1888 / 145 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bei den unständigen 222,47, überhaupt zusammen 165,17 in Abgang nung übernommen und ihre Thätigkeit am heutigen Tage ktegonnen. Kroll's Theater Miß- Mary Howe tritt am F i j gnd ¿war dur< Invalidifirvng 23,74 bezw. 5,94 und 15,90, dur | Das Gesellshattokental «f vorerst auf 3 000 000 & bemessen | vielseitigen Wünschen entspre<end [8 als «im B E 0 Beil Ausscheiden 63,96 bezw. 208,35 und 127 56, dur< Tod 9,55 bezw. 8,18 | und allein von Mitgliedern der Genossenshaft übernommen. De p van Se rit ees ar E f tein n fit E r c ï l d g E

und 895 bei den ständigen bezw. unständigen Mitgliedern und bei die Umwandlung erleidet das Bankgeschäft im Uebrigen keinerlei | Saisons oft wiederholte Repe1toire- | y R 9 ° 9 9 0 fhrer Gelammbali, fue 29 tei ee Pei er und fel | Be mmandlung ditt im Hekeigen Fenelel | Gusons of wicderolte Mevetgsr-Deer Der Aompeiet ven S zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köbniglih Preußischen Staats-Anzeiaer fämmtlihen Mitgliedern dur Beurlaubung. Der Gefammtstand an Fegnig, 6. Juni. (W. T. D Wollmarkt. Der Besuch | i l <4 L: | VAZLilA 4 Invaliden betrug zu Beginn bezw. zu Ende des Berichtsjahres 24 917 | des Marktes war etwas \<hwäcer als im Vorjahre. Das gehandelte Mannigfaltiges. : ] s Ganze und 862 Halb-, zusammen 2 779, bezw. 27 053 Ganz- Quantum betrug 1600 Citr., außerdem sind 2000 Ctr. im Laufe der : 145 Berlin, Mittw oh den 6. Juni I) 871 Halb-, zusammen 27 924 Invaliden, d. i. 152,90 auf je 1000 Wowe aus hiesigen Lagern verkauft worden. Der ganze Umsay betrug Deutsche Gesellschaft zur Rettung Shiffbrüchi e, M / 12 M eo erin, VUt , V. A ® Sis qudige E ¿Das MGidniitiiGe ler vei mithin E T E ¡Preise waren im Dur{scnitt niedriger als | Der e in Leipzig dm 29. Mai er gehaltene Zabresverfammlmy : l ini Gattzts aen bid ——— tnirill der Ganzinvalidität betrua 48,2, da jenige beim Eintritt der | im Vorjahre. an zahlte für feine Dominial-Wollen 165—175 | Vvorgetegte Bericht ergiebt, ay im leßlen Fahr wiederum in O i y ; i i Halbinvalidität 45,8 Jahre gegenüber einem Durchschnitt von 48,05 | für mittlere 140160 t, e Rambouillet-Wollen 125—135 7 94 Personen dem Tode entriffen sind; die Gesammtzahl der duc ga 1. Ste>briefe und Untersuhungs-Sacen. S i 9. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesfells<. bezw. 47,5 Jahren für die leßten 10 Berichtsjahre. Von den Ganz- | für Rustikal-Wollen 120—125 « Die Wäsche war befriedigend; Dau geretteten Menschen beträgt nun 1703. Nachdem die Re ié, 9, S Me nen, AotG orladungen u. dergl. Se entl ér | n ci cV 6. Berufs-Genossenschaften. ttelbank invaliden starben jährli< im Dur(hscnitt dieser Jahre 6,97, von den | die Käufer waren meist aus der Provinz. Die Entwid>elung und der A re sämmtlichen Rettungsstationen nunmehr der Gesell haft abgetre, z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen c. : E 4 7. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. Halbinvaliden 4,82 %/, was unserer Quelle ufolge einer dur<- | Verlauf des Marktes waren ruhig. ten hat, sind jeßt 111 Stationen in Thätigkeit, wovon 66 an der Oftsee und 4, Verloosung, Zinszählung 2c. von öffentlihen Papieren. 8. Verschiedene Bekanntmachungen. Gnitliden auer con A D M anz- und von 20,75 i an d Le ster, 5. Wi (E, B.) 12r Water Taylor 62, L E e Zah! rfe Da benden BezirkSvereine 2 ahren im Halbinvalidenstande entspricht. ater or 85, 20r Water Leigh 77, 30r Wat ton 84, | velragt 07, nämli an den Küsten 23 und im Binnenlante 34, J“ ; 5 -Fom- i i Neben den 27 924 Invaliden waren aue Jahres\<luß noh 30049 | 32: Mt Havror a Me e: g D SUES tos 1 neben bestehen in 242 Orten VertretersGaften Die Zahl der Mitalig® 1) Steebbri ef e a Gustav Adolf Karl Sydow, geboren am je 86 e Grund der Erklärung der Erfaßz-Kom Corn am 20 Mil 1865 f T Müive, Wittwen und 52 178 Waisen, zusammen 110 Î51 Persoaen oder 603,15 | 32r Warpcops Lees 84, 36r Warpcops Rowland 8k, 40r Double | bat si< auf 47 173 crhöht mit Jahresbeiträgen von zusammen 140891 « „edvember 1864 zu Berlin nt ar zu f Gri 4 Erklä Ges Lebus) ulest wohnhaft in Klegke (Kreis West- auf je 1000 aftive ständige Mitglieder, zu unterstüßen. Außerdem Weston 98, 80r Double courante Qualität 113, 32“ 116 yds 16 c 16 | An außcrordentlichen Gaben sind 104 021 (4 eingegangen (toovon aus und Untersuchungs - Sachen. 19 9) der Commis Paul Seligmann, geboren am f E Ee Eig Her EageNom Prigni 8 waren am Jahres\<luß 80 144 Kinder vorhanden, für wel{e von | grey Printers aus 32r/46r 167. Stetig. Sammelbüchsen 25 231 4) und an Zinsen 33341 46 Also war / O tliche Lad ¿6) pember 1686 ju Beilin, i j S u d 89 d der Erklärung der Ersat- 30) E Dienstkne<ht Friedri< Lutwig Werner Seiten der Knappscaftsvereine Schulgeld gezahlt wurde. Abgesehen New-York, 4. Juni. (W. T. B.) Weizen - Ver- | die Gesammteinnahme 278253 M “— Ausgaben wurden für [1243] effen S S AREN dG 4 Hermann Emil Vater, geboren am 15. Ma S iffior S er Srltärung der Graß oen Ua 9 S, ee 1863 zu Latdorf (Kreis von diesen stieg im Berichtsjahre die Zahl der zu unterftügenden In- | \<{iff ungen der leßten Woche von den atlantischen Häfen der Ver- | neue Stationen, Betrieb der Stationen, Prämien an die In der Mae rot Gftebende De s oen, Z ¿zu Berlin, : f aat a0 93 Mai 1888 Her bura), zulegt wohnhaft in Neu-Ruppin (Kreis validen um 8,32, die der Wittwen ‘um 3,12, die der aisen um | einigten Staaten na< Großbritannien 31 000, do. nah Frank- | Rettungêmannschaften und für allgemeine Kosten 172 181 4 J, IV a. 234. 88, Ie L u ehende Team: 97) der Schueiter Richard Robert Osmar » dal ibe E in, e n O Königlichen LandgeriGt 1. | Ke s I zuleß 3,41 0%. Von den im Jahresdurhs<hnitt vorhandenenen beitragenden | rei< 8000, do. na anderen Hüfen des Kontinents 24 000, do, von | gemaht und die Jahresversammlung wies aufs Neue 79 600 Æ füúr 1) Pere A Got e r. geboren am g geboren am 20, Dezember 1865 zu Berlin, aatsanwaltfchaft bei dem Königlichen Landgeri N E T Bla Auswanderns wird Ern erkrankten ferner im Berichtsjahre 181 918, d. i. 557 Hifeiornien und Dregon na< Großbritannien 24 000, do. naH anderen s gu n E A Le Die Ver- er L Joùas. las ) E Suhmadee T S Stolz, geboren [13389] D Beschluß ge die Arges<Uviaten dés Vergehens egen a . \ ; uhe, di a i ; . , i 4 uß. . L L | : i Was n E N Kuappshaftövereine Ag, so in Yor r, Juni, “W. T. B.) Der Werth der in der Le haben fic als erfolglos erwielen, lo fberrasdend aud [o | n ri Wilhelm Heinri, Bret T zu a L ben s L Ae S e e hai Mlrassice Rad, auf Srlid der 8 U I ver Stras: wiesen leßtere Ende ein {<uldenfreies Vermögen von 26 751 950 #, | vergangenen Woche ausgeführt odukte betrug 5 162 314 Doll, ie Wirkung von Oel auf die Wellen der ofenen ee gewese O E i: O ; Es E, S ID- Á nämli 26 792 624 e Afticen ensreies Germög Passiven auf. Das | gegen d 645 192 Doll, e pbrten Produk te betrug O | Su Balin welea Mnmelbinéet et Beiträge im Bureau, Leipi: [F Grigoriefff, seboren am 20, Zuni 1863 ju ‘Gama deg Nobert Stammivitz, geboren aúr M Se qus Ne L. albdrtia a8 E Ver bie Bugia wbbrtieriveire s<uldenfreie Vermögen stieg um 837971 4% = 3,23 9/5 im Vor- Buenos-Aires, 5. Juni. (W.T. B.) Während des Monats | Plaß Nr. 121, entgegen genommen. Potödam, E 16, Januar 1866 zu Berlin, ; reserd, Standes Commis, wegen Desertion, wird | zur De Ang FBEr Ï ge! f 9 i fon Des jahre hatte es sih um ein Geringes, nämli um 7749 M vermindert, | Mai cr. sind hier 48 üderseeische Dampfer mit 10234 Ein- E 4) O 0 Se cat geboren am 13. Fe- t p Or Q Fris Stari>, geboren am 4. Ok- N Suurag E O S der E geserden Hes S R Aa dee befindli be i 1 p \ i Di î o 5 j 1866 zu Potsdam, ober zu Berlin, zu Koin gemäß $. 246 der iUkargeri<tS8ordnun rah l m p efi u O Lee S M 1505 E Un E A desselben Moe t n Die 30 j P o en M Ó 12 Gat E n [er Forst männer findet voy 9 Karl Fri dies Luke, geboren am s A Midiget Spade, geboren A 3, Aer s, $108 M A ges O jeden der Angeschuldigten mit Be- Ea S E Sal Gin : < .—12. Seplember in München ftatt. Oftober 1 zu Potsdam, am 20. September zu Berlin, u@s von dem)elben Tage, $. ev Gelees vom eg. j ¿ EL G E e u C S E L O Deus Juni. (W. T. B.) Wäbrend des Monats S E 6) Franz Gustav Heinri Martini, geboren am | 63) Georg Franz Richard Vilain, geboren ‘am 11. März 1850, $. 2 Einführungsgeseß ium e Neu-Ruppin, dén n A as G als im Vorjahr; daron entfielen 48,28 0/9 auf Beiträge der Arbeiter, | Mai sind hier 58 Überseeishe Dawpfer mit 1294 Ein- , Bei der auf den 10. d. M. fallenden Centennalfeier der 4 Maven er IO Iu Melbean Wolff, geb 5s E fte O a V b S E: M R Mark ‘mit E S : 43,65 auf solhe der Werkseigenthümer, 4,86 auf Kapitalzinsen. 2,95 | wanderern angekommen. Die Waareneinfuhr betrug in dem- | Univ ersität Bologna werden 81 fremde Universitäten und 18 1) ga Hugo P E E voran 9. Mär, 1868: B M ax Dogf, geboren am L T Ga | N ——— auf sonstige Einnahmen. Die Ausgaben beliefen \i auf 18396124 A | selben Monat ca. 18 090 Tonnen, und die Zolleinnahmen beliefen | italienishe dur< 274 Professoren vertreten cin. Das italienise am 28, Okto S 8 as g Law 4 Aibruic 16831 arz 1209 zu die A ia Volt Cevaciotin Düsseldo rf, den 24. Mai 1888 S g ou o e s Deniee an s al sich auf ca. 588 000 Pesos. Königspaar Ls an = Meter g inge sonst R Es OOIIE O 24, Februar 9 ena E p SUg Dg Vebonan Königliches Landgericht Strafkammer I 2) Zwan Svollstre>tungen, onorar der Aerzte 4,90, au edizin und fonftige Kurkosten 8,97, i waren an vershietene Souperäâne Einladungen zur eilnahme er- zu , F : ' S i: / e 6 ; ü ü ; ; ani : ann Paul Verger, geboren am 16. No- | 66) Leon Weinberg, geboren am 2. September | gez. Dr. S<midt. Morsbah. Versen. | iy ebote B orladan en u. dgl. auf Krarkenlöhne 14,49 %; auf laufende Unterstüßungen für In Verkehrs - Anstalten. angen, so an den Kaiser von Brasilien, die Könige von Schweden, Ae E Kreis Guhrau, 1664 a Berlin, fg , g g

OEEN i iz ; L Beglaubigt: (L. 8.) Reit, / I V/° C , ? e A : T ; auf Begribuibbeibilfer T0 fer Walen e U (103 M v n n E aa ânemark und Portugal, den Großherzog von Baden 2c. 10) der Precbfer Feopold A Friß Zeig, 8 M Muool Weiß, geboren am 25. Februar | Gerihts\chreibergeh. des Königlichen Vis, E dis Abiniétigeitlés Atberb Branbes x 6 L Z : 1 i: h ( j E 7 boren am 5. Mai 9 zu Franftfart a. D., zu Berlin, E R j 240 L i Us z

waltungeaufwand 387 int e trr Stulunterriét h, BUS Sbantha avec Lan d N go dem am M Wai en Das Kais er-Diorama im Ausstellungspark ist mit E) der Klempner Otto Julius August Bensch, | 68) Karl Hermann Ernst Wenzel, geboren am [13313] Gee Gu BAULE ne n man die Zahl der durhsnittli< im Jabre Unterstübten mit der | ten O Bea ) B f raue si i ayern s A isi 3 neuen Bildern eröffnet : „Abfahrt in den Feldzug 1870“ und eboren am 30. August 1861 zu Fürstenwalde, Kreis | 13. Dezember 1864 zu Berlin, i; n der Stra} sage gegen i Glad 6 Bibelt ita Na: dent in Wolfen: Sun die Cu Unterstügungen, fo kommt bei dea 20 rbre g | nd werden in Berlin vorauésihtlih am 8. früh zur Aus- „Öistorishes E>kfenster bon Professor Skarbina, «„Aufbahrung im bus, ) Emil Max A Wiegel, geboren am ) riedri Kar! Wilhelm Mahliug, geboren A 5 e, j. Lf a A E Vereinen der Békrag von 330.06 uf elnen -Sálinvalidin, La gabe gelangen. Dom“ ron Maler Vürk. Das Diorama ist von Morgens 10 biz 12) Rudolf Theodor Ernst Graetz, geboren am | 18. Oktober 1864 zu Berlin, am s. August 1864 zu P bers (Kreis West- üttel, und de sen min erla rige E, ustav, 112,91 A auf eine Wittwe und 3585 4 auf eine Waise (241 30 Norddeutscher Lloyd in Bremen. Abends 10 Uhr geöffnet. Der Eintrittépreis beträgt 50 9, 15, November 1864 zu Fürstenwalde, Kreis Lebus, Hermarn Karl Friedrih Wobela>Œ, geboren Prigniß), zuleßt ebenda wohnhaft, Willi, Nichard, Emma und artha, ellag lgen E E n d L / Leyte Nachrichten über die Bewegungen der De, f 13) der Schuhmacher Hirsh Heideurei, ge- | am 28. März 1864 zu Berlin, 2) Wilhelm Georg Karl Heinri Haaer, gee | Forderung, wird, na<hdem S des Klägers

Vom rheinis<-westfälishen Kohlenmarkt beri<tet f N rk M Stolze'’sher Stenographenverein Hauptversamml boren am 27. Dezember 1864 zu Ehrbardorf, Kreis | 71) der Kaufmannslebrling Hugo Waldvogel, | boren am 24. August 1864 zu Wittenberge (Kreis A Ee Des A Ren DEEn die „Köln. Volks-Ztg.“: Der Kohlenmarkt war in der aen A Baltimore Donnerstag, den 7. Juni 1888, Abends 8 Uhr, im Restaurant „Zin E [ Wilhelm Richard Max Sa, geboren E Mies A S Wliitze ges A ee Q Mept Vin "Geora Otto Schult, der AivanaBuSfigltetung durch Beschluß Lm 29. v. FeoGe wiedot sebr belebt. Die oe @frage nah Industriekohlen ist fo : Deren Letrecz Cuiedridlir. 80 11, geaotdauiot N Bortrag des A Oltober 1864 zu Berlin, : boren am 9. Januar 1865 zu Berlin, : geboren am 31, März 1864 zu Wittenberge res Mts. verfügt, au<h die Eintragung dieses Be-

stark, daß mehrere Zecen und Cokcreien für die nächste Zeit neue Auf- / „Fulda“ Bremen 9. Zuni in Bremerhaven, Herrn Lehrers Stavemann über die leßte Systemvorlage ter Prü- ; illi i West-Prigni leßt ebenda wohnhaft schlusses im Grundbuche am 29. v. Mts. erfolgt träge ni<t mehr entgegennehmen, da sie an der Grenze ihrer ¿Trave i Dremen 80. Mai von New-York. fengsfemmission. 2) Mittheilungen des Herrn Stud. jur. Wiemer C 1864 10 Bol ta s aut Îr. Sit are, L n R, O den Bieter Vie Konditor Setrbia Friedrich | ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den

Lei O acl sind, Die Mee a im O S Lahn“ New-York Funi in New-York (Bericht über die Vebeeky N i unverändert geblieben. le um diese Zeit zur Veröffent- S E) Werra* - New-York M E New-Ï o Eric? Uver die Berhandlungen der Vereinsleitung, erstattet dur, 4, Februar 1864 zu Berlin, zember 1866 zu Berlin, Abbendorf (Kreis West-Prignitß), zuleßt wohnhaft | lihem Amtsgerichte Vechelde angeseßt, „in welhem geri ebnabmen, enen Aufschwung der geammten “oblenSe: | O (Mer, : | New: | 91: M van Soctecton, | de Herey, &, Müller und vor Mitten Beil fueeiet dus 1) Baal Si, Tugu erganz, Sbille, ge-| 12), Willy EWronsth, geboren am 2. Mai 1866 | d) Uugui Los meren M15, Februar 1865 | 2 O Mothefgläubiger die Hypothekenbriefe zu über: , , „Eider® . New-Yor . Juni von Southampton. i: ; boren am 20. Oktober zu Verlin, zu Berlin. i «ugu e, 8 R Di , A E gesicherten Ban des Rhein-Gme: Kanals, orie durch vie Belebung, lea D Boe i Junt Gard Lf T Friß Reuter-Denkmal. Das erste Friß Reuter-Denkmal b A am 24 August 1864 E 1e ebroar 1860 iu Berlin N ra E HetioatiDéL Naidgeridt Eifons X ; ie annt x E : assirt. ; - L -Denkm oren : run, _ ; Un, ; ; m: : ; Ï des Kohlenmarktes cine naSbatins ie, abren hat, die günstige La - Weser“ E Bremen 9%. Mai von Baltimore. in C E a Z Me vom e C Paul in Dresde / 19) Emil Georg E Schlüter, geboren am Ea der e d R em O V i606 t Q C Geiser, G O: . Wegmann. : ; f e ; : an. remen . Juni von Baltimore. modelrte Kolossalbüsle wird am 24. Juni d. I. in Jena, d /4, August 1864 zu Berlin, efiliug, geboren am 22. April 1 zu Derun, E / z 9 R E ian Vie Sb LE „Braunschweig“, Baltimore 23. Mai von Bremerhaven. Stätte, wo sih des Dichters Schi>sal entschied, unter e E 9) der Kellner Auguft Franz Schneppe, geboren | 78) der Schmied Jobann Friedri< Wilhelm | zuleßt ebenda wohnhaft, [13064] p ARSnEE G lia B Set a ege i 001000 d, do, Mühebie (je | » Bona“ » - | Baltimore | 1. Iunt Dover pass” | ele cit Guldiurg des Dent" gy tetdanfa” (e eng! M "20 de Srrevencee Un e Paut Gutgs ger: | DoescoWwêt grforen a1 d. Hebruar 188 zu | 7), erdinand, Seba Geincits Fehemann, ge l S Ce e U M bas Sue: ' F r é , ' , : , ; Qinton + nregung die Errichtung de entmals zu verdanken ist, / 21) der Steindru>ker Alwin Pau uta er- erlin, en . \ : | gevor L, \ T 50b-T648, do Stdtoble 100-800 da, ROHE (Ne e | „geioas . . j se anb fa Dlata-n den ager des 23. Lis 2 Mani abrgttse Berfandetag in Jera i Ü any Schade, geboren am 18, September 188€ gu | #9) Otso Gusicy Heinri Will, geboren a V ben nett Feil Geore Thieve, geboren | tsen Sparkife über 80 M 52 4, auf den j 40, do. S D fo )je l P ! 1g0. en Tagen des 23. bis 25. Juni abzuhalten. erlin, . Juli zu Berlir, l g gebo ) | : la , bea ; Me Gröfe T L nLEO S E b G E s Sd 8 Ante pen emen y au A A 5 799) August Friedri Wilhelm Schmidt, geboren 20) Franz Emil Joseph Weder, geboren am As O ju Kies 4 P), D Inba der Urkunde wird aufgefordert, spätestens 8,60, do. Gasfohle 6,60—8,30, Coafékohle 5,20—5,80, Gießerei- „Straßburg“ . Vigo, Ant.,Bremen| 26. Mai von Buenos Aires. In Sachen der geplanten Südpolar-Expedition erhielt die R Ai Dil Schmidt, geboren O C Siuivirals, geboren am Prigni ), den 19. Dezember 1888, Vormittags 11 Uhr, Ceafs 9,50—11,50, Hocofen-Coaks %,00—9,90, Nuß-Coaks 9,50 | „Hannover“ . N a 59. ai in Montevideo. „Nat.-Ztg.“ von Hrn. H. Villard folgende Zuschrift : am 2. März 1864 zu Berlin, L 15, März 1865 zu Berlin, 9) Ludwig Hinze, geboren am 1, Mai 1865 | vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 16,

—10,50. E, Brasilien 22. Mai in Bahia. Karlsbad, 4. Juni. s i i i u K Kreis West-Prignit), zuleßt wohnhaft | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumel- I 24) .der Graveur August Karl Julius Schmohl, | 82) der Kaufmann Gustav Julius Ferdinand | z Ier (At P den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die

Infolge der stetigen Vergrößerung des Barkgeschäfts, des eS>wan® tis Brasilien 30. Mai in Rio de Janeiro. Eine vor Kurzem in Ihren Spalten erschienene Notiz, die mich ; i 1865 zu Berlin ebenda, Kredit- und Sparbank-Ve reins, cingetrageneGenossen- | „Frankfurt“ . La Plata %. Mai St. Vincent pass. pn Agerbindung mit der Organisation einer Südpolar-Expedition e A N Schnei- Bilbao Arm Ot SSEE a 10) den Glaserlehrling Adolf Johann Martin | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. schaft zu Leipzig, hat si mehr und mehr die Nothwendigkeit | „Köln“ s La Plata 3. Juni von Vigo. brachte, veranlaßt mi, Sie um Aufnahme der folgenden Grfklärung der, geboren am 20. Dezember 1864 zu Berlin 25, Mai 1865 zu Berlin, Friedri Meekleuburg, geboren am 23. September Quedlinburg, den 20. Mai 1888. ergeben, an Stelle des von Seiten der Mitglieder beliebiger Kündigung | „Gr. Bismar> 1 Brasilien 9. Juni von Lissabon. zu bitten. Mein ho<hverdienter pfälzisher Landêmann, Hr. Gebeim- 26) Karl Mar Constantin Teterling, geboren am 834) Richard Anton Joseph Brukart, geboren am | 1865 zu Kriniß (Kreis West-Prignit), wohnhaft zu- Königliches Amtsgericht unterworfenen genossenfchaftlihen Grundkapitals ein festes Kapital zu Linien nah Ost-Asien und Australien : Rath Dr, Neumayer, Vorstand der deuts<en Seewarte in Ham- 7 November: 1864 zu Berlin f 27. November 1865 zu Mainz, leßt in Postlin (Kreis West-Prigniß), Weber.

besißen und zuglei die Betriebémittel zu vergrößern. Jn Betracht | „Bayern“ Bremen . Juni von Port Said. burg, erstrebt seit langen Jahren mit Wort und Schrift bei 97) der Gürtler Franz Karl Gustav Tegge, ge- | 85) Rudolf Karl Wilhelm Mauger, geboren am 11) Friedri Wilbelm August Specht, geboren E ferner, daß das im Entwurf vorliegende künftige Genossenschafts- | „Ne>ar“ . . . Bremen - Juni von Shanghai. jeder möglichen Gelegenheit die Anbahnung antarktisher Forschung boren am 28. August 1864 zu Berlin E 25. August 1866 zu Ranis, Kreis Ziegenrü>, am 28. September 1865 zu Legde (Kreis West- | [13319] Aufgebot. e

geses Be''immungen enthält, welche einer gedeihlichen Fortführung | „Sachsen“ Ost-Asien . Juni in Colombo. im Interesse der Wissenschaft. Als unermüdlicher Vertreter dieser 28) der Lithograph Arthur Conrad Hermann 86) der Konditor Karl Hugo Paul Kahl, ge- | Prignit), zulegt ebenda wohnhaft, ent Das Aufgebot der nachstehend aufgeführten, an- des Geschäfts nicht förderlih sind, ist von den Mitgliedern des | , reußen“ . , Ost-Asien 3. Juni von Southampton. Idee ist er in den wissenschaftlichen Kreisen aller Nationen bekannt, Barnim Schade, geboren am 20 Dezember 1865 | boren am 26. Oktober 1866 zu Sierakow, Kreis 12) den Schuhmacher Gustav Ludwig Wilhelm gebli< verloren gegangenen Sparkassenbücher ift Kredit- u. Sparkank- Vereins in der am 24, April a c. statt- | „Kr.Fr.Wilhelm“ Singapore . Juni Galle passirt. Meine Aufmerksamkeit wurde zufällig auf seine Bestrebungen in dieser ¡u Berlin e 8 L Rawitsch Mertens, geboren am 21. September 1865 zu | beantragt worden und zwar: E gefundenen außerordentli>en Generalversammlung die Liquidation eHobenzollern“ . | Bremen . Juni in Genua. Richtung gelenkt Jch überzeugte mi, daß durch die Ausführung 29) der Seemann Maximilian Albert Eugen | 87) Johann Julius Emil Strempel, geboren | Lütkendorf (Kreis Weit-Prignit), zuleßt wohnhaft 1) des Sparkassenbu<s Nr. 5462 der Stadt der Genossenschaft vom 1. Juni a, c, ab behufs Umwandlung „Hohenstaufen“ Bremen 31. Mai von Adelaide. seiner Vorschläge wissenschaftliche Probleme von der größten Wictig- Echleh, geboren am 9. Dezember 1865 zu Berlin, | am 4. “August 1864 zu Lübenwalde, Kreis Lüben, | ebenda, Löwenberg, auê®gefertigt für Auguste Altmann in eine Aktiengesellschaft einstimmig beschlossen worden, “Eine | „Nürnberg“ . , Australien 4. Juni in Adelaide. keit zur Lösung tommen würden, Ich gewann ferner die Ansidht, 30) Cal Heinrich Au ust Schmidt, geboren am 88) Gustav Hermann Diemer, geboren am 13) den Commis Adolf Pflughaupt, geboren am in Görisseiffen-Neundorf, Bestand ultimo De- aus\{ließli< von Mitgliedern des Kredit- und Sparbank-Vereins ge- | „Habsburg“ . . Australien 5. Juni von Suez. daß fi in den antarktishen Regionen dem kübnen deutschen Forscher- 13, Juni 1865 zu Berlis : 29. August 1866 zu Hohenkrug, Kreis Greifenhagen, | 7. Oktober 1865 zu Nebelin (Kreis West-Prigniß), zember 1887 271 Æ 32 S :

gründete Aktiengesellschaft unter der Firma: Kredit- und Spar- E 6. Juni. (W. T. B) D Postd ae neue Gelegenheit zu fructbarer Arbeit zum Ruhme der 31) Gottfried. Karl Otto Schmidt, geboren am 89) der Hausdiener Karl Friedri<ß Paul | zuleßt ebenda wohnhaft, Antragstellerin: das Dienstmädhen Anna bank hat die Geschäfte des ersteren sammt allen Akiven und Ar bura 9 Aar E ai aa Dat le r | Nation ergeben würde. So bot ih dem genannten Pioniere 18. Âpril 1865 zu Berlin , Kretschmer, geboren am 26. Januar 1864 zu Ste>- | 14) Albert Gustav Kapli>, geboren am d. De- Auguste Altmann zu Löwenberg ; a Pafsiven nach der Lilanz vom 31. Dezember 1887 für eigene Re<- Aktiengesells\<a auf diesem Gebiet meine Mithülfe an. Ih bin dem- 32) Mar Friedri Wilbelm Salow, geboren am | lin, Kreis Greifenhagen, zember 1865 zu Nigow (Kreis West-Prigni), zuleßt | 2) des Sparkassenbuhs Nr. 4807 der Statt

ft ist, von Hamburg kommend, gestern in Colon gemäß seit meiner Ankunft in Deuts 7 : , [<land bemüht gewesen, Interesse : z j [ ebenda wohnhaft, L: Den, ir di ht gewesen, Znteress 9. Januar 1865 zu Berlin, ma liO, Un“ elannien Aufenthalts, : deren legter 15) den Kneht Hermann Ludwig Heinrih Faap, helm Seidel ‘zu Ober-Görisseiffen, Bestand

eingetroffen. f < freue mi \ fs 2: h ; S R ! 2a ; chi t Berlin gewesen ist, L Er *) Die dur{s<nittlihe fernere Lebensdauer männlicher Personen es Ent edo A 2 L abe. da) der Lehrling Leopold Schier, geboren am | Wohnsiß oder Aufenthaltsor eboren am 1. Dezember 1865 zu Perleberg ultimo Dezember 1887 86 #4 27 , stellt sih bei der Gesammtbevölkerung des preußisdben Staates im Theater und Mufik. Vorläufig handelt es sich indessen nod U cin elnsadis Projekt 10, Ditober Se zu Berlin, ial [8 Leibuldigt, e in der Absicht, si< dem Eintritte (reis West-Prigniv), tuleßt ebenda wohnhaft, Antragstellerin: die Wittwe Ernestine Seidel, X : E. . ) der Sattler Karl Ferdinand Schirmeister, | a 1 g 4 i U E Alter von 48 Jahren auf 19,29 und im Alter von 47,5 Jahren auf ; z , : : Sollte es aber zur Organisation ciner Expedition tommen, so dürfte geboren am 22. Dezember 1866 zu Berlin in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte | 16) Carl Ludwig Marks, geboren am 16. Okto- geb. Bahmann, zu Ober-Görisseiffen. M Jahre. E R f E L A aus u der Ï Die Relbrung E Lutherfestspiels in der Wilden- selbstverständlich die Leitung derselben dem eigentlichen Urheber und 35) Friedri& August Wilhelm Schade, geboren | zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ver- | ber 1865 zu Perleberg (Kreis West-Prigniß), zuleßt | Es werden demnach die unbekannten Inhaber der A Per B k Ha E E & auf N baer 7 eise Aut Qu S earbeitung des ersten Aktes ist nun gestattet worden. | Vertreter des Planes gebühren, der ja au< als Mann der Wissen- am 21. Januar 1866 zu Berlin lassen oder nah erreihtem militärpflichtigen Alter | ebenda wohnhaft, : _ | vorstehend bezeihneten Sparkassenbücher aufgefordert, a O As s die durhshnittlihe der Gesammtbevölkerung der- Ä Bene e 4 ufführung im Victoria - Theater findet heute, Mittwoch, | \<aft wie als praktischer S GrChind L M 36) der Kaufmann Karl Arthur Schüler, geboren | si< außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu it 0 E Trt e Prianig E Gre Til i eis n e Pa Giáls 10 Ubr | ; o<atungsvoll H. Villard, am 11. Dezember 1863 zu Berlin haben, | ittenberge (Kreis West, Prictet), obs let in | 22. Auf at e S N j - h , o P z Gn - ; 7 Aufgebotstermine anzumelden und die 37) der Arbeiter Paul Otto Hermann Schüssel Vergehen gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 St.-G -B, | Wittenberge (Kreis West Prigniß) wohnhaft anstehenden nzu ge / Im prattvollen Park um 6 Uhr: Großes Triple-| Central-Theat T f E dor v Le ede ai e Vormitiags 9 Uhr, | 29, Januar 1965 zu Perlebeig (Rreit W-M nie | Svartassenbücer werben jür frafilos erflärt werben, Theater - Anzeigen. Concert. Auftreten erster Gesangs- und JInstru- S 0s r T e rata. (Düssclbmeh). 2E M am 25. August 1864 zu M d vor die 3. Strafkammer des „Königlichen Land- Wes S U briti i i SOMER e, Lan, Mas iivi Köni liche Sine, Someias dia mental-Virtuosen. 2 M. eneli Gin U as Seones lehrer Oelker (Aurich). Hrn. ? mtsriter Hage- 39) Emil Gustav Adolf Schulze, geboren am Sei I. Berlin, Alt-Moabit S T js s n E d Perlebere cas Va A ón E g : D, N 4 N | Freitag: Im Theater : Farinelli. Im Park: posse in 4 Akten von W. Mannstädt. „mann (Moringen). M“, November 1864 zu Berlin, A a 6 Prignig), zuleßt ebenda wohnhaft [13332] Aufgebot. ia tellung, Der Geseg M S Künstlern E Kasfeneröffnung 64, Anfang 74 Uhr. U N Rae ee Guiedris S A e, E Be Bai A selben 4 Ga au L 472 er Straf-Prozeß- 20) Adolf Karl Gustav Brandt, geboren am Im Grundbuche von Krojanke, Blatt 514 und S : i 9e L \ : itag: Di : : oje (Derlin). Frau Geheime Regierungs-Ra *„Yeoruar zu Derxtin, den Behs ü 1, Dezember 1865 zu Putliß (Kreis West-Prignit), | Blatt 812, steben in Abtheilung II1. unter Nr. 3 fliegende Holländer. Romantische Oper in 3 Akten Freitag: Dieselbe Vorstellung, Helene Kerst, geb. Brix (Wernigerode a. H.). 41) August Hermann Gustav Schwarz, geboren | Ordnung von den nachstehenden Behörden über die | 1. Dez z ß gniß), | Blatt 812, e 2A ls von Richard Wagner. (Senta: Fr. Pierson Bréthol, i E Or. stud. jur, Albre<t Franzius (Greifswalb). / M am 12. August 156 zu Berlin, der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen aus- | zuleyt ebenda wohnhaft, resp. Nr. 2 no< 615 # 30 H Muttererbtheil der als Gast.) Anfang 7 Uhr. Kroll's Theater, Donnerstag: Gastspiel des | V—| Hr. sf Frau StadégeriGtsrath. Gräfe Lese von boren que g bert Karl Richard Schulz, ge: | gestellten Erklärungen verurtheilt werden. 9, Dfiober 1860 zu Rei (Stei Wn “A 100 d 80 4 ber-Einitle Galow,

Wallner - Theater. 132. Vorstellung. T K. preuß. und K. K. österr. Kammersängers Hrn. ¿s : Wartensleben, geb. v. Schmeling (Berlin). oren am 29. Oktober 1864 zu Berlin, Die Erklärungen sind ertheilt : : berb t T V8 A 50 4e A ust Hermann Salow sittlicher Entrüftung. Lustspiel 4 Akt M Ladislaus Mierzwinski und der Fr, Carlotta Grossi. Familien - Nachrichten. Freifrau Amalie von Gaertner-Griebenow, geb. 5 7 Hugo Richard Alfred Schreiber, geboren am N Erklärung der Ersag- n Wilbelm Dait Berude, geboren am 5. Juni | c. 148 M 5 A des eia Emil Otto Paul Heyse. In Scene gesezt vom Direktor Anno. Die Jüdin. / / Verlobt: Frl. Ida Röscni> “mit Hrn. Emil Griebenow (Höhescheid bei Wolfhagen i. O f, i ult e zu Berlin, L Zeh Kammission zu Ostrowo, 1865 zu Sargleben (Kreis West-Prigniß), zuleßt Galow,

dil Huf, ‘n Ella, D Sre 09 tom | gn, Der Beier on pla, 1 er | Bed (egte Bin e J gin, Mils | LlGar" B Ga Gui Se far IE, A Au Mf Seri Edu, deem am | Roms a Due n Sonna der Gust | „2 E E C . von S : Ds . ; j ; : . . Adolf Gramer (Königsberg). / O ; isti ( ; Direktor Arns, G E stellte À e Bone Anfang 54, der Vor- | Mik P N A Gir Ma a Sau On Le au Penß, 6 3 März (gea Tes Felir Schulz, geboren am A unt ber Getläruna L 17 QA M0 Shtistlan Jahn, fe V in dee notfiwegdigen Subhastation der vedaten

IIT. Die Ehestifterin. Lustspiel in 1 Akt von | ( : Leonhard Henyen (Hannover). Frl. Emma etner ua), Or. Apotheker Wilhe : 46) der Ti i“ j ihaelis | mission zu Elberfeld, zuleßi wohnhaft ebenda, i Grundstü>e zur Hebung gekommener etrag ne V gie Brbfung voli e 1 fn pee e Ble-Alance-Theafer. Domertag: 9m | N nl Bitte P M | Gel B M ente mir [Fade Le Plaue fegndets Miuta [mien d asi acearo er bow Dlle iden in 15 Bani 1908 e Wbaed d E S g h n e Pol

19. Die Prüfung. Lustspiel in 1 Akt von | 38. Male: . Die Goldtante. Posse mit Gefang in Gen, Apeibetee Q Greve (Bü i. B mit | Sekretär a. D. I. Geschwandtner (Lößen). 4, Män Tage lius f Ee aus S Sa der Erklärung der Ersaz-Kom- | (Kreis ‘West-Prignit), zule t wohnhaft ebenda, für die Handlung M. B. VO Sohn in Krojanke Lothar Clement. In Scene gesezt vom Direktor 4 Akten von Carl Costa. Verehelicht: Hr. Amtsrihter Mosler mit Frl, ° 48) August Ka Dau eld, geboren am | mission zu Frankfurt a. D., Y 25) den Kne<ht Louis Christian Freitag, geboren | gepfändet. Das über diese ost gebildete Doku- Anno. Anfang 7 Uhr. Vor, während und nah der Vorstellung: Großes Franziska Niemer (Meisenheim—Wiesbaden)., t über 15, pril 1866 U "6 tate Ma zu 11 und 12 auf Grund der Erklärung der Ersay- s A lad L 1 Maa (Kreis West-Prignit), i A Velten gu, Me e A e d aal

i L : : e: L A v vel 1 Cs ; ; ; zuleßl evenda wohnhast, reze]ses vom 9, Mat , den deiden HPypotheken-

—— Damen - Steietis, des Wienee Salon - mten | (Page? Pie pi Ft, Oifile Must Redacteur: Niebel, Ly Ln 16. Mal 1886 qu Bat mer dboren | Ka n Gebr ber Ertlérung der Ersag-Kome | 28) tee ratn B 168 ju Milonad (Mde | vucdoauszigen rom 6, Juli 1878, den Ginkragungs-

Deutsches Theater. Donnerstag: Hamlet, apelle. Brillante Allumsetiuno9risden Zigeuner Gn Cie Sh oli j Verlag der Expedition (S<hol). Mul, j A Gul reseaufmann Richard Alexander Gustav 01 14 bio 189 -guf Grund, der Erklärung bex Ersag- West-Prignib) zultdt ebenda v O Sale i T rafe Ste Die berühmte Frau. Freitag: Zum 39. Male: Die Goldtante Schuniann (Weferlin eri) a Sin Amtoridie: Dru der Norddeutschen Buhdruderei und V, lestfäliW ubeeo E L E M Dee, Komiission 17 d. zu: Berlin, 27) Otto Joachim Friedrih Carl Roewert, | 4. März 1880 und den Pfändungsnoten vom 13. No: O0)! Sause, Großes Elite-Concert der Musikcorps. Auftreten | Dr Niemeyer (Wennigsen). Hrn. Pfarrer C. “Anstalt Betlie Wilhel cie 5. egy dey S line, Serstein, alia zu 84 auf Grund der Erklärung der Ersaß-Kom- | geboren am 29. Januar 1865 zu Groß-Woog (Kreis M 1885, ift vel Finan Praude angebli ver- E sämmtlicher Sänger-Gesellschaften, sowie erstes Auf- | Sandberger (Köntasbrorn) Hrn. Oberstlieute- R #9 000 A: E Maler Adolf Theodor Hermann Spann, | mission zu Mainz, est, Prigniß), zuleßt ebenda worumal ; tüds Pi U Er qul, En E des Grund-

Cs ; dei treten des auf der Durchreise begriffenen Ungarischen | nant von Naso (Darmstadt). Hrn. Sek.-Lieut Fünf Beilagen 6 zu 85 auf Grund der Erklärung der Ersaß-Kom- | 28) Friedrich Wilhelm Angust Al ret, ge- | stü>seigenthämers Eduard Luedtke in rojanke zum Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. National-Opernhors von der Königlichen Hofoper | nant vor Pelser-Berensber ‘(Düffeld, 5. dd a 9 M. Januar 1864 zu Berlin, l, geboren | mission zu Ziegenrü> boren am 27. Dezember 1865 zu Wustrow (Kreis | Zwe>e der Neubildung desselben amortisirt werden. 1 gietfiag l Mens, Operette in 3 Akten | in Budapest. i ; 4 P CHoris Pen, (einshließli< 2 Börsen-Beilagen). Baues M a, le 4 E 5 West-Prignitz), zuleßt wohnhaft ebenda, Der etwaige Inhaber der Hypothekenurkunde wird von Wulff und Caßmann. |

io Ibe“ . . I s í : : G z 0 | Elbe Bremen Juni von New-York. über die Verwendung des Graphophons. 3) Vereinsangelegenheiten, 16) Friedri® Wilhelm Albert Schenkewit, ge- | 74) Alexander Max Wuttke, geboren am 2. De- | August Emil Jahn, geboren am 27. Mârz 1865 zu | 31. Juli 1888, Morgens 9 Uhr, vor Herzog-

Löwenberg, ausgefertigt für den Häusler Wil-

U von Sanden (Neustreliß). Eine o<ter: Hrn. Rechnungs - Rat Schremmer