1931 / 192 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Straße 24, wird heute, am 15. Augaft 1931, 1014 Uhr, das Vergleihsverfahren ur Abwendung des Konkurjes er- offnet. Der Rechtsanwalt Dr. Gum- bert in Hannover, Theaterstraße 11/12, wird zum Vertrauensmann" bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag am Freitag, den 11. September 1931, 914 Uhr, hier- selbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer 32 Erdgeshoß. Der Antrag auf Eröffnunz nebst Anlagen und das Ergebnis etwaiger weiterer Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abteilung 62a, zur Einsiht der Be- teiligten aus, Amtsgericht Hannover.

Kiel, Vergleichsverfahren. [44363] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Heinz Eckert, Elektro- großhandlung in Kiel, Querstraße 2 persönlih haftende Gesellschafter: Kaufleute Heinz Eckert und Rudolf Firnau —, wird heute, am 13, Angust 1931, 14 Uhr, das Vergleichsverfahren ¿ur Abwendung des Konkurses eröffnet, Der Bücherrevisor Adolf Ladner in kiel Hgoltenauer Straße 111, wird zur Vertrauensperson ernannt. Zu Mit- gliedern des Gläubigerausshusses wer- den bestellt: 1. Direktor Schlüter in Hamburg, Spaldingstraße 156—182, o Filialleiter Fisher 1n Hamburg, Spaldingstraße 136, 3, Handelsvertreter Hans Heiko Martens in Kiel, Lerchen- straße 8. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf Freitag, den 11, September 1931, vorm, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Kiel, Hauptgerichtsgebäude, Ringstraße 21, Zimmer 73, anberaumt, 25a V. N. 16/31, Das Amtsgericht. Abt. 25a, Köln, Vergleichsverfahren. [44364] Veber das Vermögen des Kaufmanns Max Mendel, Alleininhabers einer Schuhwarenkleinhandlung in Köln, Severinstr, 156, ist am 1, August 1931, 950 Vhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Diplomkaufmann Joh. Krumpe, Köln, Georgplaß 18, Fern- ruf 224383, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleich&vorschlag ist auf den 12, September 1931, 10,30 Uhr, vor dem Amtsgericht in Köln, Justiz- gebaude, Reichenspergerplay, Zimmer Nr. 223, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen, der am 25. 6. 1931 bei Gericht einging, und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt, Köln, den 1, Angust 1931. Amtsgericht. Abt. 80,

Lössnitz. [44365] Zux Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Tischlermeisters und Möbelhändlers Paul Günther in Loß- niß i. Erzgeb., wird heute, am 15. August 1931, vormittags 9 Uhr, das gericht- lihe Vergleichsverfahren eröffnet, Ver- trauensperson: Herr Vizeortsrichter Richard Gebhardt hier. Vergleichs- termin am 14. September 1931, vor- mittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- sicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Lößniß, 15, August 1931,

Meiningen. [44366]

Ueber Das Vermögen der Firma A. Schönbrodt, Jnh, F. Badenhausen in Untermaßfeld, 1st heute, mittags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauensperson: Justizrat Dr. Simon, hier. Gläubigorversamm- lung: Mittwoch, am 9. September d. J., nachm, 4 Uhr, im Zimmer 9, Dex Antrag mit amilien agen liegt zur Einsicht der Beteiligten bei uns aus.

Meiningen, den 14. August 1931. Thür. Amtsgericht. Abt, 1. Obergünzburg. [44367] Das Amtsgericht Obergünzburg hat heute, den 14, August 1931, nachmittags 554 Uhr, das gerichtlihe Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des i t anstaltsbesißers Dr. Karl Faisle in Aitrang PEIE erien Ver- handlung über den Verglei svorshlag ist bestimmt auf Donnerstag, den 10. ptember 1931, vormittags 104 Uhr. Von der Ausstellung einer Vertrauensperson N porerit Lees, Der Antrag auf Eröffnung des Ver- leihverfahrens nebst seinen Anlagen jowie das Ergebnis der bisherigen Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 5, zur

Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Obergünzburg, den 14, August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Obecrhausen, Rheinl. [44368] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Derthed Jülih, Oberhausen-Osterfeld, Marfktstr. 7, wird heute, am 13. August 1931, 10 Uhr, das Vergleihsverfahren ur Abwendung des Konkurses eröffnet. ertrauensperson: Dipl.-Kaufmann Dr. Arnst, Essen, Haus der Technik, Ver- leihsterzin: 14, September 1931, 0s Uhr, Zimmer 21, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen liegen auf der Ge-

Zweite Zentralhandelsregifsterbeilage

shäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten offen. Amtsgeriht Oberhausen (Rhld.).

Parchim, Beschluß. [44369] Ueber das Vermögen des Bildhauers Theodor Hesse sen. in Parhim wird heute, am 13, August 1931, 5 Uhr nah- mittags, zur Abwendung des Konkurs- verfahrens das gerihtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet. Zur Vertrauens- erjon wird der Bücherrevisor Ludwig llbrecht in Parchim bestellt, Termin zur Verhandlung über das Vergleichs- verfahren wird auf Dienstag, den 15, September 1931, vorm. §8 Uhr, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Unterlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Parchim, den 13, August 1931. MecklenburgSchhwerinshes Amtsgericht. Pforzheim, [44370] Ueber das Vermögen des Eugen Schäfer, Manufakturwarenhandlung in Wilferdingen, wurde auf den am 6. d. M, eingegangenen Antrag heute, nahm, 54 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet Vertrauensperson ist Hecr Treuhänder Arthur Braun in Pforz- heim, Hohenstaufenstr, 28, Vergleichs- termin ist am Montag, den 14, Septem- ber 1931, vorm. 11s Uhr, vor dem Amtsgericht, 2, Stock, Zimmer 109. Pforzheim, den 14, August 1931, Amtsgericht, A I,

Sagan. [44371] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen: 1. der offenen Handels- gesellshaft Carl Geyer in Sagan, 9 deren Filiale in Hirschberg i. Schles, Bahnhofstr. 72, 3. der beiden Jnhaber: a) des Kaufmanns Carl Geyer in Sagan, b) des Kaufmanns Erih Geyer in Hirschberg, Contessastraße, ist am 14. August 1931, 12 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet worden. Vertrauensperson: der Reale, Richard Wolf in Sagan, Angelstraße. Vergleihstermin am 14, September 1931, 10 Uhr, an dec P Se Zimmer Nr. 12, Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht angestellten Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle 6 zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Sagan, 14, August 1931.

Sangerhausen, [44372] _Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Burghardt in Sangerhausen wird heute, am 183. August 1931, 15 Uhr das Bergleich8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da ex am 2, FJuli 1931 einen Antrag auf Er- öffnung des Vergleihsverfahrens ge- stellt hat und diesem Antrag die Mehr- heit dex Gläubiger, die zugleich mehr als die Hälfte der Gélätalsurgme der von dem Vergleich betroffenen For- derungen darstellen, zugestimmt haben. Der Bücherrevisor Adolf Wullstein in Sangerhausen wird zur Vertrauens- person ernannt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 3. September 1931, 10 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht an- beraumt. Dex Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht dex Beteiligten niedergelegt,

Sangerhausen, den 13. August 1931.

Das Amtsgericht. Tilsit, Veschlufß;. [44373]

Ueber das Vermögen der Firma R. v. Skepsgardh, Damen-Konfektions- geschäft, Alleininhaber Kaufmann Ri- hard von Skeps8gardh, in Tilsit Wasser- straße Nr. 5, wird heute, am 14. August 1931 18 Uhr, das geriGtliche Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses angeordnet. Zur Ver- trauensperson wird der Kaufmann Max Killath in Tilsit, Deutshe Straße Nr, 66, bestellt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorshlag wird auf Donnerstag, den 10, September 1931, 12 Uhr, Zimmer Nr. 280 (Neu- bau) anberaumt. Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens und en Anlagen sind auf der Geschäfts- telle des Bp agertcis in Tilsit, Zim- mer Nr. 168 (Neubau) gur Einsicht für die Beteiligten niedergelegt worden.

Tilsit, den 14, August 1931.

Das Amktsgeriht. Abt. 3.

Ueberlingen, [44374]

Ueber das Vermögen des Landwirts und Bäckers Josef Stickel in Neufrach wurde heute, vormittags 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Ver- trauensperson ist Diplomkaufmann Wilhelm Fleishhauer in Uebe nen bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichöorsehlag E bestimmt auf Dounerstag, den 27. August 1931, vormittags 104 Uhr, vor dem Amts- os Ueberlingen, Zimmer Nr. 3.

r Antra aut Eröffnung des Ver-

ind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht r Beteiligten niedergelegt. Ueberlingen, den 14. gus 1931. Bad. Amtsgericht. 1.

lud auf de rens nebst seinen Anlagen

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 191 vom 18, August 1931. S. 4

Ulm, Donan. [44375] Durch Beschluß vom 13. August 1931 ilt das Konkursverfahren über das ermögen der Frau Liesel Wegener, Fnhaberin der Firma Anzeigenverwal- tung Süddeutsher Zeitungskonzerne Usm, in Ulm, Parkstr. 14, nah Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Am 13, August 1931, nahm. 5M Uhr, ist über das Vermögen des Willy Stadler, Uhrmachermeisters in Ulm, Donaustr. 11, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauensperson ist Diplomkaufmann Paul Steiner in Ulm, Herrenkellerg. 10. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag ist auf Sama, 5. Sept. 1931, vorm. 1014 Uhr, Saal 36, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleichsverfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Ulm.

Velbert, Rheinl. {44376] Beschluß.

Veber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Richard Priede- mann sowie das persönlihe Vermögen der Fnhaber Richard Priedemann und Emil Hornscheidt in Velbert wird heute um 10,30 Uhr das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses er- offnet, Zur Vertrauensperson wird der Rechtsanwalt Bohle in Velbert be- stellt. Termin zur Verhandlung über den DEUB Br is wird auf den 19, September 1931, 914 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer Nr. 1, be- stimmt. Der Antrag auf Eröffnung es Vergleichsverfahrens nebst linen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlung?n ist in der Geschäftsstelle, Zimmer Nx. 12 des Amtsgerichts zur Einsicht niedergelegt.

Velbert, den 14, August 1931,

Amtsgericht.

Wuppertal-Barmen. [44377] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Kalb, uppertal - Barmen, Alleininhabers der Firma einrih Kalb, Lederwaren, Wuppertal-Barmen, Werther Straße 17, wird heute, am 14. August 19831, 11 Uhr, das Ver- j Mor:ayren zur Abwendung des onturses eröffnet. Der Rechtsanwalt Justizrat Fechner in Wuppertal- Barmen, wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlun über dew Vergleihsvorschlag wird E Samstag, den 12, Septentbexr 1931, 10% Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Sedanstraße, Zimmer 15, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens mit Anlagen und das Ergebnis der weiteren Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle des hiesigen Amtsgerihts, Zimmer 45, bus Einsicht derx Beteiligten nieder gelegt.

Amtsgeriht Wuppertal-Barmen. Wupperiul-Barmen. [44378] Vergleichsverfahren.

Veber das Vermögen der Frau A, Rebensburg, Wuppertal-Barmen, Oberdörner Straße 117, Fnhaberin der Firma Agnes Rebensburg, Wupper- tal - Barmen, Oberdörner Straße 117, wird heute, am 14, August 1931, 11 Uhr, das Vevalei@dveriahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Bonsiep in Wuppertal-Barmen wird zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag wird auf Samstag, den 12. Sep- tember 1931, 10% Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Sedanstraße, Zim- mer 15, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens mit Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle des hiesigen Antts- erihts, Zimmer 45, zur Einsicht der

teiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Wuppertal-Barmen.

Aachen, Beschluß. [44379]

Das A übev das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft „Strumpfhaus Saxonia“ Sommer & Co, in Aachen, Comphausbadstvaße 26, ist durch Beschluß vom 12, August 1931 aufgehoben worden, da der FZwangs- vergleih angenommen und bestätigt wurde.

Amtsgeriht Aachen, Abteilung 4.

Bautzen. [44380]

Das T R zur Ab- wendung des Konkur)es über das Ver- mögen des Handelsmanns Ernst az ae dn Geißler (Handel mit Herren- und menkonfektion) in Großdubrau ist zugleih mit der Bestätigung des inr

ergleichstermine vom 13, August 1931 Ugen menen Vergleihs durch Be- [chluß vom 13. Augujst 1931 aufgehoben worden. Amtsgeviht Bautzen, den 13. August 1931.

Bensheim. [44404] Vergleichsverfahren.

Das Vergleich8verfahren zwecks3 Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma Aures und Comp. in Bensheim ist heute nah Bestätigung des im Vergleihstermin angenommenen Vergleihsvorschlags aufgehoben worden.

Bensheim, den 10. August 1931.

Hessishes Amtsgericht.

Beuthen, O, S. [44381]

Vermögew der Firma Licht u. Kraft S. Wolfsohn, G. m. b. H. in Beuthen, f S,, zor, n S infege Be- tatigung des erglet aufgehoben ivorden. Amtsgeriht Beuthen, E 3, August 1931.

Vermögen der Firma Gebr. Kielkopf in Ehningen, ({Fnhaber Ernst Kielkopf, Mechaniker in Ehningen, und Emil Kielkopf, Kaufmann iw Ehningen, wird nach Bestätigung des angenommenen Vergleihs das Ve

wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Chvistian Brandau in Bremerhaven, Bogenstraße Nr, 12, Fnhabers der Firma Christian Brandau jr. Herrenmaßschneiderei, ist durch Beschluß -des Amtsgerichts Bremerhaven vom 6, August 1931 auf- achoben, da der Vergleich angenommen

der Bestätigung des im Vergleichs-

Kreischa Nr. 20 C, m Er mit der

stra

gust 1931 eingestellt worden.

Kommanditgesellshaft Mencke & Co.

Elisenstr. 1, am 13. 7. 1931 eröffnete

Vergleichsverfahren. Das Vergleichsverfahren über das

Böblingen. ___ [44382] Beschluß vom 14. August 1931. Fm Venrgleihsverfahrew über das

vfahren aufgehoben. Amtsgericht Böblingen,

Bremerhaven. [44383] Vergleichsverfahren. Das Vergleihsverfahren zur Ab-

und bestätigt ist. Bremerhaven, den 6. August 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Chemnitz, [44384]

Das Vergleihsverfahren zur Ahb- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Fa. Kurt & Rudolf Peine Werkzeug- maschinenfabrik in Chemniy, Fichte- straße 42, und der Gesellschafter: 1 Friedrich Kurt Peine, 2. Georg Rudolf Peine, ebenda, ist zugleih mit

termine vom 10, August 1931 ange- nommenen Vergleihs durch Beschluß vom 10, August 1931 aufgehoben worden. Amtsgericht Chemniß, 14, August 1931,

Dippoldiswalde. [44385]

Das Vergleichs8verfahrew zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögew des Strohhutfabrikanten Max Erich Schiffel im Kreisha, Allein- inhabers der Firma Gustav Schiffel in

Bestätigung des im Vergleichstermine vom 10. August 1931 angenommenen Vergleichs durch Beschluß vom 10. August 1931 aufgehobew worden. Amtsgericht Dippoldistwvalde, den 13, August 1931,

Ehrenfriedersdorf. [44386]

Das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen a) der Kommanditgesellschaft in Fa. Carl Franke, Schuhfabrik in Ehren- No ribbefibe Albertstraße 2, b) des

abrifbesibers Martim Rudolf Kopper, daselbst, als persönlich haftender Gefell- hafter der Fa. unter a und c) des Fabrikbesivers Hans Heinrich Kopper, daselbst, als persönlih haftender Gejell- schafter der Fa, unter a ist zugleih mit dev Bestätigung des im Vergleichs- termine vom 7. August 1931 ange- nommenen Vergleihs durch Beschluß vom 10. August 1931 aufgehoben worden.

Amtsgericht Ehrenfriedersdorf, den 10. August 1931,

Flensburg. [44387] Das Vergleihsverfahßren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Peter Fester- sen, Alleininhabers der Firma Hans P. Lorenzen & Co, in Flensburg, Rathausstraße 4, ist aufgehoben, da ein Ves geschlossen und bestätigt ist. Flensburg, den 7. August 1931. Das Amtsgericht. Abt, VII. Hamburg. E {44389] Das über das Vermögen der Kom- manditgesellshaft in vg Textil- handelsgesellshaft E. Kahn & Co., Ge- Lake Ua Hamburg, Admiralitäts- e 66, eröffnete gerihtlihe- Ver- leih8verfahren ist nach gerihtlicher estätigung des Vergleichs am 4. August 1931 aufgehoben worden. Das Amtktsgeriht in Hamburg. Hamburg. L [44388] Das über das Vermögen des Kauf: manns Felix Moriy Fsrael, met vamburg 37, Abteistr. 32, alleinigen x abers der Firma Martin Falk, Ge- schäftslokal: Hamburg 1, Steinstraße 10, Geschäftszweig: Ex- und JFmport, er- öffnete Vergleichsverfahren ist nah E rihtliher Bestätigung des Vergleichs am 5. August 1931 Ra worden. Das Amtsgericht in Hamburg.

Hamburg. 5 {44390]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Esra Kahn, wohnhaft: Ham- burg, Moltkestraße 45, eröffnete gericht- lihe Vergleihsverfahren ist am 8. Au-

Das Amtsgericht in Hamburg.

[44391] Harburg-Wilhelmsburg,. Veschluß.

Das über das Vermögen des Kauf- manns Edmund Berthold, hier, Eißen- dorfer Pferdeweg 48, allein persönlich haftender Gesellshafier der früheren

(Bürsten- und Piassavawaren), hier,

Vergleihsverfahren ist nach geriht- licher Bestätigung des Vergleihs auf- gehoben. : Harburg-Wilhelmsburg, 10. 8, 1931. Das Amtsgericht, VTI.

Hechingen. [44392]

Das DerMerpoderseinon über das Vermögen der Firma Moriß F. Bern- heim, Fnh. fidor Bernheim in Hechingen, wird pa OEOUa des Vergleihs vom 5, August 1931 auf- gehoben.

Hechingen, den 7. August 1931.

as Amtsgericht,

Hildesheim. [44393] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Witwe Laura Wenzel in Hildesheim, Humboldtstraße Nr. 10, ist nah Bestätigung des Vergleihs heute aufgehoben worden. Hildesheim, den 3. August 1931. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Kk asseL [44394] Vergleichsverfahren.

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Max Pincus u. Co. in Kassel, Unt. Königstraße 69, ft infolge Bestätigung des Vergleichs auf- gehoben.

Kassel, den 10. August 1931.

Amisgericht, Abt. 7,

Köln, Vergleihêverfahßren. [44395]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Oskar Heinert, Köln, Mohrenstr. 36, Inhabers des unter dem Namen Oskar Heinert betriebenen Herren- u. Damenwäsche- geschäftes und der Firma Heinert & Steiner, Handschuhgroßhandlung, ist durch Beschluß des Gerichts vom 10. 8. 1931 aufgehoben worden, da der Zwangsvergleih angenommen und be- stätigt worden ift.

Köln, den 10, August 1931.

Das Amtsgericht. Abt, 78,

Königsbrück. [44396] Das Veragleihsverfahren zur ÄAbwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Max Emil Frenzel, Alleininhabers der im Handelsregister eingetragenen Firma ax Frenzel, Kolonialwarenhandlung in önigs- brüdck, Weißenbacher Straße 32, ist zugleich mit der Bestätigung des im Vergleichs» termin vom 14. August 1931 ange- nommenen Vergleichs E Beschluß vom 14. August 1931 aufgehoben wor- den. Das allgemeine Veräußerungs- verbot mit Schuldeinziehungsverbot ist außer Kraft getreten. Amtsgericht Königsbrück, 14. 8. 1931.

Mainz. [44397]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- gung s Konkurses über das Vermögen der Christian Mendel, A.-G., in Mainz ist infolge der Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Mainz, den 6. August 1931.

Hessishes Amtsgericht.

Mettmann. [44398] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Fritsch & Co. zu Mettmann ist nach rechtskräftiger Be- stätigung des in dem Vergleihstermiw vom 7, August 1931 angenommenen Vergleichs aufgehoben worden. Amtsgericht Mettmann.

Oberhausen, Rheinl. [44399] Ve chluß. 2 Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns August Tegeler, Butter-, Eier- und Käsehand- lung, in Oberhausen wird nah Bestätis gung des am 6s. August 1931 angenom- menen Vergleihs aufgehoben. Oberhausen, Rhld., 13. Aug. 1931. Amtsgericht. Ravensburg. {44400] Das VergleiGüversahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Heinrih Sprinz, Kaufmanns in Ravensburg, Fnhabers des Tufstein- werks in Baienfurt, wurde nah Bestäti- gung des angenommenen Vergleichs urch Beschluß vom 4. August 1931 auf- gehoben.

Amtsgeriht Ravensburg. Remsecheid. Beschluß [44401] in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft F. Erich s in Remscheid: 1, Der in dem Vergleichstermin vom 7, August 1931 angenommene Vergleich wird hierdurch bestätigt. 2. Fnfolge: der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren aufgehoben.

Remscheid, den 14. August 1981, Das Amtsgericht,

Uelzen. {44402]

Das Vergleihsverfahren zur Abiven- deg Duo renbändlers Adolf Jau e uhwarenhändler o f in Uelzen, E S zst infolge der Bestätigung des rglei aufge- hoben worden. :

Amtsgericht Uelzen, 8. August 1931

Wetzlar. [44403]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Fulius Kahn, Weßlar, Silhöferstr. 25, ist nah Be- stätigung des Vergleichs vom 7. Ara 1931 aufgehoben. Weßlar, 8. August 1931, Amtsgericht.

Deutscher Reichsanzeiger Preußisher Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochen

Bezugspreis vierteljährlich 8,10 K. Alle Postanstalten nehmen

Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle : 8W. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Æ. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben.

Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

tag abends. Anzeigenpreis für den Raum einer fünf

einer drei

ITr. 192, Reichsbankgirokonto.

spaltenen Petitzeile 1,10 K, espaltenen Cinbeits.eile 1,85 K, immt stelle Berlin 8W. 46, Wilbelmstraße 32. Alle Drudaufträge

d auf einse beshriebenem Papier völlig druckreif einzusen

sbesondere ist darin au anzugeben, we Merle va E druck (einmal unterstrichen) oder dur ettdruck (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Berlin, Mittwoch, den 19. August, abends.

Junhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich. Erlöschen einer Exequaturerteilung.

Verordnung über Zolländerungen. Vom 19. August 1931.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis.

Bekanntmachung, betreffend Auslosung der 8 °/, Anleihe des

Freistaats Mecklenburg-Schwerin von 1929.

Preußen. Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Amtliches.

Deutsches Reich.

_Das dem brasilianishen Generalkonsul in Hamburg, Filinto V. de Abreu, namens des Reichs unter dem

30, Juni 1920 erteilte Exequatur ist erloschen.

Verordnung über Zolländerungen.

Vom 19. August 1931.

Auf Grund des Geseßes über Zolländerungen vom 15. April 1930 (RGB. 1 S. 131) und’ von Artilol, 1 beg Geseßes über Hi euen vom 28. März 1931 (RGBl. I

ermit verordnet: S 1,

S. 101) wird

Der Nummer 1 des Zolltarifs ist folgende Anmerkung 2 an-

zufügen :

2. Roggen nach näherer Anordnung des Neichsministers der Ftnanzen bei Nachweis der in der Zeit bis zum 31. De- zember 1931 getätigten Ausfuhr einer entsprechenden Menge MNoggen aus dem freien Verkehr des Zollgebiets durch Vor- lage eines Ausfuh1scheins, bis zum 31. Juli 1932 , «5

Die bisherige Anmerkung erhält die Nr. 1.

8 2.

Diese Verordnung tritt am 24. August 1931 in Kraft.

Berlin, den 19. August 1931. Der Reichsminister der Finanzen. H. Dietrich.

Der Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft.

J. V.: Dr. Heukamp.

Bekanntmachung

über den Londoner Goldpreis gemäß § 2 der Ver- ordnung zur Durchführung des Gese beständige Hypotheken vom 29. Ri 1923

(RGBL. I S, 482). Der Londoner Goldpreis beträgt

für eine Unze Feingold . . 84 sh 113 4, für ein Gramm Feingold demnach . . 32,7736 pence, Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diefe Bekannt- machung im Reichsanzeiger in Berlin erscheint, bis eins{ließlich des

Tages, der einer im Reichsanzeiger erfolgten Neuverö vorausgeht. g folg ffentlichung

Berlin, den 19. August 1931.

Reichsbank - Direktorium. Dreyse. Puhl.

Auslosung der 8% Anleihe des Freistaats

Mecklenburg-Schwerin von 1929.

Die dritte Auslosung der 89/7 Anleihe des Freistaats Melenburg-Schwerin von 1929 finde ey

15. September 1931, vormittag Regierungsgebäude 11, Zimmer Nr. %, statt.

Schwerin, den 17. August 1931.

Mecklenburg-Schwerinsches Finanzministerium,

Haa.

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

che Botschafter Castro hat Berlin verlassen. Abwesenheit führt Botschaftsrat Dupuy de Lôme

Der spani Während feiner die Geschäfte der Botschaft.

Nr. 36 des Reihsministerialblatis (Zentralblatt für das Deutfche Reich), herausgegeben vom Reichsminisierium des Fnnern, vom 15. August 1931 hat folgenden Jnhalt: 1. Konsulatwesen: en Erlö|chen einer Erxequaturerteilung. 2. Marine und Schiffahrt: Polizeiverordnung zur Regelung der Wasserwirtschaft im Gebiet der unteren Oder (Wässerordnung). 3. V Verzeichnisse der den Verforgungsanwärtern vorbehal Mecklenburg-Schwerin : B. Stellen, die im We 3. Nachtrag. 4. Be

Ernennung.

erforgungswesen : tenen Stellen A. Beamtenstellen 1, Nahhtrag. ge des Privatdienstvertrags zu besezen sind Na : ilage: Medizinal- und Veterinärwesen : Ver- zeichnis von Anstalten für die Ausbildung und staatliche Prüfung von erpflegerinnen (für die Pflege in der Familie) und Kleinkindershwestern (-krankenpflegerinnen).

Säuglings- und Kleinkinder bzw. Säuglings-

Handel und Gewerbe, Berlín, den 19, August 1931.

Vom 19. August d. J. ab beträgt bei der Reichsbank Lombardzinsfuß für Darlehn via M E Mau der und Waren 12 vH. Inserat im Anzeigenteil

] erpfändung von Wertpapieren Der Diskontsaß ist unverändert (\. a, das dieser Nummer).

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am

18. August 1931: NRuhrrevier: Gestellt 16472 Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierun deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte fh laut . B.“ am 19. August auf 74,50 4 (am 18. August auf 74,50 4)

der Vereinigung für erliner Meldung des

Telegraphische Auszahlung.

18. dingus Geld Brief

19. August

es über wert- | Buenos-Aires . L ap.-Pes.

Istanbul. .

Y . {1 ägypt. Ï London... «.|1L Lon New York Rio de Janeiro Uruguay . . „| 1 Goldpeso Amsterdam- . | 100 Gulden

169,78 170,12 100 Dram.

169,78 170,12

werpen e... Bucarest. «… Budapest Danzig. . - « ingfors _ M: ugoslawien. . unas, Kowno Kopenhagen . . Lissabon und

100 Gulden

t am Dienstag, dem

112/49 112/71 s 10 Uhr, öffentlih im

112,49 112,71

100 Escudo

112,49 112,71 112,49 112,71 16,495

. | 100 isl. Kr.

beseßen. eingehen.

D

Preußen.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen

und Forsten.

Die Stiftsoberförsterste!le Jlfeld a. H. im Forst- verivaltungsbezirk Hannover ist zum 1. Dezember 1931 zu Bewerbungen müssen bis zum 15. September 1931

é 100 Peseten Stockholm und Gothenburg. Talinn (Reval, Estland). . . | 100 estn. Kr.

. [ 100 Schilling

Waischau Kattowitz ... Posen

47,1295 47,325 47.125. 47,325

47,125 47,325 47,125 47,325

Postscheckkonto: Berlin 41821. 1931

Ausländishe Geldsorten und Banknoten.

19. August 18. August ( Geld Brief Geld Brief Sovereigns toti 2038 20,46 20,38 20,46 20 Frcs.-Stücke ü 16,16 16,22 16,17 16,23 Gold-Dollars . 2 4185 4,205 4,185 4,205

Amerikanische:

1000—5 Doll. | 1 4,20 4,22 4,20 4,22 2 und 1 Doll. |1 4,20 4,22 4,20 4,22 Argentinische «1 1P 1,165 1,185 1,18 1,20 Brasilianische . | 1 Milrei 0,23 0,25 0,22 0,24 Canadische. . . | 1 kanad. § 4165 4,185 4,166 4,185 Enge große 18 20,395 20,475 20,395 20,475 u. darunter | 1 £ 20,395 20,475 20,395 20,475 Türkische . « « «T Ltt. Did 1,90 1,92 1,90 1,92 Belgische. . . | 100 Belga 58,48 58,72 58,45 598,69 Bulgarische . . | 100 Leva E Dänische . , . | 100 Kr. 112,23 112,67 | 112,23 - 112,67 Danzi( er. « e « | 100 Gulden 81,44 81,76 8144 81,76 Estni) e « « « « | 100 eftn. Kr. | 111,53 111,97 111,48 111,92 Bet . . e . / 100 finn[. 4 1093 10,57 1053 1057

ranzösise .] 100 Fres. 16,465 16,525 f 16,465 16,525 olländische . . | 100 Gulden | 169,36 170,04 169,36 170,04 Ztalienische: gr. | 100 Lire 21,96 22,04 21,96 22,04 100 Lire u. dar. | 100 Lire 2204 2212 2204 22.12 Jugoslawische . | 100 Dinar 7,4L 7,43 M Cd Lettländische . « | 100 Latts 80,44 80,76 80,44 80,76 Litauische . « « | 100 Litas 4188 42,04 41,88 42,04 Norwegifche S 100 Fr. i 112,23 112,67 112,23 112,67 Oesterreich. : gr. | 100 Schilling | 59,09 59,33 59,09 59,33 100S. u. dar. | 100Shilling| 59,18 59,42 | 59,18 59,42 Numäniscße: |! 1000 Let und | neue 500 Lei | 100 Lei 2,47 2,49 2,465 2,485 unter 500 Lei | 100 Lei Schwedische ¿ 1.00 Nr. 112,20 11272 112283 [A Schweizer: gr. | 100 fres 8164 81,96 81,74 82,06

100Frc8.u.dar. | 100 Fres. 81,64 8196 81,74 82,06 Spanische . . . | 100 Peseten 3647 3836,63 3567 35,83 Tschecho - \low.

5000 u.1000K. | 100 Kr. 1244 12,50 1244 12,50

500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 1244 12,50 1244 12,59 ungarishe . . .| 100 Penas ——

Polnische: große 10--500 | 100 l 47,025 47,425 | 47,025 47,425 leine 2—5 ,| 100 3. vi t As

Monatsausweis der Deutschen Rentenbank, Berlin. Fuli 1931.

Aktiva. 30. Juni 1931 | 31. Juli 1931

Belastung der Landwirtschaft . | 2000 000 000,— | 2 000 000 000, Bestand an Rentenbriefen :

30. 6, 31 RtM 600 000 000

31. 7, 31 RtM 600 000 000 Darlehen an das Reih . 427 699 736,79| 427 631 317,24 Kasse, Giro-, Postscheck- u. Bank-

A T si . . . , o 5 063 543,17 5 056 102,35

assiva.

Grundkapital. . . . . , 2 000 000 000,— | 2 000 000 000,— Umlaufende Rentenbank\cheine 427 699 737,—| - 427 631 318, Umlaufende Rentenbriefe . . 29 000,— 28 500,— Gewinnreserve . « « « 99 249,57 99 249,57 Rükitellungen » » «+ » « 4492 189,69 4 492 189,69 Sonstige Passiva . « « 1962,19 1337,85

Dem Tilgungsfonds bei der Reichsbank sind an eingegangenen rückständigen Grundshuldzinsen weitere RM 68 419,55 zugeführt worden, um die sich das Tlehen an das Reich und der Umlauf an Nentenbankschheinen verringerten.

Seit Inkrafttreten des Liquid.-Geseßes find somit Rentenbank

heine im Betrage von RiM 351 103 285,26 gem. § 7a d. Liquid.-Ges. in der Fassung v. 30. 8. 1924 und gem. § 22 d. Liquid.-Gef. in der s Fassung v. 1. 12. 1930, 315 000 000,— gem. § 7b d. Liquid.-Ges. in der Fassung v. 30. 8. 1924, 106 109 397,50 gem. § 7c d. Liquid.-Gel. in der assung v. 30. 8. 1924 und 7 (1) in der Fassung vom . 12. 1930, e 880 334583,— gem. § 11 d. Liquid.-Ges. in der é Fassung v. 30, 8. 1924

zus. NtM 1 652 547 265,76 getilgt worden.

Ausweis der Bank von Danzig vom 15. August 1931 (in Danziger Gulden). Aktiva. Metallbestand (Bestand an kurs- fähigem Danziger Metallgeld und an Gold in Barren oder Gold- münzen) 2 434 012, darunter Goldmünzen 129 859 und Danziger Metall- eld 2304 153, Bestand an täglih fälligen Forderungen gegen die nk von England eins{hl. Noten 26 162 850, Bestand an deckun fähigen Wechseln 17 791 691, Bestand an sonstigen Wechseln 242