1931 / 170 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4) fi 4 # E) “A S j Z j j j ; | 4 j Ü y E 2! E 4 4 ä

den Beklagten zur mündlichen Verhand-

lung des Rechtsstreits vor die 5. Zivil- fammer des Landgerichts in Kassel auf Mittwoch, den 11. November 1931, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen,

Geschäftsstelle des Landgerichts. Abt. 5. [38042]

Es flagen auf Scheidung der Ehe: 1. Ehefvau Hedwig Wintergrün, geb. Kühn, Marienwerder, Schäferei, Bäcker- mühlenweg 1, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Heineberg in Wupper- tal-Elberfeld, gegen den Montsur Alfred Wintergrün, zuleßt in Solingen, aus

8 15668 B. G.-B. 4 R 70/31 —, Fabrikarbeiter Walter Maiböker,

Wermelskirhen, Bismarckstr. 43, Pro- ‘eßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Wiel in W.Ælberfeld, gegen seine Ehefrau, Maria geb, Pania, zuleßt iw Wermels-

tiren, aus § 1565 B. G.-B: 5 R 70/31 —, 3, Ehefrau Emil Wellniy,

Jda geb. Bork, in Stolp, Berastr. 19, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt J.-R. Schmiß 1n W.-Elberfeld, gegen den Schweizer Emil Wellnitz, zuleßt in Velbert, Gut Langenhorst, aus 8 1568 B. G.B. 4 R 280/30 —, 4. Ehefrau Albert Peters, Hilde geb. Schönenberg, Wülfrath, Lindenstr. 14, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

Hoegen in Mettmann, gegen den Schlosser Albert Peters, zuleßt in Wülfrath, aus §8 1565, 1568 B. G.-B.

4 R 91/31 —, 5: Ehefrau Rudolf

Hohnroth, Marta Florentine geb. Ochel, W -Œlberfeld, Gesundheitstr. 71, -Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Behling-Wülfing in W.-Elberfeld, gegen den Vertreter Rudolf Hohnroth, zu- seß in W.-Elberfeld, aus § 1568 B, G.-B. 5 R 35/31 —, 6. Ehefrau \nna Brunsbah geb. Scheuern zu Dahlhausen (Wupper), Talstraße, Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Schenk in Lennep, gegen den Anstreicher Wilhelm Brunsbach, zuleßt in Dahl-

hausen, aus § 1568 B. G.-B. 3 R 76/31 —, 7. Former Friedrih Mitzut

in Solingen, Hauptstr. 86, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Minken- berg in Solingen, gegen seine Ehefrau, Gertrude Theodora geb. Schnell, zuleßt in Hamburg=Altona, aus §§ 1565, 1568 B. G.-B. 5 R 24/31 —, 8. Mera Alfred Gottwald, Emma geb. Wollny, Breslau, Ursulinenstr. 15, Mittelhaus, Progeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr, Strasmann in W.-Barmen, gegen den Händler Alfred Gottwald, zuleßt in W.-Barmen, aus § 1568- B. G.-B. 2 R 83/31 —, 9. Ehefrau Gustav von Sondern, Laura geb, Schmiß, in Velbert, Werdener Str. 49, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dx, Müller in Velbert, gegen den Gärtner Gustav von Sondern, zuleßt in Velbert, aus Ï 1568 B, G.=-B, 4 R 105/31 —, 0. Ehefrau Franz Witt, Martha geb. Zilesch, Berlin-Brißb, Chausseestr. 44, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Salomon in W.-Elberfeld, gegen den Schlossermeister Franz Witt, zuleßt in Remscheid, aus § 1567 B. G.-B! 4 R 104/31 11, Ehefrau Willi Sichel- chmidt, Klara geb. Genzel, Wuppertal- Hammerstein, Rosenstr, 17, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Strauß in W -Elberfeld, gegen den Kraftwagen- führer Willi Sichelschmidt, zuleßt ün Wuppertal - Vohwinkel, aus § 1568 B. G.-B. 4 R 72/31 —. Die Kläger laden die Beklagten, deren Aufenthalt unbekannt ist, ur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits . vor die Zivilkammer des Landgerichts Wupper- tal und ¿var zu 1, 3, 4, 9 und 10 auf den 3. November 1931, vor- mittags 914 Uhr, auf Zimmer 9, zu 2 und 5 auf den 1. Oktober 1931, vormittags 9!4 Uhr, auf Zimmer 90, zu 6 auf den 6. Oktober 1931, vor- mittags 9!4 Uhr, auf Zimmer 90, zu 8 auf dem 12. November 1931, vormittags 9!4 Uhr, auf Zimmer 92, und zu 11 auf den 6. Oktober 1931, vormittags 914 Uhr, auf Zimmer 92, mit der Aufforderung, na durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. Wuppertal-Elberfeld, 21. Juli 1931. Geschäftsstelle des Landgerichts. Hinkel, Justizobersekretär.

[38043] Oeffentliche Zustellung.

1, Auguste Fost geb. Ruffing in Zweibrücken, durch Rechtsanwalt Seibel, allda, verireten, hat gegen ihren Ehe- mann, den Schuhmacher Heinrih Karl Jost in Zweibrücken, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Klage zum Landgericht Zweibrücken auf e erA erhoben mit dem Antrag, die Ehe der Parteien aus Verschulden des Beklagten zu scheiden. Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ist bestimmt aus Freitag, den 13. November 1931, vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal des Landgerichts. Klägerin lädt den Beklagten zu diesem Termin mit der Aufforderung, -einen bei genanntem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu seinem Vertreter zu bestellen.

2. Anna Schmidt geb. Müllex in Zweibrücken, z. Zt, in Zimmern, Uaden, Prozeßbevollmächtigter: Recht s- anwalt - Dr, . Krieger in Zweibrücken, hat gegen ihren Ehemann, den Jn-

validenrentner Friedrih Schmidt in

Zweibrücken, z. Zt. unbekannten Aufent-

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 170 vom 24. Juli 1931. S. 4

halts, Klage zum Landgeriht Zweis- ;

brückden auf Scheidung erhoben, mit dem Antrag, die Ehe der Parteien aus Ver-

reen des Beklagten zu scheiden. Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ist bestimmt aus

Freitag, den 20. November 1931, vormittags 9 Uhr, im Sißungsfaal des Landgerichts. Klägerin lädt den Beklagten zu diesem Termin mit der Aufforderung, einen bei genanntem Ge- richt zugelassenen Rechtsanwalt zu seinem Vertreter zu bestellen. Die offentlihe Zustellung der beiden Klagen ist bewilligt.

Zweibrücken, den 21. Fuli 1931.

Geschäftsstelle des Landgerichts, [38028] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Margarete Musahl, vertreten durch das Bezirkswohlfahrts- und Jugendamt Kreuzberg in Berlin S 59, Kottbusser Damm 25/6, dieses ver- treten durch den Stadtvormund Otto Preuß, ebenda, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Müller in Bärwalde, N. M, klagt gegen den Arbeiter Otto Musfahl, früher auf Gut Karlshöhe bei Bärwalde, N, M,., wohnhaft, auf Zah- lung von Unterhaltsgeldern, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreckbar zu ver- urteilen, der Klägerin vom Tage der Klagezustellung ab vorläufig bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres etne monatliche Unterhaltsrente von 20 RM zu Händen des Pflegers zu zahlen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Värwalde, N. M., auf den 22, September 1931, 94 Uhr, ge- laden,

Bärwalde, N. M., 20. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

——

[28029] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Geschwister Alla Kay und Gregor Kat, vertreten durch ihre Mutter Vera Kaß in Woltersdorf bei Berlin, Lindenallee 30—31, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Franke, Berlin W: 35, Lüßowstraße 11, flagen gegen den Kaufmann Michael Feigel, srüher in Charlottenburg, Fritschestraße 45, wegen E, mit den Antrag auf kostenpflichtige Verurtei- lung zur Zahlung einer Unterhaltsrente von vierteljährlih je 240 RM vom 1, Fanuar 1930 ab bis zur Vollendung des 16, Lebensjahres der Kläger, zahl- bar im voraus zu Händen der Mutter der Kläger unter sofortiger Zahlung der rückständigen Beträge. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Charlottenburg, Zimmer 142, auf den 24, September 1931, 9 Uhr, geladen, 43, C. 319. 31.

Berlin-Charlottenburg, 16. 7. 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [38030] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Erika Schuhmacher (früher Wahl), geboren am 29. 5. 1918 in Stutensee bei Karlsruhe, vertreten durch das Bezirksjugendamt, Karlsruhe, klagt gegen den Eugen Hitter, geb, am 8. 11, 1885 zur Zeit an unbekannten Orten, früher in Frankfurt a. M., wegen Unterhalts mit dem Antrag: 1. Der Beklagte wird verurteilt: a) dem Kinde vom Tage der Klagezustellung bis zux Vollendung des 16. Lebens- jahres, d. i. bis zum 29. Mai 1934, an Stelle der bisher festgestellten Unter- haltsrente von 20 RM eine solche von 30 RM monatlich, und zwar die E fälligen monatlich im voraus zu zahlen, b) die Kosten des Rechtsstreits zu zahlen, II. Das Urteil ist nach § 708 Ziffer 6 Z.-P.-O. S vollstreck- bar. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Frankfurt a. M. auf den 14, Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Zimmer 131, Neubau, I. Stock, geladen.

Frankfurt a. M., den 16. FFuli 1931. Die Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 41. Bender, Fustizangestellte.

[38031] Oeffentliche Zustellung. Die E Kinder Walter und Gertrud Ueberall in Singen a. H.,

Bete Su 5, klagen gegen ihren Vater Josef Ueberall, hauffeur,

früher in Konstanz, Raus Str. 14, j. t. an unbekannten Orten, mit dem Antrag auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 60 RM monatliche Unterhaltsrente ab 1. Juni 1931. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vorx das Amts- geriht in Konstanz, 2. Stock, auf Donnerstag, den 24. September 1931, vorm. 9 Uhr, vorgeladen. Konstanz, den 10. Fuli 1931, Amtsgericht. A 2.

[38032] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Edeltraut Loß in Breslau, Westendstr. 29 bei Frau Slodwinski, vertreten durch das Staädti- he Jugendamt zu Breslau, Garten- itraße 3, klagt gegen den Kellner Hein- rich Franken, früher in Leipzig, Reivenhainer Str. 39, Erdg., jeßt un- bekannten, Aufenthalts, wegen Unter- haltsrente, mit dem Antrag: auf kosten- pflichtige Verurieilung des Beklagten zur Zah- lung einer vom 21. 9, 1928 beginnenden und bis zum 16. Lebensjahre laufenden

vierteljährlihen Unterhaltsrente in Höhe von 120 RM. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Leipzig, PaterMeinteg 8, immer 112, auf den 8. September 1931, vor- mittags 9 Uhr, geladen. Leipzig, den 17. Fuli 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht. Mörb, Justizjekretär.

[38033] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Günther Scholz in Koppen, Kreis Brieg, Bz. Breslau, vertreten durch das Kreisjugendamt des Kreises Brieg in Brieg, klagt gegen den Reisenden Max Moneta, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, früher in Minden, Ritterstraße Nr. 36 bei Witwe Suderow, wegen Unterhaltsforderung, mit dem Antrag, den Beklagten zur Zahlung einer Unterhalts8rente von 25 RM monatlich vom 14./ 6, 1926 ab bis zur Vollendung des 16. Lebens- jahres, und zwar die rückständigen Be- trage sofort, die künftig fällig werden- den Beträge am Ersten eines Monats zahlbar, fkostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen. Zur münd-

lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht

in Minden auf den 25. September 1931, vormittags 9 Uhr, Zimmer 20, geladen.

Minden, den 13, Juli 1931.

Die Geschäfs\telle des Amtsgerichts.

[38034] Oeffentliche Zustellung.

Die Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Fi- liale Hannover, Prinzenstr. 9, Klägerin, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Fustizrat Po: pelbaum, Dr. jur. Fiehn, Dr. jur. Ochivadt und H. Colshorn, Hannover, klagt gegen den Prokuristen Anton Nosenkranz, ns in Gelsen- kirhen, Wanner Straße 5, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, Beklagten, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr rüständige Tilgungsraten und Zinsen schulde, mit dem Antrage: 1, den Be- klagten zu verurteilen, an die Klägerin 725 Goldmark (1 Goldmark gleich dem Preise von */2790 kg Feingold) zu zahlen, und zwar persönlih und aus der im Grundbuch von Greven, Krs, Münster, Band 59 Blatt 1186 in Abteilung Ill unter Nr. 1 für die Klägevin eingetra- genen Hypothek von 3000 GM; 2. dem Beklagten die Kosten des Rechts\treits aufzuerlegen und das Urteil, notfalls gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig

vollstreckbax zu erklären. ur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits

wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Münster i. W. auf den 9. Septem- ber 1931, vormittag8 9 Uhr, Zim- mer 4, geladen. i Münster i. W., den 21. Zuli 1931. Geschäftsstelle 12 des Amtsgerichts Münster i. W.

[38035] Oeffent!liche Zustellung.

Der Kunsishmiedemeister Wilhelm Eichheim in München, Baldestraße 11, P Oed pano n Mas: Rechtsanwälte Jastizrat H. Zeilmann, Dr. Th. Endras und H. Zeilmann I1 in München, klagt gegen den Geschäftsinhaber - Sigfried Matsson, früher in Quedlinburg, Schmale Straße 39, untex der Be- hauptung, daß ihm aus dem Wechsel vom 10, November 1930 gegen den Be- klagten eine Forderung von 159,25 RM zustehe, mit dem Antrage, den Beklag- ten zur. Zahlung von 159,25 RM nebst 2% über dem jeweiligen Reichsbank- disfont Zinsen seit 12, 3, 1931 sowie 1030 RM Wechselunkosten zu ver- urteilen. Zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Quedlin- burg, Kornmarkt 5, auf den 29, Sep- tember 1931, vormittags 8,30 Uhr, geladen.

Quedlinburg, den 17. Fuli 1931.

Das Amtsgericht.

[38037] Oeffentliche Bekanntmachung. Folgende bei dem Kulturamt in

Stolp anhängigen Auseinandersezung®8- sahen aus dem Kreise Stolp und Milanilébaro i. Pomm., Regierungs- bezirk Köslin, und zwar die Begrün- dung von Rentengütern aus: a) Bar- win, Kreis Rummelsburg, Grundbuch

der Güter, b) Groß Schwirsen, Kreis Rummelsburg, Grundbuch von Groß Schwirsen Gut Band VI Bl. Nr. 32, c) Rushüß, Kreis Stolp, Grundbuch der Güter Stolper Kreises Bd. IV Seite 605, d) Stolp (Teil des Behnk- hen it “d Grundbuch von Stolp Bd. XIX Bl. 926, e) Rittergut Groß Machmin, Kreis Stolp, Grundbuch der Güter des Kreises Stolp, f) Rittergut Stresow, Kreis Stolp, Grundbuch Strejow Gut, Bd. V Bl, 565 und Grundstück Bewersdorf, Kreis Stolp, Bd. [I Bl. 28, g) Rittergut Klein Podel Bd. IV S. 265 und Daber Bd. I S. 425, h) Rittergut Misdow A Bd. I Bl. Nr. 1 der Güter, Kreis Rummelsburg,

i) Rittergut Wendisch Puddiger Bd, VIII Bl. 43, Bd. 11 Bl. 14, Bd. 11 Bl. 22 und Bd. I1Il Bl. 78,

und vorläufig vollstreckbare

Kreis Rummelsburg, k) Gut Brünnow Bd, 1 Bl. Nr. 6 der Güter, Bd. IlI Bl. 32 und Bartin Bd. Il Bl. 27, | Kreis Rummelsburg, 1) Rittergut ! Zuckers Bd. IX Seite 401 (hiervon

Ie T AET Pr M S BIY S T R : g + H

von Barwin Gut Band 1 Blatt Nr. 2/9

sollen 50 ha besiedelt werden), Kreis Rummelsburg, m) Ablösung der Torf- nußung des Planes UH1 des § 34 Abs. 2 des Gemeinheitsteilungsrezesses von Alt Kolziglow vom 190. 3./15. 5. 1852, Grund-

+buch von Alt Kolziglow Bd. 11 Bl. 43,

Kreis Rummelsburg, n) Aufhebung und Aufteilung der der Bauerngenossen- schaft zu Reinfeld, Kreis Rummels- burg, gehörenden gemeinschaftlichen Ländereien, Gemeindebezirk Reinfeld, Mutterrolle Artikel 14, Gemarkung Reinfeld, ohne Grundbuch, Krtbl., 1, Nr. 237/43 0,2772 ha, Nr. 238/44 0,4815 ha, Nr. 236/45 0,4095 ha, Nr. 121/46 —= 0,1280 ha, Nr. 125/48

01510 ha, Nr. 52 =—= 3,4160 ha, Nr. 53 1,3790 ha, zusammen: 6,2422 ha, die in dem Gemeinheits-

teilungsrezeß von Reinfeld vom 2. 5. 1851/7. 7, 1851 mit den unter 1 und 2 als x1 und x2 aufgeführten Flächen, die zur Torf- und Modernußzung vor- behalten sind, identish sind, werden zur Fes:stellung der Legitimation der Betei- ligten gemäß 8 109 und Artikel 15 der Geseße vom 2. März 1850 (G.-S. S. 77 und 139 und zur Ermittlung unbe- kannter Teilnehmer nah den 88 10 bis 12 des Ausführungsgeseßes vom 7, Funi 181 (G.S. S. 83) und den 88 24 bis 27 der Verordnung vom 30, Funi 1834 (G.-S, S, 96) hierdurh bekanntgemacht. Alle noch nicht zugezogenen Personen, die bei den erwähnten Auseinander- sezungen, an den dabei beteiligten Grundstucken und Berechtigungen Eigen- tums- oder Besißzansprüche oder sonstige Rechte zu haben vermeinen, werden aufgefordert, ihre Ansprüche binnen 2 Monaten, spätestens in dem am 21, September 1931, vormittags 11 Uhr, im Amtszimmer des Kultur- amts in Stolp, Zielkestr. 13, anstehen- den Termin anzumelden und zu be- gründen, Stolp, den 21. Fuli 1931.

Der Vorsteher. J. V.: Dr. Dr. Milt.

5. Verlust- und Fundsachen.

[38044]

Gerling - Konzern Lebens- versicherungs - Aktiengesellschaft. Kraftloserklärung eines Versicherungsscheins.

Der Versicherungs\hein Nr. L 223 035 auf das Leber: des Herrn Arno Forwerg in Sams ist abhanden gekommen. Falls ein Berechtigter sich innerhalb zweier Monate nicht meldet, ist der Versicherungs- schein außer Kraft.

Köln, den 21. Juli 1931.

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengefell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- liht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

6°%/ ige Kohlenwertanleihe der Stadt Mannheim vom Jahre 1923. Die nach dem Tilgungsplan auf 1. No- vember 1931 zur Deiugablicig fälligen Stücke obiger Anleihe sind von der Stadt freihändig erworben worden. Eine Ver- losung findet demnach in diesem Jahre nicht statt. [38045] Mannheim, den 15. Juli 1931. Der Oberbürgermeister.

[38060]. 5% steuerfreie Goldpfand briefe der Caja de Crédito Hipotecario, Santiago De Chile, oon 1912. Jn der am 15. Juni 1931 Fattgehabten Ziehung wurden die folgenden Pfand- briefe à Frs. 509,— (= £ 19.15.3) im Os von Frs. 298 009,— aus8-

elo:

Nr. 67 480 763 841 1091 1183 1245 1359 1417 1525 1670 1855 2086 2284 2479 2774 2866 3086 3193 3228 3273 3514 3359 3864 3999 4013 4189 4265 4514 4716 4957 3097 5306 5494 5726 5777 5824 5904 6000 6214 6255 6365 6476 6514 6515 6525 6674 6743 6907 7044 7134 7187 7285 T7517 T7595 T7654 7789 7978 8074 8199 8256 8325 8467 8628 8857 9063 9257 9478 9508 9651 9799 9892 10126 10281 10505 10723 10885 11093 11328 11433 11620 11883 11933 12107 12208 12316 12441 12521 12541 12703 12820 12980 13031 13159 13300 13588 13910 13994 14338 14508 14868 15061 15298 15464 15658 15861 16084 16275 16528 16760 16900 17235 17520 17716 17903 18070 18323 18534 18632 18857 19137 19201 19563 19871 19881 19891 19941 19951 20057 20235 20274 20305 20380 20627 20879 21062 21170 21238 21573 21658 21836 22117 22290 22486 22601 22790 22860 22989 23028 23133 23259 23407 23539 23717 23941 24229 24515 24742 24999 25018

25077 25707 26507 26925 27504 28085 28750 29190 29780 30313 30872 31286 31661 32326 32704 33140 33560 34002 34467 34990 35390 35790 36180 36500 36990 38901 39500 40749 41778 43495 45201 46452 49609 53285 53297 58711 58717 63495 67940 74722 83213 83239 85388 89860 90123 90145 90159 90168 94056 96369 96401 98232 98473 99722 101355 102088 102663 103257 107380 107874 108291 108731 108891 109311 109390 109474 109689 109974 110204 110335 111105 111475 111811 113463 113469

25251 25280 25887 25 26508 26926 27590 28206 28320 28811 29222 29826 30330 30920 31360 31801 32360 32718 33243 33277 33641 34078 34703 35014 35084 35423 35809 35934 36273 36645 36687 37125 38265 39687 40939 41085 41850 42090 43892 45597 46673 49610 53286 53287 53298 58712 39443 59973 64309 68969 70239 74723 T4963 83221 83223 83241 85389 90037 90124 90146 90163 90171 94367 96371 96414 98242 98252 98262 98283 98599 98942 99191 99277 100191 100593 100877

101542 101580 101675

102144 102301 102340

102664 102723 102910

103346 104062 104363

107398 107509 107753

107923 107984 108005

108254 108482 108484

108740 108747 108790

108998 109054 109136

109325 109350 109363

109418 109462 109467

109490 109574 109597

109789 109851 109904

110073 110125 110137

110266 110292 110293

110455 110498 110663

111163 111318 111387

111497 111536 111633

111822 111835 111917

113464 113465 113467

113470 113473 113474 113476 114544 115087 115367 117161 117625 117635.

Aus früheren Fälligkeiten sind bisher folgende cusgeloste Pfandbriefe nicht zur Einlösung präsentiert worden:

15, Februar 1921: Nr. 85096,

15, August 1921: Nr. 67420.

15, August 1923: Nr. 30398.

15, Februar 1925: Nr. 61679.

15, Februar 1926: Nr. 86621.

15, August 1927: Nr. 331.

15. Februar 1928: Nr. 12384 30397 37576 59182,

15, August 1928: Nr. 332 21591 37574.

15, Februar 1929: Nr. 52729 64979 75927 75932.

15, August 1929: Nr.

75883 75945 76694 86622,

15. Februar 1930: Nr. 13467 30210 31496 37319 54728 73915 82153 89338 99032.

15, August 1930: Nr. 3125 3811 5043 7199 7806 8608 8638 9986 11014 114II 15808 17218 18612 23190 24029 30395 30989 40265 46704 47064 48676 68356 69830 73175 73406 75431 75886 T7667L 81300 89340 98602 99004 99747 101396 104176 109894,

15, Februar 1931: Nr. 336 537 3126 3783 4766 4951 6112 6367 8852 9174 9672 9955 10877 11565 12386 14374 15842 15986 16021 17017 17810 19958 20865 21537 23533 24560 24972 25132 25566 26324 27011 27299 27806 28396 28786 29923 31400 35803 37569 46356 47190 61166 63056 63579 64488 65533 66649 67504 71877 71942 72146 72724 74070 74714 75944 80875 83359 84506 87514 88921 89676 89722 90200 90282 91636 91714 91903 92150 92674 93743 95102 95317 96672 97268 98222 98680 101354 102001 103009 103148 103209 103382 103430 104172 107773 107812 107843 109302 109663 110166 115769,

25463 26011 26760 27170 27881 28381 28956 29493 29920 30460 31076 31526 31969 32474 32801 33318 33852 34213 34789 35179 35598 35977 36370 36787 ) 37497 38710 40097 41290 42530 44488 45923 47110 51105 53288 56660 58714 60264 65560 71560 759536 83224 83244 86732 90047 90138 90156 90165 91893 95105 96379 96416

25516 26060 26868 27241 27960 28568 29036 29528 30021 30723 31157 31578 32030 32601 32802 33425 33894 34327 34854 35321 35671 36011 36401 36881 37710 38909 40314 41519 42902 44646 46065 47780 53030 53289 57954 58715 61185 66624 72396 77118 83225 83249 87524 90121 90139 90157 90166 92713 95451 96389 96417

25611 26247 26924 27284 28011 28686 29037 29726 30110 30780 31203 31601 32284 32662 33083 33545 33960 34399 34909 35344 35715 36085 36467 36926 37957 39389 40510 41599 43106 45031 46364 48673 53284 53290 58682 58716 61588 67089 73966 79966 83229 85387 88239 90122 90140 90158 90167 93430 95767 96390 96557 98322 99400 100961 101799 102490 103100 104485 107813 108157 108493 108840 109138 109386 109472 109602 109905 110130 110309 110967 111397 111656 111977 113468 113475 116159

85390 90038 90137 90147 90164 90172 94526 96372 96415

57433 67564

2497L 75882

Verantwortlih für Schriftleitung i. V.: Weber in Berlin. Verantwortlih für den V-rlag und Angeigenteil : i. V.: Oberrentmeister M e y e r, Berlin, Druck der Preußischen Druckerei und Derr S ELSELEMERN Berlin. : Wilhelmstraße 32.

Bier Beilagen

(einshließlid s zwei Zentralhandelsregisterbeilagen)

ITr. 170.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[38071].

Kündigung von ausgelosten SchulD- verschreibungen der 6% Kohlen- wertanleihe der Stadt Breslau von 1923.

Bei der diesjährigen Auslosung der durch Rückkauf nicht beschafften Stücke der zum 1, Oktober 1931 zu tilgenden Schuldverschreibungen der obigen Anleihe sind folgende Nunrmern gezogen tworden: 1, Schuldverschreibungen im Nenn- werte von je 19 t. 6 910 12 17 21 23 24 35 76 94 122 124 136 137 139 146 171 246 247

A.4 5 110 113 179 182

305

567 570

611 666 24

833 835

872

313 613 668 732

875

187 349 571 616 674 735 836 889

50 52 54 61 120 122 144 265 266 268

332 429 485 539 881 971 135 165 351 486 584 857 886

357 432 486 836 886

362 450 489 850 894

244 354 583 627 675 T47 842 977

195 320 391 451 493 851 899

2027 45 88

142 237 357 487 658 858 902

152 240 359 489 661 860 905

153 241 410 490 701 863 910

03 05 30 35 46 124 125 126 127 260 Stü. 2. Schuldverschreibungen im Nenn- werte von je 5 t. B, 3135 141 150 152 153 157 158 162

166 204 245 8315 385 549 636 702 773 924 965 636 733 789 859 904 965 265 710 758 817 835 892 940

172 213 246 317 464 553 640 704 793

925

173 224 248 322 479 573 642 708 795 927

179 225 254 324 486 596 667 TIL 816 928

557 385

28 676

748 756 847 852 1020 35

196 321 399 454 498 S555

900

558 602 629 684

243 323 402 461 502 863 923

95 106

155 242 431 491 708 868

156 243 432 501 716 870

274 559 605 642 68S 759 855

76 560

608 652 710 785 858

290 561 609 659 723 818 870

41 45 46 47 62 64 70 75 86 89 91 112

248 324 409 463 504 865 926 125 159 340 458 504 749 871

256 326 421 465 519 870 945 127 160 344 473 531 T51 873

259 328 425 483 529 879 947 132 16! 348 480 582 841 879

914 951 969 994 3001 47 51 63 85 120 123

181 227 256 362 509 607 670 713 823 932

190 232 282 365 530 608 681 717 828 939

195 233 283 366 532 609 692 727 915 940

4068 299 390 391 392 397

675 T37 798 863 913 969 266 712 764 819 840 896 984

680 T43 811 864 918 972 678 715 768 821 844 898 998

57 58 63 68

136 187 221 264

816 374 423 504 549 574 636 692 T49 792 842 912 271 317 336 363 487 513 566 619 683 717 011 057 203 246 319 364 400 423 450

485

508 535 588 632 696 764 790 817 944

9003 004 005 027 032 041

140 188

225

141 190 230

692 752 813 870 924 973 681 719 TTI 822 845 905

193 237

695 762 814 872 925

700 769 831 886 939

703 TT5 833 887 942

130 131 133

200 235 289 368 533 610 693 730 816 942 398 725 TT6 834 902 953

203 242 308 370 548 625 694 743 920 961 399 732 TT8 847 903 962

976 994 998 5001 05 687b 689 690 G91 722 726 730 731 TT8 787 793 802 824 828 829 831

850

852

862

866

908 914 920 923 6001 11 37 38 40 43 55 75 87 88 99 93 108 145 155 157

196 238

270 = 265 Stüd. 3, Schuldverschreibungen im Neuntn- werte vou je 2 t. C. 6280 285 289 293 310 311 312 315

320

T7 429 506 551 591 642 697 T50 795 843 914 290 319 342 377 491 521 567 651

486 511 538 594 634 701 765 791 818 948

322 384 443 509 596 592 656 698 753 796 846

323 388 46 510 5958 593 685 TOL 755 811 847

917 929

293 322 344 379 495 525 570 652 696 779 031 163 208 261 334 374 403 431 461 488 513 545 597 638 702 767 793 819 953

296 325 346 382 499 547 571 653 698

331 389 473 514 564 687 715 757 816 848

202 240

333 391 481 519 566 599 688 729 778 819 883

7199 231

302 327 348 390 500 552 583 655 703

304 328 392 391 501 554 585 663 7TOT

180 206

183

207

702 748 811 834 873 938

117 184 209

253 254 258

334 400 499 533 567 602 689 731 781 828 895 251 311 329 359 392 502 558 587 664 T11

361 411 502 543 569 623 690 734 783 830 900 266 313 330 361 393 503 559 583 665 712

367 419 503 547 571 633 691 T41 791 839 907 270 314 332 362 399 561 592 674 T15

781 797 822 831 841 8008

032 166 209 279 337 375 404 435 462 490 519 549 602 645 708 770 795 82 958

044 187 210 283 340 377 407 438 465 491 520 552 604 646 711 TT2 796 826 960

050 195 211 286 342 391 411 441 468 496 522 556 611 658 716 776 797 830 962

063 067 086 087 091 092 115 118 120 129 131 232 244 246 264 267 268 271 816 323 327 329 331 333

052 198 215 293 346 394 416 442 475 497 523 560 614 670 718 T84 798 859 963 059 104 233 273 340

054 201 217 307 347 396 418 443 478 504 525 576 619 686 720 785 800 864 964 060 106 239 304 342

055 202 218 308 348 399 419 449 483 507 527 582 629 695 T46 787

387 450 588 815 173 234 278 766 789 825 848 406 459 500 5956 586 666 736 762 845 905 965

019

Srste Æënzeigenbeilage zum Deutschen ReichSanzeiger und reußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 24. Fuli

388 395 407 409 421 424 425 463 478 513 559 568 614 689 684 804 809 900 107108 109 110 131 161 166

593

181

240 288 TTO 790 829 853 407 462 501

5600 588 673 738 768 846 906

967

612

183 241 540 TT3 796 831

11346 351 384 387

408 463 504 561 612 675 739 769 847 909 988

214 243 542 TT5 799 833

415 471 510 565 623 676 740 T75 851 928

996

215 266 T54 TT6 800 837

418 473 517 671 651 689 T44 TTT 857 929

219 267 761 TTT 803 838

427 476 518

5T4 57:

652 694 T47 805 860

944 946 #002 90

041 054 057 129 131

569

5TT

223 269 763 785 806 839

228 275 764 786 812 840) 402 446 495 538 663 730 T51 817 875 948 015 130944

436 490

539

061 063 065 082 083 095 099 103 108

116 172 278 332 380 412 466 507 555 5985 654 697 748 81II 908 954

278 324 356

I. 540 670 725 T 816 852 962 056 076 135 167 188 230 254 297 360 417 464 496 578 641 698 756 209 241 264 336 425 540 676 698 TT5 855 910 957 037 098 160 205 716 770

117 185 289 334 382 416 474 515 561 595 657 698 750 830 910

040 060 126 152 258 350 422 447 605 711 750 816 877

912

15015 023 027 028 039

088 177 244 284 326

359

541 674 127 783 817 857 966 057 083 138 169 189 231 255 310 362 420 466 501 585 642 699 757 210 246 265 337 445 559 677 720 779 874 923 977 044 106 163 206 738 773

120 186 290 336 392 423 476 518 567

601 664 718 753 334 916

042 062 128 155 271 351 427 449 664 T14 759 817 878 914

094 184

124 208 296 340 393 435 480 519 570

614

125 227 300 342 399 439 488 523

572

626

162 229

5995

Dia 397 401 457 492 530 574

679 681 686 719 723 726 759 762 764 853 856 860 917 921 927 962 967 968 972 974 976 14032 043 044 047

085 134 160 283 355 428 503 673 718 761 819 879 924

153

185

086 136 164 285 356 429 508 683 720 762 845 881

926

158 187

097 142 170 287 357 430 512 688 725 TT8 846 900 934

160 198

246 251 260 263 299 308 313 333 342 345 346 363 367 370 382 = 967 Stüd. 4, Shuldvershreivungen im Nentn- werte von je 1 t. 15509

295

548 679 T46 785 820 858 975 060 084 139 170 195 237 257 314 363 28 469 502 587 644 700

T58 762 763

211 249 269 340 446 560 682 723 790 875 924

517

565 694 750 794 822 863 976 061 102 146 171 196 238 272 315 374 430 480) 503 591 649 709

217 250 271 343 450 664 685 735 791 877 927

521

613 695 754 799 835 865

16049 051

063 103 150 176 202 241 278 326 375 433 482 513 603 670 710

223 253 275 357 453 665 686 741 809 878 928

526

632 T12 7T58 800 837 866

067 112 151 178 207 243 279 341 397 437 483 515 607 678 737

TT5

224 256 313 373 454 671 690 745 810 879 932

627

527

169 266 325 388 410 461 496 551 577 620 690 694 734 737 776 801 869 898 929 932

168 265 324 366 404 460 495 544

r p Di

050 100 146 228 327 361 439 517 691 740 786 871 907 938 046 167 205 268 316 349 386

048 099 143 227 322 359 432 514 690 T3T T84 870 906 935

162 200 265 314 347 385

529 645 715 TT2

633 T8 759 807 840 869

847 874 053 071 118 156 181

070 117 155 180 208 246 282 353 410 447 485 520 613 679 749

411

55 493 543 629 680 T52

229 233 259 262 317 319 406 408 529 538 672 673 693 694 752 T56 820 824 889 890 933 954

979 987 18000 018 032

047 053 056 957

116 171 210

124 178 663

125 180 675

141 183 692

T39 745 T49 753

TT4

TT5

T88

790

058 070 145 151 198 201 693 710 759 760 795 303

815 816 818 819 821 822 833 834 838 843 854 864 867 874 922 963 995 998 19009 013 031 032

842 993 035 066 103 157 258 292 344 375 452 487 509 621 687 780 822 852 891 928

038 071 104 165 248 297 345 382 464 488 521 624 693 781 823 854 894 929

040 074 106 178 249 306 358 384 470 489 525 636 695 T87 827 857 895 935

045 075 107 181 252 312 359 388 471 494 537 638 724 788 829 859 899 936

047 085 109 216 264 313 360 394 472 496 540 648 735 809 834 865 902 937

052 089 124 221 265 323 361 397