1931 / 179 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R D S E R: r e

i: E

ad rat Ne s.

Ned

r =

CARUURTIN aura Ii M E I erien

F DUREZAE 2 R

E f rie U t i G d ei S ee Er P Mw R T e wr: M Ae}

Lehrer in Weinvar, Kläger, Prozeßbe- vollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Arnold Zerling in München, klagt gegen

Haggenmiller, Karl, Oberingenieur, | f

zuleßt in München, zur Zeit unbekann- ten Aufenthalts, Beklagten, nicht ver- treten, wegen Forderung infolge Aus- falls der auf den Grunditüden Pl. Nr. 204—204!/11 der Steuergemeinde Mil- bertshofen eingetragen gewesenen Brief- hypothek, mit dem Antrage, zu erkennen: 1. Der Beklagte ist {huldig, an die Klagepariei 2677 RM 50 Rpj., m. W.: zweitausendse<hshundertsiebenundsiebzig Reichsmark fünfzig Reichspfennig, ZzU- züglih 2% Zinjen über R.-B.-D. ab 1. Juli 1930 zu bezahlen. 2. Der Be- klagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 3, Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Die Kläger laden den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des Landgerichts München [l zu dem von Amts wegen vom 30, Juni 1931 auf Dienstag, den 6. Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Sißungssaal 87/1, vertagten Termin mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtig- ten zu bestellen. Zum Zwe> der mit Gerichtsbes<luß vom 23, Fuli 1931 be- willigten öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht Die Sache ist als Feriensache bezeichnet. Müncheu, den 31. Fuli 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts München [.

[40755] Oeffentliche Zustellungen.

1 Der Hilfsassistent Georg Leh- mayer, München, Kazmairstr. 43/1, R.-G., vertreten dur<h die Sekretäre Peschel und Hofer beide beim Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund, Drtsaus- [<uß München, Pestalozzistraße 40/42, klagt gegen Lemberger, {Franz Xaver, Bürstenmacher, früher in München, Säbener Straße 31, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß dieser auf Grund Vertrags den We- trag von 600 RM aus einem Wochen- endhausverkfauf zurü>zubezahlen habe, und beantragt, den Beklagten zur Zah- lung von 600 RM kostenpflichtig zu ver- urteilen, Der Beklagte Franz Xaver Lemberger wird hiermit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Dienstag, ven 29. September 1931, vorm, 9 Uhr, vor das Amtsgericht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 58/0, geladen.

9. Die Firma Fnselklammer Valen tin, Säge- und Hobelwerk in Siegerts- brunn, o. H.-G., vertreten dur< Pro- kurist Peter Näher in München, Berg am Laimstraße Ila, klagt gegen Jakob Liedl, frühex in Kirchsto>kach, jeßt un- bekannten Aufenthalts, unter dex Be- hauptung, daß Liedl samtverbindlih mit seinex Ehefrau Therese aus Holz- lieferung 641,39 RM schulde, und bean- tragt, den Beklagten zur Zahlung von 641,39 RM nebst 2% Zinjen über dem Reichsbankdiskont seit 1. Mai 1931, ferner 10,50 RM Kosten samtverbind- li<h mit Therese Liedl zu verurteilen. Der Beklagte Fakob Liedl wird hiermit zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits auf Freitag, den 2. Ok- tober 1931, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Fustizpalast, Zimmer Nx. 58/0, geladen.

3. Der Schneidermeister Michael Sommer in München, Barer Str, 43/T1, vertreten dur<h Rechtsanwalt Hans Heidenreih in München, Kaufinger- ltrase 31, klagt gegen Fauft, Heinrich, früher in München, Südl., Auffahrts- allee 8/11, jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß der Beklagte für einen am 6. November 1930 fkäufli<h geliefert erhaltenen An- zug den Kaufpreisrest mit 80 NM schuldet, und beantragt, den Beklagten zur Zahlung von 80 RM nebst 2 % Zinsen über dem jeweiligen Reichs- bankdiskont seit 1. Funi 1931 kosten- pflihtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, Der Beklagte Heinrich Faust wird hiermit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Freitag, den 2, Oktober 1931, vorm. 9 Uhr, vor das Amtsgericht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 52/0, geladen.

4 Der minderjährige Gottfried Hübner in Brixen, vertreten durch Rechtsanwalt Walther in Hechingen, klagt gegen Dr. Ernst Zahn, früher in München, Ohmstraße 1, Gartenhaus, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte unter Ausübung einer Art vormundschast- licher Tätigkeit die dem Mündel zu- tehenden Kriegsrenten erhob und iese Beträge ni<ht mündelsiher an- legte, sondern mit einjähriger Kündi- gung an die Firma Emil Zahn, Rauch- waren, in München auslieferte, und beantragt, den Beklagten zur Zahlung von 1053 Lire = 238,29 RM, be- re<net nah dem Goldmarkstand vom Mai 1927, nebst 8 % Zinsen seit Mai 1927 und Kostentragung zu verurteilen. Der Beklagte wird hiermit unter Er- klärung der Sache als Feriensache zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits auf Mittwoch, deu 7. Oktober 1934, vormittags8 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, FJustizpalast, Zimmer Nr. 66/0, geladen.

5. Der Hotelbesiber Fanaß Wimmer in Landshut, Altstadt 29, klagt gegen 1. Frl. Vlümel, Marianne, Private, 2. Wimmer, Alfons, Kaufmann, beide früher in München, Theresien-

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 179 vom 4, August 1931, S. 4

straße 64, jeßt unbekannten Ausfent- halts, unter der Behauptung, daß diese für Wohnung im Hotel 51 RM <ulden, und beantragt, die Beklagten jamtverbindli< zur Zahlung von 55,50 Reichsmark nebst 2% Zinsen über dem jeweiligen Reichsbankdiskont seit 1. Ja- nuar 1930 aus 51 RM zu verurteilen. Die Beklagten werden hiermit zur mündlihen Verhandlung des Rehts- streits auf Donnerstag, den 8. Of- tober 1931, vorm. 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, F+Fustizpalast, Zimmer Nr. 53/0, geladen.

München, den 31. Ful; 1931.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

München, Streitgericht. [40756] Oeffentliche Zustellung.

Der Rittergutsbesiber Georg Stern in Kamnig, Kreis Grottkau, vertreten dur<h den Rechtéanwalt Spribille in Ottmachau, klagt gegen den Kausmazin Franz Hinze, srüher in Neisse, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Schaden- ersaß, mit dem Antrag, den Beklagten Len pI tig zu verurteilen, an den Kläger 300 RM dreihundert Reichs- mark zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Neisse, Zimmer Nr. 9, auf den 18. September 1931, 9 Uhr, geladen. 6 C. 1836/31.

Neisse, den 28. Juli 1931.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[40758] 1, Die landw. Ein- und Verkaufs- genossenschaft, e. G. m. b. H. in Bietig- heim, Amt Rastatt, vertreten dur Rechtsanwalt Kastner, Rastatt, klagt egen Josef Scheuermaun, Schlosser, c in Newark, Nordamerika, jevt unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage: Der Beklagte wird verurteilt, die lt. Grundbuch der Gemeinde Bietigheim Bd. 35 H 22 Abtlg. I Nr. 3 auf seinen Namen eingetragenen Grundstü>e der Gemarkung Bietigheim, Lgb. Nr. 5759, 2158, 5247 a, soweit zur F der Klägerin wegen einer Forderung von 472,56 M Vierhundertsiebenzig- zwei Mark 56 Pfg. nebst 10 % Zinsen aus 397,96 M seit 1. 10. 1930 erforder- lih, als no<h zum Vermögen des ehe- lihen Gesamtgutes zwishen dem Land- wirt Josef Scheuermann und seiner Ehefrau Berta geb, Rittler in Bietig- hein gehörig, zurü>zugewähren und zu- gunsten der bezeihneten Ansprüche der Klägerin nebst Zinsen sowie der Kosten dieses Rechtsstreits die Zwangsvoll- stre>ung in die drei Grunditü>e so zu dulden, wie wenn sie no<h zum Ver- mögen des Gesamtgutes der Josef Schevermann Eheleute gehörten, Der Beklagte hat die Kosten des Rechts- streits zu tragen. 2. Termin zur münd- lichen Verhandlung ist bestimmt auf Freitag, 11, September 1931, vorm. 9 Uhr, vor das Amtlsgericht Rastatt, Zimmek Nr. 235. Die Sache ist zux Feriensache erklärt, Hierzu wird der Beklagte geladen. Nastatt, 1. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[40760]

Die Gewerbebank Schorndorf EGmbH, klagt gegen den zuleßt in Geradstetten werda ten ledigen volljährigen Dienst- kneht Christian Mößner und bean- tragt vollstre>bares Urteil zur Duldung der Zwangsvollstrekung in Gebäude Nr. 17, Wohnhaus usw. in der Klause Markung Geradstetten wegen 800 R Grundschulden nebst Kosten. Zur münd- lichen Verhandlung wird Beklagter vor das Bsgereht S@orndorf auf Freitag, ven 4. September 1931, vorm. 9 Uhr, geladen, W. Amts- geriht Schorudorf, 29, Fuli 1931.

7. Aktien- gesellschaften.

Sfla! Judustrie sür Laudwirtschaft e-Jfla‘’ Judustrie für Landwirtscha A.:G., München, Die Aktionäre der Gesellshaft werden iermit zu der am amstag, deu 9, August 1931, vorm. 11 Uhr, im Unia des Notariats V, München, Karlsplay 10, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts s\o- wie der Bilanz per 31. Dezember 1930 nebst Gewinn- und Verlust-

rehnung. L

2. Sg der Bilanz und der Gewinn- un Eheite ed

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. j

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-

(erau Bes alle Aktionäre berechtigt. n der {luß oltans können jedo nur diejenigen tionäre teilnehmen, die ihre Aktien spätestens am 2. Werk- tage vor der Generalversammlung bei der Gesellshaft oder einer deutschen

hinterlegt haben und bis nach der Ver- sammlung dort belassen. Beglaubigter Hinterlegungsschein ist bei der General- versammlung vorzulegen.

Bank oder einem deuts<hen Notar

[39034] Listermühle Aktiengesellschaft SDaunover. In der Generalver'ammlung am 18. Juni 1931 \chied Herr Ca1l Barlsen aus dem Aufsichtsrat aus, bier'ür wurde Herr Hermann Fo>e als Aufsichtsrats- mitalied gewäblt.

[49035] Maschinenfabrik Goeggl Aktiengesellschaft, München, im Konkurs. 1. Vorstand: Theodor Schneider ge- lôs{<t; neubestellter Vorstand: Anton Stiegler in München. L 2, In den Au!sichtëérat zugewählt wurden lt. Generalverfammlungébe|<luß vom 1. Juli 1931: Oberregierungsrat Dr. Erwin Énzensberger, München und Bank- direftor Max Enzensberger, München. München, den 23. Juli 1931. Der Vorstand. n S A [40890]. Vereinigte Lothringer Licht- und Wasserwerke Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. März 1931.

An Afktiva. RM 2 Beteiligung und Effekten. 449 997/18 Kasse und Lager . . - - 4 792114 Debitoren . . . . - « 217 039/95 Gewinn- und Verlustkonto 3 697/40

675 526/67 1

Per Passiva.

Aktienkapital S009 S S S 300 000 E Darlehn T S Q D Q0:9 148 500/83 Rückstellung e -..-- 143 233/97 Kreditoren . « o . o. 82 898/39 Reservefonds « « « « 893/48

675 526/67

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. März 1931.

An Debet. RM [5 Betriebs- und Verwaltungs- kosten. S: S 9 427 12

9 427/12

Per Kredit. Betriebseinnahmen + « « « ] 6 892/44 Reno » «20005 783/20 Bilanzkonto, Verlust 1930/31 } 1 751/48

famas

9 427/12

Bremen, im Mai 1931. Der Vorstand. R. Dunkel, Der Ausfsihtsrat. Wenhold. {C E T [40895]. Dortmunder Treuhand- Aktiengesellschaft. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Shrobido:| sen., Kaufmann Dr. Erich

[40888] Schrobsdorff Bauspar-Aktien- gesellschaft, Charlottenburg. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht seit dem 29. Juni 1931 aus den erren: Architekt Direktor Alfred

per Kaufmann Dr. Alfred Schrobsdorff jun., sämtli< in Charlot- tenburg wohnhaft. Charlottenburg, den 31, Juli 1931. Schrobsdorff Bauspar-Aktiengesell schaft.

[40378]

2, Ordentliche Generalversamm- lung am Mittwoch, dem 19, August 1931, vorm, 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal in Bad Oldesloe.

Tagesorduung : 1. Genehmigung der Bilanz für 1929/30. 2, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. Friedrih Böl> Margarinevertrieb Aktiengesellschaft. Der“ Vorstand. Walter Böl>.

[40897] Neckarwerke Aktiengesellschaft. Ausgabe neuer Dividendenscheinbogen. Die Ausgabe der neuen Dividenden- scheinbogen zu den Stammaktien unserer Gesellshaft Nr. 5001—7500 und 15 001 bis 20 000 erfolgt gegen Einreichung der alten Erneuerungsscheine sofort bei: der Gesellschaftskasse in En der Dresdner Bank, Berlin, sowie deren Niederlassungen Fra Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Augsburg, Freiburg i. Br,, Fürth und Wiesbaden, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Berlin, und deren Filialen, dem Bankhaus J. Dreyfus & Co., Frankfurt a. M. und Berlin, der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, dem Bankhaus S. Bleichröder, Berlin, der Darmstädter und Nationalbank, Berlin, Frankfurt a. M., Köln und Stuttgart. Eßlingen, im FJuli 1931. Neckarwerke A.-G. Der Vorstand. Pilz.

U P R P O? 1 A D S S E [40493]. Liquidationseröffnungsbilanz der Märkischen Bank A-G. per 23. Juni 1931.

Vermögen. RM |9, Oenias 2 000 Flüssige Mittel . 45 788'91 Forderungen . + 48 210/63 Wertpapiere - -

.

8 959 /|— 104 958/54

Verbindlichkeitett, | Aktienkapital. „_. è o. 50 000'|— Reservefonds . . « «..» 5 000/— Delkredererüd>lage . « s 3 000/— Verrechnungen . « » + S 013/61 Gewinn «- « «e... 41 944/93

104 958/54 Gewinn- unv Verlustre<hnung.

RM [5 Effektenverlust. . . « . « + } 3 275/50 Steuerkonto . . . « « e: 114 105/57

Abschreibung auf Jnventar . f 1 314/30 Gewinnvortrag 1929 16 204,09 Gewinn 1930 . . 25 740,84 41 944/93

60 640/30

Gewinnvortrag « « «+ . - « 116 204/09 Gebührenübershuß . - « » + 144 436/21 60 640/30 Dortmund, den 12. Februar 1931. Dortmunder Treuhand=- E Ei Dipl.-Ksm. Holtschmidt, Treuhänder V. D.-K, Oefftl. angest. u. beeid. Bücherrevisor, öfftl. angest. u. beeid. Sachverständiger für kaufmännische, Bank-, Börsen- und Versicherungsfragen.

[40891].

Gaswerk Vorbrü>en (Metz) Aktiengesellschaft.

Vilanz am 31. Fanuar 1931.

An Aktiva. RM

Debitoren . . . . Gewinn- und Verlustkonto,

N Beteiligung und Effekten. 145 422/53 18 344/29

Verlust 1930/31. « « 941/26

Per Passiva.

164 708/08

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Januar 1931.

Aktienkapital . . « « e « 42 600|— Kreditoren . « o o o. 47 897/53 Rükstellun +6 67 253/55 Reservefonds . «. » 2. 6 957

164 708/08

An Debet. RM [5

Unkosten C T U 1 622/26

1 622/25

Per Kredit. Zinsenkonto .. . . - - « » 680

0 99 Bilanzkonto, Verlust 1930/31 941/26

im Mai 1931,

ünchen, den 31. Juli 1931.

Dex Vorstand.

Bremen l Der Vor and. R. Dunkel. Dex Aufssihtsrat, Wenhold,

1 622/25

Aktiva. RM |5 ano 6.48 1 61671 Postsche>guthaben . . 8 448/04 Reichsbankguthaben . . . 14 417/76 Guthaben b, d. Preußen- |

E 11 807/73 Wechselbestand - « + « » 450 |—

Deébitorèn «e. 6 4 130 287/89

Werlpapiere - «e s 30 800|— Mae e e 66-9 0 133 000 |— Beteiligungen - « .- 2+ 51 500 |—- Inventar - « oe o 1|— __ e 100 601/95

4482 931/08

Pasfiva. | Altienkapital . . « - 205 000}— Verbindl, b. d. Brandenbg.

Prov.- u. Gen.- u, Raiff,- j

r 3 981 435/40 Kreditoren « « - « - 275 372/86 Depositen . « « . - 10 000|— Schweb. Abrechnungen 11 122/82

| 4 482 931/08 Vürgschaften RM 15000,—.

Berlin, den 23, Juni 1931, Märkische Bank Aktiengefells<hast in Liquidation.

Grütter. Nagel. Draguhn. C C S S [40508].

Jahresa bs<hlußbilanz der

Gesellschaft für automatisthe

Telephonie A.-G., Leipsig,

per 31. Dezember 1930.

An Vermögen. RM |5 Bestände . . . . . . , | 1065 560/60

Var- und Vankbestand Forderungen . . « « «

9 S A

Vorauszahlungen . « + 3 17382 1 099 388/16

Per Verbindlihkeiten. | Aktienkapital . . . . 20 000 Schulden . . . . « e. « } 1041 159 08 Vorauszahlungen . « « «- 16 618 72 Delkredere . - « - » 21 541 81 Saldo... «e... o | 68,55 1099 388/16

Gewinn- und Verlustre<hnung. An Soll. RM |9

Generalunkosten . . « « 299 663/61

Abschreibungen . . . . - 114 40s Saldo: Gew.- u. Verl.-Kto. 68/55 414 202/21

Per Haben. Saldovortrag aus 1929 , 208/83 Ertrögnis . « « « . .- 413 993/38 414 202/21

1, 1, 1931: Saldovortrag RM 68,55. Leipzig, den 31. Dezember 1930. Gesellshaft für automatische

Telephonie A.-G. Henning. Schwarz.

[408988] Bekauntmachung. der Mitteldeutswen Bodenkredit-An- stalt, Greiz Berlin, gemäß Art. 60 der Durchführungsverordnung zum Aufs wertungsgeseß über den Stand der Rest- teilungsmasse am 30, Juni 1931. Goldmark

1. Ansprübe aus be-

stehenden und Rü>-

wirkungsrenten . 2 169 354,66

2. Rentensoll 63 656,13

: 2 233 010,79 abzügl. Verwaltungs-

kostenbeitrag 178 640,86

2 054 369,93

3. Bankguthaben , z5 340 501 66

2 394 871,59

Gruundrenteubriefumlauf: PM 21 019 400,—.

Greiz Berlin, den 27. Juli 1931, Mitteldeutsche Bodenkredit-Austalt. G S T [35871].

Kraftwerf Re>ingeun Aktien- gesells<haft, Re>ingen (Baden).

Bilanz per 31. März 1931.

Aktiva. RM [H Ausstehendes Aktienkapital | 1 000 000/— Baufkonto. . « e « e o « 12 120 81508 Grundstü>e. « « » » « 167 462/67 Darlehen. . « . + P 153 000 Wertpapiere, Guthabenund |

Kassa « « « - «+ « e « 10 949 59548

14 390 870/17 Passiva. | Aktienkapital . . . .. . f 2 000 000

Obligationsanleihe 1930 Fr. 15 000 000,— . « [12 225 000 Gläubiger « - - . . 165 870/17

14 390 870/17

Jn der am 9, Juli 1931 in Waldshut stattgefundenen Generalversammlung wurde der Aufsichtsrat in seiner bisherigen Zusammenseßung wiedergewählt, Reckingen, den 9. Juli 1931, Der Vorstand.

Tommasi. Schenker. U [40896].

Actien-Gesellschaft für Erwerb u, Verwaltung von Gruudbesit,

Baden-Baden.

Vilanz per 31. Dezember 1930. Attiva. RM |N Grundstückskonto « « « + 14 000|— Darlehenskonto . « « . « 240 000|— Debitorenkonto « « « 1 500|— Bankguthaben . «o. - 1 100/— 256 600/—

Passiva. Gewinnvortrag 1929. « 1 200|— Aktienkapital . + + è. » « 14 000/— Leo e o o. 241 200— Gewinn 1930. . « - 200— 256 G0

Gewinn- und Verlustkonto pro 1930.

Soll. RM H Handlungsunkosten « « « » - 1 200— Spesen . . « . - s 100/— Saldo (Gewinn). « - - | 200/—

1 500|—

Haben.

Mieteinnahmen . . » 1 500/— 1 500|—

Vaden-Baden, Juli 1931, SIEEE E a E I E E E {49187}. Actien-Zucterfa brik Voc>enem. Vilanz am 31. Mai 1931.

Vermögen. RM D Fabrikanlage - « - * . » 455 618/94 Wertpapiere « e. e. - 2 512/50 E e 00.000058 282/68 Schuldner « « - . « « « j 1 066 600/30 WOVLUIIE + «s C600 162 072/55

1 687 086/97

Schulden.

Aktienkapital . .. . » « Rü>lagen . «+4 29 281/59 E « eo 60 25 687/30 Rückstellungen für Bauusw. f 1 168 443/12 Glöubiger . . . « -“ , e TT 961 16

Gewinn « « «o» o 113/80 1 687 086/97 Gewinn- und Verlustkouto.

Einnahme. RM [H Vortrag aus 1929/30 « « 123/45 Für Zuer, Melasse usw.. } 1 545 217/53 | 1 545 740/98

Ausgabe.

Für Rüben, Betriebs3-

unkosten, Steuern usw.. La Es p

Rückstellung « + - . + Gewinn . - 2 ooo ° 113/80 1 545 740/98

Vodenem, den 7. Juli 1931. Der Vorstand. W. Teubener. Der Aufsichtsrat. W. Schellmann-.

Verantwortlich für Schriftleitung und Verlag: DirektorMengering in Berlin.

Dru> der Preußischen Dru>erei und Verlags-Aktiengesellschaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Drei Beilagen eins<ließli

awei Zentralhandelsregi]terbeilagen)

Ièr. 179. _

7. Aktien- gesellschaften.

ittersdorfer Filz- und Kratzentuch- fabrik, Dittersdorf bei Chemnitz, Nachdem die Generalversammlung vom : Herabsezung des Grundkapitals um NM 1 300 000,— be- \{lcssen hat, fordern wir unsere Gläubiger

38613

29. Juni 1931 die

aut, ih zu melden.

Ditcersdorf, den 24. Juli 1931, E Dittersdorfer

F-:lz- und Kratzentuchfabrik. Der Vorstand. W. Sc<hun>e.

L [20140].

Gußwerk Kitzingen Aftien- gesells<haft, Kitzingen a. Main. Bilanz auf den 31.

*¿lanzfonto vom 31. Mêrz 1931.

-—

Un Debet. rundstüdcsfkonto , .

bäudekonto. 257 700,— Abschreibung 5 200,— Maschinenkonto 360 000,— Abgang « - 84,60

359 915,40 Zugang « «- 12 548,50

372 463,90

Abschreibung 38 463,90

Psferde- und Wagenkonto. |

Litlgraphiesteinekonto

Zugang » . . 2326,40 A 2327,40 | o chreibung . 2 326,40

Or.ginale- und Lithogra- phienkonto. 1,— Zugang « « 834413,60

34 414,60 Abschreibung 834 413,60

Mobilien- und Utensilien- TONÉO + » «s 1,— Zugang « . . 1639,38

1640,38

Abschreibung . 1 639,38

Roß materialien- u. Waren-

s 6 d 6 Kassakonto, Bestand . « Wechselkonto, Bestand L « Essektenkonto, Bestand Kautionseffektenkonto . . Kontokorrentkonto, Debi-

E ed Gewinn- und Verlustkonto

Per Kredit. Aktienkapitalkonto . « « Reservefondskonto « « Spezialreservefondskonto , Kontokorrenkonto, Kredi-

E a 40€ 0 Hypothekenkonto . , Werkumstellungskonto Delkrederekonto . « «

Crimmitschau, den 1. Juni 1931, Kunstanstalt els & Kießling D)

-= , a .

Rothe. ppa. Kriniß.

Das vorstehende Bilanzkonto habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern der Kunstanstalt Eßold & Kießling A.-G., Crimmitschau, über-

einstimmend gefunden.

Zwie>au, den 2, Juni 1931,

_ Walther Voß, beeidigter Diplombücherrevisor. Gewinn- und Verlustkonto

vom 31. März 1931.

____ Aktiva. Kassebestand, Postsche>- u. Bankguthaben, Effekten Außenstände . . . Warenbestände . Maschinen, Dele ea: Co o 6p Gießerei- und Gleisanlage, Gebäude, Grundstücke ,

Passiva. Aktienkapital . . . Reservefonds . . . « Außerordentliche Reserve Kreditoren . Bankverbindlichkeiten Rüdstellungen . . . Gewinnvortrag aus 1929 ,

Mobitien,

220 000 30 000 50 000|— 58 848/13

160 635/50

7 289/10 13 646/20

540 418/93

Gewinn- und Verlustre<hnung auf den 31. Dezember

7 A A

j

¡Q

-

4 577|78 119 217/57 71 525

j Ï

101 366

236 088/— 7 644/15 540 418/93

_

43

[40500]. Vilanz am

1. Fanuar 1931.

ezember 1930. Gebäudekonto Maschinenkonto . Gleisekonto. . . Autokonto . Extraktionsfonto Jnventarkonto . Elektr. Anlagekonto Effektenkonto . . Debitorenkonto , Warenkonto .… . Kassa, Wechsel usw. Verlust 1929 . ._. Verlust 1930 , #

G E09 0.0 90>.

366 000|— 220 000— 7 730|—

2 300'— 13 700'— 1 100'—

4 500!— 59 810|— 58 814/89 278 551 95 5 568/69 27 486 41 167 783/44

Erste Anzeigenbeilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preuß

Berlin, Dienstag, den 4. August

[39052] „Unionu-‘‘

Ostsächsische Textilwerke A. -G,,

in Liquidation, Kirschau/Sa.

Die Gesellschaft ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 6. Juli 1931 aufgelöst. Die Gläubiger werden hier- durch aufgefordert, ihre Ansprüche anzu- melden.

Kirschau, Sa., den 24. Juli 1931.

Der Liquidator: Dr. Theo Gleén>.

man D. Cohn junior Aktiengese"ls<haft [40502]. Gron are a. M. Es

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Akzeptekonto . » Bankkonto . « « Bankkonto . . Kreditorenkonto . Lohnsteuerkonto

On: D S O... D G. D D D

Gewinn- und Verlustkonto vom 1. 1. 1930 bis 31. 12. 1930.

Soll.

Handlungs- und Betriebs- unkosten, Steuern Abschreibungen . « « «- «

__ Haben. Fabrikationsertrag

Dem Aussichtsrat Wertheimer, Schweinfurt. Gußwerk Kitzingen Afktien- gesellshaft in Kitzingen. Rudolf Baier. | mm E E

Unitas Rücversiczerungs- Afktien-

Gesellschaft in Düsseldorf.

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1930.

orstand.

K A 325 855/54 43 679/53

369 535/07

[

92 15

369 535/07 ivurde zugewählt: in

Schadenzahlungen

eigene Rechnung « - Prämien- und Schaden- reserve sür eigene Rech-

Steuern und sor

An Debet. Fabrikationsunkostenkonto. Geschäftsunkostenkonto . Abschreibungen:

Gebäudekonto 5 200,—

Maschinenkto. 38 463,90

Lithographie-

steinekonto. 2326,40

Originale- und

Lithographien-

konto. . . 34413,60

Mobilien- und

Utensilienkto. 1 639,38

Kontokorrentkonto « « « «

Per Kredit. Vortrag 02.0 T. E 0.8 Warenkonto « »« ° Bilanzkonto , «

Crimmitschau, den 1. Juni 1931, Kunstanstalt Eyold & Kießling

54

Rothe. ppa. Kriniß. .

Das vorstehende Gewinn- und Verlust- konto habe ich geprüft und mit den ord- Mags geführten Büchern der Kunst-

d & Kießling A.-G., Crimmit- schau, übereinstimmend gefunden,

Zwi>au, den 2. Juni 1931,

Walther Voß, beeidigter Diplombücherrevisor,

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 28, Juli 193? wird für das Geschäfts- jahr 1930/31 feine Dividende verteilt.

Crimmitschau, den 29. J Kunstanstalt Eyold & Kießling

G. Der Vorstand, Rothe.

anstalt Eßo

Bilan

Einnahme. Ueberträge aus dem Vor-

Getvinnvortrag . . Prämien- und Schaden i E P Prämieneinnahme abzügl, Kursgewinn auf Wert-

Kapitalerträgnifse s

Ausgabe. Retrozessionsprämien Provision für eigene Rech-

Vertwvaltungskosten Kursverlust «6. e 6+ 1, an den Kapitalreserve- (UNDS «p e 2, Vortrag auf Rechnung . .

stige Ab-

A e ¿d

2/60 5/66

33/68

für den Shluß des Geschäftsjahre

l

40 91

49 03

83

18

79 35

93 83

Aktiva. Forderungen an die Aktio- näre für no< nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Dee e>fonto « « Guthaben bei:

Bankhäusern . . « « « Versicherungsunter- ,_ nehmungen . Zinsen: im folgenden Jahre fällige, anteilig auf das Rechnungsj. entfallende Sicherstellung in Händen der Zedenten

Passiva, Aktienkapital . .. . « « Kapitalreservefonds . . « Prämien- und Schaden- für eigene

<nung Guthaben anderer Versiche- rungsunternehmungen . Sicherstellung der Retro- zessionäre « « 1, an den Kapital-

reservefonds . « « 2, Vortrag auf neue

Rechnung

Der Vorstand,

H

67 69

94 81

49

89

D BD

79

41

93

45

49 Die ordentliche Generalversammlung vom 14, Juli 1931 hat den Abschluß ein- stimmig genehmigt.

Generalunkostenkonto Abschreibungen: Debitoren . Gebäude . Maschinen

Fabrikationskonto « + «- « Verlulilontd « + o-a o 2

Vereinigte Lederleimfabriken vorm. F. E. Jenß Aft.-Ges., Uetersen.

S E [40509]. Chemische Fabrik Flörsheim Dr. H. Noerdlinger Aktien- gesellshaft, Flörsheim a. M. Bilanz zum 31. Dezember 1930.

Waren

Grundstü>ke . Gebäude: Bestand 308 500,— Abschreibung 15 500,— Vüro-, Fabrik- und Labo- ratoriumseinri<htung: Bestand. « 147 000,— Zugang «- - s 147 364,— Abschreibung 14 364,— Gleisans{hluß: Bestand |

Abschreibung Faßpark: Best,

Zugang . Fuhrpark: Best, 9 200,—

Zugang « . - 6 060,25

Abschreibung .

Beteiligung Patente . . Effekten . « Aktienübernahme,

einzahlung . . Debitoren é Postsche>guthaben Kassenbestand . . Bürgschaften 118 527

E E q: M S-W e. s.

%

RM 160 000

293 000

133 000

37 400

28 299

9 500 97 945 10 000

50 000

119 543

2412 1 454

112 |

S |

942 556/6

[S

Aktienkapital . . Reservefonds . . Dispositionsfonds . Gesellschafteranteil, einzahlung . . . Dividendenrückstand Hypothek Bankschuld . « « + Kreditoren « « «- « MIIOUIS + o «v6 Rückstellung für Dubi Gewinn einschl. Vortrag . Bürgschaften 118 527,80

48 465 276 664

E: M-M S s. S M-W S $- S

400 000

10 600 21 500

5 000 5

89 726 82 773 2 211 5 609

F

942 556 Gewinn- und Verlustre<huung.

Allgemeine Kosten Abschreibungen . . . Rüdstellung für Dubiose Gewinn einschl. Vortrag «

RM 0553 963

38 724 2 211 5 609

600 509

_H Bruttoüberschuß Vortrag » « «

600 509

ausgeschieden

600 509

Vorstehende Vilanz wurde in der am 24, Juli 1931 stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung genehmigt.

Aussichtsratsveränderungen:

a) Ausgeschieden: Frau Käte Noerd- linger, Wiesbaden.

b) Neugewählt: Herr Rechtsanwalt Dr. Mar>, Mannheim.

c) Turnusgemäß wiedergewählt: Herr Dr. Curt Röch- ling, Saarbrü>en.

Der Vorstand.

und

1 213 345 Aktiva, RM [5

700 000/— | Kassenbestand , . « ++ 9 908/01

3 603 26 Debitoren e: M20: R E 0 242 617 08

90 000|— | Darlehen . . -ooa 56 21581

17 504/72 Warenvorräte A E66 334 957/02

334 45751 Mobilien E E 41 770 73

67 597 E S «H 1|—

182/05 | Umbaukosten . « « « « « | 105 000/—

1213 345/38 790 469/65

Passiva,

Aktienkapital . . . » 5 180 000|—

j Reservefonds . . « - . + 2 610|—

234 642/80 | Kreditoren . « - . e o 105 102/96

De o 4 o. sp 201 500|—

E 214 441/08

Für Debitorenverluste . . 24 261/70

38 876/16 | Gewinn- und Verlustkonto 2 553/91

273 518/96 790 469/65 105 735/52| Geivinn- und Verlustre<hnung

167 783/44 per 31. Dezember 1930. 273 518/96 Soll, RM |H

v Generalunkosten « « « « } 1306 232/87 Abschreibungen . « - « « 112 939/96 PiaionIiS «a 69 62 553/91

1481 72674

Haben. Geivinnvortrag 1929 ,„, 57 065/48 Warenrohgewinn . « «- } 1 424 661/26

Materialien. «

Abschreibungen » « « - -

Aus Fabrikation, Lizenz

1481 726|74

ischen Staatsanzeiger _1931

[39431] Getreiderentenbank

für Landwirtschaft A.- G. i. Liqu. Die am 1. September 1931 fälligen Zinsscheine unserer Getreiderentenbriefe, Neihen 4—6, werden zum Kurse von NM 10,06 für den Zentner eingelöst.

[40204].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

5 Aktiva.

Kassa und Postsche> E as S . Sche> und Wechsel , Dee = s 6 as

6+ G

Rohstoffe G S m. Fertigwaren . » Fabrikeinri<htungsmobilien E a S d S Vortrag 1930 .. Avaldebitor 6600,—

Passiva. Aktienkapital , . Kreditoren . «o 0 Rückstellung « « « - Avalkreditor 6600,—

441 034/55

RM |H 3189/93 10 957/01 15 580/06 54 688/38 100 577/12 10 587/75 96 900! 130 000!|— 18 554/30

250 000|— 188 034'55 3 000!—

441 034/55

Gewinn- und Verlustkonto.

Vortrag 1920. „.> 5 Verwaltungskosten, Betriebsunkosten °

.- .

E e E a Steuern u. soziale Abgaben

Niels ea e «a

RM |Z 86 922/99 130 641 73 121 967/24 148 228 80 24 610 33 15 40345 40 517 86

9 300|—

570 592/40

und anderem . « « Brad «eo E e

552 038 10

18 554/30

570 592 40

Stahlbetonmasten-Fabvrit Tumag Aktiengesellshaft, München.

[40383]. Bremer Woll-Wäscherei in Liquidation, Bremen, Bilanz per 31. Dezember 1929.

Attiva.

Areal- und Gebäudekonto: Vortrag « «

MOIDIETU N + e o S E Masc(inetnkonto! Vortra: «o #5 ROTATON O: De S aa E S Körperschaftssteuerkonto: Vorauszahlung Debitoren (Kontokorrentkonto); Bank . «

U E - + > a s

aiv a, Aktienkapitalkonto: Saldo M v @ Hypothekenanleihekonto: Vortrag » « » Dividendenkonto: Vortrag « « « . - - Genußscheinkonto: Vortrag „5 Kreditoren (Kontokorrentkonto): Saldo

Me S.

9 his

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 31. 1 Be L. eq

158 429,09 . 88 429,09

. * L C G S G D R: Mb E D . . par O. Ge 1] I . m 1

ad 0. #6

- 213 002,01 . 64 966,08

928

0. 0 e... Q S S S-W E S S

. E

-

-

RM.

70 000|— Ei

200/83 289195

14 01778

307 968/09 392 477/65

391 068|-—

150|—

73965

392 477/65

Bremen, den 10, Februar 1930.

Bremer Woll-Wäscherei in Liquidation. J. Frerichs. D

[40382]. Vremer Woll-Wäscherei in Liquidation, Vremen. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Soll. Gewinn- u. Verlustre<hnung þp. 31. Dezember 1929. Haben.

4 RM [H RM |Z Une 5 s ae o 6 13 939/661 Zinsenkonio . « 1 877/66 O «L S pa 377/60} Liquidationsfonto . 40 283/15 Krankenkassenkonto . . 27/36} Gewinn- und Ver- Fnvalidenversicherungskonto 05/70} lustkonto:

| Lagermietekonto „e. 715 —} Verlust per 1929 Abgabenkonto (Steuern). « « 2 536/02 307 938,09 M E ; 24/46 243 002,01 Abschreibungen: Zerlust per 1928 | 64 966/0 Areal- 1. Gebäudekto, 88 429,09 Verlust per 1928 E Y Utensilienkonto , « 1,— Riemenkonto ..._ 1,— |__88 431/09 107 126/89 107 126/89

: Aktiva. RM [H Areal- und Gebäudekonto; Vortrag « «+- oe. » 70 000,—

Abschreibung « « « o. - 6.0.00 6 9 G E 7 300,— 62 700|— Kassakonto: Bestand +0 +4 0 4 D D_9 S0 0_U P 86/08 Körperschastssteuerkonto: Vorauszahlung - «ees 1 039/95 Debitoren (Kontckorrentkonto). . . „eo ooooooo 15 136/48 Gewinn- und Verlustkonto; Vortrag 31. 12. 1929 « « 307 968,09

Verlust in 1930 „- « « e 5527,05 313 495/14 2 457/65 : i : Passiva, Aktienkapitalkonto: GSaO «a n 6-006 391 068|— O E Vorirag« « o 2 o o o eo eo 160|— ividendenkonto; Vortrag. «o oooooooo aao 739/65 Genußscheinkonto: Vortrag « «ooooooo ero 500|— : 392 457|65 Soll. Gewinn- u. Verlustre<hnung þp. 31. Dezember 1930. Haben. RM |5Ñ RM [5 Unkostenkonto . . . . . « « | 1952/93 Pinsentonto A S 415/07 Abgabenkonto (Steuern) « « | 1332/43} Liquidationskonto . . . . } 4644/24 Abschreibungen. Gewinn- und Verlustkonto: Areal- u, Gebäudekonto per 1930 . , . 313 495,14 7 300,— per 1929 . . , 307 968,09 | 5 527/05 Maschinenkonto . 1,— |} 7301|— Sl 10 586/36 10 586/36 Bremen, den 31. März 1931. : Bremer Woll-Wäscherei in Liquidation, J. Frerichs, ET S8 T 2ER D R

i F Ss

S Sai ta D d Pir

nitt d! di

n dts Man

R lb dh s

Ei: R A E