1931 / 188 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neich8- und Staat8anzeigér Nr. 188 vom 14, August 1931. S. 4

nordamerik. 106,00 bis 108,00 4, Purelard în Kisten, nord- amerik. 106,00 bis 108.00 #, Berliner NRobschbmalz 124,00 bié 126,00 4 Corned Beet 12/6 1bs. per Kiste 86,00 bis 87,0 1.4, Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 45,00 bis 47,00 #, Viargarine, Handelsware in Kübelu, 1 132,00 bis 136,00 4, [] 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 156,00 bis 162,00 .4, TI 138.00 bis —,— M, Moslkereibutter la in Tonnen 298,00 bis 306,00 4, Molkereibutter Ta gepackt 310,00 bis 318,00 4, Molkerei- butter Il a in Tonnen 27,00 bis 282,00 „4, Molkereibutter 11 a ge- vackt 290,00 bis 294,00 4, Auélandöbutter, dänische, in Tonnen 300,00 bis 306,00 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 312,00 bis 318,00 #, Sped, inl, ger.,, 140,00 bis 160,00 M, Allgäuer Stangen 20 °/% 92,00 bié 100,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 158,00 bis 168,00 M, eter Holländer 40 9% 146,00 bis 160,00 Æ, eter Edamer 40 95 146,00 bie 160,00 Æ, echter Emmentbaler, voli- fett 280,00 bis 308,00 (t, Aligäuer NRomatour 20 9% 108,00 bis 120,00 4, ungez. Kondenemilh 48/16 per Kiste 20,590 bis 22,00 , gezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 28,00 bis 31,00 „4, Speifeöl, ausgewogen 110,00 bis 120,00 „M.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 13. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnise Loko 100 Zloty 57,68 G. 957,79 B,, 100 Deutsche Neichsmark 122,08 G., 122,32 B., Amerikanische (5 - bis 100 -Stüde) 5,20,48 G., 5,2152 B. Schecks: London 925,021 G, —,— B. Auszablungen: Warschau 100 Zlotv 57,68 G.,, 57,79 B. Telegravbi\he: London 25,023 G, —,— B., Paris 20,17 G,, 20,21 B., New York 5,14,90 G., %5,15,94 B., Berlin abi ate A aen 46 A. j Wien, 13, August. (W.T. B.) Amsterdam 286,45, Berlin —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,75, London 34,513, New York 709,95, Paris 27,87, Prag 21,03, Zürich 138,60, Marknoten 168,10, Lirenoten —,—, SIugoslawishe Noten —,—, Tschecho- \lowafi\de Noten —,—, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 712,00, Ungarishe Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,99F. *) Noten und Devisen für 100 Pengö. : Prag, 13. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,61,75, Berlin —,—, Züri 659!/z, Oslo 902,25, Kopenhagen 902,00, London 164,04, Madrid 296,00, Mailand 176,65, New York 33,763, Paris 132,354, Stockholm 9038, Wien 474,40, Marknoten 797,25, Polnische Noten 377,00, Belgrad 59,73, Danzig —,—.

Budapest, 13. August. (W. T. B.) Alles in Fenok Wien 80,324, Berlin 135,65, Zürich 111,50, Belgrad 10,114.

London, 14. August. (W. T. B.) New York 485,78, Paris 123,95, Amsterdam 1204?/z, Brüssel 34,873, Italien 92,86, Berlin 20,55, Sckbweiz 24,91, Spanien 56,70, Lissabon 110,00, Kopen- bagen 18,174, Wien 34,55, Fsianbu! 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 32,31, Nio de Janeiro 315,00,

Paris, 13. August. (W.T.B.) (S{lußkurse, amtlih.) Deuts{- land —,—, London 123,8, New Bork 25,51}, Belgien 355,50, Spanien 218,50, Italien —,—, Schweiz 497,75, Kopenhagen —,—, Holland 1028,75, Os6lo —,—, Stockholm 683,00, Prag 75,50, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad 44,80, Warschau —,—.

Paris, 13. August. (W. T. B.) (Antangénotierungen, Frei- verkehr.) Deutschland —,—, Bufarest 15,15, Prag 75,90, Wien 35,90, Amerika 25,51}, England 123,95, Belgien 355,25, Holland 1028,75, Stalien 133,45, Cchweiz 497,75, Spanien 218,90, Warschau —,-—, Kopenhagen 682,25, Oslo 682,25, Stocktholm 682,50, Belgrad —,—.

Amsterdam, 13. August. (W. T. B.) (Amtlich.) Berlin 58,85, London 12,05, New Bork 248!/,z, Paris 9,724, Brüssel 34,56, Schweiz 48,424, Stalien 12,98, Madrid 21,45, Oslo 66,35, Kopenhagen 66,324, Stockholm 66,374, Wien 34,874, Budapest —,—, Prag 736,00, Warschau —,—, Helsingfocs —,—, Bukarest —,—, Yokohama , Buenos Aires —,—.

Züri ch, 14. August. (W. T. B.) (Amtlich.) Paris 20,104, London 24,917, New York 513,00, Brüssel 71,40, Mailand 26,84, Madrid 44,00, Berlin —-,—, Wien 72,08, Jstanbul 243,00.

Kopenhagen, 13. August. (W. T. B.) London 18,17, New Vork 374,90, Berlin 88,97}, Paris 14,77, Antwerpen 52,15, Züri 73,13, tom 19,67, Amiterdam 151,10, Stockholm 100,17, Oslo 100,05, Helsingfors 945,00, Prag 11,13, Wien 52,70.

Stockholm. 13. August. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 88,90, Paris 14,68, Brüssel 52,10, Schweiz. Plüge 73,00, Amsterdam 150,75, Kopenhagen 99,984, Oslo 99,974, Wasbington 374,00, Helsingfors 9,42, Nom 19,599, Prag- 11,11, Wien 52,60.

Osl o, 13. August. (W. T. B.) London 18,16}, Berlin 89,00, Paris 14,73, New Bork 374,25, Amsterdam 151,00, Zürich 73,15, Helsingfors 9,45, Antwerpen 52,30, Stockholm 100,15, Kopenhagen 100,05, Nom 19,65, Prag 11,13, Wien 52,70.

M oskau, 13. August. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.)

——

1000 enal. Pfund 942,93 G., 94481 B., 1000 Dollar 194,15 G., 194,53 B., 1000 Neichsmark 45,88 G., 45,98 B.

ail

“London, 13. August, (W. T. B.) Silber (Kasse) 125%,

Silber auf Lieferung 12/z.

Wertpapiere.

Wien, 13. August. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker- bundsanleibe 110,50, 4 9% Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 2% Rudolfs« bahn 2,52, 4% Vorarlberger Bahn —,—, 3 % Staatsbahn —,— Türkenloie —,—, Wiener Bankverein 14,00, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaftien 14,50, Dynamit A.-G. 418,00, A. E. G. Union 14,50, Brown Boveri 116,00, Siemens-Schudckert 138,50, Brüxer Koblen —,—, Alvine Montan 13,10, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 163,25, Krupp G. —, Prager Eisen —,—, Rimamurany —,—, Steyr. Werke ( Waffen) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,—, Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal —,—, Aprilrente 1,24, Mairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- rente —,—.

Amsterdam, 13. August. (W. T. B.) 7 9/9 Deutsche 9eichs- anleibe 1949 (Dawes) 84,00, 54 9% Deutsche Reichsanleibe 1965 (Young) 53!/,, 7 % Bremen 1935 —,—, 69/49 Preuß. Obl. 1952 —, 79% Dresden Obl. 1945 —,—, 79/9 Deutsche ÎItentenbank Obl. 1950 68,75, 7 9/6 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7 °% Sâchs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 70,50, Amsterdamsche Bank

, Deutsche Reichsbank —,—, T7 %/9 Arbed 1951 99,00, 7 0/9 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 45,00, 8 % Cont. Caoutsh. Obl. 1950 70,00, 7 9/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 % Gelsenkirchen Goldnt. 1934 69,50, 79% Mitteld, Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 55,00, 7 9/9 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 59,25, 7 9% Siemens-Halske Obl. 1935 90,00, 7 % Verein. Stahlwerke Obl. 1951 55,00, Norddeutshe Wollkämmeret —,—, 7 °%% Rbein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 75,00, 6% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 69,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 334,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Aut. 324,00, Montecatini —,—, 6 °/o Siemens u. Halske Obl. 2930 101,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

1

Berichte von auswärtigen Warcenmärkten.

Bradford, 13. August. (W. T. B.) Am Wollmarkt waren die Preise bei sehr geringen Umsätzen etwa gehalten.

Öffentlicher Anzeiger.

. Aufgebote,

Untersuchungs- und Strafsachen, . Zwangsversteigerungen,

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellschaften, 10. Gesellshaften m. b.

H.

zum Deutschen Reichsanzeiger und

Ir. 188.

7. Aktien- gesellschaften.

[43506 Havelberger Ton - Fndustrie Aktien- esellschaft, Berlin. Die bisherigen Mitglieder des Aufsichts- rats unerer Gesellshaft sind aus diejem ausgeschieden. In der Generalversammlung vom 6. Juni 1931 find zu neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt : Herr Kaufmann Wilhelm Prange in Nosto, Herr Dr. med. Ludwig Wanckel ín Berlin - Neukölln, Herr Kaufmann Adolf H. Wulff in Berlin - Wilmersdorf.

Berlin, im August 1931.

_ Der Vorstand. Friedrich Kröger. Dr. Carl Kröger.

[43290]

Bayreuther Bierbrauerci Aktien-

,_ gesellschaft, Bayreuth.

Die Aktionäre unserer Ge1ell\haft wer- den bhierdurch zu der am 2. September 1931, vorm. 9 Uhr, in den Geschätts- räumen der Brauerei, Kulmbacher Stiaße 60/62 stattfindenden außfer- ordentlichen Generalversammlung mit tolgender Tagesorduung eingeladen :

1. Aufsichtsratsersaz- und Zuwahl.

2. Aenderung des $ 3 der Statuten.

(Publikationsbefugnis der Direktion.)

3, Aenderung der 88 16, 20 und 22 der

Statuten. (Erhöhung der Zahl und der Bezüge der Aufsichtsratémitglieder.)

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Talons und Dividendenscheine spätestens am dritten Werktage vor der Genetalver)ammlung an unferer Gesfellshaftstasse oder der Bayerischen Vereinsbank, FilialeBayreuth, oder einem Notar gegen Empfangnahme

Zusammenlegung von

ichlossen, das Grunkfkapital

und Bildung eines trei

Handelsregister eingetragen.

melden. Die Aktionäre

rungsfcheinen bis spätestens zember 1931 einzureichen.

vom 24. Juni 1931. Bochum, den 10. August Der Vorstand.

[43335]. Bender & Gattmann Ak

[42747] Dortmunder Matten- und Läuferfabrik M. Dietrich Aktien-Gesellschaft, Bochum.

Die Generalveriammlung der Dort: munder Matten: und Läuferfabrik M. Dietrich Aktien - Gesellschaft, Bochum, vom 24. Juni 1931 hat bes

schait, zwecks Beseitiguag einer Unterbilanz

Reservefonds, um NM 300 000,— (drei- hunderttausend) herabzuseßen. Dieser Be- schluß ist am 5. August 1931 in das

biger der Getellsha|t werden aufgefordert, sche ihre Ansprüche bei der Gesell)}chaft anzu-

Z werden erfuht, Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneue-

Die Aktien werden mit dem Vermerk versehen: Herabgeseßt auf NM 500,— durch Beschluß der Generalversammlung

schaft, Frankfurt a. M.-Berlin. Bilanz per 30. April 1931.

-Srste Anzeigenbeilage

Be

Aktien.

der Gesell- verfügbaren

Die Glâu-

ihre

zum 1. De-

1931.

tiengesell-

Aftiva. Immobilien 5 . Maschinen . . Einrichtung . ° Kraftfahrzeuge ° Debitoren . . . Effekten . . ° Hypothek . . . . . . Kasse und Bankguthabe Warenbestände . . . . Bürgschaften 148 000,

. n

2885 738

1467 804/06

RM

H 630 555|—

1 22 563

T 951/32

2 733/33 49 3091/97 945 456/62

6 012 112

30

j

am 12. September 1931, vormittags

Tagesordnung statt. Die Hinterlegungs- stellen bleiben die g

legungsêtag: 9. September 1931. Der Vorstand der Chemnitzer Papier-

rlin, Freitag, de

[41821]

Baltische Textil Aktiengesellscha .…_ _CTransfito), Berlin, O Die Gefellihart ist in Liquidation ge- treten. Die Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Ansprüche bet uns anzumelden. K. Kliatichko, Liquidator,

W 62, Kurfürstenstr. 104.

(41823] Aftiengesellscha für L g Berlin.

Au'sichtsrat.

[43339]. Portland-Zementfabrik Rudels- burg Aktiengesellshaf#t, Bad Kösen.

A luß am 31, ezember 1930.

[42497] M. Bassermann & Cie. A.-G. iu Liquidation, en. Die Gesellschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 3. August 1931 aufgelöst. Zur Liquidatorin ist die Deut- Waren - Treuhand - Bétiengatelikhast, Berlin W 8, Behrenstraße 25/26, bestellt worden. Die Gläubiger werden ersucht, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft an-

zumelden.

Schwetzingen, den 4. August 1931. M. Bassermaun & Cie. A.-G, in Liqu. Deutsche Waren -Treuhand-Aktiengesellschaft.

[43500] Chemnitzer Papierfabrik zu Einfiedel bei Chemnis.

Verlegung der Generalversammluug. Die dur Veröffentlichung im Deutschen

Reichéanzeiger Nr. 179 vom 4. August 1931

auf den 28, August 1931, vormittags

11!/, Uhr nah Leipzig, Schulstraße 5,

einberufene 60, ordentliche General-

versammlung wird verlegt. Sie findet

11!/, Uhr, am gleihen Ort mit gleicher

Teichen wie in obiger Bekanntmachung aufge}ührt. Letzter Hinter-

Chemnis, den 12. August 1931.

fabrik zu Einsiedel bei Chemnitz. Mehblert.

Passiva. Aktienkapital „5

2 000 000/—

[43552]

Vesit. RM Anlagen . . « 31478,74 A Abgang . , . 1490,— Beteiligungen und Forde- rungen . , Barbe 0 ostsheckguthaben . ankguthaben E a o o qa e û Rohstoffe und Vorräte

980 863141 2 201/02

2 206/88 113 842/54 14 576!65 70 109/31

1213 788/55

S S . . . *

E S. P

Verpflichtungeit. A Geseßlibe Rüdcklage . . Schulden und Rücklagen . Unerhobene Dividenden . Gewinn 1930 , 27 826,92 dazu Gewinn- vortrag aus 1929 * . .

800 000

80 289 241 259

16 460,82 44 287/74

1213 788/55

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

Soll. RM Handlungsunkosten « « « 78 639/45 E «aa ags 64 712/04 Gewinn 1930 , 27 826,92

dazu Gewinn- vorirag aus A s s &

16 460,82 44 287

187 639

Haben. Gewinnvortrag aus 1929 Betriebsgewinn .

16 460/82 171 178/41

187 639/23

Herr Karl Spiger ist niht mehr im

29 988/74

Preußischen Staatsanzeiger

n 14. August

f baiits Maschineub r aschinenbau- Aetlen-Gesensa f vormals Geor Egestorff (Hanomag), Hannover: Linden.

1, Jn der ordentlichen Generalver- sammting unserer ellschaft vom 4, Juli 1931 ijt u. a. beschlossen wor- den, das Grundkapital unjerer Gesell- haft auf RM 9000 000,— herab- {iseven durch Vernihtung von

890 000 Stammaktien und

durl) Zusavunenlecabt her ebe amme ng der ver -

e Ses dog. 9 13 26 000,— 1 r restlichen rzugsaftiew von RM 390 000,— im Verhältnis von 3 : 2.

Nachdem der obige Beschluß in das Handelsregister eingetragen worden und die Einziehung der ovigen Stamm- und Vorzugsaktien erfolgt ist, fordern wir die Fnhaber unserer Stammaktien auf, ihre Stücke nebst Erneuerungs- und Gewinnanteilshein für das Geshäfts- jahr 1931 bis zum 1. Dezember 1931 einschließlich bei folgenden Stellen:

in Sannover : Hannoversche Bank Filiale der Deuts« hen Bank und Disconto-Gesell- schaft,

Darmstädter und Nationalbank K.-G,

a. A., Filiale ‘Hannover,

Westfalenbank A. G., Hannover,

in Berlin:

Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

schaft,

Baier und Nationalbank K.G.

a. A.,

Bankhaus Richard Schreib, während der üblichen Geschäftsstunden mit einem doppelien Nummernverzeih- nis, in welchem die Aktien arithmetisch (augesliort sind, Es: Formu- lare hierfür sind i den genarnten Stellen erhältlich.

Die D S I, der Zusammz2n- legung geschieht in der Weise, daß den einzureihenden Aktionären auf einen Nennbetrag von nom. RM 1500,—

Spar- «& Darlehnskasse Aktien: gesellschaft, La S b. Gießen. Mittwoch, den 26. 8. 1931, nachmittags 214 Uhr, findet im Gasthaus zum Adler in Steinbach die diesjährige Generalversammlung statt.

Stammaktien in Stücken von RM 500,— und RM 300.— eine neue Stammaktie über nom. RM 1000,— und auf einen Nennbetrag von nom. RM 300,— Stammaktien zwei neue Stammaktien von nom. je RM 100,— ausgereicht

11, Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversiherungen, 13. Bankausweise

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

934 882/50 1 841 416/20 352 454/26 614 010/72 269 173/64

Hypotheken . « «5 Langfristige Darlehen Kreditoren . .- « « E 06 s E o 65

der Stimmkarte zu hinterlegen. Bayreuth, den 11. August 1931. Der Vorstand. Cramer. i

. Oeffentliche Zustellungen,

. Verlust- und Fundsachen, Auslosung usw. von Werkpapieren, . Aktiengesellschaften,

Der bisherige Aufsichtsrat wurde wieder- gewählt. : Vad Kösen, den 15. Juli 1931, Portland-Zementfabrik Rudelsburg Aktiengesellschaft.

I D fa 65 DO

[43551]

Mutter des während der zeit vom 22. \hließliÞh 22.

3. Aufgebote.

[43488] Zahlungssperre.

Auf den Antrag der Verwalter des

Gesamtguts der von der Witwe des Senators i. R. und Kaufmanns Carl Johann Cohn mit den En fortgeseßten Gütergemeinschaft, nämlih 8 S der Rechtsanwälte Dr. Hermann Sam- E [08 und Dr. Richard Robinow in Ham- { K urg, wird ein Verbot erlassen, an den | 20. JFnhaber der Aktien der Hamburger Hochbahn Alktiengesellshaft in Ham- | zu er 1 burg: Reihe 11 Em. I Nr. 9453, 9456, | jährlih 105 9465, 9480 9492, 9502, 9508/10, 9512, hundertfünf 9515/16, Reihe 1 Em. I1 Nr. 28758, 32195, 32200/01, 32214, 32221, 32224 32356, 32365/66, 32386, 32392, Reihe 1 Em VI Nr. 131839/46 131877/78, 131888, 131893/94 131903/05, 131911, 131914, 131929, 131937/41, 132552/55, 132572, 132585, 132603 1 32606, 132618/19 132621, 132625 über je 500 RM eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Gewinnanteilscheine oder Erneuerungsscheine auszugeben. Das Verbot findet auf die obenge- nannten Antragsteller keine Antwen- dung.

Sdritis, den 27, Juli 1931.

Das Amtsgericht. Abteilung für Aufgebotssachen.

[43490] Beschluß.

Am 24, Dezember E in i Hagelberger Straße 44, der ledige Masseux Berthold Albert _ (auh Alvert Alberti), preußisher Staats- E Im Sa "Sai M in Zeutsh im Herzogtum en-Alten- t am 15. 5. 1864 als Sohn der Sophie Caroline Amalie Albert ge- boren. Da ein Erbe des Nachlasses bis- her niht ermittelt ist, werden die- qur welchen Erbrechte an dem Nach- meg N au pan, n S e) bis zum 30. ptember ei ! dem unterzeichneten Gericht zur An- precva, B L meldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung erfoloen wird, daß ein anderer Erbe alsz der preußische Fiskus nicht vorhanden ist. Der reine Nachlaß beträgt ungefähr 900 RM.

Verlin, den 4. Auge 1931,

Amtsgeriht Berlin-Tempelhof.

4 Oeffentliche

ß der Beklagte zu

Oktober 1928, bis RM (in

u erklären. Amtsgericht 9

tember 1931 Himmer 17, geladen.

vormund in

1904 in

Berlin,

daß der Beklagte der

(dreihundertsehzi

den 19. September

4. April 1931,

[43491] Oeffentliche Zustellung. Der Minderjährige: Johann Alwin leßner in Emden, Kind der ledigen usgehilfin Alma Fleßner in Emden, lägers, vertreten durh das Jugend- amt des Stadtkreises Emden in Emden, klagt gegen den Steward oseph Nie Dia sener Straße Ne 31 ohubast: ie ner Straße Nr. w t, d. Zt. unbekannten Aufenthalts, er

vierteljährli

6 5. jeden 1,

dexr Behauptung, daß der Beklagte der minderjährigen eseulichen zember 1927 April 1928 geschlehtlich beigewohnt und daher als sein Vater ge, mit dem Antrag: 1 Der

Vater des Klägers ist, 2. den Beklagten oerurteilen, äger vom Tage der Geburt, d. i. vom zur Vollendung des 16. Lebensjahres eine im voraus zu entrichtende Geldrente von viertel- j Worten: Reichsmark) 3, das Urteil für vorläufi

Z F belice

vollstreckbar ur Güteverhandlung des echts\treits wird der Beklagte vor das hier, auf den 30. Sep- mittags

Dortmund-Hörde, den 20. Juli 1931, Der Uœundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[43493] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Frmgard Maria Martha Maischaß, geb. tember 1924 in Fulda, vertreten durch das Jugendamt Neckarsulm alz Amts- Neckarsulm, Armenrecht gegen den am 12. Auguj]t Bad Schwartau Johannes Mau, früher in Gramboto b, Goldberg i. M,, z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, wegen Feststellung und Untei- halts, mit dem Antrage: 1. festzy tellen, ater der Klä ist, 2. den Beklagken kostenpflichtig zu verurteilen, der Klägerin vom Tage der Geburt an bis zum 16. Lebensjahr eine jährlihe Unterhaltsrente von 360 RM Reichsmark), zahl- bar in vierteljährlihen Raten von je ] 90 RM im voraus, zu bezahlen, 3. das | Fankowski Urteil, soweit geseßli zulässig, für voll- ä ur mündlichen erhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Gold- berg (Mecklenburg) auf Sonnabend, 1931, mittags 10 Uhr, geladen. Goldberg i. M., den 7. August 1931. Der Urkundsbeamte der Geschä ts\telle des Amtsgerichts: W.

[43494] Oeffentliche Zustellung. JFngebora Schmidtke, vertreten durch das Kreisjugendamt in Rendsburg Zustellungen. gegen den Arbeiter Ernst Gelenski, zu- eßt wohnhaft in ßmoor, jeßt un-

bekannten Aufenthalts, wegen Unter- alts, mit dem Antrage: I. 4 lagten zu verurteilen: a) dem Kinde g. Hd. des Kreisjugendamtes Rendsburg von seiner Geburt, d. i, v eine Unterhaltsrente von 90 RM bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres, und zwar die rück- tändigen “eträge sofort, die künftig fäl- gen bi onats im

om 4. 4. 1931

Schlesische Granitwerke

5. Verlust- und Fundsachen.

Victoria zu Berlin Allgemeine Verficherungs-Actien-Gesellschaft,

jahr, zu zahlen, b) die Kosten des Rehts- streits zu zahlen. Il. Das Urteil nah 8 708° Diff, 6 Z3.-P.-O, für vorläufig vollstreckbar gu erklären. Zur mäünd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird dexr Beklagte vor das Amtsgericht in Nortorf auf den 13. Oktober 1931, v 'rm. 10 Uhr, geladen.

Nortorf, den 4. August 1931. Die Ge1chäftsstelle des Amtsgerichts.

[43492] Oeffentli Zustellung.

Die B e ländilthe Vieh-Versiche- rungs-Gesellshafb in Dresden, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hübsh in Dresden, Wallstr. 7, klagt

Kindes Empfängnis- is ein-

[43496] außereheliche

dem

ein-

zu zahlen,

Versicherungsshein 1 154 946 auf das Leben Otto Baesecke, ra, ilt handen gekommen. Wenn nicht binnen zwei Monaten Einspruch, wird Schein für frafilos erklärt und neuer ausgefertigt. Berlin, den 11. August 1931.

Dr. Ute ch, Generaldirektor.

43746]

ban Papier- und Wellpappen- Fabrik Aktiengesellschaft, Bremen. Die neuen Gewinnanteilscheinbogen zu

unseren Aktien Nr. 1201—2500

können gegen Einreichung der Erneuerungs- heine bei der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, Bremen, in Empfang genommen werden. Bremen, den 11. August 1931.

Der Vorstand.

Aufgebot. amburg, ist abs

[43523] : ; Hierdur& geben wir bekannt, daß der Aufsichtsrat unserer Bank aus folgenden

Herren besteht:

gegen den R Me Dr Her- mann Gellmann, Rittergut Shwanow,

Dr. Bernhard Dernburg, Exz., Reichs-

Post Rheinsberg (Mark), z. Zt. unbe- Erlen Aufenthalts, mit dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig und vor- läufig vollstreckbar zu verurteilen, an die Klägerin 233,75 RM nebst 8 vH vereinbarte Zinsen seit dem 1. 1. 1931 u zahlen untex der Behauptung, der eklagte sei Versicherungsnehmer bei der Klägerin, Er schulde für den am 31, 12. 1930 fällig gewesenen Stun- dungsbeleg Nr. 81 269-den Betrag von 233/75 RM. Es handle sich um die 2. gestundete Rate der am 16. 7. 1930 fällig gewesenen JFahresprämie. Als Gerichtsstand sei zwischen den Parteien Dresden vereinbart worden. Der Be- klagte wird zur mündlichen Verhand- lung des Rechts\treits vor das Amts- gericht Dresden, Lothringer Str. 1, Saal 196, auf den 29, Oktober 1931, vormittags8 9 Uhr, geladen.

Dresden, den 12. August 1931 Der Urkundsbeamte der chäftsstelle

beim Amtsgericht Dresden.

[43495] Oeffentliche Zustellung.

Jn Sachen des Kaufmanns Georg in Breslau, Tauengien- straße 107, Klägers, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Knoefel in Walden- burg î. SQl, gegen 1. Heren Eusar Kleinert, 2. dessen Enten Elisabeth Kleinert, beide z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, hat der Kläger bei dem unter- zeichneten Geriht Klage erhoben, mit dem gela e wie folgt zu erkennen: I. Die Beklagten werden als Gesamt-

12 Uhr,

schaften,

am 3, Sep-

flagt im

geborenen [43497]

ägerin

[43744]

vor-

Mül l en Kläger die National-Registrierkasse

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen

auf Aktien, Fra gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. Vorstandsmitglied der und Genossenschaften werdew in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- liht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaftionellen Teile.

Bekanntmachung. Die für August 1931 treffende 5. Ver- losung der 79% igen Augsburger Stadt- anleihe vom Jahre 1926 findet nicht statt; die planmäßige Tilgung ist viel- mehr durch freihändigen Rückkauf von Schuldverschreibungen dieses Anlehens im Nennwerte von Auch alle früheren Tilgungen haben durch Nückkäufe stattgefunden. Augsburg, den 6. August 1931.

Bekanutmachung.

Die diesjährige Ziehung von Auskosungs- scheinen zur Ablö}ungsanleihe des Provinz zialverbandes der findet am 28. August statt.

Königsberg i. Pr.,am 12. August 1931.

er. schuldner fostenpflihtig verurteilt, an BRRREEECNNE MEESIRE D LRLERNE,

mel Biaber” G (äftäinhaber der Siegfried Bieber, Geschäftsinhaber de Berliner Handels-Gesellschaft, Dr. Wilhelm Boezkes, Vorstandsmit- lied dexr Bank für „Deutsche A ndustrie-Obligationen, R Carl Ehrhardt, Vorstandsmitglied der Deutschen d Matt ep mene i “Dr. Theodor Frank,“ Kommerzienrat, orft S Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Dr. Walter Frisch, Geh. Legationsrakt, Vorstandsmitglied der Dresdner Bantk, , Dr. Paul Kempner, Generalkonsul, s Mitinhaber der Firma Mendelssohn & Co., : Otto Klepper, Präsident der Preußi- schen Rentralgene sem a Lane, . Franz Köbner, Staatsfinanzrat in der Preußischen Staatsbank (See- handlung), e Moriy Lipp, Vorstandsmitglied der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt, Leber Norden, Geh. Legationsrat, inisterialdirigent im Re1chs- finanzministerium, A Dr. Wolfgang Reichardt, Ministerial- direktor im Reichswirtschaftsmini- sterium, L Friedrih Reinhart, Vorstandsmitglied der Commerz- Aftiangate epal, 6 Samuel Ritsher, Vorstandsmitglied der i ritter ne Aktien- sellschaft, e es chlesinger, Vorstandsmitglied der Deutschen Verkehrs-Kredit- Bank A. G,,

der Afkticugesell- Kommanditgesellschaften deutschen ‘Kolonial:

100 500 RM erfolgt.

Stadtrat.

Provinz Ostpreußen

Huck. Lapp.

Nr. 1630/2 586 702 herauszugeben und

sämtlih in Berlin.

150 RM nebst 8 Zinjen seit dem 1. April 1929 zu zahlen. I1. Der be- flagte Ehemann wird verurteilt, die D treckung in das eingebrachte

ut seiner Ehefrau zu dulden. II1. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Ter- min zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ist auf den 22. Septem- ber 1931, vorm. 854 Uhr, bestimmt, zu dem die Beklagten vor das unter- zeihnete Gericht, Zimmer 25, hiermit sellung werden. ie öffèntliche Zu-

geboren am klagt

den Be- [43524]

Einfeld,

tellung ist dem Kläger bewilligt. mtsgeriht N i. Schles, den 20, Juli 1931,

tertel-

7, Aktien- gesellschaften.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß Herr Gustav Hinselmann, aus dem Auisichtsrat unjerer Gejellschaft ausgeichieden ist.

Deutsche Bauernbank Alktiengesellscha Dr. Wirsing.

Berlin, den 12. August 1931. Akzept- uud Garantie-Baunk

Aktiengesellschaft.

Verantwortlih für Schriftleitun

Druck der Preußischen Druckerei und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, ilhelmstraße 32.

Drei Beilagen

inschließli Berlin. get Buútas einshließ rhei )

r. Kayser. ndelsregi

und Privat-Bank

und Verlag: Direktor Mengering in Berlin.

Aktien-Gesellschaft, Jauer.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung für Moutag, den 31. August 1931, 16 Uhr, in das Sitzungszimmer des Bankhauses Eichborn & Co. in Breslau, Blücher- plaÿ. 13.

TagesL8ordunung :

Satzungsänderung, und zwar: be- treffend $ 19 wegen Verlegung des Geschäftsjahrs und $ 3, Stückelung der Aktien gemäß 7, Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen.

Es erfolgt gesonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien

spätestens am 27. August 1931 in den legen bei dem Banéhaus Eichhorn & Co, oder bei der Gesellschaftskasse in cFFauer Jauer, den 12, August 1931. Der Aufsichtsrat.

üblihen Geschäftsstunden zu hinter- Breslau, er Getens 13, oder bei einem deutschen Notar. Richard Kramer, Vorsitzender.

[42129] Mal-Kah - Zigarettenfabrik

Aktiengeselischaft i. L., Berlin. Vir laden hiermit ergebenst die Ak- tionäre unserer Gesellshaft zu der am Montag, den 7. September 1931, mittags 12 Uhr, in dem Büro des Herrn Rechtsanwalt A fenasi, Berlin W 567, An der Apostelkirhe 8, statt- findenden Generalversammlung ein.

Rg! „1. Wahl zweier neuer Aufsichtsrats- mitglieder.

. Bericht über die Liquidation.

. Bestellung eines neuen Liqui-

dators.

. Entlassung des bisherigen Liqui-

dators.

5. Verschiedenes.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist jeder Ak- tionär berechtigt, welher seine Aktien oder die über diese Aktien lautenden Hinterlegungssheine der Reichsbank oder einer Effektengirobank spätestens am dritten Tage vor dem Tage der

Bankbürgschaften 148

—_—

,

Reingewinn

per 30. April

6012 112/30

Geivinn- und Verlu ZANRRKE 31.

174/98

Soll.

Vortrag vom 1. 5, 1930 Handlungsunkoft., Steuern, soziale Lasten usw. « Mengen s « « oe

1 170 120/24 1 904 847/98

RM [5

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht. 2. Rechnungsablage. 4. Beschlußfassung über Gewinnver- teilung. 4. Verschiedenes. Der ‘Votstand.

174/98

3 075 143/20

Haben.

Bruttogewinn

Frankfurt a. M.-Berlin, Der Vorstand.

[43304].

3075 143/20

Kaffee- und Lebensmittel-

Vertriebs-Aktiengesellschaf}t

Max Müller & Co., Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1930.

4, 8, 1931,

Aktiva. Grundstücke und Gebäude Abschreibung

329 550 6 550

Inventar . . 85 600,— Abschreibung 13 141,—

72459,— | Zugang » . 26534,50 Effekten | arenbestände Debitoren . . Abschreibung

Ar und Postscheckgut- en . . . . . Kassenbestand

323 000

98 993 2 590

(41815]

die Wahlzeit mit derx [lung vom 31. Fuli 1931 abgelaufen.

S iel, Geh. Justizrat, Marburg

a. d. L,

Gutsbesite

Fuénver, r,

sißender, Heckenroth, kirchen (Westerwa d), Meyenschein, ‘, M LORLE, Generallandschaftsdireftor Ä, D. (Schlesien).

[43336].

Deutsche Raiffeisenbank A.-G.

z in Liquidation. Fi.x den bisherigen Aufsichtsrat ist Generalversamm-

Neu gewählt sind die Herren: Max

Vorsizender, Karl Ebers, t NUETdUg, 1. stellv Vor- e Traugott oyé, Pfarrer, iethen (Uckermark), 9, stellv, Vor- Pfarrer, Alten-

Pfarrer a. Kassel, auf Habendorf, Kr. Reichenbach Berlin, am 4. August 1931.

Die Liquidatoren: Dr. Ehlermann, Wiglow.

E REE, MREn ge ean eipzig. Bilanz am 31. Dezember 1930.

2834 016 39 052

14 925 11 729

724 307

Passiva, Aktienkapt v Reservefonds . . Dellkrederereserve . Hypotheken . ., Kreditoren (Zölle) Akzepte

Reingewinn per

1930 “. . . . 4522,70 Abzügl. Verlust- vortrag a. 1929 3 267,19

171 900

295 000 3 163 1 000

136 067 115 920/5

Kasse D 4E AS e. Tiere o 0. S 99. o. Verlust eas »

Aktienkapital:

Kreditoren

Aktiva. RM.. 741

50 000 15 258

66 000

Passiva.

48 12 000|— 6 000|—

p— [—_—

r « « P 66 Gewinn- und Verlustkouto.

Stammaktien o. o. Vorzugsaktien « «

+6 os

1 255/51

Gewinn- und Verlustrechnung.

724 307/09

Generalversammlung bei der Gesell- haft oder einer Effektengirobank unter Beisügung eines EROI Nummern- verzeihni}jes hinterlegt und bis zur Beendigung der Generalversammlun dort beläßt. Die Hinterlegung ist au dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Aas einer Hinter- legungsstelle ür sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Verlin, den 6. Euguit 1931. Der Liquidator: Ashkenasi, Rechtsanwalt,

_ Ausgaben, Verlustvortrag . . «« ndlungsunkosten . . teuern Abschreibungen Reingewinn . Verlustvor- trag. . . . 3267,19

3 267/19 297 808/65 20 467/67 24 532/18

1 255/51

347 331/20

Einnahmen, Bruttogewinn

347 331/20

Der Vorstand,

347 331/20

Tierpflege . . s

Seile a a6 a6%

30. 6. 1931 ist der Aufsichtsrat neu ge- wählt worden und besteht jeßt aus folgenden Herren : Carlos Andreae, Berlin, Erich Schimmelpfennig,

(Ostpr.), Rudolf Harnisch,

RM

7 200 6 128 1.930

15 258 15 258 15 258

andlungsunkosten ° teuern

Berlin, den 28. März 1931. Der Aufsichtsrat. Schimmelpfennig.

Der Vorstand. Struck.

In der Generalversammlung vom

ut Gneisenau Berlin, Verlin, den 12. August 1931.

H | Kommissionen, Zinsen un

O. Kölßsch. E E E C E lAfrit is anishe Fruht-Compagnie Aktiengesellschaft, Hamburg. Vericht des Aufsichtsrats.

Der Auffichtsrat hat die Vilanz nebst Getivinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1930 geprüft und genehmigt und hat dem Geschäftsberiht des Vorstands nichts hinzuzufügen. Der beeidigte Bücher- revisor Paul Keller hat die Bücher fort- laufend geprüft und dem Aufsichtsrat den Richtigbefund angezeigt. : Hamburg, den 3. Juli 1931,

Der Aufsichtsrat.

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. RM |H Bank, Kasse, Debitoren. . 334 842/25 Produkten, s{hwimmend u. auf Lager 78 245/94 Beteiligung 40 000,-— Abschreibung 10 000,— Plantagenkonto einscließl. Landungsbrüde 1736 152,67 Abschr. .

119 590,83 } 1616 561 Schiffe

13559 283 Jnventar und Material 76 623,33 Abschreibung 14 151,30

Tranfsitkonto Vortrag a. neue Rechnung

30 000

62 472

4 831 151 662

5 837 899

Passiva.

Stammkapital . . . ,, Wiederaufbaudarlehen . . Kreditoren S Restbaugeld der Schiffe .

4 000 000 369 506 78 393

1 390 000

6 837 899

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 19830.

Einnahmen. Produkten, Landungs- und f Schiffsbetrieb *

RM [N 341 s

8 146/14 151 662/65

501 75541

Provisionen Vortrag a. neue Rechnung

Ausgaben.

Unkosten in Hamburg und Kamerun ..... Pacht . .- e . . . . . . Bauzinsen u. Gründungs- kosten . Steuern S Abschreibungen à. Jriventar Anlagen . .

268 745/69 10 200|—

74 538/07 4 529/52

143 742

501 755/41

Hamburg, den ‘25. Juni 1931. er Vorstand. W. Ganßauge. W. Richter.

0. 4.0. 9..6 S. S

V hende Bi rüft und mit deu Vat übereinstimmend bejunben.

mme Len den 19. Juni 1931. aul Keller, beeid, Bücherrevisor,

iverden.

Die Umtauschstellen sind nach Mög- lihfeit bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln.

Die Aushändigung der neuen Stamms- aktien erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Rückgabe der über die alten ein- N Aktien erteilten Empfangs=- escheinigungen bei den Stellen, die die Bescheinigungen, die niht übertragbar sind, ausgestellt haben.

Erfolgt die Einreihung der Aktien zur Zujammenlegung an den zustän- igen Schaltern. der obigen Stellen, so wird keine Provision berehn2et: anderen= falls wird die üblihe Provision in Au- rechnung gebrccht.

Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Émpfangsbescheini- gung zu prüfen

Diejenigen Stammaktien unserer Ge- sellshaft, die niht spätestens bis zum 1. Dezember 1931 zum Umtausch ein=- gereiht worden sind, werden nad Maß=- abch der gejevtien Bestimmungen für roftlos erklärt. Das gleiche gilt von eiagereihten Stammaktien, welche die zur Zusammenlegung in neue Aktien

erforderliche Zahl niht ecxeihen und uns nicht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung estellt werden. ie an Stelle der für raftlos erklärien Aktien ausgegebenen Aktien . werden für Rechnung der Be-=- teiligten verkauft; der Erlös wird nah Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten. : Herab R Bezugnahme Gu dtapita e rabjezung unjeres ru ita lelisha] wir dia Gläubi er aae Dee t auf, ihre Ansprü i der Plat anzu:uelden. 3. Der Aufsichtsrat unserer Gesell- f sebt sich zur Zeit ‘aus folgenden itgliedern zusammen: a) E E neralversammlung ge- wait: ° Generaldirektor

Otto Gehres, Bochum, Vor gen r, Admiral a. D. FFohannes von Karpf, vertr. E Mr Bankier Richard Schreib, Berlin Bergwerksbesizker Friy Funke, Generaldirektor D. pa Kleynmans, Redckling- a Baurat h Erich Meyeltin, Hannover, Bankdirektor Wilhelm Wilke, Han- nover ndlungsgehilfe Willy Kluth, Le A Kühne. See Maséhinenbau-Actiens sellschaft vorm. Georg Egestorff

Hamburag, ste Berlin, Dr.-Jng. e usen, Dr.-Jug. e. Dr. jux. Kurt oeller, Berlin b) vom Betriebsrat enllgudt: Ì d tragen e H 14. Q 1931. (Hanomag).