1931 / 194 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S———

Berlin-Neukölln. [44909] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Fällenbacher, Berlin-Neukölln, Emser Straße 20, ist am 17. August 1931 1114 Uhr, das Vergleihsverfahren ur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperjon: Kaufmann M. Krs- nert in Berlin N, Chausseestraße T. Vergleichstermin am 17. September 193i, 10 Uhr, Zimmer 70, Die Akten liegen den Beteiligten auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht aus. (24 V. N. 18. 31.) Berlin-Neukölln, 17. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Berlin-Neukölln. __ [44910] Veber das Vermögen des Neuföllner Drogenfkaufhauses, Jnhaber Kurt Sichla, Neukölln Kaÿiser-Friedrih-Straße 242, ist am 17, August 1931, 11 Uhr, das Veragleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauens- perjon: Handelsgerichtsrat E. Boschwiß, Berlin - Grunewald, Hohenzollern- damm 81. Vergleichstermin an 17. Sep- tember 1931, 11 Uhr, Zinnmer 70. Die Akten liegen den Beteiligten auf der Geschäftsstelle zur Einficht aus. VBerlin-Neukölln, den 17. August 1931, Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 24, V, N, 19. 31.

Bremen. [44900] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Fri Buntkirchen, all. Fnh. der han- delsgerihtlih niht eingetragenen Firma Lloyd Postkarten-Zentrale Elijabeth Kluge Nachf. in Bremen, ist zur Abwen- dung des Konkurses am 13, Augujst 1931, nahmittags 12,40 Uhr, das Ver- gleihsverjahren eröffnet worden. Zur Vertrauensperson ist der Rechtsanivalt und Notarx Dr. F. Doepke in Bremen, Altenwall Nr. 14, ernannt worden. Vergleichstermin ist anberaumt worden auf den 10. September 1931, nach- mittags 4 Uhr, im Gerichtshaufe, I, Obergeschoß, Zimmer Nr. 84, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verschrens nebst Anlagen und das Er- gebuis dêr Ermittlungen liegen zur Ein- sicht der Beteiligten im Gerichtshause, Zimmer 34, aus, Zu obigem Ternun werden die Gläubiger hiermit geladen. Bremen, den 13. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Breslau. [44901] Nebexr das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Neumann Schiftan in Breslau 1, Antonienstraße 2/4 (Ge- sellihaster: die Kaufleute Alfred Schachmann und Max Langner, beide in Breslau), (Fabrikation von Wäsche, Schürzen und Hauskleidern), ist am 13. August 1931, 18 Uhr, das Ver- gleihsverfahren. zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Kauf- mann Erich Bayerx in Breslau, Schloß- straße 6, ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zux Verhandlung über den Vergleichsvorschlag ist auf Montag, den 14. September 1931, um 11 Uhr vor dem Amtsgericht in Breslau, Museum- straße 9, Zimmer Nr. 299 im 11. Stock, anberaumt. Der Antrag auf Eröffsnuhg des Verfahrens nebst Linen Anlagen und das Ergebnis dex weiteren Ermitt lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelogt. (42 V. N. 34/31.)

Breslau, den 13. August 1931. Amtsgericht. Burgstädt. [44902] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Baumelksters Otto Georg Hellnex in Taura wird heute, am 18, August 1931, vormittags 94 Uhr, das gerichtlihe Vergleichsver- fahren eröffnet. Vertrauensperson: vid Kaufmann Wilhelm Stüwe in urgstädt. Vergleichstermin am 7, Sep- tember 1931, nahmittags 2!4 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle

zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Burgstädt, 18, August 1931.

Büissecldorf, [44903] Ueber das Vermögen der Firma Maxrkmann & Petersmann G. m. b. H. Metallwarenfabrik in Düsseldorf, Herder- straße 71, wird heute, am 12, August 1931, 19 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, Der Dr. A. Peren in Düsseldorf wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag wird bestimmt auf Samstag, den 12, September 1931, 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Mühlen- straße 34, Zimmer 287. Das Amtsgericht, Abt. 14a, Düsseldorf.

DiisseIdorf. [44904] Ueber das Vermögen der Firma H. Glebsattel gu Due dorf, Schadow- straße 49, Geschäft ür Raa Hand- arbeiten, wird heute, am 12. August 1931, 19 Uhr, das Vergleichsverfahren ur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Diplomkaufmann Hermann Fanssen zu Düsseldorf wird zur Vertrauens- eron ernannt, Termin zur Verhand- ung über den Vergleichsvorshlag wird bestimmt auf Samstag, den 12. Sep- tember 1931, 10,30 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Mühlenstraße 34, Zimmer 287, Vas Amtsgericht, Abt. 14a, Düsseldorf.

[44905]

Frankfuri, Main. Vergleich8verfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Meyer, alleinigen JFnhabers3 der

Zweite Zentralhaudelsregisierbeilage zum Reih8- und Staatsanzeiger Nr. 193 vom 20, August 1931. S. 2

Firma E. David & Meyer, Frankfurt a. M., Goethestraße 18, ist am 15. August 1931, 13 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Rechtsanwalt Dr. Michel zrünebaum, Frankfurt a. M., Neue Mainzer Straße, ist zur Vertrauens- person ernannt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvorschlag ist auf Douuerstag, deu 17. September 1931, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in

Frauksurt a. M., Zeil 42, 1. Sto, Kimmner Nr. 22, anberaumt. Der An-

trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsiht der Betei-

ligten niedergelegt, Frankfurt a. M., den 15. August 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 44,

Hamburg.

Ueber das Vermögen meisters Wilhelm Heinrich August Robert Wedemeyer, Wohnung: Ham- burg-Langenhorn, Reckkamp 42, alleini- gen Fnhabers der Firma August Wede- meyer, Geschäftslokal: Hamburg, Alter Steinweg 73, Geschäftszweig: Bauaus- führungen, ist zum Zweck der Abwen- dung des Konkurses das gerichtliche Ver- gleihsverfahren am 17, August 193 um 9 Uhr 20 Minuten eröffnet worden. Zur Vertrauensperson ist bestellt wor- den: Beeidigter Bücherrevisor Johannes von Bargen, Hamburg, Esplanade 43. Zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag ist Termin auf Sonnabend, den 12. September 1931, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hamburg, Zivil- justizgebäude, Anbau, I. Stock, Zim- mer 608, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Ge- shäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsicht-

[44906] des Maurer-

nahme der Beteiligten niedergelegt worden. A

Das Amtsgericht in Hamburg. Krefeld. [44907]

Ueber das Vermögen: 1. der offenen Handelsgesellshaft Gebr. Mosig, 2. die persöónlich haftenden Geselljchafter: a) Heinrich Mosig, b) Wilhelm Mosig, c) Walter Mosig, d) Max Mosig, sämt- lich in Krefeld-Dppum, Ribhüuütte 4a, wohnhaft, wird heute, am 13, August 1931, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, Der Büchersachverständige Kaxl Seelen in Krefeld, Rheinstraße 44, wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag wird auf Samstag, den 12. Sep- tember 1931, 9 Uhr, vor dem unten be- zeihneten Geriht, Steinstraße 200, Zimmer 202, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle (Zimmer 7) zux Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Krefeld, 13. August 1931.

Amtsgericht, Abt. 6. Lippstadt. [44908] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen dexr Firma Conr. Stoffregen in Lippstadt wird heute am 17, August 1931, 10,50 Uhr, das Ver- gleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die Firma Conr. Stoffregen ihre Zahlungen eingestellt und die Erösfnung des Vergleichsver- fahrens beantragt hat, Der Bücher- revisor Boehme in Lippstadt wird zur Vertrauenspexson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- {lag wird auf den 15. September 1931, 10 Uhr, vor dem oben bezeichneten Ge- riht, Zimmer Nr. 13, anberaumt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst Unterlagen is auf Zimmer Nr. 19 zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Das Erscheinen der Gläubiger zum Vergleichstermin ist nicht erforderlich,

Lippstadt, den 17, August 1931,

Das Amtsgericht.

Offenbach, Main. Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen: 1. der Firma J, G. Jüngst, Glas-- & Porzellan- geschäft in Offenbach a. M. Frankfurter Straße 13, 2. deren Alleininhaberin Fraw Elisabeth Jüngst geb. Forster, daselbst, ist am 8. August 1931, vor- mittags 10 Uhr, das Verglleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eroffnet worden. Der Rechtsanwalt Schloß in Offenbach a, Main ist zur Dectralléntvetion ernannt. Termin zur Verhandlung über den Verglecichs- vorschlag i anf Donnerstag, den 10, September 1931, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Offenbach a, Main, Zimmer Nr. 70, anberaumt. Der Antrag auf Eröff- nung des Verfahrens nebst seinen An- logen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf .der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nteder- gelegt.

Offenbach a. Main, 8, August 1931. Hessishes Amtsgericht. Pulsnitz, Sachsen. [44912] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Textilwarenshhändlers Wilhelm rnsst Bürger, Haustwalde Nr. 144 e, wird heute, am 14. August 1931, vorm. 114 Uhr, das gerichtliche

[44911]

Vergleichsverfahren eröffnet. Ver- trauenspersom: Rechtsvertireter Arno Gnauck in Pulsniß, M. S. Vergleihs-

termin am 7. Septentber 1931, vorm. 9 Uhr. - Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten aus.

Amátsgeriht Pulsnib, 17. August 1931.

Rastenburg, Ostpr. [44913] Berglethöveriabren.

Ueber das Vermögen des Hotel-

pächters Oskar Treppnau und dessen

Ehefrau Helene Treppnau geb. Rippke in Rastenburg ist am 15. August 1931, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Bücherrevisor Bruno Matern in Rastenburg ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- shlag ist auf Sonnabend, den 19. September 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Rastenburg, Zim- mer Nr. 14, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Steno zux Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Rastenburg, 15. 8, 1931. Rosenheim. [44914] Bekanntmachung.

Das Amtsgeriht Rosenheim Hat am 14. August 1931 nahmittags 4 Uhr, über das Vermögen des Schneiderei- geschäftsinhabers H2rmann Karbinsky, 1, Fa. F. Pichlers Nachfolger in Rosen- heim, Münchener Straße 24, zur Abwen- dung des Konkurses das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet und Ver- gleihstermin auf Dienstag, den 15. September 1931, nachm. 34 Uhr, im Sißungssaal, Zim- mex 12/1, bestimmt. Als Vertrauens- peren ist DAMBCa Dr. Zerkiebel in Rosenheint bestellt, Der Antrag auf Eröffnun des Vergleihsverfahrens nebst Anlagew und das Ergebnis der weiteren Ermlttlungen! sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 16/1, zux Ein- siht der Beteiligten niedergelegt,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Rosenheim. Siegen. j [44915] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Frib Nöh T in Weidenau 1st am 15. August 1931, 12 Uhr, das Ver- gleihs8verfahren zur Abivondung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt Hubberb in Siegen wird zur Ver- trauensperson ernannt. Termiw zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag wird auf den 11, September 1931, vorm. 9 Uhr, vor demn Amts- geriht in Siegen, Zimmer 16, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Parsaunens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis dex weiteren Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Siegen, den 15, August 1931.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[44916]

Verden, Aller. M Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Gastwirts Hermann Hamsfeld in Einste ist heute, am 15. August 1931, das Vevgleichsverfahren zur Abwen- dung dea Konkurses eröffnet. Der Wirtschaftsberater W. Creußfeldt in Verden ist zur Vertrauensperson er- nannt. Ein Gläubigerausshuß ist nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vevrgleichsvorschlag ist auf den 12, September 1931, 12 Uhr, vor dem oben bezeichneten Gericht anbe- raumt. Dev Vergleichsvorshlag und seine Anlagen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. : Ans des Amtsgerichts Verden, Aller, den 15. August 1931.

[44917]

Waltershausen,. Beschluß. Uebex das Vermögen der Firma W. E. G. Schmidt's Wwe. in Waltershausen wird Heute, Freitag, den 14, August 1931, vormittags 94 Uhr, das gericht- lihe Vergleichsverfahren eröffnet. Als Vertrauensperson wird der Bücher- revisox Arno Schumann in Walters- haufen bestellt, Termin zur Verhand- ung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 11. September 1931, vorm.

104 Uhr, vor dem Thüringischen Amtsgeriht in Waltershausen, Zim-

mer 10, bestimmt. Waltershausen, den 14. August 1931. Das. Thüringishe Amtsgericht. I.

Wittenb arg; Moch: [44918] eschlu

Ueber das Vermögen des Witten- burger Spar- und Darlehnskassenver- eins e, G. m. u. H, in Wittenburg wird heute, am 12, August 1931, mittags 12 Uhr, das Vergleihsverfahren er- öffnet, Zur Vertrauensperson wird der Lagerhalter Borchert in Hagenow be- stellt, Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird bestimmt auf Dienstag, den S, September 1931, vorm, 10 Uhr. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Wittenburg den 12. August 1931, Medckl.-Schwer, Amtsgericht.

Wuppertal-Flberfeld.

Ueber das Vermögen der Karl Hage! G. m. b. H. Elektrotehnishe und Radiogroßhandlung in W.Ælberfeld, Grabenstraße 4/6, ist am 15, August 1931, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Vertrauensperson: Bücher- revisor Emil Bonzel, W.-Barmen, Oskarstraße 4. Termin gur Verhand- lung über den Vergleichsvorshlag am 17. September 1931, 11 Uhr, Zim- mer 106,

Amtsgeriht WuppertalÆlberfeld. Abt. 13. Zweibrücken. [44920]

Das Amtsgeriht Zweibrücken hat über das Vermögen des Kolonialwaren- händlers Ludwig Georg Ritter in Zweibrücken, Landauer Straße Nr. 51, am 17, August 1931, vormittags 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses beschlossen. Als Ver- trauensperson is Bücherrevisor Roos in Zweibrücken bestellt, Vergleichster- min ist auf Freitag, den 11. Septem- ber 1931, vormittags 10 Uhr, Zim- mer 19 des Fustizgebäudes, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst den Anlagen und weiteren Erhebungen ist zur Einsicht der Betei- ligten auf der Geschäftsstelle des Amts-

att ck immer Nr. 4, niedergelegt. eshafts\telle des Amtsgerichts,

Andernach. Beschluß. [44921] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Peter Neu- mann in Aber ist nah erfolgter Bestätigung des Vergleichs vom 15. Fuli 1931 anivebeden. 8 V. N. 3/31. Andernach, den 22, Juli 1931, Amtsgericht. Braunsechweig. Vergleichsverfahren. Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Vüstefeld, alleinigen Fnhabers der im Handelsregister eingetragenen Firma Musik-Wüstefeld, Rundfunk und Gram- mophon - Spezialhaus, Braunschweig, Bohlweg 8, is infolge gerichtliher Be- stätigung des im heutigen Vergleichs- termin angenommenen Vergleihs auf- gehoben. Braunschweig, den 14. August 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, 5.

[44923]

[44922]

Bremen, Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des MELIERAT Hans Blumenthal, all, Fnhabers der Firma Paul Gaßmann in Bremen, ist am 31. Fuli 1931 nah rechtskräftiger Be- stätigung eines Vergleichs aufgehoben worden, Bremen, den 3, August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Chemnitz. [44924]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Karl August Büchel, all, Jnÿ. d. Fa. Karl Büchel Fabri- kation von Beleuchtungskörpern in Chemniß, Mühlenstraße 13, ist zugleich mit der Bestätigung des im Vergleichs- termin vom 13, August 1931 ange- nommenen Vergleichs durch Beschluß

von 13, August 1931 aufgehoben vorden.

Amtsgeriht Chemniß, 14. August 1931. Dresden [44925]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handelsgescllshaft Franz Spindler in Dresden, Breite Straße 17, die daselbst den Großhandel mit Damen- und Kinderhüten, Blumen, Federn, Tgealen, Drahtlinon®ormen und Put- artikeln betreibt, ist zugleih mit der Be- stätigung des im Vergleichstermin vom 14. August 1931 angenommenen Ver- gleichs durch Beschluß vom 14. August 1931 aufgehoben worden,

Amtsgericht Dresden, Abt. TI, den 18. August 1931.

Ebersberg. [44926] Bekanntmachung.

Das Amtsgericht Ebersberg hat das gerichtlihe Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Viehhändlers Georg Huiterer jun. in Markt Grafing nach Bestäti- gung des Vergleihs mit Beschluß vom 10, Fuli 1931 aufgehoben.

eshäftsstelle des Amtsgerichts.

Einbeck. _ [44927] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma gt Wolter G. m. b, H, in Altenmühle, Post Dassel, ist nah Bestätigung des Vergleichs vom 5, August 1931 aufgehoben. Amtsgericht Einbeck, den 12. August 1931,

Gera. [44928]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma „Ulbriht & Hoffmann, G. m. b. H., Roßplaß- Goragen in Gera“ in Gera n 200 Be- er, pet des Zivangsvergleihs auf- gehoben worden.

Gera, den 15, August 1931.

Das Thüringische Amtsgericht.

MWamburg. S [44929]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Max Franz Emil Töllner, in niht eingetragener Handelsbezeihnung

[44919] j

Max Töllner, Wohnung und Geschäft3-

For Hamburg, Vierländerstraße 200,

Geschäftszweig: Herrengarderoben, er-

( öffnete gerichtliche Vergleihsverfahren

t nah gerichtliher Bestätigung des Vergleihs am 8. August 1931 aufge- hoben worden.

Das Amtsgericht in Hamburg. Hamburg. [44930] _Das über das Vermögen der Witwe Anna Margarete Rabburg geb. Haubner, wohnhaft: Hamburg I, Hühnerposten 12, in niht eingetragener Geschästsbezeich- nung Heinrih Rabßburg, Geschäftslokal: Dane I, Deichtorstraße 8, Geschäfts- zweig: Kleinhandel in Schuhwaren, er- offnete gerihtlihe Vergleihsverfahren ist nach gerichtlicher stätigung des Vergleihs am 8. August 1931 aufge- hoben worden.

Das Amtsgeriht in Hamburg. Hamburg. [44931]

Das über das Vermögen der Kom- manditgesellschaft in Firma Eduard Levy, Geschäfttslokal: Hamburg, Bei den Mühren 70, Geschäftszweig: Groß- handel mit Textilwaren, eröffnete ge- rihtlihe Vergleihsverfahren is nah Bestätigung des Vergleichs am 15. August aufgehoben worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Hamburg. [44932] Das über das Vermögen des Kauf- manns Eduard Fischer, wohnhaft:

Hamburg 13, Dillstraße 13, alleinigen «Inhabers der irna Eduard Zadih & Co., Geschäftslokal: Hamburg 36, Kaiser- Wilhelm-Straße 61, Geschäftszweig: Schneidereiartikel, eröffnete gerichtliche Vergleichsverfahren is nah gerichtlicher Bestätigung des Vergleichs am 13, August

11931 aufgehoben worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Krefeld. [44933] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Sieben in Krefeld, handelnd unter der Firma gleichen Namens, is aufgehoben, weil ein Vergleich geschlossen und bestätigt worden ist. Vie Verfügungsbeschränkung über Grundstücke vom 30, 6. 1931 ist aufgehoben. Krefeld, 8. August 1931. Amtsgericht. Abt. 6. Luckenwalde. [44934] Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Emil Müller in Luckenivalde, Treuenbrießener Stx. 117, ist nah Bestätigung des Vergleihs vom 20, Juni 1931 aufgehoben. Luckennwalde, den 15. August 1931. Das Amtsgericht.

Oberndorf, Neckar. [44935] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma F. E. Flaig, Konfektions- haus in Schramberg, if nachdem der angenommene Vergleich bestätigt ist, am 8, August 1931 aufgehoben worden. Württ, Amtsgericht Oberndorf a. N.

Osten. j 5 [44936]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinri Mau in Lamstedt (Kreis Nem zoun Zes, unter der Firma Fulius Mau ist na Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. Die Auslagen der Vertrauensperjon sind auf 6,38 RM und deren Vergütung auf 150 RM festgeseßt.

Amtsgericht in Osten a. d. Oste, am 15, August 1931,

Siegburg. ; [44937] Beichluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Lebensmittel- großhändlers Otto Conrad in Siegs- burg: 1. Der in dem Vergleichstermin vom 10. August 1931 angenommene Vergleih wird hierdurch bestätigt. 2 nee der Bestätigung des Ver- gleihs wird das Verfahren aufgehoben. Siegburg, den 12. August 1931. Das Amtsgericht. Stolp, Pomm. L: Beschluß in der Vergleihssahe des Kaufmanns Hermann Winterfeld in Stolp: 1, Der in dem Vergleichstermin vom 14, August 1931 angenommene Vergleich wird hierdurch bestätigt. 2. Jnfolge der Bestätigung des Ber- gleichs wird das Verfahren aufgehoben. Stolp, den 14. August 1931, Das Amts- gericht.

Stolp, Pomm. : [44939]

Beschluß in dem Bergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Richard Pfau in Stolp: 1. Der in dem Vergleichstermin vom 7. August 1931 angenommene Vergleih wird hierdurch bestätigt. 2. Jnfolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren auf- gehoben, Stolp, den 14. August 1931. Das Amtsgericht.

[44938]

Zwickau, Sachsen. [44940]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- durg des Konkurses über das Vermögen der eine Röcke-, Shürzen- und Wäsche- fabrik betreibenden offenen Handels- gesellshaft unter der Firma Gebrüder Schott in Zwickau, Barackenstraße 9, ist zugleih mit dex Bestätigung des 1m ergleihstermin vom 4. Juli 1931 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom 10. Fuli 1931 aufgehoben worden. Amtsgericht Zwickau, 10. Juli 1931.

M s

F

F

Deutsher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an

Bezugspreis vierteljährlih 8,10 A. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

SW. 48,

Einzelne Nummern kosten 30 #/, : Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Fernsprecher: F 5 Bergmann 79573.

jedem Wochentag abends.

Wilhelmstraße 32. einzelne Beilagen kosten 10 Æ/.

Ier. 194A Reichsbanktgirokonto.

helmstraße 32.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 #4, einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 #K. Geschäftsstelle Berlin SW. 48, Wil sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa durch Sperr - druck (einmal unterstrichen) oder durch

Anzeigen nimmt an die Alle Druckaufträge

Moutprne (zweimal unter-

strichen) hervorgehoben werden follen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

O

Berlin, Freitag, den 21. August, abends.

Posftschectkonto: Berlin 41821,

1931

Juhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Erlöschen einer Erequaturerteilung. Anzeige, betreffend die Ausgabe der

gesezblatts, Teil T, und der Nummer 20 des Reichsgesebß-

blatts, Teil II.

Betrieb der Zucker-, Stärkezuker- und Rübensaftfabriken im

Monat Juli 1931.

Versteuerte und steuerfrei abgelassene Juli 1931.

Preußen.

Mitteilung über die Verleihung der Rettungsmedaille am Bande.

Zeitungsverbot. Jm Nichtamtlichen Teil ist

eine Uebersicht der Einnahmen des Reichs an Steuern, Zöllen und Abgaben für die Zeit vom 1. April 1931 bis

31. Juli 1931 veröffentlicht.

Nummer 56 des Reichs-

Zuckermengen im Monat

Umfang } Bogen.

Amtliches. Deutsches Reich,

Das dem Königlich rumänischen Wahl-Konsul in Düssel- dorf, Hugo von Gahlen, namens des Reichs unter dem 29, November 1924 erteilte Exequatur ist erloschen.

BéftkanntmaGuta.

Die am 21. August 1931 ausgegebene Nummer 56 des Neichsgeseßblatts, Teil T, enthält:

die Siebente Verordnung über die Aenderung der Sätze für die Vermahlung von Jalandsweizen, vom 13. August 1931,

die Verordnung über die Etweiterun das Konfektionsgewerbe, die Wallfahrtsindustrie und die Hosenträger- konfektion, Siy Düsseldorf, vom 13. August 1931,

die Verordnung über den Fachaus\chuß für das Konfektions- gewerbe usw., Siß Breslau, vom 13. August 1931,

die Verordnung über Zolländerunger, vom 14. August 1931 und

die Verordnung über Zolländerungen, vom 19. August 1931. Verkaufspreis 0,15 NM. Postversendungsgebühren: 0,04 NM für ein Stück bei Voreinsendung

Berlin NW 40, den 21. August 1931. Reichsverlagsamt.

des Fachauss{husses für

Dr. Kaisenberg.

vom 13.

Westsamoa

Beltannimacqung

zur Pariser

August 1931, und

Umfang !/, Bogen.

zum

Verkaufspreis 0,15 NM.

Reichsverlagsamt. Dr. Kaisenberg.

Neuseeland Schutze November 1925

Die am 21. August 1931 ausgegebene Nummer 20 des Reichsgeseßblatts, Teil 11, enthält:

die Bekanntmachung über den Beitritt von 1 1 _ Verbandsübereinkunsft gewerblichen Eigentums in der im Haag am 6. geänderten Fassung, vom 6. August 1931,

die Bekanntmachung über den Schuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung, vom 10. August 1931,

die Bekanntmachung über den Geltungsbereich des Protokolls des Völkerbundes über die Schiedsklauseln im Handelsverkehr und des Genfer Abkommens zur Vollstreckung auéländisher Schieds|prüche,

und des

die Bekanntmachung über den Schuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung, vom 15, April 1931.

Postversendungsgebühren : 0,04 NM für ein Stück bei Voreinsendung. Berlin NW 40, den 21. August 1931.

Vetrieb der Zuccker-, Stärkezucker- und Rübensaftfabriken im Monat Fuli 1931. A. Zuekerfabriken.

L Es find verarbeitet worden:

IL Es sind gewonnen worden :

NRübenzuckerabläufe VerbrauGszucker NRübenzuckerabläufe iee A , pel 7 a mit einem Reinheits- R R Ver- entzudert |Rohzuder 58 | f # S L s _grade von Zeitabschnitt ohe Ñ ad brauhs| im _—_mittels __| Ver Ë L B SZ| 55 as 8 SE - «6 L S m D e Wes É des L e 2 Nüben !) | zucker zuer | ganzen | „der | des Art L S8 - e ZEB | SE F S2 DAN F Nl S 2 Aus- | Stron- S S B S # 222 | E | 22 S s (255 Ë S L S \chei- | tianver- = En S Q =V8 | Z& SE Z5 U [2= S S 1 Ee dung | fahrens S = & Q Sd O S S S e E x S 2 dz L Buder abrilen mir Müden verarbetitung s Sm Juli 1931 .. _— 97 419 334 —— 16 188 11 483 Ti 24351 27 969| 27 525 14| 913391 129| 200f 26 798 D d. 1 Sene 1040 158 832 285]2 225 0371 39 2691 118 758/118758| 117102 222] 5 420 536| 405 870| 9741| 3460| 406848) 3174/1169 539|1 732 488| 78555| 1 92302111 9 527|171721| 3 745 594 om 1. Sept. e Ey s 158 832 28512 322 456] 39 603} 118 758/118758| 117118 410} 5 432 019| 405 870| 9741| 3467| 431199| 3174/1 197 498/1 760 013| 78569| 9 321 550} 9 656/171921| 3 772 392 om 1. Sept. 19: bis831. Juli 19302)[c 19 375 311|2 448 558] 32 306| 58 357| 58 3571| 113 329 472] 4 294 946| 385 105| 8513| 5039| 412 580] 5 939|r 087 156|1 568 065| 63605] | 7830 948] 6 790| 2649| 3 322 276 2 Ratttnertien und Melasstentzuckeruüungsaunsitalten. Sm Juli 1931 , .| —_ 406 599| 20 2781 69 515| 69 515 10 0051 134 007| 52048| 6186 _— 16 472| 44291| 77351| 89560j 1218| 421 1390 L707 104 67 552 20 Len 9 205 981] 229 670} 674 198] 1683| 672 515 1138/1 881 915/2 152 172. 98 955| 53 719/ 852 331| 272 4721 638 912/1 754 4538| 25217| | 8730 131130 597| 2710| 839 958 om 1. Sept. g e 4 9 612 5801 249 948] 743 713| 1683| 742 0301| 11 14312 015 922/2 204 220} 105 141} 53 719} 868 803| 316 763|1 716 263|1 843 998| 26435| | 9151 264/32 374| 2814| 907510 om 1. Sept. bis 31. Juli 19302) 9 490 438] 222 399] 680 261| 2 387] 677 874 10 481/2 020 756|2 144 138| 93 435| 71 983| 833 099| 297 630|r 709 654[1 765 136j 26 890| | 8 962 721132 697| 3210| 93417 38. Zudckertabrikben ü berhäupt (1. und 2). Im Juli 1931. .| 504 018] 206121 69515| 69515) 26 193| 145490| 52048| 6186 7| 40823| 44291| 105310| 117085| 1232| 512 472] 1906| 304 94 350 a E TIEA 158 832 28511431018] 268 939] 792 956|120441/ 672 515/17 103 36017 302 451/2 558 042| 108 696| 57 179|1 259 179| 275 646/2 808 4511/3 486 926/ 103 772| 117 960 342/40 124/174431| 4 585 552 om 1. Sept. / de E R ae 158 832 28511935036] 289 551j 862 471/120441] 742 030]17 129 55317 447 9412 610 090| 114 882| 57 186/1 300 002| 319 937|2 913 761/3 601011 105 004| -— 118 472 814/42 030/174735| 4 679 902 om 1. Sept. bis 31. Juli 19302) [c 19 375 311{11938996] 254 705] 738 618] 60 744| 677 874]13 339 95316 315 702|2 529 243| 101 948| 77 022|x 245 679| 303 569|2 796 810|3 333 201] 90495] [16 793 669[39 487| 3859| 4 253 693

Gesamte Herstellung in Rohzuckerwert berehnet im Juli 1931: Bei dieser Berechnung sind die unter T angegebenen Einwurfzuker ‘in Abzug gebraht und die Verbrauchszucker im Verhältnis von 9: 10 umgerechnet.

19 777 585 dz. 2)

68 686 dz, vom 1. September 1930 bis 31.

B. Stärkezuckerfabriken.

Juli 1931: 25 398 143 dz, dagegen vom 1. September 1929 bis 31. Juli 1930:

[pas nun L. Es sind verarbeitet worden : II. Es sind gewonnen worden : - Kartoffelstärke : Andere : tärke- Zeitabschnitt in den Betrieben lade Maisstärke zucker- Tie Stärke- Zuer- Ls erzeugte | 0 L baltige | in fester | zuckersirup | farbe L - feuhte | trodene feuhte | trodckene feuchte trodene Stoffe Forut VEREE : i : E dz E T E e E é ra G G C C C 8105 20 925 16 185 6 128 15L 5 359 34 947 2 049 2 422 In den Vormonaten C ito i a od oes atio o 110 625 7 078- 164087 136 521 _— 59 133 1 023 35 229 348 547 19 576 6 871 Vom 1. September 1930 bis L QUI IUOL «eda 0 ao 118 730 7 078 185 012 152 706 _— 65 261 1174 40 588 383 494 21 625 9 293 Vom 1. September 1929 bis 31. Juli 1930) „oe o oa 131 748 2 460 212 900 30 715 —_ 165 389 4 400 44 299 378 014 28 368 5 888 C. Nübensaftfabriken !). Verarbeitet Gewonnen eitabs@nitt L Nübensäfte mit einem Reinheitsgrade 9 Lu Rohe Nüben | Melasse von mehr | von 70 bis | von weniger als 95 vH 95 vH als 70 vH dz at u E E eat aaten «on den Votmonalen ev ¿e ee ce oa 06 478 182 —_ 96 482 _ Vom 1. September 1930 bis 31. Juli 1931 . 478 182 96 482 _ : Vom 1, September 1929 bis 31. Fuli 1930 . 489 327 —_ 100 489 es 1) Die in den Zuckerfabriken nicht auf Zucker, sondern unmittelbar zu Rübensaft verarbeiteten Nüben sind unter C nadgewiesen. ?) Endgültige Zahlen.

Berlin, den 20. August 1931,

Statistishes Reichsamt. J. V.: Wohlmannstetter.

R s C E T e