1931 / 175 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

Ï b B t î F t j î

ati ffm p

Mien Vil Bn

G ddes

Dresden, [39265] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen Des Tabakwarenhändlers Emil Friedrich Hofmaun in Dresden-A., Ma- nitiusstraße 11 (Geschäftslokal daselbst) wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Dresden, Abt. IT, den 25. Juli 1931,

Elsterberg. . [39266]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Webereiinhabers Karl Walther Hartenstein in Elsterberg, Greizer Straße 16, alleinigen Jnhabers der ein- getragenen Firma Walther Hartenstein, daselbst, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu be- rüdsichtigenden Forderungen und zur Be- schlußfassung der Gläubiger über die nicht veriwvertbaren Vermögensfstüde sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 24. August 1931, vormittags 83/, Uhr, vor dem Amtsgericht Elsterberg bestimmt worden.

Elsterberg, 24. Juli 1931.

Das Amtsgericht. Frankïurt (M.)-Höehst. .[39267] Beschluß.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Schreiners Andreas Herr in Münster/Ts. wird der Beschluß des unter- zeihneten Gerichts vom 27. Juni 1931 dahin berichtigt, daß der Konkurs über den Nachlaß des am 3. Oltober 1930 in Münster/Ts. verstorbenen Andreas (nicht

Jakob Heinrich) Herr eröffnet ist.

Frankfurt a. M.-Höchst, 18. Juli 1931,

Das Amtsgericht. Abt, 6. Hainichen, . [39268]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma F. G, Stein (Streichgarnspinnerei und -Weberei) in Crumbach wird hierdurch aufgehoben, nachdem der im Vergleichs- termin vom 29, Funi 1931 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Be- chluß vom 29. Juni 1931 bestätigt worden 1st.

Amtsgericht Hainichen, den 22. Juli 1931,

Falbans, . [39269] Aoutfursverfa hren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des STapeziermeisters Gustav Handtke in Halbau is infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- schlags zu einem Zwangsvergleih Ver- gleichstermin und Termin zur Prüfung der nachträglih eingegangenen Anmel- dungen auf den 10. August 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Halbau, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Vergleichsvorschlag ist auf der Geschäftsstelle des Konkurs- gerichts zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Amtsgericht Halbau, den 24. Juli 1931, Holzminden. . [39270]

Jun dem Konkursverfahren über das Vermöge des Brauereibesißers Vincenz Hodapp in Holzminden, alleinigen Jn- habers der Firma F. Hodapp in Holz- minden, is Termin zur Abnahme der Schlußrechnung auf den 18, August 1931, vormittags 94 Uhr, vor dem Amts gericht Holzminden bestimmt.

Holzminden, den 24, Fuli 1931,

Das Amt3gericht.

Magdeburg. . [39271] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Geschäftsinhaberin Luise Dessen,

hier, Jakobstraße 37, Lederwaren, wird

nah erfolgter Abhaltung des Schluß-

termins hierdurch aufgehoben. Magdeburg, den 24, Juli 1931,

Amtsgericht A.

Voluao, [39272] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Maurermeisters Hans Kusch in Neisse-Neuland wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben. (2 N 16 a/30 68)

Amtsgericht Neisse, den 20. Juli 1931.

Neubrandenburg. [39273] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ernst Lüdtke in Burg Stargard isst der Schlußtermin auf den 22. August 1931, 94 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Adols-Friedrich- Straße Nr. 8, 1, Stockwerk, Zimmer Nr. 16, bestimmt. Der Termin dient zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdcksichtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Ver- gütung an die Mitglieder des Gläubiger- ausschusses.

Neubrandenburg, den 27. Juli 1931.

Amtsgericht.

Offenbach, Main. Bekanntmachung. Das Konk rsverfahren über das Ver- mögen der nichteingetragenen Firma Kins & Tréichler, Textilwarenhandlung in Offenbach a. M., und deren Juhaber

[39275]

Zweite Zentralhandelsregisierbcilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 174 vom 29, Juli 1931,

stadt, b) Josef Treichler, Kaufmann in Offenbach a. M., wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 18. Juli 1931 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß bestätigt ist, hier- durch aufgehoben.

Offenbach a. M., den 10. Juli 1931. Hessisches Amtsgericht. Wuppertal-Elberfeld. . [38567]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Obsthändlers W. Menne, Wuppertal-Elberfeld, Kirchstraße 6, ist am 16, Juli 1931 eingestellt worden, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist. Wuppertal-Elberfeld, Amtsgericht, Abt 13.

Wuppertal-Ronsdorf,. . [39276] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Ewald Meister in Wuppertal-Ronsdorf wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. (N 2/30)

Wuppertal-Ronsdorf, den 18. Juli 1931,

Das Amtsgericht.

Zerbst. . [39277] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Max Krebs Beton-, Kunststein- und Terrazzowaren- fabrik in Zerbst, Biaser Straße 27, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Zerbst, den 25. Juli 1931,

Altlandsberg. [39278] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauge- shäftsinhabers Friedrih Walter, Fre- dersdorf bei Berlin, Ulmenstraße, ist am 17, Juli 1931, 17,17 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet ivorden. Vertrauens- person: Kanzleisekretär i. R. Carl Kahl- berg in Altlandsberg, Bernauer Str. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorschlag:; 10. August 1931, 10 Uhr.

Altlandsberg, den 23. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amisgerichts. Biraunschweig. [39279]

Vergleichsverfahren.

Uebex das Vermögen 1. der Firma Liefnex & Hönle, Braunschweigische Elektrizitätsgesellshaft in Braunschweig, Hamburger Str, 3, und 2. deren Fn- haber: a) Elektroingenieur Karl Liefner, b) Elektroingenieux Joseph Hönle, beide in Braunschweig, ist am 24. Fuli 1931, 17 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Dircktox Paul Welge in Braunschweig, Poststraße 6, ist zur Ver- trauensperson ernannt, Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- schlag is auf den 15. Augnst 1931, 914 Uhr, vor dem Ambktsgericht in Braunschweig, Zimmer Nr. 5, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst scinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf dexr Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Braunschiveig, den 25, Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 4,

Breslau. [39280] Uebex das Vermögen der Frau Martha Hartmann geb. Bandmann in Breslau und des Fräuleins Henriette K-7comolowski in Breslau, Gesellshaster der offenen Handelsgesellshaft Band- mann & Co. in Breslau, wird heute, am 24. Juli 1931 um 17 Uhr zur Ab- wendung des Konkurses das gerichtliche Vergleicsverfahren eröffnet. Als Ver- trauensperjon wird Herx Dr. Alfred Hirschfeld în Breslau bestellt. Ver- gleihstermin wird auf den 20. August 1931, vormittags 11 Uhr, an Gerichts- stelle, Museumstraße Nr. 9, 11. Stock, Zimmer Nr. 298, bestimmt. Dex An- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis dex weiteren Ermittlungen licqt auf der Geschäftsstelle des unter- zeihneten Gerichts, Abteilung 41, Zim- mer Nr. 314, zur Einsicht der Beteiligten aus, (41. V. N. 38/31.) Breslau, den 24. Fuli 1931. Amtsgericht. DüisseIdorf. [39281] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Geilen, Fnhabers der Firma Bernhard Geilen in Düsseldorf, Aders- straße 10, wird heute, am 22, Juli 1931, 12,30 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Verglei(svorshlag wird bestimmt auf Mittwoch, den 26. August 1931, 11 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Mühlenstraße 34, Zimmer 287, Amtsgericht, Abt. 14 a, in Düsseldorf.

Duisburg. [39282] Eröffuungsbeschluß. Veber das Vermögen der Firma

„Stiefels Kaufhaus“ Fnh. Fosef Stiefel, Möbel- und Konfektionsgeshäft in Duisburg, Weinhausmakt 13, wird heute, am 23. Juli 1931, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauens- person wird der Bankdirektor a. D. R. Seeliger in Duisburg, Fuldastr. 17, bestellt, Termin zux Verhandlung über

den Verglei(svorshlag wird auf den

18, August 1931, 104 Uhr, Saal 85, Erdgeschoß, anberaumt.

a) Ludwig Kins, Kaufmann in Hain-

Amtsgerih{ Duisburg.

Erfurt. : Vergleichsverfahren. Alleininhabers

Karl Heilbronn,

ck

tilwaren), i am 29. Juli 1931,

ist zur Vertrauen®sperson ernannt. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- aleihsvorschlag is auf Sonnabend, den 29. August 1931, § Uhr, vor dem Amtsgeriht in Erfurt, Zimmer Nr. 50, anberaumt.

Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Erfurt, den 25. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgericht, Abt, 16.

Guhrau, Bz. Breslau. [39284] Ueber das Vermögen der offenen

Handelsgesellschaft Leshnißer & Glaser in Guhrau wird heute, am 25. Juli 1931, 914 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eroffnet, Der Kaufmann und Kon- kursverwalter Otto Grünpeter in Bres- lau wird zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 19, Angust 1931, 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anberaumt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren angestellten Ermittlungen sind in der Geschäftsstelle, Zimmer 5 des Amtsgerichts, zur Ein- sicht niedergelegt. 1, V. N. 1/31.

Amktsgeriht Guhrau, 25, Fuli 1931.

Hamburg. [39285]

Ueber das Vermögen der Ehefrau Kauffrau Minna Gottschalk, geb. Behr, verwitiveten Arndt, verwitweten Levy, alleinigen Fnhaberin dex Firma H. Ernst Plümer, mit zwei FZweignieder- lassungen in Altona, wohnhaft: Ham- burg, Jsestraße 65, hptr.,, Geschäfts- lokalitäten: Hamburg, Scbulterblatt 128, Laden; Altona, Gr. Bergstraße 160, Laden; Bahrenfelder Straße 75, Laden; Geschäftszweig: Schuhwarenkleinhandel, ist zum Zweck der Abwendung des Kon- furses das gerihtlihe Vergleichsver- fahren am 24. Fuli 1931 um 12 Uhr 46 Minuten eröffnet worden. Zu Ver- trauenspersonen sind bestellt worden: 1, Bücherrevisor Joseph Rendsburg, Hamburg, Grindelallee 25, 2, beeid. Bücherrevisox Herbert Meyer, Ham- burg, Königstraße 25 11. Zur Verhand- lung über den Vergleihsvorshlag ist Termin auf Donnerstag, den 20. August 1931, 10 Uhr, vor denr Amtsgericht in Hambura, Zivilsustizgebäude, Anbau, I, Stock, Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Verglei 8- verfahrens nebst jeinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten nieder- gelegt worden.

Das Amtsgericht îin Hamburg. Iizehoe, [39286] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Vilhelm Münzmatier, Alleininhabers der Firma G. Münzmaier in Fyhehoe, Kirchenstraße 11, ist am 23. Juli 1931, 10 Uhr vormittags, das Vergleichsver- fahcen zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Rechnungsrat Voigt in Fbehoe, Kaiserstraße 8, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag ist auf den 20. August 1931, 10 Uhr vormittags, vor dem Amtsgericht in Jbehoe, Zimmer Nr. 6, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht

der Beteiligten niedergelegt.

Jbehoe, den 23. Juli 1931,

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Kolberg. [39287] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand Gosch, Kupferschmiederei und «Fnstallationsgeshäft in Kolberg, Haber- lingplay 3, ist am 25. Juli 1931, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Rechts- anwalt Niß in Kolberg ist zur Ver- trauensperson ernannt. Vergleihstermin am 24. August 1931, 11 Uhr. Au rge liegen in Mucitet 17 aus. Amtsgericht Kolberg. Landsberg, Warthe. [39288] Verglieichs8verfahren. Ueber das Vermögen der Firma Ferdinand Bendix Söhne Aktien- gesellschaft für Holzbearbeitung in Landsberg (Warthe) is am 22. Fuli 1931, 1830 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Kaufmann Max

Der Antrag auf | R Eröffnung des Verfahrens nebst seinen | Landelsgesellschaft

[39283] | Lindow, Mark. s | Ueber Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Elisabeth Jung geb. Dosse, Bau- und ( inhabers der | Möbeltijschlerei, hier, wird heute, 12 Uhr, Firma Baumgarten & Co. in Erfurt, | das Vergleihsverfahren zur Abwendung Meienbergstraße 11/12 (Handel mit Tex- | des

S. 2

[39289] das Vermögen der Ehefrau

Konkurses eroffnet. Vergleihs- termin am 24. August 1931, 10 Uhr.

10,45 Uhr, das Vergleihsverfahren zur | Vertrauensperson: Kaufmann Hollin, Abwendung des Konkurses eröffnet | hier. Unterlagen liegen auf der Ge- worden. Der Bücherrevijor Walter | schäfts\stelle zur Einsicht der Be- Holtshmit in Erfurt, Löberstr. ‘19 I, | teiligten aus.

Lindow, Mark, den 25. Juli 1931.

Amtsgericht. | Lünen. L [38993] Ueber das Vermögen der offenen

n Potthoff & Flume Luisenhütte in Lünen a. d. Lippe wird heute, am 24. Juli 1931, 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Bücherrevisor Dipl, -Kaufmann Wilhelm Holtshmidt aus Dortmund wird zur Vertrauens- person ernannt, Zu Mitgliedern des Gläubigerausshusses werden bestellt: 1. Bankdirektor Pfeffer der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Dort- mund, 2. Sparkassendirektor Saure der Stadtsparkasse Lünen, 3. Dipl.-Kauf- mann Dr, Gauer, Dortmund, Beten- straße 16, 4. Rechtsanwalt und Notar Willi Meier, Dortmund, Königstwvall 2, 5. Strathausen, in Firma B. Hebeler, Dortmund-Hafen, 6. Richard Floers- heim, Dortmund, Hansastr, 24. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag wird auf den 13, August 193L, vorm. 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Lünen, Zimmer 13, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitte- lungen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt.

Amtsgericht Lünen, den 24. Juli 1931.

Minden, Westf. Vergleichsverfahren. Neber das Vermögen des Kaufmanns Friß Frerihs, Fnhabers der handels- gerihtlich eingetragenen Firma Carl Frertichs in Minden i. W., Bäerstraße, wird heute, am 24. Juli 1931, 18 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die geseh- lihen Vorausseßungen gegeben sind. Der Buchsachverständige Ludwig Köll- mann in Minden wird zur Vertrauens person ernannt. Ein Gläubigeraus- \chuß wird vorläufig nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag wird auf Mittwoch, den 19. August 1931, 10 Uhr, vor dem oben bezeihneten Gericht, Zimmer Nr. 23 anberaumt. Minden i. W., den 24. Juli 1931. Das Amtsgericht.

[39290]

Osterode, Harz. [39291]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Piller in Osterode a. Harz, alleinigen Fnhabers der nicht handels- gerihtlich eingetragenen Firma Alfred Piller in Osterode a. Harz, wird heute, am 25. Juli 1931, 10 Uhr, das Ver- gleichêverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens- person wird der Rechtsbeistand Friedrich in Osterode a. H. bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag wird auf den 18. August 1931, 10 Uhr, bestimmt. Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens ist auf dex Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht U

Amtsgeriht Osterode (Harz).

Stuttgart. [39292]

Am 25. Juli 193á, vormittags 11 Uhr, ist das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Hermann Weiß, Leder-

waren- und Reiseartikelgeshäft in Stuttgart, Marienstr. 30, eröffnet worden. Als Vertrarensperson ist be-

stellt: Rechtsanwalt Dr. Baur in Stutt- gart, Charlottenstr. 6A. Vergleichs- termin ist auf Freitag, den 21. August 1931, vormittags 9 Uhr, Archivstr. 15, 1. Stock, Saal 208, bestimmt. Dex An- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geshäftsstelle zar Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Württ. Amtsgericht Stuttgart 1.

Angermünde. 39293]

In der Vergleihs\sahe Karl Greiser in Melzowo wird der auf den 11. August 1931, 10 Uhr, angeseßte Termin zur Verhandlung übcr den Vergleichsvor- \cklag auf den 10. August 1931, 10 Uhr, verlegt.

Angermünde, den 25. Juli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Berlin-Charlottenburg. [39294] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen

Pochadt in Landsberg (Warthe) und der | Diplomkaufmann Frit Behne in Lands- ! berg (Warthe) sind zu Vertrauens- aron ernannt. Termin zur Ver- andlung über den Vergleihsvorschlag ist auf den 22. August 1931, 814 Uhr, vor dem Amtsgericht. in Landsberg (Warthe), Zimmer 24, an-

beraumt. « j Landsberg (Warthe), 22. Juli 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. |

des Kaufmanns Heinrich Elias, Berlin- Grunewald, Cronberger Straße 19, Alleininhabers der Firma Heinrich Elias & Co., Berlin W 62, Luther- straße 44 (Feldbahnmaterial) 40. V. N. 30, 31 —- ist nah Annahme und Be- stätigung. des Zwangsvergleichs aufge- hoben.

Berlin-Charlottenburg, 20. Juli 1931

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Charlottenburg. Abteilung 40.

Berlin-Charlottemburg, [392953] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Ehefrau Rosa Megzger, geb. Süß- mann, alleinigen Jnhaberin der han- delsgerichbtlich eingetragenen Firma R. Meßger in Berlin - Charlottenburg, Pestalozzistr. 27, Großhandel mit Eiern und Kleinhandel mit Kolonialwaren, ist durch Beschluß des Gerichts vom 24. Juli 1931 aufgehoben worden, da der Zivangsvergleih angenommen und bestätigt worden ist. Berlin-Charlottenburg, 24. Fuli 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg. Abt. 18.

Berlin-Charlottenburg. [39296] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Heinrich Uhrmeister in Berlin-Char- lottenburg, Fasanenstraße 17, vertreten durch die persönlich haftenden Gesell- schafter Kaufmann Heinrich Uhrmeister ebenda und Kaufmann Karl Uhrmeister in Berlin-Steglißb, Sachsenwaldîtr. 12 (Erneuerung bestehender und Her- stellung neuer Heizun s- und Wasser- anlagen), ist durch idluß des Gerichts vom 14. Juli 1931 aufgehoben worden, da der Zwangsvergleih angenommcn und bestätigt worden ist. Berlin-Charlottenburg, 24. Fuli 1931, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg. Abt. 18, Bielefeld. [39297] Das Venrgleichsverfahren über das Vermögen der Firma O. & H. Wiel, offenen Handelsgesellshaft, zu Biele- feld M nah rechtskräftiger Bestätigung des Vergleihs vom 11, Juli 1931 am 18. Juli 1931 aufgehoben. Amtsgericht Bielefeld.

Fürstenwalde, Spree. [39298] Fn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Frau Hildegard Nath, geb. Pantke, in Berlin-Friedenau, Fregestr. 16 bei Pantke, wird Termin zur Verhandlung über den von der Schuldnerin eingereihten neuen Ver- g'eihsvorshlag auf den 6, August 1931, vormittags 10 Uhr, vorx dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nx. 29, auberaumt. : Fürstenwalde, Spree, 18. Juli 1931. Das Amtsgericht.

Görlitz. [39299] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Walter Frank, Sägewerk und Holz- handlung in Steinkirhen bei Rauscha, O. L,, ist nah Bestätigung des Ver- gleihs aufgehoben. 14. VN. 10/31. Görliß, den 26. «Fuli 1931. O Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Land«berg, Warthe. [39300] Bekanutmachung. :

Jn den Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Gutsbesißers Alex Levy in, Heinersdorf wird nah Bestätigung des Vergleihs vom 19. Funi 1931 das an den Schuldner erlassene allgemeine Ver- äußerungsverbot aufgehoben.

Landsberg (Warthe), 18. Juli 1931. Das Amtsgericht.

Löwenberg, Schles. [39301]

Das Vergleichsverfahren zux Abwen- dung des Konkurses über das Ber- mögen des Jnstrumentenhändlers Willi Pfeiffer in Löwenberg i. Schl. ist heute nah rechtskräftig bestätigtem Vergleich aufgehoben worden.

Amtsgericht Löwenberg, Schl., den 22, Juli 1981,

Meserite [39302] Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen des Kaufmanns Max Striemer in Meseriß ist nach bestätigtem Vergleich aufgehoben.

Meseriß, den 21. Juli 1931,

Amtsgericht. Offenbach, Main. [39303] Bekanntmachung.

Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen des Julius Saper, Shneider- meisters in Neu Jsenburg, wird infolge der Bestätigung des Vergleihs aufs- gehoben. L

Offenbach a. Main, den 9. Juli 1931.

Hessishes Amtsgericht. Reichenbach, Vogtl. [39304] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das-Vermögen der Frau Elisabeth verw. Brunner, all. Jnh. der Firma Paul Brunner Hemden- u. Wäschefabrik sowie Großhandel in Woll-, Leinen- und Baumwollwaren in Reichenbah i, V., ist zugleich mit der Bestätigung des im Vergleichstecmin vom 18. Juli 1931 angenommenen Ver- gleihs durh Beschluß vom gleichen

Tage aufgehoben worden.

Amtsgericht Reichenbach i. V., den 22, Juli 1931.

Zella-Mehlis. [39305] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kausmanns Georg Rosenow. in Zella-Mehlis, Marktstr. 1, ist nach Bestätigung des Ziwangsver- gleihs aufgehoben worden. Zella-Mehlis, den 16. Juli 1931. . Thür. Amtsgericht.

Deutsher Reichsanzeiger

Preußischer

O

Erscheint an jedem Wodchenta

abends. Bezugspreis vierteljährlih 8,10 Æ#K. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

SW. 43, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 F, einzelne Beilagen kosten 10 Æ/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

einshließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Reichsbankgirokonto.

Ir. 175.

Juhalt des amtlichen Teiles,

Deutsches Reich,

Wekanntmachung des Pachtkreditausschusses, betreffend Zulassung von Kreditinstituten.

es, betreffend ein - privates Versicherungsunter- nehmen.

Preußen, :

Mitteilung, betreffend die Verleihung der Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr.-

Bekanntmachung, betreffend die Abwicklung von Börsen- geschäften.

Zeitungsverbot.

Bekanntmachung der nah dem Geseze vom 10. April 1872 durch die Regierungsamtsblätter veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw.

Amtliches.

Deutsches Ne ich.

Bekanntmachung, betreffend Zulassung von Kreditinstituten.

Der Pachtkredit-Aus\shuß hat auf Antrag der Deutschen Raiffeisenbank A.-G., Berlin W 9, beschlossen, deren, gemäß 8 17 des Geseyes, betreffend die Ermöglichung der Kapital- kreditbeschaffung Je landtoirtschaftliche Pächter, vom 9 Juli 1926 (RGBL. 1 S. 399, 412) erfolgte Zulassung aufzuheben,

Berlin, den 28. Juli 1931. Der Vorsißende des Pachtkredit-Aus\chusses. J. A.: Dr. Bodenstein.

Bekanntmachung.

Der Herr Reichswirtschaftsminister hat durh Erlaß vom 29. Mai 1931 die von der Legal and General Assurance Society, Limited in London, be- antragte Zulassung zum Betriebe der Versicherung gegen E der kombinierten Versicherung gegen Feuer und Ein- bruchdiebstahl, der Versicherung gegen Betriebsunterbrehung infolge von Brand, BVlißschlag oder Explosion und gegen Aufruhr im Gebiete des Deutschen Reichs erteilt.

Berlin, den 27. Juli 1931.

Das Reichsaufsichtsamt für Privatversicherung. A2 N, Dol iner,

Preußen. Ministerium des JFnnern. Das Bente Staatsministerium hat mittels Erlasses vom 3. Juli 1931 verliehen: Die“ Erinnerungsmedaille aus Gefahr an: Cäsar Watulik, Photograph, Witten, Ruhr, Dr. Wo ß id lo, Otto, Rechtsanwalt, Hamm.

für Rettung

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Bekanntmachung.

Gemäß § 1 Abs. 2 der Verordnung zur Durchführung der Verordnun _ des Reichspräsidenten über die Abwicklung von Börsengeschäften vom 25. Juli 1931 (RGBl. I S. 395) wird nah Anhörung der Börsenvorstände in Berlin . und Breslau bestimmt:

1], Bei handelsrechtlihen Lieferungsgeschäften, die na Bedingungen der Produktenbörse zu Berlin abheschlossen as n im Fuli 1931 zu erfüllen waren, beträgt der Liquidationspreis für

Weizen (für 1000 kg) 262,— RM, Roggen lle 1000 kg) 180,— RM, Hafer (für 1000 kg) 177,— RM.

__TI. Bei handelsrehhtlihen Lieferungsgeschäfien, die nah Be-

dingungen der Produktenbörse zu Breslau abgeschlossen sind und

e u 1931 zu erfüllen waren, beträgt der Liquidations- eis für

Weizen (für 1000 kg) 253,— RM, Roggen r 1000 kg) 171,— RM, Hafer ür 1000 kg) 168,— RM.

Berlin, den 29. Zuli 1931. Dec Minister für Handel und Gewerbe. J. A.: Dr. Ern stck.

Der Oberpräsident der Provinz Ostpreußen hat gemäß 35 1 Abs. 1 Ziffer 2 und 12 Abs. 2 der Verordnung des Reichs3präsidenten zur Bekämpfung politischer Ausschreitungen

S TETE E

Berlin, Donnerstag, den 30. Fuli, abends.

A.

Staatsanzeiger.

einer drei Geschäftsstelle Berlin 8SW. 48, Wilhelmstraße beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, Worte etwa durh Sperr -

Druck (zweimal unter-

=

Postschectkkonto: Berlin 4182

2. Ae

L

Angzeigeupreis für den Naum einer fünfgesyaltenen Petitzeile 1,10 4,

espaltenen Einheitszeile 1,85 ÆMK.

ind auf einsei insbesondere ist darin au anzugebeg, druck (einmal unterstrihen) oder strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

O

nimmt an die 32. Alle Druckaufträge

1931

vom 28. März 1931 und auf Grund des § 2 Absaß 2 Ziffer 2 und Absaßt 3 der zweiten Verordnung des Reichspräsidenten zur Bekämpfung politischer Ausschreitungen vom 17, Zuli 1931 (RGBl. S. 371) die „Gazeta Olsztynska“ in Allenstein auf die Dauer von vier Wochen, und zwar vom 29, Juli bis 25. August 1931 einschließlih, verboten. Königsberg i. Pr., den 28. Juli 1931. Der Oberpräsident der Provinz Ostpreußen.

Nach

Vorschrift

J. V.e Dr. Steinhoffi

Bekanntmachung. des Geseßes vom 10. April 1872 (Geseß-

samml, S. 357) sind bekanntgemacht:

L. Ver

Erlaß des

Staatsministeriums vom

Preußischen

10, Juni 1931 über die Verleihung des Enteignungsrechts an die Ruhrgas-Aktiengesellshaft in Essen für den Bau von Gasfern-

verbindungsleitungen Sodingen und der Zeche Friedri

Zehe Mont-Cenis in Herne- der Große in Herne zu der

von der

Gasfernhauptleitung von der Zehe Graf Bismarck in Gelsen- kirhen nah der Zehe de Wendel in Hamm durch das Amtsblatt

der

2, der

Regierung in 4, Juli 1931, Erlaß des Preußischen

Arnsberg Nr. 27 S. 101, ausgegeben am

Staatsministeriums vom

23. Juni 1931 über die Verleihung des Enteignungsrechts an den Landkreis Saarburg für den Ausbau der- Durchgangsstraße Lock- weiler—Losheim—Britten—Greimerath bis zur Provingialstraße in Niederzerf durch das Amtsblatt der Regierung in Trier Nr. 28 S, 87, ausgegeben am 11. Zuli 1931,

3, DEL

Erlaß des

Staatsministeriums vom

Preußischen

30. Juni 1931 zur Abänderung des Erlasses vom 27. April 1931

über die

L e Verleihung des Entei Aktiengesellschaft in Essen pin den leitung von Krefeld-Fische

ungsrehts an die Ruhrgas- au einer Ferngasverbindungs- n nach Niederdonk und mehrerer Stich-

loitungen dahin, daß es statt LILMA Osterath“ heißen

muß „Stichleitung für Versorgung der

meinde Osterath und

der Ostara, Mosaik- und Wandplattenfabrik, A.-G.“, durch das Amtsblatt der Regierung in Düsseldorf Nr. 28 S. 156, ausgegeben am 11, Juli 1931,

4, der

Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom

3, Juli 1931 über die Genehmigung eines Nachtrags zur Saßung der Shlesishen Landschaft durch das Amtsblatt der Regierung in Breslau Nr. 29 S. 229, ausgegeben am 18. Juli 1931.

Nichtamtliches.

Preußen.

Die amtliche Ausgabe der Jahresberichte der Preußischen Gewerbeaufsihtsbeamten und

Bergbehörden für 1930 j Jahresberichten sind folgende Fragen eingehend behandelt

worden:

G

ist fertiggestellt.

euershuß- und Feuerlöshwesen in gewerblichen etrieben;

b) Ernährung und Verpflegung dexr Arbeiter und

Angestellten bei durhgehender Arbeitszeit in ein-

und mehrschihtigen Betrieben; c) die Arbeitsplay- und Arbeitssißgestaltung in der Zigarrenindustrie; d) die Tätigkeit der Fachausshüsse für Hausarbeit. Ein buchhändlerischer Vertrieb der Jahresberichte findet

nicht statt.

Bestellungen die Berichte sind an das

au Ministerium für Handel und Seweche in Berlin W 9, Leip-

ziger Straße 2, zu richten. Taliko gebundene Werk beträgt 9 RM. Die Qeruns erfolgt unter Nachnahme des

Der Preis für das in Ganz-

reises und der Postgebühren. Bei

Bestellungen ist anzugeben, ob die Fahresberihte cinmalig

oder für die. Dauer bestellt werden.

Jm leßteren Falle er-

folgt die Zustellung künftig regelmäßig alsbald nah dem je- weiligen Erscheinen unter Einziehung des Bezugspreises und

der Portokosten durch Postnachnahme. können bei Dauerbestellungen nicht berücksichtigt Ein Verzicht auf die Dauerbelieferung ist bis zum Januar jedes Jahres dem Ministerium für Handel und

behalte werden. 31.

Etwaige Preisvor-

Gewerbe mitzuteilen.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 30. Juli 1931.

Mit Wirkung ab 28. Juli 1931 ist der Diskontsaß der Bank

von Danzig von 7 v

auf 10 vH und der Lombardsaß von

10 vH auf 12 vH hberaufgeseßt.

Wien,

29. Juli.

(W. T. B.) Wodchenausweis der

Oesterreihischen Nationalbank vom 23. Juli 1931 (in

Klammern

Zu- und Abnahme 15. Juli 1931) in tausend Schillingen. Aktiva:

um Stande am

im Vergleich old, Devisen und

Valuten 592 608 (Abn. 29 779), Wechsel, Warrants und Effekten 588 392 (Zun. 54 430), Darlehen gegen Handpfand 6097 (Zun. 1004),

Darlehens richtung 71

uld des Bundes 96 059 (unverändert), Gebäude samt Ein- (unverändert), andere Aktiva 367 019 (Zun. 34 701).-

Jn den :

Passiva: verändert),

Aktienkapital (30 Millionen Goldkronen) 43200 (uns

Neservefonds 10 802

(unverändert),

Banknotenumlauf

1 098 687 (Zun. 29 870), Giroverbindlidkeit u. andere Verpflichtungen 186 497 (Abn. 4375), sonstige Passiva 327 380 (Zun. 34 702).

Telegraphische Auszahlung.

30, Juli 29. Juli Geld Brief Geld Brief Buenos-Aires . | 1 Pay.-Pes. 1,240 1,244 1 L Canada ..… .|1 fanad. 8 4,191 4,199 4,191 4,199 Fstanbul. . . „[1 türk. £ —- mie es

apan .. , « «{ 1 Yen 2,089 2,084 2,080 2,084

airs . . «|1 âgypt. Pfd. } 2097 21,01 20,97 21,01 London. .. „118 20,455 20,495 20,44 20,48 New York .. 118 4,209 4,217 4,209 4,217 Rio de Ianeiro | 1 Milreis 0,289 0,291 0,296 0,298 Uruguay . . „| 1 Goldpeso 1,818 1,822 1,9488 1,952 Amsterdam-

Rotterdam . | 100 Gulden | 169,68 170,02 169,63 169,97 Athen 100 Dram. 5,5 5,46 5,45 5,46 Brüssel u. Ant-

werpen „… « | 100 Belga 598,76 598,88 58,72 58,84 Bucarest . « . . | 100 Lei 2506 2,519 2,499 2,505 Budapest . « «e | 100 Pengs (340 13,07 1205 E Danzig. . . « . | 100 Gulden | 81,07 81,23 8102 81,18 Helfingfors . . | 100 finnl. M 10,585 10.605 10,585 10,605

talien . . „100 Lire 2207 Et! O 2209 Iugoslawien. . | 100 Dinar 7,458 TA72 7,448 7,462 Kaunas, Kowno | 100 Litas 42,06 42,14 4199 42,07 Kopenhagen . . | 100 Kr. {L259 LIS C T TLETL Lissabon und

Oporto . . | 100 Escudo 18,60 18,64 1860 18,64 Oslo e des o) O M: 11257 112,79 1ST 112.78

as ¿100 Fres. 16,50 16,54 1650 16/54 )rag - . .. « « | 100 Kr. 12/48 12,50 12,475 12/495 Neykjavik

(Island) . .| 100 isl. Kr. 9221 92,39 9216 92,34 Riga -». « « / 100 Latts 81,12 81,98 8107 81,23 Schweiz . . . | 100 Frcs. 82,02 82,18 8202 82,18 Sofia . : « «e « | 100 Leva 3,052 3,058 3,062 3,058 Spanien . . .| 100 Pesfeten 38,908 38,14 37,96 3804 Stockholm und

Gothenburg. 100 Kr. 112,59 112,81 112,54 112,76 Talinn (Reval,

Eftland). . «{ 100 estn. Kr. f 112,04 112,26 112,04 112,26 Wien. .……. .[100Schilling | 59,16 59,28 59,16 59,28 Warschau . { 100 Z[. 47.075 47,275 47,125 47,325 Kattowiß I 47,075 47,275 | 47.125 47,325 Posen 4+. +1 100 Sl 47,075 47,275 A7 129. 41,320

Auxeéländiiche Gel

dforten und Banknoten.

29. Juli

30, Juli Geld Brief Geld Brie} Sovereigns . . Notiz 20,39 20,47 20,39 20,47 20 Fres.-Stücke || für 1625 16,31 1625 16,3L Gold-Dollars . |} 1 Stüdck 4,185 4/205 | 4,185 4,205 Amerikanische : 1000—5 Doll. 118 4,201 4,221 420L-: 4221 2 und 1 Doll. {148 420 4,22 420 4,22 Argentinische . t Ee Tel- 121 123 1215 1/236 Brasilianische . | l Milreis 0,26 0,28 027 0,29 Canadische. . . | 1 kanad. § 4,165 4,185 4,1656 4,185 INTGe: crobe 12 20,39 20,47 20,39 20,47 1E u. darunter |1 20,39 20,47 20,39 20,47 Türkische. . . „1 türk. B. 190 1,92 190 1,92 Belgische. . . .| 100 Belga 58,48 958,72 58,48 58,72 Bulgarische . . | 100 Leva Dänische . . . « | 100 Kr. 112,28 112,72 112,28 112,72 Danziger . . « . | 100 Gulden 80,84 81,16 8084 81,16 Estniiche . . . „| 100 estn. Kr. } 111,53 111,97 111,53 111,97 Finnische. . . „100 finnl. Æ 10,50 10,54 1050 10,54 ranzö ite . o | 100 ki 1645 16,51 1645 16,5L olländische . . | 100 Gulden } 169,33 170,01 169,33 170,0L talienische: gr. | 100 Lire 21,96 22,04 21,96 22,04 100 Lire u. dar. | 100 Lire 21,96 22,04 21,96 22,04 Jugoslawische . | 100 Dinar 7,40 7,42 740 7,42 Lettländische . . | 100 Latts 80,64 80,96 80,64 80,96 Litauische . . | 100 Litas 41,88 42,04 41,88 42,04 Norwegische . . | 100 Kr. 112,28 112,72 112,28 112,72 Oesterreich. : gr. | 100 Sbitins 59,06 59,30 59,06 59,30 100Schb. u. dar. | 100Schilling} 59,06 59,30 59,06 59,30 Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei 2,48 2,50 248 2,50 unter 500 Lei | 100 Lei ——- —_— Schwedische . . | 100 Kr. 112,33 112,77 112,33 112,77 Schweizer: gr. | 100 Fres. 81,79 82,1 81,79 82,11 100Frcs.u.dar. | 100 Frs. 81,79 82,11 81,79 82,1L Span*sche . . . | 100 Peseten 37,67 37,83 37,67 37,83 Tschecho - low. u.1000K.| 100 Kr. 12,44 12,50 1244 12,50 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,44 12,50 1244 12,50 ungarische . . . { 100 Pengö 73,29 73,55 7325 73,55 Polnische: roße 10—500 | 100 ZI. 47,00 47,40 47,075 47,475 ine 2—d « 100 | Es nis q T

E I I U M 2 C D T Ir S T T J: M T Sm T A8

E e T tr

L

O E Ra As

L .