1931 / 174 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Stäaisanzeigëér Nr. 174 vom 29, Juli 1931. S, 3

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 29, Juli 1931. S. 2

z ; g Aus ; anis, in Tonne i ri ch, 29. Juli, (W.T. B.) (Amilic.) Paris 20,12, London f i Derlin, 28. Juli. Preisnotiernngen für Nahrungs- 298,00 bie 30200 AlNandsbutter nile Sped 310,00 24,90 New Hork 913!/z, Brüssel 71,50, Mailand 26,83, Madrid | | iÓisamts für Pri: O A E bN ute RE E Pre le us zes ‘in E LSLn affe bis 314 00 E Speck inl. j ger. ‘140,00 bis 160,00 , | 46,20, Berlin —_,—, Wien 72,124, Jstanbul 243,00. L = . j s Zm Reichsbaus- | aufsihtsamts für Privatversicherung 1931, enthaltend handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa Ungen.) Way Sit e e A ine Ie u Ropenhagen, B Juli W. T 93) onton 18.164 i; Aufgekommen sind haltésplan ist die den Geschäftsbericht des Amtes für 1930, ist soeben erschienen Notiert durch öffentlid angestellte beetdete Sachverständige er 16000 bis 175 00 M ps Holländer 40 %/o 158,00 bis 172,00 4, | New Vork 37450, Berlin e L 14,78, Antwerpen 5926, j Lfd ua q E. : - | im Monat |__ U yril 192 Hednungéjahr E E zol : Gerst raupen, ungeschliffen, grob 39,00 bis / i E L . is 30 Alla Nomatour 20 9/5 108,00 bis slo 100,05, Helsingfors 244,00, Pr L, Jes : Bezeihnung der Einnahmen Monat | (M Monat lom 1. April 193 s a Genthiner Straße 38, zu beziehen. Geriteng : : s 49 00 Gerstengrütze 36,00 | fett 280,00 bis 308,00 4, Allgäuer Aomatou „F z W. T. B,) London 18,154 Berlin i s | Juni 1931 | Junt 190” is 30. Juni 193 E a : + : grauven, unges{liffen, mittel 43,00 bis 49,00 Æ, Gerstengrütz Hz 0 s Kondenêmilch 48/16 per Kiste 20,50 bis 22,00 4, Stodckholm, 28. Juli. (W. T. B.) Lon on 18,193, B fi Jir. Juni 1931 | Tp:gianor [bis 30. Juni 1931 anschlagt auf |! e 00 4 Haferflocken 43,00 bis 44,00 A, Haferarüse, | 120,00 Æ, ungez. Konde1 N16 ye L S eist, | 88,50, Part 168 Brin Ea E Plat: 7300 L NM Tones | NM NM | nis E 46,00 bis 47,00 Æ, Rogagenmekbl 0—70 9% 39,90 bis | gezuck. E. AE Per Kiste 28,00 bis 31,00 Æ, Speiseöl, Bacstriacs 1080, Bever 0E D e L Wasbington | i L 20 S R L | Z S I "2 86 50 M, Weizengrieß 49,00 bis 50,00 Æ, Hantgeies G M auégewogen L i h l Be E oO, Ta Rom 19.60. prag 1112, gien 2200 j [L _— P c 3 | 4 | 5 ) L E , ; 3 ,90 M, izenauszugme A R vam L E 18 Bene Lndo. | | S i | : O E Ee 4600 bis 50,00 H Weizenauszugmebl, J . j d Paris 14,78 Res ‘Vork 3704, mien 151,05, Züri 73,10, i F a d Verbrauchsabgaben | Lust- und Seepost beförderung nach und von feinste Marken, alle Packungen 50,00 bis 58,60 k, Speiseerbsen, Berichte von auswärtigen Devisen- un Dasigites Lás, Mibcaten L206 Se L N rEO i LF B. Zölle un erbrauchê®abg Amerika. Die nächsten Reichspostflüge von Köln nach Cher- fei E MEE M, Speiseerblen, Viktoria 35,50 bis 39,50 M, Wertpapiermärkten. 100.08 o E Bee 1E B R | D 17 zôlle: eni j T 4 969 941 §74 56 bourg, die den Dampfern „Columbus“, „Bremen“ und „Europa“ GRE iftori Riesen 39,50 bis 42,00 A, Bohnen, weiße 2 Moskau, 28. Juli. (W. T. B, (In T\cherwonzen.) f d) Nadudlle - a s r S T (2.08% 584.65 13 “6 295 278 88 Spätlingspost für Amerika nachbringen, verkehren am 1. 8, 5. 8, C En, dis 33,00 4 Langbohnen, ausl. 37,00 bis 39,00 M, Devisen. 1000 engl. Pfund 942,44 G., 944,32 B,, 1000 Dollar 194,15 G, / E a G A E mi A E 949 14. 8., 19. 8, und 31. 8, Es finden statt: g werda gei js 7 ga Linsen fleine, legter Ernte 30,00 bie 35,00 4, Linsen, mittel, leßter Danzig, 28. Juli. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,24 G., 46,38 B. I zusammen lfde. Nr. 17. , 81 439 004,11 68,5 275 537 153,44 1 242 000 000 füge) von Fes Taera Iean „u g roza S Ernte 37,00 bis 45,00 4, Ssen, große, E, C QYSS e: O a uts "Polnische Loko 100 Zloty 58,12 G,, 68,23 B, a, Ï L rk: am 6. o, I +1 . O, nd 9. Dep S I EO 0 V tue A «pri 1,00 is G M, ia aron . I L 5 y es G 4 18 | Tabaksteuer: : 59 809 093 40 63,2 149 995 296 06 S 12. 8., 26. 8, 30. 8. und 11. 9. Befördert werden gewöhnliche 80,00 Æ, D gef &, Meblschnittnudeln, lose 64,00 | 100 Deutsche Neicismark E: wgiLas As Sie Aner E Bien, B. Iul, (d: T: B) Ce Siilingen.) -Böller- j N vewicpe id R ezei) E E 319 398 66 167 22 370 027,49 und eingeschriebene BErEUMENGgeN un [Fote U: pre entór Ans. iy t ag m es rbe wat "lose 9/00 bis 88.00 d Bruchreis (6 “t 100- Stû e) t E ¡cÉeds: London unt Bien ili, (W. Qt CMT 2? e | Tabaferjasto Es L a A S —_ Tia Le TLn guseuliver Zwang id Roftanstalt : 50 bi 50 i - Rei 23,00 bié 24,00 , u a I 4 L S M j 9 o S erger Bahn —,— o Staatsbahn —,—, T Ea Ü Ri W,, A 79, S m S 993 000 000 merita #4 Tage. Hifhere Aufunfi bei den Postanstalten Slam Patna-Reic glasiert 38,00 bis 46,00 %, Zaya-Tafelreis, alasicrl 2033 G, 20,37 B. New York 9,1878 G. 5,1962 B.“ Welt Lürtentose 10,60, Wiener Bankverein ‘14/20, Oesterr. Kreditanstalt E C n 1a 0 T 25 1 156 50,00 bis 62,00 6, Ningäpfel, amerikan. extra Goice 136,00 bie LLEAD 23,08 G., 123,32 H, N tit N —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 13,5 A. aae O P io ai 22230020) E 236 | 98865810 | 81090090 Amerik. Pflaumen 40/30 in Originalkistenpadungen 75,00 bis 79,00 4, | 1 ‘Vien, 3. Juli. (W. T. B.) Amsterdam 286,50, Berlin | A..G. ——, A. E. G. Únion 16,00, Dedaen Seattaei. DZE, 19 u ersteuer einschl. Ÿ + s 31 335 421,15 33,6 94 686 568 30 510 000 000 Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 116,00 bis 124,00 M, Korinthen S Budapest —, Fovenbagen- 189.70, London 34.50, Net Siemens - Stud 141,50, Brüxer = Wycuaaty ipine Vor 20 Biersteuer _ L L 5 Ld T L 14 391 452 96 15,4 46 906 595,14 212 000 000 doice Amalias 86,00 bis 88,00 4, Mandeln, süße, courante, în Ys F ‘709 95, Paris 57 90, Prag 21,034, Züri 138,60, Marknoten 13,55. Felten u, Guilleaume (10 zu 8 zusammengelegt) i Krupp el Aus dem Spirilus6monopo Es #9050 e 0A G . L 209 379.75 0,1 538 888,15 2 600 000 Handel und Gewerbe. Ballen 960,00 bis 280,00 M, Mandeln, bittere, courante, in 168 10 Lrenoten S Jugoslawiscke Noten —,—, Tscchecho- M. L rie Prager Eisen ite Nimamurany S Stevr, ¡A 22 Cisig)äure!teuer L E E E p.00 0 T E U 9 418 61869 06 1 342 614 05 8 000 000 B lin den 99 Zuli 1931. N l i 950 00 bis 970 00 s Zimt (Caísia vera) ausge» ; M iren: F 2 a awisd 2 S ca T A-G, ia) nager n _Nim murany Zie, m » E4 2d Schaumweinsteuer m P S Ss E S 765 778,53 K 2 499 789 23 14 000 000 er , : 2 Gade 930 00 bis 940,00 "M, Pfeffer, \{warz, Lampong, auss- s ise Noten adt Schwedische Noten A Belgrad 12,602. Seite LEE Stam Josefsthal 1,85, Aprilrente —, -, | F 24 Pündwarensleuer . lh S A l S 000-0 §0 0.0 E S : 267 664,25 0,5 815 882,15 3 000 000 Telegraphische Auszahlung. ewogen 930 00 bis 240,004, Pfeffer, weiß, Muntok, au8gewogen 280,00 V AnE Devisen für 100 Pengs. e nen A Gde e Silbcemnte E ric | 29 Aus dem Eda pern ps L : Z “ck 183 975,78 0,1 1770 122,56 12 000 000 s n bis 325,00 M, Nohfaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 326,00 Prag, 2. Juli. (W. T. B) Amsterdam 13,692,374, Berlin | Jai 045. en j S Gener E E 26 E T E E 220 330, 0,2 690 900,30 2 400 000 29. Juli 28. Juli bis 360 00,46, Robkaffee, Zentralamerikaner aller Art 398,00 bis 540,00.4, E Zürich 658,95, Oslo 9021/3, Kopenhagen §02/4, London lScicau. 1 E e T M 7 e/g Deutsche eid [e] 2a Sali Mes F iA S A G f Ö Ds S 253 866,95 0,2 9s O p 000 Geld Brief Geld Brief Nöstkaffee, Santos Superior ns s De SLLE D O 164.00, “Madrid 3 12,00, Mailand 16,75, New Jo rk 38 Paris ase (Dane) Dn Me Deulste icibeanleite 1065 j 59 | Stalistishe Abgabe „eo. s 15 389,15 9 038, ( : Eu Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 (4, Nöstroggen, 132,46, Stockholm 903!/, Wien 4 87 arknoten | (Voung) 48?/s, 7 9/9 Bremen 1935 —,—, 6 %/9 Preuß. Obl. 1992 j E T E C o L C L 9 460 470 65 9 ( 30 56 19 000 000 s u Ht .-Pe 1,243 1,247 1208 1,242 Tit e E ; Iz lasiert, in Säcken 40, 8, gi O 18, j L. P Qailss Mentebánk 30 ggineralwasser steuer E Se ck Ss A N l . 2 “C6 1,2 4 E 540.05 100 000 Ses E: 1 Q VE 4,191 4,199 4,191 4,199 L E Me llee al, ie glalie gan bis 56,00 , Polatie otee F710 Ben a6, Do n S L 56,00, 7 9/» Dresden Dbl. 1945 rgl D Sn a 249 E eat (Mineral ölftener) Q D 767 712.44 0,1 2 950 342 64 15 000 000 Ístanbul ... ¡O-S 2 080 9 084 9080 2084 Kafao: fark entili 170,00 bis 240,00 M, SUAG ln c S 80,324, Berlin 135,65, Züri 111,55, Belgrad n 59, Paris 52,00, 7 9% Cähs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 Ss Ne Bank 2 : s A : 4 i i 36 b: 523 c ) L N 1 1 E 1 a 9 : î , , V 1 1 1 , , 5, I, P h 5 N oi he V S, 0/ N E A | Summe B. . . |_211305 30966 |___ 2140 | 63663452344 | 3 299 500000 S E 1 égypt. Pfd. | 2097 2101 T Et F ergw Be Melis Gc Me 6950 E Sde Raffinade | O 4 d Sag E 0, Brüssel 22784 An 92 81 Berlin Ie A R R E und’ Zink Obl. 1948 37,00, 8 90 ( Im ganzen . . . [ 456 120575,09 | 508,9 [180788132801 | 8967000000 | Lonkon „.../1L 20,44 20,48 a ‘1217 70,50 bis 72,00 4, Buder, Würfel 74,50 bis 81,00 4, Kunsthonig | 2543 Suk 94 91, Spanien 53,65, Lissabon 110,05, Kopen- Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 7 % Cont. Gummiw. A, G. Dbl, | f E : New York E Ge Ge S 0,301 in §4 ke-Packungen 76,00 bis 78,00 é, Zudersirup, hell, in Eimern, hagen 18,163, Wien 34,55, Istanbul 10,25, Warschau 43,43, Buenos 1956 —,—, 69% Gelsenkirchen Goldnt. 1934 65,00, e! “o Mitteld, | Cts Oléus s des Reichs im- Monat Juni 1931 betragen Bei einem Vergleih des Aufkommens im 1. Viertel des | Rio de Janeiro 1 Milreis das 1,952 9/048 92/052 82,00 bis 102,00 M, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 n ROOt, Aires 33,37, Rio de Janeiro 350,00. / Stablwerke Obl. m. Op. LBOL e C e Se 88 00. Tor, au “dies Sunaqmien Verkehrssteuern 944 8 Millionen Reichsmark Rechnungsjahrs 1931 mit dem Pes in s O s - + « | 1 Goldpefo 9 Ç E f Marmelade, gBitrfruWt, in gge E L 2 Ce 7 E Paris, 2. Juli. (W.T.B.) (Anfangénotierungeu, Freiverkehr.) m. Op. 1946 6 00, A mrr q t M g A Se R S » L C “fe E z E "c o C V: T: ti Ç Î a. DYoity t k Nio tel des vorigem Rechnungsja )rS, erat l / B c 70 07 Pflaumenkon iture In tmmern von g é S 1 7 - b t S4 0 123 904 New Vork D, i Í gien i f L 2 al G bl. 2 f or i We fi nere aus den Zöllen und Verbrauchsabgaben 211,3 Millionen Reichs Zeitraum, dem 1 Vier M0 BLEN g E Rotterd 100 Gulden | 169,63 169,97 169,73 170, : e fiture 2:00 bis 150,00 46, Pflaumenmus, | Deutsland =- —, London 123.904, tablwe il. ‘1961 42,50, Nortdeutse Wolifimmere | a | il bis Juni 191, dem 1. Bi h dos Auflommen bei den Besig- us Wette ee e , 46 40 9,46 beecfonfiture in Eimern von 12é kg 142,00 bis 150, , ; V ; 9 lien 133,50, S{weiz 497,25, Kopenhagen 682,00, | ——, 7 9/4 Rhein.-Westf. Elektr. Obl. i 4 mark, mithin zusammen 456,1 Millionen Reichsmark, Hiernach ih folgende Vi H, ; Io; E Bas nas Ath 100 Drachm. 9,45 5,46 9,49 veno : + c 72,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in | Spanien 232,00, Stalien "gy , «( Pr S 952 71,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 351,00, S e Q ‘ags ; ia Q ¿ Bs ‘lef sih das Aufkommen bei den Besißz- und Verkehrsteuern | 2 Kt «ua in Eimern von 124 und 15 kg ?, l y f, G 028,75, Oslo 683,00, Stockholm 682,50, Prag 75/00, Bera. Oft. 1968 71.00. k: _Winsid.. 901,00 sind in den Monaten April bis Juni 1981, dem 1. Biertel belief sich o Millt Reichsmark, bei den Zöllen und Ver- | Brüssel u. Ant- Ü : n. 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 4, | Holland 1028,75, so 00, 360, Prag 7 L +1968 71,09 Kreuger u: Toll Winsid. Obl. 391,00 des neuen Rechnungsjahrs, aufgekommen an Besiß- und Ver- | auf 1487,92 Millionen Reichsmark, T WEN R f 100 Belga 58,72 58,84 68,72. 08.84 Sâten 7,4 18 8, L Siedefal 4 Packungen 13,00 | Rumänien 15,15, Wien 35,90, Belgrad —,—, arau —,—. reuger Uu. alsfe Obl. 2930 97,00, Deutshe Bank Zert. ——, u "16866 Milttanen K tp 076 illion eidémerd war O bi E T sammen 221,9 R tg ; 2,90€ 24 2,005 Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— 4, Sie ejalz in gen 13, wav Juli. (W. T. B.) (Schlußkurse, amtlih.) Deutsch- | Siemens u. Halske Obl. 29 (,00, je T kehrsfteuern 11713 Millionen Reichsmark, an Zöllen und Ver brauch abgaben 6 1d : alí i den Besi d Verkehr- | Bucarest. . . | 100 Lei 2,499 2,505 2,499 1299 ‘l l C s{malz in Tierces 114,00 bis 116/00 6. Braten- Paris, 2. Juli, T. B. e, )) Deuts, | Sie ing u, Halske Obl, 2990 97 brauchsabgaben 636,6 Millionen Reichsmark, zusammen 18079 Millionen Reichsmark, war also bei En Weit UN FCYL Bud jest 100 Pengs 73,43 73,57 7348 (007 bis 15,00 M, Braten maiz in 600 4 P L Tiexces länd ——, Butarest 15.15, Vras —ck== Wien —, Amer] Ford (Berl, i E Millionen Reichsmar steuern um 315,9 Millionen Reichsmark höher, bei den Zöllen | Budapest eng ' Ee S102 8118 {malz in Kübeln 114,00 bis 116, 4, Pure S , 198.90, Belgien 46.26 Dollart 1026,60, Sts / Millionen Ne VLRA Biertéliake - leßten Viertel des und Verbrauchsabgaben dagegen um 1,9 Millionen Reichsmark Danzig . e 1400 Gulden E Taae E 10.612 nobaieeT, 110,00 bis 114,00 M, Purelard in Kisten, E O E 497 25 Eraclen 231,75, Warschau —,-—, Kopen- Hi L Z Im ne NenDen. e L N n aagi ct bei den | niedriger im ganzen um 314 Millionen S Gdnant höher Hs QU(ngrors . O 9905 9909 9905 92209 amerik. 110,00 bis Rd Tai lus E Bt E S boten ps Oslo E Stodtbolm ——, Belarad Ea ats Berit Ves er lici, Recchnungsjahrs 1930, betruge 08h E e R N | im 1, Viertel des Rechnungsjahrs 1931. Jm einzelnen 11l das | ZJlalien .... ; rp 2'169 7'152 7467 bis 124,00 M, Corned Beef 12 « per Klsle 00, A Nee 98 ult (W. T. B.) (Amtlih.) Berlin 58,85, ues E S Besit- und Veckehrssteuern 1392,8 Millionen Reichsmark, bei Aufkommen im 1. Viertel 1931 gegenüber dem Aufkommen inm Iugoslawien. . | 100 Dinar 1,448 7,462 7,490 AES Car ed B f 48/1 Ibs. per Kiste 45,00 bis 47,00 Æ, Margarine, Amsterdam, s * S1 E . i 9.791 Brüssel 34,63, Sei Manchester, 28. Juli 1931. (W. T, B.) Y Garn den Zöllen und Berbrauchsabgaben 754,66 Millionen Reichsmark, N E 3 q A 4 B o e d V E steuern Kaunas Kowno | 100 Litas 41,99 42,07 41,99 42,07 20rne j ees 4 übel 1 13200 bis 136,00 Æ, IL 114,00 bis | London 12,042, New Vork 248 (16, Paris 9,7214, Bri S e Es n | aub Senebemactt Li Sas Ss Gescäft, Sn Ge; | usammen, 2147 4 Misllinno Reichsmark, mithin (221,5 + 118,0=) | 1. Viertel 1930 bei den Besitb- u E E / E 100 Kr 11249 11271 11249 11271 Handelêware, in Kübeln, I tf t 'T156 00 bis 162 00 A 48,38, Italien 12,97}, Madrid 22,55, Oslo 66,322, openyag täâushte die Nahfrage und auch annehmbare Offerten lagen {n zusan men 21474 Pilllonen : s Gt E A R. geringer bei der Lohnsteuer (—- 48 4), bei dem Steuerabzug vom Kopenhagen . . k, ' ' 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 156, lo 292 l o 74, Wien 34,924, Budapest —,— Prag 734,00, | weben ent aulcte a G E ina Vg | 339,5 Millionen Reichsmark mehr als im 1. Viertel des Rech- | gerin R 2 99 7 ( E: n Eink nsteuer | Lissabon und : 2 Ra A E : Ia in Tonnen 288,00 bis | 66,30, StoÆholm 66,374, Wien 34,924, A ur spärlich vor, Aue in Käuferkreisen befürchtet mon olnbar e S nungsj{ahrs 1931. Hees E LE E Bu Nie ves C EEaE 08 'Körberschaftsteue dien Einkommensteuer ai ans, 100 Escudo JROO Z2N 0e 2E S0 S N Se kein E Eta Dea A7 bis 308,00 Æ, Molkerei- S ei L ——, Bukarest —,—, Yokohama | u IUE Nachgeben der Preise. Rechnungsjahrs 1931 entfällt bei den BVesiß- und Ve lS- Bea 4A d p E gf - E n as E 8 «l 1008 D F 2,0 Ati S E ; ie 97 H, Molkereibutter IT a ge- 1 —,—, ueno es —,—. E | | : e i L Eta tho uay (05 teuer (— 16,5), bei der Aufbringungsumlage (— 65), | Oslo.…. L L E butlee 17 a in Terien 96800 Lis 270,00 M. M | stenern hauptsächlich auf die veranlagte Einkommensteuer (— 21,0), Bei bos Umsaßsteuer (— 17 i der Gesellshafts : (— 4,2), | Paris e « | 100 Frs. 1600 16,54 16,51 6,99 l L | i S G A THTo Nov 4 S s h ileuer (— 17), bei der Gesellschaftsteuer ( 0 1 WALO ¿d « s 0 E 6, do | | | | a E O L Ee e : L Un ls Ca A bei der be e iter d 2,1), ée zer Denn a zstener n s ¿ 4 ELOO E 12,475 12,495 124 L249 0 | Bei Gas eranlagten Einkommensteuer ist der Rückgang im | (— 1,2), bei der Per onenbeför erungsteuer 2,1) un E teytjabt j i 2 34 92,16 92,34 a : J | Gat a lan ua i C REE nl 2 N uad S | pa [1s | Bs M | 218 A Offentlicher Anzeiger. | ; nisse im Kalenderjahr 1930 erheblich ungünstiger waren als im Als S iede E ’diel Minbeteittabtue bee bos M enes E T 100 Fa 8202 8218 82,04 82.20 E | : Kalenderjahr 1929, Die Veranlagungen und die Einkommen- | Als Gründe für iefe Mi e hmen i C : Sch! E Q A E a e steuerbescheide, von denen schon ‘ein wesentliher Teil zugestellt | kommen in Betracht die Kürzung der U E dle Sofia, E E 3,06 „3,06 806 20 : | E, | | worden ist, führen deshalb vielfach zu Erstattungen eines Teils Zunahme dev Trbettslgligkeit und Turzar E ie M j H : panien - : “L j i - ——— der im Jahre 1930 entrichteten Vorauszahlungen, Auf Grund gn berü sichtigen, daß die Einführung des Le igenzuscch 6: Auf- | Gelbe ine 100 K 112,54 112,76 | 112,54 112,76 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 9. Dentsche Folonialgesel schaften, s der Bescheide sind für 1931 auch geringere Vorauszahlungen zu Minderertrag in gewissem Umfang A Ut Me R. aje Gothenbing. r. 2 ; Purlerlufunate: gnd: ® Dene Kelonialgefel | leisten; da die wirtschaftlihen Verhältnisse in den Monaten kommen aus dem vis g wig Pré E erte Talinn (ebal, Gi Timoi as Ginaie fa = Q ars | 10. Goclfafien m | e ege E Mae En An A R deli Di bhesepi Pebiera N Sautsa e inden les jeu b D Rears Wiel S 100 Schilling 59,16 59,28 59,19 59,31 4. Oeffentliche Zu nidsac 5 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, | | mußten die Vorauszahlungen zum Teil noch weiter herabgeseßt Pee Bei der veranlagten Einkommens uer u Ls rer S i ; 4. DesseniliGe Zustellur a L 12 Volle and-3 i oder gestundet werden. Schließlich ist noch zu berücsihtigen, daß chaftsteuer liegen für den Rückgang der En iese E Warden Ta Tia 7306 E E b. Verluft, And Sue : 1A Banfautme er aeeNser | | (4 Me, E S L blâce fällig 2e L Bitt L 1001: mlt deri Mei E, fn iertels 1930 Kattowitz ¿ ¿i L100 L 47,125 47,325 47,075 U 7, Aktiengesellschaften, H gangenen Vierteljahr keine Einkommensteuerzus ales P ges L NEE S Mga 4 E an Vermö en- DIEN » ee e «4 O, 7,125 47,325 47,075 47, : g | | ana des Eintommens in Jahre 1980 aus, der geringere Vot: | steuer if cine Folge ter sicl Mrcaltsiens 4, Wrmögen- | Pa E ezen Restgauiwalt als Peo- [ dem 1. April 1681, sowje 1840 M Feriensae bezeihnet weden, Ter V: | | Ba iten for A0D iowie Stumdükgei nd aettiale Liqui- | von den Vorauszahlungen vom 1. 0 000 R f vi Ba A E Ausländische Geldsorten und Banknoten, Heinrich Betnare erteilte Teilerbschein jehbebollmätigien vertreten & lassen. Protestkosten. Zur mündlichen E E s b UcEItS Ge bas REUA ität der Körperschaften felbst zur Folge haite, Für die | Heraufsebung der Freigrenze auf 2 owie des Fort- inie D Heinrich Feldges e Pefotet e mini Geg: Pte wt f mtiden Sahan Aufbringin Sea L E, ur Clge Valle, Jir “s H ige C 2G ; 98 Juli U ge S iht i bur 2 R 286/31. Breslau, den | lung Í G 7 idt Hamburg, Abteilung 8 für j j : ia “fein line A E Os al 1081 R gun Lte 29, Juli 28. Juli . * Das Amtsgericht in Hamburg te der | vor das Amtsgericht Berxlin-Mitte, Ber- | gerict in L MALE ck45 n Ns Mil reliahe Kin Bad termin. Di für die im 1. Viertel 1931 kein Zahlungstecrmin war 29. Julî L Ab Testaments- u. Nachlaßsachen. } 25. Fuli 1931. Der Urkundsbeamte der | v Me 11/15, auf den | Handelssachen, Ziviljustizgebäude, Sieve- zum vorhergehenden Vierteljahr kein Zahlungstermin. Die vmlage, für die im 1. Vie ‘über die Erhebung der Auf- Geld Brief Geld Brief [39219] lbt, f. Testaments- u. BesFtfiditelie des Landgerithts, lin, Neue Fe GEE, Maia 2 Dch fingplaß Cetadbol Zimmer Nr. 1832, ) Mindereinnahme an Umfavsteuer erklärt fich aus der Shrump- | waren auf Grund des Gesehes über die Erhebung der 20,39 20,47 “Oeffentliche Aufforderung ¿ih 11. September 1934, 10 Uhr, Zim- | kingplas, Erdgeschoß, Zimmer r. 132, jung s Sud v, E I en Gdtaven ehr R L i eE S DHTETs 106 vom ber Bart H RERTE 20 feres Stücke ie 1625 1631 16,27 16,33 zur Admteidiang von Erbrechten. | [39223] S y li i l mex 165/166, II, Se, E 1931, 10 Uhr ge?aden, Zum Zwecke rien Ke 1d B e Tot éd Vie iner: S uit Cie 70 Millionen Reichsmark der Reichskasse Go d-Dollars i 1 Stad 4/185 4/905 4,185 : 4,205 “Die Erben des am 10, Fuli E Gen 1981 E a 18 E 0s Au. (8 ano) E PenehA Ï ifillus Die Gatte, e Amtsgerichts der offentlichen Zustellung wird dieser versteuert worden sind. Bei der L VELLEN Q fol e Mitgeftlof Bei der Umsaßsteuer wirkte sih die Shrumpfung f is E L, : dem Wohnsib Berlin N 24, Onranien- | 1931 ist der a / 9 Hier : ctha Kikillus, D | j ‘Amis der éffenilicen b ftelluig win einnahme teils auf einem geringeren [bsaß von ien 4 ge ugeflossen. 3 e x i O Wirisaftélage ungünstig aus Ameri 2 Dol 4,201 4,221 4,202 4,222 burger Straze Nr. 17, verstorbenen | selbst geborene und zuleßt hierse N vertreten dur das A li l Berlin-Mitte. Abt. 250. Su der lage betannigemaß verle) Gon in Biitigee Acivallltleries Ub. T finden, l L elta teuer die Abna me der Gesellshaftsgrün- | 0 1 Doll. | 1 420 - 4,22 4,20 4,22 Kunst- und Dekorationsmalers Ottokar | wohnhaft gewesene Neßmacher Fried- Amtsvormundschaft, Jann inspek- E F Die Geschäftsstelle des Amtsger:hts. viertel Januar/März häufiger Privailotterien usw. stattfinden, | bei der Gese shaftsteuer [8 und 4. Ermäßigung des Steuer- | g und 1 Doll. 1,215 1,235 1,216 1236 Schmieder, geboren zu Gößniy, ver- | ri ch Siebelt Martin für tot erklärt | Prozeßbevollmächtigter: Sta Ae [39229] Oeffentliche Zustellung. ‘Abteilung 8 für Handelssachen in den Sommermonaten dagegen nit. Zu erfo huen ist nos, dungen wegen ea TUnges und die cnibia “die Argentinische . | 1 Pap.-Pes. , , 97 0/29 lvatot t ha f te Marie Agnes | worden. Als Todestag ist dex 20, Januac tor Breier, Fugendamt Berlin-Mitte, 2 ; {Hi ter Deuster, O ; IE iee n Viectil del Berfonen diahrs 1990 168 Millionvs us des Aci te (diole RabidimearelR E va Bes Eaatise i i Milcel 4/165 4/185 4/165 4,185 L e B, 1991 en i Vaisenstraße tagt gegen den Reisenden gin der ge [Bienen Fran er 2 sier, M G - im leßten Vierte es Re B S hob E : : iederli des Börsen eschäftes in- E i ¡ 9039 92047 90/39 20,47 Y chte sind bis zum 15. November Amtsgeri ejermunde- # runo , / E Mari Deuster, vertreten durch das | [3922 effentli } ung. wurde und “die neu eingeführie Klsensteuer erst in den folge Kapita mangels und bei der Person Gu förde- | Snglise: große 12 Í ï ; Y rechte hin A ) é münde in Wesermünde. berger Str. 10 b, Troll, wegen Unter- | Maria geb. Deuster, L 0A R Die Firma Scheffer - Nölkenhoff Minna Mona des enes Meftoules edes wt | (f A e doi" E Sine (fe pi | s e | 00 08 P 1981 bivem mtergihncten Regle R Sea dh Begnte 1 Uag den tr unde Sol) Bren: g G, Mealtonerlte i tet TONMERHNtt AONAIER Des Hu zeitven LRMUINA s Ne E A0 ( Mitr4 Eisenbam. ürfishe. . . .|1 türk. Pfd. ' 879 58,48 58,72 Siskus als Erbe festa stellt werden wird. | [39224] . | des Beklagten, a! . Vezomber frü Duisburg-Laar, Arndtstraßz | Kr. Arnsberg, Prozeßbevollmächtigter: O L aat Hor Ein- | Wettbewerb der Kraftwagen mit der Eisenbahn. Belgische. . , | 100 Belga 08,48 58, , ' Fiskus als Erbe fes gelte “| Durch Ausshlußurteil vom 13. Juli bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres | früher nt UlSBULg-Laar, 2 lis, | Rechtsanwalt Dr. Teich in Hannover, Élagt Den voraufgeführten Mindereinnahmen gegenüber den s / sche . . 100 Leva = C: E Berlin, den 25. Zuli 1931. E | A : l igerin eite im: voraus am | Nr: 44, _jebt unbekannten Aufent alts, | Re lagt C E Game ree Beda), sborene | Cen iedes alenberpierttjahes ute | auf Gri der Behauptun, dab dex Be: enes dey Par Bellmann, (o! ino (+ 23,2), der Kraftfaß E N und Dei her Nenn-: |_ dax Vimderaufommen an Tabakstener (= L ü ichen dur | Danziger. « « . | 100 Gulden | 80,84 , 8 ' j lande zuleßt hierselbst. wohn- | Geldrente von vierteljährlih 90 , | klagte sein unehelicher L Reichs- | Saal Tholukstr. 5, wegen Wechselfor- Tue: (L A O e M innahme | nahmen aus dem Spiritusmonopol (— 4,3) ausgeglichen dur Estrische . . . « | 100 estn. Kr. | 111,53 111,97 111,53 111,97 [39221] U A e M A Gried- | die rückständigen Beträge sofort zu | Antrag auf Zahlung von 108 Reichs- | Saale, it dem Antrage, den Beklagten teils durch den Rikegati der Erstattungen =— im ersen Vier (f 09nd an AudeliGMenae aeg Meere C woslerhuer | Falsde . l 1050 10,54 10,561 10,9% ae A ch geb, Pernik in | haft gewesene Matrose À n ed- | die g e Ae mark vierteljährlih im voraus seit dem | derung mi trage, de Rer- | el G fb ten Viertel vehreinnc oue ‘mi 2 innishe. . . . /100 finnl. M , p , Frau Albertine Koch geb. Per Christ Rodenbeeck für tot exklärt ahlen und das Urteil für vorläufig | ma ; L A1E Gelamecdaionte mt bec bs Dia [0 des Rechnunagiahrs 191’ betrugen sie 174 Millien R ihsmark, | (*: 3,2) und an Ausgleichssteuer auf Mineralöle (4 2,8). Das ranzösische « . | 100 Fres 16,45 16,51 16,47 16,53 Groß Ottersleben Fraztestraße 6, hat | rih Christian ist der 13, No- | è b klären. Zur münd- | 13, Februar 1928 bis zur Vollendung | als Gesamtsd 31 Béts Î G 3 22 D c . U x , L , +) . . ea G .. o 1 é S c 1 L , ° E s . Q .“ : : teil vom 19, 6. 193 ver | des Rechnunagsjahrs 1931 betrugen sie 17,1 Rouen H 1 Mil Minderaufkommen bei der Tabaksteuer ist auf die Aenderung e 100 Gulden | 169/33 170.01 169/38 170.06 G Aa Rel estalt 6, hat Vie Als Dibefiaa des bolirediar ju er n. ur mind [13 Februar 1988 b 1e Ballendune gls Gesam n E M me lionen Reihsmart —, teils dur die Entsponnung ai dem | und On ruf ebung, bei den Einnahmen aus dem talienische: gr. | 100 Lire 21,96 22,04 21,96 22,04 il am 4. März 1924 enen, in j vember 1930 festgestellt. G lichen as É ß das Amtsgericht | Verhandlung des Rechtsstreits wird der | urteilten Firma ay 2, kostenpflichtig | drbeitemarti in den Monaten April Juni, 1931 begründet, bei | Spiritus La Meectusieneren Rüdgang im Verbrau | Ah) Geer: 100 1,96 22,04 | 21,96 2204 ihrem am 4. März hn- | Amtsgericht Wesermünde-Geeste- | wird der Beklagte vor das Am l das Amtsgericht in Duis- | Hannover, Brüderstraße 2, k ' e : 1/0 t, bei piritusmonopo 9 ( c | 100Lire u. dar. | 100 Lire 21, ! / c roß Ottersleben, Frankestr, 6, wohn W ünde Berlin-Mitte, Neue Friedrichstraße, | Beklagte vor ; g läufig vollstreckbar zu verur- | der BEUiRT cie ee Trd Di SmtCcg cie MBR Tee ‘ücfzuführen. Das Mehraufkommen an . Zöllen beruht auf der slawi Di 74,0 7,42 7,40 7,42 , | münde in Wesermünde. in Berli , - | burg-Nuhrort Zimmer 27, auf den | und vorläufig vollstr d | : i E tuerung P S i jährli i : i Jugoslarwische . | 100 Dinar , / , : aft gewesenen Ehemann, dem Dreher e f den 6. November 1931, vormit- | burg-Ruhrort, , teil n die Klägerin 103 RM nebst e der Kraftfahrzeugsteuer durch die umfangreiche Nich wischen eiugeführten vierteljährlihen Zollagerabre nung und 2 AES 80,64 80,96 80,64 80,96 J J @ Et Or S au . ; 16. September 1931, vormittags | teilen, an di E 2A h 1 A i tsteuer durch | ing ugefüh 4 j ; ettländishe . . | 100 Latts ; : Karl Koch, für sih als alleinige gese tags 10 Uhr, 11, Stock, Zimmer ® Ses ; i n die Klägerin 108 RM nebst N während der Wintermonate und bei der Renntwvet April/Funi | auf derx Erhöhung von Zollsäßen. Bei der Mineralwassersteuer elllandi} 100 Uitas 4188 494 4188 4204 H, für | als alleini geseb- uf 10 i t” Bimmer 16'S ember teilen, an ede M t Ele in ver Taf E OOTAiin n VTLAG AeAnerem Une d ree Ausgleichssteuer auf Mineralöle beruht dagegen das | Litauishe 112,28 112,72 | 112/28 112,72 lihe Erbin beantragt. Andere t Nr. 250/252, Quergang 6, g “| Duisburg-Ruhrort, 20. Zuli 1931. | bankdiskont auf 100 z N C 2e 2 : blih geringerem Umfang : ; ck ai | Norwegische . . | 100 Kr. , 1 y ae werden aufgefordert, ihre ihnen etwa e Aktenz.: 181 C, 329. 31, uisburg , 20. Ju 16 1 1981 und auf den Rest leit Klags E 1931, die in den Wintermonaten in erheblich Mehraufkommen darauf, daß die erstere Steuer erst am 16. Mai Í s ili 59068 5930 5908 5932 t ien etiva O } Dubésueg-Ruhrort, N, Zuli 1591 16 Vater 1 den. i i , daß H t getreten ist. Oesterreich.: gr. | 100 Schilling , , , L stehenden Erbrechte bis zum 15. Sep- 4 O N il ch Verlin, den 21. Juli 1981. er S ustellung zu zahlen. Zur mündlich M Das Risioidner Ver Miki Bel. uud Bedseheostetern | +0 Va Miene am 1, „Mai 1990 (n Kras getvéten f 100S. u. dar. | 100Schilling | 59,06 59,30 | 59,08 59/32 tember 1931 hier anzumelden, widri- . VCNENtticze Die Geschäftsstelle des Amisgerichts des Amtsgerichts, Verhandlung deg Rechtästreits wird der U im 1. Viertel des Rechnungsjahrs 1931 weicht nur unerheblich Die Einnahmen aus den übrigen Steuern und Abgaben Numänische: genfalls der beantragte Erbschein ertei t (lun en BVerlin-Mitte. E E E Beklagte vor das Amtsgericht in Fou M i E S i a ahnen in eigen BectE dez i Dies ed E e 590 "fei 100 Lei 2,48 2,90 2,48 2,90 “Magdebuxg den 9, Juli 1931 U C . R eiti (S0 S inet O LENS Gn S Ute E Alter 314 “2 S R S S 7 9: 7 Das Amtsgericht À. Abt. 11 [39225] [39227] Oeffentliche Zustellung. die asuritwerke M. Banks- | 29rm. , E : ' i l ——— i i “Di - itgen t- | Aktiengesellschaft, zu Hamburg, Ban eladen. L | ‘Das. Minirauftoncnin 11 Ur Steen e qui bie T baf. Das Aufkommen . im 1, Viertel des Rechnungsjahrs 1931 | Schwedische . . | 100 Kr. 112,33 112,77 13179 ‘8211 Oeffentliche Zustellung. Die Ehe- | Die ec E e L Is L véle Brig! Prozeßbevollmächtigte: s Hannover, den 21. Juli 1931. H ällt das 100,0) die Zuderstene: Ur iepllone qui die 109) mit 1807.9 D Reichsmark bleibt, rein rehnerish be- Det RCA E dry s “H 8179 8211 [39222] ç i L vis frau “4 ie Joh I a n q beh ibren Geshättoiübes “Seciin Medinaietite Dres. Seelig, Ehlers, De VeCitislells des Amtsgerichts. j teuer (— 100,6), die Zu Le 7). De tet, um 43385 Millionen Reichsmark hinter einem Viertel 100Frcs.u.dar. res, , , ‘67 3783 Durch Ausshlußurteil vom 24. 7. Breslau, Fränkelpla rozeßbevoll- : S Berin MeE R Drt E Gs istsftelle des Am N) und die Einnahmen aus dem Spiritusmonopol (— 11,7). Der trachtet, um 4338 s\olls für das Rech sjahr |- Spanische . . . | 100 Peseten 37,67 37,83 37,6 j it Wr veélorencrtandtte Sapotiettn- O Es S le O Gers |W 7, Mitte B e, i I eg, flog j! x : ' f llung | des neu veranschlagten Haushalts\olls für das Re nungsja ( it der verlorengeg inähtigter: / igter: Rechtsanwalt Dr. Walter Fuhr- | gegen Hermann Säzler, z. Z. | bee Be ie TUN an Tvatsientt U auf die Pn A = 17 illi Smark) zurück. | Tscecho - low. b bex die im Grundbuch von reund in Breslau, klagt gegen ihren | tigter: echtsan . lts mit dem Antrag | t Ege m, opa af bte oi asts | Deo t sud ves d mern v L be ferti | i wo | u 10 | u 10 Y Bu u e gtlt (he f Bela lde nton Leo tun ‘June Bee Vere (3 C Gde aile far U A ie Mehreingänge | E ingte Verbrauchs- | foll Einnahmen veranschlagt sind die wie z. B. die Krisensteuer | 500 Kr. u. dar. r. / ' 73/55 unter Nr. 5 bzw. Nr. 1 eingetragene früher in Breslau, jeßt unbekannten g ) , k e T | A DEAON E E Page, i der Steuerläger, zum Teil auf aisonbedingte Verbrau e e die Aufbringungsumla :st in den k enden Monaten ise . . .| 100 Pengs 70,20 T8090 73,25 E (5 3609,30 GM zugunsten halts ter der Behauptung, daß | Kommission, früher in Berlin : * des Beklagten = un j 4 j f Y s ge erst in den kommenden M ungarische i Hypothek von 3609, zug Aufenthalts, unter der eh k: j a a SBTZE sirofdire Verkrteiitna Les ag (3 Len ESpircinditoelot aut a Nit 41% DabnaS, aci | ee B ; ing8jahrs Fli ) lus dem bisherigen Auf=- - Wi j ann Franz A ugu sst Beklagte im Jahre 1920 zusammen | Weberstx. 16, wegen Zahlung , M (dreihun- a j der ngnstgen Wirt sbaftdlage, Die glle s erbrahien ommen Sli auf, bie fünftige Entwidluno er E ohe 10 500 | 100 Zl 47,075 47,475 46,975 47,379 Tenhot, Kane S Ludowita Ai Frl: Via thes : E j ag Nabeatalten U den beider, Bec bite vou Leciunbtumgig ReiGhmore 5 wi) nebs nd achen. I aReen tot i L : “Jer Win Vega {en, M P S S E feine 2— B - —_ I geborene Lucas in Köln für kraftlos und mit dieser Ehebruch getrieben at, ì S April 1931, | 2% Yinsen über dem jeweilgen Reichs- | 166 Millicnes Reihen E Gnaibten ber i igen V j df i leine 2—5 .| 100 ZI. _ E i i Antrag, die Ehe der Parteien | 10. Februar 1931, fällig am 8. Apri 1 9 O: ; 99 M i 1930 i HEgEll 11 y , der Übrigen Ver- ; : s Le erklärt worden. mit dem Antrag, a L 2 ] bantviitont seie dan "Mai j / ÉranGöabgaden im L Vlertel des ‘Rechnungsjahrs 1931 weichen Die Dame un Zwi L ees E medefat, pérlaute G Amtsgeriht Siegburg. zu tee un Beltaneen e: A | übas Tllia am 18 Ait T fiber Éatée kex Begründung, da [der Betlagte E ung; Die im Neicheangiger 6 M J 6 J in 8 nungs» | bart, katastrophal zurückgegangen. Dur die Verzugs; j ; f tierung der Vereinigung für i allein huldigen Tei S S L i if vor- | den Klagebetrag für käuflich geli 1 8 1931 unter Wp. 25/31 ge- H nur unerheblich von denen des leßten Viertels des Rech ; 1e Anreiî pünktlihen Steuerzahlung geschaffen Die Elektrolytkupferno a alle lade en Bolagen Lee mine, | 1716 M ati fa LS i S i q. "iäustiq. odliejerie | Erledi vanfungen des Veri | werde MeI MUE P A E ap ervotis Neble Q lant-Lemptines Ion: ve (39220 Veschluf. „} gerin 20ve ( ; A ce und kostenpflichtige | Waren einschließlich Þ ; ten Wertpapiere sind ermittelt. R R s (Bids Le, “n M Zul auf 7760 - (am 11e Zuli axf 7126 4) Y Muhe. gagtotsche Lis an Rui | Be 2 Hivifammt des bandgeritts in | Berntteilung zue Zahlung von 87/6 |veusdiedens Mähnungen [culde. - Die seten V prâsident. Wt K-CD A P L L für 100 kg. 1919 in Hamburg verstorbenen Frie  27. November 1931, | Reihsmark nebst 2% übex den Rei 3- | Klägerin et, ind ort | Der Polizeipräsident. * R. E-D. T. 4 4 e : s m 22. Ja- | Breslau auf den 27. Nove1 , S bst [8 Gerichtsstand und Erfüllung 4 Berlin, den 14. Juli 1931. Reichsfinanzministerium / Gaz uni Heinrich pedges wird E A u Ae vormittags 9/4 Uhr, mit der Auffor- | bankdiskont Zinsen, von 200 Km eit als Seri! n en. Die Sche i als j Wagengestellung für Kohle, Koks und Brike nuar 1921 nach dem am 23. edri | derung, h duc einon dei dieser Ge- [L Apel 181 Lat bee 19786 e s 28, Juli 1931: Ruhrrevier: Gestellt 16198 Wagen. in Hamburg verstorbenen Friedr ; : SENE L ¿D S REE E

E E E E E d E E d E E S