1931 / 189 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

R N Y E L S In at E e TEN I, L L R. Es E

izt T D E A S S S Ebi ce Ai S at: 7j

E R P E S T IA

rad sind unter Berücksichtigung aller sie bestimmenden Einflüsse, 1 schaftlichen ‘Nuzungsdauer ßesonders Abnuytung, Veralten, Altern und vor allem auch des | vom jeweiligen Buchwert. wirtschaftlichen Wagnisses auf Grund von Erfahrungen und | dieser Zeit 1mmer sachverständigen Ueberlegungen so gut wie mogl& Insbesondere sind folgende Umstände zu bverücsihtigen: Die | wenn man na dem Jahre 1924 an- | um auf einen t mit Rücksiht auf die Gewicht fällt. Regel kürzer, als es die | glaubt man sih a gen früher war. Neu- normalen Nußung ürzerer Zeit, d. h. mit | mit einex Jahresquote bei gleihm Ein gewisser Aus lagegegenständen {on 1 Nubungsdauer laubt auch mit einem Sa

Nubtungsdauer neuzeitliher, etwa seit geschafster Produktionseinrihtungen if

neuere technishe Entwicklung in der

Nubhungsdauer entsprechender Einrichtun eitlihe Produktionsmittel sind also in i j mit höheren Säyten, als es früher üblich war, abzuschreiben. Aber schaffungswert. ( auch die vor dem Jahre 1924 angeschafften an sih langlebigeren | ein, daß eine Reihe von Produktionsmittel müssen mit höheren als den bisher üblichen | erst wieder na ch d

Erste Zentralhandelsregisterbeilage

Säßen abgeschrieben werden, weil die notwendige Rationali- | ausscheiden.

sierung moglichst baldige Ersezung der älteren Produfktions- | 2-——2/4fache über einrihtungen durch neuzeitlihe verlangt. Die Nutßbarkeit | wert in Frage kommenden liegt, (Nubungsgrad) eines Produktionsmittels ist in der Regel am Kaufmann, wenn sih größten und sichersten bei der Anschaffung und nimmt mit der | stellen sollte, daß der Nußungsdauer ab. Es wird deshalb auch von einer Reihe von | auf den gemeinen Wert des Gegenstan;

von Sachverständigen wird auch

Sachverständigen gefordert, daß die Abschreibung im Anfang der | einer Reihe

Nußungsdauer am größten jen

ie Buchwertabschreibung oder durch shaffungswert mit fallenden Säßen

werden. Die degresstve Abschreibung wird von den sie vertreten- den Sachverständigen dann für besonders notwendig erachtet, | Höhe der Abschrei d Einrichtungen, die li unächst die einzelnen , ode es fh | in weitem Umfang üblich, ein d im wesentlichen aus eine? | lagekonten zunächst zu erre einzigen oder einigen wenigen Maschinen odér Einrichtungen abshreibung sehr stark von besteht, handelt. 4zn diesem Zusammenhang wird die Aus- | abhängi ijt fassung vertreten, daß es feststehende i | Án Spezialeinrihtungen, die dey Herstellung eines bestimmten | nicht an ein starres Sy Gegenstandes dienen, der nicht stetig wieder id ie wird, mit | von Jahr zu Erledigung der Bestellung diejes Gegenstandes voll a? werden, also unter Umständen mit 100 vY 1n einem Jahre. 20- | Dies geschieht im wesentlichen aus man auf den Konten höher abzu sonders hohe Zugänge gehabt

wenn es sih um Sondermaschinen un e einen bestimmten Zweck angeschafft werden, oder wenn es um einen Produktionsapparat, der im

_—

weit sich die Sachverständigen mit de

die Abschreibun

n Fragen der Bezugskosten und des Schrottwertles beshästigt haben, icd N eims die Auffassung geäußert, daß a) die sogenannten 2 4 osten, | Spezialmashinen angeschaff wie Fracht, Anfuhr, Zoll, UHna mer ome, PeEE o Sped shinen ange]chasst ganz abgeschrieben f unter den Unkosten des Be]cha\ ungs- | jer rol E j En jahres verrechnet "werden. Fundament- und Ausfstellungskosten den solhe Konten unter Umstände werden, wenn sie niht mehr als etwa Hauptgegenstandes ausmachen, am S Q A die Bezugskosten, d. h. sofort unter den Kosten verrechnet. Ueber } 5 E

diese Grenzen ‘hinausgehende Fundamenk- und Ausstellungs- Von verschiedenen kosten werden zweckmäßig Über mehrere Fahre verteilt, also aktiviert und abgeschrieben, jedoch mit höherem Prozentsay als der Hauptgegenstaud; b) dex sogenannte

und mit der Nußungsdauer daß das Bestreben [e muß. Diese degressive Abschreibung kann entweder durxh | guten Jahren die

ung vom An- | rasch vorzunehmen, (val. Abschnitt 11) erreicht | die zwar zu erwar sehen fann, wann

Regel sein müsse, daß | zelnen

ig sofort

10 vH des Wertes des ïso behandelt wie

Schrottwert bei dex Be-

: ihre ï j : ncksicti Ergebnis messung der Abschreibung 1m allgemeinen nur berücksichtigt “Beitsrift

wird, wenn er im Vergleich zum Anschaffungswert wirklich ins | 49:

Gewicht aut, D. bei verhältuismäßig (im Vergleih zum Absa kommt, Nroise) schweren Gegenständen oder e l Dei P torei üglih der oft beträchtlichen Abbruchskosten einzuseßben. Jn der Regel wird also der Schrott- wert unberücksichtigt bleiben und his aus den Kontrollwert ab- geschrieben werden fönnen. Diese allgemeinen bei dex Schäßung dexr Abschreibungsquote zu berüdsihtigen! also auch bei der Festseßung der Abschreibungsquote vom Buch- wert zu beachten. Die Höhe dieser Quote kann also nah der Auffassung der Kaufmannschaft nit nah einem mathematischen

4‘

Material. Der Schvrottpre1s ist abz

_—

oder sonstigen allgemeinen Schlüssel gesunden werden; auch hier muß in erster Linie das shäßungswetl]e individuelle Abwägen JFmmer wieder wird von den

des Kaufmanns maßgebend sein.

Sachverständigen darauf hingewiesen, da} wertungsformeln kennt, daß vielmehr Schäßungen vorgenommen werden muß, È | tatsachen ihre Grundlage haben. Um auch bei der Buchwert» emeinen A 1 Ende der Nupungsdauer der die Abschreibungen gedrückte Abschre

abshreibung zu erreichen, daß an

(Gegenstand auf einen nicht ins Getwicht fallenden Betrag ab- | g E Z ene / | so hoher Abschreibungssaß Jahre in der Re Abschreibung vom An- aufgezehrt seien. Vedankengangen folgend, berehnet bel- schreibung vom

geschrieben ist, ist ein etwa dreimal

notwendig als bei dev gleichmäßigen

ae eir Diesen Ge

pielsweise ein großer Konzern die Buchwertab]

in der Weiss, daß nah Nubßungsdauer nur noch etwa preises als sogenannter

Abschreibungssäße betragen dann bei

Nubungsdauer von 10 Jahren

30 Jahren 11 vH, 50 Jahren 7 vH, vorbezeichnete Abschreibungsmethode die technische Entwicklung als aue Die Ablehnung jeder schematischen

aßes bei der Abshreibung vom Buchwert bringt es mit sich, da We s L Lia die e diesex Abschreibungs]aße vielfah | Würdigung aller A verschieden angeben. Einige Zutachter halten Säße bei der Buh- gestatten wir uns, wertabschreibung für ausreichend, die nur 25 bis 100 vH über den seen auf die in Säyen dexr Ab chreibungen vom Anschaffungswert liegen; über- ih zwar _ 6 wiegend wird jedo der Meinung Ausdru gegeben, s für die me Tiidi Sachverständiger | Buchwertabschreibung je nach der Nußzungsdauer zwecm ändig weise das 9__214fache desjenigen Saßes zu wählen ist, der shaffungswert j bung vom Anschaffungswert der beispielsweis i ersten fünf Jahren 1

sich bei der Berehnung der Ab ergibt; das wäre beispielsweise untex

——

1.- Handelsregister.

Arnsberg. [43361)

Jn das Handelsregister B ist heute bei der Firma Verein für chemische Jndustrie Aktiengesellschaft _ Zweig- niederlassung Oeventrop 1w Oeventrop

eingetragen:

Gemäß Beschluß der Generalver- sammlung vom 21. 5. 1931 besteht das Stammaktienkapital 4 Abs, 1 der Sayung) nunmehr aus 3500 Stamms- aktien Ret 1—3500) im Nennwert von

M und aus 6150 Stammaktien (Nx. 1—6150) im Nennwert von je 1000

je 100 Reîchsmark.

Die Saßung ist entsprechend geändert,

Arnsberg, den 28. Juli 1931. Amtsgericht.

Baden-Baden. | [43362]

Handelsregistereintrag Abt. A Bd. 11 O.-Z. 575, Firma Samuel Suhler in Baden-Baden: Die Firma und die er-

teilten Prokuren sind erloschen. Baden, den 7. August 1931.

Geschäftsstelle des Bad. Amktsgerichts. T.

Bauerwitz. ; [43363] Jn unser Handelsregister Abt. B

Nx. 3, Firma Rudzinski & Co. G b. H

. H., Dachziegelwerke am Bahnhof Bauerwiy in Bauerwißt, ist heute etn-

getvagen worden:

Vertretungsberechtigt sind der Fabrik-

divektox Hermann Jürgens und

rei Zugrundelegung elner wirt-

jolhen aus wertvollem

vH des Anschaffungs-

einer

führer, i : Amtsgericht Bauerwiß, 4, 8, 1931.

Bekanntmachung.

werk Hoya, Gese tex Haftung in eingetragen:

Geÿhlbergen i

schäftsführer bestellt. as Amtsgericht .

eingetragen am 5. August 1931: stt, Essen: Nah dem Beschlu

Generalverfammlung vom 14

Reichâmark herabgeseßt werden.

änkt tung, Essen: vir itsslhrer i :

vom 30. Juli 1931 ist die Gese

GuIges t

Essen: Nah dem Beschlusse der

zum Neichs- und StaatZanzeiger Nr. 189 vom 15. August 1931.

gswertes abgeshrieben rbreitung biëher sche chter bemerken ausdrüdlich, 1 Kaufmannschaft niht an isen auf die V: darauf aufmer

werden, hat in der inbar noch niht ge- daß diese Ab- ewandi wird. lbshreibungs- merksam, daß die wert sich in dex Praxis er Sachverständigen ver- swert alle Vor- eihmäßigen Ab- Die degre sive Ab} e abfallende Staffelung und hat roßen Vorteil, daß der ih nach Ablauf Allerdings wird je nventarkartei in rage ausführlih ner Reihe

8 vH des Anschaffun Praxis eine weite V f Einige Guta ihreibungsart von Andere wiederum we form ausdrüdlih h fallende Abschreibung v ürgern beginne. die fallende Abs teile der Abschreibung shreibung vom Anscha vom Anschaffungswert gegenüber der Buchwer einzelne Anlagegegenstan normalen Nußungsdauer nach der Lage des Falle Betracht kommen können. äußernder Sachverständiger tei von Firmen die Staffelun shaffungswert in folgender

von 10 Jahren ein Say von 20 vH dea) Es verbleibt dann zwar nah aiins 5 Sarge Restwert von etwa 11 vH des An- Reihe weiterer Jahre, hode weiter abschreibt, cht mehr we

Prokura A 27588 Mayer «& Schädel: Die f nungs i i

0 S l: gsberehtigt. Die Prokuren von j stell i i ü i j Ls s y erloschen. | Gesellschaft ist aufgel sherice | E, j lung im einzelnen aufgeführt sind. j vom 26. M Christin Kenfing, Kausmann, Käln, Scene stt ist aufgelöst. Der bisherige | Werner und Rolf Böhringer sind er- } Siehe unten Il Nr. 7. N a: nd ( intus, Kaufmann, ems | ift alleiniger J l Di ———— i : nig, sind zu stellvertretenden Vorstands. ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Hofmannstraße 4. Offene Handelsgesell- bübrer bestellt ist dure Lesen mitgliedern bestellt.

Man braucht auch eine

ih zu schäßen. shaffungswertes. en Abschreibungsmet

) orzüge dieser in und machen om AnschaffungS Nach Ansicht dies chreibung vom Anschaffun vom Buchwert und der

uhwert zu kommen, der niî entlich ins Mit dieser Verlängerung de ber abfinden ¿dauer verbleibende Restwert sich un äßiger Abschreibung vo gleich tritt überdies dadur vor, andere dem Betrieb be, dec um das 1 Anschaffungs-

niedergelegt. B 4705. Silicat-

schaft mit Gesellschafterbeschluß

da der am Ende der gefähr dect Krusemark

bringt ein er normale tabshreibung den abgeschrieben ift. s die Führung einer Ein sich zu dieser lt uns mit, da der Abschreibungssäße vom eise durchgeführt ist:

dem für die Abschreibung von deshalb auszukommen, der Nubungsdauer heraus- hoch zu Buche steht, immer des übergehen kann. darauf hingewiesen, dahin geht, in oglichst hoch und reignisse geshüßt zu sein, ber niht voraus- Berechnung der smannschaft nicht so sehr betrachten, vielmehr ist es reibung auf alle An- Höhe dieser Gesamt- enden Jahres bshreibung auf die eiu- legi der Kaufmann ih Er unterscheidet vielmehr er bei den einzelnen Konten gen nach Beda wei Gründen.

egen Schluß Gegenstand zu

des ordentlihen Kaufmanns Abschreibungen m um gegen solhe E ten sind, von denen man a ie eintreten werden. bung pflegt die Kau Anlagekonten zu e Gesamtabs

Hroß-Rösterei Gesellschaft

Normale (Jahre)

Nußtungsdauec

nternehmens

em Gewinn des betreff Sodann wird die Gesamta Bea Gean uit Zeideinitee E, f folgendes eingetragen worden: , Zweigniederlassung Frank- 79. A. J. Wolff: Jeßt off Die Firma ist geändert in „Militär- ; L 3 furt a. M.: Die Prokura des Curt Handelsgesellschaft mit l tai S verlag E st g ilitär- J hat eine Aenderung des Gesellschafts-| 4. Unter A Nr. 536 am 15. 7, 1931 bei Blairon ist erloschen. 1. Honigverwertung uestdeutscher beschränkter

agekonten verteilt; h

Nv Fahr insoweit, als l abgeschrieben | höhere oder Ne ce! Abshreibun rf vornimmt. Einmal pflegt die in dem Jahre be- aben, námentlich dann, wenn wurden, deren Leistungsfähigkeit einwandfrei feststeht, zum zweiten n weitgehender berücksichtigt, Kaufmanns besondere Ent- ._ B. durch besonders iedensten Gründen möglich ist. Ansicht vertreten, daß die Be- wichtigsten Notwendig- sreichende Abschreibung erhalten bleiben könne. Rotterdam, 1930, Heft 8 S. 573 leßter : : Hinsicht mehrfach zugestimmt. in der Kaufmannschaft be Finanzämter

en Falle zweck- Fnstallateur Art und Zweck ewerbezweig des Kaufmanns denntnis der obigen Ta- he für zweck- llem in den Ausdruck käme Nach der Erfahrung dieser stufenweisen vorausgeseßt, faßt seine Meinung auf die An-

im einzeln

e die Staffelung 1m uß, wird von

hrt werden m tandes un Der Gutachte belle vermittelt hat, w2 entsprechender halten,

Gruppen mit kürzerer

als es in den obigen Bei es Sachvers

i welchem Ma mäßigerweise durchge des Änlagegegens

und Lebensdauer noch nicht

bei denen nach der wertungen stattgefunden haben, anspruchnahme, die aus dew ver

Schäßung des x, dex uns die § de es z. B. für seine Bran wenn die Staffelung vor Nuzungsdauer stärker spielen ges tändigen ist auch die

starke Jn-

Seiten wird die Abschreibungen eine der

weglichkeit in den \stt, da nur

feiten der Wirtschaft i die Substanz der Unternehmer andhabung Der Gesellschaf

er Gesellschastsvertrac er Sachverständige Ñ die fallende Abschreibun igten Forderung 1 vernünftigen Grenzen Kostenxechnung mehx x Nugzungsdau sicht sowie den Bed

leicht durhzufü dahin zusammen, shaffungswert l chretwbungsquoten 11

für Betriebswirtschaft“, wird auch iw dieser Es wird des e der berecht darüber gefü Steuerbilanzen niemand voraussagen könne, wird und der zum mindesten chon heute in vielen Fäll Die Möglichkeit,

wegte Klage C die Kaufleute in ihren Abschveibungssay festlegen, sih als genügen auf Grund der Entwicklung der en als ungenügend be- die betreffenden Ver- dem prozentualen Ab- sei kein wirt- ie Ansichten

Rechnung getragen, nde Verteilung ec erreiht und shließlih ürfnissen der Praxis

handel mit Gummi- A Stammkapital Reichsmark.

gleichzeitig eine

auf einen dex Kosten auf

die Zeit de Prinzip der Vor acher Handhabung Genüge Bedenken des Senats Abseyung vom bseßzung vom jedes enat kann ni wohnheiten der Kau nux eine gleichmäßige Abseß lassen werden sollte. Sinne einer angemessenen zumcl au

d erweisen

den Gesichtspunkte sind lezten 10 Fahre [hon hen _Genos | zeihnet werdew müsse.

mögensbestandteile

shreibungssäßen auf \chaftlih brauchbares Heilmittel. über die Höhe dieses T und den Steuerpflichtigen weit ß die Praxis keine Be- aber auh die Besiger solcher e Abschreibung nah | daran gehindert habe, die in den Erfahrungs- häufig niht mehr in dev gemeinen Wert vorzunehmen,

bisher zu nie stlih erhöhten

ie Forderung einer s verstärkt und die t im wesentlichen ntgegen ver=- Abs. 2 Say 2 affungspreis zuge2 ort Verteilung 1m fungspreises tschaftslehre

achten hat die gleichmäßigen egen eine A

Anschaffungsþrei maligem Restwer annehmen, daß e mannschaft in § 16

den Tageswert abzuschreiben, Einmal würden d vishen den Finanzämtern dann würden

ageswertes zl breitetenm Ge auseinandergehen, Vermögensbestandteil stärker abzuschreiben, chreibungen auf den ausgestellt habe, daß weil die dur derx früheren chüttungen und Steuern digen, die auch die Ab- nd sich mit der

vielmehr das ® Gesellschaft erteilung des Anschaf Betriebswir Abschreibung

sehen wird.

in guten Jahren Lage sein, die Abs wenn sich her drig gewesen seien, 1 Gewinne

auffassen,

keineswegs E 1anto. Unter- | [bäftsführer ausgeschieden und an seine

nehmens ist dex An- und Verkauf von Stelle Hofbesiger Heinrih Korthe, und Fellen fremde Rechnung

Zuzugeben Abseßung vom An- meinen niht an- illen eine andere

als allein berehtigt ange ällen die gleihmäßige und daß es im all en seinen es vorzuschreiben. Vermutung dafür sprich ältnissen entspricht, vie n Absezungsart von Amts en niht besser gerecht nat ist jedoh der

ß in vielen F reis ausreicht dem Kaufmann ge Anschaffungsprei n, daß eine D gung den Verh ung einer andere ie den Verhältniss Abjezung. Der Se ex Wechsel in den Abs fann es steuer der Abseyungen auf

ibung kün gel durch Gewin Diejenigen Sachverstän Buchwert in der

wie bei offene ften abges den Fällen, in sen werden |

Und S N E Betrieb Amtsgericht Fürstenau, 2. April 1931. Ab

Zusammenhang | -

Zusar 9 | Für é an Siß München. Georg M 3 Jn- | if Seschästsfü

x Geso Die Gesellschaft Fürth, Bayern. [43371] Siß München. Georg Maurer als Jn- [ist zum Geschäftsführer bestellt worden. Zweigniederlassungen und sich an ähnlihen oder anderen Unternehmungen i

shaffungsp gemessen 1st, Verteilung des fann auch nicht sage die gleihmäßige Ab ist bei Geltendmah zu prüfen, ob ls eine gleihmä Ansicht, daß ein will zuzulassen 1st. gestattet sein, des Geschäfts)

raxis kennen u n Handelsge

weisen darauf lih erzielte Ge- dsäuliche Gleich- Der Begriff Auffassung dieser nötig sind, f einer ge-

chreibungssäße Frage auseinander]eß Ablauf der angenommenen und Kommanditgesellscha f hin, daß au in

Schrottiert verbleiben. Die | winn auh j angenommenen berechtigung derx beiden Absch 390 vH, 12 Fahren des wirklich erzielten Gewin 95 vH, 15 Jahren 21 vH, 20 Fahrew 16 vH, % Fahren 13 vH, Sachverständigen da, 100 Jahren 3,5 vH. Diese | mathematisch festzu

wird auch im Hinblick auf | wissen Schäßun rordentlich solide bezeichnet. | beruhen. Frrechnung des Abschreibungs- De niem t zu schaffen,

chri€ben wird,

jeder Form be- Aktiengesellschast, Siy Fürth: Die Firma

| Das Stammkapital 20 000 Reichsmarf. S ae Lazarus in Frankfurt ekanntmachungen erfolgen i er O aut ; ; p d -J (8 f \ i teiat achung folgen im | Offenbacher, Kaufmann in Fürth. durch Gesellschafterversammlungsbeschluß Hans Joa als Jnhaber und Profura und gleichen Vaternehmungen oder die : : Thyssen-NRheinftahl tiengesellschaft : Heinrich Bog ist erloschen 1 Semeinnüßige Beidtuß En - Gesellschaft: Durch der Generalversammlung vom E E Si ästsfü 2 Sult 1930 i E 4 Ï i ind mehrere Geschäftsführer bestellt, 1. Paul Haertel’ sche Be Ì » ic V E R io e Satte f Logen geme: n fl E Ei S Sa Ie Tante S M igen m Beulsen, Reidange i B ; brit F O S o ge ungsberehtigt. Geschäftsführer: [tung in Liquidation, Siß München. 12. Unter B Nr. 300 6 Sie Bu P iEON Mane Oa Ret d tes BAUNA M vat gs vie Ste in Weilheim. „2 Polsterwollfabuit S A Gat: bei a Soly Set n MiC ra 7 S E Eer : riser. eim. Siß München. Fi - | Aktienge in Weidenau: Die an schränkter Haftung: Dem Kaufmann | Glogau eingetragen: Die Gesellschaft ist | 2. J. Lorenz & Co. Gesellshaft | kura Dr. August Ceuieie, Vibidt, M Rege ale Bcting eticlito

Pinkas Bucbbinder in Frankfurt a. M. aufgelöst. Der bisherig chäftsführer | mi ch 4 M43 ist Prokura erteilt. Î gelöst. Der bisherige Geschäftsführer | mit beshränkter Haftung. Siß Mün-| 3, Carl Heuberger, En gros für | Prokura is erloschen, Ernst Emming ist

gesellschaft

oll, die grun reibungsmethoden nes ist nah der chreibungen sondern er des einen oder an keiten dex Gesellschaf arre Forme

beträgt ungsarten nicht Geschäftsführer 1} | Sf, % E Eo F oTTf z ; x ili ch nicht schäftsführer ist Offene Hankdelsgesellshaft aufgelöst. Gesellschaftsvertrag is abgeschlossen ams verlegt nah Nürnberg. | trieb von patentierten Gaszündern sowie das Ergebnis war es rechts» uerpflihtigen be» ür unzulässig exklärt cht Grunde vorlagen, erhältnissen des Jndaus-

JFnsbesondere bei Bemessung ahres Rüksichi zu die Vorinjtanz d chte Art der Abseßung Es wax vielmehr zu die eine Absezung mit entsprehend erscheinen strie- und Handelstags Hundert vom Res niht als zu ho. etwas niedrigerer angefochten e Sache an 931 VI A 2226/30.)

wird immer au deren Faktors dex Bilanz Vorgehen sind [l von vornherein aus der nur im Einzelfall atnier genauer den. 11, Im folgenden chreibungsart einzu- hoss ausdrüdck- den Gutachten Eine Reihe von Sach- chreibung vom An- smethode, bei sdauer in den ünf Jahren je

ter über das ie von dem Ste

als dur eine st hne weiteres f ondern können mstände ents noch kurz au dem Ersuchen g genommen, behandelt ist. fallenden Abs Diese Abschreibung

gen als den V Heim- Nach der Aeußerung eine Absezung von t 3 vom Hundert vom niht ausgeschlossen, sen erachtet danah aufzuheben un

chieden wer allenden Beträ

f eine Absch des Reichsfinanz

war nicht Bezu die aber in L H Anfangswert

Jinmerhin ist Prozentsaß f e Entscheidung war

die Vorinsb

sih mit der ür angemef

auseinander. iese e bei einer zehnjährigen Nußun 12 vH und in den leßten

mäßiger- | ver tändigen jeßi T nicht

anz zurückzuweisen. (Urteil vom

E

Wasserrückühlanlagen, + Die Gesamtprokura des Ob eurxs Michael Steinmeß

Zu Nr. 241 Nottenkämper nehmen für Ber Schmiede und Schweißarbeit, e Firma is erloschen, Amtsgericht Essen.

Frankfurt,

en: Der Kaufmann sen, ist micht mehr

tr. die Firma Gesell- anllagew mit

tiengesellshaft, Ess Bernhard Frank, E Vorstandsmitglied,

Zu Nr. 1946,

Haftung, Essen: jellschafterbeshluß vom irma qgeänder und Verwertun kter Haftung. tens ist jeyt der An- vvertung und Ver- waltung von Immobilien ch | damit in Z schäfte. Duxh G 90. Juli 1931 ift eändert bezüglich des 2 (Gegenstand). abberufenew Ge}chäftsf kers Dr. Friß ist der Architekt

öln zum Geschäft

Unternehmens nun-

ist Gegenstand des ; x Gewerkschaft bil-

mehr: Grundlage de das Eisenergbergwerk nd des Unternehmens nergbergwerts | ller bergmännischen lich aller damit 1n stehenden Jugenieur- ex der Erwerb und V

Landwirt Adam Fryda als Geschästs-

Gesellschaft, schränkter Haftung: Gesellschafterversammlung 31. Juli 1931 is die Say

auch durh einen G treten werden kann.

Gesellschaft

0, betr. die Firma Hein-

dieses Eiso die Ausführung a Arbeiten, einschl Zusammenha arbeiten, fern trieb von Bergwerksma werksbedarf8artikeln und Verkauf und die Ausnu Bergbau im Patente und Ge! Beschluß der vom 20. Fuli Oberbergamt in 1931, ist di

nehmens) und des Gewerkscha' Grubenvor ein Grubenvorstands meinschaft mit einem Direktor Willi Egger weiteren Grubenwvorsta Der Bergreferenda ch Schäfer in Essen ist stellvertreten- des Grubenvorstandsmitglied

. uscn- H 43364 Bruchhausen-Vilsen [ ] Dun Ge- Juli 1931

t in Rheinland

u und Hüttenbetrieb, Fabriï für

Jm hiesigen Handelsregister B Nr. 2 Bleilötereli,

ist heute zu dex irma Kalksandstein- [l al! mit beschränk- chlbbergen folgendes

Jmmobilien- u! schaft mit beschrän tand des Unternehn ung mit dem | und Verkauf, die ng stehender rauchèmuster. Gewerkenversammlung 1931, bestätigt dur Dortmund am 29. J1 geändert bezUg- nd des Unter- 8 3 (Organe). vertreten durch tandsmitglieder

Der riner Heinrih Reinecke in

t als Geschäftsführer aus- eschieden. Der Kausmann Christel oymann in Gehlbergen ist zum Ge

fentlichung

aus dem Handel®êregister.

an und Vogel G ränkter Haftung: endet. Die Firma

midt «& Fertig Ge- ränkter Hastung: eendet. Die Firma

usammenhang stehe esellschasterbe st der Ges B 4197. Nath sellschaft mit bes

Die Liguidation ist

urt/Main-Höch

ellschaftsver- ura erteilt,

8 1 (Firma)

Bruchhaufen-Büsen, 31, Juli 1931. rers, Chemi-

e Sazung 2 (Gegensta Essecn, Ruhr, [43365]

Jn das Handelsregister Abt. B ist t mit besch

Die Liquidatio

ist erloschen.

B s Metallgesellschaft

schaft: Dem_ Kauf

c in Frankf rokura erte

kt Gerhard Odenthal in oder dur ührer ‘bestellt, Prokuristen. Der 8 in Essen ist zum ndsmitglied be-

Frankfurt, Main. Veröffentlichung aus dem Handelsreg Luise Stein:

1 . . Grünebaum: Das Ge- nv! : nahmetwvert v 6000 ; : : : ag) t L E E L phäft ist mit allen Rechten e Kaufman, Göppingen, ist erloschen. hmetwert von RM ein von seiner] Broglie, Direktor, Zürich, is} gestorben. gemeinschafstlih mit einem anderen Pro ührung der Firma unter Aus

der

Juli 1931 soll das Grundkapital um 150 000

u Nr. 860, betr. die Firma A. Diehl - Tief- und Betonbau E a . M. ist der- It, daß er Gemeinschaft mit ein lied die Firma z

Ruhr. Handelsregister Abt. A 31 eingetragen: 4929 die Kommanditge ft unter der Firma Q ssen, und als per sellshafterin Ehefra borene Matern, Essen. am 30, Juli 1931 begonnen. (E Kommanditist vorhanden. Unter Nx. 4930 die Firma und als deren Inh ilhelm Witte. in Hatting D 1589, betr. die F fried Bischoff Bau comp

8. August 19 esta! Es e : t tigt ist, in ie Firma | niederlassung Göppingen, Siß Stutt-

standsmitg

lassung der Treuh schaft: Dem Di Leipzig, und Eri Gesamtprokura

die Genannten ge Vorstandsmitglied risten die Fi

gesellschaft

ist erloschen. 4 RNiedDer- A 119 d-Aktiengesell- d Peisfer,

dergestalt, da meinsam mit einem oder einem anderen a zeichnen.

ard Tie Aktien Zweigniederla}un9s

Zu Nr. 1205, betr. die “p Alex

i it be- Frohlih & Co. Gesellshast mit de u Luise Quendt ge-

rplaybau-Aktienge}s Lie Gesellscha i e

Steuersyndikus Essen, ist niht mehr Stadtrechtsrat ist zum weiteren t der Berechtigung zux

olf Hogresfe, Vorstandsmitglied.

toren. Durch Ga el chluß Vorstandsmit-

schaft

t. m 7. August 1931 zu Nr. 2087, betr. die Firma werkshaft Bergschäfer,

in Frankfur Bs i E ist erloschen.

l Erwin Nosenthal. Jn- | von ihnen ist gemeinsam mit einem Goldpfandbriese im Gesamtnennbetrag ber: Kaufmann Erwin Rosenthal, | anderen Geschäftsführer oder mit einem | von 12 000 RM, wie sie in der als An-f vom 2 uli 1931 wurde

rankfurt a. M.

werkenversammlung vom 20. Juli 1931 | die Firma osendahl & Bach l. Gasvereini-

Erfie Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 189 vom 15, August 1931, S. 3

[t Ul 4 er bis ] L ai 1931 aufgehoben. An

after Kaufmann Frib J. Mayer | loschen. Amtsgericht Göppingen. 3. Keil & Hähle. Siß München esen Lun (rut jetgende Bestimmung:

rokuren des Heinrih E : ne - | Geschäftsführe ; Heinrich Engelhardt und | Kalkberge, Mark. [41927] | schaft. Beginn: 18. Mai 1931, Groß- | wenn ar Pre ee E E De Et

Max Grünbaum | der Ehefrau Julie Mayer geb, Hönigs- regi i E Bee DeGULALE| Leide N S Ut geb, 9s-| Jn unser andelsregister Abteilung A handel mit Drogen und Chemikalien. tellt sind, jeweils Î ïchâ stand gli ger sind erloschen. ist am 29. Juni 1931 bei der unter Gesellschafter : Otto Keil und Walter Hähle, l Bene As Geschäftsführer

A2758 c ádel: ; ers : L 758. Mayer «& Schädel: Die | Nr. 173 eingetragenen Firma „Meden Kaufleute in München. in Gemeinschaft mit einem Prokuristen

Steinwerk | Handelsgefell\ j i b 1 einwerk | Handelsgesellschaft mit Beginn am | Kakon Verlag, Erna Enck“, Erkner, | _ 4- Florian Berchtold. Siß München, | vertreten; diese Aenderung gilt künftig»

Gesell- | 1. August 1931, Persönlih 9 E, 1 h 2 C beschränkter Hastung: | Gesellschafter sind die A eie Aale seigende. eingetragen worden: Die Orleansstraße 51. Jnhaber: Florian Berch- | hin als Absatz 2 des § 8. §8 ist ergänzt

eet MENE vom | Stein, Friedrich Stein und Alf 9 Juni 1931 ist die Sagung in § 10 | Stein in Frankfurt a. M, die das abgeändert worden; die §8 19, 24 und Geschäft von dem bisherigen Allein- Abs. 4 des § Me auge worden. | inhaber Kaufmann Friß J. Mayer er- Kalkberge, Mark. [41925] „„Monopol““ Malzkaffee-Nösterei Gesell dem Betri gr LSEIIARE.

beschränkter Haftung: Ei Me Gesell: Siri s ‘Verbiugli@teiten auf Nr. 40 eingetragenen Firma „Portland 6. Erich Geldner Rosenthal-Por- | Siegen. [43379] shafterbeshluß vom 25. 7. 1931 ist die die Gesellschaft ist ausgeschlossen. Cementfabrik Rüdersdorf R. Guth- ellane. Siß München, Theatinerstr. 23. | Jn unser Handelsregister ist folgendes

Firma ist ecloschen. told, Kaufmann in München. Kolonial- | dur weiteren A 3: § I

Das Amtsgericht Kalkberge (Mark). warengroßhandlung. G Abja Sah 1 ist Seel Auf die +48 e Me L G tere 5. Heinrich Kagtzenel. Siß München, rielle Urkunde wird Bezug genommen.

Theatinerstraße 8/IIT. Jnhaber: Hein- Säckingen, 7. August 1931.

Jn unjer Handelsregister Abteilung A | i Kapßenel, Kausmann in München. Amtsgericht.

. | worbe c Ue inl: : ; i n haben, Der Uebergang der in | ¡"am 29. Juni 1931 bei der unter | Fimrerleih.

Jnhaber: Erich Geldner, Kaufmann in

Satzung hinsihtlih der Firma und des A 2699, A. J. Dofmann: _|mann & Jeserih“, Berlin, mit Zweig- 4 eingetragen worden: —— gig E. Rees (8 3| Buchhändler Abrodam E Dos München. abgeändert

1. Unter A Nr. 706 am 7. 7. 1931 bei

niederlassung in Tasdorf, folgendes ein- 7, St. Hubertus- Apotheke Solln | der Firma Richard Schmidt in Weidenau:

Juda Hofmann

| : Die | ist aus der Gesellschaft ausgeschi getragen worden: E : irma lautet jeßt: „Monopol“ Kaffee- Gleichzeitig ist die r anges Yieven. Die Gesamtprokura des Adolf Weege Wilhelm urkfart. Siß Solln, Linden- An Ehefrau Richard Schmidt, Jda geb.

| be- | mann geb. Lehmann in die Gesell T O ¿d in S

ist d Gegensiand des | als persöulich haftende Gesellshafterta Das Amtsgericht Kalkberge (Mart). | AWotheker in Solln. 5. Unter A Nr, 000.006 L, L. MII l i er Betrte Kaffee- « und Malzkaffeerösterei,

und des Franz Halbsguth ist erloschen. allee 2. Inhaber: Wilhelm Burkart, | Schmidt, in Weidenau is Prokura erteilt. 8. Franz Jais. Siß Seefeld (Obb.), |der Firma Gustav Döscher in Siegen:

einer | eingetreten. Zur Vertretung der Ge- beralti S ie Fi is

JImpor der | sellschaft ist nur der Kaufmann Jonas Kalkberge, Mark. [41924] Ss Are E e Inhaber: Franz | Die Firma ift erloschen. Jmport von Kaffee, Tee und Kakao und | Sanger, Frankfurt a. M., ermächtigt. |.. M unser Handelsregister Abteilung A S, jefer in Seefeld. Apotheke.

alle mit diesem Betrieb in Verbindung| A 18351. Brennstoffregler Ver- | ist am 17. Juli 1931 bei der unter stehender Nebengeschäfte.

0 é 3. Unter A Nr. 655 am 9. 7. 1931 bei : IT, E bei eingetragenen D Kommanditgesellschaft in Firma Carl izied. Gyliom De. ing. E Sind Nr. 176 eingetragenen Firma „Militär- Firmen. apito in Neunkirhen: An die Stelle 2 Sees Sidi: B e V: V i ectaa E : S e 1. A. F. Malchow Aktiengesell- eines infolge Todes ausgeschiede ‘om-

g pe Die Firma ist er g Erkner, Erna Enck“ in Erkner schaft. S N eoliung Müctiee, Vie ricubitifien ist D agr E E

Generalversammlung vom 23. April 1931 |in die Gesellschaft eingetreten. rkner, Heinrih Enck“ mit d x ä 2 s Heinrich it dem | vertrags nah näherer Maßgabe der ein-| der Firma Richard Wischel in Siegen:

1. August 1931. Persönlich fte Siß in Spreeau. Alleiniger «Fnhaber ; é Ti ü sönlich haftende | Z p niger Jnhaber f gereichten Niederschrift beschlossen. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. E gen ch

üd- | Gesellschafter sind die Kaufleute Adolf | ilt der Kaufmann Heinrich Enck i i i rwer A scht | Jiaak Wolsj und Be Num t E Spreeau. Dio je ain Le e a E Bemeinultige At-| 5. Unter A Nr. 756 am 24, 7. 1931: Haftung: . Hugo | niox. Die Prokura des Abraham Wolff trieb des Geschäfts begründeten Forde- f Heimstätt VIa E, I ata OC La MNTA Geschäfts- | IUnior ist erloschen. * Trungen und Verbindlichkeiten ist beim E d Ne ianieberieinnR E L L As A I E Gäuser. Jn- BrOLgaes es Geschäfts auf Heinrich é : î a. M. ist z U Hauser, K s i: öf weiteren Öeicästaführe: e zum Ï ser, Kaufmann, 1sgeshlossen gelöscht. 4886. Norddeutsche-Gummi - | Häuser geb Jene, Frankfurt a. M,, is E ä g ee R S Sealaee E P A E : ao), [Otto Värlocher Gesellschaft mit be- | der Firma Ferdinand BVitter Nahf. in ter Haftung. Unter dieser Firma ist| A 2201 C. Westheim-S , Kalkberge, Mark. [41926] | schränkter Haftung. Siß München. Geisweid: Die Firma ist erloschen : am 4. August 1931 eine Gesellschaft 4d Das Geschäft ist mit E E a It Uen Handelsregister Abteilung A | Prokura Hildegard Eymüller gelöscht. | 7. Unier A Nr. 224 am 3. 8 1931 bei beshränkter Haftung mit dem Siy 1n| Fortführung der S Cte aL A a A E e e er E Neubestellte Prokuristin : Hildegard Hooß, | der Firma Wilhelm Wehler in Freuden- n Der Gesellscha gvertrag ist am Serbindlichieiten on M t Wegener zu 'Pennicendorf "Plcendes E E ene, E, P O edes B Nr. 129 arn 22, 6. 1931 bei « Hana E ist am dlichkeiten an Fräulein Flora | eingetragen wordem: Die Firma ist er- ; c Gi bes X Firma Deutsche Zeltmission fell 93 fe é 28 i H j Aci E: ( F er 4, j Ó ck De Aus s H E d 18 Mie Waasen De B (p ume eme, | Bela, SUEME n BOERE: (B R Ke Wos 10. 7. 1931 abgeändert worden. Gegen- Sommer ist erloschen. m geb, | Das Amtsgericht Kalkberge (Mark). | Siy München. Die Gesellschafterversamm- | Durch Beschluß der Gesellschasterversamm- stand des Unternehmens ist der Groß- Frankfurt a. M., den 8. August 1931 j und verwandteu Amtsgericht. Abteilung 441, | Minden, Westf. tfapi beträgt _ 5000. m Geschäftsführer Martin M. Stern zu Franffurt a. Y Geschäftsführer i tretungéberechtigt. erfolgen im Reichsanzeiger B 4887. Carl Lazarus Gesellschaft it beschränkter dieser Firma ist am 6. August 1931 eine b 1% beschränkter mit dem Siz in Frankfurt a. M. ein- Gesellschafts- Ó i 28 i D 3 f vertrag ist am 18. 7. und gea Dai hard Tihen, Plankorth, ist als Ge- vertrag in den §8 3 Abs. 1 (Höhe des haus, Kaufmann in Obermenzing. 10. Unter B Nr. 512 am 22. 6. 1931 bei Gegenstand

Die Firma Adolf Herling in Siegen und ied u als deren Fnhaber der Kaufmann Adolf En Zweigniederlassung Herling, daselbst. An Ehefrau Adolf Her- München. Prokura des Wilhelm Witter |ling, Helene geb. Sarx, in Siegen ist Frankfurt a. M. Der Ehefrau Anna | Das Amtsgericht Kalkberge (Mark). } 3, Chemishe Werke München E 236 am 27. 7. 1931 6

s s x A Nr. 236 am 27. 7. 1931 bei

lung vom 31. Dezember 1929 hat die | lung vom 18, Juni 1931 is der: § 6 des [43374] Herabsepung des Stammkapitals um | Gesellschaftsvertrags (betr. Bestellung der 5 Gw S S S. _Jn das Handelsregister Abt. B. Nr. 153 500 000 RM auf 500 000 RM und die Geschäftsführer) mit einem Zusaß ver- ist | Frerem E [43369] | ist am 3, August 1931 bei der Firma entsprechende Aenderung des Gesellschafts- | sehen, der bestimmt, daß jeder Geschäfts-

In das Handelsregister ‘A unter Ziegelverkaufsverein Minden - Oeyn- vertrags beschlossen. führer, auch jeder künftig bestellte, zur

L J. O, +— - P L SL e Á d a S 2 ¿ -. D # d, ep d alleinver- Nr. 11 ist bei der Firma Heinrich hausen, Gejellshaft mit ‘beschränkter 5. Allgemeine Versicherungs Ge- | selbständigen Vertretung der Gesellshaft

Bekanntmachungen

Franksmann in Freren eingetragen: | Haftung in Minden i. W., folgendes sellschaft Phönix Direktion fürSüD- ermächtigt ist. Der Jnspektoxri“ Heinrich Znhaber der Firma: Kaufmann Heinr. eingetragen worden: deutshlanD. Zweigniederlassung Mün- Kaul in Geisweid, Haus Pathmos, ift &rankêmann in Freren. * Das Stammkapital ist auf Grund des hen. Neubestelltes Vorstandsmitglied: | zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

Amtsgericht Freren, 1. August 1931. Beschlusses der Gesellshafterversamm- Anton Reinhart, Direktor in Wien. 9, Unter B Nr. 514 am 22. 6: 1931 bei

Unter A z : R E lung vom 31. Januar 1931 um 16200} 0, Elektro - Konzert - Gesellschaft der Firma Eisen- und Metallgesellshaft Haftung Fürstenau, Hann, [43370] Reichsmark auf 68 400 RM erhöht. Meilhaus & Bauer. Siy Pasing. mit beschränkter Haftung in ‘Geisweid,

n das Handelsregister B ist zu lfd. |. Durch den Gesellschafterbeschluß vom Offene Handelsgesellschaft aufgelöst. Nun- | Kreis Siegen: Anton Trippe ist aus der Nr. 7 eingetragen: Bahnagent Bern- 31. Januar 1931 ist dex Gésellschasts- mehriger Alleininhaber: Heinrich Meil- Stellung als Geschäftsführer abberufen.

Stammkapitals) und 8 _Abjs. 1 (ge- 7. J. Lorenz & Co. Siß München. | der Firma Westdeutshe Verlagsgesell- schäftsführender Ausschuß) geändert, Die Gesellschast ist aufgelöst; nun Gejell- | schaft mit beschränkter Haftung in En: jeden ist am Schluß des § 8 ein schaft mit beschränkter Haftung; siehe Friedrih Wilhelm Adam hat sein Amt

eingefügt. 2 E oben T Nr. 2. als Geschäftsführer niedergelegt. Der r R R Amtsgericht Minden i. W. 8. Friedri} Maurers Söhne. | Betriebsleiter Adolf Schöler in Siegen

Clusorth, bestellt.

Handelsregistereinträge: München. .[43375]} haber gelöscht. Nunmehriger Jnhaber: | 11. Unter B Nr. 519 am 23. 6. 1931:

errichten ; S Lage. i o ias L I / | 1. Julius Höflih Kraftfahrwerk I. Neu eingetragene Firmen. Johannes Beutler, Kausmann in Mün- | Die Firnia Deutsche Gaszünder-Gesell-

1, Hartsteinwert Werdenfels Ge- |chen. Forderunge Norltnblicha| schast mit beschrä e : : ( : J 2 en. Forderungen und Verbindlich- | schaft mit beschränkter Haftung mit dem ist erloschen. E S sellschaft E beschränkter Haftung. | keiten sind nicht übernommen. | Siß in iéden: Gegeniians des Ünter-

S. J. Offenbacher, Siy Fürth: Siß Eschenlohe (bisher Altenbeuern). Der| 9. Ritter & Co. Siß München. Siß | nehmens ist die Herstellung und der Ver- Nun Einzelfirma. Jnhaber: Sigfried 12, September 1929 und zuleßt geändert} 10. Joseph Ammer. Siß München. Eriverb 1nd Nevgründung von ähnlichen

3. Leonhard Haßler, Siy Fürth: | nt 19, Juni 1931, Gegenstand des | Anna Joa gelöscht. Nunmehrige Jn- Beteiligung an solchen. Das Stamm-

Afk- Off 4 “i - e S a ; S .: e f- | Offene Handelsgesellschaft aufgelöst. Unternehmens ist der Erwerb und der | haberin: Anna Joa, Kaufmannsehefrau | kapital beträgt 20 000 RM. Geschäfts des | Nun Einzelfirma. Jnhaber: Georg Betrieb eigener und fremder Steinbrüche, fin München. Forderungen inb Weie führer ist bee ie Tatan

Leonhard Haßler, Kaufmann in Für insbesondere im Gebiet von Eschenl indlichkei ; ; T E 5 on i , Kau Fürth. 1 henlohe, | bindlichkeiten find nicht übernommen. | Müller in Siegen. Der Gesell Zo Fürth, den 7. August 1981. und damit zusammenhängender Betriebe | Neubestellter Prokurist: Hans Joa. vertrag is} n 16 Mai t T CiCkeUe Amtsgericht Registergericht, jeder Art. Stammkapital: 300 000 RM. [111. Löschungen eingetragener Firmen. | Als nicht eingetragen wird vermerkt: Die

ist Liquidator. hen, Augustenstraße 47/0, Der Gesell-|Beleuchtung. Siß München. Gelöscht, | aus seiner Stellung a!s Vorstand ab-

Julius Pintsch Aktien- Amtsgericht Glogau, den 6. August 1931, | schaftsvertrag ist abgeschlossen am 27, Juli | weil Kleingewerbe. berufen. Der Ingenieur Friß Emming

2 Zweigniederlassung D E Es und 7. August 1931. Gegenst Si E ; R Ati de is erlos P Bande if l [43373] Unterne mens der handel mi Kelonial München M in * Acidenan A E *Dalramiaitglie- ; aft nt b e: Am 10 Aug, 191 bei Ja. Friedorife Beiterbetieb des (1 iee der offenen Amt3gericht. ] von ihnen ermächtigt ist, die Gesellschaft o Sapenone: Heu rfales tf, Vat | 2, Sti L Ltre! WOR It | e Lt B V ite vei her Siena Gebr, Verg, Gehildalt ß SUO liter bene Fantmang, Spa Dex Uebergang Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, sind R p EawleT ad dg Die A P M6 teilte Probuva A main August zwei gemeinsam vertretungsberechtigt; so-| 1. August 1931 eingetragen: ist erloschen.

rankfurt a. M. ist nrcht mehr | keiten der früheren Fnhaberin Friede- | Geschäftsführer sind, sind diese jeweils | Vienenburg ist durch Tod aus dem Vor- | der Firma Gebrüder Schmeck & Cie.,

Handelsregistereinträge. waren, Drogen. und sonstigen Nahrungs-] München, den 8. August 1931, dern mit der Maßgabe bestellt, daß jeder

selbständig zu vertreten.

deten Forderungen und Verbindlich- | lange Jakob Lorenz und Herbert Müller] “Der Hofbesiger Gustav Fuhst in | 14. Untex B Nr. 30 am 3. 7. 1931 bei rife Staudenmayer auf Otto Stauden- | nur mit Walter Martin vertretungs-\ stand ausgeschieden. Für die Zeit bis Gesellschaft mit beschränkter Hastung in

" Breuer-Werk Afktien- | mayer ist erloschen. i indlichkei gesellsBakt Sri L A Set Ly iee berechtigt. Verbindlichkeiten der offenen zum Schluß dex ordentlichen neral- | Eiserfeld: Die an arl Schmeck erteilte m ringenieur Otto Fleck, Frank- m 5. Aug. 1931 bei Fa. Job. | nicht übernommen. Geschäftsführer: ; 2 N h 1 ú das aden j . rer: Wal-| seine f tedri 15, B s Fe st ist in der Weise Pro- | Flitsch, Sig Éislingen, F., mit Zweig- | ter Martin, Jakob Lorenz, diese Kaus- Baller Stelle dee Ho i Siggndai bei L eis Soicinahn K Co Was

ex in Gemeinschaft | niederlassung Göppingen: Melchio i ; ; orstandsmitglied p e Funginger ist_ni V m Gx Donist leute, Herbert Müller, Major a. D,, alle Amtsgericht Osterwieck a. Harz. sellschaft mit beschränkter Haftung in

zweiten Prokuristen die Firma rechts- verbindlih zeichnen Ke 9

Franksurt a M,, den 7. August 1931. schieden. Gleichzeitig ist Richard Flitsch, | {chè Amtsgericht. Abt. a \ | ird Flitsch äftsführer Jakob Lorenz und Herbert O Ret Säcingen Gesell- Siegen is zum Geschäftsführer bestellt.

Gesellschaftsfirmen:

Handelsgesellschaft J. Lorenz & Co. sind] versammlung des res 1935 ist an | Prokura ist erloschen.

i - in München. Die Bekanntmachungen er- iegen: Wi i einhold Flitsh und Eugenie Jun- E N ; gen er Siegen: Wilhelm Schuhmacher hat sein ainger sind aus der Gesellschaft ausge- folgen durch den Bayerischen Staats-| Sückingen. 433771 | Amt als Geschäftsführer niedergelegt. Der

|st ausge- | anzeiger. 1, Der Gesellschaster und Ge- andelsregistereintrag B zur Sa Modellschreinermeister Karl Reuter in Kunstgewerbler, Göppingen, in die Ge- | Müller bri A Y [u aft als persönlich haftender Gesell- | j 1000 R ei S da nnahmewert von | schast mit beschränkter Hastun mit dem | Karl Reuter hat sein Amt als Geschäfts- chafter eingetreten; er ist von der Ver- | L ein das bisher von ihnen in Säckingen: Durch Beschluß dex | führer niedergelegt.

i Siß in [43367] | tretung ausgeschlossen. unter der Firma J. Lorenz & Co. offene Geseltihafter vom 23. Juli 1931 wurde 16. Unter B Nr. 517 am 24. 7. 1931 e

Am 10. Aug. 1931 bei Fa. Karl Handelsgesellschaft in München betriebene] der ellshastMvertrag in & 2 Say 1 |bei der Firma Baugeschäft Berg, Gesell-

Kübler Aktiengesellschast, Zweig- Unternehmen mit Wirkung vom 16. Juli] geändert; er lautet fortan: Geaenstand | haft mit beschränkter Hastung in | 1931. 2. Der Gesellschafter und Geschäfts-] des Unternehmens i der Betrieb E B enan: An Rudolf Göbel in Weidenau

gart: Die Prokura von Emil Zink, führer Walter Martin bringt zum An-]| Lohnweberei. Geschäftsführer Ernst | ist Prokura in der Weise erteilt, daß er

ort- | Am 10. Aug. 1931 bei Fa. Gebrüder ihm gegen die Firma J. Lorenz & Co. | Säckingen, 7. August 1931. furisten zur Vertretung der Firma be-

| 7 Aus/chluh | Böhringer Gesellschast mit be- | offene Handelsgesellichast Lit brrng in Amtsgericht. fugt ist. s

er oe und Verbindlichkeiten | schränkter Haftung, Sib Göppingen: in München zustehenden Forderung in C 17. Unter B Nr. 482 am 24. 7, 1931 bei

an den C Ma S T arden, t ee e Gesa rern sind be- e von E R eines pas Sückingen. _ [43378] | der Firma Michel Marx, nelnieden - M, worden. | stellt: a) Werner Doe ringer, Kauf- | von 6000 . 3, Die Gesellschafterin i i Fi lassung der Leonhard Tie tiengefsell-

Peter Nada: Die Firma | man, Göppingen, b) Rolf Boehringer, Babette Kornmann in München bringt G R se Seiden B gur Firnia sung j 9 gei

; : ; i; Seidenstoff- und nd- | haft in Köln in Siegen: Max Grün- Diplomingenieur, Göppingen. Jeder | sum Annahmewert von 12000 RM ein raatan mit bescdräntter Hau an aaa s Ami G R dee Vor- ingen: r ellschasterbeschlu an niedergelegt. ex Kausmann

L 8 Abfay 2 | Christian Rensing in Köln und der Kaufs-

Prokuristen vertretungs- und gzeih- lage Il der Urkunde beigehefteten Auf-| des Gesellschastsvertrags in der Fassung | mann Ernst Pintus in Chemniy sind zu