1888 / 150 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O E

r B A Ara E E

[14508] Ausbietung von Arbeitskräften. Zu 100 FI. 304 809 810 2709 2721 bis 2727 In hiesiger Strafanstalt sind vom 1. Januar | 2738 2911 2912 2915 3516 3519 3542 bis 3544 . Is. ab die Arbeitskräfte von ca. 90 Mann, | 3550 3558 3563 3564 3568 3569 3578 3580 3582 welche bisber mit Tischlerarbeiten beschäftigt werden, | 3585 bis 3588 4821 4822 7017 8512 bis 8514 zu demselben oder einem anderen für eine Straf- | 11005 bis 11008 11012 bis 11015 11021. Uan geeaualen Fla iaeige neu zu Sereven, Wien, am 8. Iuni 1888. L wobei jcedo< Scusterei, Netstri>erei un Tigarren- ihis- î E arbeit ausges{<lof}en ist. s Desterreichis< ungarisi he Ban Die Mex Senden Dsnaen dre a au [14473] egen 50 „F Kopialien ab\{riftlih übersandt. d ie ; G Kautionsfäbige Bewerber wollen ihre Angebote Den T ian R Roten, als: mit der Aufschrift: „Submission auf Arbeitskräfte“ 1012 6000 A 240 M bis zum i 1073 3000 120 27. Juli c., Vorm. 10 Uhr, 1482 150 ° 6 zu welcher u die Eröffnung derselben stattfindet, 1483 3000 120 ° der unterzeichneten Direktion einsenden. 1924 150 “Ba Mewe W.-Pr., 8, Juni 1888. : / 29295 300 F 12 F Königliche Strafanftalts-Direktion. 92961 300 - 12 ' 2264 300 , 2 2463 3000 , 120, E CBET 2 d e 24 e 4) Verloosung, Zinszahlung 2e. 2965 300 - 12 ; .. . . C 600 f 94 7 von öffentlichen Papieren. 3016 7s T [14691] 301 (9, 3e 9 É S : 3141 750 , 30 , Sondershauser Stadtanleihe. 3183 300 ° S! Convertirung. a D 2 Entsprehend der Bekanntmachung des Magistrats 3466 6000 ; 240 ; der Residenzstadt Sondershausen vom 28, Mai 1888 3568 300 , 12 , wollen diejenigen Inbaber von 4% Sondershäuser 3577 300 , 12, Stadt-Obligationen, welche geneigt sind, dieselben 3790 225 - S gegen 35/0 dergleichen Obligationen nebft 1% Kon- 3835 5 E 3 E umzutauschen, diesen Umtausch in 3886 150 , G den Tagen 3934 1800 , E vom 12. Juni bis incl. 1. Juli d. J. 4019 1500 , (f ù bei einem der unterzeihneten Bankhäuser vornehmen. 4323 3000 , 120 Bei späterer Einreichung wird cine Konvertirungs- 4532 150 , G prämie nicht mehr gewährt. i 4537 450 , 18 Sondershausen, den 11. Juni 1888. 4603 600 , 4 , Schwarzburgische Landesbank zu Sonders- 4787 750 , 30 , hausen und deren Filiale in Arnstadt. 4914 75 2 Voer, Gers & Sohn, Sondershausen. 5112 600 , 4 , S. Bach, Nordhauseu. 5387 450 , R 5397 600 ; L 5400 300 ,„ 12 , [145095] Bekanntmachung. L M h r 5 x Bei der am 8. Juni 1888 erfolgten Ausloosung 6002 10 6 " von Kreisanleihescheinen (Kreisobligationen) 6077 600 94 y des Kreises Angerburg sind folgende Nummern 6203 3000 120 . gezogen worden : 6217 600 24 7 TIT. Emisfion. 6318 300 S 19 x Litt. B. à 1000 M Nr. 54 u. 16. 6328 450 4 18 T Litt. C. à 500 Á Nr. C27 6394 3000 f 120 y Litt. D, à 200 M Nr. 78, 197, 221 70 u. 230. 6805 “950 f 10 7 TV. Emisfion. 6816 1000 E 40 E Litt. A. à 1200 M Nr. 46 6982 600 e 94 . Litt. B. à 500 A N& S1 T6. U. T. 7032 150 f 6 x Litt. C, à 200 Æ Nr. 185. 7051 825 5 33 f V. Emission. 7059 200 x 19 q LTitt. A. à 1000 A Nr. 47. 7088 O 30 7 Litt. B, à 500 Nr. 38. 7168 300 19 s Litt. C, à 200 M Nr. 26. 7238 200 g 4 Indem wir vorstehend bezeihnete Kreisanleihe- 7374 400 ° 16 scheine den Inhabern hiermit zum 1. Januar 7700 300 ° 12 1889 fündigen, bemerken wir, daß die Kapital- 7961 500 9 beträge gegen Einlieferung der Anleihescheine mit 8030 100 L den dazu gehörigen Zinsscheinen (Coupons) vom S075 100 ° Wu 1. Januar 1889 ab bei der landschaftlichen 8164 T0 a Darlehnskafse in Königsberg i. Pr. sowie bei |- 8685 S0 6. der biesigen Kreis-Kommunalkasse in Empfang S696 200 S genommen werden können. 7 | 8751 300 D E Die Verzinsung der ausgeloosten Kreisanleihe- 8781 300 12 scheine hôrt mit dem 1. Januar 1889 auf. 8843 500 20. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Angerburg. 8862 100 E S) v. Kannewurff. 8893 500 ; 90 ; 8898 500 ; 20 : 9162 100 L A, E 9310 500 , 2 ; Oesterreichish - ungarische Bank. E S In der vierzehnten Verloosung der 4°/igen, 9748 300 O 40zjährigen Pfandbriefe der 9860 500 20 Oesfterreichish-ungarischen Bauk 9891 100 E 50 S a am 4. Juni 1888 nachstehende Nummern 10319 1000 5 40; Zu 5000 F. 1381 bis 1390 2491 bis 2495 o 2 fe 2498 bis 2500 2601 bis 2606 2771 bis 2780 4791 10805 1500 60 n bis 4794 7131 bis 7134. 11089 950 10 * go O Fl. 534 bis 583 6601 bis 6614 7801 11361 500 ; 20 7 Zu 100 F[. 1201 bis 1250 6201 bis 6214 S o e 15101 bis 15118 15120 bis 15137. 11395 300 19 Die am 4. Juni l. J. gezogenen 4%/gigen, 40Z3jäh- 11396 300 15 Den a zum L R T An O 11425 600 ° 24 ermine 1, tober 1888 sowohl bei der | ; ; j 5 N P elac en e der Ea n. E dg für Oftern 1887 bislang Bank in Wien, als bei der Hauptanstalt in Buda- : f : pest und sämmtlichen Filialen der Oesterreichis{- a nah E der Statuten des Vereins der ungaris<en Bank ausbezahlt. Die Verzinsung der | Anspruch auf diejenigen Zinsen, welche binnen zwei am 4. Juni 1. I. gezogenen 4°/cigen, 403jährigen | Jahren, nachdem sie fällig geworden, niht erhoben Pfandbriefe erlisèt am 1. Oktober 1888. werden, erlis<ht, und fol<e dem Reservefonds des Von den bei früheren Verlcosungen gezogenen Instituts zufallen, fo „werden die unbetannten Bez 4°/cigen, 40zjährigen Pfandbriefen find noch | !!her der betreffenden Zinscoupons hiermit vorschrifts- E unbehoben : mäßig aufgefordert, die rü>stärdigen Zinsen förder- Folgende Nummern : lam L A è 1888 Zu 5000 L. 250 700 908 1771 1774 1779. tade, den 8. Juni 1888. i Zu 1000 Fl. 2312 2320 2337 2338 4611 6124 | Bremenshe ritterschaftliche Credit - Casse. Wurm.

10920 10921,

De

e Gesellschaft werden:

Oelsnißer Bergbau -= Gewerkschaft Oelsnitz i. Erzgebirge.

am 1. Juli 1888 fälligen Zinsen der 44% Anleibe der früheren Oelsniter Bergbau-

in Gera tei der Geraer Bank, das, . in Dresden bei der Filiale der Geraer Vank, daf,

in Leipzig bei

der Filiale der Geraer Bank, das,

sowie den Herren Be>ker « Co., das, in Verlin bei der Deutschen Bank, das, in Glauchau bei den Herren Meyer «& Jahr, das,

in Zwickau bei

in Magdeburg sowie

den Herren Hentschel « Schulz, das., A den Herren Dingel & Co., das, ei

unserer Hauptkasse in Oelsnit i. Erzgebirge

gegen Abgabe der fälligen Coupons beza Oelsnitz i. E., am 10. Juni

A

hlt.

1888, Der Gruben-Vorstand. ug. Bauch, Vorsitzender.

Va

[14484]

Bekanntmachung.

Von den auf Grund der Allerhösten Privilecien vom 10. August 1860 (Gefeß-Sammlu, p. 421) und vom 2. November 1863 (Geseßz-Sammlung r. 753) ausgefertigten, auf den Jnhaber [autente Obligationen des Altmärkischen Wische-Deich-Verbandes im Betrage von resp. 100 000 Thaler und 50 000 Thalern sind in diesem Monate na<hstehende Schuldverschreibungen, und zwar; 1) bisher zu 5 pro Cent verzinslih (jeßt zu 49% convertirt):

d 00 Thaler, b. Litt. B. Nr. 185 bis 189, 440 bis 444 über je 100 Thlr. (10 St.) = j 1 z

e, Litt. C. Nr. 50 bis 54, 131 bis 134, 170 bis 174, 305 bis 309, 315 bis 319, 340, 423, 424, 455 bis 459 (32 St. e S e O 2) zu 4 pro Cent verzinslich (Ix. Emisfion) : A e. Litt. B. Nr. 61 63 65 69 75 95 134 137 174 199 225 226 Ce O é zusammen 4800 Thaler oder 14400 A

au3geloost worden. i : : i

Diese Schuldverschreibungen sind mit den dazu gehörigen Zins-Coupons und Talons bon 2. Januar 1889 ab Behufs Auszahlung der Capitalien und fälligen Zinsen an die Deidkasse in Sts hausen in der Altmark zurüzugeben, wobei wir bemerken, daß mit diesem Zeitpunkte die Verzinsung der obengenannten Obligationen gänzli aufhört. j y

Für fehlende Coupons wird der Betrag vom Capitale gekfürjit.

Auêwärts wohnhaften Inhabern augsgelooster Obligationen wird gestattet, dieselben portofre: Ce und die Uebermittelung der Valuta dur< die Post auf Gefahr und Kosten des Gläubiger: u verlangen.

: Die Inhaber folgender bereits früher aus8gelooster Obligationen , wel<he bisher noch nig: realifirt sind, nämli: i: : I. Emission Litt. B. Nr. 161 162 und 310 à 100 Thlr, Litt. C. Nr. 119 à 50 Thlr., II. Emission Litt. A. Nr. 2 und 9 à 500 Thlr., Litt. B. Nr. 51 54 150 152 215 à 100 Thlr., ¡owie folgender zum 1. Januar 1887 gekündigter Obligationen, welche glei<hfalls no< nit zur, gegeben find, und zwar: z - I. Emission Litt. B. Nr. 286 319 490 491 492 493 a 100 Tblr. und Lit. C. Nr. 295 à 50 Thlr. werden daran erinnert, diese Obligationen unserer Kasse zur Zahlung deren Nominalwerthes zu präsentiren, da die Verzinsung längst aufgehört hat. |

Sechausen i. A., den 6. Juni 1888.

Die Vaucommission für die Regulirung des Alands. Schmidt. Buch. Schluß.

(12064] Umwandlung der zu 4 °/ verzinslichen Schuld der Stadt Worms in ein zu 33 %/% verzinsliches Anlehen. i: Zum Zwe> der Umwandlung der in 4°/cigen Theilschuldvershreibungen auf Inhaber bestehender Schuld der Stadt Worms in ein zu 3$ 9/0 verzinélihes Anlehen werden auf Grund der betreffenden Anlehensbedingungen fämmtlihe Schuldverschreibungen des Anlehens vom 10. Dezember 1862 zur Aus loosung bestimmt und demgemäß die Stücke

Litt. A über 100 Gulden “j o B o 300 o O 500

zur Seimzahlung auf deu 1. Januar 1889 _ gekündigt. Gbenso werden ebenfalls auf Grund der betreffenden Anlehensbedingungen die sämmtlichen Schuldverschreibungen des Anlehens vom 1. Dezember 1880, nâmli<h die Stüe: :

Litt. L über 200 M

M 500: e Ne 1000 zur Heimzahlung auf den 31. August d. J. gekündigt. :

Die Verzinsung der gekündigten Schuldverschreibungen erfolgt nur no< bis zu den oben an gegebenen zur Heimzahlung bestimmten Zeitpunkten und es wird daher auf die Zinsabshnitte Nr. 16 de Schuldverschreibungen des Anlehens von 1880, wel<e auf den 31. Dezember 1888 fällig gewesen sein würden, nur je ein Drittel der darauf angegebenen Beträge, sona für die mit :

Litt. L bezeichneten Schuldverschreibungen #4 E " e , 3 " N r o F 6,66 vergütet. E 1

Die Einlösung der gekündigten Schuldverschreibungen erfolgt bei der Stadtkasse in Worm, sowie bei den Niederlassungen der Bank für Handel und Industrie zu Darmítadt, Franffurt a. M. und Berlin, und bei der Firma Eduard Herz in Worms. Doch können die Schuldverschreibungen Litt. [, A und N vom 1. Oftober d. J. ab, und die Schuldvers reibungen Liätt. A, B und C vom 1. Februa k. I. ab nur noch kei der Stadtkasse in Worms eingelöft werden.

Worms, 28. Mai 1888,

Großherzogliche Vürgermeisterei Worms. Küchler. Convertirung. L i

Unter Bezugnahme auf vorstehende Bekanntmachung Großberzoglicher Bürgermeisterei der Staèt Worms bieten wir den Inhabern der gekündigten- 4 °/o Obligationen deren Umtaush in neue 34% Obligationen der Stadt Worms an, wel<e Obligationen auf Grund Beschlusses der Stadtverordneter versammlung vom 25. Mai 1883 und Erlasses Großberzoglihen Kreisamts Worms vom 28 Mai 188 im Gesammtbetrage von Nom. 1 300 000 4 ausgegeben und dur unser Institut in Gemeinschaft mit der Firma Eduard Herz in Worms übernommen worden find.

Die Bedingungen der Convertirung sind die folgenden: : E

1) Die auf den 1. Januar 1889 getündigten 49/9 Obligationen Litt. A, B und C, sowie die auf den 31. August 1888 gekündigten 4/5 Obligationen Litt. L, M und N find mit sämmtli<en nah den 1. Juli 1888 fällig werdenden Coupons in der Zeit vom 1. bis 15. Juni a. e. incl. bei einer de unter Nr. 4 bezeihneten Stellen gegen Empfangsbescheinigung einzureichen.

Fehlende Coupons müssen vom Einreicher zum vollen Betrag erseßt werden. À

2) Gegen die eingereichten, gekündigten 4 9% Obligationen werden neue, in spätestens 44 Jahren rü>zablbare 33 % Obligationen mit Zinsenlauf vom 1. Juli a. c. in möglichst naher Zeit den Einreicher der alten Stücke behändigt und behält sich die unterzeihnete Bank für Handel und Industrie vor, zunädft Interiméscheine auszugeben, falls die definitiven Stüe niht vor dem 30. Juni a. e. fertiggestellt sind.

Hierbei werden die neuen 3x % Obligationen gere<net :

im Umtausch gegen Gulden-Obligationen zu 98,50 %5 ë ¡ «„ Mark-Obligationen 98,70 9%. t

Der Umtausch der Mark-Obligationen erfolgt glatt, d. h. je eine neue gegen eine alte Obligation unter Herauszahlung der Convertirungsprämie von 1,30 9% an den Einreicher.

Der Umtausch der Gulden-Obligationen findet wie folgt statt : auf einzeln eingereihte Stücke von fl. 100 = M 171,43

werden vom Einreicher zugezahlt e 28,57

E - zuî. A 200,— auf einzeln eingercihte Stücke von fl. 300 = # 51428 werden an den Einreicher herausgezahlt 1428

Ê-___ V. auf cinzeln eingereiwte Siü>e von fl. 500 = 46 857,14 werden vom Einreicher zugezahlt; 286 uf, A 90 i us wird dagegen die Convertirungsprämie von 1,50% mit resv. 3, 1,50 #4 oder 13,50 A dem Ei reiche. vergütet. A Im Uebrigen wird festgeseßt, daß bei gleihzeitiger Einreihung von mehreren Obligationen deren gesammter Guldenbetrag in der Art in einen Markbetrag umgewandelt wird, daß zur Abrundung höchsten? 42,86 # vom Einreicher einbezablt oder an denselben berausbezahlt werden. : Ein Auf den dergestalt bere<neten Betrag an neuen Mark-Obligationen wird alsdann dem reicher die Convertirungëprämie mit 13 9% vergütet. : l -miet 3) Die Zuzahlungen oder Herauszahlungen bezw. die Vergütungen von Convertirungspräm haben bei der Einreihung zur Convertirung zu erfolgen. vas E: Vit e ¿ur Convertirung kann erfolgen : et der Stadtkasse in Worms, j bei den Niederlafsungen der Bank für Handel und Jndustrie in Darmstadt, Berlin und i a. M., bei der Firma Eduard Herz in Worms. Darmstadt, 26. Mai 1888. . : Vank für Handel «& Judustrie.

zum Deutschen Rei

A 150.

Zweite Beilage

<s-Anzeiger und Königlich Preußisch

Berlin, Dienstag, den 12. Juni

en Slaats-Anzeiger.

18S,

1, Ste>briefe und Untersuhungs-Saten. e s ne , E E L 2. Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. deg, f | u è 6. Berns Gee a g E 3. Berkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. : c Een Î c ( nzeiger. 7. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. : 4. Verloosung, Zinszahlung c. von fentlichen Papieren. 8, Verschiedene Bekanntmatungen.

4) Verloosung, Zinszahlung :e, von öffentlichen Papieren.

83| Gewerkschaft Ver. Germauia, Marten i. Westf,

In unserer Bekanntmachung, betreffend Kündigung unserer Grundschulden i%& die Grundshuld vom Jahre 1874 irrthümlih als in Band Il, ftatt Band T Artikel 18 des Grundbud&:s von Lütgen- Dortmund eingetragen bezeihnet.

Marten, im Juni 1888.

Der Grubven-Vorsftaud.

ÊÊ——_—. 5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktieu- Gesellsch.

[14495] Preuß. Boden-Credit-Actien-Bank.

Die am 1. Juli 1888 fälligen Coupons unserer Hypothekenbriefe werden - vom 15. Juni 1888 ab Fes in Verlin an unserer Kasse, Hinter der fatholi- den Kirche 2, eingelöst. Verlin, im Juni 1888. Die Direction.

[14673]

Norddeutshe Grund- Credit - Bank.

Die am 1. Juli 1888 fälligen Coupons unserer unkündbaren Pfandbriefe werden bereits vom 15, d. Mts. ab an unserer Kasse in Berlin, Bebrenstr. 7a, eingelöst.

Berlin, den 10. Junt 1888,

Die Direktion.

1) Preußishe Central- Bodencredit-Actiengesellschaft.

Bei der am 6. Juni 1888 in Gegenwart des Notars Stargardt stattgehabten Verloosung unserer mit 10% Zuschlag rüc{fzahlbaren 5% und 44 °% Central. Pfandbriefe sind folgende, no< im Verkehr befindlihe Nummern der betreffenden Emissionen gezogen worden :

5 ‘//o Central-Pfandbriefe, Emisfion von 1871. Litt. A. über 1000 Thlr. Nr. 394 621 802, Litt. B. über 500 Thlr. Nr. 523 1644

2049 298,

„Ltt. C. über 200 Thlr. Nr. 3773 4143 „Litt. D. über 100 Thlr. Nr. 1813 889

977 2228 370 3166 334 5715 66686 809 7521

8610 9680 10550 12017 156 593 722 864

13120 149 14851.

Litt. E. über 50 Thlr. Nr. 247 260 744. 42% Tem gl Psanvdriese, Emission von 1872, Ser. .

Litt. A. über 1000 Thlr. Nr. 27.

Er B. über 500 Thlr. Nr. 685 1143 (8 473.

Litt, C. über 200 Thlr. Nr. 518 643 730 2510 4515 959 5293,

Litt. D. über 100 Thlr. Nr. 129 192 1896 2605 651 3612 991 49513 433. y

Litt. F. über 50 Thlr. Nr. 712 946.

43% Teial-Psauvpeiefe, Emission von1874,

Ser. I.

Litt. A. über 1000 Thlr. = 3000 A

Nr. 564, i

|_Litt. B. über 500 Thlr. = 1500 4 Nr. 380 1440 974 2361.

Litt. C. über 200 Thlr. = 600 4 Nr, 2277,

Litt. D. über 100 Thlr. = 300 A Nr. 1772 2623 3760 4401 5135 872.

Litt. E. über 50 Thlr. = 150.4 Nr. 606. 4/°% Central-Pfaudbriefe, Emisfion von 1875.

Litt, A. über 3000 4 Nr. 434 1124 960.

| Litt. C. über 500 M Nr. 2036 083 4554.

Litt. D, über 300 A Nr. 153 805 2304

Litt, E. über 100 M Nr. 43 440,

1 ‘7/1 Central-Pfandbriefe, Emission von 1877.

Ité, A. über 3000 6 Nr. 1000. Litt. B. über 1000 % Nr. 273 1220. Litt, E. über 100 Nr. 97. 5 ft Rückzahlung erfolgt vom 2. Januar 1839 Lo in Verlin: an der Gesells<afts-Kasse, bei der rection der Disconto-Gesellschaft und bei dem Vankbause S. Bleiröder; in Frankfurt a. M. : «l dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhre; n Köln : bei dem Bankhause Sal. Oppenkbeim jun. ige ¿egen Einlieferung der Pfandbriefe und der nit fälligen Zins\ceine nebst Talon. Früher verlooste und mortificirte Pfandbriefe : g 0/0 von 1873 Ser. II. Nr. 4783 über 100 Thlr. 50/0 von 1874 Nr. 783 über 100 Thlr. | u von 1876 Nr. 718 über 500 4 +7 von 1872 Ser. I. Nr. 309 über 1000 Thlr. (160 von 1872 Ser. I1. Nr. 3873 über 100 Tblr. 42 /0von 1872 Ser. II. Nr, 4337 über 100 Thlr. Mee (evon 1872 Ser. 11. Nr. 585 über 50 Thlr. ortificirte und noch nicht verlooste Pfand- 440/ briefe: - 9 von 1874 Ser. I. Nr. 3592 über 100 Thlr.

Jm Senne befindliche Pfand- riefe :

99% von 1871 Nr. 10262 über 100 Thir.

439% von 1877 Nr. 1312 ber 300 A

49/0 von 1581 Nr. 1249 über 300 M

Verlin, den 8. Juni 18388.

[14488]

Bekanntmachung.

Auf Grund $. 19 unseres Statuts werden die Aktionäre unserer Gesellichaft bierdur zu der Mittwoch, den 4. Juli cr., S Nachmittags 5 Uhr, Um Saale des Englischen Gartens hierselbft lialtfindenden ordentlichen Generalversammlung ein- geladen. Gegenstände der Tagesordnung :

1) Vorlegung der Vilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung und des Berichts für das verflossene Geschäftzjahr, sowie Beschluß- saltung über die Verwendung des Reingewinns und über die erforderlicen Abschreibungen in ¿Folge der bes{lossenen Herabsetzung des

_ Aktienkapitals.

2) Wahl eiu es Aufsichtsratbsmitgliedes.

Indem wir bezügli der Theilnahme an der Ge- neralversammlung auf C$S. 20 und 21 des Statuts verweilen, bemerken wir, daß die Niederlegung der Aktien bei der Communalständishen Bank für die Preußische Ober-Lausitz hierselbst erfolgen muß.

Görlitz, den 9, Juni 1888.

__ Penziger Glashütten - Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrath. Dr. Dreyer

[14486] Wurzener Kunstmühlenwerke

und Biscuit-Fabrifken i: vorm. F. Krietsch.

Zweite ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Freitag, den 29. Juni 1888, Vor- mittags 10 Uhr, im kleinen Saale der Neuen Vörse zu Leipzig.

__ Tagesordnung:

1) Gefchäftsberiht und Rechnungsabs<hluß für

_ das Geschäftsjahr 1887—1888,

2) Entlastung des Aufsibßtzrathes und der Di- rektion,

3) Neuwabl von 2 Mitgliedern des Aufsihts- rathes an Stelle der freiwillig ausgeschiedenen Herren Heinrih Mooshake und Mar Nathan.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind Diejenigen bere<tigt, welhhe sib als Aktionäre durch den Besiß von Aktien oder dur< Depositenscheine, in welhen von Behörden oder von der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig oder von der Leipziger Bank zu Leipzig die Hinterlegung von Aktien mit Angabe der Nummern bescheinigt wird, bei dem Eintritte in die Generalversammlung aus- weisen.

Der Versammlungsfaal wird um 94 Uhr geöffnet und um 10 Ubr geschlossen werden.

Wurzen, 9. Juni 1888,

Der Auffichtsrath. Paul Bassenge.

[14710]

Die ordentliche Generalversammlung der Actionaire der Actien - Gesellschaft „Bazar Poznaúski“ zu Posen soll stattfinden am Donuerstag, den 28. Juni 1888, Nach- mittags 5 Uhr, daselbst im Bazar,

Tagesordnung :

1) Einleitung der Versammlung.

2) Wabl des Vorsitzenden

3) Verlesung des Protokolls über die leßte

Generalversammlung 4) Bericht des Vorstandes und Verwaltungs- rathes für das Jahr 1887. : 5) Ertkeilung der Decharge und Feststellung der Dividende für das Jahr 1887. 6) Aenderung der Statuten und Bestätigung der neuen Statuten an Stelle der bisherigen, 7) Anträge des Vorstandes, des Verwaltungs- rathes und der Mitglieder. Posen, den 11. Juni 1888, ; Vazar Poznamski. Der Verwaltungsrath. Ignacy Graf Bniúski auf Samostrzel, Vorsitzender.

14179 [ R a Aktionäre der Bredower Zu>er-: fabrik, Aktien-Gesellschaft, werden hiermit gemäß S. 21 des Statuts zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 28. Juui a3. er., Vormittags 115 Uhr, im „Hôtel de Prusse“ zu Stettin eingeladen. : Tagesordnung : Beschlußfassung über die revidirten Statuts. l Die Ausgabe der Stimmkarten erfolgt gegen Ab- stempelung der Aktien bis eins{ließli< den 27. Juni a, cr. während der Geschäftsstunden in dem Comtoir der Fabrik zu Bredow, fowie bei den Herren F. W. Krause & Co, Bankgeschäft zu Berlin. - Bredow, den 8. Juni 1888, S7 Der Auffichtsrath

der Bredower Zuckerfabrik, Aktien-Gesellschaft.

Annahme eines

(1448) Nähmaschinen-Fabrik

Kaiserslautern

vorm. König «C Cie, Kaiserslautern. Die Actionaire der Nähmaschinen - Fabrik Kaiserslautern, vormals König « Cie, werden hiermit zur ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen, wel<e Freitag, den

in un Geschäftsräumen der Gesellschaft stattfinden wird. Tagesorduung: 1) Vorlage der Bilanz. 2) Geschäftsberidt der Direction und Decharge- Ertheilung. 3) Verwendung des Reingewinnes. 4) Neuwabl eines Aufsictsrath8mitgliedes. 9) Antrag auf Vermehrung der Aufsihhtäraths- __ mitglieder. Diejenigen Herren Actionaire, wel<be der Genecral- versammlung beizuwohnen wünschen, haben laut $8. 5

'a. c.

29. Juni, Nachmittags 3 Uhr, zu Kaiserslautern |

der Gesellshaftsstatuten si über ibren Actienbesitz gehörig zu legitimiren, behufs dessen ihre Actien vor der Generalversammlung vorzuzeigen, wona< dem Inhaber eine Legitimationsfarte eingebändigt wird. Kaiserslautern, 9. Juni 1858 Der Vorfitzende des Auffichtsraths. Dr. E, Gallinger.

[14460]

Die Aktionäre der Koenigsberger Maschinen- fabrik Aktien-Gesellschaft weren biermit zu der am Freitag, den 29. Juni 1888,

Ï Nachmittags 6 Uhr,

stattfindenden diesjährigen ordentlichen General-

versammlung in das Geschäftélokal der Gesell-

haft, Unter-Haberberg Nr. 28/30, eingeladen. Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstandes.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresce{<nurg und Bilanz, Gewinnvertbeilung und Ertheilung der Decharge.

Der G He d.

[14709]

Gramm & Consorten i. Liquidation. Die Herren Aktionäre der Commanditgesells<aft

auf Aktien Gramm «& Consorten in Liqui- dation werden hiermit zu einer Generalversamms-

lung eingeladen, wel<e Donnerstag, den 28. Juni 18S8S, Vormittags 11 Uhr, zu Frankfurt a. M.

im Bureau des Konsulenten der Gesell] haft, des Herrn Justiz-Rath Dr. Siebert, großer Hirsch- | graben Nr. 12, Parterre, statt*inden wird. | Tagesordnung : 1) Só&lußbericht der Liguidatoren. | 2) Beschlußfassung über die zu vertheilende Restquote und über das zur formellen Ab- wid>lung der Liquidation Erforderliche. : 3) Antrag auf Ertheilung der Decharge für die seitherige Geschäftsführung. : Frankfurt a. M., den 11. Juni 1888. Die Liquidatoren. Geb. Rath G. Rittner C. Holland. Der Consulent. Justiz-Rath Dr. Siebert.

[14745] Nassau Selterser Mineralquellen Actien Gesellshaft, Ober Selters.

Die Herren Actionaire unscrer Gesells<aft laden wir biermit zu einer außerordentlichen General- versammlung, wel{e Sonntag, den s. Juli é Mittags 12 Uhr, im Hôtel zum Preußi- hen Hof in Limburg a. Labn stattfindet, ergebenst ein.

Tagesordnung:

1) Wakl eines neuen Directors,

2) Beschlußfassung über cine beanspruhte Re- muneration.

Ober Selters, den 9. Juni 1888.

Der Aufsichtsrath. H. A. Hilf, Vorsigender.

[13958] Westdeutshe Petroleum Gesellschaft in Essen. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft zur se<sten ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 29. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, in das Lokal der Gesellschaft L zu M ergebenst einzuladen. 1e «agesordnung umfaßt folgende Gegenstände : 1) Gelchäftsberiht Bilarz und Decharge-Erthei: lung pro 18587. 2) Wahl der Rechnungs-Revisions-Kommission pro 1888. 3) ErgänzungswaZ)l des Aufsithtsraths. Essen, den 5. Junt 1888, Der Auffichtsrath.

[13943 | E S E Neue Sähsishe Fluß-Versicherungs- e) s - - . . Gesellshast zu Leipzig. (Ursprungsjahr 1838.)

Die Aktionâre der Neuen Sätbsishen Fluß-Ver- siherungs-Gesellshaft werden zu der vierzigfsteu ordentlichen, in Dresden Mittwoch, den 27. Juni, Nachmittags 4 Uhr, im Saale der Corporation- der Kaufmarnns\(aft, Ostra-Allee, abzu- baltenden Generalversammlung ergebenst ein- geladen. | Tagesordnung :

1) Bericht über das Geschäftsjahr 1887/88.

2) Vorlegung des Recnungsabs{lusses und

_ Justification. i

3) Wabl eines in Dresden wohnhaften Direr- tionsmitgliedes, an Stelle des der RKergens- folge nah ausseidenden, jedo wieder wähls- baren Herrn Victor Opitz sen.

4) Wabl von 3 Revisoren und 3 Stellvertretern aus der Mitte der Aktionäre zur Prüfung der nächsten Jahresre<nung und Iabresbilanz,

Leipzig, den 7. Juni 1888,

Das Directorium der Neuen Sächsischen _Fluß-Versich.-Gesellschaft zu Leipzig. Alfred Thieme, Fr. Hornig, Wilb. Lüd>e, Victor Opitz sen, Ris. Nitschner. Richard Roch, Bevollmättigter.

[14462]

Die Aktionäre unserer G esellschaft

versammlung auf den

Katharinenstraße 1111, aus Leipzig, den 8. Iuni 1888.

Hermann

Südamerikanishe Colonisationsgesellshaft zu Leipzig.

werden zur

vierten

ordentlichen General-

30. Juni 1888, Nachmittags 4 Uhr, in den Saal des kaufmännischen Vereinshauses, Schulstraße 3, in Leipzig, eingeladen. Tagesordnung : 1) Die Vorlegung des Geschsftsberihtes und des Rechnunasabs{luses für das Iabr 1887, 2) Beschlußfassung über die En1lastung des Vorstandes und des Aufsichtêrathes. 3) Wabl von drei Aufsichtêrathsmitgliedern und drei Stellvertretern. Der Geschäftëberiht und der Rechnungsab\<{luß liegen vom. 16. d\s, M. an im Ges<äftslokal,

Der Aufsichtsrath

Schnoor.

vom 30. Mai d. J., betreffend Einberufung

Actiencapitales vertreten ist.

Die Vankhäuser H

«& Felix

sichtsrathes zu übernehmen, in diesem

Hannover, im Juni 1888,

Otto Hoene, Vorsitzender.

G. SHägemann.

—— Hannoversche Baugesellschaft.

Mit Bezugnahme auf die Vekanutmachungen des Auffichtsraths unserer Gesellschaft

von drei außerordentlichen resp.

besonderen Generalversammlungen wegen Herabsezung des Grund-

fapitals auf Donnerstag, deu 21. Juni d. TF+- weisen wir hierdurc< darauf hin, daß nah $. 24 Absatz 2 des Gesellschaftsstatuts die Generalversammlungen

nur dann beschlußfähig find, wenn darin mindesteus die Hälfte des

Es ist daher dringend erwünscht, daß, um die Weiterungen no<maliger Ein- berufung von Generalversammlungen zu vermeiden,

Actiencapitales am 21. Juni d. J. vertreten wird. Die Anmeldung vou Actien zu den Gencralversammlungen muß bis zum 20. d. Mts. einschließlich, unter Vorzeigung derselben bei der unterzeichneten Direction, geschehen.

. Alexander, Herzfeld und Ephr. Meyer «& Sohn in

haben fi< bereit erflärt, die kostenfreie Vertretung derjenigen Actionaire, welche am Erscheinen in den Generalversammlungen behindert find, im Sinne der Anträge des Auf- alle ift re<tzeitige Einsendung der Actien an die genanuten VBankhäuser behuf Vorzeigung erforderlich.

mehr als die Hälfte des

Hermann Bartels, Gottfried Hannover,

Hannoversche Vaugesellschaft. Die Direction:

I. H. Riggert.