1931 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zeutralhande

Gemeinschuldner am 4. August 1931 ein- gereihten Zwangsvergleichsvorschlag Ter- min auf Freitag, den 4. September 1331, vorm. 10 Uhr, im Sißungssaale des Amtsgerichts Hofheim bestimmt. Der Vergleichsvorschlag mit der Erklärung des Gläubigerausschusses und einer Erklärung des Konkursverwalters is auf der Ge \chästsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Hofheim, den 5. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hofheim i. Ufr.

A Husum. . [43434] Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 18. März 1931 verstorbe- nen Photographen Kurt Eppler in Husum ist die Vornahme der Schlußverteilung genehmigt. Termin zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdsichtigenden Forderungen und zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen is anberaumt auf Sonn- abend, den 29. August 1931, 914 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer 7, Die Vergütung des Konkursverwalters wird auf 386,— RM, dessen Auslagen auf 27,10 RM festgeseßt. Das Schlußver- zeichnis liegt zur Einsichtnahme durch die Beteiligten auf der Geschäftsstelle aus. Husum, den 7. August 1931, Das Amtsgericht. Iserlohn. . [43435] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Bräutigam, alleinigen Jnhabers der Firma Bräutigam & (Co. in Jserlohn, Hochstraße 22, ist nach Bestätigung des Zwangsvergleichs auf- gehoben. Jserlohn, den 7. August 1931, Das Amtsgericht. Lippstadt. . [43436] Jn Sachen des Kohlenhändlers und Kaufmanns Heinrich Drebber in Böckum wird das Konkursverfahrën gemäß $ 204 K.-O. mangels Masse eingestellt. Von der Anberaumung einer Gläubigerver- sammlung wird wegen der entstehenden Unkosten Abstand genommen. Lippstadt, den 10. August 1931, Das Amtsgericht. Marbach, Neckar. [43472] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Emil Mayer, Fnhabers eines gemishten Warengeschäfts in Kirchberg a. M., ist Termin zur Ab- nahme der Schlußre<hnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einiwwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensstücke bestimmt auf Mittwoch, den 9, Sep- tember 1931, vocmittags 9 Uhr. Amtsgericht Marbach a. N., 12. 8, 1931,

[43437]

München. Bekanntmachuug. Am 8. August 1931 wurde das unterm 15. Oktober 1930 über das Vermögen der Firma Meindldru>, Meindl, Schrömer u. Freytag, off. Handelsges. in Pasing, Exterstraße 4, eröffnete Konkursverfahren als dur< Zwangsvergleich beendet auf- gehoben. Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

München. . [43438] Bekanntmachuug.

Am 9. August 1931 wurde das unterm 8. Januar 1931 über den Nachlaß der in München verstorbenen Apothekerswitwe Margarethe Brümmer ecöffnete Konkurs- verfahren als durch Schlußverteilung be- endet aufgehoben.

Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

Riesa. [43439]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Baumeisters Erich Kurt Ungethüm in Riesa, alleinigen Jnhabers der Firma M. Os. Helm Nachf. in Riesa, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleich Vergleichstermin auf Mittwoch, den 26. August 1931, nachmittags 4 Uhr, vor dem Amtsgericht Riesa anberaumt worde. Der Vergleichsvorschlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Geschäftsstelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Riesa, den 10. August 1931.

Römkhild. [43440] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Gebr. Ziegesar in Römhild, Jnhaber die Kaufleute Hans und Rudolf Ziegesar in Römhild, wird nach $ 204 Konk.-Ordg. eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist. Römhild, den 8. August 1931. Thüring. Amtsgericht.

Tangermünde. : [43441] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Förste in Grieben, Elbe, is zur Prüfung der nachträgli<h angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 31. August 1931, mittags 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Tangermünde anberaumt. Tangermünde, den 7. August 1931, _Das3 Amtsgericht.

Templin. . [43442] Konkursverfahren. Das Konkur3verfahren über das Ver-

des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Templin, den 4. August 1931, Das Amtsgericht.

Waltershausen. . [43443] Beschluß. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Städe in Finsterbergen/Thür. wird nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Waltershausen, den 27. Juli 1931. Das Thüringische Amtsgericht. 1. Warburg. . [43444] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Wilhelm Gördes in Scherfede ist Termin zur Schlußverteilung auf den 5. September 1931, 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 4, bestimmt, Warburg, den 11. August 1931, Das Amtsgericht.

Berlin, [43445] Ueber das Vermögen der Firma Lerche « Nippert, <- und Tief-

bau A. G., Berlin NW 6, Karlstr. 2 (Zweigniederlassung in Hameln mit dec Firma Lerhe & Nippert, Hoh- und Tiefbau A. G. Zweigstelle Hameln vor- mals Adolf Kattentidt, vertreten durh den Direktor Walter Oemler, Düssel- dorf), ist am 10. August 1931, 10,15 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, 153. V. N. 40. 31, Der Rechtsanwalt Dr. Felix Schrouer in Berlin, Potsdamer Straße Nr. 126, ist zur Vertrauens- Poren ernaune Termin zur Verhand- ung über den Vergleihsvorschlag ift auf den 10. September 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin- Mitte, Neue Friedrichstraße 13/14, I[T. Sto>, Zimmer Nr. 170/172, Qugr- gang 7, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteilig- ten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 153.

Breslau. [43446]

Ueber das Vermögen der Frau Meta Fränkel geb. Israel in Breslau, Gräb- schener Str. 4, wird heute, anm 10. August 1931. 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Kaufmann Paul Waldmann in Breslau 2, Gartenstraße 69/71, wird zux Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Veragleichsvorshlag wird auf den 10. September 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht, Museumstraße Nr. 9, Zimmer Nr. 298 im 11. Sto>, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle des unterzeihneten Gerichts. Abteilung 41, Zimmer Nr. 314, zur Einsicht der Beteiligten aus. (41. V_ N. 309/31.)

Breslau, den 10. August 1931,

Amtsgericht,

Cuxhaven. [43447]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johann Heinri<h Dre>mann, Allein- inhabers der Firma Dre>mann & Co., Wohnung und Geschäftslokal: Cuxhaven, Nordersteinstraße 59, Geschäftszweig: Möbelhandlung, ist auf den am 5. August 1931 gestellten Antrag zum Zwecke der Abwendung des Konkurses das geriht- liche Vergleichsverfahren am 12. August 1931, 9 Uhr 45 Minuten, eröffnet wor- den. Vertrauensperson: Diplomkauf- mann Hans Bayer, Curhaven, Annen- straße 6. Zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag ist Termin auf

Freitag, den 11. September 1931, 11% Uhr, bestimmt worden. Der An-

trag auf Eröffnung des Vergleichsver-

fahrens nebst seinen Anlagen und das

Ergebnis der Ermittlungen sind auf

der Geschäftsstelle, Zimmer 19, zur

Einsichtnahme niedergelegt worden.

Cuxhaven, den 12. August 1931. Das Amtsgericht.

Dargun. * Beschluß. [43443] Ueber das Vermögen der Firma Her- mann Löwi in Neukalen wird heute, am 11. August 1931, vorm, 11 Uhr, zur Abwendung des Konkurses das gericht- lihe Vergleihsverfahren gemä der Vergleichsordnung vom 5s. Juli 1927 eröffnet. ur Vertrauensperson gemäß d dexr Vergleihsordnung wir der tadtrat Paúl Gütshow in Malchin i, Med>l. bestellt. Ein Gläubigeraus- {uß ist bestellt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorschlag am 9. September 1931, vormittag® 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- ri<ht. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen An- lagen ist auf dex Ges äftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Dargun, den 11. August 1931. Amtsgeriht.

Dinkelsbühl, _ [43450]

Das BRge e Dinkelsbühl hat am 11. August 1931, 15 Uhr, das gerichtliche D Ser Epe zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des

Templin wird nach erfolgter Abhaltung bühl,

Dinkelsbühl, eröffnet. Als Vertrauens-

Hannover.

Alleininhabers der Holzwaren- fabrik Dinkelsbühl, G. m. b. A

person ist der Pinselfabrikant Sigmund Sauer in Ditvelsbüe, Wethgasse, be- stellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag ist bestimmt auf Samstag, den 5. September 1931, vorm. 9 Uhr, Saal 12, Der Er- öffnungsantrag nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Dinkelsbühl.

Hamburg. S [43451] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Oloff

Lange, Geschäftslokal: Hamburg, Lübe>er Straße 55, Geschäftszweig: Eijenwaren- großhandel, ist gum Zwed>e der Abwen- dung des Konkurses das gerichtliche Vergleichsverfahren am 8. August 1931 um 11 Uhr 01 Miuuten eröffnet wor- den. Zur BVertrauensperson ist bestellt worden: Beeidigter Bücherrevisor G. M. Kanning, Hamburg, Speersort 6. Zur Verhandlung über den Vergleihsvor- shlag is Termin auf Sonnabend, den 5. September 1931, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hamburg, Ziviljustiz- gebäude, Anbau, I. Sto>, Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag aus Cs des Vergleihs8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsichtnahme der Be- teiligten niedergelegt worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

[43449]

Hannover. x ) Vermögen der os

Ueber dos 1 Konrad Beplate in Hannover, K0n1g- straße 45, Inhaber der Architekt Kurt Krause, ebenda, Ho<h- und Tiefbau, wird heute, am 11. Le 1931, 94 Uhr, das Vergleichsversahren zur Abwendung des Konkurses eröfsnet, Der Rechtsanwalt Dr. Kist in Han- nover, Georgstr. 18, wird zum Ver- irauensmann bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorshlag am Montag, den 7. September 1931, 9% Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer 32, Erdgeschoß. Der Antrag auf Eröffnung nebst Anlagen und das Ergebnis etwaiger weiterer Ermitt- lungen liegen aus der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abteilung 62a, zur Ein- sicht der Beteiligten aus.

Amtsgeriht Hannover.

[43452] Ueber das Vermögen der Firma Weinhardt & Just in Hannover, E heimer Straße 17 a, JFnhaber Kausmann Geora Senf in Hannover, Gr, Pfahl- straße 16, wird heute, am 11. August 1931, 9!4 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkur]es eröfsnet, Der beeidigte Bücherrevisor Carl Die- bits<h in Hannover, Fm Moore 21, wird zum Vertrouensmann bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag am Sonnabend, den 5. Sep- tember 1931, 94 Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer 32, Erd- geschoß. Der Antrag auf Eröffnung nebst Anlagen und das Ergebnis etwaiger weiterer Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abteilung 62a, zur Einsicht der Be- teiligten aus.

Amtsgericht Hannover.

Jena. [43453] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Sattlermeisters Oskar Fsserstedt in Lobeda ist heute, vorm. 114 Uhr, das gerichtliche Vergleichs- verfahren eröffnet worden. Vertrauens- person; Rechtsanwalt Dr. Spindler in Jena. Termin zux Verhandlung über den Vergleichsvorschlag: Sonnabend, den 5. September 1931, vorm. 10 Uhr. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens mit seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Jena, den 10. August 1931. Geschäftsstelle des Thüring. Amtsgerichis. 9 e.

Jena. [43454]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Emanuel Seibt in Jena, Jnhaber der Firma Emanuel Seibt in Jena, ist heute, vorm. 94 Uhr, das gerichtliche Ber- gleihsverfahren eröffnet worden. Ver- trauensperson: B Paul Schmidt in Jena. ermin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag: Sonnabend, den 5. September 1981, vorm. 10% Uhr. Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens mit nen Anlagen ist auf der Geschäfts- ep zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Jena, den 12. August 1931.

Geschäftsstelle des Thüring. Amtsgerichts. 9c.

[43455]

Kassel. Vergleichsversahren. Ueber das Vermögen der offenen Fandelwgejerel Firma Friedri udewig in Kassel, Kölnische Straße 33, ist am 10. August 1931, 18 Uhr, das ergleihöverfahren zur Abwendung de Konkurses erasinn worden. Der l,-

l8registerbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 188 vom 14, August 1931. S. 2

lung über den Vergleihsvorshlag ist auf Moutag, den 7. September 1931, 1114 Uhr, vor i Kassel, Zimmer 9/10, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst E Anlagen ist a der Ge-

shäfts]telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgericht, Abt. 7, Kassel. Oppeln. [43411]

effentlihe Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Zigarren- kaufmanns Georg Naleppa in Oppeln, Wilhelmsplay 13/15, wird heute, am 7, August 1931, 104 Uhr, vormittags, das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet, da er zahlungsunfähig ist und dies beantragt

t. Der Konkursverwalter Emanuel Rumpel in Oppeln, Nikolaistr. 18, wird zur Vertrauensperson ernannt. Zu Mit- gliedern des Gläubigerausschusses wer- den bestellt: 1. Dr. Neter, Dresden, Ringstr. 30, 2. Dr. Krakauer, Breslau, Schloßohle 7/9, 3. Herr Gabriel, nh. d. Fa. Gabriel, Czarnowanz, Kreis Oppeln, als Ersaßymitglied Herr Hein- zel, Oppeln. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird au; den 2. September 1931, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgericht, Zim- mer 4, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und die Ergebnisse der gemäß $ 9 V.-O, angestellten Er- mittlungen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgeriht Oppeln, T7. August 1931.

[43456]

Solingen-Ohligs.

Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen des unter der nichteingetragenen Firma Walter Hans- berg handelnden Kaufmanns, Balter Hansberg in Solingen-Mersceid ist am 10, August 1931, 12 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kuries eröffnet worden. Der beratende kaufmännische Sachverständige E. Kemper in Solingen-Wald, Hauptstraße, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag ist auf Dienstag, den 8. Sep- tember 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Solingen-Ohligs, Zim- mer Nr. 7; anberauntit. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Ge- shäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Solingen-Ohligs, den 10. Aug. 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Sonthofen. [43457]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Luitpold Fieß, Jnhabers der Firma Luitpold Fieß, Wein- u. Spirituosen- Lans, Spezialgeshäft für Arbeiter-, Trachten- und Spocihateung Sont- hofen, hat das Amtsgericht Sonthofen am 11. August 1931, vorm. 9,25 Uhr, das gerihtlihe Ver leihsverfahren zur Abwendung des Konkurjes eröffnet. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Dr. Bresele in Sonthofen. Vergleichstermin ist vestimmt auf Montag, den 9. Sep- tember 1931, vormittags 9 Uhr, Sibungssaal Nr. 13/0 des Amtsgerichts. Zu diejem Termine werden die an dem Verfahren beteiligten Gläubiger hier- mit geladen. Der Antrag auf die Er- öffnung des Verglei e, nebst seinen Anlagen und das rgebnis der weiteren Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerihts Sont- hofen zur Einficht der Beteiligten auf.

Sonthofen, den 11. August 1931.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Sonthofen. Tuttlingen, [43458]

Ueber das Vermögen des Gottlieb Weik, Jnhabers einer Vulkanisieranstalt, hier, Untere Vorstadt 17, wurde am 10. August 1931, nahmittags 5 Uhr, das gerichtliche Vergleichsversahren zur Abwendung des Fonkurses eröffnet. Auf Vorschlag der Gläubigermehrheit wurde der Treuhänder Frip Schmager in Shwenningen a. N. als Vertrauens- person bestellt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorschlag des Schuldners ist au Mittwoch, den 9. September 1931, vormittags 10 Uhr, bestimmt. Der Antrag auf Ecöffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermiitlungen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. :

Amtsgericht Tuttlingen.

Woldegk, Mecklb. [43459] ergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friy Winkel, hier, ist am 7. August 1931, nahm. 6 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses ero inet worden. Der Kaufmann Friedrich Brüggemann, hier, ist zur Vertrauens- person ernannt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleihs8vorschlag ist auf den 5, September 1931, vorm. 19 Uhr, vor dem Amtsgericht in Wol- degk anberaumt. Der Mrs auf Er- öffnung des Verfahrens nebst seinen nlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten nie ergelegt. Woldegk den 7. August 1931. Die Gejichäftsstelle des Amtsgerichts.

Ser bteune Adolf Ludewig in Kassel, Sophienstraße 17, ist zur Vertrauens-

mögen des Kaufmanns Otto Jani>e in

Fabrikanten Georg Tenfel in Dinkels-

person ernannt. Termin zur Verhand-

Berlin. [43460] Das Vergleichsverfahren über das

dem Amtsgericht in Vermögen der Firma A. Schulze jun,

in Berlin SW 29, Mittenwalder Str. 48, ist nah Bestätigung des am 5. August 1931 angenommenen Vergleihs aus- gehoben worden. 8 V. N. 22.31 Berlin SW 11, den 5. August 1931. Das Amtsgericht Berlin-Tempelhof.

Bremen, [43461] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Witwe des Kaufmanns Wolf Nissenfeld, Hena Biena, geb. Kel- man, all. Juh. der Firma Kredithaus Nissenfeld in Bremen, ist am 26. Juni 1931 nah rechtskräftiger Bestätigung eines Vergleichs aufgehoben worden. Bremen, den 6. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[43463]

Gräfenhainichen, Bz. Halle.

Vergleihsverfahren Hütter ist nah

Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Gräfenhainichen, den 4. August 1931, Das Amtsgericht.

Hamburg. [43466] Das über das Vermögen des Kauf- manns Hermann Goldschmidt, wohn- haft: Hamburg, Hoallee 29 11, in nicht eingetragener Geschäftsbegeichnung Het mann Goldschmidt, Geschäftslokal: Ham- burg, Wandsbeker Chaussee 132, Laden mit Zweiggeschäften: Fuhlsbütteler Straße 120 und Eppendorser Land- straße 74, Geschäftszweig: Kleinhandel mit Unterzeugen und Strümpfen, er- öffnete Bexgle:Maper fahren ist nah ge- rihtliher Bestätigung des Vergleichs am 6. August -1931 aufgehoben worden. Das Amtsgericht in Hamburg.

————

Hamburg. [43465] Das über das Vermögen des Kauf- manns Max Ferdinand Stehr, wohn- haft: Hamburg, Hofweg 15, in nicht eingetragener Geshäftsbezeihnung Max Stehr, Geschäftslokal: Hamburg, Hof- weg 6 und 72, Geschäftszweig: Klein- handel mit Glas 'und Porzellan, Haus» und Kücchengeräten, eröffnete geriht- liche Vergleichsverfahren ist nah ge- rihtliher Bestätigung des Vergleichs am 8. August 1931 aufgehoben worden. Das Amtsgericht in Hambura.

Herne. Bekauntmachung. [43464] In dem Vergleichsverfähren über das Vermögen der Firma Dortmunder Möbelhaus, Emil Simroth, in Herne, Bahnhofstr., -ist der in dem Vergleichs» termin vom 6. August 1931 un- genommene Vergleich e M. Jnfólge der Bestätigung des Vergleichs ist das Verfahren aufgehoben. Herne, den 7. August 1931.

Das Amtsgericht.

Hildesheim. __{43467] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Karl Robert Kaye, Jnhaber R. Kaye, Aerzte- und Krankenhausbedar| in Hildesheim, Hoher Weg Nr. 2, ist heute infolge Be- stätigung des Vergleichs aufgehoben worden, Hildesheim, den 3. August 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 43462]

Kosel, O. S. s 3 über das

S

Das Vergleichsverfahren Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Kuchler aus Kandrzin, O.S., ist nah Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden. Kosel, O. S., den 8. August 1931.

Das Amtsgericht.

Oschersleben. [43468]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma F. Behrens & A. Kühne, Mechanishe Segeltuh-, Drell-, Leinen- und Baumwollweberet in Oschersleben (Bode), ist nah Ab- ¡<luß eines gerihtli< bestätigten Ver- gleihs heute aufgehoben.

Oschersleben (Bode), den 7. Aug. 1931,

Das Amtsgericht.

Ravensburg. [43469] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Frau Luise Keller, Witwe, Fn- haberin der Firma Hans Keller, Obst-, Südfrüchte- und Landesproduktenhand« lung in Ravensburg, wurde dur< Be=- {luß des Amtsgerichts Ravensburg vom 31. Juli 1931 na< Bestätigung des angenommenen Veragleihs auf- gehoben. Amtsgericht Ravensburg.

Stassfurt. [43470]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Reich- mann, Jnhabers der Firma Staßfurter Warenhaus in Staßfurt, ist nah Bes stätigung des Verglei<hs vom BT, Tse 1931 aufgehoben. G

Staßfurt, den 29. Juli 1981.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Winsen, Luhe. __[43471] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Louis Weesté, Buchbinderei und Papierhandlung in Winsen a. L., ‘ist nah Bestätigung des Vergleihs vom 1. August 1931 auf-

aargan t j mtsgeri<t Winsen a. L., 8. Aug. 1931,

K

Erscheint an jedem Wochentag abends.

Bezugspreis vierteljährlih 8,10 #4. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer au< die Geschäftsstelle

8W. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 Æ/, einzelne Beilagen kosten 10 #/. Sie werden nur gegen bar odex vorherige Einsendung des Betrages

eins<ließli<h des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573.

2E f

Deutscher Reichsanzeiger reußis<her Staatsanzeiger.

ITL. 1[8Y/ Reichsbantgirokonto. H sie dhe

I Alle zur Veröffentlihung im Reichs- und Staats- anzeiger bzw. im Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen völlig dru>reif eingereicht werden; es muß aus den Manuskripten selbst auch ersichtli<h sein, wel<he Worte dur<h Sperrdru> oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für etwaige auf Verschulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- keiten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “Wi@

JFunhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

An, t den Verkaufspreis für Mais. nzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 55 des Reichs- geseßblatts, Teil T. M

Preußen.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Mitteilung, betreffend die Verleihung der Nettungsmedaille am Bande und der Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr.

Zeitungsverbot.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Der Vertvaltungsrat der Reichsmaisstelle hat auf Grund e L Nr. l Ens Me Ausführung g Mais- geseßes vom 31. ärz 1930 (RGBl. I S. 111) folgenden Beschluß gefaßt: ia Der Mopopolverkaufspreis der Neich8maisstelle für Mais be- trägt mit Wirkung vom 19. August 1931 bis ei ießli s traas u O g gus: bis eins<ließli<h 7. Sep a) für eine Tonne Donaumais. . . . , » 190 NM b) für eine Tonne Plata- oder anderen Mais 195 NM. Dieje Preise gelten bis auf weiteres:

A: Für mittlere Qualität und Kondition, loko Einfallshafen bei bahnwärts eingehendem Mais für prompte D vom Ursprungsland.

B: I. Bei Eingängen seewärts Basis cif Hamburg als Ab-

re<nungsgrundlage.

II. Bei Eingängen flußwärts oder bahnwärts (nur für un- mittelbar vom Erzeugerland eingehende Waggons) via Kehl, Basel, Lindau, Kufstein, Simbach, Salzburg und Passau Basis ex Schlepp Passau als Abvrechnungs- gruadlage.

ITI. Bei Eingängen flußwärts über Tetshen-Bodenba (nur für den Donau—Elbe-Um}chlagverkehr Sas Tetichen-Bodenbach) Basis frei Kahn Tetschen- Bodenbach als Abrechnungsgrundlage.

IV. T San aas Me tes ostdeutshen Orts- übergänge von Oderberg bis Prostken Basis wa î Neu Bentschen als A E a, T

Berlin, den 14. August 1931.

Der Vorsißende des Verwaltungsrats der Reichsmaisstelle. Dr. Heukamp.

Bekanntmachung.

Die am 15. August 1931 ausgegebene Nummer 55 d Reichsgesepblatts, Teil I, enthält: E

die Verordnung zur Aenderung der Neich8grundsätze über Vor- aussezung, Art und Maß der öffentli<ßen Fürsorge ¿of zur Aus- führung des $ 85 des Aufwertungsgesetzes, vom 1. August 1931,

die Bekanntmachung der neuen Fassung der Neichsarundfäßze über L Ao Art und Maß der öffentlichen Flirioege. vom

die Verordnung über die Errichtung eines Fachauts{hussès für das Konfektionsgewerbe und verwandte. Beru1sarten in den Me ees Negierungébezirken Hannover und Hildesheim und im Freistaat Braunschweig, vom 9. August 1931, und ;

die einundzwanzigste Bekanntmachung über die Wechsel- Sche>zinsen, vom 12. August 1931. s da n

Umtana 1 Bogen. WVerkautspreië 0,15 NM.

Postve: sendungsgebühren : 0,05 NM für ein Stü> bei Voreinsendung.

Berlin NW 40, den 15. August 1931.

Anzeigeupreis für den Raum einer tenen Petitzeile

einer preige altenen Einhei ile 1 E Anzei E Geschäfts

ind auf einseiti E e R an ns ru einmal un n) oder dur

strichen) hervorgehoben werden follen. B

nimmt an die

, Wilhelmstraße 32. Alle Dru>aufträge

beschriebenem Papier völlig dru>reif e

au anzugzben, welhe Worte etwa e E Fettdru> (zweimal unter-

efristete Anzeigen müssen 3 Tage

telle Berlin SW.

vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Berlin, Sonnabend, den 15. August, abends.

E

Preußen.

Staatsministerium.

Bei der Pressestelle des Preußischen Staatsministeriums ist der Regierungsrat Max Pernee zum Oberregierungsrat als Vertreter des Leiters der Pressestelle ernannt worden.

Ministerium des Fnnern. Das Preußische Staatsministerium hat mittels Erlasses vom 20. bzw. 22. Juli 1931 verliehen: ) î Die Rettungsmedaille am Bande an: Luise St ender, Klavierlehrerin, Soest, Emil Jrle, Schlossergeselle, Seelbach, Kreis Siegen, Meta Hermann, Sprottau, Mühlstraße 22, Erich Bal >e, Mschler, Berlin. Die Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr an: Johannes mann, Kaufmann, Lingen/Ems.

Auf Grund des $ 2 Absay 2 Ziffer 2 der zweiten Ver=- ordnung des Reichspräsidenten zur Bekämpfun politischer Ausschreitungen vom 17. Fuli d. F. (RGBl. T Z 371) ver- biete ih die „Rheinish-Westfälische Zeitung“ in Essen auf die Dauer von 2 Wochen, und zwar vom 13. bis 26. Tg L L einschließlich.

Das Verbot umfaßt auch jede angebli<h neue Drukschrift, die sih sa<li< als ap alte darstellt, Poel alle im bin Verlag ciwa erscheinenden Kopfblätter der „Rheinisch-West=z fälischen Zeitung“.

Gegen dieses Verbot ist das Rechtsmittel der Beschwerde zulässig. Sie ist bei mix einzureichen, hat aber keine aufz \chiebende Wirkung.

Koblenz, den 12. August 1931. Der Oberpräsident der Rheinprovinz, Fla <.

Nichtamtliches.

Nr. 34 des Ministerial-Blatts für die E BALA innere Verwaltung vom 12. August 1931 hat olgenden Inhalt: Allgem. Verwalt. NdÉrl. 1. 8. 31, Stimmzettelumshläge. Kommunalver bände. NdErl. 20. 7. 31, Statistik über Wohlfahrtserwerbslofe. NdErl. 1. 8. 31, [z-Mehrheit bei Kreistagsbeshlüssen über die Aufnahme von Anleihen. RdErl. 7. 8. 31, Steuerverteilungen f. 1931. NdErl. 7. 8. 31, Erhebung über Nealsteuern. Gemeindebestand- und Ortsnamen- änderungen. Polizeiverwa ltung. NRdErl. 7. 8. 31, Durh- führung der VO. d. Reichspräs. zur Bekämpfung politisher Aus- schreitungen. RdErl. 5. 8. 31, Entschädig. d. Landj.-Beamten bei Dienstreisen nah nahegeleg. Orten. NdErl. 4. 8. 31, Dienstpferde- Ausrüst.-Vorschrift. Sparkassenwesen. NdErl. 7. 8. 31, Ausstell. v. Wechseln dur Prartasen usw. Neuerscheinungen. Zu beziehen dur< alle Postanstalten. Carl Heymanns Verlag, Berlin W8, Mauerstr. 44. Vierteljährli<h 1,80 M für Ausgabe A (zweiseitig bedru>t) und 2,40 RM für Ausgabe B (einseitig bedru>t).

Handel und Gewerbe. Berlin, den 15. August 1931.

Umrechnungskurs der Reichsbank für den Giro- E nach Rußland: 100 Rubel = 218,18 Reichsmark. urs der Reichsbank für die Abrehnung von

Wechseln, Schecks und Auszahlungen auf / G

British-Jndien: 100 Rupien = 7,402 Pfund Sterling,

Mee E N für tele- graphische Auszahlung Amsterdam -Rotterdam abzügli "(s vH Disagio, Es

Palästina (Palästina- Pfunde): Berliner Mittelkurs für

y telegraphische Auszahlung London Pari,

Südafrikanische Union und Südwest-Afrika: Ber- liner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London abzüglih ?/, vH Disagio,

Australien: Berliner Mittelkurs für telegraphishe Aus- zahlung London abzüglih 24 vH Disagio (Kurs für Sichtpapiere),

Neuseeland: Berliner Mittelkurs für telegraphis<he Aus- zahlung London abzüglih 10 vH Disagio (Kurs für Sichtpapiere).

Reichsverlagsamt. Dr. Kaisenberg.

Postscheckkonto: Berlin 41821.

1931

Telegraphis<he Auszahlung.

15. August 14, August / Geld Brief Geld Brief Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pes. 1,223 1,227 1,208 1,212 Canada «Od. E 4,191 4,199 4,191 4,199 Sstanbul ¿oel L S a. Ges de Zal «eco! 2,080 2,084 2,080 2,084 Kairo . « e « -| 1 äaypt. Pfd. | 2094 2098 20,94 20,98 bo: «cet 1 20,445 20,485 20,445 20,485 New York .….|18 4/209 4,217 4,209 4,217 Rio de Janeiro | 1 Milreis 0,264 0,266 0214 0276 Uruguay . . « «| 1 Goldpeso 1,968 1,972 1,908 1,912 Ams\terdam- : gg totterdam / 100 Gulden 169,78 170,12 | 169,78 170,12 E rachm. 45 5,46 „45 5,46 Brüssel u. Ant- z aci werpen « « « | 100 Belga 5861 58,73 58,59 58,71 Bucarest . «e el 100 A 2,499 2,505 2507 2513 Budapest . « «| 100 Pengs T3438 T3597 7343 T3597 Danzig . « « « | 100 Gulden 81,62 81,78 81,69 81,89 Helfingfors « « | 100 finnl. 4 | 10,587 10,607 10,587 10,607 gtalien - « e « | 100 Lire 205 2209 59056 22.09 Iugoslawien. . | 100 Dinar 7,433 T,447 T T7403 Kaunas, Kowno | 100 Litas 42,01 42,09 42,01 42,09 Kopenhagen . . | 100 Kr. 112,49 112,71 11249 112,71 Lissabon und Oporto . « « | 100 Escudo 1865 1859 1855 18,59 Dslo O Kr. 112.49 112,71 11249 112,71 aeg e e « o. | 100 Frs, 16,495 16,539 1650 16,54 Prag « . « « « « | 100 Kr. 12/467 12,487 | 12,467 12,487 Neyfkjavik (Island) . . | 100 isl. Kr. 92,21 92,39 9221 9039 Riga T 100 Latts 81,22 ‘81,38 81,23 8138 S weiz « « « « | 100 Fres, 82,00 82,16 82,00 82,16 Sofia « «4 «« 100 Leva 3,057 83,063 3,0902 3,058 Spanien « . « « | 100 Peseten 360,21 36,29 35,81 3589 Sein und othenburg . | 100 Kr. 112,54 112,76 De 27 Talinn (Reval, E Estland). . . | 100 estn. Ke. f 112,14 11236 112,14 112,36 4 100 Schilling | 59,15 59,27 59,15 59/27 Warschau E N Er. 47,29 47,125 47,325 Kattowiß « « « | 100 Zl. 47,15 47,35 47,125 47,329 Polt ¿e s «1 LOONE 47,15 47,35 47,125 47,329 Ausländische Geldsorten und Banknoten. 15, August 14. August : Geld Brief Geld Brief Sovereigns Notiz 20,38 20,46 20,38 20,46 20 Fres.-Stüke für 16,20 16,26 16,20 16,26 Go d-Dollars .|) 1 Stü> 4,185 4,205 4,18 4,205 1000 Dol. ( 18 oll. [1 4,20 4,22 4,20 4,22 2 und 1 Doll. |18$ 420 4,22 420 ‘. 422 Argentinische . | 1 Pap.-Pes. 1,19 1,21 LIT 1,19 Brasilianische . |-1 Milreis 0,22 0,24 0,23 0,25 Canadische. . . | 1 kanad. $ 4,166 4,185 4,165 4,185 Englische: große| 1 L 20,39 20,47 20,39 20,47 14 u.darunter | 1 L 20,39 20,47 20,39 20,47 Türkische . ¿e «Ei, Vib, 1,90 1,92 1,91 1,93 erge, . « « | 100 Belga 58,43 58,67 58,43 58,67 Bulgarische . . | 100 Leva -—— Dänische . . . | 100 Kr. 112,23 112,67 112,28 11267 Danziger. « « « | 100 Gulden 81,44 831,76 81,44 81,76 Estnische . . . « | 100 estn. Kr. | 111,48 111,92 111,48 111,92 A . «100 finnl. Æ | 10,53 10,57 10,53 10,57 ranzösische . . | 100 Fres. 16,48 16,54 1646 16,52 olländische . . | 100 Gulden | 169,36 170,04 ] 169,36 170,04 talienische: gr. | 100 Lire 21,96 22,04 21,94 22,02 100 Lire u. dar. | 100 Lire 22,02 22,10 22,02 22,10 Jugoslawische . | 100 Dinar 742 7,44 74 743 Lettländische . . | 100 Latts 80,44 80,76 80,44 80,76 Litauische . « . | 100 Litas 41,88 42,04 41,88 42,04 Norwegische . . | 100K. | 112,23 112,67 | 112,23 112,67 Oesterreich.: gr. | 100 Schilling | 59,09 59,33 59,08 59,32 100S. u. dar. 100Schillingi 959,18 959,42 59,17 5%$9,4L Rumänische: 1000 Lei und ; neue 500 Lei | 100 Lei 2,47 2,49 2,475 2,495 unter 500 Lei | 100 Lei Sem ee Schwedische . . | 100 Kr. 112,28 112,72 112,28 112,72 Schweizer: gr. | 100 e 81,79 82,11 81,79 82,11 100Fres.u.dar. | 100 ¿Fres. 81,79 82,11 81,79 82,1L Spanische . . . | 100 Peseten 3567 35,83 35,32 35,48 Tschecho - low. 5000 1.1000 K. | 100 Kr. 12,44 12,50 12,447 12,507 500'Kr. u. dar. | 100.Kr. 12,447 12,9507 1246 12,952 ütngatishe . . . [100 Pengö 72,89 - 73,159 Polnische: große 10—500 | 100 Zl. 47,00 47,40 46,95 47,35 tleine 2—9 100 ZI. —->

(Weitere Nachrichten fer S Gewerbe“ siehe auf der