1931 / 194 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[42747] Dortmunder Matten- und Läuferfabrik M. Dietrich Aktien-Gesellschaft, Bochum. Zusammenlegung von Aktien.

Die Generalveciammlung der Dort-

munder Matten- und Läuferfabrik |

M. Dietrich Aktien - Gesellschaft, Bochum, vom 24. Juni 1931 hat be- \{lossen, das Grundkapital der Gesell- sait, zwecks Beseitigung einer Unterbilanz

und

Bildung

eines frei

verfügbaren

Reservefonds, um RM 300 000,— (drei-

hunderttausend) herabzuseßen.

s{chluß

Handeléregister eingetragen.

ist am 5.

Dieser Be- August 1931 in das Die Glâäu-

biger der Gesellscha})t werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesell}|haft anzu- melden.

Die

Afkticnäre werden ersucht,

ihre

Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneue- rungsscheinen bis spätestens zum 1. De- zember 1931 einzureichen.

Die Aktien werden mit dem Vermerk

versehen:

Herabgesetzt

auf NM 500,—

durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Juni 1931.

Bochum, den 10. August 1931.

Der Vorstand.

[45338] Großeinkaufsgesellschaft „Deutsch-

land‘““ A.-66.

Einladung zu der am Mittwoch, den

9,

September

1931,

nachmittags

3 Uhr, im Büro des Notars Dr. jur.

A. Breyer stattfindenden

ordentlichen

verfammlung.

Tagesordnung:

in Bremen, Domshof 26, General-

1. Genehmigung der Ueberschreitung der saßungsgemäß vorgeschriebenen

sechsmonatlichen Geschäftsberichts

Vorlagefrist und Rechn

des ungs-

abschlusses für das Jahr 1930. . Vorlage des Geschästsberihts und

der Verlustrechnung

(Sewinn- 1930

nebst

Bilanz für

Bericht des Aufsichtsrats, 3. Beschlußfassung über die Genehmi- gung derx Jahresbilanz nebst Ge-

winn

und Verlustrechnung.

und sowie

. Erteilung der Entlastung an Vor stand und Aufsichtsrat. 5. Wahl zum Aufsichtsrat. ». Satzungsänderung (Zusaß zu § 4

Absay 3,

betreffend Einziehung

von Aktien mittels Ankaufs). . Ermächtigung des Vorstands zum Ankauf von nominell RM 110 000

eigenen

Aktien der Gesel

lschaft

unter Verwendung eines Teils der Rücklage.

i, Herabsezung

des Grundka

pitals

von RM 160 000, um Reichsmark

Erste Anzeigeunbeilage zum

[45332]

Passau, den 13. August

[43777].

An Fabrikanlage «+ « «+ «- Fuhrpark . . « - Effekten, Kasse usw. Vorräte Schulden

E

Per Aktienkapital ‘s Reserven Gläubiger usw. « « « . - Gewinn- und Verlustkonto

Jnnftadt- Brauerei. Justizrat Karl Sager ist infolge Y lebens aus dem Aufsichtsrat ausgescieden. Bankier Franz Müller’ hat sein Amt als Mitalied des Aufsichtsrats und stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzender niedergelegt.

1931.

Der Vorstand. C N A I E R E

Zudckerfabrik Wendessen. Bilanz am 30. Juni 1931.

E 333 000 1

75 162 180 365 120 338

30 606 422 148 112

T08 867

Gewinn- und Verlustkonto der Zudckerfabrik Wendessen am 30, Juni 1931.

708 867|(

| 256 000

hs

“i [M

24 110 71

)5

|— [17 [58 [30

105

An Soll, Unkosten E S #2 Gewinn « E S6

Per Haben. Einnahmen für Zucker usw.

[43519].

RM 1143 380 112

1 143 493

1 143 493 1 143 493

Q H

82 30

12

12

12

E E P R R A E) P E N Ds A AIIT T D PEE R

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1931.

[44070].

Vilanz per 31. Dezember 1939.

Attiva. Jnventar . Warenlager « Debitoren Kasse und Bankguthabe1

Passiva. Aktienkapital . . « Reservefonds Kreditoren

Vortrag auf neue Rechnung «

RM

. 1 765

10 070 8 561

20 764

56

20 764

[i

}

|g9

368/02 |

84

84

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember

1930.

Soll, E Verlust aus 1929 Abschreibungen « Ueberschuß

Haben. Erlös aus dem Baugeschäft

Zepernidck, den 23. März

10 786 1 152 3 541

966

16 445

16 445 1931,

RM |

16 445

a E 11 13 [13 24 61 |

61

61

Brandenburgishe Baukonstruk=

tionsgesellshaft auf Zepernick b. Ber

Aftien, lin,

Schönower Straße 37.

[41531].

Werkzeug- & Maschinenbau-A.-G,

vorm. A. Stuttmann

«& Co.,

E Frankfurt a. Main. Bilanz auf 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstücke und Gebäude Maschinen und Utensilien Waren aen ¿s 6450 Kassen- u. Wechselbestand

Passiva, Aktienkapital . Reservefonds « « « Schulden Baumwollrembourse Wt « e 6 6 9.4

Bilanz auf den 31. Dezember 1930.

RM 620 700 719 300 754 307 663 751 25 954

2784 014

2 000 000 75 000 366 184 340 457 2 372

2784 014

N 68 60 82

10

26 60 24

10

Gewinn- und Verlustrehnung auf den 31. Dezember 1930.

Soll, Löhne und Steuern « «

RM 1 190 504

H 05

Aktiva. U «600. Gebäude . d §6 Maschinen und Werkzeuge L E Kasse und Postscheck » « « SQUIDREeL e « « o 000 Boe e C

Passiva. Alleniapital . «#09 Jm Besiß der Gesellschaft |

Reserve « « » Uebertrag auf Getwvinn- und

Verlustkonto 19 085,40

Hypotheken « «e. Gläubiger « ooooo.

19 685,74

RM 230 000 113 630

04 113/(

1416 1971

61 459:

432 126

894 718

440 000 434 000

600

320 000 568 117

6 000|—

[45312].

_ D Sr»

Zudckerfabrië Markranstädt Aktien-Gesellschaft.

Aftiva. Grundstückde, Gebäude und Maschinen Gespann . Wertpapiere und gungen

| Vorräte S 6 | Außenstände «

Postscheckonto Kasse

Passiva. Aktienkapital . « - E « 6 5 26 Verpflichtungen Akzepte o. Gewinn «+ «- o o

Biíanz am 30, April 1931.

551000! |

69 047

Î

863 40

5 003!— 50 463 386/58 314 84 62272 1090 238/04

j 504 000|— 21 731/40 516 638/98 23 096|— 24 771/66 L 1 090 238/04 Gewintn- und Verlustkonto.

Soll, RNübenkonto Abschreibungen « + « - - Betriebsausgaben, Rüben-

e G Geivinn «e q #66

i Haben. Einnahmen für Zucker usw.

20 614

489 075 24 771

835 660:

08 66

1370 121

1 370 121 1370 121

Markranstädt, den 15. Juni 1931. Zuderfabvrit Markranstädt A.-G. Der Vorstand.

P L r A pr F E O

[45011].

69

69 69

Großgaragen Aktiengesellschaft Frankfurter Allee315, Verlin0 112. Bilanz per 31. Dezember 1930.

[44995].

F. Ducharne Seiden A.-G., Verlin, Gewinn- und Verlustrechnung

pro 1930.

Aktiva. E « » e 4 Verlust

E Passiva. Selbstkosten . « - Betriebsunkosten «

Berlin W 8, den 7.

RM 788 898 30 776

819 675

558 639 261 035

819 675 Juli 1931,

F. Ducharne Seiden A.-G.,

ppa. Gersba

ch.

[44971].

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Vermögen. Kasse, Bankguthaben, Post- \checkbestand « + - - - Außenstände « «- o o o Beteiligungen Warenvorräte, E Maschinen, Werkzeuge und Maschinen, Jnventar . Fuhrpark Modelle und Formen, Ori- ginalnegative, Lizenz

Material-

Schulden. Aktienkapital . Geseßliche Reservefonds Gläubiger «- « - Rückstellungskonto « « + Gewinn « «o. ooo

RM

10 768 127 107 10 000

H

05

a

110 401

124 370 9 100

6 101

397 848/47

200 000 30 000 T5 891/57 52 010/— 39 946/90

397 848/47

Gewinn- und Verlustrehnung

zum 31. Dezember

1930.

: Aktiva. Warenbestände

Kassenbestand und Wechsel Außenstände - -

Forderungen an die Aktionäre

Passiva. Aktienkapital Reservefonds Kreditoren Rückstellungen für Ueberschuß

Betriebs- u. Geschästsinventar Beteiligungen, Kaution «

Steuern

RM

7 054 6 160 : 675 ú 5 054 12 563 37 500

69 007

50 000

69 007

D

93

Ausgaben. Handlungsunkosten « Fabrikationsunkosten Betriebsunkosten Abschreibungen + « - Gejvinn 1930

e “9

RM |N 904 58403 579 534/90 48 166/96 32 059/13 39 946/90

904 291 62

Einnahmen. Gewinnvortrag 1929 Bruttogewinn

277 299/45 876 992/17

904 291/62

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren:

Oberbürgermeister a. D. Blüher, : Oberjustizrat Dr. Felix

Dr. Bernhard

Popper,

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21. August 1931.

A

S.

[45304]

Aktiengesellschaft für Metallindustrie vornials Gustav Richter, Karlsruhe-Rheinhafen.

Wir laden unsere Herren Aktionäre zu der am Samêtag, den 19, Sep- tember 1931, vormittags 114 Uhr, in den Geschäftsräumen der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Pforzheim, Westl, Karl- riedrih-Straße Nr. 76, stattfindenden 32. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Jahresberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für die Zeit vom 1. Juli 1930 bis 30. Juni 1931 sowie Be- {hlußfassung hierüber. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

Diejenigen Herren Aktivnäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben sich über ihren Aktien- besiß bis spätestens 16. September d. J., nachmittags 4 Uhr, bei der Direktion, Karlsruhe-Hafen, Südl. Uferstraße 5, auszuweisen gzwecks Entgegerinahme von Eintrittskarten zur Generalversammlung. Aachen, den 19. August 1931, Karlsruhe, im August 1931.

Der Vorstand. Der Vorstand. Ernst Seit.

E I T E L E E I I E V O A Tr R E L ¡S E? R EII SRPOEI T E I C TI [45341].

Hessische Landes-Hypothekenbank in Darmstadt.

Bekanntmachung nach Art. 60 der Durchführungsverordnung zum Aufwertungsgeseß über den Stand der Teilungsimasse für die Kommunalschuldverschreibungen am 30, Juni 1931,

Nach Abzug des Vertwwaltungskostenbeitrags und nahdem auf die Serien 1—24 der teilnahmeberechtigten Kommunalschuldverschreibungen 10% in 434 % Liquida- tionskommunalschuldvershreibungen und 3% in bar ausgeschüttet und die Jnhaber der Nachkriegsserien 26—50 in bar abgefunden sind:

Aktiva (mit dem Nennbetrag eingestellt) . Aufgewertete Kommunaldarlehen Ms ae E De ais oe o 0 0000/9 . Ablösungsanleihe des Reichs (RM 175 260,—) im Auslosungs- E a i a a E O . Baranlagen der Teilungsmasse aus eingegangenen Aufwertungs- beträgen und- Zinsen « + + - o ooo 06 s

Speditions «& Lagerhaus [44988] Aft. Gef., Aachen. Einladung zu dex am 30. Sep- tember 1931, mittags 11% Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft in Aachen, Jülicher Straße 114 a, stati- anan ordentlichen Hauptver- ammlung. Tages8ordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz 1930/31. 2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3. Entlastung des Vorstands Und Aufsichtsrats. 4. Wahl für den Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, die an dieser Versamm- lung teilnehmen wollen, werden ge- 2. beten, ihre Aktien bis zum 24. Sep- tember 1931 bei unserer Gesellshafts-| 3. kosse in Aachen oder Köln oder bei der Dresdner Bank, Dresden, oder Deut- {hen Bank und Disconto-Gesellschaft in Berlin oder dem A. Schaaffhausen'- chen Bankverein, Filiale der Deutschen ank und Disconto-Gesellschaft, Köln, oder deren deutshen Niederlassungen oder bei einem deutshen Notar gzu hinterlegen,

RM E M 3 568,68

876 300,—

684 870,39 1 714 143,80

Passiva : Gesamtgoldmarkbetrag der teilnahmeberechtigten Kommunalschuld- verschreibungen (cinschl. der Anmeldungen aus § 49 Aufw.-G.). 53 970 214,— Eine Endausschüttung der Teilungsmasse kann noch nicht erfolgen, da über eine von dem Schuldner nach Grund und Höhe bestrittene, vorstehend nicht eingestellte, größere Aufwertungsforderung noch ein Rechtsstreit anhängig ist. Darmstadt, im August 1931. Hessische Landes-Hypothekenbank.

[43513]. Zucterfabrik Neustadt O.-S. Aktien-Gesellschaft in Liquidation, Nebersiht über die Liquidationseinnahmen und -ausgaben ver 30. Juni 1931.

[43087]. B. Nuhn Aktiengesellschaft zu Lollar. Vilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Kasse und Wechsel Warenvorräte A Maschinen und Fuhrpark Grundstücke und Gebäude Schuldner Beteiligung Nicht eingezahltes Aftien- fapital . Ä s Ea Verlust 19030. «o o

3574/11 163 140/70 51 082|— 94 298/90 97 634/02 12 680|—

15 000|— 27 756/22

465 165/95

Passiva. | Aktienkapital . . . 210 000|— Geseßliche Reserve 4 500|— E ch6 33 117/49 Gläubiger « « * « 217 548/46

[45001]. Paul Thom Aktiengesellschaft __ in BVerlin-Schöneberg. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. RM |N Forderungen . - 39 650/31 Kasse E S P . 311/75 s 4 5 3 169|— Maschinen . 2 872/45 Fahrzeuge - 1¡— Vortragskonto 3 788/69 Reinverlust 956/80 50 750|—

Passiva. Pai «da

Rülage

50 600) T50|—

50 750|—

Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1930.

465 165/95 Gewinn- und Berlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Aktiva. Kosten und Unkosten « « « «

61 633/04 61 633/04

Pasßsiva. Betriebsüberschuß « « « e Verlust 1930

33 876/82

27 756/22

61 633/04

, * . . . . »

Lollar, den 11. April 1931, Der Vorstand. B. Nuhn. Der Aufsichtsrat. Dr. Bindemann. GREBEE 4E S V C E S i R E L I O Si S E T [45308]. Elsässish - Badishe Wollfabriten, Aktiengesellshaf}ft, Berlin. Bilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM [H Jmmobilien 1473 173,— Abschreibung 29 473,— | 1 443 700|— Maschinen « « 747 595,—

Abgang « « 2163,40 745 431,60 Abschreibung 55 931,60 Fuhrpark . 6 670,— Abschreibung « 3 370,— Warenbestand « « E o 06 Wechsel, Schecks

689 500|—

3 300|— 500 811/43 9 860/48 4 046/64 2 035/40 3 360 324 220/06

Effekten . Beteiligungen

Debitoren . - « o. Bürgschaften 35 000,—=

2 980 834 01

p—— ——————-

Passiva, |

Soll, RM N Handlungsunkosten « « « « » 956/80

Haben. E 956/80 Jn der Generalversammlung vom 30. Juni 1931 wurden nachfolgende Be- \chlüsse gefaßt: Die vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930 wurde einstimmig genehmigt, dem Vorstand und dem Auf- sichtsrat Entlastung erteilt. Dem Auf- sichtsrat gehören an: die Herren Fabrikbes. Paul Thom, Dr, Max Boelcke und Arch. H. A. Bohm.

Berlin-Schöneberg, d. 15. Juli 1931,

Dex Vorstand.

R E S O c O E I E A T A [45002]. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Attiva. RM |H Grundstüfe und Gebäude 640 000|— Maschinen « 95 000|— Mobilien 1/— Fahrzeuge - «. - » G 1i— Kasse und Wechsel 468 005/21 Außenstände « «s ERODO 78122 Effekten und Beteiligungen | 452 825|— Waren « « 1 054 901 |— 4 401 520/43

Passiva. | Aktienkapital . . . « « « } 2 000 000|— Ordentliche Reserve « » « 200 000|— Außerordentliche Reserve . 100 000 |— Verbindlichkeiten 2 067 137/66 Reingewinn: | Vortrag 1929 31 934,67 |

Ergebnis 1930 2 448,10 34 382/77

4401 520 43 Gewinn- und Verlustrechnung

ch6 0 E

6 # # § Ss

d & E

[45339]

Vereinigte Portland - Zement- 11D ' Kalkwerke Schimischow, Silesia und | Frauendorf Aktiengesellschaft, Berlin. | Ordentliche Generalversammlung jam Montag, den 14. September 1931, 13 Uhr, in Berlin, Roon- straße 6, großer Sißungssaal.

TageSordunung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der O e can nebst Ge- winn- und Verlustrehnung für den 30. Juni 1931 sowie des Berichts des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, die Gewinnver- teilung und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

. Aufsichtsratswahlen.

. Satungsänderungen, betr. § 3 (Stückelung des Aktienkapitals) und F 18 (Aenderung des Stimmrechts dahingehend, daß in Zukunft je nom. RM 109,— 1 Stimme ge- währen).

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre befugt, welche spätestens bis Mittwoch, den 9, September 1931 mittags 12 Uhr, ihre Aktien oder die über die Aktien lautenden Hinterlegungssheine der Bank des Berlinex Kassen-Vereins unter Beifügung eines doppelten Num- mernverzetichnisses in Oppeln: bei der Gesellschaftskasse

der Schlesishen Portland-Zement-

Jndustrie A.-G., in Berlin:

1. bei der Dresdner Bank, 9. bei der Darmstädter und National-

bank K. a. A.,

3. bei der Deutschen Bank und Diss conto-Gesellschaft

. bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins (für die dort angeschlossenen Firmen),

Breslau? bei den Nieder- lassungen der vorgenannten Banken zu 1—3 hinterlegt haben.

Die Aktien können auch Vei einem deutshen Notar hinterlegt werden. Der Hinterlegungsshein des Noïars muß spätestens am Donnerêtag, den 10. September 1931, im Besth derx Ge- sellschaft sein und die Bescheinigung enthalten, daß die darauf nah Num- mern verzeichneten Aktien nux gegen Rügabe des Hinterlegungsscheins oder erst nah Schluß der Generalversamm- lung ausgeliefert werden dürfen. Fm übrigen wird auf § 17 der Saßungen verwiesen.

Berlin, den 20. August 1931.

in

34 87 2 Ministerialdirektor Geheimen Rat Dr. Just L Gêéneraldirekftor Richard Bausch, sämt- - lih in Dresden, i Ministerialrat Geh. Med. Rat Prof. E08 Dr. Adolf Eberhard Thiele, Klobsche. 13’ 14 e E Dresden, den 14. August 1931. J 3, 14, 25, 4 Artiengete ar baut g ü ienishen Lehrbedarf. : e Rv E Eine 6, 7, 8, 9, 10, 19 E L E) [44999]. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1330. RKRM [F 3 400|— 129 982/57

894 718/21

Gewinn- und Verlustrehnung auf 31. Dezember 1929.

Soll, RM

. 43 796

105 116 8 488 8 317

165 718

per 31. Dezemver 1930.

RM H 30 682

Gewinn- und Verlustrechnung 1930.

Soll. RM |N Aufwendungen sür den Betrieb | 82 257/44 Abschreibungen 3776/15 Zuweisung a. d. Reservefonds 500|— Reingewinn « « « «o « e | 1389/51

87 923/10

95 867/95 Nr. der Liquidations-

Eröffntingsbilanz

Abschreibungen « « « « Gewinn: Vortrag 1929 22 073,87

Verlust 1930 19 701,63

110 000,— auf RM 50 000,— durch Einziehung dex angekauften 55090 Aktien, groß je RM 20,—, zwecks Beseitigung einer Ueberkapitali- sierung der Gesellschaft.

9. Aenderung der Saßungen nah

Durchführung des Beschlusses zu 7 (§8 4 Abs. 1, Höhe des Grund- kapitals).

Stimmberechtigt sind diejenigen Be- sißer von JFnhaberstammaktien, die ihre Aktien bis zum 5. September 1931 bei der Gesellschaft, dem Bankhaus Carl F. Plump & Co. in Bremen oder einem deutschen Notar hinterlegt haben. Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle sür sie bei anderen Bankfirmen bis zux Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepoi gehalten werden,

Bremen, den 20, August 1931,

Der Vorstand. [he e E E R) [43507]

Erholungsheim „Gute Luft““ Aktiengesellschaft, Berlin W 57, Bülowstraße 99.

Bilanz per 31. Dezember 1930.

An Aktiva. NM |- Grundstückskonto... . . . 157 700|— e 1 Materialienkonto . . . . « « 1 Gewinn- und Verlustkonto . . |_6 760/42

64 462

Vereinigte Portland - Zement- und

Kalkwerke Schimischow, Silesia und

Frauendorf Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

von Bentivegnt1. TänzeL.

S E S ZSEE S E E A E: Ri SERE I E ie R

[43780].

Milchversorgung Groß-Walden- burg, Akftien-Gesellschaft.

Schlußbilanz per 31. Dezember 1930.

Erlös RM

Aktienkapital , « « » 9 » | 2200 000|— Herabseßung vorbehaltlich

[D Generalversammlungs3- | beschluß O

Gegenstand Soll. Abschreibungen « « « «. - Handlungsunkosten und Sielle «o o0 e Reingewinn « «

2 372 1 288 744

———————-—-

700 000|— 1 500 000/—

24 94 Grundstücke, Gebäude, Ziegelei, Landwirtschaft, nals Gleis- und Beleuchtungsanlage, Beteiligungen an Roswadze und Bauerwihß E E a a S Utensilien, Rübenwaagen, Laboratorium, Mobilien, Säcke, Pferde und Wagen Kraftfahrzeuge . « Ziegelbestände Betriebsmaterial Brennmaterialien Rübenjamen . Melasse Rohzucker Kalk

D 59 32 05

35

31

477 02312 34 38277

542 08789

Hypothek und langfristige MLEDUE s 69 Obligationen 1904 Obligationen 1920 » Rückständige Dividende Akzepte E 0E E Kreditoren . S: S-W: Me S Ueber « «o. 9 Bürgschaften 35 000,—

Ae C04 Handlungsunkosten « « Abschreibungen - « - #4 Verluste auf Außenstände

195 000|—

Haben. 70 B

Gewinnvortrag 1929 Bruttoertrag -

633 621/94 1 950|—

2 337/42 14|—

78 397/92 761 139/18

3 373/55

S M E S-.È #0

22 073 1 266 670/37 1 288 744/24

Ebersbach a. d. Fils, im Juni 1931, Schwäbische Textilwerke Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Mühlhäuser. Die turnusmäßig ausscheidenden Auf- fichtsratsmitglieder: Herr Generaldirektor Adolf Waibel, Berlin, und Herr Bank- direktor Friß Kern, Berlin, wurden wiedergewählt. E N E O E A T I U T S M T [42123]. Gartenstadt Dae Aktiengesellschaft, Möser, Vez. Magdeburg. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM Jnventar: lebendes . « « 4 000 O, e ¿6 6 000 landwirtschaftl. 2 000 12 000 202 306 110 58 500

87

.. P

10 002/76 5 500|— 16 805/75 6 927/99

1 409/04

2 503/44 11 872/61 205 225/37

Haben. Gewinnvortrag 1929. « « Bruttogewinn

Haven. Getoinn aus Betrieb « e « »

31 934/67 510 153/22 542 087/89 Der Aufsichtsrat der Gesellschast besteht aus folgenden Personen: 1. Edwin Reis in Heidelberg, 2, Karl Strauß in Heidelberg, 3, Gustav Ely in Mannheim, 4, Dr. August Weber in Berlin, 5. Ludwig Fuld, Mannheim. Mannheim - Friédrichsfeld, 7. Juli L901,

Reis & Co. Afktiecagesellschaft.

Dr. Manfred Strauß.

T E T C ENS R E O I I E I E T [44071].

Bilanz per 31. Dezember 1930.

M

87 923 87 923

12 15 16 AT 18 20 21

99 “di

| [10 10

e E M:

Haben. Rohgewinn . 4 4 S Uebertrag von Reserve «

Aftiva. Grundstück und Gebäude . 116 190 Maschinen u. ele!tr. Anlage 74 353|— Transportmittel 13 507|— Inventar 22 649|— Materialien 6 632/70 Debitoren 6 39 187/88 Hypotheken 5 250|— Warenbestand ë 8 234/90 Kassenbestand “e 1 955/08 Stadtbank 3 151/05

Verlust 1929

146 632/91

19 085/40 165 718/31 Frankfurt (Main), d. 21. Febr. 1930,

e E E

[45307].

Slereten und Appreturanstalten eorg Schleber Aktiengesellschaft

in Reichenbach i. V. und Greiz. Vilanz per 30. September 1930.

Attiva. E, Grundstücke und Gebäude | 2 847 181/223 Maschinen und Utensilien } 2 425 195/09 Betriebsvorräte . « « «+ » 628 542/10 Kasse, Wechsel, Bankgut-

De e d 4-6) 60 Wertpapiere und Beteili- gungen Debitoren

Berlin, den 5. Juni 1931,

Der Vorstand. Altmann. fe E E e p F E E L) [44972].

Zudcterfabrik Schottwitz.

Bilanzfonto am 31. Mai 1931.

Aktiva. RM Fabrikgebäudekonto « « - 429 286 Maschinen und Trocknungs-

E 4 0000 Neubaukonto . « . o. Wohngebäude s «- - Grund und Boden Eisenbahnanschlußgleis Büroinventar Utensilien « « . o Effekten e. E . Postscheckonto Beteiligung an Zuckerkcedit-

B 4 C6

2 980 834/01 Elsässish - Badishe Wollfabriken, Afktiengesellfcha}t, Berlin. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1930.

Debet. RM Vortrag aus 1929 « + 165 943 Handlungsunkosten einschl. erhöhter Abschreibungen auf Warenkonto « « « Steuern u. soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen UebersWUi «s «e 60 v0

Abschreibungen »- « o - -

Unkosten usw.

Gewinn v. 1. 1, bis 31, 12, T0 54

E ._ _RM 3356,45 Scheidekalk . 510,29

Effekten « ch-+ « é RM 15 516,88 135 592/89. N 125,— Warenkonto 135 592/89 e S Bilanzkonto per 31. Dezember 1930. Debitoren, Banken,

RM |F 4 631153

9 210/32 86674

m —_—_—_—— ———-

15 641/88 E E E 1 255/37 Postscheckcamt . RM 202 389,03 | + Zinsen 10.771,52 213 160/55 16 80

E D den

59 | 62 908/76 354 119137

798 442 343 821 F 48 500

1930 . 36 476,92

756 493 6 499 749 993

422 298 92 594 88 774

3 373

772 984

51 11 60 59

32

An Kassakonto: Bestand

, Attiva. E Kontokorrentkonto: Debi-

Abschreibung des Reservefonds Vajssiva. j

oíftienkapital . . « 170 000|— Hypotheken . 119 376|— Akzepte ° 3 000|— Kreditoren « ° 59 624/66 Banken s 2 118/71

354 119/37

Gewinurechnung.

81 496/23 114 576/15

H 1/76 20 248 14

824/53

Hiervon sind zu kürzen: Nieden ¿ea s Schles. Zuckerrentenbank . . . y Vergütung an Vorstand und Auf-

Sa L m o So e Pensionsversicherung .. . - - Reserve für Unkosten und Steuern 10 000,— Giquibaloien. - e e v 4 9 12 000,—

Es verbleiben demnach zur Verteilung auf Reichs- mark 1 000 000,— Aktienkapital =. . «

Die Liquidatoren : Justizrat Luft. Dr. Reissig.

toren lt. Aufstellung Warenkonto: Lagerbestand Auf-

. RM 324 794,24 2 658,20

Kassenbestand « « « - Bankguthaben « « - . « Postscheck

Debitoren in lfd. Rechnung

14 586,80 Europ, Stelos

1221,72 Vaduz è 94S 6 839,44

QUVentar « e o s 6 6 o 00 Kautionen

I -| Wechselkonto: lt, : :

stellung Automobilkonto Gebäudekonto Maschinenkonto Werkzeugkonto Jnventarkonto Gespannkonto

Dubiosenkonto

Kredit. Buchgewinn aus Kapital- herabseßung « Einnahmelübershuß . « -

9 525/90 1 200/— 4 200|— 5 500|— 1 |— 600|—

1 000|— Li

Kassenguthaben . . . . Bank- u. Postscheckguthaben Wertpapiere Eigener Land- u. Waldbesiß Meliorationen, Hilfsbauten einschl. Seebau . . .. Villa Friedrich-Ebert-Weg Aktivhypotheken

532 888 3189 166

9 742 345

6 400,— 24 000,—

700 000|— 72 984/32

772 984/32

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung mit den ordnungsgemäß geführten und

M ® e e 6 V

1ISSiH 1179

Debitoren - « o o. Kassenbestand u Verlust- und

Bestände

32 647/96 6 500 Berlust,

40— Unkosten + c e s s =[— | Abschreibungen « 60 262/16 | Dubiose .

379 852

Passiva. Aktienkapital . . « « Geseßliche Reserve Delkredere « « - « -

109 0576 20 000 39 145

3 920

149 85811 22 72530 7 303/89

. 3 500 000 350 000 100 440

5 877 767 370 140

Per Passiva.

Aktienkapitalkonto . 110 000

50 000

Passiva.

ypothekenkonto PTeDOT En « « «f

S. E E F 6. 4 Si S

. 4 462 64 462

Gewinu- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1930.

An

Verlustsaldovortrag per 1. 1. 30 Ausgaben vom 1.1. bis 31.12.30

Per

Einnahmen an Miete vom 1. 1.

RNM | 5 1831/93 17 42745

922 611/38

15 850/96 6 760/42

22 611/38

bis 31, 12, 1930-. ‘+“. ‘os i L

Landwirtschaftliche Vorräte Avalkonto 20 400, RM Debitoren

Gewinn- und Verlustkonto

Passiva. Aktienkapital . . Hypotheken . . - Wechselverbindlichkeiten . Kreditoren . . 164 137,62

Avalkonto +__20 400,— |

30 000 114 179 1 366

289 283

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1930.

31 413/( 14 628/45

289 283/57

143 7376

Hypotheken und langfristige Darlehen. Kreditoren « « s « . o è Später fällige Leistungen Gewinn: Vortrag aus

1928/29 , « 3820,68 Gew. 1929/30 5340,51 _|

. . . .

Gewinn- und Verlustrechnung

per 30. September

Aufwand. Handlungsunkosten « Steuern und Abgaben Unterstüßungen « «

1 583 281 3 906 958 292 503

9 161 9 742 345

1930.

RM

905 963

258 187 95 493

19 86

H 25 53 07

Aktienkapital . « Reservefonds « » - Dividende « « - . Dispositionsfonds Wechsel . « « . - Kreditoren - « . Versügbarer Betrag

Gewinn- und Verl

am 31. Mai 1931.

1 400 000! 140 000) 115

136 000

1 181 480 3 022 769 3 401

5 877 767 ustíonto

Debet. Fabrikationskosten « « « - Abschreibungen « « o . * Bilanzkonto Es

RM 4 715 031 148 457 3 401

41 65 60

Per Passiva. : Kontokorrentkonto: Kredi- toren. lt. Ausstellung . Akzeptkonto: lt. Ausstellung Aktienkapitalkonto « « - Reservefondskonto « - - Getwinn- und Verlustkonto : Vortrag 1929 1 217,94

Gewinn 1930 2 210,32

155 344/44 15 959 11 36 000|— 12 090

| | 3 428/26

——

222 731181

Bremen, den 29. April 1931. Uebereinstimmung vorstehender Bilanz mit dem Hauptbuch bescheinige

Die

ih hierdurch.

Wir haben die von Bücherrevisor Krotfki, Neisse, geprüfte Abrechnung der Liquidatoren in Ordnung gefunden und beantragen, die Schlußrechnung zu genehmigen. Neustadt (O.S.), den 30. Juni 1931. Der Ausfsihtsrat der Zuckterfabrit L D.,-S., Aktien-Gesellschaft i. L. v. Rudzinski.

[43514]. Zuderfabrit Neustadt D.-S., Attien-Gesellschaft i. L.,

; Buéthelsdorf bei Neustadt (O.S.). Aftiva. Liquidationsbilanz per 30. Juni 1931. Pasßsiva. RM

RM 1 000 000

1 255/37

Kasse Aktienkapital

Debitoren 420 333/09 Eichborn & Co., Neustadt pi 892

(O.S.) Postscheckamt Breslau . . 60

ab Liquidationsverlust .

p: Vergütung an Vorstand

und Aufsichtsrat

629 859

6 400

370 110/92

von uns geprüften Geschäftsbüchern der Elsässisch-Badishe Wollfabriken, Aktien- gesellschaft, Berlin, bescheinigen wir hier- mit.

Verlin, im Juni 1931.

Treuhand- Aktiengesellschaft. Kuckuck. Berthold.

Die am 2. Juli 1931 stattgefundene ordentliche Generalversammlung beschloß die Herabseßung des Grundkapitals zwecks Deckung der vorhandenen Unterbilanz und Vornahme außerordentliher Abschrei- bungen um M 700 000,— durch Ein- ziehung von nominell {f 700 000,— der Verwaltung zur Verfügung stehenden Stammaktien der Gesellschaft und ge-

Aktienkapital Kreditoren «ooo... Geseßliche Reserve « « « » + Gewinnvortrag 1929 895,70 Gewinnvortrag 1930 2 141,01

3 000!

3 036 60 262

Gewinn- und Verlustrehnung ver 31. Dezember 1930.

50 000|— 4 225 45

71 16

179 887/30

Gewinn, Rohgewinn - - + Verlust 1930 . « « » + +

143 410 36 476/92

179 88730

Vorstehende Gewinn- und Verlustrech- nung sowie Bilanz per 31. Dezember 1930 der Milchversorgung Groß-Walden-

38

M Abschreibung: Jnventar 300 Allgemeine Unkosten « Gehälter und Löhne « Provisionen « « o «o -

Reingewinn « « - «

Ñ

08 06

burg A.-G., Waldenburg-Altwasser, haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der Gesell- schaft in Uebereinstimmung gefunden. Breslau, den 31. März 1931. Dstbuch Ostdeutsche Buchprüfungs8-

und Steuerberatungsgesellscha

m. b. H. S Franz Blumenthal, Philipp. Jn der heutigen Generalversammlung wurde die vorstehende Bilanz nebst Ber- lust- und Gewinnrechnung genehmigt. Dem Aufsichtsrat und Vorstand is Ent-

lastung erteilt. Freiwillig ausgeschieden aus dem Auf-

232 074 309 682 5 340

1 806 741

52 74 51 62

I E I I S I [44117]

Neue Fünfte Assecuranz-Compaguie, : Hamburg. Vilanz pþper 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM | Guthaben bei Versicherungs-

Zinsen « « «o Abschreibungen . « Gewinn 1929/30 ,

Alois Erbrich, beeid. Bücherrevisor V. D. B.

err Friedrich Roggemann, Bremen, n is Le Aufsichtsrat ausgeschieden. Dafür ist Herr Hans Dunkmann, Vegesack, in den Aufsichtsrat eingetreten.

Der Aufsichtsrat der Hanseatischen Draht- andels-

24 000 12 000

RM 14 619

3 682

2 444

20 746

Debet. Vortrag aus 1929 Unkosten Steuern

nehmigte die vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

Dem Aufsichtsrat gehören durch Wieder- und Neuwahl folgende Herren an: Direktor Max Levi, Berlin, Dr. R. Bett, Berlin, Direktor J. Miodownik, Frankfurt am Main, Dr. Leo Caspary, Wiesbaden, aris Frank, Berlin, C. Badenhausen, Berlin.

4 866 890 Pensionsversicherung + Liquidatoren . . . .- . Reserve für Steuern und

Unkosten . . - +

66

Leihgebühren « « »

Kredit. Zinsen « - -. .

Saldovortrag - « « - e. + Erlös für Zucker u. Melasse Zuerbestände « « - e + Erlös für frische u. trockene

Schnitzel . . . . . . . Bestände

83 26

17

1891/88 1 957 787/24 2 780 544|—

10 000|— 422 540

122 54092]

Buchel sdorf bei Neustadt (OD.S.), den 30. Juni 1931. Zuckerfabrik Neustadt D.-S., Aktien-Ge ellshaft i, L. Die Liquidatoren: Dr. Reissig. Justizrat Luft.

Ertrag. Betriebsüberschuß .

Deutsche Stelos2

[44072]. Deutsche Stelos A. G., Verlin,

1 806 741 A. G,,

1 806 741

62 62

Kredit. Landwirtschaftliche Einnahmen

126 067 54

907 j 600 |—

5 210

72

unternehmungen

a AktienkapitA L H. F

10 000

ssiva.

Fe gg aesiaud, H J. « U en e e Te Ernst Stabe

10 000

Terrainverkauf Vell. a eo

Dr. Adolf vom

Der Vorstand, William F.

14 628 20 748

Der Aufsichtsrat. erg, Vorsißender. ahlo.

45 17

Reichenbach i. V. und Greiz, den

18, August 1931.

ärbereien und Appreturanstalten eorg Schleber Aktiengesellschaft. Georg Schleber jr. Werner Schleber.

Schottwi G Tes Vorstan

4 866 890

den 15, August 1931,

d,

66

O. Lessing. E. v. Shweinichen, Harlfinger,

Aktiengesellschaf}t, Fr. Dunkmann Der Vorstanv Hanseatischen Aktiengesellschaft,

Klingler, Quidde,

remen.

L, Vorsißender.

der

raht-Handel8-

Bremen. Stöves-

Vorstehende Liquidationsshlußbilanz habe ih geprüft und mit den vrdnungs- mäßig geführten Geschäftsbüchern der Zucterfabrik Neustadt O.-S. A.-G, in Liqui- dation in Uebereinstimmung gefunden laut besonderem Bericht.

3: 8. R bei Neustadt (O.S.), den 11, Juni 1931,

J. Krotki, beeid. Bücherrevisor, Neisse,

Berlin, den 21. August 1931. Elsässisch - Badische Wollfabriken Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

An Stelle des ausgeschiedenen

Berlin, gewählt.

Berlin, den 8, August 1931,

Herrn

Jan Büchter wurde Herr Günter Dreyer, zum Mitglied des Aufsichtsrats

sichtsrat ist Herr Willy Quaay, Neukirch a. d. Kahbach. Waldenburg i. Schl, 29. Juni 1931, Der Vorstand. Bauer. Pohl,