup, bell, in Eimern, 82,00 bis 102,00 (, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 72,00 M, Marmelade, Vierfruct, in Eimern von 124 kg 74,00 bis 79,00 4, Pflaumenkonfiture in Eimern von 12} ke 86,00 bis 92,00 4, Erd- beerkonfiture in Eimern von 124 kg 142,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 72,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in Säen 7,40 bis.8,60 Æ, Steinsalz in Packungen 9,80 bis: 13,00 , Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— &, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 , Bratenshmalz in Tierces 106,00 bis 108,00 4, Braten- {malz in Kübeln 106,00 bis 108,00 Æ, Purelard in Tierces, nordamerik. 110,00 bis 114,00 Purelard in Kisten, nord- amerik. 110,00 bis 114,00 Æ, Berliner Nohschmalz 110,00 bis 112,00 , Corned Veef 12/6 1bs. per Kiste 86,00 bis 87,00 M, Corned Beef 48/1 1bs, per Kiste 45,00 bis 47,00 4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, T 132,00 bis 136,00 M, 11 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 156,00 bis 162,00 4, IT 138,00 bis —,— M, Molkereibutter Ia in Tonnen 294,00 bis 302,00 .4, Molkereibutter Ta gepackt 306,00 bis 314,00 4, Molkerei-

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 168 vom 22, Juli 1931.

packt 286,00 bis 290,00 .4, Auélandsbutter, 298,00 bis 304,00 #, Auslandébutter, bis 316,00 Æ#, Sped, inkl., ger.,

dânische, in 130,00 bis

ausgewogen 130,00 bis 140,00 4.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 21. Juli. (W. T. B.) Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 58,16 G. 100 Deutsche Reichsmark 123,08 G., 123,32 B., (5- bis 100-Stüdcke) —— G. —— B. Stweds: 58,28 B, 20,37 G., 20,41 B., New York 5,19,48 G., 123,08 G., 123,32 B.

Wien, 21. Full

5,20,52 B.,

168,10, Lrenoten —,—, JIugoslawis&e Noten —,—,

*} Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 21. Juli. (W. T. B.) Züri 6567/7, Oslo 901,50, Kopenhagen 9011/,,

, ,

132,52, Stockholm 9025/,, Wien 474,65, Polnishe Noten 377,10, Belgrad 59,69, Danzig 657,50.

Budapest, 21. Juli. ( 80,424, Berlin 135,75, Zürih 111,274, Belgrad 10,113.

London, 22. Juli.

Aires 34,18, Rio de Janeiro 340,00.

Numänien 15,10, Wien 35,80, Belgrad —,—, Warschau —,—.

land —,—, Bukarest ——, 25,503 England 123,65, Belgien

—- —— T —_— ——

hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm 681,75, Belgrad —,—.

48,274, Italien 12,974,

Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—,

—,—, Buenos Aires —,—.

24,95, New 47,20, Berlin —,—

Kopenhagen New York 375,00,

ork 514,75, Brüssel 71,65, Mai , Wien 72,30, JIstanbul 243,50.

21. Juli. (W. zerlin —,—,

Oslo 100,05, Helsingfors 945,00, Prag 11,12, Wien 52,70.

butter II1 a in Tonnen 274,00 bis 278,00 A, Molkereibutter TI a ge- Tonnen dänische, gepackt 310,00 150,00 A, Allgäuer Stangen 20 9/9 90,00 bis 98,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 160,00 bis 175,00 Æ, echter Holländer 40 % 158,00 bis 172,00 Æ, echter Edamer 40 9/9 158,00 bis 175,00 Æ, echbter Emmenthaler, volls fett 280,00 bis 308,00 4, Allgäuer Nomatour 20 9/4 100,00 bis 124,00 4, ungez. Kondenémilch 48/16 per Kiste 20,50 bis 22,00 M, gezuck. Kondensmilb 48/14 per Kiste 28,00 bis 31,00 4, Speiseöl,

(Alles in Danziger Gulden.) 58,28 B., Amerikanische London 25,21 G, —,— B. Auszablungen: Warschau 100 Zloty 58,16 G., Telegraphische: London 25,214 G.,, —,— B,., ns

erlin

(W. T. B.) Amsterdam 286,40, Berlin —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,65, London 34,452, New York 709,95, Paris 27,93, Prag 21,03}, Zürich 138,17, Mparen 1, -1MeMO0- slowafishe Noten —,—, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 712,00, Ungarische Noten 123,75*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,57.

Amsterdam 13,624, Berlin London 163,80, Madrid 320,00, Mailand 176,52, New York 33,762, Paris Marknoten 794,00,

(W. T. B.) Alles in Peng8. Wien

(W. T. B.) New York 484,75, Paris 123,72, Amsterdam 1204,00, Brüssel 34,81, Italien 92,79, Berlin Schweiz 24,9%, Spanien 52,55, Lissabon 110,05, Kopen- hagen 18,164, Wien 34,55, Sstanbul 10,25, Warschau 43,43, Buenos

aris, 21. Juli. (W. T. B.) (Anfangsnotierungen, Freiverkehr.) Deutschland —,—, London 123,75, New York 25,504, Belgien 354,50, Spanien 234,00, Ftalien 133,00, Schweiz 495,75, Kopenhagen 680,50, Holland 1026,50, Oslo 680,50, Stockholm 681,75, Prag 75,00,

Paris, 21. Juli. (W. T. B.) (Sch{lußkurse, amtlih.) Deuts{h- ag „—, Wien 35,75, Amerika 3954,50, Holland 1026,50, Jtalien 133,50, Schweiz 496,00, Spanien 233,75, Warschau —,—, Kopen-

Amsterdam, 21. Juli. (W. T. B.) (Amtlich.) Berlin 58,85, London 12,04, New Vork 248?/1s6, Paris 9,734, Brüssel 34,60, Schweiz Madrid 22,90, Oslo 66,30, Kopenhagen 66,30, Stockholm 66,35, Wien 34,90, Budapest —,—, Prag 734,50, Vokohama

üri 22, SFuli. (W.T. B.) (Amtlih.) Paris 20,17, London S e Y S 26,90, Madrid

T. B.) London 18,162, aris 14,80, Antwerpen 952,23, Zürich 73,00, Rom 19,67, Amsterdam 151,20, Stockholm 100,23,

88,50, Paris 14,72,

Moskau, 194,53

London

—,—, Prager Scheidemandel —,—

rente —,—.

62,00, 7 9%

m. Op. 1946 —,—,

24. Juli, 1000 engl. Pfund 941,41 G., 943,29 B, 1000 Reichsmark 45,91 G,, 46,01 B.

21. Sul. Silber auf Lieferung 1215/6.

Wertpapiere.

(W. T. B.) (In Scillingen.) Völker- bundsanleibe 115,50, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Nudolfs- bahn 3,00, 4 9/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,—, Türkenlose —,—, Wiener Bankverein 14,45, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 15,00, Dynamit A. -G. —, A. E. G. Union 17,15,

Siemens-Schuckert 145,50, Brüxer Koblen —,—, Alpine Montan 14,70, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 167,80, Krupy A.-G, Eisen —,—,

Werke (Waffen) 1,51, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, , Leykam JIosefsthal 1,90, Aprilrente —,—, Mairente 0,545, Februarrente 0,55, Silberrente 0,543, Kronen-

Wien, 21. Juli.

anleihe 1949 (Dawes) 87,75, (VYoung) Dg 7 9/9 Bremen 1 re

Cont. Caoutsch. Obl. 1950 —,—, 7 9% 1956 85,00, 6 9% Gelsenkirhen Goldnt. 1934 7915/4, 7 %/ Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 63/4, 79%, Nhein-Elbe Union Obl. 7 9/9 Siemené-Halske Obl. 1935 —,—, 7% Verein. Stahlwerke Obl. 1951 577/54, NorddeutsWe Wollkämmerei 2,00, 7 9% Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 75,00, 60%/% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 78,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 374,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 366,00, Montecatini —,—, 6 °/a Siemens u. Halske Obl. 2930 117,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

(W. T. B.)

Brown

Nimamurany

7 9% Arbed 1951

Silber (Kasse)

——_

Stockholm, 21. Juli. (W. T. B.) London 18,143, Berlin Brüssel 52,15, Schweiz. Amsterdam 150,80, Kopenhagen 99,90, Oslo 99,90, Wasbinagton 374,25, Helsingfors 9,42, Rom 19,57, Prag 11,10, Wien 52,60, Os1 o, 21. Juli. (W. T. B.) London 18,16}, Berlin 88,70, Paris 14,77, New York 375,00, Amsterdam 151,10, Zürich 73,00, Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,35, Stockholm 100,20, Kopenhagen 100,05, Nom 19,62, Prag 11,13, Wien 52,60. (W. T. B) (In B., 1000 Dollar 194,15 G.

Pläße 72,85,

Tscherwonzen.)

13,00,

Boveri —,—,

Steyr.

ibr E

Amsterdam, 21. Juli. (W. T. B.) 79/9 Deutsche Reichs- 54 9/0 Deutsche Reichsanleibe 1965 935 —,—, 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 8den Obl. 1945 —,—, 79%, Deutsche Nentenbank Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 62,25, 7 9% Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amsterdamsche Bank 150,00, Deutsche Reichsbank i 7 9/0 A.-G. für Bergbau, Blei und

1037/s,

ink Obl. 1948 58,75, 8 % ont. Gummiw. A. G. Obl.

Garne und

jährigen

gegen kleiner.

ordentlich fest.

(W, T. B.)

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Manchester, 21. Juli 1931. Gewebe waren unnachgiebig, das Geschäft gestaltete si aber sehr enttäuschend.

London, 21. Juli.

Die Preise für

(W. T. B.) Während gestern noch 8218

Ballen unter den Hammer gekommen waren, von denen 6581 Ballen abgesezt wurden, brachte der heutige vorlezte Tag der vierten dies- Kolonialwollauktionsserie ein Angebot von 6206 Ballen. Die Auswahl in Merinos war gut, in Croßbreds da- Die lebhafte Nachfrage, insbesondere des heimischen pandels, hat angehalten, und innerhalb der Auktion wurden 5586 allen abgeseßt. Austral Merino Spinnerfleeces feine lagen außer- Die Preise für Austral Merino Spinnerfleeces mittlere, Austral Merino Handelsfleeces gute und geringe sowie für Austral Merino Spinner- und Handelêpieces waren gut behauptet. Sehr fest lagen Neuseeland Croßbreds feine. mittlere und grobe waren gut behcuptet.

Neuseeland Croßbreds

Statistik und Volkswirtschaft.

Kohlenproduktion des Deutschen Neichs im Monat Zuni 1931.

Funi E SFanuar biz Juni kohlen aus Preßkoblen aus Preßkohlen Fred Preßkohlen F h f raunkohlen ; Braunkohlen Erhebungsbezirke Steinkohlen | Braunkohlen | Koks Cte blen (au Naßpreß- Steinkohlen | Braunkohlen Koks ain blen (au Naßpreß steine) steine) t t t t t t t t t t Oberbergamtsbezirk : i i FIVCRIA, D ¿o oe 0000000 0% 359 648 803 277 62 763 4475 189 073 2 323 667 4 092 413 396 673 43 642 837 577 MITESIAU, IDeTIMICIICN e « 06a n 6G 1257 905 77 057 19 316 8 233 942 529 169 129 655 Ge Q A A 5 455 | 9) 5 359 832 5 589 1474-982 30 424 26 819 542 31 866 6 261 866 Elacetbal N E E A 36 875 163 210 10 387 7 406 24 409 237 165 1115 264 61 521 46 488 130 797 Dortmund . E S R N U 1) 6 586 905 —— 1 459 101 231 713 41 867 762 9 308 310 1 498 396 Me S 9) 980005 |_3654731 | 227959 | 47468 933 126 | 5892645 | 20009864 |_1397787 |__273 586 | 4709 060 I Doe At « e o oa omo e 9 226 793 9 981 050 1 837 267 315 967 2 621 590 58 585 605 52 040 083 11 693 460 2 023 632 11 939 300 Vorjahr G P CEAA A 10 540 009 | 10 056 387 2561 576 300 042 2515 080 | 4) 71464 568 | *) 61 311 528 17 140 606 1 880 270 13 888 181 Berginspektionsbezirk: tünchen : . 4 E # 9 +9 S E E R E L E S s 94 072 —— nine e. ager 587 902 un Aut E A «e C L S 6. 202 11 956 7481 2 181 47 067 —_— 40 165 E E E C A 13 015 _— 3 961 132 950 —_ 23 951 E aan is Sf L 355 —— 2211 -—— —- Bayer S L as T O57 119 043 7481 3 961 4 392 767 919 40 165 23 95L D é S R 209 153 681 6 656 6 593 1 555 1 121 684 40 204 54 873 Bergamtsbezirk:

4 eiae : 0 4T0 0.49000 09.0.0 96ck S 125 T 18 708 4 434 773 401 111 865 24 977 Es Stollberg L E. E E T0 O S D 109 675 E ta 1 781 E t 724 859 E E 11 885 E DLIDER eo 6 v9 A A d vil 18 176 111 817 _— 10 990 110 183 718 022 -— 96 790 A a S, 851 110 274 996 —- 4 871 760 | -— 1 426 298 E a I E L E C af 253 428 962 927 18 708 6215 285 986 1 608 443 5 589 782 11i 865 36 862 1 483 088

O, E C E C 254 312 945 053 16 335 5 818 268 000 1 812 630 5 408 961 112 221 37 917 1 372 150 Baden S 00 §0.00. D0 0 090.0 S 6 T 0'660 ch0 E ans E 28 362 E E E us 5) 150 002 R Thüringen S D 0.90 6.0.95 0-0 0. M O0 9.60 E 433 339 G E 200 238 E 2 221 463 O A 997 06L

essen G D 00:6 A C T 6S —— 77 640 6 624 —_— —_— 5) 438 976 5) 36 970 Veh raun scchweig 40. 9.0.0.0 0.00.9 60.0 6.6 ns 185 126 aaa E 57 165 MEEE: 1 046 901 da augi 3 S 290 997 Anhalt E 00: E 0.9 0-0 ck90 S ck60 E 67 563 E S 3 025 E ck 419 934 e E 14 400 s O C C E K 10915 27 254 1 538 65 026 167 007 10 880 Deutsches Reich ohne Saargebiet U e 9491 693 | 11 826 688 1 883 229 366 187 8171 965 60 263 466 | 5) 62 525 058 | 119728332 | 5) 2298 511 14 748 797 Deut) hes Reich ohne Saargebiet): 19330 ........, 10 804 760 11 746 277 2611 467 354 740 8028 100 1) 73343 195 |4) 71 769 043 17 494 261 2171 608 16 607 636 Deutsches Reich (jetziger Gebietsumfang ohne Saargebiet): 1913| 11 794 143 6 858 699 2386 210 466 424 1 727 160 69 878 503 41 900 158 14 629 628 2733 298 10 303 617 Deut\hes Reich (alter Gebietsumfang): S e a 4 15 929 858 6 858 699 2610 818 490 067 1 727 160 93 577 987 41 900 158 15 944 237 2878 665 10 303 617+

*) Die Produktion des Obernkirchener Werkes is zu /z unter „Uebriges Deutschland" nachgewiesen.

9 Davon Ruhrgebiet (rechtsrheinisch): 6 528 719 t

zusammen: 6 939 947 t Berlin, den 21. Juli 1931.

3) Davon aus Gruben links der Elbe: 2 993 051 &, 4) Berichtigte Zah len. 5) Einschließlich der Berichtigung aus den Vormonaten.

[S E O S L T - R N H N N P I T E M P E (F I EE

Statistishes Reichsamt. J. V.: Dr. Burgdörfer.

Öffentlicher nzeiger.

————— —_———————————— E

1. Untersuhungs- und Strafsachen,

p

L Ei,

Oeffentli stell 5. B Me Sustellungen, Auslosung usw. von 7. Aktiengesellschaften,

ck

Wertpapieren,

9. Deutsche Kolonial 10. Gesellshaften m. p 11 Genossenschaften,

12. Unfall. und Invaliden cherun 13 S D E i

\ 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

8. Kommanditgesellichaften auf Aktien, P

3. Aufgebote.

[36216] Aufgebot. Die Frau Louise Schreiner Wuwe. geb. Kir}ch in -Waldfishbah hat das Aufgebot folgender Urkunden bean- tragt: Vorkriegspfandbriefe der Rhein. Hypothekenbank - Mannheim 1/1000 er Serie 70 Lit. B Nr. 4024, 1/200er Serie 70 Lit. D Nr. 7949, 3/100er Serie 70 Lit. E Nr. 9880/82, Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, - spätestens in dem auf Donnerstag, 24, März 1932, vor- mittags 83 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Tl. Stock, Zimmer 264, anbe- raumten Aufgebotstermin seine Nechte an- zumelden und die Urkunden vorzulegen, andernfalls werden die Urkunden für kraftlos erklärt werden. Mannheim, den 7. Juli 1931. Bad. Amtsgericht. B.-G. 3.

[37325] Aufgebot. i Auf Antrag des Hausmaklers Adolf Reiff in Hantburg, Werderstr, 70, als Verwalter des Nachlasses der am 1. Ja- nuar 1928 in Hamburg verstorbenen und zuleßt in Hamburg, Hofweg 6, wohnhaft gewesenen Marie Margarethe eb, Knorr, des Paul Georg Neumann zitwe, werden alle Nachlaßgläubiger der vorgenannten Witwe umann aufgefordert, ihre Forderungen bei dem Amtsgericht in Hamburg, Abteilung für Aufgebots}achen, Sievekingplaß, Zivil- ustizgebäude, Zimmer Nr. 201, späte- Done in dem daselbst am Donnerstag, dem 1, Oktober 1931, 12 Uhr, stattfindenden Aufgebotstermim anzu- melden. Die Anmeldung einer Forde- rung hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundlihe Betwweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift bei- zufügen, Nachlaßgläubiger, welche sich nicht melden, können, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen berücksihtigt zu. werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sich nach Befriedigung der niht ausgeshlossenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergibt; auch haftet jeder Erbe nah der Teilung des Nach- lasses nur für den seinem Erbteil ent- prechenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- rechten, Vermächtnissen und Auflagen Pte für die Glaubiger, denen die rben unbeshränkt haften, tritt, wenn fie sich nicht melden, nur der Rechts- nachte!l ein, daß ‘jeder Erbe ihnen nah der Teilung des Nachlasses nux für den einem Erbteil entsprehenden Teil der Zerbindlichkeit haftet,

Hamburg, den 3. Juli 1931.

Das Amtéëgericht, Abteilung für Aufgebotssachen.

37] : Es sind für kraftlos erklärt: Die Deutshe Kommunal - Sammel - Ab-

Iösungsanleihe Buchst, B Nr. 442832/3, 442835/6 über je 25 RM und die Aus- losungsscheine zu dieser Anleihe Ser. I Buchst. B Gr. 134 Nr. 2832/3, 2835/6 Über je 25 RM. Die Deutsche Spar- prämienanleihe von 1919 Reihe C Gr. 279/80 Nr. 227 über je 1000 M, Reihe C Gr. 281 Nr. 227 über 1000 M. Die Aktie Nr. 275771 der Deutschen Bank zu Berlin über 1000 #, um- pereit auf 100 RM. Der am 15. Fe- ruar 1930 von dem Kaufmann Max Last zu Berlin, Keibelstr. 19, aus- gestellte von Salomon Last zu Berlin C 25 Ats Str. 32a, akzeptierte, bei Max Last in Berlin Prenzlauer Straße 32a, am 15. April 1930 fällig gewesene Wechsel über 35 RM. Der am 25, Dezember 1927 von der Firma M. Tiesler Söhne ausgestellie, von dem Kaufmann Oskar Joost in Berlin SW 48, Friedrichstr. 33, akzeptierte, am 2. April 1928 fallig gewesene Wechsel über 455 RM. Die von der Gewerk- chaft Trothashall, Berlin §0 36,

reptower Str. 36/39, am 10. Februar 1912 in Gotha auf den Namen des Gewerken Coriolan Popescu in Bukarest, Strada Antim 31, ausgestellten Kux- scheine Nr. 1—48 der in 1000 Kuxe eingeteilten Gewerkschaft „Trothashall“. Eisensteingrube zu Gotha und Petrol.- Exploitation in Surani (Rumänien). Die Aktie der Deutshew Bank Nr. 440479 über 1000 M, umgestellt auf 100 RM. Die Schatanweijungen der Preuß. o Fugen Kali-Anleihe von 1923 Buchst, B Nr. 47657 und 58416 über den Geldwert (in deutsher Reichs- währzng) von je 1000 kg Kali. Des von der Infassostell Aktiengesellschaft der Dewabag Deutsche Warenvertriebs- gesellshaft für Beamte und Angestellte, L engere Gast, der Firma Michalowis8 & Voß in Berlin C 2, Neuer Markt 16, ausgestellten Fnterims\heins über eine Einlage von 1000 RM. Die 5 % ige Anleihe des Deutschen Reiches: a) von 1915 Lit, C Nr. 4436454 über 1000 M,

b) von 1916 Lit, C Nr. 8902465 über 1000 Æ, e) von 1917 Lit. C Nr. 10429356, 12381317 über je 10900 Æ d) von 1915 Lit. B Nr. 728024 über 2000 M, e) von 1915 Lit. D Nr. 1138484/5 über je 500 M, f) von 1916 Lit. D Nr. 5954985 über 500 M, g) von 1917 Lit, D Nr. 7619832 über 500 A, h) von 1916 Lit. E Nr. 5623117 über 200 A, i) von 1916 Lit, G Nr. 4602483 über 100 M, von 1916 Lit. G Nr. 6830027 über 100 M. Die 324 % ige Anleihe des Deutschen Reiches von 1878 Lit. C Nr. 10965 über 1000 Æ, Die Preuß. konsol. 314 % ige Staatsanleihe: a) von 1885 Lit, C Nr. 6848 über 1000 M, b) von 1889 Buchst, D Nr. 257639 über 500 M, c) von 1890 Buchst. D Nr. 397967 über 500 M, d) von 1889 Buchst. E Nr. 237696 über 300 M, e) von 1889 Buchst, E Nr. 282781 über 300 M, f) von 1890 Buchst. E Nr. 360406 über 300 M, g) von 1890 R: E Nr. 598858 über 300 f Die Preuß. konsol. 314 % ige (vorm. 4% ige) Staats- anleihe: a) von 1876—1879 Lit, D Nr. 59367 über 500 Æ, b) von 1880 Buchst. E Nr. 448702 über 8300 M, c) von 1884 Lit, E Nr. 866214 üher 300 M. Die Deutshe Kommunal- Sammel - Ablösungsanleihe Buchst. B Nr, 706656 über 25 RM, Buchst. A Nr, 206976 über 12,50 RM und die S Ee zu dieser Anleihe: Serie 11 Buchst. B Gr. 296 Nr. 1056 über 25 RM, Serie T Buchst, A Gr, 69 Nr. 2976 über 12,50 RM. Die 4 % igen Kommunal - Obligationen der Preuß. Pfandbriefbank Em. 1X Lit. B Nr. 7793/4 über je 1000 Æ, Lit. C Nr, 7030/1 über je 500 M. Die 8% igen Gold-Landes-Rentenbriefe der Preuß. Landesrentenbank Reihe T Buchst. B Nr. 374/77 über je 1000 GM. Der 31s % ige Neue Berxliner Pfandbrief Lit. B Nr. 33986 über 1000 M. Die von Ernst Eshmann am 9, April 1925 ausgestellien, von der Firma Eshmann- Huckert, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin 8 42, Ritter- straße 111/13, akzeptierten Wechsel: a) Uber 18000 RM, fällig gewesen am 30. 6. 1925, b) über 20000 RM, fällig gewesen am 5. 7. 1925. Der 4% ige abgest. Pfandbrief der Berliner Hypo- thelenbank A. G. Serie V Lit. E Nr. 10602 über 400 K. Die Aktien der Berliner Elektr. Werke (jeßt Bank elektr. Werte Aktiengesellshaft) Nr. 30959, 40969 und 52355 über je 60 RM. Die 5% igen Roggen - Communal- Schuldverschreibungen der Preuß. Central - Bodencredit - Aktiengesell\haf#t vom Fahre 1923 Lit. C Nr. 2233, 12999 und 13000 über je 5 Zentner Roggen, Lit, A Nr. 3781/85 über je 1 Zentner Roggen. Der am 3. Fuli 1930 aus- gestellte, von der Firma Gefion-Verlag G. m. b. H. in Berlin SW 48, Hede- mannstr. 13, akzeptierte, am 30, Sep- tember 1930 fallig gewesene Blanko- wechsel über 1500 RM. Die von der Bankfirma Martim Schiff - Marcus Nelken & Sohn iw Berlin W 8, Jäger- straße 9, des Fnhalts: „Dem Ueber- bringer dieser Bescheinigung stehen gegen Rückgabe derselben bei uns § 4000 6% % Siemens & Halske Bonds per 1951 (Dollar viertausend) zux Ver- fügung Martin Schiff-Marcus Nelken & Sohn“, am 830. Juli 1930 aus- gestellte und dent Frank Arnau in Berlin, Nürnberger Stx. 69a, aus-

* I gehändigte Urkunde,

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 216. Gen. III. 27. 20.

[37328]

Durch Aus\{lußurteil vom 9. Juli 1931 sind die Aktien der Stettiner Elektrizitäts- werke Nr. 137, 140, 789 924, 996, 1905, 2094, 2122, 2202, 2499, 2633, 2735, 2772, 2861, 3200, 4076, 4268, 4314, 4313, 4341, 4388, 4403, 18762 bis 18794, lautend über je 590 RM, für kraftlos

erflärt. Amtsgericht Stettin. Abt. 27.

[37327]

1931 ist das Sparkassenbuch Nr. 27 424 bei der Hauptsparkasse der Altmark in Stendal über 97,51 RM für kraftlos

erklärt. Amtsgeriht Stendal.

[37329]

Durch Ausschlußurteil vom 9. Juli 1931 sind die folgenden beiden, am 15. Oktober 1930 in Berlin ausgestell- ten Wechsel an die eigene Order: 1. über 1000 RM per 10. Dezember 1930, zahl- bar in Stettin bei der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft, Bezogener: ink & Michaelis, Stettin, Aussteller: Toga, Vereinigte Webereien A.-G., Berlin W 8, Akzeptant: Fink & Michaelis, Stettin, Rückseite: Toga, Vereinigte Webereien A.-G., Fohs.

Franz Schmit; 2. über 2187,25 RM per

Durch Aussch{lußurteil vom 30. Juni | B

7, Januar 1931, zahlbar in Stettin bei der Reichsbank, Bezogener: Karl Kauf- mann, Stettin, Aussteller: Toga, Ver- einigte Webereien A.-G., Berlin W 8, Akzeptant: Karl Kaufmann, Rückseite: Toga, Verinigte Webereien A.-G., Johs. Franz Schmit, für kraftlos erklärt. Amtsgericht Stettin. Abt. 27 e.

“4. Vffentliche Zustellungen.

[37330] Oeffentliche Zustellung.

Der Händler und Herbergswirt Albert Piplow in Damgarten, Kreis Franzburg - Barth, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Dr. Conrad in Greifswald, klagt gegen dessen Ehefrau Martha Piplow geb. Kirchhof, früher in Tilsit, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen verschuldeter Zerrüttung des ehelichen Verhältnisses mit dem Antrag auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte zur Fortseßung der münd- lihen Verhaudlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des Land- gerihts in Greifswald auf-den 10. Ofk- tober 1931, vormittags 9!4 Uhr, mit der Aufforderung, sid dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Recht s- antvalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. 4. R. 70/30.

Greifswald, den 17. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[37331] Oeffentliche Pes:

Der Handelsmann Heinrich Theodor Müdckenhaupt in Hamburg, vertreten dur die Rechtsanwälte Dres. Hescher, Pardo und Stade, klagt gegen seine Ehefrau Auguste Mückenhaupt geb. Beker, unbekannten Aufenthalts, aus 8 1565 B. G.-B,. mit dem Antrag, die Ehe der Parteien zu scheiden und die Beklagte für den {huldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die YVe- klagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Hamburg, Zivilkammer 8 (Ziviljustiz- gebäude, Siebvekingplaß), auf den 13. Oktober 1931, vormittags 91s Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen.

Hamburg, den 17. Juli 1931,

Die Geschäftsstelle des Landceecrichts. [37332] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Anna Katharina Schaum- löffel, geb, Ellenberger, zu Rengshausen, Kreis Rotenburg a. F., . Prozeßbevoll-

mächtigte: Rechtsanwälte Brill und Dietrich in Kassel, klagt gegen den Musiker (Arbeiter) Georg chaum-

löffel, früher in Welgershausen, Kreis Melsungen, jebt unbekannten Aufent- alts, mit dem Antrag: 1. die vor dem Standesbeamten in Rengshausen am 19. Mai 1928 geschlossene Ehe der Par- teien zu scheiden, 2. den Beklagten für den alleinschuldigen Teil zu erklären, 3. dem Beklagten die Kosten des Rechts- streits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 5, Zivilkammer des Landgerichts in Kassel auf den 16. September 1931, vorm, 19 Uhr, mit dex Aufforderung, sich durh einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Kassel, den 14. Fuli 1931.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

[37333] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Karl Adrian in Neu- haus bei. Bredenfelde i. Mecklbg,, O Mom aaten: Rechtsanwalt Müller-Crepon in Neustreliß, klagt gegen scine Ehefrau Klara Adrian geb. Lewin, früher in Gut Ugro bei Zossen, zuleßt in Berlin, Schönhauser Allee, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus §8 1565, 1568 ._G.-B. und Schuldigerklärung der Beklagten gemäß § 1574 Abs. 1 B. G.-B. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 2, Zivilkammer des Landgerichts in Neustreliß auf Diens- tag, den 10. November 1931, vorm. 914 Uhr, mit der Aufforderung, \ich durh einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen.

Neustreliß, den 16. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Landgerichts. [37337] Oeffentliche Zuftellung.

Der minderjährige Heinz-Dieter Sagitb in Hermannsburg (Celle), Progzeß- bevollmächtigter: Fugendamt des Land- kreises. Celle in Celle, klagt gegen den Buchhalter Fean Hindermann, früher in Berlin-Lichtenberg, Ostbahnstr, 11,

wegen Unterhalts, mit dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig und vor- läufig vollstreckbar zu verurteilen, dem Aer voit nes Geburt an bis zur Vollendung feines sechzehnten Lebens- jahres als Unterhalt eine im voraus zu entrichtende Geldrente von viertel» jährlih 90 RM, und zwar die rück- ständigen Beträge sofort, die künftig fälligen Beträge am 20. eines jeden Vierteljahres, und zwar am 20. Zuni, 20. September, 20. Dezembex und 20. März jeden Jahres, zu zazlen. Zur mündlichen Verhandlung deë Rehts= streits wird der Beklagte vor das Amts- gericht in Berlin-Lihtenberqg, Am Wagnerplaß, Zimmer 191, auf den 18, September 1931, 9 Uhr vor- mittags, geladen.

Verlin-Lichtenberg, 18. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [37336] Oeffentliche Zustellung.

Tischlermeister Friy König in Barn- trup hat als Kläger beantragt, den Elektrotechniker Wilhelm Pfennig aus Barntrup zur Zahlung von 100 RM nebst Zinsen und Kosten kostenpflichtig zu verurteilen. Beklagter “wird zux Verhandlung ouf Sonnabend, den 19. September 1931, vorm. 10 Uhr, vor das Amtsgericht geladen.

Alverdissen, den 17. Fuli 1931.

Der Urkundsbeamte

der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [37338] Oeffentliche Zustellung.

Der Arzt Dr. Brandes in Soltau în Hannover, Kläger, vertreten dur die Rechts\hubstele des Gr. Berliner Aerztebundes e. V., Leiter Sanitätsrat Dr. Cohn, Berlin W 35, Genthiner Straße 34, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Ludwig Priebatsh, Berlin W 50, Tauenzienstraße 14, klagt gegen die Frau Elfriede Waldheger von Wardegg geb. Play, früher in Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 93, wegen 71,60 RM, mit dem Antraq, die Beklagte kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an den Kläger 71,60 RM nebst 7% Zinsen seit dem 7. Dezember 1930 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird die Beklagte vor das Amtsgeriht Berlin-Mitte, Ab- teilung 226, Berlin C 2, Neue Fried- richstr, 15, Zimmer 186/187, 11. Stock, auf den 3, November 1931, vor- mittags 19 Uhr, geladen.

Berlin, den 8. Fuli 1931,

Die - Geschäftsftelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte.

[37335] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Lisbeth . Schilbah geb. Haensel in Dresden-A. Stephanien- straße 49 IIT, Klägerin, Prozeßbevoll=- mächtigter: Rechtsanwalt Thüme in Dresden, klagt gegen die Schriftstellerin Leopoldine Arnoldt, früher in Dresden, Gneisenaustraße 2TIT, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklag*æ, unter der Be- hauptung, M sie der Beklagten eine größere Anzahl von Kunstgegenständen und der haäuslihen Einrichtung, die zum Vorbehaltsgut der Klägerin ge- hörten, zur Aufbewahrung übergeben habe, und die Beklagte, die überdies zuc Herausgabe eines Teils der Gegenstände im Wert von 11851 RM durch ein Urteil des Landgerichts Dresden vom 12. Dezember 1930 verurteilt worden sei, über diese Gegenstände, deren Wert insgesamt 15367 RM betrage, rechts- widrig ohne Wissen und Willen der Klägerin verfügt habe, mit dem An- trag, die Beklagte zur Zahlung von 15367 RM samt Zinsen zu 4 vom Hundert seit dem Tage der Klage- paenano zu verurteilen. Die Klägerin adet die Beklagte zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer - des - Landgerihts zu Dresden-A, Pillniber Straße 41, auf den 20. November 1931, vor- mittags 9 Uhr, mit dex Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgentacht. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

bei dem Landgeriht Dresden,

am 17. Fuli 1931.

5. Berlust- und M: Fundsachen.

Dem Altenteiler Caspar Hillebrand in Driépenstedt ist ein Stück 89/9 Han- novershe Provinzialgoldanleihe von 1928 Neihe 12 Lit. D 4631 abhanden ge- ommen.

Hildesheim, den 20. Juli 1931,

Der Landrat

des Landkreises Hildesheim.

[37341]

Der Frau E. Kluge zu Hasenwinkel bei Warin i. Medckl. sind in der Nacht zum 1. Juli 1931 mittels Einbruchs GM 1500,— 8 9% Goldpfandbriefe Em. 8 der Mecklenburgishen Hypotheken- und Wech|elbank, und zwar GM 500, Buch- stabe O Nr. 475, GM 1000,— Buchst. F Nr. 1035, gestohlen worten. Vorstehendes wird gemäß § 367 des Handelsgeseßbuchs hiermit öffentlih bekanntgegeben.

Wismar, den 16. Juli 1931.

Der Amtshauptmann des Meekl,.-Schwer. Amtes Wismar,

[37340]

Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gefsellschaft. Aufgebot.

Versicherungëschein Nr. 308 506 auf das Leben des Herrn Fritz Stolper in Buch- wald ist abhanden gekommen. Wenn nicht binnen zwei Monaten Einspruch, wird Schein für kraftlos erklärt und ein neuer ausgefertigt.

Berlin, den 18. Iult 1931.

Dr. Ute ch, Generaldirektor.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Ausloosungen der Aktiengejsell- schaften, Kommanditgesellschafien auf Aktien, deutschen Kolonial:

gesellschaften, Gesellschaften m. b. S. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften beftimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Reichs und dex Länder im redaktiontellen Teile.

[37342] Bekanntmachung.

Gemäß § 5 Abs. 1 der- Ersten Ver- ordnung über die Aufwexrtung der An- sprüche aus Pfandbriefen wird über den Stand der NRestteilungsmasse am 30. Juni 1931 folgendes bekanntgemacht:

Es waren vorhanden:

Nachstellige Hypotheken . GM 6951 591,— Perfönlihe Forderungen. 26 302,— Liguidationsgoldpfandbriefe , 9 9500,— Arbeit «s 6 as NM 42 330,78

Summe 729 723,78

Von den nachstelligen Hypotheken liegen innerhalb der mündelsiheren Beleihungs- grenze ca. 240 000 GM.

Der Umlauf an Liguidationétgoldpfand- briefen und Zertifikaten, die auf Grun der Ihnen beigegebenen Anteilsheine an der weiteren Auss{üttung teilnehmen, be- trägt GM §5 470 000,—.

Berlin, den 18. Juli 1931,

Stadtschaft der Provinz Brandenburg.

7. Alktien- gesellschaften.

[35155] Bekanntmachung.

Mit der am 20. Tuni 1931 statt- gefundenen Generalveriammlung ift Herr Dr. Bietenberg als Aufsichtsratsmitglied ausgeschieden. An seine Stelle ist der Kaufmann Herr Bruno Ehlers zum Mit- glied des Aufsichtsrats gewählt worden.

Samburg, den 11. Juli 1931.

Carl Ehiers Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[35882] ; Vereinigte Märkische Tuchfabriken Uktiengesellschaft, Berlin. Nachdem die in unserer Generalver- fammlung vom 18, Juni 1931 beschlossene Kapitalsherabsezung um RM 1 100 000 in das Handelsregister eingetragen ift, fordern wir die Gläubiger unjerer Gesell»

schaft auf, ihre An\sprüche anzumelden. Berlin, im Juli 1931. : Vereinigte Märkische Tuchfa briken Aktiengesellschaft. Dr.-Ing. Friedrich Müller.

37462] A, Seydel & Cie. Aktiengesellschaft.

In der Generalversammlung vom 18. Juli 1931 sind aus dem Ausfsichts- rat unserer sellschaft die Herren Rechtsanwalt Dr. Alfred Friedmann und Bankier Paul von Schwabach jun. ausgeschieden. :

Neugewählt wurden die Herren: Ober- studiendirektor Dr. Walter Dietrich» Berlin, Direktor Hugo Holzapfel, Berlin-N ikolassee, Rechtsanwalt Kurt Landauer, Berlin, E Us von Reishah-Scheffel, Karlsruhe, und Ver- leger Dr. Ernst Vetter, Berlin-Zehlen-

d

orf. A, Seydel «& Cie. Aktiengesellschaft.