1888 / 162 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ende und bewirkte in Gemeinschaft mit Dr. Scheibe eine Schlußrevision der Darstelung des Rothliegenden und der O mngrngtion im südwestlihen Theil des Blattes Ohrdruff G. A. 70, 9) zur Mrde ns des Anschlusses an das westlih angrenzende Blatt Friedrihsroda.

i } wit: ia Dr. Büing führte unter Beihülfe des Dr. Linck eine Revision der Aufnahmen der Blätter Schmalkalden und Tambach (G. A. 70, 13. 14) aus.

Professor Dr. von - Fritsh seßte die zur Abschließung der Erläuterungen zu den Blättern Suhl, Tambach (G. A. 70, 21. 27. 14) erforderlihen Revisions- begehungen fort und bearbeitete das Blatt Remda (G. A. 70, 18). daran Theile der Blätter Steinau, Birstein und Gelnhausen (G. A. 69, 37, G. A. 68, 42. 48) auf.

Jm Jnteresse der Eisenbahnverwaltung wurden von dem- selben Untersuhungen zur Auffindung von zur Anlage von Steinbrüchen geeigneten Bausteinen für die Ausmauerung des Milseburg-Tunnels mit gutem Erfolge ausgeführt. Sie gaben zur Eröffnung cines großen Steinbruches im Trochitenkalk auf dem kleinen Ziegenkopf bei Kleinsassen Aulaß.

Im Regierungsbezirk Wiesbaden seßte Professor Dr. Kayser die im Vorjahre begonnenen Aufnahmearbeiten in der Gegend von Dillenburg fort. Von dem Blatte Herborn wurde ein größerer im nordöstlihen Theile des Blattes liegender Abschnitt vollendet, während von den Blättern Dillenburg, Tringenstein und Ballersbach nur kleinere, an erstere Aufnahme angrenzende Theile kartirt wurden (G. A. 67, 18, 24, G. A. 68, 13. 19).

Professor Dr. Holzapfel bearbeitete das Blatt Dachsen- hausen, welhes seiner Vollendung nahe geführt wurde (G. A. 67, 45) und begann die Aufnahme des Blattes St. Goarshausen (G. A. 67, 51).

4) Jn der Rheinprovinz

revidirte Landes-Geologe Grebe unter Zugrundelegung der neuen Meßtischblattaufnahmen die Blätter Trier und Pfal el (G. A. 80, 14. 15). Behufs der Verbindung mit den reihs- ländischen Gebietsantheilen revidirte derselbe ferner die preu- gischen Antheile der Grenzblätter Jttersdorf, Bouß, Saar- brücken, Dudweiler, Lauterbah, Emmersweiler und Han- weiler (G. A. 80, 44. 45. 46. 47. 51. 52, 53) und der Blätter Freisen, Ottweiler und St. Wendel (G. A. 80, 30. 35. 36), legterer wegen des es an die bayerischen Gebietstheile. 5) Jn der Provinz Shhlesien vollendete Dr. Stapff die Aufnahme des Blattes Charlotten- brunn (G. A. 76, 13).

Landes-Geologe Dr. Dathe brachte die Aufnahme des Blattes Langenbielau zum Abschluß (G. A. 76, 20).

Die Aufnahme der Blätter Rudolfswaldau, Neurode und Frankenstein (G. A. 76, 19, 26. 27) wurde von demselben weitergeführt.

_ Bergrath Schüße seßte die Aufnahme der Blätter Landes- hut und Waldenburg fort Gn A. 75, 17. 18). IT. Die Aufnahmen im Flachlande unter besonderer Berücksichtigung der agronomischen Verhältnisse. 6) Uckermärkishes Arbeitsgebiet.

Landes-Geologe Professor Dr. Berendt bearbeitete in der dur Revisionéreisen nicht in Anspruch genommenen Zeit mit Hülfe der Kulturtehniker Baldus und Wölfer die Blätter Templin, Gollin und Ringenwalde, deren ersteres fertiggestellt wurde (G. A. 28, 50. 56. 57).

Landes-Geologe Dr. Wahnschaffe bearbeitete mit Hülfe des Kulturtechnikers Toellner das Blatt Boizenburg und vollendete dasselbe (G. A. 28, 44).

Bezirks:Geologe Dr. Klockmann begann und beendete mit Hülfe des Kulturtehnikers Blüthner die Aufnahme der Blätter Wusterhausen a. D. und Wildberg (G. A. 44, 7. 8).

Professor Dr. Gruner führte die im Vorjahre begonnene Aufnahme dcs Blattes Wilsnack (G. A. 43, 4) biz auf einen

kleinen Antheil zu Ende. 7) Havelländisches Arbeitsgebiet.

Bezirnks-Geologe Dr. Keilhack bearbeitete mit Hülfe der neu eingetretenen Kulturtehniker Pohliß, Goßner und Her- berger, nachdem er dieselben in die Aufnahmemethode ein- geführt hatte, die Blätter Göttin, Glienicke, Golzow und Damelang (G. A. 44, 38. 43. 44. 45).

Landes-Geologe Dr. Laufer führte die im Vorjahre be- gonnene Aufnahme des Blattes Groß-Kreuß (G. A. 44, 33) zu Ende, bearbeitete alsdann in Gemeinschast mit Dr. Beus- hausen das Blatt Groß:Wusterwiß (G. A. 44, 37) und be- gann die Untersuchung des Blattes Kyriß (G. A. 44, Y

Dr. Beushausen vollendete nah Abschluß des Blattes Gr. Wusterwiy die im Vorjahre von Professor Dr. Scholz be- gonnene Kartirung des Blattes Brandenburg (G. A. 44, 32).

8) Fnsel Rügen.

Professor Dr. Scholz seßte die Aufnahme der Jns\:l

Rügen in den Blättern Putbus und Vilmnig fort (G. A.

11, 7. 8). 9) Westpreußen.

Dr. Jenßsch begann und vollendete die Aufnahme des Blattes Pesilin (G. A. 33, 11) und führte sodann diejenige des Blattes Groß-Krebs weiter (G. A. 33, 17).

10) D stpreußen.

Dr. Klebs begann die Aufnahme des Blattes Schippen-

beil (G. A. 18, 47) und brachte dieselbe zum Abschluß.

Theater - Anzeigen.

Deutsches Theater. Sonnabend: Der Richter vou Zalamea.

Sonntag: Das Käthchen von Heilbronu.

Montag: Romeo und Julia.

Die nächste Aufführung von Hamlet findet am Dienstag, den 26. Juni, statt.

Victoria-Theater. Sonnabend: Die Kinder

des Kapitän Grant. Großes Ausftattungsstück in 12 Vildern mit gänzlich neuer Ausstattung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater.

Sonnabend: Der Zigeunuerbarou. Operette in 3 Akten nah einer Erzählung von M. Iokai von J. Sthnigzer.

Im prachtvollen Park um 6 Uhr: Großes Triple - Concert. Auftreten erster Gesangs- und Instrumental-Virtuosen.

Sonntag: Im Theater ; Der Zigeunerbaron. Im Park: Großes Triple - Concert. Auftreten sämmtlicher Gesangs- und Instrumental -[Künstler. Erstes Auftreten der serbischen Tamboura-Kapelle (Miklos Istvan). F

des Figaro.

Sonntag: Don Juan.

Vorstellung,

Concert.

49, Male:

sängerin

Illumination. Sonntag:

Dienstag:

Schleusingen und

Kroll's Theater. Sonnabend: Die Hochzeit

Gastspiel der Fr. Katharina Klafsky.

Täglich: Bei günstigem Wetter vor und nah der Abends bei brillanter elcktrisber Be- leuchtung des Sommergartens: Großes Doppel-

Belle-Alliance-Theatèr. Sonaab:nd: Die Goldtaute. in 4 Akten von Carl Costa. Vor, während und nah der Vorstellung: Concert. Gastspiel der Wiener Volks\ängergesellshaft Kriebaum u. Nowak, Auftreten der österreih. Licder- Frl. Schubert, des Gesangskomikers Hrn. Stiller, der Wiener Soubrette Frl. Marietta, des ersten Schwedishen Damen - Serxtetts.

Zum 50. Male: Die Goldtante. Großes Doppel - Concert. Säângergesellschaften 2c. a. Erstes Gastspiel des Königl. Würt- tembergishen Hofschauspielers Hrn. Carl Wiene.

Dr. Schroeder beendete die im Vorjahre angefangene Auf- nahme des Blattes Heilige Linde (G. A. 18, 60) bis auf eine noh erforderlihe Schlußrevision. Alsdann begann derselbe eine Revision und die Fortsezung der Aufnahmearbeiten in Blatt Bischofstein (G. A. 18, 58), dessen Untersuhung Dr. Noetling vor seiner Berufung nach Jndien in Angriff ge- nommen hatte.

Stand der Publikationen. Jm Laufe des Jahres sind zur Publikation gelangt : A. Karten. 1) Lieferung 32, enthaltend die Blätter Kalbe a. M., Bismark, Schinne, Gardelegen, Klinke, E. 6 Bl. 2) Lieferung 34, enthaltend die Blätter Lindow, Groß-Mut, Klein-Mut, Wustrau, Beet, Nassenheide 6-5 3) Lieferung 35, enthaltend die Blätter Rhinow, Aas Brunne, Rathenow, Haage, Ribbeck, Bamme,

arliz, Tremmen . e E s Dr zusammen 21 Bl. Es waren früher publizirt 1783 ,„ Mithin sind im Ganzen publizirt... . . 194 Bl. Was den Stand der noch nicht publizirten Kartenarbeiten betrifft, so ist derselbe gegenwärtig folgender: 1) Jn der lithographishen Ausführung sind außerdem noch beendet : i Lieferung 33 die Gegend von Schillingen, Dem 6 Bl. Lieferung 36 die Gegend von Hersfeld 2c. . 62 zusammen 12 Bl. rf De Publizirung dieser Blätter wird binnen Kurzem erfolgen. 2) Jn der lithographishen Ausführung be- g D 3) Jn der geologishen Aufnahme fertig, jedoch noch nicht zur Publikation in Lieferungen ab- ac 86 S 4) Jn der geologishen Bearbeitung begriffen 108 Summe 299 Bl. Einschließlich der publizirten Blätter in der Anzahl von . . 194

sind demnach im Ganzen bisher zur Untersuhung gelangt . L S 4959 L B. Abhandlungen und Jahrbuch.

1) Band VII Heft 3. Untersuchungen über den inneren Bau westfälisher Carbon-Pflanzen. Von Dr. Joh. Felix. Hierin Taf. I—VI. Beiträge zur fossilen Flora, TV. Die

igillarien der preußischen Steinkohlengebiete. I. Die Gruppe der Favularien, übersihtlich zusammengestellt von Professor Dr. Weiß. Hierzu Taf. VIT—XV. Aus der Anatomie lebender Pteridophyten und von Cycas revoluta, Vergleihs- material für das phytopaläontologishe Studium der Pflanzen- arten älterer Formationen. Von Dr. Potonié. Hierzu

Taf. XVI—XXRI, 2) Band VIT Hest 4. Beiträge zur Kenntniß der Hierzu

Gattung Lepidotus. Von Professor Dr. W. Branco. ein Atlas mit 8 Tafeln.

3) Band VIIT Heft 2, Ueber die geognostishen Verhält- nisse der Umgegend von Dörnten nördlich Goslar, mit be- sonderer Berücksichtigung ter Fauna des oberen Lias. Von Dr. Aug. Denckmann. Hierzu ein Atlas mit 10 Tafeln.

4) Jahrbuch der Königlich preußischen Geologischen Landes- anstalt und Berg-Akademie für 1886, XCI und 369 Seiten Text und 13 Tafeln.

Debit der Publikationen.

Nach dem Bericht für das Jahr 1886 betrug die Gesammt- zahl der im Handel debitirten Kartenblätter . . 17 979 Bl.

1 Jahre 1887 wurden verkauft :

Von Lieferung T Gegend von Nordhausen 40 Bl. I" I" II I Jena Ee 27 "” # 7 I y Bleicherode I, n u Iv v Eut. . 32 "” "n V "n "” Zörbig E 3 "n 7 E V 7 Saarbrücken O l; Ï / VII Saarbrüdcken 8 ti u VIII I” "n Ricchelsdorf 17 "i IX des Kyff- häusers. . 39 Saarburg . 6, Berlin NW. 9, Naumburg

43 Bl.

XII XVI "” "” Triptis-Neu-

n u n "u " n X "n "n n u X n n n "u "n n S. 26.5, " "n XIII u n Gera . . 11 ü XIV I” Berlin NW. 12 XV ,” I” Wiesbaden 23 u "u 1" Mansfeld ¿3D » "n XVII nat. 9, 1 XNVIII „Cel. 4, n XIX „_— 7 QUe@utt ¿36 XX Berlin 8.. 32

I”

hunderten.

Pen. H. J. -Middendorp (Bad

Zum Pofse mit Gesang

Großes

Hans von Winterfeld

Warnow).

Frißz\{e mit Hrn. Meber (Leipzig). Frl. Hrn i

furt a. M.).

Brillante Verehelicht: Hr.

Geboren: Ein Sohn:

Auftreten sämmtlicher Ruhr). Sanden (Marienwalde).

Von Lieferung XXI1 Gegend von Frankfurt a. M 2

X Berlin SW. 29 XXIII Ermschwerd 33 XXIV Tennstedt . 15 X j, Baan 19 E Berlin 80. 46 ,„ X Lauterberg D E X. Rudolstadt 16 A, Berlin No. 49 „, X 5 Z

Eisfeld

E: 2.00,

A # ZOnra , E f

XXX "” ardeiegen u : zusammen 917

so daß im Ganzen durch den Verkauf debitirt sind 18 8968

Von den sonstigen Publikationen sind verkauft worden?

Abhandlungen: Band T Heft 1. Eck Rüdersdorf und Um- I 2

D Schmidt Keuper des östlichen SPUTIIgeNS o 2s ae Meyn Jnsel Sylt. . Weiß Steinkohlen-Calamarien Orth Rüdersdorf und Um- C E B C E Berendt Umgegend von Berlin Speyer Bivalven des Kasseler Dei E 7 Noetling Fauna des zsam- ländischen Tertiärs. . . . , Liebe Schichtenaufbau Ost- Tina D Beushausen Oberharzer Spiriferensandstein. . . Berendt Märkish-Pommer- IeS E. e 0e Be, Weiß, Potonié Carbon-

anzen i Lepitoden .

s

VII VII

X VIII

"”

Branco ; Geologishe Karte von Berlin und Umgegend Pes Denckmann Umgegend von Doe Ferner :

Vom Sahrbuh 18S 5 z L S E N Weiß Flora der Steinkohlenformation . S obertL io Karte des Harzgebirges . Höhen hihtenkarte des Harzgebirges . arte der Umgegend von Thale . . Geologische Karte der Stadt Berlin . erlin, den 18. Mai 1888. s Die Direktion der Königlichen Geologischen Landesanstalt und Berg-Akadem Hauqchecorne.

I "”

Do E SeS

VIII

Ld

L b suceR AERA

__ Das 1. Bataillon 3. Garde-Regiments z. F. ist has früh behufs Abhaltung von Schießübungen nah Königs-Wusterhaus: abmarschirt und wird dortselbst und in der Umgegend bis zum 30. d, einquartiert werden.

Die Frage. ob die Temperatur des Erdinnern wasender Annäherung an den Erdmitielpunkt gleihmäßig zunim oder nicht, harrte bislang noch der endgültigen Entscheidung. Legt ist jeßt, wie die „Post“ mittheilt, dur die Temperaturbeobahtunz erbracht worden, welche in dem Bohrloch bei Schladebach in è Nähe von Halle a. S., dem tiefsten Bohrloch der Welt, angest worden find; dasselbe hat eine Tiefe von 1716 m erreiht. Die

dem 300 m tiefen Raume zwischen 1416 und 1716 m Tiefe gema Beobachtungen haben ergeben, daß, entgegen den von mancher S? aufgestellten Behauptungen, die Temperaturzunahme eine ftetige i und es wird somit durch sie die Annahme, die Erdwärme werde n fortschreitender Tiefe immer niedriger, nicht gestüßt.

London, 21, Juni. (W. T. B.) Nach einem Telegramm è „Reuter'’s{en Bureaus“ aus Paul de Loanda, den 20. d., sind deni Lager von Yambunga arabifche Flüchtlinge eingetrof welche bestätigen, daß die Expedition Stanley's in einer wdà digen gebirgigen Eegerd jenscits tes Aruwhimi-Flusses Mitte Ap in Verwirrunggerathen sei. Die Zahl der an der Expedition B theiligten sei in Folge der andauernden Kämpfe mit den Eingeboren um ein Drittel vermindert. Stanley sei dur einen Pfeil \chw: verwundet und sei mehrere Male in seinem Lager von feindli gesinnten Eingeborenen eingeschlossen worden, weshalb er weder 1 Emin Pascha noch mit Yambunga sih in Verbindung seten konrt Eine neue Hülfsexpedition soll unter dem Major Barttelot in Leopol ville organi}irt werden.

__ Paris, 21. Juni. (W. T. B.) Die Kommission des Sen für die Vorlage, betreffend Nuygbarmachung des Paris: Kloakenwassers, wird sich nach Berlin begeben, um die dor

Einrichtungen in Augenschein zu nehmen, und daselbst vom 4. bis zu A

8, Juli verweilen.

Zum 1. Male: Historishe Taugenichtse. Cha- rakterbilder französisher Epochen aus 4

S Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Elisabeth von C Scc.-Lieut. Curt von Peterêdor rau Dr. Martha Grunewald, geb. Oeynhausen). rl. Emmy Oelrihs mit Hrn. Rittergutsbesißer (Bremen rl. Klara von Hahn mit Hrn. Georg Urmeter (Solingen—Köln). Fabrikbesißer Marie T . Julius von Treushe (Bockenheim—Frank- Frl. Antonie Jonas mit Hrn. Reg.-Baumeister Paul Böhmer (Berlin-Köln). Dr. med. Friy Brauer mit Frl. Martha Hagelberg (Berlin), Hrn. Franz Réedemann (Hannover). Hrn. Otto Büdgen (Mülheim Hrn. Sec. Lieut. der Res. von t Eine Tochter: Hrn. Pastor Höppener (Bandekow bei Plathe).

rn. Dr. Otto Stiller (Berlin).

t (Berlin).

Hrn. Prediger Moewes Gestorben: es (Pafsenheim)

Jahr-

(Friedrichshagen). Hr.- Rentier Louis Dannit (Stettin). Hr. Paul Feicht (Berlin). Hr. Kar mann Louis Grunwald (Stettin). Hr. Emil v Bülow (Wulfskuhl). Hr. Landrath a. D. Fr

ugo von Scheibler (Aachen). Qu Emr Ahrens, ge Franz (Berlin). Hr. Bautechnikl« Karl Joh. Martin Veit (Kiel). Frau Obe Amtsrichter Hoyer, geb. Bartels (Wiesbaden). Emil rn. Kommunal - Baumeister F. Wienecke So Col mit da (Köln—Lindenthal). Hr. Sanität! venol m ath Dr. Plastwih (Elbing).

Thorn). egener, mit

f (T mit Hrn.

Wendisch»

Frl. Elise ranz

anti

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (S holz).

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen (einshließlich 2 Börsen-Beilagen).

Berlin:

Hrn. Mm rn. Dr. Bleyer (Elbin(# Prof. H. Ebbinghaus (Berlin). H

Hr. Wilhelm Humpert (Berlin). F Or. Rechnungs-Rath Andreas Meyer Sohn Fri

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

¿ 162.

1. Steckbriefe und Untersuhungs-Sachen.

2, gvangevol treckungen, Ausgebote, Vorladungen u. dergl. 3.

erkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

Berlin, Freitag. den 22. Juni

Deffentlicher Anzeiger.

Beru

5. 6. 7. 8,

18S,

Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\ch. fs-Genossens Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. Verschiedene Bekanntmachungen.

aften.

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

16492] S ; In Saten des Partikuliers Julius Oppermann n Braunschweig, Klägers, wider den Bahnwärter Þ Wallstab und dessen Ehefrau Mathilde, geb. Thein, am Teckenberge bei Wolsdorf, Beklagte, vegen Forderung, wird, nahdem auf Antrag des Flâgers die Beschlagnahme der den-BVeklagten ge- hörigen, auf Wolsdorfer Feldmark am Teckenberge belegenen früheren Ziegelei nebst 78 a 38 qm Land ber der Elzwiese, 62 a 96 qm daneben, des gleich- alls an dieselbe grenzenden Terrains zu 9 a 80 qm und allen sonstigen Prange zum Zwecke der Bwangsversteigerung dur Beschluß vom 29. v. Mts. rfügt, auh die Eintragung dieses Beschlusses im rundbuhe am nämlichen Tage erfolgt ist, Termin ur Zwangsversteigerung auf den 12. Oktober 888, Nachmittags 2 Uhr, vor Herzoglichem mtsgerihte in der Ebers'shen Gastwirthschaft zu Frellstedt angeseßt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. : Königslutter, den 5. Juni 1888. e DA E Amtsgericht. rinckmeier.

16724] .

7 Die Zwangsversteigerung des Albert Hackel’ schen rundstücks, Umgebungen Band 127 Nr. 5994 und

die Termine am 13, Juli d. J. werden aufgehoben. Berliu, den 16. Juni 1888.

| Königliches Amtsgericht. I. 51.

16722] : ä Die Zwangsversteigerung des Albert Hackel'sGen

Brundstücks, Umgebungen Band 131 Nr. 6152 und

die Termine am 29. Juni d. J. werden aufgehoben.

Ï Berlin, den 16. Juni 1888.

è Königliches Amtsgericht I. 51.

16723] :

Ì Die Zwangsversteigerung des Albert Hael'schen Grundstücks, Umgebungen Band 131 Nr. 6153 und die Termine am 29. Juni d. J. werden aufgehoben. © Berlin, den 16, Juni 1888.

j Königliches Amtsgericht I. 51.

820] .- Aufgebot. i Es ist das Aufgebot folgender angeblich abhanden

Gekommener Urkunden : i i 1) eines vom Handelsmann Carl Franke hier auf

den Schuhmacher E. Richter hier gezogenen, von leßterem acceptirten, von C. Franke in blanco irirten, am 15. Juli 1887 bei C. Franke, L bchstestraße 21, an die Ordre des Ausstellers zahlbaren Primawechsels über 50 Æ, (d. d. Berlin, den 15. Februar 1887, / vom Kaufmann I. Koslowséki zu Berlin, des dem Herrn Rudolph Lepke hier vom Comptoir der Reichs-Hauptbank für Werthpapiere er- theilten Depotsheins Nr. 370 994, d. d. Berlin, den 8. Juli 1886, / von Herrn Rudolph Lepke zu Berlin, der Preußishen Staatsshuldsheine Läitt. E. Nr. 10 268 und 43 767 über je 25 Thaler, vom Hauptmann und Playmajor Max von Lestocq zu Kassel, des dem Musikmeister Herrn Alexander gu in Lichterfelde vom Comptoir der Reichs-Haupt- bank für Werthpapiere ertheilten Depotscheins Nr. 406 162, d. d. Berlin, den 7. April 1887, vom Musikmeister Alexander Herold zu Lichterfelde, i des Kommandit-Antheilsheines Nr. 59 167 der Disconto-Gesellshaft in Berlin vom 31. De- zember 1856 über 200 Thaler, . vom Kaufmann Herrmann Haupt in Neu- Ruppin, O : der dem Bäermeister Herrn Friedri Julius Böttger zu Chemniy von der Preußischen Lebens- Versicherungs-Actien-Gesellschaft ertheilten Police Nr. 1154 über eine Summe von 200 T d. d. Berlin, den 23. Oktober 1866, vom Bâckermeister Friedrih Julius Böttger zu Cini eantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- efor dert, spätestens in dem auf [deu 20. September 1888, Vorm. 11 Uhr, or dem unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrich- afe 13, Hof, Flügel B, part., Saal 32, anbe- aumten Aufgebotêtermine ihre Rehte anzumelden nd die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- oserflärung der Urkunden erfolgen wird. Verlin, den 31. Dezember 1887. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 48.

5890] Bekanntmachung. Auf Antrag von C. H. L. Cropp, vertreten durch e Rehtsanwälte Dres. Nolte & Schroeder, ist das seyliche Mortificationsverfahren über die Obliga- P der 34 9% Hamburgishen Staats - Rente,

ämlich :

Nr. 19 326 groß #4 2000. —, ausgestellt Juli 1879, 1 500. —, s 1. August 1878, Juli 1879,

halern,

7 o o

e 28 569 « 61 189 61 190 ¿ e 61191 500.

E , 61200 , , 500.

ngeleitet und die vorläufige Zablungssuspension bei

r Finanz-Deputation verfügt worden, was hierdurch

fentlich bekannt gemacht wird.

| Den 28. März 1888,

Das Amtsgeriht Hamburg. Civil-Abtheilung VIII.

Zur Beglaubigung :

500. —, 2 500.

900 S . August 1880

[16521]

Nachdem die Nachforshungen nah den rechtmäßigen Inhabern der nachbezeichneten forderungen fruchtlos geblieben und vom Tage der leßteu auf diese Forderungen bezüglihen an gerehnet mindestens dreißig Jahre verstrihen sind, werden auf Antrag der unten bezeichneten An- wesensbesiger alle Diejenigen, welhe auf nahbezeihnete Hypothekenforderungen ein Recht zu haben glauben, aufgefordert, ihre Ansprüche innerhalb sech8 Monaten, spätestens aber in dem auf

anberaumten Aufgebotstermine, geltend zu machen.

thekenbuche gelöscht.

Das Kgl. Amtsgeriht Stadtsteinah hat nachstehendes Aufgebot erlassen: ypotheken-

andlungen

Dienstag, 15. Januar 1889, Vorm. 9 Uhr, Im Falle unterlassener Anmeldung werden die Forderungen für erloschen erklärt und im Hypo-

Stadtsteinach, am 18. Juni 1888. i; Kgl. Amtsgericht. Reichert, Kgl. Amtsri{hter.

Hypothek - Eintrag. Besitzer. Hypotheken-Bu(h.

| 200 | von U

| 300 Wohn

65

80

60 | gast, | 1831,

160 Stolz 105

| briefs

nämli | wegen | saft.

46

[16522]

die

[14947]

des wege ufners,

ink in Schönberg werden Alle und Jede mit alleiniger Ausnahme der. im Grundbuch eingetragenen Realberechtigten und Gläubiger —, welche aus irgend einem Grunde Ansprüche und entmündigten Finck, insonderheit an dessen stelle Nr. 15 in Krokau nebft tragen im Grundbu von Krokau Band I. Blatt 3, und an die im Miteigenthum desselben stehenden, in den Gemeindebezirken Krokau und Wisch belegenen

Romberg Dr., Gerihts-Sekretär.

Grundstü

67 Fl. 113 Kr. mit 5°/q verzinslih an die Kuratel | Rödel, Friedrich, | des minderjährigen Johann Lerner zu Tannenwirthshaus, Schweinhändler von Tan: Band I1V. Seite 147.

| [aut Hypothekenbrief vom heutigen

50 Fl. zur Sicherstellung der minderjährigen Katha- | rina Geiger zu Stadtsteinah, wegen der über dieselbe [von Stadtsteinach. übernommenen Vormundschaft. | |

Erhardt Schmidt von Buckenreuth, laut Vertrag vom | 10, Ifd. Monats.

zu Bamberg, laut Hypothekurkunde vom 28. Juli 1821, Kupferberg.

| Christof Lang von Kupferberg, laut Protokoll vom | 17. März 1823,

| brief vom 11. April 1836.

| erstehelichen | 1) Barbara, 2) Melchior, 3) Wilhelm Shhübel, 4)Io- | | hann Bauershmidt von Stadtsteinach, laut Schuld- |

| 252 Fl. 17} Kr. Sicherstellung des Vermögens der | | drei minderjährigen Kinder des Baders Herz in Leugast, |

| 100 Fl. Erbtheilshinauszahlung dem Georg Hümmer | von Kupferberg, laut Vertrag vom 27. Juli 1847.

778 Fl. mit 5 °/9 verzinélihes Auszugskapital an die | Griessinger , | Wittwe Kunigunda Ott zu Leugast, laut gerihtlichen |Megger | Kaufvertrages vom 16. Juni 1833.

Kuratel über die beiden abwesenden Gebrüder Johann pensionirter | und Andreas Hohner von Stadtsteinach, laut Protokoll wärter von Stadtsteinach, | vom Heutigen.

Auf zulässig befundenen Antrag des Dienstkuehts Friedrih Gottlieb Ostermeier von Nr. 28 Nordsfehl, zur Zeit auf Nr. 9 in Enzen, welher den Verlust einer zu feinen Gunsten auf die Stätte des Kolons Meyer, Nr. 44 Niedernwöhren, über den Betrag von 325 Thalern gerichtlich eingetragene Schuld- und Pfandverschreibung vom 21. August / 11. September 1855 glaubhaft gemacht hat, wird der unbekannte Inhaber: der gedahten Urkunde und Alle, welche auf ypothek Anspruch machen, aufg fordert, spätestens im Aufgebotstermine vom 13. August 1888, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 11, ihre Rechte bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls solhe dem Eigen- thümer des verpfändeten Grundstücks bezw. dessen Rechtsna{folgern gegenüber für kraftlos erklärt, die Hypothek aber gelö\{cht werden soll.

Stadthagen, 6. Juni 1888.

Auf Antrag der gerichtlih bestellten Vormünder

Am 15. September 1843: | Guttenberg

Tage. nenwirthshaus.

Geier, Egid, Oekonom Stadtsteinah [Band RI. Seite 660.

Am 17. Oktober 1828: |

Am 30. August 1853: | | Fl. Kaufschillingsrest an Iohann Georg Oetter| Krasser, Adam, Oeko-| Untersteinah ntersteina. ¡nom von Untersteinab. Band I1. Seite 646.

Am 28. Februar 1857: : | FI. mit 49% verzinétliher Erbtheil und 100 Fl. S{chmidt,Georg,Bauer Enenreuth [Band II1. Seite 162.

ungsrechtsanschlag für den Bauernsohn Johann |von Butckenreuth.

a. Am 13. August 1826: E, :

Fl. zu 59% verzinslich, dem Bürgermeister Lang | Haueiß, Nikolaus, von Kupferberg [Band I. Seite 351.

b. am 14. August 1826: |

Fl. Voraus der Margaretha Lang, Tochter des

_ Haueiß, Nikolaus, von Kupferbecg Kupferberg.

¡Band I. Seite 351,

Am 7. Mai 1831: | Fl. Vorlehen an den Friedrich Meißel zu Leu- | laut Schuld- und Hypothekenbrief vom 5. Mai von Hohenberg.

Am 11. April 1836: : S A : :

Fl. Auszugskapital für die Wittwe Theresia Günther, Josef, Schie-/ Marienweiher zu Marienweiher, laut Shuld- und Hypotheken- e von Marien-|Band II. Seite 854. \weiher. |

Weiß, Jakob, Ockonom Hohenberg [Band IV. Seite 143.

!

Am 3. August 1833: | : Fl. zu 5 %/ verzinslihes Darlehen für die vier | Lorber, Anton, Post-/ Stadtsteina Heinrih Breul’shen Kinder , nämlich: [bote von Stadtsteinah [Band XI. Seite 563, | und |[BandX1UIlI. Seite133. Badcker, Johann, Weber)

vom 3, August 1833. von da.

Am 3. Mai 1828: | | |_ Hoffmann, Andreas,' Presseck Flashner von Prefseck. Band I. Seite 211.

ch: Anna Margaretha Sofia, Anna und Johann, | der über dieselben übernommenen Vormund- |

Am 7. Auguít 1847: : . Maria, Kupferberg

| Hümmer , erb, von Band II. Seite 1162,

[Bauerswittwe [Kupferberg. Am 1. August 1834: | | Georg, Marktleugast von Markt- Band IV. Seite 505. [Teugast. | Am 5. März 1856: |

Fl. 37 Kr. Kaution für erhobene Gel: er aus der | Achtmann, Mathäus, Stadtsteinah

Wagen-|Band XII. Seite 51.

[und vier Genoffen. Für die Ausfertigung : Stadtfsteinach, am 20. Juni 1888. : Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S.) Mebs, Kgl. Sekretär.

Band I. Blatt 2 und im Grundbu}G von Wisch Band 1I]. Blatt 130 und Blatt 146, zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert und befehligt, \sich damit binnen 6 Wochen, von dem Tage der letzten AUIRINCUURE, dieses Proclams an ge- A ordnungsmäßig hierselbst zu melden, und zwar bei Vermeidung des Aus\{lusses und des Ver- lustes ihrer Porter ngen und Ansprüche, welche Rechtsnachtbeile mit dem E a elbst von Rechtswegen ohne Erla)sung eines Aus\{hluß- urtheils eintreten. : Schönberg i. Holft., den 4. Juni 1888, A Amgerigt, oed.

Aufgebot.

[16523] Aufgebot. : : Der Bâckermeister Justus Schmidt zu Minden, vertreten dur den Justizrath Bernau daselbft, hat das Aufgebot des im Grundbuch von Minden Vol. VIII. Folio 600 auf den Namen des am 21. Mai 1869 verstorbenen Scieferdeckermeisters Nicolaus Shranz zu Minden eingetragenen Grund- tücks Flur XI. Nr. 45, auf dem großen Havel- kampe, Ader, 3 Morgen 148 Ruthen 89 Fuß, behufs Besißtitelberihtigung beantragt. Alle, welche Eigenthums- oder lone ehte auf das oben be- zeichnete Grundstück in Anspruch nehmen, insbesondere die angebliÞh ausgewanderte Wittwe Nicolaus S(ranz, Anna, geb. Grennenbach, werden aufge- fordert, dieselben spätestens in dem auf den 18. Auguft 1888, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgeriht zu Minden, Zimmer Nr. 22, anberaumten Termine anzumelden und zu bescheinigen, anderenfalls die unbekannten

Fürstlihes Amtsgericht. IT. Hödcker.

Zweite Bekanntmachuug. JIndagations - Proclam.

n Vershwendung entmündigten früheren jeßigen Privatmanns Heinrich Theodor

Forderungen an den Hufen- Zubehörungen, einge-

geschlossen werden und die Eintragung des Besitz- titels des obengenannten Antragstellers erfolgen wird. Minden, den 19. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

{16516] Amtsgericht Hamburg.

Auf Antrag von Dr. med. H. Plasfs ‘als Testa-

mentsvollstreder von Louise Charlotte Elise, geb.

Hambru, des Albertus Drewes Wittwe, vertreten

durch die Rechtsanwälte Dres. Wachsmuth und

Horwit, wird ein Aufgebot dahin erlassen : daß Alle, welche an den Na(hlaß der am 1. November 1887 hieselbst verstorbenen Louise Charlotte Elise, geb. Hambruch, des Albertus Drewes Wittwe, Erb- oder sonstige Ansprüche und Forderungen zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen des von der genannten Erblasserin am 27. Oktober 1887 errihteten, am 17, No- vember 1887 hieselbst publicirten Testaments, wie au den dem Antragsteller als Testaments- vollstrecker ertheilten Befugnissen, insbesondere der Befugniß auf seinen alleinigen Consens Grundeigenthum und Hypotheken umzusreiben und zu tilgen, widersprechen wollen, hiemit auf- gefordert werden, solche An- und Widersprüche und Forderungen spätestens in dem auf

Donnerstag, den 11. Oktober 1888, 2 Uhr Nachmittags, anberaumten Aufgebotstermin im unterzeich- neten Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 56, anzumelden und zwar Auswärtige unter E eines hiesigen Zusteklungsbevoll- mächtigten bei Strafe des Aus\{lu})es. Hamburg, den 14. Juni 1888. Das Amtsgeriht Hamburg. Civil-Abtheilung VIII. Zur Beglaubigung : Romberg Dr., Gerihts-Sefkretär.

[16518] __ Erbvorladung. _Philipp Apfel, geboren am 25. August 1848 zu Sinsheim in Baden, dessen Aufenthalt seit vielen Jahren unbekannt, ift an dem Nachlasse seiner am 18. Mai 1888 zu Mannheim verstorbenen Mutter, der Ehefrau des Privatmanns Loeb (Leopold) Apfel, Therese, geborne Oppenheimer, hier, mit erbberech- tigt; derselte wird hiermit zu der Vermögens-Auf- nahme und den Erbtheilungs - Verhandlungen auf Ableben seiner Mutter unter dreimonatlicher Frift mit dem Bedeuten anher vorgeladen, daß, wenn er niht erscheint, die Erbschaft denen zuge- theilt werden wird, welchen sie zukäme, wenn der Vorgeladene zur Zeit des Erbanfalls niht mehr am Leben gewesen wäre. Mannheim, den 16. Juni 1888. Der Gr. Notar. Locher t.

[16352]

Die eingetragenen Gläubiger und deren unbekannte Rechtsnachfolger, insbesondere diejenigen des ver- storbenen Gutsbesißers Edurd Seyffert und der ver- storbenen Ernestine Seyffert sind mit ihren An- sprüchen und Rechten auf folgende Hypothekenposten :

1) 1000 Thlr. Darlehn, eingetragen im Grund- buch von den Aeckern der Stadt Krossen a. O. Band I. Blatt Nr. 9 und von Pfeifferhahn Band I. Blatt Nr. 37 Abtheilung III. Nr. 3 bez. Nr. 1 aus der Sc{huld- und Pfandvershreibung vom 29, Oktober 1825; .

2) 1050 Thlr. Darlehnsreftforderung, eingetragen im Grundbuch von den Vorwerken der Stadt Krossen a. O. Band I. Blatt Nr. 2 Abtheilung III. Nr. 5 aus der Obligation vom 26. Februar 1800;

3) 300 Thlr. rüdcks\tändige Kaufgelder, eingetragen im Grundbuch der Stadt Krossen a. O. von den Vorwerken Band I. Blatt Nr. 2, von den Aeckern Band I. Blatt Nr. 9, von Pfeifferhahn Band I. Blatt Nr. 37 und von Krossen a. O. Amtsfiscerei Band I. Blatt Nr. 54 Abtheilung IIl. Nr. 13 bez. 7, bez. .6 und bez. 2 aus dem notariellen Kauf- kontrakte vom 11. September 1860;

4) 200 Thlr. Restbetrag der im Grundbuch der Stadt Krossen a. O. von den Vorwerken Band I. Blatt Nr. 2 und von den Wiesen Band I. Blatt Nr. 3 Abtheilung II1. Nr. 8 bez. Nr. 8 aus dem Wechsel vom 17. Dezember 1799, der Cession vom 18, November 1800 und dem geri{tlihen Ein- tragungékonsens vom 20. April 1801 eingetragenen 2000 Thlr., durch Ausschlußurtheil vom heutigen Tage unter Vorbehalt der Rechte des Fräuleins Auguste Seyffert zu Frauenheim in s S des Königlichen Oekonomie - Commisfsonsraths Julius Seyffert in Muskau, des Professors Dr. Oskar Seyffert zu Berlin, der verehelihten Amtmann Peiler, Olga, geb. Sevffert, daselbst und des Fräu- leins Johanne Charlotte Clara Peser! zu Ringe- thal bei Mitweida i. S. ausgeschlossen worden.

Krofseu a. O., den 6. Juni 1888,

Königliches Amtsgericht.

[16525] Bekanntmachung.

Das Popothe dens über die auf Blatt Nr. 1197 des Grundbuchs von Potsdam Abthei- lung III. Nr. 10 eingetragenen 6600 A is für kraftlos ertlärt.

Potsdam, den 18. Juni 1888,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I.

[16530] Die Ope tgetenu E nude über die im Grundbuche von Wulferdingsen Bd. Tl1I. Bl. 38 für die Pupillen Marie Catharina Louise und Marie Caroline Char- lotte Stremming zu Wulferdingsen aus der Urkunde

Eigenthumsprätendenten mit ihren etwaigen An- sprüchen auf das oben bezeichnete Grundstück aus-

de, eingetragen im Grundbuch von Krokau

vom 3. A 1833 eingetragenen 306 Thaler 22 Sgr. 5 Pf. Abfindung und Alimentation ist