1888 / 152 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„aus der Verfügung vom 24. Juni 1829 ein- | [14995] Oeffentliche Zuftellung. 6) Lina Hamel, ledig, Dienstmagd zu Harbs- | bür ung des Verklagten sub 2 für den Kaufvr-; : i i F A Z : c A S tragen“, L : In Sachen der Eben E n M geborene | hausen h qa von 4950 M ertheilten Zuschlag folgender Ss L 492 E gi M M Foblung teld in feine Amtsftube, Königstraße 56, hiermit 9 Gemeinbeitstheilung und Separation, fowie | a. für das Grundftü> Dörbe> Grundbuch ausge\<lofsen. Die Post ist im Grundbuche zu | Zarlar, zu Köln, Klägerin und Berufungéklägerin, | 7) Elisabetha Hamel, minorenn, zu Kir@lotbeim, | lien und zwar: Bann Kruft, Flur 6 Nr. 539 15. August 1877 und Tragung der Roe des L vorgeladen. - i A Eigenthums - Verleibung von Häuslerstellen in Nr. 4 des Eigenthümers Gottfried Winkler. Ab- a löschen. : i vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Gorius in Köln, | 14 Jahre alt, bevormundet von Daniel Hamel | Garter. auf der Straße von 22 Ruthen 30 F. und M ércits, sowie mit dem weiteren Antrage, das Urtbeil Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | Bögdai, S e [findung 394 M 80 S bezugliG des bei Abth, II. G TI. Die Kosten des Verfahrens werden dem An- gegen den Weber Josef Juwan, obne bekannten daselbst, : Flur 5 Nr 539, Wohnhaus, Hof, Scheune, Stall egen Sicherheitsleistung für v orläufig E et Auszug bekannt gema<t. | 3) Gemeinheitêtbeilung und Separation, sowie | Nr. 3 im Grundbuch sür die Wittwe Barbara E tragsteller auferlegt. Aufenthaltsort, früher zu Hilden wobnend, Beklaaten „wegen Forderung, mit dem Antrage auf kosten- | dasel, von 17 Ruthen 60 F, dermalen Alles M * erklären, und ladet den Beklagten zur münt{i&e, | Elberfeld, den 9. Juni 1888. Eigenthums - Verleihung von Häuglerstellen in Catharina Winkler von Dörbe> eingetragenen Aus- —— und Berufungsbeklagten, wegen Ehescheidung, bat fäl'ige Verurtbeilung der Beklagten zu je 1/7 an | zusammen eingetragen im Kataster unter Flur 6 Lerbandlung des Rechtsstreits vor die erïte Gir : _ SQusiet, : Granowiec, A L gedinges und bezüzlih der bei Abth. III. Nr. 5 da- [14987] Oeffentliche Zustellung. die Klägerin gegen das Urtheil der I. Civilkammer Klägerin zu zahlen: : Nr. 1193/539 von 5 a 58 m, begrenzt von Franz ummer des Königlichen Landgerichts i“ d ivie Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. L im Kreis Gostyn: / lelbst für ebtendieselbe eingetragene Forderung von Dic Tif<lerfrau Wilhelmine Engel, geb. Stamer, | des Königlichen Landgerihts zu Düsseldorf / vom 1) 480 M Zinsrü>stand des Hypothekenkapitals | Künster I1. und Johann Joseph Thomas, für auf den 17. November 1888, V ormittags 29 s ———— Zusammenlegung der nördlid des Samica- | 79 Thlr., - : bier, vertreten dur den Re&tsanwalt Dr. Krantz | 9. Mai 1888 Berufung mit dem Antrage eingelegt: | von 2750 Æ, d. d. 7. Dezember 1882, für die Zeit | gelöst zu erklären, den Verklagten sub 1 zur Räu: it der Aufforderung, einen bei dem gt 2E (14994) „Vekanntmachung. _, | Grabens gelegenen Wiese bei Punig, b. für das Grundftü> Dörbe> Grundbuch bier, klagt gegen den Ebemann, Tischler Emil | „Königliches Ober-Landesgericht wolle die zwisben | von 1883 bis Ende 1887, mung und beide Verklagte folidarish in eine. näber Ferihte zugelassenen Anwalt zu bestellen, Sea ¿Dur Urtbeil der L Civilkammer des König- : im Kreis Krotoschin: Nr. 14 des Hofbesigers Heinri Möller. Ab- Engel, unbekannten Aufenthalts. wegen Ebescheidung, | Parteien bestehende Ehe scheiden und dem Beklagten | 2) 10 4 98 Exekutionsunkosten de-1884, zu liquidirende Entschädigung, sowie in die Kosten Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser N lichen Landgerichts zu Elberfeld vom 8. Mai Zusammenlegung der Feldmarks-Grundstü>e von findung 130 Æ 80 H bezügli der bei Abo mit dem Antrage: die Ebe der Parteien zu trennen | die Kosten zur Last legen“, und ladet den Beklagten 3) 40 A 18 Rest aus Handschein vom | zu verurtheilen, und ladet den Beklagten ad 128 2e Klage bekannt gemacht. ? 3zug O08 uit die zwishen den Eheleuten Kürschner | Ruda und Roy, i tbeilung III. Nr. 10 im Grundbu für den Kaufs und den Beklagten für den allein \{uldigen Theil | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor | 15. August 1868 nebst 5% Zinsen seit 1. Ja- | mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die Hanau, den 3. Juni 1888. Wilbelm Vopel zu Elberfeld und der zum Armen- im Kreis Oftrowo: mann August Möller, unbekannten Aufenthalts, ein- zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen | fer I]. Civilsenat des KönigliGen Ober-Landes: | nuar 1887, ; 7 _ [1]. Givilkammer des Königlichen Landgerichts Z L 8.) Sn>barbt rebte zugelaffenen gewerblofen Ida, geb. Schroeder, da- Zusammenlegung der Grundstü>e von Strzegowo, | getragenen &orderung von 1500 e | Verbandlung des Re<htsstreits vor die 2. Civil- | gerihts zu Köln auf 4) 42 Æ Rest aus Handschein vom 8. August Kotlenz auf den 17. Oktober 1888, Vormit, Gerihtéshreiber des Königlien Landaceicbia selbst, bisher bestandene ehelibe Gütergemeinschaft mit , _, im Kreis Schildken:; | 2) Verwendungs-Regulirung des für daë Grund- kammer des Königlichen Landgerits zu Königsberg den 19. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, | 1878 nebst 5 % Zinsen seit 1, Januar 1887, _ [tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei 7 S 2 . Ung seit dem 16. März 1888 für aufgelöft Gemeinheitstheilung und Separation in Mixstadt, | süd Zolfke mit Nr. 294 aufgekommenen Kaufgeldes O i. Pr. Theaterplaß Nr. 3/4, Zimmer Nr. 49, auf | mit der Aufforderurg, einen bei dem gedahten Ge- | 5) 180 & aus Handschein vom 20. August 1879 | dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu [15001] Oeffentliche Zustellung. erltart worden. F werden hierdurh zur Ermittelung „Unbekannter | von 150 Æ wegen des im Grundbubiatt bei t den 2. November 1888, Vormittags 10 Uhr, | ri>Þte zugelassenen Anwalt zu bestellen. nebst 5 % Zinsen seit 1. Januar 1887, \ bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung Der Händler Peter Sÿraewer in Doéluñinb E . Schuster, j Interefsenten gund Feststellung der Legitimation E Abth. Il. Nr. 2 für die Wittwe Barbara Viegner, H mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird 6) 180 é aus Handschein vom 25. August 1880 | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaËt. Neue Radstr. 11, vertreten dur den NeSisauwaii Gerihtss{reiber des Königlichen Landgerichts. S. 109 des Ablôsungsgesetzes vom 2, März 1850 geborene Krüger, eingetragenen Kaufgeldes von Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | dieser Auszug der Berufung bekannt gematt. nebst 5 °/o Zinsen seit 1. Januar 1887, i Koblenz, den 11. Juni 1888. Pr. Schulze-Steinen zu Dortmund, flagt aezen ten 15 E und Artikel 15 des Ergänzungsgesetes von dem- | 3500 Thlr, : s ; Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | Köln, den 11. Juni 1888. 7) 102 Æ 85 A rüdständige Zinsen der Kapi- Brennig, Kastellan Heinri Gall, bisher zu KirHli 0e ekt [15000] e : selben Tage zur Gemeinhbeitstbeilungs-Ordnung vom | ILIL. im Regierungsbezirk Marienwerder, es FEnE ne L anes E, Gerichts\creiberei lien „Ober-Landesgerichts. ti u 3, 4, 5, 6 für 1883, 1884, 1885 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerits. unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung a M Siulelihen ig0es Nie Mer L Siam I e A An Pee pu Le Negulirun E Ss A e d D önigsberg i. Pr., den 8. Juni 1888. TI. Civilsenat. und 1886, ; 7 1 ; 6 R P LEIL A s z DOT! Télénmtgen, weld vet ein J zu haden | Negu g der L dung des für das nd- g A ufen, Kanzlei-Rath, Schoeufeldt. ferner: das Urtheil gegen Sicerheitéleiftung für | [14983] Oeffentliche Zustellung. e efaufte und übergebe haltene Teinbarten E2O 1888 ift die_ Gütertrennung zwischen den vermeinen, aufgefordert, sh patestens zu dem auf y stü> Stupp Nr. 27 der Landwirth _Jakob Woyta- Gerictss{reiber des Königliben Landsgerichts. T gerung E erklären, A E e L Nr. 34 236. Der RELanR Stein in Mann: tue, mit dem Antrage, den Beklagtèn fostenpflihtig ps thg C E S Beiaat E S ES 08 2 iri S MREOAs 2 ra S E E E 14978 eltagle zu d, Gltsadbetha Louise, Ebefrau Conrad | heim, vertreten dur e<tsanwalt König, ¿u ver ilen, Klä T M nebt 205 | Bee O S S O i E E Se S égen der Jur die Borbesiger [14991] Oeffeutliche Zustellung. l In Saten der Ebefrau des Sleifers Emil | Friedrih Kleinik, geb. Hamel, in Nord-Amerika, | gegen den Slofser Jacob Gropp von da, J git E i Io Mal Ten, E E 4 Düsseldorf E, mit Wirkung vom 12. März im Zimmer Nr. 7 der Königlichen Generalfom- Ioseph und Elifabetb, geb. Stellmann, Woyntaszewski- Die verehelihte Steinarbeite- Karoline Pasche, | Brabender hieselbst, Klägerin, gegen ibren ge- | Wohnort dermalen unbekannt, zur mündlichen Ver- unbekannten Orten abwesend, aus Miethe einer Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erflären M “DüfseldLe E di tg N Lg romberg bor dem Herrn Regierungs- schen arleute n Stupp bei Abth. II1. Nr. 1 des geborene Rother, zu Strehlen, Steinweg, beim Bild- | nannten Ebemann, früher bieselbst, jeßt unbckannten | bandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer des Sélofferwerkstätte, mit dem Antrage auf vorläuß ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Stiel R, e -G ihtss\<hreib E Z Fa8 A as Ene L Me, A E C igenen ige A bauer Stcinbera wohnhaft, vertreten dur< den | Aufenthalts, Beklagten, wegen Ebesceidung, ladet Königlichen Landgerichts zu Marburg auf den | vollstre>bare, kostenfällige Verurtbeilung desfelben M N<htsftreits vor das Königliche Amtégeribt zu Res Felt E G AuSeinandersegung e L N ERE 10 M, vou welden Rechtsanwalt Justiz-Rath Shramm ¿u Streblen, | die Klägerin den Beklagten zu dem zur Ableistung | 25. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, „mit | zur Zahlung der dem Kläger nah Abzug ciner Dortmund, Zimmer 21, auf den 5. Oktober 1888, {14988] Vekanntmachun Lafer a E it Gi 8 gegen si gelten E 1d s E N Tode des einen Bes Élagt gegen ihren Chemann, den Steinarbeiter Wil- | des der Ersteren dur< Urtheil Herzoglichen Land- | der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte as des Beklagten mit 159 4 30 A Vormittags 9x3 Uhr. Zum Zwette der öffentlien | A Die nabstebend bezreibneten A auderfehunacn: Prt ite dh A mit Sinwendungen nicht weiter S 5 i E E even Shegatten jährli helm Pasce, früher zu Strehlen, jeßt unbekannten | geribts hieselbst vom 16. März cr. auferlegten Eides | zugelassenen Anwalt zu bestellen. E no< zustehenden Restforderung von 140 M 70 A, Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt “L ini Regierus sbezirk G n Ler eBungen: | ge Jor E en können, E : 2 b. avgezanit erden müffen, j (f ei 38 ober orge um Zwe>e der öffentlihen Zu n dieser | und ladet den Beklagten zur H : E , A DLGENo ZétnanderieBungê]acen, ele i N ulm : | Aufenthalts, auf Ebescheidurg wegen böslicher Ver- | auf den 1. Oktober 1888, Morgens 10 Uhr, | Zum Z >e der öffentlichen Zustellung wird dies d ladet den Beklagten zur mündlichen Verband: adt ° A ass pie umbinnen 4 s 0 Me G (Lingsläden in wel<en B L E s Kulm E laffung mit dem Antrage, das Band der Ebe | vor der I. Civilkammer Herzoglichen Landgerichts | Auszug der Klage bekannt gema. lung des Rehtéstreits vor das Großherzoalihe Dortmund, den 7. Juni 18838. Sbelluná, cines Gai Torfbru<s*® i Ls E ga A „als 2 S erhalten, P Bei at G g Des [ûr das Srundstüd> zwischen den Parteien zu trennen und den Beklagten | Brauns<weig anstehenden Termine. S Marburg, den 9. Juni 1888, Amtsgericht zu Mannheim, Abth. 11, auf Don- ummel, Lengkenis<fen d at ther Lf 86h aas wis E va Set dbu pet E ns fir G lia Tes Fohann d rofe unter Kostenlast für den allein huldigen Theil zu | , Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diese E D i uerftag, den 4. Oktober 1888, Vormittags Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri{ts s im Kreis Johannisburg: De E or ias, % h U Eu bud nit Se Grundentschädigu: gf-Kapitals „von erkläreit; tb d bet Beklagten v mündliGen Ver- Ladung defannt gemacht. Gerits\<reiber des Königlichen Landgerichts. 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung i IES, Sevarut T2 Ez S lesen A, ads E S g S 1 zu ermitteln sind, bekannt ges T s ï 2 “ug Ab s E R S handlung des Rectstreits vor die Civilkammer des | Braunschweig, den 7. Juni 1888. E wird dieser Auszug der Klage bekannt gematt. [14985] Oeffentliche Zustellung. Baalienet Man au, zu T E Ne, sbezirk Gumbi M E a o R L C er Königlien Landgerichts zu Brieg auf den 7. Novem- A. Rautmann, (15093) Oeffentliche Zustellung. Z Mannheim, den 11. Juni 1888, Die Victoria Wilmé, gewerblose Wittwe von E im Kreis Niederung : E 2 Queis A b Ee T E Hr Maga et ade 6 “/o Zinsen ber 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- | Gerichtsschreiber Herzogl. Landgerichts. I. Civilk. Nr. 3504. Der Bâ>er Basilius Ernst von S) (Unterschrift), Johann Berlinger, ges<hicdene Ebefrau von Fobann Tbeilung einer eiten Aalen As e in Kloken 1) Verwe A reis U urg: E und einer Wefe s s 335 M, forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- s Grlad, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Günze | Gerich18\hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts, Steubel, Aerer, zu Aue wohnhaft, vertreten dur R ‘Kreis Pillkallen : E E b S Orundittige O E p E 1) 2insabl af tet: E ci Gas gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum 2wete der | [14990] Oeffentliche Zustellung. burger hier, flagt gegen die Ehefrau des Christian ———— Nebtsanwalt Croifsant Flagt Gegen Ses vordeiane Reallaït „AbL Siu der Grunbbes . Bards; gege. ener bE na Tul Le sUT avoveriausfe Parze en zue 2 Binsablösung von den O iu au E Szers 5 : E s Es 2A Ca y S S e sfa, geb. Bruder, von Sasba, zur | [15002 Oeffentliche Zustellung. S > ar e, E „reatalten-s «Oung Ter Srundbeltger zu Bar 9zen stehenden < ‘indungsfapitalien, nämli : wegen Berwendungs-Regulirung der den Behßern öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | Die verehelihte Richter, Bertha, geb. Braun, ¿u | Schub, Franzi G, - MUE T ] E 2 M ten Johann Scheubel, A>erer, früher in Aue, jet mit den geistlien Instituten zu SHillebnen, - a für das Grundftü> Skungirren Nr. 2 | nabstebend be:cibneter Grunde zustebenden Abs Klage befannt gemadt. Kaisersfelde, vertreten dur< den Rehtsanwalt Suß- | Zeit an unbekannten Orten abwesend, aus Bürg- | Der Bergmann Heinrid Stümper zu Kirlinde, in Bourre bei Belfort wohnhaft, wegen Theilung, im Kreis Ragnit : 58: 25825 des ah ust Stepvutat alias Bras “d A A E Fubanagtamtaliea E e A0 d e des Königlidhen Landgerichts. Gust: E Erin N Fergeielen Vorschußverein Saeba& M S ua: 00 A S L j wes ry aue mit dem l t Le E Ce die Separation eines Bruches und ‘des Dorfangers fapital 791 26 Eintrasimgen: Abtbl. T1 Ä für das Grundftück Czersf Bd. I. Bl. 13 ustav Richter, früher zu Erin, jeßt unbekannten 0 D rie ena E E e I einen zu or O l elan Theilun er zwishen den Parteien bestehenden | der Gemarf Sziebirben,? Ee 22 | 5 D S Ae e S e e S O A E [14986] Oeffentliche Zustellung. Aufenthalts, wegen böswilliger ias mi auf Grund des L.-R. S. 2028, mit dem Antrage Heinrich Gall, bisher zu Kirlinde, jeßt unbekannten l inneneinsGatt (ordnet und den Notar Hammel IL, int Rene eung berire oige i. Dr: I ie V ErbtE il e Lola S E aal Gheleiie A E dr Die Stbeerenfleiferfrau Marie Bebring, geb. | dem Antrage auf Ehescheidung, die Eke | auf Verurtheilung zur Sablung Pt C. Schuld- Aufenthalts, wegen Forderung von 24 4, für Ver- in Maßmünster mit der Ausführung der Theilung | 1) Ablösung der auf dem Rumian-See sowobl 13. Mârz 1835 für Carl obann und Martia 80 Eintragungen: E ga vier, vertreten dur< den Rechtsanwalt zwishen den Parteien zu trennen, den Verklagten e eas A 2 ufine E Jo tretung E He A Wirthschaft während der unter der Ermädtigung beauftragen, die no< vor: | guf dem fiéfalisben als aub auf dem zum Gut | Leitner ¿u Skungirren, E - a. Abthl. TIT. Nr. 3: 25 Tblr. 92 Sgr. 7 Pf. rahmer hier, klagt gegen den Ebemann Car! | für den allein huldigen Theil zu erklären, | 17. August S ) Hh 1 ortal G o 0 Se eits- | Zeit vom 14, bis E einschließli, mit kandenen Liegenschaften zu verstetgern, Sczuplienen, Kreis Neidenburg, gehörigen Antbeil b. für das Grundstück Skungirren Nr. 4 | mütterli$e Erbtbeile der vier Ges{wister Julius Behring, unbekannten Aufenthalts, wegen Ebeschei- | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung erklärung des Urt eils gegen Sicher en Seittung, dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu ver Zugleih wolle Kaiserliches Landgericht erkennen, haftenden Fischereibere<tigungen, des Eigenthümers Adolf Elxnat. Abfindungékavital Justine, Wilhelm und Martin Fensfe und ¿war dung, mit dem Antrage: das zwishen Parteien | des Rechtsstreits vor die T. Civilkammer des | und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhand- urtheilen, an den Kläger 24 Æ nebst 5 % Zinsen daß Beklagter verpflichtet ift, die Werthe von drei 2) Ablöfung sämmtlicher auf dem Potar- oder F : : :

es N L; 2 : e ul L S: 4 i - E : Ó 1 72 Æ 13 A, Eintragung Abthl. Ul. Nr. 1|6 Tblr. 18 Sgr. 7 Pf. für ein jedes derselben, ver- bestehende Band der Ehe zu trennen und den Be- Königlichen Landgerihts zu Bromberg auf den | lung des Relhtéstreits vor die Civilkammer I.a des | seit 21. Mai 1888 zu zahlen, auch das Urtheil für vor- von ihm verkauften Liegenschaften mit 2080 4, \o- Bogen-See im Kreise Braunsberg und Heilsberg | 150 Thlr. Kaufgeld aus dem Vertrage vom 22. No- | zinëli® ¿u 5% von a Tage des Austritté der

en f ; Tho; i its Offenburg auf Dienstag, | läufig vollstre>bar zu erkl d ladet den $2 ; i ita F Ti Horst ; SGE nobrt T ; m S; L e oYTi 7 klagten für den . allein \{Guldigen Theil zu er- | 26. November 1888, Vormittags 10 Uhr, | Großh. Landgerichts zu Offen g, 1fag, | laufig vollitre>bar zu erklären, und la et den Be- wie den Werlh der von ibm mitgenommenen Mo- haftenden Fischereibere<{tiqungen, vember 1865 nebst 5 2/6 Zinsen, eingetragen für die | Kinder aus der vâterliben Gewalt und na erlangter klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- mit der Aufforderung, einen bei dem gedadten | den 23. E FOSAl Oas 2A ns, flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts, bilien mit 1826 Æ in die Theilungsmasse einzu- im Kreis Fischhausen : : Christoph Klein's{en Ebeleute und os “diesen der Großjäbrigkeit derselben zablbar ; cingetragen zufolge handlung des Rechtsftreits vor die 2, Civil- | Geri$&te zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | mit der O E E L bestell gedahten | streits vor das Königliche Amtsgericht zu Dortmund, werfen und wolle dem Beklagten die Kosten zur Theilung der gemeins<aftlihen Grundstü>ke zu | Caroline Klein als Erbgeld überwiesen? Verfügung vom 9. Februar 12 kammer des Königlichen Landgerichts zu Königs- | Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug | Gerichte zuge U stell zu ene t E Zimmer 21, auf den 5. Oktober 1888, Vor- Last legen. Marscheiten, c. für das Grundftüfk Skungirren Nr. 5, b. Abthl. TIx. Nr. 5a: 37 Thlr. 20 Sgr. berg i. Pr., Theaterplat Nr. 3/4, Zimmer Nr. 49, auf | der Klage bekannt gemat. Zwe>e R e ien Zuste ung wird dieser Auszug mittags 92 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentliben Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen im Kreis Pr.-Holland: genannt Julienbof, des Eigenthümers Julius | 8 Pf. väterlihe Erbtbeil für die vier Ges{wister den 2. November 1888, Vormittags 10 Uhr, Vromberg, den 9. Juni 1888, der Klage bekannt demagt 1888 Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt Verhandlung des Rechtsftreits vor die Civilkammer Reallasten-Ablösung von den Grundstü>en zu Schnabel. Abfindungskapital $1 M 97 4, Ein- | Julius, Justine, Wilhelm und Martin Fensfe, für mit der Aufforderung, einén bei dem gedahten Ge- | Gerihts\<reiberei Abth. I. des Königl. Landgerichts. | Offenburg, den be “des G L Q S ilals gemacht. S S des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen auf | Mühlhausen, tragungen: Abthl. II1. Nr. 14, 15 und 16 je | jedes 9 Tblr. 12 Sgr. 8 Pf., verzinslih zu 5% ribte zuaelaffenen Anwalt zu bestellen. E —- Der P es Großh. Landgerichts. Dortmund, den 7. Juni 1888. Samstag, den 27. Oktober 1888, Vormittags . im Kreis Königsverg i. Pr.: 53 Thl. 16 Sar. 1/5 A vâterlibes Erbtheil laut | für Julius Fensfe seit dem 26. April 1854, für die Zum Zwette der öfentlien Zustellung wird dieser [149891 Oeffentliche Zuftellung. E Gericts\<reib ien i A s 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | Zusammenlegung der Feldmarks-Grundstü>ke von | Theilungérezcß vom 13, März 1835 für Carl, Jo- | übrigen Gläubiger von dem Tage ab, an wel<em Auszug der Klage bekannt gemacht. ; 1) Der Kaufmann Oskar Laßberg zu Berlin, 14977 Oeffentliche Zustellun erichts]<retber des Königlichen Amtsgerichts. dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | Gällgarben und Pernisfau, bann und Martin Leitner zu Skungirren, sie das Haus der Besigerin verlassen. Königsberg i. Pr., den 6, Juni 1888, Ritterstr. 78, 2) die verebelichte Luise Prot, geb. [ 8 aauanA I. Elkan in Ble>ede, vertreten [15003] Oeffentliche Zustellun Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser : im Kreis Neidenburg: : d. für das Grundftük Obehlischken Nr. 8 | c. Abthl. LIL. Nr. 8: 10 Tblr. 6 Pf. Forde- . perp Densel, Kanzlei-Ratb, ; Laßberg, im Beistande ihres Ehemannes, zu Berlin, Rettsanwalt Rafalski bier, klagt aea di Emil Müller in Al 9. ; Auszug der Klage bekannt gema t. Zusammenlegung der fogenannten Dorfsgärten in | des Eigenthümers Wilbelm Woweries. Abfindungs- | rung des Kaufmanns Conitzer zu Jezewo aus dem Gerichtsf<reiber des Königlichen Landgerichts. | Fpaerfte. 14, vertreten dur< den Rechtsanwalt | dur Rechtsanwa As G Bet agf gegen die | Der Emil Müller in tenhundem, vertreten dur Mülhausen, den 11. Juni 1888. Malgaofen, M kapital 528 44 &. Eintragurgen : re<tsfräftigen Erkenntniß in Saen Coniter wider S Schönfeld daselbst, Friedrichstr. 123, flagen gegen ras, des E rge ris H. F. . en Sol den S Ot Dingeetus zu Förde, klagt gegen Der Landgerichts-Sekretär : _ im Kreis Osterode: a. Abth. 111. Nr. 3 88 Thlr. mütterlibe Erb- | Wessel vom 29. September 1856, eingetragen auf [14998] Oeffentliche Zustellung. den Rentier Wilhelm Kersten, früher zu Berlin, | 8eb- Grimm, frü Zuflid Harburg, redit pa (den Fabrikanten Jean Mcyes in Holland, nâberer Herzog. 1) Ablôfung der Fischereibere<tigung des ehe- | gelder und 5% jährliche Zinsen aus dem Erbrezeß | Ersuhen des Prozeßrihters zufolge Verfügung vom Nr. 3788. Die Ehefrau des Gärtners Pau- | S$wedterstr. 244, wohnhaft, jeßt unbekannten | Unbekannt, aus käuf es E L Aufenthalt unbekannt, wegen Rückzahlung eines dem - S inaligen Kruggrundstü>s zu Kurken im fiskalischen | vom 3. Iuli 1833 für Wilhelmine Henriette Wo- | 23, März 1857, Dippolter, Marie, geb. Shnauß, in Neuenheiml Aufenthalts, aus dem Vertrage vom 6. November Ge m C S e A E R es au! 23. A “cil egenen Varlebnes, [14397] Oeffentliche Zustellung. Groß- und Klein-Kernoß-Se, > 1 ormgy; | weries in Obehlishken, S __ 4. Abthl. TIIL. Nr. 9a: 12 Tblr. 24 Sgr, vertreten dur6 Rectsanwalt Reinhard in Mann, | 1877 mit dem Antrage: den Beklagten zu ver- 7 f V UftreFbarkeitbertS o E Urtbeils rae E i dem 03 E Laas : Les b Bo E Nr. 8639. Der Jacob Bollerer, unter Bormund- , 2) Ablösung der dem Besizer Friedri Salewski | b, Abth. 111. Nr. 5 92 Tblr. wel<e für die | 8 Pf. Forderung des Kaufmanns B. Smolinëki zu heim, klagt gegen ihren Ehemann, zur Zeit an un- | urtheilen, bei Vermeidung der Zwangsrollstre>ung | 1nd auf Dol : n S er | Binfen seit dem 23. März 1874, und lade E baft seiner Mutter, der Dienstmagd Franziska Ries | in Groß-Altenbagen auf dem Klein-Eiling-See zu- | Wittwe Annorte Kannapinn, geb. Thienat, in Obeb- | Sdweß aus dem re<btékräftigen Mandat in Sa&en S u Pera Sbm G S l u a L Königlichen Amts- | und ladet _die Beklagte zur „mündlichen 04 flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits bon Ilvesbeim, zur Zeit in Heidelberg, vertreten | itehenden Fischereibere<tigung, : lishfen eingetragen und von dieser dem Christian | Smolinsfi wider Wesel voni 18. September 1856, unglimpfung feitens des Beklagten mit dem Antrage | gerihts 1 Berlin von den Umgebungen im Nieder- Os É A es s das Ee S “egi A e e an tur die Rehtsanwälte Dr. Helm und Dr. Moufang, TIL. im Regierungsbezirk Dauzig, Kannapinn übereignet sind laut Erbrezcs vom | e. Abthl. 11x. Nr. 9b: 18 Sgr. vorgeshofsene auf Scheidung der zwishen den Streittbeilen am | barnimf<en Kreise Band 54 Nr. 2550 verzeichnete C O A n e I nig Sre des Ventile A 0e ; Gt vg gegen den Bäder Jacob eg ae Wies- E im Kreis Danzig er Höhe: 18. September 1839, S __| Kosken des p. Smolinéki, eingetragen rur denselben 24. Oktober 1886 in Bartenstein ge\{lofenen Ebe, | Grundstü> zur Alexander Laßberg'\{c Nachlaß- | Qwede der öffentlichen Zustellung wird diefer Aus- Aa E Mie <t 0) WIrD Dieser E qut Zeit an unbekannten Orten aowelend, wegen | Separation des Dorfangers zu Wonneberg, e, für das Grundstück Obchlischken Nr. 63 | auf Ersuchen des P rozeßri<ters vom 6. März 1857 und ladet den Beklagten zur mündlihen Verband- masse den Betrag von 1449 # dur Hi, ‘Tleaung | 2 aUWs El 0 ber O 1 g lé]er Aus ug der L age ve N gema A8 ‘rnabrungsbeitrageës, mit dem Antrage auf Ver- im Kreis Elbing: L des Cigenthümers Rudolf Pählke. Abfindungskavi- zufolge Ve fugung vom 23, März 1857, lung des Retéstreits vor die 11, Civilkammer des | bei der Königlichen vereinigten Sonsiftoriale, | 270 en Mage LONU gen Aktuar FRCARReM,, den 11, Juni 1888, cen des Beklagten, vom Tage der Klage- | Zinsablösung zwischen den „Grundstüden Eller- | tal 309 05 S. Eintragung Abth. 11. Nr. 2| B. sür das Grundstü Czersk Bd. L. Bl. 21 Großberzogliden Landgerichts zu Mannhei f | Militär- und Baukasse in Berlin zu zahlen, und rar per OrShenri<, Aktuar, S R, 2 vitellung bis zum vollendeten 14. Lebensjahre des | wald 111. Trift Nr. 217 des Martin Link und | 3600 #4 nebst Zinsen seit 10. August 1883, wele | des Besißers August Ga>owsfki, Abfindungékapital bogen Landgericyes zu Mannheim au A Nob l | Gerihts\<hreiber des Königlichen Amtsge <të. 1II Serichts\<reiber des Königliben Amtsgerits 23, F 87 8 bi 5 5 )roell’s<hen f 7, SFuni 1881 Fi Abtbl tr. 6 400 Tbl Samstag, den 10. November 1888, Vor- | laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | FeiGiGreiver des Köngiichen Amtsgerichts. 11L Veri Nrerer ves KömaliGen: Renisgerichis E a uar 84 s R A Ds S Band I. Nr. 504 der Erben der Proell’shen 08 N laut ering E 17 Juni f „ür | 24 t O Abthl. I. Nr. 6 400 Tblr, mittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | des Rectéstreits vor die 6. Civilkammer des König- | E R E 7 rag von je 8 „G monatli an den flagenden | Eheleute, : reit Then pu t nriefte, geb. Brafsat, Shneide- | Darlehnsforderung nebst 6 % Zinsen seit dem dem a Gerichte zuaelassenen Anwalt zu be- | lien Landgerichts T. zu Berlin, Jüdenstr. 59, E Zustellung einer Ladun I Delleueicde Iuteians, aibandlaut ns ¿u zahlen und das Urtbeil bezüglich der ver- . im Kreis Karthaus: reit sen Gheleute in Ddeblis>ken eingetragenen | 22. Januar 1863 sur die ( Geschwister Riegke stellen. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird Zimmer 53, auf den 10. November 1888. uta ellu N E 9g. | Die Firma B. Friedel, Kolonialwaarenbandlung allenen Beträge für vorläufig vollstre>bar zu er- 1) Separation der Feldmark Gostomie, . | 9000 Me Kaufgeld an Mar Albat überwiesen sind, | Eduard, Auguste, Wilbelmine, Julius, Ferdinand, dieser Auszug der Klage bekannt gemaHt. Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen M e Ns dien Set S der e E ae ri Die 20 A lâren, und ladet den Beklagten zur mündlichen 2) Ablösung der Slsereibere<tigung des Gutes E 2) Berwendungs-Regulirung eines für die Lebrer Caroline und Maria aus der geritliben S&uld- M 2: de D: Fu it 1888 b ? d d <t n Gerichte zu el e e Anw lt 4 ma / es Ca erge] e en S E E ater un Paris Un on]., als ‘T en er am . Fe TUar 1020 Verhandlung des Rechtsstreits vor die III, Civil- Parchau aus dem Maus{-See, Leopold Brettschneider sen Ebeleute als Besitzer Und Verpfandungs-Urkunde vom s. November und annheim, den 5. Junt 8, et dem gedachte zugela))enen alt zu 8 S s K L i ì : 2 L, ; : i o Q S S2 S or: E E S > i: S z : - seines Sohnes Kaspar in Ludwigshafen a. Rh. | zu Roth verlebten Elisabetha Müller, Wwe. von ammer des Großh. Landgerihts zu Mannheim auf im Kreis Neustadt : des Grundstü>s Saugwethen Nr. 10 festgeseuten | 7. Dezember 1863, eingetragen zu gleiwen Antheilen (L. S.) Schulz, bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung det öfentli< mündliche Verbandlung der K. R L d eines Vollstre>unas ; 9 8 i S A e S S GIEE E geles E gerragen zu g E Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Landgerichts. | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. findet öffen L mundlUce erhand ung der K. Re- | Mathias Bour, aus Grund eines Vollstre ungd Dienstag, den 9. Oktober 1888, Theilung des Ditrau-Sees, Grundents{ädigungskavitals von 120 wegen fol- | zufolge Verfügung vom 13, Dezember 1863, E A Hartwig, Gerihtsscreiber gierung der Pfalz, Kammer des Innern, zu Speyer | befebls des K. Amtsgerichts Saargemünd vom 6, No- : _ Vormittags 9 Uhr, : im Kreis Pr. Stargardt: gender Eintragungen: C. des Grundftü>s Czersf Band IlILI. [14999] Oeffentl: e Zuftell des Königlichen Landgerichts I, Civilkammer 6 am Dienstag, den 4. September 188S, Vor- | vember 1886 gegen die Wwe. Bour, mit dem An nit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Ge- Zusammenlegung in Schlachta, : a. Abth. III. Nr. 1 25 Thlr. 13 Sgr. 114/; Pf. | Vl. 118 der Midbael und Catharina, geb. Laude, Ge „>esentl:Ze Zuftellung. E : mittags 10 Uhr, im Regierungsgebäude, Zimmer trage: K. Amtsgeriht wolle den vorbezeichneten Voll: idte zugelassenen Anwalt zu bestellen, LTV. im Regierungsbezirk Marienwerder, väterlihes Erbtheil nebst 5% Zinsen vom 16. Le- Papke’shen Ebeleute, Abfindungs-Kapital 120 4 Die Ehefrau Auguste Fricke, geb. Zunchmer, 3 E 5 3 i 3 öffentli 7 im Krei 5j istian O i : j H : G fe h Sg . O f zu Nr. 51, statt. L i S ftre>ungsbefehl gegen die beklagten Erben gemaß oum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung, welche i: im Kreis Graudenz: - bensjahre ab für Cbristian Ortel, Eintragung Abth. 11]. Nr. 1 20 Thlr. Abfindung g Mou S it D A t, L n reten dur [14980] Oeffentliche Zustellung. „Hierzu werden als Parteien die Gemeinden Lud- | 88. 704 und 665 C. P. O. für vollstre>bar erklären, em Kläger dur< Beschluß vom 24. Mai 1888 Ablösung der Torfbere<tigungen auf dem Sell-| h. 300 Thlr. Erbtheil nebst 5%, Zinsen von | der Ge\&wister Peter und Friedri Wilbelm Voll, flaat E S A E E Tischler Gmover, Der Holzhändler Rudolf Ebert zn Zehdeni>, ver- wigsbafen a. Rb., Kusel und Rehborn, der Sattler- und ladet die Beklagten ¿ur mündlichen Berhand- éwilligt wurde, wird dieser Auszug der Klage | now'er Torfbruch, Martini 1847 ab für Heinriette Ortel., und zwar 10 Tblr. für einen jeden derselben, ein- agt gegen 1H 2) , mann | treten dur< ten Rebtéanwalt G. Ule zu Berlin, | geselle Johann Kohlmaier und sein Sobn Kasvar lung des Rechts\treits vor das Kaiserlihe Amté-

ctannt gemacht. im Kreis Löbau: Lx. im Regierungsbezirk Dauzig, getragen zufolge Verfügung vom 15. Februar 1842,

Frie, früher zu Hannover, jet unbekannten Aufent- Charlottenstr. 84, flagt gegen den Zimmermeister | Koblmaier, resp. der Vormund und Nebenvormund | gericht zu Saargemünd auf den 20. September Mannheim, den 4. Juni 1888. 1) Ablösung der den Besitzern der Grundstü>e im Kreis Danzig'er Höhe : Vermerk: Von der Abfindung ift der Antbeil halts, wegen böslicher Verlaffung und Ehebruchs, Tbeodor Düsing, zuleßt in Liebenwalde wohnhaft, | des Leßteren, der Fabrikarbeiter Peter Koblmaier 1888, Vormittags 9 Uhr. Die Einlafsungéfrist Gerichts\Mreiberei des Großherzogl. Landgerichts. | von Trus:czyn zustebenden Fischereibere<tigungen im Verwendungs-Regulirung der den Besißern na&- | des Peter Voll mit 10 Thlr. zufolge Berfügung vom mit dem Antrage au! Zrennung der Ebe dem Bande zur Zeit unbekannten Aufentbalts, wegen 344,25 e | und der Werkstättevorarbeiter Kaëpar Joa, beide in wird auf 14 Tage festgeseßt. Zum Zwee der öffent- Dr. Stoll. Zwiniarz'er, Londczyn'er, Hartowiß'er und Rybno'er | stebend bezeichneter Grundstü>e zustebenden Aus- | 2. November 1850 gelôös<t worden, so daß die Post na, Erklärung des Beklagten für den <uldigen Theil Kaufgeld für auf vorherige Bestellung am 7. August Ludwigshafen a. Rh., zur Geltendmachung ibrer lichen Zusteliung wird dieser Auszug der Klage bekannt : A See, gleihungskapitalien wegen folgender Eintragungen: | no< über 10 Tblr. zu Ret bestebt, E

unter Verurtheilung in die Kosten. Klägerin ladet 1886 vom Kläger gelieferte 94 Stü fieferne Bau- | Interessen mit dem Bemerken vorgeladen, daß der | gemalt. 15004] Bekauntmachung. 2) Ablöfung der auf dem Rumian-See \owohl 1) für das Grundstück Schöuwarling Bd. L. 2) Renten-Ablssung der Grundstüte in Busin, en zur mündlichen Verhandlung des hölzer, mit dem Antrage, den Beklagten ¿u ver- | Antrag der Gemeinden Ludwigshafen a. Rb., Kusel E Drumm, i Elise Humbert, ohne besonderes Gewerbe, in Lat | auf dem fisfalisben als au< auf dem zum Gut | Bl. 1. Kapital 238 A 37 »& bezügli des bei | insbesondere die Verwendungë- Regulirung der den S I i Er 22 E N UOE urtheilen, an Kläger 344,25 46 nebst 6 9% Zinsen | und Rehborn dahin gerichtet ift, diese Gemeinden Gerichts\{<reiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. cónhaft, Ehefrau des daselbst wohnenden Eduard | Sczuplienen, Kreis Neidenburg, gehörigen Antheil | Abth. 111. Nr. 9 für Frau Marie Elife Borowski, Besigern nadbftehender Grundstü>e zustehenden Ab-

+ t

i elin, Fuhrmann, vertreten dur< Rechtsanwalt | haftenden E L E zu Danzig eingetragenen Darlebns von findungs-Kapitalien, nämli

awer, agt gegen ihren genannten Ebemann, mit im Kreis Rofenberg: o VUN É, a. für das Grundstu> Buschin Bd. I%. en Antrage auf Trennung der zwischen , ibnen be- | 1) Ablösung der dem Rittergut Tillwalde auf dem | 2) für das Grundftük Shönwarliug Bd. I. | B[. Nr. 2 ter Scbmiedemeisterfrau Auguste S&ulz, ehenden Gütergemeins<aft. Zur mündlichen Ver- | Geblen- und auf dem Geserih-See zustehenden | Bl. 18 A. Kapital 92 4 62 A bezüglich des. bei geb. Kuß, und 1 i

S L ; 7, | seit dem 7. November 1886 zu zahlen und das | nit als Heimath des Iohann Kohlmaier und seines = ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung | mund und Nebenvormund des Kaspar Koblmaier | Der Swneidermeister H. Schütte hier, vertreten des Rechtsstreits vor die 4. Civilkammer des König- | für denselben die Heimath in der Gemeinde Kusel | dur< die Rechtsanwälte Heymann & Zwilgmcyer

forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der

N : : on i O : Mi L : A S L es gütergemeinscaftliden Ehbe- öffentlichen Zustellung wird diescr Auszug der Klage lihen Landgerichts II. zu Berlin, Hallesches Ufer 29/31, | beansprucben. hier, flagt gegen den Postiekretär Hoffmann, früher andlung des Rechtsftreits vor der 11. Abtheilung | Fischereibere{tigung, Abtheilung II, Nr, 10 für die Wittwe Anna Bar- mannes Anton Sh, aaa 35 K bekannt gemacht. as Zimmer Nr. 60, auf den 19. Oktober 1888, | _Zugleih ergeht hiermit an den vorgenannten hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen im Jahre tr Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu | 2) Ablösung der Fischereibere<tigung des Ritter- | bara Kiewert zu Schönwarling eingetragenen Wob» | 60 4 Eintragung Abth. 11]. Nr. 3 150 Tblr. mit Hannover, den 11_ Juni 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Sattlergesellen Johann Kohlmaier die Aufforderung, | 1886 demselben gelieferter Kleidungsstücke mit dem olmar i. E. ist Termin auf den 18, September | gutes Klein-Rohdau auf dem Sorgen-See bei nungs- und Torfrehts, 5 9% verzinslies Vatererbe und cin Oberbett nebst e, Sdenk, A bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | binnen vier Wochen vor dem K. Bezirksamte Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung des Be: SSS, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Riesenburg, - 3) für das Grundstück Schönuwarling Bd. I. Kovfkissen und Laken für Johann Fulius Kuß aus Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. bestellen. Ludwigshafen a. Rh. zu erklären, in wel<{er Ge- | klagten zur Zahlung von 130 Æ 20 S nebst 5% Der Landgerichts-Sekretär: Kaspver. 3) Ablösung der dem Rittergut Klein-Sonnen- | Bl. 14 4. Kapital 90 M 69 bezüglich des bei | * Gs a M N Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird dieser | meinde er für si und seinen minderjährigen Sohn | Zinsen seit 1. März 1888, und ladet den Beklagten E E berg zustehenden Fischereibere<tigung im Sorgen- | Abth. III. Nr. 7 für Fräulein Marie Auguste | dem Rezeß vom E 1867 , einges [14979] Oeffen:liche Zustellung. Auszug der Klage bekannt gematt. Kaspar die Heimath in Anspruch nimmt. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor 4931] Vekanntmachung. See, / Gerth zu Scönwarling eingetragenen Kaufgelder: | ¿aon am 26. April 1867 ohne Dokument Die Chefrau Margaretha Schmidt , geborene Berlin, den 9. Junt 1888. Der Lauf der angegebenen Frist beginnt mit dem | das Herzoglihe Amtsgeriht zu Braunschweig, Ziu Tie Frau Pelagie Mathis, Ehefrau des Pächters im Kreis Schwetz: rejtes von 9000 G gen am 26, Apri 1867 obne Dokument, Stellmann, in Uetersen, vertreten dur den Rechts- “Goßlau, Tage, an wel<cm fseit der leßten Einrückung der | mer Nr. 24, auf den 29. September 1888, V'eph Fride, ehemaliger Pächter auf dem Hofe | Ablösung der auf dem Radscee (Gemarkungen | 4) für das Grundftük Schöuwarling Bd. x. | Vermerk: den in Abth. II1. Nr. 7 einaetragenen

pteinbah bei Vorgaville, jeyt Beide zu Falkenberg | S<rewin und Espenhöbe) haftenden Berebtigungen | Bl. 12 A. Kapital 83 M 06 A bezüglih des in 1500 M nebst Zinfen ist das Vorzugsret vor dieser L aufbaltend, vertreten dur Re<tsanwalt Burger | zu Scilf- und Robr-Nutungen, Abth. 111. Nr. 2 für die Daniel und Anna Bar- | Post zufolge Bersugung vom 17. Januar 1878 ein:

anwalt Düer hieselbst, klagt gegen ihren Ehemann Seri<ts\<zreiber des Königli®en Landgerichts. 11. | gegenwärtigen Ladung in den „Deutschen Reichs- Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>ke der öffent den Seemann Franz Ludwig Emil Schmidt, früher. Pt L i E E Anzeiger“ und in den zu Ludwigshafen a. Nb. er- lichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage be

in Uetersen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen i ——— scheinenden „Pfälzishen Kurier“ ein Monat ver: | kannt gemacht. eß, bat gegen ihren Ehemann Klage auf Güter- V. im Regierungsbezirk Bromberg, bara, geb. Gehrt, Gehrt's{en Ebeleute zu Sön- Sn Wo, Chescheidung auf Grund böslicher Verlassung, mit | [14992] Oeffentliche Zustellung. strichen ist. Vrauuschweig, den 12. Juni 1888, ennung eingereiht, zu deren Verhandlung Termin : im Kreis Bromberg: - warling eingetragenen rüdftändigen Kaufgeldes von b. für das Gründftü> Buschin Bd. Ix. dem Antrage, „daß die zwischen den Parteien be-| Die Spar und Leihkafse für die Herrschaft Itter Ludwigshafen a. Rh., den 9, Juni 1888, O. Müller, e ! den 21. September 1888S, Vormittags | Ablösung der Fischereibere<tigung der fkatholishen | 3880 Thlr. ; : i: E Vl. Nr. 3 des Joseph Partika und Ebefrau stehende Che vom Bande getrennt, und Beklagter | zu Vöhl, vertreten dur Rechtsanwalt Krug zu Kgl. bayer. Bezirksamt. als Gerihtss{reiber des Herzoglichen Amtsgerichts. „r ¿re vor der IL. Civilkammer des K. Landgerichts Pfarre zu Monkowarsk auf dem Sempolna- Fluß L im Kreis Dirschau: E Franzisfa, geb, Lemke, Abfindungskapital 600 für den schuldigen Theil erklärt werde“, und ladet Marburg, klagt gegen die Erben des Landwirths Reger. Velbft anberaumt ist. und dem Turzynek-Se, Ablösung des an den Besiper des Grundstücks Eintragung Abtb. III. Nr. 12 1630 und zwar den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Heinrih Hamel Il. von Kir{lotheim, nämli: S 14996] Oeffentliche Zustellung. Jeßt, den 11. Juni 1888. _ im Kreis Schubin: S Dirschau D. Nr. 132 Bd. 43 Bl. 12 zu leistenden | 830 M ur!prüngli® für Emma Hulda SHön und [F Rechtsstreits vor die 111, Civilkammer des König- | 1) Marie, Ehefrau Conrad Klappe, geb. Hamel, | [15094] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Mendel & Berlißzheimer zu Hana, Ver Landgerihts-Sekretär: Lichtenthaeler. , 1) Ablôöfung der Holz- und Weiderecte der bâuer- | Kanons wegen des dem berehtigten Grundstück | 800 4 ur!prünglih für Rudolf Gustav S{ön in V liden Landgerichts zu Altona auf Dienstag, deu | zu Holdhausen in Westfalen, Der Friedri< Hoffmann, Mük Lenbesi er in | vertreten dur< die Rehtsanwälte Uth & Kraus da 499: —— [ichen „Grundbesiger zu Blumenthal früber zustehenden Abfindungskapitals von 120 M bezüglich Gemauert-Krug eingetragen und nebft Zinsen vom 30. Oktober 1888, Vormittags 11 Uhr, mit 2) Louise, Ebefrau Anton Koofmacher, geb. | Miescnheim, vertreten dur Rechtsanwalt Loenary, | selbst, klagt gegen den Schneidermeister Heinri i 2993] Oeffentliche Ladung. : Smolnik in den Forsten der Herrschaft Schubin des bei Abth. 11, Nr. 9 sür den Rentier Julius 25. Mai 1881 an den Grundbesitzer Gustav Merkel der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | Hamel, in Düsseldorf, klagt gegen 1) Anton Busenkell Il, Vä>er, früher | Merz aus Oberissigheim, in Hanau wohnhaft Von der Gütertrennungsfache der gewerblosen Che- | und Zusammenlegung einzelner Grundstü>e ebendort, | Jebens zu Elbing wegen eines Anspruchs an den in Sdweg mit der Veränderung abgetreten, daß e zugelafsenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwe>e der 3) Elisabetha Louise, Ebefrau Conrad Friedri | in Kruft, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- | wesen, zur Zeit unbekannt wo? abwesend, aus Liese gu des Buchbind-rs Ernst Dormann, Elise, geb. | 2) Ablösung der Holz- und Weideberehtigungen | Baumeister Otio Franz Piater zu Berlin auf Auf- dieses Kapital von 1630 4 vom 25. Mai 1881 ab öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Kleinik, geb. Hamel, in Nord-Amerika, Wohnort haltsort, als Ansteigerer, und 2) einen Genossen als rung von Ellenwaaren, welche Beklagter in seinet ‘el, in Elberfeld, ge en deren genannten Ehemann, | der Grundbesißer zu Grünbagen früher Kowalewo | laffung eingetragenen Arrestes; mit 6/9 in halbjährlichen am 1. Juni und 1. De- bekannt gema<t. dermalen unbekannt, Bürgen, mit dem Antrage, den dem Beklagten sub 1 | Geschäfte verwendet habe, mit der Behauptung, dah | Dormann, zur Zeit sich in Amerika an unbe- | in den Forsten der Herr] aft SHubin, 2 im Kreis Elbing: zember fälligen Raten zu verzinsen und na trei- Altona, den 8. Juni 1888. 4) Steindru>er Johann Karl Fabhrenhold zu | als Ansteigerer bei der auf Anstehen der Ebeleute | der Preis hierfür dur< Abre<nung vom 15. M Orte aufhalfend, wird der Beklagte zur VI. im Regierungsbezirk Posen : 1) Verwendung der den Besißern natstebend ver- monatliÞber vor dem 1. Juli 1884 Seitens des Gläu- Ï Thon, Krefeld, Philipp Lohner und Anna Varia, geb. Schwab, | 1877 auf 492,78 festgeseßt sei, Beklagter aud ebung der Auseinanderseßungsverhandlungen im Kreis Adelnau: : zeihneter Grundstü>e für Abtretung von Parzellen bigers nit zulässiger Kündigung zablbar ift mit Gerichtsschreiber des Kguiglichen Landgerichts. 9) Christiane Hamel, ledig, Oekonomie-Arbeiterin | in Kruft am 1, März 1881 vor Notar Henrich ab- | versprochen babe, diefe Summe jederzeit auf Ver L Jas 25. Juli 1888, Nachmittags 3 Uhr, 1) Gezmeinheitstheilung und Separation der Ge- | zum Chausseebau zustehenden Abfindungskapitalien, Zinezablung innerhalb 14 Tagea na der Fälligkeit,

zu Kirchlotheim, gehaltenen JImmobilar-Versteigerung unter Ver- langen zu zahlen und vom 15, August 1874 mil | en Königlichen Notar Dr. Sondagzzu Elber- markung Adelnau, E 4- A, nämlich: Cu