1888 / 145 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11422] Bekanntmachung. M

Das im hiesigen Regierungsbezirk, Kreis Goslar, belegene Domänenvorwerk Wiedelah, 446,8097 ‘ha, darunter rund 329 ha A>er und 2 ha Wiesen, enthaltend, soll von Johannis 1889 ab auf 18 Jahre im ¿Wege des öffentlihen Meistgebots neu verpachtet wer

en. Das Pachtgelder-Minimum beträgt 26/000 ¿46 Zur Uebernahme der Pachtung ‘ist ein verfügbares Vermögen von 160 000 4 erforderli, über dessen eigernithümlihen Besiß, sowie über ihre persönlice Befähigung als Landwirth ih Pachtbewerber \pä- testens 8 Tage vor dem Bietungstermine bei uns bezw. vor unserem Commissarius, dem Regierungs- Affefsor Müller, auszuweisen haben. Den Bietungstermin haben wir auf Diensf ag, den 26. Juni d. J., : orgens 11 Uhr, in unserem Sizungézimmer hicrselbst, Gr. Domhof Nr. 1218 A, anberaumt. Die Verpachtungsbedingungen, Karten und Grund- stü>sverzei<nisse, sowie Abschrift. des laufenden Pachtvertrags können in unferer Registratur, Gr. Domhof 1216 Hintergebäude, die Verpahtungs- bedingungen auch kei dem Domänenpähter Herrn Heine in Wiedelah eingesehen werden. Auf Verlangen ertheilen wir Abs{<hrift des Pacht- kontraktsentwurfes, sowie Abdru> der Allgemeinen Verpa®tungsbedingungen gegen Erstattung der Schreibgebübren und Dru>kosten. Hildesheim, den 22, Mai 1888. A rigsihe Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. v. Hausen.

Litt. B. Nr. 1203, Ltt. C. Nr 718 987, pro 1. April 1888:

4) Verloosung, Ziùszahlung te. von öffentlichen Papieren.

[12074] Bekanntmachung. ie Ausloosung der am 2. Jänuar 1889 einzu- enden Schuldverschreibungen der Korporation der Königsberger Kaufmannschaft (F. 6 des Privilegiums vom 18. Juni 1869), sowie der | i 3 Hypotheken-Obligationen der Korporation der Königsberger Kaufmannschaft (gemäß $. 6 des mit dem Bankhause S. A. Samter geshlossenen Vertrages vom 17. März 1880) wird am 14. Juni cr., Na mittags 5 Uhr, in unserem Sessionszimmer in der Börse, Aufgang von der Ostseite, 2 Treppen, erfolgen, und ist dem Publikum der Zutritt gestattet. Königsberg, den 26. Mai 1888. Vorfteheramt der Kaufmannschaft.

8965 91429151 9283 9326 9540 9668 9701 V 9833 9834 9936 9971 ‘9990 10226 10315 1036 ‘10380 10425 10499 10530 10596 10643 103 10755 10757 10769 11167 11179 11200 10 ‘11314 ‘11425 11555 11666 11674 11719 11g 11882 11957 12062 12123 12342 12409 1% 12674 12701 12823 12887 12895 ‘13036 1304 13216 13383 13463 13679 14365

4

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

¿ 145. Berlin, Mittwoch, den 6. Juni 18S,

n ; S ; _ ifs -Aenderungen der deutschen Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zei<hen- und Muster - Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aen g

Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel Z für da Seit f \ ée N e Î O N C ÂE \ ) {- D [$-N : S : d + (r. 149 A. Centra Hau egister Ee Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Das

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich fann dur alle Dost - Aa e Abonnement beträgt L 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Berlin GuN E S AO g PENE VURe Uns SIOUAN P Inf Fetionápreis für den Raum einer Drucfzeile 30 S. ger 1 Ge 1915

Anzel i ¿t di Be egeben. G Vom „Central - Handels - Negister für das Deutsche Reih“ werden heut die Nrn. 1454. und 145 b. ausgeg s 4 i : GSelösct sind: Muster für plaftishe Erzeugnisse, Musternummern 1, Firmenregister Nr. 14 250 die Firma: 1a 2 2a8 n e a, Cs e / i î g C a 853 ormtiags 1 L ulius Lewisohn. gemeldet am 15. Mai j E Ee: Firmenregister Vir 11 437 N Firma: Königl. Amtégeri@t Auerbach, am 31. Mai 1888. Max Hömsfsen. Arndt, Aft. Verlin, den 4. Juni 1888. f E A [13191] töóniglihes Amtegerid heilung 58. Barmen. Mrfterregifter Königliches D G E des Königl. Amtsgerichts Varmuen. ——— Nr. 1215, Firma Schlbah Sohn & Steinhoff Worms. Bekanntmachung. [10695] | in Varmen, Umslag_ mit 16 anu Lo E Die Aktiengesell\<aft unter der Firma „Wormser Meg E, Be A E E Kunsftmühle““ zu Worais hat ih unterm 8. Mai | 4, 5, 5887/1, 2, 3, 4, 9, 088 A N 1888 dur Beschluß der Aktionäre aufgelöst und | 2 coul, Schußfrist zwei E wurde die Firma dieser Gesellschaft im Gesellschafts- | 1. e A t erar f is 4 i 1888 3\<Ht. Eine Liguidation Nr. 1216. irm l E L register am 14. Mai 1888 geiös<t. Eine Liqui i ! e ) esellschaft wurde nit nöthig, weil das ge- | Varmen, Um)<lag_ n 1 Modell einer Tou ae GAN ae fiovermdaen mit allen Aftiyen und n E n Passiven an die beiden einzigen Aktionäre, die Kauf- 070, S@ußsrit d et Zahre, angeme . M E August Feitel und Iakob Feitel zu O O A Ut & Got L überging. Die Gläubiger diefer aufgelösten Gesell- | Ne. 1217, Firma Wülfing & Chevalier i E L en U sib bei den vorgenannten | Barmen, Um}<lag mit i Mustern E E und beiden Aktionären ¿u melden. Litzen, versiegelt, E d S i O Mai 1888 5457/5 und 9, _9498, 0459, 5460, 354 und 389, n Gr V ASt Worms. Schußfrist dret A e am 5. Mai 1888, * Gebhard Vormittaas 10 Uhr 45 Minuten. S Gebhard. Nr. 1218. Firma Albert Spiy C. Sn j & : _ Q in Barmen, Um'<=lag mit 27 Muitern für Metall- Muster - Register Nr. 58, L (Die auéländis chen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

__ Litt. A. Nr. 668 1213 4333 4384 64026860 7178 7904 8058, Litt. C. Nr. 342, : zur Vermeidung weiterer Zinsenverluste an die Ein- lösung hierdur< wiedérbolt erinnert. Sigmaringen, den 22. Mai 1888. önigliche Regierung.

14492 141 14957 16655 16689 16881 17077.

4) Litt. D. à 75 Nr 14 53 101 245 256 471 512 517 529 608 979 1039 11K 1284 1404 1496 1652 1654 1722 1772 ‘1889 198

dh (

E

[10732] Bekanntmachung. Ausloosung von Rentenbriefen. Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- loosung von Reéntéübriefen der Muovins Hesseu-Nássau für das Halbjáähr vom 1. April bis 30. ‘r veiuvis 1888 sind folgende Apoints gezogen worden : i 1) Titt. A.'à 3000 A Nr. 107 383 630 784. 2) Titt. B. à 1500 A Nr. 75 312 482. 3) Litt. C. à 300 M Nr. 7 163 287 392 394 498 1070 1184 1347 1527 1913 2696 3012 3066 3499. 4) Titt. D. à 75 A Nr. 98 724 819 1238 1276 1473 1538 1661 1767 1957 1992 2031 3349. * Die ausgeloosten Rentenbriefe, deren Verzinsung vom 1. Oktober 1888 ab aufhört, werden den In- habern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbricfe im coursfähigen Zustande mit den dazu gehörigen, ni<t mehr zahlbaren Zinscoupons Serie TII. Nr. 8 bis 16 nebst Talons vom 1. Oktober 188S ab bei der Rentenbankkasse hierselbst in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr in Empfang zu nehmen. Auswärts wohnenden Inhabern der gekündigten Rentenbriefe ist es gestattet, dieselben mit der Post, aber frankirt und unter Beifügung einer nah fol- gendem Formulare : o... Á bu<stäbli<h . . .... . Mark Valuta für d. , zum 1 18 . . gekündigten Hessen- Nassauischen Rentenbrief . . . Litt. .. Nr... habe ih aus der Königlihen Rentenbankkasse in Münster erhalten, worüber diese Quittung. (Ort, Datum und Unterschrift)“ ausgestellten Quittung über den Empfang der Valuta der gedachten Kasse einzusenden und die Üebersendung des Geldbetrages auf gleihem Wege, jedo< auf Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen, Auch werden die Inhaber der folgenden, in frühbe- ren Terminen ausgeloosten und bereits seit zwei Jahren rü>ständigen Rentenbriefe aus den Fâlligkeits- terminen : a, 1. Oftober 1885 : Litt. C. Nr. 2799 und Litt. D. Nr. 780, b, 1. April 1886: Litt. B. Nr. 422, Litt. C. Nr. 196 1978, Litt. D. Nr. 594 2055 hierdur< aufgefordert, dieselben unserer Kasse zur Zahlung der Valuta zu präsentiren. Münster, den 18. Mai 1888. Königliche Direktion der Nentenbank für die Provinz Westfalen, die Rheinprovinz und die Provinz Hesseu-Nassau.

2294 2314 ‘2383 2408 2452 2491 2499 2531 9 2600 2669 2724 2842 2856 2968 2984 3066 1 3252 3301 3456 3473 3532 3655 3868 3928 3569 3993 4071/4188 4317 4475 4502 4693 4816 By 5101 5140 5143 5168 5211 5368 5383 5406 9478 5622 5685 5718 5731 5738 6029 63629 641 6604 6824 7073 7200 7262 7293 7318 7571 79 7594 7916 8081 8264 8398 8416 8458 8619 873 8789 8813 8910 9001 9077 9097 9105 9133 915 9194 9214 9433 9483 9573 9705 9747 9839 95) 10100 10183 10194 10256 10468 10588 1 10795 ‘10867 11026 11046 11096 11255 1135 11388 11422 11454 11620 11742 11823 11875 11931 12541 12661 12663 12724 13570 1864 13627 13961 14265 14966 15418. 2

Die ausgeloosten Rentenbriefe, deren Verzinsuy bom 1. Oktober 1888 ab aufhört, werden den Ju habern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe de Rentenbriefe im coursfähigen Zustande mit den daz gehörigen nit mehr zahlbaren Zinécoupons Serie Nr. 13 bis 16 nebst Talons vom 1. Oktobe, 1888 ab, bei der Rentenbankkasse hierselbst j den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in En pfang zu nehmen.

Auêwärts wohnenden Inhabern der gekündigty Rentenbriefe ist es gestattet, dieselben mit der Yz aber frankirt und unter Beifügung einer na f, gendem Formulare:

: Mark, buhf\täblih Ür di, 0 zum Iten 18 ._, gefündigta Rbeinish-Westfälischen Rentenbrief . Litt. . Nr habe ih aus der Königlichen Rentenbankkässe j; Münster erhalten, worüber diese Quittung. (2 Datum und Unterschrift. )* ausgestellten Quittung über den Empfang der Valuh der gedachten Kasse einzusenden und die Uebersenduy des Geldbetrages auf gleihem Wege, jedo auf Cb fahr und Kosten des Empfängers zu beantragen, Auch werden die Inbaber der folgenden in früber Terminen ausgeloosten und bereits seit zwei Jahn rü>ständigen Rentenbriefe aus den Fälligfkeitstermina a. 1. April 1878 Litt. D. Nr. 7446, b, 1. April 1879 Litt. C. Nr. 11016, Litt, D, Nr. 5664, c. 1. Oktober 1879 Litt. D Nr. 4955, d, 1. April 1882 Litt. D. Nr. 827, e. 1. April 1883 Litt. B. Nr. 1123, Litt. ( Nr. 4849 7085 11051, Litt. D. Nr. 71 1645 457i 8086 12703, f. 1. Oktober 1883 Litt. B. Nr. 1645, Litt, ( Nr. 317 682 2261 2497 6423 6526 12558, Litt, D, Nr. 5347 5596 7489 7764, g. 1. April 1884 Litt. A. Nr. 5052, [Litt. (, Nr. 861 1932 2105 2116 5644 8142 10732, Litt,D, Nr. 205 746 1331 4120 7314 9222 10586, h, 1. Oktober 1884 Litt. A. Nr. 2072 518, Litt. B. Nr. 60, Litt. C. Nr. 303 2413 4678 716 8708 9137 9244 13309 14653, Litt. D. Nr. 10% 2322 5701 6186 6443 6832 8850 11855, i. 1, April 1885 Läitt. A. Nr. 620 1602 6377, Litt. C. Nr. 3678 4517 6657 7045 7262 7897 836) 9887 10206 10235 11067, Litt. D. Nr. 435 464 6719 7607 9253 9552, k. 1 Oftober 1855 Litt. A, Nr. 2401, Litt. 3, Nr. 241 1051 1771, Litt. C. Nr. 1082 1630 3500 4860 5047 5474 5486 6199 6977 7050 7274 7459 8204 8631 8973 9699 11085 13040 15732, Litt.D, Nr. 2450 2824 2997 3245 3472 4553 4724 496 7979 8341 8501 9023 10313, 1, 1. April 1886 Litt. A. Nr. 610 704, Litt. b, Nr. 661 2151, Litt. C Nr. 1264 4211 4294 5060 61457073 8858 9148 9288 12518, Litt. D. Nr?! 575 1074 1510 1655 1671 2264 2295 2633 307! 3602 4425 6797 7315 8439 8755 9974 12614, hierdur< aufgefordert, dieselben unserer Kasse zur Zahlung der Valuta zu präsentiren, wobei bemerk wird, daß die aus dem Fälligkeitstermine pro 1, tober 1877 nicht eingelösten Rentenbriefe Litt, D. Nr. 1643 und 8733 über 75 4 mit dem 31, De zember 1887 verjährt sind. Münster, den 18. Mai 1888. __ Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Westfalen, die Rheinprovin und die Provinz Hessen-Nafsau.

oon

[13390] Vekanntmachung. qusländische Di a

Bei der in diesem Jahre vorgenommenen Aus- loosung von Anleihcscheinen der auf Grund des llerhéblen. Teivilegii vom 6G. Juli 1881 von der Stadt Mülheim a. d. Nuhr aufgenommenen Anleihe sind folgende Nummern gezogen worden: 67 93 220 557 566 595 676 692 734 739 830 837 855 897 1096 1126 1150 1297 1351 1390 1400 1429 1430. Die Einlöfung der Anleihescheine und die Aus- zahlung der Beträge à 500 # erfolgt vom 2. Januar 1889 an auf der hiesigen Stadt: fasse. Von den ausgeloosten Nummmern pro 1886 ist die Nr. 1155 und pro 1887 sind die Nummern 989 und 1407 noch nit eingelöst.

Mülheim g. d. Ruhr, den 17. Mai 1888. Der Vürgermeister. von Bo.

Die Zweigniederlassung in Dortmund ist zur Hauptniederlassung erhoten. Die Hauptnieder- lassung zu Berlin ist aufgehoben.

In unfer E efellscaftsregister ist unter Nr. 10 960, woselbst die hiesige Handelsgesell! haft in Firma: Wertheim «& vermerkt ftebt, eingetragen: i: Ï Die Oa M dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. i De aa Jonas Wertheim zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 18 771 des Firmen- regifters, : i i Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 18 771 die Handlung in Firma: Wertheim & C°_ mit dem Sigze zu Berlin und ais der Kaufmann Jonas Wertheim zu tragen worden.

¿Ten-, Buchstaben- und ortmarken.

je Frage, ob die Formvorschriften des Reichs-

N TéuRdefeges insbesondere diejenige des ¿ 3 Abs. 2, wona Waarenzeichen, welche einzig aus Zahlen, Bucstaben oder Worten besteben, von der Eintragung au3ges{lossen sind, auf die andelsmarken der Ausländer Anwendung finden, war bereits von dem Reihs-Ober-Handelsgericht, owie von dem vormaligen Königlihen Appellations- gericht zu Leipzig und ist seit Errichtung des Reichs- erihts au< von dessen dritten Strafsenate mehbr- 6 und zwar verncinend, beantwortet worden.

Abweichend von dieser Auffassung, hat die Registec- bebörde für ausländis<he Marken, das Amtëgericht Leipzig, die Eintragung fol<er Waarenzeichen, welche der Vorschrift des $. 3, 2 nit entsprachen, bisher abgelehnt ; eine biergegen unter Bezugnabme auf die Entscheidungen des Reichsgeridts, IIL. Strafsenats, eingewendete Beschwerde wies die Oberinstanz, das Königliche Ober-Landesgericht Dresden, namentlich aus dem Grunde zurü>, weil es die obshwebende

rage dur< ein Urtbeil des IT. Civilsenats des Peidagerihts (Ents<h. Bd. X. S. 56 ff.) für im gegentheiligen Sinne beantwortet erachtete.

In Hinbli> auf eine vor Kurzem ergangene Ent- \<eidung des höchsten Gerichtshofes II. Civ.-Sen. (Jur. Wochenschrift S. 139) indessen hat das König- lîde Ober-Landesgericht einer gegen die wiederum abr weisende Entschließung des Registerrichters eingewen- deten Beschwerde zweier nichtdeutshen Firmen Folge gegeben, die bicher befolgte Ansicht aufzugeben erklärt und das Amtsgericht angewiesen, die Eintragung

[9693] Bekanntmachuug.

Das im Kreise Springe, Provinz Hannover, etwa 4 km von der Eisenbahnstation Elze gelegene Do- mänen-Vorwerk Wittenburg, enthaltend 105,3994 ha,

darunter : 1,2934 ha,

Gärten Ae>er 90,1874 , Doe

Wiesen ütung 4 6672 uschbestand 5,2390, , soll auf die 18 Jahre von Johannis 1889 bis dahin 1907 im Wege des öffentlihen Meistgebots ver- pachtet werden. i Der Mindestbetrag des jährlihen Pachtgeldes ift auf 6000 Æ, das zur Uebernahme der Pachtung er- : S verfügbare Vermögen auf 60 000 M fest- ge]eßt. Ueber den eigenthümlihen Besiß dieses Ver- mögens, sowie über ihre persönlihe Befähigung als Landwirth haben si<h die Pachtbewerber vor dem Ausbietungstermine bei uns aus:uweisen. Den Ausbietungstermin haben wir auf Freitag, den 20. Juli 1888, Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale, am Archive Nr. 3, vor unserem Kommissar, Herrn Ober-Regierungs-Rath Hüger, anberaumt : Die Pachtbedingungen ynd Ka:1ten können an den Wodentagen während der Bureaustunden in unserer Registratur, wie auch bei der Wittwe des Domänen- pâchters Helwes zu Wittenburg eingesehen werden. Auf Verlangen ertheilen wir Abschrift des Ver- tragsentwurfs sammt Abdru> der allgemeinen Ver- pahtungsbedingungen, gegen Erstatiung der Kopia- lien bezw. Drudkosten. Hannover, den 9. Mai 1888. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Frankenfeld.

99 1 [138310 Bekanntmachung.

Montag, den 2. Juli d. Js. Vormittags 12 Uhr, joll auf dem Königlichen Landratbsamte zu Pr. Stargard, im Sißtungssaale des Kreis- auss<;usses, vor unserem Domänendepartementsrath, Regierungs-Assessor Dr. Kauß, das im Kreise Pr. Stargard am Scwarzwasser bclegene domären- fiéfalishe Müblengrundstü>t Wdamühle, zu wel&em eine Mahlmühle, eine Schneidemühle mit Vollgatter, &lößs<leusen, cin Aalfang, die nöthigen Wohn- und Wirthschaftsgébäude und 110,55,50 Hektar Land ge» hören, ein\s<ließli< der Fischerei im Schhwarzwasser- flusse von der Brü>ke im Dorfe Wda bis zur Grenze des Forstreviers Wilhelmswalde, im Wege der öffent- lichen Lizitation auf 18 Jahre, von Johannis 1889 bis ebendahin 1907 verpachtet werden.

Pachtbewerber, welche außer ihrer persönlichen Be-

fähigung den Besitz eines verfügbaren Vermögens von 12000 A mögli<st dur amtliche Zeugnisse vor dem Verpachtungstermine, spätestens aber in dem- selben auszuweisen vermögen, werden zur Wahrneh- mung des Termins ‘hierdurh aufgefordert.

Das Pachtgelderminimum ist auf 4200 jährli 4 zu leistende Pacétkaution auf 2400 M fest- gesetzt.

Die besonderen Verpacktungsbedingungen, sowie die Regeln der Lizitation sind auf dem Königlichen Land- rathéamte in Pr, Stargard und in unserer Domänen- registratur während der Dienststunden einzusehen, werden au< auf Verlangen gegen Nachnahme der Schreibgebühren mitgetheilt.

Dauzig, den 30. Mai 1888.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Wezel.

deren Inhaber

Mark Val Berlin einge-

[133911 D RaQung.

Bei der am 30. Mai d. J. stattgehabten Aus-

loosung von Schuldverschreibungen der Ab-

lösungs:Tilgungs-Kasse sind folgende Nummern

gezogen worden :

Litt. A. à 1500 4 Nr. 4 25.

Litt. B. à 300 É Nr. 48 93 260 265,

Litt. C. à 75 Æ Nr. 8 11 30 98 113 189 202

205 211 224 240 273 274 305 313 323 345 360

389 419 425 435 438 446 485 508 515 543 558

567 576 630 637 639 657 660,

Die Zahlung auf die vorstehend genannten Obli-

gationen erfolgt vom 1. Oktober 1888 an-

hebend in Baar und zum Nennwerth dur< die

Ablösungs-Tilgungs-Kasse.

Vückeburg, den 31, Mai 1888.

Direktion der Ablösungs-Tilgungs-Kasse. von Frese.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 10 966, woselbst die hiesige Handelsgefelis{<aft in Firma: Gebrüder Wille vermerkt fteht, eingetragen: i Die Gesellschast ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann

Friedri Georg Wille zu Berlin seyt das

Handel sges{äft unter unveränderter Firma fort.

Vergleiche Nr. 183765 des Firmenregisters. Demnächst ist in unfer Firmenregister unter Nt. 18 765 die Hanblung in Firma:

Gebrüder Zille

Tragi mit dem Sitze zu Verlin und als deren Inhaber auéländischer Waarenzeichen der gedachten Beschaffen- | der Kaufmann Friedri< Georg Wille zu Berlin heit fernerhin ni<t zu beanstanden. eingeiragen worden.

In der Begründung seines Beschlusses führt das 4 i Ober-Landeêëgeriht im Wesentlichen aus, daß der In unser Firmenregister ist unter vom Reich8geri&t anerkannie Schuß jener Zeichen woselbst die Handlung in Firma: nit praktis< werden könne, wenn der zur Vornahme G. C. Wolter i der vorgeschriebenen Eintragungen berufene Register- mit dem Sige zu Berlin rermerkt steht, ein- ricter bez. dessen vorgeseßte Jusianz unter Nicht- getragen : N beahtung der wiederholt zum Ausdruck gebrahten Das Handelsgeschäft ift dur< Erbgang auf Auffassung des höchsten deutschen Gerichtéhofes in die verwittwete Îda Sophie Wilhelmine Dorette Betreff dieser allerdings verschiedenen beantwortungé- Peisert, geborene Stofregen, zu Berlin übrr- fähigen Zweifelsfrage den entgegenseßten Stand- gegangen, wel<e daeselbe unter unveränderter punkt festhalten wollte. Zudem gewähre aber au< Firma fortsetzt. Vergleiche Nr. 18 768 des der Eintrag solcher Zeichen irgend welchen Scuß Ficmenregisters. i i nur unter der Vorausseßung, daß der im einzelnen Demnächst is in unfer Firmenregister inter Falle zur Entscheidung über behauptete S Nr. 18 768 die Handlung in Firma: dieses Schutzes angerufene Straf- oder R rihter G. C. Wolter die Zulässigkeit der von der Register ehörde ver | nit dem Sitze ¡u Berlin und als deren Inhaberin fügten Cintragung des Zeiwens anerkenne. die verwittwete Ida Sophie Wilhelmine Dorette

Peiscrt, geborene Stoffregen, zu Berlin, eingetragen ürsten-, Pinsel- und

\ worden. S , i Kammfabrikation. (Paul Ludwig in Leipzig) | Die der Frau Ida Sophie Wilhelmine Dorothee VII. Sahrg. Nr. 17. Inkalt: Aufruf. Zur

)eisert, geborene Stoffregen, für die erstgenannte Alters- und Inrvalidenversicherung. Allgemeines As ertheilfe Prokura ist erlos&en und ift deren über Holzbearbeitungsmaschinen. (Schluß.)— Deutsche

( T schung urter Nr. 7199 des Allgemeine Ausstellung für UÜnfaliverhütung.

folgt. Schwammfischerei im mittelländishen Meere. Gerihtlihe Entscheidungen.

nôpée, offen, Muster für plastis<e_ Erzeugnisse, Sal efaun da 29313 bis 29339, Schußfrist cin Fahr, angemeldet am 7. Mai 1888, Nachmittags 5 Ubr 15 Minuten. 5 j Ne 1219. Firma Vartels, Dierichs & C°- in Varmen, Paket mit 23 Bandmustern, ver- \{<lofsen, Fläbermuster, Fabriknummern 9823 bis 9244 und 9847, Schuyfrist drei Jahre, aygemeldet am 11. Mai 1888, Nacmittags 12 Uhr 15 Minuten. Nr. 1220. Firma Schütte « Vorsteher in Barmen, Umfs(@lag mit 18 Bandmustern, ver- (lossen, Flächenmuiter, Fabriknummern 242 241, 246 bis 261, Schußfrift ¡wei Jakre, angemeldet aur 11. Mai 1888, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten. Nr. 1221. Firma Sehziba<h Sohn «& Steiua- hoff in Varmen, Umscblag mit 3 Bandmustern, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 5909, 5910, 5912, Schußfrist zwei Jabre, angemeldet am 11. Mat 1888, Na<niittags 12 Uhr 50 Minuten. Nr. 1222. Firma Paul Obermüller in Barmen, Umshlag mit 6 Mustern von Strobbutband, ver- \&losfen, Flächenmuster, Fabriknummern 997, 1002, 1027, 1080," 1081, 1032, Schußfrist zwet Jahre, angemeldet am 16. Mai 1888, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten. ; , Nr. 1223. Firma Edelhof & SŸ%hulte in Varmen, Umsclag mit 29 Mustern für Westen- stoffe, versiegelt, Fiäcbhenmuster, abrifnumrmern 8971, 8576, 8579, 8605, 8609, 8617, 8623, 8627, 8629, 8637, 8641, 8648, 8649, 8653, 8658, 8713, 8718, 8800, 8544, 8853, 8878, 9449, 9490, 9493, 9494, 9496, 9502, 9503, 9506, Schußfrist ein Jahr, an- gemeldet am 19. Mai 1888, Nacmitiags 5 Uhr 15 Minuten. i Nr. 1224. Firwa Vartels, Dierichs «& Co in Barmen, Palet init 27 Bandmustern, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 9848, 9849, 9890, 9851, 9853, 9854 bis 9859 9861 bis 9864, 9866, 9867, 9868, 9870, 9872, 9901 bis 9905, 9907, 9912, Scbußfrist ein Jahr, angemeldet am 22. Mai 1888, Nachmitiags $6 Uhr 10 Minuten. S Nr. 1225. Firma Wüifing & Chevalier in Varmen, Umschlag mit 8 Bantmustern, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 5451, 9462, 94632, 5466, 5467, 5468, 5475, 5477, Swußfriîst drei Iabre, angemeldet am 26. Mai 1888, Nachmittags 4 Uhr 45 Minuten. : Nr. 1226. Firma Aug. Kotthaus in Barmen, Umschlag mit 1 ModeU eines Kugelverschlufsses für Handschubknöpfe, versiegelt, Muster für plastische Er» ¡eugnisse, Fabriknummer 112/1, Schußfrist ein Jahr, angemeldet am 29. Mai 1888, Nachmittags 4 Uhr 45 Minuten. Varmenu, 31. Mat 1888,

Königl. Amtsgericht. T.

Aachen. s g A [13195] n das Musterregister rourde cingetragen :

Fe 289. Firma W. Ssiinus, Buch-:, Kunst- und Musikatienhandlung in Dürca, 4 Pakete mit 3 Modellen für Wandanscauungs- und Zeichen- Karten-S1änder nebst deren Abbildungen, versiegelt, Muiter für plastisße Erzeugnisse, Ges&äftsnummern 20, 21 und 22, Stugtfrist 3 Jahre, angemeldet am 2, Mai 1888, Nachmittags 5 Ubr. j

Nr. 286, Firma Stolberger Zinkwaaren- Fabrik, Georg Victor Lyuen in Eschweiler (Babnhef), 1 Paket mit 101 Abbildongen von Modellen für Ornamente, versiegelt, Muster für plastise Erzeugnisse, Fabriknummern 472, 473, 1878, 1879, 2048, 2069—2087, 2989, 2225, 2264, 9271, 2272. 2273, 2276, 2302, 2317, 2318, 2337, 9338, 2416—2422, 2460—2472, 2918, 2520—2524, 2534—2538, 2601, 2602, 2605, 2606, 2780, 2783, 9791, 27911 2797, 2799, 2804, 2824—2837, 1592, 30C0 urd 3001, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 4. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 287. Firma Grüneberg «& Co. in Aachen, 1 Umschiag mit 2 Mustern für Kammgarnîtoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 900 und 5000, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Mai 1888, Nachmittags 3 Uhr 20 Minuten. i Nr. 288. Firma Spittel & Franken in Aachen, 4 Packete mit 194 Mustern für Kamm- garnitoffe, versiegelt, Fläßenmufier, Fabriknummern I. 2016/1—7, 2017/1—T7, 2018/1—{, 2019/18, 2020/1—s8, 284—290, 270, 271, 293, 294, 298, 299, II. 2001/1—12, 2002/1—12, 2003/1—4, 2003/6—11, 2004/1—12, III. 2065/1—14, 2006/1—6, 2007/1—d, 2008/1—7, 2009/1-—9, 2010/1—8, IV. 2007/6, 2008/8, %2011/1—8, 2012/1—11, 2013/1—7, 29014/1—10, 2015/1—11, Sugfriit 3 Iabre, an» gemeldet am 18. Mai 1888, Nachmittags 4 Uhr

30 Minuten. :

Nr 289. Firma Gebr. Hoesch in Düren, 1 Ums<lag mit 2 Mustecn für Etiketten zur Ver- pa@>ung von Papieren und Briefumschlägen, versiegelt, Flädenmuster, Fabriknummern XVI und XVUI, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 25. Mai 1888, Vormittags 10 Uhr 5 Minuten. Königl. Amtsgericht zu Aachen.

Nr. 5890,

[11592] Vekauntmachung, betreffend die Ausloosung Hohenzollern'* scher Reutenbriefe. Bei der am 16. d. Mts. stattgefundenen Aus- loosung Hobhenzollern'sher Rentenbriefe behufs Zahlung auf den 1. Oktoker 1888 sind folgende Nummern gezogen worden : Litt. A. à 500 Fl. = 857 14 4. 61 Stüe. 689 705 1113 1535 1607 1625 1986 2019 2056 2067 2099 2130 2157 2252 2419 2423 2439 2447 2467 2546 2871 2957 3155 3396 4026 4187 4587 4806 4843 5307 5661 5787 5811 5864 5923 5939 6007 6072 6293 6315 6335 6369 6610 6629 6995 7018 7067 7102 7456 7519 7526 7817 7836 T7936 8023 8025 8177 8260 8468 8530 8619. Litt. B. à 100 Fl. = 171 \ 43 ». 13 Stü. 192 394 424 525 561 817 848 905 911 942 1167 1188 1213. Z Litt. C. à 25 Fl. = 42 86 ». 10 Stü. 18 43 91 164 476 745 777 839 977 1264. Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den In- babern zum 1. Oktober 1888 hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben von dem genannten Tage ab gegen Quittung und Rügabe der Rentenbriefe in coursfähigem Zu- stande also, wenn dieselben außer Cours gefeßt waren, nah vorheriger Wiederincours\ezung bei der hiesigen Königlichen Regierungs-Hauptkasse in Empfang zu nehmen. Mit dem 1, Oktober 1888 hört die weitere Ver- zinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf, und es müssen mit denselben die niht mehr fällig werdenden Zinscoupons Serie IV Nr. 8—16, nebst den Talons unentgeltli< zurügeliefert werden, widrigenfalls der Betrag der fehlenden Coupons vom Kapital ¡urüd- zubehalten sein würde. Die Einlösung der Rentenbriefe kann qu mittelst deren frankirter Einsendung dur< die Post an die hiesige Königliche Regierungs-Hauptkasse er- folgen, und ift in diesem Falle eine, von dem In- haber auszustellende, über den Empfang der in Zahlen und Bucstaben auszudrü>kenden Valuta lautende Quittung beizufügen. Die Uebersendung des Kapitals erfolgt dann eben- falls dur< die Post auf Gefahr und Koslen des Empfängers. Gleichzeitig werden die Inhaber der in früheren Terminen ausgeloosten und no< ni<t eingelösten Rentenbriefe, und zwar aus der Verloosung : pro 1. Oktober 1878: Litt. C. Nr. 1069, pro 1. Oktober 1882: Litt. A, Nr 3641, pro 1. April 1883: Litt., A. Nr. 1323,

[10733] Bekanutmachung.

Ausloosung von Rentenbriefen. Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- loosung von Nentenbriefen der Provinz Westfalen und der Rheinprovinz für das Halbjahr vom 1. April bis 30, September 1888 sind folgende Apoints gezogen worden: 1) Litt. A. à 3000 Æ Nr. 274 280 358 531 644 680 690 841 907 953 1044 1211 1253 1257 1301 1454 1566 1619 2002 2123 2225 99298 2482 2484 2535 2561 2590 2652 2702 2705 2782 3056 3061 3085 3164 3209 3380 3441 3570 3911 4091 4238 4332 4438 4527 4586 4611 5033 5154 5165 5192 5265 5339 5514 5624 5664 5694 5700 al 5902 5919 6041 6129 6133 6172 6386 6645 6718. 2) Litt. B. à 1500 A Nr. 16 294 344 368 417 464 487 568 667 682 1219 1321 1353 1447 1528 1555 1632 1653 1717 1763 1953 2092 2093 2197 2295 2298 2396 2592 2806. 3) Litt. C. à 300 M Nr. 9 14 95 122 348 392 401 444 513 540 561 648 650 675 755 760 779 780 781 852 948 1020 1041 1379 1560 1640 1727 1772 1850 1989 2137 2260 2495 2537 2660 2679 2684 2920 3184 3199 3206 3656 3836 3856 4093 4153 4281 4533 4578 4696 4839 4874 4952 4960 5046 5070 5194 5217 5380 5412 5455 5507 9923 59552 5651 5897 6005 6039 6196 6468 6508 6570 6590 6665 6704 6741 6778 6851 7043 7081 7149 7164 7243 7295 7552 7595 75968 7690 7760 7779 7852 7949 $079 8573 8702 8765 8788 8789

Zeitschrift für B

Prokurenregisters er-

Kleine Handels- | Fn unser a ist unter Nr. 17 549, wo- eitung. Handelsberiht. Grages und Antwort- | felbst die Handlung in Firma: \ cionébrief E : C. F. Hciuz sen. : talien r g Pia mit dem Site oi vermerkt steht, ein- gen: - Pera 08 Hantelögeschäft ist _dur< Vertrag auf den Holzhändler Rudolph Schulze zu Gühlen- Glieni>e übergegangen, wel<her daéselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 18 766 des Firmenregisters, : Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 18 766 die Handlung in Firma: C. F. Heinz sen. mit dem Sitze zu Verlin und als deren Inhaber der Holzhändler Rudolph S{ulze zu Gühlen- Glienicke eingetragen worden.

andels8- und Gewerbec-Zeitung. (Ber- n o Nr. 23. Inhalt: n den Bedarf empfohlene Firmen. Leitartikfel: Die Krieg8- versiherung. Bekanntmachung. Besprehung gewerblicher Etablissements: Die Patentversclüfsse der Firma F. Schüßler & Co., Berlin C. Brief» kasten. Eine Ori im Sprecbsaal. Ver- siherungêwesen : eutsche Lebensversicherung Pois- dam. Zum Patentwesen: Neue Patente. Der statistishe Theil enthält : Patent-Anmeldungen. E Neu eingetragene Firmen, sowie Konkurse, beide mi Angabe der Geschäftsbranhe. Submissionen.

[13412] Vekanntmachunug,

betreffend die Verloosung von Schuldverschreibungen der Korporation der Kaufmannschaft von Berlin Ser. x. und Ix]. j Januar 1889 zu tilgenden Schuld

e Post Annaberg. [13168]

In das Musttercegistec ift eingetragen worden: : Nr. 411. Schneider, Bruno, Fabrikant, in Buchholz, ein Paket, verschlossen, angebli ent- haltend 18 Muster von Gailons und Knöpfen, in verschiedenen Formen, Farben, Größen, Breiten, Qualitäten und Materialien herstellbar, mit den Fabriknummern 197, 340, 372, 388, 389, 390, 991, 395, 396, 399, 413, 419, 420, 421, 422, 420 424 u, 425, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 1. Mai 1888, 6 Ubr Nachmittags. Nr. 412, Posameutenfabriïant Friedrich Eduard Breitfeld sen. in Annaberg, ein Car- ton, ofen, entkaitend ein Muster für Damenkragen, plastishes Erzeugniß, Fabriknummer 54, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am v. Mai 1888, Vormittags 410 Uhr. : y : Nr. Uo: Valdauf, Emil, Firma, in Anna-

In unser Firmenregister sind je mit dem Siße zu erlin E E Nr. 18 767 die Firma: B: A 30) und als deren Geschäftslokal: Wassergasse 30) und alé Ser der Kaufmann Carl Wilhelm Walde- mar Rose zu Halensee bei Berlin, anter Nr. 18 769 die Firma: Hermann Wegener Gescästelokal: Linienstraße 23) und als deren SInbhaber der Kaufmann Albert Hermann Fer- dinand L N Berlin, tr. 187 ie Firma: O Moris s 6) B äftslokal: Hindersinstraße und E Inhaber der Kaufmann Moriy Treitel zu Berlin

„_ Bei der am 2. Juni d. J. bewirkten Verloosung der am 2. C verscreibungen der Korporation der Kaufmannschaft von Berlin Serie I. und Serie Ik. sind folgend

N ummern gezogen worden: A. Schuldverschreibungen über 500 Thlr. E Serie I. Nr. 6 27 33 67 80 112 123 152 173 229 262 274 286 292 304 328 332 368 38 = 19 Stü à 500 Thlr. Serie 11. Nr. 443 458 = 2 Stü à 500 Thlr. B. Schuldverschreibungen zu 100 Thlr. E Serie T. Nr. 4 28 65 128 245 304 333 334 341 355 398 438 466 591 628 756 827 87% S 948 965 980 998 1063 1072 1113 1162 1171 1194 1229 1289 1312 1321 1355 1477 1486 1519 19 1547 1632 1653 1657 17C0 1701 1798 1871 1876 1903 1943 1984 2044 2063 2105 2113 2121 220 2308 2332 2344 2374 2385 2405 2407 2416 2456 2504 2617 2631 2709 2747 2759 2771 2781 V8 2808 2815 2831 2836 2850 2873 2888 2959 2977 = 83 Stüd à 100 Thlr. j Serie II. Nr. 3015 3032 3090 3095 3100 3114 3177 3203 3308 3336 3349 3404 3467 e 3928 3578 3614 3624 3631 3641 3648 3678 3702 3715 3751 3801 3807 3818 3856 3878 38 = 31 Stü> à 100 Thlr.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sade dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Mae bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Nu M Leipzig, resp. Stuttgart und Dees veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die

leßteren monatli.

Berlin. Handelsregister [13511] des Königlicheu Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 4. Juni 18 s sind am selben Tage folgende E erfolgt : S In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. ,

Berlin. __ [13337] Die Aktien-Gesellschaft für Anilin-Fabri- kation Berlin hat in das Musterregister des unter- ¡eihneten Gerichts Folgendes eintragen lafsen : : Nr. 137. Ein’ versieaelter Umschlag mit 24 Eti- quettes, welwe zur Verzierung und Unterscheidung von mit Anilinfarte gefüllten Flaschen und Blech- bücsen dienen und in Verbindung mit denselben in den Handel gebraht werden sell, Fabriknummern 433 —456, Flächenerzeugnisse, Schußsriit 3 Jabre, an- gemeldet am 19. Mai 1888, Vormittags 9 Uhr. Bei Nr. 76 die Verlängerung der Schußfrist des Mustera, bestehend aus 11 Etiqueites, welche zur

[12252] __ Vekauntmachung. Die Ausführung von Erdarbeiten zum Bau des 2. Eleises auf der Bahnstreke Posen— Gnesen

zwischen km 15,1-—22,3 Loos 5,

zwischen km 22 5—29,0 Loos 6,

zwishen km 39,057—49,9 Loos 7, soll öffentli<h vergeben werden.

Es sind bezw. 19700 cbm, 21450 cbm und 27 640 cbm Boden zu fördern und bezw. 23 700 qm, 18 (C0 qm und 31500 qm Böschungen herzustellen.

Verdingöngötermin am 15. Juni d. Tis 9 Uhr Vormittags.

Die Bedingungen fönnen auf dem Bureau ‘des unterzei<hneten Betriebéamts, St. Martinstraße Nr. 57, eingesehen und von demselben gegen kosten- freie Einsendung von 50 4 bezogen werden.

Zuschlagsfrist 3 Woten.

Posen, den 29. Mai 1888, -

Königliches Eisenbahn: BVetriebsamt

pro 1. April 1885: Litt, A, Nr. 1327, pro 1. Oktober 1885: Litt. A, Nr. 1312, pro 1. April 1886: Litt. A, Nr. 3827, Litt. B. Nr. 6 1394 1576, pro 1. Oktober 1886: Litt. A, Nr. 2178 3439 7255, Litt. B, Nr. 1071, pro 1. April 1887: Litt. A, Nr. 5819 8558, Litt. B. Nr. 726, Litt, C. Nr. 392 1071, pro 1. Oktober 1887 : f Titt A, Nr. ‘207 374 1320 3812 4368 8536

(Direktionsbezirk Vromberg).

-

8574 8653,

omptoir der Herren Breest & Gelp> hier, Französische Straße

>ständig find: aus der Verloosung vom 14. Juni 1884: Serie I. Nr. 1561 über 300 M, aus der Verloosung vom 26. Juni 1885: Serie I. Nr. 399 über 1500 4, aué der Verloosung vom aus der Verloosung vom

aus der Verloosung vom 4. Juni 1887: Serie I. Nr 143 165 über 1500 M4

2770 über 300 ,

aus der Verloosung vom 4. Juni 1887: Serie I1. Nr. 453 über 1500

Verlin, den 4. Juni 1888, Die Aeltesten der Kaufmanuschaft von Berliu.

uldverschreibungen mit den dazu gehörigen Cou r. 42, werktäglih 1

26. Inni 1885: Serie I1. Nr. 3216 ‘3619 über 300 4, 4. Juni 1886: Serie II. Nr. 3695 3869 3870 über 300 4,

Dieselben werden den Besigern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalsbetrag vom 2. I" nuar 1889 ab gegen Quittung und Rü>kgabe der Sch und Talons im den Vormittagéëstunden von 9—12 Uhr zu erheben.

Vom 1. Januar k. J. ab hört die Verzinsung der gezogenen Schuldverschreibungen auf.

Coupoi!

aus der Verloosung vom 4. Juni 1887: Serie I. Nr. 114 730 886 1287 1660 2006 2

Nr. 3224 3369 3717 3761 über 300 4

woselbst die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: : A D. Nitsche vermer t, eingetragen: ; D Dardelaaesellscaft ist dur<h gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 976, woselbst die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: Gebr. Salomon

vermerkt steht, eingetragen: f Zu Radeburg ift eine Zweigniederlassung errichtet.

i 8

Jn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 9498,

woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: Klöpper & Franke

eingetragen worden.

i delsgesellshaft in Firma: . 2E D ‘Villeroy «& Boch

mit dem Sitze

Carl Bingler zu ist dieselbe unter A A worden.

des Prokurenregifters eingetragen worden.

ih ist dem P ad Handelsgesellshaft Prokura ertheil

zu Mettlach und Zweigniederlassung

sregister Nr. 6871) hat dem L A Bino (ele tttla Prokura ertheilt und Nr. 7457 des Prokurenregi\ters

ist dem Eugen Villeroy zu Schramberg in kae für vorgenannte Handelsgesellschaft Profura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 7458

Germanus Perino zu Wadgassen

berg, ein Packet, verschlossen, angeblich enthaltend 17 Muster fün gebäfelte Besäße aus seidener Plaltir- \<nur mit den Fabriknummern 547, 548, 949, 992, 556, 557, 558, 561, 562, 563, 565, 567, 568, 569, 570, 572 u. 577 und 4 Muster für gehäfelte Knöpfe aus ächter Seide und Chappfeide mit Metallöfen und den Fabriknummern 3828, 3988, 4006 u. 4628, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 19. Mai 1888, 24 Uhr Nachmittags. Aunaberg, am 31. Mai 1888. Königliches Amtsgericht. Schmidt.

AGETRE. Lie an [13137] das Musterregister ist eingetragen: j Ne, 13. Carl Fiedler, Kaufmann in Aner-

und ist dieselbe unter Nr.

mit dem Siße zu Berlin und Zweigniederlassung ¿au Dortmund vermerkt steht, eingetragen:

registers eingetragen worden,

7459 des Prokuren-

erzierung und Unterscheidung von mit Anilinfarbe illi lashen und Ble<büchsen dienen und in Verbindung mit denselben in den Handel gebracht werden sollen, Fabriknummern 360—370, vom 9. Mai 1888, Mittags 12 Uhr ab, auf die Dauer von 3 Iahren, und ;

De 77 die Verlängerung der Schuxfrist des Musters, bestehend aus 1 Etiquett, welches zur Ver- zierung und UntersHeidung von mit Anilinfarbe ge- füllten Flashen und Blehbüchsen dient und in Verbindung mit denselben in den Handel gebracht werden soll, Fabriknummer 371, vom 27. Mai 1888, Nachmittags 2 Uhr 50 Minuten ab, auf die. Dauer von 3 Jabren.

Berlin, den 25. Mai 1388,

bah, 8 Muster in Christbaumlichthaltern, offen,

Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung VIII.