1931 / 197 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

F

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 197 vom 25, August 1931. S. 4

| Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Irr. 197. Berlin, Dienstag, den 25. August 1931 Nichtamtliches.

(Fortseßung aus dem Hauptblatt,) Statistik und Volkswirtschaft.

Kohlenproduktion des Deutschen Reichs im Monat Fulíi 1931. E

Erhebungsbezirke

Wochenübersiht der Reichsbank vom 22. Aügust 1931 (in Klammern + und im Vergleih zur Vorwoche) :

Aktiva. NM

1. Goldbestand (Barrengold) sowie in- und aus-

ländishe Goldmünzen, das Pfund fein zu | 1392 Reichsmark berechnet 1 365 861 000 (+ 77 000)

20 9% 92,00 bis 100,00 Æ, Tilsiter Käse, vollfett 158,00 bis

168,00 Æ, echter Holländer 40% 156,00 bis 170,00 Æ, eter | Edamer 40 % 156 00 bis 170,00 , echter Emmenthaler, vollfett 280 00 bis 308.00 Æ, Allgäuer Romadour 20 9% 108,00 bis 120,00 4, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 20.50 bis 22,00 4, gezuck. Kondensmilh 48/14 ver Kiste 28,00 bis 31,00 4 Speiseöl, ausgewogen 110,00 bis 120,00 .

schaften. Der Reingewinn betrug 1099 RM, hierzu tritt ein Gewinnvortrag aus 1929 von 64 354 RM, zusammen 65 453 RM. Der Vorstand schlägt vor, diesen Gewinn auf neue Rehnung vor- zutragen. Die ersten Monate dieses Jahres brachten einen weiteren Umsab- und Preisrückgang, während die beiden leßten Monate eine kleine Belebung zeigten.

Nah dem Geschäftsbericht der Konserven- fabrik Joh. Braun A-G, Pfeddersheim bei Worms-a. Rhein, für die Zeit vom 1. Mai 1930 bis 30. April 1931 sah sih die Gesellshaft im Hinblick auf die aus dem L TONBeNe 1929/1930 übernommenen Vorräte veranlaßt, im abgelaufenen Fahre die Produktion einzushränken. Troßdem waren die in der gesamten Konservenindustrie angewahsenen Be- stände zu groß, um von dem Konsum aufgenommen werdea zu können. Dieser Umstand und die durch die wirtshaftlihen Ver- O e Neichsshatzwechseln . . « hältnisse gebotene Zurückhaltung der Käufer hatten eine bisher niht erlebte Preissenkung der Branche zur Folge, die dur ge- E e sonstigen Wechseln und Schecks waltsamen Warenausstoß von shwach gewordenen Fabriken ver- shärft wurde. Hierdurch wurde auch bei der Gesellshaft das Er- k L L gebnis des Geschäftsjahres ungünstig gra Nach Vornahme der Abschreibungen weist der Abshluß unter er n des E Z Vortrages in Höhe von 44395 RM aus dem Fahre 1929/1930 einen Verlust von 9124 RM aus. L Z

und zwar: Goldkassenbestand . . . . RNM 1 266 308 000 Golddepot (unbelastet) bei auéländishen Zentralnoten-

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 24. August. (B. T. B.) (Alles in Danziger Gulden, Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 57,62 G., 57,73 B., 100 Deutsche Reichsmark 121,98 G., 122,22 B., Amerikanische (5 - bis 100-Stücke) 5,16,48 G., 5,17,52 B. Schecks: London N S “ae B, T g g E Ian 100 Sloty | 57,60 G s V elegraphische: London : —— De Par kohl

(4-30 782000) | 20,17 G, 20,21 B, New York 5,14,68 G, b,15,72 B," Berlin E Braunkohlen Gers

15068000 | Gy D ; (auch Naßpreß- @ auch Naßpre (+- 3 256 000) Wien, 24. August. (W.T. B.) Amsterdam 286,70, Berlin Sleimtoblon steine) Steinkohlen |( T eiae be 99 126 000 | —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,90, London 34,514, New t t t t t t t t (— 731 000) | York 709,95, Paris 27,83, Prag 21,033, Zürih 138,25, Marknoten

168,10, Lirenoten —,—, SJugoslawisde Noten 12,534, Tsheco- Oberbergamtsbezirf :

102 971 000 | flowafishe Noten 21,004, Polnishe Noten —,—, Dollarnoten 712,00, Breslau, Niederschlesien (unverändert) | Ungarishe Noten —,—*), Schwedische Iioten —,—, Belgrad 12,533. Breslau, Oberschlesien

846 334 000 | *) Noten und Devisen für 100 Pengö. me N T (— 65 659 000) Pr LAIS M Fau (D. On AmTham J, tin E) E —,—, Züri 29, sIo 29, Kopenhagen ,00, London s 164,05, “Madrid 301,00, Mailand 176,66, New York 33,763, Paris Bonn obne Saargebiet 132,354, Stockholm 9038, Wien 47445, Marknoten 800,25, Preahey gine Saargebiet

Vorjahr

99 553 000

nfken . Bestand an deckungéfähigen Devisen 313 751 000

(— 3273 000)

(unverändert) Juli E

.| 2951 460 000 (— 152 540 000)

Januar bis Juli

Preßkoblen aus

deutshen Scheidemünzen « « « o aunkoblen

Steinkohlen | Braunkohlen Koks Steinkohlen | Braunkohlen Koks

e Noten anderer Banken . « « o o «

Lombardforderungen . . . « . . (darunter Darlehen auf Neichsshaßz- wehsel NM —,—)

Effekten .

sonstigen Aktiven

3595 741

1 389 986

5 437

38 986

11) 6 848 860 12) 1111 625

9 750 635 11 307 724

831 193

3) 5 669 015 176 569 3 500 250

10 177 027 10 460 518

64 762 83 790

10 902 1506 154 239 934

1 905 542 2 638 423

9513 23 795 9 631

7 893 269 514 47 427

3959 773 338 005

203 363

1569 570 23 658

‘857 972 2 654 563

2 679 408 9 623 928 35 861 276 151 48 716 622 7 004 270

68 336 240

1 040 940

7 831 436 154 455

5 567 032 14 593 863

4 923 606

4) 32 517 293 1 294 833

93510 114 4) 62 245 846

461 435 612 959

72 423

10 814 464 1637 721 T3 599 002

49 155 153 450 37 497 54 381 1767 910 321 012

2383 405

Telegraphische Auszahlung.

25. August Geld Brief

S 1E

4,191 4,199

24. August Geld Brief

O ¿Le 4,191 4,199

Buenos- Aires . Gandba .

1 Pap.-Pef. 1 kanad. §

150 000 000 (unverändert)

. Grundkapital . Reservefonds:

indi. S S S 56 London

New Vork . Nio de Janeiro

1 türk. L 1 Ven

. | 1 âgypt. Pfd. 1L

1 Milreis

2,078 2,082 20,9% 20,99 20,449 20,489

4,209 4,217

0,261 0,263

2,078 20,95 20,449

4,209

0,261

2,082 20/99 20,489

4,217

0,263

1,848

169,78 5/45

58,68 2/507 73,43 81,70 10,59 92,03 7,413 42,01 112,49

18,55 112,49 16,49 12,47

92,21 81/22 81,92 3/057 37/21

112,54

112,39 59,16

47,15 47,15 47,19

1 Goldpesfo

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

1,848 1,852

169,78 170,12 5/45 5/46

58,70 58,82 2,507 2,513 7343 T1057 81,68 81,84 1059 10,61 22,03 22,07 7,423 7,437 42,01 42,09 112,49 112,71

1855 18,59 112,49 112,71

16,495 16,5935

1247 12,49

92,21 92,39 8122 81,38 81,94 82,10 3057 3,063 37,21 837,29

112,54 112,76

112,39 112,61 59,18 %9,30

100 Silling

100 Zl. 47,100 47,300 100 Zl. 47.075 47,275 100 ZL. 47,100 47,300

1,892

170,12 9,46

58,80

2/513 73,57 81/86 10:61 22,07

7.427 42,09 112,71

18,59 112,71 16,93 12,49

92,39 81,38 82,08 3,063 37,29

112,76

112,61 59,28

47,35 47,35 47,35

Uruguay... Amsfterdam-

Notterdam . Athen Brüssel u. Ant-

L 5 OUCATEN : «4% Budapest , « « | 100 Pengs Danzig . . « « « | 100 Gulden Helfingfors . . | 100 finnl. M Stalien . 1100 Ure VJugoflawien. . | 100 Dinar Kaunas, Kowno | 100 Litas Kopenhagen . . | 100 Kr. Lissabon und

Oporto .. 100 Escudo

100 Kr.

AICIO 0486 Paris ... « « | 100 Fres. rad. » 16 #61400 Rr. Nevkjavik (Island) . | 100 isl. Kr. tiga „…. : # è «1100 Latts Schweiz « « « « | 100 Fres. Sofia . « « « « | 100 Leva Spanien... Stockholm und Gothenburg . Talinn (Reval, Estland). . .

100 Peseten 100 Kr.

100 estn. Kr. Warschau

Kattowiß «.. 1

A usländishe Geldforten und Banknoten.

24. August Geld Brief 20,388 20,46 16,16 16,22

4185 4,205

420 4,22 420 4,22 114 1,16 024 0,26 4,165 4,185 20,393 20,473 20,393 20,473 191 1,93 58,48 58,72

112,23 112,67 81,49 81,81 111,53 111,97 10,53 10,57 1646 16,52 169,36 170,04 21,99 22,07 22,04 22,12 7,41 7,43 80,44 80,76 41,888 42,045 112,23 112,67 599,07 59,31 59,16 59,40

25. August Geld Brief Notiz 20,388 20,46

für 1616 16/22 1 Stück 4,185 4,205

420 4,22 420 422 114 1,16 024 0,26 4166 4/185 20,393 20,473 20,393 20,473 192 1,94 58,53 58,77

112,28 112,72 81,51 81,83 111,53 111,97 10,53 10,57 16,465 16,525. 169,36 170,04 22,04 922,12 22,08 22,16 7,2 7,44 80/44 80,76 41,997 4213 112,28 112,72 59,09 59,33 59/18 59,42

20 Fres.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische : 1000—5 Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadiche. . . SngusGe: groe 1S u. darunter Türkische. Belgische. . Bulgarische . . Dänische... Danziger. . « Estni\chbe .

innische C ranzösische . .

Sovereigns |

ap.-Pef. bcs anad. §

£ 1 türk. Pfd. 100 Belga 100 Leva 100 Kr. 100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. M 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire 100 Lire 100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr. 100 Schilling 100Schilling

olländische .. Italienische: gr. . 100 Lire u. dar. Sugoslawische . Lettländische . . Litauische . Norwegische . . Oesterreich.: gr. 100Sch. u. dar. Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Schwedische . . Schweizer: gr. 100Frcs.u.dar. Spanische Tschecho - slow. 5000 u.1000 K. §00 Kr. u. dar. - ungarische . ..

Polnische: grobe 10—500 eine 2—d

2,46

112,28 81,74 81,74 36,77

12,43 12,44

2,48

112,72 82,06 82,06 36,93

12,49 12,90

100 Lei 100 Lei 100 Kr. 100 Frcs. 100 Frs. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengs

100 ZL

2,46

112,28 81,76 81,79 36,77

12,43 12,44

2,48

112,72 82,08 82,11 36,93

12,49 12,50

47,10 47,50 47,05 47,45

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 24. August 1931: Ruhrrevier: Gestellt 17 053 Wagen.

N Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Glektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des 12100 D am 25. August auf 74,50 .4 (am 24. August auf 74,50 .4)

r g

57 920 000 (unverändert)

46 235 000 (unverändert) 233 176 000 (unverändert) 4 049 813 000 (— 187 500 000) 532 540 000 (+ 6953 000) 744 153 000 (— 7541 000)

Zu der vorstehenden Uebersicht teilt „W. T. B.“ mit: Nah dem Ausweis der Neichsbank vom 22. August 1931 hat si in der dritten Augustwoche die gesamte Kapitalanlage* der Bank in Wechseln und Schecks, Lombards und Effekten um 153,3 Mill. auf 3153,6 Mill. NM verringert. Im einzelnen \ind die Bestände an Handelswechseln und -{check um 152,5 Mill. auf 2951,95 Mill. RM und die Lombard- bestände um 0,7 Mill. auf 99,1 Mill. NM. zurückgegangen. Bestände an Neichsshatwechseln sind niht vorhanden. n Reichsbanknoten und NRentenbankscheinen zusammen sind 193,0 Mill. RM in die Kassen der Reichsbank gra gan n, und zwar hat sich der Umlauf an Neichsbanknoten um 187,5 Mill. auf 4049,8 Mill. RM, derjenige an Nentenbanksheinen um 5,5 Mill. auf 397,8 Mill. NM ver- mindert. Unter Berücksichtigung, daß in der Berichtswoche Renten- banksheine in Höhe von 42445 RNM getilgt worden sind, haben sich die Bestände der Reichsbank an Nentenbankscheinen auf 29,8 Mill. RM erhöht. Die fremden Gelder zeigen mit 532,5 Mill. RM eine Zunahme um 7,0 Mill. RM. Die Bestände an Gold und deckungsfähigen Devisen haben sich um 3,2 Mill. auf 1679,6 Mill. NM verringert, wobei allerdings bemerkt werden muß, daß {ih die Bestände der Reichsbank an Auslands- wechseln gleihzeitig um 15,1 Mill. RM erhöhten. Im einzelnen Haben sich die Goldbestände um 77 000 NM auf 1365,9 Mill. NM erhöht, die Bestände an deungeagen Devisen um 3,3 Mil. auf 313,8 Mill. RM ermäßigt. Die Deckung der Noten durch Gold und deckungsfähige Devisen beträgt 41,5 vH gegen 39,7 vH in der Vorwoche. L

a) geseßliher Reservefonds

b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- zahlung Ö L e

6 fond Niet e o E . Betrag der umlaufenden Noten « « eo. o. . Sonstige läglih fällige Verbindlichkeiten . « «

. Sonstige Passiva

Berlin, 24. August. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Cinkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentlih angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer in Berlin. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, grob 34,00 bis 36,00 #6, Gerstengraupen, mittel 36,00 bis 44,00 4, Gerstengrüte 32,00 bis 34,00 M4, Haferflocken 37,00 bis 38,00 4, Hafergrüte, gesottene 40,00 bis 41,00 #4, Noggen- mehl 0—70% 30,00 bis 31,00 M4, Weizengrieß 44,00 bis 45,00 A, Hartgrieß 45,00 bis 46,00 „4, 000 Weizenmehl 32,00 bis 40,00 4, Weizenauszugmehl in 100 kg-Säcken br.-f.-n. 41,00 bis 45,00 4, Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 45,00 bis 57,00 4, Speiseerbsen, Viktoria, gelbe 36,00 bis 39,00, Speiseerbfen, Viktoria Riesen, gelbe 39,00 bis 41,00 4, Bohnen, weiße, mittel 31,00 bis 33,00 4, Langbohnen, ausl. 38,00 bis 40,00 4, Linsen, kleine, leßter Ernte 30,00 bis 36,00 4, Linsen, mittel, leßter Ernte 36,00 bis 46,00 M, Linsen. große, leßter Ernte 46,00 bis 84,00 4, Kartoffel- mehl, tuperior 32,00 bis 33,00 .#, Bruchreis 22,00 bis 23,00 M, Rangoon - Reis, unglasiert 24,00 bis 25,00 Æ, Siam Patna-Reis,

lasiert 38,00 bis 46,00 .4, Java-Tafelreis, glasiert 50,00 bis 62,00 4,

ingäpfel, amerikan. extra choice 130,00 bis 144,00 .Æ, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 72,00 bis 75,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 120,00 bis 126,00 .4, Korinthen choice, Amalias 84,00 bis 86,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 .4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 250,00 bis 270 M4, Zimt (Kassia vera) ausgewogen 230,00 bis 240,00 Æ, Pfeffer, s{chwarz, Lampong, ausgewogen 230,00 bis 240,00 4, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 280,00 bis 325,00 4, Nohkaffee Santos Superior bis Extra Prime 326,00 bis 360,00 , Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 398,00 bis 540,00 4, Nöst- kfaffee, Santos Superior bis Extra Prime 418,00 bis 448,00 4, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 #4, Röst- roggen, glasiert, in Säcken 33,00 his 35,00 4, Nöstgerste, glasiert, in Säüten 35,00 bis 36,590 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 48,00 bis 52,00 4, Kakao, stark entölt 170,00 bis 238,00 4, Kakao, leicht entölt 244,00 bis 270,00 4, Tee, chinef. 750,00 bis 840,00 M, Tee, indisch 850,00 bis 1100,00 #, Zucker, Melis 68,50 bis 69,00 M, Zudcker, Naffinade 70,50 bis 72,00 #, Zucker, Würfel 74,50 bis 81,00 6, Kunsthonig in È kg-Packungen 75,00 bis 77,00 4, Zuer- firup, hell, in Eimern 82,00 bis 102,00 4, Speisesirup, dunkel, in E 70,00 bis 82,00 , Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von

bis 144 00 4, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 70,00 bis 76,00 A, Steinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 #4, Steinsalz in Bacungen 9,80 bis 13,00 4, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— A,

iedesalz in Packungen 13,00 bis. 15,00 Æ, Bratenshmalz in Tierces 120,00 bis 122 00 Æ, Bratenshmalz in Kübeln 120,00 bis 122,00 4, Dae in Tierces, nordamerik. 106,00 bis 108,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 107,00 bis 109,00 A, Berliner Noh)hmal1z 126,00 bis 128,00 M4, Corned Beej 12/6 1bs. per Kiste 86,00 bis 87,00 4, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, 1 132,00 bis 136,00 4, 1I 114,00 bis 126,00 , Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 156,00 bis 162,00 M4, TT 138,00 bis —,— 4, Moslkereibutter Ta in Tonnen 312,00 bis 320,00 X, Molkereibutter I a gepackt 324,00 bis 332,00 4, Molkerei- butter IIa in Tonnen 292,00 bis 296,00 #4, Molkereibutter Ila ge- packt 304,00 bis 308,00 4, Auslandsbutter, dänishe, in Tonnen 324,00 bis 330,00 46, Auslandsbutter, dänische, CuN 336,00 bis 342,00 4, Spe, inl., ger., 140,00 bis 160,00 4, Allgäuer Stangen

72,00 bis 79,00 Æ, Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 kg | 88.00 bis 92,00 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 124 kg 130,00 |

Polnische Noten 377,00, Belgrad 59,47, Danzig —,—.

Budapest, 24. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,324, Berlin 135,65, Zürich 111,20, Belgrad 10,07F.

London, 25. August. (W. T. B.) New York 485,87, Paris 123,95, Amsterdam 1204,62, Brüssel 34,813, Italien 92,89, Berlin 20,49, Schweiz 24,94}, Shvanien 54,75, Lissabon 110,00, Kopen- hagen 18,177, Wien 34,58, Is1anbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 31,43, Rio de Janeiro 399,00.

Paris, 24. August. (W.T.B.) (Schlußkurse, amtlich.) Deutsch- land —,—, London 123,95, New York 25,51, Belgien 396,29, Spanien 2268/2, Italien —,—-, Nauen 496,25, Kopenhagen —,—, Hoans 1029,25, Oslo —,—, Stockholm —,—, Prag —,—,

umänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—.

EN ris, 24. August. (W. T. B.) (Anfangsnotierungen, Fes: verkehr.) Deutschland —,—, Bukarest 15,15, Prag 75,90, ien 35,90, Amerika 25,51, England 123,95, Belgien 356,25, Holland 1029,00, Stalien 133,40, Schweiz 496,590, Spanien 226,50, Warschau ——,—, Kopenhagen 682,00, Oslo 682,00, Stockholm 682,950, Belgrad —,—.

Amsterdam, 24. August. (W. T. B.) (Amtlich.) Berlin 58,85, London 12,0411/,4, New York 248,00, Paris 9,72, Brüssel 34,60, Schweiz 48,30, Ftalien 12,99, Madrid 22,00, Oslo 66,30, Kopenhagen 66,25, Stockholm 66,374, Wien 34,87}, Budapest —,—, Prag 735,00, Warshau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Yokohama —,—, Buenos Aires —,—.

Züri ch, 25. August. (W. T. B.) (Amtlich.) Paris 20,123, London 24,944, New York 513,50, Brüssel 71,65, Mailand 26,85, Madrid 45,50, Berlin —,—, Wien 72,17, JIstanbul 243,25.

Kopenhagen, 24. August. (W. T. B.) Londón 18,174, New York 3745/z, Berlin 88,95, Paris 14,77, Antwerpen 952,26,

ürih 72,98, Nom 19,67, Amsterdam 151,20, Stockholm 100,20, slo 100,05, Helsingfors 945,00, Prag 11,12, Wien 52,73.

Stockholm, 24. August. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 88,85, Paris 14,67, Brüssel 52,174, Schweiz. Pete 72,824, Amsterdam 150,824, Kopenhagen 99,924, Oslo 99,95, Washington 3737/g, Helsingfors 9,414, Nom 19,58, Prag 11,11, Wien 52,60.

Os o, 24. August. (W. T. B.) London 18,17, Berlin 88,90, Paris 14,73, New Vork 3743/4, Amsterdam 151,05, Zürich 72,95, Helsingfors 9,45, Antwerpen 52,30, Stockholm 100,20, Kopenhagen 100,05, Nom 19,65, Prag 11,13, Wien 52,75.

Moskau, 24. August. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 1000 engl. Pfund 943,42 G., 945,30 B., 1000 Dollar 194,15 G, 194,53 B, 1000 Reismark 45,9# G, 46,07 B.

London, 24. August. (W. T. B.) Silber (Kasse) 12/1,

Silber auf Lieferung 13,00.

Wertpapiere.

Wien, 24. August. (W. T. B.) (Jn Schillingen.) Völker- bundsanleihe 110,15, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °?/0 Nudolfs- bahn —,—, 4 °/ Boraxwerger Bahn —,—, 3 9% Staatsbahn 89,70, Türkenlose 10,80, Wiener Bankverein 14,00, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 12,80, Dynamit

. «G. —,—, A. E. G. Union ——, Brown Boperi 116,00, Siemens-Schuckert 134,50, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 12,30, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) —,—, Krupp A.-G. ——, Prager Eisen —,—, Nimamurany —,—, teyr. Werke (Waffen) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. —,— Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal —,—, Aprilrente —,—, Mairente 0,36, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- rente —,—.

Amsterdam, 24. Äugust. (W. T. B.) 7 9/9 Deutsche Reichs- anleibe 1949 (Dawes) 8411/15, b| 9/0 Deutsche Reichsanleihe 1965 (Voung) 51!/z, 7 %/% Bremen 1935 —,—, 6 °/% Preuß. Obl. 1952 501/,, 7/0 Dresden Obl. 1945 —,—, 79%/0 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 62,75, 7 9/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 55,00, 7 9% Câdhs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 70!/z, Amsterdamsche Bank 136,75, Deutsche Reichsbank —,—, 7 %/_Arbed 1951 100,00, 7 9/0 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 50,00, 8 °/o Cont. Caoutsh. Obl. 1950 69,00, 7 9/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/6 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 68,00, 7 9/4 Mitteld, Stahlwerke Ob!. m. Op. 1951 —,—, 79%/ Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 59,59, 7 9/6 Siemens-Halske Obl. 1935 90,00, 7 °% Verein. Stahlwerke Obl. 1951 50,00, Norddeutsche Wollkämmeret —,—, Zertifikate J. G. Farben Aktien 962g, 7 9% Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 80,00, 69/9 Eschweiler Bergw. Obl, 1952 71,50, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 302,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 294,00, Montecatini 145,00, 6 % Siemens u. Halske Obl. 2930 98,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) 125,00.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 24. August. (W. T. B.) Am Wollmarkt war die Nachfrage zwar ziemlich gut, . doch verhinderten die zu niedrigen Gebote eine nennenswerte Umsaßtätigkeit. 64er stellten \ich durchshnitlich auf Basis von 22 Pence.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Verantwortlich für Schristleitung und Verlag: Direktor Mengering in Berlin-Pankow.

Druck der Preußischen Druckerei und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Vier Beilagen (einschließlich zwei Zentralhandelsregisterbeilagen),

Bergb pektionsbezirk:

ümnchen Bayreuth Amberg Zweibrüdcken

168

395

100 383 18 022 14581

7951

2 568 427 82772 292 71 772046

ei 2 349 3 966 e n 2 606

688 285 65 039 147 531

19 779 029 2 218 275 16 456 608

48 116 Li D 97 917

Bayern ohne Saargebiet . Vorjahr

rid

E A tollberg i. E. . Dresden . Leipzig

563 276

134 130 122 278 19 266

132 986 197 747

fine 4 666

108 126 862 901 Us

7951 6 050

2 239

3 966 4 955 7186 1811

900 905 1319 431

"10630 965 331

907 531 847 137 129 449

826 148 5 734 661

27 917 62059

48 146 46 254

29 643 14 124

67 420 1691 629

Sachjien Vorjahr .

Baden . Thüringen E « raunschweig .

nhalt E R A4 Vebriges Deutschland

2795 674 285 237

11 663

971 027 920 980

434 921 84 574 179 150 72 144 28 482

6 905 7794

3491 6 839

1891

275 961 272 139

1884 117 2097 867

6 560 809 6 329 941

199 509 2 656 384 e 593 550

54 140 1226 051 2 825 492 078 76 689 v.

1 759 049 1 644 2899

43 767 45711

184 953 43 809

131 651 130 952

1196 570

345 137 17 225

195 489 12771

Deutsches eich ohne Saargebiet . Deuticbes Reich ( ohne Saargebiet) :

Deutsches Reich ( jeziger Gebietsumfang ohne Saargebiet): 1913 Deut!ches Reich (alter Gebietsumfang): 1913

10 038 535

11 605 027 12 574 623 17 198 013

12 051 829

12 250 247 7 508 542 7 508 542

1 953 810

2691 975 2 490 789 2727 079

418 310

403 289 496 812 524 140

*) Die Produktion des Obernkirchener Werkes ist zu !/z unter „Uebriges Deutshland“ nachgewiesen.

1) Davon Nuhrgebiet (rechtsrbeinis{ch): 6 784 272 t 9) (linksrheinish) :

zusammen:

Berlin, den 21. August 1931.

492 244 t 7276516 t

8 190 964

3 088 005 1 905 921 1 905 921

70 302 001

84 948 222 82 453 165 110 776 039

4) 74 605 623

84 019 290 49 408 700 49 408 700

8) Davon aus Gruben links der Elbe: 2 989127 t. 4) Einschließlich der Berichtigungen aus den Vormonaten.

17 939 761

19 695 641 12 209 736 12 209 736

2716 821

2574 897 3 230 429 3 403 124

13 926 142

2 186 236 17 120 418 18 671 317

Statistisches Reichsamt. Y. V.: Dr. Burgdörfer.

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. uge

4. Oeffentliche Zustellungen,

L Verlust- und Fundsachen,

7.

Auslosung usw. von Wertpapieren,

Aktiengesellshaften,

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften, 10. Gesellshaften m. f Di

11. 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise E 14. Verschiedene HBekanntmaMuagen.

Genossenschaften,

3. Aufgebote.

[46338] :

A EL Les Privatmannes Max Reinhold in Leipzig C 1, Reiyenhainer Straße 3, als geseyl. Vertreter seines minderj. Sohnes Herbert Reinhold, geb. am 29. 8. 1911, wird dem Rat der Stadt Leipzig als Aussteller nahgen. Wert-

A mit Rüctsicht u ie bevor- tehende Einleitung des Aufgebotsver- ahrens zum Zweck der Krastloserklä- rung der in Verlust geratenen 8 % Leip- giger Stadtanleihe vom Fahre 1929 über 600 RM, Reihe I C 2231, verboten, an den Fnhaber des Papiers eine Leistung F bewirken, insbesondere neue Zins- cheine oder einen Erneuerungsschein auszugeben. Die Einlösung der bereits S urvenen Zinsscheine wird von dem Verbot nicht betroffen. Auf den oben bezeihneten Antragsteller findet das Verbot keine Anwendung.

Amtsgericht Leipzig, 17. August 1931.

[46339] Aufgebot.

Der Regierungsveterinärrat Dr. med. vet. Conradus in Shleiz i, Thür. hat das Aufgebot zum Zweck dex Kraftlos- erklärung des Hypothekenbriefes vom 16. Fuli 1930 über 10 000 RM gegen die Sram Tenax, Eisen- und Metall- bearbeitungs-Aktiengesellshaft in Eise- nah, eingetragen im Grundbuch für Eisenah Band CXXVTI Blatt Nr. 3682 Abteilung [Il1 Nr. 3, beantragt. Die Fn- haber dieses Hypothekenbrieses werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 11. März 1932, vorm. 9 Uhr, im Zimmer 59 vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte bei dem Gericht anzumelden und die Urkunden vorzulegen. Wenn keine Anmeldung und Vorlegung des

Hypothekenbriefes erfolgt, wird ex für kraftlos erklärt werden. Eisenach, den 10, August 1931. Thür, Amtsgericht. VIL.

[46340] Aufgebot.

Die Foloerbe Bersollor haben bean- tragt, folgende Verschollene für tot zu erklären: 1, Friedrich Vräuning, geb. 26, Oktober 1868, im Fahre 1888 nah Amerika gereist und 1903 in Stadt Shelton, Staat Washington, wohnhaft, seitdem vershollen; 2, Gottlob Bräu- ning, geb. 18. Fuli 1867, im Jahre 1887 nos Amerika gereist, seit 1909 ver- schollen (1892 wohnhaft in San Fran- gislo): 3, Wilhelm VBräuning, geb. 4, Oktober 1857, i, J. 1890 nah Amerika gereist, 1914 in Petropolis in Brasilien wohnhaft und angeblih am 1, September 1914 daselbst gestorben; alle drei geb, und zuleßt wohnhaft in Warmbronn, O.-A, Leonberg, Söhne des verst. Bauers Johs., Bräuning da- N, Ls ist ihnen neustens einiges

ermögen dur Grell angefallen. Die bezeihneten Verjchollenen werden aufgefordert, sih spätestens in dem auf Dienstag mittags 8 Uhr, vor dem unterzeich- neten Geriht anberaumten Aufgebots- termin gu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die E E spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Württ. Amtsgericht Leonberg, den 19. August 1931.

[46341] Aufgebot.

Der Maurer Hermann Mittag in Dölzig, Hauptstraße 34, hat das Auf- gebot zum Zweck der Todeserklärung

den 5, April 1932, vor-

seines Bruders, des Glasers Friedri Otto Mittag, zuleßt in Dölzig wohn- haft gewesen, beantragt. Als Aufgebots- termin wird der 9, März 1932, vor- mittags 11 Uhr, bestimmt. Es ergeht: 1, an den Verschollenen die Aufforde- rung, si spätestens im Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeser- lärung erfolgen werde, 2. an alle, die Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen. Amtsgeriht Markranftädt, am 20, August 1931,

[46342] Aufgebot.

Der Landivirt Leonhard Ringhof, Ab- wesenheitspfleger des Wilhelm Elsenbast in Gundersheim, hat beantragt, den ver-

‘schollenen Wilhelm Elsenbast, geb.

22. März 1881 in Gundersheim, zuleßt S in Worms, für tot zu er- klären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem au den 17, Februar 1932, vormittag 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Saal Nr. 16, anberaumten Aufgebots- termin gu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird, An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Worms, den 29. Juli 1931, Hessishes Amtsgericht.

[46343] Oeffentliche Aufforderung. Die Witwe Maria Lucia Catharina Saß geb, Staacks ist am 30. Oktober 1916 gestorben. Es ergeht hiermit die Aufforderung, Erbrechte nach der Ge- nannten bis spätestens zum 31. Of-

tober 1931 anzumelden. Ein Erbrecht bleibt unberüdcksichtigt, wenn nicht dem Nathlaßgeriht binnen drei Monaten nah dem Ablaufe der Anmeldungsfrist nachgewiesen wird, daß das Erbrecht be- teht oder daß es gegen den Fiskus im ege der Klage geltend gemacht ist. Altona, den 15. August 1931, Das Amtsgericht. Abt. 2e.

le niht N ist, Da si ferner

ausgestellt hat, daß die eine der Erb- chaftsausfertigungen nit sofort zu er-

E da eine Berichtigung in diesem

‘angen ist, war der Erbschein für kraft- los zu erklären. Hamburg, 18. August 1931. Das Amtsgericht. Abteilung für Testaments- und Nachlaßsachen. *

are) effentliche E E

Der am 1. Februar 1875 in Berlin geborene, zuleßt in Berlin, Marien- traße 27, wohn ast gewesene Portier Hans Karl Betusch ist am 16. Februar 1931 in Berlin, Marienstraße 27, ver- storben. Gemäß § 1965 Absatz T1 B. G.-B. werden die Erben des Erblassers auf- gefordert, ihre Erbrechte bis zum 20. No- vember 1931 bei dem unterfertigten Geriht anzumelden, andernfalls die Feststellung N wird, daß ein än- derer Erbe als der Fiskus nicht er- mittelt ist.

Berlin, den 19, August 1931.

[46345]

Der Erbschein vom 16. Juni 1921 nach dem am 11. Januar 1920 verstor- benen Adolph Hermann Carl Christian Rattmann wird als unrichtig einge- ogen und für kraftlos erklärt. Gründe:

r im Tenor erwähnte Erbschein führi als aiv: vate auh den am 7, April 1910 ge orenen Hermann Carl Bruno Rolf Rattmann auf, Dieser hat, nah- dem er durch Beschluß des hiesigen Land- gerihts zum 15. Funi 1930 für voll-

6. Januar 1931 (ee ausge- \chlagen. Der Fall der Y F IOE ist noch nit eingetreten, Der erteilte Erb- schein is nunmehr als unrichtig eingu-

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 96. | K

jährig erklärt ist, die Nacherbschaft am |[

[46346] Der Erbschein a. Abl, der Tagner O Friedrih Ketterer Ehesrau nna Maria geb, Würger in Wies vom 24. Zuli 1900, Nr. 1387, wird für tatt los erklärt. Schopfheim, 19, 8. 1931. Notariat 11, als Nachlaßgericht,

D "e f sche stell

Der kaufmännische Angestellte Hein, rich Georg Emil thor Straten, ge- boren anr 10. April 1902 zu Eckern- forte, wohnhaft Kiel-Ellerbek, Werft, traße 1511, z. Zt. in der Landesheil- und Pflegeanstalt in S n ist dur Beschluß des Amtsgerichts, Abt, 23, in iel vom 17, August 1931 wegen TeunaR entmündigt worden.

Kiel, den 17. August 1931. Das Amtsgericht. Abt, 23,

[46347]

Durch Aus\s{lußurteil vom 5. August 1931 ist der am 23, 12, 1890 hierselb]t geborene Josef Forster für tot erklärt worden. Als Todestag ist der 5. August 1931 festgestellt.

E den 6. August 1931.

as Amtsgericht.

46348]

Durch Auss{chlußurteil vom 14. JFulkt 1931 ist der 1829 in Gruben A. B. eborene Arbeiter Reinhavd Doll, Heinrihs Sohn, für tot erklärt worden,