1931 / 169 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aufforderung, sich durch einen bei dieiem Gericht zugelassenen Rechts- anivalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Dessau, dew 11. Juli 1931. Urkundsbeamier der Geschäftsstelle 2 des Landgerichts.

[37584] Oeffentliche Zustellung. Die Schneiderin Frau Hulda Schulz, geb. Grube, Hamburg, Mühlenkamp 39 E flagt gegen den Max Urbahn, zuleßi Hamburg, Mühlenkamp 391, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trag auf Zahlung von 100 RM, unter derx Begründung, daß der Beklagte der Klägerin diese 100 RM aus einem Un- termietverhältnis für Miete und Be- köstigung schuldet, und zwar als Teil- betrag aus der Zeit vom Fuli bis 31. Dezember 1930. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor das Amtsgeriht in Ham- burg, Zivilabteilung 22, Ziviljustizge- bäude, Sievekingplaß, Erdgeshoß, Zim- mer Nr. 103, auf Mittwoch den 2, September 1931, 94 Uhr, ge- laden. Zum Zweck der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht, Samburg, 17. Juli 1931. Die Geicbäfstsstelle des Amtsgerichts. 3iv.-Abt, XXII,

Oeffentliche Zustellung. Die Firma Paul Stelzmann, Wirk- warenfabriken, Aktiengesellschaft in Limbach, Vrozeßbevollmächtigter: Rechts anwalt Schurich in Limbach, Sa., flagt gegen den Photograph Lud- wig Fleisch, früher in München, Reifenstuelstraße 8, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Kaufpreisforderung mit dem Antrag, den Beklagten zur Zah- lung von 395,50 Reichsmark nebst 8 % Zimen seit dem 12, März 1931 und der Kosten des Rechtsstreits zu verurteilen Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts streits in die öffentliche Sißung des Amtktsgerihts Limbah, Sa.,, vom 4. September 1931, vorm. 9 Uhr, Zimmer 12. Dieser Antrag der Flage wird zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung bekanntgemacht. Die Sache ist als Feriensache bezeichnet worden. Limbach, Sa., den 20, Fuli 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Arnold, KOA}.

rar [94090

37585] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Modellhaus Ney, München, Maffeistr. 6, Alleininhaberin Frau Camille Dziadek, Klägerin, ver- treten durch Rechtsanwalt Dr. Ary Neuburger in München, Residenzstraße Nr. 10/1, klagt gegen: 1. Branson Kühne, geb. Beveridge, Bildhauerin und Jugenieursehefrau, 2, Beveridge Luise Jlse Ray, geschiedene Jaeger, geb. Beveridge, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Beklagte, nicht vertreten, wegen Forderung, mit dem Antrag, zu erkennen: I. Die Beklagten sind jamt- verbindlih \chuldig, an die Klägerin 1707,87 RM eintausendsiebenhundert- sieben Reichsmark 87 Rpfg. und 2% Zins über dem jeweiligen deutschen Reichsbankdiskont zu zahlen. II. Die Beklagten haben samtverbindlih die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 111. Das Urteil ist, eventl. gegen Sicher- heitsleistung, vorläufig wvollstreckbar. Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 83. Zivilkammer des Landgerichts München 1 auf Freitag, den 2, Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal 87/1, Justizpalast, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als E E VE aiten zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht,

München, den 10, Juli 1931.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts I.

e S

[37586] Oeffentliche Zustellung. Schug, F. A., Schriftsteller in Frei- lassing, Obb.,, Hofhammerweg 153 b, Kläger, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Deppish in München, klagt gegen Scheppach, Friedrih, ehem. Bankier, nun“ in Argentinien, zur Zeit unbe- kannten Aufenthalts, Beklagten, nicht vertreten, wegen Duldung der Zwangs- vollstreckung, mit dem Antrag, zu er- kennen: I. Der Beklagte ist shuldig, die Zwangsvollstreckung aus dem Urteil des Landgerihts München T vom 22. November 1929 in Sachen F. A. Schug gegen Scheppach, Luise (A. Z III A 529/29) in das eingebrachte Gut seiner Ehefrau zu dulden. 11. Der Be- klagte hat die Kosten des Rechtsstreits us tragen. III, Das Urteil 1 ohne Sicherheitsleistung vorläufig vollstreck- bar. Der Kläger ladet den Beklagten ux mündlihen Verhandlung des ehtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts München 1 auf Frei- tag, den 2. Oktober 1931, vor- mittags 9 Uhr, Sißungssaal 87/1, mit der Aufforderung, einen bei diesem Ge- riht zugelassenen Rechtsanwalt als Bud evollmächtigten u bestellen. um Zwecke der ö fentlicen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. München, den 10. Juli 1931. Geschäftsstelle des Landgerichts I.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 169 vom 23. Juli 1931. S, 4

[37587] Oeffeniliche

Sailer, Hans, Dent Theresienhöhe 1 a/1 Kläger, I ? durch Rechtsanwalt FJojef Rusch 1n München, klagt gegen Brandner, Josef, Mechaniker in München, zuleßt Schommerstr. 14, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, und 1 Gen., Beklagte, nicht vertreten, wegen Forderung, mit dem Antrag, zu erkennen: I. Die Be- klagten sind samtverbindlih schuldig, an den Kläger 1000 RM eintausend Reichsmark nebst 2% Zinsen über Reichsbankdiskont jeit 1. 5. 1929 zu bezahlen. 11. Die Beklagten haben samtverbindlih die Kosten des Rechts- streits zu tragen. ILII. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar, eventl, gegen Sicherheitsleistung. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil- fammer des Landgerichts München I auf Freitag, den 16. Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Sißungssaal 87/1, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. :

München, den 14. Juli 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Landgerichts I.

Zuste‘lung. tit in München, vertreten

37572] Oeffentliche Zustellung,

Die Firma Deutsche Fndustrie-Werke A. G. in Bexlin-Spandau, Freiheit 4—T, klagt gegen den Fahrer Erih Völkner, früher in Berlin N 54, Zionskirch- straße 40, wegen 611 RM, mit dem An- trage: 1. den Beklagten zu verurteilen an die Klägerin 611 RM nebst 2% Zinsen über Reichsbankdiskont seit dem 9, 9, 1930 gu zahlen, 2. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, 3, das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht Spandau, Moribßstraße 9, Zimmer 14, auf den 17, Oktober 1931, vormittags 934 Uhr, geladen.

Spandau, den 20, Juli 1931.

Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts, Abteilung 5.

[37577] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma F. A. Mensing, Tabak- warengroßhandlung in Werl î. W., Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Ostermann in Werl i. W, klagt gegen den Gastwirt Wilhelm Ziegenfufß, früher in Menden, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte aus Warenlieferung noch den Klagebetrag schulde, mit dem Antrag auf Verurteilung des Beklagien zur Zahlung von 676,90 RM sechs- hundertsechsundsiebzig RM 90 Rpfg. nebst 7 % Zinsen scit dem 1. Fuli 1931. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Amtsgeriht in Werl, Zimmer 7, auf den 27. August 1931, vormittags 814 Uhr. Die Sache ist zur Feriensache exklärt.

Werl in Westf., den 15. Fuli 1931. Dex Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

[37579] Oeffentliche Zustellung.

Die Ländliche Spar- und Darlehns- fasse Droyssig und Umgebung e. G, m. h. H. in Droyssig, vertreten durch ihren Vorstand, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte Dr. Morenz, Dr. Hein und Leyde in Zeiß, klagt gegen den Tischler Otto Nosenheinreich, jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in Droyssig, wegen Forderung aus Geschäftsverbindung 157,06 RM, mit dem Antrage, zu erkennen: Dex Beklagte wird due VOr- läufig vollstreckbares Urteil ofen: pflihtig verurteilt, an die Klägerin 157,06 RM nebst 9 % Zinsen als Ver- zugsschaden seit dem 1. Märg 1931 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Anmdktsgeriht in Zeiß, Zimmer Nr. 22, auf den 27. Oktober 1931, 9 Uhr, geladen.

Zeitz, den 18. Fuli 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[37589]

Widerruf: Die in Nr. 60 vom 12. 3. 1930, 1. Beilage, Buch-Nr. 109 32%, und in der Berichtigung in Nr. 81 vom 5. 4. 1930, S. 4, als abhanden gekommen ver- öffentlihten Schuldurkunden der Anleihe- ablösunasshuld des Deutschen Neichs von 1925 D 1 357 295 mit Auslosungsshein D Gruppe 28 10495 über 100 sind wieder- gefunden worden.

Dresden, den 20. Juli 1931.

Kriminalabteilung. CUA I[ 2044/31.

(37588] Aufgebot.

Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs - Aktiengesellschaft, Berlin W 8, Behrenstraße 58/61.

Der Versicherungs|hein Nr. 299 319 8 auf das Leben des Herrn Friedrih Alfred Kurz, Kau'\manns in Brieg. vom 2%. Fe- bruar 1913 ist in Verlust geraten und wird hiermit auf Grund der „Allgemeinen Ver- sicherungsbedingungen“ nach fruchtlosem

Ablauf einer Frist von zwei Monaten für kraftlos erklärt.

7. Attien- gesellschaften.

[37724] Bekanntmachung.

Jn der a.-o. Generalversammlung vom 16. Juli 1931 wurde Herr Her- mann Diekmann in den Aufsichtsrat wiedergewählt.

Hamburger Neismühle Aktiengesellschaft, Hamburg. Der Vorstand.

C. Kauffeld. O. Meyerkort.

[37725] Firmen- und Neklamesckhilder Aktiengesellschaft, Berlin.

Aus dem Aufsihtsrat ausgetreten: Bankprokurist Georg Wienke, Berlin.

In den Ausfsihtsrat eingetreten: Kaufmann Rudolf Wiedenroth, Berlin.

Berlin, im Juli 1931.

Der Vorstand. [37723] Grundwert Aktiengesellschaft.

Fn den Aufsihtsrat unserer Gesell- haft wurden neu gewählt: Herr Georg van Meeteren, Düsseldorf, und Herr Generaldirektor Hans Wriedt, Bremen.

Hamburg, den 14. Juli 1931.

Der Vorstand. [37718]

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm: lung am 20, August 1931, 9!4 Uhr, ein in das Büro des Notars Dr. Wäntig, Hamburg, Bergstr. 11.

Tagesordnung : . Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts 1930. . Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3. Aenderung des § 5 der Sahungen (Bestellung des Vorstands),

4, Aufsicht3ratswahl u. Verschiedenes.

Die Aktien sind zwecks Ausübung des Stimmrechts bis 17.8.1931 bei der Gesell- schaft vorzuzeigen oder zu hinterlegen.

Hamburg, den 22. Juli 1931. Kueper «& Co. Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. E, Quenzel. [36315]

Vereinigte Freiburger Ziegelwerke A. G., Freiburg-Merzhausen. 2, Aufforderung.

Wir nehmen Bezug auf unsere Be- fanntmahung vom 22, Funi 1931, betr, die Herabseßung des Grundkapitals unserer Gesellshaft abgedruckt u. a. im Reichsanzeiger Nr. 142 vom 22. Funi 1931 —, und Pudeun unsere Aktionäre hiermit zum zweiten Male auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Er- neuerungssheinew unter Beifügung eines arithmetish geordneten Nummern- verzeichnisses im der Zeit bis zum 30. September 1931 einschließlich

in Freiburg i. Br. bei der Deut-

hen Bank und Disconto-Gesell- haft, Filiale Freiburg i, Br., bei der Freiburger Gewerbebank e. G. m. b. H., Freiburg i. Br., in Manuheinm bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Mannhetm, eingureichen.

Aktien, die bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist niht eingereiht werden, werden gemäß 290 H.-G.-B, für kraftlos erklärt.

Gleichzeitig fordern wir hierdurh gemäß § 289 Abs. 2 H.-G.-B. die Gläu- biger unserer Gesellschaft auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Freiburg-Merzhausen, 20. Fuli 1931.

„Der Vorstand. C S T S E E E

[36088].

Nürnberger Briefumschlag- und Papierausstattungsfabrik CarlPflüger& Co. A.-G., Nürnberg. Abshluß am 31. Dezember 1930.

Besit. RM | Grundstücke 214 830 Maschinen « « « 70 000 Einrichtung 1— Werkzeug « « -

Klischees und Stempel Fuhrpark . Kassa und Postscheck Debitoren . « - « Warenbestand « Verlust

e o. Ä

f

1i— 600|—

1 368/84 132 736/54 121 799/46

15 559/65

556 897 49

Schulden. Aktienkapital . « Kreditoren . « « Banken

201 600 105 226 49 250 071 |—

556 897/49

Gewinn- und Verlustrechnung ant 31. Dezember 1930.

Ausgaben. RM |H Fabrikations- und Hand- | lungsunkosten « « « « 254 307/74 Abschreibungen « « - - 18 171/88 272 479/62

Einnahmen. Warenrohgewinn . - « Verlust s

256 919 97 15 559 65

272 T7ol6s Nürnberg, im Juli 1931. Der Vorstand. Max Gucckenheimer. Der Aufsichtsrat. Roseuzweig, Vorsißender. Neu hinzugewählt zum Aussichtsrat

wurde Bergassessor Erich Freimuth, Bochum.

[37753 s Ein- und Verkaufs-Afktien- Gesellschaft vereinigter Kraft: vroschkenbesizer zu Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der am 7. August 1931, nachmittags 6 Uhr, in der Berliner Bockbrauerei, Berlin SW 29, Fidicinstr. 2—3, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung : 1. Erstattung des Geschäftsberichts des Vorstands und des 2 ussicht8rats, 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1930. . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands. . Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats. 5. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 3. Eingegangene Anträge: a) Abberufung und Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats, b) Festseßung der Zahl der Anf- sihtsratsmitglieder auf sieben. Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben

D q j wollen, werden zux Teilnahme an der ! wenn i

Generalversammlung zugelassen,

die Anmeldung zur T alaabni nicht

später als am dritten Tage vor der Generalversammlung erfolgt. Berlin, den 22. Juli 19831, Der Aufsichtsrat.

F.A.: Arthur Müller, Vorsißender.

[37743]

National Film Aktiengesellschaft,

Berlin SW 48, Friedrichstraße 10.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 14, August 1931, mittags 12 Uhr, in dem Sitzungssaal des Hoch- hauses, Charlottenburg Am RKunie, Hardenbergstraße 43, hochparterre, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung jür das am 30. Juni 1930 abgelaufene Ge- chäftsjahr Beschlußfassung hierüber.

2. Beschlußfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Aufsihtsratswahl.

4. Verschiedenes.

Zur stimmberechtigten Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am vierten Werktage vor der Generalver- guts bei der Gesellschaft oder der

erliner Bank für Handel und Grund- besip A.-G., Berlin C 2, Kaiser-Wil- helm-Straße 56, oder einem deutschen Notar ihre Aktien oder die darüber lautenden Sinterlegungssheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars hinterlegen und bis zum bela} der

|

sowie

Generalversammlung daselbst belassen. Mit Rücfsiht auf die veränderten Hinterlegungsbedingungen der Reihs- bank müssen die an Stelle der Aktien gu ‘hinterlegenden Depotscheine dieses Jnstituts den Vermerk tragen, daß die Aktien bis nah dex Generalversamm- lung bei der Reichsbank bleiben.

Jm übrigen wird auf § W unserer Satzungen Bezug genommen.

Berlin, im Juli 1931.

National Film Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

E s D

[34874]. Werk Herschelswaldau : Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM [N Grubenfelder. . « « » « li— Grundstücke, Gebäude und | Betriebs3anlagen . . 150 223/80 Kasse, Bank- und Postscheck- | guthaben 3 278/99 Kautionen « . « « 200|— Debitoren Jnventurbestände . « « « Bürgschaftskonto 15 000,-—

Summe der Aktiva Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag a. 29 13 109,58

Verlust 1939 15 166,7

05000 S. 020

28 276/29 271 712/63 Passiva. Aktienkapital . Hypotheken « 5 Kreditoren . . «

Delkrederekonto . «. . « Bürgschaftskonto 15 000,—

Summe der Passiva . 271 712

Getwoinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1930.

Soll. RM Verlustvortrag aus 1929 13 109 Allgemeine Unkosten . 32 305 Steuern und Abgaben 1 944 Abschreibungen 10 160

57 519

. P 100 000 i: 13 100

85

78

s 154 981 3 630

63

H 58

59 99

Haben. Bruttogewinn » « « « «4 Vilanzkonto: |

Verlustvortrag aus 1929 | 13 109,58 | . 15 166,71 } 28 276/29 57 519/99 Herschelswaldau, im Juni 1931,

Der Vorstand. Ringel. Faßhauer.

29 243/70

Verlust 1930

anivalts

72 599/07 | 17 133/48

243 436 34 |

¡ Aftientapital . .

82 !

Nheinlandbank

[37717 | “Icetiengcteimaie, Verlin.

Die Herren Aktionäre werden hiers mit zu der am Donnerstag, den | 20. August 1931, nachmittags | 5 Uhr, îm Büro des Herrn Rechts- | und Notars inrich Levin- | sohn, Berlin NW 7, Dorotheen- straße TT—T8, p ordent: lichen Generalversammlung unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Jahresbilanz für den 31, Dezember 1930, Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- \chäftsberichts.

2. Beschlußfassung über die Bilanz und die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder die Hinter- legungssheine eines deutshen Notars ! spatestens am vierten Tage vor der Generalversammlung bei der Fndustrie- und Privat-Bank A. G., Berlin NW 7, Mittelstraße 2—4, bei der sih auch die Gesellschaftskasse befindet, hinterlegen.

Berlin, im Fuli 1931. Rheinlandbank Aktiengesellschaft.

Koratkowski. U A E E [37542]. MylauerWebereiGebrüderBerglas Aktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezembver 1930.

Aktiva.

: Grundstücke und Gebäude Maschinen

Mobilien

Hypothekenaufwertungs- tilgungsfonto . . « «

Passiva. Aktienkapital

Hypothekenrüdstellung . . 27 050 Reservefonds 4 311 Gewinn- und Verlustkonto : | Vortrag aus 1924—1929 7 393/85 Getwvinn vom 1. 1. 1930 bis 31. 12. 1930 .„.

120 000'—

86

2 771/31 161 527/02 Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlust. | Abschreibungen 31 808/98 Hypothekenaufwertungstil- |

gungskonto Gewinn vom 1. 1. 1930 bis 31. 12, 1930 .

2 580|—

277131 37 160/29

Gewinn. Fabrikationskonto Berlin, den 7. Juli 1931. Der Vorstand. (Unterschrift.) R E E T 2A [37543]. Pa-Pa-Ge Pappen- u. Papierver- arbeitungs A.-G., Berlin-Pankoiv. Bilanz per 31. Oktober 19309.

Aktiva. RM |N Grundstücke und Gebäude | 8372 800/— | Anlagen 10 071/10 | Kasse-, Bank- u. Postscheck- | ! quthaben

Forderungen Warénbestände . +

| 37 160/29

| 5 518/35 636 284 50 9379/21

1034 053/16

; Passiva. | : Aktienkapital . .. « 690 000 Reservefonds . « « 310 000|— Hypotheken . 24 497/50 Verbindlichkeiten 238/42 Gewinnvortrag 1929 9 317/24

1034 053/16

Die turnusmäßig ausscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats, die Herren Hermann Reemtsma, Otto Lose und Ernst Thienger, sind wiedergewählt.

Berlin-Pankow, den 19. Fuli 1931.

Der Vorstand. Schochert. Pa-Pa-Ge Pappen- u. Papierver- arbeitungs A.-G., Verlin-Pankow.

Bilanz per 31. Dezember 19309.

Aktiva. RM_ \|À Grundstücke und Gebäude 369 328/— Anlagen . “0 Kasse-, Bank- u. Postscheck- |

guthaben 4 206/88 Forderungen . - « « - - 658 332 66 ' Warenbestände . - « 1 609/96

1033 497 50

Passiva. | 690 000

310 000 24 497/50 9 000|—

1033 497/50

Berlin-Panktow, den 19. Juli 1931. Der Vorstand. Schochert.

Reservefonds .

Hypotheken . Verbindlichkeiten

Verantwortlih für Schriftleitung i. V.: Weber in Berlin. Verantwortlih für den V-rlag und Angzeigenteil ¿. V.: Oberrentmeister M e y e r, Berlin, Druck der Preußishen Druckerei_ und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin. Wilhelmstraße 82.

Vier Beilagen einschließli / aivei gentra\bandels gi erbeilagen)

Ir. 169.

7. Aktien- gesellschaften.

[37465]. Bilanz per 31. Dezember 1930,

Aktiva. RM [5 Grubenfelder . . 1 950 000|— Grundbesiß . 1 1749 610/15 Wohn-, Geschäftsgebäude |

und landtwvirtschaftl. Höfe Schachtanlage Friedr. Heinr Schachtanlage Norddeutsch- land Bestände Kassen- und Wechselbestand Forderungen . - - Beteiligungen. « « Hypotheken 6 Aufwertungsausgleichsfto. Emissionskosten .

10 779 858 70 j 15 358 513/97

4 059 875/59 1815 321/38 100 205 16 16 764 373/35 14 964 566/91 73 370 1008 310/57 2 132 770/04

70 756 TT5/82

Passiva. | Aktienkapital . . 22 000 000 Geseßliche Rücklage 1412 823/71 Anleihe von 1928, 16 110 000/— Gliubiger . ¿4 11 686 146/21 Rücklagen é 11175 893/11 Abschreibungen . «- « « « } 6867 323/87 Gewinnvortrag aus 1929 | 1 352 011,99 |

152 576,93 | 1 504 588 92

170756 775/82 Gewinn- uud Verlustrechnung. g

RM |HÀ 8 030 36-

4.0 S

Getvinn 1930

Soll. Gejeßliche Rückcklage . . « Rüeklage für Bergschäden 200 000|— Abschreibungen für 1930 . | 1454 382/80 Reingewinn eins{chl. Vor- |

_ E 1 504 588/92 3167 002/08

Haben. Vortrag aus 1929

| 1 352 011/99 Rohgewinn. « 09

1 814 990 3 167 002/08 Vom Betriebsrat sind in den Aufsichts- rat entsandt die Herren Elektro-Fngenieur Kurt Wagner in Lintfort, Stephan- straße 30, und Hauer Johann Egermann in Lintfort, Alfredstraße 46 þ.

Lintfort, Kreis Mörs, 20. Juli 1931 Steintohlenubergwert Friedrich Heinrich Aktiengesellschaf}t. Der Vorstand. Brand. Noll. B R 2 R E C E E S N R E P T E P

[35883]. Bilanz per 31, Dezember 1930.

Aftiva. RM |N Grundstücke und Gebäude 139 471/98 Maschinen . 48 072/87 Utensilien und Werkzeuge 1 000|— Fuhrpark K 2 925 Mobilien 6 021/88 Bankguthaben 23 165 93 Kassa, Wechsel u. Postscheck 13 953/86 Debitoren 06 44 733/62 Afktiendepot 60 000/— Warenbestand 217 260/— Voraussichtliche Eingänge

auf zweifelhafte Forde- rungen Vorgetragener Verlust aus 1929 « Verlust

S0

1 000/—

14 015/73 44 246 41

615 867/28

Passiva. Aktienkapital d: D: 0 D. S 600 000|— Kreditoren « o « - o o 5 11 521/65 Rückständige Frachten,

Steuern, Krankentassen | und Sozialabgaben usw. 1 983 gweifelhaîte Forderungen 2 362/60 : 615 867/28

- Vergneustadt, den 1. Fanuar 1931. Gustav Weyland Lederwerke Aktiengesellschaft. (Unterschristen.)

Gewinn- und Verlustrehuuag per 31. Dezember 1930.

RM |H 309 707/23 26 881/95 1 606/73

25 82 69 47

03

aes

Allgemeine Unkosten Steuern u. Versicherungen Gebäudereparcaturen . Werkzeug- und Maschinen-

1: R Fuhrparkunterhaltung - - Zweiselhaste Forderungen Abichreibungen . «- . . - Rückständige Frachten,

Steuern usw. .- - « -

3 937

T 249 13 230 8 817

1 983 373 414

1 636/61

03 17

insen und Bankspesen E E E 841/55 Warenkonto s 325 689/60 Voraussichtliche Eingänge a. abgeschriebene Forde- rungen

Verlust

1 000/— 44 246/41 373 414/17 Bergneustadt, den 1. Januar 1931. Guftav Weylaud Lederwerke

Aktiengesellschaft. (Unterschristen.)

ESrfste Anzeigenbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 1931

Ereditverein Wilhermsdorf Aktiengesell\schaft. Bilauz pro

“C

[37544]. Bilanz vom 31. Dezember 1930. |

Aktiva. M D Fabrikgebäudeanlagen . - 152 871|— Forderungen 44 270/89 Bestände 14 686|—

211 827/89

Passiva. Betriebsschulden . Hypotheken . . Reservefonds . . Aktienkapital

63 034 15 250 8 543 125 000

211 827

Osnabrüder Brotfabrik H. Wischmeyer A.-G., Ds3nabrüe. 2 T E E S E R I S I Es Ee 5E P

[37433]. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Grundstück- und Gebäude- O » ck 90 000 Maschinenkonto . . « - « 12 000 Gerätefonto «. « «- I E eo ne 6 418 Postscheckonto 3 633/94 Debitoren 51 778/80 | Betriebsmaterial 17 611/83 Warenkonto 346 698/37 Wechselkonto . 9 618/45 Beteiligungen 34 300|— Zinsenkonto 667/45 Verwaltungsaktienkonto . 247 000 Vortrag - - 58 230

871 959

64 25

89

61 '

60!

05

Passiva. Aktienkapital . . Bankkonto . - « 240 904 Kreditoren .…. + + 38 453 Akzeptekonto . « « 4 61 986 Reservefonds . « 23 200 Hypothekenkonto 7 375|— | Dividendenkonto 39/60 |

871 9591/05

Sechausen i. Alím., d. 31, 12, 1930. Konservenfabrik Sechausen-Alt- mark Aktien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dr. Hoesch. Der Vorstand. Barez.

Gewinn- und Verlustkonto 1939.

Soll, | Geschäfisunkosten . . . . 363 858/84 Grundstück- und Gebäude- |

fonto 5 800|— Maschinenkonto . » « 3 500/— 373 158/84 Haben. | Vortrag aus 1929 Warenkonto Doritad ee 0

500 000|— 35 70 40

310 637/86 58 230 60 373 158/84 Seehausen i. Altm., d. 31, 12. 1930, Konservenfabrik Sechausen- Alt- mark Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Hoesch. Der Borstand. Barez. [37434]. Vilanz am 31. März 1931.

Aftiva.

Grundstück- und Gebäude- fonto

Maschinenkonto Gerätefonto Kassakonto . . « Postscheckonto . Debitoren Betriebsmaterial Warenkonto . « Wechselkonto . Beteiligungen s Verwaltungsaktienkonto Vortrag - - -

88 700 /— 10 800|— . . Ls 1314/01 956/66

50 004/42 16 210/82 266 242/70 170|—

34 300 247 000 57 598

773 297

d D Q D S e eee... e a o eo...

.

11 72

Passiva. Aktienkapital . . Bankkonto . Kreditoren . « - Akzeptkonto . . Hypothekenkonto Dividendenkonto Delkrederekonto .

500 000 227 454 29 738 7 690 7375 39

95 17

. .

60 1 000|—

TT3 297|T2

Seehausen i. Altm., d. 31. 3. 1931, Konservenfabrik Bc E mark Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Hoesch. Der Vorstaud. Barez.

Gewinn- und Verlustkonto am 31. März 1931.

Soll. Bot « 0006s Geschäfstsunkosten ... Grunödstück- u. Gebäudekonto Maschinenkonto . Delkrederekonto . . . «

[S1 | | 8S

58 230 33 521 1 300 1 200 1 000

95 251

Haben. Reservesonds . . . . « - Warenkonto - « - - o °

23 200 72 051 95 251

Sechausen i. Altm., d. 31. 3. 1931, Konservenfabrik Sechausen- Alt- mark Aktien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dr. Hoesch.

SIS |

Der Vorstand, Barez.

| Debitoren . | Wechsel und Kass

| Maschinen . « « + Fabrikeinrichtung

4 29038 |

[37448]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Debitoren . . «1 8 027108 Gewinn- und Verlustkonto: Saldo per 31, 12. 1929

1 339,57 Verlust 1930 132,75

5 000

Passiva. Aktienkapital S 5 000 5 000

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Debet, Saldovortrag Unkosten

1 339 132

1 472

l 472 1 472 Berlin, den 31. Dezember 1930. Handelsstätte Jungfernstieg Afktiengesellschaf#t. (Unterschrift.)

[37458]. Gabriel Lebrecht Akt.-Ges., Ulm a.D. Bilanz per 31. Dezember 1930. |

Aktiva. RM |9) E 444 725 183/42 776 608/84 | 59 074/04 | 2 028|— | E 224 600/— 56 881|— | 79 950|— | 1 924 326/30 | Passiva. | Aktienkapital . . + » 5 750 000/— | Reservefonds « « 100 000|— Kreditoren «- . - o o 895 890136 | Hypotheken . * . , . 43 921 Arbeiterunterstüßungs3- und | Beamtenpensionsfonds . Dividenden, nicht eingelöste Gewin 0D „c e

Wertpapiere é Fuhrpark a Gebäude . . Ï

G +ckT-_ckck S0

Sck S D S Q. G

76/75 61 438/79

1 924 32630 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll, RM |s Handlungs- und Betriebs- unkosten . 724 670/21 Abschreibungen « » . » - 70 858/45 Gewinn 1930 „ooo 61 438/79 856 967/45 Haben. Gewiun - +6. 856 967/45 Ulm a. D., den 18, Juli 1931. Der Vorstand. Wilhelm Lebrecht.

[37311]. Süd=-Harz - Eisenbahn-Gesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Bahnanlagen . - « « » 2 688 543 Effekten des Spezial-

reservefonds . « « Oberbaumeaterial Betrieb3material Delitoren « è -

d § S,..-0

6 545 . 28 249/28 . 9 394/84 . 65 258/36

2 797 990/97

Passiva. Aktienkapital : a) Vorzugsaktien - b) Stammaktien . «

1 326 000 1 020 000

2 346 000

Schwebende Schulden 233 043,89

6 303,78 226 Ds -. 2 C00 . 41 310/89 . 28 021/71

Tilgung pro 1930 _, «s Umstellungsreserve Bilanzreservefonds . Erneuerungsfonds

18 691/17 71 883/49 62 663/29

1 71/31 2 797 990/97

Gewinu- und Verlustrechnung für 1930.

Spezialreservefonds Dispositionsfonds . Qreditoren . .. - » . Ueberschuß: Uebertrag auf

neue Rechnung . « - -

RM [H 347 203/24 6 991/32

6 303/78

30 000

2 688/55 71/31

Debet. Betriebsausgaben . . . Verzinsung der Schulden Tilgung der Schulden . . Rücklage in den Erneue-

rungsfonds Rücklage in den Spezial- reservefonds . . - «. « Vebers{huß . « » - - * +

Kredit. e i Vortrag aus dem Vorjahre 848 Betriebseinnahmen «- « - 392 410/14

393 258/20

Berlin, im April 1931. Süd - Harz -Eisenbahn-Gesellschaft, Ahrens. Racer.

72 999/40 |

| Avale RM 5000,—

49 |

393 258/20 A

06 |

Berlin, Donnerstag, den 23. Fuli

[37466]. Carl Schmidt Sohu Bilauz zum 31.

An Kassa und Banken Debitoren d Warenkonto . « « Einrichtung - - +

Per Aktienkapital . . Reserveïfonto . . « Kreditorenkonto . . . « « Delkrederekonto . . . . - Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag . . . 4317,87 Verlust . 1249,12

254 381/88 102 431

369 868/19 100 000/— 180 418/62

[374571].

A.-G., Solingen, Dezember 1931.

M

, April

1931.

(D 6 385/11

20 6 670|—

45 221/12 41 165/70

Î

3 062/75

369 868/19 Gewinn- und Verlustkonto.

An Unkostenkonto

Per Bruttogewinn « - . - Bilanzkonto . « - - «

414 414 2 413 008/33

414 257

K | 257]

2! 7| f

j

1 249/12

45

Solingen, den 1, Januar 1931,

Hans S

[37316].

„Louisenwert“ Thouindustrie- Aktien-Gesellschaft, Voigtstedt. Bilanz per 31. März 1931.

Aktiva. Aktienkapitalkonto: Noch nit geleistete Einzah- lungen s Grundstücksfonto s Tongrubengrundstücskonto Werks3gebäude Maschinen und Einrich- tungen g Fabrikationskonto: Vorräte an fertigen und halb- fertigen Fabrikaten . Betriebsunkostenkonto: Vorräte an Betriebs3- materialien ; | Kassakonto . . « Postschekkonto E Debitoren u. Bankguthaben

| Wechselkonto | Beteiligungen | Hypothekenforderungen - Wertpapiere - « - .

de: D

Passiva. Aktienkapitalkonto . « » + | Reservefondskonto . « « Dispositions- und Erneue- | rungsfondsfkfonto . . | Grubeneinplanierungsfto. Hypothekenschulden ' Dividendenkonto t E Avale RM 5000,— | Gewinn- und Verlustkonto

106 500|— | 117 924/75

147 808/65

732 347132

1 000 000'|—

chmidt,

RM

v}

69 243/40 |

107 500|— | E

17 617|—|

j x î Î

3 640/56 !

3 394/51 574/28

574/90 1

160 823/53

100 000/—

| f 7000— | 15 000|— | 25 272/50

561 |— 78 687/58

i f

241 429/82

1467 950/90 | D | Gewinu- und Verlustrechunuug. |

| Aufwendungen.

| Betriebs- und Handlungs- | unfkostenkonten h | Steuern- und Abgabenkonto ' Abschreibungskonto . « - Gewinn . -

| Erträge.

' Fabrikations- und Ertrag3- | fonten… . - | Zinsenkonto . ....+ | Vortrag 1929/30 » « o »

! j 1

6. E

j

| [37454].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

RM |H |

601 857 55 | 106 667 67 |

29 139 | 241 429/82 |

979 094 04

821 589 60 35 161/04 |

122 343/40 979 094 04

| Aktiva.

| Kassa, Bank und Postscheck

Debitoren d e 5/8

Effekten .

| Inventar. Ÿ -. ch + . + °

Noch nicht eingezahltes Ka- pital

S. 0D

j Passiva. Aktienkapital . . | Reserven . « » ' Kreditoren . « « Gewinn - « - «

Gewinu- und Verlustrechnung.

RM [9 | 15 634/10 135 462/18 | 76 682/50 | 2—

112 500 | 340 280 78

200 000 |— 8 000|— 122 842/20 9 438/58 340 280/78

Soll. Ausgaben . . « « + Gewinn . . . . . .

e e. . ® .

j Haben. Gewinnvortrag aus 1929 . Einnahmen . « « « « -.

Bet n, lichafd p del und engee x Handel un l N Coanvüesit:

RM 39 326 9 438

148 764

301 48 463

48 764

Kassa-

| einstimmer

Vermögen.

und guthaben

Wechselbestand Bankguthaben Wertpapiere 4 Forderungen in laufender

Rechnung

SchulDen. Aktienkapital . = Reservefonds . . - «

Spareinlagen [29 Einlagen in lfd. Rechnung Bankschulden . H Unerhobene Zinsen . «- « Sonstige Schulden « « Reingewinn

Erfolgsrechuut!g pro 30, April 1931.

P

Schuldscheindarlehen « - Hypothekdarlehen .

Rückständige Zinsen . « j Geschäftseinrihtung «- -

ostshedck-

E E

. . .

e

RM

8 183/90

13 455'—

1 183/95

62 962 Ï

65 401/56 132 628/05 379 686/51

14 679/60

1 i—

678 181/57

Î

50 000|— 8 000|— 547 044/02 23 471 193 21 622/67 15 287/60 4 500|—

8 255/35

678 1811/57

Ausgaben. | Zinsen aus Spareinlagen . .

| Kursdifferenz auf Wertpapiere | Geschäftsunfosten Reingewinn

Einnahmen. Vereinnahmte Zinsen « - +

Kostenbeiträge . . « - + - Gejrinnvortrag

RM [H 29 295/23 1 923/25 9 32097 8 255/35

48 794/80

45 949 87 2 580/26 264/67

48 794180

WilhermsdDsorf, den 7. Juni 1931. Der Vorstand.

Kilian.

Brunner.

Höpfner.

Vorstehende Bilanz nebs Erfolgsrech-

nung geprüft und mit den Büchern über- 1d befunden. Der Aufsichtsrat.

Sticehler, VYorsißender.

Jn der

[30750].

und den

Generalversammlung 8, Juli 1931 wurde beschlossen: Reichs- mark 5000,— als 10% ige Dividende zu verteilen, so daß auf 1 Aktie RM 50,— entfallen; 3000,— RM dem Reservefonds zuzuführen RM 255,35 auf neue 1}— ' zutragen.

1 467 950/90| gilian. A S)

Der BorstandD. Brunner.

Restbetrag Rechnung

vom

von VOL-

Höpfner.

Rumpelmayer A.-G., Dresde,

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva.

Kasse

E e es

Postscheck. « Debitoren

Frkft. Gen.- Bank Kautionskonto Gebäude . Maschinen « « Inventar . « »

Auco

Waren Avalkonto 25 000,— Verlust 1930 . . «

Pafsiva,

Aktienkapital . Reservefonds Bank

Darlehn .

| Hypotheken . Kreditoren . | Akzepte .

Kaution . . «

1927/28/29 .

.

| Beteiligung an: Rumvelmayer G. m.

10 | Gewinnvorträge

Verlustvorträge

1928/29 .

47 343,33 ' Diff. aus Ge-

winn- u. Ver- lustvorträgen

Avalkonto (w. Finanzamt Radebeul/Heim) Reichs-

mark 4 000,—

b. D. 4 000,—

3 000,-— |

D E G 0.69 0.0.0 #4 ch8 P M-M S Q

S Mm. S.

82 772,17

RM Di 1 893/65 352/16

1 275/16 17 189/89

j \ l } }

7 000|— 410/— 166 612|— 11 671 |— 74 792/56 4 880 |— 48 798/87

75 414/70

110 589 99

150 000 20 000 —- 33 285/66 12 000|— 63 137/40 74 833 54 20 904/55

1 000

410 589/99

Verlust- und Gewinnrechnung. Soll.

Handlungs- und Betriebs-

unkosten . Abschreibung: a) Gebäude . b) Maschinen. c) Jnventar 4a) Auto . . -

Haben.

Bruttogewinn Verlust

5 227,—

:S E. É

3 400,08 1376,12 34 207,89

RM 482 158

44 211 526 369

450 954 7Tò 414

526 369

| Der Auffichtsrat, Hammer.