1888 / 141 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

î : ; i ; É 5 irt - ; g j i i s - | felde, eingetragen in Abtbeilung 111, Nr. 3 bezw. Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | den 18. Juni 1890, Vormittags 11 Uhr, 3) der Kontrakt vom 11./30, Dezember 1865 und | [12573] ine zu melden, widrigenfalls derselbe für todt den Landwirth Georg Hans Strache zum Mit- ] Seite 200 eingetr agene Darlebnss{uld des S<huh Eide, / Mexi, rihte, Zimmer Nr. 21, anberaumten Aufgebots- | an hiesiger Biene anberaumten Termine zu | die Cession rom 3. Juli 1866, aus welchen in Ver- Aufgebot behufs Tedeserklärun s FEE ind sein Vermögen den nähsten ‘ekannten erben eingesetzt. machers Ferdinand Wagner in Marjoß E E N L M gee g n get L, termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde erscheinen, dieselben vorzulegen und ihre Re<hte| , F _30. November 1871 | Nachdem die hieselbst unter Abwesenbeitsvorm,. Erben oder Nachfolgern überwiesen werden soll. Dies wird bekannt gemacht. an den Konrad Heinri<h Meier in Steinau, für S acböriae Gen dis Landsberg a. W.- Anger vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung der- wahrzunehmen, widrigenfalls dur das zu erlassende | bindung mit den Kontrakten vom 18. Januar 1872 | {aft stehznden vers<holleuen Brüder Hinrich Bey, ‘Alle Personen, welche über das Fortleben des ver- | Verlin, den 14. Mai 1888. ; fraftlos erflärt worden. s R Ñ Blatt 38, gebildet zu a. aus der Sculd- selben erfolgen wird Ausf lußurtheil diese Werthpapiere für kraftlos er- | und 20./28. März 1877 dem Oekonomen Ludwig | Uunb Johann Brandt, geb. den 29. November 181 s<ollenen Claus Meyer Kunde geben können, werden Königliches Amtsgeriht T. Abtheilung 61. Steinau, am 28. Mai 1888, l G E vou i L A, ind bevit Altes

Mühlhausen i. Th., den 28. Mai 1888. klärt werden. | Möhring in Siptenfelde gegen den Handelsmann | Söhne des mailand Scheerenshleifers Jof ufgefordert, davon bierher Mittkeilung zu machen, Königliches Amtsgericht. thekenbuhéauszuge vom 9. März 1869, zu b. aus der

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Bernburg, den 17. Juli 1886. : Cbristian Hempel und dessen Ebefrau Johanne, geb. | Brandt und dessen Ebefrau Wiebke, geb. Put | desgleichen alle für den Fall der demnästigen Todes- | (12316) : v. Hagen. OPaGtOn aer 25. Oktober 1869 und dem Hypo- a b Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Franke, in Neudorf eine Forderung von 900 4 | Landrett, das 70. Lebenéjahr vollendet baben rung etwa Erb- und Nachfolge-BereWtigten zur In der Mottok’icen Aufgebotssache erkennt das E hekeuha Saauseikie S A Oktober 1869, [12564] Aufgebot. Haenis <. zusteht; der Antrag auf Todeserklärung von dem Vormys, Anmeldung ihrer Ansprüche spätestens in dem obigen Königliche Amtsgericht zu Neumittelwalde dur< den [12470] Jm Namen des Köuigs! "0. dhe TA Thaler Vatererbe, verzinslih zu 5%

Rücksihtlih der abbanden gekommenen Prämien- j Ausgefertigt : 4) die Sgtuld- und Pfandvers<reibung vom | derselben gestellt worden ift, werden Hinrich Brau Termine aufgefordert, widrigenfalls bei der Veber- | Amtsrichter Paeß am 26. April 1888 für Ret: Auf den Antrag vom 28. März 1865 ab, auf Grund der Urfunde Ouittung Nr. 109391 vom 22. Dezember 1886 zu Bernburg, den 20. Juli 188. _ 20./24 Mai 1870 über 267 M 53 „F Forderung | und Johann Brandt aufgefordert , Ipâtestens in G weisung des Vermögens des Verschollenen auf ne 1) der Tagearbeiter Balzer Mottok aus Suschen 1) der verwittweten Büdner und Altsizer Krause, irie 8 ‘Februar 1866 zufolge Verfügung vom der von der Deutschen Lebensversicerungs-Gefell- (L. 8) Karnofsky, Bureau- Assistent, : der mirorenuen Emilie Rienae>er, jetzt verehl. Bier- | auf den 27. Juli 1888, 10 Uhr Vormitta, feine Rü>siht genommen werden foll. wird für todt erklärt, : Anna, geb. Zinsky, zu Streganz, 26. Februar 1866 zu gleichen Theilen von je schaft zu Lübe> am 22. Dezember 1875 auf das | i. V. ‘des Gerichts\<hreibers Herzogl. Amtsgerichts. fahrer Schulz in Halberstadt, an den Tischlermeister angeseßten Aufgebotstermin Nachricht von j Bremervörde, den 17. Mai 1888. 2) die Kosten des Aufgebotsverfahrens sind aus 2) des Sdubmachers Otto Krause daselbst, S r Leben des &Fabrifmeisters Gottlieb Friedrich Müller bi I E R E Emié MNienäker in Günters8berge Verbleiben zu geben, widrigenfalls dieselben für t Königliches Amtsgericht. I. dem Nachlasse desfelben zu entnehmen. 3) des Ark.iters, jeßigen Musketiers Wilhelm 1) obann Friedri < Wilhelm, zu Feuerbach bei Stuttgart ausgestellten Police | (12577 _Veschluß. i: find angebli verloren gegangen, bezw. verni<tet, | erklärt werden. : À S E E Paeß._ E raufe, z. 3. in Krossen a. O, 2) Ernestine Louise Wilhelmine, Nr. 67931 über 2000 4, ift von dem Handlungs- Der Präsident des Königlichen Oberlandesgerichts Es haben __ Zuglei werden etwaige unbekannte Erben », 9348] Die Richtigkeit der Abschrift der Urtheilsformel 4) der minderjährigen : 3) Albert Julius Sra hause Kast & Ebinger u Feuerba<h das Aufgebots- | zu Breslau hat das Aufgebot der Amtékaution des zu 1) der Oekonom Wilhelm Winkler 11. in | selben aufgefordert, spätestens „in dem genantty S 5197, Gr. Amtsgericht hat hezte verfügt: wird beglaukbigt. Ï : a. Bertha, 7 Erima Huldz2 A li verfahren beantragt worden. —- : aus dem Justizdienste entlassenen Gerichtsvollziehers Stielo, Termin ihre Erbaniprüche hieselbst anzumel: S Stifffer Heiarih Herrmann Wittwe, Rojalie, Neumittelwalde, den 30. April 1888. b. Ferdinand, 5) Auauft Friedri Wilbelm,

Der unbekannte Inhaber der Prämien-Ouittung Pelz, zuleßt zu Winzig, bestehend aus den na<h- zu 2) der A>erbürger August Hartung in Gün- widrigenfalls über das Vermögen derselben den 6, A von Haßmersheim, hat si im Februar (L. 8.) Gutowsfki, ; c. Anna Marie Martha, genannt Emma, eshwister Teschner, wird aufgefordert, seine Re<te und Ansprüte an stebend ezeihneten Schuldverschreibungen der tersberge, seßen gemäß ohne Rütsiht auf unbekannte Cra 46 aus diesem Orte entfernt. chne seither Nach- als Gerichtss<reiber des Königl. Amtëêgerichts. d. Albert, iiidtión f Abtheilung IIL. Nr. 4 des dem Eigen- diese Urkunde spätestens in dem aus 4 0/0 igen fonfolidirten Staatsanleihe zu 3) der Oekonom Kaxl Möhring in Siptenfelde, | verfügt wird. i : N von sich zu geben. Dieselbe wird aufgefordert, E E Geschwister Krause zu Streganz, bûttee ‘Albert Seines zu Louisenaue gehörigen Mittwoch, den 6. Februar 1889, de 1876 Litt. E. Nr. 16 390 über , 300 M zu 4) der Tischlermeister Emil Rienae>er in | Wilster, den 29. Mai 1888, ; Liknen Jahresfrist si< dahier zu stellen oder [12357] Jm Namen des Königs! s vertreten dur< ihre Mutter als Vormund, die Grundftü>ks Louisenaue Blatt 40, gebildet aus ter

E Vormittags 11 Uhr, L de 1879 Litt, E. Nr. 60 9583 über . 300 M Güntersberge E N 2 i Königliches Amtsgericht. Natricht von ihrem jeßigen Aufenthaltsorte zu geben, In der August Iobann Heß'schen Aufgebotssache Antragstellerin zu 1, sämmtli vertreten dur< den Ueflibe bom 8 Februar 1866, dem Eintragungs- ange!eßten Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten zusammen über 600 46 __ das Aufgebot und die S Ta E idrigenfalls sie für verschollen erklärt und ihr Ver- erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Strasburg Rechtsanwalt Löser zu Storkow, vermerk, und dem Hypothekenbuhzauszuge vom Amtsgerichte geltend zu machen, auch die Urkunde nebst Talons beaatragt. selben beantragt Ï [12358 E en thren muthmaßlihen Erben in fürsorglihen dur< den Amtsrihter Möller unterm 18. Mai 1888 erkennt das Königliche Amtsgericht zu Storkow 98 Februar 1866 / selbst vorzulegen, witdrtgenfalls dieselbe fur fraftlos Es werden daber alle bekannten und unbekannten Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, Nuf Antrag von moge E 1)

erklärt werden wird Gläubiger des früh Gericbtsvollziehers Pelz auf- | spätestens in bem, a Sein Besiy gegeben O Dia aua L L für A Mifeias a dur e A n Mee as s E für fraftlos erklärt. E E L ag dort t Teltveren Gerictsvollziehers Pelz auf- | spätestens Cr gu räulein Sophie Lipfert hier, Schwei. , Mos en 26. Mai 1888. Ver am 27. Januar 185 ( Die der Person oder dem Aufenth T Q . W., den 7, Mai 1888, Lübe>, den 25. Mai 1888. G gefordert, i're Aniprüe und Rechte an die auf- | den 22. Juni 1888, Vormittags 10 Uhr, i L dan U s J D Sb Wreiber Sroßherzoglihen Amtsgerichts : August Johann Heß, Sohn des Irstmanns, kannten ReStsnafolger des Gläubigers, Bergmanns E Amtsgericht. Vas Amtsgerit. Abth. TI gebotene Amtskaution spätestens in dem auf vor dem unterzeihnetea Gerichte anberaumten Auf- 2) Adelinde Mal geb. Rehtenbach, in x... x : Heber. jeßigen Käthners Iohann Heß in Miesionskowo, Friedri Thondorf, werden mit ibren Ansprüchen 9 : Asschenfeldt, Dr. A den 14. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, | gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Ur- lungen, S<hwester des unter B “Ca E wird für todt erklärt und werden die Kosten an die auf dem zu Streganz belegenen, im Grund- [12366] Bekanntmachung. Zur Beglaubigung: Fi>, Gerichtsschreiber. vor dem unterzeihneten Gericht an Getitsstelle | funden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung 3) Friederide Gramann, geb. Röder artta i: At i des Verfabrens dem Antragsteller auferlegt. ide var blen D Blatt Nr. 36 ver: T a E e, : E anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- | der Urkunden erfolgen wird. mels, S{wester des unter C. Genannte, [12472] t eig el T u Pfungstadt am Von Rechts Wegen. zeibneten Grundstü>e der verwittweten Büdner Trzebaw hat das unterzeichnete Gerid:t am 24. Mai [11630] L L - falls dic'elven mit ibren Ansprüchen an die Amts- Harzgerode , den 7. November 1887 4) Elisabeth Zack, geb. Obermüller n Nachdem E O ; s e ali Möller. Krause, Anna Dorothee, geb. Zinskv, und deren 1888 für Redbt erkannt, % Amtsgericht L SIESE, faution auêges<lofsen weren 5 Derzoglich Anbaltisches Amtsgericht. Schwester des unter D. Genannten 2A 19. L Ti 48 A Ds I in wel<em 5 S 6 Kinder, Geschwister Krause, in der III. Nbtbeilung I. Sämmtliche unbekannte Betheiligten werden osef E E, Baur | Winzig, E A L Pannier. 5) Forftwart Adolf Müller in Einödhausen ,; Pte E geb. Be>, zur Erbin feines [12571] Bekanntmachung. E Ae 1 T a ausgeschlossen mit e L: S naGftebende, i Wendelobein O A e Le), Saur, OGNES ARISBEEE, ormund der hinterlassenen Kinder La eiidefo t, wird auf Antrag derselben | Schauspieler Otto Nowa> hierselbst, O S S im Grundbuche des Grundstü>s Trzebaw Nr. 16 in von Wendelskeim, O.-A. Rottenburg, bat das Auf- E i : i enen Kinder dg Nalasses eingeseßt hat, wird auf An rag der Der Sauspiele 7 2 | tüs Trzi Nr. gebot ber auf dén Jababer lautenden Pieeeba [62394] Aufgebot. A S S e Pauline Wine ter in merfa oder Jonst. abireiete E MeG D E ie De N d Ve Solo A C S Ne. 216 uo othekenbank in Stuttgart Setie E. 1. Die Mechanische Bindfadenfabrik Oberadbern zu | „Die Witiwe Friederike Huth, geb. Sw öne, in Auguste Ida, Mathilde Louise, (t Pie e O netten Sselben bien Sul | 380, Januar 18 L! 29, Mai d. Is. für einen der Grundstükseigenthümerin im Grundbuche erfolgen. r Et F L Nr. 2716 u. Serie A. I. Nr. 4680 über je 200 M Oberacbern, vertreten dur den Justiz-Rath Wen el Zerbst bat das Aufgebot des Forderungsdokuments Sd Una o: L U A Elifabet nagel oder die Leibeserben desfelben hiermit auf* | zei<hneten Gerichts vom 29, Mai d. Fs. sür eint Sedo@ werden der der Derson und dem Ae tragen 1st: S vie i Ba à 4 °/9 pro 1. April und 1. Oftober, und rüdsidtlid) zu Hirschberg i. Sl, bat das Aufgebot éo (4m des früber in Ließo wohnhaften, dann ia Leps ver- E E Neffen und Nidta gefordert, seine C il Verschwender ertlärt und demgemäß entmündigt va nad bekannten gesGiedenen Beramarn Kummer, E 6 E E e E E e E O E E E E I geblich E ge O Wechfels ellt 20, Fee E 4 E Ar 6) August Amthor in Queienfeld Brudertsef M R ed späteftens - im A atten E den 29, Mai 1888 Henriette, ge E zU Fol E Hedwig, geb. Adamska, Ebefrau des Michael E Ce ¡fo | Pruar 1887 über 66 A 25 Y, ausgestellt von der | = L F aus anq nd +sandvers<reibung des - F. G \ M em L R 7 Bs N 9 i 5 traße 6, ihre etwaigen Ansprüche vorbeßa en. Siuda, e io BOU 1888 Vis 1, Dlibr, 1896, je aueh Handelsfirma Naumann & Co. zu Liegnit, acceptirt vom 11/11 Januar D nebst Cefsionen Jom werden: Ss Montag, den 24. erat O Ee E E M l Die Kosten ivgen die Antragsteller, verwittwete s O 27 Sgr. 9 Pf. Vatererbe nebst 59% lich, die Hablungésperre beantragt. 95) f von Gustav Paul zu Friedeberg a. Qu, ¿ahlbar da- | 11. Juni 1860 und 24, Dezember E, Horderung A. Lipfert, Ferdinand, geb. den 5. August 1514 tags 9 Uhr, bei E js Ls G c, Vene A, D E Büdner Krause und deren Kinder. Zinsea für Marianna, geb. Adaméka, Cbefrau des Diese Anträge wurden zugelassen, Zahlungéfperre selbst am 15. Juni 1887, mit ten Indossamenten | aa den Häu: ler Gottlieb Luße in Oundeluft, früher Sobn des Kammer-Rat.)s Johann Mis.) 09 s T fmd, t llstre>t Be [12584] Im Namen des Königs! Storkow, den 24, Mai 1888, Florian Czvz, sväter umgescrieben mit verfügt und Augebotêtermin bestimmt auf Montag, der Aussftellerin, des Gustav Ste>ner în Leipzig und | den Arbeitsmann Gottlieb S{höne daber, eingetragen Lipfert und der Amalie Loui 1 af iGud {lossen werden und das Testament vollstre>t werden Auf den Antrag des Handelêmanns Louis Byk zu Königlies Amtsgericht. a 4 Thlr. 14 Sar, 7 PL fr Mitacl Civ) den 25. April 1892, Vorm. 9 Uhr. L der Géescwister Michels. in Krefeld versehen, bean- auf dem im Grundbu e von Hundeluft Bl, (2 B. Rechtenbach, Carl Emil, geb. am 5 Mt wird, 39 M i 1888 Buk vertreten durch den „Justizrath Gerla< zu S zu Dembno-Kolonie, < Zu Folge Beschlusses vom 17. d. (1s. wird der | tragt. Der Inhaber des Wetwjels wird aufgefordert, | Band II1. geführten Grundstücke P. 39 K 332 1831 in Liebenstein b. Scweina, Sobn Darmstadt, 30. (2 E ü Samter erkennt das Königli&e Amtsgericht zu b. 3 Thlr. 14 Sgr. 7 Pf. für Joseph Czy; zu Fuer der erwähnten Urkunden è Mete L. | spätestens in dem auf den 8. Oktober 1888, | B_ 51 beantragt. Der Inbaber der Urkunde wird Kammermusikus Christian Tobias Res E ei i Samter dur den Amtêrihter Knappe für Ret: [12471] Jm Namen des Königs! Glogau, spätestens in dem Aufgebotstermine leine Rete bei Vormittags 10 Uhr, vor dem Unterzeihneten | aufgefordert, spätestens in dem auf : bah und der Wilbelm n Friederide Ce S Dr. E S Die aus ester Veilauktate, Abs&rift tes e. E aua P n dem dieef. Gerichte anzumelden und _die Urkunden Gerichte, Zimmer Nr. 5, anberaumten Aufgebots- Mittwoch, den 31. Oktober 18SS, stiane, geb. Zocher, Cf: Veröffentlicht: Sell, Hülfsgeribtsscreiber. Atjudikationsbesheides vom 1. April 1859, der Schroeder zu Storkow, vertreten dur< den Re&ts- . 3 Thlr. 14 Sgr. 8 Pf. für Valentin Czyz, vorzulegen, widrigenfalls teren Kraftloserklärung er- termine seine Rechte anzumelden und den Wesel Vormittags 9 Uhr, : Roe M a E Kaufgelderbelegung8verbandlung vom 12. Mai 1899 e L E e a L folgen würde. E vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlozerklärung des- | vor dem unterzeichneten erichte anberaumten Auf- 10, Novembcr 1842, Tochter des Tünss e Aufgebot. dem Hypothekenbuchsauszuge und Ingroffations- Amtegericht zu Storkow dur den Amtsrichter von , 3 Thlr. 14 Sar. 3 Pf. für den Wirik E L Siv. SS selben erfolgen wird O enne l R E N E e meisters Andreas Röder und der Marie Loui aus nn Mar Lem zu Halle a. S. ift | vermerke vom 15. Juli s i O - | Kameke für Ret: : Woicie< Kujawa zu Trzebaw. E E t A de Be d E geb. Hellmrich, hier, : P D 1537 dafelbst verstorben, Als | bypotbefendokument vom 3. November 108 ‘Abs | Die der Person und dem Aufenthalte na< un- 11. Nacgenannten Personen, und zwar: S Königliches Amtsgericht. rung der E 4 . Obermüller, Georg, geboren am 2, Mir am 23. A4 E ie ih L, Wittwe ‘Lewin | den im Grundbuche von Miescisko Nr. 10 in Ab- bekannten Recbtsnachfolger der eingetragenen Gläu- 1) dem Häusler Franz Kaczmarek und dessen [31871] Auf ebot Kundt. Rof:lau, L A d A s ib 1522, Sohn des Fuhrmanns Andreas Ölz, E Bod ‘in Halle a. S das Aufgebot der tbeilung T1T unter Nr Fe E M biger der beiden Hypothekenkapitalien, wel<he auf Chefrau Hedwig, geb. Czyz, zu Trzebaw, g E CTzogel es m Sgerl E müller und der Kunigunte geb. Heil bier Jenny, ge V. ' f t t F Ezs3 werden deshalb Wiesner'\<e Wittwe und Ecben eingetragenen, mi den ¿u Storkow belegenen, im Grundbute von 9) dem Wirth Nalentin C¿vz zu Dembno- Der Rechtsanwalt Dr. C. M, Strauch in Ver- | {=1g29 S B Vogel 2; C e E Mer Naclaßgläubiger beantrag O 0 Lerialilen Kaufgelderrüct and von 59 Thlr. n S e E 136 A (51643] Vekauntmachun —— . Lind, Johannes Christian, geb. am 2, D [le Nawlaßgläubig-r und Vermächtnißnehmer auf- | E A ftles erklärt, und werden | diesem Orte Band I. îr. 135 und 13 Kolonie, L : s E Pete Friedri Wentt, bieselbft A f b t g. [19572] Aufgebot zember 1834, Sohn des Schreiners und 6, Wi foevert, Vie Ansprü&e und Rechte an den Nach- 7 E 2 Ff. A A R Vatracitle a0 verzei<neten Grundstücken des as Ludwig 3) A nig n a O erer Grieori< Lendt, hieselbst, _ Usagcbo O: E E : Kreisers Johannes Lind und der Anna Mzrj tes Kaufmanns Max Lewin spâtestens in dem | d!e Ko1len des Ber] S s Sroeder zu Storkow in der I11. Abtheilung efrau Magdalena, geb. Czvz, z | 2) Johann Heinri< Häverui>, hicselbst, : M V1, Der Rechtsanwalt Brandis zu Ahaus hat auf h N G, ! laß tes Kaufmanns Marx Le in s in dem | ‘6 beziebentlih Nr. 1 mit 200 Tblr. | d R La O 5) F C. Vorimant L bieselbst, __In den diesgerichtliden OVypotbekenbüchern finden | Grund einer von dem Oekonomen Wilhelm Her- F Saite 20. Juni 154 auf den 17. September 1SSS, tas E Von ReSts Wegen. L R A s R Nr. 2 mit 42 Thlr R hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung über sich folgende Einträge: _ mann Clemens Sundermann, genannt Wilming, zu S bes Geóra R ithue ins Fer M2 10: Uhr, an hiesiger A Samter, den 23. Mai 1888. F Sar. U bei 28 Mat 1888 S 1) die Coupons vom 1. März 1885 bis 1. März 1) im Hypothekenbuche sür Geroda Bd. 11. | Upyermark, Kirchspiels Gpe, ibm ertheilten Voll- Marie, geb Pfeffer, in Queienfeld anberaumten Termin anzume L efizialerb L Al Königliches Amtsgericht. eingetragen find, nämli: Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. 1896 (incl.) nebst Talon der Hamburgischen | S. 191 auf dem Anwe/en Os. Nr. 94 daselbst der macht Namens desselben das Aufgebot der nah- e O O E / selben ibre Ansprüche gegen die Benefizialerben nur e T

: S 5 y i: / 4 eit le s 20 Säbren baten jerven S Z ç é L E Müller Carl Friedrih Sulz zu Wendis<- 3 9% Prämien-Anleibe vom 1. März 1866: Zaglöbnerêwittwe Magdalena Raab von dort bezeihneten, zum Grundbuche no< ni<t übernom- | Velhe seit länger als 20 Sahren abwesend sind insoweit geltend machen fönnen, als der Nachlaß mit [12585] Jm Namen des Königs ! 1) der Müller Carl F < Schulz 8

3 S T j s j E ON ß Nairicht über si ; vâre, auf luf fet Vobe des Goblantis air ; Rieß 12104] Jm Namen des Königs! a. Serie 3596 Nr. umerm 28, Juni 1839 gemäß Protokolls - Logi | menen, inder Katastralgemeinde Kirhfpiel Epe be- L ed Nahrict über sie eingegangen wäre, au Aus'{luß aller seit dem Tode des Erblaffers auf» | L uf ben Antrag der minorennen Hanneen Raphael À s Sul; [12104] e E E E Tiptepaution zu Gunsten | legenen E Sütenfeld, i genannten Abwesenden und deren ibrer Eri getoimenen Engen V E Die | zu Samter, vertreten durch ibren Vater, den Han- 3) die drei Geschwister Wendel mit Vornamen Siefke, als Gerichtsschreiber. - Ba der Judenschaft d.s Landgerichtébezirks wegen einer | Weide, groß 2 ha 10 a 27 qm, Flur 7 Nr, 90/3, stes E iabeäanten Gebe: Becieh eb f gemeldeten Ansprüche nicht er]<öpft wir . L delémann Jakob Rapbael daselbst wiedervertreten s Doe Bilbelnine Auf den Antrag des Landbriefträgers August ernerung der Fuldaer Land- und Stadtiudenschafts- | Füchtenfeld, „Beide, groß 2 ha 32 a 20 qm, Flur 7 | qm 1 1889 “V | ) L Ginsicht des behufs Erhaltung der Ze<tswoblthat dur den Justizrath Gerl zu Samter erkennt b Auguste Henriette Zellmer zu Schmilau erkennt das Königliche Atnts- 196 . X korporation r. 230/109, Uppermark, Hofraum, groß 07 g | am 17. Jauuar 1889, Vorzu. TO Uhr, ye! des Javentars in unserec Gerichtsschreiberei, Abtbei- das Königliche Amtsgericht zu Samter dur den ; Emilie Lisette U Sa idemühl dur< den Amtsrichter 138 59 2} im Hypothekenbuche für Speicherz Bd. 1. | 37 qm und Slur 7 Nr. 231/109 Uppermark Weide E A E O lung IV,, niedecgelegten Nachlaß-Inventars ist Amtsrichter Knappe für Ret: erbeh E. vorstehend be- S E S i igati nburgis 76 s ‘fen Hs, Nr. : t des i beantra “Me Tur todt er erden, thr Becmögen als per Jedermann gestattet. as aus einer Ausfertigung des Erbrezeffes vom | Wi an 5 alien u 4 E ie für die Ges{wis 2) die Obligation der Hamburgisden Staats- | S. 76 f. auf dem Anwesen Hs. Nr. 27 daselbst des groß 1 ha 39 a 46 qm beantragt. i f ) behandelt werden wird ihrs m, Etat E : 1088 Das aus einer Ausfertigung des Erbrezesses vo zeichneten beiden Hvpotdekenkapitalien zu a und db | “Das Zweigdokument über die für die GesGwister frimien-Anleihe vom 1. Juli 1846 Serie 324 | Bauern Hutolph Zeier von da unterm 27, Januar Alle unbekannten Cigenthumeprätendenten ¿PETVEN S a nit ibren Gebot Ge L Vie den O Abtheil ŸVII ô1. Dftober 1870 obervormundschaftlih bestätigt ausge\<lossen und wird deren Löschung auf Antrag | Paul und Otto Gehrke in S<hmilau im Grund- Nr. 16156 im Betrage von 100 Mark Ham- | 1825 auf Grund Protokolls vom glei<hen Tage aufgefordert, ihre Nedte und Ansprüche auf diese A a ette C r l Königliches Amtsgericht. Abtheilung ; am 1. November 1870 —, aus dem Hyvothekenbucbs- des Eigenthümers der beiden verhafteten Grunditüe E 26 Avtbeilung I burger Banco; : 100 Fl. Erbgeld und zwar: : __¡ Grundstü>e spätestens in dem an hiesiger Gerichts- De Ba látat Vei A a 100 4, be —— auszuge und Ingrofsationévermerke A O erfolgen. : arren uariDe | Nr. 6a umgescriebenen und eingetragenen 600 3) a. den Coupon von 1882 im Betrage von a. 90 Fl. für Benedikt Zeier von Schönderling | stelle auf den 24. Dezember 1888, Morgens B, ca. 200 , bei C. ca. 83 M, bei D. ca. 600,4, [4566] 1871 gebildete E uver Gg An: Die Kosten trägt der Antragsteller Glasermeister nebst 5 9% Zinsen gebildet aus beglaubigten _Ab- Grt. @ 20,-- der Contributionsanleibe vom A 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, Bei E, ca. 200 4 bai F ca 200 Der Rechtsanwalt Dr. A. Gerson bier Frietri- | Grundbuße von Samter Nr. 212 auf en Ar Ludwig Schroeder zu Storkow. s<riften der Notariatsverhandlungen vom 3. Juni ‘24. August 1809 Nr. 961 über Bco. & 500,—, b. 50 «Fl. für Georg Fischer von Neuglas- | und zwar unter Mit Berwarnung, daz im Falle der Gleichzeitig wird Termin zur Verkündung eint firaße 76 als Nadlaëßpfleger Fat das Aufgebot der | theilez I. und II. in Abthl. TII, mee bot LEA Ie Storkow, den 24. Mai 1888, 1872 urd 31. Mai 1872, Auszug aus dem Grund- e E s, E : Me 3 L R da Auimelbung sie garen Ansprüchen Auss{lußartheils auf den 24. Januar 1889 Naclaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des zu | die Esther (Ecnestine) Kantorek zu e 1ftlos Königliches Amtsgericht. buhblatt, Eintragungsvermerk vom 5. Junt 1872 E der Contributionéanleibe vom 20, Sep- E E [Ur Kothen Bd. L, | und Rechten auf dte Grundfstüe auêges<loffen Vorm 11 Uhr anberaumt f Madrid wobnbaft gewesenen am 18 Februar 1887 traaecnen 300 Thaler Elternerbe wird [ur kraft 08 S und Umschreibungsvertmerk vom 8. Avril 1886, wird ‘er 1808 Nr, 814 über B 2 £00,—, | S. 317 ff. auf dem Anwe S, o daselbs: E A C: i j E eCOOTID: OI I ELEEN Q > 2 En FtT O8 2 tember 1808 Nr. 814 über Deo. & 800,—, | S. 317 ors Ferm nwesen Hs. Nr. 65 daselbst | werden. So; Tas Auswärtige Betheiligte haben einen Bevollmit- daselbst verstorbenen Hofraths und Legationskanzlisten | erklärt. R A a Aa a für fraftlos erklärt. , T E 12. Dfiol 18 O i s j tigten am Sitze des Gerichts zu bestellen Johann Christian Schneider beantragt Die Kosten des Verfahrens werden der Antrag [12366] Jm Namen des Königs! Goerdeler. von je Crt. X 12,— der Hafenbauanleibe a. unterm 12, Dftober 1824 auf Grund Kauf- Königliches Amtsgericht. Meiniugen, den 29 Mai 1888 i M Sämmtlice Nadlaßaléubi er und Vermättaiß- | ftellerin auferlegt. : Verkündet am 24. Ma: 1888. S vom 1. November 1840 Nr. 945 übèx Bco. L protoftolls vom 11. Februar 1804 90 Fl. mit S C 9 li A 9 | Ie taclaggtiaubige ane e E Von Rechts Wegen. Karpinski, Gerihtss chreiber. [12112] Vekanutmachung. : O1 i M e / E rzoglihes Amtsgeriht. Abth. 11. nevmer des Berstorbenen werden demnach aufgefordert, oe T i / i Di E _Ve t E 300,— 5 9%/0 verzinsliches Kapital des seit 1802 ab- [12582] Aufgebot. Verzog S E S 2 E. Samter, den 28, Mai 1288. : Auf den Antrag der Frau Gutsbesißer Emilie Dur Auss{lußurtheil des biesigen Gerits E E \ N Œ A L d S T S L, i L gez. Bernhardt. spatestens in dem auf den 11. Juli 1888, = "R A i S ä Gu . : S : : Uk s . den Coupon von 1882 im Betrage von . wekenden Johann Belz Lo Kothen, e Der Bauer Justus Nöding u Niedergude hat das Ausgefertigt : Vormittags 105 Uhr, an Gerihtéstelle, Neue Königliches Amtsgericht. v. Betkowéêka, geb. b. Seredpnska, îm Beistande vom 3. Mai E i Botbetn-Datu- Crt. # 40,— der Hamburger Staatëêanleibe « Unterm 20. Dezember 1832 11 Fl. 294 Kr. | Aufgebot des Hy otbefenbriefs beantragt, weler E E Ci Ge e E s = ivres Ehemanns Lucian v. Betkowski zu Villa I. die nahstehend bezeichneten Hyvotheken-Doku vom 1 November 1841 Nr. 167 hee Bco. & Vermögensantheil desselben Iobann Belz aus | über folgende in Artikel 102 des Grundbuchs von Meiningen, den 90, Mai 1838. Lr'edridstiaße 13, Hof lügel B., LOBEEE, S renti béi Tremessen, vertreten dur< den Rehts- | mente: O S der Verlassenschaft der Anna Katharina Velz, | Niedergude Abth. 111. Nr. 23 guf scinem Grund- | E iber des A A tégeridits. Abtb. Il Peibe Q O L Ne dre Mais bés Bekanntmachung. val S zu Tremessen, erkennt das Königliche "Y die Autfertigung des Erbrezesses vom 25, Juni Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, | _4) im Hhpatherenbuwe fe Wildfle>en Bd. 11 cigentbum eingetragene Poft ausgestellt i; Gerichtsschreiber des Verzogl. Amtégerichts, Abtb. 11, | M B Mes M Geltend M a Durch Urtheil des Königlichen M gds zu | Amtsgericht ¡zu Tremefsen dur< den Amtsrichter 18614, des Dee Seins L, s gnd spätestens in dem auf eten au gl. Nr. 1807 Steuergemeinde Wild- 4 e Mals 48 P. mit 5% Sinsen : S Bien as L L E gélleno male Rofel vom 24. Mai 1888 ist für Ret erkannt | Surg für Ret: des Eintragungsvermerkes vom 8, Juli 1864 über S en or Vauerscbeleut i mus c t 1020 958 onnen, als der Nacólaß mit Ausf{luß aller leit | Kofel vom o B x E es Ce 0s Sonnabend, den 21. Dezember 1889, sledin, der “auerêcheleute Vieconymus und Angela vom 26, Mai 1876, : e [12583] 91. März 1816 achanato R On dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nußungen | worden: : E N Der Hypothekenbrief über die in dem Grundbuche | di Band XVI. Bl Nr. 677 des Gee Grund- 10 Uhr Vormittags, Noth von dort unterm 24. Januar 1844 185 &L. b Zehn Mark 90 Pf. und weitere Kosten für a Ff am 21. 2carz 1016 geborene Christop! He 4 dur< Befrie ] de [deten Gläubiger nicht Das Hypoth:keninstrument über die auf Blatt von Trzemzal Nr. 7 in der Il]. Abtbeilung unter bu<s von Zeig in der III. Abtheilung Nr. 2 für vor dem unterzeihneten Gerichte, Dammtborstrafe 10, | mit d ‘/o verzinsliches Kapital der Wittwe Maria Kaufmann August Ha>ert in Bochum qus Gohann Christophs Sohn, ron Niederhone, welet erschöpft in ais V ial: s Nr. 54 des Gruydbucs von Birawa Abtheilung 111. | Nr. 10 für die Frau Emilie v. Botkowska, geb. | Albine Loutse Anna Hermann zu Zeitz eingetragen: 1 Fimmer Nr. 11, anberaumten Aufgebotstermine seine Barbara Schumm 20 A, E Zmmission vom 6. Juni 1879, eingetragen | vor länger als 20 Zaßren nah Amerika ran d Verlin, den 12. April 1888 Nr. 3 für den Pfarrer Gitler boftenden 250 Thlr. | ÿ Seredynska, aus Tremessen umgef<riebene Post Siebentausend fünfhundert neun Mark und aht und ete anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Fa die Nathforshungen nah den rebtmäßigen 13. Juni 1879, dert ist, wird hierdurch entli aufgefordert, si Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 49 Darlehn, bestehend aus einer Ausfertigung der ge- | yon 6900 4 nebst 6% Zinsen, bestehend aus der | neunzig Pfennig Erbegelder nebst Zinscn; E e E N e O 25. Februa aeg oan aus Yutilil 4 au E E Abth “7 na S E E rihtliGen Schuldurkunde vom 23, Mai 1850, É Schuldverschreibung 4. b Villa e, den | 2) das über die e et a folgen wird, vom Lage der eßten auf diele &orderungen sich be- 25, Fe ruar 1882. zus [wege <4 ). 44; U ‘eraumten 2 ermin E ppotbekenschein vom 25. Mai 1850 und dem Ms 1-94, Nugust 1884, dem “tntragung8svermerfke und Blatt 27 des Grundbu S von Kayna ? othei ung : Samburg, den 24, September 1887. ziehenden Vandlungen an gere<net mehr als dreißig gez. Klemme. : Rausch. 25. September 1888, Vormittags E N [21585] Aiutaobné a vom 21. März 1855, wird für einem Auszuge aus dem Hypothekenbriefe wird für Nr. 4 eingetragene Post von 45 M gebildete Hvpo- Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung VI1. | Jahre verstriwen sind, ergeht guf Antrag der | Nachdem Ha>ert den geseßlich vorgeschriebenen | an e elnzufinden, widrigenfalls derselbe & Ain 6. Mär: 1886 T e Krankenhause zu | kraftlos erflärt. fraftlos erflärt. theken-Instrument vom 8, November 1852; E I 4 . h othcf Tettahostito 0 ( font 4 o] 7 T t5n+7 A o r I! Ì v egn. . -- f Ä L Ard O d R T4 x Uorf 4 e c 2 nr . 4 P von Sr A 4 Zur Beglaubigung t Oppothekobjektsbesißer an alle Diejenigen, welche Cid abgeleistet hat, wird allén denjenigen, welche " Eibe, L E D M1i 1888 Nimptsch -die minderjährige ledige Bertha Naush | Kosel, den 25. Mai 1888. e : Die Kosten des Verfahrens M U îcrau 9) die über V E O y RoBIg Romberg Dr. Gerichts-Secretair. aus dte tezeicbneten Forderungen ein Necht zu haben | Ansprüce auf den gedachten Hypothekenbrief erheben, “wege, den 25. Mai 1888. ; I aus T i f er Ehe von Karolî Rau! < Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1P. - Emilie v. Botkowska, geb. Seredynska, aus reme?ten | Band IL Blatt 92 Abtheilnng sub Mr. 2 ———— glauben, die Aufforderung, ibre Ar sprüche innerhalb | aufgegeben, diese spätestens im Termin O Amtsgericht, Md II, später verebeliGt C U zu auferlegt. eingetragene Post : O N S aus [58166] Aufgebot. lede Monaten, spätestens aber in dem hiemit auf am 13. Juli 88, 11 Uhr, ur Beglaubigung: Hum urg. Tarchwitk h A S Ee L dem Vermögen der Kirche zu Y eißenborn, Zinsen L 2 : N N R S Ae L : wit ge gestorben. 12595] Vekanutmachung. N E Hundert jährli Auf Antrag des Malers Heinri< Bernbard Dienstag, den 18. September 1888, geltend zu maden, widrigenfalls der Hypothekenbrief b Ny g aren S 0 É m Olbutbor! sie [12595 : ; : E auf Madveräliafen davon zu vier und ein halb vom Hundert jährli Groenewold hierselbst wird der unbekannte Inhaber | _ „Vormittags Sz Uhr, für ungültig erklärt werden und Lösbung der Post [12305] Veïtanntmachung. / Wittw? & E A bel L A Die E s Saal A E [12363 Vekanntmachung. und alle Kosten aus der Urkunde vom 6. März 1839 500 Thlr. Gol 08 mit einer E on u R N R A A a v e L. orene Stestnrps der Einliegerfrau O Ce gestorben S iti ( i88 Thalern 28 Sar 8 Pf befteb:nd us den Aus- | Durch Aus\c<lußurtheil vom 7. Mai 1888 sind Ageragen U A gung gan 6 Alte 1aEeO 900 Thlr. Gold auf den Namen des Antragstellers geo erermine anzumelden, widricenfalls die For- otenburg, den 22. Mai 1888, geborne Steinert, zu Jacobsdorf wird dercn Ebe a ANtide der Ihnen | A d ver S L E rzar und | folgende Hyvothbeken-Urkunden: gebildete Hyvotheken-Urkunde vom 6, A eröffneten und am 31, Dezember 1886 ein Guthaben | derungen für erloscben erklärt und von Amtswegen Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. mann Einlieger Carl Gebel aus Jacobsdorf, welther bstcilten G R Ferlonen na Anzeig ? ae E A E E E | T über 100 Thlr, Restkaufgeld, eingetragen aus 4) die Auéfertigung der Erbverglei<surkunde vot von é 9548,50 aufweisenden Contobuchs der Bremer ung C, würden. 16s tes S E a ddie e 14 Jahren u i Oberschlesien Berg- N zua, A Smiebemeisers Karl Scholz aus 4 a R 8. Juli 1868 und der Erb- | dem Vertrage vom 17. Oktober bezw. 13, gender 2 Mai E d I, S t Bank Nr. 19885 hiermit aufgefordert, spätestens in rucenan, den 7, Januar 1888, Veglaubigt: Schilling, Gerichts\Greiber. üttendistrikt auf Arbeit gegangen ist, aufgefordert, MA Tomnli Ft s r Verh 90, Su 1868 nebft quacheftteten | 1854 am 6. Februar 1855 für die verebelichte | 20. Juni 1854 und des Eintragungéve 8s v Lan auf Montag, 29. Oktober 18588, Mittags az S Lioleri@t, 1947 E si spätestens im Aufgebotstermine | E Rechtsanwalts Volfmer hier, E E R N Mai | Friedri< Hoese, Beate Caroline, geb. Röhl, ur- | 22. Juni 1854 über die im Grundbuche von Meine- 12 Uhr, unten im Stadthause Nr. 6, anberaumten | (L. 8,) Müller. [12474] Aufgebot. : den 3. April 1889, Vormittags 9 Uhr, nidt ermittelt worden find, so werden auf deren Mas De “fraîtlos erklärt f \prünglih in Abtheilung 111. Nr. 4 auf das Mit- | weh Bd. I. Bl, Nr. 40 komb. „Abtbeilung III. e E ibe JOUUA ller 40060 ; e am 71. September 1819 geborne Söldners- | bei dem unterzeichneten Gerichte zu melden, widrigen Antrag die Erben der Bertha Raush und der “Bb, 4 26. Mai 1888. eigenthu!1 der verehelihten Eigenthümer Johann E Á E E See j Prebii va Anmeldung seiner Rechte auf dasselbe dem Gerichte | l ] Ausgebot. tochter e igria Klingler von Steinheim ist seit | falls seine TodeLerklärung erfolgen wird. Theresia Kusel aufgefordert, spätestens im Termin Königliches Amtsgericht. II. Zeidler, Caroline, geb. Hoese, zu D nendo) S Es A bäterlfe C g vorzulegen, widrigenfalls das Bu für kraftlos er- e j dem Jahre 1849 verschollen und über deren Leben | Konstadt, den 26. Mai 1888, am 19. Foz ittags 11 Uhr 0 6 an dem Grundstü> Bernbardinenbof Blatt r. (720 M) vât ; i | Cergende Yrkunden: seitd i öniglides Amtsgeri “1 Juni 1888, Vormittags ; S Ps Abtbei S 9) die Ausfertigung der Schuldurkunde vom flärt werden n 1) Der als Si ndgefértiate Ucbat rie eue ogeadriet U S c E Autisgericht. vor dem unterzeichneten Gericht sih zu melden und [12592] und demnächst A n Q t ine s )) ie un pa Cuno E e O remen, 14. Februar 1888. / e L urfu gefertig ere | Antrag ibres Bruders Mi ael Klingler in Augsburg renzel. ihr Erbre<t naue N er Nadlaf 9592 F E Ga T ist | des der gedachten verehelichten Eigentbümer Zidle- Sanuar 1885, »potb eit : N 16 On S embe alts 8 «7 B : Z : er : ) weisen, widrigenfalls der Nachlaß Durch Aus\<lußurtheil vom heutigen Tage D A / 1 55 ! f 12 R 1885 als Urkund Das Amtsgericht. cignungéfontrakt vom 20. November 1848, Inhalts | yom 28. ds. Mts, ergeht desbalb die Aufforderung : Ï dem allein f E in E - ür die Einli tharine Brandt, geb. | gehörigen Grundstü>s Bernhardinenhof Blatt 22 | tragungsvermerks vom -. Januar 1885 a runde Tae) De dessen die Wittwe Dorothee Winkler b, Gro i Nj ia Klinaso E 45 921-7 em allein si< meldenden Erben oder in Ermange der für die Einliegerfrau Catharine Brandt, ged. | gehori Saa tttens L j ; (Sebabiah Mark) Darleh 3.) 2 E in Schi j u ate O T S 2 ing des F s i G Si 8 Ausfertigung des Ver- | über die 600 A (Sechsbundert ark) Darlehn, Zur Bua E CeriDietiiteibe, in Schielo von dem Oekonomen Wilhelm Winkler 11. e Aufgebotstermine nam geri, ste tens as behufs Todeserklärung. n U dem Fisfus verabfolgt weren u o Palm, zu Neu-Krenzlin oda de P IGeS oe n E R O Ves 1 aa 1854, | verzinsli< zu 43 9/0, eingetragen für den Gutsbesitzer g j ; g | daselbst 900 4 Kapital, sowie ein freies Wohnungs- | 27, März 1889, Vormittags 9 Uhr, dahier | Der am 30 März 1529 geborene, vor angebli ¿é Nag, etwa si meldenden Erbe alle Verfügung über 1200 M, O Es G E. c Neu L, Ingrossationsnote vom 6. Februar 1855 und | Gottlob Rümler zu Borniß in Abtheilung 11. A A ret und einen Auszug event. eine jährliche Rente | fig persönlih oder s{riftli< bei Gericht anzu- | 30 Jahren nah Californien auêgewandirte Dienst “FraQlaßbesigers fi gefallen lassen muß, und Hypothekenbubs der Büdnerei Nr. 3 z dem Hypothekenschein von demselben Tage, a. Nr. 4 Band 11. Blatt Nr. 99 des komb. [21844] Aufgebot. 2 “4 Æ zu fordern hat; ae melden, widrigenfalls sie für todt erklärt werde, ïne<t Claus Meyer zu Ottendorf, wird auf Antrag E E AeR ee m nad E Ma A 50. Mai 1888 ‘B, a. über 50 Thaler Darlehn, zu 5 % jährlich Grundbuchs von Döbris, A a ta 2e nee C ae l DO S R da S „an die Grbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- | seiner beiden Schwestern, der Ebefrau des Anbauert onigiiches Amtsgericht. E Großherzogliches Amtégericht. verzinsli, und der Schuldverschreibung vom 4. Ja- b. Nr. 2 Band 111 Blatt Nr. 119 des komb. Potsdam, welchem vier Stück Aktien der vereinigten eignungsrertrags vom— tober __ 1863 gebildete gebotsverfahren wahrzunehmen, und Johann Hinners, Adelheid, geb. Meyer zu Olden [12352 Beglaubigt: Al brei Gerits\<reiber. nuar 1866 zufolge Verfügung vom 6, März 1869, E Grundbu{s von Döbris, <emisen abriken, Aktiengesellschaft zu Leopolds- E 9) an alle Diejenigen, wel<e über das Leben der | dorf und der Ehefrau des Schmiedemeisters Hinrich r _ Vekauutmachung. : g B S und E für fraftlos erklärt, i hall, „Nr. 610 im Nominalwertbe von 300 H, Hypotbekcnscein, ursprünglich über 3000 H Forde- Verschollenen Nawbricht geben können, hierüber bei Sticht, Maria, geb. Meyer, zu Grâpel, nachdem le verwittwete Gerichtsbeamte Strahe, Maria 19587] b. über 200 Thaler Darlehn, zu 5 9% jährlih ver- 11. die Inhaber der nachstehend bezeibneten Hypo- Nr. 2777 von 300 M, Nr. 2882 von 600 H, | rung des A>kerbürgers Heinrich Hartung in Günters- | Gericht Mittheilung zu machen. dieselben den geseylichen Anforderungen genügt haben, 1garesia,_ geborene Näke, hierselbst am 1. April |{ D r heute verkündetes Aus\{lußurtheil ist die | zinslih, aus der Obligation vom 2. Oktober 1869 thekenposten : ; 2 E Nr. 9440 von 600 M, abhanden gefommen lind, | berge an den Aerbürger August Vartung daselbst Höchstädt, am 29. Mai 1888. bierdur aufgefordert, ji< binnen Jabresfrist, späte S verstorben, hat in ihrem am 15. Februar 1888 ur s e funde vom 13, Mai 1844, lautend über | zufolge Verfügung vor 26. Oktober 1869 für den 1) Neunzig Mark Darlehn, verznslih zu fünf as die en Inhaber dieser Werthpapiere L, O [Lesdreibungen jeßt no< für 336 M Königlices Amtsgericht Höchstädt a. Donau. stens in dem auf den 19. Juni 1889, 10 a Tegoteten und am 16. April 1888 publizirten N Hypotbekenprotokoli für Marjoß Band 11, ! Eigenthümer und Maurer Carl Wilhelm zu Worms- Prozent, eingetragen für den Steuereinnehmer geladen, in dem auf M Gorderung der ledigen Karoline Hartung gültig; Fichtner, K. Oberamtsrichter. Vormittags, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumte éstamente, T, 94 602, i y