1931 / 176 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R S a E a Siu

D t ate nte reer Bett qt: f Sped e - f at ers

_.

R eietts m E

e

Frankfurt, Main. [39806] Vergleichsverfahren,

Ueber das Vermögen der Frau Gusti Taube in Frankfurt a. M., Roßmarkt 9 fAlleinin rin der Firma G, Feintu u. Co., daselbst, ist am 25. Juli 1931, 9 Uhr, das Ler 6pRE zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet wor- den. Der Rechtsanwalt r. Adolf Katenstein in Frankfurt a. M., Kaiser- straße 13, ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag 1ist auf Mitt- woh, den 12. August 1931, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Frankfurt a. M., Zeil 42, Zimmer 22, anberaumt, Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Frankfurt a. M., den 25. Juli 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abt, 441.

Frankfurt, Main. [39807] Vergleichs&verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Heimann, Alleininhabers der Firma Paul Heimann & Co. in Frank- furt a. M., Blücherstr, 25/29, ist am 27. Juli 1931, 9 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- furses eröffnet worden. Der Rechts- anwalt Dr. Richard Seligmann in Franksurt a. M., Kaiserstraße 32, ist zur Vertrauensperson ernannt, Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag ist auf Mittwoch, den 19. August 1931, 114 Uhr, vor dem Amtsgericht in Frankfurt a. M., Zeil 42, 1, Stock, Zimmer Nr. 22, an- beraumt, Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der- weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Frankfurt a, M., den 27. Juli 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abt. 44,

“— ;

Wamburg. [39808]

Neber das*' Vermögen des Kaufmanns Gustav Heinrih Greisberg, wohnhaft: Hamburg, Uhlandstraße 37 pt., Ge- \häftslokal: Hamburg, Rödingsmarkt Nr. 37 111, Geschäftszweig: Wäschefabrik, ist zum Zwecke der Abwendung des Konkurses das gerichtlihe Vergleichs- verfahren am 28, Juli 1931 um 14 Uhr 11 Minuten eröffnet worden. Zu Ver- trauenspersonen sind bestellt worden: 1. Beeidigter Bücherrevisor Erwin Mühleck Hamburg, Gänsemarkt 22, 9 Bücherrevisor John Heydtmann, Hamburg, Lübecker Str. 45, Zur Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag

ist Termin auf Donnerstag, den 90, August 1931, 10 Uhr 30 Minuten, vor dem Amtsgeriht in Hamburg,

Ziviljustizgebäude, Anbau, T, Sto, Zimmer 608, bestimmt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Ge- schäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsicht-

nahme der Beteiligten niedergelegt worden. Das Amtsgericht in Hamburg. Hannover. [39809] Neber das Vermögen desg Elektro- technikers Max Kallert in Hannover,

Alte Céller Heerstraße 61, wird heute, am 29, Juli 1931, nahm. 12!4 Uhr, das Veragleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Fabrikdirektor a. D. Felix Rohler, hier, Fn der Stein- ricde 2, wird zum Vertrauensmann be- stellt. Termin zur Verhandlung Uber den Vergleichsvorshlag am Dienstag, den 25. August 1931, vorm, 914 Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer Nr. 32, Erdgeschoß. Der Antrag auf Er- öffnung nebst Anlagen und das Er- gebnis etwaiger Ermittlungen liegt auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abteilung 62a, zur Einsicht der Be- teiligten aus. Amtsgericht Hannover.

Werzberg. Elster. [39810] Ueber das Vermögen der Firma Otto Bucke Jnhaber Otto Bucke în »erzberg (Elster) ist heute um 16 Uhr 0 Minuten das Sea, ur Abwendung des Konkurses eröffnet. Bur Vertrauensperson ist der Rechts- anwalt Schaefer in Herzber (Elster) bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 18. August 1931, 10 r, vor dem Amtsgericht, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag áuf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst Anlagen und dem Ergebnis der An ist auf der Geschäftsstelle, Z1mmer Nr. 7 des Amtsgerichts, zur Einsicht niedergelegt. Herzberg (Elster), den 23. Juli 1931. Amtsgericht.

Königsberg, Pr. [39811]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erwin Knoblauh, in Firma Eduard Quay, Königsberg, Pr., Vorstädt. Lang- gasse T1 (N erarogan s un ), E am 5. Juli 1931, 11 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet. Vertrauensperson: Diplomkaufmann omann, önigs- berg, Pr., Französische Straße 12/13 a. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag am Sonnabend, den 15. August 1931, 10 Uhr, Himmer 124 Der Antvag auf Eröff-

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 176 vom 31, Juli 1931,

nung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Ge- schäfts\telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Königsberg, Pr., Hansaring.

Köslin. [39812]

Ueber das Vermögen des WMusik- warenhändlers Walter Thielke in K08- lin, Neue Torstr. 6, ist heute, am 27. Juli 1931 um 12 Uhr, das Ver-

gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson ist Volkswirt Dr. Kindt in Köslin.

Termin zur Anhörung über den Ver- gleihsvorshlag am 24. August 19831, nachmittags 16 Uhr, Zimmer 46. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind in der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 53, des Amtsgerichts zur Einsicht niedergelegt.

Amtsgericht Köslin, den 27. Juli 1931.

Leipzig. [39813] Zwecks Abwendung des Konkucses über das Vermögen der Kommandit- gesellschaft unter der Firma „Baeßler & Bomnih“, Holzhandlung und Dampf- sägewerk in und Borsdorf bei Leipzig (persönlich haftender Gesellschafter: Kaufmann Alfred Gnüchtel in Leipzig), wird heute, am 25, Juli 1931, vormittags 10 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: Kaufmann Paul Meinhold in Leipzig C 1, Sebastian-Bach-Str. 5 Vergleichstermin am 28, 8. 1931 vorm. 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A1, den 25, Zuli 1931.

[39814]

Leipzig. Konkurses

Zwecks Abwendung des über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Heinrich Gnüchtel in Leipzig, Tieckstr. 2, persönlich haftender Gesell: schafter der Kommanditgesellshaft in Firma „Baeßler & Bomniy“, Dampf- sägewerk und Holzhandlung in Leipzig,

Altnerstraße 11, und Borsdorf bei Leipzig, wird heute, am 25. Juli 1931,

vormittags 104 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet. Ver- trauensperson: Kaufmann Paul Mein- hold in Leipzig C 1, Sebastian-Bach- Straße 5. ergleihstermin: 28, 8. 1931, vorm. 10s Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle des Amts- gerichts zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A1, den 20, Juli 1931.

Lübeck. Beschluß. [39815]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Dr. Max Stern, all. Fnh. der Firma Chemische Fabrik Schl1utup Dr. Max Stern in Schlucup, wird heute, 8 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet und der Rechts- anwalt Dr. Meyer in Lübeck als Ver- trauensperson bestellt, Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- \shlag wird auf Freitag, den 28, August 19314, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht Lübeck, Abt. IT, Zimmer 9, anberaumt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist in der Geschäftsstelle des unterzeihnetenm Gerichts, Zimmer 19, zuy Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Lübeck, den 28. Fuli 1931.

Das Amtsgericht. Abt. 11.

Mörs. [39816] Ueber das Vermögen der Firma Lud- wig & Co. in Homberg-Hochheide wird heute, am 25. Fuli 1931, 124 Uhr, das Vergleihsverfahren eröffnet und der Syndikus F. H. Düren in Köln zur Vertrauensperson bestellt. Termin zur Abstimmung über den Vergleichsvor- [lag am 4. September 1931, vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 22. Mörs, den 25, Fuli 1931. Amtsgericht.

Oldenburg, Oldenburg. [39817} Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alex Goldschmidt in Oldenburg, al3 alleinigen Fnhabers der im Handels- register eingetragenen Firma Alex Goldschmidt in Oldenburg i. O., ist am 25. Juli 1931, nahmittags 1 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechts- anwalt Dr. ttmers in Oldenburg i. O. ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag d auf Freitag, den 21. August 1931, vormittags 1114 Uhr, vor dem Amtsgericht in Oldenburg, 1. Obergescho Zimmer Nr. 2, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst jeinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren

ra ndaon ind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder-

gelegt. V.N. 11/31. Oldenburg, den 25. Fuli 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Oldenburg, Oldenburg. [39818] S ENLE,

Ueber das Vermögen 1, des Zimmer- meisters Heinrich Paradies in Olden- burg-Osternburg, 1a, 2. des Bauunternehmers Zaradies

rns Karl

in

d L EE P T It D E

Leipzig, Altnerstraße 11, h

Oldenburg « Osternburg, Sandweg 33, Z. des Bauunternehmers Diedrich Schwarting in Oldenbura-Osternburg, Sandweg 50, als gemeinsame Fnhaber der im Handelsregister nicht eingetra-

genen Firma Gebr. Paradies und Schwarting, Bau- und Zimmereige-

\{aft, Oldenburg, ist am 25. Juli 1931, mittags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Auktionator Grimm in Osternburg i. O. ist zur Vertrauens- person ernannt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvorshlag ist auf Freitag, den 21, August 1931, mittags 1214 Uhr, vor dem Amts- gericht in Oldenburg, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 25, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt. V, N. 12/31. Oldenburg, den 25. Juli 1931. ie Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5

A D 2

[39837] des Gotthilf in Pforzheim,

Pforzheim.

Ueber das Vermögen Burkhardt, Schneiders Barfüßergasse 1, wurde auf den am 16. Juli 1931 * eingegangenen Antrag eute, 1230 Uhr, das Vergleihsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson is Herr Arthur Braun, Treuhänder in Pforz- heim. Vergleichstermin ist am Montag, 24. August 1931, 114 Uhr, vor dem Amtsgericht, Il. Stock, Zimmer 109,

Pforzheim, den 27, Fuli 1931,

Amtsgericht, A I.

KRecklinghausen. [39819]

Zum Zweck der Abwendung des Kon- kurses über das Vermögen der Firma Hieronymus Kunst in Recklinghausen S 2, Marienstraße 78, ist heute um 12,45 Vhr das gerihtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet, Vertrauensperson ist der Wirtschaftsberater Hermann Lucan in Recklinghausen. Vergleichstermin ist am 17. August 1931, 104 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 414. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- leiöverfadrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle des Amts- gerihts, Zimmer Nr. 57, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Akten- zeichen: 7 Vn 7/31.

Recklinghausen, den 28. Fuli 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Stollberg, Erzgeb. [39820] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Bäckermeisters Ar- thur Tebner in Oelsniy, Erzgeb., wird heute, am 27. Fuli 1931, vormittags 11 Uhr, das gerihtlihe Vergleilsver- fahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Rechtsanwalt König in Stollberg. Vergleichstermin am 24. August 1931, nachmittags 3 Uhr, Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- sicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Stollberg, 27. Fuli 1931.

Berlin. [39821]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Lohnert & Co., G. m. b, H. în Berlin, Haescher Markt 2/3, mit Zweigniederlassungen in Nürnberg, Klaragasse 7, und in Stutt- gart, Wilhelmsbau, ist am 28. Fuli 1931 nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

See des Amtsgerichts erlin-Mitte. Abt. 153.

Brandenburg, Havel. [39822] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Meier, alleinigen Fnhabers der Firma „„HVermann eier“ in Brandenburg (Havel), Hauptstraße 53, ist nah Be- stätigung des Vergleihs am 25. Fuli 1931 Mg Fen, (7. V. N. 6/31.) Brandenburg (Havel), 25. Fuli 1931.

Amtsgericht. Dillenburg. h [39823] Vergleichsverfahren über das Ver-

Emil Stiehl und ihrev Gese ter ranz und Hermann Sti öbel- andlung in Dillenburg: Infolge Be- tätigung der e Q find die drei erfa ren am 28. 7, 1931 aufgehoben. Amtsgericht Dillenburg.

Einbeck. Beschluß. [39824]

Jn Sachen, betr. Vergleichsverfahren Stukenbrok, wird der Beschluß vom 25. Juli 1931 dahin berichtigt: Das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses ist auf Anras von Fräulein Dreb Stukenbrok, Einbeckt, alleiniger Jnhaberin der Firma August Stukenbrok, Einbeck, Erstes Fahrrad- haus Det über deren Ver-

mögen der offenen rer Gosellihae

mögen erö e: Die Bestellung von Erjaßmitgliedern des Gläubigeraus- e es fallt fort. Die bisherigen Er- aymitglieder Richter und Höfer sind zu weiteren Mitgliedern des Gläubiger- ausschusses bestellt. Der Vergleihs- termin findet nicht im Amtsgerichts- ebäude, sondern in der Kantine der Firma tukenbrok, Eingang Teichenweg

r. 1, statt. Amtsgericht Einbeck, 28. 7. 1931. Garmiseh. [39825] Bekanntmachung.

Dur luß des Amtsgerichts urs vor E ‘qul 1931 iéiele tas

E 0E

S. 2

mit Beschluß vom 26. Mai 1931 über das Vermögen des Konditorei- und Cafébesizers Herbert Stark in

Partenkirhen, Hindenburgstraße 9, zur Abwendung des Konkurses eröffnete Vergleichsverfahren aufgehoben in- folge rechtskräftiger Bestätigung des a natvcialeiht.

Garmisch, den 27, Juli 1931.

Der Urkundsbeamte

der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Hamborn. [39826]

Fn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto von Ambüren, Hamborn, Kaiser-Wil- helmStr, 294, wird der im Vergleichs- termin vom 11. Fuli 1931 angenom- mene Vergleich hierdurch bestätigt und das Verfahren infolge der Bestätigung aufgehoben. (2 VN 8/31.) Hamborn, 24. Juli 1931.

Amtsgericht. Hamburg. [39827] Das über das Vermögen des Kauf- manns Hermann Adolph Bauermeister, wohnhaft Hamburg, Eppendorfer Stieg 10, part., alleinigen Fnhabers der Firma L. Bauermeister, Geschäftslokal: Hamburg, Fuhlentwiete 37, Laden, Ge- shäftszweig: Ledergroßhandel, eröffnete gerichtliche Vergleichsverfahren ist nah gerichtlicher Bestätigung des Vergleichs am 25. Fuli 1931 aufgehoben worden. Das Amtsgericht in Hamburg. Hamburg. [39828] Das über das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma O. & M, Engelberg, Geschäftslokal: Ham- burg, Lange Dei 82 Geschäftszweig: Groß- und Kleinhandel mit Pelzwaren, eröffnete gerichtliche Vergleihsverfahren ist nah gerichtliher Bestätigung des Vergleichs am 25. Fuli 1931 aufgehoben

worden. Das Amtsgericht in Hamburg.

Hamburg. [39829]

Das über das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma Max Oppenheimer & Co. Geschäftslokal: Hamburg, Admiralitäts\traße 69/70, Geschäftszweig: Fabrikation von Be- rufsfkfleidung, eröffnete gerichtlihe Ver- gleihsverfahreh ist nach gerichtlicher Bestätigung des Vergleichs am 25. Fuli 1931 aitacboben worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Köln. Vergleichsverfahren, [39830] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des E über das Vermögen der Firma Westdeutsche Odeon Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Köln, Filzengraben 2b, ist durh Beschluß des Gerichts vom 25, Juli 1931 aufgehoben worden, da der Zwangsvergleich an- genommen und bestätigt worden ist. Köln, den 25. Fuli 1931. Amtsgericht. Abt. 80.

Landau, Pfalz. [39831] Das Amtsgericht Landau i. d. Pf. hat das auf Antrag des Kaufmanns Karl Beer in Landau i. d. Pf., Allein- inhabers der Firma B. Löwenstein, Konfektionsgeschäft in Landau i. d. Pf. ur Abwendung des Konkurses eröffnete Vergleichsverfahren mit Beschluß vom 24. Juli 1931 infolge Bestätigung des angenommenen Vergleichs aufgehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Landau i, d. Pf.

Leipzig. [39832] Das am 17. Juni 1931 exöffnete Ver- leichêverfahren zwecks Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Klempnermeisters Friedrih Louis Günther, Leipzig N 22, Kirschbergstr. 12, Alleininhabers einer Bauklempnerei und Ladengeschäfts unter der im Handels- register nicht eingetragenen Firma „Louis Günther: Günzels Nachf.“ da- selbst, ist infolce der Bestätigung des 1m Vergleichstermin vom 24. Ful 1931 angenommenen Vergleihs durch Be- {luß vom gleihen Tage aufgehoben worden, Amt3gericht Leipzig, den 25, Fuli 1931.

Leipzig. [39833]

Das am 29. Juni 1931 eröffnete Ver- Cat ia ron zwecks Abwendung des onkurses über das Vermögen der im Handelsregister nicht getragenen offenen Ege [haft „P. Wolf“, Süßwaren- u Pralinenfabrik in Leipzig W 33, Dreilindenstraße 4 (Ge- elljhafter: Paula led. Woif und Fo-

nnes Gelbrih, beide in Leipzig), ist ore der Bestätigung des im Ver- gleihstermin vom 24. Juli 1931 ange- nommenen Vergleihs durch Beschluß vom gleihen Tage aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, am 27. Juli 1931.

Leipzig. __ [39834] Das am 2. Juli 1931 eröffnete Ver- gei Everfahren zwecks Abwendung des onkfurses über das Vermögen der ribelgerin Pauline led, Wolf in eipzig, Wettiner Straße 21, Mitgesell- shafterin der handelsgerichtlih nicht ein» getragenen Firma „P. Wolf“, Süß- waren- und Pralinenfabrik in Leipzig W 33, Dreilindenstr. 4, ist infolge der Bestätigung des im Vergleichstermin vom 24. Juli 1931 angenommenen Ver- Erde durch Beshluß vom gleichen age aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, am 27. Juli 1931.

[39835] Das am 7. Juli 1931 eröffnete Ver- gleihSsverfahren zwecks Abwendung des

Leipzig.

Konkurses über das Vermögen des Fabrikbesizers Johannes Gelbrih in tipzig O 27, Naunhofer Str. 21, Mit- gele ia iers der Firma „P. Wolf“, andelsgerihtlich nicht eingetragene Süßwaren- und Pralinenfabrik in Leipzig W 33, Dreilindenstraße 4, ist in- folge der Bestätigung des im Ver- gleih8termin vom 24. Juli 1931 ange- nommenen Vergleihs durch Beschluß vom gleihen Tage aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, am 27, Juli 1931,

München. [39836] Bekanntmachung. Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen der Firma Gebrüder Loew, Wäschehaus Helvetia, Fnh. Herm. Fisher in München 2 SW, Wohnung und Geschäftsräume: Lindwurmstr. 125, ist am 27. Juli 1931 nah Bestätigung des Veraleihs aufgehoben worden, Amtsgeriht München. Geschäftsstelle des Vergleichsgerichts,

Rottweil, [39838]

Das gerichtlihe Vergleichsverfahren zur Abwendung des wes über das Vermögen der Firma Bankhaus Julius Adler, vormals A. Bernheim zum Becher in Rottweil, Fnhabex: Fulius

Adler, Bankier in Rottweil, ist nah Annahme und Bestätigung des Ver- gleihs aufgehoben worden. Rottweil, den 27. Juli 1931. Württ, Amtsgericht. Stolp, Pomm. [39839]

Veschluß. 5

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Al- brecht in Stolp i. Pomm., Bahnhof- straße 15, werden die Vergütung der Vertrauensperson, Kaufmanns Hugo Daehnel in Stolp, auf 1999,35 Reichs- mark und die Auslagen auf 256,40 RM festgeseßt. Stolp, den 27. Juli 1931. Das Amtsgericht,

Stuttgart. [39840] Das Veragleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen

der Firma A & Jager, off. Handels- ges, Großhand

ung in Taschentüchern, Frottier-, Strumps- u. Kurzwaren in Stuttgart, Schloßstr. 20, wurde durch Beschluß vom 27. Juli 1931 nah Be- stätigung des angenommenen Vergleichs aufgehoben. E

Württ. Amtsgericht Stuttgart T.

, [39841] Torgau. L

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters J0- hann Köppel in Torgau 1\t nah Be- stätigung des Vergleichs heute aufge- hoben worden.

Torgau a. E,, 24. Juli 1931. Das Amtsgericht. Wangen, Allgäu. [39842] Des Vergleichsverfahren zur Abwen-

dung des Konkurses über das Vermögen der Firma R. Rink & Hövel, Elcêtro- Installationsgeshäft und meh. Werk- stätte in Amtzell, O.-A. Wangen 1. A, sowie deren Fnhaber Robert Rink und Robert Hövel, beide Elektromonteure in Amtzell, wurde nah Bestätigung des von den Gläubigern angenommenen Vergleichs durch Beschluß vom 27. Fuli 1931 aufgehoben. : Amtsgeriht Wangen i. A. Wiesbaden. ; [39843] Jn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Stopp- ler (Musikalienhandlung) in Wiesbaden, Rheinstr. 41, Privatwohnung: Gericht» straße 9, wird 1. der in dem Vergleichs- termin vom 14. Fuli 1931 angenom- mene Vergleih hierduxch bestätigt, 2. infolge der Bestätigung des Vergleichs das Verfahren aufgehoben. Amtsgeriht, Abt. 6 b, Wiesbaden, 21. Fuli 1931.

Würzburg. i [39844] Das Amtsgeriht Würzburg hat mit Beshluß vom 25. Fuli 1931 das gericht» liche Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwaren! ndlers Ro- bert Röll in Würzburg, Langgasse 10, nas Beste geno des geschlossenen Ver- eihs aufgehoben, al : 28. Juli 1931.

Würzburg, den } H mts8gerichts.

Geschäftsstelle des Wuppertal-Barmen. [39845] D Vergleichsverfahren über das Vermögen derx offenen Hande bg

aft Grashoff & Co., Wuppertal-Dber- ats eile Straße 107 a, sowie deren Gesellsczafter:

pers. haftende y 1, Wwe. Otto Zoftende Mathilde geb, Kiefer, W.-Barmen, Sehlbachstraße 97, 2. Frau Käthe Kruft geb. Grashoff in Wuppertal-Barmen, Nordstraße 11, ist nach Bestätigung des Vergleihs am 25. Juli 1931 aufgehoben worden. Amtsgeriht Wuppertal-Barmen.

Wuppertal-Barmen. [39846] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Leimbacher Hütte

Hollweg & Co. Kommanditgesell chaft in Wupperta! - Barmen, eimbacher Straße 83, Gießerei und Maschinen-

abrik, ist nah Bestätigung des Ver- is am 25. Juli 1931 aufgehoben worden.

Amtsgeriht Wuppertal-Barmen.

—————

H

ent un