1931 / 176 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ä s

amt

is air e ett V M ADE E

E R T Em

(e I O: Aa C N Z:

raue tri Mar at

2rd:

E 7% f

n T Tre t Cr Et. g Er I T M E 40 A Ret ftatt (Le Da E ume L E: 1 R E stet T2 r, n Cn Ee Md t R N A eie zue Aeg pie G E A e ea amit A tene gi ae Lit LE H Mui, 2 end 0 mor Q A GITE M 0 T n

Mo

(Mot

A. Orde

2 t

jahr 1930

Preußen. Ns

Pes

über die Einnahmen und Ausgaben des Landes Preußen im Monat Juni des Nechnungsjahres 1931 Betrage in Millionen Neichsmark.) ntliheEinnahmen und Ausgaben?*). 1. Zu Beginn des Rechnungéjahres 1931 waren die zur tung reitliher Vei pflihtungen aus dem Rechnungs- zurüdckgestellten Nestbestände verkügbar von

2. Zur Deckung des Feblbetrags am Schlusse des Nechnungs-

¡hrs 1930 sind erforderlih

mithin

a E Es E E Lu E E

Bestand

171,6

121,3 50,3

Fst. Einnahme

Sahreésoll ober Ist- Ausgabe Ä ‘s VEE D ‘S jus S] E | A GEEI # s [sammen 25 E S

I. Einnahmen.

1. Steuern:

a) Landesanteile

(ohne b):

Einkommensteuer . . | 546,3 -—- 62,9 24,4 87,3 Körperschaftsteuer . 86,3 16,1 1,5 17,6 Umjaßsteuer . . .. 99,6 19,6 4,0 23,6 Rennwetifteuer « « 23,2 em Biersteuer Q 20,3 1,1 1,4 25 Grundvermögensteuer} 384,5 29,5 38,7 30,4 69,1 Hauszinsfsteuer . . . |) 511,5 | 63,8 56,1 38,6 94,7 (darunter Finanz-

E ¿5 s !) (344.0) (43,8)f (37,7) (25,9)| (63,6) Stempelfteuer . . . 29,5 1,5 : 1,4 3,1 Steuer vom Gewerbe-

betrieb im Umher-

ddtn s a 5,2 107 4 Ql 0s Erbschaftsteuer nach

dem bisherigen

preuß. Geseh (Nest-

Ua) (ae 6 _— _—

a) zusammen . « | 1706,4 95,8 f} 196,4 | 101,8 | 298,2 b) Auteile derGemeinden (Gemeindeverbände) 2e. :

Einkommensteuer. . | 483,6 141 589} 161 | 75,0

Körperschaftsteuer 764 0,2 14,8 0,3 | 15,1

Umsatzsteuer . . 4 148,7 0,2 23,9 13,2 37,1 Kraftfahrzeugsteuer . | 137,1 461 21,7 | 129 | 346

Gefsellschaftfteuer

(Nestbeträge) « . 0,3 0,3 02 0.7 0,9 Biersteuer p 20,3 1,1 1,4 2,5 Mèineralwassersteuer 173 —- 0,5 0,6 1,1 Dolationel + ¿»9 70,3 0,1 89 27 11,6 Verwaltungskosten-

IOUNE » 66 5.1 4,7 4,7 Hauszinssteuer . » « | 432,6 3,3 52,7 37,4 90,1 (darunter Finanz-

bedarf) . . « « «} (153,40) (3,3)} (18,6)} (13,2) (31,8) (darunter Nealsteuer-

senkung) usw. . „} (131,7)| (—) (15,7) (11,5)} (27,2)

b) zusammen « f 1391 ,7 10,1 } 182.7 90,0 | 272,7 Skeuern insgesamk (a + b) « « « «1 3098.1 105,9 | 379,1 191,3 | 570,9

2, UVebers{üsse der Be-

E s A 59,3 9,7 12) 8,2 | —2,5 [9 5,7

Davon ab:

Zu\chüsse an Betriebe 0,3 1,3 T, 2,4

Verbleiben « 59,0 9,7 6,9 | 3,6 3,3 8, Sonstige Einnahmen :

a) Si A M! 1277 8! B! 804

b) Wissenschaft, Kunst

und Volksbildung . 32,8 3,0 01 1,2 4,3 c) Uebrige Landesver-

Wag s 474,7 38,7 58 7 32,9 91,6 Einnahmen insgesamt :|} 94957 | 160,2 | 286,9 | 147,6 | 434,5 (abzüglich der Steuerüber- weisungen an Gemeinden ufw. vgl. 1 b und ver Zuschüsse an Betriebe)

F) Davon entfallen auf :

Allgem. Finanzverw.) 83,4 7,0 4,5 6,5 11,0

o E 0,2

Staatsrat E: E. M Es D Ge D E

Staatsministerium

U S S 0,1 —- Ftnanzministerium 324 1,2 1,6 1,1 2,7 Handels- u. Gewerbe- :

verwaltung « « 13,1 0,6 2,1 2,0 4,1 Bergverwaltung « . 4,8 1,1 0,5 0,3 0,8 Verwaltung desInnernf 924,5 14,7 34,0 16,0 50,0 Landwirt|chattl. Vert. 95,1 0,2 4,5 4,4 8,9 &orftl. Lehr- u. Ver-

Iuhsaustalten . . 0,2 0,1 0,1 Gestüte) . . 7,6 081 07| 05 1,2 Bolkswoß][fahrts«

verwaltung). ,„ . 71,1 13,1 10,8 2,0 128

Oberrechnungskammer bis ——

Staatéschuld . . . 12,2 —-

IL. N usgaben.

1. Verwaltung des In-

E 418,6 16,5 58,9 28,2 87,1 2. Justizverwaltung *) 388,7 6,3 | 49,9 | 28,5 78,4 3. Wissenschatt, Kunst

und Volksbildung 785,8 41,0 } 107,2 55,7 162,9 4. Volkswohlfahrt-

E 95,6 17,6 4,8 4,1 8,9 5. Wohnungswesen . . | 169,1 4,3 2,1 19,9 22,0 6. Schuldendienst . . 83,8 1,7 7,3 2,1 9,4 7. Versorgungsgebühr-

nisse (Nuhbegehälter

usw.) ey 220,2 0,1 34,7 17,4 52,1 8. Sonstige Ausgaben {) | 290,5 29.3 48,8 28,1 76 9

Ausgaben insgesamt | 2452,3 | 116,8 | 313,7 | 1840 | 497,7 Mithin : Mebrausgabe 26,8 36,4 63,2

Mehreinnahme

*) Hier sind die planmäßigen Einnahmen und Ausgaben und die außerplanmäßigen Einnahmen und Ausgaben (aus\{chl. Anleibefonds)

berücksichtigt.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 31, Juli 1931.

_

1) Dhne die anteilig aus. 54,8,

?) Darunter 4,6 Ueberschuß der Forstverwaltung bis Ende März 1931 aus dem seit 1. Oktober 1930 laufenden Forstwirtschaftsjahr 1931.

9) Ohne Einnahmen oder Ausgaben an Steuern s. I, 1 und an hinter- legten Geldern bei der allgemeinen Finanzverwaltung,

* Aus8s{l. Versorgungs8gebührnisse \. 11, 7,

®) Auss{chl. Wohnungswesen {, 11, 5,

auf die Gemeinden entfallenden Resibeträge von

B. Einnahmen und Ausgaben auf Grund von Anleihegeseyen.

Zur Deckung des Feblbetrags am Schluß des Nechnungsiahres 1930 sind erforderli 82,7. chluß chnungsjah

| ——

Ist-Einnahme oder Ist-Ausgabe im im April/Mai| Juni s zusammen I. Einnahmen. Insgesamt S S. S E F S ch 10,0 1,8 8,2 (darunter: Anleihen) (— 10,0) (18) (— 8,2) IL. A usgaben. 1, Landeskultur- und landwirtschaft- liches Siedlungswesen . . , .. 0,3 0,2 0,5 2. Verkehrswesen (Straßen, Wege, Wasserstraßen usw.) ... 0,5 0,2 0,7 3. Wertschaffende Arbeitslosenfür- forge T Ee 12,6 2,5 15,1 4. Wohnungswesen # 6:09 S S E MEE E 5. Sonstige Ausgaben der Hoheits- U E _— —_— —_— 6. Zuschüsse und Neuinveslierungen für Betriebe und beim Vermögen 1,0 8,9 4,9 (darunter: Domänen und Forsten) « (1,0) (0,8) (1,8) (Beke ‘S S A _— __ _ Verkehrsbetriebe) . « « e « (Elektrizitätsversorgung) « « -— Ausgaben insgesamt « « « 14,4 6,8 21,2 Mithin: Mehrausgabe . 24,4 5,0 29,4 Mehreinnahme . eiu idi

Abschluß. A. Ordentliche Einnahmen und Ausgaben:

Bestand aus dem Rechnungsjahr 1930 , , 50,3 Mehrausgaben aus den onaten April 1931/ Juni 1931 j S T0 63,2

= 12,9

B. Einnahmen und Ausgaben auf Grund von Anleihegesetzen: Vorschuß aus dem Rechnungsjahr 1930 , ,

82,7 Mehrausgaben aus den Monaten April 1 31/ Junt 1931 . . . 6 0 2 . o « 6 o , E 9, 29,4

= 112,1 Mithin Vors(uß a «4 o o « « e « « 125,0

Stand der schwebenden Schulden j Ende Juni 1931:

« « 278,0

Schatzanweisungen. « « . y « (102,0)

(darunter auf Grund von Anleibegeseben) è à

Handel und Gewerbe. Berlin, den 31. Juli 1931.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des (ae 106 adl am 31. Juli auf 76,590 A (am 30. Juli auf 76,75 A) ür g.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 30, Juli 1931: Ruhrrevier: Gestellt 16181 Wagen.

London, 29. Juli. (W. T. B.)_ Wochenausweis der Bank von England vom 29. Juli (in Klammern Zu- und -Abnahme im Vergleih zum Stande am 22. Juli 1931) în tausend Pfund Sterling: Notenumlauf 359 360 ( Zun. 3260), Depositen der Regierung 15 220 (Abn. 1150), andere Devositen: Banken 55 800 (Abn. 4380), Private 33 690 (Zun. 930), Goldbestand der Emissionsabteilung 132 030 (Abn. 16 740), Silberbestand der Emiisionsabteilung 4090 (un- verändert), Gold- und Silberbestand der Bankabteilung 1270 (unver- ändert), Regierungsficherheiten 52 560 (Zun. 18 180), andere Sicherheiten : Wechsel und Versch. 9700 (Zun. 2600), andere Sicherheiten: Wert- papiere 26 600 (Abn. 5380). Verhäktnis der Nejerven zu den Passiven 32,42 gegen 49 34. Clearinghoujeumtaß 756 Millionen, gegen die entsvrehende Woche des Vorjabrs 19 Millionen weniger.

Parts, 30. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Bank von Frankreich vom 24. Juli 1931 (in Klammern Zu- und Abnahme gegen die Vorwoche) in Millionen Franken. A ktiva. Goldbestand 57 893 (Zun. 1246), Auslandsguthaben 9476 (Zun. 817), Devisen in Revort (Abn. u. Zun, —), Wechiel und Schaßscheine 21515 (Abn. 39), davon: diskontierte inl. Handel8wechsel 5345, diskontierte ausländische

Cc es E Ist-GCinnahme Zahressoll oder Ist-Ausgabe L r ZEE| S | E | w SES|I © N QZEI S E sammen 2 E S S f) Davon entfallen auf: Allgem. Finanzverw.?2) | 52,6 15,6 3,4 4,8 8,2 e 6,5 0,8 0,5 13 E e 0,4 -— 0,1 0,1 Staatêsministerium ujw. L L 1,9 0,1 0,2 0,1 0,3 Finanzministerium 4). 126,5 3,0 18,7 10,1 28,8 Handels- u. Gewerbe- verwaltung 4 65,3 4,2 6,3 4,0 10,3 Bergverwaltung #4) 12,0 02 17 0,9 2,6 Landwirt)chaftl. Verw. |} 103,1 5,1 15,7 6,6 22,3 Forstl. Lehr- u. Ver- juhsanstalten T 0,2 0,2 E an 25.1 1,1 1,6 0,9 2,5 Oberrehnungskammer 1,1 0,2 0,1 0,3

S. D

Wechjel 16 049,

¡usammen 16 151 2757 (Abn. 82),

(Abn. 951), Bouds der

Yombarddarleben Autonomen

Amortitationsfkasïe

tägli fällige Verbindlihkeiten 24 459 (Zun. 1838), Trejorguthaben 1826 (Zun. 161), Guthaben der Amortitationskasse 8012 (Abn. 10), Privatguthaben 14252 (Zun. 1728), Verschiedene 369 (Abn. 41), Devisen in Neport (Abn. und Zun. —), Deckung des Banknotenumlaufs und der täglih fälligen Verbindlichkeiten durh Gold 56,63 vH (56,32 vH).

War}1chau, 30. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Polni- schen Bank vom 20. Juli 1931 (in Klammern Zu- T Ab- nabme im Vergleih zum Stande am 10. Juli 1931) in 1000 Zloty: Goldbestand 567 830 (Zun. 34), Guthaben im Ausland 167 217 (Abn. 38 058), Wechselbestand 578 786 (Zun. 7923), Lombarddarlehen 81 905 (Zun. 2954), Zinslofe Darlehen 20 000 (unverändert), Noten- umlauf 1 170375 (Zun. 3443), Depositengelder 235 304 (Zun. 2555),

Telegraphische- Auszahlung.

31. Juli 30. Juli

i Geld Brief Geld Brief Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pef 1,245 1,249 1,240 1,244 Canada {1 fanad. 8 4,191 4,199 4,191 4,199 JIstanbul. . . . [1 türk. £ Japan « « | 1 Yen 2,080 2,084 | 2,080 2,084 Kairo « « « [1 ägypt. Pfd. | 20,98 21,02 20,97 21,01 ot ¿e I 20,455 20,495 20,455 20,495 New York (18 4,209 4,217 | 4,209 4,217 Nio de Janeiro | 1 Milreis 0,299 0,30L 0,289 0,291 Uruguay . . . „1 Goldpeso 2,018 2,022 1,818 1,822 Amsterdam-

Rotterdam . | 100 Gulden } 169,68 170,02 169,68 170,02 Ai 456 100 Drahm. | 5,45 5,46 5,45 5,46 Brüssel u. Ant- ;

werpen « . « | 100 Belga 58,76 58,88 58,76 58,88 Bucarest . .… | 100 Lei 2,906 2,912 2,5906 2,512 Budapest . .| 100 Pengs 73,43 73,57 73,43 T3357 Danzig. - « « « { 100 Gulden 81,07 81,23 81,07 81,23

lfingfors « « | 100 finn. S 10,585 10,605 10,585 10.605 Ztalien . . „100 Lire 22,07 22,11 22,07 22,11 Iugoslawien. . | 100 Dinar 7,4588 7,472 7,458 7,472 Kaunas, Kowno | 100 Litas 42,01 42,09 42,06 42,14 Kopenhagen . . | 100 Kr. 11253 112,75 11255 112,77 Lissabon und

Oporto . . . | 100 Escudo 1860 18,64 18,60 18,64 Oslo o. e. 100 Ne, 112,55 112,77 112,57 112,79

aris ese. 100 TCS, 16,50 16,54 16,50 16,54

rag « « « e e « | 100 Kr. 12,48 12,50 12,48 12,50

eyfjavik p

(Island) e «100 isl. Kr. 92,21 92,39 92,21 92,39 Riga . . .. « | 100 Latts 81,17 81,33 81,12 81,28 Schweiz « « « « | 100 Fres. 82,02 82,18 82,02 82,18

ofia . «e « « | 100 Leva 3,052 3,058 3,0092 3,058 Spanien . . . | 100 Peseten 38,06 3814 38,06 38,14 Stockholm und

Gothenburg. | 100 Kr. 112,59 112,81 112,59 112,81 Talinn (Neval,

Estland). . . | 100 estn. Kr. | 112,04 112,26 112,04 112,26 Dn 100 Schilling | 59,14 59,26 59,16 59,28 Warschau . . | 100 Z[. 47,075 47,275 47,075 47,275 Kattowitz « « « | 100 Zl. 47,075 47,275 47,075 47,275 Pofen . « « « «| 100 Zl. 47,075 47,275 47,075 47,275

Ausländische Geldsorten und Banknoten. S | 31. Juli 30. Juli Geld Brief Geld Brief Sovereigns Notiz 20,39 20,47 20,39 20,47 20 Fres.-Stüde für 16,25 16,31 1625 16,31 Gold-Dollars . |)) 1 Stü 4,185 4,205 4185 4, Amerikanische: 1000—5 Doll. |1$ 4201 4/221 4,201 4,221 2 und 1 Doll. 1 4,20 4,22 4,20 4,22 Argentinische 1 es 1,21 1,23 1,21 1,23 Brasilianische . | 1 Milreis 027 0,29 0/26 0,28 Canadische. . . | 1 kanad. $ 4,165 4,185 4165 4,185 Ee: ase 1L 20,39 20,47 20,39 20,47 1S u. darunter | 1 © 20,39 20,47 20,39 20,47 Türkische. . . .|1 türk. Pfd 190 1,92 190 1,92 Belgische. . . | 100 Belga 58,48 58,72 58,48 58,72 Bulgarische . . | 100 Leva -— Dänische . . . | 100 Kr. 112,28 112,72 112,28 112,72 trioi c « « « [100 Gulden - | 80,84 81,16 8084 81,16 Estniscbe . . . „1100 eftn. Kr. f 111,53 111,97 11153 111,97 invishe. . . . [100 finnl. 6 10,52 10,54 10,50 10,54 ranzösishe . . | 100 Frecs. 1645 16,51 1645 16,5L olländische . . | 100 Gulden f 169,33 170,01 169,33 170,0L talienifche: gr. | 100 Lire 21,96 -22,04 21,96 22,04 100 Lire u. dar. | 100 Lire 21,96 22,04 21,96 22,04 Fugoslawische . | 100 Dinar 740 7,42 74,0 7,42 Lettländische . . | 100 Latts 80,64 80,96 8064 80,96 Litauishe . . .| 100 Litas 41,88 42,04 41,88 42,04 Norwegische . .-| 100 Kr. 112,28 112,72 112,28 112,72 Oesterreich. : gr. | 100 Schilling | 59,06 59,30 59,06 59,30 100Sh. u. dar. | 100Schilling | 59,08 59,32 59,06 59,30 Rumänische: 1900 Lei und : nee 500 Li | 100 Lei 2,48 2,90 2,48 2,50 unter 500 Lei | 100 Lei o Schwedische . . | 100 Kr. 112,33 112,77 112,33 112,77 Schwetzer: gr. | 100 Fres. 81,79 82,11 81,79 82,LL 100Frcs.1.dar. | 100 Fres. 81,79 82,11 81,79 82,11 Spanische . | 100 Peseten 37,67 37,83 37,67 37,83 Tschecho - \low.

0000 u.1000 K. | 100 Kr. 1244 12,50 1244 1250 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 1244 12,50 1244 12,50 ungarische . . . | 100 Pengö 73,22 73,52 73,25 73,99

olnische: Es 10—500 | 100 Br 46,975 47,375 47,00 47,40 kleine 2—5 «| 100 ZL. e e e

Berlin, 30, Juli. Preisnotierungen für Nahrungs mittel. (Einfaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durh öffentlih angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer in Berlin. Preise in Reichsmark: Geritengraupen, grob 38,00 bie 40,00 4, Gerstengraupen, mittel 42,00 bis 48,00 Æ, Gerstengrütze 35,00 bis 36,00 4, Poterian 41,00 s 42,00 4, Hafergrüße, gefottene 44,00 bis 45,00 .,46, Noggenmehl 0—70%%/% 33,50 bis 35,00 , Weizengrieß 47,50 bis 49,00 4, Hartgrieß 47,00 e 48,00 6, 000 Weizenmehl 34.00 bis 42,0) 6, Weizenauszugmeb in 100 kg-Säden br.-f.-n. 44,00 bie 48,00 Æ, Weizenauszugmeb

feinste Marten, alle Patungen 48,00 bie 58,00 4, Speiseerbiert kleine —,— bis —,— S, Speijeerbjen, Viktoria 36,00 bis 40,00 Sveiseerbsen, Viktoria Riesen 40,00 bis 42,00 46, Bohnen, weiße

Handelswechsel 19, zusammen 5364 (Zun. 912), in Frankreich

mittel 31,00 bis 33,00 4, Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,00

gekaufte börsenfähige Wesel 102, im Ausland gekaufte börsenfähige

$082 (unverändert). Paffiva. Notenumlauf 77 766 (Abn. 188),

davon: Autonomen

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 31, Juli 1931. S. 3 Linsen, kleine, letzter Ernte 31,00 bie 37,00 4, Linsen, mittel, letzter Berichte von auswärtigen Devisen- und Stockholm, 30. Juli. (W. T. B.) London 18,15}, Berlin ea 37,00 bis 47 00 &, Linsen, große, letzter Ernte 47,00 bis Wertpapiermärkten. 88,50, Paris 14,68, Brüssel 52,25, “Schweiz. _ Pläge 73,00, 80,00 Æ, Kartoffelmebl, superior 32,00 bis 33,00 4, Makkaroni ; Amsterdam 150,723, Kopenhagen 99,974, Oslo 99,974, Wasbington rtgrießware, Toije 74,00 bis 88,00 4, Meblicbnittnudeln, lote 64,00 Devisen. 374!/g, Helsingtors 9,42. Rom 19,59, Prag 11,12, Wien 52,60.

is 68,00 4, Eierschnittnudeln, lose 82,00 bié 88,00 4, Bruchreis Danzig, 30. Iuli. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) O81 0, 30. Juli. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,00, 21,50 bis 22,50 Æ, Nangoon - Reis. unglasiert 23,00 bie 24,00 Æ, | Banknoten : Polnisde Loko 100 Zloty 58,11 G., 58,23 B, Paris 14,75, New Bork 374 Amsterdam 151,00, Zürich 73,10, Siam Patna-Reis, glasiert 38,00 bié 46,00 4, Iaya-Tatelreis, glasiert | 100 Deutsche Reichémark 123,08 G., 123,32 B., Amerikanise | Helsingfors e Antwerpen 52,35, Stockholm 100,15, Kopenhagen 50,00 bis 62,00 4, Kingäpfel, amerikan. extra choice 136,00 bie 144,004, | (5- bis 100-Stüde) —,— G., —— B. Swbeds: London | 100,05, Nom 19,65, Prag 11,13, Wien 52,70.

Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 75,00 bié 79,06 A, Sultaninen Kiup Caraburnv # Kisten 116,00 bié 124,00 4, Korinthen choice, Amalias 86,00 bis 88,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 250,00 bis 270,00 #, Zimt (Cafsia vera) ausage- wogen 230,00 bis 240,00 Æ, Pfeffer, \{warz, Lampong, aus- ewogen 230,00 bis 240,00.,4, Pfeffer, weiß, Muntofk, ausgewogen 280,00 is 325,00 L, Robkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 226,00 bis 360,004, Nobfaffee, Zentralamerikaner aller Art 398,00 bis 540,004, Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 418,00 bis 448,00 #, Möstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 4, Nöftroggen, glavert, in Säcken 35,00 bis 37,00 Æ, MNöstgerste, glasiert, in Säcken 6,00 bis 38,00 Æ, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 50,00 bis 56,00 Æ, Kakao, stark entölt 170,00 bié 240,00 Æ, Kafao, leit entölt 280,00 bis 300,00 Æ, Tee, chines. 750,00 bis 840,00 Æ, Tee, indisch 850,00 bis 1100,00 Æ, Zuder, Melié 68,50 bis 69,00 4, Zucker, Naffinade 70,50 bis 72,00 Æ, Zuder, Würtel 74,50 bis 81,00 A, Kunsthonig in $ kg-Patungen 74,00 bis 76,00 4, Zudtersiruy, bell, in Eimern, 82,00 bis 102,00 Æ, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 72,00 , Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 74,00 bis 79,00 #4, Psiaumenkonsiture in Eimern von 124 kg 86,00 bis 92,00 #, Erd- erfonfiture in Eimern von 124 kg 136,00 bis 144,00 6, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 72,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in Säen 7,40 bis 8,60 .4, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 Æ, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— 4, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 Æ, Bratenschmalz in Tierces 114,00 bis 116,00 4, Braten- s{chmahz in Kübeln 114,00 bis 116,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 112,00 bis 116,00 Æ Purelard in Kisten, nord- amerik. 112,00 bis 11600 Æ, Berliner Nobs{malz 120,00 bis 124,00 Æ, Corned Beef 12/6 1bs. per Kiste 86,00 bis 87,00 4, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 136,00 #, T 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 156,00 bis 162,00 4, II 138,00 bis —,— M, Molkereibutter Ila in Tonnen 278,00 bis 286,00 4, Molkereibutter Ta gepackt 290,00 bis 298,00 4, Molkerei- butter IT a in Tonnen 258,00 bis 262,00 4, Molkereibutter Il a ge- padt 270,00 bis 274,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 296,00 bis 300,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, gepackt 308,00 bis 312,00 Æ, Speck, inl.,, ger, 140,00 bis 160,00 Æ, Allgâuer Stangen 20 9/9 92,00 bis 100,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 160,00 bis 175,00 Æ, eter Holländer 40 9% 158,00 bis 172,00 M, echter Edamer 40 % 158,00 bis 175,00 4, echter Emmenthaler, voll- fett 280,00 bis 308,00 , Allgäuer Nomatour 20 9/4 108,00 bis 120,00 6, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 20,50 bis 22,00 M, gezuck. Kondensmilh 48/14 per Kiste 28,00 bis 31,00 4, Speiseöl, ausgewogen 110,00 bis 120,00 Æ.

25,21 G. —,— B. Anszablungen :- Warschau 100 Zloty 58,10 G.

95821 B, Telegraphische: London p G.,

20,33 G., 20,37 B., New York 5,18,88 G.,

123,08 G., 123,32 B. Wien, 30. Jult. (W. T. B.)

em na 4 , ch6)

168,10, Lirenoten —,—, Iugoslawi\de Noten —,—,

*) Noten und Devisen für 100 Pengs. Prag, 30. Juli. (W. T. B.) —,—, Zürich 658,924, Oslo 9025/,, Kopenhagen 9025/,, 132,40, Stockholm 903!/,7, Wien 47450, Marknoten Polnisbe Noten 377,00, Belgrad 59,854, Danzia —,—. Budavest, 30. Juli. (W. T. B.) Alles in Pengs. 80,324, Berlin 135,65, Zürich 111,50, Belgrad 10,124. London, 31. Iuli. (W. T. B.)

20,923, Sch{weiz 24,904, Svanien 53,85, Lissabon 110,05, Kopen- hagen 18,163, Wien 34,55, Sstanbul 10,25, Warschau 43,43, Buenos Aires 33,25, Rio de Janeiro 343,00.

Paris, 30. Juli. (W.T. B.) (Anfangénotierungen, Freiverkehbr.) Deutschland —,—, London 123,90, New Bork 25,514, Belgien 356,00, Spanien 229,50, Jtalien 133,50, Schweiz 497,50, Kopenhagen 682,00, Holland 1028,25, Oslo 682,00, Stockholm 682,50, Prag 75,40, Rumänien 15,15, Wien 35,90, Belgrad —,—, Wars{chau —,—.

Paris, 30. Juli. (W. T. B.) (S&blußkurse, amtlich.) Deutsch- land —,—, Bukarest —,—, Prag 75,50, Wien —,—, Amerika 25,904, England 123,903, Belgien 356,00, Holland 1027,50, Ftalien 133,50, Schweiz 497,75, Spanien 229,75, Warschau —,-—, Kopen- hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm 682,25, Belgrad 45,50.

Amsterdam, 30. Juli. (W. T. B.) (Amtlich.) Berlin 58,90, London 12,052, New Vork 248,25, Paris 9,734, Brüßel 34,65, S{weiz 48,474, Stalien 13,00, Madrid 22,324, Oslo 66,35, Kopenhagen 66,35, Stockholm 66,40, Wien 34,922, Burch —,—, Prag 735,00,

Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Yokobama —,—, Buenos Aires —,—. Züri, 31. Juli. (W.T. B.) (Amtli(h.) Paris 20,104, London

24,903, New Vork 512,75, Brüssel 71,574, Mailand 26,814, Madrid 46,30, Berlin —,—, Wien 72,074, Istanbul 243,00, Kopenhagen, 30. Juli. (W. T. B.) London 18,162, New York 374?/,, Berlin —,—, Paris 14,78, Antwerpen 52,26, ürih 73,10, Rom 19,68, Amsterdam 151,05, Stockholm 100,16, 6lo 100,05, Helsingfors 944,00, Prag 11,13, Wien 52,70.

, Paris 5,19,92 B.,, Berlin

Amsterdam 286,50, Berlin —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,85, London 34,514, New York 709,95, Paris 27,85, Prag 21,022, Züri 138,55, Marknoten T\checbo- flowafi!he Noten 21,022, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 712,00, Ungarishe Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,62.

Amsterdam 13,61è, Berlin London 163,987, Madrid 310,00, Mailand 176,72, New Vork 33,762, T 799,00,

Wien

New Vork 485,87, Paris 123,91, Amsterdam 12057/,, Brüssel 34,80, Ftalien 92,87, Berlin

Mosfau, (W. T. B.)

1000 enal. Pfund 942,52 G., 944,40 B,,

30. Juli. (In Tscherwonzen.)

1000 Dollar 194,15 G,

194,53 B,, 1000 Reichsmark 46,29 G., 46,39 B. London, 30. Juli. (W. T. B.) Silber (Kasse) 13/6, Silber auf Lieferung 13!/,,. Wertpapiere. Wien, 30. Juli. (W. T. B.) (In Stgillingen.) Völker-

bundsanleibe 114,30, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 %/9 Rudolfs- bahn 2,25, 4 9/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 % Staatsbahn 9,00, Türkenlose 10,50, Wiener Bankverein 14,15, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaftien 11,85, Dynamit A. -G. 440,00, A. E. G. Union 16,05, Brown Boveri 118,00, Siemens - Schuckert —,—, Brüxer Koblen —,—, Alpine Montan 13,05, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 165,00, Krupp

A-G. —,—, Prager Eisen 257,00, Rimamurany —,—, Steyr. Werke (Wafen) 1,46, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal —,—, Aprilrente —,—,

Meairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronens rente —,—.

Amsterdam, 30. Juli. (W. T. B.) 79% Deutsche Reichs- anleibe 1949 (Dawes) 76!/,, 54 % Deutsche Reichsanleibe 1965 (Young) 48,25, 7 % Bremen 1935 —,—, 6 9% Preuß. Obl. 1952 —,—, 7% Dresden Obl. 1945 —,—, 79% Deutsche Rentenbank Obl. 1950 —,—, 7 9% Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 50,00, 7 % Cächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 59,00, Amsterdamsche Bank 140,90, Deutsche Reichsbank —,—, 79% Arbed 1951 100!/,, 7 % A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 43,00, 8 % Cont. Caoutsch. Obl. 1950 —,—, 7% Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 79,00, 6 % Gelsenkirhen Goldnt. 1934 631/z, 79/9 Mitteld, Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79% Nhein-Elbe Union ObL, m. Op. 1946 52,00, 7 9% Siemens-Halske Obl. 1935 86,00, 7 9% Verein. Stablwerke Obl. 1951 44,00, NorddeutsWe Wollkämmerei 2,00, 7 % Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,—, 69% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 71!/,, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 338,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 327,00, Montecatini 147,50, 6 9% Siemens u. Halske Obl. 2930 96,50, Deutshe Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

Berichte von ausS8wärtigen Warenmärkten.

Bradford, 30. Juli. (W. T. B.) Die Preise für Garne blieben unverändert. Für Kammzüge halten die Kammzugmacher auf feste Preise, das Ges{äft will sfich aber nicht entwickeln und Preise waren nit festzustellen.

Statistik und Volkswirtschaft.

Anbau von Zuckerrüben für die Zucterfabrikten des Deutschen Reichs im Zahre 1931. Die Angaben für die nachstehende Zusammenstellung sind auf Grund des 8 43 der Ausführungsbestimmungen zum Zuckersteuergeses vom 9. Juli 1923 / 4. Juni 1930 durch

die Jnhaber oder Betriebsleiter der

uckerfabriken geliefert worden. für 1930 auf diejenigen, die im Betriebsjahr 1930/31 Rüben verarbeitet haben.

Für 1931 beziehen sih die Angaben auf (Vorläufige Ergebnisse.)

die Fabriken, welhe im Betriebsjahr 1931/32 Rüben zu verarbeiten beabsichtigen;

—— L

Für diese Fabriken sind angebaut worden : B it Nüben, di den Fabrik it Nüben, die von den Gesell V h + i mit Nüben, die von den Fabriken| mit Rüben, die von den Gesell- it and Nübe ia ermehrung zei ett selbst auf eigenen oder gepa(-| schaftern vertragsmäßig zu liefern (Kauf éber Ucbercsiben) mit Rüben oder L au A teten Feldern angebaut werden find überhaupt Verminderung Landesfinanzamtsbezirke, Nübenverarbeitung (Eigenrüben) E j im Tus im L R ¿Tas o h 1931 ä j j im im m nlan uslan nlan uslan i Länder (preußische Landesteile) | 1931/32 1930/31 |anlind |Audiend Inland |Auxland nland |Ausland|| Inland [Ausland I | B Anbau- | Ernte- gegen voraus- ; I I E Anbaufläte || Erntefläch fläche fläche 1930 ibi in Anbaufläche Erntefläche Anbaufläche rnteflähe nvaufia rnienacye PRO | Betrieb | 1981 1930 1931 1930 1931 1930 1931 | 1930 kommende | gewesene Hektar i _vS A. Landesfinanzamts- | bezirke: L 5 i Srandenburg. . « » « » 8 8 562 | 591 | 9 041 _— | 10385 7 739 —— 13 619 -— 17 342 24 595 |— 7253| 29,5 S E R S e 33 2682| 3601| 25 e 28 496 _— p a 15 47 Ap: I 047 g E 80 995 n L O armstadt e x I 5 “i s _ Lans _— 375 ail eth 10 890 _- I S0 Fe DDC1 Sih Buen fut La «o s 4 3 864 _— 4 157 eres 1766 +4 ¿n _ i ie Fat E. do Cm es _— E _— tis gr «_- 2 271 n Se D —_— AH E ea 54 â 441| 517 | 23 939 _— 26 704 25 057 _— 38 324 49 437 65 545 st|— 16108 | 24,6 arlsruhe und Stuttgart 4 4 1861| 1} 1744| _— 7 079 11 310 8940 | 13054 |— 4114| 319 Kassel und Münster 4 4 —-— |=-=|— 2 320 —- 2397| 1 898 112 4218 S 509 |— 1221| 23,4 E e G A 7 7 5] 10 | 1 400 1575 13 560 18 363 14 965 19 948 |— 4983| 25,0 SAIgObera 1. Dr, . . « « ch 4 4 3| 340 400 3410 1875 3 892 2 700 5 625 6995 |— 1570| 19,6 Ina, E e Ó 80 80 4730| 5569| 52 640 | 59049 58 221 80 521 115 591 | 145 139 |-- 29548 | 20,4 edlenburg-Lübeck und Schles- T E 8 8 B i— E 1900) —l wm T S T vel F O0 evi SMOT «e O Nürnberg und Würzburg 3 3 40| | s0o| 10 542 15 407 10582 | 15457 |— 4875| 31,5 R O ü 7 7 324| 4 355 | 28 3113 319 4398 | 861 6 727 469 9 601 522 10 956 15 965 |— 5009| 31,4 e e 9 9 283 | 343 | 11 810 | 12444] 10 043 16 973 22136 | 29730 |— 7594| 25,9 Zusammen. .. 1!) 231 233 10 930 4 112787} 28 142 889 319 | 161 133 86x | 194 056 2359 | 288 122 4 469 | 350 557 | 467 400 |— 116 843| 25,0 ( L Rer Le) preußische Landesteile): : Brandenburg L di 6 8 562 | 591 | 9 041 | 10385 7739 | 13619 17 342 24 595 |— 7253| 29,5 annover und S{leswig- B Holsiein. . Y : E 33 33 441 | 5117| 15 396 16 242 18 235 -—— 28 082 - 34 072 44 841 |— 10769 | 24,0 Ra und Westfalen 4 4 —_ 2 125 2 088 1713 —— 2 958 _— 3 838 5 046 |— 1208| 23,9 iedershlesien und Grenz- c mark Polen-Westpreußen - 33 33 2682| | 3601| 2% 128 | 28 496 | 31491 15 | 47 851 1047 | 59316 | 80995 |— 21679 | 26,8 RIUeUMICC + «o « » 7 7 324| 4 355 | 28 3 ¿e 319 4 398 861 x e j S 9 n 722 1e Se 15 965 |— Î 2% ee L Ost R M N L 4 4 E _— 3| 40 avis 400 a7 3 892 2 700 995 1 2 O en E S 9 9 283| 343| 11 810 12414 10 043 —_— 16 973 22 136 29 730 |— 7594| 25,5 Oil. « ao ae 10 10 5| io | 1 400 1575 19 110 24 634 20 515 26219 |— 5704| 21,8 asen . . S 67 67 3937| 4531| 47 921 53 081 49 864 —- 70 105 _101 722 127717 |— 25999| 20,4 E wed L E 175 17 8 234 4 9951| 28 |} 116274 319 | 129079 861 | 148 332 2399 | 217 715 4469 | 275 522 | 362 103 |— 86981 | 23,9 Ar balt ad Thüringen . .. |Y 13 |2) f 793| | 1038| 4719 5 968 8 357 10 416 13869 | 17422 |— 395953| 20,4 am und Württemberg « . : 4 1861} 1744| —_— É E Z et 0 ne A e mi N Wis T E R E 3 40| 30 iein chis dis G S 154 E E E n: ; S 99 c L Gas 8 8 892 A 10 020 E 7 065 vos 1O 55 Gu 15 957 2148 |— 5524| 25,7 S Ens ap e E L 2 295 375 as 5 093 10 890 5 388 11 265 |— 5877| 952,2 Cecklenburg-Schwerin und n 2| 8 845 10 62 6 291 Io 067 _ 15 138 20 695 |[— 5557| 26,9 eigene Es : F 5 ch5 7 | S Ÿ 3684 S ü ie E 1 297 R 1 766 is H 161 5923 |— 7682| —- 12,9 Zusammen. 2. [!) 231 233 10930| 4 [12 787| 28 || 142 889 | 319 | 161 133 861 | 194 056 l 2359 I 288 122 4 469 I 350 557 | 467 400 |— 116 843| 25,0

“1 Gegenüber dem Vorjahre 2 Fabriken wentger. Eine Fabrik ist gänzlih abgemeldet worden, die andere vorläufig. E 9 Die, Anbau- und Grnteider, ciner thüringi\chen Zuckerfabrik {find zusammen mit den Flächen der in der Provinz Sa®ßsen gelegenen Zentralfabrik nachGgewiesen worden.

Berlin, den 29. Juli 1931.

Statistishes Reichsamt. Wagemann.,

A N RL