1931 / 202 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E llt

E a R {mil ti Mos M: E R is S O E M R E

T, L ai EE ERRo dib a naa g uen 4 Gt «oute indi a di car al: 2 Mit

N

At: Piat T É

t ácaRaNi i:

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 202 vom 31. August 1931. S. 2

r

lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll mächtigten vertreten zu lassen. Bonn, den 24. August 1931. Die Geschäftëstelle des Landgerichts.

[47850] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Gustav Fabian in Hoiers- dorf, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Günther in Schöningen, klagt gegen seine Ehefrau Meta geb Stock mann, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, auf Grund der §8 1565, 1568 B. G.-B,., mit dem Antrag auf Ehescheidung, und die Beklagte für den schuldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Be klagte zur mündlihen Verhandlung Rechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des Landgerichts in Braunschweig auf den 24. November 1931, vormittags 11 Nhr, Zimmer 43, mit der Auf forderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt al Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Braunschweig, den 25. August 1931.

Geschäftsstelle, 7, des Landgerichts.

des

[47851] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Photographen Friß Kchrer, Berta geb. Klages, in Stadtoldendorf, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Abels daselbst, klagt

gegen ihren vorgeftannten Ehemann, früher in Stadtoldendorf, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, auf Grund des

8& 1567 Abs. 1 B. G.B., mit dem An trag, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, die ehelihe Gemeinschaft mit der Klägerin wiederherzustellem. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkamme7z des Landgerichts in Braunschweig -auf den 11. No- vember 1931, vormittags 10 Uhr, Zimmer 43, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zuge lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll mächtigten vertreten zu lassen. Braunschweig, den 25, August 1931. (Geschäftsstelle, 8, des Landgerichts,

[47852] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Fohann Peters, Erna geb. Küppers, in M.-Gladbah, Marien- straße 29 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt N Dallers nt M.-Gladbach, lagt gegen den Ehemann, den Krankenpfleger Fohann Mathias Peters, frühex in M.-Gladbach, fett unbekannten Aufenthalts, auf des 1568 B. G.-B, mit dem Antrag auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand lung des Rechts\treits vor die zweite Zivilkammer des Landgerichts in Glad bach-Rheydt auf den 6. November 1931, vormittags 9 Uhr, Saal 65, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbèvollmächtigten ver treten zu lassen.

Gladbach-Rheydt, 21. Fuli 1931.

Landgericht, Geschäftsstelle, Abt. 2.

[47853] Oeffentliche Zustellung.

Fn Sachen der ZJuvalidin Margarete Emmerling in Nürnberg, Neue Gasse Nr. 40/0, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Klein in Nürnberg, gegen den Kraftwagenführer Johann Michael Emmerliug, fr. in Nürnberg, Trödelmarkt 4/11, nun unbekannten Aufenthalts, Bekiagten, wegen CEhe- scheidung, ist neuer Verhandlungstermin von der I. Zivilkammer des Landgerichts Nürnberg auf Donnerstag, den 26. November 1931, vorm. 9 Uhr, Sitzungssaal, Z. Nr. 273/11 des Justiz- ebäudes an derx Fürthex Straße, be- timmt, Die Klägerin ladet durch ihren vorbezeihneten Prozeßbevollmächtigten hierzu den Beklagten mit der Aufforde- rung, einen bei diesem Gericht zugc- lassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Es wird beantragt werden, zu erkennen: I. Die Ehe der Streitsteile wird aus Verschulden des Beklagten geschieden, 11. Beklagter hat die Kosten des Rechts-

Grund |

streits zu

irna 1

stellung 1st bewilligt.

Nürnberg, den 24. Auguft 1931. Geschäftestelle des Landgerihts Nbg

[47854] Oeffentliche Zustellung. Marie

Ulrichs Prozeßbevollmächtigter: Varel, klagt gegen Maurer

Die Eilts heidermoor, Rechtsanwal deren

dem : Klagerin mündlichen

auf den

dieser Ausz

gemacht,

Oldenburg, den 14. August 1931. Landgertcht.

[47857] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Emma Scheller geb. Teitge in Magdeburg-Neustadt, Agnetenstr. 21, klagt gegen den Betriebsbeamten {Julius üher in C mit dem Antrag auf Ver- Beklagten zur Zahlung

Scheller, fr Unterhalts

urteilung des von monatlich 80 RM Unterhalt. Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts geriht in Burg bei Magdeburg auf den 8. Oktober 1931, vorm. 9 Uhr, ge-

mündlichen

laden.

Burg b. M., den 24. August 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[47800] Oeffentliche Zustellung. minderjährige in Tiefenort,

Der

Heinrih Rug ( durch das Jugendamt des Landkreises Eisenach in Eisenach als Amtsvormund, Kaufmann Zeit Aufenthalts mit dem Antrag, zu er- Es wird festgestellt, daß der Verklagte der Vater des von der ledigen Anna Katharina Rug am 31, Dezember 1930 in Bad Salzungen unehelih ge- borenen Kindes Heinz Heinrich Rug ist. 2, Der Verklagte wird verurteilt, an den Kläger vom 31, Dezember 1930 bis 30, Dezember 1946 eine im voraus zu entrihtende vierteljährlihe Unterhalts- rente von zunächst 90 RM zu zahlen. 3. Der Verklagte trägt die Kosten des

flagt gegen Bornemann

fennen: 1.

Rechtsstreits.

läufig volistreckbar. Zur mündlichen Ver- des Rechtsstreits vorx das Amtsgericht Gotha auf den 7. Oktober 1931, vormit- tags 10 Uhr, Zimmer Nr. 74, geladen, Gotha, den 21. August 1931, Dex Urkundsbeamte dexr Geschäftsstelle des Thüringishen Amtsgerichts, I. [47855] Oeffentliche Zustellung. Dex Schneidermeister Richard Kuku- lies in BerlinSchöneberg, Bahnstr. 45,

handlung Verklagte

Ehefr verwitwete

Ehemann, Jacobs, unbekannten Aufenthalts, Antrag ladet Verhandlung streits vor den Einzelrichter der 2. Zivil- kammer des Landgerichts in Oldenburg 12, November 1931, vor- mittags 914 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gertcht zugelassenen Anwalt zu bestellen Zweck der öffentlihen Zustellung wird l Klage

au

Both

Ven

auf

den

Der

ug

den 5 A

4, Das

Prozeßbevollmächtigter:

Di,

Hans Marc Pariser Stra

zahlen.

geladen.

Berlin-Charlottenburg, 22. 8. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[47848] Oeffentliche Zuftellung.

Dex Kaufmann Heinrich Scheperjans in Breslau, Ring 47, Prozeßbevollmäch- Rechtsanwalt

tigter:

Michaelis in

i, frühev ße T,

gen. Oeffentliche

Ehescheidung. Die Beklagten zur des Rechts

uncheliche

Berlin-Charlotten- burg, Kantstraße 49, klagt gegen den

wegen Wechselforde- rung, mit dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreck- bar zu verurteilen, an den Kläger zwei- hundertundfünfzig Reichsmark und 2 % über den jeweillgen Reichsbankdiskont Zinsen seit dem 15. Fanuax 1927 zu Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Berlin-Charlotten- burg, Amtsgerichtsplay, auf den 22. Oktober 1931, 9 Uhr,

Dr, Davidsohn,

Berlin, Prinzenstraße 26, klagt gègen:

Zu-

Jacobs, geb

in Winkels- |

Gerhard mit

Zum

bekannt

»erwish, wegen

Zur

Heinz vertreten

Ernst unbekannten

Urteil is vor-

wird der

Rechtsanwalt

in Berlin W,

Zimmer 135,

31.

1, den Automobilhändler Otto früher in Berlin, Paulstraße 27, 2. 2c., 3. den Lombardhausinhaber Ferdinand Schreiber, früher in Charlottenburg, Dresselstr. 1, 4. 2c., mit dem Antrag auf Verurteilung als Gesamtschuldner zur Zahlung von 1406834 RM nebst 2 % Zinsen über Reichsbankdiskont seit dem 2. April 1928 wegen Kaufgeld-. forderung und Schadenersaßes. Der Kläger ladet die Beklagten zu 1 und 3 zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 31. Zivilkammer des Landgerichts Ill in Berlin-Char- lottenburg, Tegeler Weg Nr .17/20, Saal 132, auf den 19. Oktober 1931, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zuge lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll mächtigten vertreten zu lassen und etwaige gegen die Behauptungen des Klägers vorzubringende Einwendungen und Beweismittel unverzüglich durch den zu bestellenden Anwalt in einem Schriftsaß dem Kläger und dem Gericht mitzuteilen. Aktenzeichen; 31. O. 4647. 29. Berlin-Charlottenburg, 26. 8. 31. Die Geschäftsstelle des Landgerichts III.

[47856] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Therese Niederberger in Oberlahnstein, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Wolff in Bonn, klagt gegen den Alex Rahn, Besißer des Hauses Bonn, Belderberg 8, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Pfleg- schaftskosten, mit dem Antrag, der Klägerin 365,50 RKM zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen sowie das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Bonn auf den 8. Oktober 1931, vormittags 9 Uhr, Zimmer 95, ge- laden.

Bonn, den 26. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abteilung 2 4.

[47858] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Fella Frigge in Leipzig, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hugo Schubert in Dresden, Prager Straße 36, klagt gegen den Agenten Erhardt Schäfer, früher in Dresden-A., Bankstx. 15, unter der Behauptung, daß die Klägerin den Beklagten vor einigen Fahren mit der Wahrnehmung ihrer Rechte in einem Scheidungsprozeß gegen ihren Ehemann beauftragt und thm zu diesem Zweck eine Reihe Urkunden über- geben habe, die sich zur Zeit bei der Staatsanwaltschaft Torgau befinden und von dort ohne vorherige Gintwilli- gung des Beklagten niht herausgegeben

werden, mit dem Antrag, den Be- flagten durch vorläufig vollstreckbares Urteil fkostenpflihtig zu verurteilen,

darein zu willigen, daß der Klägerin von der Staatsanwaltschaft beim Land- gericht Torgau die bet diesec in einer roten Mappe als Beiakten zu den Akten 3 J 640/30 befindlihen, dem Beklagten zum Zweck dev Einleitung ihrer Scheidungsklage ausgehändigten, aber von der Staatsanwaltschaft zu Torgau beschlagnahmten Urkunden und Privat- briefe herausgegeben werden, Der Be- klagte wird zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vov das Amts- gericht Dresden-A. Lothringer Str. 1, Saal 206, auf den 22. Oktober 1931, vormittags8 8,30 Uhr, geladen. Die Sache ist zur Feriensache erklärt worden. Die Einlassungsfrist ist auf 2 Wochen festgeseßt.

Dresden, den 24, August 1931.

Der Urkundsbeamte dex Geschäftsstelle

beim Amtsgericht. (25 Cg. 446/31.) [47859] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Gustav Dähnel tn Erfurt klagt gegen den Kaufmann Max Krimme, Mitinhaber der Firma Görzt- tafa, Jnhaber Krimme und Friebe, früher in Görliß, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Forderung, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung von

Dotas, |

Kosten zu verurteilen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der | Beklagte vor das Amtsgericht, Abt. 10 | in Erfurt, Zimmer 1, Mainzerhofstraße | Nr, 10, auf den 6. November 1931, vormittags 104 Uhr, geladen. Die Ladungsfrist ist auf eine Woche abgekürzt. Erfurt, den 21. August 1931.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt, 10. [47861] Oeffentliche Zustellung. Der beeidigte Bücherrevisor Robert Hagedorn in Jbehoe als Konkursver-

i Vermögen des “Kauf-

walter Uber das manns Theodor W. Schulz in Jvbehoe, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hansen in Fbehoe, klagt gegen den Eingesessenen J. Christiansen, früher in Herfarth bei Kremperheide, jeßt un- befannten Aufenthalts untex der Be- hauptung, daß der Beklagte ihm Geld für gelieferte- Waren s{hulde, mit dem Antrage: Der Beklagte wird kosten- pflichtig und vorläufig vollstreckbar ver- urteilt, an den Kläger 311,35 RM nebst 12% jährlihen Zinsen ab 1. Mai 1930 zu zahlen. Zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Fbehoe auf den 22, Oktober 1931, 10 Uhr, geladen.

JItehoe, den 18. August 1931,

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [47862] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Helene Lemmerzahl, früher in Firma Louis Großkopf in Königs- berg, Pr. Knochenstraße Nr. 22 Fe bevollmächtigter: Verwalter «Fohannes Democh in Königsberg, Pr., Knochen- straße 22, klagt gegen den Kaufmann Wilhelm Kantereit, früher in Königs- berg, Pr., Knochenstr. Nx. 22, jeßt unbe- fannten Aufenthalts wegen rückstän- diger Miete und Nebenkosten mit dem Antrag auf fkostenpflihtige vorläufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlung von a) rückständiger Miete für März und April 1931 465,58 RM für die vom Beklagten innegehabte Wohnung nebst 8 97 Zinsen von 232,78 RM seit 3. 3. 1931 und von 232,79 RM seit 3, 4. 1931, b) Fortschaffungskosten für zerstörte Tapeten 4 RM, c) Jnstandseßungskosten des Zimmérs 55 RM,/ a) Transport- kosten der laut Vermieterpfandrecht ein- behaltenen Sachen 39 RM. Zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vox das Amtsgericht in Königsberg, Pr., Hansaring 14/16, auf Dienstag, den 22, September 1931, vormittags 10!4 Uhr, geladen. Die Sache ist zur Feriensache erklärt.

Königsberg, Pr., 15, August 1931. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abt. 15.

[47863] Oeffentliche Zustellung.

Konrad Freiherr von Reißenstein, minderjährig, in Augsburg, geseßl. vertr, durch W. Frh. v. Reitenstein, z. Z. in Reibenstein, klagt gegen den Malex Edgar Schäffer in Reißenstein, jeßt unbekannten Aufenthalts mit dem An- trage, den Beklagten vorläufig vollstreck- bar zu verurteilen, die Wohnung in Hs. Nr. 41 in Reibensteii sofort zu räumen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Amtsgeriht Naila (Bayern), Zimmer Nr. 20, auf Mitt- woch, den 7. Oktober 1931, vorm. 9!4 Uhr.

Naila, den 26, August 1931.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[47864] Oeffentliche Zustellung. Heidingsfelder, Georg, in Nürnberg, Hartmutstraße 1, vertr. durch Rechts- anwalt Dr. Reinemund in Nüruberg, klagt gegen Sigismund Wünschbach, zuleßt wohnhaft in Bexrlizt W 30, Hohen- staufenstr. 62, nunmehx unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung g zum Amtsgeriht Nürnberg mit dem Antrag, zu erkennen: 1. Der Beklagte hat an den Kläger 1500 RM Hauptsache nebst 2% Zinsen über den jeweiligen Reichsbank-

248,50 Reichsmark nebst Zinsen und

diskontsay seit 28. 3. 1931 zu bezahlen

und die Kosten des Rechtsstreits je tragen, 2. das Urteil ist vorläufig voll streckbar. Der Beklagte Sigismund

Wünschbah wird hievmit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Dienstag, den 13. Oktober 1931, vorm. 94 Uhr, vor dem Amtsgericht Nürnberg, Zimmer 191, geladen. Die öffentlihe Zustellung ist bewilligt durh Beshluß des Amtsgerihts Nürnberg vom 25. August 1931. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Nürnberg.

B, Verlust- and Sundfachen.

48201}

Abhanden gekommen : Deutse An- leibe-Ablös.-Schuld von 1925 zu 50 RM Nr. 949 569, Ausl.-Schcin zu 50 RNM Buchstabe C Gruppe 22 Nr. 69.

Sandhausfen, den 25. August 1931,

Das Bürgermeisteramt Sandhausen,

[47868]

Allianz und Stuttgarter Lebens- verficherungsbank Aktiengesellschaft. Aufgebot von Policen.

Folgende Versicherungsscheine sind ab- handen gekommen: Nr. Freia 47 004 auf das Leben des Herrn Friedrih Brachwit, Senftenberg, N. L, Calauer Straße 7, geboren am 29. 2. 1848, Nr. Freia 105 745 auf das Leben des Herrn Franz Klewe, Bln. - Charlottenburg, Schlüterstr. 81, Nr. Freia 121 471 auf das Leben des Herrn Heinrih Albert Formes, Bln.- Wilmerédorf, Babelsberger Straße 952, Nr. ‘Freia 120269 auf das Leben des Frl. Clara Margaretha Charlotte Formes, Bln.-Wilmersdorf, BabelsbergerStraße 52, Nr. Freia 62 745 auf das Leben des Herrn Hermann'Ell, Stadelhofen, Post Nanchen, Nr. Freia 43 673 (Aw. 203 610) auf das Leben des Herrn Gottlieb Diesner, Hummel, Post Gläsersdorf, Bez. Liegnitz, Nr. Freia 132 050 auf das Leben des Herrn Theodcr Fohn, Bln.-Halensee, Karlsruher Straße 30, Nr. Providentia 42 838/13 416 auf das Leben des Herrn Andreas Humann, Ebern b. Bamberg, Nr. Freia 100771 (Aw. 211 970) auf das Lben des Herra Carl Nudolph Jokisch, Hamburg 15, Nagelsweg Nr. 51, geb. am 18. März 1861,

Berlin, den 27. August 1931.

Der Vorstand.

[47869]

Fduna-Germce ia Lesen. Verficherun“ E

Kraftloserklärun ier Police.

Police Nr. 3 822 0 Lebenéversicherung des Ernst Wendler, Kre | ist angebli abhanden ctc. Sie trl! außer Kraft, falls ein Berechtigter sich innerbalb zweier Monate nicht meldet.

Berlin, den 31. August 1931.

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungeun der ÁAktiengefsell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial-

gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- liht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[46593]

Stand der Teilungsmasse des Schles. Pfandbrief -JFnstituts zu Breslau am 30. 6. 1931. Aktiva: Hypotheken 7222, bar (nah Ausschüttung von 12 9/9) 262, zuf. 7484 RM. Passiva: 267 160 PM Pfand- briefe, Vert.-Schlüssel 35,7. Die Direktion,

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 202 vom 31, August 1931. &. 3

[47871] 5% Roggenwertanleihe der Staatlichen

gens an der Berliner Produktenbörse in der Zeit vom 15. Mai 1931 bis

15. August 1931 werden für den

zahlt: Serie A (25 Pfund) RM 2,37 Serie B (1214 Pfund) RM 1,18 Serie C (5 Pfund) RM —,47 Serie D ( 214 Pfund) RM —,24

Die Zinsscheine werden vom 1. Ok- Birkenfelder Landesbank, Birkenfeld, der Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Berlin und und Nationalbank K. a. A. in Berlin und

tober d. J. ab bei der

deren Filialen, der Dacmstädter

2

deren Filialen, der Deutshen Bank und to-( E und deren Filialen, der Deutshen Landes-

Disconto-Gesellshaft in Berlin bankenzentrale A.-G. in Berlin, der Dresdner Bank in Berlin und deren Filialen, der Landesspartasse zu Olden- burg in Oldenburg und deren Zweig- stellen, der Oldenburgischen Landesbank in Oldenburg und deren Filialen, der Oldenburgischen Spar- und Leihbank in Oldenburg *und deren Filialen, der Reichs-Kredit-Gesellschaft A.-G. in Ber- lin, der Sparkasse in Bremen, Bremen, dem Bankhaus M. M, Warburg & Co, in Hamburg und der Kasse der Staat- lichen Kreditanstalt in Oldenburg kostenlos bar eingelöst. Oldenburg, den 26. August 1931. Staatsbankdirektion.

[47870]

3% Schuldverschreibungen der Priv.

österreichisch - ungarischen Staats- Eisenbahn-Gesellschaft alte

Em, I—X und Ergänzungsnetz.

Die Caisse Commune des Porteurs

des Dettes Publiques autrichienne et

hongroise, 22 Boulevard de Courcelles,

Paris, gibt bekannt, daß ab 1. Septem-

ber 1931 der am 1, September 1931

fällige Coupon mit § 0,39 brutto ab-

züalid 0,10 franz. Franks für jeden

Coupon als Fnkassospesen eingelöst

wird, und zwar:

in Verlin: bei dem Bankhause Men-

delssohn & Co,,

bei der Deutschen Bank und Dis-

___ conto-Gesellschaft,

in Frankfurt a. M.: bei der Deut-

[hen Bank und Disconto-Gesell-

haft Filiale Frankfurt a. M.

bei dem Bankhause Gebrüder Beth-

mann,

in Dresden: bei der Dresdner Bank,

u Lar 4: bei der Norddeutschen

Vank n Hamburg. Filiale der

| j id Disconto-

Darmstädter

I. a. A.

nuss Bankhause Sal.

i f im L. & Cie.

Die Zahlung ¿2j m Gegenwert

des angegebenen Betrags in Reichsmark

D Ï

[47236] Befanntmachung. i S E _ Noch nicht ausgeschüttete Teilungsmasse nah dem Stande am 30. Juni 1931 Die Restteilungémass E : Me Anleihe- Wertyaviere ergibt hiernach eine / têns Art A E E ablöfungé-| Jm Range | Bestrittene, Net höchstquote st austuerten- waren im Umlauf g : j Auteils und forde- | unsidere Hypotheken | noch nit Zum __zum Nennwert éa a) vom aufzuwertenden betrage der der landschaftlichen Natenscheine Sicere rungen sowie rechtskräftig K t (Liquidations-Goldpfand- Summe Goldmarkbetrage der Pfandbriefe : zu Liquidations- (90 9/0 des hyvpothekarisch erledigte Barbeträge turôwer briefe, die gemäß § 9 der | der Spalten Pfandbriefe früherer früherer Pfandbriefe Goldpfandbriefen Hypotheken | Ein- nicht gesicherte Hypotheken vom V.-O. vom 22. März 1928 ba 8 Währung, Währung (ein- s s im Nennbetrage löfung8- Aufwertungs- und 30. Juni | [G.-S. S. 40] zur Nü- a—g b) von dem auf den \chließlid) der früherer Währung v nenn- forderungen Forderungen 1931 zahlung von Aufwertungs- Anteilscheinen ver- | bereits aus- on betrages) \{ulden verwandt sind) merkten Nennbetrage geshütteten GM GM NM GM bzw. NRM |GM bzw.NM| NM GM GM GM bzw. NM von Quoten) 1 2 3a R 3c | 34d 3e | 3f 3g 3h 4 D Landschaftliche Central- | pfandbriefe . . » 48 736 400 2 500 178,93 |254 622,12 725 677,69 17 320,54 453 207,29. 380 966,25 541 130 4 872 702,78 s 10s 24 9/0 0 Schlesische Pfandbriefe. 49 032 115 1831 130,98 /551 106,25 2153 835,71 60 681,70 | 2 485 336,46 —_ 497 315 7 579 406,10 B 1E o 29,09 9/0 1 /0

Herabsezungen vom Aufwertungsbetrag auf Grund der §§ 8, 15 Aufwertung8geseßes und bei der Central-Landschaft in Höhe von. ..…. Schlesischen Landschaft in Höhe von. . i; S Der den Landschaften zustehende Beitrag zur Deckung der Kosten des Autwertungsverfahrens, soweit er bereits erhoben werden konnte 14 der Verordnung vom 10. Dezember 1925 Geseßsamml.

1778 834,08 G

fonstige Ausfälle der Teilung8masse sind eingetreten:

M

7 605 851,58 - ,

S. 169 —, § 7 der Verordnung vom 22. März 1928 Geseßsamm]1. S. 40 —), und die angegebenen feststehenden Ausfälle sind von obigen Beträgen abgezogen.

In welchem Umfange sich die restlide Teilungémasse noch weiter durch Ausfälle und A aats auf Grund des Aufwertungsgesetzes verringern wird, läßt sih zur Zeit nicht beurteilen. Anderers

seits wird sich die Nestmasse durch die bis zu ihrer Aus|chüttung aufgelaufenen Zinsen und Zinseszinsen erhöhen.

Bei der Schlesischen Landschaft wird nah Abzug der vorauétsihtlich noch eintretenden Ausfälle (Teilbetrag der Spalten 3c u. 34) die zu erw

Berlin, den 25, August 1931.

Gentral-Landschaft für die Preußischen Staaten.

Die Geschäftsleitung,

Groß, Holland.

artende Quote auf 2,66 9/0 (Gesamtquote 28,66 9/6) geschäßt.

auf Grundlage des Kurses vom Tage dex Einreihung, Die Coupons ver- jähren gemäß dem Prager Abkommen in Johren von ihrer Zahlbar- stellung ab.

Die Titelbesiber, die ihren Anschluß an das Prager Abkommen vom 14. No- vember 1925 durch Abstemplung ihrer Stücke noch nicht zum Ausdruck gebracht haben, werden aufgefordert, die Titel zum Zweck der Vornahme der Ver- stemplung bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Berlin, bzw. bei deren Filialen Bremen, Dresden, Frankfurt a. M. und“ München einzu- reichen.

3 % dergl. Schuldverschreibungen Em. Nr. 803 084—950 486 Ausgabe neuer Bogen.

Auf Veranlassung der Caisse Com- mune werden ab 1, September 1931 zu den vorgenannten Schuldverschreibungen neue Bogen ausgegeben. Die auf die Stüe entfallenden neuen Couponbogen werden von diesem Zeitpunkt ab durch die vorstehend für die Couponzahlung aufgeführten alten Vermittlungsstellen geliefert. 28. 7. 1981;

E)

7. Aktien- gesellschaften.

[47877] Vekanntmachung. „In den Aufsichtsrat Es Gesellschaft ist zugewählt worden Herx Landtags- abgeordnetex Louis Krause, Stadtroda. Weimar, den 28, August 1931. A.-G. Thüringische Werke. (Unterschrift)

“A4

(47681)

Dr, Laboschin A.-G., Verlin. Die Firma Kommanditgesellschaft Emon Boehm hat gegen uns Klage er- hoben mit dem Antrag, die Beschlüsse der Generalversammlung der Dr. La- boshin A.-G. vom 25. Juli 1931, dur velche die Bilanz und die Gewinnver- teilung genehmigt und durch welche dem Vorstand und dem Aufsihtsrat Ent- stung erteilt werden, für ungültig zu ‘rélären. Verhandlungstermin vor dem i ndgeriht IIT am 30, September 1931, 0 Uhr, und vor dem Landgericht I, Verlin, am 5. Dezember 1931, 10 Uhr. Berlin, den 24. August 1931.

reditanstalt, Oldenburg. Auf Grund der Feststellungen der Durchshnittspreise des märkishen Rog-

am 1. Oktober 1931 fälligen Zinsschein be-

[47554] Berolina

dation getreten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 25. August 1931. Die Liquidatoren: Honroth. Raaz. Lackner.

[48200] A. Seydel & Cie. Aktiengesellschaft, Die auf den 2. September 1931 ein- berufene Generalversammlung wird hiermit aufgehoben. Neuer Termin wird recht-

zeitig bekanntgegeben. Berlin, den 29, August 1931. A, Seydel & Cie. Akiiengesellschaft, Berlin.

[46392] „„¡Afgru“‘‘ Aktiengesellschaft für Gruündstücks&verwaltungen. Durch Beschluß der ordentlichen General- verfammlung vom 30. 6. 1931 ift die Gesellschaft aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß § 297 H.-G.-B. aufge- fordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 20. August 1931. Die Liguidatoren: Honroth. NRaaz. Lackner.

[47892] Untere Jller Aktiengesellschaft, München.

Jn der Generalversammlung dev Untere Fller A. G. vom 10. 7. 1931 wurde als weiteres Aufsichtsratsmit- glied Herr Dr. Franz Schweyer, Staatsminister a. D, und Staatsrat in München, zugewählt.

[47502] ; Mannheimer Aftiendruckerei A.-G. in Mannheim. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, 23. Sept. 1931, nahm, 3 Uhr, im Hause R 3, 14/15, stattfindenden 42, ordentl. General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: Geschäftsbericht. Vorlage der Bilanz. Revisionsberiht und Entlastung. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Der Anfsichtsrat. Robert Kramer, Vorsißender.

B C0 DO

[47879]

Gabriel Herosé A. G., Konstanz. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu dev am Samstag, den 19, September 1931, mit- tags 12 Uhr, in dem Amiszimmer des Notariais 11 in Konstanz, Schiller-

straße 9, stattfindenden 10. ordeut-

lichen Generalversammlung einge-

laden. Tagesordnung:

4. L der Bilanz per 30, März 1991.

2. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes. Konstanz, den 27, August 1931. Gabriel Herosé A. G.

Der Vorstaud. Dr. A. Leuze. E [45977]

A.Nöllinghoff A.-G.Shwelm i.W. Bilanz per 31. Dez. 1930. Deb., fl. Mittel 90218,81, Grundst., Anl. 94755,71, Vorräte 77582,33, Verlust 162321,13, Kred., Nückst.19 877,98, A.-G.-Kap.405 000. Verl.aus 29 164499,46, Abichr., G.-Unk.160560,50, Nhg.123840,58, Verlust 162 321,13, Rückbuchung 38 898,25. e L E R A [47685].

Moll Atktiengesellshaf}ft, Lübe.

Verlust- und Gewinnrechnung

am 31, Dezember 1930.

Grundstücks - Aktiengesellschaft i. L,

Durch Beschluß der außerordentlichen Generalverfammlung vom 18. 6. 1931 ist die Gesellshaft aufgelöst und in Liqui-

[47207] Gaswerfkf Heldrungen-Oldiêleben A.-G.

eyt Industrie-Aktienzesellschaft Brema. Bekanntmachung.

Jn unserer Generalversammlung vom 9. 4. 1931 ist die Fusion mit der Firma Jndustrie-Aktiengesellshaft Brema i. L. in Bremen untev gleichzeitiger Aende kung unserer Firma in „Jndustrie- Aktiengesellschaft Brema“ beschlossen worden. Die Aktionäre der Firma Ju- dustrie-Aktiengesellschaft Brema i. L. er- halten für 20 090 PM Aktien je eine Aktie über 3090 RM unserer Gesellschaft. Die Eintragung der Beschlüsse unserer Gesellschaft wie auch der Jndustrie- Aktiengesellschaft Brema i. L. in das Handelsregister ist erfolgt.

Als Termin, bis zu dem die Aktio- nâre der ehemaligen Jndustrie-Aktien- gesellschaft Brema i. L, ihre Aktien zum Zweck des Umtausches bei dêr Kasse unserer Gesellshaft in Dessau einzu- reichen haben, ist der 15. Dezember 193 bestimmt worden

Die Aktionäre der ehemaligen Jn- dustrie-Aktiengeselshaft Brema i. L.

werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gawinnanteil- und Er- neuerungsscheinen bis spätestens den

15, 12. 1931 einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf der Frist nicht ein- gereiht werden, sowie eingereihte Ak- tien, welche dié zum Ersaß durch neue Aktien exforderlihe Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft niht zur Verwer- tung zuv Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt.

Dessau, im August 1931. Judustrie-Aktiengesellschaft Vrema. Gregorovius. Dr. Mysing. E D E M T T O R S L A e [47688].

Werke der Stadt Halle Aktiengesellschaft. Gesamtbilanz am 31. März 1931.

Aftiva, Grundstücke Gebäude , » e « s Masch. App. Einrihtungen Buchwert am 1, 4, 1930 , BUdltide s q e 6 664

T O 4+ T TA4 SIZSA 23 062 104/63 31 364 516/86

3 846 533/62 35 211 050/48 1499 356/94 33 711 693/54 1940 749/90 31 770 943/64 2 341 948/19

942 194/25

Abgänge 0 07:0:0:0-60-0

Abschreibungen -. - o « Ahlägeiverlé - e ch4 Bai e 006 Materiallagerbestände » »

I

Sonstige Vorräte (Gas Nebenprodukte usw.) « 62 046/27 Darlehen Vet 1e E E d 25 480/84 Anleiheguthaben « « «+ - | 1605 000|— Forderungen « « «o « » + 1108 074/88 Kasse wee P I 245/04 Bank S o E S S ck09 145 875/50 Pod «e049 10 790/56 Wertpapiere « «e 992 89 478/96 SYpothelet s o... 0 64 89 706/82 Beteiligungen: Buchtivert | am 31, 3, | 1930 E 422 000,— Zugänge + », 101 000,— 623 000,— Abschr. « « 62 000,— | 461 000|—

l

Uebergangsposten « « « « |_280 482/28 38 960 267/23

Passiva.

M 12 000 000|— Reibe » + + 10 000 000|— Geseßlicher Reservefönds 55 000|—

Rücklagen Dacléhên s « GlUuUbiger + ©

3 208 530/05 11 404 45411 1130 508/53

Uebergangsposten 544/81

Zuweisung a. d. geseßlichen Reservefonds . «. . . 60 000

Zuweisung a. d. Fonds |

Genu S 195" Der

Sahßungen «» . . « - | 1099 799/95

Gewinnvortrag aus dem

Vorjahr E L E | 1 429/78

38 960 267/23

Gewinn- und Verlustrehnung am 31. März 1931.

Verlust. RM [D Verlustvortrag ‘aus 1929 , 8 533/25 M a A oe 188 810/52

197 34377 __ Gewinn. Sa e 0 149 960/48 Uebertrag des Reserve-

On L d o ee 6s 40 039/35

Vei s e G 7 343/94 197 343/77

Vilanz am 31. Dezember 1930.

Aktiva. RM |H Grundstück und Gebäude . 127 200|— Maschinen und’ Jnventar . 146 919/30 Bar- und Bankguthaben 4 507/35 Warenvorräte . . . 65 410/69 Außenstände, Wechsel,

Werthe». »« 41 812/01 Sicherheitshypotheken,

Gegenposten . « « 110 000|— Verlustsaldo 6s 7 343/94

503 193/29

i Passiva.

Ae 696 175 000|— Geseßlicher Reservefonds , 17 500|— Bankschulden, Kreditoren,

E a 175 693/29 Hypo elen Se 6 25 000|— Sicherheitshypotheken . 110 000|—

503 193/29

Der Vorstand. Georg Göing, Der Aufsichtsrat.

Der Vorstand. J. Sh meidlent.

Soll. Betriebsaufwendungen . | 9 771 658/83 Ruhegehälter und Ruhe- |

E E 229 029/69 U E E N 796 758/79 Abschreibungen . ¿ « « « [1940 749/90 Sonderabschrbg.a. Beteilig. 62 000/—

Leistungen a. d. Renten- schein und Benußungs- reŸHtsgebühren . . Zuweisung a. d. geseßlichen Reservefonds : . . .. Rückstellungen gemäß § 192 der Saßungen « s « -

5 136 917 34 60 000 /—

1 099 799/95 19 096 914/50

Haben.

Einnahmen aus Strom, Gas, Wasser usw. Einnahmen aus ‘Neben- ProdUtien 0. è e 6 é

18 581 668/72

515 245/78

19 096 914/50

Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden die Herren Stadtältester Dr. jur. August Finger, Geheimer Justizrat, Universitäts- professor, und Stadtv. Karl Schulze, Halle. Neu gewählt wurden die Herren Georg Roediger, Regierungsbaumeister, unbe- soldeter Stadtrat, Wilhelm Mathy, Haupt- mann a. D., Stadtv., Halle. Halle, den 29, August 1931.

Der Vorstand.

[45360] Bank für Realbesiß Aktiengesellschaft.

Die Leipziger Central - Theater Aktien- gesellschaft ist gemäß dem Fusionsvertrag vom 9. Januar 1931 und dem General- versammlungsbes{luß vom 22. Dezember 1930 auf die Bank für Realbesiß Afktien- gesellschaft durch Veräußerung des Ver- mögens inr ganzen unter Aus\{luß der Liguidation übergegangen.

Die Gläubiger der Leipziger Central- Theater Aktiengesellschaft werden aufge- fordert, ihre Ansprüche bei der Bank für Realbesitz Aktiengesellihaft zu Berlin W 9, Linkstraße 27, anzumelden.

Berlin, den 19. August 1931.

Bank für Realbesfit Aktiengesellschaft.

Merz. [47677] Zuckerfabrik Körbisdorf Aktiengesellschaft. Unsere ordentlihe Generalver-

sammlung findet am 28. September 1931, 12 Uhr vormittags, in den Räumen der J. G. Bergwerke in Halle a, S., Merseburger Str. 156/157, statt, Tagesordnung:

1. Vorlegung des Berichts für das Geschäftsahr 1930 nebst Bilanz jo0- wie Gewinn- und Verlustrechnung.

2, Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnunag.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Die Aktionäre, die sich an der Ab- stimmung in der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte, die Pfliht zur Aufbe- wahrung bis nach Abhaltung der Ge- neralversammlung begründende Nieder- legung spätestens am vierten Werktage vor dem Generalversammlungstage, diesen niht mitgerehnet, bei der Ge- sellshaft oder beim Halleschen Bank- verein von Kulisch, Kaempf & Co., Kommanditgesellshast auf Aktien, in Halle a. S. oder bei der Direction der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- haft in Berlin oder bei der Deutschen Länderbank Aktiengesellshaft in Berlin NW. 7, Unter den Linden 78, zu hinkr- legen,

Körbisdorf, den 20, Fuli 1931.

Der Vorftand. Glov. Jessen.

[47676]

Consolidirtes Braunkohlenbergwerk „Caroline“ bei Offleben Aktiengesellschaft zu Magdeburg. Die diesjährige ordentliche Gene- ralversammlung findet am 28. Sep- tember 1931, 11,45 Uhr vornmit- tags, in den Räumen der F. G. Berg- werke in Halle a. S.,, Merseburger Str,

Nr. 156/157 statt.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz sowie Ge- winn- und Verlustrehnung und des Geschäftsberichts für das Fahr 1930,

2. Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats. Stimmberechtigt in der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre,

welche spätestens am 24. September 1931 ihre ‘Aktien nebft einem Nummernver- zeihnis oder die Bescheinigung über die notarielle Hinterlegung dex Aktien mit einem Nummernverzeihnis gegen Emp- sangnahme der Eintrittskarte bei der Deutschen Länderbank Aktiengesell- schaft in Berlin NW 7, Unter den Linden 78, hinterlegt haben. Halle a. S., den 20, Jul? 1931. Der Aufsichtsrat. Sar f,

[48199]

Goldina Aktiengesellschaft, Bremen.

Einladung zur 19, ordentlichen

Generalversammlung am Soun-

abend, dem 19, September 1931,

12 Uhr vormittags, im Sizungsfaal

der J. F. Schröder Bank K. a, -«A,,

Obernstr. 2/12.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Berichts, der Bilanz und dex Gewinn- und Verlustrecch- nung für das Geschäftsjahr 1930 sowie Beschlußfassung hierüber.

2. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrais. L 3, Beschlußfassung über die Herab- sezbckung des Grundkapitals von

RM 3 000 000 auf Reichsmark 1 000 000,— durch Zusammenlegung dex Aktien im Verhältnis 3 zu 1 zwecks Beseitigung einer Unter- bilanz sowie zur Vornahme von Ab- shreibungen und Reservestellungen. 4. Aenderung des § 5 der Satzung, be- treffend Grundkapital gemäß Be- {luß unter 3; Aenderung des § 8 der Sabung wegen evtl, Verpach- tung des Betriebes. 5, Wahlen zum Aufsichtsrat, Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 15. Sep- tember 1931 gegen Hinterlegung ihrer Aktien Eintrittskarten bei der J. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, oder bei derx Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, oder bei der Firma Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, in Empfang nehmen, An Stelle der Aktien kann auch der Hinterlegungs- schein eines Notars hinterlegt werden. Vremen-Sebaldsbrück, August 1931, Der Aufsichtsrat.

Franz Hendcke, Vorsißender,

Lambertin. Faustmann,

[47873] Josef Hoffmann «& Söhne A.G., _ Ludwigshafen a. Rhein. _ Vir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am 19. September 1931, vormittags 114 Uhr, in den Räumen der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft Filiale Mannheim stattfindenden 9, ordentl. General(- versammlung ein. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

_ l[ustrechnung des Jahres 1930.

2. Beschlußfassung über die Genehmis gung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Beschlußfassung übev die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung, betr. Genehmigung zum Ankauf eigener Aktien.

Die Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben gy J.T7 des Statuts ihre Aktien is spätestens 15. September 1931 bei einer der hinterlegen:

Deutsche Bank und Discouto-Ge- sellschaft Filiale Mannheim oder Ludwigshafen a. Rhein,

Gesellschastsfasse Ludwigshafen a. Rhein.

Ludwigshafen a. Rh., 28. 8, 1931.

Der Vorstand.

nachfolgenden Stellen zu

[47680] Dörstewiß-Rattmannsdorfer Braunkohlen-Jundustrie-Gesellschaft in Halle (Saale).

Die diesjährige ordentliche General: versammlung findet am 28. Sep: tember 1931, 12,15 Uhr vormit- tags, in den Räumen der F. G. Berg- werke in Halle a. S., Merseburger

Straße 156/157, statt. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts mit Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1930. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verteilung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

sih1srats. 4. Aufsihtsratswahlen, Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien ohne Gewinnanteil» heine und ohne Erneuerungsscheine nebst deren doppelten Nummernver- zeichnissen spätestens am 24. September 1931 bei der Gesellschaft in Halle a. S., Merseburger Str. 156/157, oder beim Halleshen Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien in Halle a. S,., oder bei Hexrn H. C. Plaut in Leipzig oder bei der Deutschen L2änderbank, Aktiengesell- haft in Berlin NW 7, Untex den Linden 78, hinterlegt oder die geschehene Hinterlegung seiner Aktien bei einem deutschen Notar nachweist. Der Hinter- legungs\hein muß die Bemerkung ent- halten, daß die Herausgabe derx Aktien erst nah Schluß der Generalversamm- lung erfolgt. Halle a. S., den 20. Fuli 1931.

Der Vorstand. Langmer.

Do

[46859] Drostewerke Aktiengesellschaft. Einladung zu der am 26. Sep:

tember 1931, vormittags 10 Uhr,

stattfindendew Generalversammlung

in Bad Oeynhausen. TagcS8orduung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung sowie dev Berichte des Vorstands und des Aufiichtsrats für das abgelaufene Geshäftsiahr.

2. Beschlußfassung über die Bilanz

«nd die Gewinn- und Verlustrech-

nung füv das verflossene Geschäfts-

jahr.

3. Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Sazungsänderungen:

ä) mwandlung der jeßigen Stammaktien Nr. 1—-420 im Be- trage von nom. 168 000, Reichs- mark in Vorzugsaktien mit doppel- tem Stimmrecht.

b) Verminderung dex Anzahl der eßt über nom. 400,— Reichsmark zw. 100,— Reichsmark lautenden Aktien durch Zusammenlegung in Aktien über nom. 1000,— Reiths- mark ohne Veränderung des Grundkapitals.

c) Die bisherigen Vorschriften des § 11 werden dur folgende Be- timmung erseßt: „Die Beschlüsse es Aufsichtsrats werden entweder in Versammlungen des Ausfsichts- rats gefaßt und protokolliert oder nach Entscheidung des Vorsißenden durch Einholung schriftlicher, tele-

grap ischer oder telephonischer eußerungen der Aufsichts8ratsmit- lieder gejaßt.“

5. E

6. Verschiedenes.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle diejenigen Aktionäve befugt, die ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung im Geschäftshouse der Gesellschaft oder bei einer Bank hinterlegt haben.

Bad Oeynhausen, 25. Augnst 1931.

Der Vorstand. H. Droste.

C. H, Cremer, Vorsiher.