1931 / 182 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wes T M N t, 2.

B e il

a E at O

H I AAE T G I E A,

[37749]. Oberrheinishe Tonwerk- und Baubedarf- Aktiengesellschaft, Heppenheim a. d. Bergstraße. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. RM [5 Gab. - » «0° 131 617/60 5 000'—

Abschreibung « + « - . | m9 126 61760 |

Gebäude . . « 189 560,—

Abschreibung 6 220,— 183 340|— Maschinen und Jnventar | 185 128,— |

Abschreibung 33 228,— 151 900|—

E v6 d“ 5 687/20

2 725/19

Kassenbestand . « | 2 003/26

Postscheckguthaben .

Bankguthaben « « o. 7 568/84 Wechselbestand « « « - - 26 387/91 EBIIOTEN ¿ 6 o 0008 48 477/49 Warenbestand an:

Waren. « « 87 667,—

Kohlen. . « 1 080,

Betriebsmat. 1 000,— 89 TAT L Verlust 1930 . « . o 9 81 447/06

725 901/55

Passiva. Altieulamtal ¡ « «ee 583 000,— Reservesonds ¿ . - 15 184/35

760/32

9 955/33 115 894/65 146 90

Nicht erhobene Dividende Akzeptverpflichtungen

E S Gewinnvortrag aus 1929.

| 725 901 155 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll, RM |5, Handlungsunkostenkonto . 69 012/68 Steuern . [4 27 210|— Versicherungen . « « - 4 235/60 Abschreibungen . + + - - 44 448

Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag aus 1929 146/90

Haben. Geijvinnvortrag aus 1929, Bruttogewinn 1930 , # Beclu T0 e 04

146/90 63 459/22 81 44706

145 053/18 Bei der Neuwahl des Ausfsichtsrates wurden die seitherigen Aufsichtsratsmit- glieder wiedergewählt. Heppenheim a. d. B., 21, Juli 1931, Der Vorstand. Aug, Strauch. Dr. Wirß.

[41544]. A.#G. Frankonia, Tauberbischofsheim, Verlag des Tauber- und Frankenboten. Abschlusßrechuung auf 31. Dezember 193909.

Attiva. RM | Jmmobilienkonto « « « « 51 327/54 Mobilienkonto « « . «5° 45 258/70 Autokonto . . C 587/10 Debitorenkonto - » « «o « 18 295/67 Naatonlo «T4 1 820/87 Postscheckkonto « « « « + 1 223/07 O e a6 9 235/65 Effektenkonto . + « « « 2 320 |—

Frankoniabeteiligungskonto 7 500|— Warenbestand « « « « - 11 500|—

149 068/60

Passiva.

Aktienkapitalkonto 109 000|—

Reservefondskonto « « « 11 000|— Aufwertungskonto « e « 12 000|— Kreditorenkonto. « « + 9 506/26 Dividendenkonto T « « « 702|— Dividendenkonto IT . « « 1 258/94 Reingewinn « « - o o 5 601/40 149 068/60 Gewitin- und Verlustrechunung auf 31. Dezember 1930.

Soll. RM Unkostenkonto « s ..o « 116 655/22 Materialienkonto « « « « 28 852/89 Volksbüro «A E O 6 2 400|— Dubiosenkonto « o o. 1 350|—

Abschreibungen: Frankoniabeteiligungskto. 1 500|— Jmmobilienkonto « « « 518/46 Mobilienkonto . « o « e 6 171/63 Autokonto «eo... 2 000|— Reingewinn « - o o. 5 601/40 165 049/60

Haben.

Gewinnvortrag . e « 96/33 Zeitungskonto « «o 94 028/41 Anzeigenkonto « + 52 161/42 Drudsachenkonto « « « 17 078/62 E a R 943/88 Kleinverkauf . « « 416/56 Zinsenkonto . « - « 324/38 165 049/60

Jn der am 15. Juni 1931 abgehaltenen Generalversammlung wurde die Abschluß-, Getwvinn- und Verlustrechnung genehmigt, der Vorstand und Aufsichtsrat entlastet und die Dividende für das Geschäftsjahr 1930 auf 5 Prozent festgeseßt. Die Kapitalertragsteuer kommt in Abzug. Die Auszahlung der Dividende erfolgt durch die Geschäftsstelle des „Tauber- und Frankenboten“.

Die Herren Pfarrer Rothermel in Königheim und Landwirt Georg Weber in Vilchband wurden als Ersaßmänner für den Aufsichtsrat gewählt.

Tauberbischofsheim, den 17.6.1931,

Der Vorstand. Josef Schmitt. Josef Kiefer.

145 053/18

Erste Anzeigeubeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 182 vom 7, August 1931.

[41879]. „Consulta“ Treuhand- Atktiengesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. Mobilien 61,30 Abschreibung . 60,30 Bankguthaben Sonstige Debitoren . . « Vortrag auf neue Rech- E 6e ao

Passiva.

Altienlavilal - + +2 o 6

RM | D

1|— 4 509|— 95 005|—

j

485| ai 100 000|—

100 000|—

100 000|—

Gewinun- und Verlustre am 31. Dezember 1930.

nung

[41863].

Soll, Handlungsunkosten « « Steuern

E e

Haben,

Einnahmen . . . « E e 46064

Berlin, im Juni 1931,

[35696].

Abschreibung. auf Mobilien

Vortrag auf neue Rechnung |

RM [N 18 741M 1 240|— 60/30 20 042/20

485 20 042

„Consulta“ Treuhand- Aktiengesellschaft. Krüger, Tippel. C S A: N A S I I C S

Bilanz per 31. Dezember 1930.

15 000|— 4 557/20

S||

Aktiva. E 6 s T Gebäude und Einrichtung: Stand am 1, 1, 1930 722 209,95 Zugang 1930 1122,80

Abschreibung. 831 446,40

A ae Zugang 1930

. 218 954,05 740,40

Abschreibung. Kasse Verlust . . . . . .

E D E: S D

Passiva. Eigenes Kapital. « « Aktienkapital. « »«« Bypothelen . « + o Darlehne 048 Reservefonds: Stand am

1, 1, 1930 . 92669,66

Zugang durch Verzicht auf Darlehnsforde- rungen von.

Abschr. 1930: Gebäude u, Ein- richtung 31 446,40 Jnven- tar 14 960,70 Zweisfelh. Forde- run- gen 25 147,98 Nt. c C C tg l P DULVUa S Ee

Rudolf Franz.

723 332,75

Jnventar: Stand am 1. 1. |

219 694,45 14 960,70

20 000,— 112 669,66

RM

691 8863!

204 733

22 022

948 378/71

54 500 |— 170 600|— 542 082/42

21 500|—

41 114/58 35 89573 80 780/98

1 905|—

948 378 71

Glauchau, den 20. Juni 1931. Hotel=Aktiengesellshaft Glauchau. Der VorstanD.

Otto Spiller. Ernst Seifert. Verlust- und Gewinnrechnung

per 31. Dezember 1930. *

Q

S 2 344/93 27 381/65

7 95

Rudolf Franz.

Gesellschaft

Dr. Flemming, Au

Ld

D E E L E E H I A E E G O A A T T a T E S E R E A E E E S E E E E S

Verlust. RM Verlustvortrag 1929 .. . . | 6 002/44 Hypotheken- u. Darlehnszinsen

44 899,50 Bankkreditzinsen . 7976,04 152 875/54 Oen 4 6 o 616 . | 7322/42 Unterhaltung des Grund- stückes, Gebäude, Einrich- tung und Jnventar. . « 6 381/08 72 581/48

Gewinn.

Pacht und Miete «« « « 23 703|— Freiwillige Leistungen

Aktionäre: 1, Zinsnachlaß der Bank

auf Hypothek und Kredit-

E 7 993/50 2. Zinszuschüsse einiger Aktio-

E 15 962/50 3, Beitrag einiger Aktionäre

zur Heizkesselerneuerung « | 2 800|— Aus Aktien (Spißenbetrag) . 100|— E e 0 a ha 22 022/48

72 581/48

Glauchau, den 20. Funi 1931,

Hotel- Aktiengesellschaft Glauchau. Der VorstanD.

Otto Spiller. Ernst Seifert.

Von der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie dem Veérmögens- bestand und dem die Verhältnisse der entwickelnden Bericht hat der Aufsichtsrat Kenntnis genommen und sie in allen Teilen gebilligt.

fichtsratsvorsigender.

T T E E C I I S E T E E E s E I S S T T TETI „E

Bekanntmachung. Stand der Teilungsmasse am 30. Juni 19531 nach Abzug des Verwaltungskosten

beitrags und nachdem auf die anteils berechtigten Pfandbriefe bereits 18%, in 41/4, % igen Liquidationspfandbriesen und

2%, in bar zur Ausschüttung gelangt sind. L, Feststehende Aufiwertungs GM ansprüche : a) Erststellige Hypotheken b) Nachrangige Hypotheken, teils vollwertig, teils zweifelhaften Wertes, teils wertlos . . . . 267266,07 c) Persönliche, größtenteils

45556, 04

wertlose Forderungen ohne - dingliche Sicher- E a4 4 288 338,25

601 160,36 TT. Noch unerledigte Aufwer- tungsansprüche :

a) Bei welchen hypotheka rische Sicherheit zu er- warten ist (Saargebiet)

b) Ohne dingliche Sicher- heit einschließlih Gold-

20610,86

mark 2132,46 (Saar- gebiet), größtenteils E 111 942,88

733714,10 ITT. Fällige fast wertlose Zins-

Forberunden .- „- « »- » « 62411,43 IV. Eingesteigertes Grundstü: Bargezahlte Beträge ein- schließlich des festgestellten Aufwertungsanspruchs 34657,05 V. Anlage der Teilungsmasse : Vankguthaben . - + « « 171 520,95 1002 303,53

Goldmarkbetrag der teilnahmeberechtigten Pfandbri-fe . . . GM 131684 600,— Würzbu-g, den 4. August 1931, Bayerische Vodencredit- Anstalt.

G Did E A I A E Es S I R

[39919].

Hirschberger Eisenhandel, Aftien- gescllschaft, Hirshberg i. Rsgb.

Bilanz auf den 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |H Kasse und Postscheck . 1 248/35 E a G60 . 101 629/21

M COINTONIO «e e 6 3 875/97

Motorfahrzeuge . - - « 1 750 Einrichtungskonto . « - « x 130/— Grundstückskonto « « « » 83 470|—

E ( » so p 80 92211 Verlust aus 1929 und 1930 35 884/89

Summa 315 910/53

Pafßsiva.,

Aktienkavital « - + e 0 # 100 000/— E. 4 158 aao Hypotheken " VA E e S 56 )— E 1 000/— Reservefonds . « - - o. 750 |—

Summa | 315 910/53

Gewinn- und Verlustrechnung auf den 31. Dezember 1930.

Ausgabe. RM |5 Handlungsun?osten » « « « » [42 356/99 Sie «eee o «T 042000 Abschreibungen « « - . « è 3 499/19

Summa | 48 982/84

Einnahme, Bruttogewinn . « » « e « « 141 589/76 Verlust... + + e + | 7393/08

Summa | 48 982/84

I T S T G E C [41865].

Süddeutsche VBodencreditbank. Bekanntmachung gem. Art. 60 der Durchführungsverordnung zum Aufwertungsgeset.

Bestand der Teilungsmasse für unsere Pfandbriefe am 30. Juni 1931 nach drei bereits erfolgten Ausschüttungen von zusammen 214% in 415 %igen Liqui- dationspfandbriefen und RM 0,70 in bar auf unsere Pfandbriefe alter Währung:

A. Aftiva. I, Feststehende Aufwertungsansprüche: 1, Fm Grundbuch eingetragene Hypo- i GM 2463126,03 2. Persönliche Forde- rungen, deren Ein- bringlichkeit durch- aus in Frage steht 8339 172,43 IL. Rückständige Zins- forderungen . . . y 48 264,71 IITL. Verzinslich angelegte Barmasse . _. RM 1088765,38 IV. Bestand an Wert- papieren: 415% ige eigene Li- quidationspfand- briese und Zerti- fikfate aus Hypo- thekenrüdckzahlungen

nom. GM 31010 GM 831010,— Eigene Anteilscheine nom. PM 180800 1084,80 GM 3971 423,35 Abzüglich Vorschußlei- stung der Bank gele- gentlich der 3, Teilaus- IOHURO o «o o e » 1368000,— GM 2603423,35

B. Passiva.

Goldmarkbetrag der teilnahmeberechtigten

Pfandbriefe . . . GM 447008095,—

Vorstehende Ausstellung enthält sämt- liche Ansprüche der Teilungsmasse, auch soweit sie sich späterhin als nur teilweise einbringlich oder selbst wertlos erweisen sollten.

München, den 6. August 1931, Die Direktion.

I

Ercelsior Lebensversiherung s- Afktiengesellshaf#t, Berlin. Gewinn- und Verlustrechunung für den 31. Dezember 1930.

Prämien für Kapit sicherungen auf den Todes-

Nebenleistungen der sicherungsnehmer . « « Kapitalerträge Ó Geivinn aus Kapitalanlagen Vergütungen der Rückver-

zurückgestellt Vergütungen für in Rück- übernommene Versicherungen « « « «

Rückversicherungsprät für Kapitalversiherungen auf den Todesfall . .

Verwaltungskosten: Abschlußkosten(erstmalige

Verwwaltungs-

Steuern und

Einnahme. Ueberträge aus dem Vor-

a) selbst abgeschlossene b) in Rüdckdeckung

Sonstige Einnahmen

Ausgaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der

zurückgestellt Zahlungen für Versiche- rungsverpflihtungen im Geschäftsjahr für Kapital- versicherungen auf den

S-M

RM

A 243 999 alver-

über- L S 46 268 Ner-

564 448 43 446

1 732 439

46 373|( 7 581/5

nien

S 0) 176 843 öffentliche Abschreibungen « « + Prämienreserven am

des Geschäftsjahres . . Prämienüberträge a. Schluß

des Geschäftsjahres « « Sonstige Ausgaben « « - Me e e085

Schluß : 564 200

22 063

j

762 629/77 7| Kohlen-Verkauf-Gesellshaft mit be- 6 358/32

48 849 16 438/-

71/55

5 000|—

56 829/97 11 609/7

507 6025

286 399/06

10 205/95 18 176/45

7 T56:

11 726

1732 439

66

17, August 11 Uhr, im Geschäftélokal Schwabacher Straße 43, Fürth, {stattfindenden ordent: Generalversammlung Tagesordnung : Vorlage der

fassung hierüber.

fich bei dem

Berlin- Dahlem, Boetticherstraße 9a, den 24. Suli 1931. Ernst Horch.

m. b

Lose Vertriebs Gesellschaft m, b, §H.,

10. M

.

2.

Nürnberg. Die Gesellschafter werden zu der am 1931, vormittags

Ge|chäftsberichte, nebst Gewinn- und Verlust- fonti für 1921—1930 sowie Beschluß- Antrag auf Ge-

und Entlastung wegen

spät einberufener Generalversammlungen,

3, Entlastung des Geschäftsführers. Nürnberg, den 3. August 1931. Der Geschäftsführer: Bauer.

Die Firma M. Klestoot G. m. b. S. in Bernburg, Saale, ist durch Be- {luß der Gesellshaftecversammlung vom 27. Juni 1931 aufgelöst. ( sind die Kaufleute Albert Richter und Franz Bertram, beide in Bernburg, Saale. Die Gläubiger wollen sich melden.

Liquidatoren

Hollerbaum & Schmidt G. m. b. H. Die Gesellshaft ist in Liquidation ge- treten. Anmeldungen find zu richten an den Liquidator Bruno Benisch, Berlin N 65, Reinickendorfer Str. 98.

Die Firma Brandt « Co. G.m.b.H., Königsberg, Pr., Kneiph. Langgasse 26, ist auf Grund eines Beschlusses der Ge- sellshafterversammlung vom 4. Juli 1931 aufgelöst. Die Auflösung ist am 15. 7. in das Handelsregister eingetragen worden. Fch fordere die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei der Firma an-

Der Liquidator: Paul Stengel.

]

Beschluß der Gesellschafterver- x vom 31, Dezember 1930 find wir in Liquidation getreten. Der mann Domenico Dolza ist zum Liquidator Die Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Forderungen einzureichen.

Hamburg, den 29. Juli 1931, Deutsches Generalverkaufskontor für den Export der Commerciale Ftaliana Seta Artificiale (C.J.S.A.) Roma, Gesellschaft mit beschränkter Haftpflicht, Samburg.

Der Kauf-

Die „Gemba" Baugesellschaft m. b. H. zu Berlin ist aufgelöst. Gläubiger wollen unterzeichneten Liquidator

einge-

[39900] Bekanntmachung. _

Die Automobil-Reparatur-Werkstättens Gejellswait mit be){ränfter Haflung in Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaît werden aufgefordert, ih bei ihr zu melden.

Berlin, den 28. Juli 1931.

Die Liquidatoren der Automobil - Neparatur - Werkstätten Gesellschaft mit beschränkter Saftung

in Liquidatiou: Artur Ber. Erich Bräuer.

[39622

schränkter Haftung in Liquidation.

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 12./22. Juni 1931 i} die Gesellschaft auf- aelóöst worden und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellshaft werden nah § 65 Abs. 2 des Geseßes betreffend die Gesellshaften mit beschränkter Haftung aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Wiesbaden, den 28. Juli 1931. Kohlen-Verkauf-Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung in Liquidation. Der Liquidator: Kreche l.

[28769] Unsere Gesellshafterversammlung hat beschlossen, das Stammkapital um Mark 10 000,— auf .4 20 000,— herunter- zusezen. Nicht zustimmende Gläubiger werden aufgefordert, sich bei uns zu melden. Ueberwachungsdienst für Handel

& JFndustrie Ernst Engelbrecht

G. m. b. H. Ernst Engelbrecht,

Berlin W 9, Potsdamer Strafe 12 I.

[41415]

Unsere Gesellshaft ist aufgelöst. Ich fordere die Gläubiger der Gesell|chaft hierdurch auf, Forderungen bei mir an- zumelden. Berlin, den 1. August 193

Grundstücks - G. m. b. S,,

Babelsbergerstr. 13. AwGmedjan Ibrahim, Liquidator,

Darmstädter Str. 3.

w 11. Genossen- ._ schaîten.

[41096] Bekanntmachung.

Unterzeihneter Aufsichtsrat beruft eine Generalversammlung für den 15. August, 17 Uhr, im Büro Pfälzer Straße 48 ein. Zweck: Neuwahl des Vorstands. E

Köln, den 1. August 1931.

Deutsche Mobiliar-Spar- und

Darlehuskasse e. G. m. b. H.

Der Auffichtsrat. Nunte. Glinz. Kruse.

[41481] Drucekercigenossenschaft e. G. m. b. §., Stuttgart, Geisstr. 4.

Am Samstag, den 22. August 1931, abends 6 Uhr (18 Uhr), im Saalbau des „Englischen Gartens“, Ludwigsburger Straße 20, außerordentliche General- versammlung. Tagesordnung : Liqui dation der Druckereigenossen|haft. Anträge sind bis spätestens 15. August 1931 beim Vorstand einzureichen.

Stuttgart, den 4. August 1931.

Für den Aufsichtsrat : Jof. Shlaffer. Ludw. Walter. Der Vorstand:

Nob. Fischer. Gust. Köhler.

13. Bankausweise.

[41850]

Stand der Badischen Bank

vom 31. Fuli 1931. Aktiva. NM

Dobel E A 8 123 609,40 Deckungsfähige Devisen . 851 305,-—

Sonstige Wechsel u. Schecks 19 122 037,46

Deutiche Scheidemünzen . 42 426,50 Noten anderer Banken . 4659 875,— Lombardforderungen. .. 1483 340,— Wertpapiere ... . 12 070 321,99 Sonstige Aktiva . . .. 18 433 083,09 Passiva. Wrundlapital «e 6 8 300 000,-— Nüdlagen . . « . + . « 3 300 000,-— Betrag d. umlaufdn. Noten 24 248 050,— Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten . . . 16 352 234,94 An eine Kündigungsfrist ebundene Verbindlich- s L e . 10 655 082,09 Sonstige Passiva... 1930 631,41

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zablbaren Wechseln: Neichs- mark 363 557,55. :

Badische Bank.

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[42066] : Der Beamtenfürsorge-Verein der Deutschen Bank a. G. zu Berlin ist in Liquidation getreten. Demgemäß werden die Gläubiger aufgefordert, \ih zu melden. Berlin, den 27, Juli 1931.

Die Liquidatoren; Dessau. Wille.

S S

Ir. 182.

Erste Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Freitag, den 7. August

1931

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs- preis vierteljährlich 4,05 ÆK. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auh die Geschäftsftelle SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlich des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünsgespaltenen Petitzeile 1,10 ÆK. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

nhaltsübersicht,

O s

Genossens

D 5 n £0

00 I .

. Verschiedenes.

Das lôregister, üterrechtsregister, Vereinsregister, chaftsregister, Musterregister, Urheberrehtseintragsrolle, Konkurse und Vergleichs\achen,

1. Handelsregister.

Ailenstein,

tragen: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Allenstein, 27, Fuli 1931.

[41262] Handelsregistereintragung vom 17. Fuli 1931 unter A Nr. 494 die Firma Leo Friesem, Altena (Westf.), und als deren Inhaber der Kaufmann Leo Friesem,

Altena, Westf.

daselbst, Amtsgericht Altena (Westf.).

Annaberg, Erzgeb. [41263]

Auf Blatt 1799 des hiesigen Handels- registers ist die Firma Adler & Co., Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Buchholz, eingetragen worden, Gegen= stand des Unternehmens ist die Her-

stellung und der Vertrieb von Kar- tonnagen, Holzwaren und anderen Waren, die Beteiligung an anderen

Unternehmungen oder deren Pachtung sowie ferner der Erwerb und die Ver- wertung von Shußrechten. Das Stamms- kapiial beträgt dreißigtausend Reichs- mark, Der Gesellshastsvertrag ist am 21. Fuli 1931 abgeschlossen worden. Zum Geschäftssührer ist der Diplom- ingenieur Dr. jur, Otto Heinrich Wolff in Buchholz bestellt. Prokura ist erteilt dem Kaufmann Siegfried Arndt Adler in Buchholz. Feder Geschäftsführer und jeder Prokurist ist berechtigt, die Gesell- schaft allein zu vertreten.

Amtsgericht Annaberg, 3. August 1931.

Bautzen. [41264]

Jn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden auf Blatt 609, betr. die Firma Richard Paul in Briuben: Der Elektrotechniker Emil Richard Paul in Baubven ist ausgeschieden. Ge- sellshafter sind: a) Alwine Lina verw. Paul geb. Räte, b) Lina Lisbeth ver- chel. Reichel geb. Paul und c) die Ge- \chäft3gehilfin Johanna Elsa Paul, jämtlich in Baußen. Die Gesellschaft ist am 5. April 1931 errichtet worden. Amtsgericht Bauten, den 29, Fuli 1931.

Beckum. [41265] Handelsregistereintragung 'oom 31. Fuli 1931 zu Abt. B Nr. 21 zur Firma „Elek- trizitatswerk Wadersloh, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Wadersloh: Durch Gesellshafterversammlungs- beschluß vcm 23. Funi 1931 ist die Ge- sellshaft aufgelöst. Der Gutsbesißer Heinrich Denkhoff in Wadersloh ist zum Liquidator bestellt worden. Beckum, den 31. Fuli 1931. Das Amtsgericht.

Berlin. [39652]

Jn das Handelsregister Abt. A ist am 25. Fuli 1931 eingetragen worden: Bei Nr. 70717 Karl Meier «& Co.: Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan jeder Gesellschafter einzeln er- mächtigt. Nx. 72718 Gebr. Misch: Der ion agen Karl Misch ist aus der Gesellschast ausgeschieden. Gleichzeitig ist seine Witwe Pauline Misch geb. Kossowska, Berlin-Hermsdorf, in die Gejellshaft als persönlih haftende Ge- sellshafterin eingetreten. Gelöscht: Nr. 40 454 Treuherz « Sohn, r. 43 003 Adolf Levy und Nr. 73 883 Otto Lahmann.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 91.

Berlin. . [41266]

Jn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 46109. Da- jou’'s Unterhaltungsstätten - Be- triebs8-Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb von Gast- und Unterhaltungsstätten in Berlin. Stammkapital: 20000 RM. Geschäfts- führer: Kaufmann Henri Dajou in Berlin, Syndikus Friy Landes in Berlin-Char- lottenburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 27. Juli 1931 abge\hlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Ge- sellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durh einen Geschäftsführer in Gemein- haft mit einem Prokuristen vertreten. Der Geschäftsführer Dajou is allein ver- tretungsberechiigt. Die Gesellschaft ist auf die Dauer von 5 Jahren geschlossen. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- licht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deut- hen Reichsanzeiger. Bei Nr. 11 940 e-Vaus Wiking“ Grundstücksver-

wertungsgesellschaft mit beshränk-

] [41261]

Fn unjer Handelsregister A ist unter Nr. 650 bei der Fa. Przysusker & Co. in Allenstein am 27. Juli 1931 einge-

Dernburg, 2.

ter Haftung: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Liquidator is der bisherige Ge- schäftsführer. Bei Nr. 35 272 Ber- liner Flughafen-Gesellschaft mit beshräunfter Haftung: Das Stamm- kapital ist um 150 000 RM auf 5 835 000 Reichsmark erhöht, Laut Beschluß vom 26. Juni 1931 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglich des § 4 (Stammkapital) abge- ändert. Bei Nr. 43711 Erren- Motoren-Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung, Spezial-Versuhsan- stalt: Dem Wendt von Rosenberg- Gruszezynski in Berlin-Wittenau ist Einzel- prokura erteilt. Bei Nr. 44 384 Ha- foma Textil-Handels- und Kom- missionsgesellshaft mit beschränk- ter Haftung: Fräulein Agnes Loewi ist nicht mehr Geschäftsführer. Frau Olga Lesser geb. Mohrmann in Berlin-Zehlen- dorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 46 003 Deha-Metallwaren- fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer. Berlin, den 30. Juli 1931. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 92,

Berlin. . [41572]

In das Handelsregister Abteilung B des unterzeichneten Gerichts ist am 31. Juli 1931 folgendes eingetragen: Nr. 46 111. Akzept- und Garantie-Bank Aktien- gesellshaf}t, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Gewährung von Kre- diten nur an Banken, Bankiers und Kreditinstitute aller Art, insbesondere durch Gewährung ihres Akzeptes und durch Diskontierung von Wechseln jeder Art. Gegenstand des Unternehmens sind nicht die Annahme von Depositen sowie Börsen- und Effektengeschäfte, es sei denn, daß es sich um die Annahme und Ver- wertung von Sicherheiten handelt, die im Zusammenhang mit der Kreditgewäh- rung gestellt worden sind. Die Errichtung von Zweigniederlassungen is ausge- chlossen. Grundkapital: 200 000 000 RM. Aktiengefsellshaft. Der Gesellschaftsver- trag ist am 28. Juli 1931 festgestellt. Es wird die Gesellschaft durch zwei Vor- stand3mitglieder gemeinschaftlich oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemein- schaft mit einem Prokuristen vertreten. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: a) Julian Leick, Bankdirektor, Berlin, b) Hubertus von Heydebrand, Kaufmann, Berlin. Als nicht eingetragen wird noh veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Berlin W 8, Französische Str. 55/6. Das Grundkapital zerfällt in 20 000 Namensaktien zu je 10 000 RM, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Perjonen und wird vom Aufsichtsrat be- stellt, Die Berufung der Generalver- jammlung und die sonstigen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Grün- der, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Das Deutsche Reich, 2. Bank für Deutsche Jndustrieobligationen, 3. Ber- liner Handel3-Gesellshaft, 4. Commerz- und Privat-Bank A.-G., 5. Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, 6. Deutsche Golddiskontbank, 7, Deutshe Renten- bank-Kreditanstalt (Landwirtschaftliche Zentralbank). 8. Deutsche Verkehrskredit- bank A.-G., 9. Dresdner Bank, 10. Men- delssohn & Co., 11. Preußische Staats-

bank (Seehandlung), 12. Reichs-Kredit- Gesellschast A.-G., zu 4. in Hamburg, zu 9 in Dresden, die übrigen mit Siß in Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilder::

1. Reich3minister a. D. Dr. Bernhard Bankdirektor Siegfried Bieber, 3. Bankdirektor Wilhelm Boebkes,

4. Bankdirektor Carl Ehrhardt, 5. Kom- merzienrat Dr. Theodor Frank, 6. Ge- heimer Legationsrat Dr. Walter Frisch, 7. Staatsfinanzrat Franz Köbner, 8. Gene- ralkonsul Dr. Paul Kempner, 9. Bank- direktor Moriß Lipp, dirigent Geheimer Regierungsrat Artur Norden, 11. Ministerialdirektor Dr. Wolf- gang Reichardt, 12. Bankdirektor Friedrich Reinhart. Die mit der Anmeldung ein- gereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der Jndustrie- und Handelskammer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungs- bericht der Reviforen auch bei der Jn- dustrie- und Handelskammer aetczen

10, Ministerial-

werden. Nr. 23808 Chemische Fabrik Eidelstedt vorm. FJFohs. Dswaldowski Aktiengesellschaft :

Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Nr. 33397 Aktien-

gesellschaft für

wirtschaftliche

Unternehmungen Nobis :

Auert sowie der bestellt gewesene, aber nicht eingetragene Kaufmann Ernst Rettig sind nicht mehr Vorstand. Arnold Atlasz, Kaufmann, Berlin, ist zum Vorstand be- stellt. Nr. 45 867 Deutsche Bau- revision RNevisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft für die Bauwirt- schaft : Prokuristen: Werner Grimm in Berlin, Johannes Ruser in Berlin-Frie- denau. Jeder vertritt gemeinschaftlich mit einem Vorstandsmitglied. Dr. Heinrich Wollert, Kaufmann, Berlin-Lichterfelde, ist zum stellvertretenden Vorstandsmit- glied bestellt. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89a,

Berlin. . [41578] Jn unser Handelsregister B ist heute ein- getragen worden: Nr. 46 110, Chromo- ersat;karton-Verband Gesellschaft mit beschränfkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Schaffung und Durchführung von Einrichtungen und Maßnahmen, die den Zweck haben, die Chromoersaßkarton- fabrikation in jeder Weise zu fördern und ihre Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Stammkapital: 341 200 RM. Geschäfts- führer: Kaufmann Dr. Freiherr Raiß von Frenyß in Berlin-Charlottenburg, Kaufmann Arno Levy in Berlin-Char- lottenburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. Juni 1931 abgeschlossen und am 1. Juli 1931 abgeändert. Sind mehrere Geschäfts- sührer bestellt, so wird die Gesellschaft durh zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Gesell- schaftsvertrag läuft bis zum 31. Dezember 1932, verlängert sih aber jeweils um 2 Jahre, falls nicht ein Gesellschafter zum Ende des Geschäftsjahres kündigt. Als a eingetragen wird veröffentlicht: Oessentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger und den Preußischen Staat3anzeiger. Bei Nr. 13670 S. Herz Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung: Die Gesellschaft ist auf- gelöst, Liquidator ist der Kaufmann und Konkursverwalter Heinrih Pufleb in Berlin. Bei Nr. 24280 Gebhardt & Christianus Hoch- und Tiefvau Gesellschaft mit beshränkter Haf=- tung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer. Bei Nr. 38419 Berliner Laternen-Fabrikation TLLLAEE mit beshränkter Haftung: ih Müller ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 40 284 Eloden Müller u. Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung Radio-Elektro-Fabrik: Karl Johannes Müller ist nicht mehr Liqui- dator. Bücherrevisor Max Bretschneider in Berlin ist zum Liquidator bestellt. Bei Nr. 43 384 „Vauterrain“ Gesell- schaft mit beshränkter Haftung: Hans von Frankenberg und Ludwigsdorf und Walther Daffis sind nicht mehr Ge- schäftsführer. Kaufmann Werner Wester- holt in Berlin-Charlottenburg, Ober- ingenieur Georg Theuerkauf in Berlin- Pankow sind zu Geschäftsführern bestellt. Bei Nr. 45 383 Garcia, Stichaner Lda. Gesellschaft mit beshränkter aftung: Die Prokura des Otto Sti- aner ist erloschen. Bei Nr. 34772 Holzverwertung Brandenburg Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung : Die Firma ist erloschen. Berlin, den 31. Juli 1931. Amt3gericht Berlitt-Mitte. Abt. 92.

Bocholt. [41267]

Am 1. 8. 1931 bei der Firma Pieron Handels3gesellshaft in Bocholt (H.-R. A 422): Kommanditgesellshaft: Ein Kommanditist. Pr. Amtsgericht Bocholt.

Bremen. [41268] (Nr. 61.) Fn das Handelsregister ist eingetragen worden: Am 29. Fuli 1931,

Controll - Co. mit beschränkter Haftung Zweigniederlassung Bre- men, Bremen: An Sylvain Samuel Bernhardt in Berlin ist Prokura erteilt. Wilh. Römermann «& Sohn, Bremen: W. Römermann is} als Ge- sellschafter ausgeschieden. Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Der Kaufmann «Foseph Römermann führt das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Amtsgeriht Bremen.

Breslau. [41269] Die in unserzrx Bekanntmachung vom

Erwin

29. Fanuar 1931 (Nr. 24 dieser Debit aufgeführten Firmen sind nah Ablau

der Widerspruchsfrist von Amts wegen gelösht worden. Breslau, den 14. Juli 1931. Amtsgericht,

Breslau. {41270]

«Fn unser Handelsregister A ist fol- gendes eingetragen worden:

Am 16. Juli 1931.

Nr. 12486. Firma Hedwig Beier, Breslau. Geschäftsinhaberin t|t Fräu- lein Katharina Haertel in Breslau. Katharina Haertel zu Breslau hat das bisher untev der nicht eingetragenen Firma Ls Beier betriebene Ge- [häft von den Erben der bisherigen Fn- haberin Kauffrau worben.

Hedwig Beier er- Am 17, Juli 1931:

Bei Nr. 1292, Firma Recksiegel & Scholy, Komnmanditgesellschaft, Bres- lau: Durh Versäumnisurteil der 14, Zivilkammer des Landgerichts Bres- lau vom 30. Juni 1931 ist die einst- weilige Verfügung vom 2. Fanuar 1931 aufgehoben.

Am 18. Juli 1931.

Nr. 12 487. Firma Vertretung und Vertrieb pharmazeutisher Artikel Dr. Georg Rosenberger, Breslau. Fnhaber ist der Apotheker Dr. phil. Georg Rosenberger, Breslau.

Am 22. Juli 1931.

Bei Nr. 889, Firma Joseph Kober, Breslau: Die Prokura des Dr. Samy Kober und des Josef Königshöfev ist er-

loschen. Am 23. Juli 1931.

Bei Nr. 3334, Firma Albert Härting, Breslau: Die- Prokura des Albert Härting ist erloschen.

Bei Nr. 7258, Firma Hanel, Rüert & Grund, Breslau: Waldemar Rütert ist durch Tod aus der Gesellschaft aus- eschieden, An Stelle des verstorbenen

sellschafters Hans Grund ist die verw. Kaufmann Selma Grund geb. Herfert in Breslau als persönlich haftende Gesellschafterin eingetreten.

Amtsgeriht Breslau,

Breslau. [41271] _JIn unser FOGEIIEEE B Nr. 1474 ist heute bei der „Carl Schirdewan, Aktiengesellschaft“, Breslau, folgendes eingetragen worden: Gemäß dem Be- shlusse der Generalversammlung vom 9, Fuli 1931 ist das Grundkapital um 150 000 RM auf 300 000 RM herab-

geseßt worden. Die Herabseßung ist durhgeführt, Gemäß dem icdlusse der Generalversammlang vom 9, Juli 1931 ist E Abs. 1 dahin abgeändert ivorden: ¡Jede Aktie, gleichviel ob Lit. A oder Lit. B, gewährt eine Stimme in der Generalversammlung, Die Vorzugs- dividende der Vorzugsaktien ist von 6 vH auf 9 erhöht und § Æ Viff. 2 b entsprehend geändert. reslau, den 18, Fulti 1931. Amtsgevicht.

Breslau. {41272] Jn unser Handel3register Abt. B n heute unter Nr. 2530 die „Gesellschast lhr wirtschaftlihe Feuerung mit be- chränkter Haftung“ mit dem Siße in Breslau, Neudorsstr. 86, eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb des Brennstoffspar- apparates „Ofenhölle“ sowie der Ver- trieb und die Uebernahme von Ver- tretungen anderer auf die Wärmetwirt- schaft sih beziehenden Artikel. Stamm- kapital: 30 000 RM. Hte sind: Kaufmann Hermann idel, Jngenieur Robert Cassirer, beide in Breslau, Dex Gesellschaftsvertrag ist am 19. Juni 1931 bzw. 16. Fuli 1931 festgestellt. Jeder Geschäftsführer ver- tritt für sih allein die Gesellschaft, Die Gesellshafter Hermann Nickel und Robert Cassirer haben durch Vertrag vom 12. Dezember 1930/7, März 1931 die Alleinvertretung des Brennstoff- pan „Vfenhölle“ von der irma Ofenhölle Rauchverbrennungs- und Brennstoffsparanlagen-Vertriebs- Beitnidaft mit beshränkter Haftung in Berlin-Charlottenburg für die Pro- vinzen Ober- und Niederschlesien bis 31. Dezember 1938 übertragen erhalten. Die Rechte aus diesem Vertrag bringen le in die Gesellschaft ein. er Wert ieser Nee q für die Gesell- schafter Nickel und Cassirer auf je 10 000 Reichsmark festgeseßt. Oeffentlihe Be- kanntmachungen der Gesellschat exfolgen nur durch den Deutshen Reichsanzeiger,

Breslau, den 18. Fuli 1931.

Amtsgericht.

Breslau. [41273]

Fn unser Handelsregister B Nr. 2157 ist heute bei der „Reitbahn Gabiy=- straße, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“, Breslau, folgendes einge- tragen worden: An Stelle des gb- berufenen Oberstleutnants a. D. Hans Heinrich von Kahlden ist der Major a. D. Werner Hiltrop zu Breslau zum Ge- schäftsführer bestellt.

Breslau, den 20. Juli 1931,

Amtsgericht,

Breslau, [41274] Jn unser Handelsregister-B_ Nr. 2515 ist heute bei der „Wappenhof- und Wil- helmshafen Betriebsgesellshaft m. b. H.“, Breslau, folgendes eingetragen worden: Carl Lehmann ist als Geschäftsführer ausgeschieden und an seiner Stelle der Kaufmann Friß Rinke aus Breslau zum Geschäftsführer bestellt. Breslau, den 20, Juli 1931. Amtsgericht.

Breslau. [41275]

Jn unser Handelsregister Abt. B ist heute unter Nr. 2531 die : Brennstoff- versorgungsgesellshaft mit beshränkter Haftung“ mit dem Siß in Breslau, Museumsplay 6, eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb von Brennstoffen aller Art, besonders an Genossen der Beamten- bank Schlesien eingetragene Genossen- haft mit beshränkter Haftpflicht in Breslau. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführerin ist die Bankbeamtin Fräulein Katharina Gabriel in Breslau. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. April 1931 festgestellt. Js ein Geschäfts=- führer vorhanden, so vertritt dieser die Gesellschaft allein, sind mehrere bestellt, so wird die Gesellshaft durch zwei Ge- ‘häftsführer oder durch einen Geschäfts- führer in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen vertreten.

Breslau, den 20, Juli 1931.

Amtsgericht.

Breslau. [41276]

Jn unser Handelsregister Abt. B Nr. 220 ist heute bei dec „Messow & Waldschmidt Gesellschaft mit beshränkter Haftung“, Breslau, folgendes einge- tragen worden: Die Prokura des Franz Kretschmer ist erloschen.

Breslau, den 23. Juli 1931.

Amtsgericht.

——-—

Breslau. j [41277]

In unser Handelsregister Abt. B Nr. 1239 i} heute bei der „Oertgen & Schulte F A chemish technischer Pro- dukte Gesellshaft mit beschränkter Haf» cung“, Zweîgniederlessung Breslau, folgendes eingetragen worden: Die Pro- kura des Kurt Denecke ist erloschen. Die Bicigniederlassung Breslau i auf- gelöst.

Breslau, den 23. Juli 1931.

Amtsgericht.

Breslau. [41278]

In unser Handelsregister Abt. B Nr. 1797 i} heute bei der S bte MORe Mterwerne, Aktiengesellscha\t“, Breslau, folgendes eingetragen worden:

Durh Beschluß der Generalversamm- [lung vom 4. Zuli 1931 ist die Gesell- haft aufgelöst. Liquidator ist der

Kaufmann Martin Ebstein in Breslau. Breslau, den 23. Juli 1931. Amts3gericht.

Breslau. [41279] Jn unser Handelsregister Abt. B Nr. 2042 it heute bei der „Quader“ Drutckerei- und Verlagsanstalt Gesell- Ie mit beshränkter Haftung, Bres- au, folgendes eingetragen worden: An Stelle des Geschäftsführers Dr. Hans Krause, welcher sein Amt niedergelegt. Wi ist der Buchdruckmeister Alfred ell in Breslau zum Geschäftsführer

bestellt. Breslau, den 24. Juli 1931. Amtsgericht. Breslau. [41280]

In unser Handelsregister Abt. B Nr. 22 ist heute bei der „H. Meinedte, Aktiengesellschaft“, Breslau - Carlowit, [Eee eingetragen worden: Die Pro- ura des Michael Eiser ist erloschen. Durch Beschluß vom 2. Juni 1931 ist

26 der Sazung gemäß der Nieder- rift geändert. Dem Richard Siebel in Breslau ist dergestalt Prokura er- teilt worden, daß er zusammen mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen zur Vertretung der