1931 / 194 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I T

Laufende Nr,

Landess finanzamt bezirke

8,

In den freien Vertehr übergeführter versteuerter Zucker !)

Nübenzuckerabläufe,

RNübenfäste, andere

Nübenzuckerlöluagen und Miichungen dieser Erzeugnisse mit einem

Anderer fristalli- sierter Zuder ( Ver- bra uchs- zuer)

Nob- zuer

Reinbheitägrad

yon

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1931.

S

Bersteuerte und steuerfrei abgelassene Zuckermengen im Monat Fuli 1931.

_| von mebr 70—9% vH | als 99 vH

entfallen an Zuckersteuer

Auf die Erzeugnisse der Spalten 3—8

Steuerfrei abgelassene Zuckermengen *)

Nübenzuderabläufe, RNübensäfte, andere RNübenzucerlösungen und Mischungen dieser Erzeugnisse mit einem Neinheitégrad

Nohs- und Verbrauchs- zucker Spalten

0 u. 6

Stärke- zuder- sirup

Fester Stärke- zudcker

Stärke-

zucker

von 70—9% vH

von mehr als 9 v

Zusammen Spalten 9 bis 12

Anderer kristallisierter Zucker (Verbrauchs- zucker)

Reinheitégrad

von

Nübenzuckerabläufe,

Nübensäfte, andere Nübenzuckerlöfungen und Mischungen dieser Erzeugnise mit einem

von mehr 70—9 vH | als 9 vH

Stärkezuckersirup Fester Stärkezudker

dz

R M

dz

|

6

2

11 |

13

_— 7D

E E

A (f

96

Brandenburg « « «

Breslau . « Darmstadt . Dreéden . « Düsseldorf « Dannover * Karléruhe « 4+ Kéln Königsberg Leipzig Magdeburg

Mecklenburg-Lübeck

Mütnchen Münster

Nürnberg . + « - Ober)chlesien . .

Oltenburg . ._ Sch!eswig-Hol| Stettin

tein

Stuttgart » s « « Thüringen . « « Unterelbe «+ «e e

Unterwefser . « Würzburg .

16

32 207 67 220 4 949 5 257 59 815 102 362 14 358 157

34 764 31 408 341 365 111 14 932 36G

7 948 45 073 3971 28 588 44 370 29 139 39 152 157

550 _— 154 5 45 061

l

L E

140018

R

H

334

676 337 1410495 103 922 108 043

1 256 165 2 149 795 301 475

3 360 730 032 409 020 7184

7 667 399 313 554

7 697

167 172 557 124 83 401

600 345 931 904 611 822 822 207 14 583 3136 946 391 6 68

l |

B V [e N bs O D ©® S J L)

T L E Het I LH

T I

—_ ==w| | [1 S2 O

133 161 6516 31

do 2B J] —-

E

ck O ck p cen D C o

en O

4

B D D ck

F T 116A

F TL E TTTITA F-14111

“416

738 061 1411 233 103 922 117 807 1 263 673 2157 400 301 475 3 360 735 023 409 020 9 997 7832 613 320 081 7 O 167 218 557 124 83 401

600 345 953 401 611 822 822 207 21 207 3136 946 881

334

I

T L TT L L

es C5 o ck=llllæœllel| e en

n) © S

Hck Go [7 und

E T ET1T F T

L E RARYTAINAR

14

S | D

ce

S E L L144 |

I TETT T T L L14114

Fm

STOIE 100 L « e è

Vom 1. September 1930 bis 31. Juli 1931 « «

Im

Dagegen: Juli 1930

P

Vom 1. September 1929 bis 31, Iuli 19304)

ferner auf öffentliche 65 826 dz Verbrauchszucker.

1) Der aus dem Ausland eingeführte ver L 1 k i Niederlagen und in den Freihafen Hamburg gebrachte Mengen eins@ließlih Bedarf für deut|che Schiffe.

4) Endgültige Ergebnisse.

976 872 27 186

660 553

16 542 |13 972 289 9 662 161 336

1 494

2 039 129 668

28 301

6 305

137 651 88

7 617

_—-

16 499 [13 517 538 109 915

6001| 261 0959|

Berlin, dem 20. August 1931.

43

2 545

52 465 38

3 505

51 887

220

steuerte Zucker ist

22 418 19 882 902 35 442 37402 | 222723

788 373 965

Go | - on D

42 460 | 162 416 916 488 701 | 412493 | 1959762

Ï 134 209

34918 83 053 s 3

390 877 40 622

21 426 542 2b 263 25 765 | 161518

142 107 258 374831 | 8381393 | 1838716

278 Z1

mit nautischen Zahlen nachgewiesen.

Statistisches Reichsamt. - J. V.t Wohlmannstetter.

20 178 469

21 639 088

165 277 872

144 702 198

Die Mengen sind in den darüberstehenden Ziff 3) Davon für de

p bo “i

3 179335| I) 172 838

1938463) 1115 688

154751 350 250

872052| 1285 391 3281 273

[en O O (s) Se)

20 009

415 17

3 889 |2 432

ern mitenthalten. ®) Ausgeführte Zuckermengen, n Freihafen Hamburg 42 076 dz Nohzucker und

Preußen.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Das Preußische Staatsministeri vom 11. August 1981 dem Vorarbeiter K in Bochum-Weitmar,

Stadtkreis

medaille am Bande vexrlichen.

mit sofortiger Wirkung lich

keine aufshiebende Wirkung.

Auf Grund des § 2 des Reichspräsidenten zur tungen vom 17. mit § Bekämpfung politischer Ausf i 1 S. 79) verbiete ih die ageszeitung „Der A n gr T hi

12 Abs. 2

BeLyon

8s zum 26.

. Das Verbot umfaßt auch jede chrift, die sih sachlich als die alte dars anzusehen ist.

Gegen das Verbot ist die Beschwerde zulässig; sie hat T Die Beschwerde i} bei mir

einzureichen. Berlin, den 20. August 1931. Der Polizeipräsident.

Grzesinsfki.

Bang Juni 1931 (RGBl. S.

Bochum,

einshließlich

rium hat mittels Erlasses arl Neumann die Rettungs-

Abs. 2 und 3 der 2. Verordnung politisher Ausschrei- 371) in Verbindung er Verordnung des Reichspräsidenten zur chreitungen vom 28. März 1931 in Berlin erscheinende der Kopfblätter August 1931 einschließ- angeblich neue Druck- tellt oder als ihr Ersaß

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Uebersicht über die Einnahmen!) des Reichs an Steuern, Zöllen und Abgaben für die Zeit vom 1, April 1931 bis 31, Juli 1931.

Bezeichnung der Einnahmen

Aufgekommen sind

im Monat Juli 1930

Millionen RM

vom 1. April 1931 SFuli 1931 bis 31. Juli 1931 RM RNM 3 4 D

im Monat

Im Neichshaus- haltsplan isi die

Cinnahme für das

Nechnungsjahr 1931 neu ver- anshlagt auf _RM——

6

A. Besitz- und Verkehrsteuern,

Einkommensteuer :

a) Lohnsteuer *) : b) Steuerabzug vom Kapitalertrage . andere . -

zusammen

[E

Körperschaftsteuer . Krisensteuer « « « Vermögensteuer . «

Vermögenzuwachssteuer Erbschaststeuer « . «

f e

Nr. 35 des Ministerial-Blatts innere Verwaltung vom 19, Au Allgem. Verwal

lgenden Inhalt:

Verfahren bei der Pf sowie v. Flaschen u}

ersuchen. NdErl.

=— NdErl. 15. 8. 31, 7 Lana g ta ang -

enheiten bei I. 6. 8, 31,

entsheids Feuerfozietätsangeleg verwaltung.

11.

8. 8, 31, 12. 8, 31, Merkblatt f. 6. 8. 31, Listen der zur unkündb Schußpol.-Beamten.

8. 31, Zulass Einheitl.

RdEr

w. NdErl. 7.8

ändung v. Telegraphen-

NdErl. 12. 8. 31,

t. Nd

C

tür die

Preu- ust 1931 hat L Se G: 04, u. Fern)prehapparaten . 31, Fassung v. Vollstreckungs- 8. 8. 31, Unterbringung v. Verforgungsanwärtern. Kosten d. Genieinden aus Anlaß des Volks- NdErl. 13, 8. 31, Bearb. v. ) den Landraisämtern. Polize i- s Totalisatorsteuer « « o o o ooo. andel mit Giften. RdErl. b

. Jugendliher zu Lichtspielvorführungen. RdErl, Vordrucke f. staatl. Pol.-Behörden. d. Eintritt in die Schußpol. aren Anstellung heranstehendea Beamte des F

r. NdErl. NdErl.

ernmelde-

Aufbringungsumlage « Z

S. 00ck 0.00 0 o Op O G. G .0 S @ M. 0 0.09 00:0 Ss 0: E ® .. G0. 0.0 0 G00 E 9. F D: S S-M S S S4 L A Se Pei 60 0 9:0 0.90.6

Umsaßsteuer . - « « Grunderwerbsteuer?) . Kapitalverkehrsteuer : a) Gesellschaftsteuer « b) Wertpapiersteuer . « c) Börsenumsaßsteuer . Kraftfahrzeugsteuer. . « « - Verkiherungliewer K

Rennwett- und Lotteriesteuer:

OVIOANDNA E

p

i

D S S: G S D E 000A á 00.0.4 ® 0:00. 0 0} 4 eo... j o S.ck 01 e ooo i E. Sck 4. 0) ÎÈ. 000 «

andere Rennwettsteuer e“ zusammen lfde. Nr. 13a un

c) Lotteriesteuer «oooooooooo Wechselsteuer C E Beförderungsteuer:

dienstes. NdErl. 12. 8. 31, Beschäftigungstagegeler usw. bei Ab- v Mone eas E ordnung v. Beamten

\{lußprüfungen der P f. Techn. u. Verkehr. Paß 13. 8. 31, Paßerleihterungen ifardinavisher Staatëangehörigkeit. f. Auslandsreisen. Neuer | ch alle Postanstalten. Carl Heymanns Verlag straße 44. Vierteljährlichß 1,80 NM für Ausga und 2,40 RM für Ausgabe B (einseitig bedruckt).

. Pol. und Landj. BS. NdErl. 15. 8. 31, Lehrg. b. Pol.-Inst. - u, Fremdenpolizei. RdErl. kaner ehem. 31, Gebühr Zu beziehen dur , Berlin W 8, be A (zweiseitig bedrudckt)

einungen.

f. naturalisierte Ameri “NdErl. 15. 8.

dErl. 8. 8. 31, Ab- b

Mauer-

üterbeförderung . «ch - « ch Steuer zum GeldentwertungsausgleiSe bei Schuldverschreibungen (Obligationensteuer) « «

1931 = 749 767,89 NM; behörden erhobene Grunderwerbsteuer nicht enthalten.

0. 0 M S .S D-:9

Summe A. . +

1) Einschließlich der aus den Einnahmen den Ländern usw. überwiesenen Anteile usw. in der Zeit vom 1. April 1931 bis 31. Juli 1931 =

378 742 699,87 48 312 422,24 368 725 715,64

96 554 809,96 5 404 511/84 154 685 955,98

795 780 837,75

131 776 784,84 1 633 264,76 114 261 443,91 17 160 640,07

97 215 954,27 365 317 833/28 7 942 534/16

7271 339,18 1 940 896,30 6 511 941,38 82 028 926,39 22 414 882,64

256 645 277,78

51 001 324,75 1631 426,37 10 389 843,53 9 170 541,71

8 509 993,07 151 922 193,19 1913 815,15

1 665 047,04 295 707,86

1 745 368,03 19 250 814,86 5 699 936,26

be =4 Sa) co

o U C0

-

|

pk O 0 o

_-

A DAYS 000A 09

do S

4/924 090,89

1 202 164,89 7 268 703,56

1 680 456,29

2 882 621,14 12 192 794,45

18 587 928,86 13 366 611,90

53 805 220,78 42 046 778,83

167 221,61

5 719 240,55 4 093 081,—

14 137 974,94 10 603 714,49

40 890,93 3

-

I O09 192—-I

bb E c0o0N 0H

-

o

2 360 000 000

354 000 000 385 000 000 365 000 000 180 000 000

- 83 000 000 1 095 000 000 30 000 000

30 000 000 14 500 000 22 000 000 230 000 000 65 000 000

31 000 000

60 000 000 42 000 000

170 000 000 150 000 000

1 000 000

550 237 030,79 | 756,1 [1721 483 835,36

17 875 754,82 RM.

5 667 500 000

2) An Lohnsteuer sind erstattet: im Juli 3) Hierin ist die von den Landes

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1931. S. 3

Bezeichnung der Einnahmen

Aufgekommen sind

Im Reichéhaus- haltéplan ist die Einnahme für das

RM

im Monat Juli 1931

_“RM

im Monat Juli 1930 Millionen

vom 1. April 193 bis 31. Juli 193

j Rechnungéjahr 1931 neu ver- 1) anschlagt auf

NM

RM

2

3

4

9

6

B. Zölle und Verbrauchsabgaben, Zölle: 2 b) Nahzölle . «o Ê o o zusammen lfde. Nr. 17 , Tabaksteuer:

b) Materialsteuer (eins{l. Ausgleihssteuer) S c) Tabakersaßzstoffabgabe. « « + - . -

zusammen lfde. Nr. 18.

Zuckersteuer (eins{l. Nacsteuer) . . Biersteuer

Aus dem Spiritusmonopol Essig\säuresteuer Schaumweinsteuer Zündwarensteuer

Aus dem Zündwarenmonopol Leuchtmittelsteuer És Spielkartensteuer . « Statistische Abgabe Süßstoffsteuer . . « « s Mineralwassersteuer « - Branntweinersatzsteuer Ausgleichssteuer auf Mineralöle

G P. D O D 0.6

E Q O. D o 0-0 O0 E O0 E. V 0D O 9.0 S ÎÈos eo s eo e E E r n A E E E G. S E O... 0.0 A D r 2 M S S R E E 0.9. Q... ee oe ao e eo oooooo O 0. O... O: 0D.

(Mireralölsteuer) . « « «

Jm Monat Juli 1931 betragen die Einnahmen des Reichs aus den Besiß- und Verkehrssteuern 550,2 Millionen Reichs- marf, aus den Zöllen und Verbrauchsabgaben 278 Millionen Reihs- mark zusammen 828,2 Millionen Reihsmark. Das Aufkommen aus der veranlagten Einkommensteuer, der Körperschaftsteuer und der Umsaßsteuer wurde erheblich durh die Vorauszahlungen, die im Juli fällig waren, und durh Abshlußzahlungen für 1930 beein- flußt, das Aufkommen aus den Zöllen dur die vierteljährlihen Bollagerabrechnungen. Das Juliaufkommen aus diesen Abgabe- zweigen ist deshalb niht ohne weiteres mit dem Aufkommen des Vormonats, des Juni 1931, zu vergleihen, in dem, abgesehen

Berlin, den 14. August 1931.

B Tabaksteuer (ein\{l. Aufschlag) s

SummeB. . T Rel - 5

146 220 310, 274 384

38

57

415 462 184,94 6 569 663 45

146 494 694,

53 395 029, 9 512 951, 38 599,

95

3l 45 34

422 031 848,39

203 390 325,37 31 882 978,94 64 464,92

1242 000 000

62 946 580, 19 004 503, 31 400 042 12 827 847, 203 059, 231 159, 632 481, 207 459, 507 484, 12 784, 784 842, 20 948,

2 066 042, 6 648,

536 564,

10

43 37 14 80 52 35 75 T7 03 20 50 21 69 10 0,8

e e

-

Co U H DO

oONoOoORP

-

OO00N O O G3

-_-

Lo Co

235 337 768,83 50 257 573,02 126 086 610,67 59 734 442,28 T41 947,95 1573 773,57

3 132 270,58

* 1023 341,90 S7 607,33 816 684 33

1 477 641,65 69 987,10

6 560 072,77 22 189,24

3 486 906,74

993 000 000

960 000 000 510 000 000 212 000 000 2 600 009

8 000 000 14 000 000 3 000 000 12 000 000 2 400 000

6 000 000 400 000

19 000 000 100 000

15 000 000

277 996 142,

91 340,9

| 914 630 666,35

3 299 500 000

828 233 173,70

1097,— [2 636 114 501,71

8 967 000 000

von den Abschlußzahlungen, derartige Zahlungen nit zu leisten waren. Das Aufkommen im Juli 1931 ist gegenüber der Bor- häßung, wie bereits in der Presse veröffentliht, um 186 Mil- lionen Reichsmark, gegenüber Juli 1930 mit 1097 Millionen Reichsmark um etwa 268,8 Millionen Reichsmark zurückgeblieben. Dies ist zum großen Teil auf die Bankenkrise und die dadurch

hervorgerufene Stockung verkehrs zurückzuführen.

des Zahlungs=-

H und Ueberweisungs- Jm übrigen wirken die Verzugszushläge

und die erhöhten Verzugszinsen jet fördernd auf das Aufkommen; im August laufen deshalb die Steuereingänge günstiger.

Neichsfinanzministerium.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 21. August 1931.

Nah dem Geschäftsberiht über das Geschäftsjahr 1930 des Sachsenwerk, Licht- und Kraft-Aktiengesellschaft, Niedersedliß, hat die allgemeine Wirtschaftskrise, die {on 1929 zu spüren war, im Geschäftsjahr 1930 die Entwicklung der Firma ungünstig beeinflußt und einen Rückgang des Umfatzes um 38 vH zur Folge gehabt. Der damit verbundene Ausfall ließ fi dur Ersparnismaßnahmen nicht ausgleihen. Der Rückgang des Um- satzes liegt größtenteils im Geschäft mit den öffentlihen Elefktrizität8- werken. Dieselben haben ihre Bestellungen außerordentlih einge- {ränkt und teilweise ganz eingestellt. Die in der leßten ordentlichen Generalversammlung gefaßten Beschlüsse betreffend Fusion mit der Pöge Elektricitäts-Aktiengesellshaft und E:höhung des Aktienkapitals auf 20 150 000 RM sind durchgeführt worden. Das ein Jahr getrennt zu verwaltende Pögevermögen wird unter Berücksichtigung der hierfür benötigten Aufwendungen auf einem Pögeerwerbskonto mit 4742114 RM ausgewiesen. Das Geschäftsjahr |chließt nah Vornahme der normalen Abschreibungen in Höhe von 667 980 NM mit einem Verlust von 1 658 436 NM ab. Der Vorstand beantragt, diejen Verlust auf neue Rechnung vorzutragen und den Reservefonds in voller Höhe bestehen zu lassen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sfich laut Berliner Meldung des Go L am 21. August auf 74,50 4 (am 20. August auf 74,50 4) ür g.

Telegraphische Auszahlung,

21. Auguît Geld Brief

1,173 1,177 4/191 4/199

2,078 2,082 20,95 20,99 20,451 20,491

4/209 4/217

0/264 0,266

1,798 1,802

169,78 170,12 5,45 595,46

58,65 98,77 2507 2,513 73,43 T3,97 81,72 81,88 10,59 10,61 22,03 22,07 7,413 7,427 42,01 42,09 112,49 112,71

18,55 18,59 112,49 112,71

16,495 16,535

1247 12,49

92,21 92,39 81,22 81,38 81,86 82,02 3,057 3,063 37,06 37,14

112,54 112,76

112,39 112,61

100 Schilling | 59,16 59,28 47,10 47,30

100 ZT. 100 J 47,10 47,30 100 BI. 47,10 47,30

20. August Geld Brief

1,00 Le 4,191 4,199

- 2,078 2,082 20,995 20,99 20,45 20,49

4,209 4,217 0,264 90,266 1,798 1,802

169,78 170,12 5,45 55,46

58,63 58,75 2/502 2,508 73,43 73,57 81,60 81,76 10,599 10,61 99,05 22,09 7,393 7,407 42,01 42,09 112,49 112,71

1855 18,59 112,49 112,71

16,495 16,535

1247 12,49

92,21 92,39 81,22 81,38 81,86 82,02 3/057 3,063 37,16 37,24

112,54 112,76

112,39 112,61 599,17 559,29

47,125 47,325 47,125 47,325 47,125 47,325

Buenos-Aires Canada Fstanbul. . ayan airo London. . . « New York . . . [1 Rio de Janeiro | 1 Milreis Uruguay . . . [1 Goldpeso

Ams\terdam- Notterdam . | 100 Gulden 100 Drachm.

Athen Brüssel u. Ant-

100 Belga . « | 100 Lei

werpen « « « Bucarest .

« «100 Pengô « . [100 Gulden

1 Pap.-Pef. 1 fanad. § 1 türk. §

1 Îaypt. Pfd ägypt. Pfd.

Budapest Danzig. .

. | 100 finn. M . | 100 Lire

elfingfors 100 Dinar

talien .. ugoslawien. .

100 Litas 100 Kr.

aunas, Kowno Kopenhagen . . Lissabon und

100 Escudo 100 Kr.

porto ., Solo.

. [100 Fres. . | 100 Kr.

E e

TGd e è ps

eyfjiavik

(Island) . . | 100 isl. Kr. i 100 Latts

. | 100 Fres. 100 Leva 100 Peseten 100 Kr.

100 estn. Kr.

Stockholm und Gothenburg . Talinn (Reval, Estland). .

Warschau . « « Kattowiß « « « Posen es...

Ausländishe Geldsorten und Banknoten.

Sovereigns 20 Fres.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische : 1000—b Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische. . E che: große 1# u. darunter Türkische. è « » Belgische. . « « Bulgarische . . Dänische . « « Danziger « « Estnische « « « Finnische. « « ranzösische «

olländische . Italienische: gr. 100 Lire u. dar. Jugoslawische . Lettländische . « Litauishe « « « Norwegische « . Oesterreich. : gr.

100S(. u. dar.

Numänische:

1000 “Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Schwedische . . Schweizer: gr. 100Frcs.u.dar. Spanische . Tschecho - \low.

5000 u.1000 K.

500 Kr. u. dar. ungarische . - -

Polnische:

roße 10— leine 2—D

Nach dem

kfreditbank, Aktiengesellschaft, Dresden,

. | 100

. [100 Kr. . | 100 Gulden

100 estn. Kr.

. | 100 finnl. M . | 100 Fres,

100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Schilling 100 Schilling

100 Lei 100 Let 100 Kr. 100 Fres. 100 Frs.

eseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengò

500 | 100 31. . [100 Zl.

21. August Geld Brief 20,388 20,46 1616 16,22 4,185 4,205

420 4,22 420 4,22 114 L106. 0,23 0,25 4,165 4,185 20,395 20,475 20,395 20,475 191 199 58,48 898,72

112,23 112,67 81,44 81,76 111,53 111,97 10,53 10,57 16,475 16,935 169,36 170,04 21,96 22,04 22,04 22,12 740 7,42 80,44 80,76 41,88 42,04 112,23 112,67 59,08 69,32 59,16 59,40

2,46

112,28 81,64 81,74 36,67

12,44 12,43

2,48

112,72 81,96 82,06 36,83

12,50 12,49

47,00 47,40

20. August Geld Brief

20,38 20,46 1616 .16,22 4,185 4,205

420 4,922 490 4,22 1k 116 0,233 0,25 4/165 4,185 20/395 20,475 20,395 20,475 10 L9t 58,48 58,72

112,23 112,67 §139 SLeL HT6S8 1197 10,93 10,97 16,475 16,939 169,36 170,04 21,96 22,04 22,03 22,11 74,0 7,42 80,44 80,76 41,88 42,04 112,23 112,67 59,09 59,33 59,16 959,40

2,46

112,28 81,64 81,64 36,77

12,44 12,44

2,48

112,72 81,96 81,96 36,93

12,50 12,50

47,00 47,40

Geschäftsberiht der Sächsishen Getreide-

für das

Geschäftsjahr 1930/31 bleibt nach Abzug aller Handlungsunkosten, Gehälter, Vergütungen und wi ferner nadh

Ausfälle auf Kontokorrentkonto ein

Abschreibungen der

eingewinn von 35 190 RM, von

dem die Vorzugéaktionäre 10 vH Dividende auf 10 000 RM erhalten mit 1000 RM, so daß endgültig verbleiben 34 190 RM, die zurüd- zustellen und für eine zeitlihe Wertminderung der Außenstände zu verwenden sind.

London,

19, August.

(W. T. B.) Wodcenausweis der Bank

von England vom 19. August (in Klammern Zu- und Abnahme

im Vergleih zum Stande am 12. August 1 Sterling: Notenumlauf 354 130 (Abn. 5920), andere Depositen: Banke

19 730 (Zun. 300), un. 5220), Goldbestand der Emissionsabteilung

ivate 40 100 (Z

931) in tausend Pfund Depositen der Regierung n 61 760 (Zun. 3600),

33 560 (Zun. 1560), Silberbestand der Emissionsabteilung 4090 (Abn.

10), Gold-

Negierungssicherheiten 48 880 (Abn. 4350),

Wechsel und Vorsch. 6860 (Abn. 190), andere Sicherheiten:

papiere 28 290

45,84 gegen 42,90. Clearinghouseumsaßg

und Silberbestand der Bankabteilung 1310 (unverändert), andere

Sicherheiten : Wert-

(Zun. 6190). Verhältnis der Reserven zu den Passiven

682 Millionen, gegen die

entsprechende Woche des Vorjahrs 88 Millionen weniger.

Paris, 20, August. Frankreich vom 14. Au egen die Vorwoche) in Millionen ( un. 1), Auslandsguthaben 14 096 ( bn, u, Zun, —), Wechsel und

(W.T. B.) Ausweis der Bank von ust 1931 (in Klammern Zu- und Abnahme ranken. Aktiva. un. 1886), Devisen in Report daßscheine 19 483 (Abn. 191),

Goldbestand 58 558

- 35,90, Amerika 25,51,

davon: diskontierte inl. Handelêwesel 4770, diskontierte ausländische Handelswechiel 1854 zusammen 6624 (Zun. 1862), in Frankrei gekaufte börsenfähige Wechsel 129, im Ausland gekaufte börjenfähige Wechiel 12 730, zusammen 12 859 (Abn. 2053), Lombarddarlehen 2804 (Abn. 23), Bonds der Autonomen Amortijationskasse 5065 (unverändert). Passiva. Notenumlauf 78 394 (Abn. 613), tägli fällige Verbindlichkeiten 27253 (Zun. 2263), davon: Treforguthaben 1824 (Zun. 59), Guthaben der Autonomen Amortijationskfasse 7915 (Abn. 4), Privatguthaben 17 171 (Zun. 2222), Verschiedene 343 (Abn: 14), Devisen in Report (Abn. und Zun. —), Deckung des Banfnotenumlaufs und der täglich fälligen Nerbindlihkeiten durch Gold 55,43 vH (56,31 vH).

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 20. August 1931: NRuhrrevier: Gestellt 15 846 Wagen.

Berlin, 20. August. Preisnotierungen für Nahrungs mittel. (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentli angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handeléekammer in Berlin. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, grob 35,00 bis 37,00 4, Gerstengraupen, mittel 39.00 bis 46,00 4, Gerstengrütze 33,00 bis 36,00 .4, Haferflocken 38 00 bis 39.00 .4, Hafergrütze, gesottene 41,00 bis 42 00 4, Noggen- mebl 0—709/% 30,00 bis 31,00 Æ, Weizengrieß 44,00 bis 45,00 Æ, Hartgrieß 45,50 bis 46,50 4, 000 Weizenmehl 30,00 bis 40,00 Æ, Meizenauszugmehl ir 100 kge-Säcken br.-f.-n. 41,00 bis 45 00 4, Weizenauszugmeb]1, feinste Marken, alle Packungen 45,00 bis 57,00 M, Speiseerbsen, Viktoria, gelbe 36,00 bis 39,00, Speiseerbsen, Viktoria Riesen, gelbe 39,00 bis 41,00 4, Bohnen, weiße mittel 31,00 bis 33,00 Æ, Langbobnen, ausl. 38,00 bis 40,00 Æ, Unfen, kleine, leßter Ernte 30.00 bis 36,00 #4, nsen, mittel, leßter Ernte 36,00 bis 46,00 4, Unsen. große, leßter Ernte 46,00 bis 84,00 Æ, Kartoffels mehl, fuperior 32,00 bis 33.00 Æ, Bruchreis 22,00 bis 23,00 Æ, Nangoon - Reis, unglasiert 24,00 bis 25,00 4, Siam Patna-Neis, glasiert 38,00 bis 46,00 .4, Java-Tafelreis, glafiert 50, 00 bis 62,00 M, Ningäpfel, amerikan. extra choice 130,00 bis 144,00 Amerik, Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 7200 bis 75,00 M, Sultaninen Kiuy Caraburnu # Kisten 120,00 bis 126,00 Æ, Korintben doice, Amalias 84,00 bis 86,00 M4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 .4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 950,00 bis 270 Æ, Zimt (Kasfia vera) ausgewogen 230,00 bis 940,00 Æ, Pfeffer, \chwarz, Lampong, ausgewogen 923000 bis 940.00 Æ, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 280 00 bis 329,00 H, Nobkaffee Santos Superior bis Extra Prime 326,00 bis 360,00 M, NRobkaffee, Zentralamerikaner aller Art 398,00 bis 540,00 #, Nösts faffee, Santos Superior bis Ertra Prime 418,00 bis 448 00 M, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 M, Nöst- roggen, glasiert, in Säcken 33,00 bis 395,00 M, Nöstgerfte, glasiert, in Säcken 35,00 bis 36,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Sáâden 48,00 bis 52,00 1, Kakao, stark entölt 170,00 bis 238,00 M, Kakao, leiht entlt 244,00 bis 270,00 i, Tee, hines. 750,00 bis 840,00 M, Tee, indisch 850,00 bis 1100,00 M, Zucker, Melis 68 50 bis 69 00 M, Zucker, Naffinade 70,50 bis 72,00 , Zucker, Würfel 74,50 bis 81 00 4, Kunsthonig in kg-Packungen 74,00 bis 76,00, Zudcker- siruy, bell, in Eimern 82,00 bis 102,00 , Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 82,00 4, Marmelade, Vierfrucht, in CGimern von 123 kg 74 00 bis 79,00 6, Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 88 00 bis 9200 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 125 kg 136,00 bis 144 00 , Pflaumenmus, in Eimern von 125 und 15 kg 72,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in Säken 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 4, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— , Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 A, Bratenschmalz in Tierces 120,00 bis 122.00 Æ, Bratenschmalz in Kübeln 120,00 bis 122,00 M, Durand in Tierces, nordamerik. 106,00 bis 108,00 4, Purelard in

isten, nordamerik. 107,00 bis 109 00 6, Berliner Nohbjchmalz 126,00 bis 128,00 M, Corned Beef 12/6 lbs, per Kiste 86,00 bis 87,00 M, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 136,00 4, II 114,00 bis 126,00 46, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 156,00 bis 162,00 4, IT 138,00 bis —,— M, Molkereibutter Ia in Tonnen 312,00 bis 320,00 M, Molkereibutter Ia gepadckt 324,00 bis 332,00 M4, Molkerei- butter Ila in Tonnen 292,00 bis 296,00 Æ, Molkereibutter [La ge- packt 304,00 bis 308,00 F, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 324,00 bis 330,00 J, Auslandsbutter, dänische, gepat 336,00 bis 342,00 M4, Sped, inl., ger., 140,00 bis 160,90 4, Allgäuer Stangen 90 °/ 92,00 bis 100,00 e, Tilsiter Käl2, vollfeti 158,00 bis 168,00 M, eter Holländer 409% 156,00 bis 170,00 F, echter Edamer 40 9% 156.00 bis 170,00 4, echter Emmenthaler, vollfett 980.00 bis 308,00 F, Allgäuer Romadour 20 9% 108,00 bis 120,00 .4, ungez. Kondensmilch 48/16 per: Kiste 20,50 bis 22,00 A, gezuck. Kondensmilch 48/14 ver Kiste 28,00 bis 3100 4 Speiseöl, aus8gewogen 110,00 bis 120,00 Æ. /

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 20. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnishe Loo 100 Zloty 57,66 G, 97,77 B. 100 Deutshe Neichsmark 121,98 G., 122,22 B., Amerikanische (5 - bis 100-Stüde) 5,18,73 G., 5,19,77 B. Scheck8: London 95,03 G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57,66 G., 57,77 B. Telegraphishe: London 25,03} G, —,— B, aris 20,18 G., 20,22 B., New York 514,88 G., 9,15,92 B., erlin

—,— G., —— B.

Wien, 20. August. (W. T. B.) Amsterdam 286,60, Berlin —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,80, London 34,523, New York 709,95, Paris 27,84, Prag 21,03, Zürich 138,15, Marknoten 168,10, Urenoten —,—, TJIugoslawishe Noten —,—, Tschechos slowakishe Noten 21,004, Polnische Noten 79,42, Dollarnoten 712,00, Ungarische Noten —,—*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,553. *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 20. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,624, Berlin —,—, Zürich 657,25, Oslo 902,50, Kopenhagen 9028/z, London 164,08, adrid 298,00, Mailand 176,67, New York 33,762, Paris 132,35, Stockholm 903,50, Wien 474,45, Marknoten 798,00, PolnisGe Noten 377,00, Belgrad 59,474, Danzig —,—.

Budapest, 20. August: Geschlossen. (W. T. B.) y

London, 21. August. (W. T. B.) New York 485,96, Paris 123,96, Amsterdam 1204,75, Brüssel 34,864, Italien 92,90, Berlin 20,53, Schweiz 24,974, Spanien 54,95, Lissabon 110,05, Kopen- hagen 18,173, Wien 34,56, Istanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 31,37, Rio de Janeiro 312,00, ;

Paris, 20. August. (W.T.B.) (Schlußkurje, amtlich.) Deutschs land —,—, London 123,954, New York 25,514, Den 355,25, Spanien 226,50, Italien —,—, Schweiz —,—, Kopenhagen —,—, Holland 1029,00, Oslo —,—, Stockholm 683,25, Prag 79,90,

umänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—

s ris, 20. August. (W. T. B.) 5 A en, verkehr.) Deutshland —,—, Bukarest 15,15,

England 123,954,

R

g 75,90, ien

Belgien 355,25, Holland

1028,75, Stalien 133,50, Schweiz 496,00, Spanien E Berat olm

Kopenhagen

, ,

682,00, Oslo 682,00, Sto 2,50, Belgrad

Amsterdam, 20. August. (W. T. B.) (Ann) Berlin 58,85, London 12,042, New Vork 248,00, Paris 9,72, Brüsse 34,56, Schweiz 48,26, Italien 12,984, Madrid 22,00, Oslo 66,324, Kopenhagen 66,30, Stockholm 66,3 4e Wien 34,874, Bu —,—, Prag 735,00, Wars beri Dp Hel ngfors V Bukares: L Yokohama

E F

P T T RMES ge *ART omn Irr m7 Ln