1931 / 201 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j

ch pogitdrin

Cer

Y 0 j i Pi L! 4 Uf

[47224] Oeffentliche Zustellung.

Frau Clara Anna Wiede in Plauen ¿ V,, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte J.-Rat Schuriht und Dr. Arnold in Plauen i. V., klagt gegen 1. den Reisenden Samuel Villet, rüher in Köln, Essen und Dortmund, jeßt unbekannten Aufenthalts, 2. den Handlungsgehilfen Jakob Villet, früher an Berlin, Engelufer Nr. 9, jeßt un- bekannten Aufenthalts, 3, die Kauf- mannsehefrau Malka (Frieda) Freude geb. Billet, früher in Berlin, Engel- ufer 9, jeyt unbekannten Aufenthalts, 4. den Kaufmann Freude, früher in Berlin, Engelufer 9, jeßt unbekannten Aufenthalts, und Genossen unter der Behauptung, daß die Beklagten die Erben der am 10. 1. 1929 in Bad Elster verstorbenen Frau Ciwie Billet geb. Villet seien, leßtere als Eigentümerin einer Hälfte des Grundstücks Blatt 6 des Grundbuchs für Elster Amtkts- anteil seit dem 1. 3. 1919 und gegen- wärtig noch eingetragen sei, auf dem gesamten Grundstück in Abt, 111 unter Nr. 70e in Verb. mit Nr. 30 für die Klägerin eine Hypothek von 3368,33 Goldmark eingetragen, diese Hypothek auf derx in Eigentum des Beklagten Marcus Billet befindlich gewesenen Grundstückshälfte durch den am 93 3. 1931 erfolgten Zuschlag der zur Zwangsversteigerung gekommenen Grundstückshälfte on die Vereins- brauerei Oelsniy, Aft.-Ges. in Oelsnit, erloschen, aber noch auf der Grundstücks hälfte der Frau Billet eingetragen sei, die Klägerin bei der Zwangsversteige- rung der einen Grundstückshälfte im Verteilungstermin vom 20, 4. 1931 wegen der Zinsen ihrer Hypothek bis zu diesem Tage und wegen des Kapitals bis auf einen Restbetrag von 1407,20 Goldmark befriedigt worden sei, die der Hypothek zugrunde liegende Restforde- rung vereinbarungsgemäß infolge Zah- lungsverzuqs bezüglih der vor der Zwangsversteigerung der einen Grund- stüdshälfte fällig gewordenen Zinsen und infolge des Zwangsversteigerungs verfahrens fällig geworden sei und daher die Beklagten als Erben ihrer 1m Grundbuch als Eigentümerin der einen Grundstükshälfte eingetragenen Erb lasserin die Zwangsversteigerung der Grundstückshälfte zu dulden haben, mit dem Antrage, die Beklagten zu ver- urteilen, wegen eines Betrags von 1607,20 GM nebst Zinsen zu 5 % vom 90. 4. 1931 an, abzüglih am 29. 5, 193 gezahlter 497,30 GM und wegen der Kosten des Rechtsstreits die Zwangs- versteigerung der auf den Namen der Frau Ciwie Billet geb. Billet als Eigentümerin eingetragenen Hälfte des Grundstücks Blatt 6 des Grundbuchs für Elster Amtsanteil im Range der für die Klägerin in Abt. 1] unter Nr. 72e in Verb, mit Nr. 30 ein getragenen Hypothek von 3368,33 GM zu dulden, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urteil, soweit er- forderlih, gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbax zu erklären.

Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 5. Zivilkammer des Land- gerihts zu Plauen auf den 27. Ok- tober 1931, vorm. 914 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. Dieser Rechtsstreit ist zur Feriensache erklärt worden.

Plauen, den 24, August 1931.

Dex Urkundsbeamte der Geschäftsstelle beim Landgericht.

[47538] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Emma Kopplin geb. Wilke in Neuschönwalde, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechtsanwalt Dr. Schmidt in Dramburg, klagt gegen den Landwirt Wilhelm Kopplin, früher in Mulken- thin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Rückzahlung der Mitgift mit dem Antrag auf Zahlung von 2223 RM nebst Binsen und Kosten. Die Klägerin ladet den Beklagten erneut zux münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Einzelrichter der Ill. Zivil- famnier des Landgerichts in Stargard i. Pomm., I. Stockwerk, Zimmer Nr. 25, auf den 20. Oktober 1931, vorm. 914 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll - mächtigten vertreten zu lassen. Beschluß: Die Sache wird zur Feriensache erklärt,

Stargard i. Pomm., 6. Fuli 1931.

Das Landgericht, Einzelrichter. Schmieden.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustel- lung und Ladung wird dieser ÄÂuszug bekanntgemacht.

Stargard i. Pomm., 24, 8, 1931.

Pagel, JFustizobersekretär, als Uxkundsbeamter der Geschäftsstelle des Landgerichts,

5. Verlust- und Fundsachen.

[47839]

Abhanden gekommen: 79/6 Branden- burgische Provinzial-Anleihe zu 200 RM Nr. 01028 nebst Zinéscheinbogen.

Berlin, den 28. 8. 1931. Gh 61/31.)

Der Polizeipräsident. K. E.-D. J. 4.

Erste Anuzeigenbeilage zum

6. Auslofung ufw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Afktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften uf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Untecabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Neichs und der Länder im redafktionellen Teile.

Verzeichnis der gekündigten, bis zum 25, August 1931 nicht eingelieferten 10 °% landschaftlichen

Central-Roggenpfandbriefe.

1, aus dem Apriltermin 1929 (einzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 11—20 und Erneuerungs\cheinen):

e Sa Ae a4 * «20. E

Nr. 167714 168734 = 2/10= 20

40 Ztr.

2, aus dem Apriltermin 1930 (einzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 13—20 und Erneuerungéscheinen):

Nr. 27347 28682 = 2/20 = 40 Ztr.

Nr. 167710 177160 179920

v MIO A tee 70 Ztr.

3. aus dem Oktobertermin 1930 (einzuliefern mit Zinéscheinen Nr. 14—20 und Erneuerungs|cheinen) :

Nr. 27341 28681 = 2/20 = 40 Ztr.

Nr. 150131 160671 165131 L. s «4 «0 I O L

80 Ztr.

4, aus dem Apriltermin 1931 (einzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 15—20 und Erneuerungs\cheinen) :

Nr. 4771 15301 16639 28679 31239 31241 831299. 31301 31569 ¿2 t 9/20 180 Zir.

Nr. 150105 156205 163285 168155 168156 168306 168615 168866 170215 170425 170675 172865 172875 172885 173165 174185 179315 183685

= 18/10.= 180 ,

i 360 Ztr. Berlin W 8, Wilhßelmplaß 6, den 25. August 1931. [47541]

Central-Landschafts-Buchhalterei., Wenzlau. Zander.

[47542]

Schles8wig-Holsteinischer Elektrizitäts-Verband, Rendsburg. 5% Goldmarkanleihe Ausgabe 1V.

Bei derx anm 19. August 1931 1m Gegen- wart eines Notars vorgenommenen Auslosung wurden GM 14 595,— zux Rückzahlung per 1. November 1931 ge- zogen, und zwar:

Stück 23 Buchst. A à je GM 105,— Nt. 7 33 38 51 64 85 95 106 129 161 182 206 231 244 267 299 300 310 327 356 373 385 415.

Stück 108 Buchst. B à je GM 42,— Nr. 421 434 449 455 467 518 530 565 574 580 627 641 678 704 724 T52 T95 812 825 836 841 865 877 908 938 951 973 989 1006 1039 1052 1096 1109 1111 11338 1147 1179 1201 1224 1229 1240 1260 1288 1313 1385 1399 1404 1455 1461 1498 1518 1541 1555 1568 1577 1590 1608 1625 1639 1645 1692 1703 1712 1750 1796 1803 1822 1848 1855 1891 1917 1939 1942 1954 1971 1999 9010 2044 2062 2063 2081 2091 2123 9174 2189 2202 2207 2224 2246 2254 9965 2269 2339 2356 2391 2400 2419 9456 2475 2483 2503 2512 2533 2554 2556 2560 2594 2607.

Stück 364 Buchst. C/D à je GM 21,— Nr. 2629 2667 2704 2750 2809 2818 ‘2820 2829 2898 2915 2931 92947 2968 2971 2986 2989 2994 3004 3026 3032 3036 3040 3049 3081 3095 3108 3117 3189 3201 3210 3221 3240 3952 3289 3299 3300 3327 3328 3334 3336 3365 3391 3410 3426 3427 3444 3467 3483 3514 3529 3548 3559 3566 3587 3657 3660 3704 3711 3714 3725 3755 3777 3804 3885 3896 3905 3946 3979 4012 4035 4042 4073 4122 4175 4195 4196 4198 4218 4230 4236 4265 4286 4295 4350 4352 4359 4361 4422 4435 4436 4451 4458 4492 4518 4547 4588 4609 4614 4626 4641 4670 4707 4732 4737 4746 4751 4764 4768 4770 4771 4808 4816 4841 4903 4918 4926 4933 4964 5033 5038 5045 5074 5116 5125 5132 5139 5178 5194 5198 5208 5224 5236 5269 5298 5324 5379 5402 5416 5417 5456 5487 5488 5514 5517 5530 5532 5544 5558 5615 5624 5647 5648 5658 5663 5686 5726 5734 5745 5747 5771 5777 5805 5919 5834 5862 5873 5888 5911 5957 5973 5982 5985 5991 6009 6011 6033 6037 6050 6080 6093 6111 6113 6116 6130 6177 6187 6194 6200 6272 6337 6417 6473 6579 6581 6584 6598 6612 6628 6636 6682 6687 6717 6724 6760 6788 6803 6830 6854 6865 6872 6890 6915 6946 6949 6968 7025 7031 7034 7052 T7062 T7076 7096 T7099 T7138 7146 7204 7228 T7256 7277 7300 7306 7313 7371 7405 7428 7433 T7441 T455 T7468 7496 T7511 Tö87 7591 7601 7629 7630 T7663 T7674 T7694 7701 7738 7760 T7791 7806 7811 7814 7830 7880 7919 7922 7926 7930 7932 7945 T7966 7984 7999 8028 8035 8040 8082 8089 8096 8106 8121 8162 8232 82951 8302 8312 8313 8322 8335 8343 8352 8361 8362 8382 8415 8417 8420 8452 8476 8480 8485 8496 8498 8508 8509 8512 8523 8526 8534 8557 8558 8581 8584 8585 8600 8612 8629 8637 8661 8695 8734 8736 8752 8764 8789

8815 8844 8892 8930 8959 8976 89911‘

Buchst. C/D Nr. 3429 (28) 3918 (: 3921 (29) 3938 (29) 3939 (29) 3940 (: 4312 (30) 4386 (28) 4611 (30) 4924 (30) 1965 (30) 4970 (30) 5508 (30) 5504 (: 5580 (30) 5587 (30) 5589 (30) 5603 (28) 7307 (30) 7397 ( 9307 (30) 9345 (27) 9404 (30).

Die Verzinsung der ausgelosten Obli gationen hort mit dem Tage der Fällig- keit auf.

Rendsburg, im August 1931.

9062 9077 9098 9119 9125 9135 9172 9197 9244 9289 9298 9302 9318 9324 9351 9383 9394 9406 9431 9434 9459 9475 9508 9522 9561 9589 9646 9649 9700 9724

9732 9736.

Restanten aus früheren Ziehungen.

Das Jahr der Fälligkeit ist in

Klammern beigeseßt.)

Buchst. B Nr. 478 (30) 801 (30) 815 (30) 863 (30) 1560 (30 1582 (29)

30) 1806 (30) 2387 (30). D) 30)

30)

30) TT69 (30) 8771 (26)

gesellschaften.

[47498] Leipziger Assekuranz-Compagnie Aktiengesellschaft für Versicherungs-

vermittlung in Leipzig.

Herr Benno Stern in Leipzig ist aus

Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

ausgeschieden. Leipzig, den 15, Funi 1931, Leipziger Assekuranz-Compagnie Aktiengesellschaft für Versicherungs-

vermittlung.

Oskar Shunck. A. Elsner.

I ck co DO _—

[47499] Chemische Fabrik Mahler und Dr. Supf Aktien- gesellschaft, Hannover-Limmer. Jn der Generalversammlung vom

August 1931 legten die Herren

Oberstleutnant a. D. Erich Vetter, Direktor Jan Niclas Voorsmit, Phi- lipp Mahler ihr Aufsihtsratsmandat nieder. Y

Dem Aufsichtsrat wurden 5 Mitglie-

neu hinzugewählt. Der Aufsichts-

seßt si jeßt wie folgt zusammen: . Kaufmann Gustav Rewald, Berlin-

Grunewald, 1. Vorsitzender.

. Bankier Richard Dammann, Han-

nover, stellvertr. Vorsißender.

. Direktox Friedrih Dettmar, Han-

nover.

. Direfftor Jacob Zügnerx, Hannover, . Carl S. Y

. Dr. Friedrih Supf, Tägerwilen. Der Vorstand. W

tahler, Zürich.

ilhelm. Dr.Du x.

[47506]

Kleinbahn-Aktiengesellschaft in Genthin.

Zu der ordentlichen Hauptver- sammlung am Dienstag, dett 29, September 1931, 17,30 Uhr, Hotel Mansfeld in Genthin werden

Aktionäre hierdurch eingeladen. Tagesordnung :

. Prüfung der Jahresrechnung und

Feststellung dex Bilanz und Ge- winnanteile (Dividenden) für das Geschäftsjahr 1930/31.

Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat. Neuwahl des gesamten Aufsichtsvats. Neuwahl des Vorstands. Sonstiges.

Wegen Teilnahme an der Hauptver- sammlung und Hinterlegung der Aktien wird auf die 88 20 und 21 des Gesell- schaftsvertrags verwiesen. Als Aktien- hinterlegungsstelle wird außer der Ge- sellschaftsfkasse die Mitteldeutsche Landes- bank, Filiale Halle, in Halle a. S. be- zeichnet.

Die Bilanz, die Gewinn- und Ver- lustrechnung sowie der Geschäftsbericht für 1930/31 liegen vom 13. bis 27. Sep- tember 1931 im Geschäftsraum des Vor- stands in Genthin zur Einsicht der Ak- tionäre aus.

Genthin, den 26. August 1931.

Der Vorstand. Ehrhardt.

bo h

[47507] Deutsche Verkehrsflug Aktien-

gesellschaft, Nürnberg.

Gemäß § 12 des Statuts unserer Ge- sellschaft laden wix die Aktionäre zu der am Dienstag, den 22. September 1931, nahmittag8 5 Uhr, im Lese- zimmer des Nathauses am Fünfer- plaß (I). St., Zimmer 137) in Nürnberg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit ein.

TageLordunung : Bericht des Vorstands. Vorlage derx Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1930.

i Ge des Jahresabschlusses ¿ und Entl

astung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Satungsänderungen 7, Aende-

rung des Absatzes 1 dahingehend, daß Aufsihtsratswahlen auch in außerordentlihen Generalversamm- lungen erfolgen können, sowie Er- gänzung wegen Bildung eines Ver- waltungs- und Finanzausshufses).

6. Verschiedenes.

Unmittelbar nach der Generalver- sammlung findet eine Sitzung des Auf- sichtsrats statt.

ürnberg, den 27. August 1931.

Vorstand. Theo Croneiß.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 201 vom 29, August 1931. S. 2

[46606] Deutsche Piano-Werke A. G. i. Liq., Braunschweig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonn- abend, den 19, September d. J., vormittags 19 Uhr, in unseren Ge- shäftsräumen in Braunschweig statt- findenden ordentlicen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung und Genehmigung der Liquidationseröffnungsbilanz per 21, Dezember 1930,

2. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rehnung per 31. Dezember 1930.

3. Erteilung der Entlastung an Liqui- datoren und Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 19 des Gesellshafts- vertrags ihre Aktien oder Hinterlegungs- besheinigungen spätestens am 3, Tage vor der Generalversa:nmlung bei unserer Gesellschaftskasse in Braunshweig oder bei der Darmstädter und Nationalbank K.-G, a. A, Filiale Braunschweig zu hinterlegen.

Braunschweig, den 25, August 1931,

Die Liquidatoren. Hugo B. Flebbe. Dr. Walter Rehfisch.

[47561] Schantung Handel s-Aktiengesell schaft. Generalverfammlung.

Am Dienstag, den 22. September 1931, nahmittags 5!4 Uhr, findet im Notariat V, München, Karlsplay 10, eine außerordentliche Generalver- sammlung der Gesellschaft statt.

Tagesorduung:

1. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär, zur Ab- stimmung bei der Beschlußfassung sind nur diejenigen Aktionare berechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lautenden Depotscheine einer Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßzes spätestens am 18. September 1931 bei unserer Geschäftskasse in Berlin W 8, Charlottenstraße 46, oder bei einer der nachfolgenden Banken bzw. deren Niederlassungen in Berlin, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln und München hinterlegen und bis Beendigung der Generalversammlung dort belassen:

Deutsche Bank und Disconto-Gesell- haft, Bayerishe Hypotheken- und Wechselbank, Ba1khaus L, Behrens & Söbne, Berliner Handels-Gesellschaft, Bankhaus S. Bleichröder, Commerz- und Privat-Bank A. G, Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Deulsch- Asiatishe Bank, Dresdner Bank, Bank- haus Mendelssohn & Co., Barans Sal Oppenheim jr. & Cie., Bankhaus Facob S. H. Stern, Bankgeschäft Joh. Witig & Co.

Dié Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar nah Maßgabe des § 18 der Saßzung erfolgen.

Berlin, den 28. August 1931. Schantung Handels8-Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[46607] Georg Liebermann

Nachf. A.-G., Falkenau i. Sa.

Einladung zux achtzehnten ordent- lichen Generalversammlung Mitt- woch, den 23. September 1931, mittags 1214 Uhr, in Chemniy, Post- straße 15 (Allgemeine Deutsche Credit- Anstalt Filtale Chemniy).

Tagesordnung. :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie derx Bilanz únd der Gewinn- und Verlustrehr.ung für das Ge- Sitiate 1930/31.

2. Beschlußfassung:

a) über die Genehmigung der Bilanz und derx Gewinn- und Ver- lustrechnung,

b) übex die Abdeckung des Ver- Tustes.

3. Beschlußfassung über Erteilung der Entiastung an Aufsichtsrat und Vorstand der Geellschaft.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generolver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind gem. § 19 der Saßungen nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens biz zum Schluß der allge- meinen Geschäftsstunden am 3. Werk- tage vor dem Tage der Genzralver- sammlung

a) beim Vorstand der Gesellschaft oder

b) bei dex Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder Dresden oder deren Filiale in Chemniß oder

c) bei der Deutshen Bank und

Disconto - Gesellschaft in Berlin.

oder da) bei einex Effektengirobank deut- {her Wertpaptierbörsenpläße oder e) bei einem deutshen Notar ee Aktien hinterlegt haben und bis gur eendigung dex Generalversammlung hinterlegt lassen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungss\telle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der Gene- ralversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Falkenau i. Sa., 24. August 1931. Georg Liebermann Nachf. A.-G.

[47557] _Herr Direktor Paul Wagner, Cbemniß, ist unterm 30. Funi 1931 aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden. Actien - Lagerbier - Brauerei

zu Schloß - Chemnitz.

[47503] „Eintracht“ Braunkohlenwerke und ; Briketfabriken. Ausgabe neuer Gewinnanteilscheins bogen. Die neuen Bogen zu den Aktien unserer Gesellshaft Nr. 20 001—40 000 plus Dividendenscheine Nr. 5—14 plus Erneuerungsshein gelangen von jeßt ab gegen Rückgabe der alten Erneue- rungsscheine zur Ausgabe, und zwar in Berlin: bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei dem Bankhaus Facquier & Securius, bei dem Bankhause A. E. Wasser- mann, bei der Deutschen Bank und Dis=- conto-Gesellschaft,

in Leipzig: bei der Commerz- und

Privat - Bank Aktiengesellschaft, Filiale Leipzig.

Die Erneuerungsscheine sind mit doppeltem, in der Nummernfolge ge- crdneten Verzeichnis einzureichen.

Welzow, N. L., den 29, Aug. 1931. „Eintracht““ Braunkohlenwerke und

Brikctfabriken. [47558] Keramos - Verlag Aktiengesellschaft, Bamberg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur 9. ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 2. September 1931, vorm. 11 Uhr, nach Leipzig, „Mädler- Passage“, Treppe F, 5. Stock Meßbüro des Verbands Deutscher Porzellan- geschirrfabriken G. m. b. H. eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Fahr 1930 und Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens ant dritten Tag vor der Versammlung bei der Gesellschaft oder einem deutschen Notar hinterlegen und sich über die Hinterlegung ordnungsgemäß ausweijen können.

Bamberg, den 27. Äugust 1931.

Der Vorstand. J. A. Meisenbach. Bernhard Siepen.

[47556]

Bielefelder Aktien-Gesellschaft für Mechanische Weberei, Bielefeld.

Die außerordentlihe Generalver- sammlung vom 6. August 1931 hat die Herabseßung des Grundkapitals um bis RM 2500 000,— von RM 1 756 000,— auf bis RM 1 256 000,— zur Vornahme von Rückfstellungen und die Durch- Pheing dieser Kapitalsherabsezung urch Rückkauf von Stammaktien bis zum Nennbetrag von RM 500 000, innerhalb dexr Geschäftsjahre 1931 und 1932 beschlossen.

Der Erwerbspreis darf 50%, ge- gebenenfalls den niedrigsten Lages- kurs, niht übersteigen. Mit der Aus- führung dieses Beschlusses wird der Vorstand beauftragt.

Per Aufsichtsrat ist ermächtigt, nah durhgeführter Kapitalherabseßung die Saßungen eee der verminderten Höhe des Grundkapitals zu berihtigen.

Bielefeld, den 6. August 1931.

Der Aufsichtsrat.

Dem Aufsichtsrat gehören folgende Herren an: Gustav Windel, Windels- bleihe, Bernard Göcke, Herdecke, Ruhr, Carl G. Bertelsmann, Bielefeld, Paul Eick, Bielefeld, Eduard Kisker, Halle i. W.; vom Betriebsrat entsandt: Wil- helm Niestrath, Adolf Stieghorst.

[47500] : i Durch Beschluß der Generalversamn-

lung vom 26. 6. 1931 wurde der ge-

samte bisherige Aufsichisrat wieder neU-

gewählt. An Stelle des verstorbenen

Herrn Ricbard Pohl wurde Herx k.

Vogel, i. Fa. Hardy & Co. G. m. b. Ÿ.,

gewählt, Neu hinzugewählt ward?

Herr Artur Rawißki, Direktor deé

Wolff'schen e en Der

Aufsichtsrat besteht daher aus folge1den

Herren: : S

Siegmund Bodenheimer, Berlin,

. Willy Dreyfus, Berlin, ;

Dr.-Jng. e. h. Georg Grabe, Verlin-

. Louis Hagen, Berlin,

Adolf Heckmann, Essen-Bredeney,

Hermann Leubsdorff, Kö:n,

. Georg Mosler, Berlin,

. C. L. Nottebohm, Hamburg,

. Johann Friedrih Schröder, Bremen,

. Dr. Curt Sobernheim, Berlin,

. Dr.-Ing. e. h. Emil Georg von Stauß, 5

. Dr. Heinrih von Stein, Köln,

. Erich M. Warburg, Hamburg,

. Dr.-Jng. e. h. Georg Wolf, Berlin,

¿ V, Friv Wertheim, Berlin,

. Dr. Vogel, Berlin,

17 Artur Rawißtki, Berlin. Fernfchreiber Aktiengesellschaft,

Berlin.

pad Do R D

Ey [N

p b A fb jt M Ot f 9 D

Der Vorstand.

Erfte Anzeigenbeilage zum

Neich83- und Staat2anzeiger Nr. 201 vom 29, August 1931. S. 3

[47248] Bekanntmachung.

Wir maten hierdurch bekannt, daß Herr Altred Bucherer, Bonn, Immenburg, aus dem Au!sichtsrat unserer Gesellschaft aus-

geschieden ist. Bonn, den 25. Angust 1931. Stahlschmidt Aktiengesellschaft. Der VorftaunD.

[47560

Wir bringen -hierdurch- zur Kenntnis, daß Herr Geh. -Kommerzienrat Dr. rer. oec. h. c. Nihard Schmidt in Leipzig am 16. August 1931 infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus-

ge!chiecden ist. E Leipzig, den 27. August 1931. Leipziger. Lebensversicherung Aktiongesellschaft. Tiedke. Dr. Houget.

[46392] _¡„Afgru“‘‘ Aktiengesellschaft für Grundstücksverwaltungen. Durch Beschlyß der ordentlihen General- ver)ammluug vom 30. 6. 1931 ist die Gesellschaft. aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß 297 H.-G.-B. aufge- fordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 20. August 1931. Die Liquidatoren: Honroth. NRaaz Ladckner.

[47554] Berolina Grundstücks - Aktiengesellschaft i. L.

Durch Beschluß "der “außerordentlichen Generalversammlung vom 18. 6. 1931 ift die Gesellschaft aufgelöst und in Liqui- dation getreten.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden gemäß § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Berlin, den 25. August 1931,

Die Liquidatoren: Honroth. Raaz. Lackner.

[47496]

Einladung zur ordentl. Gen.-Vers, d. Gemeinnügtigen Bauvereins A.-G. in Meißen fürden 15.September 1931, nachm. 3 Uhr, in Dresden, Schl oßstr. 3 T1. Tagesordnung: 1. Genehmigung des Ge- \chättsberichts und der Bilanz. 2. Ent- lastung des Vorstands und Neuwahl deê- selben. 3. Wahl d. Aufsichtsrats. 4. Sazungs- änderung. Die Aktien sind bis zum 11. Septbr. bei dem Notar Müller-Nöhr, Dresden, zu hinterlegen.

Meißen, den 24. August 1931,

Der VNufsihtsrat. Schwarzba ch.

[47508] August Wehl & Sohn Lederfabrik A. G., Celle. E

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der auf Montag, deu 21. September 1931, 16 Uhr, in Celle im Hotel Celler Hof anbe- raumten außerordentlichen General: versammlung eingeladen mit nach- folgender Tagesordnung:

1. Aenderung des § 1 des Gesell- schaftsvertrags, betr. Aenderung der Firma.

2. Verschiedenes.

Zwecks Teilnahme an dexr General- versammlung müssen gemäß § 16 des Gesellschaftsvertrags die Aktien oder ein notarieller Hinterlegungsshein späte- stens am 17. 9. bei der Gesellschaft in Celle, Wildgartenstr. 1, hinterlegt sein.

Celle, den 29. August 1931.

[47689] Aktien - Zuckerfabrik Sehnde.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 15. Sep- tember 1931, nachmittags 3 Uhr, nach der Gastwirtshaft von Carl Ehlers jun.,, Sehnde, eingeladen, Tagesordnung:

1. Vorlage 1nd Beschlußfassung über die Jahresrechnung, den Geschäftsbericht und die Bilanz für das Geschäfts- jahr 1930/31.

2. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

Umschreibung von Aktien.

Neuwalh]1 bzw. Wiederwahl der aus- \chéidenden Vorstands- und Aufsichts- ratsmitglieder.

5. Verschiedenes.

Segnde, den 26. August 1931.

Der Aufsichtêrat. W. Achilles. Der Vorstand.

D, WHPlet D Dariels,

[44457]

Laut Beschluß der Generalversamnm- lung vom 12. 2. 1930 is das Alktien- fapital auf NM 75000 herabgeseßt worden unter gleichzeitiger Wieder- erhöhung auf NM 100 000. Die Aus- führung der Herabseßung erfolgt da- dur, daß die Aktien im Verhältnis 2:1 zusammengelegt werden, und zwar, indem von je 2 Aktien à NM 1000 eine Aktie à RNM 1000 mit dem Vermerk: „Gültig geblieben gemäß Beschluß der G.-V. vom 12. Februar 1930" gültig bleibt, während die andere eingezogen wird. Hierdurch fordern wir un})ere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Ge- winnanteil- und Erneuerungs|\cheinen bis zum 4. Oktober 1931 zwecks Ab- ftemplung einzureihen. Die Aktien, die bis zum 4. Oktober 1931 nit bei uns eingereiht werden, werden für fraftlos erkiärt. Gleichzeitig fordern wir gemäß § 289 H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Aeternitas A. -G., Berlin- Dahlem.

f Lo

[47497]

Berlin-Neufölln, 27.

Metallisator Berlin A.-G.

Die Herren Dir. E. Heinzerling und Dr. Karl Kluegmann, Hamburg, G. Ruck, Philadelphia, sind aus den! Aufsichtsrat ausgeschieden. l F, H. Cravell, Amblen, Dr. L. Pessel, Philadelphia, A. S. Vedel, Kopenhagen, und Dr. Karl- Deutsckmann, sind in den Aufsihtsrat eingetreten.

Der Vorstand. Dr. Loewenstein.

|Kanin-Judustrice- Aktiengesellschaft, [47514]. Leipzig. Bilanz ver 31. Dezember 1929.

Aktiva: Forderung . « - - -. [11 640/89

Passiva: Aktienkapital . . . } 10 000 Gewinnvortrag E . Ls Gewinn 1929 . . 297,99 } 1 640/89

11 640 89 Gewinn- und Berlustrechuung.

[46913]

biger der Nordstern

9

Ansprüche anzumelden.

[42832].

Dritte Aufforderung an die Gläu-

ländische Allgemeine Versicherungs- Aktiengesellschaft zu Berlin.

Die Generalversammlung 25. Juli d. J. die Herabseßung des Aktienkapitals von 8 Millionen Reichs- mark auf 4 Millionen Reichsmark und gleihzeitig die Erhöhung auf 6 Mil- lionen Reichsmark beschlossen. diese Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Gesell- schaft gemäß F 289 H.-G.-B,. auf, 1hre

Berlin-Schöneberg, 25. Aug. 1931. Der Vorstand. e a N E e

Bilanz per 1. Juni 1931.

Atftiva.

ena ot «_.« « E

Guthaben bei der Bank , E wr eus 0

Passiva. Aktienkapitalkonto . « « . Reservefonds . . « o. - Eingezahlte Aktien « « + Buchschulden . « - « o «

1930/31.

Grundbstüde . . « o o Gebäude 0 0H

Guthaben bei Aktionären

281 456/27

281 456/27 Gewinn- und Verlustrechnung

Verlustvortrag aus 1930 Steuerschulden . «„ - haltungen « e. o.

Gesamtverlust s e e . -

[46326].

Steuern und Funstand-

Königslutter, den 1. Juni 1931, Afktien-Zuckerfabrik zu Königslutter i. L. Fr. Schäfer. Ad. Böwig G E A S A P T’ E Aktiengesellschaft für Färberei und

Appretur Glauchau, Glauchau i. Sa. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Atktiva. Grundstückskonto . « » + Gebäudefonto 1. 1. 1930

239 000,— Abschreibung 9 000,—

310 000,—

319 435,31 Abschreibung 48 435,31

10 300,—

11 600,— Abschreibung 4 900,—

7 900,—

8 230,— Abschreibung . 2 230,—

vorr E Kontokorrentkto.: Außen- Ae a s o âe # Postscheckonto « « « «. « Maletonio » oos oq Getwvinn- und Verlustkonto : Verlustvortrag aus 1929 , -, 142 083,56 Getvinn 1930 80 421,42

Passiva. Aktienkapitalkonto . . . « Darlehnskonto (Amortisa- tionshypothek usw) . . Kontokorrentkonto: Buch- Uen. «s 06 6.926 Adcakonto è è

Stadtbankonto . : é ; : Aklzeptkonto « «ooo

a

Maschinenkonto 1. 1. 1930

Zugang « - 9435,31

Fuhrparkkonto 1. 1. 1930

Zugang «e L900

Utensilienkonto 1. 1. 1930

Zugang d - « 330,—

P O De Betriebs-

855 012/99

450 000 |—

855 012/99

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1930.

Soll.

Verlustvortrag aus 1929 , Abschreibungen . « « + - t P

Haben. Rohertrag «. - - «o o. B e E

Bronner.

Dietel,

458 963/04

520 625/18

Glauchau, den 30. Juli 1931.

Aktiengesellschaft für Färberei und Appretur Glauchau.

Verluste: Unkosten u. Steuern 202/91 Gei E d 6 297/39

504 |—

Gewinne: Zinsen « « o - 506) Heinr. Silbermann, Vorstand. ite S L Fel E E e L]

[45969]. Bilanz per 31. Dezember 1939. Aktiva. RM |H Maschinen . « « 6 007,56 | Abschreibung . . 307,56 5 700|—

_| 104 792/09 i: 42 113/40 « 43 348/03 195 953/52

Passiva. | Aktienkapital (voll einge- T 100 000 |—

Kontokorrentkonto . « «. » 95 953/52

195 953/52 Gewinn- und Verlustrechnung. Soll, RM

Abschreibung « + - o o s 5 307/56 Generalunkosten « « «+ « » »+ 143 040/47

13 348/03

E «6p eo. Einführungskonto « « - E

Haben,

Verlust O0 6 §4 9 E. 43 348/03 43 348/03

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be- steht aus folgenden Herren: Max Goitein, Berlin, Vorsitzender, Prof. Gilbert Dubois, Brüssel, stellvertretender Vorsißender, Franz von Broich, Düsseldorf, Dr. Rudolf Kaufmann, Berlin, Johann Becker, Berlin, Genera! a. D. Willy von Livonius, Berlin,

Hamburg, im Juni 1931,

Chemisch-Therapeutische Fabrik

VBillwärder A.-G., Der Vorstand. Dr. P. Hasenclever. Louis Sanders. C E E E S P S C S E R E A [45646]. Heidelberger Holzindustrie A.-G, in Heidelberg. Bilanz per 1. Januar 1931.

A. Aftiva. RM [H Betriebsvermögen : Jmmobilien, Erweite-

rungsbau und Einricht. 680 372/87 Materialvorräte . « - 156 569/77 Fertig- und Halbfabrikate 127 873|— Es e490 6 2 754/50 Debitoren u. Beteiligung. 85 751/69 953 321/83

Wohnhäuser:

Gebäude « 1213 816,71 Baukonto . 28 450,78 Debitoren . 68 894,41 | 1311 161/90 E 31 22741 Avale RM 34 047,65

2 295 711/14

B. Passiva, Betriebsschulden : Allietlaßitaî . « a-o 6 200 000|— Restkaufschillinge . . . + 154 79971 Hypotheken und Darlehen | 210 000|—

L 13 018/97 E as 176 142/46 Geseßlicher Reservefonds 3 500 |— Spezialreservefonds. . 35 000 |— Pensionsrücklage . . - 7 000|—

799 461 14 Verpflichtungen aus Wohn- hausbau: Hypotheken -1 337 250,— Bauzwwischen- : fredit . . 150 000,— Akzepte . . 9 000,— } 1 496 250/—

Avale RM 34 047,65 |

2 295 711/14 Gewinn- und Verlustrechnung.

Debet. RM |D Betriebsunkosten « « « « 543 312/2 Materialverbrauch und

27 E 306 950/28 Abschreibungen . . « « 28 540/50 Kontokorrentverluste . « . 7 383/13 Konjunkturverlust auf Nuh- j

916 501/69

Kredit. | Getvinnvortrag aus 1929. 4 321/25 Els e eo 880 953/03 Bell «os o 00 Oh 31 227/41 916 501/69 Die gegenwärtige Bilanz wurde ge- nehmigt in der Generalversammlung vom 14. August 1931.

Deckung des Verlustes. RM 2/, Vortrag auf neue Rechnung 20 817,41 1/, aus Spezialreservefonds. . 10 410,—

Heidelberg, den 15. August 1931,

Die Direktion. Gabel.

Jn den Aufsichtsrat wurden gewählt: Oberbürgermeister Dr. Carl Neinhaus und die Stadträte Josef Amann, Hermann Apfel, Franz Böning, Georg Näher,

Otto Weyel,

| Debitoren und Banken .

I Passiva. Aufwertungshypothek . « | Reservekfonto “A E S E E

E S 0: E

Stutigarter

Trikotweberei A.-G. in Stuttgart. |

Die VIII. Generalversammlung vom zu einer am 18. September 1931, nachmittags 5 Uhr, im Hotel Strube zu Unna stattfindenden außerordent: lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

über die Auflösung Verwertung des und Wahl

6, August 1931 hat folgende Bilanz per 31. Dezember 1930 genehmigt:

Aktiva.

Beschlußfassung Gesellschaft, Gesellshaftsvermögens des Liquidators. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten. Werktage vor der anberaumten Generalversamm- lung ihre Aktien oder die über diese lautenden Depotscheine bei der Gesell-

Gewinn- und Verlustfonto.

AufwanD,

D E: O: D

Ertragsposten « - ooo o

F

Dex Vorstand. C E A E R E I G L E 7E E E: i: E

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Kasse und Wechsel

Aktiva, Außenstände

Barbestände

Passiva. Altienlabntal „e. 0 os Kreditoren .- « « « E

d S. D V e... - o. e... eo. T 0 020 8

Wertpapiere

Anlagewerte

V -. . S S0 G60 S D D

Aktienkapital . : Geseßlicher Reservefo

Erfolgsrechnung per 31. Dezember 1930.

155 893/99 | j

Hiermit laden wir unsere Aktionäre

schaftskasse, bei der Städtishen Spar- fasse zu Unna oder bei einem Notar hinterlegt haben. Unna, den 22. August 1931, Nuhr- und Sellweg Bank Aktien- gesellschaft. Vorstand. T E I R E C E A

Mülforter Baumwollspinnerei Funkters A.-G., Mülfort. Bilanz per 31. Dezember 1930.

Deifuß.

Küppers «&

RM D

8 312/17

264 607/64 143 397/85 311 944|—

32 411/90

760 673156

——————

400 000 |—

40 000 '—

320 673/56

760 673 56

Gewinn- und Verlustrechnung.

Verluste. Salär und Provisionen « « Ullgemeine Unkosten «

Gewinne. Gewinnvortrag 1929 , 5 Bruttoerträgnisse « » E

Großeinkauf A.-G. für das Hotel-,

Kaffeehaus-, Konditorei- u. Gast-

wirtsgew., München, Bayerstraße 3. Herr Direktor Johann Huiras wurde

dem Aufsichtsrat zugewählt.

E Ee S R S A E S E

Holzeinfaufs-A.-G. Karlsruhe i. B. Bilanz per 31. Dezember 1929.

* . . . . .

Warenkonto

RM 4A 534 004

ai p orarin ai Lten 534 004 |—

501 592/10

32 411/90

| 534 004 R E E O E R E s 7 P Haus-Dessau-Verwaltungs-

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Grundstücksfonto

Darlehnskonto

S. E #

Mobilienkonto . . Verlustvortrag 1928 ,

Aftiva. Bank, Postscheck, Kasse

Passiva. Kapitalkonto

Gewinn- und Verlustrechnung.

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto k Hypothekenzinsenkonto .

Gewinn- und

P,

n

Verlustvor-

Rückstellungskonto . Reingewinn 1930 .

75 059 |— 9 245/91 47 925|—

132 229/91

6 000 98 747130 2 925)

23 639/54

319

543/07

132 229191 Gewinn- und Verluftrechnung.

Grundstücksfonty Grundstü8ertragsft.

Gewinn. Holzkonto S: S. E M E P: P: E

Verlust. Handlungs- und Gen.-Unkosten

É T.SÆE E P.S E

Bilanz per 31. Dezember 1930.

Zinsenkonto Reingewinn 19

B. Hecht, Frau B

Dr. A. Peces. Berlin, den 10. Juni 1931.

Der VorstanD.

Atktiva. Kasse, Postscheck . .

Mobilien . i Verlustvortrag 1928 2 323,68 Gewinnvortrag 1929 546,49 | 1777,19 i O

Pájssiva. Kapitalkonto

Gewinn- und Verlustrechnung.

Kredit.

| 2 925|—

2 925

25|—

Der neue Aufsichtsrat besteht aus Dr. Luxemburg, Frau

Josef Luxemburg. E a e n apt U t e E H FRHE S

Bilanz per 31. Dezember 19309.

Grundstücke ú Gebäude: Werk Saarn u.

Werk Speldorf . . Maschinen und Jnventar

Warenbestände und

Kasse, Schecks | Effekten A |

‘und We sel

N

Geivinn, Provisionen «q «4082 I DoIgtonto « « «e446 | Verlust . E E S 0-0 É

Do EL E «s 6 G6 o 30 315/50 ; Verlust. Handlungskosten . . « ! Generalunkosten . « « | Dubiose Abschreibung

Vorstehende Bilanzen sind in der am 11, Mai 1931 stattgefundenen General- versammlung genehmigt worden,

Aus dem Aufsichtsrat ist

1, Herr Ewald Walther, Direktor, Nürn-

berg, 2, A. B. Geißler, Direktor, Mannheim- Freudenheim, ausgeschieden. Neu gewählt wurden: 1. Dr. Max Egon Prinz zu Hohenlohe- j Langenburg, Madrid, 2. Friß Vogt, Bücherrevisor, Karlsruhe. Der größte Teil der Aktien it an Dr. Max Egon Prinz zu Hohenlohe- Langenburg übergegangen.

Aktienkapital . Reservekonto Kreditoren , «

Delkrederekonto . Gewinnvortrag

| Gewinn p. 1930 37 856,22

| 1560 779/67 Gewinn- und Verlustrechnung.

K 5 16 000|—

603 323|— 192 982 |—

16 797|— l

570 612/81

11 064/86

150 000|—

——_—_——-

1 560 779/67

600 000|—

60 000|—

528 181/36 302 000|—

20 000|—

50 598/31

6 Debitoren s Getwwinnvortrag aus 1929 Gewinn lt. Bilanz

674 273/61

Gewinnvortrag aus 1929

Fabrikationskonto « « « + 661 531

M 623 675/30 12 742/09 37 856/22

12 742/09 52

674 27361

nbeck & Co. Aktiengesells Mülheim-Ruhr-Saarn. (Unterschrift.)