1931 / 192 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 192 vom 19, August 1931. S. 2

n

Besiand an Lombardforderungen 495 000, Bestand an Valuten 13 099 661, - Bestand an sonstigen täglih fälligen Forderungen 18 020, Bestand an sonstigen Forderungen mit Kündigungêtrist 30 000, Bestand an Effekten des Reservefonds 3 992 936. Paisiva. Grundkapital 7500 000, MReservetonds 6 370043, Betrag der um- lautenden Noten 37 681 005, sonstige täglih fällige Verbindlichkeiten 4 778 696, darunter Giroguthaben: a) Guthaben Danziger Bebörden und Sparkassen 2 372 636, b) Guthaben ausländischer Behörden und Notenbanken 712 249, e) private Guthaben 1 646 9549, Verbindlich- keiten mit Kündigungsfrist sonstige Passiva 7 793 361, darunter Verbindlichkeiten in fremder Währung 7 776 973, Aval- verpflihtungen —,—. (W. T.- B.)

Berlin, 18. August. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch söffentlich angestellte beeidete Sachverständige der íFndustrie- und Handelskamnier in Berlin. Preise in Reichsmark : Gerstengraupen, grob 35,00 bis 37,00 4, Gerstengraupen, mittel 39,00 biz 46,09 Æ, Gerstengrütze 33,00 bis 36,00 4, Haferflocken 38,00 bis 39,00 Æ, Hafergrütze, gesottene 41,00 bis 42.00 .4, Noggenmebl 0—709%/9 31,00 bis 32,00 (, Weizengrieß 44,00 bié 45,00 A, Hartgrieß 46,00 bis 47,00 6, 000 Weizenmeh! 31,00 bis 41,09 Æ, Weizenauszugmeb]l in 100 kg-Câden br.-f.-n. 42,00 bis 46,00 , Weizenauszugmeh]l, feinste Marken, alle Packungen 46,00 bis 57,00 4, Speiseerbsen, leine —,— bis —,— #4, Speiseerblen, Viktoria 36,00 bis 39,00 4, Sveiseerbsen, Viktoria Niesen 39,00 bis 41,090 , Bohnen, weiße mittel 31,00 bis 33,00 Æ, Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,00 #, Linsen, kleine, letzter Ernie 31,00 bis 37,00 Æ, Linsen, mittel, leßter Ernte 37,00 bis 47,00 A, LUnsen, große, leßter Ernte 47,00 bis 84,00 M, Kartoffelmehl, superior 32,00 bis 33,00 #, Bruchreis 22,00 bis 23,00 , Nangoon - Reis, unglasiert 24,00 bis 25,00 , Siam Patna-Neis, glasiert 38,00 bis 46,00 4, Jaya-Tafelreis, glasiert 50,00 bis 62,00 Æ, Ningäpfel, amérifan. extra choîce 130,00 bis 144,00 M, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenvacktungen 72,00 bis 75,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu { Kisten 120,00 bis 126,00 46, Korinihen doice, Amalias 84,00 bis 86,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 250,00 bis 270,00 Æ, Zimt (Cassia vera) ausge- wogen 230,00 bie 240,00 A Pfeffer, s{warz, Lampong, aus- pewogen 230,00 bis 240,004, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 280,00 bis 325,00 4, Nobfkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 326,00 bis 360,00, Nohbfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 398,00 bis 540,004, Nöstkaffee, Santos Suyperior bis Extra Prime 418,00 bis 448,00 #, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 4, Röstroggen, glafiert, in Säcken 33,00 bis 35,00 1, Nöstgerste, glasiert, in Säcken 34,00 bis 36,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 48,00 bis 52,00 4, Kakao, start entölt 170,00 bié 238,00 M, Kakao, leiht entôölt 244,00 bis 270,00 M, Tee, chines. 750,00 bis 840,00 #4, Tee, indifch 850,00 bis 1100,00 A, Zucker, Melis 68,50 bis 69,00 (, Zucker, Raffinade 70,50 bis 72,00 6, Zuder, Würtel 74,50 bis 81,00 #, Kunsthonig in § kg-Pactungen 74,00 bis 76,00 Æ, Zudersirup, hell, in Eimern, 82,00 bis 102,00 M, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 82,00 4, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 74,00 bis 79,00 M, Pflaumenfkonfiture in Eimern von 123 kg 88,00 bis 92,00 #4, Erd- bec1fkonfiture in Eimern von 122 kg 136.00 bis 144,00 M, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 72,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 Æ, Steinsalz in Fabungen 9,80 bis 13,00 M, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Stedejalz in Pakungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenshmalz in Tierces 120,00 bis 122,00 (, Braten- \{hmalz in Kübeln 120,00 bis 122,00 M, Purelard in Tierces, nordamerik. 106,00 bis - 108,00 #4, Purelard in Kisten, nord- amerik. 106,00 bis 108,00 #, Berliner NRohbschmalz 124,00 bis 126,00 Æ, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste 86,00 bis 87,00 M, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 Æ, Margarine,

Hantdelsware,. in Kübeln, T 132,00 bis 136,00 Æ, II 114,00 bis 126,00 .4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 156,00 bis 162,00 M, II 138,00 bis —,— M. Molkereibutter la in Tonnen 306,00 bis 314,00 Æ, Molkereibutter [a gepackt 318,00 bis 326,00 .4, Molkerei- butter Il a in Tonnen 256,00 bis 290,60 4, Molkereibutter Il a ge- packt 298,00 bis 302,00 Æ#, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 316,00 bis 322,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, gepackt 328,00 bis 33400 #, Spedck, inl, ger, 140,00 bis 160,00 , Allaâuer Stangen 20 9% 92,00 bis 100,00 Æ, Tilsiter Käse, vollfett 158,00 bis 168,00 Æ, echter Holländer 40 9% 156,00 bis 170,00 M, echter Edamer 40 9/9 156,00 bis 170,00 Æ, edter Emmenthbaler, voli- fett 280,00 bis 308,00 4, AUgäuer Nomatour 20 9/9 108,00 bis 120,00 Æ, ungez. Kondenémilch 48/16 per Kiste 20,90 bis 22,00 4, gezuck. Kondensmilh 48/14 per Kiste 28,00 bis 31,00 4, Speiseöl, ausgewogen 110,00 bis 120,00 .4.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 18. August. E T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 57,64 G., 957,76 B,, 100 Deutsche Neichsmark 121,98 G., 122,22 B., Amerikanische (5 - bis 100-Stüde) 5,17,73 G., 5,18,77 B. Schecks: London 25,03 G, —,— B. Auszablungen: Warschau 100 Zloty 57,62 G., 57,74 B. Telegraphishe: London 25,035 G, —,— B., ats 20,17 G., 20,21 B., New York 5,14,82 G., 5,15,87 B.,, Berlin

Wien, 18. August. (W. T. B.) Amsterdam 286,60, Berlin —, Budapest —,—, Kopenhagen 189,80, London 34,51, New York 709,95, Paris 27,904, Prag 21,034, Zürich 138,45, Marknoten 168,10, Lirenoten —,—, Iugoslawisde Noten —,—, Tschecho- lowafi)che Noten 21,004, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 712,00, ngarische Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,944. #*) Noten und Devisen für 100 Pengö.

Prag, 18. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,623, Berlin —,—, Zürich 657,75, Oslo 902,50, Kopenhagen 902®/,, London 164,04}, Madrid 296,00, Mailand 176,66, New York 33,76F, Paris 132,33, Stockholm 9027/,, Wien 474,46, Marknoten 797,00, Polnische Noten 377,00, Beigrad 59,65, Danzig —,—.

Budapest, 18. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,324, Berlin 135,65, Zürich 111,25, Belgrad 10,08,

London, 19, August, (W. T. B.) New York 485,87, Paris 123,96, Amsterdam 12047/z, Brüssel 34,88}, Italien 92,88, Berlin 20,52, Sdweiz 24,994, Spanien 55,85, Lissabon 110,00, Kopen- hagen 18,17}, Wien 34,54, Islanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 31,87, Rio de Janeiro 306,00.

Paris, 18. August. (W.T.B.) (Slußkurse, amtlich.) Deutsch- land —,—, London 123,954, New York 25,907, Belgien 355,00, Spanien 221,00, Stalien 133,55, Schweiz 496,00, Kopenhagen —,—, Holland 1029,00, Oslo —,—, Stockholm 683,25, Prag —,—, Rumänien 15,15, Wien —,—, Belgrad 44,80, Warschau —,—.

Paris, 18. August. (W. T. B.) (Anfangsnotierungen, Frei- E A

75,90, Wien

verkehr.) Deutshland —,—, Bukarest 15,15, Pra 55,00, Holland

35,90, Amerika 25,503, England 123,96, Belgien 1028,75, Italien 133,50, S

„—, Kopenhagen 682,00, Oslo 682,25, Belgrad —,—-

—_——

Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Yokobhama

,—, Buenos Aires —,—.

Zürich, 19. August. (W.T. B.) (Amtlich.) Paris 20,17, London 25,00, New Vork 514, Brüssel 71,67, Mailand 26,93, Madrid 44,80, Berlin —,—, Wien 72,27, Istanbul 243,75.

Kopenhagen, 18. August. (W. T. B.) London 18,164, New YVork 374,50, Berlin 88,95, Paris 14,77, Antwerpen 52,15, Zürih 73,03, om 19,67, Amsterdam 151,15, Stocckholm 100,17, Oskfo 100,05, Helsingfors 945,00, Prag 11,13, Wien 52,73.

Stockholm, 18. August. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 88,90, Paris 14,67, Brüssel 52,10, Schweiz. Pläße 72,895, Amsterdam 150,80, Kopenhagen 99,95, Oslo 99,974, Washington 3737/4, Helsingfors 9,42, Nom 19,59, Prag 11,11, Wien 52,60.

Os1 o, 18. August. (W. T. B.) London 18,17, Berlin 88,95, Paris 14,73, New York 374!/,, Amsterdam 151,05, Zürich 73,05, Helsingfors 9,45, Antwerpen 5230, Stockholm 100,15, Kopenhagen 100,05, Nom 19,65, Prag 11,13, Wien 52,70.

M oskau, 18. August. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 1000 engl. Pfund 943,07 G., 944,95 B., 1000 Dollar 194,15 G, 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,00 G,, 46,10 B.

_ London, 18, August. (W. T. B.) Silber (Kasse) 12/6, Silber auf Lieferung 1211/16-

Wertpapiere.

Wien, 18. August. (W. T. B.) (In Sgillingen.) Völkers bundsanleibe 110,90, 4/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °/ Nudolfss bahn 2,30, 4 9/6 Vorarlberger Bahn 302,00, 3 9/6 Staatsbahn —,—, Türkenlose —,—, Wiener Bankverein 14,00, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 13,15, Dynamit A.-G. ——, A. E. G. Union —,—, Brown Boveri —,—, Siemens-Schuckert 138,00, Brüxer 12,52, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 mgt gn) 161,90, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, MRimamurany —,—, Steyr. Werke (Waffen) 1,41, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,— Scheidemandel —,—, Leykam Sofefsthal —,—, Aprilrente -—,—, Meni —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- rente —,—

Amsterdam, 18. Augusi, (W. T. B.)- 7 0/9 Deutsche Reichs- anleihe 1949 (Dawes) 86,75, 54 9/9 Deutsche NReichsanleihe 1965 (Young) 54/14, 7 9% Bremen 1935 77,00, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 „—, 7 9/0 Dresden Obl. 1945 —,—, 79/9 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 67,00, 7 0/6 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 56,50, 7 % Gähs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 73,75, Amsterdamsche Bank 136,75, Deutsche Neichsbank 79/0 Arbed 1951 - 99?/g, 7 9% A.-G. für Bergbau, Blei und Jt Obl. 1948 52,50, 8 °/a Cont. Caouts. Obl. 1950 70,00, 7 9/6 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 72,50, 7 9/9 Mitteld, Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/6 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 60,50, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. 1935 91,75, 7 °/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 ——,—, Norddeutsche Wollfämmerei —,—, 7 9/9 Ihein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,—, 6%/% Eschweiler

} Bergw. Obl, 1952 72,75, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 329,00,

Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 319,00, Montecatini —,—, 6 °/ alske Obl. 2930 105,00, Deutsche Bank Zert. —,—

Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

weiz 497,50, Spanien 221,00, Warschau : Stodcktholm 682,50, |

Amsterdam, 18. August. (W. T. B.) (Amtlih.) Berlin 58,85, ! London 12,047, New Vork 248,00, Paris 9,72, Brüssel 34,55, Schweiz |

48,294, Stalien 12,98, Madrid 21,45, Oslo 66,323, Kopenhagen 66,30, Stockholm 66,374, Wien 34,90, Budapest —,—, Prag 735,00,

Öffentlicher Anzeiger.

|

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Manchester, 18, August 1931. (W. T. B.) Am Garn- und Gewebemarkt bewirkte der Mangel an Vertrauen in die gegenwärtige Preislage eine Einengung des Geschäfts.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, wangsversteigerungen,

ufgebote, Oeffentliche Zustellungen, , Verlust- und Fundsachen, 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, « Aktiengesellshaften,

2 3 4. 2 7

8. Kommanditgeseltshaften auf Aktien, 9, Deutsche AolonalgejeGjGaßen, 10. Gesellschaften m. b. H., 11. Genossenschaften, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise

f 14. Verschiedene Hekanntmaungen.

3. Ausgebote.

[44671]

Das Aufgebotsverfahren bezüglih der Deutschen Kommunal-Sammelablösungs- Anleihe Nr. 451117 über 25 NM fowie

me lden. gefähr

werden aufgefordert, ihre Rechte r

testens bis zum 1. November 1931

bei dem unterzeihneten Geriht anzu- | Z

Der reine Nachlaß soll un- 19 000 RM betragen.

Bad Sooden-Allendorf, 15. 8, 1931, Das Amtsgericht.

vierteljährlich 90 RM am 1. jedes Ka- lendervierteljahrs zu zahlen. um wede dex mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ist Termin. auf den 2, 10. 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Aschersleben, mmer Nr: 1, anberaumt. Zu diesem Termin wird der Beklagte laden.

des YAuslosungsrehts zu diefer Anleihe Serie I Gr. 137 Nx. 2117 über 25 NM At eingestellt. F. 200. 31.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 216.

144673)

Clisabeth Stühlmeyer,

[44941)

Die Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellshatt, Berlin W 8, hat als Bevoll- mächtigte des Leopold Seligmann- in Koblenz das Aufgebot folgender Urkunden beantragt: 300,— RM Rheinische Credit- banfkaftien Nr. 54 536/38 = 3/100 RM mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 f. und Erneuerungsösheinen. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, den 10. März 1932, vormittags 8} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Il. Stock, Zimmer Nr. 264, anberaumten Autgebotötermin seine Nechte anzumelden und: die Urkunden vorzulegen; andernfalls werden die Ur- kunden für kraftlos erklärt werden. Die Sache wird als lt e bezeichnet. Mannheim, den 12. August 1931. Amts- gericht. B.-G. 3,

[4672] Aufforderung.

Die am 18. 12. 1857 zu Allendorf (Werra) geborene Sophie Thomas, zuteßt wohnhaft oerres in New York, isstt am %0. Juli 1931 für tot erklärt worden mit Todestag vom 31. Dezember 1911. Dex Buchdrucer Philipp Grune- ivald in Witenhausen hit als geseh- liher Erbe der Sophie Thomas die Erteilung eines Erbscheins beantragt. Als weitere gelebliche Erbin is} be- kannt: Die Ehefrau des Karl Zieß, SEUNPina geb. Grunewald in Kassel, eipziger Straße 14. Alle diejenigen denen gleiche oder bessere Erbrechte auf den Nachlaß der Erblasserin zustehen,

holzhausen, lautend auf meyev,

(44674)

[44675 Die am 10. 2. 1928

vertreten durch

beiter Aschersleben, jeßt dem Antrage, den Bekla vollstreckbar und kostenpf

Geburt an bis

Die Sparkassenbücher: 1. Nr. 2138 der Sparkasse der Stadt Melle, lautend auf Wellingholz- hausen, über 8185,75 PM, 2. Nr. 5795 der Sparkasse der Gatte Welling-

lisabeth Stühl-

Wellingholzhausen, über 4454,46

Papiermark, werden für kraftlos erklärt. . Amtsgericht Melle, 10. 8. 1931.

Der vers{hollene Steinshläger Robert Georg. Julius Gosch, geb. am 9. Mai 1874 in Germau, wird für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31. De- zember 1911, mittags 12 Uhr, festgestellt. Amtsgericht Fischhausen, 8. August 1931.

4. Veffentliche Zustellungen.

eborene Helga Rosemarie Reher in Asthersleben, ge- 6s ih das städtische ugendamt Aschersleben als

mund, klagt beim Amtsgericht Aschers- leben 3 C 1234/31 gegen den Ar- riß Peter, zuleßt wohnhaft in unbekannten Auf- enthalts, wegen T Ia, mit

ten voriau chtig zu ver- urteilen, an die Klägerin von deren zux Vollendung des 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus zu entrichtende Geldrente von

D Amtsgericht Aschersleben.

[44676] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Ursula DYOng,

Gumbinnen, Bismarckstr. 76, vertreten

durxh das Stadtjugendamt Gumbinnen,

Kissenbrüdck, Pfleger,

Bezirksamt Mitte, Bezirks-, Wohl- ahrts- und gans Berlin C2, aisenstraße 27, klagt gegen den Melker Otto Poft, Berlin, zuleßt in Berlin, Borsigstr. 11 bei Schulz, mit dem An- trage e Verurteilung des Beklagten zur Zahlung einer im voraus ab 0. Juli 1929 bis zur Vollendung des. 16. Lebensjahres zu entrichtenden Geld- rente von vierteljährlich 90,— RM. ur mündlichen rhandlung des echts\treits wird der Ne vor das Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Fried- richstraße 15, auf den 20. Oktober 1931, vormittags 10 Uhr, 11. Stock, Zimmev 250/252, geladen. Berlin, den 29. Juli 1931. Die Geschäfts- stelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 181. 181. C, 420. 31/zu 7,

Friedrich

endun

tragen.

[44677] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährigen Da ter Ostermann, Friß, geb. 27, 7. 19283, Anneliese, geb. 25. 3. 1925, vertreten durch das Bezirksjugendamt Cöpenidck, Prozeßbevollmächtigter: Stadtvormund Wehlish, Berlin - Cöpenick, Rathaus, klagen gegen den Töpfer Max Oster- manu, früher in Berlin, Gipsstraße 20 bei Smieszek, wegen Unterhalt, mit dem Antrag auf Verurteilung des Be- klagten zu einer monatlihen Unter- haltsrente von je 30,— RM vom Tage- der Klagezustellung ab. Zur münd-

mtsvor-

[44682] Die

ifig

lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vov das Ee in Berlin-Mitte, Neue Fciedrichstr. 16, auf den 20. Oktober 1931, vor- mittags 10 Uhr,

immer 250/252, 29, Juli 1931. Amtsgerihts Berlin-M 181. C. 780./31.

[44678] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Elfriede Brandes,

Gastwirt Pen tigter: Stadt Berlin, | ebenda, dieser wiederum vertreten durch den Kanzleian Kissenbruck, klagt gegen der Schlosser ra in Woltwiesche, Í Aufenthalts, wegen Ünterhalts, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklag- ten dur ein für vorläufig vollstreckbar zu erklärendes Urteil, an die vom 1, Juni 1931 an bis. ihres 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus zu entrichtende Geldrente von vierteljährlich 90 RM, und gwar die Ra L ig am 1. September, 1. em und 1. Juni jeden J und die Kosten des Rechts Zux mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor Zah das Amtsgericht in Braunschweig, am Wendentor 7 E 6. Oktober 1931, 9 Uhr, geladen. Braunschweig, den 15. August 1931, Geschäftsstelle, 16, des Amtsgerichts.

folgenden 1. Gas- und Elektrizitäts-Werke Chateau- Salins A.-G., Bremen, Gleftrizitäts- Werke Bolchen A.-G., Bre- men, 3. Gaswerk Vorbrücken (Metz) A.-G. i. L, Bremen, G Elektrizitäts - Werke Mörclingen A. -G. i. L, Bremen, 5. Gas- und Elektrizitäts- Werke Großmövern A.-G. i. L, Bremen,

vertreten

6. Vereinigte Lothringer Licht- und Wassers roerke A. „G. i. L, Bremen, 7. Gas- und Elektrizitäts-Werke St. Avold A.-G. i. L, Bremen,“ haben beantragt, die Aufwertung der von ihnen ausgegebenen Schuldver- \chreibungen herabzuseßen. Termin zur Güteverhandlung, evtl. streitigen münd- lichen Verhandlung ist angeseßt im Ge- ridtshaus zu Bremen, Zimmer Nr. 67, auf Freitag, den 4. September 1931, für die Aktiengesellschaften zu 3 bis 7 auf 10 Uhr vorm., jür die Aktiengesell- schaften zu 1 und 2 auf 113 Uhr vorm. Die unbekannten Gläubiger der Schuld- verschreibungen dieser Aktiengeiellschaften werden hiermit zu diesem Termin geladen.

Bremen, den 15. August 1931.

Das Amtsgericht. Abteilung Aufwertungéstelle.

nach I1. Stod, Die Geschäftsstelle des

s) Ie! Abt, 181.

duxch ihren August Schuster,

estellien Willi Röhmann,

es, früher wohnhaft jevt unbekannten [44679] Oeffentliche Zustellung.

Dex Schauspieler Karl Feigl gen. Berndt in Berlin-Wilmersdorf, Regens- burger Str. 14 b b, Hoffinann, Prozeß- bevollmächtigte: Rehtsanwältin Frau Engel-Hansen, Frankfurt, M., klagt gegen den Afrikaforsher Hans Schom- werdenden | burgk, früher in Frankfurt, M., Fried- berger Landstr. 7, auf Grund eines Kaufvertrags vom Junt 1929, mit dem Antrag i ett und vor- läufig vollstreckbare Verurteilung zur

lägerin

ur Voll-

c er, 1. März hres u zahlen freits zu

ünfzehn Reichsmark) nebst 7% Zinsen n RM n 1. 10, 1929. ur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amt§- eriht in Frankfurt, M,, anl den 22. c, Fim er 1931, vormittags

immex 77, auf den

9 Uhr, Zimmer 128, geladen. Frankfurt a. M., 10. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 221.

Ladung. Aktiengesellschaften :

2. Gas- und

[44680] Oeffeutliche Zustellutrig.

Die offene Handelsgesellschaft in Firma Elsbach & Frank in Han- nover 1 M, wid 95/97 flagt gegen den Kaufmann Erich Koopmann,

4. Gas-, Wasjser- und

Koblen —,—, Alpine Montan -

ahlung von 315 RM (dreihundert-

i Adolf Oesten

ai

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 192 vom 19, August 1931. S. 3

aas

früher in Hannover, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Kaufpreises, mit dem Antrag, den Beklagten zu ver- urteilen, an die Klägerin 290 RM nebst 7 vom Hundert Zinsen seit dem 1. Ja- nuar 1931 zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, auch das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Hannover auf den 31. Okiober 1931, vormittags 19 Uhr, geladèn. Hannover, den 12. August 1931. Dex Urkundsbeamte des Amtsgerichts, Boededcker, Justizinspektor.

p

5. Verlust- und Fundsachen.

44681]

Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gefellschaft.

2 Aufgebot!

Hinterlegungs|hein vom 26. Juni 1930 zur Versicherung Nr. 1098843 auf das Leben des Herrn Friedrih Sieburg, Wesermünde-G., ist abhanden gekommen. Der Schein wird für kraftlos erklärt, wenn nicht binnen 2 Monaten Einspruch erfolgt ist. ;

Berlin, den 15. August 1931.

Dr. Ut ech, Generaldirektor.

[44956] Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gefellschaft. i Aufgebot. Der Hinterlegungéschein vom 14, 3. 1929, ausgestellt auf das Leben des Herrn Dr.

Hermann Röhler in Leipzig-Neustadt, | H

ist abhanden gekommen. Wenn nicht binnen zwei Monaten Einspruch, wird der Schein für kraftlos erklärt und ein neuer ausgefertiat. Berlin, den 15, August 1931. Dr. Ut e ch, Generaldirektor.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengefsell- \chafteu, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Neichs und der Länder im redakticnellen Teile.

Landschaftlicher Kreditverband für die Provinz Schleswig-Holstein. Bekanntmachung gemäß § 9 der Verord- nung vom 10. Dezember 1925, Preußische Geseyzsammlung Seite 169.

Bestand der Teilungsmasse am 30. Juni 1931 nach der exrtolgten Ausschüttung von 11% in 59% Goldpfandbrieten (Liqui- dationspfandbriefen) und 114% in bar. A. 1. Barbeträge « « « NM 42s 489,52

2. Hypotheken, deren nsicherheit feststeht, sowie hypothekarisch nichtgesiherte For- derungen . . « « « GM 66 087,99 3, Streitige Forderungen 66 373,85 4. Bereits geleistete Til- gungsbeiträge zu 2 « NM 1 942,01 9. 99/9 Liquidations- pfandbriefe des Ver- bandes . m. E D: GM 59 015,— B. Anteilscheine zu den 5% Goldptand- briefen (Liguidationspfandbriefen) des Landschaftlichen Kreditverbandes waren am 30, Juni 1931 ausgefertigt : i GM 3 497 000,—

Mit einer gewissen Verringerung der Nestteilungsmasse durch Ausfälle oder erabsezungen auf Grund des Aufwer- tungégesetzes (vorsteh. Ziffer A 2—3) muß gerehnet werden.

[44683]

Kiel, den 15. August 1931, Landschaftlichen Kreditverbandes für

Die Direktion des die Provinz Schleswig-Holstein, Kiel.

[44957]

7. Aktiengesellschaften.

Bekanntmachung.

Vom 19. August d. J. ab beträgt bei der Neichsbank der Lombardzinsfuß für

Darlehen gegen Verpfändung von Wertpapieren und Waren zwölf Prozent.

Diékonitsaßz ist unverändert. Berlin, den 18. August 1931.

Der

NReichsbant-Direktorium.

Dreyfse.

Bernhard.

[43773) A, Werkmeister A. G. Zum Aufsichtératsmitglied is der Kaukf- mann Albert Ha1tmann gewählt worden. Berlin, den 26. Juni 1931.

[43798]

Die Eleetromophon - Aktiengesell- schaft, Siz Vaihingen- Fildern, ist durch Generalver]ammlungsbeschluß vom 1, August 1931 aufgelöft, Der unter- zeichnete Liquidator fordert vie Gläu- biger der Gesellshast hiermit auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Vaihingen-Fildern, 13. August 1931.

Der Liquidator: Friß Kercher.

[44687]

Adolf Oesten Aktiengesellschaft __ Verlin-Charlottenburg.

Die Herren Aktionäre unserer Ge- sellschaft werden zu der am Sonn- abend, den 12. September 1931, vormittags 10 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft zu Charlotten- burg, Salzufex 20, stattfindenden neunten ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberihts für das Geschäftsjahr 1930 mit den Be- merkungen des Aufsichtsrats.

. Genehmigung der Bilanz mit der v Ge und Verlustrechnung für

3, Entlastung des Vorstands und Auf- ichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

_ Die Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, wer- den mit Bezug auf § 24 der Saßungen ersucht, bis spätestens 9. September 1931, nahmittags 3 Uhr, bei der Ge- lsaftskasse oder bei dev Deutschen ank und Disconto-Gesellschaft, Berlin und deren Filialen in Groß-Berlin, während dex üblichen Geschäftsstunden: a) ein doppelt ausgefertigtes, arith- metish geordnetes Nummernverzeichnis der zuv Teilnahme bestimmten Aktien u hinterlegen und Þ) thre Aktien oder le darüber lautenden . Hinterlegungs- {heine der Bankverbindung der AÄktien- C zu hinterlegen. Die Hinter- uno ist auch dann ordnungsmäßig ersolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle bei anderen

nkfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im perrdepot gehalten werden, Dem Erfordernis E b kann auch durch Hiaterlegung der Aktien bei einem deutshen Notar und Einreichung des Hinterlegungsschein® vor Ablauf der Hinterlegungssrist ge- nugt werden.

Charlottenburg, den 17. August 1931.

Der Aufsichtsrat der

Aktiengesellschaft.

M. Oesten.

[44729] Berichtigung. Aktiengesellschaft für Strumpfwaren- fabrikation vorm. Max Segall,

__ Schönau bei Chemnitz. - _Die Hinterlegungsfrist für die Aktien für unsere am 26. Auguft 1931 in Chemnitz stattfindende Generalversammlung (vergl. Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 164 vom 17. Juli 1931) läuft niht am 15. August, sondern erst am 22. August 1931 ab. Hinterlegungs)cheine über bei einem Notar hinterlegte Aktien sind spätestens bis 24. August 1931 bei uns einzureichen. Chemnis, den 17. August 1931. Der Aufsichtsrat

Rei ch, Vorsitzender.

Sir ben h b Wir geben hiermit bekannt, da rr Brauereidirektor Paul Boe Derr Chemniß aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Dresden, am 15. August 1931. __ Der Vorstand der Actien-Bierbrauerei zu Reisewitz, Bischoff. ppa. Sohrauer.

[44695]

Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Brauereidirektor Paul Wagner, Chemnitz, aus dem Autsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. i

Dresden, den 17. August 1931,

„Aktiengesellschaft für dei 7 agdiait o ß.

[44958] Dresdner Bank. Außerordentliche General- versammlung.

Zu Ziffer 1 der im Reichsanzeiger Nr. 181 vom 6, August 1931 veröffent- lihten Tagesordnung der am 29. August 1931, mittags 12 Uhr, im Bankgebäude Dresden stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ist folgender Antrag gestellt worden, über welhen demgemäß zu beiließen ist:

Ermächtigung des Vorstands zur Be- gebung der Vorzugsaktien an das Deutsche Reih zum Nennbetrage mit der Maßgabe, daß das Deutsche Mes den Uebernahmepreis in 7% igen, a 1. August 1931 verzinslichen Schatz- anweisungen des Deutschen Neihs im gleihen Nennbetrage wie die Aktien bee zahlt. Die Schayanweisungen sollen am 1. August 1932 und/oder am 1. August 1933 und/oder am 1. Auguit 1934 fällig sein. Die am 1. August 1932 fälligen Schaßanweisungen sollen rückzahlbar sein zum Kurse von 101 9%, die am 1. August 1933 fälligen zum Kur)e von 102,50 %, die am 1. August 1934 fälligen zum Kurse von 104 9%, Dresden, den 18. August 1931.

Der Vorftand. Nathan Frisch.

|

[42122] Agrarindustrie Aktiengesellschaft i. Liqu., Freiburg i. Br.

Herr Albert Hurrle, Rastatt, hat sein Amt als Liquidator niedergelegt. Herr Baptist Mayer, Rastatt, ist somit alleiniger Liquidator.

Rastatt, den 31. Juli 1931. Agrarindustrie Aktiengesellschaft i. Ligu.

Der Liquidator: Mayer.

[44689]

Aktienbaugesellschaft für kleine

Wohnungen, Frankfurt a. M.

Die Aktionäxe unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Samstag, den 5. September 1931 um 11 Uhr im Büro des Rechtsanwalts und Notars Dr. Gustav Spier in Fransurt a. M., Börsenstr. 11, stattfindenden ordenr1- lihen Generalversammlung laden. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Jahresabrechnung für 1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Erfolgs- rechnung für 1930 und dex Verwen- dung des Reingewinns, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vor-

stands,

; BesGtußzaisung über die Abände- rung des § 24 Abs. 3 der Sabungen (Verteilung der Dividende),

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Frankfurt a. M., 15. August 1931.

Der Vorstand. Burmann. Kahn.

einge-

[44690] Dresdvuüex Malzfabrik Aktiengesellschaft, Dresden, (früher: Woldemar Schmidt

rege T

Jn der ordentlihen Hauptversamm- lung vom 28. Mai 1931 ist u. a. be- hlossen worden, das Stammkapital von RM -1 500 000 auf RM 1000000 im Verhältnis 3:2 durch Verminderung der Zahl der Aftien Fera bnen,

Nachdem der E sezungsbeschluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Stammaktien zum Zweck der Zu- sammenlegung nach Maßgabe der fol- genden Bedingungen einzureichen.

Die Einreichung der Stammaktien mit Gewinnanteilsheinen Nr. 2 und folgende soll in Begleitung eines Num- mernverzeihnisses in doppeltev Ausferti- gung, auf welhem die eingereihten Stammaktien arithmetish geordnet per- E sind, bis zum 15. Oktober 1931 ei den Niederlassungen

dexr Deutshen Bank und Disconto-

Gesellschaft oder dex Dresdner Bank oder Gebr. Arnhold in Dresden odex in Berlin während der üblichen Geschäftsstunden exfolgen.

Gegen Abliesexung von 3 Stamm- aktien über nom. RM 2,— bzw. RM 100,— werden 2 neue Stamm- aktien von RM 20,— bzw, RM 100,— dem Einreicher zurückgegeben.

Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Aen nach Möglichkeit zu vermitteln.

Die Aushändigung dexr neuen Stamm- aktien erfolgt gegen Rückgabe der über die éfaigereibien alten Stammaktien er- teilten nicht übertragbaren Empfangs- besheinigung bei derjenigen Stelle, die die Le einigung ausgestellt hat. Die Einrei angsstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheinigung zu prüfen. ÿ 5

Der Umtausch wird provisionsfrei vorgenommen, sofern die Stammaktien an den zuständigen Schaltern der obigen Stellen eingereiht Werden, andernfalls wird die Ublihe Provision in Anrehnung gebracht.

Diejenigen Stammaktien unserer Ge- sellshaft, die niht bis gun 30. Novem- ber 1931 einshließlih bei einer der ge- nannten Stellen zur Zusammenlegun eingeliefert worden sind, werden na Maßgabe der geseßlihen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden, Das gleiche gilt von eingereihten Stammaktien, die eine zum Trjas durch für Su er- klärte Stammaktien unserer sellschaft erfecderlihe Zahl niht erreihen und uns nicht zur Verwertung sür Rech- nung derx Beteiligten zur Versügung ge- heut sind. Die auf die für frastlos er- lärten Stammaktien entfallenden für gut! _ erklärten Stammaktien unserer

esellshaft werden nah Raggone der eseylihen Bestimmungen verkauft, Der xlós wird abzüglih der entstandenen

Spesen an die Berechtigten ausgezahlt

bzw, für diese niere,

Dresden, den 17. August 1931.

Der Vorstand.

mi

[44730] Grundstücks-Aktiengesellschaft

Helena i. L.

Bilanz am 31. 12. 1930. Aktiva. Beteiligung RM 23 940, —, Debitoren RM 4382,76, Verlust am 31. 12. 1930 NM 3677,24, Passiva. Stammkapital NM 32 000, —. Gewinn- und Verlust- rechnung. Soll. Verlustvortrag vom 1, 1, 1930 NM 3677,24. Haben. Verlust am 31. 12. 1930 RNM 3677,24 Aus dem Au!sichtsrat find ausgeschieden die Mitglieder Behrendt, Fintelmann, Genus, Hummel. Wiedergewählt wurden Gen, Hummel. Berlin, den 12. August

1931. Der Liquidator; Waldheim.

[43089]

Unter Hinweis auf die am 25, April 1931 beshlossene Auflösung der Gejell- {haft fordern wir die Gläubiger der Ge- sellshatt auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Chrysfraft Aktiengesellschaft für Automobilvertrieb in Liquidation,

Berlin. Die Liquidatoren.

[44694] Sächsische Gußstahl - Werke Döhlen i Aktiengesellschaft.

Wir geben hierdurch bekannt, daß Herr Generaldirektor Dr.-ÎJna. e. h. W. Klein- herne, Magdeburg-Bucktau, aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ist.

Freital, den 14. August 1931,

Der Vorstand.

[44693] Eulen-Verlag, Akt.-Ges., Leipzig C1. Neuwahl des Aufsichtsrats.

In der außerordentlihen Generalver- sammlung vom 15. August 1931 wurden in den Aufsichtsrat gewählt: Herr Georg R Leipzig (Vorsitzender), Frau Amalie

hn, Leipzig, Herr Gaston Kühn, Leipzig.

Leipzig, den 15. August 1931.

Der Vorstand. Gustav Kühn.

[44057] Mitteldeutsche Flanschenfabrik Aktien-Gesellschaft.

Um der Vorschrift des § 289 H.-G.-B. zu genügen, fordern wir bierdurch, nach- dem der Beschluß unserer Generalver- fammlung vom 31. Juli 1931, die Herab- seßung des Aktienkapitals unserer Gesell- schaft im Verhältnis 10: 1 betreffend, im Handelsregister eingetragen worden ist, unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Lebendorf, den 14. August 1931. Mitteldeutsche Flanschenfabrik Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Höhle.

[42456] Weingrofßhandlung Unter den Linden 20 Aktiengesell- schaft in Liquidation.

Die Gesellschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 6. Juli 1931 aufgelöst. Zum Liquidator ist der unter- zeihnete Kaufmann Gerhard“ Mertens bestellt worden. Die Gläubiger der Ge- selschaft werden aufgefordert, ihre An- [sprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Berlin, den 1. August 1931.

Linner & Co. Aktiengesellschaft,

Gerhard Mertens. e t L [43537]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |H Grundstücke und Gebäude 59 835/20 Maschinen und Jnventarx 34 887/50 Materialien 1 610|— DEDITOLEN q o 06 38 871/82 Wechsel E X 2 R E 5 304/53 DANOIIO «o 4 1419/18 Kasse und Postscheck . 811/45 Verlustvortrag 3 370/41

146 110/09

Passiva. Ae aPial « «e. #9 Delkrederekonto « « « e » Kreditoren 09.0 Ss *-}

50 000|— 3 953/60 92 156/49 146 110/09 Gewinn- und Verlustrechnung. RM 283 249/23 60 506/11 343 755/34

331 538/96 12 216/42

343 755/34

Schkeuditz bei Leipzig, 11. 8. 1931, Bringezu- Aktien- esel chaft für Rauhwarenveredelung.

Der Vorstand. A. verw. Göpsert.

Bruttogewinn « o o o. Verlust 1930. o. 0.

Generalunkosten « « «- o Abschreibungen « « s e -

[43086].

Bilanz der Stawag A.-G. für Stahl und Werkzeug in Köln auf den 31. Dezem 1930.

Vermögensrechnung.

Geldmittel und Banken Schuldner « . - - A E 0A Einrichtung u. Kraftwagen Verlu

2 337/63 115 662/90 5 345|73 17 225/65 12 221/95

152 793/86

78 788/84 25 000|— 500|—

02

Gläubiger und Akzepte Delkrederekonto . Reservekonto . « « Getvinnvortrag « » Aktienkapital . »

3 505 000

1ö2 79386 Gewinn- und Verlustrechnung. _

126 74730

An Allgemeine Kosten « « « 7 072|—

Steuern . . Delkredere und bungen

1d Abschrei-

30 184/96 164 004/26

Per Rohgewinn auf Waren Verlust 1930 .

151 782/31 12 221/95

164 004/26

Der Vorstand. Josef Coßmann. Walter Coßmann. Der Aufsichtsrat.

Karl Diet, Vorsihender,

[43538].

Excelsior SoneDgeriite A.-G,, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. Debitorenkonto Patentekonto

Passiva. E eas

Der Aufsichtsrat. C. Der Vorstand. Dr. Reddemann.

wurde Herr Karl Schmidt,

Der Vorstand. Dr. Reddemann. Dr.

[44069]. gesellschaft.

S » e006

Dr. Herr W. Graasf ist durch Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden; an seiner Stelle

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Î RM [5 6 800/21 45 153/42

51 953/63

50 000|— 1 953/63 51 953/63

Graaff.

Bang.

Neuruppin,

neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Bang.

„Borvisf“ Kunstseiden- Afttien=-

Soll. Außenstände « « - Barbestände . « « Hinterlegungen « «. 6 Rohmaterialien « « ° Warenvorräte . - - « 5 Konto neue Rechnung - « Verlustvortrag 1929 . « « Verlust 1930 e ck E

Haben. Aktienkapital . Reservefonds . « - « « Konzernverpflichtungen Lfd. Verpflichtungen

126 354 64 1 227/61 26 000|— 65 214/55 990 871/61 3 944/35 65 754/60 3 009/21

1 282 376/57

200 000|— 7 000

1 050 590/06

24 786/51

1 282 376/57 Gewinn- und Verlustrechnung.

Generalunkosten Abschreibungen -

Bruttogewinn « « Verlust 1930 « « 5

gesellschaft. Landau.

43311].

972 955156 58 027/13

1 030 982/69 . | 1027 973/48

3 009/21

1030 982/69 Herzberg a. Harz, im Juli 1931.

„Vorvist“ Kunstseiden-Aftien- S D E T L E E Duc D S

Bernkastelex Seftfellerei A.-G. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Kasse- und Wechselkonto . Faßkonto

Maschinen u. Einrichtungen Fahrzeugkonto « » + - Grundstückkonto . « «- Debitorentonto - Warenkonto « - + Verlust in 1930

Kapitalkonto . - + o. e e Geseßliche Reserve « « + Ae Reserve « Kreditorenkonto . «

Delkrederekonto . « « «+ «

RM [H 4 616/04 9 030|— 9 776|— 2 576 119 479/59 129 975/15 271 118/22

; | 49 792/20

596 363/20

200 000|—

| 20 000 70 725|— 300 312/20 5 326|—

596 363/20

Gewinu- uud Verlustrechnung.

Abschreioungen . « + « + Betrie%8-, Handlungs- und Steuerunkostenkonto .

RM \Q 9 075/45

| 144 467 20 153 542/65

Warenkonto » « « Gewinnvortrag aus 1929 Verlust in 1930

103 253/05 497/40 49 792/20

[43330].

153 542/65

Bernkastel-Cues, im Juli 1931. Der Vorstand. Alexander Heep. I

Vilanz per 31. Dezember 1930.

Grund und Gebäude « - Betriebseinrihtung nebst

Inventar « e. o: Vorräte . . . s“ . , . . Debitoren « «o... Kasse, Wechsel und Bank-

guthaben « -.... Verlust

P O O0

230 000

488 352 70 875 244 467

14 384 403 159

1 451 239

Aktien . . « . . 2 . . . Kreditoren einschl. lang-

fristiger Darlehen « « - Akzepte .- . . . . s . Delkredere « « o. o. Rüekstellungen 0d

o s

650 000

632 466 136 407 12 223 20 142

per 31. Dezember

1451 239

winn- und Verlu nung e 11980.

—————

Handlungsunkosten Zinsen . « + Abschreibungen Delkredere .

S 95S

Gewinnvortrag aus 1929 Fabrikationskonto . « » « Verlust

Essen, den 2. Juni 1931.

297 318/93

522 428/13

1 084/92 118 183/62 403 159/59

522 428113

Preßwert A.-G.