1931 / 201 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ri a

K s

Umrechnungsfurs der Reichsbank für den Giro- verkehr nah Rußland: 100 Rubel = 217,38 Reichsmark.

Kurs der Reichsbank für die Abrechnung von Wechseln, Schecks und Auszahlungen auf

British-JIndien: 100 Rupien = 7,402 Pfund Sterling,

Niederländisch -Jndien: Berliner Mittelkurs für tele- graphishe Auszahlung Amsterdam-Rotterdam abzüglich 1/, vH Disagio,

Palästina (Palästina-Pfunde): Berliner Mittelkurs für telegraphishe Auszahlung London Pari,

Südafrikanische Union und Südwest-Afrika: Ber- liner Mittelfurs für telegraphishe Auszahlung London abzüglich ?/, vH Disagio,

Australien: Berliner Mittelkurs für telegraphishe Aus- zahlung London abzüglih 24,5 vH Disagio (Kurs für Sichtpapiere),

Neuseeland: Berliner Mittelkurs für telegraphishe Aus- zahlung London abzüglih 10 vH Disagio (Kurs für Sichtpapiere).

Wien, 28. August. (W. T. B) Wochenausweis der Oesterreichishen Nationalbank vom 23. August 1931 (in Klammern Zu- und Abnahme im Vergleißh zum Stande am 15. August 1931) in tausend Schillingen. Aktiva: Gold, Devisen und Naluten 504 455 (Abn. 19 848), Wechsel, Warrants und Effekten 586 464 (Abn. 5345), Darlehen gegen Handpfand 2922 (Abn. 34), Darlehens\{huld des Bundes 95 647 (unverändert), Gebäude samt Ein- rihtung 7130 (unverändert), andere Aktiva 365 127 (Abn. 361). Passiva: Aktienkapital (30 Millionen Goldkronen) 43200 (un- verändert), Reservefonds 10802 (unverändert), Banknotenumlauf 999 523 (Abn. 64 549), Giroverbindlichkeit u. andere Verpflichtungen 192 684 (Zun. 39 741), sonstige Passiva 325 534 (Abn. 363).

Warschau, 28. August. (W. T. B.) Ausweis der Polni- \s{chen Bank vom 20. August 1931: Goldbestand 567 931, Gut- haben im Ausland 142866, Wechselbestand 635 830, Lombard- darlehen 88 588, Zinslose Darlehen 20 000, Nectenumlauf 1 163 990, Depositengelder 227 948. 2

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutshe Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des p Le D am 29. August auf 74,50 Æ (am 28, August auf 74,50 M) für kg.

Berlin, 28. August. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. Cinkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer in Berlin. Preise in Neichsmark: Ger’tengraupen, grob- 34,00 bis 36,00 Æ, Gerstengraupen, mittel 36,09 bis 44,00 Æ, Gerstengrütze 32,00 bis 34,00 Æ, Haferflocken 37,00 bis 38.00 4, Hafergrütze, gesottene 40,00 bis 41,00 Æ, Noggen- mehl 0—70% 3000 bis 31,00 Æ, Weizengrieß 44,00 bis 45,00 Æ, Hartgrieß 45,00 bis 46,00 4, 000 Weizenmehl 32,00 bis 40,00 M, Weizenauszugmehl in 100 kg-Säcken br.-f.-n. 41,00 bis 45,00 M, Weizenauszugmeh], feinste Marken, alle Packungen 45,00 bis 57,00 4, Speiseerbsen, Viktoria, gelbe 36,00 bis 39,00, Speiseerbsen, Viktoria Miesen, gelbe 39.00 bis 41,00 4, Bohnen, weiße, mittel 31,00 bis 33,00 Æ, Langbohnen, aus!. 38,00 bis 40,00 Æ, Linsen, kleine, leßter Ernte 30,00 bis 36,00 Æ, Linsen, mittel, leßter Ernte 36,00 bis 46,00 M, Unsen, große, letzter Ernte 46,00 bis 84,00 4, Kartoffel- mehl, fuperior 32,00 bis 33,00 A, Bruchreis 22,00 bis 23,00 A, MNangoon - Neis, unglasiert 24,00 bis 25,50 M, Siam Patna-Neis, glafiert 38,00 bis 46,00 4, Java-Tafelreis, glasiert 50,00 bis 62,00 M, MNingäpfel, amerikan. extra choice 130,00 bis 144,00 Æ, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 72.00 bis 75,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu { Kisten 120,00 kis 126,00 4, Korinthen dchoice, Amalias 84,00 bis 86,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 260,00 bis 280,00 Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 250,00 bis 270 M, Zimt (Kassia vera) ausgewogen 230,00 bis 240,00 M, Pfeffer, s{chwarz, Lampong, ausgewogen 230,00 bis 240,00 M, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 280 00 bis 325,00 Æ, MNohkaffee Santos Superior bis Extra Prime 326,00 bis 360,00 , MNohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 298,00 bis 520,00 (4, Nöst- kfaffee, Santos Superior bis Extra Prime 418,00 bis 448,00 A, Möstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 500,00 bis 670,00 M, Nöst-

Neichs8- und Staatsanzeigér Nr. 201 vom 29, August 1931.

roggen, glasiert, in Säden 33,00 bis 35,00 , Nöstgerste, glasiert, in Sâcken 35,00 bis 36 50 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 48,00 bis 52,00 Æ4, Kakao, stark entölt 170,00 bis 238,00 4, Kakao, leicht entöôlt 244 00 bis 27000 Æ, Tee, chines. 750,00 bis 840,00 Æ, Tee, indi\ch 850,00 bis 1100,00 , Zudcker, Melis 68 50 bis 6900 46, Zuder, Naffinade 70,50 bis 7200 Æ, Zudcker, Würfel 74,50 bis 81,00 A, Kunsthonig in è kg-Packungen 75,00 bis 77,00 4. Zudter- sirup, hell, in Eimern 82,00 bis 102,00 Æ, Speisesirup, dunkel, in Eimern 70,00 bis 8200 4, Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 123 kg 7200 bis 79,00 Æ, Pflaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 88 00 bis 92 00 Æ, Erdbeerkonfiture in Eimern von 124 kg 130,00 bis 144 00 Æ, Pflaumenmus, in Eimern von 125 und 15 kg 70,00 bis 76,00 Æ, Steinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 Æ, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13 00 4, Siedesalz in Säckten 10,80 bis —,— M, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15 00 4, Bratenschmalz in Tierces 126,00 bis 128 00 Æ, Bratenschmalz in Kübéln 126,09 bis 128,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 107,00 bis 109,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 107,00 bis 109 00 (4, Berliner Noh|chmal1z 128,00 bis 130,00 M, Corned Bee}f 12/6 lbs. per Kiste 86,00 bis 87,00 , Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 45,00 bis 47,00 ‘M4, Maragarine, Handelsware, in Kübeln, 1 132,00 bis 136,00 M, II 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 156,00 bis 162,00 4 IT 138,00 bis —,— F, Molkereibutter Ia in Tonnen 296,00 bis 304,00 A, Molkereibutter la gepackt 308,00 bis 316,00 A, Moslkerei- butter Ila in Tonnen 276,00 bis 280,00 4, Molkereibutter Ila ge- packt 288,00 bis 292,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 306,00 bis 312,00 M, Auslandsbutter, dänische, gepackt 318,00 bis 324,00 M, Sped, inl., ger, —,— bis —,— M, Allgäuer Stangen 20 9/9 92,00 bis 100,00 Æ, Tilsiter Käse, vollfett 158,00 bis 168,00 Æ, eter Holländer 409%, 156,00 bis 170,00 4, eter Edamer 40 9% 156,00 bis 170,00 A, echter Emmenthaler, vollfett 280,00 bis 308,00 #4, Allgäuer Nomadour 20% 108,00 bis 120,00 Æ, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 20,50 bis 22,00 M, gezuck. Kondensmilch 48/14 ver Kiste 28,00 bis 31,00 46. Speiseöl, ausgewogen 110,00 bis 120,00 M.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 28. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnishe Loko 100 Zloty 57,554 G., 57,67 B., 100 Deutsche Reichsmark 121,98 G., 122,22 B., Amerikanische (5 - bis 100-Stüde) 5,14,48 G,, 5,15,52 B. Scheck8: London 24,997 G, —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57,52 G., 97,64 B, Telegraphishe: London 25,00 G, —,— B., Paris 20,15 G., 20,19 B., New York 5,14,04 G.,, 5,15,06 B.,, Berlin

—,— G. ——

Wien, 28. August. (W.T. B.) Amsterdam 286,67, Berlin —,—, Budapest —,—, Kopenhagen 189,70, London 34,52, New Vork 709,95, Paris 27,85, Prag 21,033, Zürih 138,35, Marknoten 168,10, Lirenoten —,—, Iugoslawische Noten —,—, Ts\checho- flowakishe Noten 21,00, Polnishe Noten 79,38, Dollarnoten 712,00, Ungarishe Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,53, *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 28. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,623, Berlin —,—, Zürich 657,70, Oslo 9025/,, Kopenhagen 9028/,, London 164,10, Madrid 308,00, Mailand 176,60, New York 33,763, Paris 132,39, Stockholm 9035/z, Wien 474,50, Marknoten 799,95, Polnische Noten 377,00, Belgrad 59,55, Danzig 657,25.

Budapest, 28. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,324, Berlin 135,65, Zürich 111,25, Belgrad 10,07.

London, 29. August. (W. T. B.) New York 486,04, Paris 123,96, Amsterdam 1205!/,, Brüssel 34,843, Italien 92,92, Berlin 20,483, Schweiz 24,994, Spanien 53,474, Lissabon 110,00, Kopen- hagen 18,173, Wien 34,58, Istanbul 10,25, Warschau 43,37, Buenos Aires 32,12, Rio de Janeiro 303,00.

Paris, 28. August. (W.T.B.) (Schlußkurse, amtlich.) Deutsch- land —,—, London 123,95, New York 25,90}, Belgien 355,75, Spanien 231,75, Italien —,—, Schweiz 496,25, Fbbeniigen —,—, Holland 1028,25, Oslo —,—, Stockholm —,—, Prag —,—, Numänien 15,15, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—.

Paris, 28. August. (W. T. B.) (Anfangsnotierungen, Fret- verkehr.) Deutshland —,—, Bukarest 15,15, Prag 75,590, Wien 395,90, Amerika 25,50, England 123,95, Belgien 355,00, Holland 1028,25, Stalien 133,40, Schweiz 496,50, Spanien 232,00, Warschau —,—, Kopenhagen 682,00, Oslo 682,00, Stodckholm 682,75,

Belgrad —,—.

S. 4

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) (Amtli.) Berlin 58,90, London 12,058, New Bork 248,00, Paris 9,724, Brüssel 34,60, Sch{weiz 48,30, Jtalien 12,984, Madrid 22,45, Oslo 66,35, Kopenhagen 66,325, Stockholm 66,40, Wien 34,874, Budapest —,—, Prag 735,00, Warschau —,—, Helsingfors —,—, Bukarest —,—, Vokobama —,—, Buenos Aires —,—.

Amsterdam, 29. August. (W. T. B.) - (10,40 Uhr.) Berlin 98,85, London 12,054, New Vork 247,99, Paris 9,724, Brüssel 34,584, Schweiz 48,28, Italien 12,97, Madrid 22,50, Oslo 66,30, Kopen- bagen 66,25, Stockholm 66,35, Wien 34,84, Prag 734,50, Helsingfors 624,50, Budapest 43,15, Bukarest 146,00, Warschau —,—, Yokobama 122,00, Buenos Aires 70,50.

Züri ch, 29. August. (W. T. B.) (Amtlich.) Paris 20,133, London 24,9593, New York 513,50, Brüssel 71,60, Mailand 26,86, Madrid 46,75, Berlin 121,90, Wien 72,18, Istanbul 243,50.

Kopenhagen, 28. August. (W. T. B.) London 18,174, New York 3749/z, Berlin 88,95, Paris 14,77, Antwerpen 52,21, Zürih 72,96, Nom 19,67, Amsterdam 151,10, Stockholm 100,20, Vélo 100,05, Helsingfors 944,00, Prag 11,12, Wien 52,70.

Stockholm, 28, August. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 88,95, Paris 14,67, Brüssel 52,158, Schweiz. Pläße 72,80, Amsterdam 150,70, Kopenhagen 99,923, Oslo 99,95, Washington 373,79, Helsingfors 9,414 Rom 19,57, Prag 11,10, Wien 52,55.

Os o, 28. August. (W. T. B.) London 18,174, Berlin 88,90, Paris 14,73, New York 374!/z, Amsterdam 151,00, Zürih 72,95, Helsingfors 9,45, Antwerpen 52,30, - Stockholm 100,20, Kopenhagen 100,05, Nom 19,65, Prag 11,13, Wien 52,75.

Moskau, 28. August. (W. T. B.) (In Tíscherwonzen.) 1000 engl. Pfund 943,79 G., 945,67 B., 1000 Dollar 194,15 G.,, 194,53 B,, 1000 Neichsmark 46,05 G., 46,15 B.

London, 28. August. (W. T. B.) Eilber (Kasse) 121/,,, Silber auf Lieferung 12/6. 2

Wertpapiere.

Wien, 28. August. (W. T. B.) (In Sgillingen.) Völker- bundsanleihe —,—, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/6 Rudolfs- bahn 2,35, 4 9/6 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9% Staatsbahn —,—, Türkenlose 10,55, Wiener Bankverein 14,00, Oesterr. Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 12,90, Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union 13,50, Brown Boveri 117,00, Siemens-Schuckert 131,25, Brüxer Kohlen —,—, Alvine Montan 12,07, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 162,50, Krupp A.-G. ——, Prager Eisen —,—, Rimamurany —,—, Steyr. Werke (Waffen) —,—, Skodawerke —,—,. Steyrer Papierf. —,—, Scheidemandel —,—, Leykam IJosefsthal —,—, Aprilrente —,—, U —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- rente —,—.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) 7 9% Deutsche Reichs- anleibe 1949 (Dawes) 82,00, 5X 9/9 Deutsche Reichsanleihe 1965 (Young) 52/5, 7 9% Bremen 1935 72,00, 6 9% Preuß. Obl. 1952 4 Dresden Obl. 1945 67,75, 79%/6 Deutsche Nentenbank Obl. 1950 —,—, 7 9/9 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 57,90, 7 % Cädhs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 68,50, Amsterdamsche Bank 133,00, Deutsche Neichsbank —,—, T79%/ Arbed ‘1951 99, 7 9/6 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 50,25, 8 9% Cont. Caoutsh. Obl. 1950 75,00, 7 0/6 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/9 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 6515/,z, 79/6 Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 48,50, 70/9 Nhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 58,00, 7 9/9 Siemens-Halske Obl. 1935 87,00, 7 °/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 497/z, Norddeutshe Wollkämmerei —,—, Zertifikate J. G. Farben Aktien 95,75, 7% NRhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 79,00, 6/9 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 70,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. 252,00, Kreuger u. Toll A. G. B. Ant. 2395,00, Montecatini ——, 6% Siemens u. Halske Obl. 2939 99,00, Deutsche Bank Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—. ai Hit 31. August, bleibt die Börse geschlossen (Geburtstag der

önigin).

a a 9/0

Berichte von au8wärtigen Warenmärkten.

Manchester, 28. August 1931. (W. T. B.) Am Garn- markte ist das Angebot reihlich; die Verkäufer sind gezwungen, die niedrigen Preise zu akzeptieren. Gewebe haben nach wie vor kleines Geschäft. Water Twist Bundles notierten 74 d per 1b, Printers Cloth 19/6 sh per Stü.

Öffentlicher Anzeiger.

Untersuhungs- und Strafsachen, Zwangsversteigerungen,

Aufgebote,

Verlust- und Fundsachen, Auslosung usw. von Wertpapieren, Aktiengesellschaften,

1.

2,

3. lo

E Oeffentliche Zustellungen, 6.

y M

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, 9. Deutsche SolgmalgeeniGasten, 10. Gesellshaften m. b. H., N 11. Genossenschaften, 12. Unfall- und Invalidenversiherungen, 13. Bankausweife, 14. Verschiedene Bekanntmach! agen.

3. Ausgebote.

[47515]

am 20, August 1931 folgendes Aufgebot | erfolgen wird. erlassen: Folgende auf den Inhaber lautende Pfandbriefe der Pfälzischen Hypo- thekenbank in Ludwigshafen, Rh., deren [47518]

Verlust glaubhaft gemacht ist, werden auf Der Landwirt Ernst

Ser. 311 Lit. D Nr. 8902 über 500 GM. Die Inhaber dieser Ptandbriefe werden

Freitag, den 25. März 1932, vor-

riht, Zimmer 64, anberaumten Auf- | gemäß § 1170 E gebotstermin seine Rechte anzumelden | Gläubiger werden Lusgesovert, späte- | 4 F. 16. 31. V, Grundbuch von Seege- i | 0.

und die Urkunde vorzulegen, widrigen- | stens in dem au Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abt, 27. Das Amtsgericht Ludwigshafen, Rh., hat | falls die Kraftloserklärung der Urkunde | 27, Oktober 1

Allenstein, den 13. August 1931, richt Amtsgericht.

Antrag der Deutschen Bank und Dis- N E A N fentageliheft Seeialiele Singen, pm | Lte 018 Vormund dex am E N Carus aufgeboten: | in Bültum hat das Aufgebot des ver- | [47521] Ser 99 t D Nr E IE S GM, | lorengegangenen Hypothekenbriefes über gende PHpo er Ne E über 500 GM, | die im Grundbuche von Bültum Band 1 ngtege bzw. Grundschuldbriefe über die

Ml S Rbr S a L bzw, Band I I Aeeietiteete elei t Char i x latt 32 Abt. IIT Nr eingetragene | die verwitwete Regierungsra Ar hiermit aufgefordert, spätestens in dem am| ypothek von 5300 Mark Loanteagt. lotte Los aeaen L 147517) i er Jnhaber der Urkunde wird aufge- | getragene Hypotheken in a) Bd. 7 Blatt | [475

mittags 9 Uhr, zu Ludwigshafen, Rh., fordert, e E in dem auf [ger Nr, 236 Abt. ITli Nr. 4d 6750 X|_ ] lin, im Amtsgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 213, | 13. Januar 1932, 9 Uhr, vor dem | = 1687,50 GM. Eigentümer sind Geh. | ding, Berlin N 65, Müllerstraße 146/147, | Todeserk

ihre Ausschließung mit ihren erfolgen wird. Leonberg, den 24, n 1931. Württ. Amtsgericht.

Morißstr. 9,

sten: I. Grundbuch von Seegefeld für

ienstag, den | feld für den Werkmeistzr Wilhelm Tie 3L, vormittags |in Falkensee 9! Ae vor dent Einen Ge- S A Lau S L A bab ugd anberaumten Aufgebotstermin | 25 M, ._ 17, 31, Die z5nhaber der f h : ; : ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls | Urkunden werden aufgefordert, späte- Lebherz, beide in Winterlingen, haben Rechten stens in dem am 22. beantragt, ihren Bruder, den verscholle- 11 Uhr, vorx dem Amtsgericht Spandau, li Zimmer 14, onberaumten oh

Spandau, den 21. August 1931. Das Amtsgericht.

10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- j 1846/05 M, aufgewertet auf 461,51 GM | eingetragene Hypothek in Band 1a, | genfalls ihre Ausschließung erfolgen B. G.-B., beantragt, Die | Blatt 45 Abt. IlI1 Nx. 4 über 1867 GM. | wird, 27. F, 43. 31

Berlin N 20, den 20. August 19831.

eingetragene Hypothe [47522] Aufgebot,

Die Katharine Maier und die Luise

/ 1932 : ; Ax LRESe nen, am 26. September 1877 in Winter-

en geborenen Bernhard Maier,

Sohn des verstorbenen Matthäus Maier,

Aufgebotstermin ihre Rechte anzumel- | S021 9 i: den und die Urkunden vorzulegen, widri- Korsettwebers, und der Anna Maria - enfalls die Kraftloserklärung der Ur- Es werden aufgeboten folgende Hypo- e en erfolgen O s

geb. Bizer in Winterlingen, zuleßt wohnhaft in Winterlingen, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in den auf Montag, den 28, März 1932,

Aufgebot. Die Stadt Berlin, Bezirksamt Wed- | termin ju melden, widrigenfalls die

vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht anberaumten Aufgebots-

ärung erfolgen wird, An alle,

stattfindenden Aufgebotstermine ihre Nechte unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | Regierungsrat Löhr und dessen Ehefrau E das Aufgebot zur Ausschließung des | welche Auskunft über Leben oder Tod

bei dem Amtsgericht hier anzumelden und gebotstermin seine Rechte anzumelden | b) Bd. 10 Blatt Nr. 236 Abt. IIl Nr.

igentümers des Teilgrundstücks, ein- | des Verschollenen zu erteilen vermögen,

die Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls | 1nd die Urkunde vorzulegen, widrigen- | 7000 Æ = 1750 GM, Eigentümer ist getragen im Grundbuch des Amtsgerichts | ergeht die Aufforderung, spätestens im

deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Geschäftsstelle erfolgen wird.

falls die Kraftloserklärung der Urkunoe | Jngenieur Paul Weck, c) Bd. 39 Blatt

des Amtsgerichts Ludwigshafen, Rh. | Amtsgericht Vockenem, 19. August 1931 | = 750 GM. Eigentümer is Herr | üm Kreise = geri Ea « | Gensh, Charlottenburg. 4 F. 13, 31. | Nr. 1912), Kartenblatt 16, Parzelle 201, [47516] Aufgebot. [47520] Aufgebot. TI. Grundbuch von Pichelsdorf f

Die Firma O, H, Henke & Sohn in

Bünde (Westf.), vertreten durch Rechts- | August Schlatterer, Shuhfabrikarbeiters | gene Grundshuld in Band 2 Blatt 37 U ; Weile dortselbst, hat das | in Leonberg, hat das Aufgebot zur Aus- li Aufgebot eines Wechsels über 460 RM, | shließung der Gläubiger der im Grund- | Ill. Grundbuch von Seegefeld für Frl.

anwalt Dr.

L n ür Frau | Größe von 82 qm, Straße vor der Die Sofie Schlatterer, Ehefrau des | Giesela Weinrih geb. Karger eingetra- e Str. a A geräß S 927 . G.-B, beantragt. Der Eigentümer, laat ft : Abt, IIT Nr. 21 68009 M. 4 F, 14. 31. E O «Johann Franz Leopold ied Verant Strerior MERFELIUA

«ohl, oder dessen Erben werden aufge-

Berlin-Wedding Band 60 Blatt 1448 | Aufgebotstermin dem Gericht Anzzige Nr. 1190 Abt. IIl Nr. 1 3000 A | (früher von den Umgebungen Berlins | zu machen. Aktenzeichen: 1 F. 6081/1931, Niederbarnim Band 838

Balingen, den 24. August 1931. Amtsgericht.

Verantwortlih für Schriftleitung

in Berlin-Pankow. 2 Druck der Preußishen Druckerei

fällig gewesen am 10. Mai 1930 drgep- buh von Leonberg, Heft 575 TIT 4 | Hulda Frensche,. jeßt Frau Hulda Kühl | fordert spätestens in dem auf den] und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin,

tiert von Kaufmann Hans Hensel-

beantragt.

E E E E

1 U. B. 18, Bl. 320/21, auf den daselbst | geb. Frensche, eingetragene Hypothek in | 21, Oktober 1931, vormittags stein, ausgestellt von der Antragstellerin, | bezeichneten, ihr gehörigen Grundstücken | Band 2 Blatt 83 Abt. I11 Nr. 1| 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- \ t. Der JFnhaber der Urkunde | Geb. 18 Seestraße und Parz. 2/1 zeit | 4000 M. 4 F 15. 31, IV, Grundbuch | richt, Berlin N 20, Brunnenpla

wird aufgefordert, spätestens in dem auf | 3. 8. 1889 eingetragenen Hypothek | von Bößow für die Arbeiter Hermann | mer 90 Il, Miftwoh, den 2, März 1932, für eine Gleihstellungsforderung von | Falkenberg und Friedrih Falkenbèrg ! termin ihre Rechte anzumelden, widri-

Wilhelmstraße 32.

Vier Beilagen einschließli

f: 25 anberaumten Aufgebots- ( ] : / awei Zentralhandel8registerbeilagen)

ESrste Anzeigenbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Ir. 201. Berlin, Sonnabend, den 29. August 1931

3 Aufgebote 16. Funi 1926 über eine Hypothek von | [47536] Oeffentliche Zugellanug, Kaiserstr. 168, und die minderjährigen | Zimmer 14 b, auf den 23. Oktobex * 4 5 .

1820 GM zugunsten des Rechtsanwalts Die Ehefrau Gertrud Kehr geb. | Kin Î i f T . . * T der T1 Ï [47519] Aufgebot dos E erg a: M, gibden, Dries. FabeMarkeiterin in Sobernheim daselbt, Prozeßbevollmächtigter: Recs: f pf Ag r 7519 E m „L. | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | anwalt Dr. Krallmann in Osnabrück s g S ß. Die Witwe Bertha Engel geb. Beyse | L137 h (4 Miteigentum) der T- ckdenbroih in Koblenz, klagt gegen | klagen ] den R enden Fris | bevollmächtigten eaten Pkt, in Aschersleben und der S a Her- | kung Baden, eingetragen im Grundbuch | ihren Ehemann Walter Ma K fver, frâher in Bonatckt | unt O E erereten zu lassew 1 y - x Kehr, | Schollmeyer, früher in Osnabrück, | und etwaige E i Ï mann Engel in Aschersleben, vertreten | von Baden Band L 22 Heft 22 II1. Abt. Schmiedegeselle, ohne bekannten Auf- | we Unte] s i Fem Gert uni von Aue t, i G ; aeselle, | - terhalts, unter der Be-| Schriftsaß dem Gericht A durch Rechtsanwalt Krause in Aschers- | Nr. 9, für kraftlos erklärt worden. enthalt, früher in Sobern e ; N s Kla itzuteilen, (57 P. 49. 91 leben, haben das Aufgebot zum Zwecke Amtsgericht, 111, Baden-Baden. a E daß vie E g Lg ad ver Vellante gur T E “e L, T E der Ausschließung des Eigentümers des Schuld des Mannes so zerrüttet sei, day | À n B : durch vorläufig | Die Geschäftsstelle des Landgerichts er Áuss C Eic i ( d 19 zerrutiet jet, day | Antrage, den Beklagten dur vorläufig | Die Geschäftsstelle des Land rihts L Grundstücks Flur Ermsleben Kartbl. 5, ihr die Fortseßung der Ehe mit ihm | vollstreckbares Urteil kost ihtig zu S Parz. 10, Plan 9, Acker, Größe 4370 a, - niht zugemutet werden könne, auf | verurteilen, an di Agen i [47531] fentli i verzeihnet im Grundbuche von Erms-| Veffentliche Scheidung der Ehe. Die Klägerin ladet | 60 RM und an die Kläger zu 2 und 3| 211] Oeffentliche Zustellung. leben Band 24 Blati 914, beantragt. Der F den Beklagten zur mündlichen Verhand- | je 30 RM Unterhalt n g itl seit e E gay voreiny im Grundbuche von Ermsleben Band 24 lung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- Fellung der Klage in ‘vierteljährli en E Edt Duebden, Drogeße Blatt 914 eingetragene bisherige Eigen-| OIUJTETLUNQIEN, | tammer des Landgeridis, in oblenz | VorauSzaiun er cu mger garten | bevolimäStigter: Redtsanwält J--Nal Umer rundjtucks, Lohgerbermeister| __ auf den 3. November 1931, vormit- | li Verhar des Rechtsstreits | Elija E 25. Dritt unt Adrian Daniel Drosihn in Aschersleben, | [47529] Oeffentliche Zustellung. tags 94 Uhr, mit der Aufforderung wie ter Beate Lor das Amtsgericht Mee G mit Mane Teet Mea ist, unbekannten Aufenthalts, wahr-| Die Ehefrau Eduard Rode, Maria | sih dur einen bei diesem Gericht zu- | in Osnabrück auf den 24 “Oktob frübe in Postens Josef Marik, sheinlih verstorben. Es ergeht an ihn | Gertrud geb. Rademacher, in Rheydt, | gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe- 1931, 10 Uhr, Zimmer 18 dabdán. E R " E R O bzw. seine Rehtsnachfolger die Auffor- | Dahlemer Straße 257, Prozeßbevoll- | vollmächtigten vertreten zu lassen. Den Klägern ist das Armenrecht be: Noack a) ie abgetretenen Re de. ant derung, Rechte an dem Grundstück bis | mächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Dr. | Koblenz, den 25. August 1931 willigt. . h a) Be lane on 4500 R Vernleihss PrEe in dem er a Novem- R RT. in ues klagt gegen den | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Osnabrück, den 21, August 1921 a f 5 % Binsen Ge D L ckL, vorm. r, vor dem | Weber uard Rode, früher in —— Die Geschäftsstelle des Amtsge s L Gai E Ln s San Lnbogevin M en, Zimmer 1, Zineich, wegen Veledaing _ Ehe- | [47537] Oeffentliche Zuftellung. E S A E T De E E UE B81 BL R anberaumten Aufgebotstermin anzu- | pflichten, mit dem Antrag auf Ele: Die Ehefrau Mathias Nickts, : | [475 ffeutli ft . 1. 1981 ‘ab, e) Befreiung von 1400 RY melden, widrigenfalls seine Ausslte- [heidung Die Klägerin ladet den Be- | geb. garus, zu Krefeld ‘Prozeßbevoll: “Die fbefcau bein d Burch, M 6 'stensth d, } 5% Zinsen 1 om 3 2. ßung erfolgen wes E zur mündlihen Verhandlung | mächtigter“ Rehtsanwalt Dr : vFanssen Mayt zee eg war Fug ltr 88 1928 ab die die Weie e veE u Amtsgericht Ermsleben, es Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer | in Krefeld, klagt gegen den Matias | Nrgzcbken lr Rechtsanwalt | bezahlen haben, mit dem # e: a) di den 18, August 1931. des Landgerichts A Ente Kongreß- | Nickts, früher ju Krefeld, l Denis Ge rie E E Betlaglere Ux Gesamtichuldnee kost e E Autacbon. aue S S E S Ee, Qetier ara Ebe L mi dem Antrag Burch, Reisender Zier Solinger Stahl- pflichtig zu verurteilen, an die Klägerin Münit Bie ann Jennes aus |914 Uhr, mit der Ansfordermig ‘fich den Beklagten gur mündlichen Berhang- ftuds Da ge B un g 1500 RM vom 30. 6 ‘19% ab, 8% ünsterbush, Ho} 8, hat beantra t, den | dur E dei eue : T rio Van 3 1 L 7 j Itraße 88, unter der Behauptung, daß 2500 M om : . 0. 1930 ab, 8% ne Bruder ¿Io bert Lasreter Rechtsanivalt ale ‘Proto de fimaner bs Bacaeeciies t Krafeld- mit A Page iagma aver A ab, 5 % Binsen von 1400 RM vom 3. 2. ee, geboren am 1. November 1846 | mächtigten vertreten zu lassen Uerdingen a. Rh. auf den 5. 11. | gy ahlende Rente von RM 60 zu | 1928 ab die Beklagte E Mae R e E A tigter eten g E r . Rh. auf den 5, * j aus zu zahlende Rente von RM 60 zu | 1928 ab zu zahlen, b) die Beklagte b. Ertelonz, Ber ani zu erklären. Ser Die Geschäftsstelle E Liadanciges sich Gurh d bei diesem ericht Ae deen, u. zivar an 15. 4. 1931 ab n ie at dem Geundstück Blort ide Le exen, Mix tsftelle des L E S N Tit JU- | die rudständigen Beträge sofort, und | !59un / IrunD|t a fordert, sih spätestens in dem auf En [47532] Oeffentliche Zustellung vollmächtigten vertreten u l ffen! Die Sur nitt Bett ftadt. Dre ede ‘in Abt. 1 i Nr 1 ein: L u nar tain M vormittagêë | Die Eisendreher Hugo Herrmann | Sahe ist zur Feriensace erklärt, 2 Regte S der Bete V das getragenen Sicherungshypothet bis zum x, vor dem unterzeihneten Gericht | Ehefrau Therese geb. Riesterer in Frei- | Der Urkundsbeamte der Geschäftss Amisacrit bier Lee bäude Zim, | Oöchstbetrage von 116 we anbevaenden kusgebotiteente qu mol | Can T E rafbrag ria fer % - E e r Geschäftsstelle | Amtsgericht, Hier, Hauptgebäude, Zim- Höchst ‘trage von 11600 RM wegen a Widrizen falls die Tadegec tis [Us 1 Br, S ger Straße 4, r0- es ndgerihts. mer Nr. 32, auf den 5. November 11 000 RM Hauptforderung und iwegew erfolgen wird. An alle welche Aus: | in Freiburg, ladet ihren genmcuter Els: | [47227] Oeffemnttiche Sufellun 1OL, vormittags 9 Uhr, geladen. | seosien bis zum Betrage von 600 RM kunft über Leben oder Tod des Ver- | mann, és wohnhaft in Freiburg| Die minderjährige, am 6 Fut 1926 A art ret ry Sara die Zwangsvollstreckung in dieses Grund schollenen zu erteilen vermögen, ergeht | i. Br. jeßt an unbekannten Orten, zur | geborene Lieselotte Ruprecht, v t E E 4, stück zu dulden, c) das Urteil erforder- die Aufforderung, spätestens im Auf-| mündlihen Verhandlung des Ehe-| dur das Wohlfahrtsamt, - Abteilung | iche Qui licenjalls gegen Sicherheitsleistung für gebotstermin dem richt Anzeige zu sheidungsrehtss\treits in den auf Mitt- Fugendamt, der Seestadt Rostock, klagt [47226] Oeffentliche Züstellung. vorläufig vollstreckbar zu erklären, Die

machen. woch, den 21. Oktober 1931, vorm. | gegen den Arbeiter (Kneht) Hermann Jn Sachen der Firma Radio-Zen- Klägerin ladet die Bekla ü L ; r 193 . | gegen G T R Ñ gten zur münd=- Erkelenz, Eu: A u 1931. 7 Uhr, vor den Einzelrichter der L B , zuleßt wohnhafs in Golchen es, v. Proßasfa G. N. H., | lihen Verhandlung des Rechtsstreits g : È Zivilkammer des Landgerichts Frei | b. rüel, jeßt unbekannten Aufenthalts, Pro Era R p vor die 12. Zivilkammer des Lande [520 »urg L M bestimmten Termin. auf Ins Dan Unterhalt, mit dem | D, “Richard Wi R Las gerichts zu Dresden auf den 30. Ok- Der Schneidermeister Ernst West- Gelhäftstel wz Di: E E. Geburt (6 ee Tes Loe TAge Yber Feige, Berlin Wo Potsdamer Straße R n Mee Be Le E häusler in Köslin hat beantragt, den eshäftsstelle des Bad. Amtsgerichts. d A 18 Me E20) ab bis zum voll- Nr. 134a gegen: 1. Wer S d- e Beg D I emen da verschollenen Arbeiter Albert Paul Zivilkammer I. s “lede 16. Lebensjahre eine viertel- faulen Daufman 2. A aa Gand: t U Bea enen Recht#o Walter Wesfthäusler geb. am 2. 8 9 z ¿ Ggr ac au fällige Geldrente faulen eb R ibig B Él, s A anwalt als Prozeßbevollmächtigten Dee 1897 in Köslin, zulegt wehe fn [47533] Oeffentliche Zustellung. a monatlich 32 RM, und zwar die tutebeleri toe Aufent tee agten, 3. t treten zu lassen. s Nöalin: fit t fr B E], Der Metalldrehzr Erich Werner Preiß S itändigen Beträge sofort und die Reichsmark (vierbu reten egen , 490 _ Dresden, den 26. August 1931. zeichnete Verschollene wird auf efordert E Schleiz, Neumarkt 13, vertreten dur E R MELDERREU E S. Septbr, mar) Teilford Savveiad Zur Bo igen | Der Urkundsbeainte de A RAE, sich spätestens in dem auf den 18. Fe: | e anwalt Shulz in Schleiz, klagt #. p ry 6s Mära und 6. Zuni eines | ¡ahme und zur weiteren mitnttiten zust bruar 1932, 9 Uhr, vor dem unter- Sosefa Breit g Ri a G Sestitelung, bek, Sr aaen di E Verhandlung des Rechtsstreits werden “Die lie Sees n Qi zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 346, an- | unbekannten Aufenthalts ‘af ee, | eheliche Vater der Klägerin ist. Zur | die Beklagten vor das Amtsgericht Ber- | ch2, Firma Peter Sturm & Co. zu beraumten Aufgebotstermin ¿zu melden [he Dn FTCDOOSE, auf Che- mündlichen Verhandlun "S dn 2. | lin-Mitte, Neue Friedrichstraße 12—15, | Pale Dorf, Kanonierstraße 12, Klägerin, widrigenfalls die Todeserklärun er- Hale 29 in L laat as Me streits wird der Bekla bor ENE 17. Stock, Quergang 7 Zimmer 174 bis Prozeßbevollmächtigter: . Rechtsanwalt folgen wird. An alle, die über Leben s E mündlichen Verhandlung des aeriht în Brüel ( e das Amts- 176, auf den 12. November 1931 | Dr. Starker in Düsseldorf, Marienstr. 9, 2 , E ts\treits vor die 2, Zivilkammer des | L! in Brüel (Mecklb.) auf den | 77” E r T9 | flagt gegen den H. Schnellenb oder Tod des Verschollenen Auskunft zu Es ; 1 que | 24. Oktober 1931, vorm. 104 Uhr, | 11 Uhr, geladen. Et N q V. SUEUENVErK, Ls S nen f l Thüringischen Landgerilhts zu Gera auf : Ol ? m. 4 Uhr, attge trage Cg PEEASE Düsseldorf, Goethestr. 44 bei Beil, z. Zt. rung " dknen e Se den 21. Oktober 1931, vormittags N Beaes den 25 August 19: Die Geshäftsstelle dos, rec R unbekannten Aufenthalts, Beklagten, dert Werks act gevorstermin | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | 5; pet Aen Spe B wig qua iet N N “MeSgeri@es. } mit dem Antrag, den Beklagten kosten- ch zeige zu machen. bei diesem Gericht zugelasseneu Anwalt | 2k Urkundsbeamte der Geschäftsstelle pilihiig und vorläufig vollstreckbar zu : des Mecklb: Amtsgerichts. verurteilen, an die Klägerin 88,96 RM

[47539] Oeffentliche Zustellung.

Köslin, den 31. Zuli 1931 r Ln D . 4 . U be tel en, Â A

Das Amtsgericht. Biistellune Fi eser L 8 —— Der Kaufmann Max Gold, Berlin, |_ i. B. ahtundahtzig */10 Reichsmark

[47525] Aufgebot Ladung bekanntgemacht. E [47228] Oeffentliche Zustellung. _ Rosenstr, 15, Prozeßbevollmächtigter: | nebst 12 4; Zinsen seit dem 30. März

i é . f Die minderjährige Marlis Lina Erna | Justizrat S. Manasie, Berlin, Kaiser- |1931 zu zahldi. Der Beklagte wird hier-

Die Ehefrau Regierungsrat Walter Gera, den 27, August 1931. Dörrie in Wathlin : ck Í E ( 93 er R E Or D ZEEST gen, vertreten durch | Wilhelm-Str. 44, klagt gegen den | mit üundli{en Verhand ï Jena Kaiseri Angi -S t en | lyes Thüringischen Landgericits | das Jugendamt des Landkreises 6elie in | Maurice Fels gen. Einschnitt, früher | den 5. November 1931, vorm: A Weaa “Zugusta-Str. 16, be- E ta Be e, Lagt gegen den Melker Richard | in Berlin, Oderberger Str. 55, wegen |9 Uhr, Zimmer 111, vor das Amts- Fraagf, af verschollenen Kellner Ernst [47534] Oeffentliche Zustellun Jagusch, früher in Brünninghausen, | Zahlung und Einwilligung mit dem erie (E ecihvn E Giléht ‘wodubaît gol “Die Le Die Frau Liesel Wolf geb Mank R e Btincambni ag) woge v ard der Antrage, den Beklagten kostenpflichtig | Amtsgeriht Düsseldorf. Abt. 58. i : , L VIebenyofen,- E M E E G Uplurg, daß der ellagte der | zu verurteilen, 57,58 RM —- siebenund- : (Unterschrift. dem in Trier, fär tot zu erklären. Der | Sießen, vertreten durch Rechtsanwalt | außereheliche Erzeu r Klägerin sei, | sünfzi ih8mark 58 Vf S Ï , [Ul i l s N Ee 7 i ger der Klägerin sei, | fünfzig Reichsmark 7 f. ne bezeichnete Verschollene wird aufge- Berl, Soi Woge flagt gegen den | mit dem Antrag auf Verurteilung a 3% & Zinsen. von 13 50 M seit 1 "De: [47230] E bis sich spätestens in dem auf den Aufenthalts E s Zahlung einer Unterhaltsrente von | zember 1928 zu zahlen oder darin ein-| Maria Hörig in Frankfurt a. Main- e a Le E E S8 1565 1568 B G-V e Bei An» N R is Ee E, zuwilligen, daß von den von dem Ge- | Rödel8heim, Assenheimer Str. 9, klagt S r, 0 ) e E E Si R N __mMU e Verhandlung s | vichtsvollzieher Kucharski beim Amts- | gegen Paul Hörig, früher in Mann- iht, Zimmer 32, anberaumten Auf- | 20g auf Scheidung der vor dem Rechtsstreits wird der Beklagte vor das | geri Ti S és Vis i 3 S EEAe L A i ] , nte L : : i l 1 Del ( t Berlin-Weddin hinterlegten | heim, jeßt unbekannten Aufenthalts gebotstermin zu melden Wibrigensaiti Standesbeamten in Gießen am 22. No- | Amtsgericht Coppenbrügge auf den 60 RM sechzi ichs z j L } ; die Todeserklärung erfolgen wird. An | LeMber 1919 geschlossenen Ehe und ladet | 22, Oktober 1931, vorn. 10 Uhr, | Aftenzeitben [ehzig Reichsmark zum | wegen Unterhalts auf Verurteilung des 0 x i O Ce: . : . Aktenzeihen 21. H. L. 704, 28 H. Bu A. | Beklagten zur Zahlung einex viertel- alle, welhe Auskunft über Leben oder | dn Beklagten zur mündlichen Verhand- | geladen i ‘| Bd. 12 Sei i 71 | jährli S3 tun Nante , 1 ; L tros L, ( Ee Î d. eite 11 2 4 . Nr. ährl 83. j Re. 1 Tod des Bershollentn zu erteilen ver- gi Sai ahe den Mel Geschäftsstelle des Amtsgerichts, derx Betrag von O E. % cs cis E E Lóa ster ergeht die Aufforderung, späte- Hessischen Laud erihts Ta e des 19, 8. 1931. undfünfzig Reichsmark 58 Pf. nebst | Wiederverheiratung der Klägerin. Ter- lens 1m Aufgebotstermin dem Gericht auf Mittz 5 N zu Gießen zin T 8s % Zinsen seit dem 1. Dezember | min zur Güteverhandlung am Mitt- r Ag S A 1931 cas n E [E O0) een E AUE E, » | 198 von 43,50 RM an Kläger aus-| woh, 7. Oktober 1931, 10 Uhr, 7 e Den 2%. Augult 1931. , d ; , „Las Minderjayrige ind Alsre ; 1 ündli - | Zimmer 263. hier ies wi Tas ‘Amitégeriht bis | Auffocderung, einen bei dem gedachten | Podhich in Homburg, vertreten dite [cio (werden. „Zur mintdlijen Vor: | immer, 263, bier, Dies wind zum T Besu Zum Zwet der öffentlichen Zustellung | gendam! Hamburg m” Frma, | Bellagte vor das Amtsgericht Berlin- |lannt gemacht. Mannheim, den 21. Aug. . . ® 4 d ( i s L . h 0 Z L Í " 8 # s 9 ° ; Der jeßigen Ehefrau des Schlosser- | wird dieser Auszug der Klage bekannt- Vurstah 31 11, Prozeßbevollmähtigte: ey 1s L TS Ae E B-G. E E BAE E

meisters ul Redckel, Agnes geborene gemacht. B Rechtsanwälte Schütt Otto 1nd SI Springborn, verwittwet ewesene Die Geschäftsstelle Hess. Landgerichts. | Schlüter in Sl j klagt gegen “i Ube “E A E [47231] Oeffentliche Zustellung. E ch G ' 19341 Breuer, Neuß,

Der Argt Dr. J.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts | Erftstr., Urs ßbevollmächtigter: Rechts

Sommer, in Klöte ist am 15. Februar den Arbeiter Karl Richard Wutschke, Verlin, den 18 August 1931 Berlin-Mitte, antvalt ex, Neuß, klagt gegen

1913 ein Erbschein erteilt worden, | [47528] Oeffentliche Zustellung. . _Z. unbekannten Aufenthalts, frü worin bescheinigt, daß sie sih als Nah-| _ Jn der Sache der Ebefrau Margaretha t BreialOeA nis R Veumtnslee, L ihres am 17. August 1912 ver- paltarina GlaShoff geb. Witthaus, Ham- | unter der Zehauptung, daß er A Andrew Forssel, zuleßt in Paris Sprin Baters, des Altsivers Karl | rg, Drauerknechtsgraben 111, Klä-| seiner Mutter in der“ geseßlichen | [47530] Oeffentliche Zustellung Hotel Richmond, mit dem Antrag, den jn brigen enthielt ‘er genden du: 8ninalt Carl SHliter Gori, egen | 10 La L d La e Beer | g, De Yndttiete Georq Polen sy Ver- | Bellagien osten isig ge veri ieiten saß: Frau Sommer ist nach dem Testa- | ihren Ehemann Ernst Jakob Glas- | des Klä “i 59 10 1929 | lin N, Swakopmunder Str. 34, Prozeß- | an den Kläger 90 ir ürgtliche Bes ; ' j 1 - t - gers, das ist vom 29. 10, 1929 | bevollmächtigter: müßhungen nebst 7% Zinsen seit dent ment nicht berechtigt, die zum Nachlaß | hoff, zur Zeit unbekannten Aufent-| bis 27, 2. 1930 bei ewohnt habe, mit Com gter: - Meltfänwalt De. | g Z il gehörigen Kapitalien anzugreifen, diese | halts, Beklagten, hat die Klägerin gegen | dem Antrag, ihn kosten flihtig vorläufi Fris Altmann än Berin V 8, Zger-| !: t LOE au Zan und. 909 Urzete Mr sollen nah ihrem Tode an ihre Kinder | das Ürteil des Landgerichts Ham rg, vollstreckbar, * zur ahlu Vweiterer | raße 11, lagt gegen: 1. Dr. Maximilian Secnae Ä Le Ebefrau & Bereritiere i ; ivi " L G weiterer | Shüsz, früher in Berlin W 1 ied- rner klagt die Ehefrau S Bovenschen zu gleichen Teilen fallen. Zur Ab- | Zivilkammer IV, vom 9. Juli 1931, | 15 RM vierteltähtlie® im ber 8an d : 3, [rüher in Berlin W 10, Frie Fe ; ; E ' hebung der Nahlaßkapitalien ist die Ge- | durch welches der Antrag der Klägerin | Klä 10e Im voraus an den | rih-Wilhelm-Str. 13, zuleßt in Berlin- | Fnhaberin gleihnamiger Kohlenhand- e. E e : t ger und der rückständigen Beträge | Schönebe ¿brucker Str. 41; 2. Dr. | lung, Neu evollmächtigter: nehmigung des zuständigen Vormund- | auf Scheidung ihrer E abgewiesen | sofort zu verurteilen. Der Kläger ladet neberg, Junsbrucker Sir. 41; 2. Dr. Recht Ee iti [haftögerichts ecfocderis . Dem Rei-| worden ist, Berufung eingelegt. Termin | den Beklagten zur mündli che : Bruno Veueziani in Triest Een), Rechtsanwalt Geller, Neuß, gegen enden Sommer steht die Verwaltung | zur mündlihen Verhandlung des | lung des echtsstreits vor die 2 J ivil: ia Triest, wegen 2350 RM sel-| Andrew Forssel, mit dem Antrag, dew und Nußnießung an dem Vermögen | Rechtsstreits vor dem V. Zivilsenat des | kammer des Landgerichts in Ki EiIe ena is dem Antrag auf Folie» | Oeltzgien alia ie Vexertetnd ‘iner Kinder, soweit es aus dem Nach- | Hanseatischen Oberlandesgerihts zu | den 13. N L vormit | pslihtige und vorläufig vollstreckbare | an die Klägerin 37 RM für gelieferte s , a i - / . November 1931, vormit- teil - | Ko! und Koks 7 : it De Er E A herrü A nicht gi. | Ban burg E anberaumt as Mittwos, ass Ee deß hceA der Ausforderung, amtsuldner Ae ablung bon 2350, g 1. 2 1931 zu grben nd a8 Urteil

A E 1QUAg, s l Ihr. | einen bei dem Prozeßgericht zugelassenen | Rei bît 2 ü äufi ä Zusav überflüssig war Er wird daher | Der Beklagte wird auf efordert, einen | Anwalt zu bestellen. E fis Bene Ae Bete R Ult LeN E olägat aden Ee C L gela) enen Rechts-| Kiel, den 26. August 1931. 20. uni 1928 sowie 19,60 RM Protest-| mündlihen Verhandlung der beiden

kraftlos exflárt. bei diesem fre zu en. Der Urkundsbeamte kosten. Der Kläger ladet den Beklagten | Rechtsstreitigkeiten vor das an j au!

Klöße, den 22. August 1981. anwalt zu beste m Zweck der

Das Amtsgericht. öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- | der Geschäftsstelle, 2, des Landgerichts. | zu 1 ä i i di Y , A, De : zur mündlichen Verhandlung des | Neuß, Breite Str. 46, Zimmer [Tee zug der E I: Rechtsstreits vor n v6 Oktober 1924 um 9 Uhr.

ainburg, de r dem Einzelrichter der | den 1981 e lSlusarteil vom 14. Juli as Urfun abeamie ‘der Gschätostelle 13. Kammer für Handelssa n des| Neuß, den 5. August 1931.

ypothekenbrief vom | des Hanseatischen Oberlandesgerichts. | meyer in Borgholzhausen, Kr. Halle,

[47232] Oeffentliche Zustellung.

Die Postaushelferin Elisabeth Scholl- | Landgerichts T in Berlin, rihts-| Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle qebâube Grunerstraße, LUI, Steae, was

des Amtsgerichts.